Alle Artikel vom 23. Juli 2014
Rommerskirchen

Unterschriftensammlung gegen Konverter startet heute

Heute will die Bürgerinitiative contra Konverter im Center am Park mit ihrer Unterschriftensammlung gegen den umstrittenen Bau beginnen. Auch Hausbesuche stehen an. "Wir werden frühzeitig informieren, welche Ortsteile besucht werden", sagt Peter Mertens von der Initiative. "Nach den Sommerferien werden auch Gespräche mit Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe geführt, um mögliche Gesundheitsgefahren der Anlage zu erörtern." mehr

Arena

Vor der Fußballsaison muss neuer Rasen verlegt werden

Wann immer der Rasen in der Esprit-Arena nicht mehr ganz so glatt ist, wie Fußballer das gern haben oder geschnitten werden muss, dann ist es der Job von Jens Dickmanns, sich darum zu kümmern. Der Mann ist aber nicht einfach Gärtner oder Gras-Experte, nein Greenkeeper heißen diese Leute, die dem Grün auf Fußballfeldern diese perfekte Optik und Haptik geben. Derzeit jedoch wird nicht gemäht oder manikürt, sondern ausgetauscht. Denn vor dem Beginn der neuen Fußballsaison muss die Nabe wieder perfekt sein. mehr

Viersen

Bunte Männchen entern Luxusliner Queen Mary 2

Spätestens seit das "Traumschiff" auf Sendung ist, träumen viele Menschen von einer Reise mit dem Luxusdampfer. Ob das auch für kleine bunte Männchen gilt? Wir wissen es nicht. Wir wissen nur, dass RP-Leser Christian Schepers die Männchen, über die die Leute im Grenzland seit Wochen rätseln, bei einem Hamburg-Urlaub auf der imposanten "Queen Mary 2" fotografiert hat. Offenbar kehrten sie gerade von einer großen Fahrt ins norwegische Stavanger zurück. mehr

Triathlon

Acht Rheinberger Triathleten lassen sich in Roth feiern

Die Dreikämpfer des TT Rheinberg haben es geschafft. Die Challenge in Roth über die Langdistanz war für sie trotz extremer Bedingungen mit Gluthitze und heftigen Windböen ein voller Erfolg. Rund 220 000 Zuschauer feuerten die Sportler am Main-Donau-Kanal sowie an Rad- und Laufstrecke an. Laut Veranstalter handelt es sich bei der Challenge um den größten Triathlon Deutschlands. Zu absolvieren waren 3800 Meter im Wasser, 180 Kilometer auf dem Sattel und zum Abschluss die 42,195 Kilometer lange Marathon-Distanz. mehr

Lokalsport

Kurze Anreise für Trainer Vollack für Test bei Fortuna

Gestern hatte Trainer Jörg Vollack den Kickern des Oberligisten TV Jahn Hiesfeld frei gegeben. Aber nicht, weil seine Tochter Geburtstag feierte, sondern weil es am Montag "eine knallharte Trainingseinheit gab und die Spieler sich vor dem Test bei der Fortuna etwas regenerieren sollen." Heute abend nämlich sind die Hiesfelder bei der U23 des Zweitligisten Fortuna Düsseldorf zu Gast und Vollack, der bekanntlich eine ganz kurze Anreise hat, erwartet einen Gegner auf ähnlich hohem Niveau wie Borussia Mönchengladbach. mehr

Auf Ameland durch das Watt und die Dünen

Geliebte Urlaubsinsel

"Ganz umspült von Meergewalten, möge Gott sie stets erhalten", so lautet eine Zeile der alten Hymne von Ameland. Früher als Ort für Kinderlandverschickungen bekannt, ist die niederländische Insel mit ihrer einzigartigen Natur heute ein beliebtes Ferienziel. An die Vergangenheit erinnern die Kinderferienheime, die weiterhin auf Ameland als Ferienhaus genutzt werden. Die Gastgeber geben Ihnen gerne nützliche Tipps über Ameland. mehr

EPO-Doping

Zwei Jahre Sperre für Biathlet Zlatkauskas

Der litauische Biathlet Karolis Zlatkauskas ist nach einem positiven EPO-Befund für zwei Jahre gesperrt worden. Dies teilte der Biathlon-Weltverband IBU am Mittwoch mit. Zlatkauskas war im Dezember während einer Trainingskontrolle auffällig geworden. Er hatte auf die Öffnung der B-Probe verzichtet. Die IBU hat damit die Dopingfälle des vergangenen Winters aufgearbeitet. Zuvor waren wegen EPO-Dopings bereits die Russinnen Irina Starych für zwei Jahre und die ehemalige Weltmeisterin Jekaterina Jurjewa als Wiederholungstäterin für acht Jahre aus dem Verkehr gezogen worden. Ebenfalls für zwei Jahre gesperrt worden war Evi Sachenbacher-Stehle. "Es ist für mich überhaupt nicht nachvollziehbar, dass mein Fall der unbewussten Einnahme durch ein nachweislich kontaminiertes Nahrungsergänzungsmittel von der Sanktion her nun auf die gleiche Stufe wie ein vorsätzlicher EPO Dopingsünder gestellt wird", hatte die zum Biathlon gewechselte frühere Langläuferin nach der Urteilsverkündung mitgeteilt. Sie erwägt den Gang vor den Internationalen Sportgerichtshof CAS. Bei der zweimaligen Langlauf-Olympiasiegerin war bei den Olympischen Winterspielen das nur im Wettkampf verbotene Methylhexanamin nachgewiesen worden. mehr

NFL-Klub

Broncos-Geschäftsführer Bowlen tritt wegen Alzheimer-Erkrankung ab

Pat Bowlen tritt wegen seiner Alzheimer-Erkrankung als Geschäftsführer der Denver Broncos aus der US-Football-Profiliga NFL zurück. Teampräsident Joe Ellis übernimmt die Funktionen des 70-Jährigen beim zweimaligen Super-Bowl-Gewinner, bis die Nachfolge geregelt ist."Das ist ein wirklich trauriger Tag - für seine Familie, seine Frau und seine sieben Kinder. Es ist traurig für jeden im Klub", sagte Ellis der Tageszeitung Denver Post. Bowlen hatte die Broncos 1984 für 78 Millionen Dollar (58 Millionen Euro) gekauft und den Posten des Geschäftsführers übernommen. Zuletzt wurde der Wert des Klubs vom renommierten Wirtschaftsmagazin Forbes auf 1,16 Milliarden Dollar (860 Millionen Euro) geschätzt. Das Team steht nicht zum Verkauf. Bowlen möchte, dass in absehbarer Zeit eines seiner Kinder die Kontrolle übernimmt. In seiner Amtszeit stand Denver sechsmal im NFL-Endspiel und holte seine einzigen beiden Titel (1998, 1999). mehr

Radsport

Nach Schienbeinbruch: Contador sagt Vuelta-Teilnahme ab

Der zweimalige Tour-de-France-Sieger Alberto Contador muss seinen Start bei der Vuelta in seinem Heimatland Spanien (ab 23. August) absagen. Der Schienbeinbruch des Radprofis, den er bei einem schweren Sturz auf der zehnten Tour-Etappe erlitten hatte, benötigt erwartungsgemäß einen deutlich längeren Genesungsprozess. "Schlechter Tag, die Wundheilung wird kompliziert. Ich habe keine Ahnung, wann ich wieder auf das Rad kann. Adios Vuelta", schrieb Contador am Mittwoch bei Twitter.Noch vor wenigen Tagen hatte der 31-Jährige auf einen Start gehofft, aber auch bereits eine Absage nicht ausgeschlossen. "Wenn es nicht reicht, dann werde ich mich bestmöglich auf die nächste Tour vorbereiten", hatte er in einer spanischen Fernsehsendung gesagt. Ob Contador in dieser Saison überhaupt noch einmal in das Renngeschehen einsteigen wird, ist offen. Der Kapitän des Teams Tinkoff-Saxo hatte sich für eine konservative Behandlung seiner Verletzung entschieden und gegen eine Operation. mehr

Motorsport

Südafrika-Rennstrecke Kyalami wird verkauft

Die südafrikanische Motorsport-Rennstrecke Kyalami kommt unter den Hammer. Der altehrwürdige Circuit zwischen Johannesburg und Pretoria wird am Donnerstag zu einem Mindestgebot von 200 Rand (rund 14 Millionen Euro) versteigert. Von 1967 bis 1985 sowie 1992 und 1993 war der Kurs Austragungsort der Königsklasse Formel 1, zuletzt machte 2010 die Motorrad-Rennserie Superbike dort Station.Dass auf der Strecke auch in Zukunft noch Motorsport-Rennen ausgetragen werden könnten, halten die Auktionatoren für unwahrscheinlich. "Wenn ein Unternehmer es kauft, wird sich das Gesicht von Kyalami deutlich verändern, weil die Fahrbahn höchstwahrscheinlich verschwinden wird", sagte Lance Chalwin-Mitton von der High Street Auction Company. mehr

Vierter Zugang

Berlin Volleys verpflichten Italiener De Marchi

Die Berlin Volleys haben sich auf der Außen-Annahmeposition mit dem Italiener Francesco De Marchi verstärkt. Der 28-Jährige unterschrieb einen Einjahresvertrag. Das gab der Club am Mittwoch bekannt. Damit sind die Transferaktivitäten des deutschen Meisters für die kommende Saison abgeschlossen. Zuvor hatten die BR Volleys bereits Erik Shoji, Christian Dünnes und Rob Bontje verpflichtet. Insgesamt 13 Spieler umfasst der Kader des Hauptstadtclubs für die Spielzeit 2014/15. mehr

Fecht-WM

Keine deutsche Medaille zum Abschluss

Peking-Olympiasiegerin Britta Heidemann (Leverkusen) ist bei der Fecht-WM in Kasan eine zweite Medaille verwehrt geblieben. Zum Abschluss der Titelkämpfe unterlag die WM-Zweite im Einzel zusammen mit Alexandra Ndolo (Leverkusen), Monika Sozanska (Leipzig) und Ricarda Multerer (Heidenheim) im Achtelfinale des Teamwettbewerbs dem Europameister Rumänien 16:25. Die zweimalige Einzel-Europameisterin Imke Duplitzer (Halle) war nicht für die Mannschaft nominiert worden. Die deutschen Herren mit dem zweimaligen Einzel-Europameister Jörg Fiedler (Leipzig), Christoph Kneip, Falk Spautz (beide Leverkusen) und Niklas Multerer (Heidenheim) verloren in der Runde der letzten 16 mit 32:45 gegen Europameister Schweiz. Damit bleibt es für den Deutschen Fechter-Bund (DFeB) bei zwei WM-Medaillen. Neben Silber für Heidemann im Einzel sorgten die Säbelfechter mit Mannschaftsgold für den Höhepunkt aus deutscher Sicht. Am letzten Tag der Titelkämpfe geht es für beide Degen-Mannschaften jetzt nur noch um die Plätze 9 bis 16. mehr

NBA

Knie-OP bei Nowitzki-Ersatz Lewis

Rashard Lewis muss sich wenige Tage nach seinem Wechsel zu den Dallas Mavericks aus der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA einer Operation am rechten Knie unterziehen. Dies teilte sein Agent Colin Bryant Yahoo!Sports mit. Weitere Angaben zu dem Eingriff und zum Zeitpunkt der Rückkehr des 34 Jahre alten Dreier-Spezialisten, der als Ersatzmann für den deutschen Superstar Dirk Nowitzki und Neuzugang Chandler Parsons auf den Forward-Positionen vorgesehen ist, machte Bryant nicht. mehr

Ukraine-Krise

Schachtjor Donezk verlegt Heimspiele nach Lwiw

Wegen des Konflikts im Osten des Landes trägt der ukrainische Fußballclub Schachtjor Donezk seine Heimspiele in der kommenden Saison in Lwiw aus. "Wir werden in Kiew trainieren und leben, und die Arena Lwiw wird unser Heimstadion"", teilte Trainer Mircea Lucescu am Mittwoch auf der Vereins-Homepage mit. Lwiw liegt mehr als 1000 Kilometer vom umkämpften Donezk entfernt im Westen des Landes. Die Arena war Spielort der EM 2012. Deutschland gewann dort seine Vorrundenpartien gegen Portugal (1:0) und Dänemark (2:1). Schachtjor werde laut Lucescu sobald wie möglich nach Donezk zurückkehren. Am Dienstag besiegte Schachtjor Dynamo Kiew im Supercup in Lwiw mit 2:0. Die ukrainische Premier League startet am Freitag. mehr

Tennis

Becker erreicht Achtelfinale von Atlanta

Der deutsche Tennisprofi Benjamin Becker hat das Achtelfinale des ATP-Turniers in Atlanta erreicht. In seinem Auftaktmatch besiegte der 33-Jährige aus Orscholz den Australier Matthew Ebden 6:4, 6:2. Beckers Gegner im Achtelfinale des mit 647.675 Dollar dotierten Hartplatz-Turniers wird im Erstrundenduell zwischen Lu Yen-Hsun (Taiwan/Nr. 7) und Alex Kuznetsov (USA) ermittelt. Nach nur 53 Minuten verwandelte Becker, der in Atlanta als einziger Deutscher am Start ist, seinen ersten Matchball. mehr

Geldern

Blutspende bei der Feuerwehr

Gelegenheit zur Blutspende bietet der DRK-Blutspendedienst West in Geldern am Donnerstag, 31. Juli, von 16 bis 20 Uhr in der Feuerwehr Geldern, Königsberger Straße 50. Rund 80 Prozent aller Deutschen brauchen einmal im Leben Blut. Wichtige Medikamente werden aus Blut hergestellt. Sie sind für tausende Patienten lebensnotwendig. Viele Operationen, Organübertragungen und die Behandlung von Patienten mit bösartigen Tumoren sind nur dank moderner Transfusionsmedizin möglich geworden. mehr

Krefeld

74-jähriger "Strömungsschwimmer" entkräftet von Feuerwehr gerettet

Seine Kräfte maßlos überschätzt hatte gestern ein 74-jähriger Krefelder, der sich selbst als "Strömungsschwimmer" bezeichnete. Der Mann wollte elf Kilometer im Rhein schwimmen und konnte sich mit Müh und Not am Uerdinger Rheinwerft ans Ufer retten. Gegen 10.40 Uhr ging ein Notruf bei der Feuerwehr ein. Als die Einsatzkräfte vor Ort ankamen, saß der Senior erschöpft am Rheinufer. Die Feuerwehr zog ihn in ein Schlauchboot, brachte ihn zum Anleger und übergab den nur mit Badehose bekleideten Rentner an den Notarzt. mehr

Fußball

Verletzung von Marvin Haupt überschattet SVS-Testspiel

Die Oberliga-Fußballer des SV Sonsbeck haben gestern Abend im Testspiel gegen die U23 von Borussia Mönchengladbach weiteres Selbstvertrauen für den schweren Meisterschaftsauftakt getankt, dafür aber einen weiteren Spieler auf der ohnehin schon langen Ausfallliste stehen. Marvin Haupt blieb kurz vor Schluss bei einem Abwehrversuch mit dem rechten Fuß im Rasen hängen und wurde mit Verdacht auf Kreuzbandriss ins Krankenhaus gebracht. In eben dieser 87. Minute erzielte Patrick Guier das Spiel entscheidende 1:0 für den Regionalligisten. mehr

Düsseldorf

Einbrecher-Trio gesteht vor Gericht Beutezüge unter Drogen

Mit Geständnissen der Angeklagten hat beim Landgericht gestern der Prozess gegen drei 22 bis 25 Jahre alte Einbrecher begonnen, die im vergangenen Jahr vier Wochen lang in Neuss ihr Unwesen getrieben hatten. Dabei hatten sie laut Anklage auch ein Büro der Neusser Stadtverwaltung geknackt und eine silberne Medaille der Stadt erbeutet. Das Trio gab zu, aus unterschiedlichen Gründen obdachlos gewesen zu sein und drogenabhängig. Laut Anklage hatten sie eine regelrechte Bande gegründet und in wechselnder Beteiligung elf Straftaten begangen. mehr

Feuerwehr

Ministeriums-Kinder besuchen Löschboot mit dem Chef

Wenn ein Minister zu Besuch kommt, sind Feuerwehrleute wie andere Beamte auch: höflich, freundlich und ein bisschen zurückhaltend. Wasserspritzen und Scherze stehen da normalerweise nicht auf dem Programm. Gestern aber doch, und das lag nicht an der Person von Garrelt Duin, sondern an seinen Begleitern. Der Minister war gestern nämlich nicht bloß für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk, sondern auch noch für die Kinder seiner Mitarbeiter zuständig. mehr

Modebranche

Fashion House lädt Taxifahrer ein

Wenn zu den Ordertagen zahlreiche Einkäufer und Mode-Experten das Fashion House an der Danziger Straße besuchen, wird es am Taxi-Stand regelmäßig voll. Bevor der Trubel losgeht, lud Center-Manager Karsten Lotze gestern rund 70 Düsseldorfer Taxifahrer ein, in der Mittagspause einen Boxenstopp auf dem Parkplatz des Fashion House einzulegen und sich dort an einem quietsch-pinken Stand mit einem kalten Getränk zu erfrischen. Das Motto des kleinen Events lautete "Hot tuesday, cool drinks @Düsseldorf Fashion House". mehr

Kaarst

Bombendrohung - Polizei evakuiert Bank und Maubiscenter

Große Aufregung gestern Nachmittag entlang der Maubisstraße: Polizeibeamte klingeln an den Mehrfamilienhäusern, Menschen müssen überstürzt ihre Wohnungen verlassen, alle Geschäfte im und am Maubiscenter werden geräumt. Bombenalarm! Gegen 16.15 Uhr ist in der Filiale der Commerzbank an der Maubisstraße per Telefon eine anonyme Drohung eingegangen. Im Wohn- und Geschäftshaus, hieß es, sei eine scharfe Bombe deponiert, die jederzeit hochgehen könne. Die Polizei reagierte sofort und evakuierte sowohl die Räume des Geldinstituts als auch die angrenzenden Wohnungen und Ladenlokale. Die Maubisstraße wurde in beide Fahrtrichtungen, vom Dreieck bis zum Kreisverkehr, gesperrt. mehr

Triathlon

Triathlon: Hochschulmeistein Franziska Scheffler

Franziska Scheffler bleibt in der Erfolgsspur. Jetzt verteidigte die Sportlerin der Hildener AT ihren Titel bei der Deutschen Hochschulmeisterschaft im Triathlon. Diesmal richtet die Technische Universität Braunschweig die Wettkämpfe aus. Erneut bot Scheffler, die im Trikot der Bergischen Universität Wuppertal startete, eine tolle Vorstellung. Zum Auftakt mussten die Athleten 750 Meter Schwimmen. Danach schwang sich die Hildenerin aufs Fahrrad und machte sich über die 23 Kilometer lange Strecke mit einer Minute Rückstand auf die Verfolgung des Spitzentrios. mehr

Neue Alben

Linkin Park: The Hunting Party

Die heutige Rockmusik sei "verweichlicht", erklärten Linkin Park letztens noch. Deshalb wollen sie nun härter klingen, wieder mehr auf Gitarren setzen, auf Aggression und Geknüppel. Und tatsächlich: "The Hunting Party"ist hart. Es hält aber auch die aus ihren Anfangszeiten bekannte und zugängliche Balance zwischen Wutgeschrei und Stadionhymne. Die Amerikaner wissen um ihre Stärken und spielen diese mit Unterstützung von Helmet, RATM und SoaD sehr professionell aus. Ein Album, das genau deshalb viele zufriedenstellen wird. mehr

Kopenhagen

FC Kopenhagen bittet um Spielverlegung

Wegen der Ukraine-Krise hat der FC Kopenhagen bei der Uefa um die örtliche Verlegung des Qualifikationsspiels zur Champions League bei Dnipro Dnipropetrowsk gebeten. "Wir haben kein Problem mit der Stadt oder dem Klub. Aber niemand kann eine stabile Lage garantieren", sagte ein Sprecher. Das Hinspiel ist für den 29. Juli geplant. Die Stadt Dnipropetrowsk liegt rund 300 Kilometer von der Absturzstelle des Fluges MH17 der Malaysian Airlines entfernt. mehr

Ingolstadt

Media-Saturn-Chef: Gericht will im August entscheiden

Im Streit zwischen den Media-Saturn-Gesellschaftern über die Abberufung von Geschäftsführer Pieter Haas soll in gut drei Wochen eine Entscheidung fallen. Am 14. August will das Landgericht Ingolstadt verkünden, ob Minderheitseigner Erich Kellerhals den von Hauptgesellschafter Metro bestellten Manager per Einstweiliger Verfügung aus dem Amt entfernen lassen kann. Eine gütliche Einigung sei derzeit nicht möglich, sagte der Vorsitzende Richter Konrad Kliegl. Zuvor hatte er erfolglos einen Kompromiss vorgeschlagen. mehr

Duisburg

Neues Kunstwerk von Schneider jetzt für Bochum

Nach der Ablehnung seiner Röhrenskulptur für das Duisburger Lehmbruck Museum hat der Künstler Gregor Schneider eine andere Arbeit für die Ruhrtriennale entworfen. Er wird damit ins Kunstmuseum Bochum gehen. Mit seinem Beitrag werde sich der Künstler mit Ort und Funktion des Museums auseinandersetzen, hieß es. So werde Schneider Wände, Röhren und einen neuen Hintereingang für das Museum schaffen. Während der Ausstellungszeit (29. August bis 12. Oktober) betrete der Besucher das Museum nicht mehr durch den Haupteingang, sondern durch eine Art Kanalisationssystem. mehr

Wiesbaden

Hohe Nebenkosten machen Arbeit immer teurer

Arbeit ist in Deutschland deutlich teurer geworden. Die Kosten für jede Arbeitsstunde stiegen von 2008 bis zum Jahr 2012 um 9,3 Prozent auf durchschnittlich 30,70 Euro, wie aus den ersten Ergebnissen der Arbeitskräfteerhebung 2012 hervorgeht. Größter Kostentreiber waren laut Statistischem Bundesamt die Lohnnebenkosten, während die Löhne langsamer zulegten. Das arbeitgebernahe Institut der deutschen Wirtschaft (IW) in Köln sieht den Anstieg der Arbeitskosten kritisch. Das gewerkschaftsnahe Hans-Böckler-Institut dagegen spricht von einer Normalisierung im europäischen Vergleich. Auch die Bundesbank hatte jüngst die Gewerkschaften zu höheren Lohnabschlüssen ermuntert. mehr

Leif Vollebekk - alter junger Kanadier

Nimmt ein Kanadier in zwei Wochen ein Album auf und findet: Es klingt nicht live genug. Nimmt es noch mal auf. Über zwei Jahre. In der ganzen Welt. Mit vielen Musikern. Erst dann ist Leif Vollebekk, 28, zufrieden und entlässt "North Americana" in die Öffentlichkeit. Es klingt wie ein Lebenszeichen aus einer längst vergangenen Zeit. Nach Bob Dylan, Tom Waits. Akustikgitarre, Mundharmonika, Klavier. Und dann diese Geschichten, für die man ein Literaturstudium braucht, um sie alle zu verstehen. Aber in einem Satz: Ein Mann reist durch die Welt und bleibt doch einsam. mehr

Kolumne

Rätsel der Sphinx Elektro-Pioniere

Oft benutzen die Menschen das Wort "Elektronik-Pioniere", wenn sie von dieser Band sprechen. Dabei ist Band nicht ganz richtig, denn die zwei Gründungsmitglieder sahen sich als Ingenieure und ihr Studio nahe dem Düsseldorfer Hauptbahnhof als Labor. Obwohl sie seit 2003 keine Platte veröffentlichten, sind sie präsenter denn je. Zu den Eigenarten dieses Gruppe gehört, dass sie die ersten, zwischen 1970 und 1973 veröffentlichten Alben verleugnen. Sie gibt es nicht als CD zu kaufen. Und bevor die Band so hieß, wie sie heute heißt, veröffentlichte sie eine Platte unter anderem Namen. mehr

Düsseldorf

Schnaps aus Fettecke von Joseph Beuys gebrannt

Drei Künstler haben in Düsseldorf aus den Überresten einer berühmten und vor 30 Jahren zerstörten Fettecke von Joseph Beuys Schnaps gebrannt und diesen mit Besuchern einer Kunstaktion auch verköstigt. Das Gebräu rieche streng und schmecke ein bisschen nach Parmesan, so der Bremer Kunstakademieprofessor Markus Löffler. Unterdessen rief die Witwe von Beuys gestern im beteiligten Museum Kunstpalast an und beschwerte sich über die Aktion. mehr

Keine Apothekenpreise für Cannabis

Es gibt Menschen, die schwer krank sind, Schmerzen haben und denen nichts anderes hilft als Cannabis. Diesen Menschen hat das Kölner Verwaltungsgericht jetzt den privaten Anbau von Cannabis zu Therapiezwecken gestattet. Wenn man die Geschichte auf diese Weise verkauft, klingt sie recht vernünftig. Man kann sie aber auch anders erzählen: Ein chronisch Kranker, der seit Jahren an Multipler Sklerose leidet, darf jetzt in seinem Gäste-WC Hanfpflanzen züchten, weil er es sich finanziell nicht leisten kann, ein ärztlich verordnetes Präparat in der Apotheke zu kaufen. mehr

Oberhausen

Facebook-Hatz auf falschen Vergewaltiger

Die Polizei in Oberhausen ermittelt gegen den Urheber eines Facebook-Aufrufs. Darin wird ein junger Mann beschuldigt, ein Mädchen vergewaltigt zu haben. "Wichtig, bitte teilen! Heute (...) wurde meine kleine zwölfjährige Schwester von diesem Typen brutal vergewaltigt und geschlagen", schriebt eine unbekannte Person unter dem Namen "Vanessa". Dann nennt sie noch den Namen des Abgebildeten, sein mutmaßliches Alter und an welchen Plätzen in Oberhausen er sich oft aufhalten soll. "An diesem Fall ist überhaupt nichts dran", sagt ein Sprecher der Polizei Oberhausen. Es handele sich um einen "üblen Racheakt". mehr

Los Gatos

Netflix startet im September in Deutschland

Die US-amerikanische Online-Videothek Netflix startet im September ihr Angebot in Deutschland. Das Unternehmen teilte am Montag (Ortszeit) im kalifornischen Los Gatos mit, zeitgleich werde man auch in Frankreich, Österreich, Belgien, Luxemburg und in der Schweiz an den Start gehen. Netflix veröffentlichte seine Quartalsergebnisse, denen zufolge die Zahl der Kunden erstmals über 50 Millionen sprang. Gegen eine monatliche Gebühr können Abonnenten Filme und TV-Serien aus dem Internet streamen. mehr

Bonn

Konto geplündert - Pflegerin verurteilt

Zwei Jahre lang hat eine 35-jährige Pflegerin das Konto eines 88-jährigen Rentners geplündert. Das Bonner Amtsgericht verurteilte die Mutter von drei Kindern gestern wegen Untreue in fünf Fällen zu einem Jahr Haft auf Bewährung. Der gutgläubige Rentner hatte der Frau 2010 die Generalvollmacht über sein Bankkonto übertragen, auf dem sich 18 000 Euro befunden haben sollen. Zwei Jahre später war es mit über 11 000 Euro im Minus. Sie muss als Wiedergutmachung mindestens 3000 Euro im Jahr zahlen. mehr

Bankenwesen

Zahl der Betrugsfälle an Bankautomaten sinkt

Frankfurt/ M. (dpa) Die Zahl der Hackerangriffe auf Bankautomaten ist im ersten Halbjahr 2014 auf ein Rekordtief gesunken. Bundesweit manipulierten Kriminelle 84 Automaten, um Kartendaten und Geheimnummern von Bankkunden auszuspähen. Von Januar bis Ende Juni 2013 waren es noch 251 gewesen. Der Schaden durch solche "Skimming"-Angriffe an Geldautomaten summierte sich im ersten Halbjahr des laufenden Jahres auf rund 1,4 Millionen Euro. Er lag damit um fast 84 Prozent unter den knapp 8,4 Millionen Euro des Vorjahreszeitraums. Im Gesamtjahr 2013 lag der Schaden bei 11,3 Millionen. mehr

Tokio

Studie: Elefanten haben sehr guten Geruchssinn

Afrikanische Elefanten haben ihren Genen nach zu schließen einen äußerst guten Geruchssinn. Einer Studie zufolge besitzen die Rüsseltiere mehr als doppelt so viele für die Geruchsrezeptoren verantwortliche Gene wie Hunde - und sogar fünf Mal mehr als Menschen. "Offensichtlich ist die Nase eines Elefanten nicht nur lang, sondern auch hoch entwickelt", wird Yoshihito Niimura von der Universität Tokio in einer Mitteilung zur Studie zitiert. mehr

Brüssel

EU bereitet Waffen-Embargo gegen Russland vor

Die EU bereitet eine Reihe von Sanktionen gegen Russland vor. Dazu gehört auch ein mögliches Waffen-Exportverbot. Dies sagte der niederländische Außenminister Frans Timmermans gestern nach Beratungen der EU-Außenminister in Brüssel. Die Liste der Personen, die Einreiseverboten und Kontensperrungen unterliegen, solle in den nächsten Tagen erweitert werden, sagte er. Bisher sind 72 Russen und prorussische Ukrainer betroffen. Die ukrainische Führung ordnete unterdessen eine weitere Teilmobilmachung an, um den Druck auf die prorussischen Separatisten zu erhöhen. Das Parlament bestätigte einen entsprechenden Erlass von Präsident Petro Poroschenko, wonach weitere Reservisten und Männer im wehrdienstfähigen Alter einzuberufen sind. mehr

Düsseldorf

In NRW fehlen 500.000 rollstuhlgerechte Wohnungen

Angesichts der steigenden Zahl der Pflegebedürftigen werden nach Einschätzung des Sozialverbands VdK in Nordrhein-Westfalen erheblich mehr barrierefreie Wohnungen gebraucht. Von rund 40 Millionen Wohnungen in Deutschland seien derzeit nur höchstens 500 000 barrierearm, sagte VdK-Landesgeschäftsführer Thomas Zander. Allein im bevölkerungsreichsten Bundesland NRW würden aber schon mehr als eine halbe Million rollstuhlgerechte Wohnungen gebraucht. mehr

Technologie

Wincor Nixdorf

Wincor Nixdorf legte im Mai Geschäftszahlen vor, die die Erwartungen verfehlten. Infolge der schwächeren Quartalszahlen sowie der Währungsbelastungen in Osteuropa bezweifeln manche, ob das Unternehmen die Prognose für das Geschäftsjahr erreichen kann. Analysten haben ihre Schätzungen zwar gesenkt, gehen aber weiter von zweistelligen Gewinnwachstumsraten auch für das kommende Geschäftsjahr aus. Zudem wurden die mehrheitlich positiven Einschätzungen zur Aktie bekräftigt. Wir sehen Wincor Nixdorf in den Bereichen Banking und Retail gut positioniert, um mittelfristig weiter zu wachsen und empfehlen die Kursschwäche zum Positionsaufbau zu nutzen. (Xetra, 22.7.: 38,60 Euro) mehr

Maschinenbau

Kuka

Den sich abzeichnenden Fortgang der "Wachstums-Story" bei Kuka beurteilen wir äußerst positiv: Der Anlagenbauer stellt bislang Fertigungsroboter für den Einsatz im Automobilbereich her. Künftig plant Kuka, diese Technologie auf andere Fertigungszweige zu übertragen. Beabsichtigt ist der Einsatz von Fertigungsrobotern etwa in der pharmazeutischen Industrie, im Verpackungswesen sowie für Schweiß- und Montageaufgaben. Kuka hat dafür in Deutschland und Frankreich Unternehmen übernommen, um das nötige Spezial-Know-how zu erlangen. Schätzungen gehen davon aus, dass sich Umsatz und Gewinn in den kommenden Jahren weit überdurchschnittlich entwickeln. Kursziel: 47 Euro. (Xetra, 22.7.: 43,71 Euro) mehr

Düsseldorf

Minister verbietet Rocker-Logos im Internet

Als erstes Bundesland verbietet Nordrhein-Westfalen ab sofort Symbole der Rockerbanden Hells Angels und Bandidos im Internet. "Wir dulden keinen rechtsfreien Raum", sagte Innenminister Ralf Jäger (SPD) gestern. Betroffen von dem Verbot sind die Internetseiten, die von den Rockerclubs selbst betrieben werden. Die Symbole müssen dort gelöscht werden. Grundlage für den Erlass des Innenministeriums an die Polizeibehörden ist ein Urteil des Oberlandesgerichtes Hamburg. Mit demselben Richterspruch begründeten zuvor mehrere Staatsanwaltschaften in NRW das Verbot des Tragens der Rocker-Abzeichen in der Öffentlichkeit. Selbst Tattoos mit den Logos müssen abgedeckt werden. mehr

Sound für den Großstadt-Dschungel

Nach dem Youtube-Hype um "The Heat" und dem daraus resultierenden Rauschen in der UK-Pop-Presse waren die Erwartungen hinsichtlich des Jungle-Debütalbums gewaltig. Und tatsächlich liefern die jungen Londoner einen urbanen Black-Music-Hybrid aus Disco, Funk, Soul, R&B und Hip Hop, der gefällig groovend daherkommt. Der dazugehörige Falsett-Gesang ist ohnehin gerade en vogue. Weil aber nicht alle Songs das glücklich machende Hit-Potential haben, sind Jungle im Augenblick noch mehr Verheißung denn Erfüllung. mehr

Raul Paz mischt Heimat mit vielen Einflüssen

"Ven Ven" ist zwar schon das neunte Album des in Paris lebenden Kubaners Raul Paz, er ist aber in der Weltmeisterrepublik immer noch weitgehend unbekannt. Lediglich sein größter Hit "Mulata" (2003) fand auch hierzulande Gehör. Über ähnlichen Ohrwurmcharakter verfügen nun auch seine aktuellen Songs: Die konterrevolutionäre Interpretation aus traditionellen kubanischen Elementen mit Rock, Reggae, Funk und HipHop sorgt für einen schwungvollen Soundcocktail, der den Sommer feiert, aber Hitzewellen schnell verebben lässt. mehr

Stahl

ThyssenKrupp

ThyssenKrupp hat sich mit Saab bezüglich des Verkaufs der schwedischen Werft geeinigt (rund 37 Millionen Euro). In Anbetracht, dass die Aktivitäten geringfügig profitabel sind, die schwedische Regierung künftig ihre U-Boot-Aufträge an ein einheimisches Unternehmen vergeben will sowie dass sich aus dem Verkauf keine Belastungen ergeben werden, werten wir die Transaktion als positiv für ThyssenKrupp. Von der EEG-Novellierung sollten bis 2017 keine Zusatzbelastungen für ThyssenKrupp ausgehen. Die moderate Konjunkturerholung in Europa, die Effizienzsteigerungsmaßnahmen sowie der Rückgang des Eisenerzpreises dürften zu weiteren Ergebnisverbesserungen führen. Unsere Kursziel: 25 Euro. (Xetra, 22.7.: 21,48 Euro) mehr

Bochum

Mann schlägt in U-Bahn 17-Jährigen nieder

Ein Unbekannter hat in der U-Bahn in Herne einen 17-Jährigen angegriffen und schwer verletzt. Der Mann schlug dem Fahrgast am Sonntagabend grundlos und brutal mit der Faust ins Gesicht, wie die Polizei gestern mitteilte. Dabei habe sich der junge Mann schwere Gesichtsverletzungen zugezogen. Um dem Angreifer zu entkommen, sei er an der nächsten Haltestelle ausgestiegen. Verletzt wurde der auf dem Gehweg sitzende Mann von Passanten aufgriffen, die einen Rettungswagen alarmierten. Das Opfer wurde in eine Klinik gebracht. mehr

Berlin

Grüne lehnen Aufweichung des EU-Stabilitätspakts ab

In der von Italiens Ministerpräsident Matteo Renzi angestoßenen Debatte über eine Lockerung der Sparpolitik in Europa schlagen die Grünen neue Töne an: "Wir Grüne wollen keine Änderungen der Regeln im Stabilitäts- und Wachstumspakt", heißt es jetzt in einem Vermerk der Haushaltspolitiker der Grünen-Bundestagsfraktion. Der 2011 reformierte Pakt sei bereits flexibel genug. "Wachstumsfördernde Investitionen und größere Strukturreformen sind bereits nach dem derzeitigen Regelwerk möglich", heißt es im Vermerk. Die EU-Kommission trage den Sorgen der Krisenländer bereits Rechnung und gebe ihnen mehr Zeit zum Schuldenabbau. Für mehr Investitionen seien "eine stärkere Europäische Investitionsbank" und "ein stärkerer EU-Haushalt" nötig. mehr

Hass auf Israel

Wer hätte das gedacht, dass sich einmal auf Deutschlands Straßen eine unheilige Allianz aus Altlinken, Neonazis und Islamisten finden würde, die nur eines eint: ihr Hass auf Israel, der häufig nichts anderes ist als Hass auf alles Jüdische. Die antisemitischen Parolen, die da gebrüllt wurden, sind von vielen Politikern scharf verurteilt worden. Das ist wichtig, aber es reicht nicht aus. Denn unter dem Deckmantel der Israel-Kritik ("Wird man ja wohl noch sagen dürfen . . .") hat sich längst eine bedenkliche Israel-Feindschaft bis in die Mitte der Gesellschaft gefressen. mehr

Spielwaren

Playmobil-Hersteller bekommt neuen Chef

Zirndorf (dpa) Die Geschäftsführerin des Playmobil-Herstellers Geobra Brandstätter, Andrea Schauer, wird zum 1. Juli 2015 die Unternehmensführung abgeben. Das Ausscheiden der 55-Jährigen habe "persönliche, vorwiegend gesundheitliche Gründe", teilte eine Firmensprecherin mit. Nachfolger wird der kaufmännische Geschäftsführer Steffen Höpfner. Das Unternehmen hatte im Jahr 2013 einen Rekordumsatz von 552 Millionen Euro erwirtschaftet. mehr

Düsseldorf

Entscheidung über Freistoß-Spray

Schon in einem Jahr könnte das bei der WM in Brasilien bewährte Freistoßspray zum Alltag in der Bundesliga gehören. Nach den Liga-Schiedsrichtern beschäftigt sich nun der Ligavorstand mit der Einführung des Sprays und einer möglichen Abstimmung der 36 Profiklubs. Die DFB-Schiedsrichterkommission unter ihrem Vorsitzenden Herbert Fandel will erst die komplette Saison in der Champions und Europa League sowie in Italien abwarten, wo das Spray zur kommenden Spielzeit eingeführt wird. mehr

How To Dress Well: What Is This Heart?

Neuer Fund in der Schublade "Junge Männer singen Soul mit Kopfstimme". Der Amerikaner Tom Krell nennt sich als Künstler How To Dress Well, auf seinem dritten Album "What Is This Heart?" (Domino Records) bastelt er einen warmen, reduzierten Post-R 'n' B für die Generation Handysound. Stimmlich erinnert das an Prince oder Michael Jackson, musikalisch an Frank Ocean und James Blake. Wer die Musik hört, der ahnt auch, wohin die Reise hier textlich geht - thematisiert werden Einsamkeit, Verlust und Existenzängste. mehr

Umse: Kunst für sich

Als der deutsche HipHop so richtig unangenehm abdrehte, zeigte ihm der Ruhrpott im besten Sinne, wo der Boden ist. Mittlerweile ist es von Essen über Dortmund bis Minden ziemlich ruhig geworden, Umse hat aber das Potential, das umgehend zu ändern. Seine Verse sind so prall gefüllt mit guten Bildern und Vergleichen, als würde er mit jedem einzelnen zur WM im Freestyle antreten. Die Beats dazu tragen viel Funk und Soul in sich. Und das Schönste: Statt auf Aggression und Prollerei setzt er auf Respekt und Freundlichkeit. mehr

London

Kate und William danken für Geschenke

Prinz William (32) und seine Frau Kate (32) können sich seit einem Jahr vor Glückwünschen und Geschenken kaum retten. Den ersten Geburtstag ihres Sohnes George nutzte das Paar gestern für ein umfassendes Dankeschön an alle, "wo auch immer wir sie getroffen haben, zu Hause oder im Ausland, für die herzlichen und großzügigen Glückwünsche für George und unsere Familie". Dazu veröffentlichte der Londoner Kensington-Palast zwei Familienbilder. mehr

Kommentar

Bei Prokon gibt es viele Verlierer

Geldanlegen ist in Niedrigzinsphasen schwierig. Deshalb darf man sich aber nicht durch hohe Gewinnversprechen die Sinne vernebeln lassen. Manche Investoren, die bei Prokon auf die Nase fielen, sind insofern selbst Schuld an der Misere, weil sie den Leitsatz "Mehr Rendite heißt auch mehr Risiko" ignoriert haben -wieder mal. Doch sie sind nicht die einzigen, denen die Insolvenz schadet. Zu denen gehören Bankberater, deren Ruf nach dem Verkauf solcher Risikoprodukte noch stärker leidet, die Anlageklasse Genussscheine, von denen viele künftig die Finger lassen werden, und die ohnehin krisengeschüttelte Windpark-Branche, die nach solchen Skandalen noch schwerer Investoren findet. Der Fall Prokon hat viele Verlierer. mehr

Washington

Lufthansa und Air Berlin fliegen nicht nach Tel Aviv

Eine Reihe europäischer und amerikanischer Fluggesellschaften hat wegen der Raketengefahr ihre Flüge nach Tel Aviv vorübergehend eingestellt. Zunächst untersagte gestern die US-Luftfahrtbehörde FAA allen US-Gesellschaften die Flüge. Kurz darauf setzten auch die Lufthansa, Air France und KLM ihre Linienflüge zum Airport Ben Gurion, dem wichtigsten internationalen Flughafen Israels, aus. Am Abend schloss sich ihnen Air Berlin an. Die Lufthansa will Tel Aviv zunächst für 36 Stunden nicht anfliegen. Die Regelung beziehe sich auf Lufthansa, Germanwings, Austrian Airlines und Swiss. mehr

London

Jetzt kämpfen auch die Briten gegen Genitalverstümmelung

Großbritannien will schärfer gegen weibliche Genitalverstümmelung vorgehen. Aus Anlass eines weltweiten Gipfeltreffens in London kündigte Premierminister David Cameron neue Gesetze an. Der "Girl Summit", ausgerichtet von der Unicef und der britischen Regierung, ist der erste Gipfel seiner Art und will innerhalb einer Generation weltweit die Praxis von Genitalverstümmelung und Zwangsverheiratung junger Frauen beenden. "Solche abscheulichen Praktiken, wie tief sie auch verwurzelt sind", sagte Cameron, "verletzen die Rechte von Mädchen und Frauen in der ganzen Welt, einschließlich Großbritannien." mehr

Stichwort

Garnisonkirche

Beim Luftangriff auf Potsdam brannte die Garnionkirche im Zweiten Weltkrieg aus. Seitdem ist das Kirchengebäude nicht wieder aufgebaut worden. Die Ruine wurde 1968 komplett abgerissen. Ursprünglich hatte der preußische König Friedrich Wilhelm I. die evangelische Kirche zwischen 1730 und 1735 für seine Soldaten (Garnison) in Potsdam errichten lassen. 1933 inszenierte dort Adolf Hitler die Versöhnung des evangelischen Preußen mit der neuen nationalsozialistischen Regierung. Seit 2008 setzt sich die Stiftung Garnisonkirche Potsdam für den Wiederaufbau ein. Als Stadtkirche soll sie für Friedens- und Versöhnungsarbeit genutzt werden. Widerstand gibt es Seitens der Initiative "Potsdam ohne Garnisonkirche". Die sieht die Kirche als Symbol für Macht-, Kriegs- und Herrschaftsromantik. mehr