Alle Artikel vom 23. Mai 2017
Radevormwald

Schwer verletzt - Zeugen nach Unfall am Freitag gesucht

Nach einer möglichen Fahrerflucht am vergangenen Freitag ist die Polizei auf der Suche nach Zeugen. Eine 45-jährige Radevormwalderin erlitt schwere Verletzungen und wird derzeit stationär im Krankenhaus behandelt. Nach bisherigen Erkenntnissen, berichtete gestern die Polizei-Pressestelle des Oberbergischen Kreises, verließ die 45-Jährige am Freitag um 17.50 Uhr mit ihren beiden Mopswelpen ein Wohnhaus an der Straße "Am Graben". mehr

Solingen

Die Konrad-Adenauer-Straße bekommt eine neue Decke

Weit vor der Zeit kann auch der zweite Bauabschnitt auf der Konrad-Adenauer-Straße von der Merianstraße zum Schlagbaum fertiggestellt werden: Von Donnerstag, 22. Juni, bis Sonntagabend, 25. Juni, kommt die Schlussdecke in Richtung Schlagbaum auf die Fahrbahn der wichtigsten Verkehrsachse durch die Solinger Innenstadt, eine Woche darauf, von Donnerstag, 29. Juni, bis Sonntag, 2. Juli, ist die Gegenseite in Richtung Innenstadt dran. mehr

Neuss

Breuer: Neue Führung der Landes-SPD darf nur Übergang sein

In der Perspektive muss es neue Köpfe geben. Diese Erwartung formuliert Bürgermeister Reiner Breuer. Für den bekanntesten Neusser Sozialdemokraten steht der SPD in NRW nach der Niederlage vom 14. Mai die Erneuerung im Land noch bevor. Wenn jetzt Persönlichkeiten wie Michael Groschek (Parteichef), Svenja Schulze (Generalsekretärin) und Norbert Römer (Fraktionsvorsitzender) für Spitzenämter genannt würden, dann sei das eine Übergangslösung, "aber eine, die überzeugt". mehr

Krefeld

Zur Evonik Kinderuni: Sonderheft und Wettbewerb

Wie reinigt man mit Kohle Flüssigkeiten und wie stellt man eine Geheimtinte her? Antworten auf solche Fragen gab in März und April die RP-Serie "Evonik Kinderuni" in Form von Versuchsanleitungen für Kinder. Für alle Nachwuchs-Forscher gibt es diese demnächst übersichtlich zusammengefasst: Am 11. Juli erscheint ein Sonderheft mit allen 15 Experimenten der Serie - eine prima Anleitung für kleine Forscher in Kindergärten und Schulen. mehr

Kommentar

Spagat zwischen allen Interessen

Was die bauausführenden Firmen derzeit am Etapler Platz vollbringen müssen, ist ein Spagat - ein Spagat, um alle Interessen zu berücksichtigen und trotzdem schnell voranzukommen. Nach gut einer Woche ist die Stimmung gut, weil alle spüren, dass es vorwärts geht: Die Händler, denen im Vorfeld der Großmaßnahme ein komplett anderer Verlauf kommuniziert wurde - da war keine Rede davon, dass der Platz komplett gesperrt werden muss - spüren Umsatzeinbußen, bleiben aber gelassen und kooperativ; die Arbeiter sind höflich, reagieren spontan, wenn es mal zu einem Engpass kommen sollte und schieben auch schon mal einen Bauzaun zur Seite, wenn ein Lkw Ware anliefert; und schließlich die Kunden, die bislang noch nicht in Scharen zu Hause geblieben sind, sondern lieber mal schauen, was mit "ihrem" Etapler Platz geschieht und damit gleichzeitig auch den Händlern die Treue halten. mehr

Tennisturnier in Genf

Stebe gewinnt deutsches Duell gegen Struff

Cedrik-Marcel Stebe hat beim Tennisturnier in Genf das deutsche Erstrunden-Duell mit Jan-Lennard Struff für sich entschieden. Der Weltranglisten-314. Stebe setzte sich am Dienstag nach 2:16 Stunden gegen den an Position 47 geführten Struff mit 6:3, 4:6, 7:6 (7:2) durch. Bei der mit 482 000 Euro dotierten Sandplatz-Veranstaltung trifft der 26-Jährige aus Vaihingen/Enz auf den serbischen Wildcard-Starter Janko Tipsarevic oder Ryan Harrison aus den USA. mehr

Volleyball

Suhl zieht sich aus der Frauen-Bundesliga zurück

Der ehemalige Pokalsieger VfB Suhl spielt aufgrund wirtschaftlicher Probleme in der kommenden Saison nicht mehr in der Volleyball-Bundesliga der Frauen. Wie der Verein aus Thüringen am Dienstag mitteilte, wird der Lizenzantrag am 31. Mai zurückgezogen. Im Etat für die kommende Saison fehlen demnach aktuell 94.000 Euro. Außerdem hätten fehlender Rückhalt und "eine ungenügende Positionierung, insbesondere bei den Hauptverantwortlichen der Stadt Suhl", zu der Entscheidung beigetragen, hieß es in einer Pressemitteilung. Suhl spielte in den vergangenen 14 Jahren in der Bundesliga, größter Erfolg war der Pokalgewinn im Jahr 2008. "Das bisherige teils große Engagement Suhler Unternehmen und einiger weniger Unternehmer über die Stadtgrenzen hinaus (...) konnte die fehlende Motivation weiterer Wirtschaftspartner vor den Toren der Stadt nicht kompensieren", hieß es in der Mitteilung. mehr

Verdacht auf Steuerbetrug

Durchsuchung bei PSG, Di Maria und Pastore

Ermittler haben am Dienstag die Hauptverwaltung des französischen Erstligisten Paris St. Germain und die Häuser der beiden Spieler Angel Di Maria und Javier Pastore wegen des Verdachts auf Steuerbetrugs durchsucht, hieß es aus Justizkreisen. Im Dezember waren Voruntersuchungen eingeleitet worden, nachdem die Plattform "Football Leaks" verdächtige Finanzgeschäfte verschiedener Top-Stars enthüllt hatte. Zum Team von Ex-Meister PSG zählen auch Weltmeister Julian Draxler und Torwart Kevin Trapp. mehr

Basketball-Bundesliga

Alba Berlin präsentiert chinesischen Hauptsponsor

Der achtmalige deutsche Basketball-Meister Alba Berlin hat einen weiteren Partner aus China an Land gezogen. Das Unternehmen Techcent aus der Metropole Chengdu in der Provinz Sichuan wird ab der kommenden Saison Trikotsponsor der Albatrosse. Der Vertrag ist zunächst auf drei Jahre bis 2020 ausgelegt. Dies teilten die Berliner am Dienstag mit. Techcent ist damit neben Titelsponsor Alba Group einer von zwei Hauptsponsoren und wird sowohl auf der Trikot-Brust als auch durch ein umfangreiches Werbepaket sichtbar werden. Techcent hat sich dem Ziel verpflichtet, eine weltweit führende Plattform für umfassende Umweltschutzdienste zu schaffen. In den vergangenen zwei Jahren hat die Techcent Group über diese Plattform 700 Millionen Euro in Deutschland investiert. mehr

Kleine deutsche Tennis-Erfolgsserie in Nürnberg gerissen(Foto - aktuell)

Die deutsche Erfolgsserie beim Tennisturnier in Nürnberg ist gerissen. Katharina Gerlach unterlag am Dienstag gegen Titelverteidigerin Kiki Bertens aus den Niederlanden erwartungsgemäß mit 2:6 und 1:6. Das 19 Jahre alte Talent aus Essen stand bei dem mit 250.000 Dollar dotierten WTA-Event dank einer Wildcard im Hauptfeld. Auch Anna Zaja aus Sigmaringen konnte ihr Erstrundenspiel nicht gewinnen. Die Qualifikantin, Nummer 265 der Weltrangliste, verlor gegen die an Nummer sieben gesetzte Kasachin Jaroslawa Schwedowa nach einem beherzten Auftritt in drei Sätzen mit 6:3, 5:7, 1:6. Im zweiten Satz stand Zaja kurz vor einem Überraschungssieg, als sie beim Stand von 5:4 zum Matchgewinn aufschlug, aber ein Break hinnehmen musste. mehr

Bouchard bangt um French-Open-Start

"Da müsste ein Wunder passieren"

Die frühere Wimbledonfinalistin Eugenie Bouchard bangt offensichtlich um ihren Start bei den French Open in Paris (ab Sonntag). Die 23 Jahre alte Kanadierin hatte sich vor dem Turnierbeginn in Nürnberg am rechten Knöchel verletzt – die Diagnose lautet: Bändereinriss. "Sie hat mir gesagt: Da müsste ein Wunder passieren. Sie hat ihren Arzt aus Kanada einfliegen lassen", sagte Sandra Reichel, Turnierdirektorin beim Nürnberger Versicherungscup. Bouchard hatte das Sandplatzturnier in Franken 2014 gewonnen. "Genie hat mir versprochen, nächstes Jahr wiederzukommen, weil sie das Turnier besonders in ihr Herz geschlossen hat", sagte Reichel. mehr

Bundesliga

Köln fährt zweimal nach Österreich

Nach der Europa-League-Qualifikation nehmen die Profis des Bundesligisten 1. FC Köln am 3. Juli wieder das Training für die kommende Saison auf. Das teilte der Verein am Dienstag mit. Sechs Tage nach den ersten Übungseinheiten reist die Mannschaft von Chefcoach Peter Stöger dann in ein erstes Trainingslager, das vom 9. bis 14. Juli in Bad Radkersburg in Österreich stattfindet. Die zweite zentrale Vorbereitungsmaßnahme ist vom 27. Juli bis 3. August im österreichischen Kitzbühel vorgesehen. Das erste Testspiel der Kölner ist ebenfalls schon terminiert. Am 7. August (18.30 Uhr) ist im nordhessischen Haiger Südwest-Regionalligist TSV Steinbach Gegner der Stöger-Auswahl. mehr

VfB Stuttgart

Neues Dach für die Mercedes-Benz Arena

Die Mercedes-Benz Arena in Stuttgart erhält ein neues Dach. Unmittelbar nach dem Zweitligaspiel des VfB am Sonntag gegen Würzburg (4:1) begannen die Umbauarbeiten, die bis zum ersten Bundesliga-Heimspiel des Aufsteigers Mitte August abgeschlossen sein sollen. Die Gesamtkosten liegen bei 9,75 Millionen Euro. "Viele Menschen in und um den Verein sind glücklich, dass wir den direkten Wiederaufstieg geschafft haben. Jetzt freuen wir uns auf die neuen Herausforderungen in der Bundesliga und auf ein Stadion, das in neuem Glanz erstrahlt", sagte VfB-Präsident Wolfgang Dietrich. Nach einer Nutzungsdauer von fast 25 Jahren müssen die weißen Membranfolien der WM-Arena ausgetauscht werden. Insgesamt besteht das Arenadach aus 40 einzelnen Feldern mit einer Gesamtfläche von rund 37.000 Quadratmetern. Bereits seit Anfang März laufen die Erhaltungs- und Korrosionsschutzarbeiten an der Stahlkonstruktion, die das Dach trägt. mehr

Französischer Vize-Meister

Finanz-Ermittler durchsuchen Zentrale von Paris St. Germain

Französische Finanz-Ermittler haben die Vereinszentrale des Erstligisten Paris Saint-Germain durchsucht. Das wurde der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag aus mit der Angelegenheit vertrauten Kreisen bestätigt. Zuvor hatte das französische Enthüllungsportal "Mediapart" berichtet. Auch die Wohnungen von zwei PSG-Spielern seien durchsucht worden, hieß es weiter. Hintergrund ist eine laufende Untersuchung wegen des Verdachts auf Verschleierung von schwerem Steuerbetrug, die nach Medienberichten über angebliche Steuertricks von Profifußballern eingeleitet worden waren. Frankreichs Nationale Finanz-Staatsanwaltschaft hatte im Dezember Vorermittlungen aufgenommen. Den Anstoß hatten Berichte eines internationalen Medien-Netzwerks gegeben, an dem auch das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" beteiligt ist. Es stützte sich auf Informationen der Enthüllungsplattform "Football Leaks". PSG war für eine Stellungnahme zu der Durchsuchung zunächst nicht zu erreichen. mehr

WM-Qualifikation

Österreich mit 13 Deutschland-Profis gegen Irland

Österreichs Nationaltrainer Marcel Koller hat für das bevorstehende WM-Qualifikationsspiel seiner Mannschaft in Irland (11. Juni in Dublin) 13 Deutschland-Legionäre in seinen 23-köpfigen Kader berufen. Darunter ist erstmals der erst 18 Jahre alte FC-Augsburg-Profi Kevin Danso, den Koller für die Abwehr nominierte. Aus dem deutschen Fußball-Oberhaus berief der frühere Bundesliga-Coach (1. FC Köln, VfL Bochum) neben Danso Torwart Heinz Lindner (Eintracht Frankfurt), die Verteidiger Aleksandar Dragovic (Bayer Leverkusen) und Martin Hinteregger (FC Augsburg), die Mittelfeldakteure David Alaba (Bayern München), Julian Baumgartlinger (Bayer Leverkusen), Marcel Sabitzer (RB Leipzig), Florian Kainz, Florian Grillitsch und Zlatko Junuzovic (alle Werder Bremen) sowie die Angreifer Michael Gregoritsch (Hamburger SV) und Guido Burgstaller (Schalke 04) sowie Offensiv-Allrounder Martin Harnik von Bundesliga-Rückkehrer Hannover 96. mehr

Bundesliga-Aufsteiger

Hannover 96 holt offenbar Ostrzolek aus Hamburg

Bundesliga-Aufsteiger Hannover 96 steht offenbar vor der Verpflichtung von Außenverteidiger Matthias Ostrzolek. Wie die Bild-Zeitung berichtet, wechselt der 26-Jährige ablösefrei vom Hamburger SV zu den Niedersachsen, die am Sonntag mit einem 1:1 beim SV Sandhausen die Rückkehr ins Fußball-Oberhaus perfekt gemacht hatten. Ostrzolek hat laut des Berichts am Dienstag einen Vertrag bis 2020 unterschrieben. Eine Wechsel-Bestätigung der Vereine steht allerdings noch aus. Ostrzolek kam 2014 vom FC Augsburg an die Elbe und erzielte in 89 Pflichtspielen für die Hanseaten einen Treffer. Sein Vertrag läuft zum 30. Juni aus. mehr

Tennis in Nürnberg

Witthöft siegt im Schnelldurchgang

Carina Witthöft (Hamburg) hat beim WTA-Turnier in Nürnberg ihr Auftaktmatch im Schnelldurchgang gewonnen und fordert im Achtelfinale ihre Fed-Cup-Kollegin Julia Görges (Bad Oldesloe/Nr. 6) heraus. Witthöft (22) setzte sich gegen die Schwedin Johanna Larsson nach nur 48 Minuten 6:1, 6:0 durch. Insgesamt sieben deutsche Spielerinnen sind am Dienstag beim mit 250.000 Dollar dotierten Nürnberger Versicherungscup im Einsatz. Unter anderem spielt Katharina Gerlach (Essen) gegen die topgesetzte Niederländerin Kiki Bertens, in einem deutschen Duell treffen Stuttgart-Siegerin Laura Siegemund (Metzingen) und Katharina Hobgarski (Neunkirchen) aufeinander. Bereits am Montag hatten Görges und Tatjana Maria (Bad Saulgau) ihre Auftaktmatches bei ihrer Generalprobe für die French Open (ab Sonntag) gewonnen. mehr

Deutsche Eishockey Liga

Ingolstadt holt Pelech aus Graz

Der ERC Ingolstadt aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) hat mit der Verpflichtung des Kanadiers Matt Pelech seine Verteidigung für die kommende Spielzeit komplettiert. Der 29-Jährige wechselt aus Österreich von den Graz 99ers nach Oberbayern und unterschrieb einen Vertrag für eine Saison. Pelech spielte bereits 2015/16 in der DEL für Schwenningen. "Wir wollten einen rechtsschießenden Verteidiger verpflichten, der eher defensiv ausgerichtet ist. Diesen Verteidiger haben wir in Matt Pelech gefunden. Er blockt Schüsse und verteidigt zur Not auch seine Mannschaftskollegen", kommentierte Ingolstadts Sportdirektor Larry Mitchell den Transfer. mehr

Bundesliga

Schaaf kritisiert Trainerfluktuation

Werder Bremens langjähriger Erfolgscoach Thomas Schaaf hat die Trainerfluktuation in der Bundesliga kritisiert. "Jeder schreit nach Kontinuität, aber Zeit für Entwicklung scheint es nicht mehr zu geben. Das ist kein guter Zustand, darüber sollten wir alle nachdenken", sagte der 56-Jährige im Spox-Interview. Seit seiner Beurlaubung bei Hannover 96 vor gut einem Jahr ist der Fußballlehrer als Beobachter für den Weltverband Fifa im Einsatz. Bezüglich eines neuen Engagements ist Schaaf offen für fast alles: "Nur eine Position, bei der es ausschließlich um Zahlen und Wirtschaftlichkeit geht, werde ich nicht einnehmen." Schaaf trug als Spieler 17 Jahre lang das Werder-Trikot. Von 1999 bis 2013 bekleidete er das Amt des Cheftrainers, in dieser Zeit wurden die Hanseaten einmal deutscher Meister und gewannen dreimal den DFB-Pokal. Zudem standen die Norddeutschen 2009 im Endspiel um den Uefa-Pokal. mehr

Bundesliga

Hertha zum Sommer-Trainingslager nach Bad Saarow

Hertha BSC bezieht in der Vorbereitung auf die neue Saison der Bundesliga sein Trainingslager erneut in Bad Saarow. Vier Tage nach dem Auftakt am 3. Juli reisen die Berliner nach eigenen Angaben für eine Woche in die ostbrandenburgische Gemeinde. Insgesamt sind bislang fünf Testspiele terminiert: Am 7. Juli trifft das Team von Trainer Pal Dardai auf Verbandsligist Oranienburger FC. Zudem stehen Partien gegen Drittligist FC Rot-Weiß Erfurt (15. Juli), den Regionalliga-Ersten FC Carl Zeiss Jena (16. Juli) und Anker Wismar (21. Juli) auf dem Programm. In der Festwoche zum 125. Jubiläum feiert Hertha seinen Geburtstag mit dem Spiel gegen den FC Liverpool und Coach Jürgen Klopp am 29. Juli. Wann Hertha in die Europa League einsteigt, steht noch nicht fest. Sollte Eintracht Frankfurt am Samstag den DFB-Pokal gewinnen, müsste der Bundesliga-Sechste aus Berlin in die Qualifikation für den internationalen Wettbewerb. Die erste nationale Pokalrunde startet am 11. August, eine Woche später steht der erste Bundesliga-Spieltag an. mehr

Handball-Bundesliga

Strobel bleibt Geschäftsführer bei Balingen-Weilstetten

Wolfgang Strobel bleibt Geschäftsführer des abstiegsgefährdeten Handball-Bundesligisten HBW Balingen-Weilstetten. Der Klub aus Württemberg teilte am Dienstag mit, dass der zum Saisonende auslaufende Vertrag um drei Jahre verlängert wurde. Die Mannschaft belegt vor den letzten vier Bundesliga-Spieltagen den vorletzten Platz, hat aber noch alle Chancen auf den Klassenerhalt. Strobel zieht seit zwei Jahren die Fäden beim HBW. "Ich freue mich natürlich über das Vertrauen, dass ich zusammen mit dem HBW den Weg der letzten Jahre weitergehen darf", sagte der 33-Jährige, der von 2001 bis 2015 noch selbst für den Verein gespielt hatte. "Wolfgang war und ist für uns der richtige Mann am richtigen Platz, und wir, die Gesellschafter, glauben fest daran, dass wir mit ihm als Geschäftsführer auch in Zukunft Spitzensport in der Region Zollernalb bieten können", erklärte HBW-Präsident Arne Stumpp. mehr

Bundesliga

Deutsche Börse neuer Partner von Eintracht Frankfurt

Bundesligist Eintracht Frankfurt wirbt ab der kommenden Saison auf den Ärmeln der Spielertrikots für die Aktiengesellschaft Deutsche Börse. Wie der DFB-Pokalfinalist am Dienstag bekannt gab, läuft die "Premium-Partnerschaft" zunächst über drei Jahre. "Eintracht Frankfurt und die Deutsche Börse sind bedeutende Aushängeschilder der Region und passen deshalb hervorragend zusammen", sagte Frankfurts Finanzvorstand Axel Hellmann: "Diese Partnerschaft hebt zum einen die große Bedeutung der Eintracht am Finanzplatz Frankfurt hervor und wird Signalwirkung für weitere Engagements aus dem Finanzbereich haben, zum anderen unterstreicht sie die Haltung der Deutschen Börse, auch in die Region hinein gesellschaftspolitisch zu wirken. (...) Bulle, Bär und Adler werden in Zukunft eine Einheit bilden." Als Premium- und Finanzplatz-Partner wird die Deutsche Börse mit der Eintracht größere und kleinere gemeinsame Aktionen in der Region Frankfurt durchführen. mehr

Deutsche Eishockey Liga

Kölner Haie verpflichten Kanadier Wruck aus Iserlohn

Die Kölner Haie haben einen weiteren Stürmer für die kommende Saison in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) verpflichtet. Der Kanadier Dylan Wruck (24) kommt vom Kontrahenten Iserlohn Roosters zum achtmaligen deutschen Meister, in der vergangenen Saison hatte er in 119 Spielen 75 Scorerpunkte verbucht (25 Tore, 50 Vorlagen). "Dylan Wruck ist ein talentierter, junger Angreifer, dessen Entwicklung noch nicht abgeschlossen ist und der trotzdem schon über reichlich Erfahrung aus der DEL verfügt. Mit seiner kreativen Spielweise in der Offensive und seiner Arbeitseinstellung wird er uns weiterhelfen", sagte Haie-Sportdirektor Mark Mahon. mehr

Olympia

USA führen Steuerbefreiung für Medaillenprämien ein

Ein Großteil der US-amerikanischen Top-Athleten erhält eine Steuerbefreiung auf Prämien, die sie ab dem kommenden Jahr für ihre Leistungen bei Olympischen Spielen bekommen. Ein entsprechendes Gesetz unterschrieb John Hickenlooper, Gouverneur von Colorado. In Colorado Springs steht das Hauptquartier des Nationalen Olympischen Komitees der USA (USOC). "Amerikanische Athleten und deren Familien widmen einen großen Teil ihres Lebens dem Sport und bringen erhebliche Opfer, um die USA in der Welt zu repräsentieren", sagte USOC-Chef Scott Blackmum. Das neue Gesetz werde die notwendige Unterstützung sicherstellen und gewährleisten, dass die Leistungen der Amateure "honoriert und nicht entwertet werden", erklärte Blackmum. Bei den letzten Olympischen Winterspielen in Sotschi erhielten US-Olympiasieger eine Prämie von 25.000 US-Dollar, für Silber gab es 15.000 Dollar, für Bronze 10.000. Olympioniken, die aufgrund hoher Einkommen den Spitzensteuersatz von 39,6 Prozent zahlen, mussten beim Gewinn einer Goldmedaille rund 9900 Dollar an den Fiskus abtreten. mehr

Verdacht auf Geldwäsche

Ex-Barcelona-Präsident Rosell vorläufig festgenommen

Der ehemalige Präsident des spanischen Top-Klubs FC Barcelona, Sandro Rosell, ist am Dienstag wegen des Verdachts auf Geldwäsche im Zusammenhang mit Bildrechten der brasilianischen Nationalmannschaft vorläufig festgenommen worden. Das teilte ein Polizeisprecher der Nachrichtenagentur AFP mit. Die Operation wurde hauptsächlich in der Region Katalonien durchgeführt, und "vier bis fünf Personen wurden in Gewahrsam genommen, darunter der Ex-Barça-Präsident und seine Frau", fügte der Polizeisprecher hinzu. Rosell war von 2010 bis 2014 Präsident von Barcelona. Der 53-Jährige trat zurück, nachdem Ermittlungen wegen Unterschlagung im Rahmen des Transfers von Superstar Neymar gegen ihn eingeleitet worden waren. mehr

Dortmunder U23-Coach

Farke vor Wechsel nach England

Fußball-Lehrer Daniel Farke steht laut englischen Medienberichten vor einem Wechsel zu Norwich City. Demnach ist sich der englische Zweitligist mit dem bisherigen Coach des U23-Teams von Borussia Dortmund so gut wie einig. Dessen Vertrag beim Revierklub läuft am 30. Juni aus. Farkes Mannschaft schloss die Regionalliga West mit nur drei Niederlagen auf Rang zwei ab. Trainer aus Dortmund genießen in England offenbar einen guten Ruf. Neben dem einstigen BVB-Chefcoach Jügen Klopp, der den FC Liverpool in dieser Saison in die Champions-League-Qualifikation führte, macht auch David Wagner im Mutterland des Fußballs von sich reden. Der Farke-Vorgänger beim BVB II steht mit dem Zweitligisten Huddersfield Town im Playoff-Finale um den Aufstieg und könnte den Klub nach 45 Jahren wieder in die Premier League führen. mehr

Basketball-Bundesliga

Woltmann neuer Geschäftsführer in Bremerhaven

Basketball-Bundesligist Eisbären Bremerhaven hat einen neuen Geschäftsführer unter Vertrag genommen. Der Tabellenzwölfte der abgelaufenen Saison verpflichtete Arne Woltmann (42), der zuletzt als Headcoach Zweitligist RheinStars Köln betreut hatte. Der gebürtige Bremerhavener tritt die Nachfolge von Jan Rathjen an, der den Klub nach 15 Jahren auf eigenen Wunsch verlassen hatte. "Das ist eine neue und ehrenvolle Aufgabe für mich, die mich ungemein reizt. Die Eisbären gehören zu den etablierten BBL-Mannschaften und haben aus meiner Sicht viel Potenzial", sagte Woltmann. mehr

"Werden nicht jeden gehen lassen"

Ingolstadt droht nach Abstieg Umbruch

Bundesliga-Absteiger FC Ingolstadt droht ein massiver Umbruch. In Pascal Groß, der zu Premier-League-Aufsteiger Brighton & Hove Albion wechselt, Matthew Leckie (Hertha BSC) und Roger (Atlético Mineiro) sind bereits drei Leistungsträger weg. Zudem verlassen Lukas Hinterseer (Ziel unbekannt) und der von RB Leipzig ausgeliehene Anthony Jung die Schanzer. Abwanderungsgedanken sollen nach Informationen verschiedener Medien darüber hinaus Markus Suttner, Almog Cohen, Florent Hadergjonaj, Dario Lezcano und Marcel Tisserand sowie die beiden Torhüter Martin Hansen und Örjan Nyland trotz laufender Verträge hegen. Für Groß und Leckie kassierte Ingolstadt bereits jeweils rund drei Millionen Euro Ablöse. "Wie die Mannschaft für die neue Saison aussieht, weiß heute keiner", sagte Sportdirektor Thomas Linke nach dem Saisonfinale gegen Schalke 04 (1:1). Der FCI versuche, "den Großteil der Mannschaft zu halten. Wir werden nicht jeden gehen lassen", kündigte er an. Linke will aber schauen, "wer die 2. Liga annimmt. Das ist eine Kopfsache und das Wichtigste." Der FCI brauche auf jeden Fall "eine gewisse Blutauffrischung", ergänzte Geschäftsführer Harald Gärtner. mehr

Arminia Bielefeld

Samir Arabi bleibt Geschäftsführer Sport

Nach dem Klassenverbleib in der 2. Bundesliga hat sich Arminia Bielefelds Vereinspräsident Hans-Jürgen Laufer zu Sport-Geschäftsführer Samir Arabi bekannt. "Selbstverständlich bleibt Herr Arabi im Amt. Etwas anderes stand nie zur Debatte", sagte Laufer dem "Westfalen-Blatt" (Dienstag). Der 38 Jahre alte Arabi ist seit März 2011 für die Ostwestfalen tätig. Die Bielefelder wollen auch den zum 30. Juni 2017 auslaufenden Vertrag mit Trainer Jeff Saibene verlängern. Laufer kündigte an, dass mit dem 48 Jahre alten Luxemburger schnellstmöglich eine Einigung über ein weiterführendes Engagement erzielt werden soll. Saibene war im März Nachfolger von Chefcoach Jürgen Kramny geworden. Unter Saibene holte Arminia Bielefeld 14 Punkte in neun Partien. Am Sonntag machten die Ostwestfalen mit dem 1:1 am letzten Spieltag bei Dynamo Dresden den Klassenverbleib als Tabellen-15. perfekt. mehr

Juventus Turin

Khedira trainiert wieder mit der Mannschaft

Der italienische Meister Juventus Turin kann im Champions-League-Finale offenbar wieder auf Weltmeister Sami Khedira zurückgreifen. Wie die Gazzetta dello Sport berichtet, hat der 30 Jahre alte Mittelfeldspieler rund eineinhalb Wochen vor dem Endspiel am 3. Juni in Cardiff gegen Titelverteidiger Real Madrid das Mannschaftstraining bei der alten Dame wieder aufgenommen. Im Halbfinal-Rückspiel am 9. Mai gegen AS Monaco (2:1) erlitt Khedira eine Oberschenkelverletzung. Am vergangenen Sonntag sicherte sich Juventus durch ein 3:0 gegen Aufsteiger FC Crotone zum 33. Mal die italienische Meisterschaft. mehr

RB Leipzig

Compper fürchtet Doppelbelastung nicht

Verteidiger Marvin Compper von Vizemeister RB Leipzig rechnet in der kommenden Saison trotz der Doppel-Belastung in der Champions League nicht mit einem Leistungseinbruch seines Teams. "Es wird zwar gewöhnungsbedürftig, aber wir sind eine junge Mannschaft und bei uns hat jeder Spieler viel im Köcher", sagte Compper im Interview bei t-online.de. Das Trainerteam der Sachsen habe alles "sehr gut im Griff und wir haben fitnesstechnisch eine hervorragende Saison bestritten. Ich wüsste nicht, warum das nächstes Jahr anders sein sollte", betonte der 31-Jährige. Compper glaubt daran, dass der Rekordaufsteiger durchaus auch in der Königsklasse für Furore sorgen kann. Auf die Frage, ob RB überraschen könne, antwortet er: "Ich denke schon, aber das hängt stark davon ab, wer uns erwartet." mehr

Badminton

DBV-Auswahl verpasst WM-Viertelfinale deutlich

Die deutsche Badminton-Nationalmannschaft hat das Viertelfinale der Mixed-WM im australischen Gold Coast deutlich verpasst. Nach dem 1:4 zum Auftakt der Gruppenphase gegen Japan unterlag das Team von Bundestrainer Detlef Poste Malaysia mit 0:5. Bei der letzten WM um den Sudirman Cup hatte Deutschland 2015 in China überraschend die Runde der besten acht Teams erreicht. Ex-Europameister Marc Zwiebler (Bischmisheim), der seine internationale Karriere nach der Einzel-WM im August in Glasgow beenden und zu seinem Heimatverein nach Bonn-Beuel zurückkehren wird, kam gegen Malaysia nicht zum Einsatz. Ihn ersetzte der deutsche Meister Fabian Roth (Refrath), der allerdings gegen den Olympiazweiten Lee Chong Wei chancenlos war. mehr

Eishockey

Deutschland bei WM 2018 erneut gegen Kanada

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft bekommt bei der Weltmeisterschaft 2018 in Dänemark die frühe Chance auf eine Revanche gegen Vizeweltmeister Kanada. Wie der Weltverband IIHF am Montagabend bekannt gab, werden sich die beiden Teams bereits in der Gruppenphase in Herning gegenüberstehen. Bei der am Sonntag zu Ende gegangenen Heim-WM in Köln hatte Deutschland im Viertelfinale knapp (1:2) gegen den Olympiasieger Kanada verloren. Zudem bekommt es die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) in Gruppe B erneut mit den USA, Lettland und Gastgeber Dänemark zu tun. Die weiteren Gegner sind der zweimalige Weltmeister Finnland, Norwegen und Aufsteiger Südkorea. In Gruppe A in Kopenhagen trifft Weltmeister Schweden erneut auf Rekordchampion Russland. Beide hatten schon in Köln das Eröffnungsspiel bestritten. Mit dabei ist auch Aufsteiger Österreich. mehr

Tennis in Nürnberg

Verletzte Bouchard sagt kurzfristig ab

Die Kanadierin Eugenie Bouchard kann beim Tennisturnier in Nürnberg nicht ihren zweiten Titelgewinn nach 2014 anstreben. Die 23-Jährige sagte am Montagabend wegen einer Verletzung am rechten Knöchel ihr Erstrundenspiel gegen Julia Putintsewa aus Kasachstan ab. Das teilte der Turnierveranstalter mit. Bouchard habe sich die Verletzung in der vergangenen Woche beim Training zugezogen. Sie sollte am Dienstag gegen die an Nummer zwei gesetzte Putintsewa das letzte Spiel auf dem Center Court bestreiten. mehr

Portugal

FC Porto und Trainer Nuno trennen sich

Nach einer erneuten Saison ohne Titel haben sich der FC Porto und Trainer Nuno Espirito Santo getrennt. Der Schritt sei im gegenseitigen Einvernehmen erfolgt, teilte der Klub am Montagabend mit. Der FC Porto musste auch in dieser Spielzeit die Meisterschaft wieder dem Erzrivalen und Rekordchampion Benfica Lissabon überlassen und scheiterte im Achtelfinale der Champions League am jetzigen Finalisten Juventus Turin. Der 43 Jahre alte Nuno gewann als Torwart unter Trainer José Mourinho 2004 die Champions League mit dem FC Porto und hatte die Mannschaft als Coach vor einem Jahr übernommen. Sein Vertrag lief eigentlich bis 2018. mehr

Lokalsport

Schalker in Menzelen unter sich

Mathias Schipper war einer dieser Abwehrspieler, die ohne laute Töne auf dem Rasen ihren Profijob verrichteten. Seine Trainer hießen Max Merkel, Friedel Rausch oder Ivica Horvat. Schipper, heute 59 Jahre alt, absolvierte 189 Bundesliga-Partien für den FC Schalke 04. Was er auf und neben dem Rasen so alles erlebte, erzählte er rund 90 Anhängern der "Königsblauen", die auf der Party des Menzelener S04-Fanclubs Quadewickwack, der vor 20 Jahren gegründet wurde, zu Gast waren. mehr

Sonsbeck

Comedy im Schützenzelt auf Schweinemarkt

De Frau Kühne kennt man. Zuletzt war sie in der Ladies Night im Ersten. Die Comedy-Königin sorgt dafür, dass in Sonsbeck bereits vorm Schützenfest der Vogel abgeschossen wird: Sie moderiert am Donnerstag, 13. Juli, um 20 Uhr im Festzelt auf dem Schweinemarkt einen Comedy-Abend mit drei männlichen Begleitern, die wie die Lüttingerin zum Schießen sind: Michael Steinke, der Comedy mit Popmusik kombiniert, Volker Weininger, der als "Sitzungspräsident" erzählt, was er im Karneval erlebt, und Erasmus Stein, der das Publikum mit einer explosiven Mischung aus Wunder und Witz verblüffen will. mehr

Kreis Viersen

Grüne wehren sich gegen Kritik der CDU am Unterrichtsausfall

Die Grünen-Landtagsfraktion hat auf die Kritik der CDU am Schulministerium reagiert. Die Forderung der CDU-Landtagsabgeordneten Dr. Stefan Berger und Dr. Marcus Optendrenk, an jeder Schule solle digital aufgelistet werden, wie viele Unterrichtsstunden nicht erteilt werden, sei "in weiten Teilen lediglich Wahlkampfgetöse", teilte Martina Maaßen, die bislang für Viersen im NRW-Landtag saß, in einer Stellungnahme mit. mehr

Rhein-Kreis Neuss

Hydro feiert Jubiläum mit großem Fest im Rheinwerk

Der Aluminiumkonzern Hydro hat mit einem großen Fest im Rheinwerk Neuss das 100-jährige Bestehen seiner deutschen Aktivitäten begangen. Rund 1500 Gäste feierten gemeinsam. Dass Hydro mit Zuversicht in die Zukunft schaut, verdeutlichte Konzernvorstand Kjetil Ebbesberg, als er den Gästen für ihren starken Einsatz dankte und hervorhob, dass Hydro durch große Investitionen für knapp eine Viertelmilliarde Euro die Werke im Rhein-Kreis Neuss deutlich gestärkt hat. mehr

Dormagen

Gelungene Improvisation bei der Klassikmatinee im Café Seitenweise

Die Sonntagsmatinee "Opernstimmen im Café Seitenweise" begann mit einer Überraschung - zunächst mit einer weniger erfreulichen. Durch den kurzfristigen Ausfall des Tenors Wolfgang Klose musste das Programm umdisponiert werden. Brahms Liebesliederwalzer für vier Gesangssolisten und Klavierbegleitung ist sehr anspruchsvoll und erfordert ein wohl aufeinander abgestimmtes Ensemble, eine ausgesprochen gewissenhafte Vorbereitung. mehr

Lokalsport

Faustballerinnen müssen sich dem Meister geschlagen geben

Mit einem Sieg und einer Niederlage haben die Faustballerinnen des TSV Bayer 04 Leverkusen in der ersten Bundesliga Nord ihren positiven Weg fortgesetzt und die Stellung im gesicherten Mittelfeld weiter gefestigt. Zu Hause musste sich die Mannschaft zwar dem deutschen Meister TV Jahn Schneverdingen mit 0:3 (8:11/9:11/6:11) geschlagen geben, doch im zweiten Spiel wurde der Tabellenzweite SV Moslesfehn mit 3:1-Sätzen (11:6/11:8/10:12/11:8) niedergerungen. mehr

Kreis Wesel

Piraten fragen nach Schäden durch Hackerangriff

Haben die Hacker, die am 12. und 13. Mai weltweit öffentliche und private IT-Infrastruktur angegriffen haben, auch Einrichtungen des Kreises Wesel und zugehöriger Einrichtungen im Visier gehabt? Dies will Manfred Schramm, Kreistagsmitglied der Piratenpartei, von Landrat Ansgar Müller wissen. Schramm fragt darüber hinaus, ob diese Angriffe erfolgreich waren und Einrichtungen, Behörden und Verwaltungen des Kreises Wesel beeinträchtigt wurden. Auskunft soll der Landrat auch darüber geben, ob und wie der Kreis Wesel hinsichtlich Cyber-Attacken aufgestellt ist und welche Abwehrmaßnahmen ergriffen wurden und werden. mehr

Grevenbroich

Gindorfer Bruderschaft ermittelt ihre Korpskönige

Die St. Sebastianus-Bruderschaft Gindorf ermittelte jetzt ihre neuen Korpskönige. Jakob Jansen von den Sappeuren sicherte sich den Titel bei den Grenadieren, Berti Gallus vom Zug "Waidmannsheil" bei den Jägern. Die Regimentsmajore Frank Glaser (Grenadiere) und Peter Esser (Jäger) gratulierten den Schützen und schmückten sie anschließend unter dem Applaus der zahlreichen Bruderschaftsmitglieder mit den jeweiligen Amtsketten. mehr

Mönchengladbach

Taiwanesische Delegation zu Gast im Rathaus

Eine Wirtschaftsdelegation aus Taiwan konnte OB Hans Wilhelm Reiners kürzlich im Rathaus Abtei empfangen. Das Unternehmen Lubrichem Co. Ltd., vertreten unter anderem durch seinen Präsidenten Ping-Chiang Tsai, war auf Einladung seines langjährigen Geschäftspartners Max Reiners, Chef der in Rheindahlen ansässigen Firma Rhenus Lub, zu Gast in der Vitusstadt und pflegt zudem gute Kontakte zur Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFMG). mehr

Moers

Maschinenhalle Pattberg öffnet zur Extra-Schicht

An der letzten Ausfahrt Moers der A 42 steht die Maschinenhalle der ehemaligen Zeche Pattberg Schacht 1. Zwischen ihren meterhohen Fensterfronten und dem Backsteingemäuer schlummern gigantische Maschinen aus dem Jahre 1912. Als letztes Relikt einer längst vergangenen Zeit, geriet die Maschinenhalle Pattberg in Vergessenheit, bis sie im September 2016 von Last Exit Moers mit einer furiosen Veranstaltungsreihe zum Thema Heimat wieder zum Leben erweckt und der Öffentlichkeit in Erinnerung gerufen wurde. mehr

Musikalisch

Frauenchor trifft Musikgeschmack

Über eine rundum positive Resonanz auf sein jüngstes Konzert, das unter dem Titel " Mozart trifft Mary Poppins" gegeben wurde, freut sich der Frauenchor Remscheid. Denn das Besondere daran war nicht nur das Programm, das Chorleiterin Claudia Rübben-Laux zusammengestellt hatte: Die rund 70 Sängerinnen hatten das Solistenensemble der Jungen Philharmonie Köln eingeladen, welches als professionelles Kammerorchester "The Chambers" erstmalig mit einem Remscheider Chor zusammen arbeitete. mehr

Schauspieler

Moritz Führmann beweist Mut zur Hässlichkeit

Eigentlich ist Moritz Führmann ein recht gut aussehender junger Mann. Ganz Charakterkopf schlüpft er nun allerdings in eine Rolle, die ihm einen gewissen Mut zur Hässlichkeit abverlangt: Am Freitag spürt er im Rahmen der Programmreihe "Nachtcentrale" ab 22 Uhr auf der Brücke des Central am Hauptbahnhof dem Phänomen des Schauspielers, genauer: des Schauspielers Moritz Führmann nach - gemixt mit Ausflügen in andere narzisstische und "lebensschlürfende" Charaktere der Literatur, wie er sagt. mehr

Cannes

Cannes: Michael Hanekes Film zur Flüchtlingskrise

In den Nachrichten sind seit langem Bilder von Flüchtlingen zu sehen. Viele von ihnen leben mittlerweile bei uns. Doch meist geht unser Leben genauso weiter wie vorher: unbeeinflusst von den Neuankömmlingen, ihrem Leid, ihren Hoffnungen. Genau davon erzählt nun auch Michael Haneke in einer Mischung aus Drama und subtiler Satire: "Happy End" ist die bemerkenswerte Wiederkehr des zweifachen Palmengewinners in den Wettbewerb von Cannes. mehr