Alle Artikel vom 7. März 2017
Türkischer Minister spricht Grußwort in Leverkusen

Richrath lässt nun alle Termine in der Stadt prüfen

Die Erleichterung, dass die türkische Kulturveranstaltung am Sonntag im Forum nicht zum Plädoyer für den türkischen Ministerpräsidenten ausgeartet ist, wie viele befürchteten, ist Oberbürgermeister Richrath anzuhören: "Das war eine sehr angespannte Situation, vor allem am Freitag, als es von außen immer wieder hieß, das könnte zu einer AKP-Veranstaltung werden, wenn der türkische Wirtschaftsminister spricht. mehr

Emmerich

Auszeichnung von Kolping für Pfarrer Peter Kossen

Am kommenden Samstag, 11. März, bekommt der ehemalige Emmericher Stadtpfarrer Peter Kossen in Essen (Oldenburg) vom Kolping-Diözesanverband Münster die Theodor Kochmeyer-Plakette verliehen. Damit soll sein eheranamtliches Engagement gewürdigt werden. In den fünf Jahren seines Engagments im Oldenburger Münsterland als ständiger Vertreter des Bischöflichen Offizials in Vechta sei Prälat Kossen nicht müde geworden, sich mit seiner christlichen Wertvortstellung besonders für die Belange von Arbeiterinnen und Arbeitern in der Fleischindustrie einzusetzen, heißt es unter anderem in der Begründung. Dabei habe er kompromisslos auf Missstände aufmerksam gemacht und Menschen geholfen - ganz im Sinne Adolf Kolpings. mehr

Verlosung

"Magic of the Dance": Karten gewinnen

Atemberaubende Stepptänze, unvergessliche irische Melodien und eine leidenschaftliche Liebesgeschichte von der Grünen Insel - das bietet "Magic of the Dance", die mitreißende Stepp-Show, die am Sonntag, 19. März, im Stadttheater Emmerich zu sehen ist (20 Uhr). Die RP verlost dafür heute drei mal zwei Karten. Einfach zwischen 11.20 und 11.30 Uhr in der Redaktion unter Telefon 02822 922070 anrufen. Wer hier kein Glück hat, kann die Tickets (39 bis 69 Euro) im Theaterbüro im PAN an der Agnetenstraße bekommen. mehr

Radevormwald

AL: Resolution gegen zusätzliche Aufwandsentschädigung verfasst

Geht es nach der Alternativen Liste (AL), dann soll der Haupt- und Finanzausschuss in seiner Sitzung heute (17 Uhr, Mehrzweckraum, Bürgerhaus) eine Resolution an den Rat empfehlen. Darin wird der Landtag NRW aufgefordert, das "Gesetz zur Stärkung der kommunalen Selbstverwaltung" soweit es die zusätzlichen Aufwandsentschädigungen für Ausschussvorsitzende und stellvertretende Fraktionsvorsitzenden betrifft, wieder aufheben. mehr

Wachtendonk

Wie das Glasfasernetz nach Wankum kommt

Etwa 30 Personen waren der Einladung in die Gaststätte Haus Peuten zum kommunalpolitischen Austausch gefolgt. Bürgermeister Hans-Josef Aengenendt informierte über alle Themen, womit sich Rat und Verwaltung aktuell beschäftigen, unter anderem den Bau der Kindertageseinrichtung auf dem Gelände des ehemaligen Jugendfreizeitheims "Old School", die Entwicklung der geplanten Bau- und Gewerbegebiete sowie die Komplettsanierung des Radweges entlang der L 140 von der L 361 in Wachtendonk bis Wankum. mehr

3. Liga

Erneut Finanzprobleme bei Rot-Weiß Erfurt

Nur wenige Tage nach der 1:3-Heimniederlage gegen den FSV Zwickau hat der abstiegsbedrohte Fußball-Drittligist FC Rot-Weiß Erfurt finanzielle Probleme öffentlich gemacht. Laut einer Pressemitteilung am Dienstagabend traf sich FC-Präsident Rolf Rombach und der Anwalt des Vereins im Erfurter Rathaus mit dem Ältestenrat der Stadt. Thema war die "angespannte finanzielle Situation des Drittligisten". Dem klammen Verein fehlen 500.000 Euro für die neue Saison. Rombach bat nachdrücklich um finanzielle Unterstützung für die kommende Saison, da sonst kein Drittliga-Fußball am Steigerwald realistisch wäre. mehr

Deutscher Fechter-Bund

Damenflorett-Betreuung geklärt

Der Deutsche Fechter-Bund kann zur Entlassung von Damenflorett-Bundestrainer Andrea Magro wegen des schwebenden arbeitsrechtlichen Verfahrens derzeit keine Erklärungen in diesem Fall abgeben. Unabhängig davon stellt der DFeB die Betreuung der Nationalmannschaft bis zur endgültigen arbeitsrechtlichen Klärung "durch einen kompetenten, internationalen erfahrenen Trainer ab sofort sicher", hieß es in einer Verbandsmitteilung am Dienstagabend. Zuvor hatten das DFeB-Präsidium, die Damenflorett-Nationalmannschaft, der Landessportverband Baden-Württemberg, der FC Tauberbischofsheim sowie für den Deutschen Olympischen Sportbund dessen Top-Manager Michael Vesper und Dirk Schimmelpfennig in Bonn bei einem Runden Tisch die Situation um den vom FC Tauberbischofsheim entlassenen Italiener Magro besprochen. mehr

Basketball-Champions-League

Oldenburg im Achtelfinale ausgeschieden

Basketball-Bundesligist EWE Baskets Oldenburg ist im Achtelfinale der Champions League ausgeschieden. Der frühere Meister und Pokalsieger musste sich beim türkischen Klub Banvit BK mit 61:70 (26:36) geschlagen geben. Vor eigener Kulisse hatte Oldenburg lediglich ein 82:82 erreicht. Ausschlaggebend für die Niederlage war ein Blackout im zweiten Viertel, als den Baskets lediglich sechs Punkte gelangen. Bester Werfer der Oldenburger war der US-Amerikaner Brian Qvale mit 13 Punkten. Noch im Rennen sind in der Champions League die MHP Riesen Ludwigsburg, die ihr Heimspiel gegen Neptunas Kleipedas mit 73:61 gewonnen hatten. Das Rückspiel in Litauen findet am Mittwoch (18.00 Uhr) statt. Der dritte deutsche Vertreter, die Frankfurt Skyliners, hatte das Achtelfinale verpasst. mehr

VfL Wolfsburg

Jonker signalisiert neue Chance für Wollscheid

Innenverteidiger Philipp Wollscheid erhält beim Bundesligisten VfL Wolfsburg offensichtlich eine neue Chance. "Ich hatte ein sehr gutes Gespräch mit Philipp und habe ihm gesagt, dass ich wieder auf ihn zukommen werde", sagte Wolfsburgs neuer Chefcoach Andries Jonker am Dienstag. Derzeit ist der von Stoke City ausgeliehene Profi verletzt. Wollscheid war Mitte Dezember zwischenzeitlich aus disziplinarischen Gründen unter dem früheren Coach Valérien Ismaël suspendiert worden und durfte seit Mitte Januar wieder mit dem Erstligakader trainieren. Im Februar war dann entschieden worden, dass der 28 Jahre alte frühere Nürnberger und Leverkusener Profi zur VfL-Reserve in die Regionalliga wechselt. Wollscheid absolvierte bisher drei Bundesliga-Partien für den VfL und kam seit dem fünften Spieltag gar nicht mehr zum Einsatz. Am Dienstag stiegen zudem Paul Seguin, Josuha Guilavogui und Christian Träsch, die zuletzt angeschlagen oder erkrankt ausgefallen waren, wieder ins Mannschaftstraining ein. mehr

Olympia

Schweizer Kandidatur für Winterspiele 2026 rückt näher

Die Schweiz will sich 80 Jahre nach der letzten Austragung für die Olympischen Winterspiele 2026 bewerben. Der Exekutivrat von Swiss Olympic hat am Dienstag beschlossen, das Projekt "Sion 2026. Die Winterspiele im Herzen der Schweiz" zu unterstützen. Mehrere westliche Kantone rund um die Stadt Sitten (Sion) haben sich zuvor für eine Bewerbung stark gemacht. Die Entscheidung muss im April noch offiziell vom Sportparlament des Schweizer Olympischen Komitee bestätigt werden. Der Kanton Wallis bewirbt sich damit bereits zum vierten Mal für die Winterspiele. Die vergangenen drei Versuche blieben erfolglos. Die Schweizer Regierung hat bereits ihre grundsätzliche Bereitschaft signalisiert, sich an der Finanzierung von Winterspielen mit Bundesmitteln zu beteiligen. In der Vergangenheit wurden die Winterspiele 1928 und 1848 in St. Moritz ausgetragen. Die Wähler des Kantons Graubünden stimmten im Februar gegen eine Bewerbung. Die "Neue Züricher Zeitung" meinte danach, dass auch beim Sion-Projekt irgendwann Abstimmungen nötig sein werden. Die Entscheidung über die endgültige Vergabe trifft das Internationale Olympische Komitee (IOC) 2019. Neben der Schweiz signalisierten auch das österreichische Tirol und Schwedens Hauptstadt Stockholm Interesse an einer Bewerbung. mehr

Werder Bremen

Delaney und Bargfrede zurück im Mannschaftstraining

Thomas Delaney und Philipp Bargfrede sind beim Fußball-Bundesligisten Werder Bremen ins Mannschaftstraining zurückgekehrt. Delaney trainierte am Dienstag nach seinen vor gut zwei Wochen in Mainz erlittenen Knochenbrüchen im Gesicht mit einer speziellen Maske. "Ich weiß noch nicht, ob es für Freitag reicht. Wir müssen abwarten, wie ich die Belastung vertrage", sagte der Däne anschließend im Hinblick auf ein mögliches Comeback am Freitag bei Bayer Leverkusen. Bargfrede kam in diesem Jahr noch gar nicht für Werder zum Einsatz. Zuletzt hatte er sich den Gesäßmuskel gezerrt. Nicht mit auf dem Platz war Angreifer Max Kruse, der stattdessen im Kraftraum trainierte. Individuelle Einheiten absolvierten zudem die angeschlagenen Zlatko Junuzovic und Claudio Pizarro. mehr

Welt-Anti-Doping-Agentur teilt mit

Spaniens Anti-Doping-System wieder konform

Spaniens Anti-Doping-System entspricht wieder den Standards der Welt-Anti-Doping-Agentur. Dies teilte die Wada am Dienstag mit und strich das Land von der Liste der Mitglieder, die als "non complaint" (nicht konform) eingestuft werden. Dies gilt beispielsweise nach wie vor für Brasilien und Russland. Grundlage für die Entscheidung der Wada war ein entsprechender Gesetzesentwurf der spanischen Regierung, die im Februar "grünes Licht" für die Anpassung der Anti-Doping-Standards an die der Wada gegeben hatte. Die Wada hatte im März 2016 Spaniens Anti-Doping-Agentur AEPSAD für "nicht konform" erklärt. mehr

Turin-Chef

Vorwürfe gegen Agnelli wegen angeblicher Mafia-Kontakte

Schwere Vorwürfe gegen Andrea Agnelli: Der Präsident des italienischen Rekordmeisters Juventus Turin soll jahrelang Kontakte zu Hooligans aus dem Umfeld der Mafia unterhalten haben. Das geht aus Dokumenten der Turiner Staatsanwaltschaft hervor, wie der Ankläger des italienischen Fußball-Verbandes FIGC, Giuseppe Pecoraro, vor der Anti-Mafia-Kommission berichtete. Ermittlungen würden auch gegen Juve-Geschäftsführer Giuseppe Marotta sowie gegen drei hohe Manager des Klubs laufen, hieß es weiter. Das Juve-Management wird verdächtigt, von 2011 bis 2016 Hooligans mit Mafia-Kontakten unter der Hand Eintrittskarten für Fußballspiele verschafft zu haben. Damit soll nach Angaben des FIGC indirekt auch der Schwarzhandel gefördert worden sein. Die Anti-Mafia-Kommission will Agnelli demnächst befragen. Ermittlungen über Kontakte zwischen Klubs und Mafia betreffen auch einige Zweit- und Drittligisten, berichtete die Anti-Mafia-Kommission weiter. mehr

Fernfahrt Paris-Nizza

Drei Deutsche in Top Ten

Drei deutsche Radprofis sind bei der dritten Etappe der Fernfahrt Paris-Nizza in die Top Ten gefahren. John Degenkolb (Gera/Trek-Segafredo) als Dritter und Marcel Kittel (Arnstadt/Quickstep-Floors) als Vierter verpassten im Massensprint einen Tagessieg nur knapp, Top-Sprinter André Greipel (Rostock/Lotto-Soudal) fuhr als Siebter über den Zielstrich. Den Sieg nach 190 Kilometern sicherte sich der Ire Sam Bennett vom Team Bora-Hansgrohe. Der Franzose Arnaud Demaré (FDJ) verteidigte seine Führung in der Gesamtwertung als Sechster erfolgreich. Über nahezu das gesamte Rennen führten die Ausreißer Pierre-Roger Latour (Frankreich/ag2r) und Romain Combaud (Frankreich/Delko-Merseille) das Feld an. Im Schlussspurt setzte sich dann aber Bennett durch. Greipel liegt in der Gesamtwertung als Zwölfter 50 Sekunden hinter Demaré, Kittel ist 22. (1:31 Minuten zurück). Degenkolb liegt nach drei von acht Etappen auf dem 31. Platz (+9:06). Die vierte Etappe, ein Einzelzeitfahren, führt am Mittwoch über 14,5 Kilometern von Beaujeu nach Mont Brouilly. mehr

Europa League in Russland

ManUnited rät Fans von Tragen der Vereinsfarben ab

Der englische Rekordmeister Manchester United hat seinen mitreisenden Fans zwei Tage vor dem Achtelfinal-Hinspiel in der Europa League in Rostow/Russland empfohlen, nicht alleine zu reisen und keine Vereinsfarben zu tragen. Hintergrund für die Empfehlung sind die gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen englischen und russischen Anhängern im vergangenen Jahr während der Europameisterschaft in Frankreich sowie die Ankündigung russischer Hooligans, man werde es bei der Weltmeisterschaft 2018 in Russland auf englische Fans absehen. mehr

Eigene Zukunft offen

Pizarro rät Gnabry zu Verbleib in Bremen

Claudio Pizarro hat Serge Gnabry dazu geraten, auch in der kommenden Saison für Werder Bremen zu spielen. "Er soll ruhig noch etwas hier bleiben. Danach kann er ja immer noch zu einem großen Verein gehen", sagte der Peruaner am Dienstag. Über einen Verbleib von Gnabry an der Weser wird seit Wochen spekuliert, obwohl der 21-Jährige bei Werder noch einen Vertrag bis 2020 besitzt. Pizarro kündigte an, bald auch persönlich mit Gnabry über das Thema zu sprechen. Seine eigene Zukunft ließ Pizarro weiter offen. Eine dauerhafte Rolle als Joker komme aber eher nicht infrage. "Für mich ist wichtig, dass ich spiele. Das macht mir Freude. Auf der Bank zu sitzen ist mit 39 nicht so schön", sagte Pizarro, dessen Kontrakt am Ende der Saison ausläuft. mehr

3. Liga

Zwei Spiele Sperre für Osnabrücks Syhre

Drittligist VfL Osnabrück muss im Kampf um den Aufstieg für zwei Spiele auf Innenverteidiger Anthony Syhre. Der 21-Jährige wurde vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen unsportlichen Verhaltens für zwei Spiele gesperrt. Syhre war in der zehnten Minute des Drittligaspiels beim SV Wehen Wiesbaden am vergangenen Samstag (1:2) von Schiedsrichter Wolfgang Stark (Ergolding) wegen einer Notbremse des Feldes verwiesen worden. Das Urteil ist rechtskräftig. mehr

3. Liga

Gino Lettieri neuer Trainer beim FSV Frankfurt

Gino Lettieri ist neuer Trainer beim kriselnden Drittligisten FSV Frankfurt. Der 50 Jahre alte Deutsch-Italiener wurde vom Tabellen-17. am Dienstag als Nachfolger des beurlaubten Roland Vrabec vorgestellt. Lettieri war zuletzt von 2014 bis 2015 Chefcoach beim MSV Duisburg und stieg mit dem Club in die 2. Liga auf. Zweitliga-Absteiger Frankfurt hat in diesem Jahr noch keines seiner sechs Rückrunden-Spiele gewonnen, Vrabec hatte am Montag ausgerechnet an seinem 43. Geburtstag gehen müssen. mehr

Fan-Aggressionen

Sporthochschule Köln stellt Studie an Elite-Universität Harvard vor

Die Deutsche Sporthochschule Köln hat auf Einladung der Elite-Universität Harvard Forschungsergebnisse über Fan-Aggressionen in der Bundesliga an der renommierten Universität in Cambridge/Massachusetts vorgestellt. Bei der Untersuchung ging es um verschiedene Kommunikationsstrategien, die aggressives Verhalten von Fußballfans reduzieren sollen. Das Ergebnis der von Professor Sebastian Uhrich und Johannes Berendt durchgeführten Studie mit mehr als 4000 Fans zeigte, dass das Verharmlosen einer Begegnung zweier rivalisierender Klubs kontraproduktiv sei. Besser wäre es, durch geschickte Statements Gemeinsamkeiten zwischen den rivalisierenden Fangruppen auf einer übergeordneten Identitätsebene aufzubauen, ohne dabei die jeweiligen Einzelidentitäten zu verwässern. Die Erkenntnisse, die Berendt und Uhrich an der Harvard University vorstellten, wurden vor Ort diskutiert. Insbesondere die psychologischen Prozesse, die dem Verhalten der Fans zugrunde liegen und die die Identität der Konfliktparteien betreffen, beschäftigten die Harvard-Wissenschaftler. mehr

Premier League

Mertesacker sehnt Comeback beim FC Arsenal herbei

Weltmeister Per Mertesacker vom englischen Erstligisten FC Arsenal sehnt sein Comeback nach knapp siebenmonatiger Verletzungspause herbei. "Ich bin natürlich heiß, nach so einer langen Zeit draußen irgendwann wieder die Chance zu bekommen. Natürlich bin ich geduldig, denn man muss dem Knie auch Zeit geben", sagte der Ex-Bundesliga-Profi Sky Sport News HD: "Ich will in jedem Training zeigen, dass ich bereit für den Ernstfall bin, wenn der Trainer mich wieder aufstellen sollte." Mertesacker hatte Ende Juli 2016 in einem Testspiel einen Knorpelschaden im Knie erlitten. Im Januar verlängerten die Gunners den Vertrag des Innenverteidigers per Option bis 2018. Am Dienstagabend (20.45 Uhr/Live-Ticker) tritt Arsenal im Achtelfinalrückspiel der Champions League gegen den deutschen Rekordmeister Bayern München an. mehr

Bundesliga

Werder Bremen wechselt den Ausrüster

Bundesligist Werder Bremen wird im Sommer 2018 den Ausrüster wechseln. Nach Informationen der Kreiszeitung Syke löst der britische Sportartikelhersteller Umbro den bisherigen Werbepartner Nike ab. Das Ende der Partnerschaft mit dem US-Konzern bestätigte der Bundesliga-14. am Dienstag. Ein Vertrag bis 2023 soll mit Umbro bereits unterschrieben sein. Angeblich erhalten die Hanseaten für den Fünf-Jahres-Kontrakt insgesamt 17,5 Millionen Euro. mehr

Spanien

FC Málaga entlässt Trainer Romero – Michel übernimmt

Der spanische Erstligist FC Málaga hat auf die sportliche Krise reagiert und Trainer Marcelo Romero entlassen. Das gaben die Andalusier zwei Tage nach der 0:1-Niederlage bei Athletic Bilbao bekannt. Nachfolger des 40-jährigen Uruguayers wird der Spanier Michel. Der 53-Jährige unterschrieb einen Vertrag bis zum Ende der kommenden Saison. Michel, als Spieler sechsmal spanischer Meister mit Real Madrid, hatte zuletzt Olympique Marseille in Frankreich betreut. Der FC Málaga belegt nach zuletzt drei Niederlagen nacheinander nur den 15. Platz der Primera División. Der Vorsprung auf die Abstiegszone beträgt sieben Punkte. mehr

Handball

Balingen-Weilstetten verpflichtet Norweger Schønningsen

Handball-Bundesligist HBW Balingen Weilstetten hat für die kommende Saison den Rückraumspieler Simen Nicolay Schønningsen verpflichtet. Der 21-jährige Linkshänder kommt vom Erstligisten Haslum HK aus seiner Heimat Norwegen und erhält beim HBW einen Vertrag bis Sommer 2019. Wie der Tabellen-15. am Dienstag mitteilte, soll Schønningsen im rechten Rückraum Julian Krieg ersetzen, dessen zum Saisonende auslaufender Vertrag nicht verlängert wird. mehr

3. Liga

Paderborns Itter fällt mit Kreuzbandriss ein halbes Jahr aus

Drittligist SC Paderborn muss voraussichtlich ein halbes Jahr auf Pascal Itter (21) aufgrund eines Kreuzbandrisses verzichten. Der Defensivspieler erlitt bereits in der vergangenen Woche im Trainingsspiel die schwere Verletzung des rechten Knies. Aber erst eine Arthroskopie am Montagmorgen in der MediaPark Klinik in Köln brachte die Diagnose, dass das vordere Kreuzband gerissen ist. Itter wurde daraufhin direkt vom Spezialisten Peter Schäferhoff erfolgreich operiert. mehr

Handball

Füchse Berlin verpflichten Nenadic-Bruder Drasko

Handball-Bundesligist Füchse Berlin stockt seinen Kader auf und hat den 27 Jahre alten Serben Drasko Nenadic verpflichtet. Der drei Jahre jüngere Bruder des Liga-Torschützenkönigs Petar Nenadic absolvierte bereits mehrere Trainingseinheiten bei den Berlinern. Er überzeugte sowohl in der Abwehr als auch im Angriff, wie Sportkoordinator Volker Zerbe erklärte. Dra?ko Nenadic war nach der Insolvenz des HSV Handball zuletzt vereinslos und erhielt einen Vertrag bis zum Saisonende, wie der Verein mitteilte. mehr

Leichathletik

Fredericks tritt nach Korruptionsverdacht auch von IOC-Amt zurück

Der unter Korruptionsverdacht stehende ehemalige Weltklasse-Sprinter Frankie Fredericks ist von seinem Amt als Vorsitzender der IOC-Evaluierungskommission für die Olympischen Spiele 2024 zurückgetreten. Das teilte der 49-Jährige am Dienstag in einer persönlichen Erklärung mit. Zudem kündigte er an, nicht an der Abstimmung im September in Lima teilzunehmen. Bereits am Montagabend hatte Fredericks sein Amt beim Leichtathletik-Weltverband IAAF niedergelegt. Dort arbeitete er in der IAAF-Kommission zur Aufklärung des russischen Dopingskandals. Die französische Tageszeitung Le Monde hatte am vergangenen Freitag über eine mögliche Verwicklung Fredericks in eine Bestechung vor der Olympiavergabe an Rio berichtet. Im Mittelpunkt steht die Familie des ehemaligen IAAF-Präsidenten Lamine Diack, allerdings soll auch IOC-Mitglied Fredericks 300.000 Dollar (ca. 283.000 Euro) von Diacks Sohn Papa Massata erhalten haben. Diese Zahlungen sind derzeit Gegenstand von Ermittlungen der Ethikkomission des Internationalen Olympischen Komitees (IOC). mehr

Knieverletzung

FC Augsburg einige Wochen ohne Talent Framberger

Bundesligist FC Augsburg muss einige Wochen auf Rechtsverteidiger Raphael Framberger verzichten. Der 21-Jährige erlitt am vergangenen Freitag beim 2:2 gegen RB Leipzig eine Verletzung am Innenmeniskus des linken Knies. Framberger wurde bereits operiert. "Ich bin froh, dass es nicht ganz so schlimm ist und werde nun in den nächsten Wochen alles daransetzen, so schnell wie möglich wieder zurückzukommen", sagte Framberger nach dem Eingriff. Zunächst war eine Kreuzbandverletzung befürchtet worden. Schon in der vergangenen Saison war der Abwehrspieler wegen eines Kreuzbandrisses monatelang ausgefallen. Framberger hat unter Trainer Manuel Baum zum Rückrundenauftakt gegen den VfL Wolfsburg (2:1) sein Bundesliga-Debüt gefeiert. Seitdem absolvierte er weitere zwei Einsätze. mehr

Mammut-WM

Asien fordert "signifikante" Erhöhung der Startplätze

Asiens Fußball-Boss Scheich Salman bin Ibrahim Al Khalifa fordert eine "signifikante" Erhöhung der Startplätze für die asiatische Konföderation AFC bei der ab 2026 stattfindenden Mega-WM mit 48 Teilnehmern. "Der asiatische Kontinent ist der größte der Welt und verdient das", sagte der 2016 bei der Präsidentschaftswahl des Weltverbandes Fifa unterlegene Funktionär der Nachrichtenagentur AFP. Eine genaue Forderung sprach der Scheich zwar nicht aus, mit weniger als der Verdoppelung der bisherigen vier fixen WM-Startplätze dürfte die AFC aber nicht zufrieden sein. Ähnliche Forderungen waren auch schon aus den anderen Kontinentalverbänden zu hören. Die Europäische Fußball-Union (Uefa) fordert 16 statt der bislang 13 Plätze. mehr

Tag des Handballs

Heinevetter und Wolff führen DHB-Aufgebot an

Die Torwart-Routiniers Silvio Heinevetter und Andreas Wolff führen das Aufgebot der deutschen Nationalmannschaft für den Tag des Handballs am 19. März in Hamburg an. Im Rahmen dieser Veranstaltung bestreitet der Europameister ein Länderspiel gegen Schweden (17.30 Uhr), am Vortag (14 Uhr) treffen die "Bad Boys" in Göteborg auf die Skandinavier. Nicht zur Verfügung stehen Kapitän Uwe Gensheimer (Paris St. Germain) und Rechtsaußen Tobias Reichmann (KS Kielce), die an diesem Wochenende für ihre Klubs im Einsatz sind.  mehr

Motorsport

Audi stellt in Genf neuen DTM-Rennwagen vor

Als erster der drei DTM-Hersteller hat Audi sein neues Rennauto für die kommende Saison präsentiert. Auf dem Automobilsalon in Genf stellte der deutsche Autobauer am Dienstag die Rennversion seines Audi RS 5 Coupé vor. "Es sind spannende Zeiten für die DTM: Wir haben mehr Leistung, weichere Reifen und weniger Abtrieb", sagte Audis Motorsportchef Dieter Gass zu den zum Teil regelbedingten Änderungen am neuen Wagen. Der Audi RS 5 wird erstmals vom 15. bis 17. März bei einem DTM-Test im italienischen Vallelunga auf einer Rennstrecke erprobt. Die neue Saison im Deutschen Tourenwagen Masters beginnt am 6. Mai in Hockenheim. mehr

Italien

26 Atalanta-Hooligans wegen Drogenhandels festgenommen

Die italienische Polizei hat Fußball-Hooligans wegen ihrer Verstrickungen in kriminelle Strukturen ins Visier genommen. 26 gewaltbereite Problemfans des lombardischen Erstligisten Atalanta Bergamo sind am Dienstag wegen Drogenhandels festgenommen worden. Drogenhandel, Erpressung, Überfälle und Widerstand gegen die Staatsgewalt werden ihnen vorgeworfen. Unter Drogeneinfluss kam es zu Gewalttaten im Stadionbereich, die Atalanta-Ultras sind wegen ihrer Brutalität berüchtigt. Mehrere Durchsuchungen wurden in den Wohnungen von Hooligans in der Provinz Bergamo durchgeführt. mehr

Korruption und Geldwäsche

Ex-Fußballboss aus Salvador für acht Jahre ins Gefängnis

Der frühere Präsident des Fußball-Verbandes von El Salvador, Reynaldo Vasquez, ist in seinem Heimatland zu acht Jahren Haft verurteilt worden. Vasquez gehört zu den Funktionären, gegen die im Zuge des Skandals beim Weltverband Fifa in den Vereinigten Staaten wegen Korruption und Geldwäsche ermittelt wird. In El Salvador wurde er für die Unterschlagung von rund 380.000 Euro Sozialversicherungsbeiträgen ins Gefängnis geschickt. Eine Auslieferung in die USA ist weiterhin möglich. mehr

Xanten

Gesprächsabend: Mit dem Tod auseinandersetzen

"Dem Toten versag deine Liebe nicht." Dieses Zitat aus dem biblischen Buch Jesus Sirach (Sir 7,33b) ist das Leitwort für einen ersten Abend in der Propsteigemeinde St. Viktor zum Thema "Sterben, Tod, Bestattung". Was passiert eigentlich, wenn ich sterbe? Habe ich dafür vorgesorgt? Wie möchte ich, dass meine Beerdigung abläuft? Woran glaube ich im Hinblick auf das Leben nach dem Tod? Mit dem Tod, zumal dem eigenen, wollen nur wenige etwas zu tun haben. mehr

Emmerich

Heimatverein Hüthum ehrt viele verdiente Mitglieder

Der 333 Mitglieder starke Heimatverein Hüthum-Borghees begrüßte auf der Jahreshauptversammlung 58 Besucher, davon 45 Mitglieder. Bei den obligatorischen Wahlen fiel das Votum auf folgende Mitglieder: Ursula Schulte als stellvertretende Vorsitzende, Axel Heimen als Schatzmeister sowie Georg Born, Gabi Vels-Schiffer, Holger Bauhaus, Michael Lueb, Dirk Fisser, Andrea Gröne-van Bernum, Frank van Bernum und Siggi Petig als Besitzer. mehr

Hilden

Bruchhauser Kamp: Allianz will Planverfahren einstellen

Der Bruchhauser Kamp bleibt auf den Tagesordnungen. Die Fraktion der "Allianz für Hilden" hat zur nächsten Ratssitzung am 22. März beantragt, das Bebauungsplanverfahren Nr. 35-07 für das Grundstück "Am Bruchhauser Kamp 4a" einzustellen. Und für die Bürgeraktion fordert Ratsherr Ludger Reffgen, dass der Hauptausschuss am Mittwoch über ihren Antrag entscheidet, auf dem seit fast einem Jahr brachliegenden Spielplatz Bruchhauser Kamp die Spielgeräte zu erneuern. mehr

Geldern

Elektro und Lipgloss: Mädchen experimentieren in technischen Berufen

GELDERN Im Rahmen der Initiative Zukunft durch Innovation (zdi) der Hochschule Rhein-Waal öffnete das Berufskolleg Geldern seine Tore für den Projekttag "Mädchen in Technik". Dieser Projekttag, den das Berufskolleg Geldern seit 2009 jedes Jahr im Februar Neuntklässlerinnen, die sich für technische Bildungsgänge und Berufe interessieren, anbietet, erfreut sich großer Beliebtheit und konnte dieses Mal gleich das neue Gebäude mit neuer Ausstattung präsentieren. mehr

Geldern

Die Hartefelder Glücksfeen haben die Lose gezogen

Auf der Suche nach den Gewinnern der Preise ihrer Sonderverlosung sind die Karnevalisten von "Blau-Weiß" Hartefeld. Der Hauptgewinn, ein Markenfahrrad von Grauthoff im Wert von 449 Euro, wartet auf den Besitzer der Losnummer 1343. Ein Verzehrgutschein über 200 Euro für die "Lindenstuben" geht an den Besitzer der Losnummer 1021. Auf ein Foto-Shooting beim mobilen Foto-Atelier Schaik im Wert von 125 Euro darf sich der Besitzer von Los Nummer 516 freuen. mehr

Geldern

Kartenspenden für "Schneewittchen" sind Einladung an finanzschwache Familien

GELDERN Das Team des Kinderchores St. Maria Magdalena Geldern hatte im Dezember zu Patenschaften für Märchenkarten aufgerufen. Auch Menschen, die wenig Geld für Kultur übrig haben, sollten sich eingeladen fühlen. Zahlreiche Menschen sind dem Aufruf gefolgt, und so sind für das Märchen "Schneewittchen" über 400 Karten gespendet worden, die nun an hilfsbedürftige Familien mit Kindern weitergegeben werden, um so den Besuch des Märchenspiels zu ermöglichen. mehr

Mönchengladbach

Salönchen startet mit Texten von Tucholsky in den Frühling

Mit einem kleinen Jubiläum startet das Salönchen sein Frühjahrsprogramm. Für Montag, 20. März, 20 Uhr, wird zum 25. Abend der Gastgeber geladen. Der Generalintendant des Theaters setzt diesem ein Glanzlicht auf. Michael Grosse wird mit der Lesung unter dem Titel "Alle Welt sucht" Gedichte, Lieder und Texte von Theobald Tiger, Kaspar Hauser, Peter Panter, Ignaz Wrobel - Pseudonyme des Journalisten, politisch hellsichtigen Satirikers und Lyrikers der Weimarer Republik, Kurt Tucholsky - vortragen. mehr

Erkelenz

"Die Visionauten" kennenlernen

Eine Frage, die vielen Jugendlichen Stress bereitet, lautet: Was soll ich nach der Schule machen? Wer mehr Zeit benötigt, um sich darüber klar zu werden, wird vielleicht beim Bistum Aachen fündig. Dort gibt es das Projekt "Die Visionauten". Dies sind junge Leute zwischen Schule, Ausbildung und Studium, die für ein Jahr gemeinsam in einer Wohngemeinschaft in Aachen oder Krefeld leben und dabei nach passenden Ausdrucksformen für das suchen, was sie glauben. mehr

Basketball

Weibliche U 17 des BBC Erkelenz gewinnt ihr erstes Spiel

In der Senioren-Kreisliga des Basketballkreises Aachen war Fortuna nicht auf der Seite der Kreisligisten aus Erkelenz und Wegberg. Sowohl der Tabellenzweite TuS Wegberg (49:52) als auch der Tabellendritte BBC Erkelenz (65:70) verloren ihre Auswärtspartien und verspielten so fast alle Chancen auf die Meisterschaft, denn zur gleichen Zeit setzte sich Tabellenführer SG Herzogenrath/ Baesweiler II gegen den BV Eschweiler (4.) mit 78:64 durch und kann sich in zwei Wochen eine Niederlage gegen Wegberg erlauben - ohne die Tabellenführung zu verlieren. mehr

Lokalsport

Eishockey: Neusser EV blickt zufrieden auf Saison zurück

Natürlich ist es schade, dass der Neusser EV im Halbfinale der Eishockey-Regionalliga gegen den Liga-Favoriten Lippe Hockey Hamm mit drei klaren Niederlagen (1:7, 2:7, 1:5) sang-und klanglos ausgeschieden ist. Doch diese magere Momentaufnahme darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass der NEV als jüngstes Team der West-Liga mit seinem Trainer-Gespann Andrej Fuchs/Daniel Benske eine rundum zufriedenstellende Saison gespielt hat. mehr

Düsseldorf

Beschäftigte streiken heute bei Uniklinik-Töchtern

Die Universitätsklinik Düsseldorf zahlt in ihren hundertprozentigen Tochtergesellschaften für gleiche Tätigkeiten mehrere hundert Euro monatlich weniger als in der Uniklinik - das ist der zentrale Vorwurfe der Gewerkschaft Verdi. Sie hat deshalb für heute zu einem ganztägigen Warnstreik aufgerufen, nachdem die Arbeitgeber Tarifverhandlungen für die rund 700 Beschäftigten der Kliniktöchter GKD (Gesellschaft für Klinische Dienstleistungen Düsseldorf) und UKM (UKM Universitätsklinikum Düsseldorf Medical Services) verweigert hätten, teilte Verdi mit. mehr

Krefeld

Hannes Wader auf Abschiedstour im Krefelder Theater

Liedermacher Hannes Wader verabschiedet sich vom Tourneeleben. Unter dem Motto "Macht's gut" geht er im Oktober auf seine letzte Konzertreise. Seit 50 Jahren ist er unterwegs - die erste Tour war 1967 zusammen mit Reinhard Mey. Mit Sentiment und Sarkasmus, Unterhaltung und Haltung, Zorn und Zuversicht, Protest und Poesie und begleitet nur von seiner Gitarre singt er seine Lieder - immer auf eigenem Kurs und ohne Blick auf den Mainstream. mehr

Leverkusen

SPD und CDU wollen grüneren Rheindorfer Platz

Beim Rheindorfer Platz sind sich SPD und CDU einig: Er soll schöner werden. Deshalb haben sie für die nächste Sitzung der Bezirksvertretung I den gemeinsamen Antrag gestellt, den Platz aufzuwerten. Die Verwaltung solle auf Grundlage bereits bestehender Vorüberlegungen der Rheindorfer Bürger entsprechende Konzepte entwickeln mit dem Ziel, die Zahl der Parkplätze zu verringern und die frei werdenden Flächen mit mediterraner Bepflanzung zu begrünen und mit Bänken oder Brunnen zu versehen. mehr

Promi-Tipp

Mischa Kuball geht in die Bergerkirche

Einer von Mischa Kuballs Top-Tipps für die Stadt lautet Bergerkirche. Sie hat ihren Platz mitten im Trubel der Altstadt - allerdings in eimem Hinterhof. Für Kuball ist die Diakoniekirche ein "wunderbarer Ort der Vielfalt": Diskussionen finden hier statt, sie ist ein Labor für sozial-ästhetische Forschung, ein überkonfessioneller Trauerort, auch Konzerte werden in der Bergerkirche veranstaltet, wie Kuball, einer der bedeutendsten zeitgenössischen Konzept-Künstler und Professor für Medienkunst an der Kunsthochschule in Köln, sagt. mehr

Benrath

Die Teilnehmer auf einen Blick

Die sechs am Wettbewerb teilnehmenden Büros im Überblick - pbs architekten Gerlach Wolf Böhning, Aachen mit 3+ Freiraumplaner Aachen - HGMB Architekten Düsseldorf mit KLA kiparlandschaftsarchitekten, Duisburg - Molestina Architekten, Köln mit FSWLA Landschaftsarchitekten, Düsseldorf - ahrens & grabenhorst architekten stadtplaner, Hannover mit nsp christoph schonhoff landschaftsarchitekten stadtplaner, Hannover - Aldinger Architekten, Stuttgart mit Koeber Landschaftsarchitekten, Stuttgart mehr

Braunschweig

Stuttgart sichert sich einen Punkt in Braunschweig

Trotz einer Halbzeit in Überzahl konnte auch Eintracht Braunschweig den VfB Stuttgart nicht bezwingen. Der Spitzenreiter der 2. Fußball-Bundesliga rettete im Top-Spiel am Montag bei den Niedersachsen zu zehnt ein 1:1 (1:1). Durch das Remis bauten die Stuttgarter ihren Vorsprung in der Tabelle weiter aus und liegen nun vier Zähler vor Verfolger Union Berlin. Die Braunschweiger versäumten es dagegen, Hannover 96 zu überholen und bleiben Vierter. mehr

Frankfurt/Main

Herzinfarkt – Symptome frühzeitig erkennen

Wer Symptome eines Herzinfarkts kennt, kann im Ernstfall einen lebensrettenden Zeitvorsprung haben. Zu diesem Ergebnis kommt der Deutschen Herzstiftung zufolge eine Studie, für die knapp 500 Patienten befragt wurden. Kranke "mit ausreichendem Vorwissen über die Infarktbeschwerden haben eine 50 Prozent höhere Chance, die Klinik deutlich früher zu erreichen als Betroffene ohne dieses Wissen", sagte Studienleiter Karl-Heinz Ladwig vom Münchner Helmholtz Zentrum und dem Uni-Klinikum rechts der Isar. mehr

Frankfurt/Main

DFL verweist auf Hausrecht von 1860 München

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) sieht bei dem neuen Ärger rund um 1860 München und dessen Investor Hasan Ismaik keine rechtliche Handhabe. "Angesichts der Tatsache, dass die Klubs sowohl auf ihrem Trainingsgelände als auch im eigenen Stadion Hausrecht ausüben und die DFL in diesem Fall nicht direkt berührt ist, besitzt die DFL hier keine statuarische Grundlage, weitergehend tätig zu werden", hieß es in einer Erklärung der Dachorganisation. mehr