Alle Artikel vom 26. November 2014
Leichlingen

Fichten im Murbachtal abgeholzt

Zwischen 300 und 400 Fichten sind in den vergangenen Tagen entlang des Leichlinger Murbachs abgeholzt worden. Die Maßnahme dient laut Revierförster Karl Zimmermann vor allem der Ausdünnung rund um gesunde Nadelbäume, denen mehr "Luft zum Atmen" gegeben werden solle: "Das kommt nicht nur den Bäumen selbst, sondern auch der Vegetation am Waldboden zugute", erläutert der Experte. Durch mehr Sonne, die den Boden erreicht, erhalten auch Kräuter und Büsche die Chance, zu wachsen - junge Baumtriebe bieten zudem äsendem Wild wichtige Nahrung. mehr

Kleve

Spielsüchtiger Aldi-Filialleiter hat 260 290 Euro veruntreut

Ein ehemaliger Aldi-Filialleiter aus Kleve muss 260 290 Euro an seinen ehemaligen Arbeitgeber zahlen. Mit diesem Urteil endete gestern ein Zivilprozess vor dem Arbeitsgericht Wesel, der in Kleve verhandelt wurde. Das Unternehmen Aldi-Süd hatte gegen den Mitarbeiter geklagt, der 260 290 Euro unterschlagen hatte. Die Summe wurde von dem Ex-Filialleiter im Zeitraum von Oktober 2013 bis März 2014 durch regelmäßige Griffe in die Kasse veruntreut. Mit dem Geld befriedigte er seine Spielsucht. Sein Schwerpunktgebiet beim Zocken waren Sportwetten. mehr

Gemeinde Grefrath

Kirsten Peters bleibt Vorsitzende der CDU

Kirsten Peters bleibt Vorsitzende der CDU Grefrath, das beschloss Montagabend die Mitgliederversammlung in der Albert-Mooren-Halle. Neue stellvertretende Vorsitzenden sind Uwe Kersten und Dieter Maus. Neuer Schatzmeister ist Niclas Hell, wiedergewählt wurde Geschäftsführerin Andrea Wolfers. Als Beisitzer fungieren Georg Fasselt, Karl-Heinz Jacobs, Markus Funken, Christian Kappenhagen, Joachim Schmitz, Wolfgang Steger, Pascal Strux und Martin Tecklenburg. mehr

Mönchengladbach

Volksgarten: Kritik an russischen Verbotsschildern

Drei Regeln haben die Besucher des Naturschutzgebietes Volksgarten zu beachten: Die befestigten Wege dürfen nicht verlassen und Hunde müssen unbedingt angeleint werden. Zudem ist es verboten, Pflanzen oder Pilze zu sammeln. Offenbar, um sicherzustellen, dass das auch alle Spaziergänger verstehen, hat der Fachbereich Umweltschutz der Stadtverwaltung die Hinweisschilder nun neben Deutsch auch in russischer und polnischer Sprache aufstellen lassen. mehr

Media Markt gibt Geschenke-Tipps

Das Beste zu Weihnachten!

Weihnachtszeit ist Geschenkezeit und deswegen wollte es Media Markt genau wissen: In einer repräsentativen Umfrage, durchgeführt mit TNS Emnid, wurde den Deutschen auf den Zahn gefühlt: Wie gut schenkt Deutschland und wie ehrlich ist die Freude über die gut gemeinten Geschenke? Die Ergebnisse lassen tief blicken. Neben einer hohen Unzufriedenheit zeigt sich: Nur ein Drittel gibt zu, wenn ihnen das Geschenk nicht gefällt. Ein klarer Fall: Deutschland braucht Nachhilfe im Schenken! mehr

Meerbusch

Osterath: Einbrecher stehlen Schmuck

Bei einem Einbruch in ein Einfamilienhaus an der Königsberger Straße haben die unbekannten Täter Schmuck und Bargeld geraubt. Wie die Polizei gestern mitteilte, schlugen die Einbrecher am Montag zwischen 15.45 Uhr und 18.10 Uhr zu. Sie hebelten die Terrassentür auf, verschafften sich so Zugang ins Haus. Hinweise an die Polizei werden unter der Telefonnummer 02131 3000 entgegengenommen. Die Polizei rät, Kontakt zu Nachbarn zu pflegen und aufeinander acht zu geben. "Wir können nicht überall sein", so ein Sprecher. mehr

Sonsbeck

Adventssingen in der St.-Marien-Kirche

Die drei Kirchenchöre der Katholischen Pfarrgemeinde St. Maria Magdalena Sonsbeck (St. Marien Labbeck, St. Cäcilia Hamb und St. Cäcilia Sonsbeck) laden zum gemeinsamen Adventssingen ein. Das vorweihnachtliche Ereignis beginnt am Sonntag, 30. November, um 17 Uhr in der St.-Marien-Kirche in Labbeck. Mit Unterstützung der Bläserfreunde Xanten erklingen alte und neue Weisen von Praetorius, Arcadelt, Händel, Haydn, Linßen und anderen Komponisten zum Zuhören. Bei den bekannten Adventlieders ist auch das Publikum aufgerufen mitsingen. Der Eintritt ist frei. mehr

Xanten

Mitwirkende für Predigtspiel gesucht

Für einen der Gottesdienste zu Heiligabend wird in der evangelischen Kirchengemeinde Xanten-Mörmter wieder ein Predigtspiel mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen vorbereitet. Die Proben beginnen heute, 16 Uhr, im Gemeindehaus an der Kurfürstenstraße. Alle, die mitwirken möchten, sind willkommen. Es gibt Rollen mit mehr oder wenig Text. Auch kleine und große Musiker sollen dabei sein. Die Proben sind immer mittwochs, 16 Uhr in der Kirche in Xanten. Die Musiker-Gruppe erhält die Noten und trifft Absprachen über Proben, die von Joachim Wefers und Monika Seiler geleitet werden. Generalprobe ist am 22. Dezember, der Gottesdienst wird am 24. Dezember um 17 Uhr in der Kirche gefeiert. mehr

Xanten

Adventsammlung der Diakonie und Caritas

"Türen öffnen" lautet das Motto der Adventsammlung der Diakonie und Caritas in diesem Jahr. In Xanten wird sie von der Caritas-Konferenz St. Viktor bis zum 13. Dezember als Haus- und Briefsammlung durchgeführt. "Türen öffnen" will Menschen helfen, die sich ins Abseits gestellt fühlen. Weil sie nicht mithalten können. Weil sie krank oder einsam sind. Weil sie sich Sorgen machen. Gespendet werden kann auch jederzeit auf das Konto der Caritas-Konferenz Xanten Konto-Nr. 115 002 37 68, Sparkasse am Niederrhein, BLZ 354 500 00. mehr

Schwimmen

Almar Mohmand siegt zweimal in Mülheim

Die Dritte Mannschaft der Startgemeinschaft Mönchengladbach hat beim 29. Mülheimer Nachwuchsschwimmfest eine überzeugende Leistung gezeigt. Unter der Leitung ihres neuen Trainers Marcel Orth erreichten die Teammitglieder viele Bestzeiten. Besonders stark präsentierte sich Almar Mohmand, der über 100 Meter Rücken und 100 Meter Lagen gewann und sich noch zwei Silber- und eine Bronzemedaille sicherte. Auch Bennett Gingter, Alice Bianca Wettel, Eduard Golovatsky und Daichi Takagi schafften es jeweils mindestens einmal auf das Podest. mehr

Faustball

Wickraths U 14 siegt auch nach Umbruch souverän

Nach der Rheinischen und Norddeutschen Meisterschaft sowie einem sechsten Platz bei der Deutschen Meisterschaft auf dem Feld ist die männliche U 14 des TuS Wickrath erfolgreich in die Hallen-Verbandsliga gestartet. Obwohl das Team den altersbedingten Abgang dreier Stammkräfte kompensieren musste, sicherte sich der TuS mit drei ungefährdeten 2:0-Siegen gegen den TV Voerde, den Ohligser TV und den Leichlinger TV die Tabellenführung. Im kommenden Februar richtet der Gladbacher Klub die Norddeutsche Meisterschaft der U 14 aus. mehr

Krefeld

Marktreport: Wert der verkauften Häuser steigt

Der Durchschnittspreis für Wohn- und Geschäftshäuser in Krefeld ist 2013 im Vergleich zum Vorjahr um zwölf Prozent auf 299 000 Euro gestiegen. Bei 315 verkauften Objekten erhöhte sich dadurch der Gesamtumsatz um 13 Prozent auf 94 Millionen Euro. Das geht aus dem aktuellen Marktreport des Beratungs- und Vermittlungsunternehmen Engel & Völkers Commercial hervor. Der mit Abstand höchste Umsatz wurde in Krefeld Stadtmitte erzielt. Dort wurden Wohn- und Geschäftshäuser mit einem Wert von insgesamt circa 27,4 Millionen Euro gehandelt. Mit deutlichem Abstand folgen die Stadtteile Cracau (15,2 Millionen Euro) und Bockum (11,6 Millionen Euro). mehr

Kolumne: Mein Haan

Die Stadt entspricht meinem Charakter

Als ich 1994 nach Haan gezogen bin, hat es mir die Stadt leicht gemacht, mich heimisch zu fühlen. Hier kann man auch "auf dem Tisch tanzen", früher im "Liebevoll", heute beim Friedrichstraßenfest und der Haaner Kirmes. Ich liebe die familiäre Atmosphäre und dass ich meine Kinder auch sehr klein beruhigt auf dem Markt und beim Handballspiel der Unitas in der Halle laufen lassen kann. Hier achten die Menschen aufeinander und schauen nicht weg, wenn jemand Hilfe braucht. Die Stadt Haan ist wehrhaft und steht für Zusammenhalt, wenn es darauf ankommt und das entspricht genau meinem Charakter. mehr

Radevormwald

Unbekannter bricht in Altenheim-Zimmer ein

In ein Zimmer eines Altenheims an der Uelfestraße wurde am Montag eingebrochen. Als ein Bewohner gegen 15.15 Uhr in sein Zimmer ging, sah er aus seinem Zimmer eine fremde Person kommen. Der Unbekannte gab an, er habe nach Renovierungsarbeiten geschaut. Als der 52-jährige Bewohner nachschaute, sah er, dass sein Aktenschrank aufgebrochen war. Gestohlen wurde nichts. Die verdächtige Person ist 45 bis 55 Jahre alt, 1,72 Meter groß, rasiert, graue karierte Jacke, dunkle Mütze. Hinweise kostenfrei unter Tel. 110. mehr

Wesel

Karin Kosters Glossen: Band zwei erscheint jetzt

RP-Fotografin und Glossenschreiberin Karin Koster ist unvergessen. Nach ihrem frühen Tod vermissten viele RP-Leser vor allem die mal witzigen, mal nachdenklichen, immer unvergleichlichen Glossen. Für viele waren die munteren Geschichten oben links auf der ersten Lokalseite der Lesestoff Nummer eins am Morgen. Die Lesestückchen als Start in den Tag fanden Anklang überall am Niederrhein und wurden in zahlreichen Zeitungsausgaben veröffentlicht. mehr

Herbstempfang

Schulhoff-Preis für Arbeitsminister Guntram Schneider

Guntram Schneider (63), Landesminister für Arbeit, Integration und Soziales, ist ein seltenes Exemplar in der Politik, man könnte auch sagen: der Sozialdemokrat aus Gütersloh sei ein bunter Vogel im Düsseldorfer NRW-Kabinett. Denn Schneider hat nach der Volksschule, wie das damals noch hieß, ein Handwerk gelernt und es auch ausgeübt: als Werkzeugmacher. Kein Uni-Abschluss, aber Besuch der Heimvolkshochschule. Verblendete, die meinen, der wahre Mensch fange mit dem Abitur an und ende als Akademiker, werden einen wie Schneider für einen Unvollendeten halten. mehr

Leichtathletik

Leichtathletik: Anja Roggel Fünfte beim Darmstadt-Cross

Von den einst zahlreichen internationalen Crossläufen in Deutschland ist nur noch der auf der Darmstädter Lichtwiese übrig geblieben. Entsprechend stark ist die Besetzung. Um so höher ist der fünfte Platz zu bewerten, den Mittelstrecklerin Anja Roggel (TSV Bayer Dormagen) in der U20 über 4200 Meter belegte, zumal die 20-Jährige sonst eher auf der 800-Meterstrecke zu Hause ist. Ihre Vereinskollegin Susan Robb zog deshalb den Cross-Sprint der Frauen über 600 Meter vor. Nach Platz vier im Vorlauf in 2:09,3 Minuten steigerte sie sich im Endlauf auf 1:51,9 Minuten und sicherte sich damit überraschend Platz zwei. mehr

Neuss

Christen lesen Bibel in 84 Stunden vollständig vor

Es ist das letzte große Projekt, das Hermann Schenk auch nach seiner Verabschiedung als Superintendent und Pensionierung als Pfarrer der evangelischen Gemeinde Rosellerheide begleiten will: In der Trinitatiskirche wird ab morgen die Bibel vorgelesen - von der ersten bis zur letzten Seite. "Das ist in gewisser Weise schon Tradition", sagt Schenk, der diesen Lesemarathon alle sieben Jahre einmal organisiert. Los geht es morgen früh um 6.30 Uhr. mehr

Fußball

Schlag für Fischeln: Sonneveld fällt aus

Alle Befürchtungen haben sich bewahrheitet: Die schwere Verletzung am rechten Knie, die Kevin Sonneveld vom VfR Fischeln bei der letzten Begegnung in der Fußball-Oberliga gegen Bösinghoven zum Ausscheiden zwang, hat sich als Kreuzbandabriss heraus gestellt. Der 28-Jährige, in der vierten Saison an der Kölner Straße, ist ein absoluter Aktivposten in der Offensive des sich bisher so respektabel schlagenden Oberligisten und wird mindestens bis zur neuen Spielzeit ausfallen. mehr

Kurz & Gut

Pastewka erweckt Monster zum Leben

Bastian Pastewka gehört als Jahrgang 1972 zur Generation der "Kassettenkinder". Deshalb pflegt er den Kult als sein Alter Ego in der Comedy-Serie "Pastewka", und er spricht neben der Schauspielerei häufig Radiohörspiele ein (wie unlängst Durbridges "Paul Temple" für den WDR). Nun hat er Paul Westons Kinderbuch "Die Monsterabteilung" eingelesen. Aber was heißt schon gelesen? Pastewka erweckt mit seiner Stimme zahlreiche kleine Monster aus Onkel Archies geheimnisvoller Firma zum Leben. Denn alle Mitarbeiter der Forschungsabteilung bei "Denki-3000" sind Knochenzermalmer, Fledermauselfen oder Vampire. Die Firma kämpft ums Überleben, weil gute Ideen fehlen. Ein großer Spaß für Kassettenkinder und deren Kinder. mso mehr

Ferguson

Gerichtsentscheid löst neue Krawalle in Ferguson aus

Erneut erschüttern schwere Ausschreitungen die US-Kleinstadt Ferguson. Auslöser ist eine Geschworenen-Entscheidung, wonach sich ein weißer Polizist nicht wegen der Todesschüsse auf den unbewaffneten schwarzen Jugendlichen Michael Brown vor Gericht verantworten muss. US-Präsident Barack Obama verteidigte das Urteil und rief zur Besonnenheit auf. Proteste wurden auch aus New York, Chicago und Washington, aus Kalifornien und Philadelphia gemeldet. mehr

New York

"Unsere Mütter, unsere Väter" gewinnt Emmy

Die deutsche Miniserie "Unsere Mütter, unsere Väter" ist jetzt auch in den USA ausgezeichnet worden. Der ZDF-Dreiteiler, der unter anderem schon die Goldene Kamera und den Deutschen Fernsehpreis bekam, gewann am Montagabend (Ortszeit) in New York einen International Emmy. Die Serie über die Schicksale junger Leute im Zweiten Weltkrieg setzte sich damit gegen Produktionen aus Brasilien, Japan und Großbritannien durch. "Es ist der glücklichste Moment in meinem Berufsleben als Produzent", sagte Nico Hofmann, Geschäftsführer der in Potsdam ansässigen Firma Ufa Fiction, in einer Mitteilung. "Eine lange Reise für einen kontrovers diskutierten Film geht zu Ende." In den USA war der Dreiteiler Anfang des Jahres als "Generation War" im Kino zu sehen, lief aber in nur sieben Filmtheatern. Dabei spielte er 92 000 Dollar ein, was für amerikanische Verhältnisse fast nicht erwähnenswert ist. mehr

Persönlich

Volker Kauder . . . nennt Ministerin "weinerlich"

In diesen Tagen gewinnt man in Berlin den Eindruck, dass der Vorrat an Gemeinsamkeiten der großen Koalition bereits aufgebraucht ist. Dabei liegen noch gut drei gemeinsame Jahre vor Union und SPD. Nach dem großen Rentenpaket und dem Mindestlohn zanken die Koalitionäre nun um Frauenquote, Solidaritätszuschlag, Investitionen und Pkw-Maut. Vor allem wegen der Rente ab 63 und des Mindestlohns haben viele Unionspolitiker das Gefühl, zu kurz zu kommen in dieser Koalition. mehr

Düsseldorf

Höhere Notargebühren , weniger Polizeiautos

Dem Landeshaushalt sollen jährlich rund 470 000 Euro Mehreinnahmen zugute kommen. Das hat Landesrechnungshof (LRH) ermittelt. Im Juni war eine Gebühr eingeführt worden, die Notare für die fachliche und rechtliche Kontrolle ihrer Dienste zahlen müssen. Der LRH hatte zudem moniert, dass die Polizei über zu viele Fahrzeuge verfüge. Künftig könnten rund 1100 von 7100 Fahrzeuge der Kreispolizeibehörden ohne Mobilitätsverluste eingespart werden. mehr

Insolvenz

BGH stärkt Rechte von Reisenden

Karlsruhe (dpa) Der Bundesgerichtshof hat die Rechte von Reisenden bei einer Insolvenz ihres ausländischen Reiseveranstalters gestärkt. Wenn Urlauber bei einem deutschen Reisebüro einen Urlaub bei einem ausländischen Veranstalter buchen, muss das Reisebüro prüfen, ob die Reisenden im Falle einer Veranstalter-Pleite abgesichert sind. Die Richter gaben einem Ehepaar recht, das eine viertägige Flusskreuzfahrt bei einem niederländischen Reiseveranstalter gebucht hatte. Als dieser vor Reisebeginn pleiteging, bekamen die beiden ihr Geld nicht zurück. Vermittelt hatte die Reise ein deutsches Internet-Reisebüro, das von dem Paar verklagt wurde. Die niederländische Versicherung wollte nicht zahlen. mehr

Oldenburg

Gutachter: Pfleger tötete vermutlich zwölf Menschen

Ein wegen mehrfachen Mordes angeklagter Pfleger hat nach einer Untersuchung des Klinikums Oldenburg möglicherweise zwölf weitere schwer kranke Menschen getötet. In diesen zwölf Fällen sei von Fremdeinwirkung auszugehen, sagte der Gutachter. Unklar sei aber, ob die Fälle dem Mann zur Last gelegt werden könnten. Während der Dienstzeit des Mannes auf der herzchirurgischen Intensivstation habe es 56 Sterbefälle gegeben, zudem einen Todesfall in der Anästhesie. Die Anklage wirft ihm vor, Patienten eine Überdosis eines Herzmedikaments gespritzt zu haben, um sie wiederbeleben zu können. mehr

Stichwort

Neckarsteinach

Neckarsteinach ist eine knapp 3800 Einwohner starke Gemeinde im Süden Hessens an der Grenze zu Baden-Württemberg. Die Stadt verdankt ihren Namen der Lage am Fluss Neckar, in den der Odenwaldbach Steinach mündet. Aufgrund der schlechten Finanzlage der Kommunen in Hessen möchte Neckarsteinach allerdings künftig lieber zu Baden-Württemberg gehören. Dessen Kommunen seien finanziell besser aufgestellt, sagte Neckarsteinachs Bürgermeister Herold Pfeifer (SPD). Die Stadt prüft nun die möglichen Verfahren. Vermutlich wäre ein Volksentscheid in ganz Hessen notwendig. Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) nannte den geplanten Wechsel ein "tolles Kompliment". Dennoch sei er skeptisch, denn: "Jeder will nichts hergeben." mehr

Paris

Vorerst kein französisches Kriegsschiff für Russland

Frankreich will einen für Russland gebauten Hubschrauberträger der "Mistral"-Klasse zunächst nicht ausliefern. Die Lage in der Ost-Ukraine erlaubt eine Auslieferung nach Einschätzung von Präsident François Hollande nicht. Die Genehmigung werde daher nicht erteilt. Russland sollte die "Wladiwostok" als erstes von zwei Kriegsschiffen ursprünglich im Herbst übernehmen. Hollande hatte die Auslieferung im September wegen der Ukraine-Krise gestoppt. Frankreich fordert eine stabile Waffenruhe zwischen Armee und Rebellen. mehr

Vertrauensbruch bei Soli

Die Politik bereitet einen großen Vertrauensbruch vor. Entgegen allen früheren Schwüren wird der Soli zur Ewigkeitslast des Steuerzahlers. Nicht nur die rot-grün regierten Bundesländer, auch CDU-Kanzlerin Merkel und ihr Finanzminister Schäuble wollen den Soli nach 2019 erhalten. Nur heißt er dann anders. Die Integration der "Ergänzungsabgabe auf die Einkommensteuer" in die Allgemeine Einkommensteuer ist nichts anderes als eine Steuererhöhung. Der Soli bringt in diesem Jahr etwa 13 Milliarden Euro, bis 2020 werden es insgesamt mehr als 100 Milliarden sein. Bis 2020 sollte die Politik in der Lage sein, die notwendigen Investitionen für Infrastruktur und Bildung zu leisten. Reichen 700 Milliarden Euro Steuereinnahmen pro Jahr nicht aus? Politik ist eine Frage der Prioritäten. Warum diskutiert niemand darüber, ob das Geld richtig ausgegeben wird? Warum diskutiert niemand über die Mütterrente, die Rente mit 63, die Höhe des Elterngelds, das Betreuungsgeld, die vielen sozialpolitischen Programme, die nur Mitnahmeeffekte produzieren? Höhere Steuern sind der bequeme Weg. Aber auch feige und unkreativ. mehr

Schwalmtal

"Weihnachtliche Zeitreise": Das etwas andere Krippenspiel

Vom Wunder der Heiligen Nacht erzählen alle Krippenspiele. Auch die "Weihnachtliche Zeitreise". Doch davor hat Autor Peter Albra Brenner das Wundern gesetzt, denn zunächst scheint alles schief zu laufen: Die Spieler für das weihnachtliche Krippenspiel in Waldniel verschwinden einer nach dem anderen auf mysteriöse Weise. Die einen wundern sich, wo die Spieler bleiben und geraten in Panik angesichts der leeren Kirche. Die Spieler selbst staunen, als sie sich plötzlich im alten Bethlehem zur Zeit der Volkszählung von Kaiser Augustus wieder finden und kurzerhand dort ihr Krippenspiel aufführen. mehr