Ukraine

US-Geheimdienst: Kein Hinweis auf Beteiligung Russlands

Charkow. Das über der Ukraine abgestürzte Passagierflugzeug ist nach US-Angaben aus Versehen von den Separatisten abgeschossen worden. Wahrscheinlich habe eine "schlecht ausgebildete Besatzung" das Raketensystem nicht richtig beherrscht, sagte ein US-Geheimdienstbeamter. Hinweise auf eine direkte Beteiligung Russlands gibt es demnach nicht. mehr

Elbe-Hochwasser von 2013

Fluthilfe-Milliarden wurden erst zur Hälfte abgerufen

Exklusiv Der acht Milliarden Euro schwere Fluthilfefonds zur Finanzierung des Wiederaufbaus nach dem Elbe-Hochwasser im Sommer 2013 ist offenbar deutlich überdimensioniert. NRW-Politiker wie Bärbel Höhn wollen die restlichen Milliarden jetzt für den Hochwasserschutz verwenden. mehr

Mönchengladbach

Falscher Fahrgast: Anwohner kletterte nach Unfall in Bus

Zeugenaussagen haben sich bestätigt: Nach dem Busunglück am Sonntag auf der Kölner Straße/ Ecke Schleestraße in Odenkirchen ist ein Mann aus einem Seitenfenster gesprungen. Er war aber nicht an dem Unfall beteiligt, sondern kletterte danach ins Fahrzeug, um nach Verletzten zu sehen.  Von Inga Methlingmehr

NRW
Bombenfund in Köln

Blindgänger in Riehl - Evakuierung und Sperrungen

Köln. Schon wieder ist in Köln ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. De amerikanische 10-Zentner-Bombe wurde bei Bauarbeiten auf dem Gelände der SBK in Riehl entdeckt. Am Mittwochnachmittag soll sie entschärft werden. Die Evakuierungen beginnen um 9 Uhr. mehr

Düsseldorf

Nach Absage jetzt Ärger um Bücherbummel

Wenn Bücherbummel-Organisator Bernd Gossens im August aus dem Urlaub kommt, erwartet ihn ein Brief voller Fragen. Zwölf Antiquare, die einen Stand beim Bücherbummel gemietet und vorbereitet hatten, verlangen Aufklärung unter anderem über die Verwendung der Standmieten. Der Bücherbummel musste wegen des Pfingststurms ausfallen.  Von Stefani Geilhausenmehr

Serie "Unser Rhein"

Die rheinischen Dialekte werden verschwinden

Wie viele Dialekte es im Rheinland gibt, vermögen die Sprachforscher nicht zu sagen. Aber dass sich hierzulande die meisten, vielfältigsten und interessantesten Mundarten auf engstem Raum verbreitet haben, darin sind sie sich einig. Doch die Dialekte sind bedroht. Von Annette Bosettimehr

Aktuelle Bilder
Neueste Videos
Bundesland bittet DFL zur Kasse

Bremen will Geld für Polizei-Einsätze – und erntet heftige Kritik

Bremen. Der Fußball soll sich an den Kosten für Polizei-Einsätze bei Bundesliga-Spielen beteiligen. Diese Forderung ist nicht neu, aber jetzt macht Bremen als erstes Bundesland ernst. Die heftige Reaktion der Verbände folgte umgehend. mehr

Bilder aus dem Sport
Mehrere Menschen ertrunken

Küstenwache ruft Badeverbot an Ostsee aus

Stralsund/Bad Nenndorf. Am Wochenende sind in Deutschland mindestens 19 Menschen beim Baden ums Leben gekommen - sechs davon in der Ostsee. Jetzt hat die Küstenwache an verschiedenen Stellen das Badeverbot ausgerufen, auch am beliebten Timmendorfer Strand. mehr

Reisebilder
Top 10 des "Time"-Magazins

Keiner bei Twitter ist so schlau wie Leonardo DiCaprio

Düsseldorf. Wie viel Intelligenz kann in 140 Zeichen stecken? Offenbar genug, um sie zu messen. Das hat das "Time"-Magazin jetzt mit einem speziellen Test gemacht. Ergebnis: Leonardo DiCaprio ist, zumindest bei dem Kurznachrichtendienst, der Intelligenzbolzen schlechthin - gefolgt von Justin Biebers Mama. mehr

Digitale Welt: Bilder und Videos
Foto des Tages