TV-Programm
Sendersuche
Sendergruppen
Sender
Sparten

Zeiten:

Sendetag:


 zurück zur Startseite


Patricia Velasquez

Sie war eines der Top-Models dieser Welt und beweist sich seit geraumer Zeit auch als Schauspielerin: Patricia Velasquez, Angehörige der südamerikanischen Wayu-Indianer in Venezuela, unmittelbar an der Grenze zu Kolumbien. Sie hat fünf Geschwister, ihre Mutter ist ebenfalls eine Wayu-Indianerin und ihr Vater ein indianischer Mestize aus dem Ostteil Venezuelas. Ihre Eltern arbeiten als Lehrer.

Als ihr Vater eine Anstellung bei der Unesco fand, zog die Familie nach Paris, wo Patricia die ersten vier Jahre ihres Lebens verbrachte. Dann wurde ihr Vater nach Mexiko versetzt, wo die Familie für fünf Jahre blieb. Als der Vertrag mit der Unesco auslief, kehrte die Familie nach Venezuela zurück, wo härtere Zeiten bevorstanden und die Familie im 15. Stock eines Apartmentblocks ohne fließendes Wasser und funktionierende Aufzüge leben musste.

Wenngleich es keine materiellen Güter gab, so bekamen die Kinder von ihren Eltern aber eine gute Ausbildung, und Patricia nahm auch weiterhin an Tanzkursen teil, womit sie bereits im Alter von vier Jahren angefangen hatte. Ein italienischer Model-Agent schließlich wählte die junge Patricia für einen Model-Trainingskurs in Mailand aus, und im Alter von 17 Jahren verließ sie ihre Heimat Venezuela, um sich in Italien eine Karriere aufzubauen.

Bald arbeitete sie erfolgreich als Model in Italien, Spanien, Japan und Frankreich und schickte ihrer Familie regelmäßig Geld, sodass ihre Mutter in ein besseres Haus in einer besseren Umgebung ziehen konnte. Inzwischen spricht Patricia Velasquez neben ihrer Muttersprache Spanisch auch fließend Englisch, Französisch und Italienisch.

Nachdem sie für sämtliche Top-Designer in Europa gearbeitet hatte, gelang ihr in New York der Aufstieg zum Supermodel und sie bekam dort als einziges hispanisches Model die ganz großen Verträge. Vor fünf Jahren bot man ihr die Hauptrolle in einem französischen Film über die Rettung eines südamerikanischen Indianerdorfes an und damit war ihr Interesse an der Schauspielerei geweckt. Zwar arbeitete sie noch weitere zwei Jahre als Topmodel, aber 1997 schließlich schien der geeignete Zeitpunkt und sie beendete diese Karriere, zog nach Los Angeles, machte ihren Führerschein und nahm Schauspielunterricht.

Zu ihren bisherigen Filmen gehören "Committed" (2000), "Eruption" (1997) und "Jaguar" (1996). Bekannt machte sie allerdings ihre Rolle der Anck-Sunamun neben Brendan Fraser in dem Kinoerfolg "Die Mumie" (1998). Und in der Fortsetzung ("Die Mumie kehrt zurück", 2001) verkörperte sie deren moderne Reinkarnation Meela. Außerdem war sie ihn dem belanglosen Action-Thriller "Mindhunters" (2004) dabei.

Foto: Kinowelt


Demnächst im TV:

Freitag, 16. Januar 2015
  20.15-22.10 neo (ZDF digital)
  Die Mumie kehrt zurück Abenteuerfilm, USA/USA, 2000



alle Stars von A-Z