Alle Artikel vom 22. August 2017
Krefeld

Alkoholisierter bespuckt Polizeiwagen

Ein 32-jähriger Passant hat am Freitag gegen 16 Uhr auf der Inrather Straße auf einen langsam vorbeifahrenden Einsatzwagen einer Zivilstreife gespuckt. Wie die Polizei jetzt mitteilte, wollte sich der stark alkoholisierte Mann - trotz Anwesenheit uniformierter Kräfte - nicht ausweisen. Er gab sich aggressiv, beleidigte die Beamten und griff sie mit geballten Fäusten an. Die Einsatzkräfte setzen einen Schlagstock und Pfefferspray ein, um den Täter zu überwältigen. Zur Feststellung der Personalien wurde der 32-Jährige zur Wache gebracht. Anschließend ließ er sich im Krankenhaus wegen des Pfeffersprays behandeln. Ein leicht verletzter Beamter konnte seinen Dienst fortsetzen. mehr

Mettmann

Bislang 42 Waffen straffrei der Polizei übergeben

Bislang sind der Kreispolizei 42 Waffen zur Vernichtung übergeben worden. Diese Zahl nannte gestern der Leiter der Waffenrechtsstelle, Reinhard Spiecker, gegenüber der RP. Etwa die Hälfte davon seien Langwaffen, also Gewehre gewesen. Ihre Eigentümer hatten keine Besitzerlaubnis für die Waffen, im Volksmund: Waffenschein, und nutzten jetzt die Amnestieklausel aus. Sie besagt, dass man illegale Waffen bis zum 1. Juli 2018 straffrei bei der Kreispolizei oder der nächsten Polizeidienststelle übergeben kann. "Ein Anfang ist gemacht", sagte Spiecker. Für einen Vergleich mit der bislang letzten Aktion dieser Art im Jahr 2009 sei es noch viel zu früh: "Damals wurden insgesamt 2000 illegale Waffen innerhalb eines halben Jahres eingesammelt. Die meisten kamen kurz vor Ende der Abgabefrist." mehr

Wermelskirchen

Käse für 2,98 Euro gestohlen - 1000 Euro Geldstrafe

Die Frau betrat unter Tränen den Saal des Amtsgerichtes am Brückenweg. "Atmen Sie erst einmal tief durch", sagte der Staatsanwalt, bevor er die Anklage verlas. Sein wohlgemeinter Rat nützte nichts. Die Tränen der Frau flossen noch heftiger, als sie hörte: "Diebstahl geringwertiger Sachen." Hinter diesem Vorwurf verbarg sich ein Ladendiebstahl. Die Seniorin hatte in einem Lebensmittelgeschäft Käse im Wert von 2,98 Euro gestohlen. Andere Waren hatte sie bezahlt. mehr

Wesel

Medizinvortrag heute zum Thema Sodbrennen

Die digitale Welt bietet viele Möglichkeiten, sich über Krankheiten zu informieren. Doch oft lässt "Dr. Google" eher mehr Fragen offen, als diese zu beantworten. Deshalb startet jetzt der bewährte Gesundheitskompass Niederrhein, der jährlich knapp 1000 Zuhörer lockt. Bis in den Advent hinein stehen 18 Vortragsveranstaltungen auf dem Programm. Der Gesundheitskompass findet im Evangelischen Krankenhaus Wesel sowie an verschiedenen Orten in der Region statt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Um die Planungen zu erleichtern, wird um telefonische Anmeldung unter 0281 106-2051 gebeten. mehr

Jugendfreizeit

Im Schatten der längsten Hängebrücke der Welt

RANDA/ELTEN (RP) Bereits zum fünften Mal führte die Jugendfreizeit von St. Vitus jetzt in die Augustinerhütte in Randa bei Zermatt im Schweizer Kanton Wallis. In dem 120 Jahre alten Bauernhaus kamen 17 Jugendliche und vier erwachsene Betreuer unter. Alle bewegte die Frage: Wie wird die neue Fußgängerhängebrücke sein, die sich unmittelbar oberhalb Hauses befindet? Die Brücke ist mit 494 Metern die längste Brücke ihrer Art weltweit. mehr

Blickpunkt Wirtschaft

Wirte verärgert: Live-Fußball in Kneipen wird immer teurer

Nur vier Gaststätten zeigt die Suchmaschine des Bezahlsenders "Sky" für das Stadtgebiet Wermelskirchen. In der Sportarena an der Beltener Straße, der Gaststätte am Bahnhof, der Gaststätte Höller am Schwanen und im Tagungshotel Große Ledder können demnach die Spiele der Fußball-Bundesliga live gesehen werden. "Ich vermute, es gibt noch mehr", sagt Stefan Brandt von der Sportarena. "Die hängen dann wahrscheinlich am Privatanschluss." mehr

Vereinsticker

HTC-Knirpse spielen erfolgreiche Saison

HÜCKESWAGEN (büba) Die Tennissaison ist beim HTC 73 beendet. Die Damen- und die Nachwuchsmannschaft landeten zwar nicht weit vorne, die Verantwortlichen sind dennoch zufrieden mit dem Erreichten. Die Kleinsten - die U9-Kleinfeld-Mannschaft - belegten nach Mitteilung von Cornelia Paulat-Graf in ihrer zweiten Medenspiel-Saison in der Gruppe K2 mit 6:12-Punkten einen starken vierten Platz. Daran beteiligt waren die Nachwuchsspieler Mia Seifert, Greta Kanitz, Mirela Drazenovic, Phil Liemke, Flora Turck, Simon Winkel, Merle Mellin, Marie Ebbinghaus, Julia Lorenz und Laurina Schmidt. Auch das Damen-50-Team hatte Grund zum Feiern. Mit 5:7- Punkten kamen Christel Hardenbicker, Christel Göke, Hellen Eversberg, Edelgard Kux, Siggi Böhm und Ingrid Kirch auf den fünften Platz erkämpften sich somit den Klassenerhalt. mehr

Frauen-Nationalspielerin

Henning wechselt von Lyon zum FC Arsenal

Die deutsche Fußball-Nationalspielerin Josephine Henning kehrt zum FC Arsenal nach London zurück. Der englische Premier-League-Klub bestätigte am Montagabend die Verpflichtung der DFB-Innenverteidigerin, die seit Anfang Juli vereinslos war. Bis Ende Juni hatte die 27 Jahre alte Olympiasiegerin beim Champions-League-Sieger Olympique Lyon unter Vertrag gestanden, wo sie aber nicht regelmäßig zum Einsatz kam. Die frühere Spielerin von Turbine Potsdam und des VfL Wolfsburg, die auch zum EM-Kader der DFB-Frauen in den Niederlanden gehörte, stand bereits vor ihrem Wechsel nach Frankreich von Februar bis Oktober 2016 in London unter Vertrag. "Ich freue mich sehr über meine Rückkehr zu Arsenal. Wir wollen Trophäen gewinnen, und ich werde hart dafür arbeiten, dem Club dabei zu helfen, die Ziele zu erreichen." Henning bestritt bislang 42 Länderspiele und erzielte zwei Tore. mehr

Hürdensaison vorzeitig beendet

WM-Dritte Dutkiewicz vrzichtet auf Start beim ISTAF

Die WM-Dritte im Hürdensprint, Pamela Dutkiewicz, hat ihre Starts beim Diamond-League-Finale am Donnerstag in Zürich sowie am Sonntag beim Berliner ISTAF abgesagt. "Mir tut es im Herzen weh", erklärte die Wattenscheiderin dem Portal leichtathletik.de. Nur drei Tage nach dem Gewinn der Bronzemedaille bei den Weltmeisterschaften in London war die 25-Jährige bei einem Meeting in Warschau vergangenen Dienstag gestürzt und hatte sich einen Bluterguss am Knie zugezogen. Die Schwellung heilte langsamer als gedacht, und so entschloss sich die Athletin, ihre Saison zu beenden. mehr

3. Liga

2000 Euro Geldstrafe für Drittligisten Paderborn

Der SC Paderborn ist mit einer Geldstrafe in Höhe von 2 000 Euro belegt worden. Damit ahndete das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bunds (DFB) das Zünden von Rauchkörpern durch SCP-Anhänger während des Auswärtsspiels bei SF Lotte am 1. August. Der Drittligist hat dem Urteil zugestimmt. Die Ermittlungen der Polizeibehörden und der beiden Klubs halten an. "Wir sind für jeden Hinweis dankbar, der zur Ermittlung der Täter beiträgt. Bei einer Überführung werden wir die Täter in Regress nehmen und entsprechende zivilrechtliche Schritte einleiten", wird Geschäftsführer Martin Hornberger in einer Vereinsmitteilung am Dienstag zitiert. mehr

Gemeinsame Bewerbung

Uruguay und Argentinien wollen WM 2030 ausrichten

Uruguay und Argentinien wollen in der kommenden Woche offiziell ihre gemeinsame Bewerbung für die Austragung der Fußball-Weltmeisterschaft 2030 bekannt geben. Dies kündigte Uruguays Regierungschef Tabare Vazquez vor einem Besuch seines argentinischen Kollegen Mauricio Macri am 30. August an. Bereits seit Beginn vergangenen Jahres arbeiten die beiden südamerikanischen Länder intensiv an einer Bewerbung. "Wir bekräftigen, dass wir eng zusammenarbeiten, um die Organisation der WM 2030 in Uruguay und Argentinien anzustreben", hatte Macri erklärt. Das Turnier mit Spielorten in beiden Ländern soll 100 Jahre nach der WM-Premiere 1930 in Uruguay erneut in Südamerika stattfinden. Der Kontinent war jüngst mit der Endrunde 2014 in Brasilien zum fünften Mal Ausrichter einer WM gewesen. 1978 hatte die WM in Argentinien stattgefunden. mehr

Champions-League-Quali

Hoffenheim klarer Außenseiter in Liverpool

Bundesligist 1899 Hoffenheim geht als klarer Außenseiter ins Play-off-Rückspiel der Champions League beim FC Liverpool mit Teammanager Jürgen Klopp. Für einen Sieg der Reds steht beim Sportwettenanbieter eine Quote von 1,62 zu Buche. Gelingt dem Team von Trainer Julian Nagelsmann ein Sieg, wird das 5,00-Fache des Einsatzes ausgezahlt. Schaltet die TSG das Klopp-Team aus und erreicht die Gruppenphase der Königsklasse, zahlt das Unternehmen das Achtfache des Einsatzes zurück. Die Reds werden mit einer Quote von 1,05 notiert. Das Hinspiel hatten die Kraichgauer zu Hause mit 1:2 verloren. Top-Favorit auf den Gewinn der Königsklasse ist laut bwin Titelverteidiger Real Madrid mit einer Titel-Quote von 5,00, dahinter folgen der FC Barcelona und der deutsche Meister Bayern München (beide 7,00). mehr

NFL

Broncos setzen auf Quarterback Siemian als Nummer eins

Die Denver Broncos gehen mit Quarterback Trevor Siemian als Nummer eins in die kommende NFL-Saison. Der 25-jährige Siemian, der in der vergangenen Spielzeit als Rookie die Nachfolge von Superstar Peyton Manning antrat, setzte sich im vereinsinternen Duell gegen Spielmacher Paxton Lynch durch. Das gab Cheftrainer Vance Joseph am Montag auf einer Pressekonferenz bekannt. "Trevor war in der Vorbereitung einfach beständiger, er ist unser Mann", so Joseph. In seiner Debütsaison hatte Siemian den Super-Bowl-Gewinner von 2015 zu neun Siegen bei sieben Niederlagen geführt, die Play-off-Teilnahme allerdings verpasst. Zum Saisonauftakt treffen die Broncos in der Nacht vom 12. September auf die Los Angeles Chargers. mehr

Tennis

Struff steht in Winston-Salem im Achtelfinale

Tennisprofi Jan-Lennard Struff hat beim ATP-Turnier in Winston-Salem das Achtelfinale erreicht. Der Warsteiner setzte sich am Montag (Ortszeit) in einem engen Match mit 7:6 (7:2), 7:5 gegen den an Nummer fünf gesetzten Pablo Cuevas aus Uruguay durch. In der nächsten Runde des mit 664 825 Dollar dotierten Hartplatzturniers im US-Bundesstaat North Carolina trifft Struff auf den Italiener Andreas Seppi oder den Briten Aljaz Bedene. Für Dominik Köpfer aus Donaueschingen ist das Turnier indes beendet. Er unterlag dem Argentinier Horacio Zeballos in Runde eins mit 2:6, 1:6. mehr

Lokalsport

Handball: TVK macht wieder zu viele Fehler

Nur drei Tage nach dem viel gelobten Testspiel gegen den TSV Bayer Dormagen (22:23) wusste Handball-Drittligist TV Korschenbroich beim Turnuier um den ELE-Cup des VfL Gladbeck nicht zu überzeugen: "Uns ist es nur bedingt gelungen, die Leistungen vom Turnier in Leichlingen und vom Spiel gegen Dormagen zu bestätigen", fasste Trainer Ronny Rogawska den letzten Test vor dem Meisterschaftsstart am Sonntag (17 Uhr, Hinni-Schwenker-Halle in Bremen) beim Neuling ATSV Habenhausen zusammen. mehr

Nettetal

"Session Possible" erneut im Seerosensaal

"Session Possible", das Musikprojekt des Saxofonisten Wolf Codera, kommt am Donnerstag, 21. September, 20 Uhr, erneut nach Nettetal. Und das ist durchaus etwas Besonderes, denn: "Normalerweise arbeite ich mit Künstlern nach dem Rotationsprinzip", erläuterte Codera. Für Nettetal werde er aber eine Ausnahme machen und mit der Besetzung auftreten, die bereits im Frühjahr dort zu sehen war. Dazu gehören etwa der Sänger Ray Scott Pardue, die Sängerin Mirjam van Eigen, Daniel Kögl (Keyboard) oder Bassist Alvin MiIlls. Die Resonanz sei damals zahlenmäßig zwar überschaubar gewesen, doch die Besucher seien absolut begeistert gewesen. Deshalb setzt Codera auf den Wiederholungseffekt. Und das scheint zu funktionieren: "Es läuft sehr gut", sagt der Musiker und Projektinitiator. Die Vorverkaufszahlen überträfen bereits jetzt, rund fünf Wochen vor dem Konzert, die damalige gesamte Besucherzahl. mehr

Duisburg

Filmwoche: Am Freitag endet die Einreichungsfrist

Noch bis Freitag, 25. August, können für die Duisburger Filmwoche Filme aus Deutschland, Österreich und der Schweiz für die 41. Duisburger Filmwoche eingereicht werden, die vom 6. bis 12. November im Filmforum am Dellplatz stattfindet. Die Arbeiten sollten über 30 Minuten lang sein und das Genre des Dokumentarischen bedienen und ausloten. Anschließend wird eine Auswahlkommission die Filme sichten, einschätzen und die einzelnen Eindrücke zu einem Programm zusammenführen. Nachdem die Kommission schon Ende Juni eine erste Sichtungswoche gemeinsam erlebte, geht es nach Einreichungsende in die entscheidende Phase der Filmauswahl. Die Kommission besteht aus sechs Mitgliedern, die jeweils ihre persönlichen Sichtweisen und professionellen Kontexte in den Sichtungsprozess mit einbringen. Dadurch kann die Gruppe aus verschiedenen Perspektiven fachkundige Blicke auf die Filme werfen und sich im gemeinsamen Austausch Urteile bilden. mehr

Duisburg

Trauer in Duisburgs Museen um K.O. Götz

Im Alter von 103 Jahren ist der Künstler K.O. Götz gestorben, der mit dem Museum Küppersmühle und dem Lehmbruck-Museum gleichermaßen eng verbunden war. MKM_Direktor Walter Smerling: "K.O. Götz' Schaffen war entscheidend für die Entwicklung der deutschen Nachkriegskunst. Wie kaum ein anderer hat der Maler das Informel national wie international geprägt. Sein Ziel war es, das Poetische in der Malerei zu behaupten - ohne die Mittel der Gegenständlichkeit. Er war Lehrmeister einer ganzen Dynastie deutscher Künstler. mehr

Duisburg

Innenhof-Fest mit OB-Kandidat Gerhard Meyer

Der CDU Ortsverband Mündelheim/Ehingen/Serm lädt zum Innenhof-Fest für Samstag, 26. August, 18 Uhr, ein. Die Veranstaltung findet in Serm an der Dorfstraße 65 im Petershof statt. Sorge vor Regen gibt es nicht. Bei schlechtem Wetter sind genügend Unterstände vorhanden. Nach Eröffnung es Hoffestes durch den CDU-Ratsherrn Thomas Susen wird Bodo Löttgen, MdL, Fraktionsvorsitzender der CDU-Landtagsfraktion, zu aktuellen politischen Themen Stellung beziehen und aus dem Landtag berichten. Es stehen auch der Bundestagsabgeordnete Thomas Mahlberg, der sich im September zur Wiederwahl stellt, sowie Bezirksvertreter Wolfgang Schwertner, zusammen mit dem Vorstand des CDU-Ortsverbandes, den Bürgern zur Beantwortung von Fragen zur politischen "Gemengenlage" zur Verfügung. mehr

Wachtendonk

Jazz und Irish-Folk an der Burgruine Wachtendonk

Die beliebte Veranstaltung "Jazz & more" an der Burgruine wird fortgesetzt. Beste Unterhaltung ist garantiert am Sonntag, 27. August, von 11 bis 15 Uhr. Nach der Premiere im vergangenen Jahr werden auch diesmal zwei unterschiedliche Bands präsentiert, die das Publikum mit Charme und Temperament mitreißen wollen. Die "Super Nova Jazzband" hat ein vielseitiges Repertoire in der klassischen Combo-Besetzung Rhythmusgruppe mit Bläsern. Zu Gehör kommen Jazz-Standards von Swing bis Latin ebenso wie eigene Stücke, die perfekt auf die Besetzung der Combo abgestimmt sind. Die Arrangements variieren und sind überraschend vielseitig, obwohl die Gruppe grundsätzlich auf elektronische Spielereien verzichtet. Der Stil der Musiker und der naturbelassene Klang der Instrumente stehen im Vordergrund, wenn sich die arrangierten Sätze mit freien Improvisationen abwechseln. mehr

Geldern

Die Gelderner Tafel hilft mit Schulmaterial

Das Schulmaterialmagazin der Gelderner Tafel ist für den Schulbeginn gerüstet. So lautet die gute Nachricht von Alfred Mersch von der Gelderner Tafel. Bevor das neue Schuljahr beginnt, öffnet das Magazin am Gelderner Bahnhof am Mittwoch, 23. August, und Donnerstag, 24. August, sowie in der darauf folgenden Woche am Mittwoch, 30. August, und Donnerstag, 31. August, jeweils von 16 bis 18 Uhr. Der Bedarf sei groß, stellt Mersch fest. Um den Mitarbeitern im Schulmaterialmagazin die Arbeit zu erleichtern, wäre es gut, den Materialzettel der Schule mitzubringen, wenn er schon vorliegt. Außerdem ist der Bedürftigkeitsnachweis mitzubringen. mehr

Geldern

Comedy Arts: Straßentheatertag in Moerser City

Am Samstag, 26. August, fällt Comedy Arts wieder in die Moerser Innenstadt ein. Straßenkunst war von Anfang an Teil des Festivals. Die Acts sind künstlerische Allrounder, die Können mit kreativem Chaos verbinden. Diesmal mit: This Maag. Als Moderator war er 2016 einer der Publikumslieblinge in der Festivalhalle am Solimare. Er ist klassisch ausgebildeter Schauspieler, seine Wurzeln aber liegen im echten Straßentheater. Zwischen großen Spektakel und hemmungsloser Parodie des Showbusiness entfacht der Schweizer ein Tischfeuerwerk der Sensationen. Als Ein-Mann-Zirkus bringt Cito Pilini klassische Künste wie Jonglage und Zauberei auf die Straße und nimmt dabei nichts ernst - am wenigstens sich selbst. mehr

Rees

Gelungene Premiere fürs Konzert in der Scholtenmühle

Organisatoren und Besucher waren sich am Ende des Abends einig: Das wird nicht das letzte Konzert in der Reeser Scholten-Mühle gewesen sein! Wouter Hofman aus Rees und Rob Neijenhuis aus Arnheim, die seit 25 Jahren als Duo CROÌ (gälisch für Herz) irische Musik machen, wollten ihr Jubiläum mit einem Auftritt in ungewöhnlicher Kulisse feiern. Daher entschieden sich die beiden Niederländer für eine historische Windmühle. Fast 50 Besuchern gefiel die Idee, einige reisten extra aus den Niederlanden und aus Belgien an. Und da sich unter den Zuhörern viele Musiker befanden (die nicht ohne Hintergedanken ihre eigenen Instrumente mitgebracht hatten), wurde aus dem Duo im Laufe des Abends ein Quintett, das die irische Volkshymne "The Wild Rover" zum Besten gab. mehr

Aus Den Vereinen

Walbecker Bogenschützen treffen wieder voll ins Schwarze

WALBECK Große Erfolge haben die Bogenschützen der Sport- und Freizeitbogenschützen Geldern-Walbeck bei der Landesmeisterschaft in Oberhausen erzielt. Aus der Jugendabteilung erkämpften in der Bogenklasse "U12 Blankbogen" Levent Savas den zweiten Platz mit 460 Ringen, Lucas Bauer den dritten Platz mit 450 Ringen sowie Fynn Koppers den vierten Platz mit 325 Ringen. Melanie Gemsa schaffte es mit ihren 1005 Ringen auf den vierten Rang in der Bogenklasse "Damen Blankbogen". mehr

Krefeld

Skatecontest - 20 Jahre Voltaplatz

Bevor die Umbauarbeiten an den Skateanlagen auf dem Voltaplatz starten, ist dort noch einmal richtig was los: Gemeinsam mit ehrenamtlichen Helfern aus der Krefelder Skateszene und einigen Sponsoren veranstaltet der Jugendbeirat der Stadt Krefeld am Samstag, 26. August, den Skatecontest "20 Jahre Voltaplatz". Teilnehmer können sich ab 12 Uhr vor Ort anmelden. Ab 13 Uhr bis circa 19 Uhr finden die Wertungsläufe in zwei Kategorien (Profis/Amateure) statt. Es gibt Geld- und Sachpreise für die drei Erstplatzierten der Kategorien zu gewinnen (Gruppe Profis: 1. Platz 250 Euro, 2. Platz 150 Euro, 3. Platz 100 Euro/Gruppe Amateure: 1. bis 3. Platz Sachpreise). Der in der Skateszene bekannten "OG Pav" übernimmt die Moderation des Contests, zur musikalischen Begleitung legen die überregional erfolgreichen "Boneshakers" und "DJ Meskla" auf. Getränke sind auf dem Gelände erhältlich. mehr

Krefeld

Musikalische Westernzeit in der Rampe

Der wilde wilde Westen fängt in Krefeld auf dem Großmarkt an. Markus "Pille" Peerlings. Von Nashville - woher JP Harris and The Tough Choice in der vergangenen Woche anreisten - geht es am Donnerstag, 24. August, in der Kulturrampe weiter mit Robert Jon and The Wreck, die zwar aus Kalifornien kommen - aber nicht nach Sunshine Music klingen. "Dass Country meine verkappte Leidenschaft ist, hat sich wahrscheinlich mittlerweile rumgesprochen. Und beide Bands haben im vergangenen Jahr bereits prächtig aufgespielt", sagt Peerlings. Robert Jon and The Wreck zählt Kulturrampen-Chef Peerlings zu den "zehn besten Bands der Welt", und zu denen, die ihn in elf Jahren Kulturrampen "total geflasht haben" und weiter: "Wir erwarten dreckigen, harten, authentischen Southern-Rock, basierend auf exzellentem Songwriting, der musikalisch hervorragend dargereicht wird - mit mächtig Wumms und Feintuning ausgestattet." mehr

Freizeit

Trödelmarkt im "Schlachtgarten"

Der Trödelmarkt im Schlachtgarten an der Dießemer Straße ist anders: Hier geht es nicht um Schnäppchenjagd im Morgengrauen, sondern um ein entspanntes Sonntagsvergnügen bei Livemusik, mit Kinderspielecke und leckerem Essen. Das erzählt Organisatorin Maria Rödiger, die der Veranstaltung im letzten Jahr neues Leben eingehaucht hat. "Unser Trödelmarkt ist mehr Anziehungspunkt für die chillige Fraktion, unsere Besucher sind oft auch ein bisschen alternativ", berichtet sie. mehr

Gewinnspiel

Konditorei Nethen: Individuelle Torten

Konditormeisterin Christina Nethen ist der kreative Kopf bei "Nethen's Traumtorten". Seit mehr als 15 Jahren ist das Familienunternehmen am Albrechtsplatz 20 auf die Gestaltung individueller Torten nach Wunsch spezialisiert. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt - weder beim Anlass, für den die Torte bestellt wird, noch bei der Umsetzung von Kundenideen. Eine eingehende Beratung gehört selbstverständlich zum Service. In der Konditorei werden ständig eine große Auswahl an Schautorten und umfassendes Bildmaterial bereit gehalten. Auf der Webseite der Konditorei können Kunden einen Eindruck des Angebots von einfachen Torten bis hin zu Festtagstorten gewinnen. In unserem Gewinnspiel gibt es heute drei Gutscheine à 20 Euro zu gewinnen, die auf eine individuell gestaltete Torte angerechnet oder aber frei verfügbar in der Konditorei eingesetzt werden können. mehr

Krefeld

Erika Pluhar liest in der Mediothek

Als Burgschauspielerin stand Erika Pluhar 40 Jahre lang auf der Bühne. Auch vom Film kennt man sie. Ihre warme, tiefe Stimme hat sie auch für Chansons eingesetzt. Und ist über die Musik und während ihrer Ehe mit André Heller auch zum Verfassen eigener Texte gekommen. Mehrere unterschiedlich stark biografisch gefärbte Romane hat sie veröffentlicht, der jüngste heißt "Gegenüber". Die österreichische Schauspielerin liest daraus am Mittwoch, 6. September, ab 20 Uhr in der Mediothek. mehr

Bürgerverein

Krefelds jüngster Bürgervereins-Chef

Unter mangelndem Selbstbewusstsein leiden die Aktiven des Bürgervereins Dießem auf jeden Fall nicht. "Werdet Mitglied in Krefelds schönstem Bürgerverein" heißt es auf der Facebook-Seite. Ziemlich sicher ist auf jeden Fall, dass die Dießemer Krefelds jüngsten Bürgervereinsvorsitzenden haben. 28 Jahre alt ist Philipp Geldmacher, der das Amt im März übernommen hat. Im Alter von vier Jahren ist Geldmacher nach Krefeld gezogen und später in Dießem heimisch geworden. Der junge Vorsitzende ist zudem in der Politik aktiv, Bezirksvertreter für die SPD und im Vorstand der SPD Krefeld-Süd aktiv. mehr

Stadt Kempen

Turnerschaft hat mit dem Ausbau des Vereinsheims begonnen

Jetzt haben Bagger, Hiltibohrer und Rüttelplatte das Sagen: Der Startschuss für den Ausbau des Vereinsheims der Vereinigten Turnerschaft Kempen (VTK) ist gefallen. Die Baukolonne legte jetzt auf dem Gelände der ehemaligen Schule am Görtschesweg in Schmalbroich los. Nach dem Abriss der ehemaligen Pausenhalle entstehen zwischen den beiden Seitenflügeln ein zusätzlicher Hallentrakt sowie Umkleiden und sanitäre Anlagen. Die Umbaumaßnahme, für die die Turnerschaft rund eine halbe Million Euro in die Hand nehmen will, dürfte in spätestens zwei Jahren fertiggestellt sein. mehr

Lokalsport

Handball: Pokal-Aus für LTV und Ex-BHC-Duo

Während sich Handball-Zweitligist Bergischer HC für das Achtelfinale des DHB-Pokals qualifiziert hat, verlief das Wochenende für andere nicht so erfolgreich. Beispielsweise für Drittligist Leichlinger TV (mit dem Solinger Bastian Munkel). Nachdem die Mannschaft von Trainer und Manager Frank Lorenzet nach dem finanziellen Rückzug des HSV Norderstedt kampflos in die zweite Runde eingezogen war, gab es eine deutliche 22:35 (10:18)-Niederlage gegen den Erstligisten TSV Hannover-Burgdorf. mehr

Lokalsport

Wasserballerinnen des DSC Vizemeister U17

Sechs Wasserballerinnen des DSC wurden Deutsche Vizemeisterinnen in der Altersklasse U17. Celine Coenen, Marie Hartmann (beide Tor), Diana Shvab, Naya Moldenhauer, Hanna Trautmann und Anna Perscheid erkämpften sich mit dem Hamburger Turnerbund einen überraschenden zweiten Platz bei den Deutschen Meisterschaften der U17 in Krefeld. Die Spielgemeinschaft startete mit einem Sieg über Heidelberg, bevor es zur vorentscheidenden Begegnung gegen den Titelverteidiger SC Chemnitz kam. mehr

Radevormwald

RTV wandert bei der nächsten Tour durchs Wildental

Die Wanderabteilung des Radevormwalder TV (RTV) trifft sich am Montag, 11. September, 13 Uhr, zur nächsten Tour, für die sich interessierte Mitwanderer an der Turnhalle Brederstraße versammeln. Von dort fahren die Teilnehmer in eigenen Autos zum Parkplatz Remlingrade-Bahnhof. Von dort startet eine etwa zweistündige Rundwanderung durch das Wildental. Anschließend ist eine Einkehr im Vereinsheim an der Bredderstraße vorgesehen. mehr

Kreis Mettmann

Vereine können jetzt Zuschüsse beantragen

Für die Vereine winkt bares Geld: Die Sportjugend NRW vergibt jetzt Zuschüsse. Sie fließen an Vereine, die das Kinderbewegungsabzeichen "Kibaz" anbieten. Vereine können die Zuschüsse bis zum 30. September unter www.kibaz.de beantragen. Das Kinderbewegungsabzeichen (Kibaz) ist ein innovatives Bewegungsangebot in Sportvereinen und Kitas, das drei- bis sechsjährige Kinder spielerisch und ihrem Alter entsprechend für Bewegung, Spiel und Sport begeistern soll. mehr

Einladung

Seniorenzentrum feiert Sommerfest mit viel Musik

Mit einer Begrüßung durch Bürgermeisterin Birgit Alkenings beginnt am Sonntag, 27. August, um 12 Uhr das Sommerfest des Seniorenzentrums "Stadt Hilden", Erikaweg 9. Es gibt ein abwechslungsreiches, musikalisches Bühnenprogramm mit Trompete, Trommeln und Gesang. Außerdem sorgen die Gastgeber für leckeres Speisen und Getränke, und die kleinen Gäste kommen beim Kinderschminken auf ihre Kosten. Um 14 und 15.30 Uhr werden Hausführungen angeboten. Das Fest endet um 18 Uhr. (höv) mehr

Ausflug

Haaner Senioren besuchen gemeinsam den Harz

Bei ihrer Jahresfahrt der Gruppe "Städtereisen" im Seniorennetzwerk "Wir sind Haan" unter der Leitung von Edel Kratz verbrachten 48 Teilnehmer jetzt vier schöne und erlebnisreiche Tage im Harz. Übernachtet wurde in Wernigerode. Ein Ausflug wurde nach Quedlinburg unternommen, wo man bei einer Stadtführung alles Wissenswerte über diese mittelalterliche Stadt erfuhr . Anschließend blieb noch Zeit, sich die Stadt auf eigene Faust anzusehen. mehr

Radevormwald

Geschichtsverein plant Tagestour nach Wuppertal

Der Bergische Geschichtsverein (BGV) aus Rade lädt für Samstag, 23. September, zusammen mit der Hückeswagener Abteilung des BGV zu einer Tagesfahrt nach Wuppertal ein. Die Exkursion hat zwei Ziele: das Polizeipräsidium und die Alte Synagoge. Das 1939 errichtete Gebäude des Polizeipräsidiums hat eine wechselvolle Geschichte. Es begann als Gestapo-Zentrale, diente als Sitz der britischen Militärregierung und später als Rathaus und Gerichtsgebäude für NS-Prozesse. mehr

Szene

Chinesen feiern Mondfest im Museum

RADEVORMWALD (rue) Im Asiatischen Museum geht die Reihe an Veranstaltungen auch im nächsten Monat weiter: Am Samstag, 3. September, 12 bis 18 Uhr, gibt es ein chinesisches Kostümfest im Garten. "Viele Chinesen aus den umliegenden Städten kommen und feiern das Mondfest, das ist das zweitgrößte Fest in China nach dem Neujahrsfest", berichtet Li Hardt vom Asiatischen Museum. Vor allem die Frauen bringen an diesem Tag authentische Spezialitäten aus China mit. mehr

Blickpunkt Wirtschaft

Sparkassenkundin zahlt bargeldlos - und gewinnt 6000 Euro

RADEVORMWALD (rue) Bargeldlos bezahlen - das machen viele Rader. Das dachte sich auch Sylvie Heinold, die sich bei der Bargeldlos-Lotterie der Sparkasse "pay & win" anmeldete. "Heute darf sie sich über einen Gewinn von 6000 Euro freuen", teilt Dietmar Gasde von der Marketingabteilung der Sparkasse mit. Kundenberaterin Ina Imo überreichte den Gewinn. "Mit 'pay & win' bieten die Sparkassen allen Kunden die kostenlose Teilnahme an einer Lotterie und die Chance auf den wöchentlichen Jackpot. mehr

Efg Dhünn

70 Kinder begeistert von der Lego-Aktion

"Auf Gott kannst du bauen!" - das ließen sich mehr als 70 Kinder im Alter von vier bis zwölf Jahren nicht zweimal sagen: Sie folgten der Einladung der evangelisch-freikirchlichen Gemeinde Dhünn zur Ferienaktion "Legostadt". Eine Woche lang verwandelten sich die Kinder in innovative Städteplaner, Stararchitekten und fleißige Bauunternehmer, berichtet Sigrid Becker. Am Ende konnte nicht nur eine moderne Stadt mit Wolkenkratzern, Freizeitpark, Bahnanlagen und Hafen, sondern auch eine mittelalterliche Welt mit Burgen und Ritterturnieren besichtigt und bestaunt werden. mehr

Kinderdorf

Schwimmanfänger schaffen Seepferdchen

HÜCKESWAGEN (büba) Das Kinderdorf kann Leben retten! Denn wieder lernen 24 der insgesamt 173 Jungen und Mädchen im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren morgens, kurz nach Start der Ferienaktion im und am Jugendzentrum im Brunsbachtal, im benachbarten Bürgerbad das Schwimmen. Ein Angebot, das zusammen mit dem Bad-Team gemacht wird. "Jeden Tag ist eine Stunde Schwimmkursus", berichtete gestern Stadtjugendpflegerin Andrea Poranzke. "Und sieben Kinder haben bereits nach einer Woche das Seepferdchen geschafft." mehr

Unterwegs

Kolping-Senioren vom Bergischen an den Niederrhein

HÜCKESWAGEN (büba) Ein ganzer Reisebus voll mit Kolping-Senioren machte sich jetzt auf einen Tagesausflug an den Niederrhein. 50 Kolpingbrüder und -schwestern fuhren nach Rees und Emmerich nahe der niederländischen Grenze - vom Kolpinghaus aus ging's direkt zur Rheinpromenade in Rees. Dort stiegen die Hückeswagener aufs Ausflugsschiff, das sie nach Emmerich brachte, wo ein Mittagessen wartete. Nachmittags stand für die Gruppe unter der Leitung von Bettina Breidenbach und Heinz Pütz noch eine Führung in der Heilig-Geist-Kirche in Emmerich an, bevor es wieder zurück ins Bergische ging. mehr

Sportlich

Wermelskirchener erfolgreich beim Triathlon in Hückeswagen

500 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und fünf Kilometer Laufen - diese Distanz absolvierten fünf Sportler aus Wermelskirchen beim ATV-Triathlon in Hückeswagen. Platz eins in der Altersklasse 30 in 1:02 Stunden sicherte sich Chris Zimmermann, der damit Platz fünf in der Gesamtwertung erreichte. Lilian Heide belegte in ihrer Altersklasse ebenfalls Platz eins. In der AK 40 landete Thorsten vom Stein auf Platz zwei, Tillmann Heide wurde Fünfter. Michael Hufenstuhl war stolz, als er den ersten Triathlon nach längerer Auszeit beendet hatte. mehr

Auszubildende

Fünf neue Lehrlinge beginnen im Autohaus Nühlen

Für fünf Auszubildende begann Anfang August im Autohaus Nühlen ein neuer Lebensabschnitt. Sie haben ihre Ausbildung zur Automobilkauffrau und zum Kraftfahrzeug-Mechatroniker im Bereich Pkw, Lkw und Karosserie begonnen. Offiziell begrüßte Geschäftsführer Dr. Hans Nühlen die neuen Kollegen im Team des Unternehmens. Er machte ihnen Mut und versprach, dass die jungen Leute eine gute und interessante Lehrzeit verbringen werden. Das gesamte Autohaus Nühlen wünschte deshalb seinem Nachwuchs eine interessante, lehrreiche und vor allem erfolgreiche Ausbildung. mehr

Hamminkeln

Kinder gewinnen Freikarten für das Freiluftkino

Für neun der Kinder, die an der Bilderrallye der Mobilen Kinder- und Jugendarbeit Hamminkeln in Kooperation mit den Ferienspielen des Jugendtreffs Dingden teilgenommen haben, ist die Freude groß. Sie haben die Rallye gewonnen und als Preis eine Freikarte für das 1. Hamminkelner Freiluftkino gewonnen, das morgen ab 21 Uhr auf der Schulwiese an der Kreuzschule in Dingden stattfindet. Dort wird ein lustiger Kinofilm über Schülerstreiche zwischen einem Jungen- und einem Mädcheninternat gezeigt. mehr

Ausflug

Frauenselbsthilfe reist zum Kloster Steinfeld in die Eifel

Teilnehmer der "Frauenselbsthilfe nach Krebs" verbrachten jetzt erholsame Tage in der Eifel im Kloster Steinfeld, das von Benediktinerinnen geführt wird. In der Abgeschiedenheit des Klosters, ohne Radio und Fernseher, fanden die Teilnehmer Zeit für Besinnung, Austausch, Gespräche und Spaziergänge. Die "Frauenselbsthilfe nach Krebs" für Frauen, Männer und deren Angehörige trifft sich jeden ersten und dritten Mittwoch im Monat von 16 bis 18 Uhr im Bonifatiusheim an der Bonifatiusstraße 104 in Moers. Das nächste Treffen findet statt am 6.September. mehr

Moers

Akkordeon-Virtuose begeistert in der Stadtkirche

Nach seinem umjubelten Auftritt im September 2016 kehrte der Akkordeon-Virtuose Viktor Romanko jetzt im Rahmen seiner Europatournee zu einem Sonderkonzert in die Moerser Stadtkirche zurück. Das Interesse der Moerser an der Musik des russischen Improvisationskünstlers, der neben seiner Tätigkeit als Professor am Konservatorium in Jekaterinburg regelmäßig Konzertreisen unternimmt und mit zahlreichen internationalen Preisen ausgezeichnet worden ist, war immens. mehr

Wesel/Hamminkeln

Idee vom Issel-Lippe-Kanal bleibt weiter im Gespräch

Jürgen Schildberger hat mit seiner Idee von einer Entlastungsrinne für die Issel breite Aufmerksamkeit erzielt. Nach dem Bericht in der Rheinischen Post häuften sich bei ihm die Anfragen und es gab Leserbriefe. Das freut den Obrighovener, der sich um sachliche Prüfung seiner Vision bemüht. Jetzt bekam er auch eine Antwort von der Bezirksregierung Düsseldorf. Die hat sich geboten neutral zum Vorhaben geäußert, im Hochwasserfall Gefahren durch einen sonst trocken liegenden Issel-Lippe-Kanal von der Bärenschleuse bei Lackhausen Richtung Amprion-Umspannanlage im Süden Obrighovens zu bannen. mehr

Gut Gelaufen

Mutter und Sohn gewinnen Freikarten

Vor einigen Wochen ging Jonas zusammen mit Mutter Tanja beim 5. Sparkassen-Mittsommernachtslauf an den Start. Die Beiden waren aber nur zwei von insgesamt zwölf Personen, die als Team "BSG" beim Familien- und Freundelauf gemeinsam die 900 Meter zurücklegten. Bei der anschließenden Gewinnauslosung hatte das läuferstarke Team die Nase vorn und gewann somit den begehrten Preis: sechs Karten für das Phantasialand plus 100 Euro Ausflugstaschengeld. mehr

Gut Gesungen

Ein Chor ist in Bremen unterwegs

Der Kammerchor Langenfeld startete zu seinem Jahresausflug nach Bremen. Bei bester Stimmung wurde den Teilnehmern in der "Freien Union Bremen" das Brauen von Craft-Bieren erklärt, die es anschließend zu verköstigen galt. Bei gelöster Stimmung und heiterem Wetter erkundeten die Langenfelder die Stadt und besichtigten die Wahrzeichen von Bremen. In der katholischen Probsteikirche St. Johann im Schnoorviertel gestaltete der Chor die Messe sowohl mit deutschen als auch mit englischen Liedern, was die Besucher mit langanhaltendem Applaus honorierten. mehr

Homberg

Der Homberger Treff wird wieder zur Theaterbühne

Ab wann sind Menschen käuflich und bereit, für einen entsprechenden Betrag über ethische Grenzen zu gehen? Im Fall von Fräulein Else ist die Antwort auf diese Frage spannend wie ein Krimi, dramatisch wie eine Tragödie, leicht und prickelnd wie ein Glas Champagner. In einer organischen und faszinierenden Verbindung aus Schauspiel und Lesung nimmt sich Gabriele Brüning dieser schillernden Figur in all ihren Facetten an und verspricht einen unterhaltsamen und mitreißenden "Theaterabend". mehr

Gut Gefeiert

Biwak soll wiederholt werden

Die Karnevalsgesellschaft "kis monnem" hat zu ihrem ersten Sommer-Biwak geladen und viele sind gekommen. Im und um das Stammquartier Bleer Stübchen war einiges los. Lautstark eröffnet wurde das Biwak von den Böllerschützen der Monheimer Schützenbruderschaft. Während sich die Erwachsenen an Kaffee und Kuchen erfreuten, angelten die Kinder Enten. Frisch gegrillte Leckereien fanden schnell Absatz. Ein Alleinunterhalter mit "Quetsche" musizierte an den Tischen. Zuspruch fand die Blindverkostung von Bier. Der erste Vorsitzende Christian Walter zeigte sich mit der Premiere sehr zufrieden und kündigt Wiederholungen an. mehr

Schermbeck

Kanalbrücke wieder einspurig befahrbar

Gleich an zwei Stellen ist es derzeit nicht einfach, Schermbeck mit Fahrzeugen zu verlassen oder auf der Rückfahrt wieder auf den früher üblichen Weg zurückzukehren. Die Vollsperrung der Brücke über den Wesel-Datteln-Kanal an der Maassenstraße wird noch in dieser Woche aufgehoben. Die Arbeiten könnten am morgigen Mittwoch abgeschlossen werden, teilt das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt in Duisburg mit. Im Laufe des Nachmittags, spätestens am Donnerstagmorgen soll die Brücke wieder einspurig befahrbar sein. Auch Lkw können dann wieder über die Kanalbrücke fahren. "Alle statisch relevanten Bauwerksschäden wurden beseitigt", berichtet Diplom-Ingenieur Günter Franz als Projektleiter für die Brückenunterhaltung. Jetzt beginnen die Planungen für die neuen Gehwegsplatten, die im Frühjahr 2018 eingebaut werden sollen. mehr

Leichtathletik

Ratingerin holt Rang elf bei der Deutschen Meisterschaft

Nur knapp verpasste die Ratinger Leichtathletin Annabell Theisen bei der Deutschen Mehrkampf-Meisterschaft der U 20 eine Platzierung unter den Top 10. Mit 4377 Punkten landete die 19Jährige beim nationalen Wettbewerb in Berlin letztlich auf dem elften Platz. 62 Punkte fehlten ihr am Ende zu Katharina Plock von der LG Eintracht Frankfurt, die in ihrer Altersklasse U 20 Rang zehn belegte. Trotz des bislang besten Ergebnisses bei einer Deutschen Meisterschaft war die Enttäuschung bei der Athletin des TV Ratingen und ihrem Trainer Klaus Suhl zunächst ziemlich groß. mehr

Düsseldorf-Süd

Tischtennis-Ass Chtchetinine verliert Endspiel

Der beste Tischtennis-Spieler aus dem Süden Düsseldorfs, Evgueni Chtchetinine (TTC Champions), war beim Challenger-Series-Turnier diesmal "nur" der Zweitbeste. Eine Woche nach seinem Turniersieg verlor der Abwehrspieler trotz spektakulärer Ballwechsel in Ochsenhausen das Endspiel gegen Jiri Vrablik (Tschechien) mit 0:3. Schon im Gruppenspiel war das Champions-Ass gegen Vrablik 1:3 und auch gegen Romualdo Manno (Italien) unterlegen, hatte sich aber mit Siegen über Gabor Gerold (Ungarn), Lucjan Blaszczyk (Polen), Petr David vom Zweitligisten TV Hilpoltstein, den Italiener Damiano Seretti und den Ungarn Daniel Kiss ins Halbfinale gespielt, das er 3:1 gegen Gerold gewann. mehr

Bedburg-Hau

Sommerfest am Bedburger Nass mit Trödelmarkt

Am kommenden Sonntag, 27. August, wird der Förderverein Hallenbad ab 9 Uhr sein Sommerfest "Spass am Bedburger Nass" auf dem Gelände der Gemeinschaftsgrundschule Sankt Markus veranstalten. Gemeinsam werden die Kirmesfreunde Schneppenbaum mit dem Förderverein BedburgerNass, der DLRG Ortsgruppe Bedburg-Hau, Blau-Gelb Schneppenbaum und der Landjugend den Sonntag gestalten. Ein Familientag mit Street-BBQ, Getränken und Kuchen, Trödelmarkt, Livemusik, Kinder-Spielstände, von der Hüpfburg bis zum Kinderkarussell und einem Ballonkünstler. Um 10.30 Uhr findet der Gottesdienst statt. Wer sich noch einen Trödelstand (keine Neuware) sichern möchte, möge sich an Telefon 02821 69208 wenden oder per E-Mail an: van-meegen@t-online.de mehr

Düsseldorf-Süd

Kreisliga B: Zwei Siege der Südclubs zum Saisonauftakt

Ein erfolgreicher Saisonstart glückte den Südteams in der Kreisliga B. In der Gruppe 1 fertigte der FC Kosova den Gast aus Tiefenbroich deutlich ab. In der Parallelgruppe war die Reserve der SG Benrath-Hassels gegen Lohausens Dritte die bessere Mannschaft. FC Kosova - ASV Tiefenbroich 6:2 (3:0) FC-Trainer Arsim Nuha sah vor allem vor der Pause ein "super Spiel" seiner Kicker mit gelungenen Offensivaktionen und sehenswerten Treffern. Zafer Rexhepi eröffnete den Torreigen mit einem direkt verwandelten Freistoß (21.). Albion Ilazi (24.(59.), Shiqeri Alili (33., aus 16 Metern unter die Querlatte) und Nazer Ilazi (52./65.) schraubten das Ergebnis in die Höhe. mehr

Düsseldorf-Süd

Garather SV erlebte gegen Sparta Bilk ein 0:21-Debakel

Ein achtbares Unentschieden erkämpfte sich das Team des neuen Urdenbacher Trainers Mike Kütbach zum Auftakt der Kreisliga A beim Ex-Bezirksligisten SV Hösel. Die Elf des Garather SV kassiert an der heimischen Koblenzer Straße eine 0:21-Klatsche gegen DJK Sparta Bilk. SV Hösel - TSV Urdenbach 0:0 Die Elf des TSV Urdenbach, von Trainer Mike Kütbach hervorragend eingestellt, erfüllte mit dem hoch verdienten Remis die Erwartungen ihres Coaches. mehr

Wersten

Verkehrshelfer fürs Werstener Kreuz gesucht

Seit Jahren ist sich Heinz-Leo Schuth, Baas der Heimatgemeinschaft Werstener Jonges und ehemaliger Bezirksvorsteher für den Stadtbezirk 9, bewusst, wie gefährlich das Werstener Kreuz ist. Vor allem für Fußgänger. "Und es ist noch gefährlicher geworden durch die U79", sagt er. Zwölf Busse und Bahnen der Rheinbahn fahren übers Werstener Kreuz. Das sei zwar bequem für die Anwohner, die mit jeder Bahn schnell in die Stadt kämen, aber problematisch für Fußgänger. Das gelte vor allem für die Kinder, die zu den benachbarten Schulen täglich unterwegs seien. Deswegen fordert Heinz-Leo Schuth dringend, dass es an einer der gefährlichsten Kreuzungen in der Stadt zum Schulanfang in zehn Tagen Wochen wieder Verkehrshelfer gibt. mehr

Lokalsport

Motorsport: Jörg Bergmeister fährt wieder aufs Podium

Auch das ist seit vielen Jahren Routine. Jörg Bergmeister pendelt im Laufe einer Saison als Motorsportler beinahe pausenlos zwischen den Kontinenten hin und her. Ein Grund: Der Porsche-Werksfahrer ist nie in nur einer Serie unterwegs. Nachdem er zuletzt für Park Place Motorsports aus Texas in der WeatherTech SportsCar Championship zwei Top-Ergebnisse erzielt hatte (Erster, Zweiter), war er kurz darauf schon wieder im Einsatz - für Wright Motorsports aus Ohio in der Pirelli World Challenge. Auch dort geht es darum, einen Porsche 911 GT 3 R so weit wie möglich vorne zu platzieren. Bergmeister weiß, dass er hier nicht für die Fahrer-Meisterschaft in Frage kommt, weil er nicht die komplette Serie absolviert. Der Ehrgeiz ist natürlich trotzdem groß. Wie immer. mehr

Kreis Viersen

Firmen suchen auf neuen Wegen Azubis

Die Initiative "Ausbildungsbotschafter" findet bei den Unternehmen in der Region großen Anklang. Die jungen "Botschafter" berichten in allgemeinbildenden Schulen über ihren Weg in den Ausbildungsberuf, den beruflichen Alltag und ihre Aufstiegschancen. So zeigen Unternehmen glaubwürdig die Qualität ihrer Ausbildung auf und sprechen Schüler auf Augenhöhe an. Aber auch die Schüler profitieren: Sie erhalten so realistische Einblicke in den Ausbildungsalltag, in das Bewerbungsverfahren und in die Ausbildungsprüfungen. Es besteht ständiger Bedarf an weiteren Azubis, die sich als "Botschafter" zur Verfügung stellen - da die Zusammenarbeit aufgrund der Ausbildungsdauer absehbar ist. mehr

Viersen

Modellflieger: World Cup kommt nach Schiefbahn

Robin Trumpp, 24 Jahre alt, arbeitet mittlerweile als technischer Produktdesigner. Mit einem Produkt kennt er sich auch in seiner Freizeit besonders aus: mit seinen Kunstflugmodellen. "Schon als Dreijähriger habe ich von meinem Vater das erste kleine Flugzeug geschenkt bekommen", erzählt der Hobbypilot aus Schwäbisch-Hall, der bereits zu zahlreichen nationalen wie internationalen Titeln gekommen ist. So ist er unter anderem seit 2012 Deutscher Meister im Kunstflug der Klasse F3A. Und nicht nur ihn kann man am Samstag und Sonntag, 2. und 3. September, auf dem Gelände des Modellclubs (MC) Schiefbahn erleben. mehr

Kranenburg

Tauben: Team von van Lier nicht zu schlagen

Die drei vorgesehenen Trainingsflüge der Jungtauben mussten in den vergangenen Wochen wegen der widrigen Wetterverhältnisse mehrmals verschoben werden. Nachdem die Jungtiere dann jedoch diese Anlernphase ohne größere Verluste überstanden hatten, erfolgte jetzt der erste Preisflug ab Buchholz über die Strecke von 135 Kilometer. Carl Heinz Saat konstatierte dort die schnellste Taube vor Werner Willems (Platz 2) und Franz van Lier, dessen Jungtier den 3. Rang belegte. mehr

Kleve

Roland Mönig erzählt in Kleve vom Werden (s)eines Museums

In Saarbrücken, im dortigen heftigen Streit um die Erweiterung der Modernen Galerie des Saarlandmuseums, trat bald Ruhe ein, nachdem Dr. Roland Mönig aus Kleve an die Saar gegangen war. Er bekam die scheinbar verkorkste Erweiterung in den Griff und konnte bald sagen: "Ich habe gelernt, die Baustelle zu lieben." Roland Mönig, langjähriger Kurator und stellvertretender Museumsleiter (1997-2011) sowie Interimsdirektor (2011/12) des Klever Museum Kurhaus, seit 2013 Vorstand der Stiftung Saarländischer Kulturbesitz, kommt jetzt an seine alte Wirkungsstätte zurück: Der Freundeskreis Museum Kurhaus und Koekkoek-Haus Kleve präsentiert in Kooperation mit den Tichelparkkinos am Sonntag, 24. September, um 12 Uhr zum Eintrittspreis von fünf Euro im Tichelparkkino den Film von Marcel Wehn: "Zu werden, was es ist" - die Moderne Galerie des Saarlandmuseums. Nach der Filmvorführung steht er für ein Gespräch und die Beantwortung von Fragen bereit. mehr

Kranenburg-Frasselt

Neues Konzept für das Frasselter Volksfest

Mit einer neuen Konzeption will der Schützenverein Frasselt dem schleichenden Niedergang der traditionellen Dorfkirmes entgegentreten, das Ruder noch einmal kräftig herumreißen. Hierzu hatten die Verantwortlichen des Vereins um deren Vorsitzenden Frank Jansen im Vorfeld der Jahreshauptversammlung zahlreiche Gespräche geführt und den Mitgliedern die neue Konzeption vorgestellt: Königschießen und Kirmes an einem Wochenende. Und das Ganze in unmittelbarer Nähe zum schmucken Schützenhaus am Treppkesweg. Doch was ist mit dem Hallenzelt, das ansonsten zur Kirmes in der Dorfmitte stand? Auch hier wurde eine Lösung gefunden. Die Festlichkeiten im Zuge der Dorfkirmes finden nun in unmittelbarer Nachbarschaft zum Schützenhaus, in der Reithalle des RV Kranenburg statt. Das Kirmestreiben startet am Freitag, 25. August, um 20.30 Uhr, mit dem Rockevent "Rock' n' Wood" mit angesagten Bands aus der Region. "In diesem Jahr führt die Moderatorin Käthe Köstlich, bekannt durch die TV-Sendung 'The Biggest Loser' durch das Abendprogramm", sagt Andreas Röder vom ausrichtenden Schützenverein. Tags drauf, am Samstag, 26. August, findet ab 14 Uhr, am Schützenhaus das Prinzen- und Königschießen statt, zu dessen Abschluss DJ Helmut zur Tanzparty, die ebenfalls im Schützenhaus stattfindet, auflegt. mehr

Galeria Kaufhof

Grenadiere gestalten erstmals Schützenschaufenster

Zusammen mit den Neusser Schützen putzt sich auch das größte Geschäft in der Neusser Innenstadt für die bevorstehenden Festlichkeiten heraus: Die "Galeria Kaufhof" und das Neusser Grenadierkorps von 1823 haben jetzt erstmals ein festlich dekoriertes Schützenfenster vorgestellt. Enthüllt wurde die Schützendekoration im Hauptschaufenster am Eingang Niederstraße vom Neusser Schützenkönig Christoph Napp-Saarbourg und seiner Königin Petra. Für das Königspaar, das Grenadierkorps samt Fahnenschwenkern und das Neusser Tambourkorps "Gut Klang" rollte die "Galeria" sogar einen roten Teppich aus. Dazu gab es Sekt und Schützenbräu. mehr

Polizei

Kein Hinweis auf Gefährdung

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke wünscht sich als Chef der Kreispolizeibehörde ein friedliches Fest, bei dem geselliges Beisammensein und Brauchtumspflege im Vordergrund stehen. Die Polizei werde dabei während der Festtage "sichtbar präsent sein". In Kooperation und im ständigen Dialog mit der Stadt, den Ordnungsbehörden und natürlich den Neusser Schützen würde sie ihren Beitrag für ein sicheres und friedvolles Schützenfest leisten, betont Petrauschke. mehr

Rhein-Kreis Neuss

KMU-Berater stellen ihr Bankenbarometer vor

Kleine Unternehmen mit bis zu 40 Mitarbeitern schätzen ihre Finanzierungs- und Banken-Situation schlechter ein als größere Unternehmen. Dies ist ein zentrales Ergebnis des jetzt von "Die KMU-Berater - Bundesverband der freien Berater" vorgelegten Bankenbarometers 2017. Der Verband hat hierzu zum vierten Mal eine Umfrage unter Unternehmen durchgeführt. Das teilten "Die KMU-Berater" jetzt mit. Sie weisen besonders auf drei Bereiche hin, die die kleineren Unternehmen am negativsten einschätzen. mehr

Rhein-Kreis Neuss

Breitbandexpertenblicken in die digitale Zukunft

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein lädt für Mittwoch, 13. September, von 12 bis 14 Uhr zur Veranstaltung "Digitale Zukunft am Niederrhein" ins Gründerzentrum Willich im Stahlwerk Becker, Gießereiallee 19, ein. Mit dabei ist der Breitband-Bus des Breitbandbüros des Bundes (BBB). Mit der Informationskampagne "Breitband@Mittelstand" will das BBB Unternehmern den Nutzen der Gigabit-Infrastruktur verdeutlichen. Unter anderem sind zweiFachvorträge von BBB-Experten geplant: "Breitband in Unternehmen - Möglichkeiten der Digitalisierung in unterschiedlichen Branchen und Firmentypen" sowie "Breitbandausbau in der Region & Fördermöglichkeiten für Unternehmen". mehr

Rhein-Kreis Neuss

"Ressource.NRW"-Fördermittel für Unternehmen

Noch bis zum 29. September läuft die zweite Einreichungsrunde zum Förderaufruf "Ressource.NRW - Innovative ressourceneffiziente Investitionen" des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), mit dem das Land Nordrhein-Westfalen die erstmalige großtechnische Realisierung material- und energiesparender Lösungen und von Recyclingmaßnahmen mittelständischer produzierender Unternehmen unterstützt. Darauf weist die Effizienz-Agentur NRW (EFA) hin. mehr

Düsseldorf

wie Angermund: Der kulturell oft unterschätzte Düsseldorfer Norden bietet manches Schätzchen. In Angermund gilt das vor allem baugeschichtlich: Man stolpert dort über lauter ehrwürdige Bauten, etwa das Wasserschloss Heltorf (mit seinem Rhododendron-Park; siehe Foto), die Burg Angermund als die nördlichste Bastion der Grafen von Berg oder das alte Rittergut Haus Bilkrath. Die altehrwürdige Familie Spee hat Wurzeln nach Angermund geschlagen, auch das ein wichtiges kulturelles Detail für die Botschaft dieser Zeilen: Angermund ist nicht Duisburg. mehr

Düsseldorf

wie ZERO-Kunst: Wer bei Z nicht sofort die von Heinz Mack und Otto Piene (siehe Foto - v. l. mit Günther Uecker) 1958 in Düsseldorf ge- und begründete Zero-Kunst nennt, wird in Nullkommanix ausgebürgert. Zu Recht. ZERO war der Neuanfang in der Kunst - mit einer neuen Formsprache, mit viel Licht und reichlich Bewegung. Wahrscheinlich ist es eine der bedeutendsten Avantgarde-Bewegungen des 20. Jahrhunderts. Seit 2008 kümmert sich die Zero Foundation um das Erbe der Bewegung. mehr

Düsseldorf

Vermieter fordert Auszug von Künstler

Ein Atelier-Umzug sei "eine Katastrophe für einen Künstler", betonte ein Anwalt gestern beim Landgericht im Namen eines 63-jährigen Kunstmalers. Doch genau jene "Katastrophe" wird sich wohl kaum noch vermeiden lassen. Ihm könnte sogar die Zwangsräumung der Werkräume an der Hüttenstraße drohen, befand die Richterin. Denn dem Maler, der einst auch als Gastschüler bei Joseph Beuys war, wurde der Mietvertrag für das mehrgeschossige Atelier gekündigt, weil er in den drei Etagen, die er ausdrücklich als Gewerberäume angemietet hatte, auch gewohnt habe. mehr

Düsseldorf

JP Morgan kauft Gebäude von Eon am Rheinufer

Ein Fonds der US-Bank JP Morgan kauft das frühere Verwaltungsgebäude des Energieversorger Eon am Rheinufer. Das bestätigten gestern Brancheninsider. Der Kaufpreis soll bei knapp 100 Millionen Euro liegen. Die US-Großbank übernimmt das Gebäude ab 2018 von der Eon-Abspaltung Uniper. Das Tochterunternehmen des Energieversorgers hat dort noch knapp 400 Mitarbeiter untergebracht. Bis Uniper im Laufe des nächsten Jahres in ein Gebäude namens Float im Medienhafen umzieht, werde Uniper Mieter der ehemaligen Zentrale am Rhein. Den Käufer hat die Düsseldorfer Maklerfirma JLL beraten, den Verkäufer Savills. Der Versorger Eon hatte sich vor einigen Jahren in zwei Teile aufgespalten, ein Teil zieht nach Essen um. mehr

Kaarst

Otto Fricke stimmt FDP bei Sommerfest auf die Wahl ein

Zu ihrem traditionellen Sommerfest hatte die Kaarster FDP auf den Tuppenhof eingeladen und rund 100 Gäste waren gekommen. Darunter auch die Erste Stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Kaarst, Uschi Baum, sowie FDP-Vorstandskollegen aus den Nachbarkommunen Meerbusch, Korschenbroich und Neuss. Besonders freute sich der FDP-Stadtverbandsvorsitzende Heinrich Thywissen den FDP-Bundestagskandidaten für den Wahlbezirk 110 und Mitglied des Bundesvorstandes, Otto Fricke, zu begrüßen. mehr

Korschenbroich

Mit rhythmischem Klappern und bunten Klompen um Punkte werben

- Gut besucht war gestern Mittag das Festzelt in Liedberg, als viele Schützen, aber auch Kinder mit ihren Eltern den Klompenball feierten. Zur Live-Musik der Roland-Brüggen-Band präsentierten sie ihre fantasievoll dekorierten Klompen einer Jury und zogen in einer Polonaise und mit rhythmischem Klappern durchs Festzelt. An den Start gingen vier Gruppen mit unterschiedlichen Mottos. Zum ersten Mal mit dabei waren die "Senior-Drölls". "Wir sind ein Freundeskreis aus Drölsholz", erläuterte Bärbel Vietz. mehr

Lokalsport

Bogenschützen triumphieren in Bergkamen

Die Sportler der Behindertensportgemeinschaft Opladen haben einen neuen Deutschen Meister in ihren Reihen. Bogenschütze Ralf Dill-Roth sicherte sich bei der DM in Bergkamen den ersten Platz. Aus Opladener Sicht durfte jedoch nicht nur der Triumph von Dill-Roth gefeiert werden. In Anton Tragter (Compound) und Jürgen Volberg (Seniorenklasse B) gab es zudem zwei zweite Plätze. Wolfgang Vennemann (Seniorenklasse A) wurde Dritter und Anton Tragter zudem zum Ländervergleichskampf am 9. September ins Saarland eingeladen. mehr

Lokalsport

FCL spielt Remis bei Generalprobe in Brauweiler

Eine Woche vor dem Saisonstart lieferten die Fußballer des FC Leverkusen eine durchwachsene Vorstellung ab. Beim Bezirksligisten SV Brauweiler kam der von Spielertrainer Chrisovalantis Tsaprantzis betreute Landesliga-Aufsteiger nicht über ein 2:2 (1:0) hinaus. Bahadir Incilli erzielte das erste Tor, Erkan Öztürk erhöhte kurz nach der Pause auf 2:0. "Wir haben es dann versäumt, den Sack zuzumachen und daran werden wir arbeiten müssen. Insgesamt war es trotzdem eine gute Leistung und wir sind auf dem richtigen Weg", betonte Tsaprantzis. Sonntag startet der FCL beim FV Wiehl in die Saison. mehr

Apollo

Adrian Paul lässt sich von Mexiko und Japan inspirieren

Eine Kindheit im Zirkus hinterlässt zweifellos Spuren. Für Adrian Paul war das Familienleben in unmittelbarer Nähe der "Roncalli"-Artisten eine beglückende Erfahrung. In der von seinem Vater Bernhard Paul erschaffenen Welt, in sich geschlossen und fast dörflich, fühlte er sich geborgen: "Sie ist hübscher und heiler, als man vielleicht denkt", sagt er. "Unseren Zirkuswagen, die wechselnden Orte und die Verbundenheit mit der Truppe habe ich als romantisch empfunden." Ähnlich sei es seinen Schwestern Vivi und Lili ergangen. Aber da waren eben nicht nur Emotionen, sondern auch eine Menge Talent: Gemeinsam formierten sich die Geschwister zum Trio "Les Paul" und traten mit ihrer rasanten Rollschuh-Akrobatik auf, sowohl bei "Roncalli" als auch im "Apollo". mehr

Mein ...

... erstes Spiel gegen Franz Beckenbauer

Dirk Krüssenberg ist Präsident des Marketing Clubs Düsseldorf. Von 1964 bis 1967 war er Torhüter bei Fortuna Düsseldorf. Der 71-Jährige erinnert sich an seine erste Begegnung mit Franz Beckenbauer, der später als Spieler und als Trainer Weltmeister werden sollte: "Heute scheint jeder eine Meinung zu Franz Beckenbauer zu haben. Meine ist und bleibt geprägt durch die allerersten Begegnungen mit einem bescheidenen, korrekt gekleideten jungen Mann aus München, der gerade von 1860 München zum FC Bayern München gewechselt ist. Als damaliger Abiturient empfand ich ihn als passenden, höchst sympathischen Zimmerkollegen. mehr

Lokalsport

Konstanze Klosterhalfen läuft deutschen Rekord

Für Konstanze Klosterhalfen geht das Jahr der Rekorde weiter. In Birmingham (Großbritannien) brach die Athletin des TSV Bayer 04 den deutschen Rekord über 3000 Meter und setzte die neue Bestmarke auf 8:29,89 Minuten. Diese Zeit reichte der 20-Jährigen, um in einem Weltklasse-Feld den zweiten Platz zu belegen. Vereinskollege und Hochspringer Mateusz Przybylko sicherte sich als Fünfter die Qualifikation für das Saisonfinale in der Diamond League am Donnerstag (24. August) in Zürich. mehr

Eu-Kommissar

Günther Oettinger besucht die Stadt

CDU-Chef Thomas Jarzombek erhält im Bundestagswahlkampf prominente Unterstützung aus Brüssel: Günther Oettinger, EU-Kommissar für Haushalt und Personal, wird am Donnerstagabend Gast der hiesigen Christdemokraten in der Handwerkskammer in Bilk sein. Letztere ist dem 63-Jährigen wohl vertraut, er war 2014 deren Ehrengast und sprach sich vor 2500 Zuhörern unter anderem für den Erhalt des Meisterbriefs aus. Jetzt wird es wohl unter anderem um den Brexit und die Frage der künftigen Regierung in Berlin gehen. Düsseldorf ist dabei nicht Oettingers einzige Station in der Region, er ist am Nachmittag auch zu Besuch beim CDU-Bundestagsabgeordneten Peter Beyer in Heiligenhaus. mehr

Düsseldorf

Arbeit an Luftreinhalteplan verzögert sich

Die Bezirksregierung hat ein für morgen geplantes Treffen zum Kampf gegen Luftverschmutzung abgesagt - obwohl die Zeit drängt. Eigentlich sollte sich eine Projektgruppe aus Verwaltung, Politik und Interessensgruppen zum zweiten Mal zusammenfinden. Diese soll ein Konzept erarbeiten, wie sich die Belastung durch Stickoxide schnell unter die Grenzwerte bringen lässt. Dabei stehen auch Fahrverbote für Dieselfahrzeuge im Raum; Diesel-Pkw gelten als Hauptverursacher der gesundheitsgefährdenden Gase. mehr

Lokalsport

TVK verliert die Härtetests in Gladbeck

Am Sonntag startet der TV Korschenbroich mit der Partie beim ATSV Habenhausen in die neue Saison der Dritten Liga, doch er muss wohl noch an seiner Konstanz arbeiten. Den guten Auftritten bei einem Turnier in Leichlingen mit vier Siegen und einer knappen 22:23-Niederlage im Testspiel gegen Liga-Konkurrent Bayer Dormagen folgte nun bei einem Cup in Gladbeck ein wenig Ernüchterung: Gegen Drittliga-Absteiger SG Ratingen gab es eine klare 17:23-Niederlage, und auch im folgenden Spiel gegen den Oberligisten VfL Gladbeck verlor der TVK, diesmal mit 26:28. mehr

Oberbilk

Stadt sucht Eigentümer von Camp-Gelände

Das illegale Bretterdorf auf dem Gelände hinter dem Amts- und Landgericht in Oberbilk wird vorerst nicht geräumt. Das Bauaufsichtsamt hat das Grundstück gestern überprüft und keine konkrete Gefahr für die Gesundheit der Bewohner festgestellt. Deshalb sei etwa eine Räumung des Geländes oder eine Beseitigung der Aufbauten durch das Ordnungsamt nicht angemessen gewesen, teilte die Stadt mit. Stattdessen soll nun der Grundstückseigentümer ermittelt werden. Dieser werde dann aufgefordert, die "baulich unrechtmäßigen Zustände auf dem Grundstück zu beseitigen". mehr

Rath

Gemeinsam beten, chillen und grillen

Die Evangelische Oster-Kirchengemeinde möchte mehr Besucher für ihre Gottesdienste gewinnen. Dafür werden neue Gottesdienstformen (Reihe 18/36) ausprobiert. Dabei beziehen sich die Zahlen auf die Anfangszeiten der Gottesdienste um 18.36 Uhr. Pfarrer Alfred Geibel hat mit seinem Team einen weiteren Gottesdienst vorbereitet, der unter dem Thema "Chillen und Grillen" steht und am Sonntag, 27. August, in der Trinitatiskirche an der Eitelstraße gefeiert wird. mehr

Lokalsport

Mikhlychenko gewinnt den Schnellschauch-Grand-Prix

Bedingt durch die Ferienzeit starten beim achten offenen Schnellschach-Grand-Prix, den der SK Turm im Schachzentrum ausrichtete, nur sechs Teilnehmer. Etwas überraschend wurde Volodymyr Mikhlychenko, der nur die dritthöchste Ratingzahl aufweist, mit vier Punkten ungeschlagen Turniersieger. Er besiegte Patrick Gödde, Katharina Ricken und Adrian Robert Bachanek, und trennte sich von Ralf Schneiderwind sowie vom Favoriten Ingo Thomas (alle Turm Krefeld) jeweils mit einem Remis. mehr

Lokalsport

Der Abwehr fehlt es noch an DEL-Erfahrung

Es bleibt festzuhalten, dass die Pinguine in den verbleibenden drei Wochen bis zum DEL-Start noch viel Arbeit vor sich haben, wenn sie nach dem ersten Wochenende nicht ohne Punkte bleiben wollen. Im Tor ist wie erwartet Neuzugang Andrew Engelage die klare Nummer eins. Der baumlange Keeper bewies in der Partie in Nottingham und ab der 28. Min. in Cardiff, als er für den glücklosen Patrick Klein ins Tor kam, das er sein Team im Spiel halten kann. Es scheint auch so, dass die Mannschaft viel Vertrauen in den Neuzugang hat, nach dem häufigen Wechselspiel im Tor in der vergangenen Saison. In der Abwehr fehlt den Pinguinen sicher ein Stück Erfahrung. Antonin Manavian muss sich sicher noch an die DEL gewöhnen, Patrick Seifert hat in Wolfsburg nicht so viel Eiszeit als Verteidiger gehabt, das gilt auch für Max Faber bei den Pinguinen im Vorjahr. Joel Keussen kommt aus der zweiten Liga. Da muss man sehen, wie er in der DEL zurecht kommt..Bleiben noch die DEL-erfahrenen Nick St. Pierre, Kurt Davis und Mikko Vainonen, der auf und neben dem Eis ein Führungsspieler werden könnte. Im Angriff drückt eigentlich der Schuh weniger, hier ist die mangelnde Chancenverwertung eher das Problem. Von der Reihe Pietta, Schymainski und Müller gingen in Nottingham einige vielversprechende Angriffe aus, was auch am Sonntag in Cardiff so war, als Dragan Umicevic für Schymainski in dieser Reihe spielte. Von der Formation Kristiansen/Feser/Trettenes kann man sicher nach der Eingewöhnungsphase noch mehr erwarten. Gut präsentierte sich die vierte Reihe mit Ness, Orendorz und Mieszkowski. Adrian Grygiel ist mit seiner Erfahrung sicher ein ganz wichtiger Mann im jungen Team. Der junge Philipp Kuhnkath kann von ihm profitieren, bei Diego Hofland muss man noch abwarten, wie er seinen erneuten Sprung von der DEL 2 ins Oberhaus umzusetzen vermag. Wie sagte doch Daniel Pietta nach dem Spiel in Cardiff: "Die Play-offs erreichen wir nicht mit dem Aufzug, es ist ein harter und langer Weg über 52 Treppenstufen." mehr

Lokalsport

Der Abwehr fehlt es noch an DEL-Erfahrung

Es bleibt festzuhalten, dass die Pinguine in den verbleibenden drei Wochen bis zum DEL-Start noch viel Arbeit vor sich haben, wenn sie nach dem ersten Wochenende nicht ohne Punkte bleiben wollen. Im Tor ist wie erwartet Neuzugang Andrew Engelage die klare Nummer eins. Der baumlange Keeper bewies in der Partie in Nottingham und ab der 28. Min. in Cardiff, als er für den glücklosen Patrick Klein ins Tor kam, das er sein Team im Spiel halten kann. Es scheint auch so, dass die Mannschaft viel Vertrauen in den Neuzugang hat, nach dem häufigen Wechselspiel im Tor in der vergangenen Saison. In der Abwehr fehlt den Pinguinen sicher ein Stück Erfahrung. Antonin Manavian muss sich sicher noch an die DEL gewöhnen, Patrick Seifert hat in Wolfsburg nicht so viel Eiszeit als Verteidiger gehabt, das gilt auch für Max Faber bei den Pinguinen im Vorjahr. Joel Keussen kommt aus der zweiten Liga. Da muss man sehen, wie er in der DEL zurecht kommt..Bleiben noch die DEL-erfahrenen Nick St. Pierre, Kurt Davis und Mikko Vainonen, der auf und neben dem Eis ein Führungsspieler werden könnte. Im Angriff drückt eigentlich der Schuh weniger, hier ist die mangelnde Chancenverwertung eher das Problem. Von der Reihe Pietta, Schymainski und Müller gingen in Nottingham einige vielversprechende Angriffe aus, was auch am Sonntag in Cardiff so war, als Dragan Umicevic für Schymainski in dieser Reihe spielte. Von der Formation Kristiansen/Feser/Trettenes kann man sicher nach der Eingewöhnungsphase noch mehr erwarten. Gut präsentierte sich die vierte Reihe mit Ness, Orendorz und Mieszkowski. Adrian Grygiel ist mit seiner Erfahrung sicher ein ganz wichtiger Mann im jungen Team. Der junge Philipp Kuhnkath kann von ihm profitieren, bei Diego Hofland muss man noch abwarten, wie er seinen erneuten Sprung von der DEL 2 ins Oberhaus umzusetzen vermag. Wie sagte doch Daniel Pietta nach dem Spiel in Cardiff: "Die Play-offs erreichen wir nicht mit dem Aufzug, es ist ein harter und langer Weg über 52 Treppenstufen." mehr

Kein gutes Vorbild

Schon wieder ziehen Politiker und Industrielobbyisten an einem Strang. Da preschen die vier Ministerpräsidenten der Braunkohle-Länder NRW, Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt vor und fordern rechtliche Schritte gegen EU-Grenzwerte für Quecksilber und Stickoxid beim Betrieb von Braunkohlekraftwerken. Obwohl diese Vorgaben mehrheitlich von den EU-Staaten erst Ende April beschlossen wurden. Inklusive übrigens möglicher Ausnahmeregelungen, falls die Folgen für einzelne Länder nicht tragbar sein sollten. Die Länder-Chefs hingegen sind der Ansicht, dass die neuen Vorgaben mit vertretbarem Aufwand wirtschaftlich und technisch nicht erreichbar wären. Dabei setzen die neuen EU-Vorgaben nur eine Technologie voraus, die schon 2010 Standard war. mehr

Hannover

Niedersachsens Landtag hat sich aufgelöst

Bei einer Gegenstimme hat der niedersächsische Landtag gestern seine Selbstauflösung beschlossen. Damit hat das Parlament den Weg für vorgezogene Wahlen am 15. Oktober freigemacht. 135 von 136 anwesenden Abgeordneten stimmten für die zuvor von allen Fraktionen geforderte Auflösung, ein Parlamentarier war entschuldigt. Die CDU-Abgeordnete Annette Schwarz (55) aus Delmenhorst stimmte als einzige dagegen. Schwarz sagte zur Begründung, viele Menschen in Niedersachsen hätten sich bereits auf den ursprünglich geplanten Wahltermin am 14. mehr

Barcelona

Spanische Polizei tötet flüchtigen IS-Terroristen

Vier Tage nach den islamistischen Terroranschlägen in Spanien mit insgesamt 15 Toten hat die Polizei den flüchtigen Hauptattentäter getötet. Die katalanische Polizei schoss den 22 Jahre alten Younes Abouyaaquoub in dem kleinen Ort Subirats nieder. Dies bestätigten die Behörden am gestern Abend auf Twitter. Die Polizei geht davon aus, dass der Marokkaner am Donnerstag das Tatfahrzeug bei dem Anschlag in Barcelona gesteuert hat. Er fuhr mit einem Lieferwagen in der Flaniermeile Las Ramblas Passanten nieder. Dabei starben 13 Menschen, mehr als 120 Personen wurden verletzt. Nur wenige Stunden vor der Polizeiaktion in Subirats hatte die Polizei Fahndungsbilder des 22-Jährigen veröffentlicht. mehr

Düsseldorf

NRW-Kitas erhalten 290 Millionen Euro für neue Plätze

Kitas in Nordrhein-Westfalen erhalten von Bund und Land Geld für den Ausbau ihrer Angebote und den Erhalt von Betreuungsplätzen. Aus einem Investitionsprogramm des Bundes fließen rund 243 Millionen Euro nach NRW, wie das Landesfamilienministerium mitteilte. Dadurch könnten zusätzliche Betreuungsplätze für Kinder bis zum Schulalter entstehen. Zudem stünden im Rahmen der Landesinvestitionsprogramme knapp 43 Millionen Euro für Kitas zur Verfügung. "Mit den Mitteln für den Ausbau helfen wir Trägern und Kommunen bei der Schaffung zusätzlicher Betreuungsplätze", erklärte Familienminister Joachim Stamp (FDP). Ein Teil der Mittel solle in den Erhalt von Plätzen fließen. mehr

Düsseldorf

Umbenennung der Ministerien kostet 26.000 Euro

Die Umbenennung der zwölf Ministerien der neuen nordrhein-westfälischen Landesregierung kostet den Steuerzahler rund 26.000 Euro. Das geht aus einer gestern veröffentlichten Antwort von Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) auf eine Anfrage aus der SPD-Landtagsfraktion hervor. Der Abgeordnete Stefan Zimkeit wollte wissen, welchen Sinn es macht, das frühere "Justizministerium" nun als "Ministerium der Justiz" oder das "Finanzministerium" jetzt als "Ministerium der Finanzen" zu titulieren. mehr

Berlin

AfD will neue Asylbewerber nach Afrika schicken

Die AfD will die Mittelmeerroute ab September für Asylbewerber komplett schließen. In einem Papier, das die Spitzenkandidaten Alice Weidel und Alexander Gauland gestern in Berlin vorstellten, heißt es, "dass jeder, der nach dem 1.9.2017 illegal als Asylbewerber in die EU - insbesondere über das Mittelmeer - einreist, für sein Asylverfahren in das erste in Nordafrika eröffnete Asylzentrum verbracht wird". Die deutsche Marine solle mit Einsatzkräften aus Italien und Libyen "die irreguläre Migration über das Mittelmeer stoppen". mehr

Reformfall Interpol

Deutsche Erdogan-Gegner, wie der Kölner Schriftsteller Dogan Akhanli, haben Grundrechte, die sie in Deutschland und in der EU vor Verfolgung schützen. Sie dürfen sich nicht nur darauf verlassen, am Ende eines rechtsstaatlichen Verfahrens ihre Bewegungsfreiheit zurückzugewinnen. Sie müssen bereits vor staatlicher Repression sicher sein, wenn sie auf falscher Beschuldigung beruht. Vor allem, wenn Ankara vorführen will, wie weit Erdogans Arm in die Rechtsstaaten Europas reicht. mehr

Moskau

Siemens verliert Streit um Turbinen

Im Streit über Siemens-Kraftwerksturbinen auf der Krim hat der Münchener Konzern eine juristische Niederlage erlitten. Ein Moskauer Gericht lehnte einen Antrag von Siemens ab, die Turbinen zu beschlagnahmen und ihre Inbetriebnahme zu untersagen. Dies geht aus Gerichtsdokumenten hervor. Der Konzern hatte im Streit mit einer russischen Staatsfirma eine einstweilige Verfügung beantragt. Eine gerichtliche Anhörung ist für den 18. September geplant. mehr

Stichwort

Mekka

Russlands Präsident Wladimir Putin hat sich für die Schaffung eines "russischen Mekka" in der Tempelstadt Chersones an der Südwestküste der Krim ausgesprochen. Der Legende nach ging von dort einst die Christianisierung Russlands aus. In Anlehnung an den Wallfahrtsort der Muslime in Saudi-Arabien bezeichnet der Volksmund auch einen Ort, der für einen Menschen im übertragenen Sinne heilig ist, als Mekka. Das Mekka für den Handwerker ist der Baumarkt, Kulturinteressierte finden ihr Mekka in Berlin. Und so weiter. Die 2014 von Russland annektierte Halbinsel Krim ist freilich nicht für den scheinbar so tief religiösen Putin das Mekka, sondern für Putin, den kühl berechnenden Militärstrategen. Von der Krim aus lassen sich die Ukraine und deren Region einfach besser kontrollieren. jaco mehr

Berlin/Madrid

Deutschland strikt gegen Auslieferung des Autors Akhanli

Die Bundesregierung hält eine Auslieferung des Kölner Schriftstellers Dogan Akhanli von Spanien an die Türkei für sehr unwahrscheinlich. "Wir können uns das nicht vorstellen", sagte ein Sprecher des Auswärtigen Amtes. Der Autor selbst fühlt sich noch nicht ganz sicher. "Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich als deutscher Staatsbürger an ein Nicht-EU-Land ausgeliefert werde, aber beunruhigt bin ich schon", sagte Akhanli. Der Autor war am Sonntag wieder freigelassen worden, darf aber Madrid während des Auslieferungsverfahrens nicht verlassen. Die Türken haben nun 40 Tage Zeit für ein Auslieferungsersuchen. mehr

Persönlich

Anatoli Antonow . . . ist Putins neuer US-Botschafter

Dass der russische Präsident Wladimir Putin ausgerechnet Anatoli Antonow zum neuen US-Botschafter des Landes ernannt hat, kann man eigentlich nur als Provokation Putins einordnen. Denn Antonow ist ein politischer Hardliner. Seit 2015 steht er wegen der russischen Übergriffe auf die Ukraine sogar auf der EU-Sanktionsliste: Gegen ihn und 18 weitere Personen hat der EU-Rat Einreiseverbote verhängt und verfügt, dass sämtliche Vermögenswerte dieser Personen eingefroren werden. mehr

Berlin

Länder sind gegen Gebühren-Pläne von ARD und ZDF

Einem Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" zufolge wollen die öffentlich-rechtlichen Medienanstalten ARD, ZDF und Deutschland-Radio im September den für sie zuständigen Bundesländern eine automatische Anpassung der Rundfunkbeiträge vorschlagen, "durch welche die Gebühren schrittweise von heute 17,50 Euro auf 21 Euro im Jahr 2029 steigen sollen". Das entspräche einem jährlichen Preisanstieg des öffentlich finanzierten Fernsehens um etwa 1,75 Prozent. Sprecher von ARD und ZDF wiesen dies zurück. Die Zahlen gehen auf eine Studie aus dem vergangenen Jahr zurück. mehr

London

London stellt Plan für EU-Handel nach Brexit vor

Großbritannien hat der Europäischen Union einen weitgehenden Handel nach dem Brexit vorgeschlagen. Britische Waren, die auf dem EU-Markt erhältlich sind, sollen demnach auch nach der Trennung von der EU dorthin exportiert werden dürfen. Das geht aus einem Positionspapier des Brexit-Ministeriums hervor, das gestern veröffentlicht worden ist. Die Regelung sollte umgekehrt auch für EU-Produkte gelten, die nach Großbritannien verkauft werden. Bis Donnerstag will London weitere Vorschläge für die Verhandlungen mit Brüssel unterbreiten. Sie werden sich unter anderem mit dem Datenschutz und der Zusammenarbeit der Justiz beschäftigen. mehr

Düsseldorf

Kritik an Pinkwarts Personalpolitik

Die Stelle des NRW-Digitalbeauftragten wird nicht neu besetzt. Dies geht aus der Antwort des NRW-Wirtschaftsministeriums auf eine Kleine Anfrage der Grünen hervor. "Die Funktion eines Beauftragten reicht nicht mehr aus, um das Thema Digitalisierung weiter voranzutreiben", heißt es in der Antwort: "Der Bereich der Digitalisierung wird daher neu organisiert und auf Ministerebene verantwortet." Anstelle der Einzelposition samt Stabsstelle solle die Digitalisierung zu einer Grundaufgabe des Ministeriums werden. mehr

Aachen

Braunkohleprotest: Polizei bereitet sich auf Krawalle vor

Die Aachener Polizei rechnet bei den geplanten Protesttagen von Braunkohlegegnern im Rheinland mit massiven Straftaten. Im Internet gebe es Ankündigungen von Blockade- und Sabotageaktionen, sagte gestern der Aachener Polizeipräsident Dirk Weinspach. Große Sorge bereite der Polizei ein Ultimatum von Braunkohlegegnern an den Betreiber RWE, das in der Nacht zu Donnerstag auslaufe: Wenn der Konzern RWE den Betrieb der Tagebaue und Kraftwerke in der Nacht zu Donnerstag nicht einstelle, wollen Aktivisten demnach selbst dazu beitragen. mehr

Düsseldorf

Servicestelle Antisemitismus in Düsseldorf

Die Jüdische Gemeinde Düsseldorf berät in einer neu eingerichteten Servicestelle Opfer von Diskriminierung und Antisemitismus. "Wichtig ist uns, gegen jede Form von Diskriminierung vorzugehen, weshalb wir nicht nur jüdischen Mitbürgern offenstehen", sagte gestern Verwaltungsdirektor Michael Szentel-Heise. Am 14. September wird die im Juni eingerichtete Servicestelle mit einem Festakt offiziell eröffnet. Alle Angaben werden der Gemeinde zufolge gesammelt, und es wird versucht, diese Erkenntnisse in den politischen Prozess einzubringen. mehr

Wiesbaden

Wirtschaft klagt über Steuerpraxis der Kommunen

Noch nie haben die Gemeinden in Deutschland so hohe Steuereinnahmen bei Gewerbebetrieben und Grundstücken erzielt wie im vergangenen Jahr. 2016 nahmen sie rund 63,8 Milliarden Euro sogenannte Realsteuern ein. Das ist mehr als je zuvor, wie das Statistische Bundesamt (Destatis) berichtete. Von Januar bis Dezember verdienten die Gemeinden damit 4,8 Milliarden Euro oder 8,2 Prozent mehr als im Vorjahr. Zu den Realsteuern zählen die Grundsteuer A und B sowie die Gewerbesteuer. mehr

Baierbrunn

So kann man am besten Krampfadern vorbeugen

Wer seine Beinmuskulatur viel und regelmäßig benutzt, kann der Entstehung von Krampfadern ein Stück weit vorbeugen. Darauf weist die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift "Apotheken Umschau" hin. Die Wadenmuskulatur hilft, den Rückfluss des Blutes aus den Beinen in Richtung Herz anzuregen. Auch die Beine hochzulegen, entlastet demnach die Gefäße. Nicht umsonst sind die Beine bei Betroffenen morgens in der Regel am wenigsten geschwollen. Bei Menschen, die aufgrund einer Erbanlage zu Krampfadern neigen, lässt sich deren Entstehung allerdings bestenfalls hinauszögern. mehr

Peking

Chinesen erwägen Übernahme von FiatChrysler

Der chinesische Autobauer Great Wall Motor hat ein Auge auf Fiat Chrysler (FCA) geworfen. "Wir haben derzeit die Absicht zu kaufen. Wir sind interessiert", bestätigte ein Sprecher von Great Wall. Informationen von Insidern zufolge hat der SUV-Hersteller aus China den italienisch-amerikanischen Konzern um ein Treffen zu einer teilweisen oder vollständigen Übernahme gebeten. FCA widersprach dem und erklärte, nicht mit Great Wall in Kontakt zu stehen. Angesichts der Spannungen in der Handelspolitik zwischen der US-Regierung und China könnte ein Käufer aus der Volksrepublik nach Einschätzung von Experten auf Widerstand in den USA stoßen. mehr