Alle Artikel vom 1. Januar 2010
Kommentar

Die Industrie trägt die Hauptlast

Das dicke Ende kommt erst noch – es gibt einige Indikatoren, die diese Einschätzung der Wirtschaftsfachleute zu bestätigen scheinen. Eine Unbekannte in dieser Gleichung ist die besondere Wirtschaftsstruktur in Remscheid, die immer noch stark von der Industrie geprägt ist. Ein Blick nach Solingen hilft da nicht viel. Die Klingenstadt hat weniger Industrie- und mehr Dienstleistungsbetriebe. Solingen wurde von der Krise früher erfasst, litt jedoch nicht so stark. Remscheid hingegen könnte erst vor Beginn der Talsohle stehen. Vor allen Dingen, so sind sich die Experten einig, werden die Automobilzuliefer- und die Maschinenbauindustrie betroffen sein. Und die sind in Remscheid besonders stark. mehr

Remscheid

Remscheid hat jetzt nur noch 112 038 Einwohner

Die Einwohnerzahl Remscheids sinkt weiterhin. Das zeigen Zahlen, die das statistische Landesamt jetzt veröffentlichte. Demnach zählte Remscheid zum 30. Juni 2009 112 038 Bürger. Ein halbes Jahr zuvor waren es 112 679.Deutlicher wird der Rückgang im Vergleich zum 30. Juni 2008: Damals wohnten noch 113 377 Menschen in Remscheid. Auch die anderen beiden bergischen Großstädte Solingen und Wuppertal haben Einwohner-Verluste zu verzeichnen. Solingen zählte Ende Juni vergangenen Jahres 161 366 Bürger (Juni 2008: 162 293), Wuppertal hatte Ende Juni vergangenen Jahres 352 025 Einwohner (Juni 2008: 355 158). mehr

Fußball international

Israel Levy neuer Trainer in Urziceni

Bukarest (sid). Der Israeli Ronny Levy ist neuer Trainer des rumänischen Fußball-Meisters Unirea Urziceni. Das bestätigte Klubmanager Mihai Stoica am Freitag. Levy gewann mit seinem Ex-Klub Maccabi Haifa zwischen 2003 und 2008 dreimal die israelische Meisterschaft. Der 43-Jährige tritt die Nachfolge von Dan Petrescu an, der am Samstag zurückgetreten war. In der Champions League war Urziceni am Bundesligisten VfB Stuttgart gescheitert und erreichte als Gruppendritter die Europa League. Im früheren Uefa-Cup treffen die Rumänen in der Runde der besten 32 auf den englischen Rekordmeister FC Liverpool. mehr

Remscheid

Führungswechsel beim Technischen Hilfswerk

Das Technische Hilfswerk, Ortsverband (OV) Remscheid, hat einen neuen Zugführer. Fabian Wittkämper, bislang Gruppenführer, rückte in diese Position auf. Das teilt der Ortsverband im Internet mit. Als Zugtruppführer steht Wittkämper Stefan Thiels zur Seite, der zuvor ebenfalls Gruppenführer war. Wittkämper folgt auf Christoph Rühl, der in den OV-Stab wechselte. Thiels folgt hingegen auf Klaus Huland. Neue Gruppenführer sind Mathias Hubert und Thomas Schochow. Truppführer wird Thorsten Dallmann. mehr

Remscheid

Getränkemarkt überfallen

Ein Getränkemarkt in Güldenwerth, in dem sich auch eine Postagentur befindet, wurde am Donnerstag (Silvester) gegen 8.40 Uhr von einem maskierten Täter überfallen. Das berichtet die Polizei. Der Mann forderte mit einer Pistole in der Hand den 29 Jahre alten Geschäftsinhaber dazu auf, den Tresor zu öffnen und im Raum das Licht einzuschalten. Dieser öffnete den Tresor und begab sich zum Lichtschalter, konnte dann aber durch eine Türe zum Treppenhaus flüchten. Aus dem Panzerschrank wurden mehrere tausend Euro Papiergeld gestohlen. Die Polizei glaubt, dass während der Tat ein Komplize im Geschäftseingang aufpasste. Die Fahndung nach den beiden Männern verlief jedoch bisher ergebnislos. mehr

Leverkusen

Mehr Arbeit für die Kreispolizei

Rhein-Berg/Rhein-Wupper (RP) Die Kreispolizei RheinBerg hat in der Silvesternacht mehr Einsätze gefahren als im Vorjahr. In der Zeit von 18 Uhr bis gestern früh 6 Uhr mussten die Beamten zu insgesamt 100 Einsätzen ausrücken. Beim eher ruhigen Jahreswechsel vor einem Jahr waren es 77. Während dabei die Anzahl der Einsätze in Leichlingen (elf) etwa gleichbleibend war, wurden die Polizisten unter anderem in Burscheid (fünf, Vorjahr zwei) und Wermelskirchen (14, Vorjahr sieben) häufiger gerufen. Einsätze, anlässlich von Randalierern oder Schlägereien bewegten sich kreisweit in etwa auf Vorjahresniveau (30, Vorjahr 25). mehr

Solingen

Vier Wohnungseinbrüche in der Silvesternacht

Pelzmäntel, Schmuck und Bargeld entwendeten Unbekannte aus zwei Wohnungen an der Wiefeldicker Straße in der Silvesternacht. Sie hatten zuvor eine Terrassentür aufgehebelt und gelangten so in das Haus. Bargeld und Schmuck ließen Einbrecher aus einer Wohnung an der Badstraße mitgehen. Hier gelangten die Täter über eine Treppe auf den Balkon, dort hebelten sie das Kinderzimmerfenster auf, berichtet die Polizei. Ebenfalls über den Balkon drangen unbekannte Täter in eine Wohnung an der Normannenstraße in der Silvesternacht ein. Bargeld, Schmuck und eine Playstation waren hier die Beute. mehr

Emmerich

Bewegliche Ferientage für Schulen stehen fest

Für die Emmericher Schulen stehen jetzt auch die "beweglichen Ferientage" in diesem Schuljahr fest. Es wird vier zusätzliche freie Tage geben. Einmal ist am Freitag nach Altweiber schulfrei, so dass es für die Emmericher Schüler ein langes Karnevalswochenende geben wird, denn natürlich ist auch Rosenmontag frei. Außerdem sind die beiden Freitage nach den Feiertagen Fronleichnam und Christi Himmelfahrt frei. Durch diese Brückentage gibt es dann auch zwei lange Wochenenden. mehr

Leichlingen

Unfall in Böller-Schwaden

Offenbar wegen Rauchwaden von Silvesterböllern sind in der Neujahrsnacht, um 0.24 Uhr in Leichlingen zwei Autos zusammengestoßen. Ein 44-jähriger Pkw-Fahrer aus Burscheid war laut Polizei auf der Straße Am Wallgraben unterwegs und wollte nach links in die Brückenstraße abbiegen. Dabei kollidierte er mit einem 19-jährigen Autofahrer aus Leichlingen der aus der Bahnhofstraße kommend in entgegengesetzter Richtung fuhr. Beide wurden bei dem Unfall leicht verletzt. An der Unfallstelle waren vorher Silvesterböller abgebrannt worden, aufgrund der starken Rauchentwicklung kam es zu Sichtbehinderungen. mehr

Mönchengladbach

Mann trug Handgranate zur Polizeiwache

In der Silvesternacht lief die Frist ab: Alle, die zu Hause nicht registrierte und somit illegale Waffe hatten, konnten sie bis Jahresende bei der Polizei abgeben, ohne dass es Konsequenzen hatte. Die Möglichkeit haben viele bis zur letzten Sekunde ausgenutzt. Bis weit in den Silvesterabend hinein wurden immer noch Waffen bei der Polizei abgegeben. Darunter war auch ein Mann der den Polizisten eine Eierhandgranate auf die Theke legte, um diese abzugeben. Es handelte sich um eine Übungshandgranate, die jedoch nicht in die Asservatenkammer eingelagert, sondern von einem Entschärfer des Landeskriminalamt unverzüglich entsorgt wurde. Insgesamt sind bei der Gladbacher Polizei weit über 1000 Waffen abgegeben worden. mehr

Meerbusch

Mercedes blieb auf der Seite liegen

Am Silvestermorgen, gegen 1.10 Uhr ereignete sich in Osterath ein ungewöhnlicher Verkehrsunfall. Eine 43-jährige Meerbuscherin fuhr mit ihrem A-Klasse Mercedes auf der Meerbuscher Straße wenige Meter rückwärts und kollidierte dabei mit einer Straßenlaterne. Die Wucht des Aufpralls war so groß, dass der Wagen seitlich angehoben wurde und kurz vor der dortigen Apotheke auf der Seite liegen blieb. Fahrerin und Beifahrer blieben unverletzt. Die Ordnungshüter stellten fest, dass die Fahrerin augenscheinlich alkoholisiert war. Ihr wurde eine Blutprobe entnommen, ihr Führerschein wurde sichergestellt. An dem Wagen entstand hoher Schaden. Die Laterne wurde bei dem Unfall vollständig aus der Verankerung gerissen. Die Höhe des Sachschadens schätzt die Polizei auf über 5000 Euro. mehr

Wermelskirchen

20-Jähriger offenbar von Brücke gestürzt

Einen Schutzengel hatte ein 20-Jähriger, dass er in der Neujahrsnacht von einer aufmerksamen Autofahrerin entdeckt wurde. Wie die Polizei gestern mitteilte, hatte die Frau gegen 1 Uhr den verletzten Mann in einem im Gebüsch gegenüber der Feuerwache liegend entdeckt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wird davon ausgegangen, dass der "erheblich betrunkene Mann" von der nahen Fußgängerbrücke an der Dellmannstraße gestürzt war. Der 20-Jährige wurde mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht. mehr

79-Jähriger Schauspiel-Star

Mario Adorf will Karl Marx spielen

Hamburg (RPO). Mario Adorf würde gern mal Karl Marx spielen. "Seit Jahren existiert ein Projekt, neuerdings ein zweites außerhalb Deutschlands. Bis zum Frühjahr fällt die Entscheidung", sagte der 79-Jährige dem "Hamburger Abendblatt". Wie Marx rechnet auch Adorf mit der Überwindung des Kapitalismus: "Ich glaube nicht an ewiges Wachstum. Irgendwann wird der Kapitalismus am Ende sein." Die Finanzkrise des vergangenen Jahres hat Adorf persönlich kaum getroffen. mehr

Leverkusen

Bei "Rot" gefahren – zwei Verletzte in Lützenkirchen

Lützenkirchen (peco) Zwei Leichtverletzte und zwei schwer beschädigte Fahrzeuge, das ist die Bilanz eines der letzten Verkehrsunfälle in Leverkusen in 2009. Er ereignete sich am Dienstagabend an der Hauptkreuzung in Lützenkirchen – Lütenkirchener-/Quettinger Straße/ In Holzhausen. Die Unfallursache war laut Polizeijargon ein so genannter "Rotlicht-Verstoß". Der Fahrer eines Nissan soll demnach gegen 21.45 Uhr eine rote Ampel im Kreuzungsbereich überfahren haben. Er stieß mit einem Opel zusammen. Während die Unfallbeteiligten leicht verletzt wurden, entstand an den Autos teils erheblicher Sachschaden. mehr

Autoexperte Dudenhöffer

"Weltabsatz steigt 2010 um vier Prozent"

Frankfurt (RPO). Dank starker Nachfrage in den USA und China wird der weltweite Autoabsatz nach Einschätzung des Branchenexperten Ferdinand Dudenhöffer in diesem Jahr um mehr als vier Prozent zulegen. In Deutschland und anderen westeuropäischen Ländern müsse sich die Pkw-Branche dagegen nach dem Auslaufen der Abwrackprämien auf einen Nachfrageeinbruch gefasst machen, bekräftigte der Professor an der Universität Duisburg-Essen in einer am Freitag veröffentlichten Studie. mehr

Krefeld

Silvesternacht: Rakete setzt Dachstuhl in Oppum in Brand

Die Polizei blickt auf eine einsatzreiche Silvesternacht zurück, in der es aber zu keinerlei großen Zwischenfällen kam. Der größte Einsatz für Feuerwehr und Polizei war ein Dachstuhlbrand in Oppum, der wahrscheinlich von einer Rakete ausgelöst wurde. Zwei Feuerwehrleute hatten den Brand von der Straße aus entdeckt. Das Feuer hatte bereits ein Loch in ein Flachdach gefressen. Es entstand ein Schaden im fünfstelligen Bereich. Menschen kamen nicht zu Schaden. Die weitere Bilanz der Polizei: Vier stark Betrunkene mussten ihren Rausch in den Zellen ausschlafen, fünf Körperverletzungsdelikte und sieben Sachbeschädigungen, vier Fälle von häuslicher Gewalt, bei denen in zwei Fällen die Verursacher der Wohnung verwiesen wurden. mehr

Melamin in Milchpulver

Erneut Fabrik in China geschlossen

Peking (RPO). In China haben die Behörden erneut eine Milchfabrik wegen giftiger Chemikalien geschlossen. Die Fabrik in Shanghai sei im Milchpulver-Skandal 2008 bereits einmal geschlossen worden, berichtete am Freitag die staatliche Tageszeitung "Shanghai Daily". Ihr sei die Produktion später unter Auflagen wieder erlaubt worden. Nun aber sei in acht Chargen Milchpulver und Kondensmilch erneut ein "illegal hoher" Melamin-Anteil entdeckt worden. Drei Manager wurden den Angaben zufolge am Donnerstag festgenommen. mehr

Solingen

Trunk: "Bürger haben sich umsichtig verhalten"

"Unsere Kontrollen haben keine Auffälligkeiten ergeben, die Bürger haben sich umsichtig verhalten": Stephan Trunk, Leiter des Stadtdienstes Ordnung, zog gestern gegenüber unserer Zeitung ein positives Fazit, nachdem durch ein neues Gesetz das Abschießen von Feuerwerkskörpern in der Nähe von Fachwerkhäusern verboten worden war (wir berichteten). Der Stadtdienst Ordnung habe im Rahmen seiner Möglichkeiten in der Silvesternacht Kontrollen durchgeführt. mehr

Erkelenzer Land

Unruhige Silvesternacht

Die Silvesternacht und der Übergang in das Jahr 2010 war für die Beamten der Kreispolizeibehörde Heinsberg mit viel Arbeit verbunden. So schritten die Polizisten in der Nacht des Jahreswechsel zwischen 20 und 6 Uhr in insgesamt 74 Fällen helfend, beruhigend aber auch energisch ein, wie es im Polizeibericht heißt. 13 mal kam es zu Körperverletzungsdelikten oder Streitigkeiten, außerdem wurden zwölf Sachbeschädigungen angezeigt. Neun Randalierer galt es zu beruhigen. Bei vier Personen ließ sich nach Angaben der Polizei eine Ingewahrsamnahme nicht verhindern. Sechs hilflose Personen konnten wieder "auf den rechten Weg gebracht werden" und in sechs Fällen mussten Polizeibeamte die Ruhe wieder herstellen. mehr

Solingen

70 Einsätze für die Polizei

Zu 311 Einsätzen (Vorjahr 289) rückte die Polizei in der Silvesternacht im Bergischen Städtedreieck aus. Darunter allein zu 70 in der Klingenstadt ab 18 Uhr am Silvesterabend bis zum Neujahrsmorgen um 6 Uhr. Das berichtet Ralf Dargel, der Leiter der Pressestelle des Wuppertaler Polizeipräsidiums. Größere Unglücksfälle, schwerwiegende Straftaten oder Verkehrsunfälle seien aber nicht in Solingen zu verzeichnen gewesen. Dafür aber unter anderem kleinere Brände (3), Ruhestörungen (3), Körperverletzungsdelikte (11) und sonstige Streitigkeiten (8). mehr

Wagner und Güngör sind eine verschworene Einheit

Mesut Güngör bleibt Co-Trainer beim Fußball-Landesligisten SSVg Heiligenhaus. Gerüchte, wonach es Meinungsverschiedenheiten gegeben und Güngör das Amt nicht mehr inne habe, wurden energisch dementiert. "Zwischen Mesut und mir gab es keine Unstimmigkeiten", sagt Trainer Bernd Wagner. "Im Gegenteil, Mesut mach hervorragende Arbeit und ist weit mehr als ein Co-Trainer. Wenn er aufhören würde, wäre das ein herber Verlust." Ähnlich harmonisch beschreibt Güngör das Verhältnis zu Wagner: "Ich bin dem Bernd dankbar, dass er mich in die Position gebracht hat. mehr

Hückeswagen

Die Kuppel bekommt ein Häubchen

Wer das Haus Zach bei Tageslicht betritt, dem fällt unwillkürlich das lichtdurchflutete Treppenhaus auf. Durch die Kuppel und die Freitreppe hat das Gebäude seinen ganz besonderen Charme. Für die bisherige Nutzung als Kauf- und Möbelhaus mag die Kuppel ihren Nutzen gehabt haben, für die zukünftigen Bedürfnisse der Kultur treibenden Vereine der Stadt hat sie jedoch zwei entscheidende Nachteile: Wenn Tageslicht herein fällt, hätte vor allem der Theaterverein Probleme mit der Ausleuchtung. "Und wenn's heftig regnet, trommelt der Regen auf die Kuppel, so dass man sein eigenes Wort nicht mehr versteht", hat Stefan Noppenberger, der stellvertretende Vorsitzende des Trägervereins, festgestellt. Der Hückeswagener Architekt Günter Blumberg, selbst Mitglied im Verein, hat daher eine kleine, aber entscheidende Veränderung eingeplant: Die Kuppel wird eine "Haube" bekommen. mehr

Hitdorf

Panflöte: Nicht nur Zauber

Bei der Panflöte denken viele wohl an das schon fast sprichwörtlich gewordene Anden-Trio aus der Fußgängerzone. Was weniger bekannt ist: Es gibt auch eine europäische Panflöten-Tradition. In Rumänien gehört das Instrument fest zum Repertoire der Folklore-Künstler. Einen Eindruck von dieser Musik konnten sich die Zuhörer eines Konzerts in der Hitdorfer Sankt Stephanuskirche jetzt machen. Constantin Motoi spielte traditionelle Hirtenweisen und Lieder aus den Karpaten, kleidete aber auch das eine oder andere deutsche Weihnachtslied in ein neues musikalisches Gewand. mehr

Emmerich

Neujahrsgruß aus Alindao

ALINDAO / EMMERICH (RP) Wie sie den Jahreswechsel in Alindao erlebt haben, berichtete die Reisegruppe aus Emmerich gestern Morgen per E-Mail: "Für uns hat das neue Jahr recht ruhig begonnen. Mit einem Mitternachtsbüffet, Getränken und Tanz. Unsere Aktion mit den Teelichtern hat sehr gut geklappt und wir hoffen auch, dass die Verbundenheit in Emmerich zu spüren war – wir waren mit unseren Gedanken auch bei euch. Uns allen geht es sehr gut und wir genießen den heutigen freien Tag. Gestern war dann auch das Fußballspiel, das großen Anklang hier im Dorf fand. Das folgende Programm möchten wir euch heute stichpunktartig mitteilen. Morgen werden wir in vier Dreiergruppen in verschiedene Dörfer gebracht. Dort werden wir am Leben im Dorf teilnehmen und natürlich auch dort übernachten – das wird spannend. mehr

Es ist an der Zeit, Dank zu sagen

War das Weihnachtsfest für engagierte Mitglieder des SV Neukirchen nicht gerade friedvoll, so zeichnet sich zum Jahresbeginn die große Versöhnung der zerstrittenen Parteien innerhalb des Vereins ab (die RP berichtete exklusiv in ihrer Silvesterausgabe). Der Dank gebührt zum einen dem Interims-Gesamtvereins-Vorsitzenden Wilfried Zech, der endlich den ersten Schritt des Entgegenkommens unternommen hat; Dank gebührt zum anderen Fußballtrainer Achim Veit, der sich um des lieben Friedens willen bereit erklärt hat, den Vorwurf des vereinsschädigenden Verhaltens gegenüber Zech-Vorgänger Dietmar Burgstaller nicht aufrecht zu erhalten. mehr

Dinslaken

Wo Himmel und Erde sich berühren

VOERDE-möllen (RP) In der heutigen, oftmals sehr hektischen Zeit tut es manchmal gut, einfach inne zu halten und sich seinen eigenen Gedanken und Bildern zu widmen. Dazu ist am Freitag, 15. Januar, ab 9 Uhr, im großen Saal unter der Evangelischen Kirche in Möllen, Auf dem Bünder, Gelegenheit. Im Rahmen der Kulturhauptstadt Ruhr 2010 suchen die Voerder Künstlerin Walburga Schild-Griesbeck und Pfarrer Ralf Federwisch mehr als 600 Künstlerinnen und Künstler aus Möllen, Voerde, Dinslaken und Umgebung, die ein großes Kunstwerk gestalten. mehr

Kempen

Ein ruhiger Jahreswechsel

Kempen/Grefrath (tre) In der Silvesternacht blieb es in Kempen und Grefrath ruhig. "Im Gegensatz zu den letzten Jahren, bei denen es doch immer wider einige Kleinigkeiten gab, mussten wir diesmal tatsächlich kein einziges Mal ausrücken", informierte Harald Hoersen von der Feuerwehr Grefrath. Aber auch ansonsten blieb es im Kreis Viersen ruhig, wie Raimund Monschang von der Kreisleitstelle in Viersen mitteilte. "Wir sind froh, dass alles so glimpflich abgegangen ist und wir keine größeren speziellen Silvestereinsätze hatten", betonte er. mehr

Willich

Ein ruhiger Jahreswechsel

Willich/Tönisvorst (tre) In der Silvesternacht blieb es in Willich und Tönisvorst ruhig. Lediglich die Tönisvorster Feuerwehr rückte im neuen Jahr einmal aus. Um 0.30 Uhr schrillten die Sirenen. In Vorst brannte auf der Eichenstraße ein Abdeckmaterial eines 200-Liter-Fasses. Wie es zu dem Kleinbrand kam, konnte nicht festgetstellt werden. "Der Brandherd konnte schnell gelöscht werden und es folgten keine weiteren Einsätze", informierte Michael Steeg von der Feuerwehr. mehr

Duisburg

Deutsch-französischer Schüleraustausch

Das Duisburger Kulturhauptstadt-Programm wird ständig aktualisiert. So wurde gerade bekannt, dass eine deutsch-französische Jugendbegegnung mit rund 2000 Schülern aus Frankreich und NRW geplant ist. Vom 18. bis 21. März werden sich Deutsch lernende Oberschüler aus der Region um Paris und Lille Französisch lernende Oberschüler aus mehr als 60 Schulen in Nordrhein-Westfalen treffen. Zum Programm gehören unter anderem Projekte, bei denen Video-Clips oder Multimedia-Shows entwickelt werden sollen. Höhepunkt des Programms ist ein Konzert "einer namhaften Band aus Frankreich" am 20. März im Landschaftspark Duisburg. Eröffnet wird das Konzert von Ministerpräsident Jürgen Rüttgers und Schulministerin Barbara Sommer. Während ihres Aufenthaltes werden die französischen Schüler in deutschen Gastfamilien untergebracht. Die Schülerbegegnung steht in der Tradition der deutsch-französischen Freundschaft. Seit 1963 nahmen etwa sechs Millionen Jugendliche aus beiden Ländern an Austauschprogrammen teil. mehr

Leichtathletik

WM im Visier Besuch aus Madrid Bioly hört auf

"Schöner als 2009, weil eisfrei", fand Sascha Velten, der sich noch nachträglich gemeldet hatte, die Strecke. Der deutliche Vorsprung vor Arnd Bader habe ihn überrascht. 2010 wird er bei Meisterschaften für seinen neuen Verein, die SG Neukirchen/Hülchrath laufen, "Hobbyläufe" aber weiterhin für den LTV. Als Bonbon winkt Anfang Februar ein zweiwöchiges Trainingslager in Portugal. Der Röntgenlauf werde diesmal nicht das Highlight des Jahres sein, bedauert Velten, der zu diesem Zeitpunkt eher die deutschen 50km-Meisterschaften und die Weltmeisterschaften über die 100-Kilometer-Distanz in England im Visier hat. mehr

Finalteilnahme ist "Pflicht"

Vor einer durchaus lösbaren, eigentlich recht leichten Aufgabe steht der TV Kapellen in der vierten und vorletzten Runde des Kreispokalwettbewerbs. Das Schlusslicht der Handball-Oberliga gastiert morgen beim TSV Bocholt, dem Spitzenreiter der Bezirksliga. Da die Moerser nach dem Rücktritt von Dirk Wolf weiter auf Trainersuche sind, wird Uwe Thelen, Trainer der eigenen Zweitvertretung (Bezirksliga), das Team betreuen. Ergänzt wird der Kapellener Kader mit Spielern aus der "Zweiten", um mehr Alternativen zur Verfügung zu haben. "Ich erwarte den Einzug in die nächste Runde", sagt Roland Wulf, der Handball-Abteilungsleiter des TVK. mehr

Mönchengladbach

Über 300 Einsätze in der Silvesternacht

In der Silvesternnacht ist die Polizei doppelt so oft ausgerückt wie an normalen Wochenenden. 290 Einsätze gab es wegen Streitigkeiten, körperlichen Auseinandersetzungen, Ruhestörungen, Familienzwist und den Folgen von Feuerwerkskörpern. Zwar sei am Notruf von "Bombeneinschlägen" und "Kratern" berichtet worden, doch laut Polizei waren die Schäden nicht gravierend. Bei der Feuerwehr wurden insgesamt 53 Einsätze gezählt. 43-mal rückte der Rettungsdienst aus, weil Feiernde viel zu viel getrunken oder sich an Silvesterraketen verletzt hatten. Zehnmal brannte es. Betroffen waren Altpapiercontainer, Mülleimer, Gerümpel und auch das eine oder andere Gebüsch. mehr

Fußball

Meister PSV erzielt in vier Spielen 32 Treffer

Der PSV Wesel war bei der Weseler Fußball-Stadtmeisterschaft für C-Junioren-Mannschaften wie erwartet das Maß aller Dinge. Der Niederrheinligist dominierte die Konkurrenz nach Belieben und erzielte am Mittwochabend bei seinen vier Siegen 32 Treffer. Im Finale schaffte der Favorit in der Rundsporthalle einen 6:0-Erfolg gegen den SV Büderich. Zuvor hatten in der Vorrunde der SuS Wesel-Nord I (1:9), der SV Bislich (1:7) und der Weseler SV (0:10) gegen die Mannschaft von Trainer Bernd Pagojus, die in der Niederrheinliga auf dem vierten Platz steht, nicht den Hauch einer Chance gehabt. mehr

Solingen

Psychologin kümmert sich um Tiere

"So groß ist der Unterschied zwischen der psychologischen Beschäftigung mit dem Menschen und der mit einem Tier gar nicht – beides verlangt Fachwissen und viel Einfühlungsvermögen", weiß Bettina Gockeln. Die 49-Jährige ist Solingens einzige Tierpsychologin. Seit über vier Jahren kümmert sie sich um Tiere, bei denen die Besitzer Auffälligkeiten feststellen. Gockeln war eigentlich im Export tätig. Doch mit Tieren hat sich die Besitzerin von zwei Hunden immer schon gerne beschäftigt. "Leider hat die Zeit nie gereicht, mich in diesem Bereich professionell fortzubilden", erinnert sie sich. Auch habe es ihr an einem konkreten Berufsbild für Tierpsychologen gefehlt. Bettina Gockelns Chance ergab sich durch ein Fernstudium an der Universität Wuppertal. "Dort hatte ich während meines drei Semester langen Studiums die Gelegenheit, weiterhin meinem Beruf nachzugehen." Mittlerweile arbeitet Gockeln halbtags als Tierpsychologin. Außerdem betreibt sie eine Hundeschule. Eine Praxis hat die Tierpsychologin nicht. "Es ist wichtig, dass ich meine tierischen Patienten in ihrem Umfeld erlebe, denn oft trägt dieses zu der Problematik des Tieres bei." Sie behandelt in erster Linie Hunde und Katzen. Aber auch einem Pferd hat sie schon helfen können. Prinzipiell seien ihre Therapiemethoden jedoch auf jedes Tier von der Schildkröte bis zum Hamster anwendbar. mehr

Hitdorf

Gasflasche drohte zu explodieren

Eine ungewöhnlich ruhige Silversternacht verzeichnete die Feuerwehr in Leverkusen. Wie die Berufsfeuerwehr gestern mitteilte gab es zwischen 22 Uhr am Donnerstagabend und 6 Uhr gestern früh lediglich 15 "silvestertypische" Einsätze: meist wegen zu viel Alkohol (darunter auch zwei Minderjährige) oder Verletzungen nach Schlägereien. Zweimal hatten sich Hobby-Feuerwerker verletzt. Gefährlich war allerdings ein Einsatz am Rheinufer in Hitdorf. Dort hatte offenbar jemand versucht, eine Acetylen-Gasflasche zur Explosion zu bringen und drumherum ein Feuer entfacht. Die Wehrleute kamen jedoch noch rechtzeitig, konnten die Flasche herunterkühlen und in einem Wasserbad deponieren. Sie wurde der Currenta-Werksfeuerwehr übergeben und lagert jetzt im Chempark. mehr

2. Bundesliga

1860 verstärkt sich mit Uzoma

München (sid). Wenige Stunden nach der Öffnung des Wintertransferfensters hat der Fußball-Zweitligist 1860 München bereits zugeschlagen. Die "Löwen" verpflichteten am Freitag Eke Uzoma vom Bundesligisten SC Freiburg. Der Mann für das defensive Mittelfeld wird bis zum Saisonende ausgeliehen. "Eke Uzoma ist ein schneller, lauffreudiger Spieler, stark im Passspiel und in der Balleroberung", sagte Sportdirektor Miki Stevic über den Nigerianer, der die Trikotnummer 22 erhält. "Eke Uzoma ist aufgrund seiner Spielintelligenz flexibel einsetzbar. Er war im Aufstiegsjahr des SC Freiburg Stammspieler, deshalb sind wir überzeugt, dass er unsere Mannschaft in der Rückrunde verstärken wird." mehr

Radevormwald

Konzert der Wupperchöre: 1020 Euro für Mittagstisch

Die stolze Summe von 1020 Euro konnten die Organisatoren des Konzertes der Wupperchöre am dritten Advent jetzt für den Ökumenischen Mittagstisch im Wartburghaus überweisen. Das berichtete Koordinator Hans-Gerd Bausche. Die Einrichtung habe sich seit 1996 zu einer Erfolgsstory entwickelt, die über die Stadtgrenzen hinaus bekannt ist. Möglich geworden sei diese Hilfe für den Mittagstisch auch durch die Unterstützung der Sparkasse. Wie in den vielen Jahren zuvor hatten mehrere Chöre, Musikgruppen und Solisten die Besucher in der evangelischen Kirche Dahlerau-Keilbeck musikalisch auf die Weihnachtszeit vorbereitet. mehr

Nettetal

Diebe suchen gezielt nach Geldkassette

Bisher unbekannte Täter hebelten am vergangenen Mittwoch zwischen 5 und 20.30 Uhr die Terrassentüre eine Einfamilienhauses an der Straße Beek in Breyell auf. Sie benötigten dafür mehrere Versuche, wie die Polizei berichtet. Als es ihnen gelungen war, die Tür zu öffnen, durchsuchten sie gezielt Räume im Obergeschoss. Sie stahlen dort einen etwa vierstelligen Geldbetrag aus einer Kassette. Um Hinweise bittet das Kriminalkommissariat 1, Tel. 02162 377-0. mehr

Fußball

Nico ist da

Wenige Stunden vor Beginn dritten Senioren-Gruppe erfuhr Hallensprecher Bernd Schoemann, dass seine Tochter Susanne, die am Tag zuvor noch selbst in der Halle war, einen Sohn zur Welt gebracht hatte. Auch wenn der 54 Zentimeter große Nico die "Stimme der Jahnhalle" nicht davon abhielt, den Job wie gewohnt zu machen, so waren dennoch Änderungen notwendig. Denn der Vater des Kindes, Schiedsrichter René Donné, war an diesem Tag eigentlich als Unparteiischer eingeplant. So kam unerwartet der 19-jährige Marco Lechtenberg zu seinem ersten Senioren-Einsatz in der Halle – und er machte seinen Job gut, obwohl er sicher keine leichte Aufgabe an diesem Tag vorfand und gleich einen Feldverweis aussprechen musste. mehr

Nettetal

Überfall auf Getränkemarkt

Opfer eines filmreifen Überfalls wurden am Silvestertag die Angestellten des Getränkemarktes an der Leuther Straße in Kaldenkirchen. Den Ablauf schildert die Polizei so: Die 16 und 38 Jahre alten Angestellten verließen nach Geschäftsschluss kurz nach 20 Uhr durch einen Seiteneingang. Vor der Türe lauerten zwei Männer ihnen auf. Einer hielt ihnen eine Schusswaffe entgegen und zwang sie, zurück in den Laden zu gehen. Einer der Täter fesselte den 16-Jährigen mit Klebeband, der andere Täter zwang den 38-Jährigen, den Tresor zu öffnen. mehr

Wintersport

US-Snowboarder Pearce schwer verunglückt

Park City (sid). US-Snowboarder Kevin Pearce hat bei einem Trainingsunfall in Park City schwere Verletzungen erlitten. Laut New York Times bereiteten die Ärzte im University of Utah Medical Center von Salt Lake City einen Eingriff wegen aufgetretener Gehirnblutungen vor. Der 22-Jährige, der zu den US-Hoffnungen für die Olympischen Winterspiele in Vancouver (12. bis 28. Februar) zählte, war beim Halfpipe-Training mit dem Kopf auf den Untergrund aufgeschlagen. mehr

Duisburg

Polizei im Dauereinsatz

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich gestern früh um 1.10 Uhr in Obermarxloh auf der Duisburger Straße / Ecke Buschstraße. Eine 21-jährige Frau wollte dort an einer Fußgängerfurt die Duisburger Straße überqueren. Dabei wurde sie von einem PKW erfasst und zu Boden geschleudert. Mit lebensgefährlichen Verletzungen wurde sie ins Krankenhaus verbracht. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauern noch an.In der Silversternacht rückte die Polizei zu insgesamt 366 Einsätzen aus, 34 mehr als im Vorjahr. mehr

Boxen

Ermittlungen gegen Tyson eingestellt

Los Angeles (sid). Der frühere Profi-Boxweltmeister Mike Tyson muss wegen einer Schlägerei am Flughafen von Los Angeles mit einem Fotografen keine Anklage fürchten. Die Justiz stellte die im November 2009 aufgenommenen Ermittlungen wegen Körperverletzung aus Mangel an Beweisen ein. "Iron Mike" muss daher auch nicht mit Sanktionen wegen Verstoßes gegen seine Bewährungsauflagen im Zusammenhang mit seiner Verurteilung 2007 wegen Kokain-Besitzes rechnen. Tyson, der den Angriff auf den Fotografen mit dem Schutz seiner Tochter begründete, ist in der Vergangenheit schon mehrfach mit dem Gesetz in Konflikt geraten. In den 90er Jahren saß der US-Amerikaner wegen Vergewaltigung drei Jahre hinter Gittern. mehr

Ex-Biathlon-Star

Ärzte erwägen Poiree-Operation für Samstag

Oslo (sid). Die Operation des früheren Biathlon-Stars Raphael Poiree (Frankreich) nach einem schweren Quad-Unfall verzögert sich weiter. Wegen der zahlreicher Schwellungen konnten die Ärzte in der Klinik im norwegischen Bergen den ursprünglich schon für vergangenen Mittwoch geplanten Eingriff bei dem achtmaligen Weltmeister, der bei dem Crash mit dem Geländefahrzeug offenbar Verletzungen an der Halswirbelsäule erlitten hat, noch nicht durchführen. Nach Angaben aus Poirees Umfeld erwägen die Mediziner nunmehr für Samstag einen erneuten Versuch. Zuletzt ist demnach außerdem die Morphium-Dosis für den 35-Jährigen erhöht worden. Poiree war zu Wochenbeginn verunglückt. Der 35-Jährige ist mit der ehemaligen Weltklasse-Läuferin Liv-Grete verheiratet und in ihr Heimatland Norwegen übergesiedelt. mehr

Englischer Fußball

Portsmouth muss Gehaltszahlungen verschieben

Portsmouth (sid). Die Finanzkrise des englischen Fußball-Erstligisten FC Portsmouth wird immer schlimmer. Der zweimalige Meister, bei dem unter anderem der frühere deutsche U21-Nationalspieler Kevin-Prince Boateng unter Vertrag steht, kann seine Spieler nicht mehr pünktlich bezahlen. "Wir werden das Gehalt für Dezember am 5. Januar überweisen", teilte der Verein mit. Bereits im September und November hatte der zweimalige FA-Cup-Sieger die Gehaltszahlungen verzögern müssen. Nun erklärte ein Offizieller des Tabellenletzten, man werde "hart gearbeitet", um die Situation in den Griff zu bekommen. mehr

2. Bundesliga

Montenegriner Djokaj verlässt die "Löwen"

München (sid). Fußball-Zweitligist 1860 München und Ardijan Djokaj gehen ab sofort getrennte Wege. Wie die "Löwen" mitteilten, wurde der bis 30. Juni 2010 gültige Vertrag mit dem 30-jährigen Montenegriner in beiderseitigem Einvernehmen vorzeitig aufgelöst. Wohin es Djokaj zieht, ist noch unbekannt. Djokaj war im vergangenen Sommer ablösefrei von der TuS Koblenz an die Isar gewechselt. In der Vorrunde absolvierte der Offensivspieler lediglich drei Kurzeinsätze für den deutschen Meister von 1966. "Da wir ihm in der Rückrunde nicht mehr Spielpraxis garantieren können, hat er uns um die Auflösung seines Vertrages gebeten. Ardijan möchte 1860 nicht auf der Tasche liegen", sagte Sportdirektor Miki Stevic. mehr

Fußball international

Lange Pause für Liverpool-Verteidiger Johnson

Liverpool (sid). Der englische Fußball-Rekordmeister FC Liverpool muss für mindestens einen Monat auf Verteidiger Glen Johnson verzichten. Der 20-malige Nationalspieler hatte während des Premier-League-Spiels bei Aston Villa (1:0) am Dienstag eine Knieverletzung erlitten. "Johnson hat ein Problem. Er wird einen Spezialisten aufsuchen, dann wissen wir mehr. Aber wir wissen jetzt schon, dass er mindestens einen Monat ausfällt", sagte Teammanager Rafa Benitez. mehr

Heiligenhaus

Unfall: Junger Fahrer war alkoholisiert

Alkohol am Steuer war in der Nacht zum Neujahrstag offenbar die Ursache bei einem Unfall auf der Hauptstraße. Ein 22 Jahre alter Mann aus Velbert war gegen 1.30 Uhr in seinem Renault auf der Hauptstraße in Richtung Höseler Platz unterwegs. Vor der Einmündung zur Bergstraße verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach links von der Fahrbahn ab und beschädigte einen Baum, ein Verkehrszeichen, einen Blumenkübel und eine Treppe. Der Fahrer und sein gleichaltriger Beifahrer überstanden den Unfall unverletzt. Dem 22-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein beschlagnahmt. Der Renault wurde abgeschleppt. Sachschaden: rund 8500 Euro. mehr

Hunde

Der Dalmatiner - Punkte und Flecken erwünscht

Hunde, die dem Dalmatiner ähnlich sind, sind bereits auf alt-ägyptischen Abbildungen zu erkennen. Es wird vermutet, dass die Hunde anschließend über Indien nach Europa gelangt sind. Eindeutige Quellen belegen, dass die Wurzeln der Rasse im östlichen Mittelmeerraum (Dalmatien) liegen. Richtig berühmt wurde die Rasse mit dem Walt-Disney Film "101 Dalmatiner". Darin bringen die lebhaften Welpen das Leben der mondänen Cruella ganz schön durcheinander. mehr

Hunde

Shih-Tzu - ein großes Fellknäuel

Verspielt, gemütlich, vertrauensvoll und gutmütig - das ist der Shih-Tzu. Ihren Spielwitz sowie ihr Temperament behalten diese Hunde in der Regel bis ins hohe Alter bei. Zudem heißt es, sie wären ihrem Frauchen bzw. Herrchen hingebungsvoll ergeben und äußerst anpassungsfähig. Dennoch ist die Hunderasse durchsetzungsfähig und selbstsicher. Auf einige Menschen wirkt der Shih-Tzu nicht nur aufgrund seiner Körperhaltung als arrogant. Denn auch charakterlich ist er recht hochmütig. mehr

Katze

Angorakatze: verschmust, reizend und verspielt

Die Angorakatze ist ein verschmuster, reizender und verspielter Stubentiger, wie er im Buche steht. Sie fordert die Zuneigung und die ungeteilte Aufmerksamkeit ihres Besitzers im Bedarfsfall mit Nachdruck ein und möchte anregend und artgerecht beschäftigt werden. Die attraktive Katze ist gern in Gesellschaft ihrer Menschen oder ihrer Artgenossen. Für das Wohlbefinden und die Gesundheit einer Angorakatze kann die Haltung einer zweiten, gleichaltrigen Samtpfote sehr hilfreich und förderlich sein. mehr

Katze

Türkisch Van: anhänglicher Wirbelwind mit skurrilen Eigenschaften

Die Türkisch Van gilt als intelligente und dementsprechend lernfähige Katze. Sie ist ausgesprochen neugierig und verspielt, so dass sie auch im hohen Alter noch sehr aktiv sein kann und stets geeignete Betätigungs- oder Auslaufmöglichkeiten braucht. Als äußerst anhängliche, mitunter sogar regelrecht besitzergreifende Vertreterin ihrer Art entwickelt die Van häufig ein besonder inniges Verhältnis zu ihren Bezugspersonen. Lassen diese es an Aufmerksamkeit oder Hinwendung mangeln, werden sie mit zwar leiser, aber nachdrücklich und selbstbewusst eingesetzter Stimme an ihre menschlichen Pflichten erinnert. Anders als jede andere Katze fühlt die Van sich von Wasser förmlich angezogen. Entgegen einer weit verbreiteten Auffassung schwimmt sie jedoch nicht darin herum, sondern nutzt es hauptsächlich zum Plantschen und Spielen. mehr

Katze

Pflegeleichter Hausfreund: die RagaMuffin

Die genannte Farbenvielfalt hat dazu geführt, dass die RagaMuffin seit Mitte der 1990-er Jahre als eigenständige Rasse anerkannt ist. Bis dahin bildeten die Tiere lediglich eine Variante der Ragdoll - einer Katze, die durch ihre fehlende Muskelspannung bekannt wurde und dementsprechend die englische Bezeichnung für "Stoffpuppe" erhielt. Nachdem die heutige RagaMuffin wegen allzu großer Abweichungen von Ragdoll-Züchtern nicht mehr akzeptiert wurde, gaben Freunde der knuffigen Tiere ihnen einfach einen eigenen Namen, der übersetzt soviel wie "Straßenkind" bedeutet und auf die z.T. wilden Farbzusammenstellungen der Katze anspielt. mehr

Katze

Brasilianisch Kurzhaar: treuer Freund mit Sicherheitsanspruch

Wer sich für eine Exemplar der Rasse "Brasilianisch Kurzhaar" entscheidet, nimmt eine intelligente, freundliche Katze mit einem gewissen Sicherheitsbedürfnis auf. Deren Vorliebe, alles Geschehen von einem erhöhten Platz aus zu beobachten, ist der Abstammung von den Straßenkatzen ihrer ursprünglichen Heimat geschuldet. Hat sie nach einiger Zeit genug Vertrauen zu ihren Bezugspersonen gefasst, entpuppt sie sich als anhänglicher und treuer Freund, der gern mit den übrigen Familienmitgliedern zusammen ist. Trotz ihres grundsätzlich lebhaften Wesens überzeugt die Brasilianisch Kurzhaar durch ihr zurückhaltendes, beobachtendes Auftreten. mehr

Katze

Egyptian Mau: Athlet mit Mandelaugen

Die Egyptian Mau oder Ägyptische Mau gilt als sensible, intelligente und sehr menschenbezogene Katze mit hohem Bewegungsdrang und ausgeprägter Spielfreude. Während sie sich ihren Bezugspersonen gegenüber zutraulich und liebenswert zeigt, begegnet sie den meisten Fremden mit Mitsstrauen und Scheu. Hinsichtlich ihrer Geschwindigkeit hält die Mau den Rekord unter Haus- und Rassekatzen; im Falle einer Flucht oder auf der Jagd erreicht sie Spitzenwerte von bis zu 50 km/h. mehr

Katze

Intelligent, ruhig und ausgeglichen: die Britisch Langhaar

Die Britisch Langhaar ist ebenfalls unter den Bezeichnungen Highlander, Lowlander und Britanica bekannt. Obwohl ihr Beliebtheitsgrad aufgrund der vielen, attraktiven Charaktereigenschaften in der jüngsten Vergangenheit enorm gestiegen ist, wird die Britisch Langhaar nicht von allen Dachverbänden anerkannt. Der Zucht liegen aus diesem Grund keine einheitlichen Rassestandards zu Grunde. Liebhaber dieser Katze setzen sich jedoch ausdrücklich für die Anerkennung der außergewöhnlichen Rasse ein, die mit ihrem charmanten und freundlichem Wesen jeden Katzennarr betört. mehr

Hunde

Kinderlieb und treu: der Bobtail

Der Bobtail gilt als besonders kinderlieb und adoptiert nicht selten kleinere Tiere. Bei ausreichend Bewegung ist der aktive Hund ausgeglichen und gutmütig. Ohne diese und eine sanfte aber konsequente Führung kann er jedoch auch stur sein. Auf Härte reagiert er empfindlich. Sein großer Bewegungsdrang verlangt nach viel Auslauf und Spielen. Hundesport ist für den Bobtail daher eine ideale Beschäftigung. Ein großer Garten, indem er sich außerhalb der Spaziergänge nach Lust und Laune austoben darf, ist für ihn das Paradies. Trotz seiner Vergangenheit als Arbeitshund und der großen Intelligenz, lernt der Bobtail meist nicht sofort und beim ersten Anlauf. Halter sollten also Geduld mitbringen. mehr

Pferde

Eine edle Rasse: der Anglo-Araber

Araber gelten als Inbegriff des rassigen Vollbluts. Ihre Grazie und ihre anmutige Bewegungsvielfalt in Verbindung mit Temperament und Kraft beeindrucken nicht nur Pferdeliebhaber immer wieder aufs Neue. Ziel der Kreuzung von vollblütigen Araberhengsten und englischen Vollblutstuten Mitte des 19. Jahrhunderts war die Verschmelzung der Vorzüge beider Edelrassen. Sanftheit, Leistungsbereitschaft und Ausdauer des Arabers und Schnelligkeit und Dynamik des Vollblüters ergeben das Wesen des Anglo-Arabers, dessen Zucht eine der erfolgreichsten im europäischen Raum ist. mehr

Pferde

Gilt als vielseitigste Pferderasse der Welt: Das englische Vollblut

Das Englische Vollblut gilt als vielseitigste Pferderasse der Welt. Züchter aller Länder sehen den Englischen Vollblüter als die Krönung, das Nonplusultra aller Pferderassen. Beliebt und begehrt ist er vor allem wegen seiner unübertroffenen Schnelligkeit, aber auch Geschmeidigkeit und Eleganz machen sein Wesen aus. Pferde diese Rasse gelten als hochsensibel, nicht selten nervös und aufgrund der ausgeprägten Intelligenz als durchaus abwägend und kritisch. Ihre Rennlaufbahn beginnt bei entsprechender Eignung sehr früh. Bereits mit eineinhalb Jahren beginnt das harte Training auf der Rennstrecke. Mit 2 Jahren werden die ersten Rennen bestritten und mit spätestens 3 Jahren die ersten hochdotierten Siege erwartet. Um diese Erfolge zu erreichen, wurde die Zucht der Vollblüter streng vorgegeben und über Jahrhunderte sehr rein gehalten. Es wurden und werden ausschließlich Pferde als Vererber zugelassen, die ausgewählte Rennen unter schwersten Bedingungen erfolgreich bestritten haben. mehr

Pferde

Lebt auch heute noch wild: Das Camargue-Pferd

Das Camargue-Pferd zählt auch heute noch zu einer der letzten wild lebenden Pferderasse. In einer Gruppengröße mit 40 bis 50 Tieren leben die weißen Pferde der Camargue in den Sumpflandschaften und auf den Weideflächen im Süden Frankreichs. Nur einmal im Jahr werden sie eingefangen, von Fachleuten untersucht und gekennzeichnet. Dabei erhalten die Fohlen, die als Brauner oder Rappe geboren werden, eine Brandmarke. Hengste, die nicht für eine Zucht geeignet sind, werden kastriert. Die Wildpferde, die von den Bewohnern der Camargue als "weiße Pferde aus dem Meer" bezeichnet werden, gelten als biologischer Schatz dieses Landstriches. Camargue-Pferd können mit geschlossenen Nüstern unter Wasser weiden. mehr

Pferde

Robust und beliebt: Das Deutsche Reitpony

Das Deutsche Reitpony ist zwar deutlich kleiner als Rassen der Großpferde, steht ihnen aber in edlem Aussehen und der Vielfalt der Einsatzmöglichkeiten in nichts nach. Mit ähnlich langen und raumgreifenden Schritten verzeichnet es seit vielen Jahrzehnten große Erfolge als Reit- und Sportpferd. Im Umgang mit Kindern und Jugendlichen ist es freundlich und scheinbar immer für einen Schabernack zu begeistern. Die großen, gutmütigen Augen tragen viel zu seiner Beliebtheit bei. Das Deutsche Reitpony ist pflegeleicht und zeichnet sich durch Robustheit und Charakterstärke aus. Sein agiles und bewegungsfreudiges Wesen machen es zum idealen Begleiter in nahezu allen Bereichen des Reitsports. mehr

Hunde

Bearded Collie - Spürnase mit viel Fell und noch mehr Energie

Der Bearded Collie erobert mit fliegenden Fahnen und wehender, langer Mähne im Sturm das Herz eines jeden Hundeliebhabers. Der lebhafte und bis ins hohe Alter verspielte und vergnügte Begleiter hat Spaß an Bewegung und Abenteuer. Der Beardie liebt Unternehmungen, sinnvolle Beschäftigungen und ist, bei ruhiger und konsequenter Führung, ein zuverlässiger und treuer Gefährte. Er ist auf charmante Art und Weise neugierig und forschend, bellfreudig, aber in der Regel ohne Anzeichen für Nervosität und Aggression. Seine quirlige Art und sein geselliger Charakter verbreiten gute Laune, selbst bei 3 Tagen Regenwetter. mehr

Hunde

Golden Retriever - vielseitiger Familienhund

Bei dem Golden Retriever handelt es sich um einen freudig arbeitenden, intelligenten Hund, dem selbst nasskalte und extreme Witterungsbedingungen nicht so leicht etwas anhaben. Allerdings steht dem eine relativ ausgeprägte Empfindlichkeit bezüglich hohen Temperaturen gegenüber. Grundsätzlich ist die Rasse freundlich, aufmerksam, geduldig und ruhig. Sehr vielseitig, sportlich ambitioniert und gelehrig sind weitere Eigenschaften, die einen Golden Retriever in der Regel ausmachen. Sämtliche Situationen geht er mit viel Gelassenheit an. Im Vergleich zu anderen Hundearten ist sein Schutztrieb höchstens nur rudimentär entwickelt. Demnach eignen sich Golden Retriever nicht als Wach- und Schutzhunde. Wie auch die meisten anderen Hunderassen kann allerdings auch ein nicht fachmännisch zur Jagd ausgebildeter bzw. nicht erzogener Golden Retriever zum Streunen oder Wildern neigen. Zumeist ist er jedoch nicht wildscharf. mehr

Hunde

Der Rauhaardackel – feine Nase und viel Elan

Der Rauhaardackel ist aufgrund seines enormen Elan, seiner feinen Nase sowie seinem erstaunlichen Mut nicht nur für die Baujagd bestens geeignet, sondern ebenso als Schweiß- und Meutehund. Auf der Fährte von verletztem Wild ist kaum ein Vierbeiner erfolgreicher. Daneben ist der Dackel jedoch auch ein überaus anhänglicher und zärtlicher Begleithund, der an seinen Besitzer so sehr hängt, dass man schon von besitzergreifend sprechen kann. Er gilt als streitlustig und furchtlos und jeder, der seinen lautstarken Warnsignalen nicht Folge leistet und unerwünscht ist, dem kann es kräftig an die Wade gehen. Zudem ist er ein schlaues, freches, flinkes und ungestümes Kerlchen und gewiss kein Sofasitzer. Seinen Ausgleich erhält der Rauhaardackel nur, wenn ihm regelmäßig und viel Auslauf geboten wird. Darüber hinaus kennt seine Ausdauer fast keine Grenzen. mehr

Hunde

Deutscher Schäferhund - Kommissar Rex lässt grüßen

Kaum ein anderer Hund kann sich wohl so großer Beliebtheit und Popularität erfreuen wie der deutsche Schäferhund. Der familienfreundliche und vielseitig einsetzbare Hund verdankt seinen Namen seiner ursprünglichen Bestimmung als Hütehund von Schafherden. Vom Wesen her ist der Deutsche Schäferhund wachsam, klug, anhänglich, treu, selbstsicher und ausgeglichen. Was körperliche Gewandtheit, Arbeitsbereitschaft, Führigkeit und Intelligenz angeht, wird er gar als Hund der Superlative bezeichnet. Nicht umsonst reicht sein Einsatzzweck vom Rettungs-, Blindenführ-, Fährten-, Polizei- und Schutzhund. Aufgrund seiner außergewöhnlichen Lernfähigkeit fällt es ihm leicht, von seinem Auftreten und Verhalten auch Charakterzüge seines Besitzers zu erkennen. mehr

Hunde

Die Französische Bulldogge - ein liebenswerter Dickkopf

Was sich die französische Bulldogge einmal in den Kopf gesetzt hat, ist ihr so schnell nicht wieder auszureden. Mit viel Charme versucht sie ihren Besitzer zu überzeugen und zieht dabei alle Register. Eine konsequente Erziehung ohne Härte, aber um so mehr Nachdruck, ist deshalb äußerst wichtig. Die Französische Bulldogge benötigt für ihre Ausgeglichenheit und Entspannung eine enge Bindung an ihren Menschen und dankt ihm Führung und Zuwendung mit viel Zärtlichkeit und Aufmerksamkeit. mehr

Hunde

Der Dobermann - elegant und graziös

Der Dobermann ist eine urdeutsche Rasse, die ihren Namen dem Züchter Friedrich Louis Dobermann zu verdanken hat. Nach Überlieferung wurde er einst als städtischer Hundefänger, Abdeckereiverwalter und Steuereintreiber eingesetzt. Früher wurde der Dobermann oft als Polizei- und Hütehund eingesetzt. Gerade seine Verwendung im Polizeidienst brachte ihm den Beinamen "Gendarmenhund" ein. Er wurde aber auch zu Jagdzwecken und speziell zur Bekämpfung von Raubwild eingesetzt. Heute eignet sich der Dobermann insbesondere als Gebrauchs-, Schutz- und Begleithund sowie in hohem Maße auch als Familienhund. Zuverlässig übernimmt er die Rolle als Beschützer von Familie und Heim und ist seinem Besitzer zudem treu ergeben. mehr

Hunde

Agil und liebevoll: der Collie

Mit seinem gelassenen und generell ausgeglichenem Wesen, freundlicher Zurückhaltung, gewinnender Agilität und zärtlicher Sanftheit hat der Collie eine große Fangemeinde weltweit. Er ist auch von Anfängern leicht zu führen und ordnet sich, bei artgerechter und geradliniger Haltung, bereitwillig unter. Lange Zeit wurde der Collie als nur eingeschränkt aufnahmefähig beschrieben. Aktuelle Studien bescheinigen der Rasse jedoch in Sachen Intelligenz Rang Nummer 2, gleich hinter dem Border Collie. Ausreichende und sinnvolle Beschäftigung ist, trotz seiner ausgeprägten Bereitschaft zu gefallen, enorm wichtig und Grundlage für einen gesunden und entspannten Hund. mehr

Hunde

Der Yorkshire Terrier - Herausforderungen erwünscht

Yorkshire Terrier verfügen über ein langes Fell. Das Fellhaar ist fein und glatt. Die klassische Fellfarbe ist ein dunkles Stahlbau. Im Brustbereich ist das Fell meist dunkler bis zu einem leichten braun gefärbt. Blue & Tan, sowie Black & Tan sind die häufigsten Kombinationen. Sie habe kleine Ohren in V-Form, die meist aufrecht getragen werden und eng beieinanderstehen. Die kleinen geraden Beinchen sind oft unter dem langen Fellhaar nicht zu erkennen. mehr

Hunde

Der Pudel - das Model unter den Hunden

Der Pudel gilt als einer der stolzesten und elegantesten Rassehunde. Sehr geschätzt wird er als Familienhund. Diese Hunderasse zeichnet sich durch eine bestechende Lernfähigkeit sowie eine überdurchschnittliche Intelligenz aus. Demnach ist er für sämtliche Bereiche des Hundesports geeignet, wie etwa dem Schutzhundesport, Obedience und Agility. Pudel sind sehr gesellig und vertragen sich sehr gut mit Kindern. Sie kommen aber auch gut alleine zurecht. Als Spielgenosse für Kinder kommt er auch schon deshalb in Frage, da er eine Vorliebe für das Apportieren besitzt. Er spielt gerne mit dem Ball und bringt auch das Stöckchen. Seine Intelligenz und etwas Übung erlauben ihm, diverse Spielzeuge auf Zuruf zu unterscheiden. Um seinem lernwilligen Charakter nachzukommen, sollte dem Pudel Abwechslung geboten werden. Auf eine gute Erziehung ist zu achten, da sich der Hund jegliches Verhalten des Menschen merkt. mehr

Katze

Die Kartäuserkatze - ruhig, reserviert und friedlich

Die Chartreux, zu Deutsch Kartäuser, stammt einer Legende nach aus den Bergen Syriens. Dort lebte die Rasse so lange verwildert, bis sie von Kreuzzüglern im 13. Jahrhundert mit nach Europa gebracht wurde. Weil die Katzenart ab 1920 planmäßig in der Bretagne gezüchtet und sie von einem französischen Naturforscher erstmalig erwähnt wurde, gilt sie als französische Katzenrasse. Lange Zeit war diese Rasse auch als Zypern-, Malta- und Syrer-Katze bekannt. mehr

Kleintiere

Meerschweinchen – possierliche Gesellen mit kurzen Beinchen

Meerschweinchen erfreuen sich seit ihrer Einführung nach Europa großer Beliebtheit als Haustier. Sie haben einen gedrungenen, rundlichen Körper mit kurzen Beinchen, der nahezu halslos in einen Kopf mit tief angesetzten Ohren übergeht. Während an den Vorderpfoten vier Zehen ausgebildet sind, tragen die Hinterpfoten nur drei. Meerschweinchen sind in zahlreichen Farb- und Fellvarianten vertreten. Zu den bekanntesten und verbreitetsten zählen ein- oder mehrfarbige Glatthaar-, Rosetten- und Teddymeerschweinchen. Darüber hinaus gibt es jedoch noch viele weitere Arten wie Alpaka-, Angora- oder Satinmeerschweinchen in den unterschiedlichsten Farbschlägen und -kombinationen. mehr

Kleintiere

Der Hamster - ein nachtaktiver Buddler

Der Hamster zählt heute zu den beliebtesten Haustieren. Unter den vielen Hamsterarten ist der Goldhamster in unseren Breitengraden der beliebteste und bekannteste. Goldhamster waren die ersten ihrer Art, die Europa eroberten. Dies war schätzungsweise um 1930 der Fall. In freier Natur ist der Feldhamster der einzige europäische Vertreter. Wer einen Hamster in seiner Wohnung hält sollte wissen, dass Hamster nachtaktive Tiere sind. Tagsüber verschläft er die Sonnenstunden, erwacht dann jedoch pünktlich zur Abenddämmerung. Hamster gelten als absolute Einzelgänger, die lediglich zur Paarung zusammenfinden. Demnach sollten keinesfalls zwei oder mehrere Tiere in einem Gehege gehalten werden. Kinder sollten einen Hamster nicht vor Vollendung des 10. Lebensjahres geschenkt bekommen, da sie ansonsten die kleinen, flinken Tiere nicht richtig halten können. mehr

Hunde

Bernhardiner – ein gutmütiger Riese

Den Bernhardiner zeichnet seine gutmütige, friedliche, ruhige und liebevolle Art aus. Vom Temperament her ist er selbstsicher und ausgeglichen, worauf sich seine Kinderliebe und Herzlichkeit zurückführen lässt. Der schöne Riese ist dabei kräftig und groß. Zu den besonderen Eigenschaften zählen die Treue zu seinem Besitzer, Solidarität und Hilfsbereitschaft. Als anhänglicher Hund benötigt er ausreichend Kontakt sowohl zu Menschen wie auch zu anderen Hunden. Damit seine unbändige Kraft nicht in eine falsche Richtung geleitet wird, ist eine konsequente Erziehung vonnöten. Er ist nicht der apathische Hund, den viele in einem Bernhardiner sehen. Vor allem in jungen Jahren ist er sehr aufmerksam und lebhaft. Wird er richtig gefördert und erzogen, kann er seiner Familie und dem Umfeld gegenüber sehr liebevoll und anhänglich, zugleich aber auch wachsam und verlässlich sein. Der Bernhardiner besitzt hierbei einen gemäßigten Schutztrieb. mehr

Hunde

Rottweiler – Kraftpaket mit römischen Ahnen

Der Rottweiler ist äußerst anhänglich und hat ein freundliches Wesen. Beschrieben wird er als arbeitsfreudig, lernwillig und gehorsam. Er gilt als charakterlich stabil und selbstsicher, außerordentlich aufmerksam und keinesfalls nervös. Ferner ist er sehr ausdauernd, wie auch führig und gehorsam. Bei dem Rottweiler handelt es sich um eine kraftvolle Rasse, die über einen genetisch verankerten Schutz- und Hüteinstinkt verfügt. Der Schutz von Familie und Heim ist im außerordentlich wichtig. Die Rasse hat teilweise einen negativen Ruf, weshalb er in manchen Ländern als "Listenhund" geführt wird. Jegliches potentiell gefährliches Verhaltensmuster resultiert aus einer fehlenden Erziehung, Vernachlässigung, Missbrauch sowie unverantwortlicher Haltung. Vielmehr besitzt der Rottweiler eine friedliche und freundliche Grundstimmung. mehr

Hunde

Der sanfte Riese: die Deutsche Dogge

Die Geschichte dieser Rasse lässt sich erst ab Beginn der 16. Jahrhunderts eindeutig und vollständig nachverfolgen. Damals wurden die starken und hochläufigen Doggen aus England nach Deutschland eingeführt. Die Rasse bestand unter anderem aus Kreuzungen mit Mastiffs, dem Irish Wolfhound. An Fürstenhöfen wurde die Deutsche Dogge zur Jagd auf Hirsche, Eber und Bären gehalten. Die schönsten und stärksten Exemplare dienten sogar als Kammerhunde und wurden mit goldenen Halsbändern versehen. Dabei durften sie als Leibhunde das fürstliche Schlafgemach bewachen. mehr

Hunde

Klug, loyal, sensibel: der Rhodesian Ridgeback

Begründet wurde die Rasse des Rhodesian Ridgebacks mit semi-domestizierten Hunden, die im südlichen Afrika einheimisch waren. Damals wurde die Rasse durch das Volk der Khoi-Khoi hauptsächlich zu Jagdzwecken eingesetzt. Im Laufe der Zeit wurden die Hunde von den Kolonialherren mit weiteren Hunden gekreuzt. Bereits die Vorfahren des Rhodesian Ridgebacks konnten die spezifischen Bedürfnisse der Großwildjäger erfüllen, zumal sie sogar tapfer genug waren um sich großen Tieren wie etwa Löwen zu stellen. mehr

Hunde

Der Husky braucht Auslauf und Konsequenz

Vom Charakter ähnelt der Siberian Husky dem Wolf, da er ein breites Spektrum des Verhaltens seines wilden Vorgängers geerbt hat. Huskies sind dafür bekannt, dass sie anstatt zu bellen eher heulen oder gar singen. Die Hunderasse gilt als dominant und äußerst starrköpfig. Deshalb ist eine konsequente Erziehung vonnöten. Huskies weisen eine überdurchschnittliche Gehorsam- und Arbeitsintelligenz auf. Tendenziell neigen sie eher dazu zu rennen statt zu gehen, zumal sie in erster Linie für Schlittenhunderennen und Schlittenziehen gezüchtet werden. Der Siberian Husky ist kontaktfreudig und aufmerksam, aber auch sanftmütig und freundlich. Er ist weder aggressiv gegenüber anderen Hunden noch misstrauisch gegenüber Fremden und äußert auch nicht die besitzbetonenden Eigenschaften von Wachhunden. Sein Eifer sowie seine Lenkbarkeit und Intelligenz machen den Siberian Husky zu einem willigen Arbeiter und angenehmen Begleiter. mehr

Hunde

Berner Sennenhund – anhänglicher Riese

Vor allem sein liebenswürdiger Charakter zeichnet den Berner Sennenhund aus. Ferner gilt er als wachsam, aufmerksam, gut gelaunt, sicher sowie furchtlos in Alltagssituationen. Zudem ist er anhänglich und gutmütig im Umgang mit vertrauten Personen, sowie freundlich und selbstsicher gegenüber Fremden. Er verfügt über ein ausgeglichenes Temperament und lässt sich relativ leicht führen. Seine gutartige Aufmerksamkeit sollte nicht als natürliches Misstrauen fehlinterpretiert werden. Für seine Familie ist der Berner Sennenhund allerdings auch in Gefahrensituationen stets zur Stelle. Nur sehr wenige weitere Hunderassen sind so stark auf Menschen bezogen wie der Berner. In die häusliche Gemeinschaft integriert, wird er schnell zu einem Teil der Familie. Durch ihr friedliches Wesen sind sie besonders anhänglich und treu und vor allem Kindern gegenüber sehr zugetan. Der Berner Sennenhund ist sehr lernwillig und besitzt eine gute Auffassungsgabe. mehr

Hunde

Der Münsterländer: Hund mit ausgeprägtem Beschützerinstinkt

Bei dieser Rasse sind grundsätzlich der Große sowie der Kleine Münsterländer zu unterscheiden. Sie stammen zwar aus derselben Gegend, entsprangen jedoch aus unterschiedlichen Zuchttieren. Beim Großen Münsterländer handelte es sich ursprünglich um eine Farbvariante des Deutsch Langhaar. Seine Vorfahren wurden zunächst als Vorstehhunde bei der Jagd auf Federwild mit Schusswaffen und Netzen eingesetzt. Der Kleine Münsterländer diente dagegen Falknern von Adelsfamilien, die den Hund bei der Jagd auf Kleinwild und Vögeln zu schätzen wussten. mehr

Pferde

Das Islandpferd - reinrassiges Urpferd

Isländer verfügen über ein vortreffliches Orientierungs- und Sehvermögen. Sie gelten als freundlich, ruhig, sehr genügsam, widerstandsfähig, zäh und gutmütig. Der Umgang mit Menschen ist zumeist respektvoll und demütig. Der Isländer ist frei von Unarten und befindet sich stets im seelischen Gleichgewicht. Islandpferde zeichnen sich ferner durch eine hohe Leistungsbereitschaft sowie einen angenehmen Vorwärtsdrang aus. Beschrieben wird die Rasse zudem als zuverlässig, brav, lebhaft und selbständig. Die Bewegungen sind flüssig, schwungvoll und raumgreifend. Weil Islandpferde Spätentwickler sind, werden sie in der Regel erst mit fünf Jahren angeritten. Durch sein umgängliches und sehr angenehmes Wesen bei zugleich gutem Temperament ist das Islandpferd ein vorzüglicher Freizeitpartner.  mehr

Pferde

Rheinisches Warmblut: elegant, edel, extrovertiert

Aufgrund ihres Temperaments und Charakters sind Rheinländer für Reitzwecke jedweder Art geeignet. Großes Talent besitzen sie für viele Turnierdisziplinen wie etwa die Dressur und das Springen. Einsatzfreude, Zuverlässigkeit sowie ein ausgeglichener und freundlicher Charakter zeichnen das Rheinische Warmblut aus. Darüber hinaus gilt diese deutsche Pferderasse als leistungsstark, ausdauernd, intelligent und besitzt viel Ausstrahlung und Anmut. mehr

Fische

Der Neonsalmler - ein bekannter Aquariumbewohner

In der Dunkelheit verändert sich das Blau-Grün in ein Dunkelviolett. Um die charakteristischen Farben zu verstärken und besser zur Geltung zu bringen, wird die Haltung in einem Schwarzwasser-Becken empfohlen. In diesem speziellen Süßwasser-Aquarium werden die natürlichen Lebensbedingungen von tropischen Gewässern nachempfunden. Mit sehr weichem, saurem, salzarmem und durch pflanzliche Gerbstoffe bräunlich gefärbtem Wasser erhalten die Fischchen optimale Bedingungen und danken es mit Gesundheit, Vitalität und Nachwuchs. Die Vermehrungschancen sind in einem Schwarzwasser-Becken, im Gegensatz zu einem normalen Süßwasser-Aquarium, sehr aussichtsreich. mehr

Fische

Guppys - gruppenorientierte Allesfresser

Der Millionenfisch trägt seinen Beinamen nicht umsonst. Der kleine Zierfisch ist in vielen Farben, Formen und Züchtungen in nahezu jedem Aquarium vertreten und hat sich zur Nummer Eins unter den Süßwasser-Fischen entwickelt. Mit seiner lebhaften Art und Weise bringt er Schwung in das heimische Wasserbecken und sorgt gut gelaunt und ohne Unterlass für Nachwuchs. Ein Guppy-Weibchen kann in einem Monat zwischen 20 und 100 Junge bekommen. Guppys betreiben allerdings keine Brutpflege und der ein oder andere Schützling kann so im Eifer des Gefechts zur Beute werden. mehr

Fische

Der Goldfisch - ein wahrer Zierfischklassiker

Der Goldfisch ist im Fachhandel in vielen Formen und Farben erhältlich. Er ist sehr attraktiv, ein geselliger, ruhiger und gelassener Typ und gilt als robust und einfach zu pflegen. Die Anschaffungskosten für einfachere und gewöhnliche Arten sind relativ gering. Trotz dieser gewinnenden Eigenschaften benötigt der Goldfisch Pflege und die richtigen Lebensbedingungen. Kleinere Zuchtformen eigenen sich für die Haltung im Aquarium, dieses sollte jedoch eine entsprechende Größe und Ausstattung besitzen. Den Fischen geht es gut, wenn sie Platz zum Schwimmen haben und sich zwischen einigen Pflanzen verstecken können. mehr

Fische

Der Skalar - exotischer Ruheliebhaber

Durch seine Anmut, seine Größe und seine schillernden Farbvarianten gehört der Skalar zu den beliebtesten und bekanntesten Zierfischen in Süßwasser-Aquarien. Sein Name leitet sich von der charakteristischen Rückenflosse ab, die stufenförmig (scalare) größer wird. Der Skalar ist grundsätzlich friedliebend und gut in Gruppen mit größeren Fischen und Welsen haltbar. Kleinere Fische, wie der Neon-Salmler, eignen sich nicht für die gemeinsame Haltung, da sie ausgesprochen gern gejagt und gefressen werden. Das Wasser sollte stets klar, leicht sauer und grundsätzlich weich sein; die optimale Wassertemperatur liegt für den Bewohner des Regenwaldes zwischen 25 und 29 Grad Celsius. mehr

Vögel

Musizierender Gruppensänger: der Grünflügelara

Die Brutsaison des Grünflügelaras erstreckt sich von November bis Anfang Mai. Allerdings brütet das Weibchen nicht jedes Jahr. In der Regel besteht die Brut aus ein bis drei Eiern, wobei ein Normalgelege für gewöhnlich zwei Eier aufweist. Insgesamt erstreckt sich die Brutdauer auf 26 bis 28 Tage. Dagegen beträgt die Nestlingszeit zwischen 90 und 100 Tagen. Der Nistkasten sollte aus Hartholz bestehen und mindestens die Maße 55 cm x 70 cm x 100 cm aufweisen. Zudem sollte das Einschlupfloch einen Durchmesser von wenigstens 22 cm besitzen. mehr

Vögel

Der Hyazinthara: ein kontaktfreudiger Geselle

Mit einer Gesamtlänge von bis zu 100 cm ist der Hyazinthara die größte Papageien-Art der Welt. Sein Gewicht beläuft sich auf etwa 1,5 kg. Das Gefieder leuchtet vollständig in koboltblauer Farbe und lediglich am unteren Schnabelansatz sowie rund um seine Augen weist er gelbe Flecken auf. Die Geschlechter sind kaum zu unterscheiden, wobei die Augenringe des Weibchens nicht gelb, sondern in der Regel orange gefärbt sind. Der Schwanz des Hyazinthara ist lang und läuft spitz zu. Mit seinem harten Krummschnabel ist der Ara ein guter Kletterer und kann zudem auch Nüsse problemlos aufknacken. Er besitzt insgesamt vier Zehen. mehr

Vögel

Der Kakadu - schriller Nachahmer

Mit einer Länge zwischen 30 bis 66 cm sind Kakadus mittelgroße bis große Papageien. Ein Kakadu besitzt einen charakteristischen Hakenschnabel, in dem eine beträchtliche Kraft steckt. Die Füße sind mit jeweils vier Zehen bestückt, wobei die erste sowie vierte nach vorn und die zweite sowie dritte nach hinten zeigen. Mit ihren Füßen können Kakadus kräftig zupacken und diese ohne weiteres auch als Greifhand einsetzen. Das auffälligste Unterscheidungsmerkmal zu anderen Papageienarten ist die Federhaube, die äußerst beweglich ist und dem Kakadu ein einzigartiges Erscheinungsbild verleiht. Weitere Merkmale sind die besondere Federstruktur, welche keine grünen Farbtöne aufweist, sowie der Besitz einer Gallenblase. Das Gefieder ist rosa, schwarz, grau oder weiß gefärbt, bei manchen Arten auch mit roten oder gelben Partien. Die Lebenserwartung eines Kakadus liegt zwischen 25 und 35 Jahren. mehr

Fische

Kleiner Liebling, großer Appetit: der Schwertträger

Der Schwertträger erhielt seinen Namen durch die deutliche Verlängerung seiner unteren Schwanzflosse, die einem Schwert ähnelt. Dieses Schwert tragen ausschließlich die männlichen Tiere, wobei in der Unterfamilie des lebend gebärenden Zahnkarpfen eine eindeutige Zuordnung der Geschlechter nicht sofort möglich ist. Die Geschlechtsmerkmale bilden sich bei jungen Schwertträgern erst nach einiger Zeit aus. Mit der Geschlechtsreife sind alle männlichen Tiere sogenannte Frühmännchen, die generell etwas kleiner und schmächtiger sind. Nach ein bis drei Jahren kann ein Schwertträger mit bis dahin weiblichen Geschlechtsmerkmalen männliche Attribute entwickeln, das sind sogenannte Spätmännchen. Vermutet wird in diesem Zusammenhang, dass entweder die Weibchen zuvor oder die Männchen danach nicht voll "funktionsfähig" sind oder waren und keine Geschlechtsumkehr stattfindet, sondern erst spät entsprechende Merkmale ausgebildet werden. mehr

Fische

Der Molly: Im Alter liegt die Kraft

Obwohl Mollys mittlerweile in vielen Färbungen im Fachhandel erhältlich sind, ist die schwarze Variante der Zierfische nach wie vor die beliebteste. Das etwas pummelig wirkende, schwarze Fischchen hat vor allem die Herzen der Kinder für sich gewonnen. Black Mollys leben gern in lockeren Gruppen und sollten mit mindestens vier weiteren Artgenossen gehalten werden. Sie fühlen sich in einem Aquarium mit genügend Freiraum zum Schwimmen und dichter Randbepflanzung zum Verstecken am wohlsten. Warme Wassertemperaturen zwischen 25 und 30 Grad Celsius, ein ph-Wert zwischen 6 und 8 und ein dunkler Bodengrund entsprechen ihrem ursprünglichen Lebensraum. Die Beckengröße sollte, um genügend Platz für alle zu schaffen, eine Seitenlänge von 80 cm nicht unterschreiten. mehr

Vögel

Der Nymphensittich - ein verspielter Vogel

Viele Nymphensittiche arbeiten perfekt mit ihren Krallen, um Spielzeuge und Futter zu halten. Neben der auffälligen Federhaube verbindet den Nymphensittich und Kakadu auch die unbefiederte Nasenhaut. Unterscheidungsmerkmale sind dabei die sittichartige Gestalt sowie der lange Schwanz. Typisch für Sittiche ist auch das Kopfkratzen unter Zuhilfenahme der Füße. Auf schmalen Ästen bewegen sich Nymphensittiche nicht, indem sie einen Fuß vor den anderen setzen. Vielmehr trippeln sie seitwärts. Hinsichtlich Brut- und Balzverhalten, Imponiergehabe und Drohgebärden zeigen sie wiederum große Ähnlichkeit zum Kakadu. Diese Sittiche können sich sehr differenziert ausdrücken und überraschen durch ausgeprägte Eigenarten. Sie weisen diverse ungewöhnliche und typische Verhaltensweisen auf. mehr

Vögel

Agaporniden - die "Lovebirds" unter den Vögeln

Insgesamt gibt es neun Arten Unzertrennliche/Agaporniden. Häufig gehalten werden Pfirsich-, Schwarz- und Rosenköpfchen, seltener anzutreffen sind dagegen Orange-, Grau-, Erdbeer- und Rußköpfchen sowie Taranta-Agaporniden. Grünköpfchen sind dagegen nur in der freien Wildbahn anzutreffen. Die Heimat der wildlebenden Agapornidenarten ist Madagaskar und Afrika, wo sie als Höhlenbewohner gesellig in Schwärmen leben. Die Vögel kommen in vielen Farbvariationen vor, wobei zumeist die Farben Grün, Gelb und Rot überwiegen. In den meisten Fällen lassen sich Weibchen und Männchen äußerlich nicht unterscheiden. Bei einer Körperlänge von 10 bis 15 cm beträgt ihr Gewicht 40 bis 50 g. Die durchschnittliche Lebenserwartung der Agaporniden wird mit zwölf bis 16 Jahren angegeben. mehr