Alle Artikel vom 5. Januar 2017
Tönisvorst

Salafisten-Prediger soll zwei Modeboutiquen betrieben haben

Nach der Festnahme des Terrorverdächtigen Ahmad Abdulaziz Abdullah A., alias "Abu Walaa", stellte der CDU-Landtagsabgeordnete Dr. Marcus Optendrenk im November eine kleine Anfrage an die Landesregierung. Abu Walaa, mutmaßlicher "Kopf" des Terrornetzwerkes in Deutschland, war in St. Tönis gemeldet, seine Familie lebte über Jahre in einem kleinen Haus an der Gelderner Straße, das mehrfach Ziel polizeilicher Durchsuchungen wurde. mehr

Nations Cup

Eishockey-Frauen besiegen Tschechien

Die Frauen-Nationalmannschaft des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) hat auch ihr zweites Spiel beim Nations Cup in Füssen gewonnen. Beim 2:1 (1:0, 0:0, 0:1, 1:0) gegen Tschechien sorgte Manuela Anwander vom ESC Planegg mit ihrem Tor in der dritten Minute der Verlängerung für die Entscheidung. Zuvor hatte ihre Vereinskollegin Bernadette Karpf die Gastgeberinnen in der vierten Spielminute mit 1:0 in Führung gebracht. Nach einem torlosen zweiten Drittel glich Katerina Bukolska in der 53. Minute für Tschechien zum 1:1 aus. Am Mittwoch hatte Deutschland zum Auftakt gegen Schweden mit 2:0 gewonnen. Ihr drittes Turnierspiel bestreitet die Mannschaft von Bundestrainer Benjamin Hinterstocker am Freitag um 19.30 Uhr gegen den viermaligen Olympiasieger Kanada. mehr

Golf

Woods verlegt Saionstart nach vorne

US-Superstar Tiger Woods kann den Start in die neue Golf-Saison nach seiner langen Verletzungspause offenbar kaum erwarten. Der 14-malige Major-Gewinner hat seinen Auftakt auf der PGA-Tour um drei Wochen vorverlegt und wird bereits vom 26. bis 29. Januar beim Turnier im kalifornischen Torrey Pines abschlagen. Das haben die Veranstalter bestätigt. Eigentlich wollte Woods beim Turnier in Pacific Palisades (ebenfalls Kalifornien) vom 16. bis 19. Februar erstmals im Jahr 2017 an den Start gehen. Möglicherweise haben die guten Erinnerungen an den Kurs nördlich von San Diego die Entscheidung des 41-Jährigen beeinflusst. Woods gewann in seiner Karriere bereits achtmal in Torrey Pines, 2008 triumphierte er dort bei den US Open. Woods hatte Anfang Dezember auf den Bahamas bei der Hero World Challenge erstmals nach 15-monatiger Pause wieder ein Turnier bestritten. Dort belegte der Superstar, der drei Rückenoperationen hinter sich hat, den 15. Platz im ursprünglich 18-köpfigen Feld. Sein Spiel zeichnete Licht und Schatten aus, körperlich überstand er den ersten Härtetest unbeschadet. mehr

2. Bundesliga

Gueye auf Leihbasis von Hannover nach Waregem

Stürmer Babacar Gueye wechselt auf Leihbasis und ohne Kaufoption vom Zweitligisten Hannover 96 zum belgischen Erstliga-Klub SV Zulte Waregem. Der 22-Jährige Senegalese bestand am Donnerstag den Medizincheck beim Tabellendritten der Jupiler League. "Für einen jungen Spieler ist es besonders wichtig, sich ständig weiterzuentwickeln", sagte Hannovers Geschäftsführer Martin Bader: "Daher ist eine Leihe nach Belgien zu einem Verein, der bekannt ist, mit jungen Spielern sehr gut zu arbeiten, für ihn und für uns die richtige Entscheidung. Wir freuen uns, dass er im Sommer wieder zu uns zurückkehrt, und hoffen, dass er bis dahin viele erfolgreiche Spiele für Zulte absolviert hat." mehr

Spanien

Osasuna feuert Trainer Caparrós nach nur zwei Monaten

Der spanische Erstligist CA Osasuna hat sich nach nur zwei Monaten wieder von Trainer Joaquín Caparrós (61) getrennt. Das teilte der Klub am Donnerstag mit. Sportdirektor Petar Vasiljevic wird die Mannschaft bis zum Saisonende betreuen. Caparrós hatte den Job beim Aufsteiger Anfang November übernommen, unter seiner Leitung rutschte die Mannschaft in nur neun Spielen aber vom vorletzten auf den letzten Platz der ersten spanischen Liga ab. mehr

Eisschnelllauf

Fünf Deutsche bei EM in Heerenveen

Der deutsche Eisschnellläufer Nico Ihle (Chemnitz) hat sich mit seinem Weltcup-Sieg in Nagano im November Respekt verschafft und wird von der Konkurrenz vor der Premiere der am Freitag beginnenden Sprint-EM in Heerenveen stark eingeschätzt. "Nico hat mich in Nagano mit seiner Kraft in den Kurven sehr beeindruckt. Er ist unglaublich stark", sagte der niederländische Top-Sprinter Kai Verbij: "Wenn ich auf das Podium will, muss ich mit ihm rechnen." Am Wochenende wird erstmals ein EM-Sprint-Vierkampf (2x 500 m, 2x 1000 m) ausgetragen, neben Nico Ihle stehen in Bruder Denny Ihle, Gabriele Hirschbichler und Roxanne Dufter (beide Inzell) drei weitere Deutsche am Start. Parallel findet die Allround-EM in der Thialf-Halle statt, dort startet die fünfmalige Olympiasiegerin Claudia Pechstein (Berlin) als einzige Athletin der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG). Nicht dabei ist Langstreckler Patrick Beckert (Erfurt), der auf einen Start verzichtet und sich stattdessen gezielt auf die Einzelstrecken-WM auf dem neuen Olympic Oval von Gangneung in Südkorea (9. bis 12. Februar) vorbereitet. Der russische Sprintweltmeister Pawel Kulischnikow fehlt verletzungsbedingt. mehr

Radsport

ARD setzt Live-Übertragung der Tour de France fort

Die ARD wird auch in den kommenden beiden Jahren die Tour de France übertragen. Nach SID-Informationen verlängerte der Senderverbund den auslaufenden Vertrag mit dem Veranstalter ASO über die entsprechenden Senderechte für zwei Jahre bis einschließlich 2018. ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky wollte auf SID-Anfrage "eine Live-Übertragung der Tour de France im Ersten zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bestätigen". Weiterhin keine Bilder wird es indes im ZDF geben. Die ARD hatte die Live-Übertragung vom wichtigsten Radrennen der Welt vor zwei Jahren wiederaufgenommen, nachdem sie 2011 wegen der zahlreichen Dopingskandale ausgestiegen war. Im Sommer will die ARD in ihrem Programm auch dem Tour-Start in Düsseldorf besonders Rechnung tragen. So soll die 2. Etappe, die am 2. Juli über 202 km von Düsseldorf nach Lüttich führt, in voller Länge live im Ersten zu verfolgen sein. Auch die Einbindung in das Online-Angebot der ARD via Live-Stream ist dem Vernehmen nach wieder fester Bestandteil der Tour-Planungen. mehr

Rodeln

Geisenberger holt Titel bei Heim-EM

Rodel-Olympiasiegerin Natalie Geisenberger (Miesbach) ist auf ihrer Heimbahn zum dritten Mal Europameisterin geworden. Die 28-Jährige gewann am Donnerstag das Weltcup-Rennen am Königssee, bei dem zugleich die EM-Medaillen vergeben wurden. Die Russin Tatjana Iwanowa sicherte sich Rang zwei noch vor Geisenbergers Dauerrivalin Tatjana Hüfner (Blankenburg). Wegen starken Schneefalls musste der zweite Lauf abgebrochen werden, nur der erste Durchgang wurde gewertet. mehr

Türkei

Podolski bei Galatasaray zurück im Training

Weltmeister Lukas Podolski ist bei Galatasaray Istanbul nach auskurierter Oberschenkelzerrung ins Mannschaftstraining zurückgekehrt. "Ich bin wieder da, wo ich hingehöre: auf dem Platz", schrieb der 31 Jahre alte Angreifer bei Twitter und stellte ein Foto vom Training dazu. Podolski hatte wegen seiner Blessur die vergangenen zwei Ligaspiele des Tabellendritten der Süper Lig verpasst. Gala bestreitet seine nächste Partie am 14. Januar gegen Konyaspor. mehr

Nur Aubameyang fehlt

BVB fast komplett ins Trainingslager

Bundesligist Borussia Dortmund ist am Donnerstag mit fast kompletter Mannschaft ins Trainingslager nach Marbella aufgebrochen. Lediglich Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang war wie abgesprochen wegen der Teilnahme mit Gabun am Afrika-Cup nicht mit an Bord des Eurowings-Fluges 1909 nach Malaga. Dafür saßen die zuletzt kranken oder angeschlagenen Mario Götze, Neven Subotic, Sokratis, Sebastian Rode und Raphael Guerreiro allesamt im Flieger. Unter Spaniens Sonne wird sich die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel bis zum 13. Januar auf die zweite Serie in der Fußball-Bundesliga vorbereiten. In Andalusien stehen zwei Testspiele gegen PSV Eindhoven (7. Januar/16.00 Uhr) und Standard Lüttich (12. Januar/18.00 Uhr) auf dem Programm. Vor dem Meisterschaftsstart tritt der BVB am 17. Januar noch beim Drittligisten SC Paderborn an. Für den 22. Januar ist ein Testspiel bei Rot-Weiß Erfurt geplant. mehr

Hertha BSC

Brooks steigt ins Mannschaftstraining ein

John Anthony Brooks ist am Donnerstag wieder ins Mannschaftstraining beim Bundesligisten Hertha BSC eingestiegen. Der Innenverteidiger reise voraussichtlich am Samstag mit ins einwöchige Trainingslager nach Mallorca, teilte Hertha-Trainer Pal Dardai nam Donnerstag mit. "Ich hoffe, dass sein körperlicher Zustand in den nächsten Tagen so gut bleibt", sagte Dardai. Brooks hatte zuletzt wegen muskulärer Probleme gefehlt. Mitchell Weiser hingegen wird definitiv nicht mit nach Mallorca reisen. Der Rechtsverteidiger leidet momentan unter einem Virus, zudem hat er seine muskulären Probleme noch nicht vollends auskuriert. "Mitch kommt zu 100 Prozent nicht mit", sagte Dardai. Angreifer Julian Schieber, der in dieser Woche ebenfalls wegen eines Virus noch nicht mit der Mannschaft trainieren konnte, könne es dagegen schaffen, berichtete der Ungar. Um wenigstens mit 20 Feldspielern arbeiten zu können, nimmt Dardai auch die Nachwuchsspieler Arne Maier, Nikos Zografakis, Sidney Friede sowie Ugur Tezel mit auf die spanische Urlaubsinsel. Die Hertha bezieht vom 7. bis 14. Januar ihr Wintertrainingslager auf Mallorca. mehr

Hopman Cup

USA ohne Niederlage im Finale

Das Team USA mit den Tennisprofis Jack Sock und Coco Vandeweghe ist ohne Niederlage ins Finale des Hopman Cup in Perth eingezogen. Das Duo setzte sich zum Abschluss der Gruppe B gegen Gastgeber Australien 2:1 durch. Sock gewann gegen Nick Kyrgios 6:2, 6:2, Vandeweghe unterlag Daria Gavrilova 3:6, 6:4, 5:7. Das Mixed ging kampflos an die USA, die bereits vor dem Duell als Finalteilnehmer feststanden. Im Endspiel der inoffiziellen Mixed-WM treffen Sock und Vandeweghe am Samstag entweder auf die Schweizer mit Grand-Slam-Rekordchampion Roger Federer oder auf die Franzosen, die im direkten Duell am Freitag gegeneinander antreten. Nach zwei Niederlagen ausgeschieden ist bereits das deutsche Duo Alexander Zverev (Hamburg) und Andrea Petkovic (Darmstadt), das zum Abschluss am Freitag gegen Großbritannien spielt. mehr

Rodeln

Wendl/Arlt holen EM-Titel auf ihrer Heimbahn am Königssee

Die Lokalmatadoren Tobias Wendl und Tobias Arlt (Berchtesgaden/Königssee) haben den Rodel-Weltcup in Königssee gewonnen und sich damit zum zweiten Mal den EM-Titel bei den Doppelsitzern gesichert. Das im Weltcup auf Platz zwei liegende Duo setzte sich auf seiner Heimbahn mit 0,07 Sekunden Vorsprung vor den Gesamtweltcup-Führenden Toni Eggert und Sascha Benecken (Ilsenburg/Suhl) durch. Das deutsche Podium komplettierten die Winterberger Robin Geueke/David Gamm (+0,782 Sekunden). Die Olympiasieger Wendl/Arlt, die 2015 bei der EM in Sotschi/Russland triumphiert und im vergangenen Jahr in Altenberg Silber geholt hatten, lagen nach dem ersten Lauf noch hinter ihren Dauerrivalen aus Thüringen. Im zweiten Durchgang machten sie ihren Rückstand bei starkem Schneefall aber durch einen deutlich besseren Start wett. mehr

Schwimmen

Biedermann-Trainer Embacher will DSV verklagen

Trainer Frank Embacher wehrt sich offenbar juristisch gegen seine Ausbootung beim Deutschen Schwimm-Verband (DSV). Der langjährige Erfolgscoach des inzwischen zurückgetretenen Weltrekordlers Paul Biedermann will Klage gegen seinen bisherigen Arbeitgeber einreichen. Das berichtete die Mitteldeutsche Zeitung am Donnerstag. Der DSV hatte den am Jahresende auslaufenden Vertrag mit dem Bundesstützpunkttrainer in Halle/Saale nach einer wochenlangen Hängepartie nicht verlängert. Der 52-Jährige hatte an Heiligabend einen Brief des Verbandes erhalten, in dem man ihm mitteilte, auf die "durch mich angebotene Arbeit ausdrücklich zu verzichten", verriet Embacher: "Zwei Tage vorher bekomme ich noch beste Weihnachtsgrüße vom DSV." Rückenschwimmer Marek Ulrich reagierte mit Unverständnis auf die Entscheidung: "Das hat sich in dem Moment schon angefühlt wie ein Schlag in die Magengrube." Embacher war von einer Verlängerung des Vertrages ausgegangen, da die vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) verabschiedete Leistungssportreform, die Geldkürzungen für den DSV nach sich zieht, erst ab 2019 greifen soll. Allerdings ist noch nicht endgültig geklärt, ob Halle in Verbindung mit Magdeburg als Bundesstützpunkt überlebt. Auch Potsdam darf sich noch Hoffnungen machen, fünfter und letzter Bundesstützpunkt der Beckenschwimmer zu werden. mehr

Eishockey-Legende

Milt Schmidt im Alter von 98 Jahren gestorben

Die Bostoner Eishockey-Legende Milt Schmidt ist im Alter von 98 Jahren gestorben. Das gab sein ehemaliger Verein Boston Bruins bekannt. Demnach starb Schmidt am Mittwoch (Ortszeit) in einem Krankenhaus in der Nähe von Boston. Der Kanadier gewann 1939 und 1941 als Spieler sowie 1970 und 1972 als General-Manager mit den Boston Bruins den Stanley-Cup in der nordamerikanischen Profiliga NHL. 1961 wurde er in die Hall of Fame des Eishockeys berufen. Schmidt ist der bislang einzige, der für die Bruins als Spieler, Kapitän, Trainer und General-Manager im Einsatz war. "Es wäre eine große Herausforderung, jemanden zu finden, der mit mehr Stolz ein Boston Bruin war als Milt Schmidt", sagte NHL-Commissioner Gary Bettman in einer Würdigung. mehr

Olympia-Revanche

Lavillenie gegen Braz da Silva beim Hallen-Istaf

Revanche in Berlin: Beim Hallen-Istaf der Leichtathleten am 10. Februar kommt es zum Stabhochsprung-Duell zwischen Weltrekordhalter Renaud Lavillenie und Olympiasieger Thiago Braz da Silva. Der Brasilianer gab den Machern des Indoor-Meetings am Donnerstag seine Startzusage. Ex-Weltmeister Raphael Holzdeppe (Zweibrücken) wird ebenfalls springen. Lokalmatador Braz da Silva hatte in Rio überraschend Topfavorit Lavillenie geschlagen, danach hatte sich der Franzose abfällig über das Verhalten der brasilianischen Zuschauer während des Wettkampfes geäußert. Lavillenie, der sich nach Gold in London 2012 mit Silber zufrieden geben musste, war damals immer wieder ausgebuht worden. mehr

Afrika-Cup

Ghana tritt mit zwei Schalke-Profis an

Ghanas Nationalmannschaft tritt beim Afrika Cup 2017 mit zwei Profis des Bundesligisten FC Schalke 04 an. Stürmer Bernard Tekpetey und Verteidiger Baba Rahman stehen in dem 23 Mann starken Aufgebot von Trainer Avram Grant für das am 14. Januar beginnende Turnier, wie der Fußball-Verband des westafrikanischen Staates mitteilte. Für Tekpetey wird es die erste Teilnahme am Afrika Cup sein. Das Turnier wird bis 5. Februar im westafrikanischen Gabun ausgetragen. Ghana hatte beim letzten Afrika Cup vor zwei Jahren im Finale gegen die Elfenbeinküste verloren. mehr

VfL Wolfsburg

Gomez pausiert im Trainingslager mit Erkältung

Nationalspieler Mario Gomez ist während des Trainingslagers des Bundesligisten VfL Wolfsburg erkrankt. Der Stürmer setzte am Donnerstag aufgrund einer Erkältung im spanischen La Manga mit dem Training aus. Gomez soll am Freitag wieder mittrainieren können. Auch Jakub Blaszcykowski fehlte am Donnerstag noch, ebenfalls wegen einer anhaltenden Erkältung. Nicht mit dabei sind zudem weiterhin Daniel Didavi und Marcel Schäfer, die in La Manga ein individuelles Rehaprogramm absolvieren. mehr

Traarer Schützen Und Ethosenergie

Spenden für das Stups-Kinderzentrum

VERBERG (RP) Es war eine Gemeinschaftsaktion zweier Königshäuser, die auch von einem Schützentrupp unterstützt wurde: Der amtierende Schützenkönig des Verberger Schützenvereins, Karsten Leuf, seine Minister Lukas Leuf, Carsten Pauke und Tim Hindges sowie Eckart Schümanns (General Verberger Rebellen) und Franz Dorsemagen (Finanzminister im Königshaus von Gerd Siebenmorgen) brachten jetzt eine Spende von 700 Euro in das Stups-Kinderzentrum. mehr

Krefeld

Zehn Jahre Sessions im Keller: Der Freitag wird funky

Mit nur einer Jubiläums-Besetzung gibt sich Andy Pilger nicht zufrieden. Im September begann der musikalische Festschmaus zum zehnjährigen Bestehen der Session Reihe, morgen geht er weiter. Wer könnte an den Keyboards willkommener sein als Jesse Milliner? Der Mann, der in Köln studierte, in Miami/Florida promovierte und in Mainz als Professor in Sachen Jazz und populäre Musik wirkt, ist Krefelder Kellerkindern bestens bekannt. mehr

Haan

Stadt: Dieker Carré ist als Ersatz für Aula des Gymnasiums ungeeignet

Die Stadtverwaltung sieht aktuell keinen Anlass, das Forum im Dieker Carré über die üblichen Veranstaltungen von Musik- und Grundschule hinaus für öffentliche Zwecke zu nutzen. Den Vorschlag dazu hatte die CDU-Fraktion eingebracht. Sie argumentiert damit, dass mit dem Neubau des Gymnasiums und dem Abriss der Aula eine Entlastung möglich ist: "Die Aula der Gemeinschaftsgrundschule Mittelhaan im Dieker Carré kann hier für eine Entlastung der verbliebenen Veranstaltungsorte sorgen", schreiben Jens Lemke und Vincent Endereß in ihrem Antrag. mehr

Lokalsport

Patrick Stobben bestätigt Leistung vom Crosslauf

Am letzten Tag des vergangenen Jahres waren die Leichtathleten des Tus Oedt geradezu "weiträumig" unterwegs, um 2016 sportlich ausklingen zu lassen. Elf Aktive starteten beim traditionellen Silvesterlauf im Forstwald, von denen Patrick Stroben (M30) sich alleinig für die längere Distanz (8,1 km) entschied und seinen fünften Platz vor Monatsfrist bei den Nordrhein-Crossmeisterschaften nun mit Platz drei nach 29:22 Minuten bestätigte. mehr

Geldern

Förderverein der Hochschule war zu Gast im NRW-Landtag

Der CDU-Landtagsabgeordnete für die nördlichen und rechtsrheinischen Bereiche des Kreises Kleve, Dr. Günther J. Bergmann aus Kalkar, begrüßte nun eine weitere Besuchergruppe im Landtag von Nordrhein-Westfalen.Rund 20 Mitglieder des Fördervereins der Hochschule Rhein-Waal (HRW) sowie Studierende waren unter Leitung des Fördervereinsgeschäftsführers Stefan Finke nach Düsseldorf gekommen, um sich vor Ort einen Eindruck von der Arbeit eines Wahlkreisabgeordneten im Landesparlament zu machen. mehr

Geldern

Thema Altenpflege: Per Hotline die Chancen ausloten

Die Agentur für Arbeit Wesel bietet am Donnerstag, 12. Januar, in der Zeit von 9 bis 15 Uhr unter der Rufnummer 0281 9620552 eine Telefonhotline zur Ausbildung in der Altenpflege an. "Altenpfleger werden noch stärker gefragt sein als heute. Deshalb gibt es in diesem Berufsbereich auch für "Spätstarter" gute Chancen", so Christiane Naß, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt und Ansprechpartnerin bei der Telefonaktion. mehr

Krefeld/Paris

Kaum noch Hoffnung auf Live-Bilder von Handball-WM

Der TV-Blackout beim nächsten großen Auftritt der erfolgreichen Handball-"Bad Boys" ist kaum noch zu vermeiden. Eine Woche vor der am 11. Januar beginnenden Handball-WM in Frankreich rückt eine Lösung im Streit um die Fernsehrechte in immer weitere Ferne - Bewegtbilder vom deutschen Europameister wird es hierzulande wohl nicht geben. "Wir müssen jetzt halt versuchen, irgendwie eigenständig etwas auf die Beine zu stellen", sagte DHB-Vizepräsident Bob Hanning der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch, schloss ein Streaming über die verbandseigene Homepage aber aus. mehr

Düsseldorf/Solingen

"Kleintiermassaker":Gericht stuft Hund als gefährlich ein

Ein Solinger Jagdhund muss nach der Tötung zahlreicher Kleintiere beim Gassigehen an der Leine gehalten werden und einen Maulkorb tragen. Das Düsseldorfer Verwaltungsgericht stufte das Tier als gefährlich ein, da er zehn Meerschweinchen und acht Kaninchen getötet haben soll und bestätigte im Eilverfahren einen von der Stadt Solingen verhängten Leinen- und Maulkorbzwang für den Hund der Rasse Deutsch Drahthaar. mehr

Debatte

Ist der Terror-Lkw schon reif fürs Museum?

So atemlos ist unsere Zeit, dass mitten in der Trauer über die Opfer des Berliner Terroranschlags schon über den Verbleib des Lkw diskutiert wird. Konkret: Ist es denkbar, dass dieses fahrende Mordwerkzeug im Bonner Haus der Geschichte demnächst einen festen Platz haben wird? Wenigstens ein Teil davon und zudem eingebunden in einen historisch sorgsam aufgearbeiteten Ausstellungskontext? Das hat man jetzt Hans Walter Hütter gefragt, den Präsidenten des Museums. mehr

Frankfurt

Ryanair verdrängt Lufthansa als größte EU-Airline

Ryanair nimmt der Lufthansa höchstwahrscheinlich den Titel als größte europäische Fluglinie ab. Die Zahl der Ryanair-Passagiere sei 2016 um 15 Prozent auf 117 Millionen gestiegen, teilte die irische Billigfluglinie mit. Die Lufthansa zählte nach den ersten elf Monaten inklusive der Töchter Eurowings, Swiss und Austrian rund 101,9 Millionen Passagiere und befördert im letzten Kalendermonat üblicherweise acht bis neun Millionen Fluggäste. mehr

Düsseldorf

Studentenzahl in NRW in fünf Jahren um 40 Prozent gestiegen

Die Zahl der Studenten in Nordrhein-Westfalen ist in den vergangenen fünf Jahren um über 40 Prozent gestiegen. Wie das Statistische Landesamt mitteilte, waren im Wintersemester 2015/16 mehr als 745.000 Frauen und Männer eingeschrieben. Die Zahl der Erstsemester ging zuletzt um 2,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr zurück und lag im Studienjahr 2015 bei über 124.200. Das waren knapp 28 Prozent mehr Anmeldungen als im Studienjahr 2010. mehr