Alle Artikel vom 23. September 2016
EM-Qualifikation

Volleyballer besiegen Montenegro klar mit 3:0

Die deutschen Volleyballer sind mit einem klaren Sieg in den zweiten Teil der Qualifikation zur Europameisterschaft gestartet und sind nur noch einen Erfolg von der Teilnahme 2017 in Polen entfernt. Das Team des scheidenden Bundestrainers Vital Heynen besiegte Montenegro am Freitagabend in Las Palmas mit 3:0 (25:13, 25:11, 25:15). Beim ersten Viererturnier in Montenegro hatte sich die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) mit drei klaren Siegen in die Favoritenrolle gespielt. Am Samstag (18.30 Uhr) findet das zweite Spiel gegen die Schweiz statt, auf Spanien trifft das DVV-Team am Sonntag (19.30). mehr

Russland

Tiger, Wolf oder Katze Maskottchen der WM 2018

Das Maskottchen der Fußball-WM 2018 in Russland wird entweder ein Tiger, ein Wolf oder eine Katze. Eine Moskauer Jury aus Sportlern und Künstlern wählte die drei Motive von russischen Design-Studentinnen in die Endauswahl. Die Entscheidung über das offizielle WM-Symbol soll bis Ende Oktober durch eine Umfrage im Internet fallen, wie die Fifa mitteilte. Der Fußball-Weltverband wollte die drei Vorschläge am Freitagabend bei einer Gala in Moskau präsentieren. Insgesamt standen zehn Entwürfe zur Auswahl, darunter traditionelle russische Symbole wie ein Bär und ein Raumfahrer. Die Fußball-WM findet vom 14. Juni bis 15. Juli 2018 in elf russischen Städten statt. Davor steigt 2017 in vier Städten der Confederations Cup. 2014 hatte das Gürteltier "Fuleco" die Weltmeisterschaft in Brasilien begleitet. Bei der WM 2006 in Deutschland war der Löwe "Goleo" das offizielle Maskottchen. Bei dem WM-Gastgeber von 2018 wird an diesem Samstag eine wichtige Weichenstellung erwartet, wenn der russische Fußballverband RFS einen neuen Vorsitzenden wählt. Als Favorit gilt Amtsinhaber und Sportminister Witali Mutko. Dem früheren Nationaltrainer Waleri Gassajew werden Außenseiterchancen eingeräumt. Kritiker werfen dem kremlnahen Mutko mangelnde Reformbereitschaft vor. mehr

Premier League

Hull City sucht noch immer nach einem Trainer

Beim englischen Premier-League-Aufsteiger Hull City, dem kommenden Gegner von Jürgen Klopps FC Liverpool, gibt es nach wie vor keinen neuen Cheftrainer. Interimscoach Mike Phelan würde das Amt gern dauerhaft übernehmen, konnte sich aber offenbar mit den Clubeignern bisher nicht über die finanziellen Bedingungen einigen. Phelan sagte am Freitag, er warte seit einer Woche auf eine Antwort der Besitzer. "Ich hatte ein Gespräch mit den Eignern, das sehr gut war", sagte Phelan, der mit Hull auf Platz zwölf der englischen Fußball-Meisterschaft steht. "Aber seitdem hab ich nichts mehr gehört. Also muss ich abwarten." Aufstiegstrainer Steve Bruce war kurz vor dem Saisonstart überraschend zurückgetreten. Bruce nannte als Grund Unstimmigkeiten mit den Eignern über die Zukunft und den geplanten Verkauf des Klubs. Nach BBC-Informationen soll in dieser Woche eine Übernahme durch chinesische Investoren gescheitert sein. mehr

Nationalmannschaft

Irlands Fußballverband verlängert mit O'Neill und Keane

Der irische Fußballverband hat die Verträge von Nationaltrainer Martin O'Neill und dessen Assistenten Roy Keane wie erwartet verlängert. Das Duo soll die Boys in Green nach der erfolgreichen EM in diesem Sommer auch zur WM 2018 in Russland führen. Der 64-Jährige betreut die irische Auswahl seit 2013. Zuvor war er unter anderem Klubtrainer bei Leicester City, Celtic Glasgow und Aston Villa. In der EM-Qualifikation gewannen die Iren unter O'Neill mit 1:0 in Dublin gegen Deutschland. Im Hinspiel in Gelsenkirchen erreichten sie ein 1:1 gegen den Weltmeister. Bei der EM qualifizierte sich das Team unter anderem durch einen 1:0-Sieg gegen Italien erstmals für die K.o.-Runde. Im Achtelfinale kam das Aus gegen Gastgeber Frankreich (1:2). In die WM-Qualifikation starteten die Iren mit einem 2:2 in Serbien. Weitere Gegner sind Wales, Österreich, Georgien und Moldawien. mehr

Bundesliga

Hertha reist ohne Stürmer Kalou nach Frankfurt

Ohne Stürmer Salomon Kalou reist Hertha BSC zum Bundesliga-Duell am Samstag (15.30 Uhr/Live-Ticker) bei Eintracht Frankfurt. Wegen akuter Rückenprobleme kann Trainer Pal Dardai den Ivorer nicht für die Partie aufbieten. Kalou fehlte beim Abschlusstraining am Freitag in Berlin. Der erfolgreichste Hertha-Torschütze der Vorsaison erhielt ab sofort acht Tage Urlaub, um zur Beerdigung seines Vaters in die Elfenbeinküste zu reisen. Auch Anthony Brooks ist in Frankfurt neben dem langzeitverletzten Neuzugang Ondrej Duda und dem am Knie operierten Vladimir Darida nicht dabei. Der Innenverteidiger plagt sich mit muskulären Problemen und kann nur individuell trainieren. mehr

Turnen

Hambüchen fehlt beim Bundesliga-Auftakt

Reck-Olympiasieger Fabian Hambüchen wird an den ersten Wettkampftagen der Turner-Bundesliga im Oktober nicht an die Geräte gehen. "Fabian hat derzeit viele Termine. Da ist es gar nicht möglich, dass er zum Auftakt am 1. Oktober dabei ist", sagte sein Manager Klaus Kärcher am Freitag der dpa. Hambüchen hatte mit der Goldmedaille in Rio seine großartige Karriere gekrönt und seine internationale Laufbahn beendet. Einen Start in der Turner-Bundesliga für das Team der KTV Obere Lahn hatte er sich jedoch offen gehalten. Die Riege tritt zum Bundesliga-Auftakt beim Favoriten MTV Stuttgart an. Kärcher sicherte zu, dass Hambüchen auf jeden Fall beim Meisterschafts-Finale am 3. Dezember in Ludwigshafen dabei sein werde. Unabhängig davon, ob sein Team das Finale erreicht, werde er dort hinkommen und sich seinen Fans präsentieren, sagte Kärcher. Derzeit weilt der Turnstar zu Dreharbeiten für die Vox-Show "Ewige Helden", deren zweite Staffel im Frühjahr 2017 ausgestrahlt wird, in Spanien. mehr

Golf-Turnier in Bad Griesbach

Kaymer spielt bei widrigen Bedingungen 67er-Runde

Martin Kaymer trotzt den widrigen Bedingungen beim Heimspiel der deutschen Golfer in Bad Griesbach. Dem zweimaligen Majorsieger aus Mettmann gelang zum Auftakt eine gute 67er Runde auf dem Par-71-Kurs in Bayern. Der 31-Jährige hatte seine Runde am Donnerstag wegen Dunkelheit und am Freitagmorgen wegen Nebels unterbrechen müssen. Marcel Siem aus Ratingen spielte zum Auftakt der mit zwei Millionen Euro dotierten Veranstaltung auf dem Beckenbauer-Kurs eine 69. Die Führung übernahm der Franzose Alexander Levy mit 62 Schlägen. Erst am Nachmittag konnten die Profis die zweite Runde in Angriff nehmen. mehr

Finanzielles Risiko

Deutsche Wasserballer nehmen nicht an Weltliga teil

Die Talfahrt der deutschen Wasserballer geht weiter. Wie der Deutsche Schwimm-Verband (DSV) am Freitag in einem Rundschreiben bekanntgab, wird die Nationalmannschaft nicht an der Weltliga 2016/2017 teilnehmen. Hintergrund ist die ungeklärte Situation der Fachsparte Wasserball, aber auch des Gesamtverbandes, der mit massiven Streichungen bei den Fördermitteln durch den Bund rechnen muss. "Der Verband wollte das finanzielle Risiko einer Meldung nicht mittragen", sagte der Fachspartenvorsitze Hans-Jörg Barth aus Esslingen. Nach den gescheiterten Gesprächen mit dem Präsidium kündigte der erst Ende 2014 ins Amt gekommene Barth an, dass er auf dem anstehenden DSV-Verbandstag Anfang November in Leipzig für die neue Amtsperiode nicht mehr kandieren wird. mehr

Neue Einnahmequelle

Acht Fußball-Bundesligisten prüfen Einstieg in den E-Sport

Die Fußball-Bundesligisten gehen auf der Suche nach neuen Einnahmequellen neue Wege - und verstärkt ins Internet. Wie das Magazin Wirtschaftswoche berichtet, prüfen acht Klubs, darunter Rekordmeister Bayern München, den Einstieg ins Geschäft des E-Sports mit professionellen Computer- und Konsolenspielern. Die Bayern, Borussia Mönchengladbach, der Hamburger SV, Werder Bremen, der FC Ingolstadt, Bayer Leverkusen, der 1. FC Köln und Hertha BSC würden damit einem Trend folgen. Wie einige europäische Spitzenteams halten auch Schalke 04 und der VfL Wolfsburg bereits eigene E-Sport-Teams. Durch die hohe Popularität des E-Sports (bei den großen Turnieren nehmen inzwischen Millionen Spieler teil), können die Klubs auf Sponsorengelder hoffen. "Wir analysieren derzeit den Bereich E-Sport sehr genau", sagte Bayerns Digitalchef Stefan Mennerich, der das Projekt verantwortet. mehr

Wintersport

Shorttrackerin Seidel wieder im Training

Fast drei Monate nach ihrem schweren Trainingssturz ist Deutschlands beste Shorttrackerin Anna Seidel wieder in die Vorbereitung auf die kommenden Wintersport-Saison eingestiegen. In dieser Woche werden an der Uniklinik Dresden noch verschiedene Tests zum tatsächlichen Leistungsstand gemacht, danach wird das weitere Training darauf abgestimmt. Seidel war im Juni so schwer gestürzt, dass die 18-jährige Dresdnerin nach einem Brustwirbelbruch sowie Rissen der Bänder im Wirbelbereich operiert werden musste. Seidel waren vier Schrauben und Stäbe zur Stabilisierung des Brustwirbels eingesetzt worden. Ihr Ziel nach der "schrecklichen Zwangspause" ist der Start beim ersten Weltcup Ende Oktober in Calgary. "Mittelfristig sind aber die Olympischen Spiele in Pyeongchang mein Ziel", sagte die Olympia-Teilnehmerin von Sotschi. Die Winterspiele in Südkorea finden im Februar 2018 statt. mehr

Olympia 2024

Anaheim und Long Beach ergänzen Bewerbung von Los Angeles

Die Organisatoren der Bewerbung von Los Angeles um die Olympischen Spiele 2024 haben am Samstag die kalifornischen Städte Anaheim und Long Beach als mögliche Veranstaltungsorte für die Sommerspiele hinzugefügt. Long Beach soll im Falle des Zuschlags Schauplatz von Handball, BMX-Radfahren, Wasserball, Freiwasserschwimmen, Triathlon und Segeln werden. Anaheims Honda-Center, üblicherweise Heimat des Eishockey-Klubs Anaheim Ducks, würde Volleyball beherbergen. Nach dem Rückzug Roms sind die einzigen verbliebenen Gegner für Los Angeles die europäischen Städte Paris und Budapest. Die Entscheidung über den Ausrichter fällt im September 2017 in Lima. mehr

Skilanglauf

Katz fällt nach Schulter-Operation mehrere Wochen aus

Skilangläufer Andreas Katz hat in der Vorbereitung auf die nordische Ski-WM in Lahti einen Rückschlag erlitten. Der 28-Jährige fällt nach einer Schulter-Operation für mehrere Wochen aus, wie der Deutsche Skiverband (DSV) am Freitag mitteilte. Katz hatte sich bereits Ende Juli bei einem Sturz mit dem Mountainbike zwei Sehnenrisse an der linken Schulter zugezogen, die nun operativ versorgt wurden. Wann Katz wieder ins Training einsteigen kann, ist offen. "Wir gehen aber von mindestens zwölf Wochen Reha aus", sagte Mannschaftsarzt Andreas Kindt. Katz hatte in der vergangenen Saison bei der Tour de Ski als Nichtkader-Athlet mit starken Leistungen auf sich aufmerksam gemacht. Die Ski-WM in Finnland findet vom 22. Februar bis 5. März 2017 statt. mehr

Heimspiel gegen Leipzig

Köln bang um Höger und Lehmann

Vor der Bundesligapremiere des 1. FC Köln gegen RB Leipzig macht sich FC-Trainer Peter Stöger Sorgen, ob er Marco Höger und Matthias Lehmann einsetzen kann. Der ehemalige Gelsenkirchener Höger und Spielführer Lehmann zogen sich beim 3:1-Erfolg am Mittwoch bei Schalke 04 leichte Verletzungen zu, berichtete Fußball-Lehrer Stöger am Freitag. Die Tendenz ist allerdings positiv. Stöger ließ vor der Begegnung mit dem Team seines österreichischen Landsmanns Ralph Hasenhüttl am Sonntag (17.30 Uhr/Live-Ticker) Respekt erkennen: "Leipzig ist eine richtig gute Mannschaft. Laufstark, schnell, aggressiv gegen den Ball - ein toller Aufsteiger." Beide Klubs sind nach vier Spieltagen ungeschlagen. Der FC hat bei zehn Zählern zwei Punkte Vorsprung auf die Sachsen. "Wir müssen schauen, dass wir unseren Lauf und die Begeisterung so lange durchziehen, wie es geht", bemerkte Stöger zur Euphorie der Kölner Fans. In Ligaspielen gegen Hasenhüttl ist der Kölner allerdings noch sieglos: Gegen Hasenhüttls früheren Arbeitgeber FC Ingolstadt gab es für Stöger dreimal ein 1:1 und am 23. November 2013 zuhause ein 0:1. mehr

Robben auf der Bank

FC Bayern mit Hummels gegen HSV

Trainer Carlo Ancelotti wird im Gastspiel des FC Bayern in der Bundesliga beim Hamburger SV wieder einige Umstellungen vornehmen. Mats Hummels werde am Samstag in der Abwehr Jérôme Boateng ersetzen. Auch die zuletzt beim 3:0 gegen Hertha BSC ganz oder teilweise geschonten Joshua Kimmich, Renato Sanches und Kingsley Coman hätten gute Einsatzchancen, berichtete Ancelotti am Freitag. Arjen Robben sei wie beim Comeback gegen Berlin erneut als Einwechselspieler vorgesehen. Den angeschlagenen HSV erwartet er mit einer Kontertaktik. Zur schwierigen Situation von HSV-Coach Bruno Labbadia bemerkte Ancelotti: "Ein Trainer ist immer unter Druck." mehr

Bundesliga

Eintracht mit Rebic gegen Hertha

Eintracht Frankfurt kann im Bundesliga-Heimspiel gegen Hertha BSC auf Offensivmann Ante Rebic bauen. Der Kroate hat seine am vergangenen Dienstag beim 2:0-Sieg in Ingolstadt erlittene Beckenprellung auskuriert und steht den Hessen an diesem Samstag (15.30 Uhr) zur Verfügung. "Er hat das Abschlusstraining absolviert und den Test bestanden. Ante hat keine Schmerzen und wird im Kader stehen", berichtete Eintracht-Trainer Niko Kovac am Freitag. Weiter auf sein Bundesligadebüt warten muss Neuzugang Shani Tarashaj. Der Schweizer verfüge nach seiner Krankheit noch nicht über die nötige Fitness, erklärte Kovac. mehr

Bundesliga

Hoffenheim verlängert mit Abwehrspieler Bicakcic

Bundesligist 1899 Hoffenheim hat den Vertrag mit seinem Innenverteidiger Ermin Bicakcic vorzeitig bis zum 30. Juni 2020 verlängert. Das teilten die Kraichgauer am Freitag zwei Tage vor der Partie gegen Schalke 04 (15.30 Uhr/Sky) mit. "Ich bin froh, und es war mir wichtig, dass er verlängert", sagte Trainer Julian Nagelsmann über die Einigung mit dem 26 Jahre alten bosnischen Nationalspieler. Bicakcic, der seit 2014 für die TSG aufläuft, ist in der Defensive eine Stütze und dürfte daher auch am fünften Spieltag gegen Schalke in der Startelf stehen. Gegen die noch punktlosen Königsblauen sollte auch Offensivspieler Andrej Kramaric trotz leichter gesundheitlicher Probleme "wohl einsatzfähig sein", meinte Nagelsmann. Verzichten muss der Trainer allerdings weiter auf den Schweizer Pirmin Schwegler (Innenbandriss im Knie). Dass die Schalker unter ihrer neuen sportlichen Leitung noch keinen Punkt verbuchten, täuscht laut Nagelsmann über die wahre Stärke der Mannschaft hinweg. "Das Team hat herausragende Einzelspieler. Sie hatten zuletzt auch viel Pech. Es kommt ein Top-Team", sagte er. mehr

Daten-Dienstleister

NBA schließt Vertrag mit Sportradar

Die nordamerikanische Basketball-Profiliga hat eine langjährige Kooperation mit dem Daten-Dienstleister Sportradar abgeschlossen. Ab der Saison 2016/17 wird der US-Ableger des Schweizer Unternehmens mit Sitz in Minneapolis Spieldaten an Wettanbieter in über 80 Ländern in der Welt liefern. Ab 2017/18 wird Sportradar zusammen mit dem Sportdaten-Spezialisten Second Spectrum offizieller Anbieter von Echtzeit-Statistiken und Daten-Analysen aus der NBA. Beide Seiten bestätigten die Zusammenarbeit am Donnerstag, Details zum Volumen wurden nicht bekannt gegeben. Das Volumen des bis 2023 laufenden Vertrages soll sich auf 250 Millionen Dollar (222 Millionen Euro) belaufen. Sportradar wird künftig auch nach illegalen Wettaktivitäten in Zusammenhang mit Spielen in der NBA Ausschau halten. Die Kooperation kommt nicht überraschend. Unter anderem Mark Cuban, Boss von Dirk Nowitzki bei den Dallas Mavericks, und Basketball-Ikone Michael Jordan hatten in Sportradar investiert und sind Mitglieder eines Beratergremiums. Die NBA ist nach der NHL (Eishockey) und NFL (Football) die dritten große US-Liga, mit der Sportradar kooperiert. mehr

Galopp

Stute Nightflower Favoritin im Preis von Europa

Die Stute Nightflower ist am Sonntag beim 54. Preis von Europa auf der Galopprennbahn in Köln favorisiert. Die Vorjahresgewinnerin geht unter Jockey Andrasch Starke mit den besten Siegchancen an den Start. In dem mit 155.000 Euro dotierten Rennen hat sie sieben Gegner. Nightflower, die Galopperin des Jahres, trifft erneut auf den Hengst Iquitos (Ian Ferguson), der vor drei Wochen in Iffezheim im Großen Preis von Baden vor ihr in das Ziel gekommen war. mehr

Frühere Weltfußballerin

Keßler Botschafterin der Sepp-Herberger-Stiftung

Die ehemalige Weltfußballerin Nadine Keßler ist neue Botschafterin der Sepp-Herberger-Stiftung. Die 28-Jährige, die 29 Spiele für die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) bestritt und ihre Karriere wegen anhaltender Kniebeschwerden im April beenden musste, ergänzt die Reihe der offiziellen Stiftungsrepräsentanten um Horst Eckel, Uwe Seeler, Oliver Kahn, Tina Theune, Jens Nowotny und Wolfgang Dremmler. "Mit ihr verstärkt eine sympathische junge Frau und ehemalige großartige Fußballerin, die trotz zahlreicher Verletzungen nie aufgegeben und beeindruckende sportliche Erfolge errungen hat, das Team unserer Repräsentanten", sagte der Stiftungsvorsitzende Eugen Gehlenborg. mehr

Bundesliga

Schalke verlängert Vertrag mit Marketing-Vorstand Jobst

Der FC Schalke 04 hat den Vertrag mit Marketing-Vorstand Alexander Jobst um fünf Jahre bis 2022 verlängert. Wie der Bundesligist am Freitag mitteilte, hat dies der Aufsichtsrat einstimmig beschlossen. Der bisherige Kontrakt mit dem 42-jährigen Jobst, der seit 2011 auf Schalke tätig ist, wäre 2017 ausgelaufen. "Das ist eine sehr gute Nachricht für den Verein, sagte der Aufsichtsratsvorsitzende Clemens Tönnies. "Alexander Jobst ist für uns in seiner Vorstandsverantwortung die Idealbesetzung." Seit Beginn seines Vorstandsmandats habe Jobst die Marketingeinnahmen der Königsblauen um mehr als 50 Prozent gesteigert, hieß es in der Mitteilung. Unter seiner Ägide sei der Markenwert von Schalke von 95 Millionen Euro 2011 auf 270 Millionen Euro 2015 beinahe verdreifacht worden. mehr

Badminton

Zwiebler erreicht Halbfinale bei den Japan Open

Der deutsche Badminton-Rekordmeister Marc Zwiebler hat in Tokio das Halbfinale der Japan Open erreicht. Der 32-Jährige besiegte am Freitag im Viertelfinale der mit 300 000 Dollar dotierten Veranstaltung den an Position acht gesetzten Inder Srikanth Kidambi mit 18:21, 21:14, 21:19. Für den in der Weltrangliste an Position 15 geführten Deutschen ist es der größte Erfolg in diesem Jahr. Bei den Olympischen Spielen in Rio hatte er noch enttäuscht. Bei dem Superseries-Turnier in Tokio trifft Zwiebler in der Vorschlussrunde am Samstag auf den Weltranglistenersten und Olympia-Zweiten Lee Chong Wei aus Malaysia. mehr

Primera Division

Valencia holt nach Trainer-Rauswurf erste Punkte

Der spanische Erstligist FC Valencia hat zwei Tage nach der Entlassung von Trainer Pako Ayestarán seine ersten Punkte geholt. Der frühere Europapokalsieger besiegte am späten Donnerstagabend den einstigen Uefa-Cup-Finalisten Deportivo Alavés mit 2:1 (1:1) und verließ damit den letzten Tabellenplatz. Dani Parejo (88.) traf kurz vor Schluss zum Sieg, nachdem Gaizka Toquero (45.) für Aufsteiger Alavés die Führung des Gastgebers durch ein Eigentor von Victor Laguardia (29.) ausgeglichen hatte. Ayestarán, der die Mannschaft erst im März vom erfolglosen Engländer Gary Neville übernommen hatte, war nach vier Niederlagen in den ersten vier Spielen entlassen worden. Gegen Alavés betreute Teamanager Salvador González die Mannschaft. mehr

2. Bundesliga

Olaf Janßen künftig als Scout für VfB Stuttgart tätig

Der frühere Interimstrainer Olaf Janßen bleibt beim VfB Stuttgart und arbeitet zumindest vorläufig als Scout für den Zweitligisten. Er habe dem 49-Jährigen mitgeteilt, "dass wir ihn gerne weiter in unseren Reihen sehen würden. Deshalb sind wir sehr froh, dass er dem VfB erhalten bleibt. Er wird eine Aufgabe im Scoutingbereich übernehmen", sagte Sportvorstand Jan Schindelmeiser auf der Internetseite des Vereins. Seine berufliche Zukunft sehe Janßen allerdings als Trainer, erklärte Schindelmeiser und stellte für den Fall einer Anfrage die Freigabe in Aussicht. Janßen war im Sommer als Co-Trainer von Chefcoach Jos Luhukay nach Stuttgart gekommen. Nach dessen Rücktritt hatte er die Mannschaft als Interimstrainer betreut und dabei zwei Siege in Kaiserslautern (1:0) und gegen Eintracht Braunschweig (2:0) gefeiert. Am Dienstag gab der VfB die Verpflichtung von Hannes Wolf als neuen Cheftrainer bekannt. Wolf hatte zuvor die U19 von Borussia Dortmund trainiert. mehr

Golf: FedExCup-Finale

Dustin Johnson führt Millionen-Jagd in Atlanta an

FedExCup-Spitzenreiter Dustin Johnson hat gleich zum Auftakt des lukrativen Playoff-Finales die Führung übernommnen. Der 32 Jahre alte Golfprofi aus den USA spielte am Donnerstag (Ortszeit) bei der Tour Championship in Atlanta eine starke 66er Runde und lag damit gemeinsam mit dem Japaner Hideki Matsuyama und Kevin Chappell aus den USA an der Spitze. Auf dem Par-70-Kurs im East Lake Golf Club spielen die besten 30 Profis der FedExCup-Rangliste um den Jackpot von zehn Millionen Dollar. Es ist der größten Bonus, der an einen einzelnen Sportler ausgezahlt wird. Die besten Chancen haben die ersten Fünf des FedExCup-Rankings. Sollte einer von ihnen in Atlanta gewinnen, hat er die Extra-Millionen in jedem Fall sicher. Der Amerikaner Patrick Reed, Zweiter der Rangliste, startete mit einer 73er Runde und Rang 18 schwach ins Turnier. Der Gesamt-Dritte Adam Scott aus Australien beendete den ersten Tag mit 69 Schlägen auf dem elften Platz. Sein Landsmann Jason Day spielte eine gute 67er Runde und lag damit auf Position vier. Der Ranking-Fünfte, Paul Casey aus England, kehrte mit 68 Schlägen als Siebter ins Clubhaus zurück. Deutsche Spieler sind beim Finale der US-PGA-Tour nicht am Start. mehr

Hamminkeln

Loikumer Blasorchester lädt zur Schnupperstunden ein

In der Jugendabteilung des Loikumer Blasorchesters lernen derzeit rund 35 Kinder und Jugendliche ein Instrument zu spielen und studieren gemeinsam Musikstücke ein. Für alle Schüler aus der Umgebung, die Interesse haben, dem Jugendorchester beizutreten, gibt es dazu nun wieder die Möglichkeit: Wer bereits erste Erfahrungen mit einem Blasinstrument oder mit dem Schlagwerk gemacht hat, kann in das Loikumer Orchester einsteigen. mehr

Langenfeld

Reizende Buben verpassen Aufstieg in die Oberliga

Die erste Mannschaft der "Reizenden Buben" aus Langenfeld hat zwar ihr Saisonziel erreicht, aber den Aufstieg verpasst. In der Landesliga landete das Skatteam nach einem 3:3 in der letzten Begegnung auf dem zweiten Tabellenplatz. "Da nur eine von 16 Mannschaften in die Oberliga aufsteigen konnte, mussten wir uns mit der Verbesserung gegenüber der vorherigen Saison - damals Platz 4 - begnügen", sagte Jürgen Berns von den Reizenden Buben. mehr

Mönchengladbach

Margarethengarten: Ein Abschied mit Tanzparade

Ursprünglich sollte es "nur" die Verabschiedung des Margarethengartens sein, der nach vier Jahren einem Neubauprojekt weicht. Dann wurde es immer mehr, immer größer. Und nun beschreibt Sebastian Mertens vom Vorstand des Vereins Waldhaus 12 das, was unter dem Stichwort "Critical Rave" am Samstag passieren wird, so: "Irgendetwas zwischen Love Parade, Demonstration, Karneval der Kulturen und Verabschiedung des Margarethengarten-Projekts. mehr

Lokalsport

Grefrath Phoenix bestreitet zweiten Test in Ratingen

Phoenix-Trainer Karel Lang zog am vergangenen Freitag nach dem 4:3-Penaltysieg seiner Mannschaft im ersten Vorbereitungsspiel bei den Dinslakener Kobras bereits eine überwiegend positive Bilanz. Nun wartet heute Abend um 20 Uhr mit den Ratinger Ice Aliens der erneute Titelfavorit und Meister der im Vorjahr noch "1. Liga West" genannten Regionalliga auf die Grefrather EG. Ein echter Prüfstein, der dem Aufsteiger von der Niers sicherlich alles abverlangen wird. mehr

Lokalsport

Grefrath Phoenix bestreitet zweiten Test in Ratingen

Phoenix-Trainer Karel Lang zog am vergangenen Freitag nach dem 4:3-Penaltysieg seiner Mannschaft im ersten Vorbereitungsspiel bei den Dinslakener Kobras bereits eine überwiegend positive Bilanz. Nun wartet heute Abend um 20 Uhr mit den Ratinger Ice Aliens der erneute Titelfavorit und Meister der im Vorjahr noch "1. Liga West" genannten Regionalliga auf die Grefrather EG. Ein echter Prüfstein, der dem Aufsteiger von der Niers sicherlich alles abverlangen wird. mehr

Meerbusch

Fußballcamp in den Herbstferien

Im Soccer Center in Lank, Nierster Straße 94, können sich junge Talente zwischen sieben und 13 Jahren im Brazilian Soccer Camp in den Herbstferien nach Lust und Laune austoben. Die Nachwuchskicker erhalten während des viertägigen Camps täglich Training von pädagogisch und sportfachlich qualifizierten Trainern, können bei Fußballturnieren und Fußballspielen wetteifern, durch intensives Training ihre Technik verbessern und neue Freundschaften schließen. mehr

Leverkusen

Bahnstadt-Aufsichtsrat fordert Videokameras am Bahnhofs-Aufzug

Nörglern, die sich die Unterführung an Bahnhof Opladen wieder zurückwünschen, erteilt der Aufsichtsrat der Bahnstadt eine Absage und liefert ein Plädoyer für die Bahnhofsbrücke. In seiner Sitzung in dieser Woche hat das Gremium betont: Bei der Planung zur Fuß- und Radwegeverbindung über die Bahnhofsbrücke wurde festgestellt, dass der Tunnel mit einer Breite von unter vier Metern und einer Höhe von circa 2,10 Metern für die Aufnahme von Rad- und Fußverkehr "stark unterdimensioniert und damit auch sicherheitstechnisch unzulänglich und unattraktiv war. mehr

Kreis Heinsberg

Genossenschaftsinstitute bilden aus

Einige Tage Arbeitsluft in den Volksbanken und Raiffeisenbanken des Kreises Heinsberg haben sie schon geschnuppert: 15 junge Frauen und Männer starteten ihre Ausbildung als Bankkaufleute bei den Genossenschaftsbanken im Kreis Heinsberg. Bei ihren Kennenlerntagen in der Rheinisch-Westfälischen Genossenschaftsakademie in Rösrath ging es anschließend um das eigene Selbstverständnis, die Förderung des Teamgeistes, aber auch ein intensives Schaltertraining stand an. mehr

Düsseldorf

Fortuna hofft auf Einsatz von Sobottka in Braunschweig

Friedhelm Funkel weiß um die rheinische Mentalität. Dennoch hatte Fortunas Trainer nur wenig Verständnis für die Kritik nach der ersten Saisonniederlage in Heidenheim (0:2). Und um einem Ausschlag des Pendels zur anderen Seite nach dem 3:0-Sieg gegen den VfL Bochum vorzubeugen, trat er auf die Euphoriebremse und ordnete den überzeugenden Auftritt richtig ein: "Das war nicht gut, schon gar nicht sehr gut, sondern befriedigend. mehr