Fortunas neuer Vorstandschef

Schäfer: "Ich bin kein Söldner"

Exklusiv Fortuna Düsseldorfs designierter Vorstandsvorsitzender Robert Schäfer hat mit unserer Redaktion über seinen Wechsel, seine Ziele und die Einbindung von Fans gesprochen. Von Gianni Costamehr

+++ Fohlenfutter +++

"Für einen Nordtveit in dieser Verfassung wird immer Platz sein"

André Schubert hat auf der Pressekonferenz vor dem Spiel beim Hamburger SV über die Lage bei der Borussia gesprochen – und Konkretes über die Startelf verraten. In unserem Newsblog "Fohlenfutter" finden Sie alles Wissenswerte rund um den VfL. mehr

Bilder und Infos
Solingen

Abellio entlässt Zugführer nach Unfall der S7

Für den Betreiber des "Müngsteners" , das Eisenbahnunternehmen Abellio, ist die Ursache des Zusammenstoßes eines Zuges der S7 mit einem Auto auf dem Bahnübergang an der Blumentalstraße in Remscheid am Abend des 25. Januar geklärt. "Es war menschliches Versagen", sagte Sprecherin Anamaria Preuss auf Nachfrage. Von Henning Rösermehr

Unsere Kolumnisten
Verfassungsschutz

"IS schürt Stimmung gegen Flüchtlinge"

Berlin. Nach Ansicht von Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen verfolgt die Terrormiliz IS systematisch das Ziel, den Flüchtlingszustrom nach Europa zu unterwandern. Die Islamisten wollten den Eindruck erwecken, Asylbewerber seien eine Bedrohung. mehr

Islamisten-Aussteiger bei Maybrit Illner

"Der Salafismus hat mir ganz viel gegeben"

Europas kommandierender US-General erklärt, was Russland in Syrien vorhat. Ein ehemaliger Salafist, was ihn zum Islamismus getrieben hat. Und die Verteidigungsministerin, warum der Terror jetzt zu uns kommt. Maybrit Illner im Schnell-Check. Von Ludwig Krausemehr

Bayern-Trainer über Pläne für DFB-Pokal

Guardiola: "Es ist richtig perfekt"

München. Der am Saisonende scheidende Bayern-Trainer Pep Guardiola hat sich für eine Beibehaltung des DFB-Pokals im aktuellen Format ausgesprochen. "Es ist richtig perfekt", sagte Guardiola am Freitag in München. mehr

Bilder und Infos: Sport
Primaries in USA

Hillary Clinton kontert Bernie Sanders mit drei Antworten

Düsseldorf. Die Frage war, mit welchen Argumenten Hillary Clinton drei Tage nach ihrer klaren Niederlage in New Hampshire versuchen würde, ihren Kontrahenten Bernie Sanders in die Defensive zu bringen. Die erste Fernsehdiskussion, die beide nach der Primary im "Granite State" führten, am Donnerstagabend in Milwaukee, hat drei Antworten gegeben. Von Frank Herrmann, Washingtonmehr

Reisebilder
Digitale Welt: Bilder und Videos
Foto des Tages