Alle Artikel vom 1. September 2015
Bergischer HC

Nippes verlängert langfristig

In dieser Saison der Handball-Bundesliga hat Kristian Nippes wegen einer hartnäckigen Knieverletzung noch kein Spiel für den Bergischen HC bestreiten können, aber sein Heimatverein hält ihm die Treue: Der Linkshänder hat seinen bis Sommer 2016 laufenden Vertrag vorzeitig um gleich vier Jahre bis zum 30. Juni 2020 verlängert. "Ich freue mich sehr über das mir vom Verein entgegengebrachte Vertrauen", sagt der 27-Jährige. "Für mich ist es ein sehr gutes und befriedigendes Gefühl, dass der Vertrag bereits erneut frühzeitig für einen langen Zeitraum verlängert wurde. Ich sehe es als Zeichen der beiderseitigen Wertschätzung, die sich in den vergangenen Jahren entwickelt hat", so der Halbrechte weiter, der unter anderem mit den A-Junioren der Bergischen im Jahr 2007 Deutscher Meister geworden war. Sein Trainer Sebastian Hinze freut sich ebenfalls und betont: "Kristian hat sich zu einer konstanten Größe in unserem System entwickelt und gibt uns in Angriff und Abwehr eine Menge Stabilität. Nippes' Vertrag gilt nur für die Bundesliga. mehr

Stadt Willich

Herausforderung: Kirchbauverein will drei Altäre restaurieren

Seit 2006 geht der Kirchbauverein St. Johannes Anrath daran, die katholische Pfarrkirche für die nächsten Generationen zu erhalten. Mehr als 200 000 Euro wurden bislang durch Spenden und Beiträge aufgewandt, um an allen Ecken und Enden drinnen wie draußen die katholische Pfarrkirche instandzusetzen und zu restaurieren. Zuletzt war es der komplette Innenanstrich. Jetzt steht die von Alexander Poscher angeführte Fördergemeinschaft vor einer ihrer größten Herausforderungen: die drei Altäre (Marien-, Josefs- und Hauptaltar) wieder so herzustellen, wie sie ursprünglich 1898 aussahen. mehr

Tischtennis

Bauer: Besseres Ergebnis erhofft

Mit Rang sieben und acht kehrten Marie Janssen und Maja Marbach von der Westdeutschen Endrangliste der A-Schülerinnen aus Warendorf zurück. Damit belegten sie die letzten Plätze der nordrhein-westfälischen Endrunde. "Natürlich hatten wir uns ein besseres Ergebnis erhofft", sagte Betreuerin Verena Bauer. "Dennoch ist es für beide Spielerinnen toll, dass sie sich überhaupt qualifiziert hatten. Eine solche Rangliste zu spielen, hilft in der Regel sehr in der Entwicklung, weil eben viele Partien gegen stärkere Gegnerinnen absolviert werden. Das ist in einem K.o.-System nicht der Fall." mehr

Viersen

Ritterschlag für Bundesmeister Hans-Willi Pergens

Die Ritterschaft vom heiligen Sebastianus in Europa hat ein neues Mitglied: Sie schlug Hans-Willi Pergens, Bundesmeister des Bezirksverbandes Viersen-Mitte und Präsident der St. Hubertus-Bruderschaft Viersen-Oberbeberich, zum Ritter. Beim Investiturgottesdienst im Rahmen des Europaschützenfestes in Peine nahm sie ihn in die länderübergreifende Gemeinschaft auf. Den Ritterschlag empfing der 41-jährige vom Ordens-Großmeister Karl von Habsburg im Beisein zahlreicher hochrangiger Schützenvertreter. mehr

Monheim

Das VHS- Semester ist eröffnet

Mit einer Kishon-Lesung, begleitet von der Gruppe Crazy Freilach, hat die Monheimer Volkshochschule ihr Herbstsemester eröffnet. Emma Fridman betrat die Bühne im VHS-Saal und stimmte mit ihrer Geige in die Musik von Simon Boos (Klarinette), Julian Hilgert (Gitarre) und Daniel Zloty (Bass) ein. Es ist eine jener typischen Klezmer-Melodien, die mit einer wehmütigen Klage beginnen und plötzlich Fahrt aufnehmen, wobei sie in einen beschwingten Tanz umschlagen. Genauso könnte man viele Geschichten Kishons beschreiben, die Helmut Kuhnhenn zum Semesterstart vor gut 50 Zuhörern vortrug. mehr

Volksbank-Biwak

1500 Schützen genießen das Lagerleben am Münster

Er war in schmucker Schützenlust-Uniform gekommen. Am Schützenfest-Montag, dem Tag der Biwaks, hat der Bürgermeister ausreichend Zeit, um in seinem Zug zu feiern. Im kommenden Jahr kann Herbert Napp, dann als Altbürgermeister, wieder komplette vier Tage mit seinen "Novesen" unterwegs sein. So erinnerte Hausherr Rainer Mellis in seiner Begrüßung daran, dass es Napps letzter Besuch als Rathaus-Chef beim Volksbank-Biwak sei. Er wolle jetzt einen Menschen ehren, so Napp, "der zumindest uns es wert ist, gewürdigt beziehungsweise ,verabschiedet' zu werden. mehr

Deutsche Eishockey Liga

Kniescheibe angebrochen: Straubing-Stürmer Down fällt aus

Die Straubing Tigers müssen zum Auftakt der Deutschen Eishockey Liga (DEL) auf Stürmer Blaine Down verzichten. Wie die Bayern am Dienstag mitteilten, erlitt der 33-jährige Kanadier einen Anbruch der Kniescheibe und wird voraussichtlich sechs Wochen ausfallen. Down wird noch in dieser Woche operiert, anschließend soll er mit Reha-Maßnahmen beginnen. Die Tigers starten am 11. September mit einem Heimspiel gegen die Iserlohn Roosters in die neue Saison. mehr

Basketball-Bundesliga

Göttingen holt Harper Kamp zurück

US-Forward Harper Kamp wird in der kommenden Saison der Basketball-Bundesliga nun doch für die BG Göttingen auflaufen. Dies teilte der Klub am Dienstag mit. Der 26-Jährige erhält in Göttingen einen Ein-Jahres-Vertrag. Kamp, der bereits die vergangenen zwei Jahre bei den Niedersachsen gespielt hatte, hatte noch Ende Juni beim Ligakonkurrenten MHP Riesen Ludwigsburg unterschrieben. Dort wurde sein Vertrag am vergangenen Dienstag aufgelöst. mehr

Olympische Sommerspiele 2020

Tokio verzichtet auf umstrittenes Logo

Der Streit um das umstrittene Logo für die Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio geht trotz eines Rückzugs der Japaner weiter. Das Organisationskomitee gab am Dienstag offiziell bekannt, dass es auf den weiteren Gebrauch des umstrittenen Emblems verzichte. "Der Grund dafür ist, dass die öffentliche Unterstützung nicht mehr vorhanden ist", erklärte dazu OK-Generaldirektor Toshiro Muto. Aber trotz der "Rolle rückwärts" des OK in Tokio wird der belgische Designer Olivier Debie juristische Schritte gegen das Internationale Olympische Komitee (IOC) einleiten. Der französischen Nachrichtenagentur AFP sagte Debie am Dienstag: "In meiner ersten Reaktion habe ich gesagt: Das war's, ich habe gewonnen. Aber auf der Pressekonferenz haben sie meine Meinung wieder gedreht. Sie haben ihren Rückzug mit obskuren Argumenten begründet." mehr

1. FC Nürnberg

Aufsichtsrat Grethlein rechnet mit alter Klubführung ab

Aufsichtsratschef Thomas Grethlein hat mit der alten Führung des Zweitligisten 1. FC Nürnberg um Martin Bader abgerechnet und einen Neuanfang angekündigt. "Sie können sicher sein, dass wir alle mit unserer Außendarstellung in den vergangenen Wochen und Monaten nicht zufrieden waren", sagte Grethlein am Dienstag bei der Vorstellung des neuen kaufmännischen Vorstandes Michael Meeske. Dessen Verpflichtung bezeichnete der Vorsitzende des Kontrollgremiums "als ersten ganz wichtigen Schritt in eine bessere Zukunft". Ziel sei "eine dauerhafte Veränderung" beim kriselnden Traditionsklub. Meeske soll künftig unter anderem die Ressorts Finanzen, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit verantworten. Gesucht wird neben ihm noch ein Sportvorstand. "Da führen wir aussichtsreiche Gespräche", sagte Grethlein. Der in jüngster Zeit intern wie extern harsch kritisierte Bader war für die Ressorts Sport und Öffentlichkeitsarbeit zuständig; Ende September wird der Manager den fränkischen Verein verlassen. "Wir sind der Überzeugung, dass wir heute den Start für einen Neuanfang legen", sagte der Aufsichtsratsboss und kommentierte spitz: "Dieser Verein ist eine großartige Marke mit einer großartigen Tradition. Das muss Verpflichtung für uns alle sein, sich für den Verein einzusetzen und nicht für sich selbst." Die Nürnberger hatten in den vergangenen Jahren ihre sportlichen Ziele regelmäßig verpasst und sich auch abseits des Platzes viele Fehltritte geleistet. mehr

Frauenfußball

Torhüterin Fei Wang wechselt von Turbine zu Olympique Lyon

Frauenfußball-Bundesligist Turbine Potsdam hat die chinesische Nationaltorhüterin Fei Wang abgegeben. Die 25-Jährige wechselte zum Ende der Transfer-Periode zum französischen Meister Olympique Lyon. Das bestätigte am Dienstag Turbines Geschäftsführung. Fei war zu Jahresbeginn vom chinesischen Erstligisten Dalian Shide gekommen, fand aber nicht die erhoffte Bindung. Ihr Kontrakt bei Turbine lief eigentlich noch bis zum kommenden Sommer. mehr

Fifa-Ermittlungen

Staatsanwälte geben am 14. September Pressekonferenz

Die höchsten Staatsanwälte der USA und der Schweiz geben am 14. September in Zürich Auskunft zum Stand ihrer Ermittlungen gegen Funktionäre des Fußballweltverbands Fifa. Das kündigte am Dienstag die Internationale Vereinigung der Staatsanwälte (IAP) an. Die amerikanische Generalbundesanwältin Loretta Lynch und der Schweizer Bundesanwalt Michael Lauber würden im Rahmen der 20. IAP-Jahreskonferenz auf einer gemeinsamen Pressekonferenz Fragen beantworten, teilte die IAP mit. Lynch leitet das US-Strafverfahren um mutmaßliche Korruption bei der Vergabe von Medien-, Marketing- und Sponsoringrechte für Fußballturniere in den USA sowie in Lateinamerika. Lauber steht an der Spitze der Schweizer Ermittlungen zur Vergabe der Weltmeisterschaften 2018 und 2022 an Russland und Katar. Die Hauptthemen des 20. IAP-Kongresses, an dem Staatsanwälte aus zahlreichen Ländern teilnehmen, sind Geldwäscherei, Korruption und Wirtschaftskriminalität. mehr

Basketball-Bundesliga

Alba Berlin verpflichtet Spielmacher Cherry

Alba Berlin hat als Ersatz für Clifford Hammonds den Aufbauspieler Will Cherry verpflichtet. Der 24-jährige US-Amerikaner unterschrieb beim achtfachen deutschen Basketball-Meister einen Vertrag für die kommende Saison, wie der Bundesligist am Dienstag mitteilte. Hammonds wird die Berliner nach zwei Jahren dagegen definitiv verlassen. Mit der Verpflichtung des ehemaligen NBA-Profis Cherry setzen die Berliner ihren Umbruch für die kommende Spielzeit fort. ALBA hatte zuvor bereits Mitchell Watt, Jordan Taylor, Ivan Aska, Elmedin Kikanovic und Dragan Milosavljevic geholt. In der vergangenen Saison absolvierte Cherry acht Partien in der nordamerikanischen Profiliga NBA für die Cleveland Cavaliers, wechselte dann aber zu Zalgiris Kaunas und wurde litauischer Meister. In der Euroleaue traf er mit seinem alten Klub auch auf Alba. "Sasa Obradovic ist ein Coach, der es schafft, aus jedem Spieler das Beste herauszuholen", erklärte Cherry laut einer Mitteilung. Alba-Sportdirektor Mithat Demirel sagte über Cherry: "Will hat sich bereits in seinem ersten Jahr in Europa auf hohem Niveau bewiesen und wird sich bei uns auf beiden Guard-Positionen weiterentwickeln." mehr

Basketball

Cherry ersetzt Hammonds bei Alba Berlin

Basketball-Bundesligist Alba Berlin hat den früheren NBA-Profi Will Cherry (24) verpflichtet. Der US-Guard kommt vom litauischen Spitzenklub Zalgiris Kaunas und ersetzt seinen Landsmann Clifford Hammonds, der den Klub nach zwei Jahren verlässt. Cherry hat bis 2016 unterschrieben. Cherry bestritt in der vergangenen NBA-Saison bei den Cleveland Cavaliers acht Spiele an der Seite von Superstar LeBron James, wurde aber im Herbst entlassen. Im Dezember wechselte Cherry nach Kaunas und wurde Meister. Mit Zalgiris spielte er zweimal in der Euroleague gegen Alba. mehr

2. Bundesliga

St. Pauli verpflichtet Stürmer Picault

Zweitligist FC St. Pauli hat seine Offensive nochmals verstärkt und Stürmer Fabrice-Jean Picault verpflichtet. Der 24-Jährige, der die US-amerikanische und die haitianische Staatsbürgerschaft besitzt, unterschrieb bei den Hamburgern einen Einjahresvertrag bis zum 30. Juni 2016. Der Deal beinhaltet zudem eine Option für ein weiteres Jahr, dies teilte der Klub am Dienstag mit. "Fafa ist ein sehr schneller, geradliniger Außenstürmer, der auch im Zentrum einsetzbar ist", sagte Trainer Ewald Lienen: "Dazu verfügt er über einen sehr guten Schuss und trotz seiner Größe (1,73 m, d. Red) über ein sehr gutes Kopfballspiel." Picault war zuletzt vereinslos. mehr

Beachvolleyball

Ludwig/Walkenhorst wollen zurück auf deutschen Thron

Die Europameisterinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst wollen sich den Titel bei den deutschen Beachvolleyball-Meisterschaften vom 10. bis 13. September in Timmendorfer Strand zurückholen. "Es sind aber viele Teams auf hohem Niveau am Start", sagte Ludwig am Dienstag bei einer Pressekonferenz in Hamburg. Walkenhorst musste in der vergangenen Saison wegen Pfeifferschem Drüsenfieber pausieren - inzwischen haben sich die Hamburgerinnen aber wieder auf den vierten Platz in der Weltrangliste vorgearbeitet. Bei den Männern sind die Berliner Titelverteidiger Jonathan Erdmann und Kay Matysik die Favoriten an der Ostsee. Insgesamt gehen je 16 Frauen- und Männerteams in der 6000 Plätze fassenden Ahmann-Hager-Arena an den Start. mehr

"Helden willkommen heißen"

Triumphaler Empfang für Kenias Leichtathleten

Den erfolgreichen kenianischen Leichtathleten ist nach ihrem WM-Erfolg in Peking bei der Rückkehr in die Heimat ein triumphaler Empfang bereitet worden. Tausende Menschen warteten am Flughafen in der Hauptstadt Nairobi auf das Team, das mit siebenmal Gold, sechsmal Silber und dreimal Bronze erstmals im Medaillenspiegel ganz vorne lag. "Wir sind hier, um unsere Helden willkommen zu heißen, die die Welt in Erstaunen versetzt haben. Ihr habt uns stolz gemacht", sagte William Ruto. Der stellvertretende Staatschef lud die kenianische Mannschaft anschließend zu einem Frühstück in seine Residenz ein. "Jedes Dorf, jede Stadt und jeder Winkel von Kenia feiert eure Siege und Erfolge. Wir sind zwar nicht das größte Land, aber wir sind einfach die Besten", erklärte Ruto. Zu den beiden positiven Dopingproben zu Beginn der WM durch kenianische Läuferinnen äußerte sich Ruto nicht. Das ostafrikanische Land steht zudem nach 30 Dopingfällen seit 2012 sowie Doping-Enthüllungen in der ARD und der Sunday Times unter Generalverdacht. mehr

Volleyball

Moculescu holt Andrae zurück nach Friedrichshafen

Der ehemalige Volleyball-Nationalspieler Björn Andrae kehrt zum deutschen Meister VfB Friedrichshafen zurück. Nach fünf Jahren in Russland wollte der 34-Jährige wieder in die Bundesliga. Für VfB-Trainer Stelian Moculescu ist der Außen-Annahmespieler, der bereits von 2000 bis 2003 bei den "Häflern" unter Vertrag stand, eine Bereicherung für sein Team. "Björn ist auf einem sehr guten Level, ein gereifter Spieler. Er hätte in Russland, einer der stärksten Ligen, weiterspielen können," sagte der Erfolgscoach. Andrae wechselte 2003 nach Italien und spielte auch in Griechenland und Polen. 2010 ging der Olympia-Fünfte zum russischen Erstligisten Kusbass Kemerowo. mehr

600 Mio. Euro für Transfers

Serie A wieder auf Wachstumskurs

Die italienische Serie A hat einen Rekord bei den Transferausgaben verbucht. Über 600 Millionen Euro haben die 20 Serie-A-Vereine in diesem Sommer für neue Spieler ausgegeben. Erstmals seit fünf Jahren stiegen die Ausgaben wieder an. Nur die englische Premier League (1,1 Milliarden) lag mit großem Abstand vor Italien. Die Klubs vom Apennin haben jedoch deutlich mehr als die Vereine der Bundesliga (412 Millionen Euro) ausgegeben. Auch Spaniens Primera Division (570 Millionen) und Frankreichs Ligue 1 (215 Mio.) liegen hinter der Serie A. Juventus Turin (120 Millionen) erobert Platz eins im Ranking der italienischen Erstligisten. Auf Platz zwei schaffte es Inter Mailand (100 Millionen), der ehemalige Champions-League-Sieger verstärkte sich unter anderem mit dem Wolfsburger Ivan Perisic. Inters Stadtrivale AC Mailand investierte 90 Millionen Euro in neue Spieler. mehr

Timmendorfer Strand

Kein Startplatz für Walkenhorst/Kaczmarek

Das Interims-Duo Alexander Walkenhorst und Thomas Kaczmarek darf bei den deutschen Beachvolleyball-Meisterschaften nicht starten. Das entschied der Vorstand des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV). Das Duo hätte die Teilnahme-Voraussetzung von zwei gemeinsamen Turnier-Starts nicht erfüllt, heißt es in der Begründung, die am Dienstag von der nationalen Beach-Tour veröffentlicht wurde. Fünf Alternativ-Varianten wurden getestet, hätten aber immer zu einer Benachteiligung eins anderen Teams geführt. Sportlich hat das neue Interims-Duo aus Essen und Berlin die Qualifikation deutlich geschafft. Nach Punkten steht allein Nationalspieler Walkenhorst in der Qualifikationsliste auf Rang vier. Auch der 16. Rang von Vizemeister Kaczmarek hätte noch zur Teilnahme vom 10. bis 13. September in Timmendorfer Strand gereicht. Zusammen hatten beide nach den Titelverteidigern Jonathan Erdmann und Kay Matysek die meisten Quali-Punkte. Ihre bisherigen Partner Stefan Windscheif und Sebastian Fuchs hatten sich kürzlich überraschend von Walkenhorst und Kaczmarek getrennt. Titelverteidigerin Britta Büthe, deren Stamm-Partnerin Karla Borger nach einer Bandscheiben-Operation dieses Jahr nicht mehr spielen kann, will ebenfalls mit einer Interimspartnerin antreten. Hier steht eine Entscheidung noch aus. mehr

Mehrmonatige Pause

Dritte Knie-OP für Nationalspieler Strootman

Der niederländische Nationalspieler Kevin Strootman muss sich zum dritten Mal am linken Knie operieren lassen und fällt mehrere Monate aus. Er habe nach wie vor Probleme mit den Gelenk und mehrere Spezialisten hätten ihm zu den erneuten Eingriff geraten, erklärte der Mittelfeldspieler vom italienischen Erstligisten AS Rom am Dienstag auf Twitter. Der 25-Jährige hatte sich vor der WM in Brasilien im März 2014 einen Kreuzbandriss im linken Knie zugezogen und seitdem kaum noch gespielt. Nach seinem Comeback im November bekam er erneut einen Schlag auf das Knie und musste im Januar 2015 ein zweites Mal operiert werden, dabei war auch ein Knorpelschaden entdeckt worden. Auch danach hatte der 25-malige Nationalspieler weiter Probleme. "Ich bin sehr enttäuscht, dass ich in den kommenden Monaten dem AS Rom und der niederländischen Nationalelf nicht helfen kann, aber ich werde alles tun, um so schnell wie möglich wieder auf dem Platz zu stehen", erklärte er. mehr

HSV-Youngster

Jung nicht zur U21-Nationalmannschaft

 Gideon Jung vom Hamburger SV muss auf einen Einsatz bei der U21-Nationalmannschaft verzichten. Der 20-Jährige sagte Trainer Horst Hrubesch für das Länderspiel am Mittwoch (18.00 Uhr) gegen Dänemark in Lübeck ab. Jung reiste nach einem Schlag auf die Wade schon nicht beschwerdefrei zur Auswahl. Eine genauere Untersuchung ergab, dass der defensive Mittelfeldspieler nicht einsatzfähig ist, teilte der Fußball-Bundesligist am Dienstag via Twitter mit. Nicht im HSV-Mannschaftstraining am Volkspark waren Torhüter René Adler (Schulterprellung) und Kapitän Johan Djourou (Muskelfaserriss). Beide ließen sich individuell behandeln und hoffen auf einen Einsatz im nächsten Auswärtsspiel am 11. September bei Borussia Mönchengladbach. mehr

Mönchengladbach

Reisemobiltechnik aus Gladbach bei "Caravan Salon"

Bis Sonntag läuft in Düsseldorf die Messe "Caravan Salon". Als einziges Gladbacher Unternehmen aus der Branche mit dabei ist GNS Reisemobiltechnik mit Sitz an der Alsstraße. Guido Neiken, Inhaber des 1994 gegründeten Fachbetriebs für Boots- und Reisemobiltechnik und den Einbau von Solar-, Sat- und Klimaanlagen, beobachtet derzeit besonders einen Trend: Solaranlagen kommen immer mehr auf mobilen Flächen zum Einsatz. Neben vielen Reisemobilen, die aus ganz Deutschland und zahlreichen europäischen Staaten nach Mönchengladbach kommen, installiere GNS Solaranlagen aus deutscher Produktion zum Beispiel auch in Booten und medizinischen Fahrzeugen, wie etwa einem Mammografie-Mobil mit Internet-fähiger Sat-Anlage, sagt Neikes - "sogar zwei Dutzend Flugzeugtreppen am Stuttgarter Flughafen wurden umgerüstet." Sie laufen jetzt energieautark. mehr

U21

Hamburger Jung fehlt wegen muskulärer Probleme

Mittelfeldspieler Gideon Jung vom Bundesligisten Hamburger SV wird der deutschen U21-Nationalmannschaft für die Begegnung gegen Dänemark am Donnerstag (18.00 Uhr/Eurosport) und das folgende EM-Qualifikationsspiel am Montag (16.00 Uhr) in Aserbaidschan nicht zur Verfügung stehen. Der 20-Jährige war nach einem Schlag auf die Wade bereits angeschlagen ins DFB-Lager angereist und wird wegen der muskulären Verletzung nun beim HSV behandelt. DFB-Trainer Horst Hrubesch (64), der seine letzte Saison als U21-Trainer absolviert, verzichtete auf eine Nachnominierung. Er ist auch ohne Jung davon überzeugt, dass sein Team die ersten Punkte in der Qualifikation für die EM-Endrunde 2017 in Polen einfahren wird. "Wir werden das Spiel gegen Dänemark nutzen, um einige Dinge zu testen, und wollen einige Tage später gegen Aserbaidschan mit einem Sieg starten", sagte Hrubesch. Das DFB-Team trifft in der Qualifikation auf Aserbaidschan, Färöer, Finnland, Österreich und Russland. "Bei allem Respekt vor der Arbeit anderer Nationen muss es unser Anspruch sein, uns in der Gruppe durchzusetzen", forderte Hrubesch. mehr

Schwalmtal

Squaredance lernen bei den "Amernicanos"

Der Squaredance-Club "Amernicanos" lädt für Mittwoch, 2. September, zu einem Gästeabend in das Pfarrheim "Die Brücke" an der Antoniusstraße 3 in Amern ein. Ab 19.30 Uhr können Interessierte dort einen Einblick in diese Tanzsportart gewinnen. Die Teilnahme ist kostenfrei und unverbindlich. Wem Squaredance gefällt, der kann natürlich gleich dabei bleiben: Der Gästeabend bildet den Auftakt für einen neuen Einsteigerkursus, der am 15. Oktober beginnt. mehr

Duisburg

Letztes "Jazz auf'm Plazz" und Einladung zum Voting

Die letzte Veranstaltung der diesjährigen Open-Air-Musikreihe Jazz auf'm Plazz findet am Donnerstag, 3. September, 19.30 Uhr, auf dem König-Heinrich-Platz mit den Lokalmatadoren Trio Nova und dem renommierten Saxofonisten Lothar van Staa statt. Trio Nova ist ein professionelles Trio, das sich der dezenten musikalischen Untermalung bei Veranstaltungen aller Art verschrieben hat. Die mit überregional bekannten Musikern besetzte Formation präsentiert beliebte Melodien im Jazz-Style, ohne sich in konventionellen Jazz-Themen zu verlieren. Als Gast ist Lothar van Staa dabei, der zu den besten Saxofonisten des Landes zählt. mehr

Duisburg

Mülltonnen für Blinde und Sehbehinderte

Die Duisburger Wirtschaftsbetriebe haben als eines der ersten deutschen Entsorgungsunternehmen Schilder in Braille- und Pyramidenschrift entwickelt, die die Abfalltrennung barrierefrei machen. Die Schilder sind für die Restmüll-, Wertstoff-, Papier- und Bioabfalltonnen erhältlich. Blinde und Sehbehinderte können mit ihren Fingern lesen, welche Tonne sie vor sich haben. Die Edelstahlschilder sind geprägt, gestanzt oder geklebt, damit die Schrift Konturen erhält. mehr

Turnen

Völkerball spielen beim TV Rees

Der TV Rees sucht sowohl im Nachwuchs- als auch im Senioren-Bereich neue Spielerinnen für seine Völkerball-Mannschaften. Interessierte Mädchen und Frauen sind dazu eingeladen, bei den Übungseinheiten vorbeizuschauen. Beim jüngsten Nachwuchs (sechs bis neun Jahre) sind auch Jungs willkommen. Die Minis trainieren donnerstags von 16 bis 17 Uhr in der Turnhalle an der Grundschule Sahlerstraße. Die weiteren Trainingszeiten im Überblick: Mädchen, zehn bis 13 Jahre: Donnerstag (17 bis 18 Uhr, Turnhalle Sahlerstraße), Freitag (17.30 bis 20 Uhr, Dreifachturnhalle am Westring); Mädchen, 14 bis 17 Jahre: Montag (17 bis 19 Uhr, Turnhalle Sahlerstraße), Freitag (17.30 bis 20 Uhr, Dreifachturnhalle); Frauen (Freitag, 20 bis 21.30 Uhr, Dreifachturnhalle). mehr

Volleyball

Volleyball: BWD arbeitet jetzt mit Video-Analysen

In knapp drei Wochen startet das Abenteuer Zweite Bundesliga. Derzeit überprüfen die Volleyballerinnen von BW Dingden noch ihre Form, bereiten sich intensiv auf die zweithöchste Klasse vor. Beim "Giants-Cup" in Gladbeck belegten die Blau-Weißen den dritten Rang. "Wir waren nicht da, um das Turnier zu gewinnen, sondern um alle spielen zu lassen", sagte BWD-Trainer Olaf Betting. Er sah dabei auch recht ansprechende Vorstellungen seiner Mannschaft. mehr

Geldern

Rentner-Treff besucht die Zeche Zollverein

KAPELLEN Der Kapellener "Rentner-Treff" hat das Ruhr-Museum auf der ehemaligen Zeche Zollverein besucht. Zollverein gilt heute als schönste Zeche und "ehemals leistungsstärkstes Steinkohlenbergwerk der Welt" sowie als größte Zentralkokerei Europas, erklären die Senioren ihr Ziel. Bei einer Führung lernten die Besucher den Alltag der Bergleute kennen und besichtigten die Dauerausstellung zur Natur, Kultur und Geschichte des Ruhrgebiets. mehr

Geldern

Einladung zum Pizza-Essen an Flüchtlingsfamilien aus fünf Nationen

GELDERN Das Treffen habe nichts mit ihrer laufenden Kandidatur für das Bürgermeisteramt zu tun, betonte Hanneke Hellmann: Sie teile einfach gerne, und ihr Mann auch. Am Sonntagabend luden die Beiden Flüchtlinge zu einem Pizza-Essen in die Pizzeria Antonello ein. Es sollte ein Teil gelebter Willkommenskultur in Geldern sein, erklärte Hellmann: "Um einfach ein Zeichen zu setzen, das wir gastfreundlich sind und teilen können." Familien aus Albanien, Armenien, Afghanistan, Bangladesch und Mazedonien waren dabei. mehr

Wachtendonk

Ungetrübter Jazz-Genuss in Wachtendonk

Alles passte beim Jazzfrühschoppen mit den "Seatown Seven" am Sonntag in Wachtendonk. Vor allem herrschte endlich einmal strahlendes Spätsommerwetter, so dass die Besucher die stimmungsvolle Kulisse an der Burgruine mit ihren alten Gemäuern im wohltuenden Schatten der hohen Bäume genießen konnten. Darüber freute sich auch die Geschäftsführerin des Kulturkreises Wachtendonk, Angelika Trost, in ihrer kurzen Begrüßungsansprache, wobei sie selbstverständlich ebenfalls dankbar auf die finanzielle Unterstützung der Sponsoren hinwies, zu denen insbesondere die Stadtwerke Krefeld, das Café Peerbooms und die Teunesen Group zählten. mehr

Weeze

Wemb feiert erste Kieselprinzessin

Krone und Schärpe machen deutlich: Gertrud Stodden hat ein wichtiges Amt in der Ortschaft Wemb übernommen. Sie ist am Freitagabend zur ersten Kieselprinzessin gekrönt worden. Johannes Ressing vom festgebenden Musikverein freut das gleich doppelt. Damit ist nicht nur der erste Schritt für eine neue Tradition getan, sondern auch eine Hoheit gekürt für die laufenden Kirmesfeierlichkeiten. "Wenn wir schon keinen Schützenkönig mit Hofstaat in diesem Jahr haben", sagt der Vorsitzende des Musikvereins. Dafür wurde die frisch gekürte Prinzessin am Samstag mit Musik abgeholt und die Nachbarn schmückten. "Eine toprunde Sache", nennt es Ressing. mehr

Wachtendonk

Wachtendonker sollen mehr für ihre Hunde zahlen

Die Wachtendonker Hundehalter müssen künftig mehr für ihre vierbeinigen Lieblinge bezahlen. Der Wachtendonker Haupt- und Finanzausschuss empfahl dem Gemeinderat eine Anhebung der Hundesteuer. Sollte der dieser Empfehlung folgen, kostet ein Hund künftig 72 Euro jährlich (bisher 60 Euro). Der Satz für zwei Hunde beträgt je Hund künftig 84 Euro (72 Euro), ab drei Hunden je Hund 96 Euro (84 Euro). Für einen Kampfhund werden pro Jahr 492 Euro fällig (480 Euro), ab zwei Kampfhunden je Hund 732 Euro (720 Euro). mehr

Straelen

Straelen feiert 50. Geburtstag des evangelischen Kirchenchors

Die evangelische Kirchengemeinde Straelen-Wachtendonk feierte das 50-jährige Bestehen ihres Kirchenchors. Mit dem vierstimmigen Choral "Herr, ich habe lieb die Stätte deines Hauses" nach dem Text des 26. Psalms von Heinrich Götze eröffnete Chorleiter Andres C. Ruppel mit 20 Frauen- und zehn Männerstimmen sowie einem Streichquartett den feierlichen Gottesdienst. Presbyter Manfred Nöhles begrüßte die weit mehr als 100 Besucher und dankte für die Verbundenheit. mehr

Moers

Direktor des Amtsgerichts geht in den Ruhestand

Heute beginnt für Klaus Wilhelm Krichel ein neuer Lebensabschnitt. Der ehemalige Direktor des Amtsgerichts Moers genießt seinen Ruhestand, gestern war sein letzter Tag. Krichel war seit 1978 im richterlichen Dienst. Auf seine Ernennung zum Richter am Amtsgericht Moers im Jahr 1981 folgten Abordnungen an das Landgericht Kleve und zum Justizministerium des Landes Nordrhein-Westfalen. Im Jahr 2008 wurde er zum Direktor des Amtsgerichts Geldern ernannt; im Jahr 2012 folgte die Ernennung zum Direktor des Amtsgerichts Moers. mehr

Meerbusch

Wahl-Ergebnisse live mitverfolgen

Am Sonntag, 13. September, findet in allen acht kreisangehörigen Städten und Gemeinden die Landratswahl statt. Kreiswahlleiter Ingolf Graul erinnert die Bevölkerung im Rhein-Kreis Neuss daran, wie wichtig das Wahlrecht für die Demokratie und für die Gesellschaft ist: "Für das Recht zur Wahl haben in der Geschichte viele Menschen gekämpft. Deshalb meine Bitte: Nutzen Sie am 13. September die Möglichkeit der politischen Mitgestaltung und machen Sie von Ihrem Wahlrecht Gebrauch." mehr

Neukirchen-Vluyn

"Dorfmasche" siegt beim Wettbewerb am Grillrost

Das Team der "Dorfmasche" eilt von Erfolg zu Erfolg, und das nicht nur mit Nadel und Garn, sondern auch am Grillrost. Die Gruppe um Martha Schlothmann siegte am Sonntag beim Grill-Wettbewerb im Rahmen der Veranstaltung "SommerSonneVluyn". Auf den zweiten Platz kam das Team "Piraten unter heiss(a)er Flagge, den dritten Rang erbrutzelten sich die "Hot News Griller". Auf den vierten Rang kam die "Grillerey", gefolgt von "We grill 4 JU" der Jungen Union. Um den SPD-Bürgermeisterkandidaten Jürgen Gottke hatten sich die "Burgermeister" formiert, sie schafften es immerhin auf Rang sechs, punktgleich übrigens mit "Food Emergency". mehr

Kevelaer

Neue Röntgengeräte für das Kevelaerer Marienhospital

Das Katholische Karl-Leisner-Klinikum investiert in modernste Diagnose- und Behandlungstechnik: Aktuell in Betrieb gegangen ist ein neues Herzkatheterlabor im Klever St.-Antonius-Hospital. Ebenfalls im Investitionspaket enthalten sind neue Röntgengeräte an den Standorten Goch und Kevelaer, die dem Klinikum in diesem Bereich "volldigitales" Arbeiten ermöglichen. "Wir machen damit in der kardiologischen Versorgung einen großen Schritt", freut sich Dr. Peter Enders, Hauptgeschäftsführer der Leisner-Trägergesellschaft. Das Herzkatheterlabor ermöglicht die Untersuchung und Behandlung krankhafter Veränderungen am Herzen. mehr

Kevelaer

Einbruch in Mehrfamilienhaus: Täter (23) ermittelt

Ein 23-jähriger Mann aus Kevelaer ist in der Zeit zwischen Sonntag, 23.15 Uhr, und Montag, 3.30 Uhr, über ein Garagendach auf den Balkon einer Mehrfamilienhauswohnung geklettert. Über die Balkontür drang er in die Wohnung ein und nahm einen Autoschlüssel, zwei Notebooks, ein Mobiltelefon, eine Münzsammlung sowie mehrere Kameras mit Zubehör mit. Mit dem Originalschlüssel stahl er dann einen vor dem Haus geparkten blauen Opel Meriva. mehr

Moers

Drei Frauen singen Hänsel, Gretel und die Hexe in Repelen

Die Hexe für das neue Kinderstück in der Dorfkirche in Repelen ist gefunden: Georg Kresimon, Leiter der Musikschule in Moers, hatte den Kontakt zu Isabelle Razawi hergestellt. Zur Premiere des Kinderstückes kommt mit Adaliz von Goltz als Hänsel und Sandmann, mit Stella-Louise Göke als Gretel und Taumännchen und Isabelle Razawi ein Frauenensemble zusammen, dass keinen Vergleich scheuen muss. Dennis Kittner, Kirchenmusiker und Chorleiter in Repelen, hat eine Fassung für Klavier und Geige arrangiert. Von den Bühnen der Stadt Lübeck kommt ein Teil des über zehn Meter hohen Baumes aus der Fidelio-Inszenierung, dahinter verbirgt sich das Hexenhaus. Das Dorfcafé Friesen backt und sponsert allerhand Leckereien, mit denen die Hexe den Baum schmückt, um Hänsel und Gretel anzulocken. Die Kinder sitzen auf Turnmatten direkt vor der Bühne, und der Vater von Hänsel und Gretel ist der Erzähler, der die Kinder mitnimmt auf der Suche nach den Beiden. Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird gesammelt, die Macher bitten, sich bei der Spende am Preis einer Kinderkinokarte zu orientieren. mehr

Kamp-Lintfort

Arzt informiert über Dickdarmkrebs

Jedes Jahr erkranken in Deutschland rund 70 000 Menschen an Dickdarmkrebs. Damit zählt diese Krebsform zu den häufigsten bösartigen Erkrankungen. Bei rechtzeitiger Erkennung und Behandlung sind die Heilungschancen aber gut. Nach Expertenmeinung können bei frühzeitiger Diagnose neun von zehn Betroffenen geheilt werden. "Die Erkrankung frühzeitig zu erkennen bedeutet, mögliche Warnsignale des Körpers wahr und ernst zu nehmen", betont Dr. Med. Theodor Heuer, Chefarzt der Medizinischen Klinik I. Die kostenlosen Früherkennungsuntersuchungen auf Darmkrebs bieten dazu gute Möglichkeiten. mehr

Mönchengladbach

Jobcenter will Eltern in Arbeit bringen: Aktionstag

"Jedes dritte Kind in Mönchengladbach wächst in einer Familie auf, die ihren Lebensunterhalt nicht alleine bestreiten kann", sagt Klaus Müller, Geschäftsführer des Jobcenters. "Wir wollen helfen, dies zu ändern." Die Einrichtung beteiligt sich deshalb zusammen mit der Agentur für Arbeit erneut am bundesweiten Aktionstag "Einstellungssache! Jobs für Eltern". "Tandems" aus beiden Institutionen gehen am Aktionstag gezielt auf Arbeitgeber zu, ausgerüstet mit Bewerbungsunterlagen potenzieller neuer Mitarbeiter, auch wenn diese nicht immer "glatt gebügelte" Lebensläufe haben. mehr

Mönchengladbach

Elf neue Auszubildende bei Waldhausen & Bürkel

Elf neue Auszubildende begrüßte Geschäftsführer Oliver Bürkel jetzt im Autohaus Waldhausen & Bürkel. Damit sind derzeit 36 Azubis bei dem Volkswagen- und Audi-Partner an der Hohenzollernstraße beschäftigt. Ausgebildet wird in den Berufen Automobilkaufleute, Kfz-Mechatroniker, Fahrzeuglackierer, Karosserie und Fahrzeugbaumechaniker und Kaufleute Einzelhandel für den Ersatzteile und Zubehörverkauf. Keineswegs sind die technischen Berufe nur für Männer vorgesehen - auch diesmal konnten zwei junge Damen für eine Ausbildung zur Kfz-Mechatronikerin gewonnen werden. mehr

Goch

Kaffeekonzerte beginnen wieder

Das CV Liedduo mit Franziska Andrea Heinzen (Sopran) und Benjamin Malcolm Mead (Klavier) von der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf bildet den Auftakt der neuen Kaffeekonzert-Reihe im Gocher Langenberg-Zentrum. Am Sonntag, 6. September, um 15.30 Uhr beginnt das Konzert mit Werken von William Walton, George Butterworth, Edward Rushton, Hanns Eisler, Herrmann Reutter, Frank Zabel, Franz Liszt, Hans Sommer und Hugo Wolf. Die künstlerische Leitung der KulTOURbühne-KaffeeKonzerte haben Anne Giepner von der Kreismusikschule Geldern und Prof. mehr

Schermbeck

Schermbeck trauert um Dieter Albedyhl

Dieter Albedyhl ist in der Nacht zu Donnerstag im Alter von 75 Jahren gestorben. Der Essener trat 1963 nach einem Praktikum in Gahlen-Dorf seine erste Stelle als Volksschullehrer in Gartrop an. Von 1968 bis 1974 war der Jubilar Lehrer an der neuen Schermbecker Hauptschule. 1963 wurde Albedyhl für Gahlen ehrenamtlich aktiv, vor allem im TuS Gahlen, dessen Vorsitzender er von 1975 bis 1983 war. In der Nachfolge von Hugo Baumeister wurde Albedyhl im März 1980 Vorsitzender des Gemeindesportverbandes. mehr

Schermbeck

Ludgerus-Gemeinde bedankt sich bei Jugendarbeit-Helfern

Mehr als 70 ehrenamtliche Mitarbeiter für die Jugendarbeit in der Ludgerus-Gemeinde beteiligten sich am Samstagabend an einem Dankeschön-Treffen auf dem Gelände des Pfarrhauses. Pastor Xavier Muppala und Nicolina Amoriello, die im Pfarreirat die Aufgabe des Kontaktes zu den Jugendgruppen übernommen hat, organisierten das Treffen und verwöhnten die jungen Leute mit Getränken und Grillgut. Einige Pfarreiratsmitglieder beteiligten sich an der Feier, um auf diese Weise ihre Wertschätzung für die Mitarbeit der Jugendbetreuer zum Ausdruck zu bringen. mehr

Deutschland Summt!

Die ersten Bienenkoffer sind übergeben

Große Freude bei der Katholischen Grundschule Venn, der Gemeinschaftsgrundschule Eicken, der Städtischen Kita "Haus für kleine Strolche" und der Städtischen Kita "Hand in Hand": An alle vier Einrichtungen hat der Fruchtsafthersteller Valensina jetzt einen so genannten Bienenkoffer der deutschlandweiten Initiative "Deutschland summt! Wir tun was für Bienen" mit umfangreichen Umweltbildungsmaterialien übergeben. Die Einrichtungen wurden in Zusammenarbeit mit dem Dezernat für Bildung, Kultur und Sport, dem städtischen Jugendamt und MGconnect ausgewählt. mehr

Goch

VHS informiert in Goch über die Rückkehr in den Beruf

Ein Informationstag für WiedereinsteigerInnen und BerufsrückkehrerInnen ist am Donnerstag, 10. September, von 9 bis 12 Uhr bei der VHS in Goch. Die kostenlose Vortragsveranstaltung kann ein erster Schritt in Richtung Berufstätigkeit sein. Die Teilnahme ist unverbindlich und kostenlos. Anmeldungen nehmen telefonisch die VHS unter 02823 973115 und die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Goch, Monika van Heek unter 02823 320199 entgegen. mehr

After-Work-Shopping

Langer Donnerstag auf der Wallstraße

Die Wallstraße lässt den "langen Donnerstag" aufleben. Am kommenden Donnerstag haben die Geschäfte bis 22 Uhr geöffnet und zeigen sich von ihrer bunten und vielfältigen Seite. So gibt es Rabattaktionen, wie bei dem Schmuckgeschäft Schatzinsel, das wegen einer umzugsbedingten Totalräumung 50 Prozent Rabatt auf "fast alles" offeriert. Des weiteren gibt es besondere Angebote und einen Sektempfang mit Musik. Zum ersten Mal gibt es einen Weinstammtisch im Feinkostladen La Tienda, der anschließend jeden ersten Donnerstag im Monat stattfinden wird. mehr

Bürgerservice

Neubürger werden (nah)mobil

Analysen zeigen, dass etwa die Hälfte aller mit dem Auto in Gladbach zurückgelegten Wege nicht länger als fünf Kilometer ist. Bei so kurzen Wegen läge es nahe, öfter mal das Auto stehen zu lassen und die Füße oder das Rad zu benutzen. Eine praktische Entscheidungshilfe hat sich dafür jetzt Moritz Hilgers ausgedacht. Hilgers, bei der Stadtverwaltung für den Lärmschutz zuständig, hat eine Nahmobilitäts-Schablone entwickelt, die auf dem Stadtplan zeigt, wie groß der Bereich ist, der in einer Viertelstunde mit dem Fahrrad oder zu Fuß erreichbar ist. mehr

Bedburg-Hau-Moyland

Japan-Ausstellung: Vortrag und Schreibwerkstatt

Angeregt vom Japan-Fieber in Europa reiste Emil Orlik 1900 nach Japan, um im Land selbst die Drucktechnik des im Westen hoch geschätzten Farbholzschnitts ukiyo-e zu erlernen. Welche Spuren sein 10 Monate dauernder Auf-enthalt in seinen Werken hinterlassen hat und welche Rolle Orlik als Vermitt-ler japanischer Kultur in Europa spielte, erfahren interessierte Kunstfreunde im Vortrag von Dr. Setsuko Kuwabara am Donnerstag, 3. September, um 19.30 Uhr im Museum Schloss Moyland. Die in Tokyo geborene Dr. Setsuko Kuwabara studierte Kunstgeschichte in Köln und promovierte zum Thema "Emil Orlik und Japan" in Heidelberg. Die Kosten (inkl. Getränk) betragen 11 Euro, ermäßigt 8 Euro. mehr

Goch

"Zauberflöte" sorgt für ein ausverkauftes Kastell

Mancher mag gemurrt haben, weil Gochs KulTOURbühne angesichts der Wetterprognose schon frühzeitig den Park als Aufführungsort ausgeschlossen hatte. Reichlich Blitz und Donner am späten Abend bewiesen jedoch, dass die Vorsichtsmaßnahme angemessen war. Positiver Nebeneffekt der Verlagerung der Mozart-Oper ins Kastell: Die Veranstaltung war ausverkauft, kein Stuhl blieb unbesetzt. Das wäre bei einer Outdoor-Veranstaltung vermutlich anders gewesen, denn der Vorverkauf war anfangs eher schleppend angelaufen. mehr

Tagung

Verlust der Heimat verbindet

Die Ost- und Mitteldeutsche Vereinigung (OMV) der NRW-CDU hat nach 25 Jahren Deutsche Einheit eine Bilanz für Vertriebene, Aussiedler und -schwerpunktmäßig - deutsche Minderheiten gezogen. Auf ihrer Landesdelegiertentagung, die erstmals im Haus Oberschlesien in Hösel stattfand, war dafür der Vorsitzende des Verbandes deutscher Gesellschaften (VdG) in Polen, Bernard Gaida, zu Gast und berichtete über positive Entwicklungen für die Deutschen in Polen, aber auch über Defizite, die es bei der muttersprachlichen Bildung oder auch beim Wahlrecht für Auslandsdeutsche gebe. mehr

Lintorf

Dave Goodman Band spielt am Freitag in der Manege

Nach der Sommerpause gibt es im städtischen Jugendzentrum Manege in Lintorf, Jahnstraße 28, wieder das erste Konzert: Am Freitag, 18. September, 20.30 Uhr, ist die "Dave Goodman Band" zu Gast. Karten gibt es im Vorverkauf für 13 Euro und an der Abendkasse für 16 Euro. Weitere Informationen und Kartenreservierung unter www.jugendzentrum-manege.de oder Telefon 5505620. Neben dem kanadischen Gitarrenzauberer, Sänger und Komponisten Dave Goodman gehören zum Band-Trio noch Steve Baker (Harmonica & Backing Vocals) und Oliver Spanuth (Drums). mehr

Förderung

Wettstreit der jungen Talente beim Cromforder Parkfest

Es gab Sonne, es gab schöne Musik, es gab gute Laune - und es gab ein wohl nahezu unschlagbares Ambiente im Schatten des Brügelmann'schen Herrenhauses. Das Parkfest rund um das Industriemuseum Cromford war nicht nur wegen des wunderschönen Wetters ein Höhepunkt. "Ich finde die Idee, in diesem Umfeld eine solche Veranstaltung auf die Beine zu stellen, gigantisch gut", lobte Britta Becker die Organisatoren um Wolfgang Küppers, Vorsitzender des Fördervereins. Und die hatten dieses Lob verdient, hatten sie doch ganze Arbeit geleistet. "Es stimmte einfach alles", ließ dann auch CDU-Chefin Melanie Meyer ihren Eindrücken freien Lauf. Im wahrsten Sinne des Wortes heiß begehrt waren an diesem sonnigen Spätsommer-Sonntag Schattenplätze, von denen die Besucher des Parkfestes dann den Talentwettbewerb auf der Bühne in aller Ruhe beobachten konnten. Sieben Bands und Einzelmusiker aus dem Kreisgebiet traten an, um die Jury von ihrem Können zu überzeugen. Und unabhängig vom Ergebnis der Schiedsrichter war der Applaus für die Nachwuchstalente üppig. Das war auch schon vorher so gewesen, als Peter Baumgärtner das Parkfest auf der Bühne eröffnet hatte. Der ist nun alles andere als unbekannt in der Jazzszene. Kein Wunder, ist für ihn doch Jazz wesentlich mehr als bloß eine Tonart ist. Für ihn steht Jazz für stilistische Offenheit, keine Begrenzungen, Vielfalt, Respekt vor dem anderen und der anderen Kultur. Das zeigte er auch bei diesem Auftritt eindrucksvoll und zur Begeisterung der Zuhörer vor der Bühne. Die hatten auch ihre wahre Freude daran, dass Baumgärtner Verstärkung mitgebracht hatte. Unter anderem war die als großes Talent gefeierte Johanna Schneider mit dabei. Und die passte mit ihrem Motto "Jazz ist keineswegs veraltet, vielmehr greift man das Traditionelle auf und entwickelt etwas Neues daraus" perfekt zum alten Hasen Baumgärtner. mehr

Ratingen

Gas - Feuerwehr entdeckt defekte Therme rechtzeitig

Am Sonntagabend wurde die Feuerwehr zu einem Mehrfamilienhaus nach Ratingen-Mitte gerufen. Eine Bewohnerin im Erdgeschoss hatte beim Duschen ihrer Kinder Gasgeruch aus einer Gastherme im Bad wahrgenommen. Geistesgegenwärtig verließ sie daraufhin mit ihrer Familie die Wohnung und alarmierte die Feuerwehr. Ein Einsatztrupp der Feuerwehr ging unter Atemschutz mit speziellen Messgeräten in das Gebäude vor. Sie stellten eine gefährliche Kohlenmonoxid-Konzentration im gesamten Wohnbereich fest. mehr

Ratingen

Pläne für die Sportförderung hängen in der Warteschleife

In der seit Monaten für den 10. September terminierten Sportausschusssitzung sollte der Startschuss für die Beratungsfolge der seit Jahren in Planung befindlichen Sportentwicklungsplanung im Sportausschuss beginnen. Daraus wird offenbar nichts, wie die Bürger Union jetzt moniert. Sie bezeichnet den schleppenden Gang der Dinge in einer Mitteilung als "höchst ärgerlich". Die Junge Union kritisiert dies ebenfalls in einer Mitteilung und fordert, das Thema schnellstmöglich zu beraten. mehr

Heiligenhaus

Zumba-Rekord war im Heljensbad doch nicht zu knacken

Für das Heljensbad war die Feierwoche irgendwie auch eine Woche der Zahlenspiele. 50 Jahre alt wird das Bad, ein eigener Förderverein ist aus diesem Grund entstanden. Schüler aller Grundschulen schlugen sich wacker beim großen "Duathlon. Und dann war da noch die Idee, 500 Leute ("1000 Hände") für ein rekordverdächtiges Zumba-Event zusammenzubekommen. Doch irgendwie stand der erste Anlauf nicht unter den besten Vorzeichen. Am vergangenen Donnerstag musste das Event wegen des hundsmiserablen Wetters abgesagt werden. Im zweiten Versuch reichte am Samstag die Teilnehmerzahl nicht so ganz. Aber die Stimmung passte. Heute ist das Bad noch einmal regulär auf, dann, bis 15. September, nur je nach Wetterlage. köh mehr

Gebrüder-Grimm-Schule

Kuh Lotte macht den Sportlehrer

Bewegungsspaß mit NRW-Milchmaskottchen Lotte macht gute Laune und ist gesund. Die Sympathieträgerin mit der blonden Tolle und der coolen Sonnenbrille besuchte die Schülerinnen und Schüler der Gebrüder-Grimm-Schule in Ratingen und brachte die Kinder mächtig in Schwung. Das 2,15 Meter große Maskottchen, das persönlich in seinem mobilen Kuhstall anreiste, war als Fitness-Botschafterin zu Gast. Mit im Gepäck hatte Lotte ihre aktiven Bewegungspausen, ein witzig und kreativ gestaltetes Bewegungsprogramm mit kurzen Dehnungs-, Aktivierungs- und Lockerungs-Übungen, bei denen sich die Kinder so richtig auspowern konnten, um danach bei einem Quiz rund um Kühe, Milch und Landwirtschaft mit ihrem Wissen zu punkten. mehr

Krefeld

Ziegler-Preis für Schauspieler Hutter

Der Schauspieler Jonathan Hutter ist von der Schweizer Armin Ziegler-Stiftung für seine Rolle als Tom Edison in der Inszenierung "Dogville" geehrt worden. Alle zwei bis drei Jahre vergibt die Stiftung an hervorragende Schweizer Nachwuchsschauspieler im deutschsprachigen Raum den sogenannten Aufmunterungspreis, der mit 5000 Schweizer Franken dotiert ist. In diesem Jahr fiel die Wahl neben Lorenz Baumgarten (Landestheater Schleswig-Holstein), Marc Benjamin (Münchner Kammerspiele) und David Berger (Theater Basel) auf Jonathan Hutter. Der gebürtige Schweizer, der in Naumburg an der Saale aufwuchs und 2013 sein Schauspielstudium an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart abschloss, wurde für seine Rolle des Tom Edison in der Inszenierung "Dogville" ausgezeichnet. Jonathan Hutter ist seit der Spielzeit 2013/14 festes Ensemblemitglied des Theaters Krefeld und Mönchengladbach und war zu sehen als Wahab in "Verbrennungen", als Romeo in "Romeo und Julia" und als August in "norway.today" (in Krefeld ab dem 30. Dezember zu erleben). mehr

Radevormwald

Bergisches genussvoll erfahren auf Panoramaroute

Gemeinsam mit dem Internetportal Ferienstrassen.info und der Firma Haaner Felsenquelle hat die Naturarena die "Panoramaroute Bergisches Land" für Auto-, Motorrad- und Wohnmobilfahrer entwickelt. "Unsere bergische Landschaft hat auch für Gäste, die mit dem Auto, Motorrad oder Wohnmobil unterwegs sein möchten, eine Menge zu bieten. Bei der Entwicklung der Streckenführung haben wir landschaftlich schöne Straßen mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten verbunden. Dabei herausgekommen ist eine etwa 340 Kilometer lange Route, in deren Verlauf man immer wieder fantastische Panoramaausblicke genießen kann", sagt Mathias Derlin, Geschäftsführer der Naturarena. mehr

Hückeswagen

Volles Programm im Kultur-Haus

Reichlich Unterhaltung und kulinarische Köstlichkeiten bietet das Kultur-Haus Zach seinen Besuchern während des Altstadtfestes am 5. und 6. September. "Natürlich haben wir uns zum 40. Altstadtfest etwas Besonderes einfallen lassen", sagt Vorsitzender Detlef Bauer. Bereits am Freitagabend, 4. September, steigt die große 70er-Jahre-Party mit der Solinger Live-Band "Die Drahtzieher". Für Samstag und Sonntag ist zum Verweilen im "Altstadtfest-Café" eingeladen, wo es unter anderem frische Waffeln, Frikadellen, Bockwürstchen und Bier vom Fass geben wird. mehr

Hückeswagen

Martin Boelter leitet bei Klingelnberg die Bereiche Produktion und Logistik

Der größte Arbeitgeber der Stadt, die Firma Klingelnberg, hat einen neuen Geschäftsführer für die Bereiche Produktion und Logistik. Martin Boelter ist in gleicher Funktion auch innerhalb der gesamten Klingelnberg-Gruppe tätig. "Damit leitet bei Klingelnberg jetzt wieder eine viergeteilte Führungsspitze die Geschicke des Maschinenbauunternehmens", teilt Marketingleiterin Sandra Winter mit. Gemeinsam mit Jan Klingelnberg (Chief Executive Officer, CEO), Christoph Küster (Chief Financial Office, CFO) und Dr. Hartmuth Müller (Chief Technical Officer, CTO) bildet Martin Boelter als neuer Chief Operating Officer (COO) die Führungsspitze innerhalb der Unternehmensgruppe. mehr

Hückeswagen

Eine musikalische Reise mit dem "Fährmann"

Bereits beim ersten Stück gelang es Alexander Bärike alias "Der Fährmann" am Samstagabend, sein Publikum im Kultur-Haus Zach mit auf eine Reise durch die Musik der besinnlichen, aber klangvollen Töne mitzunehmen. Die Bühne war in rötlich-gelbes Licht eingetaucht, an der Rückwand hing ein großes Bild, auf dem ein Fährmann mit seinem Boot zu sehen war. Auf der Bühne waren gleich mehrere Gitarren und weitere Instrumente zu sehen, zusätzlich stand auf einer Holzkiste ein großer Kerzenleuchter. mehr

Wermelskirchen

Stadt schleppt vier Autos ab, Polizei meldet acht Einsätze

Polizei und Ordnungsamt ziehen eine positive Zwischenbilanz der Kirmes 2015. "Es war bisher eine super Kirmes, größtenteils friedlich. Bis auf kleine Zwischenfälle gab es keine Probleme", sagte Dezernent Jürgen Graef gestern Mittag auf BM-Anfrage. Am Sonntagnachmittag musste das Ordnungsamt vier Autos abschleppen lassen, die verbotenerweise am Brückenweg - halb auf der Straße, halb auf dem Gehweg - geparkt worden waren. "Wenn wir die Sorge haben, dass Rettungsfahrzeuge nicht mehr durchkommen, müssen wir abschleppen", erklärte Graef. mehr

Radevormwald

Seit 40 Jahren gibt es Frauen in der Kolpingsfamilie

RADEVORMWALD (sig) Die Mitglieder der Kolpingsfamilie von St. Marien trafen sich im Caritashaus zu ihrem Sommerfest. "Wir haben heute viel Musik auf dem Programm. Die Kolpingsfamilie Vogelsmühle ist unser Gast und hat ihren Chor mitgebracht", sagte der Vorsitzende Dr. Jörg Weber erfreut. Gemeinsam mit Herbert Moeselaken und einigen Mitgliedern installierte er zu Beginn der Feier eine Großleinwand im großen Saal. "Auf ihr werden später die Liedertexte zu lesen sein, damit auch alle mitsingen können", sagte Weber. mehr

Radevormwald

Kirchengemeinde Dahlerau sucht sieben Presbyter

Auch in der Evangelischen Kirchengemeinde Dahlerau finden am 14. Februar 2016 Presbyteriumswahlen statt. Aufgrund der Gemeindegliederzahlen sind sechs Presbyter und ein Mitarbeiterpresbyter zu wählen. Wahlberechtigt sind die Mitglieder der Kirchengemeinde, die am Wahltag konfirmiert oder mindestens 16 Jahre alt sind. Die Kandidaten müssen mindestens 18 Jahre alt sein. Bis 24. September können die Gemeindeglieder schriftlich Kandidaten für das Presbyterium benennen, dann endet die Vorschlagsfrist, teilt Presbyterin Dorit Lauterbach mit. Formulare gibt es im Gemeindebüro. mehr

Mönchengladbach

Chorprojekt führte Mendelssohns "Paulus" auf

Felix Mendelssohn Bartholdys op. 36 "Paulus" ist ein großartiges Werk. Das war auch die durchgehend zu hörende Meinung der vielen Zuhörer in der Odenkirchener Kirche St. Laurentius. Und die meisten Gäste bekannten dabei unumwunden, dass sie dieses Oratorium zum ersten Mal hörten. In der Tat: So oft hat man in unseren Breiten nicht die Gelegenheit, es in einer Live-Aufführung zu erleben. Und nicht jeder Musikfreund findet die Muße, das dreistündige Werk in aller Ruhe zu Hause auf einer Schallplatte oder CD zu hören. mehr

Radevormwald

"Die geliebten Schwestern" im Senioren-Kino im Corso

Der Seniorenbeirat und das Corso-Kino in Radevormwald beenden die Sommerpause fürs Seniorenkino und zeigen am Dienstag, 15. September, ab 15 Uhr, bei Kaffee und Kuchen den Film "Die geliebten Schwestern", einen Historienfilm über Friedrich Schiller und seine Liebe zu den zwei Schwestern Caroline von Beulwitz (Hannah Herzsprung) und Charlotte von Lengefeld (Henriette Confurius). Die beiden Frauen sind ein Herz und eine Seele - selbst dann noch, als sich beide im Sommer 1788 unsterblich in denselben Mann verlieben, den Schriftsteller Friedrich Schiller (Florian Stetter). Hält die Geschwisterliebe? Einlass ist ab 14.30 Uhr, der Eintritt kostet fünf Euro, Kaffee einen Euro, Kuchen 1,50 Euro. Karten können nicht im Voraus reserviert werden. mehr

Wermelskirchen

Tempokontrollen der Polizei - 49 Motorradfahrer zu schnell

Der Verkehrsdienst der Kreispolizei war am vergangenen Sonntag erneut in Wermelskirchen und anderen Kommunen im Kreisgebiet unterwegs, um die Geschwindigkeit der Motorradfahrer zu kontrollieren. In Leichlingen (Kuhle Höhscheid), Wermelskirchen (Arnzhäuschen), Kürten (Kölner Straße und Waldmühle), Odenthal (Landwehr und Scherfbachtalstraße) sowie Bergisch Gladbach (Asselborn) wurden insgesamt 49 entsprechende Verstöße geahndet, teilte die Polizei gestern mit. mehr

Wermelskirchen

Diakonisches Werk eröffnet neues Beratungszentrum

Das Diakonische Werk des Evangelischen Kirchenkreises Lennep und die Evangelische Kirchengemeinde Wermelskirchen rücken näher zusammen. Das Diakonische Werk eröffnet ein neues Beratungszentrum am Markt - die Fachstellen Sucht und Prävention sowie das Beratungsbüro für Psychosoziale Dienste ziehen in Räume der Kirchengemeinde. "Das verbessert die gegenseitige Wahrnehmung und hat schon jetzt beiden Seiten positive Impulse gegeben", teilt der Kirchenkreis mit. Gemeinsames Ziel sei es, konstruktiv zusammenzuarbeiten und das diakonische Engagement der Kirchengemeinde gut mit den professionellen Angeboten des Diakonischen Werks zu vernetzen. mehr

Hückeswagen

Tischtennis: Teams des TBH starten mit zwei Siegen

Perfekt in die neue Saison gestartet sind die beiden Tischtennis-Teams des TBH. Beide schafften deutliche Siege, wie Alexander Heidl gestern mitteilte. Die erste Seniorenmannschaft besiegte in der Kreisliga A den TTV Ronsdorf 5 mit 9:1 Die zweite Mannschaft gewann ihr Spiel in der 1. Kreisklasse A bei der SG Kolping Remscheid 3 mit 9:1. Mann des Wochenendes für den TBH war Joachim Antoni: Der 32-Jährige gewann insgesamt fünf Punkte für den TBH und präsentierte sich in blendender Form. mehr

Kreis Kleve

Erster Aktionstag der CDU im Kreis ist am Samstag

(RP) Der erste Aktionstag der CDU des Kreises Kleve vor den Landrats- und Bürgermeisterwahlen am 13. September findet am nächsten Samstag, 5. September, statt. Das teilte die Partei jetzt mit. In allen Teilen des Kreises wird die CDU den Bürgern an ihren Wahlkampfständen Rede und Antwort stehen. Landrat Wolfgang Spreen sowie die CDU-Landtagsabgeordneten Dr. Günther Bergmann und Margret Voßeler werden alleine an diesem Aktionstag elf Stände besuchen. mehr

Duisburg

Kirmesprügelei aufgeklärt: Schläge unter Fußballfans

Knapp drei Monate nach einer Schlägerei an Fronleichnam in Oberhausen hat die Polizei die Hintergründe geklärt und mögliche Täter ermittelt. Wie sich jetzt herausstellte, waren nach der Eröffnung der Sterkrader Kirmes Anhänger von Rot-Weiß Oberhausen auf eine Gruppe Duisburger getroffen, die sich als hiesige Fußballfans zu erkennen gaben. Es kam zu einer derben Prügelei. Bei den 21 Tatverdächtigen soll es sich um Männer aus der Nachbarstadt handeln, die zwischen 18 und 30 Jahr alt sind. Sie sollen bei der Schlägerei einen 36-jährigen Duisburger schwer und eine Frau leicht verletzt haben. Zur Aufklärung hatte die Polizei eine Ermittlungskommission eingerichtet. mehr

Viersen

Volksbank unterstützt Erstklässler

Mit einer Spende von 100 Euro pro neuer, erster Schulklasse legt die Volksbank Viersen den Grundstock für Aktivitäten und Anschaffungen, die üblicherweise aus den Klassenkassen finanziert werden. "Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie schwer es in der heutigen Zeit ist, Geld für schulische Aktivitäten zu sammeln", sagt Jürgen Cleven, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Viersen und langjähriger Klassen- und Schulpflegschaftsvorsitzender. "Mit unserer Spende möchten wir aushelfen, falls es mal hakt. mehr

Solingen

Denkmaltag im Botanischen Garten

Am Sonntag, 6. September, ist wieder von 14 bis 18 Uhr Denkmaltag im Botanischen Garten. Hier wird traditionell der Geburtstag des inzwischen 53 Jahre alten Gartens gefeiert. Zugleich wird das denkmalgeschützte Tropenhaus am Vogelsang 50 Jahre alt. Aus diesem Anlass zeigt die Stiftung in der Orchideenhalle und dem Aquariumraum eine Ausstellung zur Geschichte des Tropenhauses mit Bildern, Skulpturen, Fotos und Bauplänen. Jeweils um 14.30, 15.30, 16.30 und 17.30 Uhr gibt es Führungen von Stiftungsmitglied Carmen Dörner. Außerdem fällt der Startschuss zur Spendenaktion für die Sanierung des Tropenhauses. mehr

Lokalsport

TTG beim Tischtennis-Start nur in den Doppeln stark

Die Tischtennisspieler der TTG Langenfeld starteten mit einer verdienten 3:9-Niederlage beim TTC Schwalbe Bergneustadt in die neu eingeführte NRW-Liga. Die Hausherren galten als klarer Favorit fürs Duell mit dem Aufsteiger aus Langenfeld - und wurden ihrer Rolle insgesamt gerecht. Dabei demonstrierte Bergneustadt eindrucksvoll, dass es die besseren Einzelspieler hat. "So hatten wir uns das erste Spiel vorgestellt. Trotzdem bin ich der Meinung, dass unsere Leistung okay war", urteilte TTG-Mannschaftssprecher Stefan Boll. mehr

Lokalsport

Tennis-Turnier: Mathieu Rave verteidigt seinen Titel

Der 6. "GWL Sparkasse Langenfeld Cup" bot auf der Anlage des TC Grün-Weiß Langenfeld (GWL) erneut hervorragenden Tennissport. Die 192 Teilnehmer kämpften in elf Einzelkonkurrenzen um Punkte für die Rangliste des Deutschen Tennis-Bundes (DTB) und die verschiedenen Leistungsklassen. Außerdem standen sechs Doppel-Wettbewerbe auf dem Programm. Insgesamt gab es diesmal in den Haupt-Wettbewerben nur wenige Sieger aus Langenfeld. Ein Grund: Titelverteidiger Alexander Schürmann war im Herren-Einzel der offenen Klasse nicht am Start - und die übrigen GWL-Vertreter konnten sich meist nicht entscheidend durchsetzen. Eine Ausnahme war Marcel Stark, die Nummer eins der Herren 30 und Nummer zwei der Setzliste. Stark erreichte das Halbfinale der Königs-Disziplin, in dem er gegen den späteren Turniersieger Christopher Topham (TC GW Herne) mit 7:6, 5:7, 4:10 (Match-Tiebreak) den Kürzeren zog. Der Vorjahres-Zweite Dominik Hannig und Steffen Hallen schieden jeweils im Viertelfinale aus. mehr

Wülfrath

Schneckenkino in der Ogata Lindenschule

Seit diesem Schuljahr haben in die OGATA der Lindenschule vier besondere Haustiere Einzug gehalten: "Maxi", "Robbie", "Turbo-Lilly" und "schneller Schatten" heißen die vier afrikanischen Achatschnecken, die in den Nachmittagsstunden der SKFM-Schulbetreuung mit ihrem geschmeidigen Wesen die Kinder in ihren Bann ziehen. Das Schneckenkino hat eine sehr beruhigende Wirkung auf die Kinder. Mit fließenden Bewegungen vollführen die "Einfüßer" akrobatische Übungen, wenn sie über den Rand des umgekippten Blumentopfes ins Innere kriechen. Mit ihren mehr als 2000 Zähnen auf der Raspelzunge knabbern sie eckige Löcher in den Salat und machen sich mit Heißhunger über die angebotenen Champignons her. mehr

Dinslaken

Ausschuss berät über Sterilisation von Katzen

Wer eine Katze hält und ihr Freigang gibt, muss das Tier zuvor von einem Tierarzt kastrieren und durch Tätowieren oder Mikrochip kennzeichnen lassen. Dadurch soll das unkontrollierte Vermehren der Katzen eingedämmt werden. Das sieht die geänderte Ortssatzung vor, die am Dienstag, 8. September, im Ausschuss für öffentliche Sicherheit und Ordnung beraten wird und letztlich vom Stadtrat verabschiedet werden muss. In der öffentlichen Sitzung ab 17 Uhr im Ratssaal geht es unter anderem um das Parken auf der Weißenburgstraße, um die städtischen Kontrollen bei der Parkraum- und Verkehrsüberwachung und um verkaufsoffene Sonntage im Stadtgebiet. mehr

Duisburg

Linke gegen Walsumer Zeltstadt

Das Zeltlager für Flüchtlinge in Walsum ist zwar noch nicht bezogen, doch die Linken melden schon jetzt ihren Protest an. Die Partei lehnt die geplante Zeltunterbringung von 300 Flüchtlingen ab und fordert eine dezentrale Unterbringung in normalen freistehenden Wohnungen im gesamten Stadtgebiet. Nach einer Besichtigung des Zeltlagers äußert Thomas Keuer, Mitglied des Ausschusses für Arbeit, Gesundheit und Soziale: "Das, was sich uns da bot, ist menschenunwürdig. Die Zelte sind vollgestopft mit Liegen für jeweils acht Personen. Sie wurden in direkter Nähe zur Autobahn aufgestellt - die entsprechende Lärmbelästigung und Gefährdung der Kinder inbegriffen. mehr

Duisburg

John von Düffel liest in der neuen Zentralbibliothek

Zur Eröffnung seines neuen Literaturprogramms lädt der Verein für Literatur und Kunst für Freitag, 4. September, 20 Uhr, zu einer Lesung mit John von Düffel in die neue Zentralbibliothek im Stadtfenster ein. Von Düffel liest aus seinem aktuellen Buch "KL - Gespräch über die Unsterblichkeit", einem literarischen Spiel, das überraschende Erkenntnisse über den Bilderwahn unserer Zeit, den täglichen Kampf um Sichtbarkeit und die Angst vor dem Verschwinden bereithält. Ein namenloser Erzähler fährt nach Paris, um mit dem bekannten Modeschöpfer KL, eine Ikone der Unnahbarkeit, über Schein und Sein, über den Tod und das Leben als Bild gewordene Instanz zu sprechen. Gespräche mit BS, die den schönen Schein des Fernsehens verkörpert, und mit HS, die für die Scheinheiligkeit der Politik steht, schließen sich an. Dabei handelt es sich jeweils um die Fiktion eines Interviews mit einem Menschen, der in der Wirklichkeit die Fiktion seiner selbst zu sein scheint. mehr

Duisburg

Junge Oper lädt zu einem Hörspiel-Projekt ein

Verzweigte Gänge, schiefe Treppen, fremde Gesichter und Geräusche - das Theater ist der perfekte Ort für eine spannende Geschichte! Mit Aufnahmegerät und Kopfhörer können Kinder und Jugendliche von 10 bis 14 Jahren ab 15. September das Theater erkunden, ein Drehbuch entwickeln und zum Abschluss ihr eigenes Hörspiel im Tonstudio produzieren. Ein passendes CD-Booklet darf natürlich auch nicht fehlen. Noch gibt es freie Plätze für das Hörspielprojekt "R(h)eingefallen", das die Junge Oper am Rhein in Kooperation mit dem "Kulturrucksack NRW Duisburg" anbietet. mehr

Lokalsport

Erneut drei Niederlagen für Wolfpack-Teams

Dramatik pur bei den Senioren des Gladbacher Wolfpack: Beim Stand von 7:12 hatte das Rudel bei einer Nettorestspielzeit von 1:54 und einem First Down (1. Versuch) an der 20-Yard-Linie der Gelsenkirchen Devils die besten Chancen, das Spiel noch zu drehen. Doch die Gladbacher ließen das Spielgerät fallen. So blieb es bei der vermeidbaren Niederlage. Ebenfalls sieglos beendeten die U17 und die U13 den Doppelspieltag gegen die Langenfeld Longhorns. Die B-Junioren unterlagen 7:19, die U13 verlor 6:26. mehr

Duisburg

Wochenende mit schweren Unfällen

Das zurückliegende Wochenende wurde aus Sicht der Polizei nicht nur durch den tödlichen Unfall in Neumühl überschattet (wir berichteten), sondern auch durch einige mit Schwerverletzten. In Hamborn übersah am Freitag ein Fußgänger (49) die rote Ampel. Der Mann wollte die Duisburger Straße in Höhe des Amtsgerichtes überqueren. Er lief direkt vor den Wagen einer 24-jährigen Duisburgerin, die nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte. Nach notärztlicher Erstversorgung kam der Verletzte in die Unfallklinik, wo er stationär bleiben musste. mehr

Hockey

Hockey: Der Mettmanner Trend zeigt nach unten

Rot-Weiß Velbert - Mettmanner THC 9:1(4:1). Eine böse Klatsche kassierte das Hockey-Verbandsliga-Team des MTHC beim Aufstiegsfavoriten. Dabei hatte Spielertrainer Florian Fey vor der Begegnung noch mit einem Punktgewinn geliebäugelt. Doch lediglich in der Anfangsphase konnte der MTHC den Rot-Weißen Paroli bieten. Da glich Leon Wischerath die wenige Minuten zuvor erzielte 1:0-Führung der Gastgeber aus (20.). Das war aber auch der einzige Lichtblick in einer Begegnung, in der die völlig überforderten Mettmanner neben den Schuhen standen. Bis zum Halbzeitpfiff erhöhten die Velberter bereits auf 4:1. mehr

Dinslaken

Chöre laden zum heiteren Konzert im Burginnenhof

"Volks-Chor trifft Kammerorchester und Mandolinen" heißt es bei einem Konzert am Sonntag, 6. September, ab 17 Uhr im Burginnenhof. Die Arbeitsgemeinschaft musischer Vereinigungen begrüßt außerdem das Collegium Musicum Hiesfeld. Neben den Mitgliedsvereinen, dem Volks-Chor unter der Leitung von Juri Dadiani und dem Mandolinenverein Harmonie, geleitet von Michael Jakob, wirkt das Collegium musicum Hiesfeld 1971 unter der Leitung von Karsten Richter mit. Das Publikum darf gespannt sein, was sich hinter "Drottningholmsmusiken" (Collegium) verbirgt. mehr

Rheurdt

Motorradfahrer verletzt 19-Jährige und flüchtet

Eine 19-Jährige aus Neukirchen-Vluyn ist in der Nacht zu Sonntag in der Nähe von Kengen bei einem Unfall verletzt worden. Die junge Frau war gegen 0.50 Uhr mit zwei Begleiterinnen zu Fuß am rechten Fahrbahnrand auf einem Zufahrtsweg an der Straße Kengen unterwegs. Zwei Männer auf einem Motorrad bogen in die Zufahrt ein und übersahen die Personengruppe. Zwei Frauen konnten noch zur Seite springen. Das Motorrad stieß mit dem Lenker gegen den Bauch der 19-Jährigen, die zu Boden stürzte. Der Motorradfahrer wendete in unsicherer Fahrweise und sagte zu den Frauen, dass doch nichts passiert sei. Anschließend flüchtete er über die B 510 in Richtung Rheurdt. Die Verletzte wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Der Motorradfahrer fuhr ohne Helm. Sein silber-schwarzes Motorrad machte sehr laute Fahrgeräusche, hatte Seitentaschen, einen auffällig großen Scheinwerfer und das Kennzeichenfragment WES-KP. mehr

Remscheid

IHK-Versammlung: DOC zwei Jahre früher fertig als FOC

Auf der jüngsten IHK-Vollversammlung ließen sich die Mitglieder über Auswirkungen der geplanten Ansiedlung eines FOC in Wuppertal informieren. IHK-Bereichsleiterin Dr. Daria Stottrop stellte klar, dass die Eröffnung des DOC in Remscheid planmäßig 2017 erfolgen soll, ein komplettes FOC in Wuppertal mit 30 000 Quadratmetern Verkaufsfläche voraussichtlich aber nicht vor 2019 fertig sei. Wie berichtet, hatte die Wuppertaler Stadtverwaltung die DOC-Pläne der Nachbarstadt in einer Stellungnahme abgelehnt, was für reichlich Misstöne sorgte. mehr

Remscheid

"Phön" begab sich auf einen Groove-Marathon

Wohnzimmerkonzert - der Ausdruck beschreibt die Stimmung beim "Phön"-Konzert im Rack'n'Roll am besten. Vor Freunden, Bekannten, Familie und Musikliebhabern entfaltete das Urgestein der Remscheider Musikszene mit seinem geschmeidigen Groove eine entspannte Stimmung zum Träumen, Wohlfühlen und je nach Lust auch zum Tanzen. Groove, Groove und noch mehr Groove war der große Trumpf der Band. Schlagzeuger Rainer Buse und Frank Schneider an den Percussion-Instrumenten gaben einen cleveren Rhythmus nach dem anderen vor. mehr

Alpen

Eintrittskarten für "Brinkhoff II" kosten 15 Euro

Der Alpener Männergesangverein (MGV) Martonair bringt die Räuberpistolen des legendären Räuberhauptmanns Wilhelm Brinkhoff in einer selbst verfassten Fortsetzung auf die Bühne des Pädagogischen Zentrums an der Fürst-Bentheim-Straße (die RP berichtete ausführlich). Tickets gibt es beim MGV-Vorsitzenden Rudolf Thiesies, Wallstraße 39, in Alpen, Telefon 02802 5813, und bei Otto Rischer, An der Vorburg 12, Alpen Telefon 02802 3748, sowie bei allen Mitgliedern des Männergesangvereins (MGV) Martonair. mehr

Schützenwette

Vereins-Planscherei im Veener "Freibad"

Zum sechsten Mal regte Aloys van Husen, Brudermeister der Veener St.-Nikolausschützen, beim Schützenfest eine spektakuläre Wette an, um den Schützenfest-Sonntag attraktiver zu machen. Diesmal wettete er, dass die Ortsbauerschaft und die 18 Veener Vereine es nicht schaffen, kurzfristig aus Strohballen und Silo-Folie ein Swimmingpool zu bauen, der mit Wasser gefüllt werden musste und in dem zwei Vertreter jedes Vereins baden gehen sollten. Aloys van Husen verlor seine Wette - noch am Sonntag planschten weit mehr als 36 Vereinsvertreter im neuen Veener Freibad. Wie van Husen seine Niederlage begleichen wird, stand gestern noch nicht fest. mehr

Haan-Gruiten

Teilnahme-Rekord beim Entenrennen in Gruiten-Dorf

Heiß her ging es am Sonntag beim "5. Haaner Enten-Rennen" auf der Kleinen Düssel in Gruiten - nicht nur der hochsommerlichen Temperaturen wegen. Mit 167 Kindern, die ihre gelben "Renn-Enten" zu Wasser brachten, wurden alle bisherigen Teilnahmerekorde gebrochen. So hatten die freiwilligen Helfer der Haaner FDP und ihr "Rennleiter", Sportausschuss-Mitglied Arnd Vossieg, alle Hände voll zu tun, die Organisation in geordneten Bahnen zu halten, die Starter zu registrieren, Preise und Urkunden zu verteilen und die begleitenden Eltern am Haus am Quall mit selbst gebackenem Kuchen und Getränken zu versorgen. mehr

Kranenburg

Jugendreise nach Schottland

Der Verein Kranenburger Jugendreisen bietet in den Herbstferien in der Zeit von Sonntag, 11. Oktober, bis Donnerstag, 15. Oktober, eine Busrundreise durch Schottland an. Im Reisepreis ab 415 Euro sind die Busfahrt, zwei Hotelübernachtungen mit Halbpension und zwei Übernachtungen auf der Seefähre in einer Doppelkabine - jeweils inklusive Frühstück - enthalten. Die Ausflüge und die Stadtführung in Edinburgh sind ebenso Bestandteil des Programms wie der Erwerb des Schottischen Hochlanddiploms. mehr

Kranenburg

Gut und günstig - alles fürs Kind

Die Kranenburger Klamottenkiste findet am Samstag, 5. September, statt. Hier werden gut erhaltene Winterkleidung für Kinder sowie Spielsachen, Kinderwagen und -sitze zum Kauf angeboten werden. In der Zeit von 9 bis 12 Uhr finden Interessierte in den Räumen des Kranenburger Jugendfreizeitheims Trainstop (Bahnhofstr. 19) Zeit zum Stöbern und Kaufen. Dabei wird auch immer wieder etwas für den guten Zweck getan: 20 Prozent des Verkaufserlöses (10 Prozent trägt der Verkäufer, 10 Prozent der Käufer) kommt der Unterhaltung des Kinderspeisesaals der Partnergemeinde in Matara/Argentinien und dem Jugendheim "Train Stop" in Kranenburg zugute. mehr

Sommertour

Abgeordneter besucht Centa

Im Rahmen seiner Sommertour besucht der SPD Landtagsabgeordnete Manfred Krick verschiedene Firmen in seinem Wahlkreis. Einer dieser Besuche führte Manfred Krick nun gemeinsam mit dem Haaner SPD Bürgermeisterkandidaten Jörg Dürr zur Firma CENTA Antriebe Kirschey GmbH im Industriepark Haan-Ost. Nach einem ausführlichen Gespräch mit Geschäftsführer Bernd Kirschey, welcher gemeinsam mit seinem Bruder Harald Kirschey das Familienunternehmen führt, besichtigte Krick die Firma. mehr

Hilden

Stelen schmücken Hauseingang

Es muss nicht immer ein Gehölz oder ein Blumenbeet sein. Die Eigentümer des Neubaus an der Dietrich-Bonhoeffer-Straße 62 haben ihren Eingang mit bunten Stelen verschönert. Volker und Brigitte Bruns sowie Wiltrud und Hermann Sirtl hatten die Idee zu der Aktion. Sie stellten das Ganze der Eigentümergemeinschaft vor, holten sich das "Ja" und verteilten die Aufgaben. Gemeinsam wurden die Kanthölzer und Holzplatten in farbenfrohe Kunstwerke verwandelt. mehr

Düsselfest

CDU Gruiten macht Bettina Warnecke nass

Ob die Gruitener Bürgerin Dr. Bettina Warnecke an diesem Abend tatsächlich "wahlkampffrei" hatte, wie Gruitens CDU-Vorsitzender Jens Lemke beim Sommerfest der CDU vor dem Haus am Quall konstatierte, sei dahingestellt. Jedenfalls machte die Bürgermeisterkandidatin bei ihrer Taufe mit Düsselwasser sowohl eine gute Figur als auch gute Miene zum Wassertaufen-Spiel. Seit neun Jahren lässt es sich die CDU Gruiten nicht nehmen, Haaner oder Gruitener Bürger zu taufen, um ihnen so zu bescheinigen, dass sie dazu gehören. Ein nasser Willkommensgruß sowie Wertschätzung der auserwählten Person sei der Gedanke hinter dem nicht allzu ernst gemeinten Ritual, sagte Jens Lemke. Offensichtlich gehört der feierliche Fackeleinzug bei Anbruch der Dunkelheit zum Taufritual. Tapfer ertragen haben diese Prozedur in den letzten zwei Jahren bereits der katholische Pfarrer Dr. Reiner Nieswandt sowie Stadtjugendreferent Peter Burek. Frühere Täuflinge waren: Dr. Heinrich Ostendarp, Mitglied im Vorstand der CDU Gruiten, Bürgermeister-Stellvertreter Klaus Mentrop, CDU-Vorstandsmitglied und Ratsherr Andreas Wasgien, Landrat Thomas Hendele. aber auch Neanderlandsteig-Wanderpate Manuel Andrack. mehr

Kreis Mettmann

Neanderland präsentiert sich auf Wandermesse

Vom Neanderland-Steig bis zur ausgefallenen Thementour - das Neanderland hat sich schon längst bei Wander- und Trekkingfreunden als abwechslungsreiche Aktivregion einen Namen gemacht. Um künftig noch mehr Aktivtouristen in die grüne Region zu locken, stellt das Neanderland vom 4. bis 6. September auf der weltweit größten Messe für Wandern und Trekking, der TourNatur in Düsseldorf, seine breite Angebotspalette vor. Gemeinsam mit den kreisangehörigen Städten Monheim und Ratingen sowie der Velbert Marketing GmbH und dem Neanderthal Museum lädt das Neanderland interessierte Besucher von Freitag bis Sonntag, jeweils von 10 bis 18 Uhr, an den Stand A42, Halle 4 der Messe Düsseldorf ein. Der Neanderland-Steig präsentiert sich in diesem Jahr im Wanderdorf, Halle 4, Stand E06. mehr

Erkelenz

NEW: mehr als 1000 Projekte erfolgreich gefördert

Jedes Jahr unterstützt die NEW das ehrenamtliche Engagement von Vereinen im Versorgungsgebiet mit einem Förderbetrag von 70 000 Euro. Bewerben können sich eingetragene Vereine aus den Kreisen Heinsberg sowie Mönchengladbach und Viersen. "Seit Beginn der NEW-Vereinsförderung konnten wir bereits über tausend Projekte und Aktionen unterstützen, die sich durch soziales Engagement, Nachhaltigkeit, Innovation und Originalität auszeichnen", sagte NEW-Marketingleiter Daniel Pelzer. mehr

Langenfeld

Stadt lädt Neubürger zur Tour durch den Norden ein

Die Stadt Langenfeld lädt neue und alteingesessene Bewohner zu einer Fahrradtour ein. Gemeinsam mit dem ADFC Langenfeld und dem Umweltschutz- und Verschönerungsverein (UVL) soll der Norden Langenfelds erkundet werden. Auf der etwa dreistündigen Tour erfahren Teilnehmer Wissenswertes über die Stadtgeschichte. Ausgewählte Highlights der städtischen Fahrradkarte werden angesteuert und von Peter Speldrich (UVL) genauer vorgestellt. Eine Pause ist an der Wasserburg Haus Graven eingeplant. mehr

Langenfeld

Mahlwerk gewinnt Schlemmer-Preis

Ein Höhepunkt der 14. Langenfelder Schlemmermeile am vergangenen Wochenende war die Verleihung des "Goldenen Kochlöffels" auf dem Podest vor der Stadthalle. Eine Jury, bestehend aus Lars Beck, Kristian Tusek, Ante Raic und Jan Witte, hatte die Angebote der 15 auf der Schlemmermeile vertretenen Gastronomen getestet. 14 Fragen zu Bewertungskategorien wie Geschmack oder Ambiente galt es zu beantworten. Aus dem Publikum gingen rund 500 Urteile ein. mehr

Monheim

Monheim will das Kulturangebot auch der Vereine stärker bündeln

Elisabeth Kayen lässt ihren Filzstift über das Papier huschen. Hastig notiert sie die Ideen aus der Runde. Ihre Arbeitsgruppe diskutiert über die Einrichtung eines möglichen Kulturhauses in Monheim - mit Probe- und Werkräumen sowie Ateliers für kreative Arbeit. Auch ein integriertes Café sei schön, ist sich die Runde einig. "So können vielleicht auch Leute angelockt werden, um sie für Kultur zu begeistern", meint Kayen. mehr

Glockenweihe

Donatus-Glocke "zum Anfassen"

Nachdem unter großer Anteilnahme der Kirchengemeinde am Sonntag (wie berichtet) die neue Myhler Donatusglocke vom emeritierten Kölner Erzbischof Joachim Kardinal Meisner im Festgottesdienst geweiht wurde, ist sie vorläufig noch weiter im Kirchenraum (Eingangsbereich) von St. Johann Baptist zu den Gottesdienst- und Andachtzeiten aus der Nähe zu betrachten. Ende des Monats soll die alte Glocke, die nach Polen geht, ausgebaut und durch die neue ersetzt werden. mehr

Rheinberg

Jugendzentrum Zuff bietet neue Kurse zum "Kindertag"

"Dienstag ist Kindertag" heißt es ab heute im Jugendzentrum Zuff. Dann starten für Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren neue Kurse. Sie finden jeweils zehn Mal dienstags statt. Es gibt noch einige freie Plätze: In der Zeit von 15.45 bis 16.45 wird zum professionellen Entspannen eingeladen. Sonja van den Hoogen zeigt, wie man richtig "chillt". Kostenpunkt: 30 Euro. Häkeln, Nähen oder Stricken - alles das steht beim Kreativworkshop von 16 bis 17 Uhr auf dem Plan. Natürlich nicht irgendwas, sondern Boshi-Mützen, coole Taschen oder einen schönen Strickschal. Kosten: 20 Euro. mehr

Rheinberg

Die Pläne für die Deichsanierung in Wallach liegen aus

Im Planfeststellungsverfahren für die Deichsanierung Wallach des Deichverbandes Poll zwischen Rheinstrom-Kilometer 806,0 und 810,4 am linken Ufer werden die Planunterlagen von heute bis zum 30. September bei der Stadt Rheinberg zur allgemeinen Einsichtnahme ausgelegt. Darüber hinaus können in dieser Zeit die Unterlagen auf der Homepage der Bezirksregierung Düsseldorf online abrufen unter "www.brd.nrw.de/bausteine/MTT_aktuelle_offenlagen_fortsetzung.html". mehr

Krefeld

SPD fordert mehr Personal für Ordnungsdienst

Die SPD fordert einen intensiveren Einsatz des Kommunalen Ordnungsdienstes am Schinkenplatz im Ostbezirk. Wiederholt seien Beschwerden bei ihm wegen der Lage im Bereich Kronprinzenviertel und Schinkenplatz eingegangen, sagt Bürgermeister Frank Meyer. In einem Schreiben an das Ordnungsdezernat bat er um Auskunft, wie die Verwaltung die Lage einschätzt. In der Antwort sei Dezernent Ulrich Cyprian allerdings nicht nur auf die Lage vor Ort eingegangen, sondern auch auf die aktuelle Personalausstattung im Kommunalen Ordnungsdienst (KOD) ein. Die Zahlen beinhalten nach Auffassung Meyers "eine gehörige Portion Brisanz". mehr

Grevenbroich

Für Wohncontainer ist ein Nachtragshaushalt nötig

Die Unterbringung von immer mehr Asylbewerbern in Grevenbroich belastet den städtischen Haushalt 2015. Die Stadt plant - zusätzlich zum Umbau des alten Finanzamtes - den Kauf weiterer Wohncontainer. Kostenpunkt dafür: rund zwei Millionen Euro wahrscheinlich noch in diesem Jahr. Da im Haushalt dafür aber kein Geld vorhanden ist, soll die Summe über neue Kredite finanziert werden. Das Problem: In dem vom Kreis genehmigten Etat 2015 ist mit Blick auf die Haushaltssanierung keine Kreditaufnahme vorgesehen. Um die zusätzliche Ausgabe per Kredit zu finanzieren, muss nun ein Nachtragshaushalt her. Dieses Verfahren wurde laut Stadt mit dem Kreis als Aufsichtsbehörde erörtert. Voraussichtlich in seiner Sitzung am Donnerstag, 1. Oktober, soll der Stadtrat über das Zahlenwerk beschließen. mehr

Leverkusen

Filmmusik klingt auch gut an einer Kirchenorgel

Eine Leinwand vor dem Altar: Das war neu bei dieser 14. Auflage der Schlebuscher Orgelnacht und die passende Ausstattung für das Programm-Motto "Hollywood meets Organ". Auf der Orgel der St. Andreas-Kirche wurde zwar schon manch ein Werk gespielt. Aber für Filmmusik wurde sie erstmals eingesetzt. Viele Konzertbesucher hatten wohl erwartet, entsprechende Filmszenen zur jeweiligen Musik zu sehen und versuchten deswegen möglichst ein Plätzchen ohne Säule im Blickfeld zu ergattern. Die gingen schließlich ebenso aus wie die Programmblätter. Denn mit solchem Andrang hatte selbst Kantor Martin Sanders nicht gerechnet. Hollywood reizte offenbar nicht nur die eingefleischten Orgelfans; die Kirche war voll. mehr

Düsseldorf

Freizeitbörse für Menschen 65plus startet wieder

Je älter man wird, desto schwieriger wird es oft, neue Freunde und Bekannte zu finden. Einen Ausweg bietet die ehrenamtliche Freizeitvermittlung für das Alter 65plus mit Namen "Zu zweit ist man weniger allein!" Die dritte Runde, in der agile Senioren auf die Suche nach einem Freizeitpartner gehen können, startet am 6. Oktober. Anmeldungen sind ab sofort telefonisch möglich unter 7004604 oder per E-Mail inge.schmerbeck@googlemail.com. mehr

Dormagen

Wanderfreunde besuchen Belgien und den Leichlinger Obstmarkt

Passend zum zuletzt sonnigen Wetter stellen die Wanderfreunde Dormagen ihr Programm für September und Oktober vor. Der erste Termin in diesem Zeitraum ist am Sonntag, 6. September. Bei der Volkswanderung durch Mönchengladbach-Hardt können Strecken à sieben, elf oder 20 Kilometer zurückgelegt werden. Treffpunkt für die Teilnehmer ist um 9 Uhr im Pfarrheim von Mönchengladbach-Hardt, an der Alexander-Scharff-Straße. mehr

Lokalsport

Fußballerinnen des CfR feiern 5:1-Sieg gegen Rees

Regionalliga-Absteiger CfR Links feierte eine gelungene Heimpremiere in der Niederrheinliga und schlug den SV Rees deutlich mit 5:1 (3:1). Die Zuschauer an der Pariser Straße in Heerdt erlebten einen furiosen Auftakt. Nach fünf Minuten waren bereits zwei Treffer gefallen. Gleich der erste Ballbesitz brachte den Gästen nach einem Missverständnis in der Abwehr der Düsseldorferinnen die Führung. Nur zwei Minuten später hatte aber Merima Bujak für das Team von Trainerin Melanie Strangulis ausgeglichen. Bujak war es auch, die ihre Farben zum ersten Mal in Führung schoss. mehr

Hilden/Haan

Sommersonne beschert dem Waldbad bald 100 000 Gäste

Gerhard Rosendahl lacht. "So was hat man auch selten, dass man am Ende der Ernte noch schöne Tage über hat." Gestern war das meteorologische Ende des Sommers - und der Haaner Landwirt Rosendahl ist zufrieden: "Anfangs war er zu trocken, aber wir waren überrascht von den guten Ernteerträgen bei Getreide." Gerste, Weizen, Roggen, Hafer, Raps und Heu sind schon eingefahren. Jetzt fehlen nur noch Kartoffeln, Rüben und Mais. Daher hofft Rosendahl auch für die nächsten Wochen noch auf einen günstigen Mix zwischen Sonne und Regen. Das tun auch die Stadtwerke Hilden, Betreiber des Waldbades: Am vergangenen Samstag kamen 900 Gäste in das Freibad, Sonntag sogar 4000, sagt Sprecherin Sabine Müller. Bislang wurden 95 000 Besucher gezählt. Die Stadtwerke sind zuversichtlich, bis zum 13. September - dann schließt das Waldbad für dieses Jahr - die 100 000er-Marke noch erreichen zu können. Zum Vergleich: 2014 kamen insgesamt 78 000 Gäste. mehr

Hilden

Elberfelder Straße: 50 unsichere Bäume fallen

Der Landesbetrieb Straßenbau NRW lässt bis Freitag rund 50 Straßenbäume an der Elberfelder Straße (B 228) im Bereich Parkplatz Waldbad und Waldkaserne fällen. Die Robinien seien nicht mehr sicher und müssten deshalb weichen, erläutert Thomas Bohne-Halbach von der zuständigen Straßenmeisterei Velbert: "Alle Bäume sind vorher begutachtet worden. Wir müssen vor der Sturmzeit im Herbst handeln." Für das Fällen wird die Fahrbahn halbseitig gesperrt von 8 bis 17 Uhr. Der Verkehr wird mit einer Baustellenampel geregelt. mehr

Hilden

Täter erbeuten bei Einbrüchen Geld

Kindertagesstätten hatten Einbrecher an diesem Wochenende offenbar verstärkt im Visier. Wie die Polizei berichtet, brachen unbekannte Täter zwischen Freitag, 28. August, 16.30, und Samstag, 10 Uhr, die Eingangstüre einer Kita an der Walder Straße mit einem Werkzeug auf. In den Innenräumen beschmierten sie Wände und stahlen mehrere Getränkekisten. Zu einem weiteren Einbruch in einen Kindergarten kam es zwischen Samstag, 29. August, 12.30, und Montag, 31. August, 7.20 Uhr: Unbekannte hebelten ein Fenster des Gebäudes an der Hoffeldstraße auf, stahlen Bargeld und ein Laptop. mehr

Geldern

Erster Aktionstag der CDU im Kreis ist am Samstag

(RP) Der erste Aktionstag der CDU des Kreises Kleve vor den Landrats- und Bürgermeisterwahlen am 13. September findet am nächsten Samstag, 5. September, statt. Das teilte die Partei jetzt mit. In allen Teilen des Kreises wird die CDU den Bürgern an ihren Wahlkampfständen Rede und Antwort stehen. Landrat Wolfgang Spreen sowie die CDU-Landtagsabgeordneten Dr. Günther Bergmann und Margret Voßeler werden alleine an diesem Aktionstag elf Stände besuchen. mehr

Für Flüchtlingsrat

Spende vom Gesundheitslauf

Die Integration von Kindern und Jugendlichen durch Sport ist eines der Ziele des Flüchtlingsrats Krefeld. Dafür benötigt der gemeinnützige Verein vor allem Trikots, Fußbälle und Schuhe. Da kam die Spende der Helios-Kliniken, der AOK und der Welle Niederrhein über 4060 Euro gerade recht. Die Summe war aus Startgeldern und Spenden des 6. Krefelder Gesundheitslaufs zusammengekommen. Ein Teil der Spende geht nun für eine komplette Fußballausrüstung an zwei Fußballmannschaften von Jugendlichen aus Afrika, Syrien, Palästina und Albanien. mehr

250 Jahre Verberger Schützenverein

Preußische Pioniere beim Vergleichschießen ganz weit vorn

VERBERG (lez) Beim Vergleichsschießen des Verberger Schützenvereins anlässlich dessen 250-jährigen Bestehens gab es am Sonntag auf dem Franz-Nolte-Platz neben jeder Menge Spaß auch echte Spannung. Von den 26 Kompanien des Vereins waren fast alle angetreten. Für den Endkampf in der Einzelwertung hatten sich schließlich sieben Schützen mit nahezu der gleichen Punktzahlen qualifiziert. Nach spannendem Wettkampf siegte Christian Schürmanns (Preußische Pioniere) vor Thomas Basalla (Elfer-Husaren) und Matthias von der Weyden (Bayerische Infanterie). mehr

Krefeld

Pächterwechsel: "Green Chili" geht ins Heimanns-Eck

Das Heimanns-Eck an der Ecke Dießemer- und Uerdinger Straße im nördlichsten Dießem ist eines der ganz wenigen verbliebenen Lokale vom Typ der deutschen Traditionsgaststätte. Jetzt hat Wirt Zeljko Borojevic aus familiären Gründen Schluss machen müssen. Das Lokal ist seit einer Woche geschlossen, wird aber Ende September oder Anfang Oktober wiedereröffnet. Neue Pächter sind der Koch Huy Phan Le und seine Frau Thi Ngoc Ha Phan (Service), die seit 15 Monaten recht erfolgreich das gegenüber liegende Restaurant "Green Chili" führen. Im Heimanns-Eck werden sie - mit etwa 60 statt bisher 40 Plätzen - die Gerichte aus ihrer vietnamesischen Heimat anbieten. mehr

Lokalsport

Ruder-WM: Der deutsche Achter wird Letzter

Acht Boote des Deutschen Ruderverbandes haben sich bei den Weltmeisterschaften im französischen Aiguebelette direkt für die Finals am kommenden Wochenende qualifiziert, sechs von ihnen, darunter auch der Deutschland-Achter der Männer, gelangen gestern Vorlaufsiege. Der Frauenachter mit Alexandra Höffgen (Neusser Ruderverein) konnte da nicht mithalten, im Gegenteil: In 6:12,76 Minuten fuhren sie die schlechteste Zeit aller zehn in zwei Vorläufen gestarteten Boote und müssen ihr Glück nun im morgigen Hoffnungslauf (13 Uhr) suchen. mehr

Forstwalder Packen An

Morsche Baumstämme ausgetauscht

FORSTWALD (RP) Bürgerverein und engagierte Anwohner haben jetzt in einer gemeinsamen Aktion auf dem Stockweg und auf Abschnitten der Plückertzstraße morsche Baumstämme ausgetauscht. Die Stämme dienen zur Sicherung der unbefestigten, teilweise sehr schmalen Wege und sollen die Sicherheit von Spaziergängern und Schulkindern verbessern. Unterstützt wurde die Aktion von der Firma Schergens, die kostenlos einen Radlader samt Fahrer stellte. mehr

Emmaus-Gemeinschaft Und Beschäftigungsinitiative "anstoss"

20. Sommerfest mit Flüchtlingen und Freunden bei toller Live-Musik

Das Thema Flüchtlinge hat am Samstag auch das 20. Sommerfest der Emmaus-Gemeinschaft und der Beschäftigungsinitiative "Anstoss" geprägt: So bekam beispielsweise Abdullah aus Afghanistan von Emmaus-Mitarbeiter Lars Meyer erklärt, wo die neuen Stadtspaziergänge mit Krefeldkenner Ulrich Pudelko langführen werden. "Die Flüchtlingsdebatte lässt auch uns nicht kalt", erklärte Emmaus-Geschäftsführerin Elisabeth Kreul, die sich über rund 500 Besucher freute, die sich über den Tag verteilt auf dem Gelände an der Peter-Lauten-Straße eingefunden hatten. mehr

13. Stadtteil-Kulturfest "rund Um Heeder"

Südbezirk präsentiert sich mit Kunst und Kultur

Viele Besucher, ein abwechslungsreiches Programm, vielfältige Angebote an rund 30 Ständen und als Bonbon schönstes Sonnenwetter: Für Bezirksvorsteherin Gisela Brendle-Vierke war das Stadtteil-Kulturfest "Rund um Heeder" in 13. Auflage ein toller Erfolg. "Ich bin rundum zufrieden", sagte die SPD-Frau am Rande der Feierlichkeiten. Ihr war es gelungen, zusätzlich zu Vereinen und Schulen aus dem Quartier auch Künstler zu gewinnen, die ihre Arbeiten zum Verkauf anboten, und ihre Kunst teilweise auch vorführten. Mit dabei waren zum Beispiel die in Krefeld lebende Malerin Sophie Voigt-Chadeyron kurz "Sof", die ihre bunt-expressionistischen Bilder zeigte, oder auch der aus Anatolien stammende Künstler Cetin Cam. mehr

Düsseldorf

Rupert Neudeck fordert Bildungsprojekte in Afrika

Die Flüchtlingskrise ist auch in Düsseldorf eins der meistdiskutierten Themen, und entsprechend groß war das Interesse am Themenabend "Flüchtlingsströme nach Europa -Testfall für die EU?" im Haus der Universität. Das mag auch daran gelegen haben, das auf dem Podium neben Oberbürgermeister Thomas Geisel, Bürgermeisterin Klaudia Zepuntke und der städtischen Flüchtlingsbeauftragten Miriam Koch auch Rupert Neudeck, Gründer der Hilfsorganisation Cap Anamur und heute Vorsitzender des Friedenskorps Grünhelme, saß. mehr

Gerresheim

Großer Rückhalt für die Bürgerstiftung Gerricus

Die 2008 gegründete Bürgerstiftung Gerricus genießt in Gerresheim einen großen Zuspruch. Das wird nicht nur an den vielen gut besuchten Veranstaltungen der Ehrenamtler im Stadtteil deutlich, sondern auch an der finanziellen Unterstützung, die dem Stadtteil zuteilgeworden ist. Im vergangenen Jahr ist es den Vereinsmitgliedern gelungen, fast 324 800 Euro an Zustiftungen und Spenden einzuwerben. Nach Abzug der Aufwendungen bleiben knapp 202 000 Euro übrig, die jetzt zügig für Projekte, die im Einklang mit den Vereinszielen sind, aufgewendet werden sollen. Schwerpunkte der Stiftung sind die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, Hilfen für alte Menschen, kulturelle Aktivitäten sowie die Pflege der teilweise aus dem Hochmittelalter stammenden Gemeindebauten im Stadtteil. mehr

Düsseldorf

Kämmerer: Minus ist geringer als gedacht

Es war der letzte Controlling-Bericht, den Manfred Abrahams (CDU) als Düsseldorfer Kämmerer den Politikern im Haupt- und Finanzausschuss vorlegte. Und zumindest konnte er eine entspanntere Finanzlage verkünden als noch im Juni. Damals war er von einer möglichen Lücke in Höhe von fast 100 Millionen Euro im städtischen Haushalt ausgegangen. Das Sparpolster, die so genannte Nettofinanzposition, wäre damit aufgebraucht gewesen. Doch das Minus fällt mit 47 Millionen Euro jetzt nur halb so hoch aus - somit beträgt das Sparpolster immerhin noch 25,7 Millionen Euro. Zu Jahresbeginn waren es noch 154,6 Millionen Euro gewesen. "Es ist eine leichte, wenn auch nicht zufriedenstellende Verbesserung", sagt Abrahams. mehr

Düsseldorf

Frühere FDP-Ratsfrau Kocks gestorben

Wenn es um die Belange von Schulen ging, konnte Gerhild Kocks zur unerbittlichen Kämpferin werden - das aber stets mit Charme. So erreichte die Liberale auch bei hartgesottenen Politikern wie dem früheren Oberbürgermeister Joachim Erwin (CDU) ihr Ziel. Neun Jahre, bis 2014, saß Kocks für die FDP im Stadtrat, war schulpolitische Sprecherin. Im Kreisverband ihrer Partei war sie Mitglied im Vorstand, war auch Ortsvorsitzende. Nach langer, schwerer Krankheit ist Kocks am Sonntag 71-jährig gestorben. mehr

Dormagen

Bürger dürfen übers Internet beim Lärmschutz mitreden

Es ist eine Menge Lesestoff, den die Fachleute des "Büro Stadtverkehr" in Hilden und der "Accon Köln GmbH" Stadtverwaltung und Politik zum Thema "Lärmaktionsplan" auf den Tisch gelegt haben: Mehr als 40 Seiten umfasst die Ausarbeitung, in der nicht nur die Lärmbrennpunkte in der Stadt, sogenannte "Hotspots", aufgelistet und beschrieben sind, sondern auch Vorschläge, wie der Krach zu mindern wäre und die Bürger vor Lärmbelastungen besser geschützt werden könnten. Ein in Stein gemeißeltes Maßnahmenkonzept indes gibt es noch nicht, und auch für die zukünftige Strategie der Stadt zur Lärmbekämpfung liegen bislang allenfalls Empfehlungen vor. In Kürze sollen nun die Bürger zu Wort kommen. mehr

Jüchen

Kirche spricht sich gegen einen neuen Spielplatz aus

Sozial- und Jugenddezernent Sebastian Semmler sprach im Jugendhilfeausschuss (JHA) von einer "sehr freundlichen Absage". Stadtjugendpfleger Ralf Schilling hatte mit dem Kirchenvorstand der katholischen Kirchengemeinde Sieben Schmerzen Mariens zuvor Gespräche geführt - im Auftrag des JHA und mit dem Ziel, auf dem Gelände des jetzigen "Altenparks", hinter der Kirche , einen generationsübergreifenden Spielplatz zu errichten. Das Fünferbündnis (SPD, Grüne, FDP, Zentrum, UWG) hatte die Idee ins Gespräch gebracht. Die Stadt sollte prüfen, ob sich das Areal langfristig von der Kirche anmieten lässt. mehr

Lokalsport

Schmidla und Rommelmann im WM-Finale

Bei der Ruder-Weltmeisterschaft, die in diesen Tagen in Frankreich auf dem Lac d' Aiguebelette im Département Savoie in der Region Rhône-Alpes ausgetragen wird, haben die beiden Teilnehmer des Crefelder Ruderclubs, Lisa Schmidla und Jonathan Rommelmann, in ihren Klassen beide das Finale erreicht. Während Lisa Schmidla mit ihrer Crew im Frauen Doppelvierer das von allen erwartete Feuerwerk im Vorlauf abfackelte und souverän in das Finale einzog, erfüllte sich für den jungen Medizinstudenten Jonathan Rommelmann ein Traum. mehr

Düsseldorf

Mehr als 25 000 Euro für Vereine und Einrichtungen

Die für den bevölkerungsreichsten Stadtbezirk zuständige Bezirksvertretung 3 hat Zuschüsse für das Jahr 2015 beschlossen. Über die höchste finanzielle Unterstützung können sich zwei Vereine aus Oberbilk freuen: Die Stadtteil-Politiker haben entschieden, dass die integrative Kunst- und Kulturarbeit des Vereins "Königinnen und Helden", die ihren Sitz und ihr Atelier an der Siemensstraße hat, mit 2400 Euro bezuschusst wird. Der Verein unter Leitung von Andrea Abbing hatte im Mai eine kreative Projektwoche für Kinder und Jugendliche aus sozial benachteiligten Familien durchgeführt. Der Zuschuss in Höhe von 400 Euro ist für das Fotoprojekt "Oberbilker Gesichter - Leute wie du und ich" bewilligt worden. mehr

Oberkassel

Aus ehemaliger Boutique wird Unitymedia-Store

Joanna Czaja und Oliver Kleine-Weischede, die an der Grunerstraße einen Fleisch-Shop betreiben, wollten an der Luegallee 108a eine "Fleischboutique" als zweite Filiale eröffnen (die RP berichtete). Daraus wird vorerst nichts, weil es Probleme zwischen Makler und Mieter gab. "Sie wollten für 65 Quadratmeter 6000 Euro Vermittlungsgebühr", sagte Kleine-Weischede. "Das haben wir nicht akzeptiert." Die Idee, in Oberkassel das hochpreisige spezielle Fleisch anzubieten, ist aber nicht vom Tisch. Kleine-Weischede ist zuversichtlich, bald ein Ladenlokal mieten zu können. mehr

Neuss

Rhein-Kreis gibt Geld für Arbeitsprojekt "Neusser Weg"

Das Projekt "Neusser Weg", das schwer vermittelbaren Jugendlichen zu einem Ausbildungsplatz oder Job verhelfen soll, erhält eine neue Geldspritze. Der Rhein-Kreis Neuss schießt der Initiative insgesamt 190 000 Euro zu. Einen entsprechenden Zuwendungsbescheid überreichten Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und Kreisdirektor Dirk Brügge nun an die Arbeiterwohlfahrt (Awo) in Neuss und das Bildungszentrum der Kreishandwerkerschaft. "Wir versuchen, für jeden Jugendlichen eine angemessene Ausbildungsstelle zu bekommen, und freuen uns, dass wir viele Institutionen im Rhein-Kreis haben, die uns dabei helfen", sagte Landrat Petrauschke. Neben dem Rhein-Kreis ist das Jobcenter zweiter Geldgeber des Projektes. mehr

Kirmes

Heiratsantrag auf dem Riesenrad

Für die 26-jährige Yvonne Berks sorgte nicht nur die Fahrt in 50 Meter Höhe auf dem Riesenrad der Kirmes für einen schnellen Puls. Als sie gemeinsam mit ihrem Freund, dem 28-jährigen Marco Lange, in der Riesenrad-Gondel saß, machte der ihr dort oben einen Heiratsantrag. Und sie sagte zu Tränen gerührt: "Ja". Während die 26-Jährige ahnungslos die Fahrt antrat, waren andere vorbereitet: Hinter dem Paar in der Gondel saßen Freunde, die den Antrag aus nächster Nähe für das digitale Fotoalbum filmten. Unten angekommen, erwarteten Familie und Freunde die frisch Verlobten und ließen 50 Herzballons in den Himmel steigen. Anschließend stießen die Feiernden mit einem Glas Sekt auf den Antrag an. haka mehr

Bmw Timmermanns

280 Schützen beim Biwak an "Rollmopsallee"

Angesichts des Sonnenscheins war die Stimmung beim Schützenbiwak im Autohaus BMW Timmermanns blendend. Rund 280 Mitglieder von 14 Zügen hatten eine Einladung zu Essen, Getränken und Liedern der "Erftmusikanten" erhalten. "Wir sind stolz, das Biwak seit 1999 veranstalten zu können", sagte Marketingleiterin Beate Versen. "Schließlich liegt unser Haus direkt an der ,Rollmopsallee'." Eine Einladung erhielten nur Züge, die noch nicht dabei gewesen seien, diesmal waren es Mitglieder von Schützengilde, Schützenlust und Hubertusschützen. Autohaus-Geschäftsführer Thomas Timmermanns, Filialleiter Konstantin von Schimpff und Verkaufsleiter Frank Ferber freuten sich zudem auf einige Überraschungsgäste. sug mehr

Rfh

Flüchtlingshelfer in der Hochschule

Dzevat Baki staunte über die Parade der Neusser Schützen. "Das letzte Mal, als ich etwas Ähnliches gesehen habe, war bei einer Festparade in New Orleans", sagte der Mitarbeiter von European Homecare. Ein Dutzend Helfer des Betreibers der Zentralen Unterbringungseinrichtung für Flüchtlinge im "Alex" schaute sich die Parade auf Vermittlung von Hermann-Josef Verfürth in den Räumen der Rheinischen Fachhochschule am Markt an. "Wir haben ihnen erklärt, was an diesem Wochenende passiert", sagte Snezana Doroski, Regionalleiterin von European Homecare. mehr

Rheinisches Landestheater

Hit von Udo Jürgens zum neuen Neusser Lied gemacht

Neuss hat ein neues Schützenlied. Geschrieben von Sebastian Zarzutzki, im Hauptberuf Regieassistent am RLT und außerdem auch Autor und Musiker. Seine Version des Udo-Jürgens-Hits "Aber bitte mit Sahne" gefiel gestern beim Biwak des RLT so gut, dass etliche Zuhörer sofort nach dem Text verlangten. Den neu geschaffenen Refrain hatten alle sofort drin: "Aber bitte mit Fahne!" Sängerin Ulrike Knobloch und ihre beiden Back Vocals Rainer Scharenberg und Michael Großschädl vom RLT-Ensemble hatten nicht die geringste Mühe, die Schützen zum Mitsingen und Klatschen zu bringen, obwohl diese doch in der prallen Sonne standen. mehr

Ngz-Blog

Marschieren mit wunden Füßen

So viel gelaufen ist Jan Dobrick noch nie. Zumindest nicht in so kurzer Zeit. Der Journalistenschüler unserer Zeitung begleitet zusammen mit seinem Kollegen Simon Janßen als Blogger das Geschehen rund ums Schützenfest und macht als Gastmarschierer im Zug "Endlech Dobei" der Schützenlust mit, hat dabei etliche Kilometer zurückgelegt. Seine Füße haben's ihm nicht gedankt. "Komplett getaped" sind sie, sagt er, ansonsten sei ans Laufen überhaupt nicht mehr zu denken. Aber bis das Schützenfest zu Ende ist, stehen noch Umzüge an. Und Dobrick will auf jeden Fall durchhalten. hbm mehr

Show

Musical "Soy de Cuba" entführt in die pulsierende Metropole Havanna

Ayala träumt. Von einem Leben als Tänzerin. In der Großstadt. Mit nichts als einem kleinen Koffer und ihrem Talent bricht die junge Frau von der elterlichen Tabakfarm auf dem Lande nach Havanna auf. Dort muss sie sich erst einmal zurechtfinden. In der Welt der Tänzer sind Neid, Eifersucht und Missgunst an der Tagesordnung. Aber Ayala gibt nicht auf. Von heute, Dienstag, 1. September, bis Sonntag, 6. September, entführt die Show "Soy de Cuba" (Ich komme aus Kuba) im Musical Dome in die pulsierende Metropole Havanna. mehr

Handball

Wankelmütige HSG-Damen, "Rot" für Schnellhardt

"Angepasste" Oberliga-Handballerinnen der HSG Radevormwald/Herbeck zeigten am Samstag beim Turnier bei der Reserve des TV Beyeröhde zwei ganz unterschiedliche Leistungen. Die Zuschauer in Wuppertal sahen in der ersten Partie der Bergstädterinnen gegen die stark ersatzgeschwächten Gastgeberinnen ein Spiel auf sehr schwachem Niveau, das der Oberligist nach 40 Minuten knapp (14:13) für sich entschied. Im zweiten Spiel gegen den TV Strombach zeigte die Mannschaft von Trainer Daniel Schnellhardt zwar eine deutliche Leistungssteigerung. In einer von beiden Mannschaften mit hohem Tempo geführten Partie musste sich die HSG aber knapp (23:24) geschlagen geben. "Wir haben uns in beiden Partien der Spielart des Gegners angepasst. Das war gegen Beyeröhde schlecht und gegen Strombach gut", resümierte Schnellhardt sachlich. Ihren Einstand im HSG-Tor gab Neuzugang Jennifer Hinstedt und machte ihre Sache laut Schnellhardt "ordentlich". mehr

Düsseldorf

Kritik von CDU und FDP an Gutachtern für Grundstücke

Es war ein unspektakulärer Punkt auf der Tagesordnung und gehört zum Standardprogramm des Haupt- und Finanzausschusses: die Neu- und Wiederbestellung von Mitgliedern des Gutachterausschusses für Grundstückswerte in Düsseldorf. Sie werden von der Bezirksregierung für fünf Jahre bestellt und sollen Erfahrung zur Ermittlung von Grundstückswerten mitbringen. Unter den Mitgliedern, neben der Spitze auch ehrenamtliche Gutachter, sind Namen von Architekten, Ingenieuren, Vermessern, Bankern und Maklern zu finden. An einigen entzündete sich massive Kritik von FDP und CDU. mehr

Lokalsport

Fußball: Quettingen besiegt Witzhelden II

Fußball-Kreisliga B: TuS 05 Quettingen - VfL Witzhelden II 2:0 (1:0). In Quettingen gab es für die Fußballer des VfL Witzhelden II nichts zu holen. Das Duell in der Kreisliga B ging an den Absteiger aus der Vorsaison. Aleksander Solotov erzielte in der 28. Minute den Führungstreffer per fragwürdigem Strafstoß, Michael Kourouzidis (67.) machte mit dem Tor zum 2:0 vorzeitig alles klar. "Wir hatten von Anfang an keine Chance", musste Witzheldens Trainer Karsten Hinz zugeben, verwies aber gleichzeitig auf die Tatsache, dass kein Schiedsrichter erschienen war. So wurde die Begegnung von einem Quettinger geleitet, der nach Hinz' Angabe etliche Entscheidungen gegen die VfL-Reserve traf. Während dem Gastgeber in Durchgang eins ein Elfmeter zugesprochen wurde, blieb der gleiche Pfiff auf der anderen Seite im zweiten Spielabschnitt aus. mehr

Lokalsport

Basketball-Pokal: Fast Break raus, TuS 82 weiter

Mit einem Ausscheiden gleich in der ersten Runde des WBV-Pokals hatte bei Fast Break Leverkusen keiner rechnen wollen. Die hochgesteckten eigenen Oberliga-Ambitionen vom Erreichen einer Top-3 Platzierung in der Meisterschaft ließ die Mannschaft vom Thomas Pimperl zumindest am Sonntag keine Taten folgen. Beim klassentieferen GSV Porz unterlagen die Steinbüchler nach einer vor allem offensiv indiskutablen Vorstellung mit 48:57. Eine Woche vor dem Saisonstart in Aachen könnte sich das Ausscheiden aber auch als der klassische Schuss vor den Bug zur rechten Zeit herausstellen. mehr

Lokalsport

Zugänge der Bayer Giants überzeugen bei Testspielen

Der Aufgalopp war vielversprechend: Mit zwei Siegen kehrten die Bayer Giants vom Vorbereitungsturnier in Koblenz zurück. Erst gewann der Basketball-Zweitligist seine Partie gegen den letztjährigen Ligakonkurrenten Ehingen/Urspringschule mit 87:69, dann folgte ein 93:74-Erfolg über den Gastgeber Koblenz Baskets. "Das ist eine wirklich gut zusammengestellte Mannschaft, die um den Aufstieg in die Pro B mitspielen will, es war lange Zeit ein enger und interessanter Test, aber zum Ende hin hatten wir eben mehr Qualität als der Gegner", sagte Achim Kuczmann. mehr

Citybeats

"Krupps"-Sänger sucht Nachwuchs

Die Junge Aktionsbühne und das Spektakulum haben wieder einen prominenten Schirmherrn für Citybeats, ihren Wettbewerb für Nachwuchsbands, gefunden: Jürgen Engler, Mitgründer und Sänger der Band "Die Krupps", wird sich als Mitglied der Jury auf die Suche nach talentierten Bands und Einzelkünstlern aus Düsseldorf machen. Am Montag fällt die Entscheidung, wer den Preis in diesem Jahr erhält. In der Jury sitzen unter anderem auch Blumio, Schirmherr des vergangenen Jahres, und Sorgenkind, die Band, die 2014 mit dem Nachwuchspreis ausgezeichnet wurde. mehr

Lokalsport

Patrick Terhuven siegt beim Schnellschach-Grand-Prix

Der achte offene Schnellschach-Grand-Prix des Schachklubs Turm war außerordentlich gut und an der Spitze sehr ausgeglichen besetzt. Nicht weniger als sechs Teilnehmer hatten eine Spielstärke von über 2000 DWZ-Punkten, und bis zur Schlussrunde war völlig offen, wer von einem führenden Quartett das Turnier gewinnen würde. Schließlich lagen Patrick Terhuven und Carsten Fehmer, die sich in der Schlussrunde im direkten Vergleich mit einem Remis trennten, mit je 5,5 Punkten unbesiegt vorne. Dank eines Zählers Vorsprung bei der Sonderwertung wurde Terhuven Turniersieger und Fehmer Vizemeister. Das Verfolgerduo Ingo Thomas und Christian Lehmann (alle Turm Krefeld) erzielte je fünf Punkte und hatte mit je 22 Punkten auch die gleiche Sonderwertung. Die Bronzemedaille gewann Thomas, der ungeschlagen blieb und gegen die beiden Erstplatzierten, sowie gegen Lehmann und Volodymyr Mikhlychenko remis gespielte hatte, während Lehmann eine einzige Partie gegen den Turniersieger verloren und sich von Fehmer und Thomas mit einem Unentschieden getrennt hatte. mehr

Lokalsport

Bayers Basketballer ziehen in die zweite Pokalrunde ein

Eine Woche vor dem Saisonstart in der Zweiten Basketball-Regionalliga hat der SC Bayer 05 Uerdingen in der ersten Runde des WBV-Pokals beim Bezirksligisten Velbert Baskets mit 91:53 gewonnen. Der Gewinner der Vorbereitung heißt Alexander Niederehe: Der 19 Jahre alte Point Guard bekommt viel Verantwortung und ist besonders gefordert, wenn Marvin Heckel den Uerdingern nicht zur Verfügung steht. Gemeinsam mit Amos Romeo Bakoa Bakoa bildet er den Backcourt des neu formierten Teams. In Velbert bewiesen beide ihre Stärke, Bakoa erzielte 20 und Niederehe 18 Punkte. mehr

Ratingen

Zur Erinnerung: Das war der Sommer 2015

Radeln am Wasser - dazu gab es gestern noch einmal ausreichend Gelegenheit. Bei hochsommerlichen Temperaturen suchten die Ratinger jede Chance zur Abkühlung - so zum Beispiel am Grünen See. Auch in den Eis-Cafés in der City und in Hösel herrschte noch einmal Hochbetrieb. Die Bäder in Mitte und Lintorf waren gut besucht. Doch das Wetter wird sich ändern, der Sommer neigt sich offenbar dem Ende zu. Es wird Regen geben, die Temperaturen fallen merklich. Es wird nun deutlich kühler. Ob es noch einen netten Rest-Spätsommer gibt? Schön wär's! mehr

Leverkusen

Geschichtsvereine feiern mit Stadtfahrten und Radtour

Zum 12. Mal veranstaltet der Opladener Geschichtsverein (OGV) am bundesweiten Tag des offenen Denkmals ein Geschichtsfest in und an der Villa Römer. Geöffnet ist das historische Fabrikantenhaus am Sonntag, 13. September. Die Besichtigung der Dauerausstellung in der ersten Etage ist kostenfrei sowie auch der Besuch der aktuellen Ausstellung "Die preußische Rheinprovinz im Blick der Düsseldorfer Malerschule". Sie wird bereits am 5. September eröffnet. Am 13. September wird eine Führungdurch diese Ausstellung angeboten. mehr

Lokalsport

Bayers Basketballer ziehen in zweite Pokalrunde ein

Eine Woche vor dem Saisonstart in der Zweiten Regionalliga hat der SC Bayer 05 Uerdingen in der ersten Runde des WBV-Pokals beim Bezirksligisten Velbert Baskets mit 91:53 gewonnen. Der Gewinner der Vorbereitung heißt Alexander Niederehe: Der 19 Jahre alte Point Guard bekommt viel Verantwortung und ist besonders gefordert, wenn Marvin Heckel den Uerdingern nicht zur Verfügung steht. Gemeinsam mit Amos Romeo Bakoa Bakoa bildet er den Backcourt des neu formierten Teams. mehr

Köln

Der Zoll präsentiert sich in Köln

Um Themen wie Kontrolleinheiten, Mindestlohnkontrollen, Plagiate und Rauschgift geht es am Samstag, 5. September, auf dem Gelände des Zollkriminalamts, an der Bergisch Gladbacher Straße 837 in Köln. Dort veranstaltet die Bundesfinanzdirektion mit dem Zollkriminalamt den ersten "Tag des Zolls". Besuchern wird ein umfangreiches und attraktives Unterhaltungsprogramm geboten. Neben den oben genannten Themen geht es um Wasserzoll, Zigarettenschmuggel und den Einsatz von Spezialeinheiten. Der Zoll präsentiert sich auch als Arbeitgeber: Ausbildungsmöglichkeiten werden eines der Themen sein. Außerdem gibt's ein Bühnenprogramm: Dort geht's zum Beispiel um Zugriffssituationen von Spezialeinheiten und Zoll-Diensthunde. mehr

Lokalsport

Angermund geht mit neuen Torhütern in die Saison

Beim TV Angermund ist alles startklar für die kommende Handballsaison. Die drei Torhüter der vergangenen Verbandsligaspielzeit, die mit Platz neun abgeschlossen wurde und womit am Freiheitshagen niemand so recht zufrieden war, haben den Club endgültig verlassen. Jens Bothe spielt künftig für die OSC Löwen Duisburg, Benjamin Kaarmat geht zum TV Ohligs und Lars Freimuth kann nach seinen schlimmen Knieverletzungen kein Handball mehr spielen. Zudem geht Fabian Sarafin an den Europaring zum TV Ratingen II, wo schon sein Vater Markus, allerdings damals beim Turnerbund 08, ein glänzender Handballer war. Branko Ljujic verstärkt beim TVA die zweite Mannschaft. mehr

Lenneper Turngemeinde

LTG zeigt Kindern die Kunst des Bogenschießens

Auch in diesem Jahr beteiligten sich die LTG-Löwen am Ferienfreizeit-Programm der LTG mit der Aktion Bogenschießen. Dieses Jahr wurde die Veranstaltung erstmalige selbständig organisiert. In der letzte Ferien-Woche konnten Kinder täglich jeweils von 14 bis 16 Uhr auf Hof Sondern die Faszination Bogensport erleben. 15 Jungen und ein Mädchen im Alter von 9 bis 15 Jahren waren hochkonzentriert und mit großen Eifer bei der Sache. Sie wurden fachmännisch und geduldig von den Schießleiterinnen und Schießleitern der LTG in die Technik des Bogenschießens eingewiesen und lernten mehrere unterschiedliche Bogenarten kennen. mehr

Ema-Gymnasium

Förderverein zahlt Wasserspender

Am Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium gibt es eine Neuerung, die beim aktuell heißen Wetter genau richtig kommt. Der neue Wasserspender mit Leitungsanschluss ist in Betrieb. Ab sofort steht allen Schülern der EMA kostenlos der Genuss von gekühltem Trinkwasser mit oder ohne Kohlensäure zur Verfügung. Dass der neue Wasserspender gut angenommen wird, zeigte sich schon in den ersten Tagen. Durch die Initiative der Arbeitsgemeinschaft "gesunde Schule", die aus Schülern, Eltern, Lehrern und Mitgliedern des Fördervereins der Schule besteht, wurde der Gedanke an einen Wasserspender mit Leitungsanschluss für die Schule ins Leben gerufen. Finanziert wird dieser durch die Elternpflegschaft der EMA. Die Kosten betragen rund 1000 Euro Miete pro Jahr. mehr

Stadt Willich

Karla Schröter erklärte dem Publikum ihre Barockoboe

Was ein Cembalo ist, weiß ein Konzertbesucher normalerweise. Was aber unterscheidet eine Barockoboe von einer Oboe, wie sie im heutigen Sinfonieorchester verwendet wird? Das mochte sich so mancher Zuhörer in der gut besuchten Matinee in der Neersener Kapelle Klein-Jerusalem gefragt haben. Vom Kölner Bläserensemble "Concert Royal" war das Duo Karla Schröter (Barockoboe) und Harald Hoeren (Cembalo) gekommen. Und Karla Schröter nutzte die Gelegenheit, den Zuhörern ihr Instrument genauer zu erklären. mehr

Einzelhandel Innenstadt

Neuer Kaufpark am Amtsgericht ehrt Sieger des Gewinnspiels

Zum 1. Juli hat die neue Kaufpark-Filiale an der Kronprinzenstraße eröffnet. Kaufpark gehört jetzt zur Rewe-Gruppe und firmiert unter dem neuen Namen Rewe- ihr Kaufpark". Auf mehr als 1400 Quadratmetern Fläche gibt es unter anderem eine Salatbar und viel Auswahl an Markenprodukten. Den Parkplatz teilt man sich mit einem Discounter. Über den Bedientheken hängen Fernseher, auf denen die Kunden die neuesten Edeka-Werbespots sehen können. Die sind sehr beliebt, weiß Filialeiter Denis Weisz. Kundin Yasmin Grund kann die Spots in bester Qualität auch Zuhause schauen. Sie gewann beim Gewinnspiel zur Eröffnung einen Smart TV. Ika Krause gewann den zweiten Preis. eine Bobby-Car von Haribo. mehr

Düsseldorf

Seniorin erst belästigt, dann schwer verletzt

Die Polizei fahndet nach einem etwa 25 bis 30 Jahre alten Mann, der am vorvergangenen Samstag (22. August) eine über 70-Jährige brutal zusammengeschlagen hat. Die Seniorin war an jenem Samstag gegen 7 Uhr früh im IHZ-Park gejoggt, als der Unbekannte sie ansprach und zu sexuellen Handlungen aufforderte. Die Seniorin wies das nachdrücklich von sich - und wurde unversehens von dem Mann angegriffen. Der schlug so lange mit den Fäusten auf sie ein, biss sie bewusstlos zu Boden ging. mehr

Lokalsport

Mannschaft stützt sportliche Leitung

Am Tag danach glühten die Drähte auf allen Ebenen. Auch bei Ingmar Putz. Der Trainer hatte als Sprachrohr seiner Mitstreiter die Entscheidung öffentlich gemacht, nicht mehr mit Jürgen Wellmann zusammenarbeiten zu wollen und erklärte den gemeinsamen Rücktritt für den Fall, dass Wellmann im Amt bleibt. Nachdem das gewünschte Ziel erreicht wurde, ist aber noch ungewiss, ob das Trio Putz, Sigitas Jakubauskas und Markus Hosnjak weitermacht. mehr

Frankfurt

GDL-Chef Weselsky wirft Vorgänger Schell raus

Der Hauskrach bei der Lokführergewerkschaft GDL ist eskaliert. GDL-Chef Claus Weselsky hat jetzt eine Reihe früherer Top-Funktionäre aus der Gewerkschaft ausgeschlossen. An der Spitze trifft es Weselskys Vorgänger Manfred Schell, der die GDL bis 2008 geführt und den ersten eigenständigen Lokführertarif bei der Deutschen Bahn erkämpft hatte. Auch die beiden ehemaligen Stellvertreter Weselskys, Sven Grünwoldt und Thorsten Weske, müssen die Gewerkschaft verlassen. mehr

Los Angeles

Meister des Horrors: Regisseur Wes Craven ist tot

Mit "Scream" gelang ihm ein Kassenschlager, ausgerechnet im totgeglaubten Genre des Teenie-Horrors. Die an Edvard Munchs Gemälde "Der Schrei" angelehnte Tätermaske gibt es heute in jeder Karnevalsabteilung. Wenn Wes Craven auf dem Regiestuhl Platz nahm, ging es zumeist sehr blutig zu. Er war ein Meister seines Genres und lehrte Kinobesucher über Jahrzehnte hinweg das Gruseln. Jetzt ist er nach einem Krebsleiden im Alter von 76 Jahren in Los Angeles gestorben. mehr

Berlin

Union kritisiert Pariser Vorstoß für Finanzausgleich

Der Vorstoß des französischen Wirtschaftsministers Emmanuel Macron, die Euro-Zone unter anderem mit einem Finanzausgleich zwischen reichen und armen Mitgliedsländern weiterzuentwickeln, stößt in der Union auf Kritik. "Jetzt ist nicht die Zeit, eine grundlegende Erneuerung und weitere Vertiefung der Europäischen Union zu fordern", sagte Unionsfraktionsvize Ralph Brinkhaus. "Wir müssen erst einmal sicherstellen, dass die Mitgliedstaaten die gemeinsam vereinbarten Regeln zum Beispiel zur Finanzstabilität einhalten. mehr

Düsseldorf

Aufnahmestelle für Flüchtlinge entsteht in Düsseldorf

In Düsseldorf entsteht eine zweite Landesaufnahmestelle für Flüchtlinge und Asylsuchende. Die Zeltanlage an der Rather Straße in Derendorf wird in Absprache mit dem Land als Landesaufnahmestelle für Flüchtlinge genutzt, wie die Stadtverwaltung mitteilte. In der kommenden Woche soll die Anlage in Betrieb gehen. Bis zu 300 Flüchtlinge sollen dort untergebracht werde. Darunter seien dann auch die Asylsuchenden, die derzeit noch in der Turnhalle an der Gerresheimer Landstraße untergebracht sind. mehr

Frankfurt/M.

Lufthansa: Ab heute 16 Euro zusätzlich für GDS-Buchung

Trotz Protesten und Klagen der Reisebranche hält die Lufthansa an der neuen Extragebühr für Tickets fest, die über globale Reservierungssysteme (GDS) gebucht werden. Ab heute würden die Buchungen, die bislang rund 70 Prozent der Verkäufe ausmachten, mit einer Gebühr von jeweils 16 Euro belegt, bekräftigte das Unternehmen. Die Lufthansa verwies die Kunden auf andere mögliche Buchungswege etwa über die konzerneigenen Webseiten, Service-Center und Schalter. Tickets könnten hier weiterhin ohne die GDS-Gebühr erworben werden. Den Reisebüros stünde als Alternative das Online-Portal "LHGroup-Agent" zur Verfügung, das schon 8000 Nutzer habe. mehr

Gütersloh

RTL sorgt für Rekordgewinn bei Bertelsmann

Bertelsmann steckt sich nach einem guten ersten Halbjahr ehrgeizigere Gewinnziele für die kommenden Jahre. Der Medienkonzern profitierte in den ersten sechs Monaten trotz des teuren Umbaus bei Gruner + Jahr ("Stern", "Geo", "Capital") und der Drucktochter Be Printers von den wachsenden Geschäften der RTL Group und der Buchverlagsgruppe Penguin Random House. Auch für das zweite Halbjahr erwartet Konzernchef Thomas Rabe weitere Zuwächse: "Das Konzernergebnis wollen wir mittelfristig deutlich steigern in Richtung einer Milliarde Euro. mehr

Leverkusen

Umbau geht weiter: Aus Bayer wird New Bayer

Die neuen Telefonnummern für die Covestro-Mitarbeiter sind vergeben, die neuen Handys (Samsung statt bisher Apple) bestellt. Das weiße Festzelt steht schon seit Tagen hinter dem Gebäude "K 12" in Leverkusen. Hier feiern heute Tausende Mitarbeiter die Entlassung der Kunststoffsparte in die Eigenständigkeit. Auch NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin und Bayer-Chef Marijn Dekkers sind dabei. "Bei den Mitarbeitern herrschaft Aufbruchstimmung, die Abspaltung erfolgte Bayer-like - die Beschäftigten nehmen alle Rechte mit", sagt Gesamtbetriebsrats-Chef Oliver Zühlke. mehr

Hamburg

Experte: Bei Geburten sterben zu viele Säuglinge

Die Zahl der Todesfälle bei Geburten ließe sich in Deutschland nach Ansicht eines Experten für Geburtsmedizin deutlich senken. Wäre die Versorgung hierzulande beispielsweise so gut wie in den skandinavischen Ländern, vor allem Schweden und Finnland, könnten jährlich bis zu 800 Säuglinge und 25 Mütter weniger sterben, sagte der Kinder- und Jugendmediziner Rainer Rossi dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". Das Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Perinatale Medizin führt den Missstand auf die nach seiner Meinung zu hohe Zahl von kleinen Krankenhäusern in Deutschland zurück. mehr

Merkel im politischen Ausnahmezustand

Die Kanzlerin weiß, dass ein klares Bekenntnis gegen Rechtsradikale notwendig, aber nicht ausreichend ist, um eine kippende Stimmung im Land gegenüber den Flüchtlingen zu verhindern. So machte sie gestern auch Mut, pries Deutschlands Stärke, erinnerte an die Leistungen rund um die Deutsche Einheit und lobte sogar die Medien für ihre klare Haltung. Die Kanzlerin ist endlich raus aus der von ihr sonst geschätzten Politik der kleinen Schritte. Politischer Ausnahmezustand für Merkel: Sie treibt ihre Regierung zu schnellen Entscheidungen. Noch im September sollen Beschlüsse für neue Gesetze fallen, damit Bund, Ländern und Kommunen wieder den Eindruck bekommen, man habe die Lage im Griff. mehr

Berlin

Koalition erwägt Kommunalfonds des Bundes für Flüchtlinge

Der Bund könnte einen neuen Sonderfonds für die kommunale Flüchtlingshilfe einrichten, um seinen in diesem Jahr erwarteten Etatüberschuss haushaltsrechtlich für Ausgaben in künftigen Jahren zu sichern. Dies verlautete gestern aus Koalitionskreisen. Mit einem Sonderfonds ähnlich dem Fluthilfefonds würde der Bund das Problem umgehen, dass überschüssiges Geld, das erst in Zukunft gebraucht wird, in diesem Jahr für andere Ausgaben verwendet wird oder in die Schuldentilgung fließt. Der Bund könnte den Haushaltsüberschuss auf diese Weise für die Flüchtlingshilfe "reservieren". mehr

Düsseldorf

Polizei startet heute Projekt zu Alkohol-Atemtest

Bundesweit startet heute ein Forschungsprojekt der Hochschule der sächsischen Polizei, das belegen soll, dass Alkohol-Atemtests bei Verkehrsstraftaten als Beweis vor Gericht ausreichen. Bei dem Projekt werden laut Erlass des NRW-Innenministeriums, der unserer Zeitung vorliegt, Beschuldigte einer Trunkenheitsfahrt gebeten, auf freiwilliger Basis zwei zusätzliche Atemalkoholproben abzugeben. An dem einjährigen Test nehmen in Nordrhein-Westfalen 20 Kreispolizeibehörden teil, darunter Mönchengladbach, Düsseldorf und Duisburg. "Der Alkoholatemtest reicht als Beweis vor Gericht völlig aus", sagte Erich Rettinghaus, Landesvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft in NRW. mehr

Essen

In "Much Dance" wird belanglos und wenig getanzt

"Much Dance" heißt der Tanzabend, also "Viel Tanz", aber getanzt wird eher wenig. Tänzer stehen bei Jan Decorte ohnehin nicht auf der Bühne, stattdessen Schauspieler und der Regisseur selbst. Es gehe um Liebe, war vor der Premiere des Stücks bei der Ruhrtriennale zu hören, um die Begegnung zwischen vier Menschen. Doch die Szenenfolge, die sich entspinnt, reiht eher belanglos und bewusst unprofessionell Tanz und Spiel aneinander. Auch die zwei Männer in sackartigen Röcken, ansonsten nackt, unterlaufen mit ihren untrainierten Körpern die Sehgewohnheiten: der eine, Benny Claessens, dick und rundlich, der andere, Risto Kübar, dünn und staksig. Wenn sie gemeinsam ein expressives Duo mit weit ausholenden Bewegungen tanzen, weiß man nicht, ob man weinen oder lachen soll. mehr

Vercelli

Italienischer Rentner gründet Staat auf einer Verkehrsinsel

Die Bürokratie in Italien hat ganz verschiedene Fratzen. So stehen über den gesamten Stiefel verteilt 671 Betongerippe, die einmal Hotels, Konzerthäuser, Priesterseminare oder Bahnhöfe werden sollten, aber nie fertig wurden. Das Ministerium für Infrastruktur hat kürzlich eine entsprechende Liste veröffentlicht. Laut Industriellenverband existieren in Italien außerdem 150 000 teilweise unsinnige Vorschriften, die Italienern und ausländischen Investoren das Leben zur Hölle machten. Auch Pier Giuseppe Dellavalle ist zwischen die Mühlsteine der Bürokratie geraten. mehr

Wiesbaden

Umsatz im Einzelhandel steigt um 3,3 Prozent

Dank der Kauflaune der Verbraucher klingeln die Kassen der Einzelhändler in Deutschland. Im Juli setzte die Branche preisbereinigt 3,3 Prozent mehr um als im gleichen Vorjahresmonat, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Besonders stark wuchs erneut der Internet- und Versandhandel mit einem Plus von 9,2 Prozent. Insgesamt haben Deutschlands Einzelhändler in den ersten sieben Monaten 2015 preisbereinigt 2,6 Prozent mehr umgesetzt als im Vorjahr und steuern auf das sechste Wachstumsjahr in Folge zu. Im Vergleich zum Juni 2015 stieg der Umsatz im Juli kalender- und saisonbereinigt real um 1,4 Prozent. mehr

Ein Erfolg für Bayer

Heute endet ein Kapitel deutscher Chemie-Geschichte: Bayer, einst als kleiner Farbstoff-Betrieb gestartet, trennt sich endgültig von seinem Chemie-Geschäft. Und anders als bei anderen Konzernen nicht in der Not: Marijn Dekkers hat die Bayer AG, die vor zehn Jahren in den Abgrund blickte, zum wertvollsten deutschen Konzern gemacht. In der Phase der Stärke verkauft er nun das schwankende Chemie-Geschäft, um frisches Geld für die forschungsintensiven Pharma- und Agrar-Töchter zu erhalten. Wenn ihm die China-Krise keinen Strich durch die Rechnung macht, dürfte der Umbau für New Bayer in jeder Hinsicht ein Erfolg werden. mehr

Leverkusen

Prothesenspringer kann nicht bei Olympia starten

Der Leichtathletik-Weltverband IAAF hat offenbar eine Regeländerung beschlossen, die eine Teilnahme von behinderten Athleten mit Prothese an Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften fast unmöglich macht. Demnach habe der IAAF-Kongress entschieden, dass Prothesen per se als verbotene Hilfsmittel gelten, "außer der Athlet kann alle Wahrscheinlichkeiten abwägend begründen, dass ihm das Hilfsmittel keinen Vorteil gegenüber anderen Athleten verschafft". Das berichtet ddas "Neue Deutschland" unter Berufung auf IAAF-Sprecher Chris Turner. Die Beweislast wird damit umgekehrt, zudem wäre auch ein Antrag des deutschen Verbandes gescheitert, Athleten wie Prothesen-Weitspringer Markus Rehm von Bayer Leverkusen auch bei Wettbewerben von nichtbehinderten Athleten starten zu lassen und sie getrennt zu werten, solange die Auswirkungen der Prothese auf die Leistung nicht zweifelsfrei geklärt ist. So wurde es zuletzt bei den deutschen Meisterschaften gehandhabt. mehr

München

Vor Rücken-OP lieber eine Zweitmeinung einholen

Bei Rückenschmerzen kann im Einzelfall eine Operation an der Wirbelsäule helfen. Empfiehlt sie der Arzt, sollten Patienten aber nicht gleich zusagen. Besser sei es, sich eine zweite Meinung einzuholen, teilt die Deutsche Wirbelsäulenliga mit. Nicht immer ist eine OP nötig - und schließlich bringt ein solcher Eingriff auch Risiken. Die Kosten für den zweiten Spezialisten übernehmen die Krankenkassen. Ein Beispiel für eine minimalinvasive Operation ist der Einsatz einer künstlichen Bandscheibe. Sie eignet sich besonders für aktive Patienten jünger als 55 Jahre. mehr

Palmyra

Die heimlichen Finanziers des "Islamischen Staats"

Es ist so gekommen, wie vorhergesagt wurde: Die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) zerstört die antike Tempelanlage im syrischen Palmyra. Anfang letzter Woche nahm sich die Mörderbande den kleineren Baal-Schamin-Tempel vor, am Sonntag nun den großen Baal-Tempel. Medienwirksam werden Fotos im Internet verbreitet, auf denen die Sprengung der Säulen zu sehen ist. Bis in kleinste Details wird die vollständige Vernichtung gezeigt, wie Minen um das antike Kunstwerk gelegt werden und der Tempel schließlich in einer riesigen Rauchsäule verschwindet. Die ganze Tempelanlage stammt aus dem ersten Jahrhundert nach Christus und ist eine der bedeutendsten religiösen Stätten im Nahen Osten. mehr

Kommentar

Von klarer Linie keine Spur

Ja, was denn nun? Diese Frage stellt man sich angesichts der Entscheidung des WDR, die vom Rundfunkrat beanstandete "Hart aber fair"-Sendung wieder in die Mediathek zu stellen. Nicht nur wird einem eher unaufregenden und wenig erhellenden Talk über das Thema Gleichstellung unverdiente Bedeutung beigemessen, das Hin und Her entwickelt sich allmählich auch zum Image-Gau für den Sender. Erst muss die Ausgabe in vorauseilendem Gehorsam unbedingt aus der Mediathek verschwinden, noch bevor der Programmausschuss seine (gleichlautende) Empfehlung aussprechen kann. Dann wird eine Wiederholung des angeblich verunglückten Gender-Talks angeordnet, mit einem Großteil der alten Gäste - ein in seiner Hilflosigkeit schon absurder Versuch, es allen Parteien Recht machen zu wollen, und eine Ohrfeige für den Moderator dazu. Dann kommt angesichts massiver Kritik am Prozedere der Rückzieher. Von klarer Linie keine Spur. Offensichtlich bestimmt nicht nur die Quote das Programm, sondern auch die Intensität der öffentlichen Kritik. Dabei sollte ein gebührenfinanzierter Sender von beiden unabhängig sein. Eigentlich. mehr