Alle Artikel vom 28. Mai 2015
Radevormwald

Busch: "Keine Differenzen in der Fraktion der CDU"

Von einer turbulenten Sitzung wollte der stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende Dietmar Busch nicht sprechen. Wohl aber von einem etwas "anderen Verlauf als erwartet". Kollege Thomas Lorenz hatte den Fraktionsmitgliedern am Dienstagabend mitgeteilt, dass er mit sofortiger Wirkung die Fraktion verlässt, weil ihm das Zusammenwirken und der Schulterschluss mit der SPD zu eng sei und er Probleme mit der Arbeit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft habe. mehr

Neuss

Napp verteilt Aufgaben im Rathaus neu

Der Bürgermeister sortiert das Rathaus neu. Im Vorgriff auf die für den 19. Juni geplante Wahl eines neuen Umweltdezernenten wird Verwaltungschef Herbert Napp dem Hauptausschuss kommende Woche vorstellen, wie er die Arbeit vom 1. Juli an auf die dann sechs Beigeordneten verteilen will. Dem Neuen in dieser Riege will er neben dem Amt für Umwelt und Stadtgrün auch die Verantwortung für den Brandschutz übertragen und ihn als Geschäftsführer mit an die Spitze der Abfall- und Wertstofflogistik (AWL) setzen, an der auch die Stadtwerke Neuss zu fast gleichen Teilen beteiligt sind. mehr

Radsport

Sturm Uedem: RTF-Strecken für jedes Leistungsniveau

Mit der Ausrichtung der 33. Radtourenfahrt (RTF) setzt sich der Radsportverein Sturm Uedem auch in diesem Jahr wieder dafür ein, noch mehr Menschen aufs Rad zu bringen. Start- und Zielpunkt ist am Sonntag, 31. Mai, die Hanns-Dieter-Hüsch-Schule an der Meursfeldstraße in Uedem. Von 7.30 bis 11 Uhr können sich die Radtouristiker anmelden und erhalten dann ihre Startkarte. "Zum Einsatz kommt das neue Erfassungssystem 'Scan & Bike'", erklärt Herbert Lettmann, RTF/CTF-Fachwart vom Radsportbezirk Krefeld. "Scan & Bike" ist ein auf einen QR-Scan-Code basierendes Anmelde- und Registriersystem für RTF/CTF-Veranstaltungen. Die Anmeldung geht schneller, lange Wartezeiten werden vermieden, da keine Listen mit handschriftlichen Eintragungen vorgenommen werden. mehr

Schach

Erfolgreiche Schachsaison für Viktoria Alpen/Issum

Seit vielen Jahren engagiert sich Wolfgang Buhren an der Brüder-Grimm-Schule in Issum dafür, den jüngsten Kindern das Spiel mit Turm, Dame und König näher zu bringen. Viele bleiben auch später dem Schachsport verbunden, schließen sich Viktoria Alpen/Issum an und vervollkommnen im Ligabetrieb ihr Können. Auch dort blieb der Erfolg nicht aus. Nach den beiden Aufstiegen der ersten Jugendmannschaft in die Verbandsliga und der Seniorenmannschaft in die Bezirksklasse sicherten sich beide Mannschaften souverän den Klassenerhalt. mehr

Jugendfußball

Straelens U16 mischt im Konzert der Großen mit

Die Straelener U16-Fußballer nahmen am vergangenen Pfingstwochenende am "HelpPhone-Cup" des FC Tannenhof teil. Weitere Teilnehmer waren die B-Junioren der Erstligisten Borussia Mönchengladbach, TSG Hoffenheim, FC Schalke 04 und Mainz 05 sowie des Zweitligisten Fortuna Düsseldorf. Für das internationale Flair sorgten Rapid Wien (Österreich), Besiktas Istanbul (Türkei), KV Mechelen (Belgien) und Olympiakos Piräus (Griechenland), das zuletzt zweimal das Turnier gewann und auch diesmal als Favorit gehandelt wurde. mehr

Tennis

Weezer Herren 30 auf dem Weg in die 2. Verbandsliga

Tennis Bezirksliga Herren 30: TSV Weeze - Blau-Weiß Wickrath 5:4. Abgesehen von Weezes Christian Rickes, der sich im ersten Meisterschaftsspiel schwer verletzt hatte, traten beide Mannschaften mit ihrer stärksten Formation an. Die drei Einzel der ersten Runde gingen an Wickrath. Während Chris Jakobs und Paul Koenen ihre Begegnungen deutlich verloren, unterlag Manuel Bossig sein Spiel im Match-Tiebreak mit 8:10. Von dem Rückstand zeigte sich Weeze jedoch wenig beeindruckt. Andre Bossig und Patrick Roßberg behaupteten sich in ihren Einzeln klar. Auch im Topduell der beiden "Einser" sah es für den gastgebenden TSV Weeze zunächst gut aus. Doch nach einer Regenunterbrechung musste Tom Janssen den Satzausgleich hinnehmen. Er kämpfte sich zurück und holte sich schließlich im Match-Tiebreak den Punkt. mehr

Wülfrath

Politik und Verwaltung setzen auf neue Asylunterkunft Fortunastraße

Was sich vergangene Woche bereits im Ordnungsausschuss andeutete, bewahrheitete sich auch im Ausschuss für Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung: Ein möglicher Neubau einer Flüchtlings- und Asylbewerberunterkunft an der Fortunastraße wird weiter von der Verwaltung und der Mehrheit der Politik verfolgt. Ungeachtet von etwa 100 Anwohnern, die sich in einer Unterschriftenliste gegen einen solchen Standort ausgesprochen hatten, sollen die planerischen Voraussetzungen dafür geschaffen werden. CDU, SPD, WG, Grüne und FDP stimmten gestern Abend dafür. mehr

Frühjahrsrundfahrt

35 Teams beim MG-Oldtimertreffen auf Schloss Burg

Vom 5. bis 7. Juni veranstalten die Solinger MG-Freunde im "MG-Drivers-Club Deutschland e.V." das 37. Frühjahrstreffen in Solingen auf Schloss Burg. 35 Teams mit MG-Oldtimern (Morris Garages) von Baujahr 1949 bis zu den 70er Jahren nehmen an dem Treffen teil und reisen aus allen Teilen Deutschlands sowie aus England (London) und den Niederlanden an. Treffpunkt ist am Freitag, 5. Juni, ab 15 Uhr, das Industriemuseum an der Merscheider Straße. mehr

Inner Wheel Club

Sprachkurse für Flüchtlinge finanziert

Seit 35 Jahren setzt sich der "Inner Wheel Club" Hilden-Haan-Neandertal für soziale Einrichtungen in der Region ein. Der Club besteht aus 36 engagierten Frauen. Im vergangenen Jahr verzichteten die Freundinnen auf eine Feier zum 35-jährigen Bestehen, um mehr helfen zu können, erläutert Präsidentin Ulrike Schmidt. Ihre wichtigste Einnahmequelle sei ein Basar im Bürgerhaus Hilden. Dort wird viel Selbstgemachtes angeboten - und auch hochwertige Damenmode aus zweiter Hand. mehr

Wettquoten zum Pokal-Finale

Der Pott geht in den Pott

Laut bwin gewinnt Trainer Jürgen Klopp vom Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund am Samstag (20.00 Uhr/ARD und Sky) zum Abschied von den Schwarz-Gelben den DFB-Pokal im Endspiel in Berlin gegen Vizemeister VfL Wolfsburg. Der Sportwettenanbieter sieht den BVB im Olympiastadion mit einer Quote von 1,75 als Favorit an. Wolfsburg wird dagegen mit einer Quote von 2,00 notiert. Entscheidet sich das deutsche Saison-Finale erst in der Verlängerung, zahlt das Unternehmen das 3,40-Fache des Einsatzes zurück - bei einer Entscheidung nach Elfmeterschießen das 6,50-Fache. mehr

SPONSORs statt O2

Neuer Namensgeber für Hamburger Arena

Das Tochterunternehmen eines britischen Bankhauses (Barclaycard) ist nach Informationen von SPONSORs ab dem 1. Juli neuer Namensgeber der Multifunktions-Arena am Hamburger Volkspark. Der aktuelle Halter der Namensrechte (O2) beendet per 30. Juni sein Engagement in der Hansestadt. Auch in Berlin endet zeitgleich die Partnerschaft des Mobilfunkanbieters mit der Arena am Ostbahnhof. Sie wird ab dem 1. Juli für 20 Jahre den Namen eines Stuttgarter Automobilkonzerns (Mercedes-Benz) tragen. mehr

Dressur

Comeback von Totilas und Rath bei DM in Balve

Der einstige Dressur-Wunderhengst Totilas wird sein Comeback auf großer Bühne am 13./14. Juni bei der Reit-DM in Balve geben. Nach einer Verletzung am Überbein, die sich der 15 Jahre alte Rappe im vergangenen Jahr vor der WM in der Normandie zugezogen hatte, ist der Dreifach-Weltmeister von 2010 offenbar wieder fit. "Soweit ich informiert bin, wollen Matthias Rath und Totilas in Balve dabei sein", sagte Bundestrainerin Monica Theodorescu. Nur wer bei der Sichtung im Sauerland antritt, so Theodorescu, habe auch eine Chance auf ein Ticket für die Heim-WM Mitte August in Aachen. mehr

Eishockey

Memorial Cup: Draisaitl steht im Halbfinale

Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl und seine Kelowna Rockets haben beim Turnier um den legendären Memorial Cup kampflos das Halbfinale erreicht. Rimouski Oceanic setzte sich am Mittwoch im letzten Gruppenspiel 4:0 gegen die Quebec Remparts durch und erzwang eine K.o.-Runde. Rimouski und Gastgeber Quebec treffen damit erneut aufeinander, der Sieger spielt am Freitag gegen Kelowna. Zuvor hatten sich die ungeschlagenen Oshawa Generals als Gruppensieger für das Finale qualifiziert. Kelowna, als Champion der Western Hockey League (WHL) beim Turnier um den seit 1919 ausgespielten kanadischen Juniorentitel dabei, kam trotz zweier Niederlagen aus drei Spielen direkt weiter. Der 19-jährige Draisaitl könnte bei der 97. Auflage des Memorial Cups als dritter Deutscher nach Philipp Grubauer (Windsor/2010) und Konrad Abeltshauser (Halifax/2013) den Titel holen. mehr

NHL-Halbfinale

Chicago erzwingt siebtes Spiel gegen Anaheim

Die Chicago Blackhawks haben im Play-off-Halbfinale der Eishockey-Profiliga NHL das entscheidende siebte Spiel gegen die Anaheim Ducks erzwungen. Der fünfmalige Stanley-Cup-Sieger schlug das Team aus Kalifornien vor eigenem Publikum mit 5:2 und verhinderte somit das Aus. Auch die zweite Halbfinalserie zwischen den New York Rangers und den Tampa Bay Lightning (Stand: 3:3) geht ins siebte Spiel. Andrew Shaw sorgte in Chicago mit zwei späten Treffern (57./60.) für die Entscheidung zugunsten der Blackhwaks, Duncan Keith bereitete insgesamt drei Tore vor. Verteidiger Korbinian Holzer gehörte wie zuletzt nicht zum Aufgebot der Ducks. Die Entscheidung in der best-of-seven-Serie fällt am Samstag in Anaheim. mehr

Rees

Betriebsausflug: Rathaus, Bücherei und Jobcenter zu

Am Mittwoch, 3. Juni, unternehmen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung ihren diesjährigen Betriebsausflug. Daher bleiben das Rathaus, der BürgerService, die Stadtbücherei und das Jobcenter an der Rudolf-Diesel-Straße geschlossen. Das Jugendhaus "Remix" und das Stadtbad können jedoch wie gewohnt genutzt werden. Frank Postulart, Pressesprecher der Stadt Rees, bittet die Bürgerinnen und Bürger um Verständnis und informiert, dass die Einrichtungen am Freitag, 5. Juni, wieder zu den üblichen Zeiten geöffnet sind. mehr

Deutscher Teckelclub

Jäger für die rauhaarige Dame Deike

Lange hat der hölzerne Jäger keinen neuen Besitzer mehr bekommen - nun aber wird er für mindestens ein Jahr lang einen Ehrenplatz bekommen: Conny und Gerd Beverborg aus Moers nahmen die hohe Auszeichnung der Gruppe Niederrhein im Deutscher Teckelklub (DTK) im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Vereins in Alpen freudestrahlend entgegen. Der "Werner-Wendt-Pokal" wird für den leistungsstärksten Junghund im Jagdgebrauch verliehen - also dem Herrchen oder Frauchen natürlich. Und das war im vergangenen Jahr ganz eindeutig Conny Beverborg aus Moers mit Rauhaarteckeldame Deike-Daluna vom Reesenufer. Die knapp drei Jahre alte Hündin sammelte auf jagdlichen Gebrauchsprüfungen die meisten Punkte und überzeugte ein fürs andere Mal die Prüfer. Da war die Freude naturgemäß groß bei den Beverborgs. mehr

Hauptschule Alpen

Besuch bei Marie-Luise Fasse im Landtag

Eine starke Truppe war es, die sich jetzt aus Alpen auf den Weg in die Landeshauptstadt nach Düsseldorf gemacht hat, um sich vor Ort mit der CDU-Landtagsabgeordneten Marie-Luise Fasse aus der Nachbarschaft in Rheinberg über Politik zu unterhalten und mal hinter die Kulissen des Landtagsparlamentes zu schauen. Fast 40 Schüler und Lehrer Hermann Terboven, CDU-Ratsherr in Alpen, der Gemeinschaftshauptschule wollten den politischen Betrieb in Düsseldorf hautnah kennenlernen. Neben einer Führung durchs Landtagsgebäude durch den Besucherdienst stand auch eine gut einstündige Diskussion mit der heimischen Abgeordneten auf dem Besuchsprogramm der Schüler-Delegation aus Alpen. mehr

Kfd Sonsbeck

Pädchentour zum Straußenhof

Der Wettergott hat es gut gemeint, als sich Mitglieder der katholischen Frauengemeinschaft (kfd) Sonsbeck jetzt auf Pädchentour begaben, und ließ die kleine Gruppe nicht ganz im Regen stehen. Das Ziel der Radlerinnen (einige kamen auch mit dem Auto) war der Straußenhof Jeuken in Wetten. Nach einem lockeren Kaffee- und Kuchenklatsch führte Anita Jeuken die Gruppe über den Straußenhof. Ausführlich und spannend erzählte sie alles über den afrikanischen Strauß, über Haltung und Aufzucht. mehr

Xanten

Shanty Chor aus Vynen kommt an die Nordsee

Am Samstag, 6. Juni, ab 17 Uhr kommt der Shanty Chor aus Vynen wieder an die Xantener Nordsee (Pier 5, Alt-Vynscher Weg) und bringt einen ganzen Seesack voller Shanties mit. Das letzte Jahr war ein erfolgreiches musikalisches Jahr - auch, weil zum Abschluss das Benefizkonzert eine stolze Spendensumme von 1000 Euro erbrachte. Dieser Betrag wurde dem Verein "Herzenswunsch" in Bedburg-Hau zur Verfügung gestellt, um schwerkranken Menschen in der letzten Lebensphase einen besonderen Wunsch zu erfüllen. mehr

Alpen

Ehrenvorsitzender sichert sich den den Ersten Preis

Ehe die drei Königsaspiraten der Junggesellenschützen dem Vogel im Finale ans Gefieder gingen, wurde am Nachmittag in der Schießschlucht am Schmuhlsberg das Rennen um die Preise eröffnet. Ehrenvorsitzender Hubert Scheeren hatte ein treffsicheres Händchen. Er sicherte sich bei den Junggesellen den Ersten Preis. Die weiteren Preise bei den Junggesellen gingen an Peter Ridder, Jens Frenck und Markus Dyrda. In der Klasse der Verheirateten traf Friedhelm Anhuf als Erster vor Rainer Markwitz, Michael Härter, Karsten Schulz, Josef Coenen, Werner Kuhnen, Günter Peschges und dem da noch amtierenden König Eberhard Aldenhoff. Der reichte um 19.36 Uhr sein Königssilber an den Nachfolger weiter. Da jubelte Patrick Votruba. mehr

Sonsbeck

Martin Nenno neuer Leiter der Grundschule Sonsbeck

Martin Nenno wird zum 1. August neuer Leiter der Gemeinschaftsgrundschule. Er tritt die Nachfolge von Sabine Ulpke an, die knapp sieben Jahre die Johann-Hinrich-Wichern-Grundschule geleitet hat und zu Jahresanfang Rektorin der Issumer Brüder-Grimm-Grundschule ist. Seither war die Sonsbecker Schule "kopflos". Die Bezirksregierung hatte die Stelle ausgeschrieben. Die Schulkonferenz, der auch Bürgermeister Heiko Schmidt angehört, hat nun in geheimer Wahl die Besetzung entschieden. mehr

Benrath

"Baggern erwünscht" im Freibad Benrath

Unter dem Motto "Baggern erwünscht" werden am Samstag, 13. Juni zum zweiten Mal Azubi-Teams Düsseldorfer Firmen aufeinander treffen, um im Freibad Benrath um den Titel des Azubi-Beachvolleyball-Meisters zu kämpfen. Die Bädergesellschaft Düsseldorf sucht als Ausrichter noch weitere Azubi-Mannschaften, die teilnehmen möchten. Am Tag des Turniers können sich die Teams ab 9 Uhr auf der Anlage einspielen. Das erste Spiel wird um 10 Uhr angepfiffen. Wer ein Team anmelden möchte, benötigt mindestens fünf und maximal acht Personen, wovon mindestens zwei weiblich sein müssen. Interessierte Auszubildende und Ausbilder können sich unverbindlich unter info@baeder-duesseldorf.de melden, um weitere Informationen zu erhalten. mehr

Kritik An Sportstätten In Grefrath

Manfred Knippertz: "Da können Pferde traben"

GREFRATH (mab) Vor einigen Monaten gab es eine Begehung der Grefrather Sportstätten. Politiker sowie Vertreter des Gemeindesportverbandes und der Verwaltung waren mit von der Partie. Dabei war aufgefallen, dass die Anlaufbahn zur Weitsprunganlage an der Wiese am Grefrather Schulzentrum und die Kunststofflaufbahn auf der Oedter Nierskampfbahn erneuert werden müssen. Beide Sportstätten hat sich Manfred Knipper vom Gemeindesportverband jetzt angesehen und nur den Kopf geschüttelt. Die Firma, die die Laufbahn in Oedt gesäubert hat, war überrascht über die Tatsache, dass offensichtlich die Abflüsse noch nie gereinigt worden waren, denn bevor sie die Laufbahn säuberte, musste sie zunächst für die Möglichkeit sorgen, dass das Wasser ablaufen kann. mehr

Kindertagesstätte Regenbogen Im Kempener Hagelkreuz

Kindergartenkinder können jetzt nach Herzenslust matschen

KEMPEN (RP) Nach mehr als einjähriger Vorbereitungszeit wurde jetzt eine Wassermatschanlage auf dem Außengelände der Kindertagesstätte Regenbogen am Straelener Weg im Kempener Hagelkreuz eingeweiht. Und die Kinder haben bereits sehr viel Spaß an dem natürlich wirkenden Wasserlauf. Auf etwa acht Quadratmeter läuft Wasser gemächlich ein kleines Gefälle hinab. Es bietet für die Kinder reichlich Gelegenheit darin zu spielen und vor allem nach Herzenslust zu matschen. mehr

Tönisvorst

Trickdiebe in Tönisvorst

Trickdiebe haben gestern Smartphones und eine Geldbörse erbeutet. Laut Polizei betraten zwei Männer gegen 11 Uhr ein Immobilienbüro an der Marktstraße, um sich angeblich nach Arbeit und Wohnungen zu erkundigen. Als den schlecht Deutsch sprechenden Männern nicht geholfen werden konnte, verließen sie das Büro. Den Angestellten fiel später auf, dass ein Smartphones und eine Geldbörse fehlten. In einem anderen Fall betrat gegen 11.15 Uhr ein Mann eine Versicherungsfiliale an der Schulstraße. mehr

Willich

Gütesiegel für Schulen und Kitas aus der Region

Zwölf Schulen und sechs Kindertagesstätten aus Krefeld, dem Kreis Viersen und Mönchengladbach erhielten jetzt in Krefeld das Zertifikat "Schule der Zukunft". Sie wurden ausgezeichnet für ihre erfolgreiche Teilnahme an der Landeskampagne "Schule der Zukunft - Bildung für Nachhaltigkeit". Sie alle erhielten im Rahmen einer festlichen Auszeichnungsfeier aus den Händen von Dr. Thomas Delschen, Präsident des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen (LANUV), und Thomas Goßen, Bürgermeister der Stadt Tönisvorst, Urkunde, Hausschild und Fahne über die erreichte Zertifizierung. Damit können sich die Schulen künftig in der Öffentlichkeit mit dem Gütesiegel "Schule der Zukunft" präsentieren. Das Engagement erhält so öffentliche Anerkennung, der Austausch untereinander wird gefördert und das Profil gestärkt. Ebenfalls ausgezeichnet werden das Krefelder Netzwerk "Naturerleben-Bewegung-Gesundheit" und das "Netzwerk Tönisvorst-Naturerleben-Sprachförderung". mehr

Brückenpark

Wupper-Tells feiern Geburtstag

Am 7. Juni sind die Wupper-Tells im Brückenpark Müngsten in Aktion. Unter dem Motto "Flüsterwald - Erlebnisse in wertvoller Natur" sind alle Interessierten eingeladen, zwischen 11 und 15 Uhr an unterschiedlichen Stationen die Vielfältigkeit der Wupper-Tells zu entdecken. Anlass für diese Veranstaltung ist das fünfjährige Bestehen der Wupper-Tells. Die zwölf zertifizierten Naturführer zeigen die Besonderheiten eines der reizvollsten Naturschutzgebiete des Bergischen Städtedreiecks. Zwischen Burg und Müngsten vermitteln die Wupper-Tells in geheimnisvollen Buchenwäldern, an schroffen Felsen und plätschernden Bächen Wissenswertes über die heimische Tier- und Pflanzenwelt - verbunden mit Sagen, Geschichten und Märchen des Bergischen Landes. mehr

Bewegung

Volksbank spendet an die Kindertagesstätte Rupelrath

Krabbeln, rennen, springen, toben - im Alltag der evangelischen Kindertagesstätte Rupelrath wird Bewegung groß geschrieben. Davon konnte sich Marc Buschhausen, Leiter der Volksbank-Filiale in Aufderhöhe, bei einem Besuch an der Gillicher Straße überzeugen. Er brachte ein Geschenk mit, über das sich Kita-Leiterin Christiane Weise und der Förderkreis des Kindergartens sehr freuten: Die Volksbank Remscheid-Solingen spendet 1200 Euro an den Förderkreis, der damit unter anderem neue Turnmatten für den Bewegungsraum anschaffte. Dieser Raum gehört zu den beliebtesten in der Kita und wird wie das Außengelände täglich genutzt. "Für die Entwicklung der Kinder ist es wichtig, dass sie Freude an der Bewegung lernen", findet Buschhausen. mehr

Ohligser Jongens

Freikarten für das Heidebad

Die "Ohligser Jongens", der neu gegründete Verein für Ohligs, spendete jetzt den Erlös vom Weihnachtsdürpel den vier Grundschulen des Stadtteils. Süd-, Bogen- und Uhlandstraße sowie Aufderhöher Straße erhalten jeweils 500 Freikarten für das Heidebad. Bei der Spendenübergabe dabei waren (v.l.): Dr. Jörg Wacker, Hans-Peter Halwas und Joachim Junker (Ohligser Jongens), Sabine Riffi (GS Uhlandstraße), Sandra Faulenbach (GS Südstraße), Nicole Wrana (GS Bogenstraße) und Thomas Leimküller (Schulpflegschaft GS Aufderhöhe). mehr

Kamp-Lintfort

Panoramabad bekommt ein Beach-Volleyball-Feld

Eigentlich ist es ja schade, dass Bürger nur selten die Gelegenheit nutzen, die politischen Diskussionen ihrer Stadtverordneten in Rat und Ausschüssen zu verfolgen. Gestern im Betriebsausschuss Panoramabad Pappelsee haben sie gut daran getan, erst gar nicht zur Sitzung in die Clubräumen des Lintforter Schwimmclubs zu kommen. Der Ablauf der Tagesordnung war so geplant: Öffentlich: Besichtigung des neuen Beach-Volleyball-Feldes auf dem Panoramabad-Gelände. Nicht öffentlich: Bericht des Wirtschaftsprüfers zum Jahresabschluss 2014 des Panoramabades. Öffentlich: Lagebericht zum Bad. Nicht-öffentlich: Mitteilungen, Anträge und Erklärungen. mehr

Rheurdt

Neuer Hofstaat der Nikolaus-Schützen in Rheurdt

Stolz präsentierte sich der Hofstaat der St.-Nikolaus-Schützenbruderschaft Rheurdt im Rahmen der Kirmes. Das Haus des Königs war geschmückt worden. Das Bild zeigt von links nach rechts den Prinzen Tobias Schmitz, Prinzessin Hannah Möller, Minister Lars Tremöhlen, Hofdame Jana Terliesner, König Jens Platen, Königin Anne Bürgers, Minister Christian Luge, Hofdame Jana Leimkühler. Zu den Höhepunkten der Feierlichkeiten gehörte der Königsgalaball im voll besetzten Festzelt, an dem vier weitere befreundete Bruderschaften teilnahmen. Auch das Trommlercorps der Feuerwehr Tönisberg, in dem König Jens Platen Mitglied ist, brachte ein Ständchen. mehr

Remscheid

Politisches Kabarett zum Thema Grundeinkommen

Die Katholische Arbeitnehmerbewegung (KAB) Remscheid lädt die Remscheider zum politischen Kabarett "Ist das Politik, oder kann das weg?" am Freitag, 29. Mai, um 20 Uhr in die Klosterkirche in Lennep ein. Die Kabarettistin Anny Hartmann argumentiert in Zeiten der Streikwellen, Tarifverhandlungen und Mindestlohn auf unterhaltsame Art das Thema Grundeinkommen. Dabei trennt Hartmann "echte Aufreger von puren Ablenkungsmanövern" und bringt Licht ins Dunkel. "Hierbei ist sie unbequem und gesellschaftskritisch, aber dennoch humorvoll und grundsympathisch", heißt es in der Ankündigung. mehr

Moers

Journalisten sind machtlos gegen psychische Gewalt

Erstaunt und fassungslos - so lassen sich die Teilnehmer-Reaktionen des jüngsten Mittwochsgesprächs des Presseclubs Niederrhein (PCN) beschreiben. Um die Mitglieder und Gäste auf das Thema "Journalisten als Zielscheibe? - Gehören Übergriffe zum Alltag?" einzustimmen, wurden im Casino der Sparkasse am Niederrhein gleich zu Beginn zwei Beispiele präsentiert: Die an einige Redakteure gerichtete Drohung des deutschen Salafistenführers Pierre Vogel per Video nach einer kritischen Berichterstattung über die bevorstehende Gründung einer erzkonservativen Koranschule in Mönchengladbach. Und eine Auswahl von gefälschten Todesanzeigen kritischer Journalisten, die in den sozialen Netzwerken von Neonazis veröffentlicht wurden. mehr

Moers

Brückenschaden: Ruhrorter Straße wird gesperrt

Aufgrund eines Brückenschadens muss in Duisburg die Ruhrorter Straße in Höhe des Verteilerkreises in Fahrtrichtung Ruhrort ab heute bis Sonntag, 31. Mai, für den Autoverkehr gesperrt werden. Das hat Auswirkungen auf den Busverkehr: Die Wagen der Linie 929 müssen von Donnerstagabend bis Sonntagabend ab der Haltestelle "Friedrich-Wilhelm-Platz" einer Umleitung über die Autobahnen A40 und A59 nach Duisburg-Homberg folgen. Die Haltestellen "Schwanentor", "Friedrichsplatz", "Moltkeplatz" und "Paßstraße" können von Donnerstag bis Sonntag nicht angefahren werden. Im weiteren Linienverlauf der 929 kann es vor allem am Freitag zu starken Verspätungen aufgrund der Umleitung kommen. Auch auf die Pünktlichkeit der Linie 912 in Neukirchen-Vluyn und Duisburg-Rheinhausen wirkt sich die Umleitung aus. mehr

Geldern

Neue Bahnhofsuhr in Oermten

OERMTEN Eine weitere Attraktion beherbergt seit wenigen Tagen der Mehrgenerationenplatz in Oermten. Eine original Bürk-Bahnhofsuhr aus den 1930er bis 1940er Jahren wurde dort vom Stammtisch der Bruderschaft aufgestellt. Sehr zur Freude der Bruderschaft und des Stammtisches wurde die Uhr von Uhrmachermeister Dieter Sulz aus Oermten, einem Nachbarn des Mehrgenerationenplatzes, gestiftet und instandgesetzt. Die Halterung und das Gestänge wurden in Eigenleistung durch die Mitglieder des Stammtisches hergestellt. mehr

Duisburg

Integrationsassistenten gesucht

Der erste Schultag im August war für Lisa ein aufregender Moment. Für sie begann im vergangenen Jahr der regelmäßige Besuch der Grundschule. Lisa ist geistig behindert und auf Unterstützung, Begleitung, Förderung und Therapie angewiesen. Morgens wird sie von der Integrationshelferin der Lebenshilfe Duisburg an der Schule in Empfang genommen und zum Klassenraum begleitet. Lisa benötigt bei der Erledigung der Aufgaben ständige Unterstützung. Auch in den Pausen oder auf dem Weg zur Toilette ist die Integrationshelferin immer an ihrer Seite. Besonders viel Spaß hat Lisa beim Schreiben von Buchstaben und Wörtern, beim Malen und beim Sport. Auch die Arbeit mit dem Therapiehund steht bei ihr hoch im Kurs. Nach Schulschluss begleitet die Integrationshelferin Lisa zum Bus, der sie nach Hause bringt. Nur durch diese Unterstützung ist es Lisa möglich, die Schule zu besuchen und Lernerfahrungen zu machen. Auch die Kinder ohne Handicaps profitieren von Lisa. mehr

Schwalmtal

Daniel Houben ist Schülerprinz

Beim Prinzen- und Schülerprinzenschießen des Bezirks Schwalmtal/Brüggen hat Daniel Houben (St. Jakobus Lüttelforst) mit 22 Ringen den Titel des Schülerprinzen geholt. Jugendprinz wurde Lukas van Gansewinkel (St. Sebastianus Amern) mit 29 Ringen. Beim Bezirksschüler-Einzelpokal Luftgewehr behauptete sich Christina Hoeveler (St. Antonius Born) mit 45 Ringen vor Muriel Lehner (St. Jakobus Lüttelforst, 44 Ringe) und Henrik Boots (St. Josef Vogelsrath, 43). Im Einzelpokal der Jugend holte Maike Lamers (St. Antonius Born) mit 47 Ringen den Sieg, vor dem Zweitplatzierten Sebastian Schinken (Vereinigte Bruderschaften Waldniel, 45) und Anne Kühlen (St. Antonius Born, 44). mehr

Geldern

Schützenfest abgesagt: Kein neuer König der St.-Sebastianus-Bruderschaft

NIEUKERK Das Vogelschießen der St.-Sebastianus-Bruderschaft Nieukerk auf dem Schießstand an der Vogteihalle stieß in der Bevölkerung auf großes Interesse. Zu den Klängen des Trommlercorps' "Schwarz-Weiß Nieukerk 1952" marschierten die Schützen bei gutem Wetter vom Landgasthaus Wolters durch die Straßen von Nieukerk zum bisherigen König Hans-Gerd Vousten. Dort bedankte sich Vorsitzender Matthias Büskens im Namen der gesamten Bruderschaft beim Hofstaat für seinen engagierten Einsatz in den vergangenen fünf Jahren. mehr

Geldern

Prüfungen in der Gruppe Niederrhein des Deutschen Teckelklubs (DTK)

ISSUM / ALPEN Hunde sowie Frauchen und Herrchen bewiesen ihr außergewöhnliches Können. Nach mehrmonatiger Ausbildung von Hund und Hundeführer fand auf dem Vereinsgelände der DTK-Gruppe Niederrhein die Prüfung zum Begleithund (BHP) mit starker Beteiligung aus Issum statt. Die Prüfung ist zum einen für den Hund ein Beleg, dass er die Grundkommandos beherrscht, über Grundgehorsam verfügt und Alltagssituationen gut gewachsen ist. mehr

Geldern

Neue Schaukel für das Flüchtlingsheim Via Stenden

STENDEN Um den tristen Alltag der Kinder im Flüchtlingsheim Via Stenden in der gleichnamigen Ortschaft angenehmer zu gestalten, hat unter Initiative des Präsidenten Dr. Frank Jakobi der Lions-Club Niederrhein eine Schaukel gespendet. Die Firma Holzland Verbeek unterstützte das Projekt und lieferte die Schaukel. Diese wurde jetzt durch die Firma Elsemann aus Geldern montiert, wobei auch keine Kosten entstanden sind. Die Leiter der Einrichtung, Markus Jansen von der Bezirksregierung Arnsberg und Claudia Burghans vom DRK, freuen sich gemeinsam mit den Bewohnern über diese Anschaffung. mehr

Geldern

DLRG beim Webermarktfest

NIEUKERK In diesem Jahr nahm die DLRG-Ortsgruppe Kerken zum 12. Mal am Webermarktfest in Nieukerk teil. Bei dieser Gelegenheit stellte sich der Verein traditionell mit einem Reibekuchen- sowie Kaffee-, Kuchen- und Waffelstand, einem Infostand für interessierte Bürger und Gäste sowie Kinderspielen für die kleinen Besucher des Festes auf. Die Erlöse, die bei dieser Aktion erwirtschaftet werden, kommen in der Regel der Jugendarbeit innerhalb des Vereins zu Gute. mehr

Viersen

Stiftung Theresienheim: Neubau belegt

Nach nur 13 Monaten Bauzeit zogen jetzt nach Pfingsten alle zwölf Mietparteien mit insgesamt 18 Personen in den von der Stiftung Theresienheim erstellten Neubau an der Brabanter Straße ein. Regine Bovie, seit 25 Jahren in der Küche des benachbarten Theresienheims tätig und erste Mieterin, nahm stellvertretend für ihre Mitbewohner einen großen Blumenstock in Empfang, den ihr Stiftungsvorsitzender Josef Heinemann freudestrahlend überreichte. Mit ihm waren der frühere Pfarrer Theo Wolf sowie Angelika Fischer und Rudolf Neumann vom Stiftungs-Kuratorium gekommen. mehr

Wesel

Gourmetfest und "Feines vom Land" locken in die City

Wesel (kwn) Eines der schönsten Feste im ganzen Jahr ist ohne jeden Zweifel "Wesel erleben". Das morgen um 15 Uhr beginnende, dreitägige Gourmetfest am Berliner Tor, die hochinteressante Autoparade am verkaufsoffenen Sonntag in der Fußgängerzone und der ebenfalls nur am Sonntag, 31. Mai, 11 bis 18 Uhr, stattfindende Genussmarkt "Feines vom Land" auf dem Großen Markt sorgen für eine ganz besondere Atmosphäre in der Innenstadt. Die dürfte, gutes Wetter vorausgesetzt, richtig voll werden. mehr

Wermelskirchen

Radiologische Praxis sucht Räume für MRT-Untersuchung vor Ort

Die radiologische Praxis mit derzeitigem Sitz an der Telegrafenstraße soll zukünftig auch Magnetresonanztomographien (MRT) in Wermelskirchen anbieten können. Zurzeit würde nach geeigneten Praxisräumen gesucht, sagte Marion Bassfeld, Sprecherin des Radiologischen Netzwerks Rheinland (RNR), dem die Praxis von Bernhard-Paul Knopp und Holger Widlizek seit Oktober 2014 angehört. "Unser Ziel ist es, den Radiologie-Standort Wermelskirchen zu erhalten und das Leistungsspektrum unserer dortigen Zweigpraxis um MRT-Untersuchungen zu erweitern", sagte Bassfeld. mehr

Freitag

Teenie-Party am Kaiserberg

Am Freitag ist für Teenies von neun bis 14 Jahren wieder von 18.30 bis 21.30 Uhr Party-Time im Gemeindezentrum der evangelisch freikirchlichen Gemeinde, Kaiserberg 11, in der Nähe des Ostbahnhofs. Der Eintritt kostet an der Abendkasse 1,50 Euro und im Vorverkauf einen Euro. Vorverkaufsstellen sind das Haus des Kindes, Bartz GmbH, Bechemer Straße 21; KinderKlassiker, Eisenhüttenstraße 6, und die ev. Kirchengemeinde JuTu, Turmstraße 10. Eine Einladung per Postkarte haben Jugendliche aus Ost erhalten. mehr

Radieschen

Christel Reetz wird Weik vermissen

Bei der Jahreshauptversammlung des Vereins "Radieschen" (die BM berichtete) war auch Mitglied Christel Reetz anwesend. Allerdings hatte sie ihre Einladung mit der Tagesordnung vergessen. Als der "Radieschen"-Vorsitzende und Noch-Bürgermeister Eric Weik ihr mit einer in Farbe ausgedruckten Version aushalf, kommentierte die SPD-Ratsfrau, die in der Vergangenheit auch durchaus politische Meinungsverschiedenheiten mit Weik hatte und auch mal dessen Stellvertreterin war, lachend: "Eric, ich werde Dich vermissen!" mehr

Krefeld

Kabarett und Comedy im Haus Kleinlosen

Am Sonntag, 14. Juni, öffnen sich die Türen des "Haus Kleinlosen" an der Zwingebergstraße für die 52. "Grünkohl und Pinkel Show". Dabei dürfen sich die Zuschauer wieder auf eine bunte Mischung aus Kabarett, Comedy und Musik freuen. Der Krefelder Kabarettist Volker Diefes präsentiert vier Kollegen: Serhat Dogan mit seiner Culture-Clash-Comedy "Kückück - ein Türke sieht Schwarz, Rot, Gold", Nito Torres mit Ausschnitten aus seinem witzigen aber auch melancholischen Programm "Im Paradies" sowie Konrad Stöckel als Fat King Konrad, einen Comedian und Zauberkünstler aus Hamburg. "Der vierte Gast bleibt unser Geheimnis", schreibt Diefes in der Einladung zu dem Abend, der vor der Show wie immer um 18 Uhr mit einem Stammessen der Saison beginnt (Einlass: 17.30 Uhr): Bei schönem Wetter wird gegrillt. mehr

Heiligenhaus

Anlaufstelle für Flüchtlinge öffnet nächste Woche

"Aus organisatorischen Gründen" verzögert sich der Start für den Betrieb der zentralen Anlaufstelle des Landes für Flüchtlingsfamilien in der ehemaligen Hauptschule Am Sportfeld." Das sagte William Wolfgram, Sprecher der zuständigen Bezirksregierung Düsseldorf, gestern auf Anfrage. Vermieter der ehemaligen Schule ist die Stadt (RP berichtete). Nach Angaben von Immobilienservice-Chef Volker Hoven ist man gerade noch dabei, die Brandschutztechnik zu komplettieren. mehr

Nettetal

Anlieger sollen für Gehwege zahlen

Die Gehwege entlang der Niedieckstraße werden nun auch komplett saniert. Damit kommen auf die Anwohner beträchtliche Kosten nach dem Kommunalabgabegesetz zu. In einer Dringlichkeitsentscheidung hat der Stadtrat das nachgeschobene Vorhaben der Stadtverwaltung genehmigt. Der Kreis saniert zurzeit die Fahrbahn der Niedieckstraße (Kreisstraße 1), der Straßenbaulast er trägt. Die Ver- und Entsorgungsleitungen hat die Stadt im Zuge dieser Arbeiten ebenfalls in Angriff genommen. mehr

Krefeld

Radlerin bei Unfall schwer verletzt

Schwere Verletzungen erlitt eine 55-jährige Radfahrerin, die gestern Morgen gegen 9.10 Uhr vom Auto einer 43-jährigen Krefelderin erfasst wurde. Die Radfahrerin befuhr zunächst die Hardenbergstraße und fuhr dann in den Kreisverkehr ein, um ihre Fahrt über die Schwertstraße fortzusetzen. Im Kreisverkehr kam es zum Zusammenstoß zwischen der Radfahrerin und dem Pkw, der über die Dießemer Straße in den Kreisverkehr einfuhr. Durch die Kollision kam die Radfahrerin zu Fall und zog sich so schwere Verletzungen zu, dass sie mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden musste. mehr

Total Lokal

Junge Frau

Schönen Tag, junge Frau, ruft der Herr mir hinterher. Mal abgesehen davon, dass meine Mutter mir schon sehr früh beigebracht hat, nicht unbedacht auf die Schmeicheleien unbekannter älterer Herren einzugehen, hat der Rufende gerade einen kapitalen Fehler gemacht. Er hat mich junge Frau genannt. Wahlweise verwenden Männer seines Schlags auch gerne grinsend die Formulierung "Fräulein" und sprechen das Wort dabei wie "Frollein" aus. Ich bin 35 Jahre alt und weder eine junge Frau noch ein Fräulein. Vielleicht reagiere ich zu empfindlich auf solche Bezeichnungen, und die Männer meinen es nur nett. Ich frage andere Frauen im Alter von Ende 20 bis Anfang 70. Alle wurden erst vor Kurzem noch so genannt. mehr

Mönchengladbach

FDP fordert Rückerstattung von Kindergartenbeiträgen

Die FDP will, dass den vom Kita-Streik betroffenen Gladbacher Eltern die Kindergartenbeiträge erstattet werden. Sie hat deshalb eine Resolution an NRW-Innenminister Ralf Jäger formuliert, die der Rat bei seiner Juni-Sitzung verabschieden soll. Die Stadt muss den Innenminister einschalten, weil sie als Stärkungspakt-Kommune die Genehmigung der Aufsichtsbehörde benötigt, wenn sie Beiträge an die Eltern zurückführt. "Der jetzige Zustand ist nicht fair. Die Eltern müssen neben der geschlossenen Kita oft auch noch eine selbstorganisierte Ersatzbetreuung zahlen, während die Stadt die Vergütung der Streikenden spart. mehr

Hückeswagen

Stadt will "Vorrangrouten" für Schwerlastverkehr festlegen

Das Projekt wurde im Ruhrgebiet entwickelt und hat inzwischen auch das Rheinland erreicht. Bald wohl auch Hückeswagen, denn die Stadt will einsteigen. Das Projekt hat den Namen "Stadtverträgliche Lkw-Navigation Ruhr". Hinter dem sperrigen Titel verbirgt sich das Vorhaben, den Schwerlastverkehr per Navigationsgerät auf denjenigen Straßen durch die Stadt zu leiten, die dafür im jeweiligen Rathaus als am besten geeignet erscheinen (die BM berichtete). mehr

Mönchengladbach

In vier Stadtteilen laden die Schützen zum Fest ein

Mit der Kranzniederlegung beginnt morgen um 19 Uhr das Schützenfest der St. Konrad Schützenbruderschaft. Anschließend laden König Wolfgang Jenner und seine Brudermeister Michael Wienzek und Jürgen Franck, Jungkönig Stephan Ecken und seine Minister Fabian Wormuth und Oliver Venten sowie Schülerprinz Jannik Broich und seine Ritter Felix Dreimüller und Bastian Böhnisch zur Rock- und Oldie-Night mit Booster ein. Samstag geht es um 13.30 Uhr mit dem Seniorentreffen im Pfarrheim weiter. Um 17.30 Uhr findet ein Umzug statt, und um 19.30 Uhr wird vor der Kirche der Große Zapfenstreich gespielt. Um 20 Uhr beginnt der Tanzabend. Sonntag steht um 9 Uhr das Festhochamt an. Die Serenade an der Residenz wird um 19 Uhr gespielt, und um 20 Uhr beginnt die Tanzgala. Der Montag startet um 11 Uhr mit einem Umzug. Die Klompenfrauen ziehen um 13.30 Uhr. Danach geht es zum Klompenball. Dienstag ist um 12 Uhr Vogelschuss. mehr

Duisburg

Diebe in Baerl haben es auf Schafe abgesehen

Bereits zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit haben Schafsdiebe in Baerl ihr Unwesen getrieben. Wie die Polizei gestern mitteilte, brachen Unbekannte am Dienstag um kurz vor 12 Uhr an der Orsoyer Allee in einen Stall ein. Dabei hebelten die Einbrecher ein Fenster auf. Die Täter entwendeten zwei Schafe. Bereits vor drei Wochen hatten Diebe auf gleiche Art und Weise ein Schaf gestohlen. Ob es die Langfinger auf die Wolle oder aber eher das Fleisch abgesehen haben, weiß die Polizei nicht. mehr

Rees

Unfall: Bierflaschen wichtiger als Verletzte

Am Dienstag fuhr um 17.15 Uhr eine 54-jährige Frau aus Rees mit ihrem Fahrrad auf der Straße Am Eiermarkt in Richtung Haffen. Kurz vor der Einmündung Heresbachstraße kam ihr auf ihrer Seite ein Fahrradfahrer entgegen. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrradfahrer. Die Reeserin kam zu Fall und verletzte sich. Der Mann sammelte einige Bierflachen auf, die sich vor dem Unfall auf seinem Gepäckträger in einem kleinen Bierkasten befunden hatten und flüchtete in Richtung Bonekampstraße vom Unfallort. Der Mann trug dunkle, kurze Haare und war dunkel gekleidet. Das Fahrrad war ebenfalls dunkel. Hinweise bitte an die Polizei Emmerich unter Telefon 02822 7830. mehr

Tierheim

Mensch(en) gesucht für putzige Ratten

WERMELSKIRCHEN/HÜCKESWAGEN (rue) Das Tierheim Wermelskirchen, das auch für Hückeswagen zuständig ist, sucht neue Besitzer für drei putzige Ratten. Crazy, Willi und Blue wurden von der Besitzerin ins Tierheim gebracht, weil die Vermieterin die Haltung von Ratten verboten hatte. Alle drei sind zwei Jahre alt, männlich und nicht kastriert. "Sie sind sehr neugierig. Wir würden uns sehr freuen, wenn alle drei ein gemeinsames Zuhause finden", berichtet Tierheim-Mitarbeiterin Julia Winter. Wer Interesse hat, kann sich einfach im Tierheim melden unter Tel. 02196 5672, E-Mail an info@tierheim-wermelskirchen.de, oder im Tierheim, Ascheberg 1, vorbeikommen - geöffnet ist täglich von 11 bis 14 Uhr. mehr

Car Culture

Großes Tuning- und Oldtimertreffen im Nordpark

Neuer Name, neuer Veranstaltungsort, neues Konzept. Was 2013 als Geburtstagsfeier zum 20-jährigen Bestehen des VW-Golf Club Mönchengladbach begann und letztes Jahr als "Tuning Takeoff" Tausende Besucher an den Flughafen lockte, findet nun am Sonntag, 31. Mai, 9 bis 17 Uhr, auf dem deutlich größeren Gelände des P4-Parkplatzes im Nordpark statt. "Car-Culture" heißt das Event nun - um zu signalisieren, dass neben aufgemotzten "Tuning"-Fahrzeugen auch Old- und Youngtimer willkommen sind. Diese sind erstmals mit eigener Kategorie im Schönheitswettbewerb vertreten. mehr

Heinsberg/Wassenberg

Zirkusprojekt mit 100 Kindern in den Sommerferien

Im Rahmen des landesweiten Förderprogramms "Kulturrucksack NRW" veranstalten die Jugendämter des Kreises Heinsberg sowie der Städte Erkelenz und Hückelhoven in Kooperation mit vier Jugendzentren aus Wassenberg, Erkelenz und Hückelhoven von Sonntag, 28. Juni, bis Sonntag, 5. Juli, ein Zirkuscamp am Pontorsonplatz in Wassenberg. Es werden 100 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen zehn und 14 Jahren aus den beteiligten Städten teilnehmen. mehr

Hückelhoven

Verdiente Bruderschaftler geehrt

Die Schützenbruderschaft vom heiligsten Sakrament des Altares war am Pfingstsonntag zur Pfingstkirmes Ausrichter des Bezirksschützenfestes in Hückelhoven. Beim Prinzen- und Königsball im Festsaal des Hotels am Park sind durch den Präsidenten und König der Bruderschaft, Karl Pey, den stellvertretenden Präsidenten Wolfgang Holten, Bezirksbundesmeister Herbert Knur und Bezirksschießmeister Dieter Coenen folgende Ehrungen vorgenommen worden: mehr

Voerde

Feuerwehrhaus: Benninghoff (FDP) will Antworten

FDP-Ratsherr Bernhard Benninghoff hat sich in einem Schreiben an den Bürgermeister gewandt und Dirk Haarmann gebeten, eine Erklärung zu den angeblichen Problemen bei der Planung des neuen Feuerwehrgerätehauses, das an der B 8/ Ecke Hugo-Mueller-Straße in Friedrichsfeld entstehen soll, zu beziehen. Der Liberale bittet den Verwaltungschef, "in der nächsten Sitzung des Hauptausschusses oder des Stadtrates dazu eine Stellungnahme abzugeben, in der auf die behaupteten Probleme eingegangen und der tatsächliche Sachverhalt dargestellt wird". mehr

Dinslaken

Feuerwehr löscht Küchenbrand an der Elisenstraße

Zu einem Feuer in einen Wohnhaus an der Elisenstraße wurde die Feuerwehr gestern gegen 9.45 Uhr gerufen. Aufgrund der Meldung wurden zu der Hauptwache die Einheiten Stadtmitte, Hiesfeld, Eppinghoven und der Rettungsdienst alarmiert, denn es konnte nicht ausgeschlossen werden, dass sich noch Menschn im Haus befinden. Beim Eintreffen der Wehr drang dichter Rauch aus den Fenstern im Erd- und Dachgeschoss der Doppelhaushälfte. Mit bis zu drei Trupps unter schwerem Atemschutz und Strahlrohren wurde der Brandherd, der sich nach weiterer Erkundung vor Ort als Küchenbrand herausstellte, bekämpft. mehr

Leverkusen

Ausstellung mit heiligen Orten in der Friedenskirche

Heilige Orte präsentiert die Künstlerin Birgit Sewekow, die am Sonntag ihre Ausstellung in der Friedenskirche eröffnet. Ihre Bilder zeigen verschiedene heilige Stätten, Orte religiöser Verehrung und Einkehr. Dazu zählen neben Kirchen und Kathedralen auch Katakomben, Höhlen, Felsen, Bäume, Gärten oder Seen. Zuletzt stellte Sewekow 2013 in der Friedenskirche aus, im vergangenen Jahr war dies dort aufgrund von Renovierungs- und Verschönerungsarbeiten an der Kirche nicht möglich. Nun nimmt sie die Besucher mit auf einen europäischen Spaziergang. Sie erinnert an besondere Orte, die sie gemeinsam mit ihrem Mann besuchte. Bilder aus Norwegen, Schweden, Irland, Dänemark sind nur einige der Länder, aus denen man in der Ausstellung Blickpunkte zu sehen bekommt. mehr

Wassenberg

Spende fürs Frauenhaus

Die Gleichstellungsbeauftragten der Städte Erkelenz, Heinsberg, Hückelhoven, Übach-Palenberg, Wassenberg und Wegberg sowie des Kreises Heinsberg haben der Leiterin des Frauenhauses für den Kreis Heinsberg, Marietta Ringering, in Wassenberg jetzt insgesamt 1500 Euro aus der Spendenaktion anlässlich des Internationalen Frauentages überreicht. Im Rahmen der diesjährigen Veranstaltung in Übach-Palenberg zum Thema "Frauen stärken - Frauenstärken" hatten die Veranstalterinnen auf Eintritt verzichtet, aber jeweils um Spenden für das Frauenhaus gebeten. Mit diesem Erlös wird es dem Frauenhaus jetzt ermöglicht, notwendige Anschaffungen zu tätigen und zum Beispiel Erholungsmaßnahmen für Mütter und Kinder anzubieten. mehr

Langenfeld

Hobby-Fotografen stellen in Stadtbibliothek aus

Der Fotokreis Langenfeld zeigt in der Stadtbibliothek eine Foto-Ausstellung mit dem Titel "Unterwegs - Menschen, Landschaften, Architektur". Auf den 40 ausgestellten Bildern sind Motive aus aller Welt zu sehen. "Das sind wirklich tolle Fotos. Es ist schön, dass wir öfter Ausstellungen dieser Art in der Bibliothek veranstalten können", sagt Bibliotheksleiterin Martina Seuser. Für den Fotokreis ist es die erste gemeinsame Ausstellung. "Wir freuen uns, dass die Stadt und die Bibliothek uns unterstützen", sagt Angela König. Die Hobby-Fotografin ist seit 20 Jahren im Fotokreis. "Ich habe damals mit der Frau des Gründers vier Wochen in Neuseeland verbracht. So kam ich in Kontakt mit der Gruppe und bin seither dabei." mehr

Langenfeld

Kita-Wiese grünt dank Sponsor

Dank der Unterstützung aus dem Prämiensparen-Zweckertrag ("PS-Sparen") der Stadt-Sparkasse Langenfeld zeigt sich der Spielbereich der Kindertagesstätte Unterm Regenbogen in neuem Grün. Die Wiese war durch intensive Nutzung in keinem guten Zustand. Dann wurde neuer Rasen gesät. Die Geduld der Kinder zahlt sich nun aus. "Wo Erde und Matsch das Bild dominierten, wächst und gedeiht nun neues Grün", freut sich Stephanie Sgraja, die Vorsitzende des Kita-Fördervereins. "Später wollen wir noch ein paar neue Bäume pflanzen", kündigte Sgraja an. dora mehr

Kreis Kleve

Kreis Kleves Heimatpfleger starten Gartenwettbewerbe

Wie schon seit 1975 führt der Kreisverband Kleve für Heimatpflege auch im Jahr 2015 seine kreisverbandseigenen Gartenwettbewerbe durch. Die Bewertung in den Kategorien Wirtschaftsgarten, Bauerngarten und Naturgarten findet am 9. und 10. Juni statt. Für die Anmeldung der teilnehmenden Gärten ist den 64 dem Klever Kreisverband angeschlossenen Ortsvereinen mit dem Mai-Rundschreiben ein Anmeldebogen bereits zugeschickt worden. Interessenten, die keinem Heimatverein angehören, werden von den Veranstaltern gebeten, sich zwecks Anmeldung an einen der vielen Ortsvereine des Kreisverbandes Kleve für Heimatpflege zu wenden. Die Adressen sowie weitere organisatorische Hinweise zum Gartenwettbewerb sind im Internet unter www.heimatpflege-kreiskleve.de dargelegt. mehr

Kleve

The Griswolds heute Abend in der Haldern Pop Bar

Die australische Indie-Rock-Band The Griswolds ist in ihrer Heimat praktisch über Nacht berühmt geworden. Typisch für die Jungs sind Melodien die ins Ohr gehen und ihr ganz eigener Stil zwischen zurückgenommenen Klängen und tanzbaren Liedern. Ihren ersten Hit "Mississippi" luden sie kurzerhand im Internet hoch. Die Radiostationen nahmen ihn auf und verbreiteten ihn weiter. Zuletzt befanden sich The Griswolds auf großer US-Tour mit der US-Indie-Band Walk The Moon, jetzt kommen sie nach Deutschland, um ihr Debütalbum live vorzustellen. The Griswolds spielen heute Abend, 28. Mai, um 21 Uhr in der Haldern Pop Bar, Lindenstraße 1b. Einlass ist ab 19 Uhr, der Eintritt ist frei. mehr

Kreis Kleve

Die Hochschule Rhein-Waal bricht zu neuen Ufern auf

Zur Taufe hatten sie extra eine Schampus-Flasche aus Schokolade fertigen lassen. Die Hochschule Rhein-Waal ist fortan stolzer Besitzer eines eigenen Segelbootes. Obwohl das Prachtstück 6,50 Meter lang ist, um die 600 Kilogramm schwer sein soll, vier Personen Platz bietet und eine Segelfläche von 20 Quadratmetern besitzt - eine echte Flasche am dünnen Bug zu zertrümmern, war den Verantwortlichen dann doch zu riskant. Der Förderverein der Hochschule Rhein-Waal Campus Cleve hat das sieben Jahre alte Kielboot vor wenigen Tagen in den Niederlanden gekauft - zur großen Freude aller Beteiligten. Da soll es noch ein bisschen länger halten als für die Dauer der Jungfernfahrt. mehr

Langenfeld

Förderverein "neanderland Kultur" ist gegründet

In Hilden im Hotel im Stadtpark ist der "Förderverein neanderland Kultur" aus der Taufe gehoben worden. Rund 30 kulturell Engagierte aus dem Kreisgebiet waren der Einladung von Initiator Volker Freund gefolgt und verabschiedeten einstimmig die Vereinssatzung. Zum 1. Vorsitzenden des Fördervereins neanderland Kultur wurde Dr. Helmut Stein (Vorsitzender des Vereins "QQTec" in Hilden) gewählt. 2. Vorsitzende wurde Beate Domdey-Fehlau (Kuratorin des Kunstvereins Langenfeld). Die Funktion des Schatzmeisters wurde Volker Freund (ehemaliger Kulturamtsleiter des Kreises Mettmann) aus Haan übertragen. mehr

Kleve

Kinder zu Besuch am Poenenhof

Die Räuberkinder des Familienzentrums Pusteblume kennen sich jetzt richtig gut aus, wenn es um das Thema Bauernhof geht. Das haben sie der angehenden Erzieherin Stefanie Beus zu verdanken, die sich im Rahmen ihrer Ausbildung diese Aufgabe vorgenommen hat. Die Herausforderung für die Berufspraktikantin bestand darin, dass sie Kindern im Alter von zwei bis drei Jahren das Thema Bauernhof in den verschiedensten Bereichen nahebringen wollte. Es wurde gemeinsam darüber gesprochen, gesungen, gebastelt, Bücher wurden angeschaut und "gelesen", um zu erfahren, welche Tiere es auf dem Bauernhof gibt, wie sie heißen und welchen Lebensraum sie benötigen. mehr

Bedburg-Hau

Grüne in Bedburg-Hau möchten barrierefrei bauen

Nachdem im Düsseldorfer Regionalplanentwurf die landwirtschaftliche Fläche "Rieselfeld", nördlich der Norbertstraße als "Allgemeiner Siedlungsbereich" ausgewiesen werden soll, möchten die Grünen Bedburg-Hau einen Teil dieser Fläche ausschließlich für barrierefreie Altenwohnungen und Mehrgenerationenwohnungen ausweisen lassen. Dazu soll eine Fläche von ca. 2 Hektar in einem zukünftigen Bebauungsplan festgesetzt werden. Fraktionsvorsitzender Heinz Seitz: "Diese Fläche eignet sich hervorragend für dieses Projekt, sie ist die einzige Fläche die so nahe am Gemeindezentrum, dem Einzelhandel liegt und somit kurze Wege zu den Geschäften garantiert. mehr

Hilden

Im ehemaligen Alhambra-Kino entstehen Laden und Wohnungen

Kaum zu glauben: In Hilden hat es früher mehrere Kinos gegeben. Überlebt hat nur eines: die Lux Lichtspiele an der Benrather Straße 20, 1951 als Corso-Lichtspiele eröffnet. Das ehemalige "Alhambra"-Kino an der Kirchhofstraße (links neben dem Haus Nummer 3) lag lange in einer Art Dornröschchenschlaf und hat jetzt einen neuen Besitzer bekommen. Bauunternehmer Tadeusz Gandlau aus Langenfeld hat das Vorderhaus gekauft und lässt es sanieren. Im Erdgeschoss entsteht ein Ladenlokal, darüber drei Wohnungen. Das Hinterhaus mit dem Kinosaal wurde an jemand anderen verkauft. mehr

Landluft und Leselust - Vorlesen im Haaner Kälberstall

Normalerweise gehen die rund 18 Haaner Lesepaten in Kindergärten und Grundschulen, um Kindern aus Büchern vorzulesen. Manchmal aber suchen sie einen anderen Ort auf, an dem sie dem jungen Publikum spannende Geschichten nahebringen. Rund 50 Kinder in zwei Gruppen besuchten gestern Gut Ellscheid und lauschten im Kälbchenstall der Geschichte rund um eine Prinzessin und eine Kuh. Das schwarz weiße Kälbchen mit der Ohrmarkernummer 71525 streckt neugierig sein kleines Köpfchen durch die Eisenstäbe, die Ohren wackeln aufmerksam hin und her. mehr

Haan-Gruiten

Spieleneuheiten im Café im Dorf

Schon ein Klassiker und sehr beliebt - am Freitag, 29. Mai, findet der nächste Spiele-Abend im Café im Dorf statt. Es können wieder an bis zu zehn Tischen unterschiedliche Spiele gespielt werden. Der Haaner Spielekenner Sven Kübler bringt die nominierten Spiele für das Spiel des Jahres 2015 mit. Die Besucher des Spiele-Abend können diese jetzt schon testen: "Da Luigi", "Mammutz und Jumbo & Co.", "Simsala...Bumm", "Colt Express", "Vienna". Der Spiele-Abend richtet sich an Erwachsene und Familien mit Kindern ab 10 Jahren. Die Teilnahme ist kostenfrei. Wegen des begrenzten Platzangebotes empfiehlt Clemens Hölter eine Voranmeldung im Café (Pastor-Vömel-Straße 20, Haan-Gruiten), per Telefon 02104 1436638 oder per Mail "mailto:info@cafe-im-dorf.net". Aktuell können die Gäste im Café auch die Kunstausstellung "Körperfrüchte II" von Anke Büttner besichtigen. mehr

Haan

CDU beantragt Sportgerät für Jugendliche

Die CDU- Stadtratsfraktion möchte in der Haaner Innenstadt einen Streetbasketball-Korb mit dazu passender Spielfläche anbringen lassen. Einen entsprechenden Antrag stellte sie für den Sportausschuss, der am Mittwoch, 10. Juni, tagt. Für die Kosten sollen Sponsoren aufkommen, nach denen gesucht werden soll. Mögliche Standorte könnten der Schillerpark oder das Haaner Bachtal sein. Die CDU-Fraktion möchte, dass die Haaner Innenstadt für alle Altersgruppen ein Ort ist, an dem man sich gerne aufhält. mehr

Leverkusen

Lkw-Unfall: 14 Kilometer Stau und 1,5 Stunden Wartezeit

Auf der A3 sind gestern Morgen bei einem Unfall zwei Lkw-Fahrer verletzt worden. Gegen 6.30 Uhr war ein 46-jähriger Bietigheimer in seinem Laster auf der A3 in Richtung Oberhausen unterwegs, teilt die Polizei mit. In Höhe der Anschlussstelle Leverkusen-Zentrum fuhr er auf den an einem Stauende stehenden Laster eines 35-jährigen Herforders auf. Der Scania des 35-Jährigen wurde auf den Laster eines 60-jährigen Borkeners geschoben. Der 46-Jährige und der 35-Jährige wurden leicht verletzt. Es kam zu massiven Verkehrsbehinderungen, der Verkehr staute sich auf bis zu 14 Kilometern. mehr

Leverkusen

Rennbaum-Kreisel wird erst ab Dienstag saniert

Die Fahrbahnsanierung am Kreisverkehr Stauffenbergstraße/Rennbaumstraße beginnt erst am Dienstag, meldete die Stadt Leverkusen gestern. Der Verkehrsknotenpunkt wird für drei Wochen zum Nadelöhr. Zum Erneuern der Fahrbahn wird immer eine Hälfte des Kreisverkehrs gesperrt. Der Verkehr wird dann einspurig und per Ampelanlage an der Baustelle vorbeigeführt. Die Instandsetzung umfasst nur die sehr desolate Fahrbahn, ein endgültiger Ausbau des Kreisverkehrs ist nicht beschlossen. mehr

Leverkusen/Köln

Viel Lob zum Abschied für Ex-Betriebsratschef

Etwas mehr als 20 Minuten dauerte die Begrüßungsrede des Aufsichtsratsvorsitzenden Werner Wenning gestern bei der Bayer-Hauptversammlung. Ein nicht unerheblicher Teil davon widmete Wenning dem ehemaligen Betriebsratsvorsitzenden Thomas de Win. Der trat gestern als stellvertretender Aufsichtsratschef zurück - aus gesundheitlichen Gründen. Seit 2002 hatte er dem Gremium angehört, die letzten neun Jahre davon als Vize. Wenning blickte zurück auf de Wins Karriere im Unternehmen und erinnerte daran, "dass wir uns eben aus dieser Zeit gut kennen" und nicht erst seit dem Eintritt in den Aufsichtsrat. mehr

Judo

Judoka des SV Menzelen hinter den Erwartungen

Bei der Bezirksmeisterschaften der Altersklassen U12 und U15 konnten die Judoka des SV Menzelen die Erwartungen von Trainerin Tanja Utracik nicht erfüllen. Bei den Jüngeren ging Patrick Hoffmann selbstbewusst in die Kämpfe, schied aber vorzeitig aus. Auch für Ronja-Marie Meckl, Pia Angenendt, Jana Angenendt sowie Julia Tolksdorf war "trotz guter Leistungen" in der U15-Konkurrenz vorzeitig Schluss. Alina Redmann verpasste unglücklich das Finale und konnte ebenso im Kampf um Platz drei nicht ihre Stärken zeigen. mehr

Bshv Jüchen

Schützen laden zur Abba-Party

Der Name der "Chiquititas" ist Programm: Am Sonntag, 31. Juni, werden sie im Jüchener Schützenzelt ihre "Abba"-Show zeigen. Zur Zeitreise in die 70er Jahre gehören ausgefeilte Technik und musikalisches Können. Schützen-Vizepräsident Thomas Lindgens, der die Gruppe für die Jüchener entdeckt hat, ist sich sicher: "Das wird ein musikalischer Spaß - das Richtige zum Ausklang eines fantastischen Sonntags!" An diesem Abend, den zudem der "Schürzenjäger-DJ"" gestaltet, ist der Eintritt frei. "Das ist unser Dankeschön an alle, die uns beim Feiern unterstützen", so Lindgens. mehr

Bürgerschützen Gierath/Gubberath

Kurzweiliges Treffen für Senioren

Einen schönen Nachmittag mit den Älteren verbrachten das Gierath-Gubberather Königspaar Hans Peter und Brigitte Trippen, das Adjutantenpaar Norbert und Gisela Creutz sowie der Königszug "Roter Hirsch" im Seniorentreff in Gierath. Schützenpräsident Ralf Kriesemer hatte bei seinem Amtsantritt betont, dass er die Jugend- und Seniorenarbeit intensivieren will. Erstmals waren auch alle Mitglieder des Bürgerschützenvereins ab 70 Jahre zu Kaffee und selbst gebackenem Kuchen eingeladen. mehr

Montessori-Kinderhaus Stessen

Spendenritt für neues Indianerdorf auf Außengelände

Das Institut für Pferdegestützte Therapie hatte bundesweit zu einem Spendenritt für reitpädagogischer Interventionen für benachteiligte Kinder und Kinderprojekte für soziale Einrichtungen aufgerufen. Anlass für die Mädchen und Jungen im Montessori-Kinderhaus in Stessen, am Samstag, 13. Juni, die Pferde zu satteln; die Einrichtung kooperiert mit dem reitpädagogischen Projekt Patch of Heaven. Gisela Jansen, Leiterin des Montessori-Kinderhauses und selbst Reitpädagogin, stellt dafür ihre fünf Pferde zur Verfügung. mehr

Grevenbroich

Experten-Vortrag liefert Ideen zur Verschönerung der Schlossstadt

Der Kunstverein möchte die Schlossstadt attraktiver machen. Das haben sich Professor Hans-Rainer Willmen, Vorsitzender des Kunstvereins, und seine Mitstreiter auf die Fahnen geschrieben. Der Anfang zur Verschönerung - und damit einer Aufwertung - Grevenbroichs soll in der Innenstadt gemacht werden. Dazu soll ein Konzept erarbeitet werden. Für Anregungen sorgte jetzt Tim Rieniets, Geschäftsführer der Landesinitiative "StadtBauKultur". Im Bernardussaal widmete er sich unter dem Motto "Umbaukultur - Häuser von gestern für die Stadt von morgen" alternativen Möglichkeiten, Städten zu einem neuen Erscheinungsbild zu verhelfen. mehr

Dormagen

Mit Auto durchs Schaufenster gerast: Einbruch wie im Film

Birger Gröblinghoff, einer der beiden Geschäftsführer des Elektrofachmarktes Expert an der Lübecker Straße im Dormagener Gewerbegebiet Top West, ist frustriert. "Wir hatten zwar auch in der Vergangenheit schon Einbrüche in unseren Geschäften, aber noch nie in einer solchen Dimension", stellte er gestern im Telefonat mit unserer Zeitung fest. Die Umstände des Geschehens in der Nacht zum Pfingstsonntag (wir berichteten gestern) waren in der Tat spektakulär: Die bislang unbekannten Täter hatten einen vermutlich gestohlenen Audi A 6 als Rammbock benutzt und damit die Schaufensterscheibe durchbrochen. In den Räumen zertrümmerten sie Vitrinen und packten deren Inhalt ein. Den Wagen ließen sie danach einfach stehen. mehr

Regiobahn

Kaarsterin gewinnt Mal-Wettbewerb

Pauline aus Kaarst hat es geschafft: Die Neunjährige gehört zu den fünf Gewinnern des Kinderfahrschein-Malwettbewerbs der Regiobahn. Bis Anfang April hatte das Verkehrsunternehmen Kinder dazu eingeladen, ihrer Kreativität unter dem Motto "Meine Regiobahn" freien Lauf zu lassen. Aus knapp 330 Einsendungen wurden von einer vierköpfigen Jury fünf Gewinner gekürt. Die Bilder werden jetzt auf die Rückseite der Kinderfahrausweise aufgedruckt. "Es wurde gemalt, gezeichnet und gepinselt - der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt", sagt Daniel Prüfer, Marketing-Mitarbeiter der Regiobahn. mehr

Mit Kaarst

Markus Steins bleibt MIT-Chef

Die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU in Kaarst hat sich vor kurzem zur Mitgliederversammlung zusammengefunden. Für zwei weitere Jahre wiedergewählt wurde - bei nur einer Enthaltung - MIT-Vorsitzender Markus Steins. Aus dem Vorstand ausgeschieden ist Dieter Kirchhartz, für ihn rückt Marcel Kirchhartz als Beisitzer in den Vorstand. Schriftführerin ist nun Astrid Panitz, ihre Vertreterin Lissa Graef. Der übrige Vorstand ist in der bisherigen Besetzung wiedergewählt worden. Zu den Gästen gehörten auch Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und Bürgermeister Franz-Josef Moormann. mehr

Carolus

Vorstand der Gesellschaft beruft neue Beiräte

Nach seiner konstituierenden Sitzung Ende Mai hat der Vorstand der Gesellschaft Carolus einen neuen Beirat berufen. Traditionell werden in dieses Gremium Mitglieder der Gesellschaft aufgenommen, die nicht zuletzt aufgrund ihrer beruflichen und persönlichen Erfahrungen den Vorstand in seiner Arbeit konstruktiv begleiten, beraten und zur Weiterentwicklung des Vereins sowie seiner Aktivitäten beitragen. Gemeinsam mit dem Vorsitzenden Hans-Peter Grabowski, Stellvertreter Roland Fußbahn, Schatzmeister Volker Zachel und Geschäftsführer Matthias Molzberger werden die Beiräte in den kommenden Jahren die Arbeit der Gesellschaft Carolus maßgeblich mitbestimmen, heißt es. mehr

Senioren-Union

Theo Thissen ist Bezirksvorsitzender

Der Vorsitzende der Kaarster Senioren-Union (SU), Theo Thissen, ist jetzt auch Vorsitzender des SU-Bezirksvorstands Niederrhein. Mitte Mai trafen sich 73 Delegierte aus den Kreisen Kleve, Wesel, Krefeld, Neuss, Mönchengladbach und Viersen zur Bezirksversammlung mit Wahlen im Marienhaus in Neuss. Der Wechsel an der Spitze war nötig geworden, weil der langjährige Bezirksvorsitzende Josef A. Horstmann nicht mehr zur Wahl antrat. Er bedankte sich bei den Vorstandsmitgliedern und wünschte dem neuen Vorstand für die Zukunft alles Gute. Der Landtagsabgeordnete Stefan Berger übernahm anschließend die Wahlleitung. mehr

Sahle Wohnen

Mieter-Kinder pflanzen Sonnenblumen am Hoverkamp

In der Sahle-Wohnanlage am "Hoverkamp" gab es vor kurzem einen Sonnenblumenwettbewerb. Mehr als 30 Mieterkinder pflanzten gemeinsam mit der "Sahle Wohnen"-Kundenbetreuerin Sonja Akermann und mit Mirushe Murtezani von der Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung "Die Insel" 50 kleine Sonnenblumen. "Jede Pflanze wurde mit dem Namen des Besitzers versehen, damit wir später erkennen können, wessen Blume am größten geworden ist", erklärt Sonja Akermann. "Vielleicht schafft es ja eine Pflanze, den Weltrekord zu brechen. mehr

Korschenbroich

Benefizkonzert: Morgen wieder "Jazz bei Johannes"

Seit 23 Jahren ist das Benefizkonzert "Jazz bei Johannes" fester Bestandteil der Korschenbroicher Kultur. Der Erlös der Veranstaltung geht an den Verein "Elterninitiative Kinderkrebsklinik" in Düsseldorf. In diesem Jahr ist die "Old Eagle Jazzband" unter Leitung von Robert Seeliger zu Gast. Sie spielen morgen, Freitag, 29. Mai, ab 19 Uhr auf - im Platanengarten der Gaststätte Deuss an der Kleinenbroicher Straße 1. Die Band präsentiert dort traditionellen New-Orleans-Jazz. mehr

Langenfeld

FDP-Chef Lindner sprach als Überraschungsgast in der Dückeburg

Zum dritten Mal hat das Langenfelder Unternehmen ControlExpert jetzt eine Fortbildung für Kunden und Gäste aus der Versicherungs- und Automobilbranche veranstaltet. Dazu kamen mehr als 120 Interessierte zusammen, nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus einigen der zehn Länder, in denen der Spezialist für automatisierte Belegverarbeitung inzwischen tätig ist. Nach Besichtigung der neuen Firmenzentrale an der Marie-Curie-Straße begaben sich die Teilnehmer mit automobilen Klassikern auf eine 150-Kilometer-Rallye durchs Bergische Land mit Mittagsrast im Brückenpark Müngsten. mehr

Tönisvorst

Löcher-Maschinenbau feiert morgen 50. Geburtstag

Morgen wird mal nicht gedreht, gefräst, gebohrt oder geschweißt - dann ist Feiern angesagt. Unternehmer Günter Löcher hat zur Geburtstagsfeier in seine Firma am Lenenweg 25 eingeladen. Gestern wurde in der Halle schon der Platz für Tische und Bänke freigeräumt. Wer an der Straße parkt, sieht nur ein unscheinbares Bürogebäude. Doch vom Konferenzraum im ersten Stock öffnet sich der Blick in eine langgezogene Halle mit 16 000 qm, in der eine Belegschaft von zwölf Mitarbeitern arbeitet. mehr

Lokalsport

Besiktas gewinnt das Finale gegen Schalke mit 2:0

32 Spiele dauerte es, bis der Sieger des HelpPhone-Cup beim FC Tannenhof den Pokal von Oberbürgermeister Thomas Geisel überreicht bekam und ihn jubelnd in die Höhe heben konnte. Gewinner des 3. internationalen Fußballturniers für Junioren-Mannschaften wurde die U16 von Besiktas Istanbul. Die Talente aus der Türkei besiegten im Finale den FC Schalke 04 mit 2:0, blieben im gesamten Turnier ohne Gegentor und traten damit die Nachfolge des zweimaligen Siegers Olympiakos Piräus an. mehr

Neuss

Tanz der Hofdamen verschönert den Königsball

Philipp Müller hatte die acht Damen des Hofstaates gut trainiert. Ein halbes Jahr lang hatten sich diese im Verborgenen mit ihm auf ihre Tanzvorführung vorbereitet, mit der sie beim Königsball am Dienstag einen besonderen Akzent setzten. Überraschen konnten sie Reinhold und Alice Welter als Königspaar damit allerdings nicht. Denn die Darbietung der Hofdamen beim letzten Ball des viertägigen Heimatfestes hat bei den Grefrather Sebastianusschützen ebenso Tradition wie das - mal mehr, mal weniger ausgeprägte - Problem der Damen, einen Tanzpartner zu finden, der diesen Auftritt mitmacht. mehr

Düsseldorf

FDP: Trödelmärkte sollen sonntags früh öffnen dürfen

Die Händler auf Trödelmärkten müssen früh mit ihrem Geschäft beginnen, sonst ist der Charme des Trödels verflogen, findet Düsseldorfs FDP-Chefin Marie-Agnes Strack-Zimmermann. Sie fordert deshalb, all den Märkten, die sonntags in der Landeshauptstadt stattfinden, eine Sondergenehmigung zur frühen Öffnung zu erteilen. "Der frühe Vogel fängt den Wurm, das ist beim Trödeln ein Prinzip. Der Markt ist eine eigene Welt, die mit dem normalen Handel nichts zu tun hat", so die Chefin der Liberalen. mehr

Forum

"Irreparabler Keil zwischen Eltern und Erziehern"

Der andauernde Streik in den Kitas erbost immer mehr Mütter und Väter. "Manche Eltern sind extrem verzweifelt, Kinder völlig durcheinander. Eltern haben Abmahnungen von Arbeitgebern erhalten, Selbstständigen geht Einkommen verloren", schreibt Astrid Schmitz vom Elternrat der Kita Himmelgeister Straße. In einem Brief hat sich der Elternrat nun an die Erzieher der Einrichtung gewandt. Darin heißt es: "Auch inhaltlich haben die Eltern kein Verständnis und keine Akzeptanz mehr für die komplette langfristige Schließung der Kita aufgrund des Streiks. Sollte die komplette Schließung weiter andauern, wird dies einen irreparablen Keil zwischen Eltern und Erzieherinnen bzw. Kita-Leitung treiben." mehr

Schermbeck

Meike (9) ist die neue Pingstebrut in Üfte

Die neunjährige Meike Große-Gehling ist neue Pingstebrut in Üfte. Am Pfingstsonntag wurde die Schülerin der Maximilian-Kolbe-Schule von etlichen Kindern begleitet. Wegen der weiten Wege in Üfte waren die Kinder froh, als Heiner Große-Gehling den Traktor vor die geschlossene Karre spannte, in der alle Kinder bequem Platz nehmen konnten. An jeder Haustür sangen die Kinder das Lied von der Pingstebrut. Meist gab es Geld, das die Kinder für einen guten Zweck spenden wollen. Nach der Rückkehr lud Tanja Große-Gehling die Kinder zum Kaffeetrinken ein. Den Kuchen und die Waffeln hatten die größeren Üfter Mädchen Juliane Weßel, Birgit Triptrap, Lena Beemelmans und Evelyn Deiters gebacken. Nach dem Kaffeetrinken gab es für die Kinder Spaß bei den Kreis- und Rennspielen. mehr

Dinslaken

Mehr Wohnraum für Flüchtlinge in der Fliehburg

Ursprünglich sollte Haus Sachsen, das zu dem von der Caritas betriebenen Übergangswohnheim An der Fliehburg gehört, abgerissen und neu gebaut werden. Die dafür anfallenden Kosten waren mit 613 000 Euro veranschlagt. Die Caritas hat das Gebäude durch einen Architekten nochmals prüfen lassen, der feststellte, dass eine Renovierung des Gebäudes doch wirtschaftlich vertretbar und für nicht ganz 290 000 Euro auch durchführbar ist. Gestern nun beschloss der Sozialausschuss, das Gebäude, das zur Unterbringung von ausländischen Kriegsflüchtlingen genutzt werden soll, sanieren zu lassen. mehr

Krefeld

Jugendkirche lädt zu langer Konzertnacht ein

Die Jugendkirche Krefeld veranstaltet morgen, Freitag, 29.Mai, ab 20.30 Uhr eine Jugend-Konzertnacht in der Jugendkirche (St. Elisabeth, Viktoriaplatz 1). Organisiert wird die Konzertnacht getreu dem Motto "Von, für und mit Jugendlichen" vom Team der Jugendkirche. Auftreten werden Jugendliche zwischen 11 und 26 Jahren, die an diesem Abend die Möglichkeit haben, Selbstgeschriebenes, Gecovertes, Tanz und Theater vor Publikum und Gleichaltrigen zu präsentieren. Die Jugendkirche bietet an diesem Abend eine Bühne sowie Licht- und Tontechnik. 13 Solokünstler, zwei Tanz- und Theatergruppen und ein Projektchor werden an diesem Abend die Bühne nutzen, um sich und ihre Stücke der Öffentlichkeit vorzustellen. Für das leibliche Wohl ist durch die Jugendeinrichtungen Casablanca und JZ Fischeln gesorgt. mehr

Kamp-Lintfort

B 528: Zwei Frauen bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Bei einem schweren Verkehrsunfall sind am Dienstagabend in Kamp-Lintfort zwei Frauen schwer verletzt worden. Gegen 19 Uhr befuhr eine 43-jährige Moerserin mit ihrem Pkw die B 528 in Richtung Autobahnkreuz Kamp-Lintfort. Dabei geriet sie nahe der Friedrich-Heinrich-Allee nach rechts in den Grünstreifen, prallte gegen die Leitplanke und schleuderte zurück in den Gegenverkehr. Hier kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw einer 34-Jährigen aus Neukirchen-Vluyn. mehr

Duisburg

Alina Götz gewinnt Chinesisch-Wettbewerb

Den diesjährigen Chinesisch-Wettbewerb "Chinese-Bridge" hat die Kandidatin des in Duisburg beheimateten Konfuzius-Instituts Metropole Ruhr, Alina Götz, gewonnen. Sie setzte sich beim Deutschlandfinale in Nürnberg gegen 14 weitere Kandidaten durch. Der "Chinese Bridge"-Wettbewerb ermöglicht Studierenden, ihre erworbenen Chinesisch-Kenntnisse zu präsentieren und sich mit anderen Studierenden zu messen. Der Dachverband der Konfuzius-Institute, Hanban, veranstaltet diesen Wettbewerb jedes Jahr weltweit in zwei verschiedenen Kategorien, für Schüler und Studierende. mehr

Duisburg

Scouting-Programm: 500 000 Euro für die Talentförderung an der UDE

Das Talentscouting-Programm der Landesregierung und der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen stößt auf großes Interesse: Sechs Ruhrgebietshochschulen werden sich an dem Projekt zur Förderung von Jugendlichen aus Nichtakademiker- und Zuwandererfamilien beteiligen, darunter auch die Universität Duisburg-Essen (UDE). Die Hochschulen und Wissenschaftsministerin Svenja Schulze haben jetzt in Gelsenkirchen die Kooperationsverträge unterzeichnet. mehr

Duisburg

Uni organisiert Tagung zur Krisenbewältigung

Eine Metropole ist durch einen Tornado tagelang ohne Strom. Ein Unglück lähmt in einem Zulieferland die Chip-Produktion, und weltweit fehlen Bauteile. - Zwei Krisen, wie sie jederzeit passieren können. Wie schafft man es, sie schnell zu bewältigen? Und wie entwickelt man resiliente Systeme, also solche, die bei einem (Teil-)Ausfall nicht völlig versagen? Darum geht es bei einer Summer School der Universitäten Duisburg-Essen (UDE) und Koç (Türkei). Sie findet Mitte August in Istanbul statt. Studierende, Wissenschaftler und Praktiker können sich bis zum 31. Mai bewerben. mehr

Mönchengladbach

Hannelore Kraft ehrt Ralf Seidel mit Verdienstorden

Der ehemalige Ärztliche Direktor der LVR-Klinik Mönchengladbach (damals: Rheinische Landeskliniken), Dr. Ralf Seidel, hat gestern aus den Händen von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft in der NRW-Staatskanzlei den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland entgegengenommen. Über 20 Jahre hat Ralf Seidel erfolgreich dafür gearbeitet, dass Mönchengladbach "als Modellregion der Reformpsychiatrie gilt und einen ausgezeichneten Ruf genießt", lobte Hannelore Kraft. mehr

Krefeld

Krefelder können Beschwerde gegen Bahnlärm einlegen

Die Stadt Krefeld empfiehlt den an den Haupteisenbahnstrecken wohnenden Bürgern, die Möglichkeit der Öffentlichkeitsbeteiligung des Eisenbahnbundesamtes (EBA) zu nutzen, um ihre festgestellten Lärmbelastungen dort direkt zu melden. Das EBA führt noch bis Ende Juni die erste Phase einer bundesweiten Öffentlichkeitsbeteiligung zum Lärmaktionsplan für die Haupteisenbahnstrecken durch. Das EBA wird diese in der Lärmaktionsplanung berücksichtigen und einen Lärmaktionsplan vorstellen. Hieran schließt die zweite Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung an, über die das EBA zu gegebener Zeit informieren wird. mehr

Hilden

Kita-Streiks - Eltern sauer, Stadt erstattet Beiträge

Erzieher und Sozialarbeiter in städtischen Einrichtungen streiken jetzt in der dritten Woche. Ab Donnerstag sind auch alle Beschäftigten des Sozial- und Erziehungsdienstes (inklusive Jugendförderung und Offene Ganztagsschule) zu unbefristeten Streiks aufgerufen, teilt Noosha Aubel, Leiterin des Amts für Schule, Jugend und Sport mit. Unbefristet werden weiterhin folgende Bereiche bestreikt: Allgemeiner Sozialer Dienst, Pflegekinderdienst, das Familienbüro Stellwerk und die Kitas. Drei von acht städtischen Kitas sind geschlossen oder stark eingeschränkt. Daneben gibt es 18 weitere Kitas in Hilden mit anderen Trägern, die nicht bestreikt werden. Ein Ende des Arbeitskampfes ist nicht in Sicht. mehr

Mönchengladbach

Verbraucherzentrale: Meiste Anfragen wegen finanzieller Sorgen

Seit Juni 2014 steht fest: Bürger der Stadt haben mit der Verbraucherzentrale in Mönchengladbach zumindest bis 2018 eine feste Anlaufstelle, um sich bei Verbraucherschutzfragen beraten zu lassen - die finanzielle Existenz der Einrichtung an der Bahnhofstraße in Rheydt konnte gesichert werden. Dies wurde im jetzt vorgestellten Jahresbericht noch einmal verdeutlicht. Aus dem Bericht geht zudem hervor, dass im vergangenen Jahr 10 500 Anfragen von Ratsuchenden in der Zentrale eingingen. Auf die Internetseite der Verbraucherschutzzentrale wurde 14 289 Mal zugegriffen. mehr

Mönchengladbach

Wegen Kokain-Schmuggels vor der Ersten Strafkammer

Am 30. Januar 2014 wurden ein Kölner (33) und ein Mann (26) aus Wesseling mit ihrem Fahrzeug auf der Autobahn 52 bei Niederkrüchten von der Polizei kontrolliert. Ein Beamter entdeckte in der Hose des Kölners ein Päckchen mit 50 Gramm Kokain. Die Drogen sollen einen Wert von etwa 2500 Euro gehabt haben. Ein Messer zeigte der 33-Jährige ebenso bereitwillig. Die beiden Männer, die sich als Kollegen in einer Spedition kannten, wurden festgenommen. mehr

Mönchengladbach

400 Grünflächen-Mitarbeiter der Stadt wechseln zur GEM

Es ist die größte Umstrukturierung der Verwaltung, seit 1975 Gladbach, Rheydt und Wickrath zusammenwuchsen. Rund 400 Mitarbeiter, die bisher im Fachbereich 60 an der Pflege des städtischen Grüns arbeiten, werden künftig zur GEM gehören. Denn die holt ab 2016 nicht nur den Müll ab und reinigt die Straßen, sondern trägt die Verantwortung für alles, was mit Sauberkeit zu tun hat - also auch für die Parks und Grünflächen, für die Straßenunterhaltung, für Genehmigung, Kontrolle und Ahndung zum Beispiel für Plakatierungen. mehr

Leverkusen

Mathe-"Missionar" Strick bringt die letzten Schuljahres-Kalender heraus

Vor 25 Jahren hat der Leverkusener Mathematiklehrer Heinz Klaus Strick seine Passion entdeckt, für die er auch als Rentner die vergangenen acht Jahre sehr viel geopfert hat. Seine Passion ist das Friedensdorf Oberhausen, wo traumatisierte und oft auch verletzte Kinder aus Kriegsgebieten betreut werden. Mit seinen Mathematik-Kalendern hat Strick bislang sage und schreibe 115 000 Euro für das Friedensdorf einnehmen können. Sein Ziel bis Dezember diesen Jahres ist es, auf 123 456,78 Euro zu kommen und damit einen krönenenden Abschluss seiner ehrenamtlichen Arbeit zu schaffen. mehr

Ratingen

Mit dem blauem Band geht die DLRG am See auf Nummer sicher

Bekanntermaßen macht Schwimmen großen Spaß - und zu planschen ist auch nicht schlecht. Im Eifer des Gefechts geraten bei Wasserschlachten an Baggerlöchern oder andern Gewässern schon mal die Eltern außer Sichtweite. Und wo dann bei manchem (Klein-)Kind blanke Panik herrschte, hilft jetzt das DLRG-Band. Es ist keins der unzähligen bunten Dinger mit nur dekorativem Charakter. Dieses schaut gut aus und ist ein Kindersuchband. mehr

Lokalsport

Paolo Lorenzi bei den French Open ausgeschieden

Paolo Lorenzi, Neuzugang des Krefelder Bundesligisten HTC Blau-Weiß, schied gestern bei den French Open in der ersten Runde gegen Gilles Muller aus Luxemburg in einem Marathonmatch über vier Stunden und 13 Minuten in fünf Sätzen mit 6:4, 6:4, 6:7, 6:7, 4:6 aus. Vor Ort verfolgte Blau-Weiß-Teamchef Olaf Merkel das Match seines Schützlings. Die Begegnung war am Dienstag nach dem Ende des vierten Durchgangs wegen der einbrechenden Dunkelheit unterbrochen worden und wurde gestern Nachmittag fortgesetzt. mehr

Osc Waldniel

Blaue Flecken, Blasen und Muskelkater beim Matschlauf

Für die Vogelsratherin Inge Buscher-Schäben ging es zum "toughmudder" nach Arnsberg - zu einem Matschlauf mit vielen Schikanen. Sie hatte den Startplatz bei einem finnischen Reifenhersteller gewonnen und wurde das komplette Wochenende gesponsert. Insgesamt fünf Länder (Tschechischen, Norwegen, Finnland, Schweden und Deutschland) schickten jeweils fünf Teilnehmer in den Matsch. Bevor es mit dem Team Germany losging, bekam jeder seine spezielle Gesichtsbemalung. Mit der Startnummer auf der Stirn und Reifenspuren. mehr

Kalkum

Kalkum hat eine Prinzessin

Beim Wettkampf um den Titel des Schülerprinzen Kalkums wird zwar nicht scharf geschossen, so spannend wie beim Königsschuss der "Großen" geht es aber allemal zu. Rund 20 Kinder und Jugendliche trafen sich gestern und ermittelten den besten Jungschützen durch Pfeilwerfen. Das Prinzenpaar darf das Schützenfest am Wochenende an der Seite des Königspaares verbringen, ist von den brauchtümlichen Pflichten des erwachsenen Schützenkönigs aber noch befreit. mehr

Streetwork-Turnier

Jugendliche messen sich bei Billard, Kicker, Dart und Tischtennis

ENGELSKIRCHEN/HÜCKESWAGEN (büba) Das Streetwork-Turnier ging jetzt in seine dritte Runde. Jedes Frühjahr im Mai treffen sich alle Streetworker aus dem gesamten Oberbergischen Kreis mit den von ihnen betreuten Jugendlichen und lassen die Jungen und Mädchen in den Disziplinen Billard, Kicker, Dart und Tischtennis gegeneinander antreten. Bei den Wettkämpfen am Aggerstrand in Engelskirchen-Ründeroth waren auch Teilnehmer aus Hückeswagen dabei, die von Heiko Lenger betreut werden. "Es ist allerdings nicht allein der Wettkampfgedanke, der bei diesem Turnier im Vordergrund steht", betont der Streetworker. Die Veranstaltung biete die Möglichkeit, junge Leute aus den verschiedenen oberbergischen Gemeinden zusammenzubringen und gemeinsam bei Spiel, Spannung und Spaß eine gute Zeit zu erleben. Nach der Siegerehrung und der Pokalübergabe gab es für alle zur Stärkung Hotdogs, und im Anschluss wurde bei ausgelassener Stimmung und Musik gefeiert. Die Organisatoren Michaela Hoffacker (Streetwork Nümbrecht) und Heiko Lenger (Streetwork Marienheide/Hückeswagen) zeigten sich von der großen Resonanz und tollen Stimmung begeistert und freuen sich bereits auf das nächste Streetwork-Turnier in 2016. mehr

Kommentar

Ein unseliger Streit zweier Alphatiere

Werner Dornscheidt hat in der vorigen Woche gezeigt, wie man Kompromisse organisiert. Um eine Eskalation zu verhindern, hat der Messe-Chef dafür gesorgt, dass schon der Aufsichtsrat seines Unternehmens der von Oberbürgermeister Geisel gewünschten Ausschüttung zustimmt. Denn eine Mehrheit dafür hätte der OB im Gesellschafterausschuss der Messe ohnehin organisiert. Gut gemacht also - und eine unselige Debatte auf Kosten der Firma weniger. Ganz anders handeln Geisel und Sparkassenchef Arndt Hallmann. Statt eine Einigung zu suchen, wollen beide seit Monaten das Maximum. Dabei wird von den beiden Alphatieren so viel Porzellan zerschlagen, dass am Ende beide verlieren - und das Image der Sparkasse Schaden nimmt. Uwe-Jens Ruhnau mehr

Düsseldorf

NRW-Wirtschaft kritisiert Landesentwicklungs-Plan

Die von Rot-Grün vorgenommenen Änderungen am Entwurf für den neuen Landesentwicklungsplan (LEP) gehen der Wirtschaft nicht weit genug. Zwar sei es zu begrüßen, dass es Lockerungen beim Flächenverbrauch geben soll, aber in dem Entwurf seien dazu weiterhin "eher restriktive Vorgaben" enthalten. "Hier ist noch großer Diskussionsbedarf gegeben, um Kommunen und Wirtschaft die notwendigen Entwicklungsmöglichkeiten für Arbeitsplätze und Wertschöpfung zu gewährleisten", heißt es in einer gemeinsamen Erklärung der Industrie- und Handelskammern sowie der Handwerkskammern NRW. mehr

Düsseldorf

Kita-Beirat fordert rasches Ende des "unsinnigen Streiks"

Vor der heutigen Zusammenkunft der kommunalen Arbeitgeber in Frankfurt/Main hat der Landeselternbeirat der Kitas in NRW an die Kommunen appelliert, den Erzieherinnen ein "angemessenes Angebot" zu machen. Der "vollkommen unsinnige Streik" müsse ein rasches Ende finden. Auch die Gewerkschaften müssten sich auf einen Kompromiss einlassen. Heute trifft sich die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände. "Wir erwarten, dass sie uns anschließend ein verhandlungsfähiges Angebot vorlegt. Ist das der Fall, sind wir selbstverständlich dazu bereit, die Verhandlungen umgehend wieder aufzunehmen", sagt Andreas Hemsing, Verhandlungsführer der Arbeitnehmervertreter. mehr

Kirche in Schockstarre

Es war einmal eine Zeit, da befragte die katholische Kirche ihre Gläubigen nach deren Lebenswirklichkeit. Die gaben zur ehrlichen Antwort, dass sie eine Weiterentwicklung kirchlicher Lehre wünschten; kritisiert wurde insbesondere der Ausschluss von Menschen in homosexuellen Partnerschaften. Nur ein paar Wochen ist das jetzt her. Seitdem scheint das Staunen der Kirche übers eigene Kirchenvolk kein Ende gefunden zu haben. Denn wer das irische Ja zur Homo-Ehe rhetorisch maßlos als "Niederlage für die Menschheit" begreift (wie Kardinal-Staatssekretär Parolin), diskriminiert die Betroffenen wie auch all jene, deren aufgeklärter Geist sich der Toleranz verpflichtet fühlt. mehr

Düsseldorf

Ausbaustopp für Flughafen soll in Koalitionsvertrag

Die NRW-Grünen wollen bei ihrer Wiederwahl 2017 im Koalitionsvertrag eine Beschränkung der Flüge am Düsseldorfer Flughafen festschreiben. Das sagte die Landesvorsitzende Mona Neubaur gestern auf Nachfrage vor der Landespressekonferenz. Der Düsseldorfer Flughafen hat beim NRW-Verkehrsministerium die Genehmigung für gut 50 zusätzliche Starts pro Tag beantragt. Das Ministerium will darüber frühestens 2017 entscheiden, weil der Antrag bis dahin noch diverse Anhörungen durchlaufen muss. Die meisten Nachbarkommunen sind aus Lärmschutzgründen gegen die Kapazitätserweiterung und bereiten Klagen vor. Die mitregierende SPD in NRW will in dem Streit bislang keine eigene Meinung äußern. mehr

Atomstiftung prüfen

Auf den ersten Blick erscheint die von der Bundesregierung diskutierte Atomstiftung absurd. Lange haben die Konzerne mit den Meilern gutes Geld verdient. Nun, wo es an das Bezahlen geht, soll der Staat mit ins Boot - frei nach dem Motto: Gewinne privatisieren, Verluste sozialisieren? Die Sache ist komplexer. Atomkraft war stets höchst politisch: Die Politik war es, die im Kalten Krieg in der Atomkraft ein Mittel für mehr Versorgungssicherheit sah. Sie verfügte nach dem Fukushima-Unglück überstürzt den Ausstieg. Sie steht bei der Standortsuche nach Atommüll-Lagern auf der Bremse. mehr

Persönlich

Mehmet Görmez . . . wird mit dem Papst verglichen

Mit dem Papst verglichen zu werden, passiert nicht oft im Leben. Dem Leiter des türkischen Religionsamtes, Mehmet Görmez, wurde diese Ehre gerade zuteil. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan zog den Vergleich und rechtfertigte damit, dass Görmez künftig auf Auslandsreisen auf Regierungsflugzeuge zurückgreifen könne - der Papst nutze schließlich auch keine Linienflüge, sagte Erdogan dem Sender NTV in Ankara. Für Reisen chartert der Vatikan gewöhnlich eine Maschine der Fluggesellschaft Alitalia. mehr

Brüssel

8763 Flüchtlinge mehr nach Deutschland

Die EU-Kommission will zur Entlastung von Italien und Griechenland innerhalb von zwei Jahren insgesamt 40 000 Flüchtlinge auf andere EU-Staaten verteilen. Deutschland soll mit 8763 Migranten den größten Anteil aufnehmen. Der Entwurf, den die EU-Kommission gestern in Brüssel vorstellte, bezieht sich nur auf schutzbedürftige Flüchtlinge, also Menschen, die Anspruch auf Asyl in Europa haben. Die Zahl entspricht nach Angaben der EU-Behörde 40 Prozent der Asylberechtigten, die 2014 in Italien und Griechenland ankamen. Dabei handle es sich vor allem um Menschen aus Syrien und Eritrea. mehr

Gaza/Tel Aviv

Amnesty International wirft Hamas Folter vor

Der Gaza-Streifen leidet unter seiner eigenen Führung. Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International wirft der Hamas vor, im Sommer 2014 mindestens 23 angebliche Kollaborateure hingerichtet, Dutzende gefoltert oder entführt zu haben. Die Gewalt sei Teil einer "brutalen Kampagne" gewesen, die den Gaza-Streifen in Angst versetzen sollte, hieß es in einem Bericht, für den Amnesty International mit Verwandten, Zeugen und Aktivisten gesprochen hat. Dem Report zufolge hat die Hamas auch Gefangene exekutiert, die nicht verurteilt waren. mehr

Stichwort

Ahmadiyya

Die Ahmadiyya ist eine islamische Sondergemeinschaft, die im Jahr 1889 in Britisch-Indien gegründet wurde. Weltweit zählt die Gemeinschaft zehn Millionen Mitglieder, in Deutschland leben rund 37 000 von ihnen. Gerade erst hat die Ahmadiyya-Gemeinde in Hanau eine neue Moschee eröffnet. Die Moscheen werden nach Angaben des Verbands durch die Spenden seiner Mitglieder finanziert. Die Ahma diyyas stammen überwiegend aus Pakistan. Seit Mitte der 70er Jahre werden sie dort verfolgt und erhalten in der Regel in Deutschland Asyl. 2013 erhielt die Ahmadiyya in Hessen den Status als Körperschaft des öffentlichen Rechts, genießt also die gleichen Rechte wie die christlichen Kirchen und ist Partner des Landes beim islamischen Religionsunterricht an staatlichen Schulen. mehr

Zürich

DFB-Präsident Niersbach ermahnt Katar

DFB-Chef Wolfgang Niersbach hat kurz vor seiner Aufnahme ins Fifa-Exekutivkomitee vom künftigen WM-Gastgeber Katar deutliche Anstrengungen bei der Verbesserung der Menschen- und Arbeitsrechte gefordert. "Ich will nicht von einem Ultimatum sprechen, aber es muss ein Zeitpunkt kommen, an dem die Probleme mit Blick auf die WM 2022 gelöst sind", sagte der ehemalige Düsseldorfer Sportjournalist. Die anhaltenden Vorwürfe über miserable Bedingungen für Gastarbeiter im WM-Ausrichterland schädigten vor allem den Ruf des Emirats. mehr

Berlin

Grüne fordern von Minister mehr Druck für Tierwohl

Im Streit um die zu geringe Finanzierung der Handelsinitiative für mehr Tierschutz in deutschen Ställen fordern die Grünen von Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) mehr Engagement. Friedrich Ostendorff, agrarpolitischer Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion, sagte unserer Zeitung, Schmidt sei "in der Pflicht, sämtliche Akteure an den Tisch zu holen und Druck zu machen". Es liege in der Verantwortung des Ministers, für mehr Tierwohl zu sorgen, damit er seinen Ankündigungen zu einem hohen Maß an Tierschutz nachkomme. mehr

Düsseldorf

Schwänzte Minister Sondersitzung für Brauhausfeier?

Der CDU-Landtagsabgeordnete Werner Lohn verdächtigt NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD), einer wichtigen Beratung zum Nachtragshaushaltsgesetz wegen einer Feier in Köln ferngeblieben zu sein. Es sei der Eindruck entstanden, dass "er die wichtige Sondersitzung bewusst geschwänzt habe, um an einer fröhlichen Brauhauseinweihung teilzunehmen", schreibt Lohn in einer gestern veröffentlichten kleinen Anfrage an die Landesregierung. mehr

Cuxhaven

Havarierter Frachter vor Helgoland

Die riesigen Rauchschwaden sind auch aus großer Entfernung zu sehen: 30 Kilometer westlich von Helgoland ist auf der Nordsee ein Düngemittel-Frachter in Not geraten. Die Besatzung ging von Bord, weil es zu gefährlich geworden ist. Gestern haben Spezialboote die "Purple Beach" erreicht. Sie kühlten das Schiff und verhinderten so die Explosion. Was genau im Laderaum des 192 Meter langen Frachters passierte, ist noch unklar. Fest steht nur: Es entstanden giftige Dämpfe. mehr

Brackley

Formel 1: Mercedes zieht keine personellen Konsequenzen

Die Enttäuschung nach dem Chaos-Rennen von Monaco am Sonntag sitzt tief bei Mercedes. Motorsportchef Toto Wolff steckt seitdem mächtig ein. Nach einer Krisensitzung am Firmensitz im englischen Brackley stellte er sich via Twitter auch Fragen der Fans. Wichtig ist dem Österreicher, dass der Strategie-Fehler, der Weltmeister Lewis Hamilton um den sicheren Sieg brachte, niemanden den Job gekostet hat. "Wir sind ein Weltmeisterteam und machen keine Schuldzuweisungen wegen eines Rennens", erklärte Wolff. mehr

Berlin

Kauflaune der Deutschen so gut wie zuletzt 2001

Die Stimmung der deutschen Verbraucher ist derzeit so gut wie seit fast 14 Jahren nicht mehr. Das Barometer für das Konsumklima im Juni kletterte überraschend um 0,1 auf 10,2 Punkte und damit auf den höchsten Stand seit Oktober 2001, wie die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) mitteilte. Die Verbraucher blicken optimistischer auf die Konjunktur und liebäugeln wieder stärker mit größeren Einkäufen, etwa von Möbeln oder Mofas. "Die anhaltend gute Beschäftigungslage, gute Einkommenszuwächse sowie die niedrige Inflationsrate stützen die Konsumneigung nachhaltig", sagte GfK-Experte Rolf Bürkl. mehr

Köln

US-Drohnenopfer unterliegen vor deutschem Gericht

Deutschland ist nach einer Entscheidung des Kölner Verwaltungsgerichts nicht mitverantwortlich für US-Drohnenangriffe, die möglicherweise über die US-Basis Ramstein koordiniert wurden. Das Gericht wies gestern die Klage von drei Jemeniten ab, die bei einem US-Angriff 2012 zwei Verwandte verloren hatten. Unterstützt von Menschenrechtsorganisationen, hatten die Kläger von der Bundesregierung verlangt, die Nutzung der US-Basis in Ramstein für solche Angriffe zu untersagen (Az.: 3 K 5625/14). mehr

New York

Festnahmen in Zürich sind "erst der Anfang"

US-Justizministerin Loretta Lynch kritisierte in New York die Verdächtigen im Korruptionsskandal. "Sie haben das weltweite Fußballgeschäft korrumpiert, um sich zu bereichern", warf die oberste Staatsanwältin den neun Funktionären und fünf Geschäftsmännern vor. "Sie haben es immer und immer wieder gemacht. Jahr um Jahr, Turnier um Turnier." Einer der Angeschuldigten habe sich mit rund zehn Millionen Dollar (9,2 Mio. Euro) bereichert. Laut Lynch sind allein im Zusammenhang mit der Vergabe der Copa America 2016 in den USA rund 110 Millionen Dollar (101 Mio. Euro) an Bestechungsgeldern geflossen. Das Turnier findet erstmals außerhalb Südamerikas und findet aus Anlass des 100. Geburtstages des südamerikanischen Verbandes als Gemeinschafts-Event Copa America Centenario statt. mehr

Kommentar

Bahnlärm oder Stuttgart lassen grüßen: Bürger müssen aktiv werden

Der Leverkusener als solcher ist offenbar meist ein zufriedener Mensch. Die Aussicht auf eine noch breitere Autobahn quer durch Küppersteg und Wiesdorf ist nur für wenige Leverkusener Anlass genug für Prosteste oder Demonstrationen. Die Haltung "Es ist ohnehin alles schon beschlossen, wir kleinen Leute können nichts bewirken" zieht sich durch viele Reaktionen und Gespräche. "Solange der Störfall nicht da ist, glaubt der Bürger nicht, dass ein Störfall eintritt", bilanzierte gestern der ehemalige SPD-Fraktionsvorsitzende und heutige Anwalt Dr. Walter Mende. Da hat er recht. Trotzdem: Die Macht des Bürgers ist größer, als er manchmal glaubt. Er muss sich nur mit anderen zusammenschließen und Druck ausüben. Legal, aber deutlich müssen Politiker und Verwaltungen spüren, dass gegen den Willen der Bevölkerung nicht regiert werden darf. Bahnlärm und Autobahn-Monsterbauten - Dagegen muss engagiert gekämpft werden. (US) mehr