Alle Artikel vom 14. März 2017
Premier League

Kane fehlt Tottenham wochenlang wegen Bänderverletzung

Der englische Spitzenklub Tottenham Hotspur muss möglicherweise wochenlang auf seinen Starstürmer Harry Kane verzichten. Wie die Londonder am Dienstagabend mitteilten, erlitt der 23 Jahre alte Nationalspieler am Sonntag im FA-Cup-Viertelfinalspiel gegen Drittligist FC Millwall (6:0) eine Bänderverletzung am rechten Knöchel. Der Tabellenzweite der Premier League äußerte aber seine Hoffnung, dass der Top-Torschütze der Premier League mit 19 Treffern noch in dieser Saison auf den Platz zurückkehren kann. mehr

3:20 gegen Serbien

Herbe Niederlage für deutsche Wasserballer

Deutschlands Wasserballer haben in der Weltliga eine herbe Niederlage kassiert. Die stark verjüngte Auswahl verlor am fünften Spieltag der Europa-Gruppe A beim Spitzenreiter Serbien mit 3:20 (1:5, 0:5, 1:7, 1:3). Gegen den Olympiasieger waren die Gäste am Dienstagabend in Zrinjanin chancenlos. Deutschland ist nach der dritten Niederlage (bei zwei Siegen) mit 4 Punkten derzeit Tabellen-Letzter. Für die DSV-Auswahl ist die Weltliga nach verpasster WM-Qualifikation der einzige internationale Wettbewerb der Saison 2016/2017. mehr

Eintracht Frankfurt

Vallejo nach Verletzung im Training zurück

Jesus Vallejo ist nach mehrwöchiger Verletzungspause ins Mannschaftstraining von Eintracht Frankfurt zurückgekehrt. Der Innenverteidiger hatte sich Mitte Februar beim 0:2 gegen den FC Ingolstadt einen Muskelfaserriss zugezogen. Nachdem der 20-Jährige grünes Licht von der medizinischen Abteilung erhalten hat, könnte er schon im Heimspiel gegen den Hamburger SV an diesem Samstag wieder eine Option sein. "Er wird zumindest im Kader sein", sagte Eintracht-Trainer Niko Kovac. mehr

Basketball-Bundesliga

München verpflichtet Spielmacher Joyce

Bayern München hat sich für den Schlussspurt in der Basketball-Bundesliga mit Dru Joyce verstärkt. Der 32 Jahre alte US-Guard, der in der BBL bereits mehrere Stationen hinter sich hat, unterschrieb beim dreimaligen deutschen Meister einen Vertrag bis zum Saisonende. "Natürlich ist es ein später Wechsel, aber ich werde jetzt sehr hart arbeiten und 100 Prozent geben, um das neue System schnell zu lernen und dem Team helfen zu können", sagte Joyce, der in der Vorsaison bei s.Oliver Würzburg aktiv gewesen war. Zuletzt lief er beim weißrussischen Vertreter BC Zmoki Minsk in der osteuropäischen VTB-League auf. mehr

Snowboard

Kreuzbandriss bei Olympiasieger Podladtchikov

Snowboard-Olympiasieger Iouri Podladtchikov aus der Schweiz hat im Rahmen der WM in der spanischen Sierra Nevada einen Kreuzbandriss erlitten. Das teilte der nationale Verband Swiss-Ski am Dienstag nach einer MRT-Untersuchung mit. Der 28-Jährige zog sich die Verletzung im rechten Knie bei seinem letzten Sprung im Halfpipe-Wettbewerb am Samstag zu. Trotz des Sturzes schloss Podladtchikov als WM-Zweiter ab. Am Donnerstag wird er in der Klinik Gut in St. Moritz operiert, anschließend beginnt die Reha. Damit dürfte Podladtchikov pünktlich zu den Olympischen Winterspielen 2018 im südkoreanischen Pyeongchang zurückkehren, um seinen Titel in der Halfpipe zu verteidigen. "Wenn es einer schafft, dann Iouri", sagte Cheftrainer Pepe Regazzi. mehr

Dressurreiten

Lütkemeier sagt Start beim Weltcup-Finale ab

Die Dressurreiterin Fabienne Lütkemeier verzichtet auf ihren Start beim Weltcup-Finale Ende März in Omaha. Die Mannschafts-Weltmeisterin aus Paderborn hatte sich für den Höhepunkt der Hallensaison sicher qualifiziert, will aber aus Rücksicht auf ihr Pferd D'Agostino nicht in die USA reisen. Der 17 Jahre alte Wallach sei noch nie in seinem Leben geflogen, sehr auf seine Reiterin bezogen und habe Probleme mit fremden Boxen, teilte der Reitverband FN am Dienstag mit. Auf dem Flug in den US-Bundesstaat Nebraska hätte Lütkemeier ihr Pferd nicht begleiten können, da die Zahl der Personen an Bord des Transport-Flugzeugs begrenzt sei. Bei der inoffiziellen Hallen-WM starten Isabell Werth aus Rheinberg und Jessica von Bredow-Werndl aus Tuntenhausen. mehr

Frauenfußball

Wolfsburg im Pokal-Kracher gegen Bayern ohne Bussaglia

Titelverteidiger VfL Wolfsburg muss im Kracher des DFB-Pokal-Viertelfinals am Mittwoch (19.00 Uhr) bei Meister Bayern München auf Mittelfeldspielerin Elise Bussaglia verzichten. Die französische Nationalspielerin leidet an einer Sehnenentzündung am Fuß. "Das wird keine langwierige Geschichte, aber für morgen wird es nicht reichen", sagte Trainer Ralf Kellermann am Dienstag. Auf der Gegenseite plagen Münchens Coach Thomas Wörle große Personalsorgen. Neben den Langzeitverletzten wie die Olympiasiegerinnen Simone Laudehr und Melanie Leupolz fallen auch Anna Gerhardt (Bänderriss im Sprunggelenk), Stefanie van der Gragt und Mana Iwabuchi (beide Knieverletzung) aus. "Das trifft uns hart, aber ich habe der Mannschaft gesagt, dass wir nun erst recht in der klaren Herausforderer-Rolle stehen. Wir werden im Kollektiv dagegenhalten", sagte Wörle. Kellermann bezifferte die Chancen auf den Einzug in die Vorschlussrunde mit "50:50, beide Mannschaften sind topbesetzt, es ist völlig offen". Der Bundesliga-Tabellenzweite geht selbstbewusst in das Duell: "Das ist der kürzeste Weg zu einem Titel. Und wir haben in diesem Wettbewerb viele positive Erfahrungen gesammelt." Für beide Vereine beginnen nun die Wochen der Wahrheit. Nur vier Tage später stehen sich die Teams im Meisterrennen erneut gegenüber. Das Hinspiel in München hatte Wolfsburg mit 2:1 gewonnen. Am 23. und 29. März gehen dann die deutsch-französischen Viertelfinals in der Champions League über die Bühne. mehr

Fernfahrt Tirreno-Adriatico

Quintana gewinnt - Sagan muss Hund ausweichen

Der kolumbianische Radprofi Nairo Quintana hat zum zweiten Mal nach 2015 die Fernfahrt Tirreno-Adriatico in Italien gewonnen. Der 27 Jahre alte Rundfahr- und Bergspezialist vom Team Movistar verteidigte die Gesamtführung im abschließenden Einzelzeitfahren in San Benedetto del Tronto erfolgreich. Den Tagessieg nach zehn Kilometern sicherte das australische Zeitfahr-Ass Rohan Denis (Australien/BMC). Der zweifache Etappensieger und Weltmeister Peter Sagan vom deutschen Team Bora-hansgrohe entging nur knapp einem Sturz. Der 27-jährige Slowake musste einer Passantin ausweichen, die mit ihrem Hund die Strecke auf einem Zebrastreifen kreuzte. Sagan reagierte auf dem Rad mit einem Kopfschütteln und äußerte nach dem Rennen sein Unverständnis. "Ich liebe Hunde, aber bitte achtet auf die Sicherheit der Fahrer", schrieb er via Twitter. Quintana hatte die Gesamtführung am Samstag mit seinem Sieg auf der Königsetappe zum Monte Terminillo übernommen und in der Folge nicht mehr aus der Hand gegeben. mehr

Eintracht Braunschweig

Saison-Aus für Kapitän Correia

Eintracht Braunschweig muss im Aufstiegsrennen in der 2. Bundesliga ohne Kapitän Marcel Correia auskommen. Wie der Tabellenvierte mitteilte, zog sich der 27 Jahre alte Innenverteidiger beim 2:1 (0:1)-Auswärtserfolg bei Fortuna Düsseldorf am Montagabend eine komplexe Bandverletzung im rechten Sprunggelenk zu und fällt für den Rest der Saison aus. Dies ergab eine MRT-Untersuchung am Dienstag. "Es ist tragisch, dass Cello sich erneut eine so schwere Verletzung zugezogen hat", sagte Marc Arnold, Sportlicher Leiter der Eintracht. Correia war nach seiner in einem Laufduell mit Ihlas Bebou erlittenen Verletzung in der zehnten Minute ausgewechselt worden. mehr

Turnen

Toba nach Meniskus-Operation wieder im Training

Knapp fünf Wochen nach seiner Meniskus-Operation ist Olympia-Turner Andreas Toba wieder ins Training zurückgekehrt. "So Freunde, nach der erneuten OP habe ich es endlich wieder mal in die Halle geschafft!", teilte der Hannoveraner auf seinem Facebook-Profil mit. Zugleich verkündete er seine nächsten Vorhaben. Natürlich sei sein Ziel noch immer der Start bei der deutschen Meisterschaft im Rahmen des Internationalen Deutschen Turnfestes in Berlin. "Es wird schwierig, weil ich einiges nachzuholen habe, aber wer mich kennt, weiß: Ich gebe nicht auf", fügte er hinzu. In der Rehabilitation nach seinem Kreuzbandriss bei den Olympischen Spielen hatte er einen Rückschlag erlitten. Der deutsche Meister verletzte sich Anfang Februar im Aufbau-Training bei einem Seitwärtssprung am rechten Knie und musste in Bremen am Meniskus operiert werden. mehr

Junioren-Nationalspieler

Wolfsburg holt Justvan von 1860 München

Der VfL Wolfsburg hat Junioren-Nationalspieler Julian Justvan vom TSV 1860 München II verpflichtet. Der 18 Jahre alte Außenstürmer erhält nach Angaben des Bundesligisten vom Dienstag einen Vierjahresvertrag bis zum 30. Juni 2021. "Er ist ein Perspektivspieler mit großem Potenzial, der beim VfL den nächsten Schritt in seiner Entwicklung gehen soll", sagte Wolfsburgs Sportdirektor Olaf Rebbe. Justvan soll allerdings zunächst bei der U23 der Niedersachsen zum Einsatz kommen. mehr

Emre Can

Vertragsverlängerung in Liverpool keine Geldfrage

Für den deutschen Fußball-Nationalspieler Emre Can hängt die Verlängerung seines Vertrags beim FC Liverpool nicht vom Geld ab. "Ich habe in der Zeitung gelesen, dass es mit dem Geld zu tun hat, aber das stimmt nicht", wurde Can in mehreren britischen Medien zitiert. "Wir hatten ein paar gute Gespräche und alles ist in Ordnung", sagte der Mittelfeldspieler, der beim 2:1-Sieg gegen den FC Burnley am Sonntag sein viertes Saisontor erzielt hatte. Cans Vertrag läuft noch bis 2018. Liverpool-Trainer Jürgen Klopp will den 23 Jahre alten ehemaligen Leverkusener für vier weitere Jahre halten, doch die Vertragsgespräche stocken. "Wir werden in den nächsten Wochen und Monaten sprechen und sehen was passiert", erklärte Can, der in der Vergangenheit häufiger mit Verletzungen zu kämpfen hatte. "Ich will nur verletzungsfrei spielen. (...) Aber ich bin glücklich in Liverpool und hoffe, dass ich hier in Zukunft noch viele Jahre spiele." mehr

Streit über Honorar

Uni Freiburg darf Doping-Gutachten nicht veröffentlichen

Das längst überfällige Gutachten zur Verstrickung der ehemaligen Freiburger Professoren Joseph Keul und Armin Klümper in Doping-Praktiken kann nach Angaben des Autors nicht von der Universität veröffentlicht werden. Der Mainzer Wissenschaftler Andreas Singler teilte am Dienstag mit, zwischen ihm und der Hochschule habe es keine Einigung über die Honorierung seiner Arbeit gegeben. Singler will das Gutachten nun selbst veröffentlichen. Die Universität reagierte darauf mit der Mitteilung, Singler sei zur Übergabe der Gutachten nur bereit, wenn er dafür einen Betrag in Höhe von fast 100.000 Euro erhalte. Sie weise "diese exorbitante Forderung entschieden zurück, da es hierfür keine Rechtsgrundlage gibt". mehr

Defensiv-Talent

FC Bayern gibt Nachwuchsspieler Friedl Profivertrag

Der FC Bayern München hat Nachwuchsspieler Marco Friedl mit einem Profivertrag ausgestattet. Wie der deutsche Fußball-Rekordmeister am Dienstag mitteilte, unterzeichnete der 18 Jahre alte Defensivspieler einen Kontrakt bis zum Sommer 2021. Der U19-Nationalspieler Österreichs gehört derzeit noch zum Kader der A-Junioren. In den vergangenen Wochen trainierte Friedl aber bereits regelmäßig mit den Münchner Profis. Zudem absolvierte er das Trainingslager des Meisters in Doha im Januar. "Er hat in unseren Nachwuchsteams hervorragende Leistungen gezeigt und sich zuletzt auch im Training der Profis bewiesen. Wir trauen ihm zu, sich beim FC Bayern durchzusetzen", erklärte Co-Trainer Hermann Gerland. mehr

Ex-Düsseldorfer

Petr Rada neuer Trainer von Sparta Prag

Der frühere Bundesliga-Profi Petr Rada ist neuer Coach des tschechischen Erstligisten AC Sparta Prag. Der 58-Jährige wurde am Dienstag in Prag als Nachfolger von Tomas Pozar und David Holoubek vorgestellt. Das Duo musste nach nur sechs Spieltagen wegen schlechter Ergebnisse ihre Posten wieder räumen. Rada spielte von 1988 bis 1990 und von 1993 bis 1995 für Fortuna Düsseldorf. Zudem war der Mittelfeldspieler 1990/91 für eine Saison bei Rot-Weiss Essen. Eine erste Belastungsprobe erwartet den neuen Sparta-Coach mit dem Tabellendritten beim Ligaspiel am Freitag gegen FC Fastav Zlin. mehr

Ski alpin

DSV beendet alpine Junioren-WM mit zweimal Bronze

Die deutschen Ski-Rennläufer haben auch im letzten Rennen der alpinen Junioren-Weltmeisterschaften eine dritte Medaille verpasst. Im schwedische Åre fehlten Adrian Meisen (Garmisch) als Fünftem im Riesenslalom allerdings nur 0,30 Sekunden zum Sprung aufs Podium. Lukas Dick (Ludwigsburg) belegte beim Sieg des Österreichers Adrian Pertl Rang zwölf. Nach dem Ausscheiden von Titelverteidigerin Elisabeth Willibald (Jachenau) im Slalom beendete der DSV die WM mit zwei Bronzemedaillen durch Kira Weidle (Starnberg/Super-G) und Georg Hegele (Bergen/Kombination). Im vergangenen Jahr in Sotschi hatte es neben Gold durch Willibald noch zweimal Silber gegeben. mehr

VfL Wolfsburg

Wollscheid trainiert wieder mit den Profis

In der aktuellen personellen Notlage beim Bundesligisten VfL Wolfsburg erhält Philipp Wollscheid wieder eine Chance in der Bundesliga. Der Abwehrspieler trainiert seit Dienstag wieder mit dem Profiteam des VfL. "Er wird behandelt wie jeder andere Spieler auch", sagte Wolfsburgs Trainer Andries Jonker. In Jeffrey Bruma und Ricardo Rodriguez fallen derzeit zwei Stammkräfte in der Abwehr längere Zeit verletzt aus. Wollscheid war als Leihgabe zu Beginn der Saison von Stoke City nach Wolfsburg gekommen, machte bislang aber nur drei Spiele. Zuletzt lief er am 24. September in der Bundesliga auf. Mitte Dezember war der 28-Jährige zwischenzeitlich aus disziplinarischen Gründen unter dem früheren Coach Valérien Ismaël suspendiert worden. Einen Monat später durfte er wieder mit dem Erstligakader trainieren. Im Februar war dann wieder entschieden worden, dass der frühere Nürnberger und Leverkusener Profi zur VfL-Reserve in die Regionalliga wechselt. Zumindest wieder im Lauftraining ist zudem Kapitän Diego Benaglio. Der Torhüter kommt für einen Einsatz am Samstag gegen den SV Darmstadt 98 aber noch nicht infrage. Der Schweizer litt zuletzt unter Hüftproblemen. mehr

Schalke-Torjäger

Burgstaller vor Comeback in Österreichs Nationalteam

 Torjäger Guido Burgstaller vom Bundesligisten Schalke 04 steht vor seinem Comeback im Trikot des österreichischen Fußball-Nationalteams. Bundestrainer Marcel Koller berief den 27 Jahre alten Stürmer gemeinsam mit zwölf weiteren Deutschland-Legionären ins 23-köpfige Aufgebot für das Qualifikationsspiel zur WM 2018 in Russland gegen die Republik Moldau (24. März in Wien) sowie das anschließende Testspiel gegen Finnland (28. März in Innsbruck). Burgstallers bislang letzter von insgesamt neun Einsätzen im A-Nationalteam datiert vom 29. März 2016 (1:2 gegen die Türkei). Aus der Bundesliga nominierte Koller zudem Torhüter Heinz Lindner (Eintracht Frankfurt), die Verteidiger Aleksandar Dragovic (Bayer Leverkusen), Martin Hinteregger (FC Augsburg) und Markus Suttner (FC Ingolstadt), die Mittelfeldakteure David Alaba (Bayern München), Stefan Ilsanker (RB Leipzig), Zlatko Junuzovic (Werder Bremen) und Marcel Sabitzer (RB Leipzig) sowie Angreifer Michael Gregoritsch (Hamburger SV). Aus der 2. Bundesliga steht Offensiv-Allrounder Martin Harnik (Hannover 96) im Kader. Die Mittelfeldspieler Alessandro Schöpf (Schalke 04) und Julian Baumgartlinger (Bayer Leverkusen) sind für das Spiel gegen die Moldauer jeweils gesperrt. Beide stehen dennoch im Aufgebot und sollen im Test gegen Finnland mitwirken. mehr

Freiburger Niederlechner

"Weiß noch nicht, wo ich spielen werde"

Die Zukunft von Florian Niederlechner (26) beim Bundesligisten SC Freiburg ist nach wie vor offen. Der Sport-Club habe "eine Kaufoption für mich", sagte der vom FSV Mainz 05 ausgeliehen Stürmer im Interview mit Goal.com: "Ziehen sie die, kann Mainz dagegen kein Veto einlegen. Wo ich in der nächsten Saison spielen werde, weiß ich noch nicht." Noch habe es mit Freiburg keine Gespräche gegeben. "Ich will mich auch voll auf meine Aufgaben hier konzentrieren, meine Leistung bringen. Alles andere ist eine Entscheidung des SC Freiburg", sagte Niederlechner, der in dieser Saison in 24 Bundesliga-Spielen sieben Tore erzielt hatte. mehr

Turnen

Scheder wartet noch immer auf Operations-Termin

Noch immer ist unklar, wann die Knie-Operation der Olympia-Dritten Sophie Scheder in Vail im US-Bundesstaat Colorado erfolgen kann. "Die Zeit rennt ihr davon. Es ist schade, dass sich das immer weiter verzögert", sagte Turn-Bundestrainerin Ulla Koch am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. Grund seien die noch ausstehenden Genehmigungen auf verschiedenen Ebenen der Bundeswehr. Scheder gehört der Sportfördergruppe an und hat sich eigentlich das Ziel gesetzt, beim Deutschen Turnfest Anfang Juni in Berlin wieder dabei sein zu können. Unlängst hatte die Chemnitzerin auch "finanzielle Probleme" als Grund für die Verzögerungen angegeben. Die Operation an der Patellasehne des linken Knies soll unbedingt in den USA durchgeführt werden, weil es sich um einen komplizierten Fall handele und bei dem Eingriff das Know-how der besten Experten der Welt genutzt werden soll, berichtete die Bronzemedaillengewinnerin von Rio am Stufenbarren. mehr

RB Leipzig

Poulsen kehrt ins Training zurück – Keita fehlt

Einen Monat nach seinem Muskelbündelriss im linken Oberschenkel ist Stürmer Yussuf Poulsen von Bundesligist RB Leipzig ins Training zurückgekehrt. Der dänische Nationalspieler absolvierte die Einheit am Dienstagmorgen aber noch nicht mit der Mannschaft, sondern individuell. Ein Einsatz im Auswärtsspiel am Samstag (15.30 Uhr/Live-Ticker) bei Werder Bremen ist höchst unwahrscheinlich. Nicht am Training teilnehmen konnte derweil Naby Keita nach seinem Kreislaufkollaps in der Kabine unmittelbar nach der 0:1-Heimniederlage am vergangenen Samstag gegen den VfL Wolfsburg. Der Mittelfeldspieler hatte am Sonntag das Krankenhaus verlassen. mehr

DFB-Junioren

Passlack führt U19-Aufgebot für EM-Qualifikation an

Angeführt vom Dortmunder Felix Passlack startet die deutsche U19-Nationalmannschaft in die entscheidende Phase der EM-Qualifikation. Der Fußball-Profi vom Bundesliga-Dritten ist einer von 21 Spielern, die Trainer Frank Kramer am Dienstag in seinen vorläufigen Kader berief. Zum Aufgebot, das Kramer bis kommende Woche auf 18 Profis verringern muss, zählt auch der Kölner Salih Özcan. Die DFB-Auswahl trifft von Donnerstag kommender Woche an als Gastgeber im entscheidenden Qualifikationsturnier auf die Slowakei, Serbien und Zypern. Nur der Gruppensieger qualifiziert sich für die EM-Endrunde in Georgien vom 2. bis 15. Juli. "Uns erwarten drei unangenehme und körperlich robuste Gegner", sagte Kramer. "Wir haben den Kader so zusammengestellt, dass wir einerseits gegenhalten und andererseits spielerisch überzeugen können." mehr

Skicross

Hronek muss nach Verletzung auf WM-Start verzichten

Skicrosser Tim Hronek kann bei den Weltmeisterschaften in der spanischen Sierra Nevada nicht antreten und muss die Saison verletzungsbedingt vorzeitig beenden. Der 21-Jährige hatte sich bei einem Trainingssturz im Rahmen des Weltcups im kanadischen Blue Mountain einen Bruch des linken Oberarmkopfes zugezogen. Das teilte der Deutsche Skiverband am Dienstag mit. "Der kurzfristige Ausfall von Tim Hronek schmerzt uns sehr. Tim ist nicht zuletzt durch seine zwei Podestplätze in dieser Saison eine feste Größe im Skicross-Team und fehlt in der Mannschaft. Nichtsdestotrotz halten wir an unseren Zielen fest", sagte der sportliche Leiter Heli Herdt. "Wir fliegen mit dem Ziel nach Spanien, mindestens eine Medaille mit zurück nach Deutschland zu bringen." Nach dem Ausfall von Hronek schickt der DSV in Anna Wörner, Heidi Zacher, Daniel Bohnacker, Paul Eckert und Florian Wilmsmann insgesamt fünf Skicrosser an den Start. Die Finalrunden stehen für Samstag (14 Uhr) im Rennkalender. mehr

Snowboard-WM

Parallel-Riesenslalom abgesagt

Bei der Snowboard-WM in der spanischen Sierra Nevada ist der für Dienstag geplante Parallel-Riesenslalom wegen schlechten Wetters verlegt worden. Wie ein Sprecher des Skiweltverbands erklärte, wird der Wettbewerb mit insgesamt acht deutschen Teilnehmern am Donnerstag nachgeholt. Nach der Qualifikation um 9 Uhr soll das Finale um 13 Uhr starten. Zudem wurde der Parallel-Slalom am Mittwoch wegen der ungünstigen Wetterprognose zeitlich nach hinten verlegt. Die Qualifikation soll nun um 13 Uhr beginnen, das Finale um 16 Uhr. Die Sportler von Snowboard Germany rechnen sich in beiden Wettkämpfen Medaillenchancen aus. Bislang gibt es bei den gemeinsamen Titelkämpfen von Snowboardern und Ski-Freestylern noch keine Medaille für Deutschland. mehr

Asien-Reise

FC Bayern testet gegen Arsenal, Chelsea und Mailand-Duo

Der FC Bayern München trifft während seiner Asien-Reise in diesem Sommer auf namhafte Gegner aus England und Italien. In China bestreitet der deutsche Rekordmeister im Juli Partien gegen den FC Arsenal und den 18-maligen italienischen Meister AC Mailand. In Singapur sind dann der derzeitige Premier-League-Tabellenführer FC Chelsea und Inter Mailand die Gegner. Das Team von Trainer Carlo Ancelotti reist vom 16. bis 28. Juli 2017 nach Asien. Es ist die dritte Asien-Reise der Münchner in der Saisonvorbereitung, bereits 2012 und 2015 war die Mannschaft dort zu Gast. Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hatte die geplante Reise bereits im Februar angekündigt. Die Internationalisierung des Vereins wird vom Vorstand um Rummenigge seit einigen Jahren intensiv befördert. mehr

Zwei Spieler gesperrt

Schiedsrichter-Streik in Mexiko beendet

Die Schiedsrichter des mexikanischen Profifußballs haben ihren Streik beendet, nachdem zwei Spieler wegen aggressiven Verhaltens gegen Unparteiische für jeweils ein Jahr gesperrt wurden. Am Montag (Ortszeit) hatte die Berufungskommission des nationalen Verbands Femexfut die Strafen verschärft, gab Verbandschef Decio de María bei einer Pressekonferenz bekannt. Der zehnte Spieltag der Liga war am Wochenende komplett abgesagt worden, weil die Schiedsrichter am vergangenen Freitag aus Protest in den Streik getreten waren. Sie hatten die ursprünglichen Sperren von zehn Spielen für Profi Pablo Aguilar und acht Spielen für Enrique Triverio für unzureichend empfunden. Der Paraguayer Aguilar vom Club América hatte in der vergangenen Woche bei einem Pokalspiel einen Schiedsrichter bedrängt und mit dem Kopf berührt. Der Argentinier Triverio hatte im Spiel seines Vereins Toluca am selben Tag den Unparteiischen geschubst. Der Verband der Schiedsrichter teilte mit, dass mit der Berufungsentscheidung nun ein Präzedenzfall geschaffen worden sei, "dass Ordnung und Respekt auf dem Spielfeld herrschen sollen". mehr

Tischtennis

Boll bei neuartiger Turnierserie in Hongkong dabei

Deutschlands Tischtennis-Star Timo Boll schlägt im Anschluss an die Einzel-WM in seiner Wahlheimat Düsseldorf (29. Mai bis 5. Juni) in Hongkong auf - als Teilzeit-Profi. Der EM-Rekordchampion ist in Asien parallel zu seinen Einsätzen beim deutschen Meister Borussia Düsseldorf in der neuartigen Asian Pacific Table Tennis (T2APAC) dabei. Das gaben die Organisatoren am Dienstag auf ihrer Homepage bekannt. Die Turnierserie ist mit einem Gesamtpreisgeld von 1,5 Millionen Dollar der bislang höchstdotierte Tischtennis-Wettbewerb. Zu den Innovationen bei den von Juli bis Dezember geplanten Veranstaltungen gehören neben der Premiere eines Mannschafts-Systems ein Spieler-Draft nach Vorbild nordamerikanischer Profiligen, eine Zeitbegrenzung für Spiele und eine modifizierte Zählweise. mehr

Bremervörde

Prozess gegen mutmaßliche Unfall-Gaffer unterbrochen

Der Prozess gegen drei mutmaßliche Gaffer, die nach einem schweren Unfall vor einer Eisdiele die Einsatzkräfte behindert haben sollen, ist zunächst unterbrochen worden. Die Verhandlung vor dem Amtsgericht Bremervörde wurde am Dienstag auf Antrag der Verteidigung für einige Zeit ausgesetzt, weil zugesagte Akten nicht vollständig übersandt worden waren. Angeklagt sind drei Brüder, die nach dem Unfall mit zwei Toten Polizisten bedroht und verletzt haben sollen. mehr

Ehemaliger Chelsea-Star

Essien wechselt nach Indonesien

Der ehemalige ghanaische Nationalspieler Michael Essien wechselt nach Indonesien. Der 34-Jährige spielt künftig beim Erstliga-Verein Persib Bandung, einem der reichsten Clubs des südostasiatischen Landes, wie der Verein am Dienstag bekanntgab. In früheren Jahren stand der Mittelfeld-Spieler unter anderem beim FC Chelsea, bei Real Madrid und beim AC Mailand unter Vertrag. Zuletzt war er für Panathinaikos Athen aktiv. Essien ist seit einigen Jahren der erste bekanntere Spieler, der nach Indonesien wechselt. In den frühen 1990er Jahren spielten dort unter anderem die Stars Roger Milla aus Kamerun und Mario Kempes aus Argentinien. Essien kommt auf insgesamt 58 Einsätze für Ghanas Nationalmannschaft. mehr

Mexiko

Vier Tote bei Absturz von Rettungshubschrauber

Beim Absturz eines Rettungshubschraubers in Mexiko sind vier Menschen ums Leben gekommen. Der Hubschrauber der Polizei des Bundesstaates Baja California war auf der Suche nach einer vermissten Wanderin, als er sich nahe der Stadt Mexicali in Hochspannungskabeln verfing, wie die örtliche Behörde für öffentliche Sicherheit am Montag mitteilte. Bei den Toten handelte es sich den Angaben zufolge um zwei Polizisten und zwei Rettungskräfte. Auf einem auf YouTube veröffentlichten Video waren der Absturz und eine anschließende Explosion zu sehen. mehr

Eintracht Braunschweig

Kapitän Correia droht längere Zwangspause

Eintracht Braunschweig muss im Aufstiegsrennen in der 2. Fußball-Bundesliga womöglich für einen längeren Zeitraum ohne Kapitän Marcel Correia auskommen. Der 27-Jährige zog sich beim 2:1 (0:1)-Auswärtserfolg bei Fortuna Düsseldorf am Montagabend eine Verletzung am rechten Sprunggelenk zu. "Was es genau ist, wissen wir noch nicht. Es sieht aber nicht so gut aus", sagte Eintracht-Trainer Torsten Lieberknecht. Der Innenverteidiger musste nach einem Laufduell mit Ihlas Bebou bereits in der zehnten Minute ausgewechselt werden. mehr

Rheinberg

Eine musikalische Reise in die Gefühlswelt des Barock

Der Altar von Colijn de Coter zeigt den Leidensweg Jesu, wie er vor Pilatus geführt wird, wie er sein Kreuz trägt und wie er schließlich selbst am Kreuz hängt, um den Tod zu überwinden. Abgrundtiefer Schmerz und triumphale Freude hat der "Master of Orsoy" gleichzeitig in das Holzkunstwerk der frühen Renaissance geschnitzt, das seit dem vierten Advent in der evangelischen Kirche in Orsoy "vorübergehend" an seinen Ursprungsort zurückgekehrt ist. mehr

Straelen

Orgelimprovisationen zu Passions-Stummfilm

In der Reihe "Geistliche Musik an St. Peter und Paul Straelen" findet am Samstag, 18. März, ab 21 Uhr ein besonderes Konzert statt. Der monumentale Stummfilm "Der Galiläer" (1921) wird auf Großleinwand (drei mal vier Meter) live begleitet mit Improvisationen von Domorganist Sebastian Küchler-Blessing (Essen) und Kantor Otto Maria Krämer sowohl am Kawai-Flügel als auch simultan am mobilen Orgel-Spieltisch, der das Orgelspiel für die Zuhörer unvergleichlich werden lässt. mehr

Haan

Kinder und Jugendliche lernen Street-Dance

Für die zweite Woche der Osterferien bietet das Team des städtischen Jugendhauses in Haan eine weitere Auflage des Kurses "Street-Dance" für Jungs und Mädels im Alter von sechs bis neun und zehn bis 13 Jahren an. Wer Lust auf coole Moves und neue Tanzschritte zu aktuellen Hits hat, mit Gleichgesinnten zusammen tanzen, trainieren und Choreographien einstudieren und vielleicht sogar mit dem Erlernten einen Auftritt vor großem Publikum bestehen möchte, der sollte sich möglichst bald zu diesem Angebot anmelden. mehr

Kreis Mettmann

Boni und Gesamtschule gewinnen mit Europa-Ideen

Gleich zwei Schulen aus dem Kreis Mettmann dürfen sich über den Sieg beim Wettbewerbs "Europawoche 2017" freuen und erhalten ein Preisgeld von bis zu 2000 Euro aus Landesmitteln. NRW-Europaminister Franz-Josef Lersch-Mense hat 80 Projekte von Schulen, Städten, Vereinen und Organisationen bekanntgegeben, die für ihre Projektideen anlässlich der Europawoche vom 5. bis zum 14. Mai dieses Jahres zum Thema "Sozialer und digitaler Wandel" prämiert wurden. mehr

Radevormwald

"Jokebox" startet Tour 2017 in der Kattwinkelschen Fabrik

Die Wermelskirchener Coverband "Jokebox", bekannt durch ihre Altstadtfest-Auftritte, stellt ihr neues Tourprogramm am 25. März beim "Heimspiel" in der Kattwinkelschen Fabrik vor. Quer durch die vergangenen vier Jahrzehnte der Pop- und Rockgeschichte gibt es unter anderem Songs von Elvis, Golden Earing, Phil Collins, AC/DC, Prince, Queen und Nirvana bis hin zu aktuellen Hits von Max Giesinger, Ed Sheeran, Stefanie Heinzmann, Jan Delay, Coldplay und vielen anderen. mehr

Dinslaken

Glockenspiel: Das sind die neuen Melodien

Das Glockenspiel des Willibrordi-Doms wechselt regelmäßig. Und das ist die Liedfolge von Mittwoch, 15. März, bis Donnerstag, 13. April: werktags, 9.59 Uhr: "Jesu, meine Freude" (Liedpate: Kenneth Jenkins, Wesel); werktags 11.59 Uhr, sonn- und feiertags 10.59 Uhr: "Ein Lämmlein geht und trägt die Schuld"; 13.59 Uhr: "O Haupt voll Blut und Wunden"; 15.59 Uhr: "How many roads must a man walk down" (Freimaurerloge Zum Goldenen Schwerdt; 17.59 Uhr: "Der Tag, mein Gott, ist nun vergangen" (anonym). mehr

Rhein-Kreis Neuss

16,6 Millionen Euro für die Existenzgründer-Förderung

Die Existenzgründungsberater der Industrie- und Handelskammer (IHK) haben im vergangenen Jahr Unternehmen und Gründer dabei begleitet und beraten, öffentliche Fördermittel im Umfang von 16,6 Millionen Euro für Investitionen zu bekommen. "Dabei waren alle Branchen vertreten: Maschinenbau, Metallverarbeitung und Handel ebenso wie Gastronomie, Dienstleistung und Touristik", berichtet Existenzgründungsberater Bert Mangels in einer Mitteilung der IHK Mittlerer Niederrhein. mehr

Wesel

Glockenspiel: Das sind die neuen Melodien

Das Glockenspiel des Willibrordi-Doms wechselt regelmäßig. Und das ist die Liedfolge von Mittwoch, 15. März, bis Donnerstag, 13. April: werktags, 9.59 Uhr: "Jesu, meine Freude" (Liedpate: Kenneth Jenkins, Wesel); werktags 11.59 Uhr, sonn- und feiertags 10.59 Uhr: "Ein Lämmlein geht und trägt die Schuld"; 13.59 Uhr: "O Haupt voll Blut und Wunden"; 15.59 Uhr: "How many roads must a man walk down" (Freimaurerloge Zum Goldenen Schwerdt, Wesel); 17. mehr

Radevormwald

Obstbaumschnitt - Teilnehmer für Kursus gesucht

Der RBN (Bergischer Naturschutzverein Radevormwald) möchte am kommenden Samstag, 18. März, in Herbeck auf der städtischen Obstwiese (Zugang von der Linkskurve Herbecker Straße) einen Schnitt- und Pflegekursus für Obstbäume organisieren. Referent Marcus Nitzsche aus Köln, der die Obstbäume, die die Stadt vor etwa zehn Jahren auf der städtischen Fläche gepflanzt hat, seit dieser Zeit pflegt, wurde für diesen Termin gewonnen. mehr

Kreis Heinsberg

TEILchen für den guten Zweck

Da hatten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Klosterladens in Gangelt eine richtig gute Idee. Mit dem Verkauf jedes "ViaNobisTEILchens" fließen zehn Cent an den Förderverein Katharina Kasper ViaNobis . Das Motto lautet hierbei: "Kaufen-Teilen-Freude machen!" Gerd Schütz, Ortsvorsteher in Gangelt, und Diakon Thomas Hoff, Geschäftsführer des Fördervereins, ließen es sich nicht nehmen, das erste frisch aus der Backstube kommende TEILchen zu teilen und zugleich einigen Kunden das Wortspiel der Namensgebung zu erläutern: "Das süße Rosinengebäck verfügt über eine 'Sollbruchstelle', damit das TEILchen seinem Namen alle Ehre machen kann. mehr

Mönchengladbach

FDP will Themenspielplatz auf dem Adenauerplatz

Der Adenauerplatz ist von der Hindenburgstraße aus gut zu erreichen, in Nachbarschaft der Stadtbibliothek gelegen, mit altem Baumbestand. Ein Quartiersplatz, über dessen Umgestaltung seit längerem nachgedacht wird. Jetzt kommt von der FDP ein neuer Vorschlag: Ein Spielplatz soll auf einem Teil des Platzes entstehen, damit Familien beim Einkaufen dort Pause machen, die umliegenden Kitas ihn zum Spielen nutzen können und auch, um eine Brücke zwischen Hindenburgstraße und Stadtbibliothek zu schlagen. mehr

Düsseldorf

Städtische Tochter SWD baut 1000 neue Wohnungen

Der Vorstand der Städtischen Wohnungsbau-GmbH Düsseldorf (SWD) stellte gestern im Wohnungsausschuss die aktuellen und kurzfristig anstehenden Neubauprojekte vor. "Seit vielen Jahren setzen wir uns für eine aktivere Rolle der städtischen Wohnungsgesellschaft am Wohnungsmarkt ein. Nun sind die Weichen gestellt und die ersten Projekte befinden sich bereits in der Realisierung", sagte Uwe Warnecke, grüner Ratsherr und Vorsitzender des Wohnungsausschusses. "Angesichts des stark angespannten Wohnungsmarktes, besonders in den unteren Preissegmenten, ist es ein großer Gewinn für die Düsseldorfer, dass nun auch ein kommunaler Akteur für ein erweitertes Angebot sorgen wird", so Warnecke weiter. mehr

Düsseldorf

Trauer um den Architekten der Thyssenkrupp-Fusion

So mancher erinnert sich noch daran, als sei es gestern passiert. Dabei ist es schon 20 Jahre her. Fast auf den Tag genau sogar. Damals, Mitte März 1997, rieb sich die Wirtschaftswelt ziemlich verwundert die Augen. Wie bitte, Krupp will Thyssen übernehmen? Den wesentlich größeren Konkurrenten aus Düsseldorf? Und das auch noch gegen dessen Willen? Zu Ostern 1997 war Deutschland eben noch nicht bereit für eine feindliche Übernahme dieser Art. mehr

Berlin

Bericht: Türkische Justiz benachteiligt Verteidigung

Die Bundesregierung hat in einer Untersuchung neuer türkischer Prozessvorschriften zahlreiche Regelungen zusammengestellt, die eine effektive Verteidigung beeinträchtigen können. Das geht aus einer Antwort auf eine Linken-Anfrage hervor. So könnten Verteidiger ausgeschlossen, die Kommunikation der Angeklagten mit ihren Anwälten untersagt und über Anträge auf Überprüfung der Untersuchungshaft ohne Anhörung des Beschuldigten entschieden werden. mehr

Nurkan Erpulat

Einst in der Türkei Kopftuchverbot

Die Debatte um das Tragen von Kopftüchern an Schulen ist keine deutsche Erfindung. Diese Diskussion wurde noch in den 1990er Jahren auch in der Türkei erregt geführt - bis schließlich 2011 das bis dahin geltende Kopftuchverbot fiel. Die Entschleierung des weiblichen Körpers war lange Zeit Symbol der westlichen Orientierung sowie ein Zeichen jenes Laizismus, der von Mustafa Kemal (1881-1938) - dem Begründer der türkischen Republik - eingeführt wurde. mehr