Alle Artikel vom 23. Juli 2014
Rommerskirchen

Unterschriftensammlung gegen Konverter startet heute

Heute will die Bürgerinitiative contra Konverter im Center am Park mit ihrer Unterschriftensammlung gegen den umstrittenen Bau beginnen. Auch Hausbesuche stehen an. "Wir werden frühzeitig informieren, welche Ortsteile besucht werden", sagt Peter Mertens von der Initiative. "Nach den Sommerferien werden auch Gespräche mit Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe geführt, um mögliche Gesundheitsgefahren der Anlage zu erörtern." mehr

Arena

Vor der Fußballsaison muss neuer Rasen verlegt werden

Wann immer der Rasen in der Esprit-Arena nicht mehr ganz so glatt ist, wie Fußballer das gern haben oder geschnitten werden muss, dann ist es der Job von Jens Dickmanns, sich darum zu kümmern. Der Mann ist aber nicht einfach Gärtner oder Gras-Experte, nein Greenkeeper heißen diese Leute, die dem Grün auf Fußballfeldern diese perfekte Optik und Haptik geben. Derzeit jedoch wird nicht gemäht oder manikürt, sondern ausgetauscht. Denn vor dem Beginn der neuen Fußballsaison muss die Nabe wieder perfekt sein. mehr

Viersen

Bunte Männchen entern Luxusliner Queen Mary 2

Spätestens seit das "Traumschiff" auf Sendung ist, träumen viele Menschen von einer Reise mit dem Luxusdampfer. Ob das auch für kleine bunte Männchen gilt? Wir wissen es nicht. Wir wissen nur, dass RP-Leser Christian Schepers die Männchen, über die die Leute im Grenzland seit Wochen rätseln, bei einem Hamburg-Urlaub auf der imposanten "Queen Mary 2" fotografiert hat. Offenbar kehrten sie gerade von einer großen Fahrt ins norwegische Stavanger zurück. mehr

Düsseldorf

Nach Absage jetzt Ärger um Bücherbummel

Wenn Bücherbummel-Organisator Bernd Gossens im August aus dem Urlaub kommt, erwartet ihn ein Brief voller Fragen. Zwölf Antiquare, die einen Stand beim Bücherbummel gemietet und vorbereitet hatten, verlangen Aufklärung unter anderem über die Verwendung der Standmieten. Denn Gossens hatte zuvor erklärt, der Großteil des Geldes könne nicht erstattet werden, weil es für Werbung und den Zeltbauer ausgegeben werden musste. "Es geht uns vor allem darum zu klären, wie und wann es zur Absage kam", sagt Antiquar Christoph Wilde. Hätte man den Bücherbummel gleich am Dienstag abgesagt, wäre womöglich ein Teil der Kosten gar nicht mehr entstanden. "Wir fragen uns auch, wer dem Zeltbauer noch das Okay für den Aufbau am Morgen nach dem Sturm gegeben hat - nicht nur wegen des Geldes, sondern weil das auch nicht ungefährlich war." mehr

Bayer Leverkusen

Julian Brandt: EM stört meinen Rhythmus nicht

Knapp vier Stunden hatten Julian Brandt und Levin Öztunali Zeit, sich umzustellen. Den Fokus weg von Bayer 04 und hin zur deutschen Nationalmannschaft auszurichten. Am Sonntagnachmittag holte der Fahrservice des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) die beiden Talente aus dem Trainingslager im österreichischen Kaprun ab und chauffierte sie ins 530 Kilometer entfernte Györ. Dort, in Ungarn, nehmen Brandt und Öztunali ab sofort an der laufenden U 19-Europameisterschaft teil. mehr

Triathlon

Acht Rheinberger Triathleten lassen sich in Roth feiern

Die Dreikämpfer des TT Rheinberg haben es geschafft. Die Challenge in Roth über die Langdistanz war für sie trotz extremer Bedingungen mit Gluthitze und heftigen Windböen ein voller Erfolg. Rund 220 000 Zuschauer feuerten die Sportler am Main-Donau-Kanal sowie an Rad- und Laufstrecke an. Laut Veranstalter handelt es sich bei der Challenge um den größten Triathlon Deutschlands. Zu absolvieren waren 3800 Meter im Wasser, 180 Kilometer auf dem Sattel und zum Abschluss die 42,195 Kilometer lange Marathon-Distanz. mehr

Lokalsport

Kurze Anreise für Trainer Vollack für Test bei Fortuna

Gestern hatte Trainer Jörg Vollack den Kickern des Oberligisten TV Jahn Hiesfeld frei gegeben. Aber nicht, weil seine Tochter Geburtstag feierte, sondern weil es am Montag "eine knallharte Trainingseinheit gab und die Spieler sich vor dem Test bei der Fortuna etwas regenerieren sollen." Heute abend nämlich sind die Hiesfelder bei der U23 des Zweitligisten Fortuna Düsseldorf zu Gast und Vollack, der bekanntlich eine ganz kurze Anreise hat, erwartet einen Gegner auf ähnlich hohem Niveau wie Borussia Mönchengladbach. mehr

Emmerich

Hüthumer CDU gegen Parteifreund Heinzel

Der Hüthumer CDU-Chef Erik Arntzen kritisiert das CDU-Kreistagsmitglied Freddy Heinzel für dessen Haltung zum Thema Fracking. Heinzel, Niederländischer Honorarkonsul und Chef des Niederländisch-Deutschen Business-Clubs, hatte dafür plädiert, die Methode der Gasförderung nicht rundheraus abzulehnen. Die breite Mehrheit der Bevölkerung tue aber genau das, meint Erik Arntzen. Heinzel ignoriere somit den Bürgerwillen, und sein Vorgehen habe bei der CDU Hüthum für große Irritation gesorgt. Der Widerstand müsse verstärkt werden. mehr

Geldern

Blutspende bei der Feuerwehr

Gelegenheit zur Blutspende bietet der DRK-Blutspendedienst West in Geldern am Donnerstag, 31. Juli, von 16 bis 20 Uhr in der Feuerwehr Geldern, Königsberger Straße 50. Rund 80 Prozent aller Deutschen brauchen einmal im Leben Blut. Wichtige Medikamente werden aus Blut hergestellt. Sie sind für tausende Patienten lebensnotwendig. Viele Operationen, Organübertragungen und die Behandlung von Patienten mit bösartigen Tumoren sind nur dank moderner Transfusionsmedizin möglich geworden. mehr

Weeze

Jeremiah Ikegbusi verlässt Weeze im Oktober

Jeremiah Ikegbusi, derzeit als Pfarrer in Weeze St. Cyriakus neben Klaus Martin Niesmann eingesetzt, wird Weeze verlassen. Das Bistum teilt mit, dass Ikegbusi zum 30. September von seinen Aufgaben entpflichtet worden sei. Wie der Rheinischen Post der leitende Pfarrer Niesmann berichtete, kehrt der Kollege in sein nigerianisches Heimatbistum zurück. Niesmann selbst, aber sicherlich auch viele Gemeindemitglieder, bedauern den Weggang des beliebten Geistlichen, der mehr als zehn Jahre lang sowohl in St. Cyriakus, als auch in Heilig Kreuz Wemb eingesetzt war. mehr

Interview: Serie Erste Hilfe Hilft

Blutspender retten Leben

Gerade in der Urlaubszeit, in der viele potenzielle Spender verreist sind, herrscht extremer Mangel an Blutkonserven. Weil viele der regelmäßigen Spender in die Ferien fahren, "schmelzen die Vorräte in den Blutspende-Zentren zusammen wie Wachs in der Sonne", berichtet Dr. Frank Marx, Leiter Rettungsdienst der Duisburger Feuerwehr. Oft müssten dann Blutkonserven in ganz Deutschland gesucht werden, um einen lebensbedrohlich erkrankten Patienten behandeln zu können. mehr

Jubiläum

Kindergarten im Josefsviertel feiert sein 50-jähriges Bestehen

Nicht nur das goldene Jubiläum hat der Kindergarten Kurze Straße im Josefsviertel gefeiert. Er ist der erste städtische der "alten" Stadt Moers. Beim Fest zum 50. Bestehen standen natürlich die aktuellen Kinder im Mittelpunkt. Sie freuten sich unter anderem über viele Spiele, Auftritte mit dem Musiker "Obi" und den Besuch von Bürgermeister Christoph Fleischhauer. Er dankte dem Erzieherinnen-Team für die tolle Arbeit. "Sie ist besonders in einer Zeit, in der oft beide Elternteile berufstätig sind, wichtiger denn je." 68 Kinder in drei Gruppen - davon eine mit Kindern unter drei Jahren - besuchen die "Kurze Straße". mehr

Krefeld

74-jähriger "Strömungsschwimmer" entkräftet von Feuerwehr gerettet

Seine Kräfte maßlos überschätzt hatte gestern ein 74-jähriger Krefelder, der sich selbst als "Strömungsschwimmer" bezeichnete. Der Mann wollte elf Kilometer im Rhein schwimmen und konnte sich mit Müh und Not am Uerdinger Rheinwerft ans Ufer retten. Gegen 10.40 Uhr ging ein Notruf bei der Feuerwehr ein. Als die Einsatzkräfte vor Ort ankamen, saß der Senior erschöpft am Rheinufer. Die Feuerwehr zog ihn in ein Schlauchboot, brachte ihn zum Anleger und übergab den nur mit Badehose bekleideten Rentner an den Notarzt. mehr

Fußball

Verletzung von Marvin Haupt überschattet SVS-Testspiel

Die Oberliga-Fußballer des SV Sonsbeck haben gestern Abend im Testspiel gegen die U23 von Borussia Mönchengladbach weiteres Selbstvertrauen für den schweren Meisterschaftsauftakt getankt, dafür aber einen weiteren Spieler auf der ohnehin schon langen Ausfallliste stehen. Marvin Haupt blieb kurz vor Schluss bei einem Abwehrversuch mit dem rechten Fuß im Rasen hängen und wurde mit Verdacht auf Kreuzbandriss ins Krankenhaus gebracht. In eben dieser 87. Minute erzielte Patrick Guier das Spiel entscheidende 1:0 für den Regionalligisten. mehr

Düsseldorf

Einbrecher-Trio gesteht vor Gericht Beutezüge unter Drogen

Mit Geständnissen der Angeklagten hat beim Landgericht gestern der Prozess gegen drei 22 bis 25 Jahre alte Einbrecher begonnen, die im vergangenen Jahr vier Wochen lang in Neuss ihr Unwesen getrieben hatten. Dabei hatten sie laut Anklage auch ein Büro der Neusser Stadtverwaltung geknackt und eine silberne Medaille der Stadt erbeutet. Das Trio gab zu, aus unterschiedlichen Gründen obdachlos gewesen zu sein und drogenabhängig. Laut Anklage hatten sie eine regelrechte Bande gegründet und in wechselnder Beteiligung elf Straftaten begangen. mehr

Feuerwehr

Ministeriums-Kinder besuchen Löschboot mit dem Chef

Wenn ein Minister zu Besuch kommt, sind Feuerwehrleute wie andere Beamte auch: höflich, freundlich und ein bisschen zurückhaltend. Wasserspritzen und Scherze stehen da normalerweise nicht auf dem Programm. Gestern aber doch, und das lag nicht an der Person von Garrelt Duin, sondern an seinen Begleitern. Der Minister war gestern nämlich nicht bloß für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk, sondern auch noch für die Kinder seiner Mitarbeiter zuständig. mehr

Modebranche

Fashion House lädt Taxifahrer ein

Wenn zu den Ordertagen zahlreiche Einkäufer und Mode-Experten das Fashion House an der Danziger Straße besuchen, wird es am Taxi-Stand regelmäßig voll. Bevor der Trubel losgeht, lud Center-Manager Karsten Lotze gestern rund 70 Düsseldorfer Taxifahrer ein, in der Mittagspause einen Boxenstopp auf dem Parkplatz des Fashion House einzulegen und sich dort an einem quietsch-pinken Stand mit einem kalten Getränk zu erfrischen. Das Motto des kleinen Events lautete "Hot tuesday, cool drinks @Düsseldorf Fashion House". mehr

Kaarst

Bombendrohung - Polizei evakuiert Bank und Maubiscenter

Große Aufregung gestern Nachmittag entlang der Maubisstraße: Polizeibeamte klingeln an den Mehrfamilienhäusern, Menschen müssen überstürzt ihre Wohnungen verlassen, alle Geschäfte im und am Maubiscenter werden geräumt. Bombenalarm! Gegen 16.15 Uhr ist in der Filiale der Commerzbank an der Maubisstraße per Telefon eine anonyme Drohung eingegangen. Im Wohn- und Geschäftshaus, hieß es, sei eine scharfe Bombe deponiert, die jederzeit hochgehen könne. Die Polizei reagierte sofort und evakuierte sowohl die Räume des Geldinstituts als auch die angrenzenden Wohnungen und Ladenlokale. Die Maubisstraße wurde in beide Fahrtrichtungen, vom Dreieck bis zum Kreisverkehr, gesperrt. mehr