Alle Artikel vom 24. Oktober 2017
Kleve

Die Stadt Kleve bekommt keinen dritten Beigeordneten

Die von Bürgermeisterin Sonja Northing angestoßene Diskussion um einen dritten Beigeordneten für die Stadt Kleve ist vom Tisch. "Ich finde es toll, dass die Stadtverwaltung erkannt hat, dass Kleve mit nur zwei Beigeordneten auskommt. Wir wollen das auch weiter unterstützen", freute sich CDU-Fraktionschef Wolfgang Gebing über die Vorlage der Verwaltung. Dies werde den Etat der Stadt künftig viel Geld sparen, so der Christdemokrat. Die Vergangenheit habe ja gezeigt, dass es funktioniert. Hauptsächlich ging es im Rat unter "Tagesordnungspunkt 2" aber um die Änderung der Hauptsatzung der Stadt Kleve für die so genannte Vertreterregelung bei Dringlichkeitsbeschlüssen: Müssen Beschlüsse kurzfristig vor den nächsten Ausschüssen oder dem Rat gefällt werden, weil beispielsweise Fristen ablaufen oder unvorhergesehene Ereignisse passieren, "kann die Entscheidung nicht aufgeschoben werden, weil sonst erhebliche Nachteile oder Gefahren entstehen können, kann der Bürgermeister - im Falle seiner Verhinderung der allgemeine Vertreter - mit einem Ratsmitglied entscheiden", so Paragraf 60 der Gemeindeordnung NRW. mehr

Langenfeld

Polizei fährt jetzt Vito - erste Vans in Hilden unterwegs

Der Polizei in Nordrhein-Westfalen wurden jetzt die ersten elf neuen Dienstfahrzeuge des Typs Mercedes Vito Tourer übergeben. Die 163 PS starken, uniformierten Mercedes Vans ersetzen zukünftig Schritt für Schritt die bisher genutzten VW Bullis. Das teilt die Kreispolizei mit. Eines dieser ersten elf Fahrzeuge modernisiert ab sofort den polizeilichen Fahrzeugpark im Kreis Mettmann und wird künftig insbesondere auf den Straßen in und um Hilden zu sehen sein. Weitere Fahrzeuge gleicher Art sollen in den nächsten Monaten folgen, heißt es. Bis zum Ende des Jahres werden landesweit 63 neue Vitos angeschafft. 2018 sind mindestens 100 weitere Neufahrzeuge dieser Art für das Land NRW geplant. mehr

Duisburg

Polizei sucht nach Unfallflüchtigen

Die Polizei sucht nach zwei Verkehrsunfällen Zeugen und rät den flüchtigen Autofahrern sich zu melden. Bereits vergangene Woche Mittwoch (18. Oktober) hatte ein unbekannter Autofahrer einen Schüler mit seinem Wagen am Arm touchiert und war dann weitergefahren. Der 13-jährige Junge hatte gegen 14.10 Uhr auf dem Gehweg in Höhe des Kreuzungsbereichs Zum Lith/Buchholzstraße in Wanheimerort gestanden. Der Fahrer soll eine Glatze haben und 40-50 Jahre alt sein. mehr

Kreis Wesel

Herbstferien: Service beim Kreis mit Anmeldung

In den Herbstferien können in den Zulassungs- und Führerscheinstellen im Kreishaus in Wesel und im Dienstleistungszentrum in Moers nur Kunden bedient werden, die vorab einen verbindlichen Termin vereinbart haben. Darauf weist der Kreis jetzt hin. Schon seit mehr als fünf Jahren können beim Kreis Wesel für Zulassungs- und Führerscheingeschäfte Termine vereinbart und damit lange Wartezeiten vermieden werden. Auch wenn die übliche Wartezeit ohne Termin in knapp 60 Prozent aller Fälle weniger als 30 Minuten beträgt, so kann es doch zu Spitzenzeiten wie an Brückentagen, am Monats- oder Quartalsende und auch in den Ferienzeiten zu Wartezeiten von mehr als zwei Stunden kommen. mehr

Kreis Wesel

Bistum zahlt Fahrtkosten zum Katholikentag

Vom 9. bis zum 13. Mai nächsten Jahres findet der 101. Deutsche Katholikentag in Münster statt. Auch vom Niederrhein gibt es viele Interessenten. Wie immer schließt das Teilnehmerticket, das als Einzelticket 87 (ermäßigt 63) und als Familienticket 127 Euro kostet, einen Nahverkehrsausweis für den Veranstaltungsort und das weitere Umland mit ein. Frühbucher bis zum 10. März 2018 erhalten einen Rabatt von zehn Euro, Familien 20 Euro. Ausnahme in diesem Jahr: Die Regionen des Oldenburger Münsterlands und des Niederrheins liegen außerhalb des Gültigkeitsbereichs des Westfalentickets. mehr

Kreis Kleve

Perspektive für geflüchtete Frauen

Auf Einladung der Arbeitsgruppe Migration des Bildungsbüros Kreis Kleve sowie der Gleichstellungsbeauftragten des Kreises Kleve trafen sich Experten im Kreishaus, um sich zum Thema "Geflüchteten Frauen eine Perspektive geben" intensiv auszutauschen. Frauen machen nur rund ein Drittel der Gesamtzahl der nach Deutschland gekommenen Flüchtlinge aus. Rein quantitativ bilden sie also die kleinere Gruppe. Nach der Flüchtlingswelle im Jahr 2015 standen Verteilung, Unterbringung und Versorgung im Vordergrund. mehr

Kreis Kleve

Antenne und WfG zu Gast in Wachtendonk

"Wachtendonk früher, heute und in Zukunft": So lautet eines der Themen, die am Vormittag des Donnerstag, 9. November, zwischen 10 und 12 Uhr auf dem Wochenmarkt des Friedensplatzes zum Gesprächsinhalt werden. Aus Anlass des 25-jährigen Bestehens sind Antenne Niederrhein und die Kreis-Wirtschaftsförderung unterwegs und laden Land und Leute ein, den Geschehnissen vor dem Bühnenplateau zu folgen. Aus den Gesprächsrunden werden die Radiomacher um Moderator Daniel Patano eine Lokalradio-Sendung fertigen, die am Sonntag, 19. November, auf der Frequenz von Antenne Niederrhein im Rahmen der zweistündigen Sondersendung "Forum Kreis Kleve - Das Wirtschaftsförderungsradio" morgens um neun ausgestrahlt wird. mehr

Kreis Kleve

"Technik-Fusion" der Sparkasse war erfolgreich

Den Kunden der Sparkasse Rhein-Maas stehen ab sofort alle Kassen-, Service- und Beratungsangebote im Geschäftsgebiet uneingeschränkt zur Verfügung. Die Zusammenführung der Datenbestände der ehemaligen Sparkassen Emmerich-Rees, Kleve und Straelen ist erfolgreich verlaufen. "Wir sind mit dem Ablauf der technischen Fusion sehr zufrieden. Unsere Dienstleistungen stehen vollständig zur Verfügung", bestätigte Vorstandsmitglied Michael Wolters. mehr

Radevormwald

Elterntheater - Pippi Langstrumpf im Bürgerhaus

Es ist mal wieder so weit: Die Eltern-Theatergruppe des Evangelischen Familienzentrums Kindergarten Kottenstraße bringt am Wochenende 11. und 12. November ein Theaterstück auf die Bühne. In diesem Jahr dreht sich alles um Pippi Langstrumpf. Wie in den vergangenen Jahren auch, haben die beteiligten Eltern wieder eifrig am Bühnenbild gemalt, gesägt und geschraubt, um den kleinen und großen Zuschauern die lustigen Geschichten um Pippi, Tommy und Annika nahezubringen. mehr

Wermelskirchen

"Pirate Radio" spielt am Freitag im Haus Eifgen

Die Kulturinitiative lädt zu einem Konzert für kommenden Freitag, 27. Oktober, ab 20 Uhr ins Haus Eifgen ein. Der Eintritt ist frei, der Hut geht rum. Im Mittelpunkt steht die Band "Pirate Radio" mit Liedern von John Hiatt. Hiatt schreibt und veröffentlicht seit Jahrzehnten Songs zwischen Country Blues und Rock'n'Roll und kann als einer der profiliertesten amerikanischen Singer-Sonwriter des 20. und 21. Jahrhunderts bezeichnet werden, heißt es in der Ankündigung von Michael Dierks von der Kulturinitiative. mehr

Meerbusch

Büderichs verwunschene Ecke

Zwischen dem Kreuzweg rund um den Dyckhof, dem Siebenschmerzensweg und der Niederdonker Kapelle - hier im Bild - hat sich ein kleines Stückchen Büderich seinen ganz besonderen Zauber bewahrt. Das religiös-historische Ensemble ist ein Lieblingsort für all diejenigen, die Ruhe in der Natur suchen. Wer sich dorthin begibt, kann durchatmen und sich auf eine Reise durch die christliche Kultur begeben, meditieren oder einfach die Seele baumeln lassen. Wir nehmen Sie mit auf einen Spaziergang! mehr

Katzem

Launiger Katzemer Schultreff 50 Jahre nach der Entlassung

Je größer die Distanz wird, umso mehr gibt's zu erzählen - das war jetzt in Katzem der Fall, da wurde aus 50 Jahren erzählt; die Entlassjahrgänge 1966 und 1967 der damaligen Schule trafen sich an alter Stätte. Und mit einem Teil des alten Personals - der mit 88 Jahren immer noch frische Lehrer Heinz Stommel war ab 16 Uhr dabei, als ein gesellig-informatives Treffen begann, das bis in die frühen Morgenstunden des nächsten Tags kurzweilig blieb. mehr

Rhein-Kreis Neuss

Ein Tourismuskonzept mit Mönchengladbach und Krefeld?

Der Rhein-Kreis Neuss will die Zusammenarbeit im Tourismus mit den Städten Mönchengladbach und Krefeld vertiefen. Unmittelbar nach dem Forum "Tourismus-Region Niederrhein - es geht nur gemeinsam", das in der vergangenen Woche im Hugo-Junkers-Hangar des Mönchengladbacher Flughafens ausgerichtet wurde, haben sich Kreisdirektor Dirk Brügge und Wirtschaftsförderer Robert Abts mit Vertretern aus den beiden Nachbarstädten zusammengesetzt, um das weitere Vorgehen zu erörtern. mehr

Rhein-Kreis Neuss

130 ehrenamtliche Prüfer für ihren Einsatz ausgezeichnet

Ohne sie wären die duale Berufsausbildung und die höhere Berufsbildung nicht möglich. Ihr Engagement sichert eine weltweit anerkannte Qualität von Aus- und Fortbildung. Die Rede ist von den zahlreichen ehrenamtlichen Prüfern. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein hat 130 von ihnen in einer Feierstunde im Borussia-Park in Mönchengladbach für ihre zehn- und 20-jährige Prüfertätigkeiten geehrt. mehr

Rommerskirchen

Gemeinde will weiter für Fahrradverkehr werben

Die Gemeinde wird auch über 2018 hinaus in der Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Kreise und Gemeinden (AGFS) bleiben. Der Rat hat in seiner jüngsten Sitzung die alle sieben Jahre anstehende Verlängerung der Mitgliedschaft befürwortet und beschlossen, die zur Erarbeitung des entsprechenden Antrages notwendigen Haushaltsmittel in Höhe von zusätzlich 3500 Euro bereit zu stellen. Der Jahresbeitrag bei der AGFS beläuft sich nach Angaben der Gemeinde auf 2600 Euro. mehr

Vaterfreuden

Carsten Gossmann ist wieder Papa

Düsseldorfs Bald-Prinz Carsten Gossmann hat jetzt noch eine Prinzessin dazubekommen: Seine Frau Carolin brachte ein gesundes Mädchen zur Welt. Zwei Töchter, Laura und Luise, hat das Paar schon. "Jetzt bin ich gegenüber meinen vier Damen absolut in der Minderheit", sagte der stolze Vater Gossmann. Das Baby heißt Florentine, wiegt 3730 Gramm und startete ins Leben mit einer Größe von 53 Zentimetern. Großvater Rainer Gossmann ist ebenso wie der andere Großvater, der Landtagsabgeordnete Peter Preuß (CDU), mächtig stolz: " Wenn meine Schwiegertochter in der kommenden Session mal mitfeiern will, stehen wir als Großeltern gern zur Verfügung." mehr

Deutscher Nachhaltigkeitspreis

Delay, Piccard, Giesinger und Lahm im Maritim

Die Star-Gäste des Deutschen Nachhaltigkeitspreises sind bereits bekannt, nun reicht die Initiative weitere Namen nach: Zu den Next-Economy-Ehrenpreisträgern zählen Sänger Jan Delay und Abenteurer Bertrand Piccard. Deutschlands erste Auszeichnung für grüne Gründer wird am 7. Dezember vergeben und gehört zum Nachhaltigkeitspreis, der wiederum am 8. Dezember mit einer großen Gala gefeiert wird. Als Musikact wird dort Max Giesinger erwartet - die schottische Sängerin und Aktivistin Annie Lennox, die legendäre Primatenforscherin Jane Goodall und der in Düsseldorf geborene Musiker Marius Müller-Westernhagen kündigten sich bereits an. mehr

Philosophie

Neues Hirnfutter von Precht

Der Philosoph und Moderator Richard David Precht begab sich auf eine Reise von der Renaissance zum Deutschen Idealismus und versammelte seine Gedanken in dem Buch "Erkenne dich selbst". Damit legt er den zweiten Band seiner neuen Philosophiegeschichte hin. Der Goldmann-Verlag brachte das Werk des Wahl-Düsseldorfers gerade druckfrisch auf den Markt. Es soll ein Buch sein, das das Werden unserer heutigen Gesellschaft verständlich macht. Seine bislang erschienenen Bücher wie "Wer bin ich - und wenn ja, wie viele?", "Liebe - ein unordentliches Gefühl" und "Die Kunst, kein Egoist zu sein" sind internationale Bestseller und wurden in insgesamt mehr als 40 Sprachen übersetzt. mehr

Kleve-Reichswalde

Ehrentag der Senioren in Reichswalde

Die Reichswalder St.-Hubertus-Schützen feiern am Sonntag, 5. November, mit den älteren Reichswalder Bürgern den Ehrentag der Senioren, auch als Altenehrentag bekannt. Zu diesem Ehrentag werden alle Reichswalder, die das 65. Lebensjahr vollendet haben, in das Schützenhaus der St.-Hubertusbruderschaft ingeladen. Nach den Begrüßungen gibt es in fröhlicher Runde eine Kaffeetafel mit Unterhaltungsprogramm. Bei einer spannenden Verlosung kann jeder Besucher noch mit tollen Preisen rechnen. mehr

Lokalsport

BG RW Krefeld punktet bei Favorit Witten

Mit seiner bis dato besten Saisonleistung hat das Dreibandteam der BG RW Krefeld in der Bundesliga ein 4:4 beim Titelanwärter BCC Witten geholt. Stark trumpfte dabei Murat Gökmen auf, der mittlerweile zu einer festen Größe in der Mannschaft geworden ist und großes Selbstvertrauen ausstrahlt. So ließ er seinem Kontrahent Jürgen Kühl keine Chance. Obwohl dieser sich nach Kräften wehrte, konnte er gegen den Lauf von Gökmen, der in 17 Aufnahmen mit 40:26 siegte, nichts ausrichten. mehr

Lokalsport

BG RW Krefeld punktet bei Favorit Witten

Mit seiner bis dato besten Saisonleistung hat das Dreibandteam der BG RW Krefeld in der Bundesliga ein 4:4 beim Titelanwärter BCC Witten geholt. Stark trumpfte dabei Murat Gökmen auf, der mittlerweile zu einer festen Größe in der Mannschaft geworden ist und großes Selbstvertrauen ausstrahlt. So ließ er seinem Kontrahent Jürgen Kühl keine Chance. Obwohl dieser sich nach Kräften wehrte, konnte er gegen den Lauf von Gökmen, der in 17 Aufnahmen mit 40:26 siegte, nichts ausrichten. mehr

Gut Gegeben

Intensivmedizin: Hilfe des Fördervereins dockt an

Sicherheit geht vor, gerade wenn Patienten der Intensivstation zu Untersuchungen gebracht werden müssen. Der Förderverein des St. Josef Krankenhauses Haan finanziert - auch dank einer großzügigen Spende aus den Reihen ehemaliger Sparkassenmitarbeiter - einen Andockwagen. Intensivmedizin ist auch Apparatemedizin. "Die meisten Patienten sind an viele Geräte angeschlossen, über die sie Medikamente bekommen, beatmet und überwacht werden", sagt Henning Henke, Chefarzt der Inneren Medizin am Haaner Krankenhaus. Auf sie könne nicht verzichtet werden, auch nicht, wenn der Patient in den Operationssaal oder zu größeren Untersuchungen gebracht werden muss. "Einen großen Teil der Diagnostik können wir dank mobiler Geräte auch am Bett durchführen", sagt Henke. Für Operationen oder Computertomografien gelte das natürlich nicht, dafür müssen die Patienten in den OP oder die Radiologie gebracht werden. 3500 Euro hat der Verein der Freunde und Förderer des St. Josef Krankenhauses in einen Andockwagen investiert, der schnell an das Patientenbett montiert werden kann und Platz für alles bietet, was für den Patienten unverzichtbar ist: Beatmungsgerät, Sauerstoffflasche, Infusionshalter, Überwachungsmonitore und die Notfalltasche mit Defibrillator. Allein das Beatmungsgerät wiegt weit mehr als zehn Kilogramm. Der Vorstand des Fördervereins um den Vorsitzenden Friedhelm Rüffer ist für schnelle Entscheidungen bekannt: "Wenn wir von der Sache überzeugt sind." Zumal wenn - wie in diesem Fall zur Mitfinanzierung - unverhofft eine großzügige Einzelspende auf dem Konto des Fördervereins eingegangen ist. Heinz Schmülgen, Vorstandsmitglied im Förderverein, konnte seine ehemaligen Kollegen für das Projekt gewinnen. "Wir freuen uns sehr, dass der Förderverein den Andockwagen finanziert", sagt Krankenhaus-Direktor Kai Siekkötter. Er helfe Patienten und Mitarbeitern gleichermaßen. mehr

Bürgersaal

Autoren begrüßen den Herbst

Die Stadt Hilden begrüßte den Herbst mit einer Lesung. 35 Zuhörer folgten der Veranstaltung. Bürgermeisterin Birgit Alkenings sagte im voll besetzten alten Ratssaal des Bürgerhauses an der Mittelstraße: "Das ist eine traditionelle Veranstaltung, neu ist der Zusatz Poesie und Prosa". Die Bürgermeisterin wünschte sich ausdrücklich weitere Lesungen dieser Art, weil sie Brücken schlügen. Monika Doerr als Leiterin des Kulturamtes und der Beigeordnete Sönke Eichner folgten aufmerksam der Veranstaltung und freuten sich über den Besuch der Generalkonsulin der Republik Serbien Jelena Tomovic-Bajic, die in ihrem Grußwort sagte, dass "Hilden einen sehr guten Ruf" mit dieser Veranstaltung hat. mehr

Langenfeld

Kammerchor singt Requiem von Gabriel Fauré

Unter dem Titel "Requiem aeternam" gibt der Kammerchor Langenfeld am Sonntag, 26. November, 17 Uhr im Festsaal der LVR-Klinik ein Konzert. Am Totensonntag wird der Chor Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy, Johannes Brahms und Gabriel Fauré vortragen. Höhepunkt wird die Aufführung des Requiems von Fauré mit dem Kirchenchor St. Cäcilia 1879 Solingen sein. Unterstützt werden die Chöre von Sopranistin Jana Marie Gropp und Annette Willer am Flügel. Gesamtleitung hat Christoph Willer. mehr