Alle Artikel vom 1. August 2014
Erkrath

Baum versperrt Weg zur Kapelle

Das älteste Bauwerk Hochdahls - die Antonius-Kapelle - ist nach dem Pfingstunwetter jetzt schon wieder von herabstürzenden Ästen bedroht. Nach dem jüngsten Gewitter fiel erneut ein Riesenzweig auf den Eingangsbereich des 500 Jahre alten Gebäudes, das abseits der Schimmelbusch Straße liegt. Wieder ist das historische Gebäude von größeren Schäden verschont geblieben. "Aber wie lange noch", fragt sich Achim Ansmann, Freund und Förderer der Kapelle. mehr

Neuss

Amtsgericht seit einer Woche telefonisch nicht zu erreichen

Wer Anliegen beim Neusser Amtsgericht telefonisch klären will, hat im Moment keine guten Karten. "Die von Ihnen gewählte Rufnummer ist aufgrund einer technischen Störung nicht erreichbar", teilt eine Tonbandstimme allen Anrufern mit. "Wir arbeiten mit Hochdruck an der Störungsbeseitigung. Bitte versuchen Sie, diesen Anschluss zu einem späteren Zeitpunkt nochmals zu erreichen." Die Störung dauert bereits seit einer Woche an. mehr

Dormagen

Bahnhofsmängel werden behoben: Dach abgedichtet

Im Vorfeld der ersten Ratssitzung hatten sich die Fraktionen auf eine Verteilung der Ausschuss- und Aufsichtsratsvorsitze geeinigt. So wurde bei der konstituierenden Sitzung des Aufsichtsrats der Stadtmarketing- und Verkehrsgesellschaft Dormagen (SVGD) jetzt vereinbarungsgemäß Bürgermeister Erik Lierenfeld (SPD) einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. Ohne Gegenstimme verlief auch die Wahl von André Heryschek (CDU) zum stellvertretenden SVGD-Aufsichtsratsvorsitzenden. mehr

Remscheid

Gaza-Konflikt rückt näher

Der Konflikt in Gaza, wo ein Anschlag dem anderen folgt und bisher 1280 Menschen starben, berührt viele Remscheider. 30 Menschen aus dem evangelischen Kirchenkreis Lennep ganz besonders: Ihre für Oktober vom Kirchenkreis Lennep geplante Studienreise nach Israel und Palästina wurde jetzt kurzfristig abgesagt. "Flüge und Hotelunterkünfte sind storniert, wir konnten das finanzielle Risiko nicht tragen", begründet der Theologe und Reiseorganisator Friedhelm Haun die Entscheidung. mehr

Dinslaken

Früher Ferienbeginn lässt Arbeitslosenzahlen steigen

Es ist ein nur ganz leichter Anstieg bei der Quote, um genau von 7,6 auf 7,9 Prozent. Aber "erfreulich sind die Zahlen nicht", sagt Hans-Peter Greifenhofer, Leiter der Agentur für Arbeit in Dinslaken, bei der Vorstellung des Arbeitsmarktberichts für den Juli. Insgesamt waren 4869 Menschen in Dinslaken, Voerde und Hünxe arbeitslos gemeldet, das sind 180 mehr als im Vormonat. Allerdings sei die Entwicklung zu erwarten gewesen und ein "Sonderphänomen der frühen Sommerferien", erklärt Greifenhofer. mehr

Grevenbroich

Klagen über wucherndes Unkraut auf Gustorfer Straße

Auf den Gehwegen der Christian-Kropp-Straße wuchert das Unkraut. "Das ist kein schöner Anblick", sagt der Gustorfer Hubert Rütten und meint etwas überspitzt: "Das Zeug wächst in den schön angelegten Pflanzbeeten mittlerweile so hoch, dass man die Bäume nicht mehr sehen kann." Rütten sieht hier die Stadtverwaltung in der Pflicht, sie müsse umgehend für Ordnung sorgen. "Viele Gustorfer beklagen sich schon über diesen Zustand", weiß er. mehr

Wermelskirchen

Weik: "Eine große Fehlentscheidung"

Mit großem Unverständnis reagierte Bürgermeister Eric Weik auf die Entscheidung der Polizei, die neue Wache in Hilgen zu bauen. "Ich halte dies für eine große Fehlentscheidung. Es ist einfach falsch, dass eine Stadt mit 35.000 Einwohnern keine Polizeiwache mehr hat", schimpfte Weik. Die Wache an der Telegrafenstraße sei mit Steuergeldern erbaut worden, speziell für die Polizei geplant und an die Bedürfnisse angepasst. Und jetzt werde acht Kilometer entfernt für viel Geld eine neue Wache errichtet, obwohl auch das Land NRW, das für die Kosten aufkomme, pleite sei. "Und wir kriegen hier einen riesigen Leerstand", sagte Weik. mehr

American Football

Paladins wollen die Weichen Richtung Aufstieg stellen

Es könnte das wichtigste Spiel im Kampf um den Aufstieg in die Football-Regionalliga werden. Die Solingen Paladins wollen Verfolger Cologne Falcons II auf Distanz halten. Sollten die Klingenstädter die Leistung des Hinspiels wiederholen, wäre ihnen der erste Platz in der Oberliga kaum noch zu nehmen. Minimalziel ist aber der Gewinn des direkten Vergleichs. Den verliert die Mannschaft von Trainergespann Gunnar Peschelt und Tim Rüttgers nur, wenn die Domstädter die 7:38-Niederlage des ersten Spiels egalisieren, also mit mehr als 31 Zählern Unterschied gewinnen. mehr

Mönchengladbach

Max Eberl gibt Startschuss für Streetsoccer-Tour

Max Eberl hat schon oft ein Plädoyer für den Straßenfußball gehalten. Denn dabei werden nicht selten Talente geboren, die dann später vielleicht in Vereinen weiter geformt werden können. Möglich, dass Borussias Sportdirektor am 4. August der eine oder andere begabte Nachwuchskicker ins Auge fällt. Denn Eberl ist an diesem Tage dabei, wenn die Streetsoccer-Tour quer durch Mönchengladbach beginnt. Das Fanprojekt De Kull richtet das Event gemeinsam mit der Arbeitsstelle für interkulturelle Bildung und Integration (ABI) und dem Jugendamt der Stadt erstmals aus. mehr

Krefeld Pinguine

Pinguine schwitzen auf der Himmelstreppe

Mit klatschnassen T-Shirts und dicken Oberschenkeln stürmt ein Pinguin nach dem anderen auf der Halde Norddeutschland bei Neukirchen-Vluyn die von Leistungs-und Hobbysportlern so gefürchtete Himmelstreppe hinauf. 52 Höhenmeter (359 Stufen) müssen die Krefelder Eishockey-Cracks in drei Abschnitten überwinden. Nach einem 90-minütigen Ausdauer,- Sprung- und Sprinttraining steigen sie total erschöpft die Stahltreppe hinunter. Härter kann eine Vorbereitung auf die neue DEL-Saison kaum sein. mehr

Fußball

Chiquinho will Union zur Einheit machen

Konfrontiert man die Nettetaler mit dem Namen Alexandre da Silva, dann zucken sie vermutlich noch rätselnd die Schultern. Der Name Chiquinho hingegen zaubert ein Lächeln ins Gesicht. Chiquinho, der mit richtigem Namen Alexandre da Silva heißt, steht für großen Fußball. Der ehemalige Bundesligaprofi macht derzeit die Landesliga-Fußballer des SC Union Nettetal fit. Nach dem ASV Süchteln und dem Oberligisten SC Kapellen-Erft ist es seine dritte Station als Trainer. mehr

Handball

WM-Held Florian Kehrmann mit Lemgo beim Pirates-Cup

Im Hinblick auf das jüngste Trainingslager hatte Frank Lorenzet noch bedauert, dass in der Kürze der Zeit, in der alles in die Leverkusener Smidt-Arena verlegt werden musste, kein Testspielgegner mehr zu bekommen war. Umso mehr dürfte es den Trainer der Drittliga-Handballer des Leichlinger TV freuen und vor allem seine Spieler in den Fingern jucken, wenn beim 12. Pirates-Cup ab heute drei Tage lang endlich der Stand der Form unter Wettkampfbedingungen überprüft werden kann. mehr

Fußball

Abschied von Viktor Bridaitis

Sie kommen aus allen Ecken der Republik, und wer nicht dabei sein kann, dessen Gedanken sind am morgigen Samstag im Lenneper Röntgen-Stadion: Um 15 Uhr findet dort das Gedenkspiel für Viktor Bridaitis statt. Traditionsmannschaften seiner ehemaligen Klubs FC Remscheid und TS Struck stehen sich gegenüber, um den 49-jährigen Remscheider zu ehren, der Anfang Juli zusammen mit seinem Bruder Runas in seiner ersten Heimat in Litauen unter tragischen Umständen ums Leben kam und dort auch beerdigt wurde. mehr

Reitsport

Bayer-Reiter tauschen ihre komplette Führungsriege aus

Der Reiterverein Bayer Leverkusen, der derzeit mit einem umfangreichen Sanierungsprogramm versucht, sein Geschäftsmodell nach dem Wegfall der Zuwendungen seines Namenssponsors Bayer neu auszurichten, hat in einer außerordentlichen Hauptversammlung seinen bisherigen dreiköpfigen Vorstand durch eine auf fünf Personen erweiterte neue Leitung ausgetauscht. Neuer Vorsitzender ist Thomas Puffert. Dem Gremium gehören jetzt zudem Hubert Blankenhagen, Karin Busch, Hanna Strohbach und Brigitte Prangenberg an. mehr

Berliner Verein von Juden, Muslimen und Christen

"Salaam-Schalom" – gemeinsam für Frieden und Toleranz

Im Gaza-Krieg stehen sich die Konfliktparteien derzeit unversöhnlich gegenüber. Eine Initiative in Berlin-Neukölln zeigt, dass das Zusammenleben zwischen Juden, Muslimen und Angehörigen anderer Religionen durchaus funktionieren kann. Auf ihr Engagement ist nun auch der Bundespräsident aufmerksam geworden. Er empfängt am heutigen Freitagnachmittag Vertreter der Initiative auf Schloss Bellevue. mehr

Kurz vor Saisonstart

Kaiserslautern findet neuen Hauptsponsor

Kurz vor dem Saisonauftakt hat der Zweitligist 1. FC Kaiserslautern einen neuen Hauptsponsor gewonnen. Ein Wertkarten-Unternehmen aus Österreich (paysafecard) wirbt für eine Spielzeit auf der Trikotbrust der Pfälzer, die am Montag (20.15 Uhr) gegen 1860 München die Mission Wiederaufstieg starten. Wie hoch das finanzielle Engagement des europaweit führenden Anbieters bei Online-Prepaid-Zahlungslösungen ist, wollten weder dessen Geschäftsführer Udo Müller noch FCK-Vorstandschef Stefan Kuntz mitteilen. "Es ist ein Abschluss, über den wir sehr froh sind", sagte Kuntz lediglich. "Das lange Warten hat sich gelohnt." mehr

U20-WM der Frauen

Schiedsrichterin Steinhaus im Einsatz

Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus aus Hannover pfeift mit ihren Assistentinnen Katrin Rafalski (Bad Zwesten) und Marina Wozniak (Herne) bei der U 20-WM der Fußballfrauen in Kanada vom 5. bis 24. August. Der letzte große internationale Einsatz des DFB-Trios war 2012 bei den Olympischen Spielen in London. 2011 leitete das Gespann das Finale der Frauen-WM in Frankfurt. Neben Steinhaus, Rafalski und Wozniak hat die FIFA für das Turnier in Kanada mit 16 Nationen elf weitere Schiedsrichterinnen und 24 Assistentinnen berufen. mehr

2. Bundesliga

Union Berlin verlängert Vertrag mit Schönheim

Zweitligist Union Berlin hat Innenverteidiger Fabian Schönheim langfristig an sich gebunden. Die "Eisernen" verlängerten den im kommenden Sommer auslaufenden Vertrag mit dem Linksfuß bis zum 30. Juni 2019. Der 27-Jährige war im Sommer 2012 vom Bundesligisten FSV Mainz 05 nach Berlin-Köpenick gewechselt. "Fabian ist eine feste Größe in unserer Defensive und gehört zu den absoluten Führungsspielern in der Mannschaft. Die Laufzeit des Vertrages ist ein ganz klares Bekenntnis zu Union", sagte Trainer Norbert Düwel. Auch Fabian Schönheim äußerte sich zufrieden: "Union ist ein großartiger Verein und geht seinen eigenen Weg. Diesen möchte ich auch weiterhin nicht nur mitgehen, sondern mitgestalten und prägen." mehr

Bundesliga

Schalke vorerst ohne Sam

Beim Bundesligisten Schalke 04 hält das Verletzungspech an. Neuzugang Sidney Sam fällt wegen einer muskulären Verletzung in der Wade für zehn bis 14 Tage aus. Zuvor hatten sich schon Jefferson Farfan (Knie-OP), Leon Goretzka (Muskelbündelriss), Jan Kirchhoff (Innenbanddehnung), Atsuto Uchida (Patellasehnenreizung), Christian Clemens und Chinedu Obasi (beide Muskelfaserriss) verletzt. Beim Schalke-Cup, zu dem die Königsblauen am Samstag und Sonntag Newcastle United, West Ham United und den FC Malaga in ihrer Arena begrüßen, kann Trainer Jens Keller nur auf 13 Profis plus Nachwuchskicker zurückgreifen. Die beiden Weltmeister Benedikt Höwedes und Julian Draxler sowie der Niederländer Klaas-Jan Huntelaar sind noch im Urlaub. mehr

2. Bundesliga

Union-Profi Parensen fällt in Karlsruhe aus

Zweitligist 1. FC Union Berlin muss am Sonntag zum Saisonstart beim Karlsruher SC auf Michael Parensen verzichten. Der Verteidiger hatte sich am Donnerstag im Training am rechten Knie verletzt. Die medizinische Untersuchung ergab eine leichte Einblutung. Eine besondere Motivationsspritze für die Partie in Karlsruhe bekam Fabian Schönheim. Der Vertrag des Innenverteidigers, der ursprünglich bis Sommer 2015 lief, wurde vorzeitig bis 2019 verlängert. mehr

DEL

EHC München verpflichtet dänischen Nationalspieler Christensen

Der EHC München hat den dänischen Nationalspieler Mads Christensen verpflichtet. Den Wechsel des Stürmers von den Eisbären Berlin gab der bayerische Verein aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) am Freitag bekannt. Nach einem einjährigen Gastspiel in Iserlohn wechselte Christensen 2010 zu den Eisbären Berlin, mit denen er unter dem damaligen Cheftrainer Don Jackson dreimal die deutsche Meisterschaft gewann. Christensen verfügt auch international über reichlich Erfahrung. Mit dem dänischen Nationalteam bestritt er sieben Weltmeisterschaften. mehr

Beachvolleyball

Walkenhorst/Windscheif im Achtelfinale, Holtwick/Semmler raus

Die deutschen Beachvolleyballer Alexander Walkenhorst und Stefan Windscheif (Kiel/Hamburg) haben beim Grand Slam im österreichischen Klagenfurt das Achtelfinale erreicht. Das Duo gewann alle drei Spiele der Vorrunde. Die Hamburger Markus Böckermann und Mischa Urbatzka haben in der ersten K.o.-Runde ebenso wie die an Nummer sechs gesetzte Paarung Jonathan Erdmann und Kay Matysik noch die Möglichkeit, ins Achtelfinale einzuziehen. Für Katrin Holtwick und Ilka Semmler (Essen) ist das Turnier hingegen bereits beendet. In der Runde der letzten 16 scheiterte Deutschlands Top-Duo an Laura Ludwig und Julia Sude (Hamburg/Friedrichshafen). Sowohl Ludwig/Sude als auch Karla Borger/Britta Büthe (Stuttgart) treten noch am Freitag zu ihren Viertelfinalpartien an. mehr

Zweitliga-Absteiger

Cottbus holt Torhüter Müller

Drittligist Energie Cottbus hat auf den Ausfall von Stammtorhüter Rene Renno reagiert und Kevin Müller bis Saisonende ausgeliehen. Der 23-Jährige wechselt von der zweiten Mannschaft des VfB Stuttgart in die Lausitz. Am Sonntag (14.00 Uhr/RBB und MDR) soll der ehemalige U20-Nationaltorhüter im Ostderby gegen Dynamo Dresden erstmals im Tor des Zweitliga-Absteigers stehen. "Fritz Pflug und Max Oberschmidt sind junge Kerle, die sich entwickeln sollen und müssen, ihre Zeit kommt noch. Wir hätten ihnen angesichts des Mammutprogramms der nächsten Wochen keinen Gefallen getan, die Verantwortung für einen eminent wichtigen Saisonstart aufzubürden", begründete Energie-Coach Stefan Krämer die Neuverpflichtung. mehr

Indien

Mehr als 60 Leichen nach Erdrutsch geborgen

Nach einem gewaltigen Erdrutsch haben Helfer im Westen Indiens 61 Leichen geborgen. Damit werden nach offiziellen Angaben vom Freitag noch immer mehr als 100 Menschen unter der meterhohen Schicht aus Erde und Geröll vermutet. Der Monsunregen hatte zwei Tage zuvor einen Hang in der Gebirgskette Sahayadri so stark aufgeweicht, dass sich eine Schlammlawine löste und das Dorf Malin fast vollständig unter sich begrub. Zu den wenigen Glücklichen, die lebend geborgen werden konnten, gehörte auch ein drei Monate altes Baby namens Rudra. Die Katastrophenhelfer hätten den kleinen Jungen schreien gehört, und so den Weg zu ihm, seiner Mutter und zwei Großeltern gefunden, erzählte Ganesh Patil, ein örtlicher Beamter. mehr

DEL

Augsburg holt Wunschstürmer DaSilva

Die Augsburger Panther aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben den US-Amerikaner Dan DaSilva für ein Jahr verpflichtet. Der 29 Jahre alte Angreifer, der schon lange auf der Wunschliste von Trainer Larry Mitchell stand, wechselt von den Worchester Sharks aus der unterklassigen American Hockey League (AHL) nach Augsburg. "Ich bin froh, dass es nun endlich mit seiner Verpflichtung geklappt hat. Dan ist ein offensiver Spieler, der mit viel Drang zum Tor spielt und in der Angriffszone und an der Bande eine starke Präsenz hat", so Mitchell. DaSilva ist der achte Neuzugang des Hauptrunden-Elften für die am 12. September beginnende Saison. mehr

Basketball

Artland Dragons holen ehemaligen NBA-Profi Horner

Die Artland Dragons aus der Basketball-Bundesliga haben den früheren NBA-Profi Dennis Horner verpflichtet. Der 26 Jahre alte US-Forward kommt aus der NBA Development League von Bakersfield Jam und erhält einen Einjahresvertrag mit Option auf eine weitere Saison. Horner absolvierte 2011/12 acht Spiele für den NBA-Klub New Jersey Nets. "Dennis wird uns beim Rebounding helfen. Zudem macht er die kleinen Dinge richtig, die man auf dem Statistikbogen nicht sieht", sagte Trainer Tyron McCoy über Horner, der im November 2012 zwei Wochen für die Dragons aufgelaufen war. "Als er zum ersten Mal zu uns kam, hatte er gerade seinen Fußbruch auskuriert", so McCoy: "Jetzt ist er 100-prozentig fit - den Unterschied sieht man deutlich." mehr

Deutscher Eishockey-Bund

Finanzsituation schlimmer als erwartet

Die finanzielle Situation des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) ist schlimmer als erwartet. "Finanziell schaut es schlechter aus, als wir am 19. Juli, dem Tag der DEB-Neuwahlen, geglaubt haben. Es ist nicht nur schlimm - es ist sehr schlimm", sagte der neue Präsident Franz Reindl in einem Interview des "Münchner Merkur" (Freitag). Reindl bekräftigte, dass man eine externe Prüfungsgesellschaft beauftragen wolle, die Situation zu untersuchen. "Das Wichtigste ist, die finanzielle Wahrheit zu kennen, ihr ins Auge zu sehen. Die Wahrheit kann dabei auch hart sein." Mitte Juli bei der Mitgliederversammlung kalkulierte der DEB mit einem jährlichen Minus von 250.000 Euro. Die rund zwei Millionen Euro Einnahmen aus der Heim-WM 2010 waren nahezu aufgebraucht. Weil einige Jahresabschlüsse bilanzrechtliche Fehler aufwiesen, verweigerten die DEB-Mitglieder damals die Entlastung des alten Vorstands. Seinerzeit gab es keine Auskünfte über die aktuelle Finanzsituation. mehr

Ex-Hamburger

Rincon wechselt in die Serie A zum CFC Genua

Der frühere Hamburger Tomas Rincon wechselt in die italienische Serie A zum CFC Genua. Der 26-Jährige absolvierte bereits das erste Training mit seinen neuen Teamkollegen, wie der italienische Klub mitteilte. Der Mittelfeldspieler hatte von 2009 bis zur vergangenen Saison in der Bundesliga für den Hamburger SV gespielt, sein Vertrag war dann nicht verlängert worden. Der Venezolaner war insgesamt 129 Mal für den HSV aufgelaufen. Der 55-malige Nationalspieler Venezuelas soll nun beim 14. der vergangenen Serie-A-Saison das defensive Mittelfeld verstärken. mehr

Neuer Sponsoren-Vertrag

Juventus kassiert 17 Millionen Euro

Der italienische Meister Juventus Turin hat den Sponsoren-Vertrag mit dem italienischen Auto-Hersteller Fiat verlängert. Damit kassiert die "Alte Dame" jährlich 17 Millionen Euro. Der neue Vertrag läuft von Mitte 2015 bis 2021, verkündete der Rekordtitelträger. Bisher hatte der börsennotierte Klub von Fiat einen Betrag in Höhe von 13 Millionen Euro kassiert. Dank der höheren Einnahmen will der Turiner Klub in den nächsten Jahren in die Aufstockung des Kaders investieren. Außerdem sollen mit den Einnahmen Bonuszahlungen bei nationalen und internationalen Erfolgen getätigt werden. mehr

Basketball-Bundesliga

Eisbären Bremerhaven holen Moses Ehambe

Die Eisbären Bremerhaven basteln weiter an ihrem Kader für die kommende Spielzeit in der Basketball-Bundesliga. Am Freitag gaben die Norddeutschen die Verpflichtung des amerikanischen Forwards Moses Ehambe bekannt. Der 28-Jährige, erfolgreichster Dreierschütze in der Geschichte der nordamerikanischen Nachwuchsliga D-League, erhält bei den Eisbären einen Einjahresvertrag. "Er ist ein Führungsspieler, der mit seinem Charakter und seiner Arbeitseinstellung ein Vorbild für die Jüngeren sein wird", sagte Trainer Calvin Oldham. mehr

Basketball-EM 2015

DBB bewirbt sich mit Berlin um Vorrunde

Der Deutsche Basketball Bund (DBB) hat sich mit dem Standort Berlin um die Ausrichtung einer Vorrunde bei der EM 2015 beworben. Die Unterlagen sind nach DBB-Angaben am Donnerstag fristgerecht beim europäischen Basketball-Verband FIBA Europe in München eingegangen. Das Turnier war neu ausgeschrieben worden, da der ursprüngliche Ausrichter Ukraine die Endrunde wegen der unsicheren Situation im Land zurückgegeben hatte. Es war möglich, sich für die Ausrichtung einer Vorrunde, der Finalrunde oder des gesamten Turniers zu bewerben. Der DBB entschied sich bewusst für die erste Variante. "Wir halten die Ausrichtung einer Vorrunde mit der deutschen Mannschaft für sehr attraktiv und auch im Gesamtrahmen für durchführbar. Fünf ausverkaufte Heimspiele in Berlin, anschließend dann direkt in die neue K.o.-Phase. Deutsches Basketballherz, was willst Du mehr?", sagte DBB-Präsident Ingo Weiss: "Es wäre eine Riesensache für den DBB und seine Herren-Nationalmannschaft, wenn die Wahl auf uns fallen würde." mehr

Golf

Mäßiges Comeback in Reno für Cejka

Bei seiner Rückkehr auf die Tour hat Golfprofi Alex Cejka beim US-Turnier in Reno/Nevada eine durchwachsene Auftaktrunde gespielt. Bei dem einzigen PGA-Tour-Event mit modifizierter Stableford-Zählweise liegt der 43-jährige Münchner mit drei Punkten auf dem geteilten 86. Rang. Der US-Amerikaner Nick Watney führt das Klassement mit 18 Punkten an. In Reno gibt es für ein Par null Punkte, für ein Birdie zwei, für ein Eagle fünf. Bogeys und Doppel-Bogeys werden mit -1 beziehungsweise -2 bestraft. Am Ende gewinnt der Spieler mit der höchsten Punktzahl nach vier Runden. Cejka, der nach seinem zwöften Platz bei den BMW Open Ende Juni einige Turniere aus gesundheitlichen Gründen absagen musste, war im vergangenen Jahr in Reno am Cut gescheitert. mehr

Badminton

Zwiebler verlässt Heimatklub Bonn-Beuel

Der ehemalige Badminton-Europameister Marc Zwiebler verlässt seinen Heimatklub 1. BC Bonn-Beuel. Zwiebler wechselt zur kommenden Saison zum Bundesligarivalen BC Bischmisheim. Der 30-Jährige, der am Olympiastützpunkt in Saarbrücken trainiert, begründete seinen Entschluss mit der wachsenden Belastung. In den vergangenen Jahren war er zwischen dem Saarland und Bonn gependelt. "In Bischmisheim falle ich aus der Haustür und kann Bundesliga spielen", sagte Zwiebler dem Bonner Generalanzeiger. Der siebenmalige deutsche Einzelmeister spielte sein Leben lang in Bonn und führte den Traditionsverein zum Titelgewinn 2005. "Ich kann nicht behaupten, dass ich gerade richtig happy bin. Aber ich musste es so machen", sagte Zwiebler. Es sei "eine Entscheidung des Kopfes, nicht des Herzens gewesen". mehr

Grand-Prix-Start

Klare Niederlage für deutsche Volleyballerinnen

Die deutschen Volleyballerinnen haben zum Grand-Prix-Auftakt eine überraschend klare Niederlage gegen Serbien kassiert. Das Team von Bundestrainer Giovanni Guidetti unterlag dem Vorjahresdritten im südkoreanischen Hwaseong mit 0:3 (24:26, 20:25, 15:25). Zu viele Fehler und zu geringe Effektivität sowie Mängel in der Spielorganisation waren die Gründe für die verdiente Pleite. Spielführerin Margareta Kozuch und Maren Brinker waren mit je sieben Zählern noch die Besten ihres Teams. Bei den Serbinnen überzeugte besonders Diagonalangreiferin Sanja Malagurski (20 Punkte). Beim letzten Test vor der Abreise nach Asien hatte die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) den Europameister von 2009 noch knapp geschlagen. mehr

Schwedens Ex-Kapitän

Mellberg beendet Karriere

Olaf Mellberg, früherer Kapitän der schwedischen Fußball-Nationalmannschaft, hat mit sofortiger Wirkung seine Karriere beendet. Der 36-Jährige, der 117 Länderspiele für die Tre Kronor bestritten hat, löste seinen Vertrag beim dänischen Vizemeister FC Kopenhagen kurz vor Saisonstart auf. Dies gab Mellberg am Donnerstagabend bekannt. Der Defensivspezialist machte sich vor allem in England bei Aston Villa (2001 bis 2008) einen Namen, zudem spielte er unter anderem für Juventus Turin, Olympiakos Piräus und den FC Villarreal. mehr

Stabhochsprung

Scherbarth und Ryzih enttäuschen in Jockgrim

Weniger als zwei Wochen vor der Leichtathletik-EM in Zürich suchen die deutschen Stabhochspringer weiter ihre Form. Beim Meeting im rheinland-pfälzischen Jockgrim kamen der deutsche Meister Tobias Scherbarth und Karsten Dilla (beide Leverkusen) als Zweiter bzw. Dritter nicht über schwache 5,40 m hinaus. Den Sieg sicherte sich der griechische Hallen-Weltmeister Konstadinos Filippidis (5,55). Bei den Frauen reichte es für Meisterin Lisa Ryzih (Ludwigshafen), die mit 4,71 m Europas Bestenliste anführt, nur zu Platz sechs und 4,42 m. Katharina Bauer (Leverkusen/4,52) wurde beim Sieg der Griechin Ekaterini Stefanidi (4,62) Dritte. Bei der EM (12. bis 17. August) schickt der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) bei den Männern Scherbarth, Dilla sowie Hallen-Vizeweltmeister Malte Mohr (Wattenscheid) ins Rennen. Weltmeister Raphael Holzdeppe (Zweibrücken) fehlt ebenso angeschlagen wie der Olympiazweite Björn Otto (Köln). Bei den Frauen starten Ryzih, Bauer und Carolin Hingst (Nieder-Ingelheim). mehr

Commonwealth Games

Weltrekordler Rudisha verliert über 800 m

800-m-Olympiasieger David Rudisha aus Kenia hat bei den Commonwealth Games in Glasgow eine Niederlage kassiert. Der Weltrekordler landete in 1:45,48 Minuten auf Platz zwei hinter dem Olympiazweiten Nijel Amos aus Botswana (1:45,18). Amos ist mit Mitte Juli in Monaco erzielten 1:42,45 Minuten die Nummer eins der Weltrangliste. "Die letzten 100 m waren schwer. Ich hatte keine gute Vorbereitung auf die Spiele", sagte der 25 Jahre alte Rudisha. In Abwesenheit von Weltrekordler Usain Bolt, der am Freitag im Vorlauf über 4x100 m sein Comeback nach fast elfmonatiger Verletzungspause feiert, setzte sich über 200 m dessen jamaikanischer Landsmann Rasheed Dwyer in 20,14 Sekunden vor Vizeweltmeister Warren Weir (ebenfalls Jamaika/20,26) durch. Bei den Frauen siegte Nigerias WM-Dritte Blessing Okagbare in 22,25. mehr

Fußball

Dürholtz wird zum "Spieler des Spieltages"

Im Fachmagazin "Kicker" erhielt er "nur" eine 3. Für die Fans ist er aber die Nummer eins des ersten Spieltages in der Dritten Fußball-Liga: Auf dem Internet-Portal des Deutschen Fußball-Bundes wurde der Lenneper Luca Dürholtz (links; ) zum "Spieler des ersten Spieltages" gewählt. Der 20-jährige Neuzugang von Dynamo Dresden erzielte beim 2:1-Sieg zum Saisonauftakt gegen den VfB Stuttgart II ein Traumtor und bekam bei der Abstimmung 4882 Stimmen. Auf Platz zwei und drei folgten Denis Weidlich (Rostock; 2397 Stimmen) und Sven Michel (Cottbus; 1690). mehr

Fußball

SC Ayyildiz testet vier Spanier und spielt gegen den ASV Tiefenbroich

Bezirksligist SC Ayyildiz Remscheid wirkt wie ein Magnet auf Fußballer. Nachdem der Kader von Trainer Zdenko Kosanovic ohnehin üppig bemessen ist, haben nun auch noch vier Akteure aus Spanien den Weg nach Honsberg gefunden. Dort hinterließen sie im Training hoffnungsvolle Ansätze, spielberechtigt ist das Quartett aber nicht. "Mal abwarten, was daraus wird", sagt Kosanovic, dessen Team am Samstag (15 Uhr) beim ASV Tiefenbroich (Kreisliga A) testet. mehr

Voerde

Neue Gesamtschule ist für Voerder SPD der einzige Weg

Für die Voerder SPD-Fraktion gibt es nur einen Weg der Entwicklung im Bereich der weiterführenden Schulen - das ist die Neugründung einer Gesamtschule in öffentlicher Trägerschaft. Diese Entscheidung, so verdeutlichten gestern die sozialdemokratische Schulausschussvorsitzende Ulrike Schwarz, SPD-Fraktionschef Uwe Goemann und sein Stellvertreter Bastian Lemm, basiere auf den Daten der demografischen Entwicklung und dem Elternwillen, der zu einer öffentlichen Gesamtschule tendiere. Die Sozialdemokraten hoffen, dass der Rat ein einheitliches Votum zur dieser Neugründung fällt. 40 Prozent der Voerder Kinder besuchten gegenwärtig eine weiterführende Schule in einer Nachbarkommune. Ziel müsse es sein, möglichst alle Voerder Kinder in ihrer Stadt beschulen zu können. mehr

1000 Euro Preisgeld

Arche Noah erhält Preis für Engagement

Hildegard Miedel, Gründerin und Leiterin der Jugendfarm "Arche Noah" in Büderich, hat gestern eine Spende über 1000 Euro für den Streichelzoo entgegennehmen können. Miedel ist eine der insgesamt 17 Preisträger, die die Initiative "HelferHerzen" für besonders eifrige Leistungen im Bereich des Ehrenamtes auszeichnete. Eine siebenköpfige Jury, darunter die Schauspielerin Janine Kunze und Unesco-Sonderbotschafterin Ute-Henriette Ohoven, wählten aus mehr als 100 Bewerbungen aus. mehr

Meerbusch

Christuskirche sucht Sänger für die Jubiläumsfeier

Die Büdericher Kirchengemeinde Büderich feiert am 7. Dezember das 50-jährige Dienstjubiläum ihrer Christuskirche in der Karl Arnold Straße. Zu diesem runden Geburtstag soll es ein großes Festkonzert geben, bei dem der Gemeinde die sanierte Beckerath-Orgel präsentiert werden soll. Gemeinsam mit Pfarrer Wilfried Pahlke hat Kantor Ingo Hoesch für die Jubiläumsfeier das Oratorium "Keinen anderen Grund" entwickelt. Für die Uraufführung soll nun ein Chor zusammengestellt werden - Verstärkung wird gesucht. mehr

Handball

Grijseels wirft U 18 ins Halbfinale

Alina Grijseels vom Oberligisten TV Aldenrade hat mit der U-18 das Halbfinale bei der Weltmeisterschaft in Mazedonien erreicht. Mit 35:29 (19:15) konnte gegen favorisierte Koreanerinnen gewonnen werden. Grijseels erzielte neun Tore beim Sieg und hatte damit maßgeblichen Anteil am Erreichen des Halbfinales gegen Dänemark oder Russland. Auch ohne die Juniorin nehmen die Vorbereitung des TVA acht Wochen vor dem Saisonauftakt gegen den VfL Wedau, Fahrt auf. Am morgigen Samstag tritt die Mannschaft von Manfred Wählen bei dessen Stammverein TV Vorst bei einem ganztägigen Beach-Handball-Turnier an, wobei neben der sportlichen Herausforderung aber nicht zuletzt der Spaß im Vordergrund stehen soll. mehr

Eishockey

Pleger und Mand bleiben bei den Kobras

Mit Daniel Pleger und Christoph Mand stehen Trainer Thomas Schmitz beim Eishockey-Regionalligisten Dinslakener Kobras auch nächste Saison zwei Allrounder zur Verfügung. Der 30-jährige Pleger ist ein Dinslakener Urgestein und kann mittlerweile auf 25 Jahre als Spieler zurückblicken. Am wohlsten fühlt er sich im Sturm, doch auch der Part des Verteidigers liegt ihm.Der 21-jährige Christoph Mand zählt zu der Sorte Spieler, die auf jeder Position eingesetzt werden können. Sowohl in der Verteidigung als auch im Sturm bot er eine solide Leistung, die er in der nächsten Saison unter neuem Trainer weiter verbessern möchte. mehr

Kolumne: An(ge-)dacht

"Wir weigern uns, Feinde zu sein"

Ein Weinberg, im Besitz einer palästinensischen Familie im Westjordanland. Eigentlich ein schöner Ort auf einem Hügel mit großartiger Aussicht auf das weite Land. Aber das Leben dort ist hart. Rings herum israelische Siedlungen, die der Familie den Besitz streitig machen. Wein wächst dort schon nicht mehr. Dafür gibt es genug Stoff für Konflikte. Für Einseitigkeiten. Für Wut und für Verzweiflung. Aber am Eingang der Spruch: "Wir weigern uns, Feinde zu sein". In farbiger Schrift auf einem großen Felsblock. mehr

Kinder

Pixar lässt die Käfer tanzen

Als das fleißige Ameisenvolk von gefräßigen Grashüpfern bedroht wird, trommelt der pfiffige Flik (gesprochen von Kai Wiesinger) eine Bande tapferer Käfer zusammen, um seine Freunde zu retten. Aber die bunt zusammengewürfelte Truppe entpuppt sich im entscheidenden Moment als völlig kampfuntaugliches Zirkusvölkchen. Doch so schnell geben die Helden im Miniformat nicht auf. Spaßiger Animationsfilm von Pixar voller Action, toller Bilder und kindgerechter Helden. mehr

München

Infarkt und Krebs: Naturtrüber Apfelsaft beugt vor

Verbraucher, die beim Apfelsaft-Trinken auf ihre Gesundheit achten wollen, greifen am besten zu naturtrübem Direktsaft. Er enthält nach Angaben der Verbraucherzentrale Bayern besonders viele Polyphenole, denen eine krebshemmende und das Herzinfarktrisiko senkende Wirkung zugeschrieben wird. Denn die Polyphenole fangen die sogenannten freien Radikalen ab, die die Körperzellen schädigen können. Gebunden sind die auch als sekundäre Pflanzenstoffe bezeichneten Saftbestandteile an die Trübstoffe, die für klaren Apfelsaft herausgefiltert werden. Außerdem besteht klarer Saft den Verbraucherschützern zufolge meist aus Konzentrat. Das heißt, nach dem Pressen, Zentrifugieren und Filtern wird der Apfelflüssigkeit das Wasser entzogen. mehr

Düsseldorf

Mercedes gibt den Zweikampf frei

Im teaminternen Zweikampf um die Formel-1-Krone hat Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff eine klare Position bezogen. "Bei Mercedes gibt es keine Stallorder", stellte Wolff im Gespräch mit dem Onlineportal "Speedwerk.com" fest und spielte damit auf die Situation beim Ungarn-Grand-Prix am vergangenen Wochenende an. Dort hatte Lewis Hamilton den WM-Führenden Nico Rosberg wenige Runden vor Schluss nicht passieren lassen - obwohl er eine entsprechende Anweisung aus der Box erhalten hatte. Wolff äußerte Verständnis für das Verhalten seiner Fahrer und erklärte das Thema für beendet. "Wir befinden uns nicht mehr in einer normalen Situation. Niemand soll vom Gas gehen müssen. Unsere Fahrer dürfen frei gegeneinander fahren." mehr

Frankfurt/M.

Preiskampf und Streik belasten Lufthansa

Die Lufthansa ist schwach in das Sommerhalbjahr gestartet. Der weltweite Preiskampf, streikende Piloten und der zahlungsunwillige Staat Venezuela haben Europas größten Luftverkehrskonzern im zweiten Quartal einen überraschend starken Gewinnrückgang eingebrockt. Mit 359 Millionen Euro fiel das operative Ergebnis des Konzerns um 17 Prozent niedriger aus als ein Jahr zuvor, wie Lufthansa mitteilte. Das Konzernergebnis schmolz um 32 Prozent auf noch 173 Millionen Euro. Der Umsatz war mit 7,7 Milliarden Euro um 1,7 Prozent ebenfalls rückläufig. mehr

Wiesbaden

Erster Deutscher in US-Führungsstab

Erstmals rückt ein deutscher General in eine herausragende Führungsposition bei den US-Streitkräften auf. Der in Aachen geborene Brigadegeneral Markus Laubenthal (51) wird seinen Dienst als Stabschef des US-Heeres in Europa am Montag in Wiesbaden antreten. Laubenthal werde damit zur rechten Hand von US-Kommandeur Donald Campbell, wie die Bundeswehr mitteilte. Der amerikanische Führungsstab ist für insgesamt rund 37 000 US-Soldaten zuständig; mehr als 90 Prozent davon sind in Deutschland stationiert. mehr

Berlin

Bund verbessert Schutz für Kleinanleger

Die Bundesregierungwill den Schutz von Kleinanlegern vor dubiosen Angeboten von Vermögensberatern verbessern. Die Finanzaufsicht Bafin soll mehr Kontrolle über die Anbieter von Finanzprodukten bekommen, die auf dem "Grauen Kapitalmarkt" aktiv sind. Auf diesem Markt sind in der Regel private Vermittler tätig, nicht jedoch Banken oder Versicherer. Der entsprechende Gesetzentwurf von Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und Justizminister Heiko Maas (SPD) ist bereits an die übrigen Ressorts gegangen. Er soll am 8. Oktober vom Kabinett beschlossen werden und 2015 in Kraft treten. Anleger sollen in Verkaufsprospekten besser informiert, dubiose Anbieter schärfer bestraft werden können. mehr

Washington

Republikaner ermöglichen Klage gegen Obama

Das US-Repräsentantenhaus will Präsident Barack Obama wegen Bruchs der Verfassung vor Gericht bringen. Die Abgeordneten verabschiedeten eine Resolution, die es erlaubt, den Präsidenten zu verklagen. 225 Parlamentarier stimmten für den Beschluss, 201 dagegen. Alle Ja-Stimmen kamen von Republikanern, von denen nur fünf die äußerst ungewöhnliche Resolution ablehnten. Die Republikaner argumentieren, Obama habe mit Verordnungen zur Umsetzung der Gesundheitsreform die Verfassung gebrochen. mehr

Doku

Eine Reise durch die Rock-Geschichte

Bill Haleys legendärer Song "Rock around the clock" erschien 1954 und ebnete Stars wie Elvis oder den Beatles den Weg. Thomas Gottschalk präsentierte 2004 im ZDF "50 Jahre Rock", nun ist er Sprecher der vierteiligen Reihe "60 Jahre Rock und Pop", die die Rockgeschichte bis in die Gegenwart dokumentiert. Dass Rockmusik immer auch politisch war, zeigen Szenen des berühmten Woodstock-Festivals. Porträtiert werden Künstler wie Queen, David Bowie, Beatles, Stones, Jimi Hendrix, Kiss, Michael Jackson und Lady Gaga. mehr

Die Verlierer von Gaza

Israel demonstriert Härte und ruft weitere 16 000 Reservisten zu den Waffen - das schreckliche Töten im Nahen Osten geht also weiter. Ja, militärisch handeln die Israelis sinnvoll: Nicht nur das Tunnelsystem, aus dem heraus auch gestern wieder Raketen auf Israel abgeschossen wurden, muss zerstört werden, sondern auch die Kommandostruktur, die Arsenale und die Nachschublinien der radikal-islamischen Hamas, die - zur Erinnerung - diesen furchtbaren Krieg unter Einschluss der Zivilbevölkerung angezettelt hat. Würde sich die israelische Armee jetzt aus dem Gaza-Streifen zurückziehen, wäre ihr Einsatz mutmaßlich umsonst gewesen. mehr

Stichwort

Versöhnungsbund

Der Internationale Versöhnungsbund entstand als Reaktion auf das weltweite Bedürfnis nach Versöhnung nach dem Ersten Weltkrieg. Der christliche Zusammenschluss hat heute rund 100 000 Mitglieder in 60 Ländern. Die Gründung geht auf eine Vorläufer-Tagung 1914 in Konstanz zurück, wo sich aus Sorge vor einem Krieg rund 90 Christen aus 13 Nationen trafen. Der dort ins Leben gerufene "Weltbund für Freundschaftsarbeit der Kirchen" gilt als Ursprung für den heutigen Bund. Der deutsche Zweig hat rund 1000 Mitglieder, die Geschäftsstelle ist in Minden. Der Versöhnungsbund tritt für eine Kultur der Gewaltlosigkeit ein. Er spricht sich gegen Krieg und alle kriegerischen Vorbereitungen aus. Der Verband lehnt zudem jede Unterstützung des Krieges als Mittel der politischen Auseinandersetzung ab. mehr

Marbach

Wie Franz Kafka und Hermann Hesse reisten

Der Mann trägt Krawatte, baumelt an einem Seil und schwingt sich kühn über den schäumenden Wildbach Lonza im Schweizer Gebirgsort Blatten. Chronist dieser Szene aus dem Sommer 1913 war Hermann Hesse. Bei einer größeren Exkursion zwei Jahre zuvor hatte der Dichter ebenfalls seine Kamera dabei. Mit dem Tabakhändler Joseph Feinhals und dem Maler Hans Sturzenegger schiffte sich Hesse nach Indien ein und begab sich auf die Spuren seiner missionarisch tätigen Vorväter. Die Reise war eine Enttäuschung. Aber sie wirkte nach - ohne sie hätte es sein Buch "Siddharta" nie gegeben. mehr

Düsseldorf

Arbeitslosigkeit in NRW steigt stärker als bundesweit

Der frühe Ferienbeginn in NRW hat im Juli die Arbeitslosigkeit im bevölkerungsreichsten Bundesland deutlicher nach oben schnellen lassen als bundesweit. Ende des Monats waren gut 777 500 Menschen ohne Job, 16 700 mehr als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote erhöhte sich von 8,2 Prozent auf 8,4 Prozent. Das teilte die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit mit. Bundesweit stieg der Wert gegenüber Juni nur von 6,5 Prozent auf 6,6 Prozent. mehr

Witten

Demenz: Ironie kommt nicht an

Wer an einer Demenz erkrankt ist, versteht keine Metaphern, Ironie und Sarkasmen. Denn von den Abbauprozessen ist nicht nur das Vokabular betroffen, sondern auch die Fähigkeit, die vom Sprecher beabsichtigte Bedeutung zu verstehen. Das ist das Ergebnis einer japanischen Studie, auf die die Universität Witten/Herdecke hinweist. In der Untersuchung wurden junge gesunde Menschen mit geistig leicht eingeschränkten, mit demenzerkrankten und mit gesunden Älteren verglichen. Besonders Demenzerkrankte verstehen sarkastische Bemerkungen und Metaphern häufig wörtlich. Sie können zwischen wörtlicher und übertragener Bedeutung nicht mehr unterscheiden. mehr

Autoindustrie

Gewinn bei der Marke VW schrumpft weiter

Wolfsburg (dpa) Bei Europas größtem Autokonzern Volkswagen steckt die Kernmarke VW-Pkw zunehmend in einer Ertragskrise. Das Ergebnis der Marke sank im ersten Halbjahr um rund ein Drittel auf etwa eine Milliarde Euro. VW will mit einem Sparprogramm gegensteuern und bis 2017 fünf Milliarden Euro im Jahr einsparen. Erneut brachten die Ertragsperlen Audi (2,7 Milliarden Euro) und Porsche (1,4 Milliarden Euro) mehr ein als die Kernmarke. Das Konzern-Ebit kletterte um 400 Millionen auf 6,19 Milliarden Euro. mehr

Persönlich

Olaf Koch . . . bleibt der Chef der Metro

Es gab Zeiten, da hatte man das Gefühl, der Metro-Chef Olaf Koch stünde kurz vor dem Aus. Doch gegenwärtig sitzt der Mann, der vor mehr als zweieinhalb Jahren den ebenso umstrittenen wie schließlich glücklosen Vorgänger Eckhard Cordes beerbte, so fest im Sattel, dass er auf eine weitere Amtszeit von drei Jahren hoffen darf. Dass der Personalausschuss im Aufsichtsrat diesen Vorschlag gemacht hat, darf als Vorentscheidung für eine Verlängerung des bis September 2015 laufenden Vertrages empfunden werden. Erst im kommenden Monat kann der Aufsichtsrat die Personalie entscheiden, doch das Votum des Kontrollgremiums gilt nur noch als Formsache. mehr

München

Siemens macht Gewinnsprung auf 1,4 Milliarden Euro

Siemens-Chef Joe Kaeser stellt sich nach millionenschweren Sonderkosten im dritten Geschäftsquartal auf weitere Probleme im Energiegeschäft ein. "Während wir in den meisten Bereichen gute Fortschritte erzielt haben, steht der Sektor Energy vor anhaltenden Herausforderungen in den nächsten Quartalen", erklärte Kaeser. Zwischen April und Juni meldet der Konzern einen Gewinnschub. Siemens verdiente unter dem Strich rund 1,4 Milliarden Euro, 27 Prozent mehr als im Vorjahr. Dagegen drückten Währungseffekte auf Umsatz und Auftragseingang. Während sich die Erlöse um vier Prozent auf 17,9 Milliarden Euro verringerten, gab der Auftragseingang um drei Prozent auf 19,4 Milliarden Euro nach. mehr

Düsseldorf

Beförderungsstopp für NRW-Beamte aufgehoben

Trotz Haushaltssperre dürfen Beamte in Nordrhein-Westfalen ab sofort wieder befördert werden. NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD) habe den Beförderungsstopp nach einer Prüfung wieder aufgehoben, teilte ein Sprecher mit. Die Haushaltssperre war zum 1. Juli als Folge eines Gerichtsurteils verhängt worden. Das Verfassungsgericht in Münster hatte die Entscheidung der rot-grünen Landesregierung für verfassungswidrig erklärt, die Tariferhöhungen für die Angestellten im öffentlichen Dienst nur auf einen Teil der Beamten zu übertragen. Der Minister muss deshalb ein neues Gesetz vorlegen. mehr

Berlin

Restmedikamente nicht in die Toilette

Medikamentenreste gehören nicht in den Abfluss oder die Toilette. Darauf weist die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA) hin. Denn über das Abwasser gelangen sie in die Umwelt und belasten das Grundwasser. Einer aktuellen Umfrage des Instituts für sozial-ökologische Forschung (ISOE) zufolge entsorgt knapp die Hälfte der Bundesbürger (46,6 Prozent) flüssige Medikamentenreste falsch. Richtig ist, abgelaufene oder nicht mehr benötigte Medikamente entweder in den Hausmüll zu werfen oder zur Schadstoffsammelstelle zu bringen. Außerdem nehmen viele Apotheken alte Arzneimittel entgegen. mehr

Duisburg

A 59: Vollsperrung für neue Verkehrsführung

Die Verkehrsführung der A 59-Baustelle in Duisburg wird geändert. Ab Montagmorgen können Autofahrer zwischen den Autobahnkreuzen Duisburg und Duisburg-Nord nur noch in Richtung Düsseldorf fahren, die Richtung Dinslaken wird gesperrt sein. Für den Umbau der Verkehrsführung muss die A 59 von Samstagmorgen (2. 8.) ab 7 Uhr bis Montagmorgen (4. 8.) um 6 Uhr in beiden Fahrtrichtungen gesperrt werden. Noch bis Ende Oktober saniert der Landesbetrieb Straßenbau NRW in Duisburg die "Berliner Brücke" im Verlauf der A 59 sowie die angrenzenden Autobahnteilstücke. Umgeleitet wird der Verkehr über die A 3 und die A 57. Insgesamt rechnet Straßen NRW aktuell mit einer Fertigstellung der A 59-Sanierung bis Ende Oktober. mehr

Köln

Kölner Helmes leidet an Knorpelschaden

Der ehemalige Nationalspieler Patrick Helmes fällt vermutlich für den Saisonstart des Bundesliga-Aufsteigers 1. FC Köln aus. Der Spieler leidet nach Auskunft des Kölner Mannschaftsarztes Peter Schäferhoff an einem Knorpelschaden in der linken Hüfte. Wegen anhaltender Beschwerden hatte Helmes das Vorbereitungstraining im Trainingslager in Kitzbühel abgebrochen und war zur Untersuchung nach Köln gereist. Das meldet der "Express" in seiner Internet-Ausgabe. mehr

Hamburg

Schauspieler Thorsten Nindel schwer erkrankt

Der frühere "Lindenstraße"-Schauspieler Thorsten Nindel (49) ist nach einer schweren Erkrankung auf dem Weg der Besserung. "Wir sind total optimistisch", sagte eine Mitarbeiterin seiner Agentur. Nindel, der bis 2008 die Rolle des Franz Josef "Zorro" Pichelsteiner in der ARD-Serie "Lindenstraße" spielte, habe mehrere Chemotherapien bekommen und sei medizinisch bestens versorgt. "Die Krankheit wurde schnell erkannt und sofort behandelt", sagte sie. mehr

Kommentar

Strategie für eine große Koalition?

Es ist ein interessanter Schachzug, den der baldige OB gerade vollzieht. Sein Gedankenspiel zu höheren oder zusätzlichen Steuern ist ein Rundumschlag: Die Zweitwohnungssteuer, die Kämmerer Abrahams im vergangenen Jahr einführen wollte, lehnten im Stadtrat vor allem SPD und Grüne ab, die FDP schloss sich dem an und stellte sich gegen ihren damaligen Bündnispartner CDU. Auch Sex- oder Hotelsteuer dürften schwer durchsetzbar sein. Mit einer Anhebung der Gewerbesteuer würde Geisel die Wirtschaft gegen sich aufbringen, bei der Grundsteuer Hauseigentümer und indirekt Mieter treffen. Und immer wäre es ein Affront für die FDP. Vielleicht spielt Geisel aber auch mit der Möglichkeit einer großen Koalition. Bei der Zweitwohnungssteuer wäre man sich jedenfalls einig. dr mehr