Alle Artikel vom 30. Juli 2014
Hückelhoven

Waren Gräueltaten im Dorf der Stiftungsgrund?

Straßendörfer bieten ihren Bewohnern im Gegensatz zu Rund- oder Haufendörfern zwei Schicksale: Die einen leben nah an den bedeutenden Zentraleinrichtungen wie Rathaus, Schule, Geschäft, Kirche und Gaststätten, die anderen elend weit davon entfernt. Brachelen ist mit mehr als vier Kilometern Länge ein (großes) Dorf (früher) an nur einer Straße. Die Gereons-Pfarrkirche liegt weit im Oberdorf - die "Unterdörfler" bauten sich eine eigene Kapelle, deren heutige Version von 1864 stammt. mehr

Neuss

Stadtgarten wird für Biwaks der Schützen freigegeben

Viele Schützen atmen auf. "Bis zum 9. August ist der Zugang zum Stadtgarten wieder frei gegeben", verspricht Michael Kloppenburg, "die Schützen können den Oberstehrenabend wie gewohnt in ihren Biwaks feiern." Der Rathaus-Sprecher bestätigt, dass die Aufräumarbeiten "rechtzeitig beendet sein werden". Pfingststurm "Ela" hatte rund um die Stadthalle gewütet, Äste abgebrochen und Bäume entwurzelt. Die Schäden waren so groß, dass die Klassiknacht, das Rosengarten-Konzert der Deutschen Kammerakademie (DKN) Ende Juni, abgesagt werden musste. mehr

Mettmann

Geocacher finden ein altes Schloss mit moderner Kunst

Dieses Mal führten die Koordinaten unserer RP-Sommeraktion "Geocaching" zum Schloss Morsbroich in Leverkusen, das umgeben von einem weitläufigen Park östlich des Leverkusener Zentrums liegt. Das Schloss beherbergt das Museum Morsbroich. Es war ist das erste Museum in Nordrhein-Westfalen, das sich nach dem Zweiten Weltkrieg der zeitgenössischen Kunst verpflichtet hat. Bedeutende Ausstellungen internationaler Künstler wie Yves Klein, Lucio Fontana, Louise Nevelson, Andy Warhol, Robert Motherwell und anderen wurden gezeigt. mehr

Langenfeld

Geocacher finden ein altes Schloss mit moderner Kunst

Dieses Mal führten die Koordinaten unserer RP-Sommeraktion "Geocaching" zum Schloss Morsbroich in Leverkusen, das umgeben von einem weitläufigen Park östlich des Leverkusener Zentrums liegt. Das Schloss beherbergt das Museum Morsbroich. Es war das erste Museum in Nordrhein-Westfalen, das sich nach dem Zweiten Weltkrieg der zeitgenössischen Kunst verpflichtete. Bedeutende Ausstellungen internationaler Künstler wie Yves Klein, Lucio Fontana, Louise Nevelson, Andy Warhol, Robert Motherwell und anderen wurden gezeigt. mehr

Guinea

33 Tote bei Massenpanik nach Konzert

Bei einer Massenpanik nach einem Rap-Konzert im westafrikanischen Staat Guinea sind mindestens 33 Menschen ums Leben gekommen. Unter den Opfern waren auch Kinder, wie Fatou Siké Camara vom Donka-Krankenhaus am Mittwoch sagte. Tausende Menschen hatten sich an einem Strand in der Hauptstadt Conakry zu der Musikveranstaltung versammelt, um das Ende des muslimischen Fastenmonats Ramadan zu feiern. Augenzeugen berichteten, die Panik sei ausgebrochen, nachdem die Show vorbei gewesen sei und die große Menschenmenge versucht habe, den Ort durch einen schmalen Ausgang zu verlassen. Einige Menschen sollen zu Boden gefallen und andere über sie getrampelt sein. In einer im Fernsehen übertragenen Rede rief Präsident Alpha Condé zu einer einwöchigen Trauer für die Opfer auf. Er ordnete zudem an, dass die Strände der Hauptstadt bis auf weiteres geschlossen werden. Ermittlungen zu dem Unglück seien eingeleitet worden. mehr

Golf

Kaymer mit Woods beim Einladungsturnier in Ohio

US-Open-Champion Martin Kaymer wird die ersten beiden Runden der World Golf Championships in Akron/Ohio an der Seite von Titelverteidiger Tiger Woods bestreiten. Der einzige Deutsche im Feld geht am Donnerstag um 14.20 Uhr Ortszeit (20.20 Uhr MESZ/live bei Sky) in das mit neun Millionen Dollar dotierte Turnier. Im vergangenen Jahr wurde der 29-Jährige aus Mettmann Neunter, Woods gewann das Einladungsturnier im Firestone Country Club zum achten Mal. In der kommenden Woche geht es für die Profis um den Sieg beim vierten Major. Die PGA Championship gewann Kaymer 2010. "Der FedExCup ist entscheidend. In Firestone und bei der PGA kann ich noch ein paar Punkte sammeln, ehe der Marathon beginnt", sagt Kaymer über sein Programm zum Jahresende. Der ehemalige Weltranglistenerste spielt sechs Turniere in den nächsten acht Wochen. Besonderes Augenmerk legte Kaymer zuletzt auf sein Putten. Bei den Turnieren in Europa war er mit dem Spiel auf den Grüns unzufrieden. mehr

Tennis

SAT.1 überträgt deutsches Fed-Cup-Finale live

Gute Nachricht für alle Tennis-Fans: Das Fed-Cup-Finale zwischen Deutschland und Gastgeber Tschechien am 8./9. November in Prag wird im frei empfangbaren Fernsehen zu sehen sein. SAT.1 überträgt die Matches an beiden Tagen live. "Das ist ein tolles Signal für den deutschen Tennis-Sport und betont den Stellenwert dieses Ereignisses", sagte DTB-Präsident Karl Altenburg. Die bisherigen Begegnungen der Mannschaft von Teamchefin Barbara Rittner in dieser Saison gegen die Slowakei und gegen Australien waren beim Spartenkanal SAT.1 Gold gesendet worden. "Das Comeback von Tennis auf einem der großen deutschen Free-TV-Sender ist ein weiteres Highlight in unserer Partnerschaft mit der ProSiebenSAT.1 Gruppe", sagte Stefan Felsing, DTB-Vizepräsident für Recht und Vermarktung.Die genauen Übertragungszeiten stehen noch nicht fest. 1992 hatten die deutschen Spielerinnen um Steffi Graf zuletzt und zum zweiten Mal nach 1987 den Fed Cup gewonnen. mehr

Alba-Neuzugang

Niels Giffey spielt in diesem Sommer nicht für das Nationalteam

Alba Berlins Neuzugang Niels Giffey wird in diesem Sommer nicht für das Basketball-Nationalteam im Einsatz sein. "Das ging von mir aus. Auch aufgrund von familiären Angelegenheiten haben wir uns darauf geeinigt, dass ich in diesem Sommer nicht zur Nationalmannschaft stoßen werden", bekräftigte der 23-Jährige am Mittwoch in Berlin. Er habe bislang kaum Freizeit gehabt. Giffey fehlte bereits im Aufgebot des Deutschen Basketball Bundes für den Supercup an diesem Wochenende. Im August steht zudem die EM-Qualifikation an. Nach seiner College-Zeit in den USA hatte Giffey einen Dreijahresvertrag in Berlin unterschrieben. mehr

Radsport

Nibali will 2015 Giro und Tour gewinnen

Tour-Sieger Vincenzo Nibali hat in seinem wohlverdienten Urlaub bereits neue sportliche Großtaten ins Auge gefasst. In der kommenden Saison will der Sizilianer nacheinander den Giro d Italia und die Tour de France gewinnen. Das ist bisher nur Fausto Coppi, Jacques Anquetil, Eddy Merkx, Bernard Hinault und Marco Pantani gelungen. "Ich weiß, dass die Kombination aus Giro- und Tour-Sieg ein ehrgeiziges Ziel ist, ich will es aber auf jeden Fall versuchen", sagte Nibali der römischen Tageszeitung Il Messagero: "Im modernen Radsport ist es kompliziert, monatelang auf höchstem Niveau wettbewerbsfähig zu bleiben, doch man muss sich neuen Herausforderungen stellen." Nibali appellierte an die Giro-Organisatoren, eine Etappe an seine Heimatinsel Sizilien zu vergeben. Der Giro d'Italia 2015 (8. bis 31. Mai) wird mit einem Mannschaftszeitfahren über 18 km von San Lorenzo al Mare nach San Remo gestartet. mehr

Nachwuchsstürmer

Fürth verleiht Steininger nach Regensburg

Zweitligist SpVgg Greuther Fürth hat Daniel Steininger für ein Jahr an Jahn Regensburg verliehen. Das gab der Drittligist aus Regensburg am Mittwoch bekannt. Der 19 Jahre alte Stürmer hatte im Februar in Fürth einen Profivertrag bekommen und kurz danach auch sein Debüt in der U19-Nationalmannschaft gegeben. In der 2. Liga war er aber bislang nicht zum Einsatz gekommen. Über die Details des Leihgeschäfts vereinbarten die Vereine Stillschweigen. mehr

Starke Quartalszahlen

Spaniens Wirtschaft nimmt wieder Fahrt auf

Die spanische Wirtschaft kommt immer mehr in Schwung. Im zweiten Quartal lag das Bruttoinlandsprodukt (BIP) 0,6 Prozent höher als im ersten Vierteljahr, wie die Statistikbehörde INE am Mittwoch mitteilte. Das ist der stärkste Zuwachs seit dem Schlussquartal 2007, also seit sechseinhalb Jahren. Sowohl die Markterwartungen als auch eine Vorabschätzung der spanischen Notenbank wurden übertroffen. Die Zentralbank hatte vor einer Woche eine Rate von 0,5 Prozent genannt. Im Jahresvergleich stieg das BIP um 1,2 Prozent. mehr

600 Arbeitsplätze vor dem Aus

SMA Solar warnt vor roten Zahlen

Der Solartechnikhersteller SMA Solar baut wegen drohender Verluste weitere rund 600 Stellen ab. Die Hoffnung auf einen operativen Gewinn in diesem Jahr haben die Nordhessen nach eigenem Bekunden aufgegeben. Unter dem Druck einer sinkenden Nachfrage und eines starken Verdrängungswettbewerbs strich das im Tec-Dax notierte Unternehmen am Mittwoch seine Prognose zusammen und erwartet im schlimmsten Fall einen operativen Verlust von 45 Millionen Euro für das laufende Geschäftsjahr. Bei positivem Verlauf sei höchstens eine schwarze Null erreichbar. Als Reaktion will SMA Vertrieb und Verwaltung straffen sowie das Entwicklungsbudget zusammenstreichen. mehr

Göttingen

Vater kommt nach Tötung von Kindern in die Psychiatrie

Nach der Tötung seiner beiden kleinen Kinder kommt ein Vater aus dem Harz in die Psychiatrie. Das Landgericht Göttingen sprach den 32-Jährigen am Mittwoch wegen Schuldunfähigkeit vom Vorwurf des Mordes frei. Die Richter folgten damit weitgehend den Forderungen von Staatsanwaltschaft und Verteidigung, die die Unterbringung des Mannes im Maßregelvollzug statt im Gefängnis verlangt hatten. Der Vater hatte gestanden, seine Tochter betäubt und seinen Sohn mit einem tiefen Schnitt verletzt zu haben. Anschließend zündete er das Haus der Familie an. Die Kinder starben. Hintergrund der Tat war, dass seine Frau sich trennen wollte. mehr

Elfmeterschießen gegen Inter

Zweiter Sieg für ManUnited und van Gaal in den USA

Englands Fußball-Rekordmeister Manchester United hat beim hochklassig besetzten Vorbereitungsturnier International Champions Cup in den USA den nächsten Erfolg unter seinem neuen Trainer Louis van Gaal eingefahren. Die Briten setzten sich am Dienstag in Washington gegen Inter Mailand mit 5:3 im Elfmeterschießen durch, nach regulärer Spielzeit hatte es 0:0 gestanden. Mit zwei Siegen aus zwei Spielen steht United an der Spitze der Gruppe A. Weiter sieglos bleibt Champions-League-Sieger Real Madrid. Ohne die Neuzugänge Toni Kroos und James Rodriguez unterlagen die Spanier dem AS Rom in Dallas mit 0:1 (0:0), Kapitän Francesco Totti (58.) erzielte das Siegtor für den italienischen Vizemeister. Das Vorbereitungsturnier endet am 4. August mit dem Finale der beiden Gruppensieger. In der zweiten Vierergruppe liegt derzeit Manchester City vor Olympiakos Piräus, dem FC Liverpool und dem AC Mailand. mehr

Volleyball

Deutsches Team testet vor WM gegen die USA

Unmittelbar vor der Volleyball-Weltmeisterschaft testet die deutsche Nationalmannschaft ihre Form in zwei Partien gegen den World-League-Sieger USA. Die Spieler von Trainer Vital Heynen empfangen die Amerikaner in Dessau am 26. August und einen Tag später in Nordhausen. Am 1. September trifft das deutsche Team bei der WM in Polen dann auf Titelverteidiger Brasilien, der sich im Finale der World League den USA geschlagen geben musste. "Es ist perfekt, die zwei letzten Vorbereitungsspiele gegen eine der besten Mannschaften der Welt zu spielen!", sagte Heynen laut Verbandsmitteilung. Das Ziel in Polen ist der Gewinn einer Medaille. mehr

U19-EM

Niersbach und Rettig reisen zum Finale nach Budapest

Angeführt von Präsident Wolfgang Niersbach reist eine prominente Delegation des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) nach Budapest zum Finale der U19-EM zwischen Deutschland und Portugal. Der DFB wird am Donnerstag (19.00 Uhr/Eurosport) auch durch den künftigen Sportdirektor Hansi Flick vertreten. Zur Delegation gehört zudem DFL-Geschäftsführer Andreas Rettig.Ebenfalls vor Ort sein werden DFB-Generalsekretär Helmut Sandrock und U21-Trainer Horst Hrubesch, der 2008 den bisher letzten EM-Titel in dieser Altersklasse geholt hatte. Auch Uwe Harttgen, Vorsitzender der Kommission Leistungszentren in der DFL sowie der Vorsitzende des DFB-Jugendausschusses, Christian Pothe, fliegen nach Budapest. mehr

Kairo

Drei Tote bei Explosion von Autobombe

Bei der Explosion einer Autobombe im Kairoer Vorort Gizeh sind einem Bericht des staatlichen Fernsehens zufolge drei Menschen getötet worden. Bei den Toten handele es sich um die Insassen des Fahrzeugs, berichtete die staatliche Zeitung "Al-Ahram" unter Berufung auf einen Polizei-Offizier. Sie seien wahrscheinlich auf dem Weg zu einem "Terror-Einsatz" gewesen. Das Auto sei durch die Wucht der Explosion zerrissen worden. Sicherheitskräfte versuchten, die Toten zu identifizieren. Bei Gizeh stehen die weltberühmten Pyramiden sowie die Sphinx, einige der wichtigsten Touristenmagneten des Landes. Ägypten wird seit dem Sturz des gewählten islamistischen Präsidenten Mohamed Mursi vor einem Jahr von einer Welle der Gewalt und Protesten erschüttert. Zugleich bemüht sich die ägyptische Regierung zurzeit um die Vermittlung einer Feuerpause zwischen Israel und der radikalislamischen Hamas im Gazastreifen. mehr

Nationalmannschaft

Costa Ricaner Medford übernimmt Hondorus

Der honduranische Fußballverband hat den Costa Ricaner Hernan Medford als neuen Trainer der Nationalmannschaft verpflichtet. Er folgt auf Luis Fernando Suarez, der nach dem Vorrunden-Aus bei der Weltmeisterschaft in Brasilien sein Amt niedergelegt hatte. Medford übernimmt die "Catrachos" zunächst für ein Jahr, bei guten Ergebnissen soll der Vertrag bis zur WM 2018 in Russland verlängert werden, wie der Verband am Dienstag mitteilte. "Das ist nicht nur eine Vertretung, das ist ein Prozess von einem Jahr. Ob ich weitermachen kann, hängt von den Resultaten ab", sagte Medford. Der ehemalige Nationalcoach von Costa Rica trainiert derzeit den honduranischen Meister Real España. mehr

Mitarbeiter sollen iPhones bekommen

Apple gewinnt Ford als iPhone-Kunden

Apple hat bei seinem Vorstoß ins Geschäft mit Unternehmen den Autoriesen Ford als iPhone-Kunden gewonnen und kann auf einen Großauftrag hoffen. Zunächst sollen die Apple-Smartphones für rund 3300 Mitarbeiter Geräte von Blackberry ersetzen, wie eine Sprecherin der Finanznachrichtenagentur Bloomberg am Dienstag sagte. In den kommenden zwei Jahren sollen dann 6000 weitere Beschäftigte iPhones statt ihrer bisherigen einfachen Handys bekommen. Zugleich sucht Ford in einer Stellenausschreibung nach einem Experten für die "globale Einführung von Firmen-iPhones". Der Konzern hat weltweit über 180.000 Mitarbeiter. Apple ging jüngst eine Allianz mit IT-Konzern IBM ein, um seine iPhones und iPad-Tablets stärker in Unternehmen zu etablieren. mehr

Neue Satellitenbilder

Nordkorea baut offenbar Raketenabschussbasis aus

Nordkorea baut seine größte Raketenabschussbasis aus. Das geht aus Satellitenbildern hervor, über die das Washingtoner US-Korea-Institut am Dienstag berichtete. Demnach testete Pjöngjang im laufenden Jahr zudem vier Motoren, die womöglich für eine mobile Interkontinentalrakete gedacht sind. Die Erkenntnisse basieren auf Aufnahmen der an der nordkoreanischen Westküste gelegenen Anlage Sohae. Vor anderthalb Jahren hatte Pjöngjang von dort eine Rakete ins All geschossen. Die Satellitenbilder legen nahe, dass das Land die Basis zuletzt massiv ausgebaut haben muss, um größere Geschosse bedienen zu können. mehr

Libyen

Islamisten erobern wichtigen Armeestützpunkt

Islamistische Kampfeinheiten haben am Dienstag einen wichtigen Armeestützpunkt in Bengasi im Osten des Landes erobert. Von Seiten des Militärs und der Aufständischen hieß es übereinstimmend, dass der Revolutionäre Schura-Rat von Bengasi das dortige Hauptquartier der Streitkräfte übernommen habe. Dem gingen tagelange Kämpfe zwischen regulären Streitkräften und islamistischen Gruppierungen voraus. Seit Samstag wurden bei den Kämpfen laut Angaben der Gesundheitsdienste rund 60 Menschen getötet. Seit dem Sturz des langjährigen Machthabers Muammar al-Gaddafi im Jahr 2011 liefern sich in Libyen rivalisierende Milizen Kämpfe um die Vorherrschaft und Kontrolle einzelner Städte. Selbst die Regierung ist auf ihre Hilfe angewiesen, weil es keine funktionierenden Sicherheitskräfte gibt. mehr

Xanten

Junge Naturforscher auf der Bislicher Insel

Kleine Naturforscher von sechs bis acht Jahren sind am Dienstag, 12. August, von 14 bis 16 Uhr rund um das Naturforum Bislicher unterwegs; die Altersgruppe neun bis 12 Jahre ist am Mittwoch, 13. August, 14 bis 16 Uhr an der Reihe. Jeweils drei Euro kosten die Entdeckertouren, die von Frauke Freise geleitet werden. Wetterangepasste Kleidung (bei Bedarf Gummistiefel, Regenhose) ist wichtig; um verbindliche Anmeldung (02801 988230) wird gebeten. mehr

Kevelaer

40 Prozent des Weizens sind eingefahren

Die rheinischen Bauern sorgen sich um die Qualität der Weizenernte. Sie wird dieses Jahr immer wieder durch heftige Regenfälle unterbrochen, dabei ist das Getreide reif. Vor dem Regen zu Anfang der Woche waren erst 40 Prozent des Weizens gedroschen, meldet der Rheinische Landwirtschafts-Verband. Der Verband rechnet damit, dass die Ernte zwei Wochen länger dauert, obwohl das Getreide zehn Tage früher reif war als in den vergangenen Jahren. Im Rheinland wachsen auf 105 000 Hektar Weizen. mehr

Rheinberg

Polizei sucht Navi-Eigentümer

Gestern Morgen gegen 1.50 Uhr beobachtete eine Zeugin zwei junge Männer, die sich an Autos zu schaffen machten, die an der Lilienstraße abgestellt waren. Herbeigerufene Polizisten nahmen zwei Kamp-Lintforter (17 beziehungsweise 18 Jahre alt) vorläufig fest. Die Beamten fanden bei den Beiden ein Navigationsgerät mit Zubehör. Die Festgenommenen gaben zu, das Gerät aus einem Fahrzeug gestohlen zu haben, jedoch gaben sie keine Hinweise auf den Pkw oder den Tatort. Die Eigentümer des Navigationsgerätes, sollen sich bitte bei der Polizei Kamp-Lintfort (02842 9340) melden. mehr

Xanten

Radfahrer angefahren - Polizei sucht Autofahrer

Ein 85-jähriger war gegen 16 Uhr mit seinem Fahrrad auf dem Radweg der Rheinberger Straße (L 137) in Richtung Rheinberg unterwegs. Als er die Einmündung der Stappfeldstraße überquerte, fuhr ein unbekannter Pkw-Fahrer von der Stappfeldstraße auf die Landstraße. Dabei berührten sich die Fahrzeuge und der Radfahrer stürzte. Der Unbekannte hielt kurz an und fuhr dann in Richtung Moers davon. Ein Rettungswagen brachte den leichtverletzten Senioren in ein Krankenhaus. mehr

Radsport

Wertvolle Preise für die schönsten Radlerbilder

Rund um die "Tour de Neuss" veranstalten Neusser Radfahrerverein, Sparkasse Neuss und die NGZ einen Foto-Wettbewerb. Gesucht werden Bilder zum Thema "Mein Fahrrad im Urlaub", auf denen ein Fahrrad mitoder ohne Fahrer vor einer typischen Urlaubskulisse zu sehen sein sollen. Unter allen Einsendern - pro Teilnehmer nur ein Bild, mit der Einsendung wird einer Veröffentlichung zugestimmt - werden wertvolle Preise verlost: ein iPhone, ein iPad, ein iPad mini sowie sieben Gutscheine der Sparkasse Neuss im Wert von je 25 Euro. mehr

Düsseldorf

Fast 2000 Düsseldorfer Familien erhalten Betreuungsgeld

Ein Jahr nach seiner Einführung erhalten fast 2000 Düsseldorfer Familien das politisch umstrittene Betreuungsgeld. "Im Juni hatten wir es bereits 1644 mal bewilligt. Ich gehe davon aus, dass wir uns inzwischen der Marke von 2000 nähern", sagt Sozialamtsleiter Roland Buschhausen. Damit würden mehr als ein Fünftel der berechtigten Ein- und Zweijährigen das Geld bekommen. 4500 und 5000 Kinder werden jedes Jahr in Düsseldorf geboren. Zwischen 9000 und 10 000 Jungen und Mädchen gehören zum Kreis der Berechtigten. Zum Vergleich: Für mehr als 40 Prozent der Kinder unter drei Jahren gibt es inzwischen einen Kita- oder Tagespflegeplatz. Der scheidende Oberbürgermeister Dirk Elbers hatte die 60-Prozent-Marke als politisches Ziel definiert. mehr

Düsseldorf

Fußgänger bei "Fahrübungen" erfasst

Ein 18-jähriger Fußgänger ist am späten Montagabend im Hafen von einem Pkw angefahren und schwer verletzt worden. Das Auto fuhr eine 17-Jährige aus Erkrath, die eine "Prüfbescheinigung zum Begleiteten Fahren" besitzt. Zur Zeit des Unfalls war laut Polizei jedoch keine erforderliche Begleitperson dabei. Laut Polizei hatte die junge Frau auf einer Freifläche an der Bremer Straße "Anfahren" geübt. Die Prüfbescheinigung der jungen Frau wurde jetzt beschlagnahmt. mehr

Düsseldorf

Mehr Fahrradständer an der Arena

Entlang des Lohauser Deiches stehen ab sofort 200 zusätzliche Fahrradständer zur Verfügung. Damit haben zum Beispiel Fortuna-Fans, die mit dem Fahrrad zur Arena fahren, jetzt im Umfeld mehr Möglichkeiten, das Fahrrad abzustellen. Die Generalprobe ist schon am Freitag, wenn die Fortuna in die neue Saison startet. Auch die Fahrbahn der Rotterdamer Straße zwischen Uerdinger Straße und dem Lohauser Deich darf jetzt von Fahrradfahrern benutzt werden. mehr

Lokalsport

Den Zeitplan völlig über den Haufen geworfen

Der Zeitplan des Fußball-Turniers beim SC Wacker Dinslaken wurde auch am zweiten Spieltag über den Haufen geworfen. Bereits das erste Spiel zwischen dem TV Voerde und Viktoria Wehofen begann mit siebenminütiger Verspätung, die durch eine längere Pause zwischen der ersten und zweiten Partie und weitere Verzögerungen auf eine halbe Stunde wuchs. Kurioses Ende des Dienstagabends: Wegen der eingebrochenen Dunkelheit wurde das dritte Spiel zwischen Bezirksligist SV Spellen und dem A-Kreisligisten SuS 09 nach 40 Minuten beim Stand von 0:0 gegen 21.45 Uhr abgepfiffen, im anschließenden Elfmeterschießen gab es ebenfalls keinen Sieger - bei 4:4 war Schluss mehr

Düsseldorf

Lady Gaga legt Platte mit Swing-Standards vor

Völlig überraschend hat der amerikanische Popstar Lady Gaga gestern Nachmittag einen neuen Song ins Internet gestellt. Noch verblüffender ist indes, wie er sich anhört: Die 28-Jährige interpretiert die Cole-Porter-Komposition "Anything Goes" auf klassische Weise. Sie hat das Lied mit dem 87 Jahre alten Sänger Tony Bennett eingesungen. Die Single ist Vorbote zu einem Album mit Jazz- und Swing-Standards von Gershwin und Irving Berlin, das Ende September erscheinen soll. mehr

Stuttgart

Daimler will 56 Standorte verkaufen

Im Streit über den Umbau des Vertriebs hat sich Daimler mit dem Betriebsrat auf Eckpunkte verständigt. Demnach sollen ein Sozialplan und ein Interessenausgleich für Mitarbeiter erarbeitet werden, die den Autobauer im Zuge der Neuordnung verlassen. Die 33 konzerneigenen Niederlassungen sollen in regionalen Verbünden zusammengefasst werden. Von den 158 Standorten sollen 56 verkauft werden, wie eine Sprecherin erläuterte. Bislang war lediglich von 36 Verkäufen die Rede. Davon sind nach früheren Angaben mehr als 1500 Beschäftigte betroffen, 340 Stellen sollen abgebaut werden. mehr

Berlin

SPD fordert Abschaffung des Sprachnachweises

Die SPD-Innenminister aus sieben Ländern haben an Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) appelliert, auf Sprachkenntnisse als Bedingung für den Ehegattennachzug von Ausländern völlig zu verzichten. Eine nur punktuelle Angleichung des Aufenthaltsrechtes an ein Urteil des Europäischen Gerichtshofes führe zu nicht mehr vermittelbaren Ergebnissen und wäre von den Behörden kaum noch handhabbar, scheibt Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius in einem unserer Zeitung vorliegenden Brief an de Maizière. mehr

Karlsruhe

Rentner verlieren vor dem Verfassungsgericht

Mehrere Rentner sind vor dem Bundesverfassungsgericht mit Klagen gegen stagnierende Bezüge und steigende Krankenkassenbeiträge gescheitert. Die Richter wiesen ihre Verfassungsbeschwerden ab, weil sie keinen Eingriff in das Eigentumsgrundrecht der Senioren erkennen konnten (AZ: 1 BvR 79/09 und andere). Die Rentner hatten sich dagegen gewehrt, dass ihre Rentenbeiträge zum 1. Juli 2005 nicht stiegen, sie aber einen Sonderbeitrag in Höhe von 0,9 Prozent zur Krankenversicherung leisten mussten. Die Richter billigten nun das damalige Vorgehen. mehr

Kapitalmarkt

Rendite von Anleihen so niedrig wie nie

Frankfurt/M. (dpa) Politische Krisen und die anhaltende Niedrigzinspolitik der Zentralbanken haben die Zinsen von deutschen Staatsanleihen auf ein Rekordtief getrieben. Gestern fiel die Rendite zehnjähriger deutscher Bundesanleihen bis auf 1,119 Prozent. Das ist der tiefste jemals erreichte Stand. Das alte Rekordtief vom Sommer 2012 - kurz bevor EZB-Chef Mario Draghi seine "Euro-Garantie" aussprach - wurde leicht unterboten. Damals war der Zehnjahreszins bis auf 1,127 Prozent gefallen. Als Ergebnis können sich Staat und Konzerne so billig wie nie finanzieren, während Sparer extrem niedrige Zinsen erhalten. mehr

Basketball

Los Angeles Clippers dürfen verkauft werden

Der wegen eines Rassismus-Skandals lebenslang gesperrte Donald Sterling hat den juristischen Kampf gegen den geplanten Verkauf der Los Angeles Clippers vorerst verloren. Nach Auffassung eines kalifornischen Gerichts hat Sterlings von ihm getrennt lebende Frau Shelly das Recht, die Vermögenswerte der Familie zu verwalten und die Clippers-Anteile zu verkaufen. Sie hatte sich mit dem ehemaligen Microsoft-Chef Steve Ballmer auf einen Verkauf der Clippers für zwei Milliarden Dollar (rund 1,5 Milliarden Euro) geeinigt. Der Klub spielt in der nordamerikanischen Profiliga NBA. mehr

Düsseldorf

4 Millionen im Jackpot - Systemscheine gewinnen

Unsere Zeitung verlost für die heutige Mittwochsziehung drei ausgefüllte Lotto-Teilsystemscheine (inkl. Super 6 und Spiel 77) im Wert von je 70,50 Euro. Mitmachen und gewinnen! Wer heute bis 18.30 Uhr unter 01379 886644 (50 Cent/Anruf aus dem dt. Festnetz, ggf. abweichende Preise aus dem Mobilfunk) anruft, kann gewinnen. Oder SMS mit dem Kennwort "rplotto", Leerzeichen, Ihrem Namen und Adresse an 1111 (ohne Vorwahl, 50 Cent/SMS)! mehr

Darmstadt

Wilhelm-Loth-Preis geht an Gregor Schneider

Der Bildhauer Gregor Schneider erhält den mit 12 000 Euro dotierten Wilhelm-Loth-Preis der Stadt Darmstadt. Schneider sei einer "der am meisten diskutierten und spannendsten Gegenwartskünstler der Bundesrepublik", sagte Oberbürgermeister Jochen Partsch (Grüne) zur Begründung. Der Preisvergabe im Spätsommer 2014 folgt eine Ausstellung des 1969 in Mönchengladbach geborenen Künstlers auf der Darmstädter Mathildenhöhe im Sommer 2015. mehr

Brüssel

EU will Russland Zugang zum Finanzmarkt sperren

Erstmals seit Ende des Kalten Krieges vor 25 Jahren hat die EU einschneidende Wirtschaftssanktionen gegen Russland beschlossen. Die Botschafter der 28 Mitgliedstaaten bei der EU einigten sich auf ein Paket von Strafmaßnahmen, mit denen unter anderem der Zugang russischer Banken zum europäischen Kapitalmarkt erschwert wird. Auch ein Ausfuhrstopp für Waffen, Hochtechnologieprodukte und Spezialanlagen zur Ölförderung gehören zu den Maßnahmen. Am Abend verhängten auch die USA weitere Sanktionen. Das Finanzministerium setzte nach eigenen Angaben drei weitere Banken auf die Sanktionsliste. Russlands Präsident Wladimir Putin soll dazu bewogen werden, die prorussischen Separatisten im Osten der Ukraine nicht mehr zu unterstützen. mehr

Berlin

Früherer SPD-Linker Karl-Heinz Hansen ist tot

Der frühere SPD-Bundestagsabgeordnete Karl-Heinz Hansen (87) ist verstorben, berichtet die Berliner Tageszeitung "Neues Deutschland". Hansen, vor allem in Düsseldorf politisch aktiv, war 1981 aus der SPD ausgeschlossen worden, nachdem er im Bundestag gegen den Nato-Doppelbeschluss gestimmt und die SPD-geführte Bundesregierung deshalb kritisiert hatte. Später gründete er mit dem vormaligen SPD-Abgeordneten Manfred Coppic die Partei "Demokratische Sozialisten" und unterstützte die SED-Nachfolgepartei PDS. mehr

Flugzeugbau

Airbus verliert Großauftrag für A 380

Tokio (dpa/rtr) Dem Flugzeugbauer Airbus geht ein milliardenschwerer Auftrag für sein Flaggschiff A 380 verloren. Die Europäer stornierten nach eigenen Angaben die Bestellung der japanischen Skymark Airlines, die die sechs Maschinen Insidern zufolge nicht finanzieren kann. Skymark hatte die Flugzeuge im Jahr 2011 bestellt und nach eigenen Angaben bereits 26,5 Milliarden Yen (194 Mio Euro) an Airbus überwiesen. Laut aktueller Airbus-Preisliste hätte der Auftrag einen Gesamtwert von 2,5 Milliarden US-Dollar (knapp 1,9 Mrd Euro). Von den sechs bestellten Jets sind zwei bereits fertig montiert. mehr

Mönchengladbach

4500 Jugendliche zelten auf Ex-Militärgelände

Nach einem Jahr wird das verlassene Nato-Hauptquartier im Mönchengladbacher Ortsteil Rheindahlen wieder genutzt: Vom 6. bis 13. August rücken dort 4500 Jugendliche des Technischen Hilfswerks (THW) und 500 Betreuer ein. Das Bundesjugendlager des THW findet alle zwei Jahre statt, zuletzt im bayerischen Landshut. Ein Höhepunkt des Zeltlagers ist der Bundeswettkampf der Zehn- bis 17-Jährigen am Samstag, 9. August, ab 14 Uhr. Das THW, das von ehrenamtlichen Mitgliedern getragen wird, will auf diese Weise in spielerischer Form Nachwuchs gewinnen. mehr

Wuppertal

Festnahme nach Anschlag auf Synagoge

Auf die Synagoge in Wuppertal ist in der Nacht zu gestern ein Brandanschlag verübt worden. Nach Angaben der Polizei hatten drei Männer mehrere Brandsätze auf das jüdische Gotteshaus geworfen. Ein 18-Jähriger wurde wenig später in Tatortnähe festgenommen. Verletzt wurde niemand; am Gebäude entstand geringer Sachschaden. Der Präsident des Zentralrates der Juden in Deutschland, Dieter Graumann, reagierte mit Entsetzen auf den Brandanschlag. "Das macht uns fassungslos", sagte er. Die Polizei will die Synagoge nun 24 Stunden am Tag bewachen. mehr

Rom/Bonn

Schavan führt Doktortitel noch in ihrem Lebenslauf

Annette Schavan, Ex-Bundesforschungsministerin und jetzt deutsche Vatikan-Botschafterin, führt in ihrer offiziellen Vita beim Heiligen Stuhl in Rom: "1980: Promotion zum Dr. phil. (gültig bis 2014)." Die 59-Jährige hatte den Titel im Mai wegen absichtlicher Täuschung in ihrer Doktorarbeit ablegen müssen. Die Plagiatsaffäre hatte sie zuvor schon das Ministeramt gekostet. Der Bonner Wissenschaftsrechtler Wolfgang Löwer hält die Formulierung im Lebenslauf für unzulässig. mehr

Persönlich

Bülent Arinc . . . will Frauen das Lachen verbieten

Für den türkischen Vize-Regierungschef Bülent Arinc (66) ist die Sittsamkeit ein hohes Gut, das gepflegt werden muss. Bei Frauen gehört laut Arinc dazu, sich zurückhaltend zu kleiden und "nicht vor allen Leuten laut loszulachen". Als Reaktion auf diese Aussage tauchten gestern mehrere Hundert Fotos lachender Türkinnen in den sozialen Medien des Landes auf. Im Internet wurde Arinc daraufhin als selbsternannter Sittenwächter beschimpft. Die Fernsehjournalistin Banu Güven rief zu wöchentlichen Lach-Demos von Frauen auf. mehr

Fussball

Keine Gladbach-Fans bei Testspiel in Enschede

Fans von Borussia Mönchengladbach dürfen am Samstag nicht das Testspiel beim niederländischen Erstligisten Twente Enschede besuchen. Aus Angst vor Ausschreitungen untersagte Enschedes Bürgermeister den Ticketverkauf an die Gladbacher. Die Fans der Fohlen reagierten mit Unverständnis, auch weil viele Gladbach-Anhänger nach dem Feuerwerksunglück in Enschede im Jahr 2000 große Anteilnahme gezeigt hatten. "Leider ist es erstmalig in unserer Fanszene nicht möglich, ein Spiel unserer Borussia live vor Ort im Stadion zu sehen", sagte Thomas Ludwig von Borussias Fanprojekt. mehr

Düsseldorf

Yukos-Urteil könnte auch Gerhard Schröder treffen

Nach dem historischen Urteil des Ständigen Schiedsgerichtshofs in Den Haag gegen Russland müssen auch ausländische Firmen, an denen Russland beteiligt ist, um ihr Geld bangen. Am Montag hatte das Gericht entschieden, dass die russische Regierung umgerechnet 37 Milliarden Euro an die Ex-Aktionäre des zerschlagenen Ölkonzerns Yukos zahlen muss. Wahrscheinlich ist, dass die russische Regierung den Zahlungen nicht freiwillig nachkommen wird. mehr

München

Ecclestone bietet Zahlung von 25 Millionen Euro an

Bernie Ecclestone darf auf ein vorzeitiges Ende seines Schmiergeld-Prozesses vor dem Münchner Landgericht hoffen. Die Verteidiger des 83 Jahre alten Formel-1-Chefs haben gestern überraschend die Einstellung des Verfahrens beantragt und angeboten, dass Ecclestone 25 Millionen Euro an die BayernLB als Ausgleich zahlen könnte. Die Staatsanwaltschaft zeigte sich offen für das Anliegen. Man könne sich "grundsätzlich mit einem solchen Angebot anfreunden", sagte ein Anklagevertreter. mehr

Arbeitsmarkt

Arbeitslosigkeit könnte leicht steigen

Nürnberg (dpa) Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat die Hoffnung auf einen Jobaufschwung im zweiten Halbjahr weiter gedämpft. Nach Herausrechnen von jahreszeitlichen Schwankungen erwarten die 156 deutschen Arbeitsagenturen in den kommenden drei Monaten allenfalls eine Stagnation auf dem Arbeitsmarkt, teilte das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) mit. Das monatlich ermittelte Arbeitsmarktbarometer sank im Juli auf 99,3 Punkte, den niedrigsten Wert seit Juni 2013. Alle Werte unter 100 weisen auf eine tendenziell steigende Arbeitslosigkeit hin. mehr

Leichtathletik

Behindertensport für Nominierung von Rehm

Der Deutsche Behindertensportverband (DBS) plädiert für die Nominierung des Paralympics-Siegers Markus Rehm für die Leichtathletik-EM der Nichtbehinderten im August in Zürich. "Der DBS wünscht, dass Markus Rehm die Chance erhält", erklärte DBS-Vizepräsident Leistungssport Karl Quade. "Wir erwarten, dass der DLV ihn in das deutsche Team aufnimmt." Rehm hatte bei den deutschen Meisterschaften der Nichtbehinderten am vergangenen Wochenende in Ulm den Titel im Weitsprung gewonnen und die EM-Norm mit der Weite von 8,24 Meter übertroffen. mehr

München

Bayerns Justiz will gegen Haderthauer ermitteln

Bayerns Staatskanzlei-Chefin Christine Haderthauer (CSU) bleibt trotz bevorstehender Betrugsermittlungen der Staatsanwaltschaft im Amt. Das ist das Ergebnis eines Krisentreffens von Ministerpräsident Horst Seehofer mit CSU-Spitzenpolitikern gestern in München. Die Vorwürfe beträfen nicht die Amtsführung Haderthauers, teilte die Staatskanzlei anschließend mit: "Es geht also nicht um ein Dienstvergehen." Die Staatsanwaltschaft München II will gegen die 51-Jährige ermitteln. Das hat die Behörde dem Landtag mitgeteilt. Das Ermittlungsverfahren kann förmlich eingeleitet werden, wenn das Parlament binnen 48 Stunden keinen Widerspruch anmeldet. mehr

Bad Hersfeld: Intendant Holk Freytag geht im Streit

Nach langem Streit mit dem Intendanten der Bad Hersfelder Festspiele, Holk Freytag, sieht die Stadtspitze keine gemeinsame Zukunft. Als Begründung für Freytags Entlassung nannte der Magistrat gestern das Missachten von Haushaltsplänen und eine mangelnde "Gesamtverantwortung". "Insbesondere für die dringend notwendige finanzielle Konsolidierung der Festspiele und für die Verbesserung des Festspielmarketings (...) sah das Gremium keine Basis mehr für eine zukünftige Zusammenarbeit mit dem jetzigen Intendanten", teilte der Magistrat mit. mehr

Freiburg

Belohnung für Hinweise zu Mord an Achtjährigem

Auf der Suche nach dem Mörder eines Achtjährigen in Freiburg ist eine Belohnung von 10 000 Euro ausgesetzt worden. Die Staatsanwaltschaft stellte 6000 Euro für Privatpersonen in Aussicht, deren Hinweise zur Ermittlung oder Ergreifung des Täters führen. Von dritter Seite sei zusätzlich eine Belohnung in Höhe von 4000 Euro ausgesetzt worden. Die Ermittler fanden dank eines Hinweises einen Ball in der Nähe des Fundorts der Leiche - ob dieser im Zusammenhang mit der Tat steht und überhaupt das Spielzeug des Kindes ist, stand zunächst nicht fest. Ein Spaziergänger hatte die Leiche des Kindes am Montag vergangener Woche in einem Bach in Freiburg gefunden. mehr

Fehler im System

So gut wie heute waren die Chancen noch nie für Jugendliche in der Bundesrepublik, einen Ausbildungsplatz zu bekommen. Bundesweit werden auch noch Anfang August, wenn in vielen Unternehmen das neue Ausbildungsjahr bereits beginnt, noch Zehntausende Lehrstellen unbesetzt sein. Trotzdem gibt es auch noch Tausende, die keine adäquate Lehrstelle gefunden haben. Dieses Missverhältnis aufzulösen, ist die dringende Aufgabe der Behörden, Wirtschaftsverbände und Gewerkschaften. mehr

Gaza

Israelis greifen 110 Ziele im Gaza-Streifen an

Israels Militär hat bei seinen schwersten Angriffen seit Beginn der Offensive gegen die radikal-islamische Hamas das einzige Kraftwerk im Gaza-Streifen lahmgelegt. Die Stadtverwaltung von Gaza warnte vor einer Wasserknappheit, weil viele Wasserpumpen vom Strom abgeschnitten seien. Das Kraftwerk deckt bis zu zwei Drittel des Energiebedarfs von Gaza. In der Nacht zu gestern beschoss das Militär nach eigenen Angaben etwa 110 Ziele im Gaza-Streifen vom Land und vom Meer aus sowie aus der Luft, darunter auch das Haus des Hamas-Anführers Ismail Hanijeh. Mindestens 79 Palästinenser starben nach Berichten von Augenzeugen. Die Zahl der palästinensischen Opfer seit Beginn der Kämpfe stieg auf über 1100. Auf israelischer Seite starben 53 Soldaten. mehr

Unternehmen

Osram streicht weltweit 7800 Stellen

München (dpa) Der Lichttechnik-Hersteller Osram will weltweit rund 7800 Stellen abbauen - davon etwa 1700 in Deutschland. Dies teilte das Unternehmen am Abend nach einer Vorstandssitzung mit. Die Kürzungen infolge des Umbaus träfen vor allem die Fabrikation traditioneller Leuchtmittel, den Vertrieb und die Verwaltung. Sie sollen von 2015 bis 2017 umgesetzt werden. Ziel sei es, die Kosten dauerhaft um 260 Millionen Euro zu senken. Seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr bestätigte Osram. Heute will Osram Zahlen für das abgelaufene Quartal vorlegen. mehr

Handball

Verband will Vranjes als Bundestrainer

Ljubomir Vranjes hat Gespräche mit dem Deutschen Handballbund (DHB) über ein mögliches Engagement als Bundestrainer bestätigt, will aber seinen Klub SG Flensburg-Handewitt nicht verlassen. "Es hat Gespräche gegeben, aber es muss auch einfach vieles passen. Bei der SG mache ich auf jeden Fall weiter", sagte Vranjes der "Flensborg Avis". Der Schwede, der in Flensburg einen Vertrag bis 2017 hat, deutete damit an, dass er sich wohl nur auf eine Doppelfunktion bei Verein und Verband einlassen würde. Falls der Verband zustimmt, könnte er das Amt von Martin Heuberger antreten. mehr

Kommentar

Kammern zeigen viel Engagement

Es ist nicht immer leicht, jungen Menschen etwa den Beruf des Fleischereifachverkäufers schmackhaft zu machen. Ebenso schwierig ist es, Unternehmen zu überzeugen, dass auch Jugendliche mit keinem Einserschnitt die Chance auf eine Ausbildung verdient haben. Beiden Aufgaben begegnen Handwerkskammer, IHK und die Agentur für Arbeit dieser Tage mit viel Engagement. Immer wieder sind sie mit Info-Ständen unterwegs, um für eine Lehre zu werben und auch wenn das Ausbildungsjahr offiziell am Freitag startet, ist noch nicht Schluss: Sowohl online als auch telefonisch beraten die Stellen weiter. Spezielle Starthelfer unterstützen junge Menschen im Vorfeld bei der Orientierung. In Zeiten, in denen Themen wie der Fachkräftemangel immer mehr in den Fokus rücken, sind solche Bemühungen wichtiger als je zuvor. So kann die Ausbildung attraktiv gemacht werden. lai mehr

Kamp-Lintfort

Polizei nimmt zwei Jugendliche fest

Eine Zeugin hat in Rheinberg zwei junge Männer beobachtet, die sich an Autos zu schaffen machten, die an der Lilienstraße abgestellt waren. Herbeigerufene Polizeibeamte nahmen zwei tatverdächtige Kamp-Lintforter (17 und 18 Jahre) vorläufig fest. Bei den Ermittlungen stellten die Beamten ein Navigationsgerät mit Zubehörteilen sicher. Die Festgenommenen gaben zu, das Gerät aus einem Fahrzeug gestohlen zu haben, jedoch gaben sie keine Hinweise auf den Wagen oder den Tatort. mehr

Fußball

Vier A-Ligisten kommen eine Runde weiter

VfJ Ratheim - SV Breberen 2:0 (1:0). Die beiden A-Ligisten lieferten sich ein Spiel auf Augenhöhe mit leichten Vorteilen für die Ohof-Kicker. Für Ratheims Führung (11.) sorgte Christopher Goertz. Im weiteren Verlauf blieb es spannend. In der 72. Minute sah Gästespieler Nils Melchers die Rote Karte, als er mit gestrecktem Bein in einen Zweikampf ging. Die Überzahl nutzte Yannick Schenesse in der 85. zum 2:0 für den A-Liga-Neuling. Der darf sich nun im Viertelfinale auf Wegberg-Beeck freuen. mehr

Fußball

Uevekovener Abwehr schenkt Union den Sieg

Zwei Patzer in der Abwehr besiegelten gestern Abend das Aus der Sportfreunde Uevekoven im Kreispokal. Gegen Bezirksliga-Absteiger Union Schafhausen verlor das Team von Trainer Daniel Marschalk mit 1:2 und kann sich nun, das restliche Pokalgeschehen vom Sofa aus anschauen. "Ich werde den Jungs aber nicht den Kopf abreißen", nahm Marschalk die Niederlage gelassen, "wir haben jetzt schon viele Spiele in den Knochen und können nach dem Aus im Pokal nun ein paar Trainingseinheiten einschieben." mehr