Spanische Exklave Melilla

Scharf bewachte Grenze zwischen Arm und Reich

Melilla. Ein sechs Meter hoher Zaun trennt Migranten aus Afrika an der Grenze zur spanischen Exklave Melilla von einem - zumindest vermeintlich - besseren Leben. Wie die Menschen auf der anderen Seite der Barriere leben, können die afrikanischen Flüchtlinge sehen: Gleich auf der anderen Seite des Zauns ist ein Golfplatz. Die Flucht über den Zaun hat manchmal tödliche Folgen. Von Judith Conradymehr

Borussia Mönchengladbach

Hrgota stürmt, Hazard und Traore auf den Flügeln

Borussia Mönchengladbach hat gegen Apollon Limassol mit seiner Aufstellung überrascht. Trainer Lucien Favre vertraut unter anderem den Youngstern Branimir Hrgota und Thorgan Hazard. Auch Ibrahima Traore bekommt seine Chance. Von Stefan Klüttermannmehr

Polizei- und Feuerwehr-Großeinsatz

Entwarnung: Patient in Oberhausen hat kein Ebola

Im Oberhausener Ebola-Verdachtsfall gibt es Entwarnung. Das bestätigte die Stadt Oberhausen unserer Redaktion. Spezialisten der Bio-Taskforce der Feuerwehr Essen haben den Mann untersucht und konnten den Ebola-Verdacht ausräumen. Von C. Siedentop, R. Moya und J. Conradymehr

Düsseldorf

Joachim-Erwin-Platz am Bilker Bahnhof

Überraschende Kehrtwende von Düsseldorfs neuem Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD): Er schließt sich dem Votum der neuen Ampelkoalition in der Landeshauptstadt an und spricht sich dafür aus, einen neu entstandenen Platz am Bilker Bahnhof nach dem verstorbenen Oberbürgermeister Joachim Erwin (CDU) zu benennen. Von Uwe-Jens Ruhnaumehr

Vermögensbarometer 2014

Immer mehr Deutsche können sich das Sparen nicht leisten

Die Deutschen gelten eigentlich als Volk der Sparer. Doch viele können es sich nicht mehr leisten, fürs Alter vorzusorgen. Das geht aus dem aktuellen Vermögensbarometer des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV) hervor. Insbesondere die jüngere Generation legt demnach kaum etwas auf die hohe Kante. Von Dana Schülbemehr

Auswirkungen auf Ungeborenes

Forscher warnen erneut vor Paracetamol

Paracetamol gehört zu den gängigsten Schmerzmitteln. Rezeptfrei erhältlich, wird es gegen Rücken- und Kopfschmerzen eingenommen. Vor allem aber galt es bislang als das einzige Schmerzmittel, das auch Schwangere einnehmen dürfen. Eine neue Studie zeigt, dass das jedoch fatal sein könnte. Von Susanne Hamannmehr

Fortuna Düsseldorf

Liendl will Lautern fallen sehen, Pohjanpalo verspricht Treffer

Mit dem 1.FC Kaiserslautern hat Fortuna Düsseldorf eine echte Herausforderung vor der Brust. Das auf Platz drei rangierende Team hat bisher nur Siege vor den heimischen Fans gefeiert. "Dann wird es Zeit, dass sie mal fallen", erklärt Michael Liendl selbstbewusst. Von Christoffer Kleindienstmehr

NRW
Neun Stunden Mannheim-Kaarst

Bahn-Odyssee mit Beinahe-Geburt

Die Fahrt mit dem ICE von Mannheim nach Düsseldorf wurde für eine Frau aus Kaarst zu einer Reise mit Hindernissen. Ihr Zug blieb liegen, eine Schwangere musste von Bord, und die Toiletten waren defekt. Und das war längst nicht alles. Eigentlich hätte ihre Fahrt zwei Stunden gedauert - aber neun Stunden war sie unterwegs. Von Jörg Isringhausmehr

Aktuelle Bilder
Neueste Videos
Zwischenzeugnis der Sommer-Transfers

Bayerns Xabi-Schachzug schwebt über allem

Düsseldorf. Rund 280 Millionen Euro zeigte der Ausgaben-Zähler am Ende der Transferperiode an. Für viele Bundesliga-Klubs ist die Rechnung nicht aufgegangen: Nur wenige der teuersten Neueinkäufe sind eingeschlagen. Ein paar Schnäppchen verblüffen. Von Jannik Sorgatzmehr

Schrecksekunde in Champions League

Entwarnung bei Bender: Nur leicht verletzt

Aufatmen bei Sven Bender: Wie der deutsche Vizemeister Borussia Dortmund mitteilte, hat sich der Nationalspieler in der Champions-League-Partie eine Nervenquetschung und eine Stauchung des linken Ellenbogens zugezogen. mehr

Bilder aus dem Sport
Spektakuläre Fotos

So sieht es aus, wenn Sie ein Krokodil angreift

Mit Krokodilen zu schwimmen ist lebensgefährlich – dennoch ist Fotograf Mike Korostelev extra nach Mexiko gereist, um ein drei Meter langes Spitzkrokodil zu fotografieren. Und das nicht vom sicheren Ufer aus, sondern aus dem etwa 1,50 Meter tiefen Wasser. Dabei kam das Reptil ihm gefährlich nah. mehr

Reisebilder
Digitale Welt: Bilder und Videos