Alle Artikel vom 22. Oktober 2014
Rees

Vermieterin spielt bei Hornissen-Nest auf Zeit

Otmar van Düren hat unerwünschte Nachbarn: Seit mehr als zwei Monaten wächst direkt über der Eingangstür zu seiner Wohnung an der Deichstraße 35 ein Hornissennest. Inzwischen ist der sichtbare Teil über 70 Zentimeter breit und 30 Zentimeter tief. Zweimal ist van Düren bereits von Hornissen gestochen worden - von seiner Vermieterin fühlt er sich im Stich gelassen. "Ich habe mich im Internet informiert, dass die Entfernung eines Hornissennestes die Pflicht des Vermieters ist, doch meine Anrufe werden seit Wochen ignoriert", sagt er. mehr

Moers

Zukunftsforscher Peter Wippermann spricht in Moers

Die Industriegesellschaft wandelt sich zur Netzgesellschaft. Das mobile Internet verändert nicht nur unser Einkaufsverhalten oder unsere zwischenmenschlichen Beziehungen, sondern zunehmend auch die Mobilität. "Für junge Leute in den großen Städten ist das Auto kein Statussymbol mehr", sagte Professor Peter Wippermann zum Auftakt der 27. Universitätswochen in der Kundenhalle der Sparkasse am Ostring. Gefragt sei vielmehr die individuelle Mobilität. Was der namhafte Trendforscher aus Hamburg damit meint: "Von intelligenter Software optimal auf den einzelnen Nutzer zusammengestellte Transport-Angebote." mehr

Monheim

"Gut Zucht" kürt die schönsten Karnickel

Der Rassekaninchenzüchterverein "Gut Zucht" R 223 Monheim veranstaltet am ersten November-Wochenende seine über die Stadtgrenzen bekannte Lokalschau. Auch die 65. Ausstellung des Vereins ist wieder im Schützenhaus der St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Monheim, Am Werth 2 am Kirmesplatz. Die offizielle Eröffnung ist am Samstag, 1. November, um 16 Uhr. Geöffnet ist die Lokalschau an diesem Tag von 10 bis 18 Uhr sowie am Sonntag, 2. November, von 9 bis 18 Uhr. mehr

Gruiten

Waldorfschule will für den guten Zweck Arbeitsaufträge erfüllen

Der kommende Dienstag - 28. Oktober - ist "WOW-Day". Diese Abkürzung steht für "Waldorf One World". Zum sechsten Mal will sich die Freie Waldorfschule Haan-Gruiten mit den Klassen vier bis 12 beteiligen und die heilpädagogische Einrichtung Arca Mundial in Medellin (Kolumbien) unterstützen. "Dorf wird unter zum Teil sehr extremen Bedingungen mit viel menschlichem Engagement Heilpädagogik betrieben", teilt Kathrin Driessen-Glittenberg, Geschäftsführerin der Waldorfschule an der Prälat-Marschall-Straße 34 mit. mehr

Fußball

Siegfried Materborn: Ottmar Döllekes hat jetzt das Sagen

Seit wenigen Stunden steht es fest: Ottmar Döllekes ist der neue Trainer des SV Siegfried Materborn. Ingo Bredick, Vorsitzender des Vereins, und Fußball-Obmann Jochen Jaspers hatten bereits seit Samstag Kontakt zu Döllekes. "Wir glauben, dass eine externe Lösung für unsere erste Mannschaft das Beste ist, und Ottmar als alter Hase und Jahrhundertfußballer bringt ja schon einen gewissen Respekt mit, der uns gut tun wird", meint Jaspers. Am Sonntag haben die drei zusammen das Fußball-Spiel der Materborner beim SV Walbeck gesehen, welches mit 0:1 verloren ging. Obwohl Döllekes, der zuletzt vier Jahre lang den BV Sturm Wissel erfolgreich coachte, auf Grund dieser Partie noch nicht einschätzen kann, welche Qualität wirklich in der Mannschaft steckt, nahm er die Herausforderung an. "Nachdem ich in Wissel aufgehört habe, wusste ich ja nicht, ob ich überhaupt noch mal ein Traineramt annehme. Wenn doch, dann musste es schon eine wirkliche Aufgabe sein", so Döllekes. Die hat der 62-jährige, dessen Co-Trainer Stephan Siebers sein wird, jetzt bei Siegfried gefunden. Bredick machte ihm im finalen Gespräch gleich auch darauf aufmerksam, dass der Eintritt in die Rente in Deutschland erst bei 67 Jahren liegt. Döllekes plane aber erst mal nur für ein Jahr, wie er es immer getan habe, so der Trainer. Der Klassenerhalt steht in dieser Saison weiterhin im Vordergrund. mehr

Düsseldorf

Drogenschmugglerin zu Haftstrafe verurteilt

Laut schluchzend und tränenüberströmt hat eine 24-Jährige aus Curaçao dem Landgericht gestern gestanden, 544 Gramm konzentriertes Kokain im Schwarzmarktwert von rund 100 000 Euro eingeschmuggelt zu haben. Bei einer Routinekontrolle am Flughafen war die Drogenbotin nebst zwei Handtaschen mit doppeltem Boden Ende Juli erwischt worden. Sie habe den Kurierlohn von 2000 Euro gebraucht, um eine Herzoperation für ihren siebenjährigen Sohn zu zahlen, der am Down-Syndrom leidet. Das Gericht beurteilte die Frau milde, doch eine Bewährungsstrafe, wie der Verteidiger vorschlug, hätte die Strafkammer als falsches Signal gesehen. mehr

Düsseldorf

Berliner Allee nach Rauchverdacht gesperrt

Fast eine Stunde lang war gestern die Berliner Allee auf der Seite Richtung Norden komplett für den Verkehr gesperrt. Grund: Im Gebäude einer Firma an der Berliner Allee 26 hatte jemand Rauch gerochen und einen Kabelbrand vermutet. Feuerwehr und Polizei wurden gegen 17.50 Uhr alarmiert, die Wehr lüftete die Leitungen. Während dieser Arbeiten konnte kein Auto am betroffenen Gebäude vorbeifahren. Der Verkehr staute sich rund um die Berliner Allee. Um 18.45 Uhr wurde die Straße wieder freigegeben. mehr

Düsseldorf

Am EVK: Gas strömt aus Laterne

Durch den starken Wind stürzte gestern um 16.45 Uhr ein Gerüst um, das am Evangelischen Krankenhaus an der Florastraße aufgebaut war, und prallte gegen eine Gaslaterne. Aus dieser Laterne strömte Gas aus - und weil im benachbarten Haus ein Fenster offenstand, kontrollierten Feuerwehr und Stadtwerke die Lage. Es war kein Gas in die Wohnung eingedrungen. Dort hielt sich auch kein Bewohner auf. Das Gerüst wurde aus Sicherheitsgründen komplett abgebaut. Menschen wurden nicht verletzt. mehr

Düsseldorf

Gericht plant Ortstermin im Fortuna-Stadion

Bei einem Ortstermin in voll besetzter Arena während eines Heimspiels von Fortuna Düsseldorf soll sich das Amtsgericht ein eigenes Bild von dem Tatort machen, an dem vor zwei Jahren ein Fan-Betreuer (35) brutal zusammengeschlagen wurde. Das hat gestern ein Verteidiger am zweiten Prozesstag gegen drei Fortuna-Anhänger angeregt. Das Trio soll den Fan-Betreuer 2012 in wechselnder Tatbeteiligung verprügelt, ihm dann noch durch wuchtige Kniestöße die Stirnpartie komplett zertrümmert haben. Der Mann musste mehrfach operiert werden, wird zeitlebens gezeichnet bleiben, so die Anklage. mehr

Geldern

Zu viel Frust: Hans Stevens gibt Ratsmandat in Geldern zurück

Auch wenn erst im Mai die Kommunalwahl stattgefunden hat und damit die Räte und Ausschüsse neu besetzt worden sind: In Gelderns SPD wird nach dem Tod von Rita Böhm erneut eine Neubesetzung fällig. Denn jetzt hat Hans Stevens mitgeteilt, zum Ende diesen Monats sein Ratsmandat zurückgeben zu wollen. Eine entsprechende Mail hat er laut SPD-Fraktionsvorsitzendem Hejo Eicker am Montagabend an Bürgermeister Ulrich Janssen geschickt. mehr

In-Treff

Düsseldorfer Symphoniker feiern den 150. Geburtstag vor

Wer in der Stadt ankommen will, muss die Werbetrommel rühren: Die Düsseldorfer Symphoniker und der Chef der Tonhalle, Michael Becker,haben diese Kunst perfektioniert. Bevor nächste Woche das große Jubiläumskonzert steigt, zeigte das Orchester gestern beim 116. In-Treff im Kesselhaus der Böhlerwerken Flagge. Dort war natürlich das Fortuna-Spiel vom Vorabend Thema - der Sieg beschert dem Verein den zweiten Platz in der 2. Bundesliga, was am Ende der Saison den direkten Wiederaufstieg bedeuten würde. mehr