Alle Artikel vom 22. April 2015
Kaarst

Schützenbruderschaften unterzeichnen Kinderschutz-Vertrag

Das vor drei Jahren in Kraft getretene Bundeskinderschutzgesetz hält die öffentlichen Jugendhilfeträger an, Vereinbarungen zum Kindeswohl sowohl mit Einrichtungen, die Aufgaben nach dem Sozialgesetzbuch erfüllen und hierfür auch öffentliche Mittel erhalten, als auch mit Vereinen und Verbänden abzuschließen. Hintergrund des neuen Gesetzes war die Zunahme an Kindesmissbrauchsfällen - und Städte wie Kaarst sind davon nicht frei. mehr

Kamp-Lintfort

Sina nimmt wieder aktiv am Leben teil

Das Schicksal der damals zehnjährigen Sina hat vor einem Jahr die ganze Region berührt. Die Schülerin litt an MDS und benötigte dringend eine Stammzellspende. Mehr als 2000 Menschen wollten helfen und ließen sich in der Ernst-Reuter-Schule bei der DKMS registrieren. Bis heute kamen vier von ihnen als "genetische Zwillinge" für Patienten in Frage und ermöglichten diesen die überlebensnotwendige Transplantation. Auch für Sina konnte - aus einer anderen Aktion - ein geeigneter Spender gefunden werden. Seitdem geht es Sina immer besser, und sie kann wieder aktiv am Leben teilhaben! mehr

Wülfrath

Englische Telefonzelle wird bald zur Bücherbar

In Zeiten, in denen Kommunikation eher immer schneller wird, ist die Idee, aus einer Telefonzelle so etwas wie eine Bücherstube zu machen, fast ein Anachronismus. Aber genau eine solche Umwidmung würde Andrea Pabst gerne vornehmen. "Wir haben das bei der vergangenen Vorstandssitzung beschlossen." "Wir" sind Vorsitzende und Mitglieder des Fördervereins der Stadtbücherei. Übrigens geht es dabei nicht um irgendeine Telefonkabine, sondern um Klein-England, die von den Briten gestiftete Telefonzelle am Ware-Platz. mehr

Hünxe

Hünxer Schützen feiern in den Mai

Viele ortsansässige Vereine wollen den Bürgerschützenverein unterstützen, wenn am Freitag, 1. Mai, der Maibaum aufgerichtet wird. Die Schützen treffen sich um 10.30 Uhr uniformiert am Rathaus, um den Maibaum und den großen Kranz in einem festlichen Umzug durch das Dorf zu tragen. Auf dem Marktplatz wird Vorsitzender Gerhard Schütz die Teilnehmer und Gäste gegen 11 Uhr begrüßen. Dabei sind Tanzgruppen aus Hünxe und auch eine Tanzformationen aus Wesel. mehr

Rheinberg

Zähes und mühsames Ringen um Rheinberger Haushalt

Selten gestalteten sich die Haushaltsplanberatungen so zäh und mühsam wie derzeit - allerdings saß die Stadt finanziell auch noch nie so tief im Schlamassel. Der Haupt- und Finanzausschuss befasste sich gestern Abend ausschließlich mit Etatfragen und mit der Fortschreibung des Haushaltssicherungskonzepts (HSK). Am Ende war nicht einmal klar, wann der Haushalt beschlossen wird. Bislang war dafür die nächste Ratssitzung am 7. Mai vorgesehen, doch erschien dieser Termin der SPD viel zu früh. Fraktionsvorsitzender Jürgen Madry beantragte, die Mai-Sitzung ganz ausfallen zu lassen und erst im Juni zu entscheiden. mehr

Kaarst

Jungschützen aus dem Bezirk feiern in Vorst

Am kommenden Sonntag, 26. April, findet der diesjährige Bezirksjungschützentag des Bezirksverbands Neuss im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften statt. Gastgeber ist die Vorster St.-Eustachius-Schützenbruderschaft. Die Vorster Jungschützen haben sich in verschiedenen Arbeitsgruppen seit Monaten auf das Ereignis vorbereitet. Das Programm sieht nunmehr folgende Schwerpunkte vor: 9 Uhr Heilige Messe in der St. Antonius Kirche, anschließend Festumzug, 11. mehr

Kommentar

Respekt vor diesem Ehrenamt

Das ist ein Ehrenamt, vor dem man nur den Hut ziehen kann: Da zu sein für Menschen, deren Leben von einer auf die andere Sekunde zusammenbricht, sich einzulassen auf Trauer und Verzweiflung. Knapp die Hälfte der 35 Notfallseelsorger hält sich in ihrer Freizeit für Menschen in solchen Ausnahmesituationen bereit. Sie sind Teil eines Systems, das bundesweit als vorbildlich gilt. Seit dem Flughafenbrand 1996 hat die Stadt Düsseldorf mit der Feuerwehr, aber auch mit dem Gesundheitsamt, das beispielsweise Traumaambulanz und Notfallpsychologen einsetzt, ein Netzwerk aufgebaut, das Menschen in Not Beistand leistet. Wie notwendig in diesem Bereich eine effiziente und professionelle Zusammenarbeit ist, hat sich vor vier Wochen beim Absturz der Germanwings-Maschine gezeigt. mehr

Tennis

Alpens Herren 55 in neuer Gruppe

Mit elf Mannschaften startet Viktoria Alpen in die Tennissaison 2015. Durch den Rückzug der Damen 40 aus der Verbandsliga - bedingt durch einige verletzungsbedingte Ausfälle - wurden in diesem Jahr nur vier Teams gemeldet. Dennoch sind die Damen 40 wieder mit zwei Auswahlen vertreten. In der BK C versucht die "Erste" einen Neuaufbau sowie den direkten Aufstieg zu vermeiden und die Damen 60 in der Bezirksliga, oben mitzuspielen. Die Damen, die unter anderem auf Rückkehrerin Susanne Rous setzen, denken laut über den Aufstieg in die Bezirksklasse A. mehr

Tennis

TC Solvay möchte die guten Vorjahresresultate bestätigen

Ein ehrgeiziges Ziel hat sich der TC Rheinberg GW gesteckt. Ein neues Konzept soll den Tennissport im Club unter dem Motto des "familienfreundlichen Vereins" weiter beleben. Mit jungen Trainern sollen alle Altersschichten den Weg ans Netz finden - die Grün-Weißen wenden sich gleichermaßen an die Großeltern wie auch an die Enkelkinder. "In fünf Jahren möchten wir unsere Ziele verwirklicht haben", hofft Sportwart Edgar Rohrbach auch weiterhin auf Zuwachs im Verein, nachdem er kürzlich zehn junge Familien im Verein begrüßen durfte. Neu im sportlichen Programm ist auch die offene Herrenauswahl, deren junge Burschen sogar zweigleisig fahren. mehr

Lokalsport

Kempener Teams sind Mit-Favoriten

Die Vertreter der hiesigen Altersklassen sind in der Niederrheinliga komfortabel vertreten. Die Damen 55 und Herren 60 des TC Oedt, die Damen 60 des TC Schiefbahn, die Herren 60 des TC GW St. Tönis und der TG Willich sowie die Herren 70 des TK RW Kempen zeigen deutlich, wie mit welch einer Begeisterung Leistungssport im gehobenen Alter angenommen wird. Seit einigen Jahren spielen die vorgenannten Teams schon in höheren Klassen und schaffen es immer wieder, sich dort zu behaupten. mehr

Lokalsport

Volleyballerinnen der DJK scheitern in der Relegation

Vom Jubel in der Erkelenzer Karl-Fischer-Sporthalle bekam Andreas Mehren nichts mit: Während die dort heimischen Volleyballerinnen des Erkelenzer VV mit ihren Fans durch einen 3:0-Erfolg (25:19, 27:25, 25:15) den Klassenverbleib in der Verbandsliga mit Freudentänzchen und La-Ola-Welle feierten, stand der Trainer der DJK Rheinkraft Neuss rauchend vor der Halle und ließ das Geschehene bereits Revue passieren: "Erkelenz hat verdient gewonnen, die waren heute einfach besser als wir", zeigte sich Mehren als fairer Verlierer. mehr

Lokalsport

Hohe Wertnoten beim Reitabzeichen erzielt

Aufatmen bei den 37 Nachwuchsreitern, als die Richter Tonius Tielmann und Adolf Vogt nach Dressur, Springen und Theorie die erlösende Nachricht verkündeten: "Alle haben bestanden." Auf der Anlage des Reit- und Fahrvereins "von Driesen" Asperden-Kessel hatten sich die jungen Reiter getroffen, um die Reitabzeichen RA 10 (vormals Steckenpferd) bis RA 4 (vormals Deutsches Reitabzeichen des Klasse III) zu erwerben. "Die Richter lobten die sehr gute Durchführung des Lehrgangs durch Angelika Jacobs, die Vorbereitung der Teilnehmer durch Inga Schuurman und Christine Nolden sowie die ausgezeichneten Leistungen besonders der jüngsten Teilnehmer", berichtete Anna van Bebber, die bei den "von Driesen"-Reitern für die Pressearbeit zuständig ist. Mona Lambert und Kevin Lamers errangen mit einer 8.00 (=gut) die höchste Wertnote (WN) in den Springprüfungen, wobei Leonie Haardt, Anna Sanders und Pia Zylstra die besten Ritte in der Dressur präsentierten, für die sie jeweils mit einer 7,5 belohnt wurden. Zudem konnten Julia van Well und Nele Wießner in der Theorie mit je einer WN von 8,0 punkten. mehr

Duisburg

Berufskolleg kooperiert mit Institut aus Finnland

Eine Delegation aus Finnland, bestehend aus insgesamt zwölf Vertretern von Schule, Schulverwaltung und -politik, war jetzt im Duisburger Rathaus zu Gast. Die Besucher wurden von Oberbürgermeister Sören Link empfangen, und die Partnerschaft zwischen dem Kaufmännischen Berufskolleg Walter Rathenau (KBWR) in Duisburg und dem finnischen Institut für Berufs- und Weiterbildung "Loimaan Ammatti - Ja Aikuisopisto" wurde feierlich besiegelt. Neben der Besichtigung des KBWR besuchten die Gäste aus Finnland unter anderem die Industrie- und Handelskammer Niederrhein in Duisburg, die Bezirksregierung Düsseldorf sowie zwei finnische Praktikanten, die im Rahmen des Programms Erasmus+ ein dreiwöchiges Praktikum bei einem deutschen Unternehmen absolvieren. mehr

Duisburg

Martin Stadtfeld sprang für erkranke Pianistin ein

Am Sonntag erhielt Prof. Franz Xaver Ohnesorg, der Intendant des Klavier-Festivals Ruhr, einen Anruf der jungen Münchner Pianistin Alice Sra Ott, die bei diesem Festival oft und gerne in Duisburg auftritt. Sie musste ihr für Montag in der Gebläsehalle im Landschaftspark vorgesehenes Konzert absagen, weil ihr der Arzt das Reisen verboten hatte. Ohnesorg erreichte dieser Anruf in einem ICE von Berlin nach Hamm, wo an diesem Tag ein Konzert des Klavier-Festivals stattfand, der wiederum bei Rheda-Wiedenbrück auf offener Strecke liegenblieb und evakuiert werden musste. mehr

Solingen

Einzelhandelsausschuss tagte im "Anderen Laden"

Der Einzelhandelsausschuss der Bergischen Industrie- und Handelskammer (IHK) traf sich jetzt im Solinger Geschäft "Der Andere Laden" in Höhscheid. Inhaber Klaus Küll stellte sein einzigartiges Geschäftsmodell vor. Ergonomisch gesundes Sitzen, Schlafen und Gehen ist seit über 35 Jahren Külls Thema. So konnten die Ausschussmitglieder auf den ausgestellten Stühlen sitzen und eine ergonomisch gesunde Haltung einnehmen, die Bewegung unterstützt. mehr

Solingen

Kanzlei investierte in Neubau im Dycker Feld

Die Partnerschaft aus Steuerberatern, Rechtsanwälten und Wirtschaftsprüfern - Dr. Ganns, Heinekamp und Heibges - hat Mitte März im Dycker Feld nach nur sechsmonatiger Bauzeit ein neues Bürogebäude bezogen. In dem zweigeschossigen Gebäude stehen 720 Quaderatmeter Nutzfläche zur Verfügung. Eine abgeschlossene Einheit von rund 110 Quadratmetern wird seit dem 1. April durch die orthopädisch-unfallchirurgische Praxisgemeinschaft Gräfrath Dr. Christoph Möller, Dr. Arik Drebes, Roman Ewertz genutzt. mehr

Solingen

Bosbach (CDU) bei Haus und Grund

Zur Mitgliederversammlung des Haus- und Grundeigentümervereins Solingen am Freitag, 24. April, 19 Uhr, im Veranstaltungsraum der Stadt-Sparkasse an der Kölner Straße wird der CDU-Bundestagsabgeordnete Wolfgang Bosbach erwartet. Bosbach, Vorsitzender des Innenausschusses des Bundestages, spricht über aktuelle innenpolitische Themen. Zu diesem Vortrag mit Diskussion, der nach dem formellen Teil der Mitgliederversammlung ab circa 19.45 Uhr stattfindet, sind alle Interessierten willkommen. mehr

Solingen

Frauen waren eine Bereicherung beim Schülerrockfestival

Der Saal ist voll, die Stimmung heizt sich, wie die Luft, mit jeder Band mehr auf. Auf der Länge der Wand steht in großen silbernen Lettern "Schülerrock Festival 2015" zu lesen. Es ist bereits das neunzehnte seiner Art und dennoch ist einiges neu. Zum einen der Veranstaltungsort. Bisher fand das Festival im Getaway statt. "Wir sind ins Haus der Jugend umgezogen", erklärt Organisator Jens Stuhldreier, "weil wir nicht mehr 20 Bands am Start haben." 18 Teilnehmer waren am Samstag gemeldet. mehr

Geldern

Unternehmer besichtigen die Versteigerung in Herongen

HERONGEN Gemeinsam mit seinem Mitglied der Veiling Rhein-Maas hatte Agrobusiness Niederrhein zum Unternehmertreff nach Herongen in die einzige Blumen- und Pflanzenversteigerung Deutschlands eingeladen. Mehr als 30 Teilnehmer mussten früh aufstehen, denn bereits ab 6 Uhr laufen die ersten Blumen und Pflanzen über die Uhr. Danach gilt es, die versteigerten Produkte möglichst schnell auf die Lastwagen der Käufer zu verladen, die an den Hallen angedockt sind. Es wurde die Versteigerungshalle besichtigt, in der die Käufer an fünf Tagen pro Woche die Produkte von rund 2400 Gartenbaubetrieben ersteigern. mehr

Geldern

"Spargel und Wein" in Walbeck auf dem Kisters-Hof

Zu einem gastronomischen Brückenschlag vom Spargeldorf hin zum Traditionsweinort Zeltingen an der Mosel laden der Spargelhof Kisters aus Walbeck und der Winzer Volker Pazen ein. Am kommenden Samstag, 25. April, serviert die Familie Kisters ab 17 Uhr in der urigen Scheune des Spargelhofes den Walbecker Spargel und die klassischen Beilagen. Kulinarisches Highlight sind die vor Ort von Räuchermeister Willi Schax frisch geräucherten Forellen. Er freue sich auf Winzer Volker Pazen, erklärt Stephan Kisters: "Er wird die Gäste bei der Wahl des Weines beraten und verrät viel Wissenswertes über die leckeren Tropfen von der Mosel. mehr

Geldern

Frauen absolvieren Maßnahme für bessere Integration

STRAELEN 16 Frauen aus sieben Nationen haben erfolgreich den ersten Integrationskursus im Caritas-Centrum Straelen-Wachtendonk absolviert und erhielten nun im Rahmen einer kleinen Feierstunde ihre Zertifikate. Insgesamt fast 960 Unterrichtsstunden haben die Teilnehmerinnen seit September 2013 absolviert. Unter der Leitung von Wei Feng lernten sie die deutsche Sprache und Grundkenntnisse der deutschen Geschichte und gesellschaftlichen Struktur. "Durch diesen Kursus können sich die Frauen nicht nur im Alltag besser verständigen, sondern haben zum ersten Mal auch die Chance, eine Arbeitsstelle zu finden, ohne gleich an der Sprachbarriere zu scheitern", erklärt Bettina Urbanski vom Fachdienst Integration und Migration beim Caritasverband Geldern-Kevelaer. mehr

Geldern

Kreis Kleve bei der Betreuung von U-3-Kindern vorne

Freude beim Kreis Kleve: Bei der Präsentation der Betreuungsquoten der 186 Jugendämter in Nordrhein-Westfalen für Kinder unter drei Jahren durch NRW-Familienministerin Ute Schäfer erreichte der Kreis Kleve als Jugendhilfeträger erneut den Spitzenplatz. Mit einer Angebotsquote von 57,2 Prozent im Kindergartenjahr 2015/2016 liegt der Kreis deutlich über der landesweiten Quote von 38,9 Prozent. Bereits seit drei Jahren habe der Kreis eine Spitzenposition bei der U-3-Betreuung. mehr

Straelen

Rossmann eröffnet am Samstag neue Filiale in Straelen am Nordwall

Die Bauphase hat ein Ende: Am kommenden Samstag eröffnet der Drogeriemarkt Rossmann am Nordwall 7-9 seine erste Verkaufsstelle in Straelen. Das teilte das Unternehmen jetzt mit. Auf einer großzügig gestalteten Verkaufsfläche von rund 650 Quadratmetern wird dem Kunden ein Sortiment mit Schwerpunkten bei Haar- und Körperpflege, Kosmetik, Parfüm, Babynahrung und -pflege, Hygieneprodukten sowie Wasch-, Putz- und Reinigungsmitteln geboten. mehr

Kevelaer

Theater im Bühnenhaus: Alter schützt vor Flirten nicht

Einen Kursus zu besuchen, in dem einem das "Flirten" beigebracht wird, kostet einiges an Überwindung. Vor allem, wenn dieser Kursus den Namen "Fünfundfünfzig plus" trägt. Unter der Regie von Kay Neumann beendet das Theaterstück "Blütenträume" von der Konzertdirektion Landgraf am Donnerstag, 23. April, ab 20 Uhr die Theatersaison 2014/2015 im Konzert- und Bühnenhaus der Stadt Kevelaer. Das Schauspiel mit bekannten Schauspielern wie Saskia Valencia und Claudia Rieschel zeigt einen Flirt-Kursus, der jedoch nicht so läuft, wie er geplant war. mehr

Geldern

Sorgen um Ponter Flüchtlingsheim: Viele Fragen ungeklärt

Die Verunsicherung rund um das neue Flüchtlingsheim an der Römerstraße in Pont ist groß. Das wurde jetzt bei einem Info-Abend deutlich. Denn viele Detailfragen sind noch offen: Der Mietvertrag soll bald unterschrieben werden; das ehemalige Domizil des Technischen Hilfswerks (THW) soll dann "auf die Schnelle" renoviert werden, damit im Optimalfall bereits im Juni Leute dort einziehen können, und wie viele Personen und Familien für wie lange hier untergebracht werden sollen, war selbst den offiziellen Vertretern noch nicht klar. "Wir werden eben auch vor vollendete Tatsachen gestellt", erklärte Markus Grönheim, der Leiter für Arbeit und Soziales der Stadt Geldern. Bei der Ansage, dass etwa 40 bis 60 E-Mails eingehen würden, in denen entweder eine Einzelperson, oder eine ganze Familie für die nächsten Tage dem Gelderner Raum zugewiesen wird, ging ein Raunen durch die Menge. mehr

Lokalsport

Blau-Weiß: Herren 40 sind Favorit

In den Altersklassen gibt der HTC BW Krefeld den Takt vor. Sowohl bei den Herren 40 als auch bei den Herren 65 spielt der Stadtwaldklub in der Regionalliga. Dabei haben die Herren 40 an Qualität gewonnen. Die ehemaligen Herren 30 des HTC haben sich aus Altersgründen nach der Winterrunde aufgelöst und sind zum großen Teil zu den Herren 40 gewechselt. Mit Christophe Thijs, David Hoffmann oder auch Sven Pisters gehört das Team um Michael Kirsten zu den Mitfavoriten. Eine starke Auswahl stellen auch die Herren 65, die mit dem Niederländer Hans Adama van Scheltema an der Spitzenposition antreten. mehr

Mönchengladbach

Schubkarrenrennen läutet die Brunnensaison ein

Es ist die wohl verrückteste Veranstaltung, die es in Hardt gibt. Und es ist kein Wunder, dass sie von einer Karnevalsgesellschaft durchgeführt wird. Die KG Spönnradsbeen Hardt lädt auch in diesem Jahr wieder am 1. Mai zum traditionellen Schubkarrenrennen auf den Hardter Marktplatz ein. Mit dem lustigen Rennen starten die Hardter Jecken die Brunnensaison. Für den Spinnerbrunnen hat die Gesellschaft nämlich die Patenschaft übernommen. Beim Hoppedizerwachen versiegt jedes Jahr der Brunnen. Deshalb ist es die Aufgabe des Stadtprinzenpaars, den Brunnen beim Schubkarrenrennen wieder ans Laufen zu bringen. mehr

Mönchengladbach

Geldstrafe wegen zwei Promille am Steuer

In der Nacht zum 6. September vergangenen Jahres war der Autofahrer an der Landgrafenstraße einer Verkehrskontrolle aufgefallen. Doch dem offensichtlich betrunkenen Mann gelang es damals, mit dem Fahrzeug davon zu fahren. Dabei verursachte er einen Unfall. Ein zweiter Fluchtversuch - diesmal zu Fuß - misslang dem Mönchengladbacher. Gegen 4.45 musste sich der 29-Jährige einer Blutprobe unterziehen, die dann immerhin einen Alkoholpegel von 2,17 Promille ergab. Anschließend erhielt der Verkehrssünder einen Strafbefehl, gegen den er rechtzeitig Einspruch einlegte. mehr

Krefeld

Siempelkamp baut Anlagen für Triebwerke

Siempelkamp hat einen Großauftrag bekommen. Die Leistritz Turbinentechnik GmbH hat dem Krefelder Unternehmen den Auftrag über Konstruktion und Lieferung zweier 8-MN-Isothermschmiedeanlagen für die Herstellung von Triebwerksschaufeln aus Titanaluminid erteilt. Mit diesen Schmiedepressen wird der Kunde Komponenten für die neue Generation von Flugzeugtriebwerken herstellen, welche im Vergleich mit bisher verwendeten Nickelbasislegierungen bei gleicher Festigkeit um bis zu 50 Prozent leichter sind und einen deutlich reduzierten Kraftstoffverbrauch ermöglichen. mehr

Mönchengladbach

Angeklagter muss weiter in der Forensik bleiben

Auch nach zehn Jahren darf der Viersener (48) die forensische Abteilung der psychiatrischen Klinik nicht verlassen. Dabei bleibt es, nachdem die Zweite Strafkammer des Mönchengladbacher Landgerichts jetzt entschieden hat, dass der Angeklagte im Maßregelvollzug bleibt. In der Beurteilung der Persönlichkeit des Angeklagten habe sich nichts geändert. Deshalb dürfen wie bisher nur die Vollstreckungskammer und die Klinikärzte über eine weitere Unterbringung entscheiden. mehr

Lokalsport

Radermacher holt drei Medaillen

Beste Teilnehmerin bei den internationalen Deutschen Schwimm-Masters in Köln aus Sicht der SG Mönchengladbach ist Ilona Radermacher gewesen. Sie schwamm in ihren neuen Altersklasse AK 55 gleich mehrfach in die Medaillenränge. Jeweils Silber gab es für sie über 800 Meter Freistil in 12:10,19 Minuten und über 400 Meter Lagen ebenfalls in Bestzeit von 6:49,24. Dazu holte sie noch Bronze über 200 Meter Rücken in 3:05,74. Kalli Nottrodt schwamm (AK 60) dagegen ziemlich unter seiner Form. Trotzdem gab es über 800 Meter und 400 Meter Freistil in 10:43,08 sowie 5:13,22 jeweils Silber. mehr

Mönchengladbach

Grundschule im Burgbongert feiert 40-Jähriges

Seit 40 Jahren lernen Kinder in der Grundschule im Burgbongert. Dieses Jubiläum feiert die Schule mit einer Zirkus-Projekt-Woche und zwei großen Abschlussaufführungen auf dem Schulhof am Samstag, 9. Mai, um 14 Uhr und 16 Uhr. Die Schulpflegschaft versorgt die Gäste mit Kuchen und Grillwürstchen. In der Zeit vom 4. Mai bis 9. Mai verwandelt sich die Grundschule im Burgbongert in eine bunte Zirkusmanege. Zusammen mit dem "Kölner Spielecircus" und Betreuern des offenen Ganztags erarbeiten die 222 Grundschüler der Schule eine große Zirkusaufführung. Eine Woche lang übernehmen Akrobaten, Clowns, Jongleure, und Fakire das Kommando in der Grundschule. Auf dem Programm stehen waghalsige Menschenpyramiden, tollkühne Balancierkunststücke, gefährliche Fakirtricks, fantastische Jongliernummern und witzige Clownsgeschichten. mehr

Fußball

Kastrati sieht der Realität in Rheindahlen ins Auge

Bekim Kastrati hat es als Spieler bis in die Bundesliga geschafft, sportlich also eine Menge vorzuweisen. Als er das Traineramt im Dezember letzten Jahres bei Bezirksligist SC Rheindahlen übernahm und eigentlich keine Mannschaft mehr zur Verfügung hatte, konnte er indes nur auf eine Wunder hoffen, um den Abstieg zu vermeiden. Doch setzte er alles daran, um dieses Wunder wahr werden zu lassen. Das gelang phasenweise auch. Es wurden überraschende Siege erzielt, doch das jüngste 2:4 gegen die ebenfalls abstiegsbedrohten Gnadentaler lässt nun nur noch wenig Hoffnung übrig. "Ich gebe nicht schnell auf, aber irgendwann muss man auch den Realitäten ins Auge schauen. Es war einfach zu viel, was vor meinem Amtsantritt schief gelaufen war. Wenn mir dann in den wichtigen Partien auch noch Spieler wie Dennis Keils fehlen, sind unsere Chancen sehr gering", sagt Kastrati. Er hat sich vorgenommen, die restlichen Spiele ordentlich über die Bühne zu bringen. Dazu gehört heute das Nachholspiel in Grevenbroich (19.30 Uhr). "Wir werden wieder alles geben und wie immer an unserem Limit spielen", sagt Kastrati. mehr

Mönchengladbach

Autorin Que Du Luu liest in Gesamtschule

Im Rahmen der Ensemblia begrüßen die Schüler der Gesamtschule Stadtmitte am Donnerstag, 23. April, ab 11 Uhr, in der Mensa der Schule, einen ganz besonderen Gast: Que Du Luu, die 41-jährige Deutsch-Chinesin, liest aus ihrem Buch "Vielleicht will ich alles". Nicht nur ihre spannende Biografie macht sie für die "Schule ohne Rassismus" interessant. Die Jugendbuchautorin floh mit ihren Eltern 1977 aus der vietnamesischen Chinatown Cholon und fand als Bootsflüchtling in der Bundesrepublik Zuflucht. mehr

Lokalsport

Vereinte Hockey-Teams beim 5. Helmut-Otten-Turnier

In Sachen Turnier-Organisation ist Volker Starck schon ein alter Hase. Bereits bei der Premiere des großen Feld-Vorbereitungsturniers beim Rheydter SV im Jahr 2008 gehörte er zum Team des Ausrichters. Doch die achte Auflage, die der RSV zum fünften Mal in Gedenken an seinen langjährigen Jugendwart und Teambetreuer Helmut Otten an den vergangenen beiden Wochenenden für A- bis D-Knaben und -Mädchen veranstaltete, wurde auch für Starck zum Novum. Schließlich war seine Tochter im Vorjahr zum GHTC gewechselt. mehr

Borussia Im Minto

Kicker-Turnier mit Autogrammstunde

Das Minto lädt heute von 13 bis 18 Uhr zu einem Kicker-Turnier ein - anschließend ist ab 18 Uhr eine Borussia-Autogrammstunde mit Ibrahima Traoré und Thorgan Hazard, gegen die die Finalisten des Turniers zuvor antreten dürfen. Den ganzen Tag kann Kicker gespielt werden, entweder im Rahmen des organisierten Turniers oder "just for fun". Die Anmeldung ist kostenlos. Interessierte können sich ab 13 Uhr an der Aktionsfläche (Ebene 3, nähe des Borussia-Fanshops) anmelden. Es gibt keine Altersbeschränkung. mehr

Gemeinde Grefrath

Grefrath: Kämmerer möchte Arbeiten an den Kanälen bündeln

Kämmerer Wolfgang Rive hat die in der vergangenen Ratssitzungen beschlossenen Änderungen in die neue Vorlage für den Haushalt eingebaut und darauf verwiesen, dass dadurch der kalkulierte Fehlbedarf von rund 1,5 Millionen Euro auf jetzt rund 1,773 Millionen Euro ansteigt. In den zurückliegenden Jahren wurden wegen der Finanzsituation eine Vielzahl von investiven Maßnahmen nicht umgesetzt, sondern geschoben. Vor allen Dingen betraf dies das beschlossene Abwasserbeseitigungskonzept. Der Kämmerer sprach mit Blick auf die rechtlichen Bestimmungen von einem Balanceakt. Schon in der letzten Ratssitzung hatte Rive auf sehr günstige Kredite für die Kommunen verwiesen. Er regte die Bündelung von Kanalbaumaßnahmen der Jahre 2015/16 an und verwies dann auf die "mögliche wirtschaftlichste Entscheidung der letzten Jahre". mehr

Stadt Kempen

Kempener Karnevalisten freuen sich auf den Zug

Herausragend im vergangenen Jahr war der 100. Geburtstag des Kempener Karnevalsvereins. Das wurde bei der Hauptversammlung Montagabend deutlich. Vorsitzender Heinz Kox sowie Präsident und Geschäftsführer Heinz Börsch blickten mit der ehemaligen Prinzenfamilie Kox (Heinz II., Hildburg I. mit den Paginnen und Töchtern Catherine, Alexandra, Richarda) auf zwei ganz besondere Veranstaltungen zurück: den Empfang im Frühjahr und die närrische Gala im Herbst, die gezeigt haben, wie lebendig und volksnah das karnevalistische Brauchtum in Kempen ist. mehr

Total Lokal

Komme sofort

Irgendwo in einem Supermarkt in den Tiefen des Kreises Viersen: Es scheint ein ganz normaler Besuch zu werden. Den Einkaufszettel in der Hand geht es zielgerichtet zu den verschiedenen mehr oder weniger dringend benötigten Artikeln. Als sehr erfreulich erweist es sich, dass alle Waren an ihrer Planstelle sind und alsbald im Einkaufswagen landen. Dann der Weg zur Kasse. Keine Schlange, aber auch keine Kassiererin. Die packt einen Gang weiter Sachen ein und ruft: "Komme sofort!". In dem Moment ist klar: Lass alle Hoffnung fahren, das kann dauern. hd mehr

Solingen

März zeigte sich erst am Monatsende regnerisch

Der vergangene Monat zeigte sich im Wuppergebiet zunächst überwiegend von der trockenen Seite. In den ersten 27 Tagen gab es im März nur wenige Tage mit leichtem Regen. Doch ab dem 28. März begann ein regelrechter Regen-Endspurt. Wie die Auswertung des Wupperverbandes zeigt, brachten die letzten vier Märztage reichlich Regen. An der Messstelle Bever-Talsperre fielen in diesen vier Tagen 85 Liter pro Quadratmeter. Im gesamten Monat wurden an der Bever-Talsperre 113 Liter Regen gemessen. Das sind zwölf Liter mehr als im März-Durchschnitt dieser Messstelle. mehr

Krefeld

Politik macht Druck für Gewerbegebiet "Den Ham"

Auf einer Fläche von 19 Hektar soll auf dem Hülser Areal westlich der Bebauung bis zur Venloer Straße - begrenzt von der Kempener Straße im Norden und der Krüserstraße im Süden - das neue Gewerbegebiet "Den Ham" entstehen. Um den Bebauungsplan nach dem grundsätzlichen Beschluss von 2013 jetzt schnellstmöglich zu realisieren, fordert die FDP in einem Antrag an den Planungsausschuss am 28. April die Verwaltung auf, jetzt ein Umlegungsverfahren entweder selber durchzuführen oder aber dafür zu sorgen, dass es zügig privat zu Ende geführt wird. mehr

Solingen

Welttag des Buches mit Überraschung

Am Donnerstag, 23. April, überrascht die Kinder- und Jugendbibliothek an der Mummstraße alle Leser zum "Welttag des Buches" mit spannenden Überraschungspaketen. Zum 20. Welttag des Buches haben die Mitarbeiterinnen deshalb aus den meistgelesenen Büchern der Kinder- und Jugendbibliothek des Vorjahres Buchpakete geschnürt, die sich die jungen Besucherinnen und Besucher zwischen 10 und 20 Uhr ausleihen können. Aber nur, solange der Vorrat reicht. mehr

Grundschule An Der Burg

Waldjugendspiele: Viertklässler gewinnen Ausflug in die Eifel

HÜLS (RP) Zur Abschlussveranstaltung der Waldjugendspiele im Düsseldorfer Landtag konnte durch Auslosung neben zwei weiterern Klassen aus NRW auch die 4. Klasse der Katholischen Grundschule An der Burg teilnehmen. Die Kreisgruppe Krefeld der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald hatte die Spiele im vergangenen Jahr auf dem Hülser Berg durchgeführt. Per Bus fuhren die Schüler jetzt mit Schulleiter Ulrich Güttsches und Lehrerin Ingrid Wegen-Martin nach Düsseldorf, wo sie von MdL Marie-Luise Fasse, Landesvorsitzende der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, und Horst Becker, Parlamentarischer Staatssekretär des Umweltministeriums, empfangen wurden. Erneut großes Glück hatte die Hülser Klasse bei der Auslosung dreier Gewinne: Der Hauptpreis, ein Tagesausflug mit einem Ranger in den Nationalpark Eifel, fiel auf die Hülser Grundschule. mehr

Solingen

Fortbildung: Technik im Alter

Das nächste Treffen im Rahmen der Fortbildung "Technik im Alter" für ehrenamtliche Berater findet am heutigen Mittwoch, 22. April, von 12.30 bis 14.30 Uhr im Haus der Kreishandwerkerschaft, Heinestraße 5, statt. Diesmal geht es um Mobilität. Im Rahmen des Projekts "Besser Leben im Alter durch Technik" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung hat die Stadt ihr Beratungsangebot für Senioren und Pflegebedürftige (Wohn- und Pflegeberatung) um den Baustein "Technische Assistenz" erweitert. Neben der Ausbildung von ehrenamtlichen Senioren-Technik-Beratern, die für Einzelberatungen und Vorträge bereit stehen, wird die "Initiative Zuhause leben" aufgebaut, die durch eine gute Vernetzung Menschen bei Ihrem Wunsch unterstützen soll, so lange wie möglich in ihrem Zuhause zu bleiben. mehr

Stadt Kempen

Judenstraße: Tiefbau liegt im Plan

Die Tiefbauarbeiten in der Judenstraße liegen im Zeitplan. Nach Angaben von Tiefbauamtsleiter Torsten Schröder ist der Abwasserkanal im Abschnitt zwischen Buttermarkt und Patersgasse bereits fertig gestellt. Derzeit lassen die Stadtwerke ihre Versorgungsleitungen von der Baufirma Hamelmann in die Erde bringen. Dabei wird jeweils eine größere und längere Baugrube geöffnet. Das soll die Arbeiten beschleunigen. Dadurch kann es aber auch zeitweise zu größeren Behinderungen für den Publikumsverkehr in der Altstadtstraße kommen. Die Geschäftsleute sind informiert. mehr

Wermelskirchen

BM verlost Karten für Krimidinner - heute anrufen

Wer geheimnisvolle Kriminalgeschichten mag, der ist am 15. Mai bei einem Krimidinner im Tagungshotel Maria in der Aue richtig: Dort gibt es einen Ausflug in die Krimizeit der 60er Jahre. Hautnah erleben die Gäste bei einem Menü das im Stil von Edgar Wallace inszenierte Stück "Hochzeit in Schwarz". Zum Inhalt: Zur lang ersehnten Hochzeitsfeier von Cora, der Tochter des verstorbenen Lord Ashtonburry, finden sich alle Verwandten auf dem Stammsitz der Familie ein. Was sich im Verlauf des Vier-Gänge-Hochzeits-Menüs abspielt, lässt vielfältige Spekulationen zu. Aber bei einer Hochzeit kann ja niemandem etwas zustoßen - oder vielleicht doch? mehr

Stadt Kempen

Debatte um satirischen Antrag

Es gibt Dinge im Leben, die sollte man nach reiflicher Überlegung einfach sein lassen, ehe man sich bei deren Realisierung dem Zorn und Gespött aussetzt. Das gilt auch und besonders für Politiker. Die Kempener Grünen haben in den vergangenen Tagen in den sozialen Netzwerken bereits reichlich Hohn und Spott über sich ergehen lassen müssen. Es ging um ihren Antrag, die Hinweisschilder entlang der Autobahn 40 "Historischer Stadtkern Kempen" entfernen zu lassen. mehr

Xanten

Gartenschau: Jury mit Gasseling

Pankraz Gasseling aus Xanten ist zum achten Mal in eine Jury für eine Bundesgartenschau berufen worden. Ab Donnerstag ist der Zierpflanzenberater bei der Landwirtschaftskammer Rheinland zu Gast in Brandenburg. Dort wird es erstmals Blumenausstellungen in Kirchen geben. Gasseling wird in der Johanneskirche an der Havel mit zwei weiteren Preisrichtern tätig werden und dabei Gold-, Silber- und Bronzebewertungen verteilen. Diesmal steht der voraussichtliche neue Lisianthus-Star des Sommers zur Bewertung an. Prärieenzian (Eustoma) nennt sich die farbenprächtige Pflanze, die ursprünglich aus Colorado, Texas und Mexiko stammt. Bis zu 80 Zentimeter groß wird die Pflanze, die es in verschiedenen Farben gibt, berichtet Gasseling, der auch Vorsitzender der CDU-Fraktion in Xanten ist. mehr

Total Lokal

Schatzsuche im trauten Heim

Wahrscheinlich geht es den meisten Hückeswagener Hausfrauen und Hausmännern in dieser Jahreszeit wie mir: Die Sonne scheint mit Wonne durch die komplett befleckten Fenster und bringt all jenes ans Tageslicht, was man in den dunklen Wintermonaten mit Absicht gern übersehen hat. Die Fenster zeigen in der Sonne den Dreck der vergangenen Monate, und auf Schränken und in den Regalen sammeln sich kleine unansehnliche Wollmäuse, die sich bisher im diffusen Lampenlicht versteckt hielten. Die Folge ist ein Frühjahrsputz, um das traute Heim wieder ordentlich auf Vordermann zu bringen. mehr

Ski-Club Wermelskirchen

Das Interesse am Badminton-Familienturnier ist auch nach 15 Jahren noch ungebrochen

Eine Turnieridee des Ski-Clubs Wermelskirchen aus dem Jahr 2000 zeigt auch nach 15 Jahren keinerlei Abnutzungserscheinung. In der 16. Auflage des Badminton-Familienturniers standen für die 39 Doppelteams Spaß und Freude am Spiel im Vordergrund, berichtet Michael Hackstein. Spielerisches Können und sportlicher Ehrgeiz sorgten zudem für Spannung und eine tolle Atmosphäre in der Halle Schubertstraße. mehr

Kreis Mettmann

Fitness für Einsteiger und erklärte Bewegungsmuffel

Laut Eigenaussage denkt jeder zweite NRWler, er bewege sich zu wenig. Das hat eine von der Techniker Krankenkasse TK) in Auftrag gegebene Studie erwiesen. Das Gute: 80 Prozent geloben Besserung und wollen daran etwas ändern. Weil aber bekanntermaßen der innere Schweinhund faul im Wege ist und als weitere Ausrede gerne behauptet wird, die Zeit für Sport sei zu knapp, stellt die TK nun einen Fitness-Trainer bereit. Und zwar im Netz. Der Coach soll eine Motivationshilfe sein, den Sport endlich wieder im Alltag fest zu verankern. mehr

Total Lokal

Hilfe... Kälteglocke ist im Anmarsch

Hat der Erkrather da richtig gelesen? Für das Rheinland sagen die Wetterexperten eine "Kälteglocke" voraus. In einer Woche sollen es tagsüber höchstens acht bis zehn Grad warm werden? Und nachts maximal zwei Grad? Nicht, dass noch Schnee fällt. Puuuh, keine wirklich schönen Aussichten. Wo wir uns gerade daran gewöhnt haben, dass die Eisdielen wieder auf haben und man - ob Hochdahler Markt oder Jubiläumsplatz - auch mal wieder draußen sitzen kann. Also von uns aus - kann die Kälteglocke draußen bleiben. Braucht kein Mensch. Heizöl ist beim Erkrather auch schon wieder fast alle und nachgeliefert wird erst wieder im Oktober. Also es gibt wirklich keinen Grund für die Kälteglocke, ausgerechnet hier aufzuschlagen. Hinfort! mehr

Kreis Mettmann

Kinder-Pferde-Nacht im Neanderthal-Museum

Im Rahmen der Sonderausstellung "Pferde" veranstaltet das Neanderthal Museum in Mettmann, Talstraße 300, am Freitag, 24. April, eine Kinder-Pferde-Nacht. Von 18 bis 21 Uhr können Kinder ab acht Jahren auf einem Holzpferd voltigieren, sich in einem Springparcours versuchen, beeindruckende Pferdefotos bewundern, Pferde nach Vorbildern eiszeitlicher Kunst formen, spannenden Geschichten lauschen oder sich schminken. Außerdem können die Kinder beim Hufeisenwerfen und Pferdequiz ihr Glück versuchen und im Museumsgarten auf echten Tarpanen reiten. mehr

Sonsbeck

Wiedersehen im Waldrestaurant

65 Jahre ist die Einschulung in die katholische Volksschule in Sonsbeck her - ein guter Grund für 20 Ehemalige, der Einladung von Gertrud van Heekeren (geb. Reintjes) und Heinz Stolz zum Klassentreffen ins Waldrestaurant zu folgen. Seit 1985 findet alle fünf Jahre ein Wiedersehen statt, bisher immer an einem Samstag. Da ja alle inzwischen Rentner sind, traf man sich jetzt mitten in der Woche. Nach einem Frühschoppen und Mittagessen wurde weiter geklönt, bei einem Spaziergang durch den Winkelschen Busch die Schönheiten dieses Waldstückes bewundert. Mit Kaffee und Kuchen klang das gelungene Treffen aus. mehr

Sonsbeck

Ulrike Paeßens leitet die Bücherei mit viel Freude

Ganz so schnell hatte Ulrike Paeßens nicht damit gerechnet, dass sie die Leitung der St.-Antonius-Bücherei übernehmen würde. Ursprünglich war angedacht, dass sie Christel Hawix bei der ehrenamtlichen Tätigkeit in der katholisch öffentlichen Bücherei unterstützt, langsam eingearbeitet wird und dann später einmal die Leitung übernimmt. Nach knapp drei Monaten Ein- und Mitarbeit wurde der Wechsel jedoch bereits bei einem Familiengottesdienst von Pfarrer Hoebertz verkündet. "Für mich ist das Neuland", so Ulrike Paeßens. Die Verwaltung sei kein Problem. Vielfach querlesend bringt sie sich derzeit literarisch auf den Stand der vielfältigen Büchereimedien. mehr

Heiligenhaus

CDU fordert mehr Einbruchs-Schutz

/ Ratingen (RP) Die Zahl der Einbrüche in Wohnungen und Häuser steigt. Die Aufklärungsquoten liegen deutlich unter dem Niveau der allgemeinen Kriminalität. Die ersten Zahlen zur Kriminalitätsstatistik für 2014 belegen diesen negativen Trend, so der CDU-Bundestagsabgeordnete Peter Beyer. Gerade Ratingen, aber auch in Heiligenhaus und Velbert seien die Bürger über diese Trends beunruhigt. Denn neben den materiellen Schäden, seien viele Opfer traumatisiert nach einem Einbruch und fühlten sich häufig in den eigenen vier Wänden nicht mehr sicher. In einigen Gegenden seines Wahlkreises werden vermehrt private Sicherheitsdienste beauftragt. Das sei ein alarmierendes Zeichen für unseren Rechtsstaat, führt der Jurist aus. Beyer fordert aus diesem Grund, dass die Ausstattung von Polizei und Justiz in Bund und Ländern weiter verbessert werden muss. Der Bund hat für 2015 bereits den Etat der Bundespolizei um mehr als 100 Millionen Euro erhöht. Doch das reicht Beyer nicht. Positiv bewertet er, dass der Bund im Rahmen der KfW-Programme zum energieeffizienten Sanieren und zum altersgerechten Wohnen bereits Maßnahmen zum Schutz gegen Einbruch mit Zuschüssen und zinsgünstigen Krediten fördert, denn in der Praxis ließen 40 Prozent der Einbrecher von ihrer Tat im Versuchsstadium ab, weil sie auf Sicherungen stoßen oder Nachbarn aufmerksam würden. Beyer wird für eine Aufstockung diese Programme im Bundestag votieren. "Es ist wichtig, dass nicht nur Haus- und Wohnungseigentümer profitieren, sondern sich auch Mieter besser vor Einbrüchen in ihrem Zuhause schützen können", so Beyer. mehr

Dinslaken

Ruhr-Olympiade: Meldefrist endet am 24. April

Bei der "Ruhr-Olympiade", den Ruhr Games 2015, können sich jugendliche Nachwuchssportler für offene Wettbewerbe anmelden. Darauf weist der kommunale Fachdienst Schule und Sport hin. Die Meldefrist für Schulen und Vereine endet am Freitag, 24. April. Bei den Ruhr Games treten in unterschiedlichen Sportwettbewerben jugendliche Nachwuchssportler gegeneinander an. In zehn Wettbewerben und Disziplinen, unter anderem Fuß-, Basket- und Beachvolleyball, ist ein Anmelden in kleinen Gruppen möglich. Es besteht die Möglichkeit, an einem Jugendcamp in Kooperation zwischen dem Regionalverband Ruhr und der Sportjugend Nordrhein-Westfalen am Freitag, 5. Juni, in der Maschinenhalle Gladbeck-Zweckel teilzunehmen. Weitere Informationen stehen im Internet unter: www.ruhrgames.de mehr

Dinslaken/Duisburg

Überfall auf Getränkemarkt: Täter geben alles zu

Rückhaltlose Geständnisse legten drei junge Räuber am dritten Verhandlungstag vor dem Landgericht Duisburg ab. Die drei 26, 25 und 23 Jahre alten Männer - zwei kommen aus Duisburg, einer wohnt inzwischen in Köln - räumten ein, am 30. September 2014 einen Getränkemarkt an der Otto-Lilienthal-Straße in Dinslaken überfallen zu haben. Der 23-jährige Angeklagte wiederholte sein Geständnis, das er nach seiner Festnahme schon bei der Polizei abgelegt hatte. mehr

Total Lokal

Geheimnisvoller Kirschlorbeer

Die Kirschlorbeersträucher in meinem Garten hatten die Höhe der angrenzenden Pflaumenbäume erreicht. Höchste Zeit also, den Wuchs einzugrenzen. Unten herum war's einfach, da beseitigte die Heckenschere das Laubwerk; aber am Ende der Leiter oben half oft nur noch die Astzange. Also legte ich die Heckenschere auf dem Busch ab und arbeitete mich per Zange durchs Geäst. Als ich die Leiter versetzen wollte, war die Schere auf einmal weg. Ich guckte von oben und unten, zwängte mich ins Gestrüpp hinein: Nichts. Die Schere blieb verschwunden. mehr

Niederrhein

Neuer Lehrgang der IHK zum Gebäudetechniker

Der optimale Nutzen steht im Mittelpunkt moderner Gebäudetechnik. Hierzu zählen Ausstattungsmerkmale wie Kanalisation, Stromversorgung oder Beleuchtung und alle Anlagen, die zur Automatisierung eingesetzt werden. Der Zertifikatslehrgang "Gebäudetechniker/-in" der Niederrheinischen Industrie- und Handelskammer Duisburg-Wesel-Kleve umfasst die professionelle Abwicklung technischer Aufgaben in Gebäuden. Ziel ist es, grundlegende Kenntnisse zu gebäudetechnischen Anlagen zu vermitteln und so das Fachverständnis und die Kompetenz für ihre Aufgaben und Verantwortung zu vertiefen. Der IHK-Zertifikatslehrgang findet vom 30. April bis 23. Juni jeweils dienstags und donnerstags von 17.30 bis 20.45 Uhr in der IHK, Duisburg statt. mehr

Kreis Kleve

Steuer-Ratgeber für den Verkauf der Immobilie

Verschenken, vererben oder lohnt sich ein Hausverkauf - auch innerhalb der Familie? Wer sich von seinen eigenen vier Wänden trennen will, muss klug planen, um finanzielle Nachteile zu vermeiden: Wie Immobilien am besten den Eigentümer wechseln und sich rechtliche und steuerliche Möglichkeiten vorteilhaft nutzen lassen, darüber informiert der neu aufgelegte Ratgeber "Meine Immobilie verkaufen, verschenken oder vererben" der Verbraucherzentrale NRW. Das Buch liefert das Basiswissen für alle Entscheidungen rund um die Weitergabe von Wohneigentum und erläutert, wie Verkauf, Schenkung und Vererbung optimal vorbereitet und abgewickelt werden. mehr

Goch

Goch ist jetzt im Rheinischen Städteatlas

Im historischen Ratssaal der Stadt Goch wurde im Rahmen einer Feierstunde die Aufnahme Gochs in den Rheinischen Städteatlas vorgestellt. Beigeordneter Klaus Krantz nahm das erste Exemplar der Publikation von der stellvertretenden Vorsitzenden der Landschaftsversammlung Rheinland, Karin Schmitt-Promny, entgegen. Im Anschluss stellte die Autorin des Textteils des Rheinischen Städteatlas Goch, Margret Wensky, ihre Arbeit vor. Goch gehört zu jetzt 98 Städten, die bislang vom LVR-Institut für Landeskunde und Regionalgeschichte im Rheinischen Städteatlas mit einer eigenen Publikation bedacht worden sind. Der Rheinische Städteatlas ist ein historisch-topographisches Grundlagenwerk zur Geschichte der rheinischen Städte. Nach einem weit gefassten Stadtbegriff werden darin neben den seit dem Mittelalter voll entwickelten Städten auch solche Orte berücksichtigt, die in späterer Zeit zur Stadt erhoben wurden oder die seit der französischen Zeit 1798 den Stadt-Status verloren haben. Auch Goch gehört zu den insgesamt 186 Städten und gefreiten Orten. mehr

Total Lokal

SB-Frühstück im Café Radwechsel

Dieser Tage brachte ich meinen Wagen zum fälligen Radwechsel. Zu den Wechselterminen lädt meine Duisburger Vertragswerkstatt stets rechtzeitig ein, sogar schriftlich. Das nenne ich Service! Sie erledigt den Radwechsel zügig und gewährleistet professionelle Lagerung des Radsatzes. Besonders schätze ich ihren Frühstücksservice. Dafür wird ein Teil der Ausstellungshalle in eine Cafeteria umgewandelt. Sechs Tische mit Osterei-Nestern, brennenden Kerzen und gelben Tischläufern, heißer Kaffee, Orangensaft, frische Brötchen, Butter, Konfitüre, Wurst- und Käseaufschnitt - alles steht für die wartenden Kunden zum SB-Frühstück bereit. mehr

Ratingen

Stiftung der Lebenshilfe unterstützt Sport für Heimbewohner

Stillstand ist Rückschritt - erst recht im ehrenamtlichen Bereich. Dort sind Nachhaltigkeit und Engagement besonders gefragt. Und so will die Stiftung der Lebenshilfe, Kreisvereinigung Mettmann, mit neuen Aktionen und neuem Flyer durchstarten. Gutes tun und durchaus darüber reden - dies ist das Motto eines frisch aufgelegten Informationsblattes, das demnächst an öffentlichen Stellen erhältlich sein wird. Rund 240 Menschen leben in verschiedenen Wohnformen im gesamten Kreis Mettmann. Die Stiftung ermöglicht Maßnahmen, die die Lebensqualität verbessern sollen. So werden sportliche Aktivitäten unterstützt, die Stiftung ermöglicht die Anschaffung von Therapiematerial, es werden unterschiedliche Therapieformen angeboten - all dies kostet viel Geld. Man kann durch sogenannte Zustiftungen helfen, dadurch erhöht sich das Stiftungskapital. Die Erträge kommen der täglichen Arbeit mit den Behinderten zugute. Johannes Paas ist Vorstandsmitglied der Stiftung. "Mit Hilfe des neuen Informationsblattes wollen wir noch besser und stärker auf unsere Arbeit hinweisen", sagt er. Und Petra Droll, die für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist, ergänzt: "Es war einfach an der Zeit, den Flyer grundlegend zu überarbeiten." mehr

Leverkusen

Initiativen zu A 1-Ausbau: die große Tunnellösung und sonst nichts

Technisch ist alles möglich. Die große Tunnellösung könnte sogar die preiswerteste sein. Zwei Aussagen, für die die Initiativen Netzwerk gegen Lärm, Feinstaub und andere schädliche Immissionen (NGL) und die Interessenvertretung für Leverkusen und Köln zum Um- und Ausbau der A1/A3 & A59 in Köln-Merkenich und Leverkusen (IFLK) stehen. Um das noch einmal eindringlich zu verdeutlichen, hatten sie zu einer öffentlichen und gemeinsamen Mitgliederversammlung ins Lise-Meitner-Gymnasium geladen. Rund 30 Personen kamen. mehr

Kleve

Concordia plant neuen Vereinsbaum für Uedem

Die Mitglieder des Musikvereins "Concordia 1829" Uedem und viele zusätzliche Helfer und Sponsoren haben in den letzten Wochen einen Vereinsbaum hergestellt, auf dem nach und nach die Wappen aller Uedemer Vereine und Gruppen befestigt werden sollen. Den Anfang macht natürlich die Concordia, gemeinsam mit dem Uedemer Wappen und dem der Sankt-Agatha-Bruderschaft Uedem. Diese feiert in diesem Jahr ihr 400-jähriges Bestehen. Aus diesem Grund wurde die "Agatha" der erste Partner. Der Vereinsbaum soll dann auch ein Highlight beim Uedemer Gemeinde-Jubiläum 2016 werden. mehr

Leverkusen

"Taschengeldbörse für Leverkusen

Nach dem Muster anderer Städte und Kreise soll Leverkusen den Aufbau einer "Taschengeldbörse" unterstützen. Dafür sprachen sich die Mitglieder des Ausschusses für Soziales, Gesundheit und Senioren genauso aus wie die des Kinder- und Jugendhilfeausschusses. Der Begriff mag etwas missverständlich klingen. Gemeint sind damit kleine Dienstleistungen, die im Taschengeldbereich entlohnt werden. Zugleich ist dieses Projekt, das von Land und EU mit 15000 Euro Förderung angeschoben wird, eine Servicebrücke zwischen Jugend und Alter. Jugendliche können für Senioren Einkäufe erledigen, Treppe putzen oder den Rasen mähen und werden dafür mit einem kleinen Taschengeld entlohnt. mehr

Kreis Kleve

Kreis Kleve bei der Betreuung von U-3-Kindern vorne

Freude beim Kreis Kleve: Bei der Präsentation der Betreuungsquoten der 186 Jugendämter in Nordrhein-Westfalen für Kinder unter drei Jahren durch NRW-Familienministerin Ute Schäfer erreichte der Kreis Kleve als Jugendhilfeträger erneut den Spitzenplatz. Mit einer Angebotsquote von 57,2 Prozent im Kindergartenjahr 2015/2016 liegt der Kreis deutlich über der landesweiten Quote von 38,9 Prozent. Bereits seit drei Jahren habe der Kreis eine Spitzenposition bei der U-3-Betreuung. mehr

Kleve

Kenner berichten über Afrika-Kultur in der VHS

Einer der bekanntesten deutschen Afrika-Kenner ist morgen, 23. April, ab 19 Uhr, im VHS-Haus Kleve zu erleben. Im ersten Teil des langen Afrika-Abends erzählt Friedline Pacha Beetz "echt falsche" afrikanische Märchen, im zweiten Teil gibt es Gelegenheit, den langjährigen Afrika-Korrespondenten Gerd Meuer zur aktuellen Situation auf dem schwarzen Kontinent zu befragen. "Wenn ich an Afrika denke, bekomme ich immer noch eine Gänsehaut", behauptet Gerd Meuer über sich selbst. Die schwarzen Kulturen stünden ihm vielleicht näher als sein Geburtsland Deutschland. mehr

Bedburg-Hau

Landrat Spreen sprach vor Unternehmern

Gut eine Stunde überflog Landrat Wolfgang Spreen im Rahmen des aktuellen Unternehmerfrühstücks mit der Wirtschaftsförderung Kreis Kleve die derzeitige Entwicklung des Kreises. Er betonte die Erfolgsmeldungen der vergangenen Jahre - angefangen bei der Realisierung des Airports in Weeze sowie das Jahrhundert-Projekt Hochschule Rhein-Waal. Zudem stellte er die Notwendigkeit des Kreis-Engagements für den Ärzte-Nachwuchs heraus, sorgte sich um den Lärmschutz und nannte den Brandschutz eine immer größer werdende Herausforderung für Unternehmen und Behörden. mehr

Bedburg-Hau

Vollsperrung der Kreisstraße 43

Der Kreis Kleve erneuert die Kreisstraße 43 in Bedburg-Hau. Die Bauarbeiten an der Peter-Eich-Straße zwischen dem Bahnübergang und der Einmündung Alte Landstraße beginnen am Montag, 27. April unter Vollsperrung. In diesem Teilstück werden die Fahrbahn, die Entwässerungsrinnen sowie die Rad- und Gehwegbereiche erneuert. Der Durchgangsverkehr wird über die Antoniterstraße, Felix-Roeloffs-Straße, Schmelenheide, Uedemer Straße (L362) und Johann-van-Aken-Ring umgeleitet. Die Bushaltestellen der Linie 56 "Anton-Riepe-Sportstätten", "Landesklinik", "Bedburg-Hau Bahnhof" und "Fahnenkamp" werden schon seit Beginn dieser Woche nicht mehr bedient. Ersatzhaltestellen sind die "Antoniter Straße" sowie die Haltestellen der Linie 51. "Für in der Mobilität eingeschränkte Fahrgäste empfehlen wir den Umstieg am Klever Bahnhof", sagt Niag-Pressesprecherin Beate Kronen. Die Baumaßnahme soll bis Ende Mai 2015 fertiggestellt sein. mehr

Bedburg-Hau

Nach Dominiques Tod geht es weiter um Geld

Ihr Sohn ist vor drei Monaten gestorben, Dominique, der als Schwerstbehinderter sein ganzes Leben im Haus der Eltern in Bedburg-Hau verbracht hat. 43 Jahre alt ist er geworden und hat das Leben seiner Mutter Hildegard Fischer-Schmidt geprägt. Sie hat ihr Kind gepflegt, für Dominique Kunstfehlerprozesse geführt (in letzter Instanz erfolglos), vergebens um einen Mietzuschuss gestritten. Jetzt könnte neben der Trauer, die vermutlich nie zu überwinden ist, Ruhe einkehren. Doch stattdessen gehen die juristischen Auseinandersetzungen weiter. mehr

Remscheid

IHK fordert mehr Investitionen in den Straßenbau

Zu wenig Geld investiert der Bund in die Verkehrsinfrastruktur. Das beklagt ein Positionspapier der Industrie- und Handelskammer NRW. Die Auswirkungen bekommen auch die bergischen Unternehmer zu spüren. Obwohl sich die Steuern und Abgaben aus dem Verkehrsbereich bundesweit auf circa 50 Milliarden Euro jährlich belaufen, investiert der Bund seit Jahren in Straßen, Schienenwege und Wasserstraßen weniger als 11 Milliarden Euro, rechnen die IHKs vor. Notwendig wären dagegen 15 Milliarden. "Die Unternehmen können aber nicht dauerhaft mit maroden und für den Lkw gesperrten Brücken leben", betont Thomas Wängler, Verkehrsexperte der bergischen IHK. mehr

Erkelenz

Hohenbusch -gestern und heute

Das ehemalige Kreuzherrenkloster "Haus Hohenbusch - gestern und heute" ist Thema eines Vortrags, den Frank Körfer vom Förderverein Hohenbusch am Sonntag, 26. April, 10.30 Uhr, im Auftrag der Kreisvolkshochschule auf Hohenbusch hält. Der Vortrag befasst sich mit der Geschichte von Haus Hohenbusch von den Anfängen bis zur Gegenwart. Insbesondere berücksichtigt Körfer die Geschichte des Ordens der Kreuzherren, deren Rolle sowie die Geschichte des Gutshofes nach der Auflösung des Klosters im Jahre 1802 bis heute. mehr

Stadt Willich

Diamanthochzeit im Hause Gasenzer in Anrath

. Herzlichkeit und Natürlichkeit ist Trumpf im Hause Gasenzer in Anrath auf dem Hochheidweg 20. Dort sind am morgigen Donnerstag die noch überaus rüstigen Eheleute Heinz (85) und Anna (79) 60 Jahre lang glücklich miteinander verheiratet und können nach der Goldhochzeit vor zehn Jahren, die groß gefeiert wurde, jetzt im familiären Kreis ihre Diamanthochzeit feiern. Der gebürtige "Jubelbräutigam von der Kieler Förde" lernte seine Jubelbraut im Jahr 1954 auf dem Schützenfest in Willich kennen und lieben. mehr

Kreis Mettmann

Tankbetrüger räumt Taten ein

In einem Prozess um mutmaßlichen Tankbetrug mit einem Gesamtschaden von über 10 000 Euro, unter anderem in Langenfeld, hat der Angeklagte (32) vor dem Amtsgericht Wuppertal weitere Taten gestanden. Er hatte zu Prozessbeginn zunächst rund ein Drittel von 38 Vorwürfen eingeräumt, wonach er mit großen Autos und Kanistern an Tankstellen Benzin bezogen habe, ohne zu zahlen. Der Mann hat bestätigt, gestohlene Kennzeichen verwendet zu haben. Er habe Geld für die Behandlung seiner Freundin gebraucht. Anwalt Andreas Gurok erklärte, sein Mandant werde einen Mittäter nennen, falls ihm dafür die Strafe gemildert werde. mehr

Stadt Willich

Zum Dank einen Baum gepflanzt

Im Anschluss an die Fahrradprüfung für die vierten Klassen haben die beiden Abschlussklassen 4a und 4b der Vinhovenschule zur Erinnerung an ihre Schulzeit einen Wallnussbaum auf dem Schulgelände gepflanzt. Die Vinhovenschule ist eine städtische katholische Grundschule im Ortsteil Neersen. Sie liegt im Grünen, direkt neben dem Schlosspark und dem Sportplatz. Der Name Vinhovenschule geht zurück auf Gerhard Vynhoven, dem Erbauer der Kapelle Klein-Jerusalem. Er errichtete neben der Kapelle die erste Schule auf Neersener Gebiet, die etwa 1655 ihren Betrieb für die überwiegend arme Landbevölkerung aufnahm. Unterstützung für seine Baupläne fand Vynhoven auch bei den Grafen von Virmond. mehr

Remscheid

Rätsel um Mann ohne Gedächtnis

Ein Mann, der offenbar sein Gedächtnis verloren hat und am Samstag gegen 22.50 Uhr orientierungslos im Umfeld des Markts aufgegriffen wurde, ist identifiziert. Es handelt sich um einen 46-jährigen Wuppertaler. Das teilte die Polizei gestern mit. Der Mann kann sich weiterhin an nichts erinnern. Die Polizei versucht nun zu klären, wie der 46-Jährige, der keine äußeren Verletzungen aufweist, nach Remscheid kam und wie es zum Verlust seiner Erinnerung gekommen ist. Er ist 178 cm groß, kräftig, hat kurzes, dunkles Haar und braune Augen. Er trägt eine Brille und einen Dreitagebart. Auf seinem rechten Unterarm befindet sich eine Tätowierung in Form eines Tribals. Hinweise an die Kripo unter 0202/284-0 mehr

Goch

Vollsperrung der Kreisstraße 43

Der Kreis Kleve erneuert die Kreisstraße 43 in Bedburg-Hau. Die Bauarbeiten an der Peter-Eich-Straße zwischen dem Bahnübergang und der Einmündung Alte Landstraße beginnen am Montag, 27. April unter Vollsperrung. In diesem Teilstück werden die Fahrbahn, die Entwässerungsrinnen sowie die Rad- und Gehwegbereiche erneuert. Der Durchgangsverkehr wird über die Antoniterstraße, Felix-Roeloffs-Straße, Schmelenheide, Uedemer Straße (L362) und Johann-van-Aken-Ring umgeleitet. Die Bushaltestellen der Linie 56 "Anton-Riepe-Sportstätten", "Landesklinik", "Bedburg-Hau Bahnhof" und "Fahnenkamp" werden schon seit Beginn dieser Woche nicht mehr bedient. Ersatzhaltestellen sind die "Antoniter Straße" sowie die Haltestellen der Linie 51. "Für in der Mobilität eingeschränkte Fahrgäste empfehlen wir den Umstieg am Klever Bahnhof", sagt Niag-Pressesprecherin Beate Kronen. Die Baumaßnahme soll bis Ende Mai 2015 fertiggestellt sein. mehr

Total Lokal

Kurz und bündig

Nun ist es geschafft. Gestern war die letzte von drei Abiklausuren. Carolina gehört zur Generation Twitter. Entsprechend kurz sind die Nachrichten an ihren Vater nach solchen Klausuren. Das Spektrum der Rückmeldungen per WhatsApp reicht von kurzen Zwei-Wort-Nachrichten wie "War ok" über ungenauere Mitteilungen wie "Weiß nicht, mal sehen" bis zu geradezu erschöpfenden und differenzierten Mitteilungen wie "Aufgabe 1 und 2 ok, 3 weiß nicht." Ihr Vater - Generation Telefon - hat sich wohl oder übel daran gewöhnt. Nun fehlt noch eine Prüfung. Die mündliche. Ob es dann einen Anruf gibt? (bu) mehr

Stadt Willich

Status der Anträge im Netz sichtbar

Seit gestern können auf der SPD-Homepage die diversen Anträge der SPD-Fraktion samt aktuellem Status eingesehen werden. Hierbei wird in vier verschiedenen Kategorien unterschieden: "Umgesetzt", "Teilweise umgesetzt", "Nicht umgesetzt" und "In Bearbeitung". Es werden alle Anträge ab März 2015 inklusive Datum, Beschreibung und Name des Antragstellers angezeigt. Die SPD hatte im letzten Kommunalwahlkampf für mehr Bürgerbeteiligung und Transparenz geworben. "Wir verstehen unter Transparenz, dass jeder Bürger zu jeder Zeit sehen kann, was wir wann warum gemacht haben und wie der aktuelle Stand unserer Forderungen ist", erklärt der 24-jährige Politikwissenschaftler Lukas Maaßen. mehr

Uedem-Keppeln

Heimatverein will Backhaus errichten

Backen so wie früher - das soll in Keppeln, wenn es nach dem Willen des ortsansässigen Heimatvereins geht, auch künftig wieder regelmäßig praktiziert werden. "Inspiriert hat uns das Backhaus im Freilichtmuseum in Kommern. Neben dem Geruch hat uns der Geschmack des Brotes einfach nicht mehr losgelassen", so die Heimatvereinsmitglieder. Dabei geht es dem Heimatverein zum einen um die Bewahrung einer alten Tradition, zum anderen aber vor allem darum, die Leute aus dem Dorf und den benachbarten Orten anzusprechen, die Spaß daran haben, naturnah und in dörflicher Geselligkeit zu leben. "Wir fänden es toll, wenn sich eine Gruppe Gleichgesinnter zusammenfindet, die am Projekt mitwirken und sich dann regelmäßig zum Backen trifft", so der Verein. Und weiter: "Mit dem Backhaus wollen wir all jene zusammenführen, die Spaß am selbstgebackenen Brot aus dem tradionellen Holzbackofen haben. Daneben soll das Backhaus auch für Gruppen mietweise zur Verfügung stehen (es kann ja auch für Kuchen, Pizza und mehr verwendet werden). Das erste ,Bauteil' wurde uns in Form einer historischen Ofentür vom Keppelner Scholtenhof bereits zugesichert." mehr

Remscheid

Auf den neuen Sonnenbänken im Stadtpark

Sonnenplätze waren gestern besonders begehrt. Da trifft es sich gut, dass die Stadt erst vor wenigen Tagen neue Sonnenbänke im Stadtpark aufgestellt hat. Sie wurden von Spaziergängern dankbar angenommen, ebenso wie der komplett sanierte Spielplatz im Park. Das sonnige Wetter nutzten auch sonst viele Remscheider, um sich an der frischen Luft zu bewegen. Heute soll es kühler werden, Wolken schieben sich vor die Sonne, bevor es morgen und am Freitag wieder aufklart. mehr

Langenfeld

Broschüre listet Hilfsangebote auf

Ein Fachausschuss der katholischen Kirchengemeinde hat eine Übersicht über karitative und soziale Hilfsangebote in Langenfeld zusammengestellt. Das Ergebnis ist eine 64-seitige Broschüre, die Anlaufstellen beziehungsweise Ansprechpartner für Notfälle auflistet. Diese liegt fortan in den Kirchen, Kindergärten, katholischen Büchereien, Grundschulen und im Pastoralbüro zur Einsicht aus. Sie kann auch als pdf-Datei auf "www.kklangenfeld.de" heruntergeladen werden. mehr

Viersen

Ferienjob in den Sommerferien: Betreuer für Kinder gesucht

Für die Stadtranderholung der Caritasstelle der GdG Viersen-Dülken-Süchteln in den Sommerferien werden noch Betreuer für die Zeit vom 20. Juli bis 7. August gesucht. Willkommen sind junge Leute ab 17 Jahren, die gerne drei Wochen ehrenamtlich ein Spiel- und Spaßprogramm gestalten möchten. Die Ferienfreizeit jeweils von montags bis freitags. Täglich startet die Gruppe mit einem Bus von Viersen Richtung Jugendherberge Brüggen. mehr

Rheinberg

Kronjuwelen: 14 Rheinberger treffen sich 75 Jahre nach der Kommunionfeier wieder

1940, also vor 75 Jahren, feierten sie in der Rheinberger St.-Peter-Kirche ihre Kommunion, Jetzt trafen sich 14 Damen und Herren, die inzwischen alle die Achtzig hinter sich gelassen haben, zur Kronjuwelen-Kommunion wieder. Zunächst gab es einen Gedenkgottesdienst in der Kirche. Anschließend ging es zum gemeinsamen Mittagessen, zu dem auch die Partner eingeladen waren, in die "Alte Apotheke" am Großen Markt, wo später auch Kaffee und Kuchen serviert wurden. Lene Gossen, Edith Scholten und Hans Velroyen hatten das Treffen organisiert. mehr

Viersen

Bücher, Platten und Kinderkleider

Im Viersener Pfarrheim St. Marien, Pastor-Grünig-Platz 3, findet am Sonntag, 26. April, von 10.30 bis 13 Uhr die Kinderkleider und Kinderspielzeugbörse statt. Interessierte können sich zur Tischreservierung bei Ursula Scherer, Telefon 02162 23855, anmelden. Das Team der Kath. öffentlichen Bücherei St. Marien bietet zeitgleich wieder lohnenden Büchertrödel an - weit über 1000 Bücher, Kinder- und Jugendliteratur, Romane, Biografien, Heimatbücher, Kriminalromane und auch Schallplatten zu Minipreisen. Das Standgeld der Aussteller und der Erlös aus dem Bücher-/Schallplattenverkauf und der Cafeteria kommen der Bücherei für die Anschaffung neuer Medien zur Ausleihe zugute. mehr

Langenfeld

Handelskammer lädt Eltern zum Infoabend ein

Unter dem Motto: "Zukunft sichern, Ausbildung klarmachen" lädt die IHK Düsseldorf am 28. April, von 18.30 bis 20 Uhr, in ihrem Haus am Ernst-Schneider-Platz 1 zu einem Elternabend rund um das Thema Berufsausbildung ein. "Gerade Eltern spielen bei der Berufswahl ihrer Kinder eine entscheidende Rolle. Umso wichtiger ist es, dass sie Antworten finden auf Fragen wie: Welche Ausbildungen gibt es in der Region? Wo und wie kann ich in unterschiedlichen Berufen Karriere machen? Wie finde ich den richtigen Ausbildungsbetrieb?". So erklärt IHK-Geschäftsführer Clemens Urbanek das Angebot. mehr

Viersen

St. Irmgardis: Sommer 2016 soll Neubau fertig sein

Am St.-Irmgardis-Krankenhaus werden in zwei bis drei Wochen die Bauarbeiten beginnen. Die Baugenehmigung ist erteilt, der Aufsichtsrat hat einer Investitionssumme von 8,2 Millionen Euro zugestimmt. Das gaben die Geschäftsführer des Süchtelner Krankenhauses, Ottmar Köck und Dr. Thomas Axer, gestern bekannt. Die Bauarbeiten werden in zwei Abschnitten vorgenommen: der Neubau mit 78 Patientenbetten, in dem auch die Geriatrie mit 51 Betten untergebracht wird, sowie die Sanierung der Notaufnahme. Für den Neubau sind laut Köck 7,2 Millionen Euro veranschlagt, für die Notaufnahme eine knappe Million. Bis zum Herbst soll der Rohbau stehen. Bis zum Spätsommer 2016 soll das neue Bettenhaus bezugsfertig sein. mehr

Total Lokal

Herr hat Rücken

Neulich in der Herrenrunde an der Kaffeebude des Vertrauens: Es ging um Gartenarbeit, speziell um brachiale Unkrautvernichtung auf der Terrasse. Als die Sonne nachhaltig und unerbittlich vom Himmel schien, wurde der Viersener plötzlich von purer Lust auf gnadenlose Plackerei gepackt. Denn zwischen den Steinen wucherte grob die Natur - was wirklich hässlich aussah. Und so nahm er ein kleines Messer und kratzte in den Ritzen herum. Zwei Stunden lang kroch er über den Boden, dann spritzte er das Ganze mit Wasser ab. Fertig! Lob der Familie: Das sieht (fast) wie neu aus. mehr

Schwalmtal

TG Waldniel freut sich auf die Saison

Bei der Hauptversammlung der Tennisgemeinschaft (TG) Waldniel l in der Gaststätte Toerschen in Dilkrath wurden die meisten der in diesem Jahr zu besetzenden Vorstandsposten wiedergewählt. Neu im Amt ist Anne Jansen, die zur Jugendwartin ernannt wurde, nachdem Steffi Ludwig nach sechsjähriger erfolgreicher Amtszeit nicht mehr zur Verfügung stand. Im Amt bestätigt und für zwei weitere Jahre gewählt wurden Erika Welters (2. Vorsitzende), Barbara Winzen (Sportwartin), Steffi von der Forst (Pressewartin), und Reinhold Gerlach (Beisitzer). Neu gewählt wurde ebenso Monika Gerlach als zweite Kassenprüferin. mehr

Schwalmtal

Mauritiusschützen von der Renneperstraße putzen den Vogel

Bei der Stimmtagsversammlung der St.-Mauritius-Bruderschaft Renneperstraße haben die Mitglieder den Bruderschaftshauptmann Matthias van Lieberger erneut im Amt bestätigt. Zuvor waren die Protokolle der Versammlung vom Patronatstag im September und die Jahres- und Kassenberichte verlesen worden. Für die langjährige Mitgliedschaft ehrte Brudermeister Volker Clemens Andreas Rother und Hans Hölter (beide seit 25 Jahren dabei), Johannes Imdahl und Michael Campen (seit 40 Jahren dabei) sowie Erwin Schmitz (seit 50 Jahren Mitglied). mehr

Brüggen

Lena Rosowski ist Diözesanmeisterin

Nach dem Sieg bei der Bezirksmeisterschaft Brüggen-Schwalmtal-Dülken gewann Lena Rosowski wie schon im Vorjahr auch den Titel bei den Diözesanmeisterschaften in der Klasse Schüler (w) Luftgewehr-aufgelegt mit hervorragenden 290 von 300 Ringen. Mit diesem Ergebnis ließ sie die Zweit- und Drittplazierten weit hinter sich. Für ihre Leistungen im Vorjahr, zu denen sich auch der Sieg bei der Bundesmeisterschaft gesellte, empfing die 14-jährige Schülerin gerade erst bei der Sportlerehrung der Gemeinde Brüggen aus der Hand von Bürgermeister Frank Gellen eine Medaille und Urkunde. (kai) mehr

Brüggen

108 Fahrräder für Flüchtlinge gespendet

Der Fahrradpool für Flüchtlinge in Brüggen ist eingerichtet. Im Rahmen der Aktion "Fahrräder für Flüchtlinge" hat der Brüggener Ortsverband der Grünen die gespendeten und aufbereiteten Fahrräder an Bewohner der ehemaligen Landesjagdschule übergeben. Seit Dezember hatten die Brüggener Grünen insgesamt 108 Fahrräder als Spende erhalten. Verkehrssichere Räder konnten sie sofort an Flüchtlinge weitergeben, andere Drahtesel wurden wieder fahrtauglich gemacht. Auch beschädigte "Fietsen" waren noch nützlich: Ihnen wurden Ersatzteile entnommen. mehr

Niederkrüchten

Deutschland spielt Tennis

Der Niederkrüchtener Tennis-Club nimmt an der Aktion "Deutschland spielt Tennis" teil. Alle, die die Sportart kennenlernen möchten, sind am Samstag, 25. April, auf der Anlage, An der Meer 100 in Oberkrüchten, willkommen. Von 10 bis 12 Uhr steht die Trainerin Marion Depta, die zugleich Jugendwartin ist, den Interessierten als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Sie informiert über die Möglichkeiten im Tennissport und über die Jugendarbeit. Jeder, der Tennis spielen möchte, ist eingeladen, am Samstag dabei zu sein und vielleicht an einem Probetraining teilzunehmen. Informationen über den Verein gibt es unter www.n-tc.org. (off) mehr

Duisburg

89-jähriger Radler übersieht die Straßenbahn

Ein 89-jähriger Radfahrer ist am Montagnachmittag bei einem Verkehrsunfall so schwer verletzt worden, dass ihn ein Rettungshubschrauber in die Unfallklinik fliegen musste. Der Senior wollte gegen 17.10 Uhr an der Haltestelle Mühlenkamp die Straße (Mühlenkamp/Höhe Am Rembergsee) überqueren. Dabei übersah der Radler nach Angaben der Polizei die herannahende Straßenbahn. Trotz Vollbremsung konnte der 33-jährige Fahrer den Zusammenstoß nicht verhindern. Das Zweirad geriet unter die Bahn, der Duisburger stürzte und verletzte sich schwer. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallgeschehen in Huckingen machen können. mehr

Haan

Kleiderkammer Haan verkauft günstig Schulranzen

Nach den Sommerferien beginnt für zahlreiche Kinder in Haan der "Ernst des Lebens": die Einschulung steht an. Damit kein Kind ohne Ranzen zur Schule gehen muss, plant die Kleiderkammer Haan eine Sonderaktion. Denn während die meisten angehenden i-Dötzchen bereits jetzt stolz ihren Ranzen zu Hause anprobieren, ist die Anschaffung für Familien mit geringem Einkommen keineswegs problemlos. Die komplette Ausstattung eines Schulkinds kann heutzutage gut und gerne 200 Euro kosten. mehr

Total Lokal

Der Zahn der Zeit nagt überall

Mit seinem grauen Führerschein hat Rainer schon oft Partyrunden erheitert. Wenn er den Lappen mit dem Foto eines langhaarigen Jünglings mit offenem Hemd und Halskettchen rumgehen lässt, erntet er erstaunte Blicke und Lacher. So kramte der Mittfünfziger mit mittlerweile spärlichem Haarwuchs, als jetzt bei einem Geburtstagsfest das Thema "Führerschein" angesprochen wurde, seinen Beitrag aus dem Portemonnaie. 16 Jahre alt war Rainer, als das Foto für die damalige Führerscheinklasse vier aufgenommen wurde, mit der er in den 1970ern Mokick fahren durfte. mehr

Nettetal

Stadtsportverband wählt einen neuen Vorstand

Der Stadtsportverband (SSV) Nettetal wählt am Freitag, 24. April, im Rathaus in Lobberich den Vorstand neu. Klaudia Schleuter (Kreissportbund) und Geschäftsführer Jürgen Hendricks werden über die "zukunftsorientierte Vereinsentwicklung" referieren. Der SSV ändert seine Satzung, um die Zahl der Beisitzer im Vorstand erhöhen zu können. Aktuelle Berichte erwarten die Sportler zum Sportentwicklungskonzept durch Sportdezernent Armin Schönfelder. Er wird mit Bürgermeister Christian Wagner über Ziele und Aufgaben der "Sportstadt" Nettetal berichten. Beschäftigen wird den Verbandstag auch die Zusammenarbeit mit dem städtischen Jugendamt. Der SSV vertritt nach eigenen Angaben zurzeit 11 739 Sportler in 60 Vereinen. mehr

Nettetal

Sponsorenlauf für Kinderhospiz von Lötsch nach Lötsch

Der 1. Sponsorenlauf in Nettetal rund um den Breyeller See und das Nettebruch startet und endet am Sonntag, 26. April, am Fußballplatz in Lötsch. Los geht es um 9.30 Uhr. Läufer, Walker und Nordic Walker können sich für 5,5, 7,5 oder 12,5 Kilometer entscheiden. Wasser und Obst sind für alle Teilnehmer kostenfrei. Das Startgeld von 7,50 Euro geht zur Hälfte an das Kinderhospiz Balthasar und an die Kindertagesstätte Zwergenland. Das Kinderhospiz finanziert sich zu 70 Prozent von Spendengeldern. Die Kinder im Zwergenland sollen eine Podestlandschaft im Gruppenraum erhalten. mehr

Haan

Mit der Awo Firma Centa besichtigen

Die Arbeiterwohlfahrt, Ortsverein Haan, bietet für Montag, 27. April, eine Betriebsbesichtigung der Firma Centa Antriebe Kirschey an. Start ist um 13.30 Uhr, Bergische Straße 7. Der Bus fährt um 13.15 Uhr Awo-Treff. Centa ist führender Hersteller elastischer Kupplungen für Industrie, Marine, Energieerzeugung und Bahntechnik. Geschäftsführer Bernd Kirschey steht für Fragen zur Verfügung. Die Teilnehmer sollten gut zu Fuß sein, da einige Treppen zu überwinden sind. Info und Anmeldung unter Telefon 02129 2550 oder per E-Mail unter ortsverein@awo-haan.de. mehr

Nettetal

Gleitschirmflieger landen in Nettetal

Gleitschirm-Flieger des Vereins MünstAIR haben zum Saisonstart den Vereinsrekord eingestellt. Sie legten die gut Hundert Kilometer weite Strecke von Coesfeld-Gaupel motorlos bis nach Nettetal zurück. Die erfahrenen Piloten Dr. Markus Kaup (Münster) und Gerd Elskamp (Borken) stiegen bei exzellenter Thermik auf 1500 Meter auf und flogen mit Nordostwind im Rücken vorbei an Luftraumbeschränkungen. Nach drei Stunden überquerten sie bei Dinslaken den Rhein. Sie landeten, recht erschöpft, in Nettetal. Es sei unglaublich faszinierend, über 100 km, ohne Motor fliegen zu können. mehr

Nettetal

Ab 2016 eine Verbundschule für Breyell und Schaag

Im kommenden Jahr wird aller Voraussicht nach für Breyell und Schaag eine Verbundschule eingerichtet. die Katholische Grundschule (KGS) mit der Gemeinschaftsgrundschule (GGS) Breyell (GGS) eingerichtet. Dies kündigte Bürgermeister Christian Wagner in der CDU-Versammlung in Schaag an. Die Gespräche darüber werden jetzt mit dem Leiter der Breyeller Schule, Horst Gerlach geführt. Einbezogen werden soll nach Möglichkeit darin auch die KGS Breyell. Mitglieder der CDU in Schaag machten deutlich, dass sie froh wären, wenn der Schulstandort Schaag erhalten werde. mehr

Emmerich

NordWestbahn streikt nicht

Fahrschüler aus dem Kreis Kleve und Berufspendler haben Glück: Vom aktuellen Streik der Zugführer und dessen Auswirkungen sind sie nicht betroffen. Alle 21 Linien der NordWestBahn seien durch den Ausstand der Lokomotivführer nicht beeinträchtigt. Bekanntlich bestreikt die GDL wieder einmal die Deutsche Bahn, aber eben nicht andere Unternehmen auf der Strecke. Die Züge der NordWestBahn fahren zu denselben Zeiten wie gewohnt. In wenigen Ausnahmen könne es als Auswirkung des Streiks aufgrund abgestellter DB-Fahrzeuge in Bahnhöfen und auf Gleisanlagen kurzfristig auch zu Einschränkungen und Verspätungen im Betriebsablauf des Zugverkehrs kommen. mehr

Emmerich

Krankenkassen regional ansiedeln

Regionale Versorgungskonzepte haben Zukunft, findet Frank Berger von der Barmer Regionalgeschäftsstelle, und Landrat Wolfgang Spreen, den Berger im Kreishaus besuchte, stimmt ihm zu. Der Gebietschef der Barmer sieht seine Aufgabe nicht zuletzt im Ausbau regionaler Versorgungskonzepte. Bedarfe, die vor Ort entstehen, sollen direkt berücksichtigt werden können. Für den Kreis Kleve ist die Versorgung der Patienten durch Ärzte und Fachärzte bekanntermaßen ein Pilotprojekt. Auch die Betreuung der Patienten durch ortsnahe Krankenkassen sei ein wichtiger Versorgungsbaustein. mehr

Nettetal

Nettetals Gesamtschule belegt bundesweit den dritten Platz

Die Städtische Gesamtschule Nettetal hat im bundesweiten Wettbewerb "Starke Schule. Deutschlands beste Schulen, die zur Ausbildungsreife führen" den dritten Platz erreicht. Bundespräsident Joachim Gauck zeichnete gestern im Deutschen Historischen Museum in Berlin die Sieger aus. Den ersten Platz auf Bundesebene belegt die Gemeinschaftsschule/Gesamtschule Nohfelden-Türkismühle aus dem Saarland, vor der Pfingstbergschule aus Mannheim (Baden-Württemberg). mehr

Nettetal

Erika Schmitz erhielt die Jüütenmedaille in Silber

Für besondere Leistungen in und für Hinsbeck verleiht der Verkehrs- und Verschönerungsverein (VVV) Bürgern Jüütenmedaillen. Sie sind gestuft in Bronze, Silber und Gold. Die Jüütenmedaille in Silber erhielt in diesem Jahr Erika Schmitz. Da sie während der Hauptversammlung des Vereins unlängst verhindert war, reichten ihr der Vorsitzende Peter Beyen und Geschäftsführer Ralf Hendrix die Auszeichnung nach. Sie "erwischten" Erika Schmitz im Haus Milbeck, wo sie an einem Klassentreffen teilnahm. Ihre Mitschüler reagierten erstaunt und dann begeistert. Denn mit der Medaille ehrte der Verein ihre langjährigen Verdienste um die Dokumentation von Kultur und Brauchtum in Hinsbeck. mehr

Xanten

Lemkens: Top-Steuerberater

Zum ersten Mal schafft es die Kanzlei Lemkens & Lemkens als eine von sehr wenigen Steuerberatungskanzleien vom Niederrhein auf die Liste der deutschen Top-Berater im Steuerwesen. Dies ist das Resultat einer Erhebung des Wirtschaftsmagazins Focus Money in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Institut für Steuerrecht und Betriebsprüfern des Finanzamts. Nach dem bundesweiten Test wird die Kanzlei Lemkens & Lemkens ab heute unter den 150 besten Steuerkanzleien in Deutschland gelistet. Auswahlkriterien sind das steuerliche Fachwissen, die Spezialisierung, das Know-how sowie der geschäftliche Erfolg und die Qualität der Arbeit der Kanzleien. In ihrer Erhebung stellten die Experten Fragen zur Kompetenz und Spezialisierung und zu Steuerdetails. mehr

Vom Anlagenmarkt

Risiken nicht aus den Augen verlieren

Allen politischen Widrigkeiten zum Trotz starteten die Aktienmärkte in das Jahr 2015 außerordentlich gut. Trotzdem scheuen viele Anleger mögliche Risiken und meiden "Aktien" bei der Geldanlage. Dabei gibt es neben den aktuell sicherlich üppigen Kursgewinnen einen weiteren, ganz elementaren Pluspunkt für die Aktie: die Dividende. Rund 30 Milliarden Euro werden allein die Konzerne aus dem DAX in den kommenden Wochen an ihre Aktionäre ausschütten. Das Geld nehmen Investoren gerne mit - vor allem vor dem Hintergrund niedriger Zinsen. mehr

Krefeld

Debatte über "Sterben in Würde"

Im Rahmen der bundesweiten ökumenischen "Woche für das Leben" findet heute, Mittwoch, 22. April, 19.30 Uhr, im Hansa-Haus eine Podiumsdiskussion zu den schwierigen Fragen zum Ende des Lebens statt. Unter der Überschrift "Sterben in Würde statt Tod auf Verlangen" laden der Caritasverband für das Bistum Aachen und die Krefelder Caritas zum Austausch ein. Über ihre Erfahrungen berichten Pfarrer Hans Russmann (Seelsorger im Hospiz am Blumenplatz), Palliativmediziner Dr. mehr

Lokalsport

Titelkämpfe beim RuFV Haldern

Der Reit- und Fahrverein Sankt Georg Haldern richtet am Sonntag auf der Anlage an der Lohstraße seine Vereinsmeisterschaft aus. Um 9.30 Uhr findet ein Reiterwettbewerb statt. Ab 11 Uhr geht es in den Dressur-Prüfungen um die Titel. Auf dem Springplatz beginnt um 14 Uhr der Führzügelwettbewerb, ehe um 14.30 Uhr die Wettbewerbe im Springen folgen. Ab 14 Uhr ermitteln zudem die Fahrer die Titelträger. Sie absolvieren zuerst eine Dressur und dann eine kombinierte Hindernisprüfung. mehr

Solingen

Abellio-Züge fahren trotz Streik

Nicht von der Tarifauseindersetzung bei der Deutschen Bahn und dem damit verbundenen neuerlichen Streik der Lokführer-Gewerkschaft GDL betroffen sind die Züge von Abellio. Das private Verkehrsunternehmen wird seinen Regelverkehr auf der S 7 ("Der Müngstener") fahrplanmäßig bedienen. Vorsorglich wird aber darauf hingewiesen, dass mittelbare Auswirkungen des Streiks zu Einschränkungen und Verspätungen führen können. Informationen dazu gibt es unter der Hotline 0800 223 55 46. Die Lokführer-Gewerkschaft hat für heute und morgen Streiks angekündigt. mehr

Neukirchen-Vluyn

Wein, Geschichten und kleine Happen

Zu einer besonderen Verkostung laden "Niederrhein und Wein und...!" sowie Anja Lindenau für Freitag und Samstag, 24. und 25. April, ins Projektzimmer (Hochstraße 1m) ein. Von 16 bis 19 Uhr können Weinliebhaber edle Tropfen kosten und interessanten Texten lauschen, die dem Thema Wein gewidmet sind. Dazu gibt es kleinen Köstlichkeiten von niederrheinischen Produzenten wie Rouenhof, Straetmanshof, Hawix oder Groß-Bölting. Angerichtet wird auf verschiedenen Brotsorten von Schomaker aus Rheurdt. Dazu gibt es "niederrheinische Tapas" als Fingerfood. Auch Alkoholfreies sowie ein Kaffee aus einer kleinen Rösterei werden bereitgehalten. Der Abend endet um 21 Uhr. Zum literarisch-genussvollen Teil des Abends ist eine verbindliche Anmeldung erforderlich und ein Eintritt von 17,50 Euro zu entrichten. mehr

Kreis Wesel

NABU will Beobachtungsturm für Bislicher Flutmulden

Das Naturschutzgebiet Bislicher Insel vor den Toren von Xanten ist weit über die Region hinaus bekannt. Gerade die Flutmulden beidseitig des Eyländer Weges bieten vielen, auch seltenen, Vögeln optimale Rast- und Brutbedingungen. Keine andere Beobachtungsstelle in Nordrhein-Westfalen wird deshalb von mehr Natur- und Vogelkundlern aufgesucht. Wegen der augenscheinlichen Enge des Weges, komme es aber immer wieder zu brenzligen Situationen, sagt der Naturschutzbund (NABU). Menschen, Autos, Traktoren, Fahrräder, Stative und Kameras kommen sich regelmäßig in die Quere. mehr

Wesel

Weseler Tanzgruppe tritt beim orientalischen Festival in Herne auf

In einen fliegenden Showteppich verwandeln sich am Samstag, 25. April, die Flottmann-Hallen in Herne. Unter den 200 Tänzerinnen und Tänzern, die den Zuschauern einen Tanztraum aus Tausendundeiner Nacht präsentieren, ist auch die Gruppe LeLaDiNi aus Wesel. Die vierköpfige Gruppe wird eine ausdrucksstarke Performance aufführen. Die Zuschauer erwartet eine moderne Show voller junger, dynamischer Frauenpower, die sie in die Welt des Orients entführen wird. mehr

Lokalsport

Kuchalski für die U23-EM nominiert

Der Deutsche Fechter-Bund hat Degenfechter Tim Kuchalski vom TSV Bayer neben 19 weiteren Athleten für die vom 22. bis 26. April in Vicenca (Italien) stattfindenden Europameisterschaften der Altersklasse U 23 nominiert. Der 21-jährige Leverkusener kann bereits eine erfolgreiche internationale Kariere in der A-Jugend und bei den Junioren aufweisen und will diese jetzt bei den kontinentalen Titelkämpfen fortsetzen. Seit Oktober ist Kuchalski als erster Degenfechter Teil des Perspektivteams des Olympiastützpunkts Rheinland, kurz darauf folgte ihm sein jüngerer Vereinskollege Lukas Bellmann in dieses Team hoffnungsvoller Nachwuchstalente. mehr

Moers

Auch Rosendahl für neuen Kulturentwicklungs-Plan

Jahrelang galt es in Moers als ehernes Gesetz, dass CDU und SPD in Sachen Kultur eher nicht miteinander können. Jetzt hat es den Anschein, als fänden die beiden großen Parteien doch noch Gemeinsamkeiten. Zumindest hat der SPD-Fraktionsvorsitzende Mark Rosendahl jetzt zwei Anträge, die die CDU in jüngster Zeit eingebracht hat, nicht in Bausch und Bogen verdammt. "Die Idee, ein neues Kulturentwicklungskonzept aufzulegen finde ich gut", sagte Rosendahl im Gespräch mit unserer Zeitung. "Auch wenn ich glaube, dass wir möglicherweise etwas anderes wollen als die CDU." mehr

Neukirchen-Vluyn

Radtour mit dem KFD-Dekanatsteam

/ kamp-lintfort (RP) Das Dekanatsteam der katholischen Frauengemeinschaft (KFD) lädt Frauen und Männer zu einem Radfahr-Tag ein. "Unter dem Thema ,Natur-Kultur-Geschichte erleben' werden wir in der Natur des Frühlings unterwegs sein und ein paar interessante Orte in unserer Umgebung entdecken", heißt es in der Ankündigung von Margret Mölders aus Neukirchen-Vluyn. Start ist um 10 Uhr an der Mariä-Himmelfahrt-Kirche Eyll, Kamp-Lintfort, Eyller Straße 337. Dort werden die Radler nach der 35 Kilometer langen Tour gegen 17 Uhr wieder ankommen. Anmeldung bis 25. April bei Margret Mölders, 02845 33431. mehr

Wesel

Feldmarker Frühstück bei Sommerwetter

Dass man in der Feldmark um diese Jahreszeit besonders gut frühstücken kann, hat sich herumgesprochen. Die dortige Interessengemeinschaft, zu der sich Kaufleute und Dienstleister zusammengeschlossen haben, lud erneut zum "Feldmarker Frühstück" auf den Marktplatz des Stadtteils ein. Mit der Resonanz bei schönem Wetter war Vizevorsitzender Adalbert Gose sehr zufrieden.Autos der Anbieter Bulenda und Lackermann, darunter aktuell diskutierte Elektro-Fahrzeuge, und Fahrräder aus dem Hause Buschmann konnten die Besucher in Augenschein nehmen oder aber Blumen kaufen. mehr

Dinslaken

Vinzenz-Hospital begrüßt neue Auszubildende

Zwölf Schülerinnen und ein Schüler haben nun mit der einjährigen Ausbildung zur Gesundheits-und Krankenpflegeassistenz im Bildungszentrum für Pflege und Gesundheit im Sankt-Vinzenz-Hospital begonnen. Im Vordergrund der Ausbildung stehen das Interesse am Umgang mit Menschen sowie die Arbeit im Team. Dem Kursus gehören an: Vanssa Egermann, Cancel Erden, Aileen Haus, Gabor Krusenbaum, Sabrina Langhoff, Jennifer Martino-Quintero, Kathrin Niebel, Lara Schlautmann, Maren Siedentopf, Sabrina Süsselbeck, Romina Timpanaro, Pinar Topcu und Anna Wibbelhoff. mehr

Niederrhein

Effizienz-Preis: Betriebe können sich jetzt bewerben

Niederrheinische Unternehmen können sich ab sofort um den Effizienz-Preis NRW 2015 bewerben. Mit dem Preis, der alle zwei Jahre verliehen wird, prämiert die Effizienz-Agentur NRW innovative ressourcenschonende und energiesparende Produkte aus Nordrhein-Westfalen. Der Preis ist mit insgesamt 15 000 Euro dotiert. Bewerbungen sind bis zum 8. Juni unter www.effizienzpreis-nrw.de möglich. NRW-Umweltminister Johannes Remmel wird die Preisträger am 21. Oktober in festlichem Rahmen in Essen auszeichnen. mehr

Wesel

Zuschuss zum Führerschein

Jonas Fechner ist ein Glückspilz - aus rund 100 Losen, darunter auch das seines Zwillingsbruders, wurde Anfang April das des 16-Jährigen gezogen. Er kann sich über einen Zuschuss der Verbands-Sparkasse von 1000 Euro zur Führerscheinrechnung freuen. Der Schüler möchte in etwa einem halben Jahr mit dem Führerschein anfangen. Den möchte er mit 17 haben. Die nächste Finanzspritze für den Führerschein wird Anfang Oktober von der Verbands-Sparkasse Wesel ausgelost. Alle Kunden, die bis dahin ihren 16. Geburtstag feiern, können mitmachen. mehr

Leverkusen

Opladener Wirt "Waldes" gestorben

Dem bekannten Opladener Gastwirt Waldemar "Waldes" Gorzelec, der im Alter von 56 Jahren am Ostersamstag gestorben ist, gaben gestern während der Urnenbeisetzung auf dem Friedhof Reuschenberg mehr als 300 Gäste die letzte Ehre. Unter anderem waren die Musiker Pit Hupperten und Les Henry anwesend. Aber auch Jürgen Gelsdorf, der Leiter des Jugendleistungszentrums von Bayer 04, nahm wie zahlreiche weitere Gäste von "Waldes" Kneipe Old Inn in der Neustadt Abschied. Gorzelec war als lebenslustig und humorvoll bekannt. Er hatte früher im Ausbesserungswerk gearbeitet, betrieb dann unter anderem die Lokale Stilbruch, Pille und die Musikkneipe Old Inn an der Karlstraße. mehr

Monheim

Vortrag: Ist die Familie am Ende?

Zur Vortrags- und Diskussionsveranstaltung mit dem Thema "Ist die klassische Familie am Ende?" lädt der KKV Mitglieder und Interessenten für Montag, 27. April, 19.30 Uhr, ins Pfarrer-Franz-Boehm-Haus, Sperberstraße 2a ein. Referent ist Msgr. Prof. Dr. Peter Schallenberg, Direktor der Katholischen Sozialwissenschaftlichen Zentralstelle Mönchengladbach. Hintergrund ist die XIV. Ordentliche Generalversammlung der Bischofssynode unter dem Thema "Die Berufung und Sendung der Familie in Kirche und Welt von heute" und die im Erzbistum Köln dazu ermittelten Befragungsergebnisse aus acht Kreis- und Stadtdekanaten. mehr

Monheim

Stadt muss vor Umbau Boden auf Bomben prüfen

Blindgänger, Altlasten, ein Störfallbetrieb, erhebliche Emmissonswertüberschreitungen und extreme Hochwasser - die Gutachten für das Projekt Stadteingang offenbaren einige unangenehme Prognosen. So hegt der Kampfmittelräumdienst den Verdacht, dass sich im Bereich der Einmündung der Krischerstraße in die Rheinpromenade Blindgänger befinden könnten. Vor Beginn der Tiefbauarbeiten will er daher den Boden nochmal prüfen. Außerdem im Untergrund: eine sanierte Altlastenfläche, eine Altlagerung, dort wo einst die Bahngleise lagen, und Aufschüttungen, die mit Blei und Mineralölkohlenwasserstoffen verunreinigt sind. Sie müssen entsorgt werden. Und da die Firma Hammesfahr wegen ihres Aerosol-Lagers als Störfallbetrieb gilt, muss ein "Achtungsabstand" von 200 Metern zu den neuen Wohn- und Geschäftshäusern an der Krischerstraße eingehalten werden. Die Bezirksregierung weist darauf hin, dass der Abstand zwar 215 Meter betrage, dadurch aber "unter Umständen die Entwicklung des Betriebsbereiches der Firma (...) eingeschränkt werden kann." Die Behörde weist auch darauf hin, dass das Projekt innerhalb der Gebiete liegt, die bei einem mittleren Hochwasser des Rheins überschwemmt werden können. mehr

Haan

Neuwahl und Haushalt im Focus beim FDP-Ortsparteitag

Dass es um die Finanzen der Stadt Haan nicht besonders gut steht, wird sicher eines der wichtigen Themen beim Ortsparteitag der Haaner FDP am Montag, 27. April, ab 19 Uhr im Hotel Savoy sein. Schließlich findet er nur einen Tag vor der vorentscheidenden Hauptausschuss-Sitzung und eine Woche vor der abschließenden Ratssitzung statt. Weil sie Steuererhöhungen ablehnt und "substantielle Konsolidierungsbemühungen auf der Ausgabenseite" vermisst, hat die FDP-Fraktion bereits angekündigt, dass sie "auf der Grundlage des gegenwärtigen Diskussionsstandes" dem Haushaltsentwurf und dem Haushaltssicherungs-Konzept nicht zustimmen kann - zumal weitere Ausgabenwünsche der Verwaltung und mehrerer Fraktionen darin noch gar nicht enthalten sind. mehr

Langenfeld

Acht Navis gestohlen - Gesamtschaden 37 000 Euro

Zwischen Montag- und Dienstagmorgen haben Unbekannte in den Stadtteilen Wiescheid und Reusrath insgesamt neun Autos aufgebrochen. Nach Polizeiangaben schlugen sie bei vier Pkw der Marke Mercedes die Seitenscheiben ein und entwendeten unter anderem die fest eingebauten Navigationssysteme. Die betroffenen Fahrzeuge parkten auf den Straßen Winkel, Feldhauser Weg und Iltisweg. Am Ossenbrucher Weg brach jemand einen VW Touran auf und entwendete aus dem Innenraum einen Laptop. Vier weitere Aufbrüche betrafen Fahrzeuge der Marke BMW, die am Feldhauser Weg, In den Höfen und Am Knochshof standen. Auch dort hatten es die Täter auf die Navigationsgeräte abgesehen. Das Vorgehen war gleich, auch bei den BMW-Autos wurden die Seitenscheiben eingeschlagen, um an die Beute zu gelangen. Der Gesamtschaden beläuft sich nach Polizeiangaben auf 37 000 Euro. Die Polizei bittet um Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen. mehr

Total Lokal

Ausgebremst

An der B 8 in Berghausen: Die Dame, die soeben aus dem Auto gestiegen ist, schreitet blindlings über den Radweg, hat nur Blicke für das rechteckige Ding in ihrer Rechten. Dazu ein paar Bewegungen mit der Linken. Schleicht, stoppt und bleibt mitten auf dem Radweg stehen. Zur Hölle mit diesen Smartphones, denkt Rudi, der Radler. Doch knapp gefehlt: Zwar ist es Kommunikation, die die Dame alles um sich herum vergessen lässt, aber Kommunikation aus der Postkutschenzeit. Keine Handy-Wischbewegung verlangt ihr Konzentration ab, sondern das Sortieren von Briefen. Schwupp, verschwinden sie im nahen Briefkasten. Für dieses selten gewordene Schauspiel hält Radler Rudi natürlich gerne. gut mehr

Langenfeld

Auto abgedrängt -Unfall auf der A 59

Auf der Autobahn A59 in Höhe der Anschlussstelle Rheindorf hat am Montag gegen 22 Uhr ein Autofahrer eine 58-jährige Autofahrerin abgedrängt, so dass sie mit ihrem Wagen in die Mittelleitplanke prallte. Wie ihre Beifahrerin wurde sie leicht verletzt, Fahrzeugteile flogen auf die Gegenfahrbahn und beschädigten dort ein weiteres Auto. Der Verursacher flüchtete, doch stellte die Polizei mit Hilfe von Zeugenhinweisen in Langenfeld einen Tatverdächtigen. Der 36-Jährige war alkoholisiert. Sein Führerschein wurde sichergestellt, ein Strafverfahren ist eingeleitet. mehr

Rheurdt

CDU: Gemeinsam für Schaephuysen kämpfen

Als "absolut abwegig" hat die CDU-Fraktion Rheurdt die Behauptung zurückgewiesen, die geplante Schließung der Volksbank-Filiale in Schaephuysen habe etwas mit der Verlagerung des Grundschulstandorts von Schaephuysen nach Rheurdt zu tun. Entsprechenden Vorwürfen seitens der SPD sieht sich die CDU-Fraktion ausgesetzt. CDU-Fraktionschef Robert Peerenboom wies gestern in einer Erklärung daraufhin, dass die Volksbank an der Niers insgesamt sieben Geschäftsstellen schließe, darunter auch in Hartefeld und Wankum, wo es weiterhin Grundschulen geben wird. mehr

Rheurdt

Stolpersteine erinnern an ermordete Rheurdter

Sie waren Rheurdter wie alle anderen. Sie feierten die Dorfkirmes, sie waren in Vereinen und der Feuerwehr aktiv, die Männer hatten im Ersten Weltkrieg für Kaiser und Vaterland gekämpft. "Doch plötzlich waren sie nicht mehr willkommen", sagte gestern Bürgermeister Klaus Kleinenkuhnen. Er sprach von Menschen jüdischen Glaubens, die einst in der Gemeinde gewohnt hatten und die Opfer des NS-Regimes wurden. An 14 von ihnen werden künftig "Stolpersteine" erinnern. 13 von ihnen starben in Konzentrationslagern. Lieselotte Seelmann, Jahrgang 1921, konnte 1939 nach England flüchten und emigrierte später in die USA. mehr

Hilden

Teichstraße in Ohligs wird für Monate gesperrt

Deutlich sichtbare Risse im Mauerwerk der Eisenbahnbrücke und ein in die Jahre gekommenes Geländer hinterlassen bei Autofahrern keinen guten Eindruck, wenn sie die Unterführung an der Teichstraße in Solingen passieren. Die Erneuerung der aus dem Jahr 1893 stammenden Stahlbrücke zählt zu den wichtigsten Baumaßnahmen, die die Deutsche Bahn in diesem Jahr in Nordrhein-Westfalen durchführt. Zwei Millionen Euro werden investiert, um das sieben Meter lange und acht Meter breite Bauwerk auf Vordermann zu bringen. mehr

Lokalsport

Deutscher Meistertitel für ART-Geherin Lea Dederichs

ART-Leichtathletin Lea Dederichs (20) wurde beim 20-Kilometer-Straßengehen in Naumburg an der Saale Deutsche Meisterin mit der neuen Bestzeit von 1:41:40 Stunden im U23- und Frauenwettkampf. Die 20-Jährige dominierte das Rennen eindrucksvoll vor Franziska Glandorf (DJK Arminia Ibbenbüren/1:51:39 Stunden) und Laura Schröter (LG Vogtland/1:53:11 Stunden). In dieser bestechenden Form möchte sie am 13. Juni auch das "Heimspiel" im Rather Waldstadion über 5000 Meter gewinnen - dafür hatte sie sich mit einer Zeit von 23:46:50 Minuten qualifiziert. mehr

Lokalsport

Maduka darf bei U20-EM starten

Düsseldorfs Top-Sprinterin Jessie Maduka, die morgen 19 Jahre alt wird und zurzeit als Stipendiatin in den USA ist, qualifizierte sich bei einem Sportfest in Los Angeles für die U20-Europameisterschaften in Schweden (16. bis 19. Juli). Mit den 11,76 Sekunden wurde sie im Frauenwettkampf hinter Erin Jones (Oklahoma/11,48 Sekunden) Zweite, schaffte aber die Norm von 11,80 Sekunden. Über 200 Meter war die ART-Athletin - wieder als Zweite hinter Jones - schneller denn je: Trotz 0,9 Meter/Sekunde Rückenwind lief sie in beachtlichen 24,15 Sekunden ins Ziel. mehr

Konzert

Klaus Florian Vogt singt Mozarts Arien

Im Konzerthaus Tonhalle stehen heute die großen Ouvertüren und Arien von Mozart und Wagner auf dem Programm. Tenor Klaus Florian Vogt singt unter anderem die Ouvertüre zu "Die Zauberflöte" sowie ein Werk aus "Die Meistersinger von Nürnberg" und "Lohengrin". Stefan Solyom dirigiert. Es spielt die Staatskapelle Weimar. Karten für das Konzert kosten zwischen 45 und 95 Euro an der Abendkasse der Tonhalle. Öffnungszeiten der Kasse sind heute von 10 bis 19 Uhr. mehr

Kino

Wim Wenders stellt seinen Film vor

Regisseur und Fotograf Wim Wenders besucht heute Abend das Atelier-Filmkunstkino und stellt den Zuschauern seinen aktuellen Spielfilm vor. "Everything will be fine" heißt das Drama, in dem James Franco nach einem Autounfall sein Leben umkrempelt. Wenders wird im Gespräch mit RP-Kulturredakteurin Dorothee Krings über seine Arbeit sprechen und Fragen der Zuschauer beantworten. Karten für diese Veranstaltung gibt es an der Kino-Kasse des Atelier-Kinos. mehr

Comedy

Lena Liebkind ist nicht zimperlich

Moderator Lars Hohlfeld lädt heute in die Hausbrauerei "Zum Schlüssel" ein und präsentiert seine Show "Pop Up Comedy". Als Gast stellt er Lena Liebknecht vor. In ihrem Solo möchte sie beweisen, dass Mädchen alles andere als zimperlich sind. Weitere Gäste der Pop Up Comedy sind die Kabarettisten Nito Torres ("Raus aus dem Garten Eden, rein ins Leben") und Brian O'gott, der sich über die Peinlichkeiten großer Stars lustig macht. Karten für die Show kosten 18 Euro. mehr

Kabarett

Geschichten und Musik im Takelgarn

"Wer mich liebt, nimmt den Bus", sagt Samir Kandil. Der Kabarettist liest Geschichten, die von den sieben Tagen der Woche inspiriert sind und jedem passieren könnten. Samir Kandil tritt heute im Theateratelier Takelgarn auf. Für seine Show reichen ihm ein Klavier, ein Tisch, ein Stuhl und die Zuschauer. Und Kandil würde wirklich alles tun, um dem Publikum die Zeit bis zu seinem Nobelpreis so kurzweilig wie möglich zu gestalten. Tickets für Kandils Auftritt kosten 18 Euro. mehr

Theaterwerkstatt

Laien üben das Theaterspiel

Eine praktische Vorbereitung auf einen Theaterbesuch organisiert das Schauspielhaus Düsseldorf mit der "Theaterwerkstatt". Eingeladen sind bei freiem Eintritt alle, die sich spielend einer Inszenierung nähern möchten. Über Theaterübungen und Improvisationen werden Thematik und Besonderheit der Inszenierung "Vier Männer im Nebel" (Szenenfoto) erlebbar gemacht. Schauspielerische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, jedoch eine Anmeldung unter Telefon 0211 8523402. mehr

Neuss

Neues WLAN in der Stadtbibliothek

Die Stadtbibliothek hat ein zeitgemäßes, flächendeckendes und frei zugängliches WLAN-Netz für das Haus am Neumarkt aufgebaut. Für den Zugang muss lediglich das Netz der Stadtbibliothek ausgewählt, eine beliebige Internetseite im Browser aufgerufen und der Providerfirma bestätigt werden, dass der Zugang nicht für ungesetzliche Handlungen genutzt wird. Für die Nutzer fallen keinerlei Kosten an. Der Zugang ist erheblich schneller als das bisherige WLAN-Netz der Stadtbibliothek und die Eingabe von Passwörtern für den Einstieg entfällt. Die Hotspots decken jeden Winkel ab. mehr

Morgenlaune

Kennen Sie eigentlich das Gefühl, morgens aufzuwachen, zu glauben, es wäre Wochenende, und dann zu begreifen, es ist Mittwoch? Ständig habe ich das in letzter Zeit, nicht nur mittwochs. Ich weiß nicht, woran's liegt. Vielleicht daran, dass ich aufgrund des frühlingshaft frühen Tageslichtes ohne Wecker erwache. Das vermittelt so ein anarchistisches Freiheitsgefühl. Egal, jedenfalls: Heute läuft's anders. Ich werde aufwachen, kurz denken, es sei Mittwoch, und dann bemerken: Hui, Samstag! Habe ich jedenfalls so geplant. Das wird bestimmt nett. Sina Zehrfeld mehr

Grevenbroich

Stadtbücherei beteiligt sich am Welttag des Buches

Die Stadtbücherei lädt für morgen, 23. April, zu einer Rate-Rallye ein. Anlass ist der Welttag des Buches, der 1995 von der Unesco eingeführt wurde. Die Unesco ist die Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur. Der Welttag des Buches steht ganz im Zeichen des Lesens, der Literatur, der Kultur des geschrieben Wortes sowie der Rechte von Autoren. Mit der Rate-Rallye möchte die Stadtbücherei auf ihr Angebot aufmerksam machen. Die Stadtbücherei auf der Stadtparkinsel ist morgen von 10 bis 19 Uhr geöffnet. mehr

Korschenbroich

Beigeordneten-Bewerber überzeugen bei CDU und SPD

Einen "wirklich guten Eindruck" haben André Erpenbach (Herford) und Thomas Dückers (Kaarst) bei ihrer inoffiziellen Vorstellung am Montagabend in den Ratsfraktionen von CDU und SPD gemacht. Beide Juristen haben sich auf die Beigeordneten-Stelle von Stadtkämmerer Bernd Dieter Schultze (64) beworben, der zur Jahresmitte in den Ruhestand geht. Für wen sich der Hauptausschuss in seiner Sitzung am 30. April hinter verschlossenen Türen entscheiden wird, ist derzeit aber noch völlig offen. "Wir wollen die Präsentation im Hauptausschuss abwarten", erklärte gestern SPD-Fraktionschef Paul Jahny auf Anfrage. Dies sei nur fair. Auch für SPD-Stadtverbandschef Albert Richter ist keine Eile geboten: "Wir haben doch noch Zeit." mehr

Projekt "motor Der Energiewende"

Experimentierkästen für Unterricht in den Grundschulen

Die Sparkasse Neuss und deren Stiftungen haben das Projekt "Motor der Energiewende" erarbeitet. Für die Umsetzung der Aktion konnte die Chemie- und Biologielehrerin Margit Meiser gewonnen werden, die seitdem die beteiligten Grundschulen im Rhein-Kreis besucht und die Schüler in Sachen Energieerzeugung und -nutzung unterrichtet. Nach dem Abschluss werden zwei Experimentierkästen zur nachhaltigen Durchführung des Unterrichts an das Kreismedienzentrum übergeben. mehr

Tus Grevenbroich

Zwei neue Tore für die jungen Fußballer

Freude beim TuS Grevenbroich: Ulrich Langen, Spieler in der Alt-Herrenmannschaft des TuS und von Beruf Ingenieur, übergab jetzt zwei neue Fußballtore, gesponsert von RWE-Power, für die Jugendabteilung an Jugendleiter Toni Prieto. Vor wenigen Tagen war er auf zu Bruch gegangene Fußballtore aufmerksam geworden und stellte kurzerhand den Kontakt zu RWE-Power über Lutz Kunde, Leiter des Tagebaus Garz-weiler, und Kraftwerksleiter Eberhard Uhlig her. So war es möglich, dass zwei neue Tore gesponsert wurden. mehr

Tagesstätte Gustorf

Kita-Kinder führen das Disney-Musical "Die Eiskönigin" auf

Die Katholische Tageseinrichtung St. Maria Himmelfahrt in Gustorf führte im Rahmen ihres Kindergartenfestes jetzt das Musical "Die Eiskönigin" von Walt Disney auf. Die Idee zu diesem Projekt stammt von den Kindern. "Mit großer Begeisterung haben sie das Musical geplant und vorbereitet", erläutert Kita-Leiterin Barbara Keuchel. Im ersten Schritt wurde die Geschichte vereinfacht, damit die komplexe Handlung auch für kleine Leute nachspielbar war. Anschließend übten sich die Kinder im Singen, Tanzen und Theaterspielen - während Sarah Krack, die in Gustorf ihr "Freiwilliges Soziales Jahr" leistet, nicht weniger als 13 Prinzessinnenkostüme schneiderte. mehr

Düsseldorf

Der Geht-in-Ordnung-Bahnhof Völklinger Straße

Auf der Bank steht eine angetrunkene Kakaoflasche. Der Besitzer hat etwa in der Hälfte aufgehört davon zu trinken, weshalb sich die Vermutung aufdrängt, dass ihn die Ankunft seines Zuges überrascht hat. Möglicherweise gehörte demselben Besitzer auch die leere Brötchentüte daneben. Es ist ein etwas irrwitziges Szenario: Beides liegt dort, als hätte jemand urplötzlich davonlaufen müssen. Dabei ist das hier nur eine Bank am S-Bahnhof Völklinger Straße. Das Eintreffen eines Zuges wird inzwischen über elektronische Anzeigen rechtzeitig angekündigt. Schockmomente sind daher fast ausgeschlossen. mehr

Korschenbroich

Beigeordneten-Bewerber überzeugen bei CDU und SPD

Einen "wirklich guten Eindruck" haben André Erpenbach (Herford) und Thomas Dückers (Kaarst) bei ihrer inoffiziellen Vorstellung am Montagabend in den Ratsfraktionen von CDU und SPD gemacht. Beide Juristen haben sich auf die Beigeordneten-Stelle von Stadtkämmerer Bernd Dieter Schultze (64) beworben, der zur Jahresmitte in den Ruhestand geht. Für wen sich der Hauptausschuss in seiner Sitzung am 30. April hinter verschlossenen Türen entscheiden wird, ist derzeit aber noch völlig offen. "Wir wollen die Präsentation im Hauptausschuss abwarten", erklärte gestern SPD-Fraktionschef Paul Jahny auf Anfrage. Dies sei nur fair. Auch für SPD-Stadtverbandschef Albert Richter ist keine Eile geboten: "Wir haben doch noch Zeit." mehr

Korschenbroich

Verkehrschaos beim Inklusions-Theater der Andreas-Schule

Drinnen "Fred der Frosch", draußen auf der Straße nichts als Chaos: Während der Aufführung der Ergebnisse aus der "Projektwoche Inklusion" der Andreas-Grundschule war jede Menge Geduld gefragt. Nicht nur im stickigen Saal von Haus Schellen, wo 118 Kinder über eineinhalb Stunden Theaterstücke und Tänze aufführten, sondern auch auf der Liedberger Straße. Der Grund: Ein Großteil der rund 300 Eltern, die sich zur Vorführung in den dafür viel zu kleinen Saal des Gasthauses quetschten, parkten vor "Haus Schellen" und verstopften damit die ganze Straße. So sehr, dass zwischenzeitlich sogar die Polizei das Verkehrschaos entschärfen musste. Währenddessen blieb der eigentliche Kunden-Parkplatz der Gaststätte leer. Dieser sollte für zahlende Restaurantgäste vorgehalten werden. mehr

Erkelenz

Unbekannte versuchen Garage anzuzünden

Erkelenz (spe) Auf einem Firmengelände an der Niederstraße in Holzweiler bemerkten Zeugen am Samstagmittag zwei unbekannte Personen, die laut Polizei an einer Garage mehrere Holzstücke aufstapelten und offenbar Brandbeschleuniger ausschütteten, den sie entzündeten. Die Täter seien geflüchtet, als sie entdeckt wurden. Den Zeugen gelang es, das Feuer zu löschen. "Bei den Personen handelte es sich um zwei Männer. Einer trug ein dunkelblaues Sweatshirt mit grauer Kapuze, der andere war mit einem roten Sweatshirt bekleidet", teilte die Polizei gestern mit. Hinweise zur Tat am 18. April gegen 13.10 Uhr werden unter Telefon 02452 9200 entgegengenommen. mehr

Düsseldorf

77-Jähriger schrieb Drohbrief an Jobcenter

Mit Wut im Bauch einen drohenden Brief ans Jobcenter zu schreiben, ist einem Hausbesitzer (77) aus Unterrath nicht gut bekommen. Wegen Nötigung musste er gestern auf die Anklagebank beim Amtsgericht. In dem Brief hatte er nämlich angekündigt, handgreiflich bis gemeingefährlich zu werden, falls er wegen einer Mietzahlung für eine seiner Mieterinnen noch mal beim Jobcenter vorsprechen müsse. Mitarbeiter des Jobcenters seien dadurch, so die Anklage, zu einer Antwort genötigt worden. mehr

Düsseldorf

Benefiz-Regatta kommt nach Düsseldorf

Jährlich erkranken in Düsseldorf 3800 Menschen neu an Krebs. Um den Erkrankten zu helfen, soll eine Benefiz-Regatta am 22. August für alle im "Becken Handelshafen" im Düsseldorfer Medienhafen am Julo-Levin-Ufer stattfinden. "Sport und Krebs passen zusammen, wenn es der richtige Sport ist. Und Rudern eignet sich ideal dafür", sagt Margret Schrader, Geschäftsführerin der Krebsgesellschaft NRW. So ist die Krebsgesellschaft auf den Ruderclub Germania Düsseldorf 1904 gestoßen. "Germania war sofort bereit, etwas auf die Beine zu stellen." Um 11 Uhr soll die Regatta beginnen, fünf Stunden später gibt es Siegerurkunden. Es gibt eine Startgebühr von 160 Euro, die auch Personen übernehmen können, die nicht selbst rudern. mehr

Total Lokal

Einen Schritt zu weit gedacht

Die Raumstation ISS bekommt eine Espressomaschine. "Mitglieder einer langen Weltraum-Mission vermissen oft vertraute Annehmlichkeiten - Lieblingsgerichte oder eine frische Tasse Kaffee", argumentiert die Nasa auf ihrer Homepage. ISSpresso soll das Ding heißen. Experten glauben, der Kaffeeautomat werde nicht das einzige speziell für das All entwickelte Haushaltsgerät bleiben. Wir finden: Das ist alles einen Schritt zu weit gedacht. Bevor kein Hersteller in der Lage ist, einen Bürodrucker zu produzieren, der nicht einmal am Tag Papierstau hat, sollten wir uns nicht auf den Weltraum als neuen Markt stürzen. Ach, ja: Falls Sie Feehler im Text entdecken, haben Sie Nachsicht mit uns. Wir wollten den Text ausdrucken und Korrektur lesen, aber der Drucker war kaputt. mehr

Lokalsport

TC Drevenack: Neuaufbau bei der Damen-Mannschaft

Beim Tennis-Club Drevenack gibt es einen Umbruch bei den Damen. Nachdem sechs Spielerinnen den Club verlassen haben, bilden nun Jugendliche aus dem eigenen Nachwuchs das Team in der Bezirksklasse B. Nora Beier ist die Nummer eins. "Die Mädchen sollen heranreifen. Deshalb kann das Ziel nur Klassenerhalt lauten", sagt Sportwart Dieter Blaek. Der Club profitiert von seiner guten Jugendarbeit. Er schickt sechs Nachwuchs-Teams ins Rennen: Juniorinnen U 18 (C-Klasse), Juniorinnen U 18 II (D), Junioren U 18 (C), Juniorinnen U 14 (D), Junioren U 14 (D) und Bambini U 10 (A). mehr

Schauspielerin

Jenny Jürgens gönnt sich eine Auszeit

Das Jahr in Lüneburg ist vorbei, jetzt packt Schauspielerin Jenny Jürgens wieder ihre Koffer und kehrt an ihre beiden Haupt-Wohnsitze zurück: Mallorca und natürlich Düsseldorf. 200 Folgen lang stand sie als Jana Greve gemeinsam mit ihrem Schauspieler-Kollegen Klaus Zmorek als Hauptdarsteller-Paar in der elften Staffel der ARD-Serie "Rote Rosen" vor der Kamera. Jürgens spielte eine Frau, die nach langer Zeit im Ausland in ihre Heimatstadt Lüneburg zurückkehrt. mehr

Workshop

Yoga-Lehrer der Promis in der Stadt

Jennifer Aniston war bei ihm, Cameron Diaz und Drew Barrymore auchund sogar Madonna: Bryan Kest bringt nicht nur Stars mit seinem selbst gegründeten Original Power Yoga zum Schwitzen, sondern auch alle anderen, die seine Kurse besuchen. Egal, ob berühmt oder nicht, eine Einzelstunde bekommt bei ihm niemand. Gemeinsam schwitzen steht also auf dem Plan. Im Alter von 15 Jahren hat er mit Yoga angefangen, nur sechs Jahre später unterrichtete er andere. mehr

Hückelhoven

Unfall: Polizei sucht Zeugen

Ein 38-jähriger Hückelhovener stellte am Sonntag gegen 15.50 Uhr auf der Heerstraße fest, dass ein anderes Fahrzeug offenbar gegen seinen Wagen gerollt war. Der Hückelhovener hatte laut Polizeibericht seinen schwarzen Ford Focus, zuvor auf einer Mittelinsel der Heerstraße in Fahrtrichtung Bahnhofstraße geparkt. Als er zu seinem Wagen zurückkam, stand ein blauer Pkw Mazda quer auf der Fahrbahn der Heerstraße und war mit dem Heck gegen die Front seines Fahrzeugs geprallt. Der Mazda war verschlossen und kein Fahrer in der Nähe. mehr

Lokalsport

Dülkener holt Medaillen trotz Formschwäche

Bei den Internationalen Deutschen Masters "Lange Strecken" in Köln schwamm der aus dem Dülkener Bistard kommende Kalli Nottrodt (SG Mönchengladbach) ziemlich unter seiner gewohnten Form. Trotzdem gab es noch über 800 Meter und 400 Meter Freistil mit 10:43,08 sowie 5:13,22 Minuten jeweils die Silbermedaille. Über 200 Meter Brust schaffte er mit 3:07,53 den vierten Platz. In der 200-Meter-Freistil-Staffel der Männer AK 200-240 erkämpfte er mit seinen Teamkameraden die Bronzemedaille hinter SG Dortmund und TSC Berlin. mehr

Geburtstag

Brauerei-Chefin feierte 60.

Mit einer großen Party feierte gestern abend in der Schumacher Brauerei an der Oststraße die Chefin einmal selbst: Gertrud Schnitzler-Ungermann war in der vergangenen Woche 60 Jahre alt geworden und lud mit ihrer Familie viele Freunde und Weggefährten ein. Besonderes Kennzeichen der charmant-direkten Brauerei-Chefin, die bei einer Karnevalssitzung auch schon mal auf der Bühne stand und gesungen hat: ihr großes Herz. Das öffnet sie nicht nur Freunden, sondern in jedem Jahr auch immer wieder Bedürftigen in Düsseldorf, für die sie sammelt und selbst spendet. Die nun 60-Jährige hatte einen großen Geburtstagswunsch: In ihrem Domizil am Chiemsee hätte sie gerne im Garten eine Sauna. Und die soll nun gebaut werden. mehr

Neues Buch

Heino plaudert mit Max Schautzer

Sie geben es offen zu: Sie sind nicht mehr die Jüngsten. Genauer gesagt: Zusammen sind sie 150 Jahre alt. Heino, Jahrgang 1938 und mittlerweile 76 Jahre alt, Max Schautzer, Jahrgang 1940, wird in diesem Jahr 75 Jahre. Zum einen: Beide sehen superfit aus, nicht so, wie man sich gemeinhin Männer in dem Alter vorstellt. Zum anderen: Die beiden kennen sich seit Jahrzehnten, sind sehr vertraut und brauchen keine lange Vorwärmzeit, um miteinander ziemlich offen zu plaudern. Das kam gut an beim Publikum am Montagabend in der Buchhandlung Mayersche Droste. mehr

Verlosung

Mit der RP zum Männerabend

Es ist der erste Männerabend, zu dem das Herrenmodegeschäft Anson's morgen gemeinsam mit dem Männermagazin The Red Bulletin ab 20.15 Uhr in die Schadow Arkaden einlädt. Für die Herren sind Rennsimulator, Carrera-Bahn und Kickertisch aufgebaut. Dabei sind nicht nur männliche Besucher eingeladen, sondern auch Frauen. Alle miteinander können bis Mitternacht auch einkaufen. Bei der Auftaktveranstaltung in Hamburg waren 750 Besucher in die Anson's-Filiale gekommen. Die Rheinische Post verlost 10x2 Tickets für den morgigen Abend. Wer mitmachen will, schreibt eine Mail an stadtgespraech@rheinische-post.de. Die Gewinner werden heute noch telefonisch benachrichtigt. mehr

Skaterpark

Für perfekten Wurf in den Mülleimer

Zum perfekten Korbleger laden jetzt die Mülleimer auf dem Horremer Skaterplatz ein. Auf Vorschlag von Rafael Kazior, Vorsitzender der Fraktion Piraten/Die Linke und selbst ein begeisterter Skater, wurde dort eine pfiffige Bodenmarkierung angebracht. Vor den Abfallbehältern ist nun ein kleines Basketballspielfeld zu sehen. Eine Frage der Ehre, dass dort kein Wurf daneben geht. Damit auch die Handballfans unter den meist jugendlichen Besuchern sich angesprochen fühlen, wurde zugleich ein Wurfkreis markiert. "Wir haben diese Idee gern aufgegriffen und hoffen, dass sie zu mehr Sauberkeit beiträgt", sagtGottfried Koch, Leiter der Technischen Betriebe. mehr

Vr Bank Dormagen

Themenkoffer für die Stadtbibliothek

Der Spendenbeirat der VR Bank unterstützte die Stadtbibliothek Dormagen mit einer Spende, so dass der Bestand an "Themenkoffern", die einen ersten Überblick über ein Themengebiet schaffen, erweitert werden konnte. "Uns ist die Bildung von Kindern und Jugendlichen sehr wichtig, daher waren wir uns im Gremium bei der Vergabe der Spende für die Stadtbibliothek schnell einig", sagte Carola Westerheide, Mitglied des VR Bank-Spendenbeirats. mehr

Tanzfabrik

Charity-Abend für die Hospizbewegung

Die ambulante Hospizbewegung Dormagen feiert ihren 22. Geburtstag und wagt dazu etwas Neues: Der Vereins veranstaltet seinen ersten Charity-Abend in der Tanzfabrik Jochen Jüttner. Er soll am Samstag, 9. Mai, um 20.30 Uhr in den Räumen an der Pommernallee 1 beginnen. Der Eintritt kostet 15 Euro. Sowohl die Tanzschule als auch die Hospizbewegung werden Programmpunkte zu "Beschwingt im Mai" vorbereiten. "Uns ist es wichtig, dass neben dem Aspekt, Spenden für die Hospizarbeit in Dormagen zu sammeln gleichwertig die Absicht steht, durch diese neue Art von Veranstaltung noch einmal andere Menschen für unseren Verein und dessen Arbeit zu interessieren", erklärt Sabine Köhler, Vorsitzende der Hospizbewegung Dormagen. mehr

Wettbewerb

Gohrer gewinnen "Herzklopf-Abend" mit Fastfood-Dinner

Es war ein außergewöhnlicher Abend für Charlotte und Carlos-Martin Wirth, den sie vor ein paar Tagen in Neuss verbrachten. Das Gohrer Ehepaar hatte an einem Gewinnspiel der McDonald's-Filiale an der Moselstraße in Neuss teilgenommen und einen "Herzklopf-abend" gewonnen - genauer gesagt ein romantisches Dinner inklusive einem anschließenden Besuch im UCI-Kino. "Wirklich skurril", gibt Caros-Martin Wirth zu, "aber unheimlich schön", ergänzt die Ehefrau. mehr

Diamanthochzeit

Aus dem Ruhrpott zog es die Oporas nach Hackenbroich

Einander kennen gelernt haben sich Eduard und Ingeburg Opora beim Fernsehen: In den 1950er Jahren, als erst eine Minderheit ein Gerät hatte, waren Fernsehabende ein willkommener Anlass für Nahbarschafts- und Freundestreffen, wie sich die beiden Diamanthochzeiter noch gut erinnern. "Es war eine Sensation, wenn jemand einen Fernseher hatte", sagt Ingeburg Opora (86), die aus Gladbeck stammt, während ihr Mann in Gelsenkirchen-Horst zuhause war. mehr

Leverkusen

Merkel lobt den bundesweiten Girls' und Boys' Day

Morgen ist bundesweiter Girls' Day und Boys' Day - sprich: Mädchen schnuppern in eher typische Männerberufe hinein, Jungs in eher typische Frauenberufe. Unter anderem machen in Leverkusen und Umgebung Mazda, Currenta und Tochterfirma Tectrion, Bayer mit verschiedenen Tochterfirmen und Lanxess, Caverion, die Polizei, die Fachhochschule Köln und Carcoustics sowie Federal Mogul und Johnson Controls in Burscheid mit; beim Boys' Day etwa das Upladin und Alsco Berufsbekleidungs-Service. Und Bundeskanzlerin Angela Merkel - selbst promovierte Physikerin - findet die beiden Aktionstage gut. Sie selbst hat ihren Podcast in dieser Woche auch diesem Thema gewidmet, empfängt heute Berliner Schülerinnen im Bundeskanzleramt. mehr

Leverkusen

Stadt und Land werben für geförderte Bauvorhaben

Der NRW-Staatssekretär zitierte Woody Allen: "Ich will nicht in den Herzen meiner Landsleute weiterleben, ich will in meiner Wohnung weiterleben", sagte Michael von der Mühlen vom Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr und begrüßte die Besucher gestern im Opladener Funkenturm, die sich über die Förderung von Wohnprojekten informieren wollten. Das Ministerium startete dort mit seiner landesweiten Info- und Beratungsreihe zum Thema Wohnraum- und Städtebauförderung. Angesichts von nur drei Prozent Wohnungsleerstand in Leverkusen sprach von der Mühlen von einem angespannten Markt, was Mietwohnungen angeht, und machte damit klar, dass das Thema omnipräsent ist. Deshalb bat Oberbürgermeister Reinhard Buchhorn private Investoren um Unterstützung: "Uns fehlen genügend geeignete Flächen in städtischem Besitz, um dem Bedarf durch entsprechenden Neubau nachzukommen. Wir sind hier auf Ihre Hilfe angewiesen. Auch auf Flächen, die Ihnen, den Investoren und Bauherren gehören, soll in Zukunft - zumindest in Teilen - Wohnraum mit öffentlicher Förderung entstehen", sagte Buchhorn. 800 Millionen Euro stellt das Land an Förderdarlehen jährlich bis 2017 für Neubau- oder Sanierungsprojekte bereit. Durch Tilgungsnachlässe bis zu 20 Prozent und Null-Prozent-Finanzierungen sollen Investitionen schmackhaft gemacht werden. mehr

Lokalsport

TC Schiefbahn ein guter Gastgeber der Yonex-Tour

Schöner hätte die Premiere kaum verlaufen können. Erstmals richtete der TC Schiefbahn auf seiner tollen Anlage am vergangenen Wochenende mit dem "IOS-SportCup" ein Turnier der "YONEX junior tour" aus. Die Sonne schien, die Platzanlage war in einem hervorragendem Zustand und die Atmosphäre war prächtig. Gabi Siebert vom gastgebenden TC Schiefbahn sowie die Turnierleitung mit Annette Hierl und Marius Meiszies empfingen bestens gelaunt gut 100 Teilnehmer in neun Altersklassen."Alle sind heiß auf die Sommersaison" so Turnierleiter Marius Meiszies. Und der IOS-SportCup war eine tolle Talentshow. Das wohl spannendste Finale erlebten die Zuschauer bei den Jüngsten in der AK U 10. Dabei war nach spannendem Schlagabtausch Tom Suedmeyer (TC Kaiserswerth) der glückliche Sieger gegen Konstantin Pols (Korschenbrocher TC) mit 12:10 im entscheidenden Matchtiebreak. Die Ergebnisse: U 12 w: Estelle Eberlein (BS Düsseldorf) - Lennea Braun (D´dorfer Tennisfreunde) 6:0 6:1 mehr

Düsseldorf

Projekt "Bolzplatzhelden" startet in die neue Saison

Viele Kinder und Jugendliche können vor allem aus finanziellen Gründen nicht am Vereinssport teilnehmen. Mit dem Projekt "Bolzplatzhelden" gibt die Bürgerstiftung seit 2013 Schülern zwischen sechs und 14 Jahren die Chance, an einem kostenlosen Sportprogramm teilzunehmen und so ihre Fitness zu verbessern. Ehemalige Fortuna-Spieler führen die Trainings durch. Im vergangenen Jahr wurden dabei sogar vier besonders talentierte Kinder entdeckt, die jetzt weiter gefördert werden. So übernimmt die Stiftung die Mitgliedsbeiträge für einen Fußballverein und die Kosten für die Erstausstattung. mehr

Düsseldorf

Abi 2015: Erleichtert nach der Matheklausur

Als sich die große Glastür öffnet, weht ihnen endlich frische Luft ins Gesicht. Lavinia Morawietz, Kai Reintges und Sven Michel haben gerade fünf Stunden Abiturklausur hinter sich. Mathematik-Leistungskurs - der Schrecken unter Schülern. Doch die drei Abiturienten des Leibniz-Montessori-Gymnasiums in Pempelfort haben es geschafft. "Das war teilweise schon stressig", sagt der 16-jährige Sven Michel nach der Abgabe der Klausur. "Aber ich bin auf jeden Fall erleichtert." mehr

Lokalsport

Nina Mittelham aus Willich fährt zur WM nach China

Als kleines Mädchen hatte Nina Mittelham einmal den großen Wunsch bei einer Weltmeisterschaft für die deutsche Nationalmannschaft zu spielen. Wenn vom 26. April bis zum 3. Mai die Mannschafts-WM im chinesischen Suzhou startet ist die 18-jährige Willicherin ein Teil der Mannschaft und erfüllt sich damit ihren langgehegten Traum. Das es allerdings bis zum jetzigen Zeitpunkt dauerte, hat einen Grund. Nachdem sie Mädchen-Europameisterin im Einzel, Doppel und Mixed geworden war, bekam die Abiturientin das Pfeiffersche Drüsenfieber, das sie monatelang außer Gefecht setzte. Die Sportkarriere war in Gefahr, was auch zur Folge hatte, dass Mittelham auch das Abitur machen will. Die Krankheit wurde zum Glück bestens überstanden und als Nummer 89 in der Welt ist aus dem kleinen Mädchen, welches im Düsseldorfer Tischtennis Internat mal mit trainieren durfte inzwischen eine ernsthafte Konkurrentin geworden. mehr

Kevelaer

Workshop zu Projekten in der Kevelaerer Innenstadt

Nach dem sehr gut besuchten ersten Workshop zum Peter-Plümpe-Platz im Februar geht es am kommenden Donnerstag im Wesentlichen um weitere Projekte, die für die Kevelaerer Innenstadt geplant werden sollen. Da die Zukunft der Wallfahrt und der Kapellenplatz mit seinem Umfeld eine große Bedeutung für das Gesicht der Stadt haben, findet der zweite Workshop im Saal des Petrus-Canisius-Hauses an der Busmannstraße statt. Alle interessierten Bürger sind für den morgigen Donnerstag, 23. April, 19.30 Uhr, dazu eingeladen. mehr

Düsseldorf

Möbeldiscounter eröffnet am Montag im B8-Center

Endspurt an der Erkrather Straße - an der Grenze zwischen Oberbilk und Flingern -, wo die Möbeldiscounter-Kette "Roller" am kommenden Montag um 9 Uhr ihre erste Düsseldorfer Filiale eröffnen will. Auf rund 7000 Quadratmetern und damit auf der größten Fläche im Fachmarkt-Zentrum zwischen Erkrather-, Werdener- und Fichtenstraße wird sich der Discounter dann präsentieren. Mit dem B8-Center habe man einen "sehr attraktiven neuen Standort", meint Markt-Geschäftsführerin Tessa Tessner. Am Eröffnungstag könnten sich Kunden auf Preisnachlässe bis zu 70 Prozent freuen. Zudem soll unter allen Besuchern eine Vespa verlost werden. mehr

Kaarst

Chor der Stadt Kaarst lädt zu Benefizkonzert für Syrien ein

Der Chor der Stadt Kaarst wird am kommenden Sonntag, 26. April, um 17 Uhr ein Benefiz-Konzert im Forum des Willicher St.-Bernhard-Gymnasiums, Albert-Oetker-Straße 98, geben. Der Abend steht unter dem Motto: "Syrien, der vergessene Krieg". In mittlerweile zehn Gesundheitszentren in Syrien, in der Türkei und im Libanon leisten die Malteser, die auch Träger des Willicher Gymnasiums sind, gemeinsam mit einer türkischen Partnerorganisation Hilfe, die dazu beiträgt, Leben zu retten und die Situation der Flüchtlinge zu verbessern. Die Einnahmen aus dem Konzert sollen diese Arbeit unterstützen. mehr

Krefeld

Polizei warnt: Dreiste Navidiebe kehren an Tatorte zurück

Angesichts zahlreicher aktueller Fälle warnt die Krefelder Polizei vor Dieben, die es auf fest eingebaute Navigationsgeräte abgesehen haben. Besonders dreist: Mitunter kehrten die überwiegend jungen Täter, zwischen 16 und 25 Jahre alt und laut Polizei Osteuropäer, wenige Wochen nach einem Diebstahl erneut zu den gleichen Tatorten zurück, um dann an den Fahrzeugen die neu eingebauten Geräte abermals zu stehlen. Betroffen seien überwiegend fest eingebaute Geräte aus hochwertigen Fahrzeugen der Marken BMW, Daimler, VW, Audi und Skoda, wie die Polizei mitteilte. mehr

Total Lokal

Kann mal jemand mit mir reden?

W as ist eigentlich Kommunikation? Diese Frage stellte ein Krefelder in der Kaffeebude. Aus gutem Grund: Denn wie auf Kommando verstummte das Gespräch, nachdem jemand einen von diesen neumodischen Begriffen in die Runde geworfen hatte. Prompt nestelten alle - bis auf einen - an ihren Handys herum, bauten Wlan-Netze auf, sendeten Bluetooth, testeten "Wifi direkt" und berührten einander sogar. "Das ist NFC", sagte die Dame im frischen Renteneintrittsalter mit diesem herablassenden Unterton, der sagen will: "Unglaublich, dass du davon keine Ahnung hast." Hat er auch nicht. Will er auch nicht. Er war eigentlich nur zum Quatschen gekommen. "Unterhält sich mal jemand mit mir?" JoPr mehr

Kevelaer

Theater: Alter schützt vor Flirten nicht

Einen Kursus zu besuchen, in dem einem das "Flirten" beigebracht wird, kostet einiges an Überwindung. Vor allem, wenn dieser Kursus den Namen "Fünfundfünfzig plus" trägt. Unter der Regie von Kay Neumann beendet das Theaterstück "Blütenträume" von der Konzertdirektion Landgraf am Donnerstag, 23. April, ab 20 Uhr die Theatersaison 2014/2015 im Konzert- und Bühnenhaus der Stadt Kevelaer. Das Schauspiel mit bekannten Schauspielern wie Saskia Valencia und Claudia Rieschel zeigt einen Flirt-Kursus, der jedoch nicht so läuft, wie er geplant war. mehr

Total Lokal

Putzlappen statt Schnuffeltuch

Allerliebst sah es aus, das kleine Mädchen in seinem kurzen Kleidchen, den bunten Strümpfen in Lauflernschuhen und dem Tuch in der Hand. Letzteres war allerdings kein Schnuffeltuch, wie es Kleinkinder gerne mit sich herumtragen, sondern ein Putzlappen. Und den benutzte die Anderthalbjährige mit großem Elan. Sie wackelte hinter ihrer Mutter her und wischte über ein Regal. Eva fand diese Vorführung nicht nur putzig, sondern auch bedenklich: Wissen Mütter, was sie anrichten, wenn sie schon die Jüngsten in ein solch ein überkommenes Rollenbild drängen? Was, wenn die Kleine eigentlich lieber mit dem Akkuschrauber hantieren oder Fußball spielen wollte? mehr

Meerbusch

Navidiebe brechen acht Autos auf

In Büderich und Osterath haben unbekannte Täter in der Nacht von Sonntag auf Montag insgesamt acht Autos aufgebrochen und einen Schaden von mehreren tausend Euro angerichtet. In Osterath waren die Täter auf dem Rudolf-Lensing-Ring aktiv. Dort knackten sie neben einem 5er und einem 3er BMW, auch einen VW Golf. Auf der Brüggener Straße war es ein VW Passat, an der Max-Ernst-Straße ein 5er BMW. In Büderich hatten die Diebe zwei 5er und einen 3er BMW im Visier. mehr

Kevelaer

Workshop zu Projekten in der Kevelaerer Innenstadt

Nach dem sehr gut besuchten ersten Workshop zum Peter-Plümpe-Platz im Februar geht es am kommenden Donnerstag im Wesentlichen um weitere Projekte, die für die Kevelaerer Innenstadt geplant werden sollen. Da die Zukunft der Wallfahrt und der Kapellenplatz mit seinem Umfeld eine große Bedeutung für das Gesicht der Stadt haben, findet der zweite Workshop im Saal des Petrus-Canisius-Hauses an der Busmannstraße statt. Alle interessierten Bürger sind für den morgigen Donnerstag, 23. April, 19.30 Uhr, dazu eingeladen. mehr

Neuss

Historikerin führt durch die Stadt

Wer die Stadtgeschichte zu Fuß erkunden möchte, kann dies am Samstag, 2. Mai tun. Dann führt Historikerin Stefanie Fraedrich-Nowag zu sehenswerten Ecken im mittelalterlichen Teil der Quirinusstadt. Über 2000 Jahre Stadtgeschichte sowie spannende Anekdoten über Leute und Leben stehen im Mittelpunkt dieser Führung. Im Anschluss besteht die Möglichkeit einer kostenfreien Innenbesichtigung des imposanten Obertors (nicht barrierefrei). Die Führung beginnt um 10 Uhr am Hauptportal der Basilika St. Quirin. Die Teilnahme kostet 6 Euro. Anmeldung und weitere Infos: Tourist Info, Büchel 6, Tel. 02131-4037795 mehr

Korschenbroich

Beigeordneten-Bewerber überzeugen bei CDU und SPD

Einen "wirklich guten Eindruck" haben André Erpenbach (Herford) und Thomas Dückers (Kaarst) bei ihrer inoffiziellen Vorstellung am Montagabend in den Ratsfraktionen von CDU und SPD gemacht. Beide Juristen haben sich auf die Beigeordneten-Stelle von Stadtkämmerer Bernd Dieter Schultze (64) beworben, der zur Jahresmitte in den Ruhestand geht. Für wen sich der Hauptausschuss in seiner Sitzung am 30. April hinter verschlossenen Türen entscheiden wird, ist derzeit aber noch völlig offen. "Wir wollen die Präsentation im Hauptausschuss abwarten", erklärte gestern SPD-Fraktionschef Paul Jahny auf Anfrage. Dies sei nur fair. Auch für SPD-Stadtverbandschef Albert Richter ist keine Eile geboten: "Wir haben doch noch Zeit." mehr

Düsseldorf

Wienen bleibt Chef der Interessengemeinschaft Kö

Gestern hat die Interessengemeinschaft Königsallee einen neuen Vorstand gewählt. Insgesamt neun Personen sind in dem Gremium vertreten. Neu dabei sind der Parfümeriebesitzer Frank Schnitzler, Philipp Frerès (Kindermoden) und Merdal Güler (Rüschenbeck). In den nächsten Wochen wird der Vorstand aus den eigenen Reihen einen neuen Vorsitzenden bestimmen. Es gilt als sicher, dass dies wieder der bisherige IG-Chef Peter Wienen wird. Es gibt keinen Gegenkandidaten. Der Vorschlag, den Vorstand um drei Mitglieder auf zwölf zu erweitern, wurde mehrheitlich abgelehnt. mehr

Dormagen

Wetterfee Maria Decker sagt einen sonnigen Juli voraus

Maria Decker ist optimistisch. Seit fast zwanzig Jahren beobachtet die Bäuerin aus Hackenbroich das Wetter. Das tun sicher viele. Die 56-Jährige jedoch nimmt dabei besonders zwölf Tage in den Blick, und zwar die zwischen Weihnachten und den Heiligen Drei Königen, die "12 rauen Nächte". Aus den daraus gewonnenen Erkenntnissen zieht die gebürtige Zonserin Schlüsse darauf, wie das Wetter in den kommenden zwölf Monaten sein wird. Sorgfältig schreibt sie die Temperaturen, die Windrichtung, Häufigkeit und Stärke des Regens sowie des Schneefalls auf. mehr

Dormagen

Alle Projekte für "Soziale Stadt Horrem" im Zeitplan

Das erste Teilprojekt des Stadtteilentwicklungsprojekte "Soziale Stadt Horrem" befindet sich nach mehrern Workshops mit Horremer Bürgern kurz vor der Ausführung: Für den Dorfanger werden gerade die Details für die Umgestaltung festgelegt, wie Projektkoordinator Detlev Falke erläutert. "Gemeinsam mit dem Landschaftsarchitekten Thomas Wündrich und den Technischen Betrieben Dormagen werden sämtliche Einzelheiten erarbeitet, so dass die Ausschreibung bald erfolgen wird." Umgebaut wird allerdings erst nach Horremer Schützenfest, das bis zum 8. Juni dauert. "Alle Veranstaltungen der Schützen können ungehindert von Bauarbeiten auf dem Dorfanger stattfinden", betonte Falke. Die Schützen wären bereit gewesen, das Totengedenken in diesem Jahr vor der Kirche Zur Heiligen Familie abzuhalten. Das ist nun nicht nötig. mehr

Morje

Voller Elan in den Frühling

Seit gut anderthalb Wochen reibe ich mir nach dem Aufwachen die Augen. Nicht aus Müdigkeit, sondern aus Verwunderung angesichts des guten Wetters. Wieder keine Wolke am strahlend blauen Himmel und schon am Morgen angenehm warm. Ich beschließe, mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren. Die Kette hakt etwas, und die Reifen bräuchten mehr Luft nach der Zeit im Keller. Aber egal. Voller Elan fahre ich los. Die Bewegungen sind noch etwas steif, und die Muskeln machen sich schnell bemerkbar. mehr

Morje

Voller Elan in den Frühling

Seit gut anderthalb Wochen reibe ich mir nach dem Aufwachen jeden Morgen die Augen. Nicht aus Müdigkeit, sondern aus Verwunderung angesichts des guten Wetters. Wieder keine Wolke am strahlend blauen Himmel und schon am Morgen angenehm warm. Ich beschließe, mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren. Die Kette hakt etwas, und die Reifen bräuchten mehr Luft nach der Zeit im Keller. Aber egal. Voller Elan fahre ich los. Die Bewegungen sind noch etwas steif, und die Muskeln machen sich schnell bemerkbar. mehr

Tier Des Tages

Damien muss noch etwas auftauen

Damien kam als Fundtier ins Tierheim. Der Kater wurde in der Zwischenzeit kastriert und ist jetzt in ein Katzengehege umgezogen, das er sich problemlos mit einigen anderen Katzen teilt. Er kann also gut als Zweittier vermittelt werden, wenn die Chemie stimmt. Damien ist anfangs etwas schüchtern und versteckt sich viel. Er braucht ein bisschen Zeit, um zutraulich zu werden. Ob er im neuen Zuhause mit reiner Wohnungshaltung zufrieden sein wird, kann man noch schwer einschätzen; möglich, dass er nach der nötigen Eingewöhnungszeit Freigang haben möchte. Sollte das nicht möglich sein, wäre es schön, wenn er einen ausbruchsicheren Balkon nutzen kann. mehr

Rheinberg

Glaubensfragen im St.-Peter-Pfarrheim

Zum vierten Abend der Reihe "Glaubensfragen" zum Thema "begeistert und begeisternd" unter Leitung von André Laschet laden das Katholische Bildungsforum Wesel und die Katholische Pfarrgemeinde St. Peter für Donnerstag, 23. April, 19 Uhr, ins Pfarrheim St. Peter ein. Fragen wie "Wie steht es um den Geist Gottes in der Kirche - in der Gemeinde?" werden erörtert. Um Anmeldung wird gebeten beim Katholischen Bildungsforum unter Telefon 0281 24581 oder unter 02843 3605. mehr

Xanten

CDU-Fraktion: Wartehallen überholen

Die CDU-Fraktion hat eine Überholung der Buswartehallen beantragt. In einem Brief an Bürgermeister Thomas Goertz hebt die stellvertretender Fraktionsvorsitzende Petra Strenk hervor, dass die Buswartehallen in den vergangenen Jahren im Stadtgebiet nach und nach konsequent erneuert wurden und eine äußerst positive Auswirkung auf das Stadtbild haben. Leider seien einige städtische Einrichtungen im Laufe der Zeit beschädigt, beschmiert oder stark abgenutzt worden und bedürfen einer dringenden Überholung. Die CDU-Fraktion bitte deshalb um Überarbeitung der Buswartehallen mit den größten "Gebrauchsspuren" - insbesondere im Bereich der Schulen oder zum Beispiel an der Gaststätte Spickermann. mehr

Total Lokal

Sicherheitslücken beim Thermomix

Diese Meldung der Polizei schockiert: Einbrecher stahlen einen Thermomix aus einem Haus! So ein hochtechnisches Ich-kann-alles-Küchengerät. Sperrige Beute, trotzdem kein Wunder. Bei dem, was diese Dinger kosten, werden sie bald schon die bevorzugte Diebesbeute sein. Schlimm ist: Gegen Thermomix-Diebstähle kann sich niemand wirksam wappnen. Das Gerät hat eklatante Sicherheitslücken. Der billigste Computer ist passwortgeschützt - auf den teuren Thermomix kann jeder Unbefugte zugreifen. Jedes Smartphone lässt sich per GPS zum Dieb verfolgen - der geklaute Thermomix verschwindet vom Radar. mehr

Lokalsport

Niederrheinligisten haben Klassenverbleib als Ziel

Das sonnig-trockene Wetter in den letzten Wochen spielte mit und auch die Verantwortlichen für die Platzaufbereitung liefen zur Höchstform auf. Alle Tennisplätze sind nach ihrem Winterschlaf wieder in einem Topzustand, so dass auch im Grenzland die Freiluftsaison am kommenden Wochenende pünktlich beginnen kann. Dabei sind auch die heimischen Vereine zahlreich in den "höheren" Klassen vertreten. Drei Altersklassen-Mannschaften starten in der Niederrheinliga, wobei sich alle drei die Vermeidung des Abstiegs zum Ziel gesetzt haben. mehr

Total lokal

Sprachbarrieren beim Bäcker

Folgende Begebenheit hat uns gestern Vormittag ein Rätsel aufgegeben: Ein junger Mann steht beim Bäcker vor uns in der Schlange. Dem Gespräch mit seinem Begleiter nach zu urteilen ist er eindeutig Franzose. Als er mit der Bestellung dran ist, sagt er dann auch mit französischem Akzent: "Isch 'ätte gerne ein Schoko..." - und da fällt ihm der Begriff für die gewünschte Backware nicht ein. Er deutet stumm auf die Vitrine. Und zwar eindeutig auf die französischste aller Backwaren. mehr

Neuss

Büros sind in der City knapp und im Hammfeld leer

Der Büromarkt in Neuss boomt. Die Nachfrage nach Büroräumen ist ungebrochen groß, wie aus dem Gewerblichen Mietspiegel der Industrie- und Handelskammer (IHK) hervorgeht. Mit einer Ausnahme: Büros im Hammfeld sind bei Maklern oft Ladenhüter. "Die Vermieter bemühen sich", sagt Makler Karl Josef Matheisen, Mitglied des IHK-Ausschusses für Immobilienwirtschaft. "Aber die Kunden, die sich bei uns melden, wollen unbedingt in die Innenstadt." Dort geht es aber auf dem Büromarkt sehr beengt zu. "Wir bieten als Ersatz das Hammfeld an, aber es wird sehr oft abgelehnt", sagt Matheisen. mehr

Rhein-Kreis Neuss

Regiobahn S 28 fährt trotz des Bahnstreiks

Der Streik der Lokführer hat keine Auswirkungen auf den Betrieb der Regiobahn S28. Darauf weist die Rheinische-Bergische Eisenbahn (RBE) hin. "Zurzeit gehen wir wie bei den vorherigen Streiks davon aus, dass der Verkehr auf der S28 planmäßig durchgeführt werden kann, da die Triebfahrzeugführer der RBE nicht am Streik beteiligt seien werden", sagt Daniel Prüfer von der Regiobahn Fahrbetriebsgesellschaft. "Zu Einschränkungen kann es jedoch durch bestreikte Züge anderer Eisenbahnverkehrsunternehmen kommen, falls dadurch die Strecken blockiert werden sollten." Die Gewerkschaft der Lokführer (GDL) hatte Streiks im Personenverkehr bis Donnerstag um 21 Uhr angekündigt. mehr

Voerde

Vortrag im Gymnasium: Verantwortung ist lernbar

Schulleiter Gerd Kube hält am nächsten Dienstag, 28. April, Beginn 19 Uhr, im Großraum des Gymnasiums Voerde einen Vortrag mit dem Titel "Verantwortung lernen - Was kann die Schule dazu beitragen?". Kube spricht unter anderem auch über Aspekte der aktuellen Schulpolitik, die es aus seiner Sicht erschwerten, dass Schülerinnen und Schüler Selbstverantwortung übernehmen. Grundsätzlich sei die Schule allerdings der geeignete Lernort für Verantwortung, wenn sie von den Kollegien gezielt darauf hin gestaltet werde. mehr

Neuss

Überzeugender Auftritt des CDU-Kandidaten bei der FDP

Die Neusser FDP hat eine Einladung in Richtung des SPD-Bürgermeisterkandidaten Reiner Breuer ausgesprochen, doch eigentlich will zumindest der überwiegende Teil einen SPD-Bürgermeister verhindern. "Gegnerschaft formt Bündnisse", erklärt der langjährige Stadtverordnete Achim Rohde, der sich, wie der Parteivorsitzende Michael Fielenbach und die meisten Mitglieder der Fraktion, von der Vorstellung des CDU-Kandidaten Thomas Nickel am Montagabend begeistert zeigte. Eine Unterstützung Nickels durch die FDP spätestens in der Stichwahl zeichnet sich ab - und das zum Nulltarif. Es sei von der FDP nichts gefordert oder ausgehandelt und von Nickel nichts versprochen worden, tritt Rohde ebenso wie der Fraktionsvorsitzende Manfred Bodewig allen Gerüchten über einen "Deal" entgegen. mehr

Voerde

Die Realschule Voerde feiert ihr Frühlingsfest

Die Realschule Voerde feiert nach 2013 am Freitag, 24. April, 15 bis 18 Uhr, ihr zweites Frühlingsfest. Höhepunkte sind die Greifvogel-Show, der Tanz-Workshop mit dem Starchoreografen Claude de Souza (arbeitete mit Tina Turner und Sarah Connor zusammen), die Zaubershow mit "Magic Marcus", ein Afrikastand und eine QR-Code-Rallye. Parallel dazu finden im "Blauen Gebäude" eine Zauber-Show mit "Magic Marcus", Vorführungen des Chores sowie der Tanz- und Instrumental-AG statt. mehr

Voerde

WGV wird den städtischen Etat nicht mittragen und ablehnen

Die Wählergemeinschaft Voerde (WGV) hat den Etat der Stadt für das Jahr 2015 beraten und wird ihm nicht zustimmen. Als einen wesentlichen Grund für das Nein seiner Fraktion benannte deren Vorsitzender Christian Garden gestern, dass der Etat die Verlagerung der Friedrichsfelder Sportanlagen enthält. Die Kommune habe nicht die finanziellen Mittel, sich den neuen Sportpark zu leisten. Garden hat nach eigener Aussage festgestellt, dass auch das Festhalten an diesen Plänen "bei etlichen Bürgern zu einem Vertrauensverlust in die Verlässlichkeit von Politik" geführt hat. mehr

Düsseldorf

Zoll-Verstoß: Vater beschuldigt seine 14-jährige Tochter

Fechterschnecken und Korallen hatten Vater und Tochter im Gepäck, als sie jetzt aus dem Urlaub in Panama zurückkehrten. Am Düsseldorfer Flughafen hatten Zöllner die verbotenen Mitbringsel im Gepäck der beiden entdeckt. Drei der Schneckenhäuser, die als Symbol der Karibik gelten, sind pro Person als Souvenir erlaubt. Der Papa hatte aber fünf davon in seinem Koffer, außerdem eine Steinkoralle, die unter strengem Schutz steht. Davon hatte das Töchterchen gleich drei Exemplare dabei. Nun hört der Zoll alle möglichen Ausreden für Verstöße gegen die Artenschutzbestimmungen. mehr

Verbrauchertipp

Drohnen: Was Piloten wissen sollten

Ferngesteuerte Flugkörper sind auch für den privaten Gebrauch verstärkt im Anflug. Ausgestattet mit surrenden Propellern und meist auch mit Kamera wird der Einsatz von Mini-Flug-Drohnen immer mehr zum Freizeitspaß. Doch Vorsicht: Versicherungs- und datenschutzrechtlich befinden sich die Piloten der kleinen unbemannten Flugkörper nicht im grenzenlosen Universum, sondern ganz schnell im luftleeren Raum. Damit die Flugobjekte nicht im rechtsfreien Raum unterwegs sind, sollten folgende Hinweise vor der Anschaffung und dem Flugbetrieb beachtet werden: mehr

Lokalsport

Handballstars trainieren Schüler

Der Deutsche Handballbund und die Gesundheitskasse AOK starten ein gemeinsames Projekt an Grundschulen. Beim "AOK-Star-Training" werden die Schüler vor Ort von Welt- und Europameistern, Bundestrainern und aktiven Nationalspielern trainiert. Bis zum 19. Juni können sich Eltern und Lehrer online unter www.aok-startraining.de bewerben. Prominente Handballer bringen den Schülergruppen ihren Sport näher. Neben einem Warm-up und dem Schnupperkursus werden den Kindern auch Autogramm- und Fotowünsche erfüllt. Anschließend findet auf dem Schulhof eine Handball-Party mit Mitmachaktionen für alle Grundschüler statt. mehr

Fortuna-Ticker

Lokalsport

Vor rund zehn Jahren wäre diese Nachricht noch eine Titelgeschichte wert gewesen: Der Fortuna wurde die Lizenz für die kommende Saison erteilt. Das teilte die Deutsche Fußball-Liga dem Zweitligisten in dieser Woche schriftlich mit. Zumindest ist das Verfahren für den wirtschaftlich gesunden Verein so gefahrlos, dass Finanzvorstand Paul Jäger ganz beruhigt Urlaub machen kann. Die Fortuna kalkuliert für kommende Saison mit einem Schnitt von 27 000 Zuschauern und hofft auf TV-Gelder von mehr als neun Millionen Euro. Dafür sollte das Team aber noch Sechster oder besser Fünfter in der Abschlusstabelle werden. mehr

Lokalsport

Kuchalski für die U23-EM nominiert

Der Deutsche Fechter-Bund hat Degenfechter Tim Kuchalski vom TSV Bayer neben 19 weiteren Athleten für die vom 22. bis 26. April in Vicenca (Italien) stattfindenden Europameisterschaften der Altersklasse U 23 nominiert. Der 21-jährige Leverkusener kann bereits eine erfolgreiche internationale Kariere in der A-Jugend und bei den Junioren aufweisen und will diese jetzt bei den kontinentalen Titelkämpfen fortsetzen. Seit Oktober ist Kuchalski als erster Degenfechter Teil des Perspektivteams des Olympiastützpunkts Rheinland, kurz darauf folgte ihm sein jüngerer Vereinskollege Lukas Bellmann in dieses Team hoffnungsvoller Nachwuchstalente. mehr

Neuss

Lesen - immer und überall

Wie gut, dass das Lesen doch nie aus der Mode gerät. Auch im Zeitalter der Computer und Smartphones braucht der Mensch Geschichten, in die er abtauchen kann. Zum morgigen Welttag des Buches, den die Unesco 1995 zum ersten Mal am 23. April als weltweiten Feiertag für das Lesen, für Bücher und die Rechte der Autoren ausgerufen hat, haben wir unsere Leser gebeten, uns Fotos von besonderen Lese-Situationen und Lese-Plätzen zu schicken. Das konnten, aber mussten keine Selfies sein, sondern auch gerne Bilder von anderen Menschen. Fast jeder Einsender hat zu seinem Bild auch eine kleine Geschichte zu erzählen. mehr

Tsv-Tennisabteilung

Melanie Lietzau ist die neue Vorsitzende

RADEVORMWALD (rue) Bei der Jahresversammlung der Tennisabteilung des TSV Radevormwald im August 2014 stand auch die Wahl des neuen Vorstandes auf der Tagesordnung. Neuwahlen konnten damals aber nicht stattfinden, da einige Vorstandsmitglieder nicht zu einer Wiederwahl bereit waren und weitere Unterstützung aus den eigenen Reihen rar war. So agierte der alte Vorstand kommissarisch weiter. Anfang April startete die Tennisabteilung jetzt den zweiten Versuch - und bei großer Beteiligung der Mannschaftsspieler und moralischer Unterstützung durch Max Berke vom Ältestenrat fielen die Entscheidungen: Erste Vorsitzende ist Melanie Lietzau, ihr Stellvertreter heißt Thomas Hinkel, Sportwart bleibt Uli Gusek, ihn vertritt auch weiterhin Klaus Becker, Jugendwartin bleibt Christina Stolte und stellvertretender Jugendwart Tobias Scholz. mehr

Tuspo Dahlhausen

Neue Trainingsanzüge für die F 1

RADEVORMWALD (rue) Pepe de Sienna, Vater eines Spielers der F 1 bei Tuspo Dahlhausen und Mitinhaber der Autowerkstatt LDS Fahrzeugtechnik in Dahlhausen, wollte die Kinder für ihre sportlichen Leistungen mit neuen Trainingsanzügen belohnen. Bei den Spielern und Trainern kam diese Geste toll an - "und alle hoffen nun, mit diesem Motivationsschub weitere Siege einzufahren", berichtet Oliver Dahlmann von Tuspo Dahlhausen. "Der Dank der gesamten Mannschaft geht deshalb an Pepe de Sienna", teilt er mit. mehr

Radevormwald

Polizei warnt vor Telefonbetrügern

Von einer dreisten Betrugsmasche am Telefon berichtet Polizeipressesprecherin Monika Treutler. Eine 51-jährige Frau aus Wiehl bekam am Wochenende einen Anruf von einem Unbekannten, der sich als Microsoft-Mitarbeiter ausgab. Er erklärte der Frau, dass ihr PC von Viren befallen sei und er per Fernzugriff auf ihren Computer das Problem beheben könnte. Zum Zeitpunkt des Anrufs war auch der Sohn der 51-Jährigen zugegen. "Glücklicherweise kannte der sich mit Computern aus, kannte die Masche der Betrüger und rief seiner Mutter zu, sie solle auflegen. Genau diesen Rat gibt auch die Polizei", schreibt Monika Treutler. Betroffene sollten die Gespräche ohne Diskussion sofort beenden. Denn immer wieder würden angebliche Microsoft-Mitarbeiter per Telefon versuchen, Zugriff auf den PC ihrer Anrufer zu bekommen. "Sie behaupten, der Computer sei von Viren befallen. Ziel ist es, die Computernutzer zur Installation einer Fernwartungssoftware zu bewegen. Ist das erfolgt, haben die Betrüger Zugriff auf den Rechner und können alle Daten ausspähen", warnt Treutler. mehr

Konzert

Saxophonist und Jazz-Legende Waldemar Kowalski tritt in der Bandfabrik auf

Der polnische Saxophonist Waldemar Kowalski gilt als einer der besten und gefragtesten Alt-Saxophonisten an Rhein und Ruhr. Er musizierte unter anderem an der Seite von Al Martino, Bill Ramsey und Sylvia Droste und gastierte mit verschiedenen Ensembles auf fast allen europäischen Jazzfestivals. Nicht ohne Grund wird sein dynamisches und virtuoses Spiel häufig mit dem des legendären Julian "Cannonball" Adderly verglichen. An Kowalskis Seite spielen Martin Zobel an der Trompete, Organist Carsten Stüwe, Bert Fastenrath an der Gitarre und Schlagzeuger Andy Gillmann. Der Eintritt kostet zwölf Euro. Bereits vor dem Konzert gibt es ab 18.45 Uhr Wein und Antipasti - nicht im Preis enthalten - von der Koch-Crew des Welt Cafés. mehr

Sketch

Witze über den modernen Alltag

Brigitte Fulgraff räumt tüchtig auf - mit dem Leben an sich, den Beziehungen und auch mit sich selber. Temperamentvoll, sympathisch, souverän geht sie dabei vor und ist vor allem schnell mit dem Mundwerk unterwegs. Sie will die Sehnsucht nach dem "Wilden Westen" nach Deutschland treiben und hält Ausschau nach dem Abenteuer um die Ecke. Doch die Entdeckungen sind ernüchternd: Schizophrenie von Spätgebärenden, Eigenheime mit Doppelgaragen, Schürzenjäger in Funktionskleidung und Handy-Terror. Die Karten kosten zwölf Euro. mehr

Kabarett

Schüler ziehen die "Notbremse"

Die Stille auf den deutschen Gleisen ist bloß die Ruhe vor dem Sturm. Der Einsatz der Notbremse ist längst überfällig geworden. Zehn Jahre ist es her, seit sich ein paar motivierte Schülerinnen und Schüler des St. Anna Gymnasiums in Wuppertal zusammenfanden und mit selbst geschriebenen Nummern und musikalischer Finesse gemeinsam die Notbremse zogen. Seitdem hat sich das Konzept längst durchgesetzt und bietet auch nach einer Dekade noch intelligenten Humor. Die Karten kosten im Vorverkauf neun, an der Abendkasse zwölf Euro. mehr

Kabarett

Heckinghausens Dörte ist zurück

Dörte aus Heckinghausen ist zurück - und das bereits zum 19. Mal. Das Wuppertaler Original kann es eben einfach nicht lassen und weiß das heimische Publikum mit einem Konzept, bei dem Humor auf Lokalkolorit trifft, zu unterhalten. Nach Jahren der Bühnenabstinenz plaudert, spielt und singt Dörte Geschichten aus dem Tal in ihrer heimeligen Küche. Hier wird gemeinsam gegessen, genossen und geredet, geliebt, gelacht, gestritten - und sich versöhnt. Die Karten kosten im Vorverkauf 13, an der Abendkasse 15 Euro und sind im Internet erhältlich. mehr

KOnzert

Drummer Mickey Neher spielt Blues

Mickey 's Monkey Party ist ein Bluenote-Gemisch aus Songs und Instrumentalstücken vom singenden Schlagzeuger Mickey Neher. Er nennt es "Soulful Hippin'Boppin'Steamin' Blues´n´Jazz-Thrillers". Das Gebräu ist geprägt von charismatischer Spielfreude der herausragenden Musiker: am Saxophon Karlos Boes, an der Orgel Martin Scholz (Chris Farlowe, Roy Herrignton, Supernova, Das böse Ding), am Bass Kai Struwe (Helge Schneider und Roy Herrington) sowie Schlagzeuger und Sänger Mickey Neher-Warkocz. Die Karten gibt es für zwölf Euro. mehr

Konzert

Den Lenz begrüßen

Wuppertal (hathi) Der Wonnemonat Mai lässt bei der Swing Soirée im Café Island die Herzen höher schlagen, denn dort dreht sich alles um Lust, Leidenschaft und Liebe. In zahlreichen Liedern der 20er bis 40er Jahre sind kleine Anzüglichkeiten versteckt, die sprachlich meist so fein verpackt sind, dass es ein Genuss ist, den Texten zu folgen. Die nostalgischen Leckerbissen erklingen in gewohnter Manier im authentischen Swing- und Jazz-Sound der Swing Kabarett Revue - mit Sängerin Annette Konrad, Sänger, Posaunist und Trompeter Mike Rafalczyk, Bassist und Sousaphonist Martin Langer und Pianist Wolfgang Eichler. Mirko Kirschbaum ist mit Trompete und Banjo zu Gast. Der Eintritt ist wie immer frei. Die Veranstalter bitten um Reservierung: 0202 8704815. mehr

Lokalsport

CHTC-Damen gewinnen bei Staegemanns Premiere 6:0

Die Damen-Mannschaft des Crefelder HTC ist mit einem Sieg in die restlichen Spiele der feldhockey-Saison in der Oberliga gestartet. Beim ersten Spiel unter der Leitung des neuen Trainers Frank Staegemann, der im Winter die Nachfolge von Robin Rösch angetreten hatte, besiegten die Krefederinnen die zweite Mannschaft des Bonner THV mit 6:0. Jetzt geht es am kommenden Sonntag um 16 Uhr mit dem ersten Spiel der Rückrunde weiter; um 16 Uhr beginnt die Partie bei Schwarz-Weiß Köln. Das nächste Heimspiel der CHTC Damen ist am Sonntag, 3. Mai, um 11 Uhr, gegen Rot-Weiß Köln III. mehr

Lokalsport

Sportfreunde starten gegen Uerdingen in die Relegation

Tischtennis-Verbandsliga: DJK Holzbüttgen - SF Leverkusen 8:8. Nach den ersten drei Doppeln (Kevin Trocha/Michael Schmulder, Torsten Birg/Fabian Wahl und Falk Fröhlingsdorf/Jan Kustos) sowie dem Einzelsieg von Kevin Trocha zur 4:0-Führung sah alles nach einer klaren Angelegenheit gegen den Drittletzten aus. Das 15:17 im fünften Satz von Torsten Birg aber setzte bei den Gastgebern Kräfte frei. Zwar gelang Fröhlingsdorf das 5:1, Birg aber punktete erst wieder zum 6:4 - und schließlich rettete sich der Aufsteiger durch den Einzelsieg von Kustos und dem Doppelsieg von Birg/Wahl noch einen Zähler, um in der Endabrechnung auf Rang fünf zu landen. In der Relegation bekommen es die Sportfreunde nun mit Bayer Uerdingen (30. April, auswärts) und dem TV Dellbrück (2. Mai, zu Hause) zu tun. Bezirksliga: SF Leverkusen II - TTVg Phönix Biesfeld. Die Luft war raus gegen den Drittletzten, der sich damit den Klassenerhalt aus eigener Kraft sicherte. Die Punkte holten Patrick Schüller und Markus Kalcker im Doppel sowie Schüller (2) im Einzel genau wie Soner Koca (2) und Stephan Müller. Bezirksklasse: DJK Quettingen - SF Leverkusen 9:3. In den Doppeln ging es noch recht eng zu, ansonsten zeigten die Gastgeber ihre Stärke. Björn Felbor und Daniel Kappel sorgten für den ersten DJK-Punkt durch ihren Fünfsatzsieg gegen Thorsten Kircher/Valerij Dibanins. Doppel zwei ging an die Sportfreunde Hao Ze Ma und Mike Riemer nach fünf Sätzen gegen Christian Klasberg und Sascha Jakubassa. Simon Stadler und Klaus Kaulich gewannen 3:0 gegen Andreas Cohnen/Peter Mayer. Die DJK beendet als Vierter die Saison, die Dritte der Sportfreunde auf Rang zehn. mehr

Lokalsport

Sportfreunde starten gegen Uerdingen in die Relegation

Tischtennis-Verbandsliga: DJK Holzbüttgen - SF Leverkusen 8:8. Nach den ersten drei Doppeln (Kevin Trocha/Michael Schmulder, Torsten Birg/Fabian Wahl und Falk Fröhlingsdorf/Jan Kustos) sowie dem Einzelsieg von Kevin Trocha zur 4:0-Führung sah alles nach einer klaren Angelegenheit gegen den Drittletzten aus. Das 15:17 im fünften Satz von Torsten Birg aber setzte bei den Gastgebern Kräfte frei. Zwar gelang Fröhlingsdorf das 5:1, Birg aber punktete erst wieder zum 6:4 - und schließlich rettete sich der Aufsteiger durch den Einzelsieg von Kustos und dem Doppelsieg von Birg/Wahl noch einen Zähler, um in der Endabrechnung auf Rang fünf zu landen. In der Relegation bekommen es die Sportfreunde nun mit Bayer Uerdingen (30. April, auswärts) und dem TV Dellbrück (2. Mai, zu Hause) zu tun. Bezirksliga: SF Leverkusen II - TTVg Phönix Biesfeld. Die Luft war raus gegen den Drittletzten, der sich damit den Klassenerhalt aus eigener Kraft sicherte. Die Punkte holten Patrick Schüller und Markus Kalcker im Doppel sowie Schüller (2) im Einzel genau wie Soner Koca (2) und Stephan Müller. Bezirksklasse: DJK Quettingen - SF Leverkusen 9:3. In den Doppeln ging es noch recht eng zu, ansonsten zeigten die Gastgeber ihre Stärke. Björn Felbor und Daniel Kappel sorgten für den ersten DJK-Punkt durch ihren Fünfsatzsieg gegen Thorsten Kircher/Valerij Dibanins. Doppel zwei ging an die Sportfreunde Hao Ze Ma und Mike Riemer nach fünf Sätzen gegen Christian Klasberg und Sascha Jakubassa. Simon Stadler und Klaus Kaulich gewannen 3:0 gegen Andreas Cohnen/Peter Mayer. Die DJK beendet als Vierter die Saison, die Dritte der Sportfreunde auf Rang zehn. mehr

Straelen

Rollerfahrer stirbt nach Kollision mit Pkw in Straelen

Ein tödlicher Unfall hat sich am Dienstag in Straelen ereignet. Laut Polizei war gegen 7.20 Uhr ein 33-jähriger Mann aus Tönisvorst mit seinem Pkw auf der Annastraße in Richtung Innenstadt unterwegs. Am Johann-Giesberts-Platz bog er nach links in die Venloer Straße und übersah einen 55-jährigen Mann aus Straelen, der mit seinem Roller auf dem Westwall in Richtung Annastraße unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß, der Rollerfahrer stürzte. Trotz Wiederbelebungsmaßnahmen des Notarztes starb der 55-Jährige noch an der Unfallstelle. mehr

Kevelaer

Rollerfahrer stirbt nach Kollision mit Pkw in Straelen

Ein tödlicher Unfall hat sich am Dienstag in Straelen ereignet. Laut Polizei befuhr gegen 7.20 Uhr ein 33-jähriger Mann aus Tönisvorst mit seinem Pkw die Annastraße in Richtung Innenstadt. Am Johann-Giesberts-Platz bog er nach links in die Venloer Straße und übersah einen 55-jährigen Mann aus Straelen, der mit seinem Roller auf dem Westwall in Richtung Annastraße unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß, der Rollerfahrer stürzte auf die Fahrbahn. Trotz Wiederbelebungsmaßnahmen des Notarztes starb der 55-Jährige noch an der Unfallstelle. mehr

Umfrage

Das nervt Gladbacher Radfahrer an ihrer Stadt

Frühlingswetter heißt Fahrradwetter. Viele Gladbacher Radler steigen in ihrer Heimatstadt aber eher ungern auf den Sattel. Wie viele Bürger berichten, ist Radfahren häufig eine nervige und vor allem gefährliche Angelegenheit. So berichtet Silvia Erb-Dunkel, die regelmäßig mit dem Fahrrad in Mönchengladbach unterwegs ist, von gefährlichen Straßen. "Wenn ich manchmal in der Nähe der Hochschule unterwegs bin, muss ich wirklich froh sein, nicht überfahren zu werden", sagt sie. Insgesamt fällt das Fazit nach der RP-Umfrage über die Fahrrad-Freundlichkeit in Mönchengladbach negativ aus. Ein bei Facebook veröffentlichter Kommentar von ADFC-Tourenleiter Dirk Rheydt zieht Bilanz: "Als Radfahrer wird man in Gladbach häufig unnötig durch Bettelampeln, Drängelgitter und Falschparker ausgebremst - das kostet Kraft und Nerven. Nur, wenn Radfahren Spaß macht und man sich sicher und komfortabel fortbewegen kann, nutzt man lieber das Rad als das Auto." Auch aus der Sicht der Autofahrer ist die Lage für Radler alles andere als rosig, wie Fabian Flocken ebenfalls bei Facebook anmerkte: "Ich als Autofahrer kann die Radfahrer in Gladbach nur bemitleiden. In den meisten Stadtteilen ist es schon fast lebensgefährlich." mehr

Was Nebenan Passiert Ohligs / Aufderhöhe / Merscheid

In Mankhausen kommt Tempo 30

Die Liste der anvisierten Tempo 30-Zonen im Stadtgebiet ist lang. Allein im Stadtbezirk Ohligs / Aufderhöhe / Merscheid sind neun Gebiete beziehungsweise Streckenabschnitte von der AG Mobilität oder von Bürgern beantragt. "Wir haben nicht die Finanzmittel, um alles auf einmal zu machen", sagt Sonja Häcker vom Stadtdienst Planung. Daher werde nach einer Prioritätenliste vorgegangen. Als erste Maßnahmen hat die Bezirksvertretung die Einrichtung einer Zone für das Gebiet Mankhausen sowie einen zeitlich begrenzten Abschnitt auf der Uhlandstraße zwischen Schule und Kindergarten beschlossen. mehr

Kommentar

Verantwortungslose verschandeln Stadt

Die Wermelskirchener waren stolz auf ihre Klein-stadt mit Herz. Inzwischen ist sie durch den Innenstadt-Umbau aufgehübscht worden. Doch so richtig stolz kann man nicht mehr sein. Die Stadt ist irgendwie dreckig geworden. Dreckig, weil Menschen die Stadt als ihren Mülleimer ansehen. Kippen werden weggeworfen, Hunde hinterlassen ihre Geschäfte auf Bürgersteigen und Beeten, ohne dass Besitzer sie beseitigen. Das sind die schwarzen Schafe, die für das miese Stadtbild sorgen. Zum Glück gibt es aber viele gewissenhafte Menschen - und Ehrenamtler, die die Kleinstadt mit Herz hochhalten. Danke! (tei.-) mehr

Hückeswagen

Bei Verdachtsfällen Wasserbehörde anrufen

Es gibt mehrere Stellen, an die sich Bürger bei Störungen oder Unregelmäßigkeiten der Gülledüngung wenden können. Gerade durch die aktuellen Ereignisse an der Neye-Talsperre bemerkt der Wupperverband eine Sensibilisierung bei der Bevölkerung. Dass derzeit verstärkt gedüngt wird, ist jedoch erst einmal kein Zeichen für ein illegales Handeln. Wenn jedoch Störfälle beobachtet werden, wo Gülle ausläuft, dann sollte Kontakt mit der Unteren Wasserbehörde des Oberbergischen Kreises aufgenommen werden, rät Ilona Weyer vom Wupperverband. Die Ansprechpartner sind über die Kreisverwaltung in Gummersbach, Tel. 02261 880, erreichbar. Wenn der Eindruck entsteht, das wesentlich mehr als sonst gedüngt wird, kann die Landwirtschaftskammer Auskunft geben. "Diese hat einen Überblick darüber, wer, wo, wie viel Gülle ausbringen darf", sagt Weyer. mehr

Kommentar

Kurze Ablenkung kann tödlich sein

Kritiker mögen es für fragwürdig halten, auf der Fahrbahn die Umrisse eines Unfalls zu markieren, den es gar nicht gab. Verkehrspolizist Thomas Decken ist sich dessen bewusst und sieht die Langenfelder Aktion als Testballon, der bei der Fortführung in den anderen Städten des Kreises nicht zwangsläufig so aufgegriffen werden müsse. Dennoch dienen die Fahrbahnmarkierungen auf der täglich von tausenden Autofahrern passierten Stelle der Sache: Ablenkung hinterm Steuer ist eine Hauptunfallgefahr. Die Versuchung, aufs Display zu gucken, nimmt mit technischem Fortschritt bei Smartphones und verbessertem Internetempfang unterwegs zu. Ihr nachzugeben, kann tödlich sein. mei mehr

Kommentar

Kurze Ablenkung kann tödlich sein

Kritiker mögen es für fragwürdig halten, auf der Fahrbahn die Umrisse eines Unfalls zu markieren, den es gar nicht gab. Verkehrspolizist Thomas Decken ist sich dessen bewusst und sieht die Langenfelder Aktion als Testballon, der bei der Fortführung in den anderen Städten des Kreises nicht zwangsläufig so aufgegriffen werden müsse. Dennoch dienen die Fahrbahnmarkierungen auf der täglich von tausenden Autofahrern passierten Stelle der Sache: Ablenkung hinterm Steuer ist eine Hauptunfallgefahr. Die Versuchung, aufs Display zu gucken, nimmt mit technischem Fortschritt bei Smartphones und verbessertem Internetempfang unterwegs zu. Ihr nachzugeben, kann tödlich sein. mei mehr

Borussia Mönchengladbach

Karten für Borussia gewinnen

Am Sonntag spielt Borussia gegen den VfL Wolfsburg (17.30 Uhr). Zehn Leser der Rheinischen Post können live dabei sein im Borussia-Park. Borussias Hauptsponsor Postbank und die RP verlosen fünfmal zwei Tickets für das Spiel. Wer heute bis 24 Uhr unter 01379 88 67 10 (50 Cent/Anruf aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk abweichend) anruft, kann gewinnen. Oder SMS mit dem Kennwort "rp1", Leerzeichen, Ihrem Namen und Adresse an 1111 (ohne Vorwahl, 50 Cent/SMS)! Teilnahme erst ab 18 möglich. mehr