Regierungschef von Katalonien

Puigdemont weist Rajoys Maßnahmen als "Putsch" zurück

Carles Puigdemont, der katalanische Regierungschef, hat die von der spanischen Zentralregierung beschlossenen Maßnahmen zur Beendigung der Unabhängigkeitsbestrebungen in der Region als "Putsch" sowie als "inakzeptablen Angriff auf die Demokratie" zurückgewiesen. mehr

Funkels Taktik gegen Darmstadt

Mit Händchen und Fußballverstand

Das Team von Trainer Friedhelm Funkel hat nach seinem fünften Sieg in Serie die Tabellenführung der 2. Bundesliga untermauert. 28 Punkte stehen auf dem Konto. Das ist genau nach Funkels Geschmack. Nur Zufall ist das nicht. Von Jessica Balleermehr

Zwei Verletzte in Düsseldorf

Polizei sucht nach Messerangriff weitere Beteiligte

Bei einer Auseinandersetzung in der Düsseldorfer Innenstadt sind in der Nacht zu Samstag zwei Männer durch Messerstiche schwer verletzt worden. Eine Mordkommission ermittelt. Es gab zwei Festnahmen, doch die Polizei sucht weitere Beteiligte und bittet um Hinweise. mehr

Bilder und Infos
Prozess um Hunde-Angriff in Dormagen

Wer war Halter der Hunde? Stadtmitarbeiter sollen aussagen

Dormagen. TV-Moderator Sascha Lauterbach ist in Dormagen von Hunden angegriffen worden. Jetzt wird der Fall vor Gericht verhandelt. Die zentrale Frage: Ist der Angeklagte der Halter der aggressiven Hunde? Er verneint dies. Mitarbeiter des Ordnungsamtes sollen aufklären. Von Klaus D. Schumilasmehr

Unsere Kolumnisten
Bilder und Infos: Sport
Katalonien-Konflikt in Spanien

450.000 Menschen protestieren in Barcelona gegen Zentralregierung

Barcelona. Am Mittag war die Eskalation im Katalonienkonflikt in eine neue Phase getreten. Am Abend dann sind Hunderttausende Anhänger der Unabhängigkeitsbewegung der spanischen Region in Barcelona auf die Straße gegangen, um gegen die Zentralregierung in Madrid zu protestieren. mehr

CDU-Präsidiumsmitglied Jens Spahn

"Sozialstaat und unbegrenzte Zuwanderung geht nicht zusammen"

Während die Spitzen der Unionsparteien aktuell mit der FDP und den Grünen um eine mögliche Koalition im Bund ringen, hat CDU-Präsidiumsmitglied Jens Spahn die Unionsparteien aufgefordert, das Vertrauen in Recht und Ordnung im Land zu stärken und damit den Wählerzulauf zur AfD zu stoppen. mehr

Reisebilder
Digitale Welt
Foto des Tages