Kinderporno-Verfahren eingestellt

Kinderschutzbund: Edathy "arrogant und uneinsichtig"

Berlin. Der Präsident des Deutschen Kinderschutzbundes übt scharfe Kritik am Verhalten des früheren SPD-Bundestagsabgeordneten. "Herr Edathy hat keinerlei Reue oder Einsicht gezeigt, was Opfer von Kinderpornografie durchleiden müssen", sagte Heinz Hilgers unserer Redaktion. Von Jan Drebesmehr

Mönchengladbach

Um 22.35 Uhr war die Bombe entschärft

Wegen einer 500-Kilo-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg mussten am Dienstag mehr als 3000 Menschen ihre Häuser räumen, darunter auch Altenheim-Bewohner. Züge wurden vor der Stadt gestoppt. Über 500 Helfer waren im Einsatz. Am späten Abend kam dann die gute Nachrichtg: Die Bombe ist enschärft. Von Gabi Peters, Erik Acker, Sebastian Eussem und Inge Schnettlermehr

DFB-Pokal-Erfolg in Dresden

Immobile schießt BVB nach Reus-Schock ins Viertelfinale

Die müden Derbyhelden von Borussia Dortmund haben dank Ciro Immobile mit Mühe eine Pokalblamage verhindert. Beim 2:0-Erfolg bei Dynamo Dresden musste Marco Reus allerdings früh ausgewechselt werden. mehr

Borussia Mönchengladbach

Borussia ist die Nr. 1 der Unberechenbaren

Gladbach setzt einerseits mit Abstand die wenigsten Spieler in der Liga ein, hat unter diesen aber den höchsten Anteil an Torschützen. Das Verteilen der Torgefahr auf viele Schultern ist seit Marco Reus' Abschied eine Konstante bei Borussia. Von Stefan Klüttermannmehr

Steuerentlastung

Union will Soli schrittweise senken

CDU-Chefin Angela Merkel und CSU-Chef Horst Seehofer haben sich einem Zeitungsbericht zufolge darauf verständigt, den Solidaritätszuschlag vom Jahr 2020 an schrittweise abschmelzen zu wollen. SPD-Chef Sigmar Gabriel ist nicht einverstanden. mehr

Fortuna Düsseldorf

Welche Lehren Fortuna jetzt ziehen muss

Der Sieg in Heidenheim und Torhüter Rensings Vertragsverlängerung waren wichtige Schritte - aber weitere müssen folgen. Welche Lehren Fortuna jetzt ziehen muss. Von Bernd Jolitzmehr

NRW
Aktuelle Bilder und Infos
Neueste Videos
Sender kürzt TV-Übertragung

So reagiert RTL auf die Krise der Formel 1

Der starke Zuschauerschwund bei der Formel 1 im vergangenen Jahr hat bei RTL zu Konsequenzen geführt. Der Kölner Privatsender, der wie der Pay-TV-Anbieter Sky auch 2015 alle 20 vorgesehenen Rennen der Motorsport-Königsklasse live zeigt, verschlankt sein Programm. Trotz reduzierter Sendezeiten sollen aber nicht weniger Inhalte transportiert werden. mehr

Bilder aus dem Sport
Reisebilder
Digitale Welt: Bilder und Videos
Foto des Tages