Alle Artikel vom 30. März 2015
Nur 1:1 gegen Türkei

Niederlande bangt um Ticket für EM

Beim Blick auf die Tabelle der EM-Ausscheidung musste Guus Hiddink kurz schlucken, dann gab sich der niederländische Bondscoach wieder kämpferisch. "Hätten wir dieses Spiel verloren, hätten wir den Zugriff auf die Qualifikation verloren. Am Ende kann das noch ein sehr wichtiger Punkt sein", resümierte der 68-Jährige nach dem 1:1 des WM-Dritten in der Amsterdam Arena gegen die Türkei. Doch Fakt ist: Bei fünf Punkten Rückstand auf Tabellenplatz zwei ist die Teilnahme der Elftal an der EM in Gefahr geraten. mehr

Radevormwald

Ortsverein des VdK will mit neuem Vorstand die Beratung verbessern

Margit Hahn heißt die neue Vorsitzende des VdK-Ortsvereins. Die 62-Jährige, die bislang im Sozialverband den Posten als Vertreterin für Menschen mit Behinderung inne hatte, wurde bei der Jahresversammlung einstimmig gewählt. Sie löst damit die langjährige Vorsitzende Gertrud Hintz (66) ab. Nach zwölf Jahren ließ sie sich nicht mehr zur Wiederwahl aufstellen, bleibt dem Verein aber als Stellvertreterin erhalten. mehr

Fußball

Amern steigert sich, belohnt sich in Repelen aber nicht dafür

Vom Ergebnis her haben die VSF Amern nicht die Wende geschafft, von ihrem Auftreten her nach Meinung von Trainer Rainer Bruse schon. Nach der 0:1-Niederlage (0:1) beim Aufsteiger VfL Repelen, die die Chancen auf den Klassenverbleib nochmals deutlich sinken ließ, zeigte sich Bruse jedenfalls sehr zufrieden mit der Spielweise seiner Mannen. "Die Mannschaft hat sich bestens präsentiert, nur das Ergebnis hat mich gestört. Aber es ist eben sehr schwer, eine solche Negativserie zu durchbrechen. Aktuell haben wir einfach das Quäntchen Glück nicht, das wir in den Jahren zuvor immer hatten", sagte der VSF-Coach. mehr

Fußball

Schützenfest beim Bruderkampf der TG Hilgen

1. SpVg. Remscheid II - SC 08 Radevormwald 1:3 - Honsbergs Trainer Markus Aprile nannte zwei Umstände für die Niederlage. Zuerst hatte der Schiedsrichter ein in seinen Augen einwandfreies Tor, das zum 1:0 geführt hätte, nicht gegeben. Dann soll der Unparteiische ein "eindeutiges Handspiel" übersehen und seinem Team beim Stande von 1:2 einen Strafstoß verweigert haben. In einer Begegnung, in der die Platzherren nach der Pause immer besser ins Spiel kamen und dem Favoriten alles abverlangten, erspielte sich keine Mannschaft Vorteile. Deshalb wäre ein Remis gerechter gewesen. Nur im Abschluss hatten die clevereren Gäste mehr Geschick. Nach Torerfolgen von Serdar Kilic (32.) und Eren Eryürük (40.) brachte ein Strafstoßtor von Sascha Patrick Hausmann (65.) die Gastgeber wieder heran. Tolgar Er (80.) machte den Sieg perfekt, nachdem SpVg.-Akteur Hescham Lakraa Sekunden "Rot"(Beleidigung) gesehen hatte. mehr

Gibraltar

Vierköpfige Familie erstochen aufgefunden

Eine vierköpfige Familie ist in einer Wohnung im britischen Überseegebiet Gibraltar tot aufgefunden worden. Wie die Lokalzeitung "Gibraltar Chronicle" am Montag in ihrer Online-Ausgabe berichtete, handelte es sich bei den Toten um ein Ehepaar und zwei Kinder. Der staatliche spanische Rundfunk RNE berichtete unter Berufung auf Polizeikreise, die Leichen hätten Stichverletzungen aufgewiesen. Bei den Toten handele es sich um eine britische Familie, die längere Zeit in Spanien gelebt habe. Nähere Einzelheiten waren zunächst nicht bekannt. mehr

Toyota: Die Heimat der SUV

Seit mehr als 20 Jahren Vorreiter bei sportlich-robusten Modellen

SUV jeder Größe und Couleur erobern die Straßen: Allein in Deutschland gehörte 2014 rund jeder zehnte neuzugelassene Pkw dieser Fahrzeugklasse an, insbesondere die kompakten Vertreter erfreuen sich stetig wachsender Nachfrage. Und wer hat's erfunden? Toyota. Der japanische Automobilhersteller überzeugt seit mehr als 20 Jahren mit geballter SUV-Kompetenz, vielen Weltneuheiten und einer der vielseitigsten Modellpaletten überhaupt. mehr

Sechs Richtige im Kreis Olpe

5. NRW-Lotto-Millionär in diesem Jahr

Am vergangenen Samstag wurde der Jackpot bei LOTTO 6aus49 zwar nicht geknackt, aber ein Nordrhein-Westfale hatte als Einziger in Deutschland Sechs Richtige auf seinem Spielschein. Durch die Zahlen 6-7-26-27-30-46 – aber ohne die passende Superzahl 4 – erhält der Lottospieler aus dem Kreis Olpe nun einen Millionengewinn. 1.752.603,90 Euro gehen an diesen Tipper, der letztes Wochenende anonym einen "Quicktipp" (Zufallszahlen) abgegeben hat. mehr

Handball

Hannover-Burgdorf sechs Wochen ohne Nationalspieler Häfner

Handball-Bundesligist TSV Hannover-Burgdorf muss mindestens sechs Wochen auf Nationalspieler Kai Häfner verzichten. Der 25 Jahre alte Linkshänder erlitt im Spiel am Freitag bei GWD Minden (22:31) einen Innenbandteilriss im rechten Kniegelenk. Das ergab die medizinische Untersuchung am Montag. Eine Operation bleibt dem Rückraumspieler erspart, die Verletzung kann konservativ behandelt werden. Mit dem Ausfall von Häfner setzt sich die Verletztenmisere der Niedersachsen fort. Neben Häfner befinden sich auch noch Kapitän Torge Johannsen, Mait Patrail und Jan Fiete Buschmann auf der Liste der Langzeitverletzten. mehr

Schock für den THW Kiel

Klein fällt mit Kreuzbandriss acht Monate aus

Nationalspieler Dominik Klein vom Handball-Rekordmeister THW Kiel hat sich das Kreuzband gerissen und fällt mindestens acht Monate aus. Das teilte der Verein am Montag mit. Die Verletzung hatte sich der Linksaußen am Sonntag im Bundesliga-Spiel beim HC Erlangen (36:22) zugezogen. "Das ist wirklich bitter. Dominik hat bisher eine ganz starke Saison gespielt und wird uns jetzt in der entscheidenden Phase sehr fehlen", sagte THW-Geschäftsführer Thorsten Storm. Titelverteidiger THW führt die Bundesliga-Tabelle vor den punktgleichen Rhein-Neckar Löwen (je 50:6 Zähler) an. Zum vorentscheidenden direkten Vergleich kommt es am Ostersonntag (17.15 Uhr). Klein wird der Nationalmannschaft in den EM-Qualifikationsspielen gegen Spanien im April sowie gegen Finnland und Österreich im Juni fehlen. mehr

Fußball

Guinea: Fernandez soll neuer Nationaltrainer werden

Der ehemalige französische Fußball-Nationalspieler Luis Fernandez soll neuer Nationaltrainer Guineas werden. Dies gab der nationale Verband am Montag bekannt. Der 55-Jährige, Europameister von 1984, soll Nachfolger seines Landsmannes Michel Dussuyer werden. Dieser war nach dem Viertelfinal-Aus Guineas beim Afrika-Cup zurückgetreten. Laut Verbands-Generalsekretär Ibrahima Barry seien die Verhandlungen mit Fernandez zu 90 bis 95 Prozent bereits erfolgreich über die Bühne gebracht worden. mehr

Olympische Winterspiele 2022

Peking will freien Internet-Zugang garantieren

China verspricht für Peking und den Wintersport-Ort Zhangjiakou einen uneingeschränkten Internet-Zugang, falls die chinesische Hauptstadt den Zuschlag für die Ausrichtung der Olympischen Winterspiele 2022 erhält. Wang Hui, Medien-Direktor der Bewerbungskampagne, sagte dem Branchendienst insidethegames, dass es "einen besseren Zugang gibt als bei den Sommerspielen 2008 in Peking". Mehrere "politisch sensible" Seiten wie Facebook, Twitter oder Google sind im Zuge einer umfassenden Zensur im Jahr 2009 verboten worden. Das Verbot wurde bereits für die Olympischen Jugend-Sommerspiele 2014 in Nanjing an den Veranstaltungsorten aufgehoben. Peking ist einer von nur zwei übrig gebliebenen Bewerbern um die Spiele in sieben Jahren. Einziger Rivale ist die kasachische Stadt Almaty. Zuvor hatten sich neben München auch die Region Graubünden, Stockholm, Krakau und Oslo zurückgezogen, weil die Unterstützung in den jeweiligen Ländern fehlte. Die Entscheidung über den Ausrichter fällt auf der IOC-Session am 31. Juli dieses Jahres in Kuala Lumpur/Malaysia. mehr

Bundesliga

Paul Verhaegh vor Comeback beim FC Augsburg

Beim FC Augsburg naht das Comeback von Kapitän Paul Verhaegh. "Ich bin schon sehr weit. Ich traue mir zu, gegen Schalke wieder im Kader zu sein", sagte der niederländische Fußball-Nationalspieler im "kicker" (Montag). Seitdem Verhaegh, der am 8. Februar beim 2:2 gegen Eintracht Frankfurt einen Muskelbündelriss an der Wade erlitten hatte, fehlt, gewann der FCA nur eines von sieben Spielen in der Fußball-Bundesliga. Am Ostersonntag ist der FC Schalke in Augsburg zu Gast. Die Schalker kämpfen wie der FCA um einen Platz in einem europäischen Wettbewerb. Die Rückkehr von Verhaegh käme auch mit Blick auf die weitere Personallage gerade recht. Innenverteidiger Jan-Ingwer Callsen-Bracker muss wegen einer Innenbandverletzung im rechten Sprunggelenk eine wochenlange Pause einlegen. Angeschlagen hatten der Däne Pierre-Emile Højbjerg (Sprunggelenk) und der Ghanaer Abdul Rahman Baba (Zeh) ihre Länderspiele absagen müssen. "Jetzt geht es um die Preise. Die entscheidenden Spiele stehen an, und wir wollen den Platz, den wir haben, verteidigen", sagte Verhaegh. "Wir stehen seit Monaten da oben, jetzt wollen wir den Platz auch nicht mehr abgeben." mehr

Golf

Masson und Gal in Carlsbad mit Top-30-Ergebnissen

Die deutschen Profi-Golferinnen Caroline Masson (Gladbeck) und Sandra Gal (Düsseldorf) haben zum Abschluss des US-Turniers im kalifornischen Carlsbad durch starke Auftritte Top-30-Platzierungen erreicht. Solheim-Cup-Siegerin Masson kletterte beim Sieg der US-Amerikanerin Cristie Kerr mit einer 68 auf dem Par-72-Kurs und mit insgesamt 280 Schlägen vom 35. sogar noch auf den 19. Rang. Gal verbesserte sich mit einem Schlag mehr im Endklassement nach ebenfalls vier Schlägen unter Platzstandard von Platz 47 auf Position 29. Kerr krönte bei dem 1,7-Millionen-Dollar-Wettbewerb durch ihren 17. Turniererfolg eine eindrucksvolle Aufholjagd. Mit einer 65 und insgesamt 268 Schlägen fing die 37-Jährige die als Spitzenreiterin auf die Schlussrunde gegangene Südkoreanerin Lee Mi-Rim noch ab, nachdem die Asiatin für den vierten Durchgang fünf Schläge mehr benötigt hatte. Tour-Neuling Sophia Popov (St. Leon-Rot) war nach zwei Runden am Cut gescheitert. mehr

Golf

Jimmy Walker feiert fünften US-PGA-Tour-Sieg

US-Golfprofi Jimmy Walker hat beim US-PGA-Tour-Turnier im texanischen San Antonio den fünften Sieg seiner Karriere gefeiert. Der 36-Jährige behauptete auf der Schlussrunde mit einer 70 auf dem Par-72-Kurs und insgesamt 277 Schlägen seinen Vorsprung von vier Schlägen auf seinen zweitplatzierten Landsmann Jordan Spieth. Deutschlands Top-Golfer Martin Kaymer (Mettmann) war bei dem Vorbereitungsturnier auf das US Masters ab 9. April in Augusta/US-Bundesstaat Georgia nach zwei desaströsen Auftaktrunden bereits kläglich am Cut gescheitert. Für Walker bedeutete der Erfolg beim "Heimspiel" eine halbe Autostunde von seinem Wohnort entfernt nach seinem Triumph auf Hawaii den zweiten Turniersieg der Saison. Seine sämtlichen fünf Turniersiege gelangen Walker bei den vergangenen 37 Starts, nachdem der Ryder-Cup-Spieler zuvor bei 188 Turnieren erfolglos geblieben war. mehr

Tennis-Turnier in Miami

Lisicki wie Petkovic im Achtelfinale

Sabine Lisicki steht als zweite deutsche Spielerin nach Andrea Petkovic im Achtelfinale des Tennis-Hartplatz-Turniers von Miami. Die Berlinerin besiegte am Sonntag (Ortszeit) in ihrer Wahlheimat Florida die ehemalige serbische Weltranglisten-Erste Ana Ivanovic mit 7:6 (7:4), 7:5. Bei ihrem Erfolg in 1:47 Stunde lag Lisicki im zweiten Satz zwischenzeitlich mit 1:4 hinten. Dennoch konnte sie ihren zweiten Sieg im sechsten Duell gegen Ivanovic bejubeln. In der Runde der besten 16 heißt ihre Gegnerin Sara Errani. Gegen die Italienerin gewann Lisicki drei der bisherigen vier Partien. Zuletzt besiegte die Nummer 21 der Weltrangliste Errani vor zwei Wochen im kalifornischen Indian Wells in nur 72 Minuten mit 6:4, 6:2.  mehr

Rheinberg

Heimatverein Gemütlichkeit Ossenberg ehrte neun Frauen

Bei der Jahreshauptversammlung des Heimatvereins Gemütlichkeit Ossenberg fielen beim Tagesordnungspunkt die zahlreichen Ehrungen auf. Gleich neun Frauen wurden für ihre 25-jährige Mitgliedschaft geehrt. Die Satzungsänderung von 1990 machte es möglich, dass Frauen dem einst männlich dominierten Heimatverein, gegründet 1882, beitreten konnten. Das ließen sich damals die heutigen Jubilarinnen nicht zweimal sagen. Walburga Balzen, Brigitte Börgmann, Christa Braems, Ulla Caniels, Edith Hansen, Ulla Janßen, Karin van de Mötter, Wilma Walker und Ursula Wittmann unterschrieben die Beitrittserklärungen. Grund genug, sie dafür im Rahmen der Versammlung zu ehren. mehr

Sonsbeck

Übungsleiter für Turngruppen gesucht

Jeden Montag spielen und tollen Kinder von 15 bis 18 Uhr im Awo-Kindergarten. Leider mussten die letzten Termine ausfallen, da die Übungsleiterin erkrankt ist. "Es wäre ein großer Verlust, wenn die Turngruppen ,Wilde Kerle', ,Fit wie ein Turnschuh' und ,Step and Beat' ausfallen würden, weil die Kinder sie lieben und Spaß an der Bewegung haben", so Werner Ingenfeld von den Turnfreunden Sonsbeck, die dringend neue Übungsleiter suchen, damit die Kurse stattfinden können. Dauerhafte Zusammenarbeit sei erwünscht. mehr

Alpen

Abend-Treff: Wege zur inneren Balance

Dr. Michael Lefknecht wird sich mit der Frage "Wie finde ich Wege zur inneren Balance?" beim nächsten Abend-Treff der evangelischen Frauenhilfe beschäftigen. Mit Hilfe von Farben, die die emotionale Situation eines Menschen wesentlich besser erfassen als man dies mit Worten kann, verstehe man das Regulationssystem der Emotionen und die Sprache des Körpers. Dr. Lefknecht spricht über die Symptome wie Schmerzen, die nie Ursache, sondern immer Signale sind. Er spricht weiterhin über die Therapie. Die Veranstaltung findet statt am Mittwoch, 15. April, 20 Uhr bis 22 Uhr im Amaliencafé an der Burgstraße 42. Alle Frauen sind eingeladen. Der Eintritt beträgt 3 Euro. mehr

Issum

Opel Corsa von Lieferwagen beschädigt

Vermutlich am Freitag gegen 22.30 Uhr hat ein roter Lieferwagen einen am Fahrbahnrand der Hubertusstraße in Sevelen geparkten schwarzen Opel Corsa beschädigt. Durch einen Knall war ein Anwohner aufmerksam geworden und bemerkte das Fahrzeug. Am folgenden Morgen wurde eine Beschädigung am Corsa festgestellt. Der Verursacher gab sich bis jetzt nicht zu erkennen. Zeugen werden daher gebeten, sich an die Polizei in Geldern, Telefon 02831 1250, zu wenden. mehr

Krefeld

Grüne für besseren Anschluss an RRX

Die Krefelder Grünen haben anlässlich der Vergabe des milliardenschweren Rhein-Ruhr-Express-Auftrags (RRX) an Siemens (wir berichteten) gefordert, dass Krefeld besser an das Schienennetz angeschlossen werden muss. "Dieser Auftrag, an dem das Uerdinger Werk durch den Bau der Züge mit 800 Mio partizipiert, ist nicht nur ein Glücksfall für die Beschäftigten, sondern auch eine sehr gute Nachricht für den Wirtschaftsstandort Krefeld überhaupt", so der wirtschaftspolitische Sprecher und OB-Kandidat, Ratsherr Thorsten Hansen. mehr

Haan

Umbau des Bürgersaals Gruiten beginnt

Ab April soll der Umbau des ehemaligen Pfarrsaals St. Nikolaus beginnen, teilt der Trägerverein Gruitener Bürgersaal mit. Der Erbbaurechtsvertrag mit der katholischen Kirchengemeinde sei beurkundet worden. Die Mitglieder kommen am 20. April um 19 Uhr im Pfarrheim St. Nikolaus zusammen. Der offizielle Baustart soll mit Freunden und Einwohnern am 24. April um 17 Uhr vor dem Bürgersaal mit einem kleinen Umtrunk gefeiert werden. Anschließend beginnen erste vorbereitende Arbeiten in Eigenleistung. mehr

Remscheid

Sieben Verletzte bei Brand bei Dirostahl

Bei einem Brand in einer Fabrikhalle der Firma Dirostahl an der Luckhauser Straße in Lüttringhausen sind am Freitagabend sieben Arbeiter verletzt worden. Sie mussten wegen des Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. Wie die Feuerwehr mitteilt, hatten sich gegen 21.45 Uhr Öl- und Schmierrückstände in einem Pressenkeller entzündet. Bei Eintreffen der Feuerwehr war eine starke Verrauchung in einer Produktionshalle sichtbar. Alle Mitarbeiter hatten das Gebäude bereits verlassen. Durch einen schmalen Zugangsschacht wurde ein Trupp unter Atemschutz zur Brandbekämpfung eingesetzt. Das Feuer konnte in dem unterirdischen Raum mit zwei Feuerlöschern abgelöscht werden. mehr

Düsseldorf

Glutenfreies Gebäck von "Isabella" im Mai an der Arnulfstraße

Immer mehr Menschen haben mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten zu kämpfen. Zu Hause im gewohnten Umfeld können die meisten damit nach kurzer Eingewöhnungszeit umgehen, aber einen Café- oder Restaurantbesuch müssen sie oft meiden. Isabella Krätz will das ändern. In absehbarer Zeit eröffnet sie, unterstützt von Ehemann Christof und Sohn Dominic, eine glutenfreie Pâtisserie an der Arnulfstraße unter ihrem Namen. Die vierköpfige Familie, Sohn David studiert noch in Südfrankreich, kam 2010 nach Düsseldorf und wurde in Oberkassel heimisch. mehr

Fußball

Pisano rettet U 23 in Lotte in der Nachspielzeit ein 2:2

Den Nimbus, seit dem 2. November nicht besiegt worden zu sein, hat Borussias U23 am Samstag bei den Sportfreunden Lotte gehalten. Danach sah es beim 2:2 jedoch lange nicht aus, weil das Team von Trainer Sven Demandt erst in der 77. Minute zum Anschlusstreffer kam. "Beim 0:2 habe ich mich auch kurz dabei ertappt, das Spiel innerlich abgehakt zu haben. Aber das war, wie wohl auch bei der Mannschaft, nur ganz kurz so", sagte Demandt. mehr

Handball

Borussia hat schon zur Pause alles im Griff

Max Wilms traf nur den Pfosten. Der Torwurf von Björn Marquardt landete neben dem gegnerischen Kasten. Im Gegenzug bewahrte Borussias Torhüter Sven Plath seine Mannschaft in der Anfangsphase der Partie gegen die DJK Unitas Haan gleich zweimal vor einem anfänglichen Rückstand. So war es dann ein Siebenmeter, der in der fünften Spielminute den ersten Treffer der Partie bescheren sollte. Marquardt verlud Haans Torhüter und traf zum 1:0. Damit war der Knoten geplatzt. Zehn Minuten später führte der VfL bereits mit 10:5. Es war ein unaufgeregtes Spiel der Borussen. Eines, das sie schließlich mit 37:29 gewannen. mehr

Handball

TVK: Rogawska zufrieden mit seiner 5:1-Abwehr

3. Liga (rost) Die Idee schwirrte Ronny Rogawska schon seit längerer Zeit im Kopf herum, im Spiel gegen den TuS Ferndorf setzte er sie nun in die Tat um: Der Trainer des TV Korschenbroich schickte seine Mannschaft gegen den Tabellenersten mit einer 5:1-Deckung mit Marcel Görden als "Vorne Mitte" aufs Feld. Es entpuppte sich als eine erfolgreiche Idee. "Es war eine gute Gelegenheit, das auszuprobieren, weil es ein Spiel war, in dem man nichts zu verlieren hat. Ich war dann selbst etwas überrascht, wie gut dieses System geklappt hat", sagte der Däne. mehr

Handball

Geistenbeck rettet Remis gegen Lürrip

Zwischen der Turnerschaft Lürrip und dem TV Geistenbeck stand es 27:25. Stephan Brotzki hatte soeben für die Gastgeber getroffen. Doch noch verblieben zwei Minuten. Und die wusste Geistenbeck zu nutzen. Erst traf Timo Hüpperling, dann legte Jens Hermanns nach. 20 Sekunden noch. Lürrip startete einen letzten Angriff - doch der verpuffte wirkungslos. Es blieb beim 27:27-Unentschieden. Einem, das Lürrips Trainer Goran Sopov nicht zufrieden stimmte. "Wenn du kurz vor Schluss mit zwei Toren führst, dann musst du gewinnen", sagte Sopov. mehr

Meerbusch

TDL-Damen gehen in Aldekerk unter

Die Oberliga-Handballerinnen des TuS Treudeutsch 07 haben den vielen Enttäuschungen der Rückrunde eine weitere hinzugefügt: Sie unterlagen beim TV Aldekerk nach einer verheerend schlechten Leistung mit 22:36 (9:16). Für die Mannschaft von Trainer Martin Abts war es die höchste Niederlage der Saison. In den ersten zwölf Partien der Rückrunde haben die Lankerinnen damit nur sechs Spiele gewonnen und schon sechs verloren. Wie stark der Leistungsabfall nach der Winterpause ist, beweist der Vergleich mit der Hinrunde zum gleichen Zeitpunkt: Da besiegten die Lankerinnen den TV Aldekerk mit 25:22, feierten den zehnten Erfolg im zwölften Spiel und träumten als Zweiter vom ersten Platz. mehr

Meerbusch

5:0 — TuS Bösinghoven feiert höchsten Saisonsieg

Der TuS Bösinghoven kommt in der Oberliga immer besser in Fahrt: Mit 5:0 (1:0) setzten sich die Schützlinge von Olivier Caillas/Robert Palikuca beim VdS Nievenheim durch und verbesserten sich mit zehn Punkten Vorsprung auf die Abstiegsplätze auf Rang neun - erstmalig stehen sie in dieser Saison auf einem einstelligen Tabellenplatz und haben zudem zum ersten Mal ein positives Torverhältnis. Vier Spiele in Serie ist der TuS zudem ohne Gegentor. Auch den Auswärtsfluch scheint die Elf mit dem zweiten Erfolg in Folge auf fremdem Platz abgelegt zu haben. Kein Wunder, dass die Trainer voll des Lobes über ihre Mannschaft sind. mehr

Tischtennis

Tischtennis: DJK-Quartett will auf Aufstieg verzichten

Mit Sieg und Remis beendeten die Damen der DJK Holzbüttgen den ersten Spieltag nach Erreichen der Meisterschaft in der Tischtennis-Regionalliga. Trotz des vorzeitigen Titelgewinns will das Team aber nicht in die 3. Bundesliga aufsteigen: "Mit Blick auf die sportliche Herausforderung würde es mit dieser Mannschaft sicherlich Spaß machen, da zu spielen. Aber aufgrund von Studium und Ausbildung fehlt uns die Zeit, die wir dafür investieren müssten", begründet Mannschaftskapitänin Lisa Berg den Verzicht. mehr

Fußball

Zoff bei der TuRa geht weiter, Spieler treten nicht an

Der Zoff bei den Fußballern von TuRa Pohlhausen geht weiter. Die erste Mannschaft boykottierte am Freitag die Jahreshauptversammlung des Vereins. Geschäftsführer Dirk Hohlmann war empört: "Wir arbeiten ehrenamtlich, damit die Spieler ihr Hobby ausüben können. Dafür erwarten wir Unterstützung." Grund für den Boykott war die Entlassung ihres Trainers Dominik Rosinski am Donnerstag. Dieser hatte nach der Derby-Niederlage gegen Dhünn in der BM deutlich die Abwesenheit des Vorstandes kritisiert und einigen Mitgliedern des Führungsgremiums den Rücktritt nahegelegt. "Er war deshalb als Trainer nicht mehr haltbar", erklärte Hohlmann. mehr

Fußball

Zu viel Regen, Höferhof gesperrt

Irgendwie kommen die Bezirksliga-Fußballer des Dabringhausener TV nicht mehr ans Spielen. Am vorvergangenen Sonntag fiel die Partie beim WSV II aus, weil der Schiedsrichter den falschen Platz angesteuert hatte und zu spät erschien. Gestern machte das Wetter den Lila-Weißen einen Strich durch die Rechnung: Zur Mittagszeit meldete DTV-Trainer Acar Sar: "Der Höferhof ist gesperrt!" Wenig später bestätigte die Stadt Wermelskirchen: "Nach Besichtigung des Sportplatzes wurde die Unbespielbarkeit festgestellt." Die Partie soll nun am Mittwoch, 6. Mai, um 19.30 Uhr nachgeholt werden. mehr

Tischtennis

Restrisiko beseitigt: SG Kolping feiert Aufstieg

Sie lächeln nach getaner Tat zufrieden, vielleicht sogar etwas verlegen. Das mag daran liegen, dass der größte Jubel schon vorüber war. Denn eigentlich stand das Tischtennis-Team der SG Kolping Remscheid schon vor dem letzten Saisonspiel beim Schlusslicht SV Bayer Wuppertal als Meister und Aufsteiger in die Bezirksliga fest. Um das verschwindend geringe Restrisiko zu minimieren, musste nur noch ein Punkt beim sieglosen Nachbarn her. mehr

Handball

Lüttringhausen und HCW-Reserve zeigen Moral

(LF/miz/nif) Handball-Bezirksliga: Lüttringhausener TV - VfL Solingen 22:28 (8:9) - Der Abstieg in die Kreisliga wird für den LTV immer wahrscheinlicher. Trotz einer erneuten Niederlage war Trainer Michal Richter mit dem Auftritt seiner Mannschaft zufrieden: "Wir haben uns nicht abschlachten lassen, sondern in Durchgang zwei toll gekämpft." Die Hausherren waren zu Beginn das bessere Team und führten schnell 6:3, ehe einfache Fehler im Angriff die Pausenführung der Solinger ermöglichten. Zu Beginn der zweiten Halbzeit drohte ein erneutes Debakel, das die Lüttringhausener in den letzten Wochen zu oft erlebten. Der VfL nutzte jeden Ballverlust der Hausherren und baute seine Führung auf 18:10 aus. "In den letzten Spielen haben wir uns aufgegeben, gegen den VfL haben wir tolle Moral bewiesen", lobte Richter. mehr

Lokalsport

BHC-A-Jugend holt einen Punkt zum Saisonabschluss

Bergischer HC - TuSEM Essen (A-Jugend) 28:28 (12:14). Zu einem versöhnlichen Saisonabschluss kamen die Nachwuchshandballer des BHC. In der Bundesliga feierte die Mannschaft gegen den Tabellendritten noch einmal einen Punktgewinn und beendet die Serie so auf einem beachtlichen fünften Rang. "Damit können wir in jedem Fall sehr zufrieden sein, und diese Leistung rundet eine gelungene Saison ab", erklärte Trainer Julian Bauer nach einer abwechslungsreichen Partie. mehr

Lokalsport

HSV II leistet sich einen kollektiven Aussetzer

HSV Gräfrath II - Tschft. St. Tönis (Frauen) 24:38 (7:17). Bis zum 4:3 (7.) hielten die Oberliga-Handballerinnen des HSV II die Partie mit dem Tabellensechsten offen. Danach erlaubten sie sich einen kollektiven Aussetzer, der zwölf Gegentore zur Folge hatte. "Da hat bei uns gar nichts mehr gestimmt, und danach war leider kein Aufbäumen der Mannschaft zu erkennen", ärgerte sich Trainer Uli Beuel über einen ganz schwachen Auftritt seiner Truppe, die sich viel vorgenommen hatte. mehr

Handball

BHC III feiert wichtigen Sieg in der Landesliga

Team CDG/GW Wuppertal - TSV Aufderhöhe II 29:20 (13:8). Beim Tabellen-Achten hatten die erneut ersatzgeschwächten Aufderhöher Handballer nichts zu bestellen. In der Landesliga kassierte das Team bereits die zwölfte Saisonniederlage. "Die Abwehr stand noch einigermaßen. Wir haben uns im Angriff einfach nicht gut angestellt", sagte Trainer Marcus Laschet und verwies auf 27 Fehlwürfe. Direkt nach der Pause hatten die Gäste etliche Gelegenheiten, doch Niklas Ohliger und Co. agierten zu ungenau. "Damit hatte es der Gegner dann leicht", betonte der Übungsleiter, der einzig seinen Torhütern Lukas Diel und Michael Beutgen eine gute Leistung bescheinigte. Im Lager der TSV-Reserve ist man froh, wenn diese Saison endlich vorbei ist, denn eine Verbesserung der personellen Situation ist laut Laschet nicht in Sicht. Die Mannschaft hat aber in der Hinrunde so viele Punkte geholt, dass es nur noch um die genaue Platzierung geht. mehr

Lokalsport

Eintracht holt drei wichtige Punkte gegen den Abstieg

Warendorfer SU - SV Eintracht Solingen (Frauen) 0:3 (0:0). Schon in der ersten Halbzeit hatte Eintracht-Stürmerin Nicole Päpke ein, zwei Treffer auf dem Fuß, die Führung wollte ihr aber nicht gelingen. In der Halbzeitpause der Auswärtspartie bei der Warendorfer SU schnappte sich Trainer Ingo Schmitz die Torjägerin zum Vier-Augen-Gespräch. Zudem rüttelte er die ganze Mannschaft wach - mit Erfolg. In der zweiten Hälfte spielten die Solingerinnen richtig guten Fußball, kombinierten flüssig mit hohem Tempo und erzielten drei Treffer. mehr

Lokalsport

TV Aldenrade für das Duell gegen Aldekerk gerüstet

Mit einem Sieg gehen die Oberliga-Handballerinnen des TV Aldenrade in die Osterpause - und freuen sich schon auf das Duell mit dem TV Aldekerk am 11. April am Driesenbusch, bei dem es für Aldenrade um die Vizemeisterschaft geht. Nach dem 29:20 (17:8) beim TV Biefang geht der TVA mit einem Punkt Vorsprung in das direkte Aufeinandertreffen. "Das war eine recht klare Angelegenheit", sagte Trainer Manfred Wählen. "Wir haben uns früh absetzen können, so dass ich viele verschiedene Varianten testen konnte. So haben wir nach dem Seitenwechsel zwar vielleicht zwei, drei Dinger liegen gelassen, aber das war nicht so schlimm." Alice Scheja machte in der Defensive einen gute Job, "aber ich möchte niemanden hervorheben. Das war eine starke Teamleistung." mehr

Lokalsport

Rot-Weiß Geldern: Van den Berg wirft das Handtuch

Noch in der vergangenen Saison führte Stephan van den Berg die erste Mannschaft von Rot-Weiß Geldern zurück in die Kreisliga B. Gestern trat der Trainer des Tabellenletzten nach der 2:9-Niederlage im Derby gegen den GSV Geldern II überraschend zurück. "Es ist einiges zusammengekommen, was mich zu diesem Schritt veranlasst hat", sagte van den Berg, der sich am Dienstag von seiner Mannschaft verabschieden will. Fußball-Obmann Holger Wenig kündigte an, dass der Vorstand der Rot-Weißen schnellstmöglich über einen Nachfolger beraten wird. Denn die Zeit drängt. Schon am Donnerstag steht für die stark abstiegsgefährdete Mannschaft die wichtige Partie gegen Viktoria Winnekendonk II an. mehr

Berlin/Köln

Klimaschutzaktion: Rund um die Welt gingen die Lichter aus

Und plötzlich wurde es dunkel: Auf der ganzen Welt gingen am Samstag bei der Klimaschutzaktion "Earth Hour" für eine Stunde ungezählte Lichter aus. Nach Angaben der Umweltstiftung WWF beteiligten sich über 7000 Städte in 172 Ländern an der "Stunde der Erde". Ziel der weltweiten Aktion sei es, ein Zeichen für mehr Klimaschutz zu setzen. Über die verschiedenen Zeitzonen hinweg schalteten Städte, aber auch Privatleute um 20.30 Uhr Ortszeit für jeweils eine Stunde das Licht aus. mehr

Berlin

Erdgasspeicher nur zu einem Drittel gefüllt

Trotz des milden Winters ist der aktuelle Füllstand der deutschen Erdgasspeicher auf nur noch 33 Prozent gesunken. Das geht aus einer Antwort des Bundeswirtschaftsministeriums auf eine Grünen-Anfrage hervor. Die Regierung könne eine "regionale Engpass-Situation beim Zusammentreffen von erheblichen Lieferunterbrechungen und großer Nachfrage nicht gänzlich ausschließen", heißt es. Minister Sigmar Gabriel (SPD) lässt Gutachter prüfen, ob Deutschland eine strategische Gasreserve benötigt. mehr

Motorrad

Folger startet mit einem Sieg in die WM-Saison

Dem in Spanien lebenden Jonas Folger (Schwindegg) ist ein Traumstart in die WM-Saison gelungen. Der 21-Jährige feierte in Katar seinen ersten Grand-Prix-Sieg in der Moto2. Zweimal hatte er sich in der Moto3 durchgesetzt. Folger, der von Startplatz fünf losgefahren war, profitierte von mehreren Stürzen und war schnell Zweiter. Als dann beim bereits weit enteilten Franzosen Johann Zarco der Schalthebel streikte, war Folger zur Stelle. "Ich kann nicht glauben, dass ich das Rennen gewonnen habe. Ich bin so glücklich", sagte der Deutsche. mehr

Tröglitz

Tröglitz wird vorbereitet auf umstrittenes Asylbewerberheim

Drei Wochen nach dem Rücktritt des ehrenamtlichen Bürgermeisters von Tröglitz im südlichen Sachsen-Anhalt wegen rechtsextremer Anfeindungen sollen die Einwohner des Ortes über das geplante Asylbewerberheim informiert werden. Der zuständige Landrat des Burgenlandkreises, Götz Ulrich (CDU), will sich morgen Abend den Fragen der Bürger stellen und den Stand der Planungen erläutern. Bekannt ist, dass in einem Mehrfamilienhaus ab Mai 40 Flüchtlinge untergebracht werden sollen. In Tröglitz leben rund 2700 Einwohner. mehr

Stichwort

Bergungsweg

Die Bergung der Opfer des offenbar absichtlich herbeigeführten Absturzes einer Germanwings-Maschine in den französischen Alpen ist auch Tage nach dem Unglück nicht abgeschlossen. Die Arbeiten verzögern sich, weil das Gelände, in dem die Maschine abgestürzt ist, für die Rettungskräfte nur schwer zugänglich ist. Bisher werden Ermittler und Rettungskräfte tagsüber mit Helikoptern zur Unfallstelle gebracht. Um die Arbeiten zu erleichtern, richten die französischen Behörden aktuell einen Bergungsweg für Geländefahrzeuge ein. Dieser soll nach Angaben der französischen Staatsanwaltschaft heute Abend fertiggestellt werden. Die Polizei hat im Ort Seyne-les-Alpes unweit der Absturzstelle überdies ein Labor eingerichtet, in dem rund 50 Experten an der Identifizierung der Leichen arbeiten. mehr

Service

Das beste Schiff für den Traumurlaub

Kreuzfahrten boomen. Die Nachfrage steigt, immer mehr deutsche Urlauber machen eine Schiffsreise oder planen sie. Sechs neue Spaßschiffe kommen allein in diesem Jahr auf den Markt. Jeder neue Megaliner soll die bisherigen überbieten. Aber welches Schiff ist für wen geeignet? Welche Kosten summieren sich bei einer Kreuzfahrt? Was taugen All-inclusive-Angebote? Wie gut ist die Schiffsbesatzung auf den Notfall vorbereitet? Reporterin Susanne Gebhardt bringt Antworten auf diese Fragen. RP mehr

Potsdam

Angestellte der Länder erhalten 4,4 Prozent mehr

Die rund 800 000 Angestellten der Länder bekommen deutlich mehr Geld, müssen aber für ihre betriebliche Altersvorsorge zusätzlich bezahlen. Die Gehälter werden rückwirkend zum 1. März 2015 um 2,1 Prozent erhöht. Auf diese bereits angehobenen Einkommen werden dann zum 1. März 2016 nochmals 2,3 Prozent, mindestens aber 75 Euro, draufgeschlagen. Darauf verständigten sich die Tarifgemeinschaft der Länder (TdL) und die Gewerkschaften in der Nacht zum Sonntag. Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi und der Beamtenbund dbb forderten, dass das Ergebnis nun schnell auf die 1,2 Millionen Landesbeamten übertragen wird. Bayern sagte dies gestern zu. NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD) will darüber nun erst verhandeln. mehr

Offenbach

Karwoche bringt Dauerregen, Sturm und Schnee

In der Karwoche wird es in Deutschland nass, kalt und windig. Selbst Schnee und Schneeregen bis hinab auf 200 Meter Höhe erwartet der Deutsche Wetterdienst (DWD) in den Nächten auf Mittwoch und Donnerstag vor allem im Norden und in der Mitte Deutschlands. Bei Frost droht auch wieder Straßenglätte, wie DWD-Meteorologe Lars Kirchhübel in Offenbach sagte. "Gut, wer noch Winterreifen fährt und noch nicht umgerüstet hat." Für Ostersamstag und Ostersonntag besteht den Computermodellen zufolge noch Hoffnung auf trockeneres Wetter und mehr Sonnenschein. Weniger Wolken haben allerdings eine Kehrseite: Bei klarem Himmel fallen die Temperaturen, und es wird noch eine Spur frischer. Schon in den nächsten Tagen werden Tiefausläufer nach Deutschland transportiert, die Regen und Orkanböen mitbringen. mehr

Volleyball

Platz drei für Berlin in der Champions League

Zuschauerrekord, eine Stimmung wie im Fußballstadion und Leistung auf höchstem Niveau - das Final Four der Champions League in Berlin war ein Erfolg. "Wir hatten mal 400 Fans in der Sömmeringhalle. Jetzt sind es hier Tausende", sagte Berlins Außenangreifer Scott Touzinsky. Im Halbfinale verlor der Deutsche Meister mit 1:3 Sätzen gegen das russische Topteam Zenit Kasan, das im Finale Resovia Rzeszow mit 3:0 besiegte. Der Bundesligist wurde Dritter durch das 3:2 gegen PGE Skra Belchatow, den zweiten polnischen Vertreter. mehr

Fussball

Van der Vaart und Jansen müssen HSV verlassen

Kapitän Rafael van der Vaart (32) und Ex-Nationalspieler Marcell Jansen (29) haben beim abstiegsbedrohten Bundesligisten Hamburger SV keine Zukunft über die laufende Saison hinaus. "Rafael und Marcell wissen, dass wir mit ihnen keine Gespräche führen werden", sagte Vorstands-Chef Dietmar Beiersdorfer (51) auf der HSV-Homepage. "VdV" und Jansen gehören zu den Spitzenverdienern. Noch Hoffnungen auf eine Verlängerung ihrer Kontrakte können sich hingegen Heiko Westermann (31) und Slobodan Rajkovic (26) machen. mehr

Conakry

Guinea verschärft Maßnahmen wegen Ebola

Guinea hat wegen nachlassender Vorsicht der Bevölkerung im Zusammenhang mit Ebola einen Gesundheitsnotstand über fünf Regionen des westafrikanischen Landes verhängt. Präsident Alpha Conde sagte, die Maßnahmen seien nötig, um der Ebola-Seuche ein für allemal Einhalt zu gebieten. "Die nötigen Vorsichtsmaßnahmen, um das Leben unserer Bevölkerung zu schützen", würden immer weniger beachtet, sagte er. Die Zahl der neuen Ebola-Fälle war zuletzt stark zurückgegangen. mehr

Berlin

Bundesagentur spart an Hilfen für Langzeitarbeitslose

Die Job-Center der Bundesagentur für Arbeit (BA) verwenden immer mehr Finanzmittel, die eigentlich für Qualifizierungen und andere Fördermaßnahmen von Langzeitarbeitslosen vorgesehen sind, zur Deckung ihrer Verwaltungskosten. Von den 3,1 Milliarden Euro, die im "Eingliederungstitel" der BA bereitstanden, wurden im Jahr 2014 mehr als eine halbe Milliarde Euro oder fast 15 Prozent in die Verwaltungsbudgets der Job-Center umgeschichtet. mehr

Handball

Griechisches Pokalfinale abgebrochen

Fans beider Teams bewarfen sich beim Pokal-Finale zwischen Paok Saloniki und AEK Athen gegenseitig mit Feuerwerkskörpern und Leuchtkugeln. Nachdem einige AEK-Anhänger das Feld gestürmt hatten, wurde das Spiel zunächst für etwa 30 Minuten unterbrochen. Weil die Polizei weitere Zusammenstöße befürchtete, lehnte sie die von den Schiedsrichtern geforderte Räumung der Tribünen ab. Daraufhin brachen die Unparteiischen das Endspiel beim Stande von 8:7 nach 17 gespielten Minuten ab. mehr

Düsseldorf

Laschet will Rot-Grün bei Mautgesetz unterstützen

CDU-Landeschef Armin Laschet will die rot-grüne Landesregierung unterstützen, um Änderungen am Mautgesetz durchzusetzen. "Sollte es ihr jetzt gelingen, Sonderregelungen für die Grenzregionen im Vermittlungsausschuss zu erreichen, hat sie die CDU Nordrhein-Westfalens an ihrer Seite", so Laschet unserer Zeitung. Rot-Grün macht sich für einen mautfreien kleinen Grenzverkehr stark. Zusammen mit anderen Bundesländern will NRW deshalb in Berlin den Vermittlungsausschuss anrufen. mehr

Paris

Technischer Defekt noch nicht völlig ausgeschlossen

Obwohl alle Indizien darauf hindeuten, dass Copilot Andreas L. den Absturz der Germanwings-Maschine willentlich herbeigeführt hat, wollen die Ermittler nichts ausschließen. Sie untersuchen auch die Möglichkeit eines technischen Defekts der Maschine. "Derzeit kann die Hypothese eines technischen Fehlers nicht ausgeschlossen werden", sagte der Chef der in Düsseldorf eingesetzten französischen Ermittler, Jean-Pierre Michel, dem Sender BFMTV. Die Ermittlungen gingen voran, es fehlten aber noch "technische Details". Bei den Untersuchungen sollen die Ergebnisse der deutschen Ermittler mit den Erkenntnissen vom Absturzort und dem Flugverlauf verbunden werden. mehr

Bonn

Rocker liefern sich Schießerei in Bonn

Bei einem Streit zweier Gruppen, von der eine dem Rockermilieu zugehörig sein soll, ist am Freitagabend in Bonn ein 36-jähriger Mann angeschossen und schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, waren die Gruppen mit je 20 Personen vor einer Gaststädte in der Innenstadt aufeinandergetroffen. Erst flogen Fäuste, dann wurden Schüsse abgefeuert. Dabei wurde der 36-Jährige ins Bein getroffen. Kurz nach der Schießerei flohen die Beteiligten. Ein 44-jähriger Verdächtiger wurde festgenommen. mehr

Lausanne

Atomstreit mit Iran angeblich vor der Beilegung

Die Außenminister Deutschlands und Frankreichs, Frank-Walter Steinmeier und Laurent Fabius, haben wegen der laufenden Atomverhandlungen mit dem Iran einen gemeinsamen Besuch in Kasachstan kurzfristig abgesagt. Der Westen verdächtigt den Iran, Nuklearwaffen bauen zu wollen; die Gespräche in Lausanne seien "in einer wichtigen und möglicherweise entscheidenden Phase", hieß es gestern aus deutschen Regierungskreisen. Steinmeier zufolge ist das "Endspiel" bei den Verhandlungen im schweizerischen Lausanne erreicht. mehr

Santiago

Dutzende Tote bei Unwettern in Südamerika

de Chile (dpa) Bei schweren Unwettern in Südamerika sind in den vergangenen Tagen Dutzende Menschen ums Leben gekommen. Heftige Regenfälle und Überschwemmungen zerstörten Ortschaften in Chile, Ecuador und Peru. In der eigentlich extrem trockenen Wüstenregion Atacama im Norden Chiles starben mindestens zwölf Menschen, 20 galten noch als vermisst. In Ecuador starben in den vergangenen Tagen mindestens 25 Menschen. In Peru verwüstete ein Erdrutsch eine Ortschaft im Osten der Hauptstadt Lima. mehr

Paris

Rechtsruck bei Wahlen in den französischen Départements

Frankreichs Konservative unter Ex-Präsident Nicolas Sarkozy haben sich bei den Wahlen die Vorherrschaft in den 101 Départements des Landes gesichert. Die Sozialisten des unbeliebten Präsidenten François Hollande mussten gleichzeitig erneut eine bittere Niederlage hinnehmen. Dagegen feierte die rechtsextreme "Front National" schon kurz nach Schließung der Wahllokale gestern Abend seine jüngsten Erfolge in der Fläche. Jeder zweite Bürger blieb der Wahlurne fern. mehr

Kommentar

Enttäuschte Lehrer

Die Erwartungen der 200 000 angestellten Lehrer, davon 40 000 allein in NRW, waren hoch. Vor den Verhandlungen hatten alle Gewerkschaften sich betont solidarisch auf ihre Seite gestellt. Nach langen Vorbereitungen sollte es endlich etwas werden mit der Eingruppierung analog zu den beamteten Kollegen. Entsprechend angriffslustig trat die GEW auf. Doch während der Verhandlungen kam es zu immer stärkerem verbalen Abrüsten. Am Ende sprach Verdi-Chef Bsirske allenfalls noch von einem "Einstieg in das Thema". Der Grund: Es gab in dieser Runde zu viele Baustellen: Übernahme der Azubis, Eindämmung befristeter Arbeitsverhältnisse, ein Sockelbetrag für die unteren Lohngruppen sowie die Kämpfe um die betriebliche Zusatzversorgung. Es ist unverantwortlich, erst mit markigen Solidaritätsbekundungen die Erwartungen bei den Betroffenen zu wecken, um sich dann mit Blick auf das eigene Wohl wieder aus der Verantwortung zu stehlen. Das ist höchst unzuverlässig. Der Image-Schaden, den Verdi, aber auch die GEW erzeugt haben, ist gewaltig. Maximilian Plück mehr

Dokumentation

Von der Leyen polarisiert

Wer ist Ursula von der Leyen? Kaum im Amt, sorgt die erste Frau an der Spitze des Verteidigungsministeriums für Wirbel. Sie entlässt Staatssekretäre, fordert Transparenz und engagiert externe Berater, um Rüstungsprojekte zu durchleuchten. Sie will die Truppe attraktiver machen und die Bundeswehr umkrempeln, setzt auf Themen wie Kita und Teilzeitarbeit. Sie erntet Spott wie Anerkennung. Sie polarisiert. Verspricht sie zu viel? Die preisgekrönte Filmemacherin Gesine Enwaldt blickt hinter die Kulissen. RP mehr

München

Moik-Würdigung war im "Stadl" nicht zu sehen

Leitungsproblem und abruptes Ende statt Moik-Hommage: Die ARD hat eine "technische Störung bei der Live-Übertragung des "Musikantenstadl" aus dem österreichischen Oberwart am Samstagabend bedauert. "Leider konnten die Zuschauer wegen der Störung die Würdigung und den Dank an den am Donnerstag gestorbenen Karl Moik am Ende der Sendung nicht sehen", sagte Detlef Klusak vom Bayerischen Rundfunk (BR). Die komplette Sendung werde aber so schnell wie möglich online in der ARD-Mediathek zu sehen sein, sagte der BR-Sprecher. Im Schnitt hatte die Show im Ersten 3,76 Millionen Zuschauer (12,7 Prozent Marktanteil ab 20.15 Uhr). mehr

Hückeswagen

Auszeichnungen in Gold vom Feuerwehrverband

Während der Jahresdienstbesprechung der Feuerwehr wurden am Freitagabend im Forum der Hauptschule an der Weststraße Manfred Kroll (Löschzug/LZ Stadt), Willi Dörpfeld (Löschgruppe/LG Straßweg) und Friedel Hermann (LZ Stadt) mit dem Sonderzeichen in Gold des Verbandes der Feuerwehr Nordrhein Westfalen für 50 Jahre Mitgliedschaft in der Hückeswagener Feuerwehr ausgezeichnet. Den heutigen Mitgliedern der Ehrenabteilung sind besonders die Hallenbad-Brände in Erinnerung geblieben. Friedel Hermann hat sich insbesondere um die Förderung des Nachwuchses verdient gemacht und sich beim Aufbau der Jugendfeuerwehr engagiert. mehr