Alle Artikel vom 5. Mai 2015
Let's-Dance-Star

Motsi Mabuse gibt Tipps für Abschlussball

Jil Marie Hinrichs wird ganz schön übers Parkett gescheucht. Mit gut 50 anderen Schülerinnen probt die 15-Jährige den eleganten Gang auf hohen Schuhen. Damit die Mädels in ihren Pumps auch alles richtig machen, hat Tanzschulen-Chef Roman Frieling eine besondere Fach-Frau eingeladen: Motsi Mabuse. Die Tänzerin ("Let's Dance") schaut genau hin, als die Mädchen immer wieder von einer Seite des großes Raumes zur anderen gehen. "Den Kopf höher! Wirbelsäule gerade!", ruft sie und lässt amüsiert die Schülerinnen noch einmal antreten. mehr

Meerbusch

Niers-Express fährt trotz Lokführer-Streik

Die Nordwestbahn (NWB) kündigt an, ihre Fahrpläne in den kommenden Tagen trotz des Streiks der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) einhalten zu können. "Die Erfahrungen der letzten sieben Streikmaßnahmen haben gezeigt, dass wir von den Verzögerungen nicht betroffen sind", sagt ein Sprecher des Unternehmens. Für Meerbuscher Pendler und Bahnreisende bedeutet das: Der Niers-Express RE 10, der zwischen Kleve und Düsseldorf verkehrt, soll an seinem einzigen Meerbuscher Bahnhof in Osterath planmäßig halten. mehr

Kommentar: Persönlich

Glückwunsch, Herbert Lampey !

Es hat sicherlich schon Zeiten gegeben, in denen ihm sein Hobby mehr Spaß gemacht hat. Doch was sein muss, muss sein: Herbert Lampey, der heute seinen 85. Geburtstag feiert, dokumentiert seit 1957 die Geschichte "seines" SV Straelen. Auch am Ehrentag wird der rüstige Senior mit Sicherheit in seinem grün-gelben Archiv an der Marienstraße zu finden sein. Und sei es, um einen Zeitungsartikel abzuheften, der vom Abstieg der Fußballer-Reserve in die Kreisliga A kündet. mehr

Hückeswagen

Politik will Kreisverkehr für Wiehagen ab 2018

Die Kreuzung Wiehagener- / Blumen- / August-Lütgenau-Straße soll in einen Kreisverkehr umgebaut werden. Der Kreisbauausschuss beschloss jetzt in seiner Sitzung einstimmig, dass die Kreisverwaltung die planerischen Vorbereitungen für den Umbau der Kreuzung K 1 / K 3 aufnehmen soll. Mit diesem Beschluss kann Gummersbach nun bei der Bezirksregierung in Köln um Fördermittel bitten. Rund 60 Prozent der prognostizierten 450 000 Euro Baukosten könnten damit vom Land bezahlt werden. mehr

Kevelaer

Achterhoek: Thron präsentiert sich bei Schützentag

Nach einem zähen Ringen hatte sich Hans-Peter Mertens die Königswürde bei der St.-Maria-Schützenbruderschaft Achterhoek gesichert. Jetzt präsentierte sich auf dem großen Schützentag der neue Achterhoeker Thron. Dazu gehören Ulrike Schreiner, Floor van Duijn, Petra und Georg Biedemann, Christa und Hans-Peter Mertens, Angelika und Johannes Schattmann sowie Karina und Gerhard Vermöhlen. Mit dem großen Schützentag setzte der Verein die Feiern im Jubiläumsjahr fort. mehr

Wermelskirchen

Politik befürwortet Pläne für neues Wellness-Hotel

Die Kommunalpolitiker haben Eigentümer Wolfgang Schmitz-Heinen ein erstes Signal gegeben, dass sie hinter den Plänen für ein neues Wellness-Hotel stehen, das direkt neben dem Landhaus Spatzenhof in Süppelbach gebaut werden soll. Im Ausschuss für Stadtentwicklung und Verkehr sprachen sie sich gestern Abend einstimmig bei zwei Enthaltungen (Grüne/Linke) dafür aus, das Vorhaben zu unterstützen. Außerdem beauftragten sie die Verwaltung, zur Vorbereitung einer verbindlichen Bauleitplanung die erforderliche landesplanerische Abstimmung durchzuführen. mehr

Sparkasse Heiligenhaus

Horst ten Eicken schafft Kunst-Welten

Sparkessendirektor Ulrich Hamacher beschrieb gestern seine Rolle als Gastgeber einer Kunstausstellung ungewohnt unverblümt: "Sie, lieber Horst ten Eicken, vorzustellen - das wäre eigentlich Quatsch." Dass Hamacher darauf Lacher erntete statt hochgezogener Brauen, lag an der Person des Künstlers selbst. Horst ten Eickem (78) ist als Konditormeister und Ex-Ratsherr eine Art lebende Legende in der Stadt. Nicht zu vergessen seine karnevalistischen Auftritte in Masken, hinter denen ihn selbst die wenigsten auf den ersten Blick vermuten würden. mehr

Schwanenberg

"angst ist ein Wort, das man klein schreibt"

Mit dem im Chor gerufenen Paradoxon "angst ist ein Wort, das man klein schreibt" regten die Schüler der Evangelischen Grundschule Schwanenberg am Ende einer grandiosen Vorstellung das Publikum zum Nachdenken und Bewundern und zu stehenden Ovationen an. Hatten doch die Kinder in der Projektwoche "Zirkus" gelernt, dass vieles geht, wenn man an sich glaubt und es will. Basis hierfür war das individuelle Fordern, Fördern und Vorbereiten aller Schüler je nach ihrem Interesse und Talent. mehr

Gänsekresse, Alpenaster Und Mehr

Neues Alpinum im Botanischen Garten

Auf einer Fläche von rund 500 Quadratmetern ist im Botanischen Garten ein neues Alpinum mit Pflanzen, die ausschließlich in den Alpen wachsen, angelegt worden. Entlang der Rundgänge, die bewusst für ältere Menschen nicht zu steil ausgebaut wurden, finden Besucher unter anderem Pflanzen wie Gänsekresse, Alpenaster, Dolomitenfingerkraut, Skabiose, Alpen-Leimkraut, Ehrenpreis, die Felsen-Moltkie, Federnelken und Alpenclematis. Zwei Bänke, die Anfang Mai aufgestellt werden, vervollständigen das neue Alpinum. mehr

Gewerbegebiet Robert-Bosch-Strasse

Familie Wirtz eröffnet neue Kfz-Werkstatt

Das neue Gewerbegebiet an der Robert-Bosch-Straße in Jüchen nimmt langsam Form an. Immer mehr Betriebe siedeln sich an der Erweiterung des gegenüberliegenden Gewerbegebiets Neusser Straße an - darunter auch die Kfz-Werkstatt von Familie Wirtz, die ihren Betrieb an der Kölner Straße nach mehreren Jahrzehnten aufgegeben hatte. Mit einem großen Fest eröffneten die Inhaber Rita und Robert Wirtz jetzt offiziell ihren neuen Betrieb an der Robert-Bosch-Straße. mehr

Langenfeld

S-Bahnen fahren nur stündlich

Von den heute bei der Bahn beginnenden Streiks sind auch die in Hilden, Haan und Langenfeld verkehrenden S-Bahn-Linien S 1, S 6 und S 8 betroffen. Das sagt ein Sprecher der Bahn auf Anfrage. Da der Streik schon um 2 Uhr in der Nacht zu heute begonnen hat, ist auch der Berufsverkehr betroffen. "Nur ein Drittel der regulären Verbindungen können aufrecht erhalten werden", sagt der Sprecher. Die Bahn hat für alle drei Linien einen Ersatzfahrplan zusammengestellt. Ihm zufolge fahren alle drei S-Bahnen nur noch alle 60 Minuten. Die S 1 legt dabei einen zusätzlichen Halt in Mühlheim-West ein. Und die S 6 verkehrt nur zwischen Essen Hauptbahnhof und Köln Nippes. Der Ersatzfahrplan kann im Internet unter www.bahn.de eingesehen werden. Fahrgastinformationen an den Bahnsteigen wird es nicht geben. Weiterhelfen will aber auch die eigens dafür eingerichtete Hotline der Bahn unter Telefon 0800 0996633. Die Bahn rät ihren Kunden, sich vor jeder Reise unter dieser Rufnummer zu informieren. Auch der Landesbetrieb Straßen bereitet sich auf den Streik vor, denn er rechnet erneut mit einer erhöhten Belastung der Autobahnen, darunter auch die A 3 und die A 46, die ohnehin schon stark frequentiert sind. "Der Landesbetrieb hat beschlossen, die Zahl seiner Tagesbaustellen auf Autobahnen zu reduzieren", sagt Sprecher Stephan Lamprecht. An Spitzentagen unterhält der Landesbetrieb in seinem Bezirk bis zu 80 Tagesbaustellen. Doch trotz aller Bemühungen "werden wir während des Streiks nicht komplett auf Tagesbaustellen verzichten", betont Lamprecht. Firmen seien gebucht, Material bestellt. mehr

Goch

Anmeldephase für die Gocher Reisemobilwallfahrt

In Goch laufen die Vorbereitungen für die diesjährige Arnold-Janssen-Reisemobilwallfahrt (23. bis 26. Juli) auf Hochtouren. Anmeldungen sind jetzt im Online-Portal www.reisemobilwallfahrt.de möglich. 30 Euro pro Fahrzeug kostet die Teilnahme inklusive Strom und Entsorgung. Insgesamt rund 200 Reisemobile werden wieder auf dem Friedensplatz erwartet. Die Stadt Goch lädt seit 2008 zur Reisemobilwallfahrt an den Niederrhein, der Reisemobilregion Nummer 1 in Deutschland. mehr

Kranenburg

Konzert mit Werken von Mozart im Bürgerhaus

Ein Konzert der besonderen Art wird am Sonntag, 10. Mai, ab 15 Uhr im Bürgerhaus Kranenburg geboten: Die Musikerinnen Marjolein van Dingstee (Violine), Meintje de Roest (Bratsche) und Inge Grevink (Violoncello) sind alle Mitglieder des "Gelders Orkest". Mit Erfolg treten sie in den bedeutensten Konzertsälen in Europa und den Vereinigten Staaten auf. In Kranenburg werden Werke von W.A. Mozart, J. Francaix und R. Gliere zu Gehör gebracht. Es wird ein sehr spannendes Konzert, mit diesen hervorragenden Musikerinnen. Eintrittskarten zum Preis von 15 Euro sind ab 14.30 Uhr an der Tageskasse im Bürgerhaus Kranenburg erhältlich. mehr

Solingen

Instrumente kennenlernen beim Jazzworkshop

Einen Jazzworkshop veranstaltet die Musikschule vom 14. bis 17. Mai. Angesprochen sind Anfänger und fortgeschrittene Musiker aller Musikrichtungen, die ihre Kenntnisse vertiefen oder den Einstieg in eine andere Musikrichtung finden möchten. Die Dozenten stellen sich individuell auf die Teilnehmer ein. Der Jazzworkshop umfaßt nicht nur Instrumental- und Gesangsunterricht, sondern auch Theorie, Rhythmik, Improvisation, Ensemblespiel, Komposition/Arrangement und Aufnahmetechnik. Die Dozenten sind bundesweit in Jazzkreisen bekannte Musiker und Sänger, die zum Teil selbst unterrichten, aber auch in Bands national und international auftreten. mehr

Solingen

Studenten trainieren mit Senioren im Maurer-Haus

Die Übung ist eine Herausforderung: Zehn Mal hintereinander sollen die Frauen und Männer aufstehen - aus ihren Rollstühlen oder von den hölzernen Stühlen im Saal des Eugen-Maurer-Hauses. "Das ist aber anstrengend", ruft eine Dame, verschnauft kurz und macht dann weiter. Eine andere Frau, die sich bereits wieder hingesetzt hat, weil es ihr zu schwer geworden ist, nimmt die Hände, die Christopher Winter ihr hinhält - und schafft es, die Übung mit Unterstützung des Studenten abzuschließen. mehr

Hückeswagen

"Theater Total" präsentiert Dostojewskis "Böse Geister"

Den Roman "Böse Geister" des russischen Autors Fjodor Dostojewski inszeniert heute, Dienstag, das Projektensemble "Theater Total" auf der Bühne der Alten Drahtzieherei in Wipperfürth. Das junge Ensemble ist Teil eines bundesweit einzigartigen Projekts, das begabten Jugendlichen einen umfassenden Einblick in die Welt der Bühnenkunst bieten soll. In diesem Jahr ist auch ein junger Wipperfürther Schauspieler Teil des Projekts. Mit Dostojewskis Werk hat es sich dem Russland des späten 19. Jahrhunderts angenommen und das Werk stimmungsvoll mit musikalischen und choreographischen Elementen inszeniert. mehr

Tierheim

Mensch(en) gesucht für Angel und Jocky

WERMELSKIRCHEN/HÜCKESWAGEN (büba) Die Wellensittiche Angel (fünf Jahre alt) und Jocky (zwei Jahre) mussten von ihrer Besitzerin ins Tierheim Wermelskirchen abgegeben werden, weil dieses schwer erkrankt ist. Nun warten die beiden Männchen auf ein neues Zuhause, wo sie viel Platz zum Fliegen haben. "Beide sind zahm und neugierig und hängen sehr aneinander", berichte die Hückeswagener Vorsitzende des Tierschutzvereins, Magda Ditges. Bei Angel müsse der Schnabel regelmäßig gestutzt werden, ansonsten seien beide gesund und munter. Wer Interesse hat, kann sich im Tierheim Wermelskirchen, Ascheberg 1, unter Tel. 02196 5672 oder per Mail an info@tierheim-wermelskirchen.de melden. Geöffnet ist es täglich von 11 bis 14 Uhr (auch an Feiertagen). mehr

Hückeswagen

Kolping-Wallfahrt nach Köln zur Minoritenkirche

Die Wallfahrt zur Kölner Minoritenkirche ist ein fester Bestandteil im Jahreskalender der Kolpingsfamilie. Am Sonntag, 17. Mai, geht es unter dem Titel "Kolping auf Achse" zur Grabeskirche von Adolph Kolping. Der gemeinsame Tag mit den Kolpingsfamilien des Bezirks beginnt um 10 Uhr mit einer Heiligen Messe in der Minoritenkirche. Anschließend ist ein Frühstück im Kolpinghaus Messehotel in Deutz geplant. Danach geht es nach Engelskirchen-Bickenbach zum Oelchenshammer, einer 200 Jahre alten Wasser betriebenen Hammerschmiede. Es gibt Führungen für Erwachsene, aber auch eine spezielle Kinderführung. Ausklingen wird der Tag im Kolpinghaus bei Kaffee und Kuchen. mehr

Solingen

60 Jahre nach Schulentlassung wieder getroffen

Vor 60 Jahren haben sie ihre Schulzeit an der August-Dicke-Schule mit dem Abitur beendet (Foto rechts), seither treffen sie sich alle zwei Jahre wieder. So auch in diesen Tagen, wo für die Damen unter anderem eine Führung durch die Sammlung für verfemte Kunst im Museum Baden auf dem Programm stand (Foto links). Selbst vom Bodensee, aus München und Paris waren die Ehemaligen angereist, um sich an die Schulzeit am damals Frauen vorbehaltenen Gymnasium zu erinnern. Alle mussten eine Aufnahmeprüfung machen, dafür standen ihnen nach dem Abitur alle Studiengänge offen, da es keinen Numerus clausus gab. mehr

Wermelskirchen

Schwangerschaftskonflikte erfordern hohen Beratungsbedarf

Die Liebe war's. Oder nur ein Abenteuer? Das Resultat ist dasselbe: Die Frau - oder sogar das Mädchen - ist schwanger. Was nun? "pro familia" berät. Schwangerschaft und Schwangerschaftskonflikte bildeten im vergangenen Jahr die Schwerpunkte der Beratungsstelle in Burscheid, die auch für Wermelskirchen zuständig ist und bei allen Fragen der Sexualität, Partnerschaft und Familienplanung hilft. Aus dem Jahresbericht 2014 geht zudem hervor, dass auch Beratungen nach einer Geburt und die Sexual-/Paarberatung einen hohen Stellenwert einnehmen. mehr

Duisburg

Chor aus Manila in Meiderich

Schon während der Europatournee in den Jahren 2004 und 2009 begeisterte der philippinische Chor "Minstrels of Hope" aus Manila seine Zuhörer in Duisburg. Am Mittwoch, 6. Mai, singen sie im Rahmen einer Veranstaltungsreihe der Infostelle "Dritte Welt" des evangelischen Kirchenkreises Duisburg um 19 Uhr in der Meidericher Kirche, Auf dem Damm 6. Der Chor, bestehend aus zehn talentierten Sängerinnen, die alle in Slums groß geworden sind, möchte die Hilfe, die die Sängerinnen durch den Bocholter Verein Straßenkinderhilfe Kaibigan e.V. selbst empfangen hatten, an Kinder und Jugendliche, die am Rande der Gesellschaft leben, weitergeben. mehr

Kgs St. Michael

Kultur in der Schule

Einen besonderen Tag erlebten jetzt die Kinder der Katholischen Grundschule St. Michael. Mit einem abwechslungsreichen Programm holte sich die Grundschule viel Kultur in die Schule. Die in den eigenen Reihen entwickelte Theater-Aufführung "Heinzelmännchen? Nein danke" bildete das Kernstück der Veranstaltung, berichtet Andrea Steinz vom Leitungsteam der Schule. Zudem unterhielten die Musik-AG, die Tanz-AG der Schule sowie die Tanz-AG der Ogata und die Trommel-AG das Publikum mit weiteren unterhaltsamen Darbietungen. mehr

Tanzgarde

Trainer Willi Weyer kehrt zu seinen Grunewaldern zurück

Mit einem "Will(i)kommen zurück"begrüßte die Tanzgarde der Grunewalder ihren Trainer Wilfried "Willi" Weyer zurück in Dabringhausen. Für diese Überraschung hatten Tochter Nadine Weyer und Stephanie Bützer das gesamte Tanzcorps nach Grunewald geholt. Hier gab es zur Begrüßung von Willi Weyer erst einmal ein Lied und eine Tanzeinlage. "Dafür haben wir sogar kurzzeitig die Straße gesperrt", sagte Stephanie Bützer. Sie freute sich sichtlich über den gelungenen Coup. mehr

Stadtbücherei

Ratespiel-Gewinner stehen fest

Zum Welttag des Buches am 23. April hatte das Team der Stadtbücherei ein besonderes Ratespiel angeboten. Anhand von Textschnipseln in einem Glas konnten Besucher der Bücherei verschiedene Buchtitel erraten. Zahlreiche Wermelskirchener haben bei der Aktion mitgemacht und die richtigen Buchtitel erraten, teilte gestern Leiterin Kathrin Ludwig erfreut mit. Die Lösung: In den Gläsern versteckten sich der jahrelange Bestseller "Ich bin dann mal weg" von Hape Kerkeling sowie "Momo" von Michael Ende, ein Klassiker der Kinder- und Jugendliteratur. mehr

Lokalsport

Viktoria-Frauen mit "bester Saisonleistung"

Frauenfußball-Niederrheinliga: SV Walbeck - Jägerhaus Linde 2:3 (1:2). Nach der etwas überraschenden Heimniederlage ist der SV Walbeck auf den dritten Tabellenplatz zurückgefallen. Dabei erwischten die Gastgeberinnen einen recht guten Start, ließen aber einige Gelegenheiten ungenutzt. Der Walbecker Führungstreffer resultierte aus einem Eigentor (24.). Doch der Gegner drehte wenig später mit einem Doppelschlag (30. und 31.) den Spieß um, wobei Linde einen Elfmeter zum Ausgleich nutzte. Nach der Pause traf Anja Juntermanns zunächst zum 2:2 (51.). Doch in der 78. Minute machten die Gäste mit einem sehenswerten Distanzschuss den Sieg perfekt. "Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen. Sie hat trotz der personellen Probleme alles gegeben und am Ende etwas unglücklich verloren", meinte Walbecks Trainer Heinz Willi Hegger. mehr

Sonsbeck

Kneipp-Gesundheitstag in Wohnanlage St. Bernardin

Am Sonntag, 17. Mai, jährt sich der Geburtstag von Sebastian Anton Kneipp zum 194. Mal. Der bayerische Priester und Hydrotherapeut ist Namensgeber der Kneipp-Medizin und der Wasserkur mit Wassertreten, die schon früher bekannt waren, aber durch ihn erst populär wurden. Die Kneipp-Vereine Xanten-Uedem-Sonsbeck und Gelderland nehmen den Geburtstag zum Anlass für ihren ersten gemeinsamen Kneipp-Gesundheitstag in der Wohnanlage St. Bernardin in Hamb-Kapellen. mehr

Alpen

Maisingen im Marienstift mit der Flötengruppe

Richtig war die Entscheidung des HVV, das traditionelle Maisingen von vorneherein in den Speisesaal des Marienstiftes zu verlegen. Denn sonst wäre man zwischendurch sehr nass geworden. Neben den Bewohnern des Marienstiftes konnte HVV-Vorsitzender Franz-Josef Spölmink viele Besucher begrüßen, die den Darbietungen der Menzelner Flötengruppe unter der Leitung von Frau Krone und Frau Reuter lauschten. Es war ihr erster gemeinsamer Auftritt in einer Altersklasse von 5 bis 20 Jahren, und der war mehr als beachtlich, wenn man den Applaus der Zuhörer richtig einstuft. mehr

Stadt Kempen

Diebe stehlen Navigationsgeräte und Airbags

Unbekannte Diebe haben am vergangenen Wochenende in Kempen aus mindestens drei Autos die fest eingebauten Navigationssysteme gestohlen. Wie die Polizei gestern berichtete, schlugen die Täter bei einem schwarzen VW Passat, der an der Kleinbahnstraße parkte, in der Nacht von Sonntag auf Montag die Beifahrerseitenscheibe ein und bauten Fahrerairbag und Navigationssystem aus. Auf die gleiche Weise verschafften sich Unbekannte Zugang zu zwei Fahrzeugen, die auf der Straße "Am Gymnasium" standen. Im Zeitraum von Samstag, 19 Uhr, bis Montag, 6.30 Uhr, entwendeten die Täter das in einem schwarzen Audi A3 eingebaute Navigationsgerät. Zwischen Sonntag, 14 Uhr, und Montag, 7 Uhr, schlugen Diebe das rechte hintere Ausstellfenster eines schwarzen BMW der 5er-Reihe ein und bauten das Navigationsgerät und den Airbag aus. Hier fanden auch noch ein Paar Schuhe, die im Innenraum lagen, bei den Dieben offenbar Verwendung. mehr

Xanten

Handwerkerfest übersteigt Erwartungen

Mit insgesamt über 15 000 Besuchern hat das Handwerkerfest im Archäologischen Park Xanten (APX) die Erwartungen der Organisatoren deutlich übertroffen. Gerechnet wurde mit etwa 6000 Gästen an allen drei Tagen. Diese Marke wurde bereits am ersten Veranstaltungstag geknackt. "Wir sind einfach total zufrieden. Insgeheim hat man vielleicht noch auf 8000 Besucher gehofft. Mit so einer großen Resonanz hat aber wirklich niemand gerechnet", bemerkte APX-Sprecher Ingo Martell. mehr

Gemeinde Grefrath

Bibi Blocksberg feiert Premiere in Grefrath

Bibi Blocksberg landet wieder mit ihrem Besen in der Grefrather Eishalle. Sie liefert dort als Deutschland-Premiere zwei Shows: am kommenden Samstag, 9. Mai, 14 und 17 Uhr. Der Welthexentag findet in Neustadt statt. Bibi sprüht vor Ideen, aber die Althexen haben da ganz andere Vorstellungen. In Grefrath durfte die Hexe bereits drei Mal vor ausverkauftem Haus ihre Künste unter Beweis stellen, so dass sich die Veranstalter entschlossen, in diesem Jahr zwei Shows zu bieten. Veranstaltungsleiter Jan Lankes: "Wir möchten möglichst vielen Interessenten die Chance geben, die Premiere zu verfolgen. mehr

Duisburg

Wer hat den ältesten Heizkessel in der Stadt?

Im Rahmen der Aktion "Tausche uralt gegen flammneu" suchen die Stadtwerke den Kunden, der den ältesten Gas- oder Ölheizkessel in Duisburg betreibt. Der Sieger erhält eine moderne Erdgas-Heizungsanlage inklusive Planung und Montage mit einem Gesamtwert von bis zu 8000 Euro. Bewerber können ein elektronisches Teilnahmeformular auf der Internetseite ausfüllen oder auch den Coupon im Aktionsflyer vor Ort im Kundencenter der Stadtwerke Duisburg ausfüllen und abgeben. Notwendig ist ein Beleg über das Alter der Heizungsanlage. Teilnahmeschluss ist Freitag, 29. Mai. Der Gewinner muss einen Vertrag mit der Stadtwerke-Gesellschaft ThermoPlus abschließen. Das elektronische Teilnahmeformular inklusive der Teilnahmebedingungen ist im Internet auf der Webseite der Stadtwerke Duisburg zu finden: "www.stadtwerke-duisburg.de/flammneu" . Für den Gewinner sind während der zehnjährigen Laufzeit des Vertrages alle anfallenden Wartungs-, Instandhaltungs- und Planungsarbeiten sowie die Installation der Erdgas-Heizungsanlage kostenfrei. Am Ende der Vertragslaufzeit geht die Erdgas-Heizungsanlage in das Eigentum des Gewinners über. Lediglich der laut Vertrag geltende Grundpreis sowie ein verbrauchsabhängiger Arbeitspreis müssen bezahlt werden. mehr

Stadt Kempen

Liebfrauenschule arbeitet jetzt mit dem Kreisarchiv zusammen

/ mülhausen (hd) Das Kreisarchiv ist mit der Liebfrauenschule Mülhausen eine Bildungspartnerschaft eingegangen. "Als außerschulischer Lernort ist das Kreisarchiv für junge Menschen noch interessant", sagte Kreisdirektor Dr. Andreas Coenen bei der Vertragsunterzeichnung in der Kempener Burg, wo das Kreisarchiv seinen Sitz hat. "Die Kooperation ist für unsere Schüler eine Chance. Archivarbeit ist keinesfalls dröge, wenn man entsprechend herangeführt wird", sagte Lothar Josten, Leiter des Gymnasiums. Auf die mittlerweile dritte Schulpartnerschaft seit 2012 freuen sich Archivpädagoge Jürgen Grams und Kreisarchivar Dr. Gerhard Rehm: "Nach einer Anlaufphase verspreche ich mir einiges von den Bildungspartnerschaften." Nach dem Kempener Thomaeum und dem Tönisvorster Michael-Ende-Gymnasium nutzen künftig auch Liebfrauenschüler das Angebot des Kreisarchivs. mehr

Emmerich

VVV Elten: Saubere Schilder und mehr Papierkörbe

Die gut 85 grünen Hinweisschilder in Elten sind im Auftrag des Verschönerungsvereins gesäubert und - wo nötig - gerichtet worden. Die Arbeiten übernahm der Reinigungsbetrieb Siegfried Rohra, an den Kosten dieser Aktion beteiligten sich die Kommunalbetriebe mit 66 Prozent. Auch das das Wappenschild am Vereinsbaum auf dem St. Martinus-Kirchplatz, das verdreht war, ist wieder gerichtet. Die Firma Rohra und Wilhelm Loffeld führten diese Arbeiten kostenlos durch. mehr

Emmerich

Unterwegs für guten Zweck: Sponsorenlauf am "Willi"

Am morgigen Mittwoch wird ab 8 Uhr am Willibrord-Gymnasium eine Tradition aufgegriffen, die die ganze Schule bewegt: Am "Willi" findet wieder der so genannte Sponsorenlauf statt, der schon seit Wochen von den Schülern erwartet wird. Dieses sportliche Ereignis, bei dem von den Schülern zu findende "Sponsoren" deren sportliche Leistung belohnen und zudem auf diesem Wege eine Spende abgeben, wird den gesamten Vormittag über durchgeführt. Die erlaufenen, erfahrenen und erschwommenen Gelder werden gänzlich der "Emmericher Tafel" und dem Schülerhilfsfond zugutekommen. Von einem kleinen Teil des Erlöses werden notwendige Anschaffungen des Fachbereichs Sport getätigt. mehr

Gemeinde Grefrath

Daniel Optendrenk ist neuer König in Schlibeck

Nach fünf Jahren haben die Schlibecker Matthias-Schützen einen Nachfolger für König Helmuth Toups gefunden. Neuer König ist Daniel Optendrenk. Der 28 Jahre alte Feuerwehrmann der Berufsfeuerwehr Viersen holte beim Vogelschießen im Reitstadion im Heitzerend nach mehr als dreistündigem Wettkampf mit dem 94. Schuss den Vogel von der Stange. Das Vogelschießen war eingebettet ist das traditionelle Maibaumsetzen an der Bruderschaftskapelle in der Honschaft. mehr

Stadt Kempen

Major Karl Genneper regiert Schützen in Schmalbroich

Mit dem 285. Schuss stand fest, wer die Stefanus-Schützen in Schmalbroich beim Schützenfest im Juni als König anführen wird: Es ist der Major der Bruderschaft, Karl Genneper. Der 58-Jährige errang beim Vogelschießen auf dem Dämkeshof in Ziegelheide die Königswürde. Genneper ist seit 44 Jahren Mitglied in der Bruderschaft. Er ist Vorsitzender des St. Martinsverein Schmalbroich, in der Feuerwehr tätig und beruflich bei der Stadt Kempen für die Wehr im Einsatz. mehr

Gartencafé

Lecker: Große Kuchen-Auswahl im Hüthumer Pfarrzentrum

Das Wetter zeigte sich in den vergangenen Tagen häufiger von seiner guten Seite, leider aber nicht zum Auftakt des Hüthumer Gartencafés. Deshalb trafen sich die Besucher am Sonntag nur im Pfarrzentrum. Hier wurden ihnen dafür aber auch satte 23 verschiedene, selbst gebackene Kuchen präsentiert. "Die sind auch gut weggegangen", so Gregor Pollmann vom Gemeindeausschuss Hüthum, der sich über zahlreich erschienene Gäste freuen konnte. Im Mai wird es jeden Sonntag von 14.30 bis 17 Uhr das Gartencafé geben. Bei gutem Wetter auch draußen. Zum kommenden Sonntag - Muttertag - gibt's schon viele Vorbestellungen. mehr

Stadt Kempen

"Baroque & Barbecue": Musik von Vivaldi bis Piazzolla

German Hornsound verspricht ein Konzert am Freitag, 8. Mai, 21.30 Uhr (21 Uhr Aperitif) in der Paterskirche. Das Hornquartett "German Hornsound" wurde 2009 von vier ehemaligen Studenten der Stuttgarter Musikhochschule gegründet. Alle vier Hornisten haben Anstellungen in professionellen Orchestern; bei der Württembergischen Philharmonie Reutlingen, der Staatsoper Hannover, dem Konzerthausorchester Berlin sowie den Bamberger Symphonikern. Das Repertoire des Ensembles beinhaltet sämtliche Epochen der Musikgeschichte, Originalwerke ebenso wie fremde und eigene Arrangements, dank derer German Hornsound programmatisch weit mehr als die gängige Literatur für Hornquartett zu bieten hat. Für das Jahr 2013 entwickelten die vier Hornisten in Zusammenarbeit mit dem Südtiroler Schriftsteller Herbert Rosendorfer und dem Berliner Dramaturgen Karl-Dietrich Gräwe ein eigenes Projekt zu Ehren der beiden Geburtstagsjubilare Richard Wagner und Giuseppe Verdi. Mit diesem dreiaktigen Opernfragment "Siegfried und Violetta" war das Quartett auf führenden Festivals wie dem Schleswig-Holstein-Musikfestival, den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, dem Oberstdorfer Musiksommer sowie dem Festival zwischen Inn und Salzach zu hören. Für sie schrieb der norwegische Komponisten Trygve Madsen ein Werk für vier Hörner und Orchester. mehr

Lokalsport

Vizemeister TG 81 hofft noch auf den Aufstieg

Mit einem Kantersieg haben die Oberliga-Basketballer der TG 81 die Saison beendet. Der 100:67 (46:34)-Erfolg beim Absteiger Giants II untermauerte noch einmal die Vizemeisterschaft. Auch wenn Trainer Sasa Zivanovic nur neun Akteure zur Verfügung standen, sollte gegen die körperlich unterlegenen Gastgeber ein klarer Sieg herausspringen. Nachdem die Oberbilker mit der Zonenverteidigung des Gegners besser zurechtkamen, gingen sie dank acht Punkten von Center Felix Leuer erstmals zweistellig in Führung. In der Folge verkürzte der Absteiger auf 25:27, doch zur Pause stellte der Favorit den Abstand wieder her. Furios waren die letzten vier Minuten: Mit tollen Pässen und ansehnlicher Verteidigung konnten die Gäste einen 19:4-Schlussspurt erarbeiten, der mit der Schlusssirene mit dem 100. Punkt durch Dave Böhm gekrönt wurde. Somit sicherte sich der Aufsteiger aus der Landesliga gleich die Vizemeisterschaft in der Oberliga. Und das muss nicht das Ende sein, denn durch Verzichte in oberen Ligen ist ein Aufstieg in die 2. Regionalliga möglich. Bis auf Felix Leuer, der beruflich bedingt geht, wird der Kader vermutlich so zusammenbleiben. mehr

Emmerich

Frank Winkels ist neuer Maikönig bei den Sebastianern

Am Samstag feierten die Sebastianer ihr Maifest. Das amtierende Königspaar, Manuel Jonkhans und Kirsten Derksen zeichneten am Abend die treffsichersten Kameraden und Kameradinnen aus. Erstmalig konnte die neue Vizekönig-Schärpe dem neuen Maikönig übergeben werden, nämlich an Frank Winkels vom 2. Zug. Die Preise sicherten sich Bernd Ess (Kopf) vom 15. Zug, sowie Christian Preuth (linker Flügel) vom 17. Zug und Paul Evers (rechter Flügel) vom 13 Zug. mehr

Krefeld

Laufkursus für Einsteiger beginnt heute im Forstwald

Heute startet der DJK VfL Forstwald in die neue Laufsaison. Anfänger und Wiedereinsteiger, die mitlaufen wollen, sind eingeladen, um 18.45 Uhr zum Treffpunkt am Sportplatz Bellenweg zu kommen. Der Kursus, immer dienstags, dauert bis zum Ende der Sommerzeit und kann mit der Laufzeichenabnahme abgeschlossen werden. Die Trainer des DJK VfL Forstwald sorgen dafür, dass es nicht zu einer Über- oder Unterforderung der Teilnehmer kommt. Gejoggt wird nach einem speziellen Trainingsplan. mehr

Lokalsport

Handball: Lintorf holt Torhüter Gerdes vom ART

Überall werden Handball-Torhüter gesucht. Der Verbandsligist TuS Lintorf wurde fündig. Vom Nachbarn ART 77/90 kommt Laurits Gerdes an den Breitscheider Weg. Trainer Christian Beckers hatte ihn schon länger auf der Wunschliste, jetzt ist alles geklärt. Da der 18-Jährige, der in Kürze in Duisburg sein Studium aufnimmt, keinen Führerschein besitzt, wird er, wie auch Andreas Kropp, daheim in Stockum vom Trainer abgeholt und wieder nach Hause gebracht. Gerdes spielte mit dem ART in der A-Jugend-Bundesliga und stand zuletzt im Rather Oberliga-Kader. Er nimmt es in Kauf, dass in Lintorf mit Matthias Jakubiak und Tobias Töpfer bereits zwei erfahrene Keeper vorhanden sind und will seine Chance beim Verbandsligisten suchen. mehr

Lokalsport

Langenfelderinnenin Remscheid unter Wert geschlagen

Die Bezirksliga-Fußballerinnen des HSV Langenfeld mussten beim Meisterschafts-Kandidaten FC Remscheid eine letztlich klare 0:4 (0:2)-Niederlage hinnehmen. Das Ergebnis fiel am Ende etwas zu hoch aus, doch der HSV konnte damit leben - weil es für ihn kurz vor dem Ende der Saison praktisch um nichts mehr ging. Auf dem fünften Tabellenplatz (31 Punkte) ist für den Aufsteiger nach oben nichts mehr drin und nach unten schon lange keine Gefahr mehr vorhanden. mehr

Solingen

Mehrere Geldautomaten beschädigt

Wer am Wochenende Geld an einem der Automaten der Stadt-Sparkasse abheben wollte, hat unter Umständen unverrichteter Dinge einen anderen Standort anfahren müssen. Fünf seiner insgesamt 45 Geldautomaten im Stadtgebiet hat das Finanzinstitut außer Betrieb nehmen müssen. "Es sind mehrere Dinge zusammengekommen", erklärt Marketing-Chef Martin Idelberger. In zwei Fällen waren die Ausfälle auf einen technischen Defekt zurückzuführen, drei Geräte hingegen waren wegen Vandalismus-Schäden nicht mehr zu benutzen. Die Kosten für die Instandsetzung liegen im mittleren vierstelligen Bereich. mehr

Lokalsport

Ratinger Schwimmer verbuchen neue Bestzeiten

Die Schwimmer des TV Ratingen sind im Wasser schnell unterwegs. Bei den Rhein-Wupper-Verbandsmeisterschaften gab es für den TV sieben Gold-, 14 Silber- und zwölf Bronzemedaillen. "Das war besser als im Vorjahr, zudem waren viele persönliche Rekorde dabei", sagte Trainer Christian Kowalis. Sogar zwei Vereinsbestzeiten stellte Matthias Frank (Jahrgang 1999) über jeweils 200 Meter Rücken und Brust ein. Damit platzierte er sich nach aktuellem Stand für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften. Weitere erste Plätze belegte Christian Schürmann über 100 und 200 Meter Rücken sowie über 200 Meter Freistil, Katy Schlüter über je 100 Meter Rücken und Schmetterling, Remo Reguera über 50 Meter Schmetterling, Julius Engel und Nadine Beringer jeweils über 100 Meter Rücken. mehr

Geldern

Plätze frei im Montessorizweig der Marienschule

Die seit einem Jahr bestehende Montessoriklasse der Marienschule Kapellen hat noch Plätze frei für Kinder zwischen sechs und zehn Jahren. "In der jahrgangsübergreifenden Lerngruppe können Neuankömmlinge jederzeit problemlos integriert werden", teilt die Schule mit. "Kinder, die sich gerne fordern und selbstmotiviert lernen können, sind hier bestens aufgehoben." In täglich zwei Freiarbeitsstunden arbeiten sie selbstständig, unterstützt durch Lehrkräfte. Noten gibt es ab dem vierten Lernjahr. Der Übergang zu weiterführenden Schulen gestalte sich unproblematisch, da auch regulärer Fachunterricht stattfinde, heißt es. Die Marienschule, Am Steeg 36, informiert unter Telefon 02838 2145 und bietet auch Schulbesichtigungen und Hospitationen an. mehr

Geldern

Zukunftstag für Jungen und Mädchen im Clemens-Hospital: Wie funktioniert so ein Krankenhaus?

GELDERN Das Clemens-Hospital hat beim Zukunftstag "Boys / Girls Day" mitgemacht. Die große Frage: Wie funktioniert eigentlich das Krankenhaus? Pflegedirektor Andreas Kohlschreiber erklärte die Berufevielfalt von Gelderns größtem Arbeitgeber. "Im Gelderner Krankenhaus sind eine Menge mehr Berufsgruppen am Start, als man auf den ersten Blick vermutet. Wie viele sind es wohl?" ließ er die jungen Besucher schätzen. mehr

Geldern

Kinder der Albert-Schweitzer-Schule laufen für Projektwoche

GELDERN Kinder, Lehrer, Erzieher und Eltern der Albert-Schweitzer-Grundschule haben einen Sponsorenlauf veranstaltet. Es wurde Geld für eine Projektwoche zum Thema Afrika gesammelt. Bei bestem Wetter liefen die Schüler Runden rund um das Gelände der Schule, allesamt hoch motiviert und bis die Puste ausblieb. Vorher hatten sie Sponsoren gesucht, die für jede gelaufene Runde spendeten. "Dank der sportlichen Kinder und der vielen großzügigen Sponsoren war dieser Tag ein voller Erfolg", teilt die Schule mit. "Nun freuen wir uns auf eine tolle Afrika-Projektwoche." mehr

Langenfeld

Kreis Mettmann will den 200. Geburtstag groß feiern

Wenn große Ereignisse ihre Schatten voraus werfen, müsste er eigentlich jetzt schon zu sehen sein: Der Kreis Mettmann feiert im nächsten Jahr seinen 200. Geburstag. In Mettmann wird aller Voraussicht nach eine Gedenkfeier statt finden. So ein paar Gedanken hat sich die Verwaltung gemacht und präsentierte gestern im Ausschuss für Wirtschaftsförderung und Tourismus das Konzept für eine Wanderausstellung, die im Laufe der nächsten Jahre in allen zehn Städten zu sehen sein wird. mehr

Geldern

Nachbarschaft Veert A unterm Maibaum

VEERT Veerter Nachbarn haben gemeinsam den Wonnemonat Mai begrüßt. Die Nachbarschaft Veert A, selbst schon mehr als 100 Jahre alt, traf sich zum traditionellen Maibaum-Setzen. Viele bunte Bänder schmücken den liebevoll gebundenen Maibaum, der am Harttor in seiner ganzen Pracht zu bewundern war, und flatterten über den Baumwipfeln im Wind. Die Aktiven der Nachbarschaft begrüßten den Mai mit Volksliedern und Tanz. Man freute sich an der Gemeinsamkeit und an der Tradition, die auf diese Weise mal wieder gemeinsam gepflegt wurde. mehr

Leichlingen

Heimleiter: "Treppensturz war nicht die Todesursache"

Im März diesen Jahres war eine 94-jährige Bewohnerin des Altenzentrums Hasensprungmühle mit ihrem Rollstuhl die Treppe hinunter gefallen. Dabei hatte sie eine Hirnblutung, einen Beckenkammbruch und einen komplizierten Armbruch erlitten. Dennoch wurde die alte Damen so weit wiederhergestellt, dass sie ins Altenheim zurückkehren konnte. Kurz darauf verstarb sie aber jetzt. Altenheimleiter Stanislaus Stegemann sagt: "Der Tod der Bewohnerin war nicht die Folge ihres Treppensturzes, sie ist einfach gestorben, hatte ihr Alter erreicht." mehr

Emmerich

Henk Velders ist der neue Maikönig in Elten

Henk Velders vom Zug 4 ist neuer Maikönig der Eltener St.- Martinus-Schützenbruderschaft. Bei den Preisen sicherten sich Phillip Smink (Zug 38) den Kopf, Anton van Dillen (Zug 10) das Zepter, Mike Straatmann (Zug 15) den Reichsapfel. Der rechte Flügel ging an Herbert Köb (Zug 22), der linke Flügel an Hans Wynands (Zug 35). Zudem standen Offiziersbeförderungen an: Nils Pottbäcker und Ralf Maas von den Berittenen wurden jeweils zum Fähnrich ernannt. mehr

Leverkusen

Privatpflege von Straßenbeeten ist stets willkommen

Mit einem guten Beispiel geht das "Zukunfts-Dorf" Witzhelden voran. Nicht nur als Sieger im Kreiswettbewerb, sondern nun auch als Kandidat für den Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" putzt sich Witzhelden jetzt auch im Frühling heraus. Schön bepflanzte Straßenbeete, von Privatleuten liebevoll gepflegt, da geht Witzhelden mit einem guten Beispiel voran. Und die Stadt Leichlingen hat auch ganz bestimmt nichts dagegen, wenn sich auch andernorts Paten für die öffentlichen Grünflächen finden. mehr

Krefeld

Wiedersehen mit Spardosen der Kindheit

Es ist ein Gang durch die Zeitgeschichte und für viele ein Ausflug in die Kindheit: Die Sparkasse hat gestern in den Räumlichkeiten der Filiale an der Friedrichstraße eine Ausstellung zur 175-jährigen Geschichte eröffnet, in der unter anderem Werbeplakate und Spardosen der vergangenen Jahrzehnte zu sehen sind. "Hallo Wehrpflichtige" heißt es etwa auf einem Plakat, auf dem eine junge attraktive Frau mit wallendem Haar im Stil der 70er abgebildet ist, die bei jungen Männern dafür wirbt, den Sold auf einem Konto der Sparkasse zu sichern. mehr

Geldern

Kundenbefragung in Bussen läuft jetzt ein Jahr lang

Die Stadt Geldern weist auf eine einjährige Langzeit-Kundenbefragung des Verkehrsverbundes Rhein Ruhr (VRR) hin. Bis Ende März 2016 seien Mitarbeiter der "Gesellschaft für Verkehrsberatung und Systemplanung" in vielen Buslinien im VRR-Gebiet unterwegs. Sie sollen Kundenströme und die Akzeptanz der Fahrkartenangebote ermitteln. Heinz-Theo Angenvoort vom Verkehrsbetrieb der Stadt Geldern: "Die Zählungen werden auch in den Bussen der Stadtlinien in Geldern und Straelen durchgeführt. Für den Erfolg der Befragung ist es wichtig, den Fahrausweis vorzuzeigen, damit dessen Informationen in die Ergebnisse einfließen können." Ebenfalls gezählt werden die Zustiege an den Haltestellen. Persönliche Daten sollen nicht aufgenommen werden. Die Mitarbeiter sind mit Namensschildern ausgestattet. mehr

Haan

Klinik bietet kostenfreien Check der Bauchaorta

Rund 12 000 Menschen sterben jedes Jahr in Deutschland an einer unentdeckten Erweiterung der Hauptschlagader im Bauchraum (Bauchaorten-Aneurysma). Mit einer kaum belastende Ultraschalluntersuchung kann eine Vergrößerung schnell festgestellt und könnten viele Leben gerettet werden. "Leider gehört diese Vorsorgeleistung noch nicht zum Vorsorgekatalog der Krankenkassen", bedauert Dr. Udo Huberts, Chefarzt der Gefäßchirurgie am St.-Josef-Krankenhaus Haan. mehr

Leverkusen

Witzig, sympathisch, kumpelhaft: Matthias Reuter beendet Levliest

Wenn schon Berlin, dann sollte Hannelore Kraft aber ins Schloss Bellevue einziehen, weil sie da nämlich nichts mit Zahlen machen muss. Denn Vorsicht, die Ministerpräsidentin hat NRW-Abitur - und da ist es um die mathematisch-naturwissenschaftlichen Kenntnisse nicht sonderlich gut bestellt. Unser Bundesland liegt noch hinter Bremen. Zum Glück, mochte man jetzt meinen, denn diese Tatsache hat Matthias Reuter immerhin zu einem gnadenlos komischen Blues inspiriert. Mit seinem Kabarett-Programm "Die Menschen sind 'ne Krisenherde" beendete er in der Kolonie Eins die 8. Leverkusener Buchwoche Levliest. mehr

Leverkusen

Konzert für Kinder: Die Bratsche mag's elegant, das Schlagzeug cool

Ist auch eine Klarinette dabei? Die kleine Ariana lernt das Instrument selber, deswegen interessierte sie sich vor allem für die Bläser im Orchester. Einen Hinweis hatte sie schon entdeckt, bevor am Samstagnachmittag der erste Bayer Philharmoniker die Bühne des Erholungshauses betreten hatte: "Da hinten steht so ein rotes Teil." Ein Fagott, mit seinen tiefen Tönen so etwas wie der Großvater der Holzbläserfamilie. Moderator Malte Arkona ("Tigerenten-Club") plauderte zunächst mit dem jungen Publikum und machte die Zuhörer ab fünf Jahren mit allen Instrumenten bekannt, die bei der Aufführung der musikalischen Geschichte "Die verlorene Melodie" mitwirken würden. mehr

Ratingen

Jetzt anmelden für ein Freiwilliges Soziales Jahr

Die Abiturprüfungen sind für die meisten Schüler vorbei, Zeugnisausgabe und Abiball stehen vor der Tür. Und was kommt danach? Wer noch nicht weiß, was für ihn das richtige Studium oder die richtige Ausbildung ist, wer noch Zeit überbrücken muss bis zum Beginn von Studium oder Ausbildung, oder wer einfach einmal etwas anderes machen möchte, bevor es wieder an den Schreibtisch geht, für den bieten die Johanniter im Kreisverband Mettmann Stellen für den Bundesfreiwilligendienst (BFD) oder das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ). Aktuell werden Bewerber für Krankentransport, Fahrdienst für Menschen mit Behinderungen, Medizinischer Transportdienst, im Hausnotrufbereich und in den Kindertagesstätten gesucht. Auch als Ausbilder für Erste Hilfe können Interessierte nach einer Fortbildung tätig werden. Das Freiwillige Soziale Jahr für junge Leute bis 27 sowie der Einsatz im Bundesfreiwilligendienst, der Menschen jeden Alters offen steht, dauern in der Regel zwölf Monate. Während dieser Zeit wird ein Taschengeld gezahlt, Fahrkosten werden erstattet und Beiträge zur Sozialversicherung übernommen. Auch Urlaub steht den Freiwilligen zu. Bewerber sollten mindestens 18 Jahre als sein und einen Führerschein haben (idealerweise seit mindestens einem Jahr). Freiwilliges Soziales Jahr oder Bundesfreiwilligendienst können bei den Johannitern im Kreisverband jederzeit begonnen werden. mehr

Kreis Mettmann

Gartenbesitzer öffnen ihre Pforten für Pflanzenfreunde

Nach dem großen Erfolg der "Offenen Gartenpforte" in den vergangenen Jahren mit jeweils drei Aktionswochenenden haben die Veranstalter im Jahr 2015 erstmals vier Wochenenden (16./17. Mai, 13./14. Juni, 11./12. Juli und mit dem 12./13. September ein zusätzliches Wochenende nach den Sommerferien) zum Besuch von privaten Gärten ausgesucht. Rund 140 Haus- und Villengärten, Park- und Kleingartenanlagen, Stauden- und Gehölzgärten öffnen ihre Gartentore. Von den vielen Gesprächen, Anregungen für die Gartengestaltung oder dem Kennenlernen neuer Pflanzen und Züchtungen profitieren sowohl die Besucher als auch die Gartenbesitzer. Im Kreis Mettmann werden 13 Gartenbesitzer ihre Pforten für Besucher öffnen. mehr

Jubiläum

Überraschung im Kunsthaus Müller

Das Kunsthaus Müller gibt es seit 20 Jahren - Anlass für Galeristin Meike Müller, treue Kunden zur Eröffnung ihrer neuen Ausstellung einzuladen und dabei als Dankeschön so genannte Artboxen zum Vorzugspreis zu verlaufen. Rund 250 Kunstinteressierte stürzten sich laut Müller auf die Boxen - ohne zu wissen, was drin war. Die zum Großteil anwesenden Künstler freuten sich, dass ihre Werke so schnell Abnehmer gefunden hatten. Von 200 Schachteln (20 Künstler hatten jeweils zehn Unikate angefertigt) blieben lediglich acht ohne Käufer. Die waren dann allerdings am nächsten morgen sofort verkauft. "Eine tolle Aktion", so Müller. Ihre aktuelle Ausstellung ist noch bis zum 30. Mai im Kunsthaus auf der Grütstraße zu sehen. mehr

Krefeld

Nach Abschiebung: Adnan C. hofft auf Belege im Libanon

Der in Berlin in Abschiebehaft sitzende Adnan C. hofft, im Libanon Belege dafür zu finden, dass er tatsächlich libanesischer Staatsbürger ist. Dies hat seine Düsseldorfer Anwältin Julia Masin auf Anfrage mitgeteilt. Die Reise von der Türkei in den Libanon ist risikoreich - sie führt durch das Krisenland Syrien. Adnan C. selbst sagt, er sei Libanese - die Krefelder Stadt wiederum glaubt, Belege zu haben, dass der Mann tatsächlich Türke ist. mehr

Ratingen

Streik: Stadt rechnet mit "schweren Zeiten" für Eltern

Die Urabstimmungen der Gewerkschaft Verdi im Sozial- und Erziehungsdienst stehen kurz vor dem Abschluss. Mehr als 96 Prozent der Beschäftigten der Komba-Gewerkschaft haben sich bereits für einen Vollstreik ausgesprochen. Damit droht der unbefristete Ausstand in Kindertagesstätten und sozialen Einrichtungen in NRW ab kommender Woche. Dies wird insbesondere die städtischen Kitas betreffen, aber auch andere Abteilungen des Jugendamtes, in denen Sozialarbeiter und Erzieher beschäftigt sind. mehr

Wesel

Erdbebenkatastrophe bewegt Menschen in Wesel

Auch in Wesel beschäftig die Menschen die Erdbeben-Katastrophe in Nepal, bei der tausende Menschen ums Leben gekommen sind. So hat beispielsweise die Weseler Unicef-Gruppe am Wochenende für die Erdbebenopfer in Nepal gesammelt. In rund drei Stunden kamen die Sammler auf 1270 Euro. Sechs Mitarbeiter der Weseler Gruppe und als Unterstützung Niraj Subedi, ein Student aus Nepal, der an der Hochschule Rhein Waal in Kleve in der neu gegründeten Unicef Hochschulgruppe aktiv ist, bedanken sich bei den Spendern. mehr

Wesel

Benefiz-Lauf und Vorträge gegen den Schlaganfall

Bereits zum sechsten Mal lädt die Abteilung Neurologie und klinische Neurophysiologie des Evangelischen Krankenhauses zum Neurolauf ein. Der Jedermann-Benefizlauf am Freitag, 8. Mai, steht unter dem Motto "Aktiv gegen den Schlaganfall". Start- und Zieltreff ist das Visalis-Therapiezentrum am Krankenhaus. Zwei Stunden dürfen dann im Naherholungsgebiet Aaper Busch in der Zeit von 19 bis 21 Uhr Laufbegeisterte ihre Runden drehen. Das Besondere ist, dass jeder Gemeldete individuell Laufdauer und Rundenanzahl bestimmt. Wieder stehen zwei unterschiedlich lange Runden stehen zur Auswahl. mehr

Wesel

Storchenfreunde sind begeistert: Im Nest auf der Kirchenwoy bei Bislich ist Meister Adebars Nachwuchs geschlüpft. Unsere Bilderstrecke mit Schnappschüssen der Webcam, die unter www.bislich.de zur Verfügung steht, zeigt es (von links): Mittwochnachmittag waren es drei Jungvögel, Donnerstag vier, und seit gestern sind es fünf. Die rechte Aufnahme stammt von gestern, 13 Uhr. Johan Mooij und Hans Glader von der Biologischen Station Kreis Wesel sind zuversichtlich, dass in diesem Jahr deutlich mehr Jungstörche durchkommen als 2014. Da hatten Kälte und Nässe für hohe Verluste gesorgt. mehr

Viersen

Bildungsnetzwerk fördert Fahrten ins "Floriansdorf"

Viersen (kai) Kindergärten und Schulen können jetzt mit Förderung des Regionale Bildungsnetzwerks (RBN) Kreis Viersen das "Floriansdorf" in Aachen-Laurensberg besuchen. Es vermittelt Kindern in der Praxis Brandschutz. Dr. Kira Preen, die pädagogische Leiterin des RBN, besuchte unlängst mit Kindern der Tagesstätte St. Peter Viersen und deren Leiterin Inge Fregien Laurensberg. Das Floriansdorf ist ein "dörfliches Gebäudeensemble im Kleinformat". Träger ist der Feuerwehrverband Aachen. mehr

Kleve

Piano-Solokonzert der Jazzfreunde im Meyerhof

Die Pianistin Sukyeon Kim gibt im Meyerhof im Van Heys Studios Samstag, 9. Mai 20 Uhr ein Solokonzert. Ihre CD "Piano Works" mit Kompositionen von Nikolai Kapustin nahm sie 2014 am Steinway-Flügel in den Van Heys Sudios auf. In Konzerten vermag Sukyeon Kim durch ihre völlig mühelose, strahlende Virtuosität und ihre außerordentliche Lebendigkeit der musikalischen Darstellung in allen Stilbereichen zu begeistern, versprechen die Klever Jazzfreunde. mehr

Kleve

Theater im Fluss: "Frühlings Erwachen" und "Nachglühen"

Mit einer modernisierten Fassung von Wedekinds "Frühlings Erwachen" und einem Stück mit dem Arbeitstitel "Nachglühen" zeigt Theater im Fluss zwei Werke, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Sie erzählen vom Erwachsenwerden und Altern. Die Figuren beider Geschichten haben Sehnsüchte und befinden sich manchmal am Rande des Lebens. Theater spielt für die jugendlichen Darsteller eine große Rolle- für die persönliche Entwicklung und die berufliche Zukunft. "In verschiedenen Lebensphasen spielen wir die unterschiedlichsten Rollen", so Harald Kleinecke. Wie wichtig der Lebensabschnitt Jugend ist, wird dem Regisseur immer wieder deutlich. "Unsere Schauspieler durchleben und verarbeiten im Theater auch die eigenen Krisensituationen", so Kleinecke. Manche Spieler ließen sich auch dieses Mal von persönlichen Erfahrungen inspirieren. Wedekinds Klassiker "Frühlings Erwachen" wurde von dem ehemaligen Türsteher Nuran Calis in die heutige Zeit versetzt. Als Zuschauer zieht man mit einer rappenden "Gangsterclique", zwischen familiären Problemen und Drogenmissbrauch, um die Häuser. Die Freunde versuchen, den alltäglichen Spagat zwischen Liebe und wachsendem Fernweh zu meistern. "Es geht um Träume und dass man sich manchmal selbst im Weg steht", so Simon Trenckmann. "Es ist eben kein stereotypischer Teeniekram. Es sind ehrliche Rollen", erklärt Max Frische. Die Premiere der Jugendgruppe "Theatercracks due" findet am 8. Mai in der Ackerstraße statt. Weitere Aufführungen gibt es am 9. Mai im Klever Radhaus sowie am 29. und 30. Mai im Theater im Fluss. mehr

Erkrath

Spannung im Supermarkt-Café

Wer knackt den Bücherautomaten? Quiz und Krimilesung versprechen einen spannenden Nachmittag im Supermarkt-Café am Neuenhausplatz. Seit November vergangenen Jahres steht im Eingangsbereich des Rewe-Marktes ein Automat der Erkrather Stadtbücherei. Hinter einer großen Glastür locken Bücher verschiedenen Genres zum Lesen. Doch die Tür des Automaten ist verschlossen. Immer wieder werden Menschen beobachtet, die vorsichtig daran rütteln und dann etwas enttäuscht von dannen ziehen müssen. Einfach, weil ihnen der "Schlüssel" fehlt. Das kann jetzt anders werden - mit der Teilnahme an einem Quiz. mehr

Viersen

Experten prüfen in Dülken Verdacht auf Kampfmittel

In Dülken werden zwischen der Gasstraße und der Breyeller Straße im Bereich privater Garagenhöfe mehrere sogenannte Verdachtspunkte für Kampfmittel untersucht. Ein vom Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung Düsseldorf beauftragtes Unternehmen sucht mit Hilfe von Sondierungsbohrungen nach verdächtigen metallischen Gegenständen im Untergrund. Von den Bohrungen, die lediglich einen Verdacht untersuchen, gehe keine Gefahr aus, teilt die Stadt mit. Da die Arbeiten abseits der Straße stattfinden, ergeben sich keine Beeinträchtigungen wie etwa Straßensperren oder Umleitungen. Vorübergehende Einschränkungen müssen lediglich die Nutzer der Garagenhöfe hinnehmen. mehr

Kreis Mettmann

Kreis Mettmann will den 200. Geburtstag groß feiern

Der Kreis Mettmann feiert im nächsten Jahr seinen 200. Geburstag. Im Ausschuss für Wirtschaftsförderung und Tourismus präsentiert der Kreis gestern das Konzept für eine Wanderausstellung, die im Laufe der nächsten Jahre in allen zehn Städten zu sehen sein wird. Das Kreisarchiv erarbeitet für das Jahr 2016 eine Schau zur Geschichte des Kreises und der Region. Der Arbeitstitel lautet: "200 Jahre Kreisgeschichte im niederbergischen Raum". Nach der Premiere im Kreishaus kann die Ausstellung in allen kreisangehörigen Städten etwa in Rathäusern, Sparkassen oder Stadtbibliotheken an den Start gehen. mehr

Pastor-Jacobs-Schule

Klassentreffen nach knapp 60 Jahren in Lank

Fast 60 Jahre ist es her, dass sie gemeinsam eingeschult wurden, jetzt haben sich die Lank-Latumer, die einst die Volksschule besuchten, wiedergetroffen. 35 Mitglieder des Einschulungsjahrgangs 1956 trafen sie sich noch einmal in ihrer alte Schule, die heutige Städtische Pastor-Jacobs-Schule. Das letzte Treffen ist sechs Jahre her. Regine Günther (geb. Sitsen), Monika Stellinger (geb. Harmuth), Hans-Peter Schramm, Helmut Platen, Josef Weyers und Franz-Josef Jürgens organisierten das Programm. mehr

Gesundheitstag

Osterather über Gesundheit aufklären

Beim ersten Osterather Gesundheitstag informierte das Gesundheitszentrum Osterath (GZO) vor kurzem Meerbuscher Bürger über Gesundheitsthemen. Seit sechs Monaten gibt es den Verbund aus Mohren-Apotheke, Rheinpraxen Osterath, Podologie Rosch und Versicherungsfachbüro Sieger sowie Continentale. Während die Besucher bei Vorträgen zuhörten, kümmerte sich das Flawitüt um die kleinen Besucher. Größere Kinder tobten sich auf dem Fußballfeld aus. Der Frischemarkt Serin lieferte Obstbecher und frisch gepresste Säfte. Weitere Aktionen sind bereits in Planung, teilen die Veranstalter mit. mehr

Mönchengladbach

Raben Group steht vor Übernahme von Balter

Eine Bestätigung durch das Kartellamt steht noch aus, doch sollte es von dieser Seite aus grünes Licht geben, übernimmt die Raben Group mit Deutschlandsitz im Mönchengladbacher Regiopark schon bald die Firmengruppe Balter. Die Balter Gruppe besteht aus der Balter Logistics und der Spedition Balter und Zimmermann. Seit 1996 ist die Balter Gruppe Partner im Verbund der CargoLine. Die rund 300 Mitarbeiter an den Balter-Standorten in Koblenz und Gera sollen komplett übernommen werden. mehr

Mönchengladbach

Neuwerker kritisieren Ausbaupläne für Regiobahn

Der geplante Ausbau der S26-Linie vom Kaarster See in Richtung Viersen stößt auf massive Gegenwehr der Neuwerker Anwohner aus dem Wohngebiet Donk. Dies wurde bei teils hitzigen Diskussionen im Rahmen einer Informationsveranstaltung im Lokal "Zur neuen Niers" zwischen rund 100 Neuwerker Bürgern und dem ehemaligen Geschäftsführer der Regiobahn, Joachim Korn, deutlich. Der geplante 6,1 Kilometer lange Streckenabschnitt zwischen Neersen und Viersen führt auch durch das Mönchengladbacher Stadtgebiet entlang der seit rund 50 Jahren stillgelegten Trassen, die im Zuge des Linien-Ausbaus reaktiviert werden sollen. mehr

Tennis

Gerty Kamps und Anja Schorn werden beim TCW verabschiedet

WEGBERG (RP) Auf ein erfolgreiches Jahr 2014 blickte der Vorstand des Tennisclub Wegberg (TCW) bei seiner Jahresversammlung im Clubhaus der Ophover Mühle zurück. Der Verein steht sportlich und wirtschaftlich auf gesunden Füßen, wenn es auch immer wieder neuer Anstrengungen und Aktivitäten bedarf, den Tennisclub attraktiv zu machen. Hier hob Vorsitzende Anja Schorn den Umbau von Platz 1 in vier Mini- Tennis- Felder hervor, die der BusinessClub des TCW finanziert hatte. Mit der Fertigstellung bietet der TCW in einer Kooperation mit der Erich Kästner Grundschule 32 Kindern nun wöchentlich die Möglichkeit an, unter Anleitung zu trainieren. mehr

Lokalsport

Vier Matchbälle für Fortunas Zweite Mannschaft

Nach dem 18:0-Kantersieg über Schlusslicht Bettrath benötigt Fortuna II in Gruppe 2 aus vier Spielen nur noch drei Punkte, um auch rechnerisch den Aufstieg in die Kreisliga B fix zu machen. Das Team von Spielertrainer Philipp Köppel kann demnach schon am Wochenende den Aufstieg feiern, denn der Vorletzte Wickrathhahn III sollte kein allzu großes Hindernis darstellen. In den beiden anderen Gruppen liegen die Vorteile derzeit bei den Viersener Vereinen. In Gruppe 1 benötigt der ASV Süchteln nach dem 5:1 gegen Concordia Viersen III nur noch zwei Siege aus vier Begegnungen, um von Wickrath II nicht mehr von der Spitze verdrängt werden zu können. mehr

Lokalsport

Ein Touchdown reicht dem Wolfpack zum Heimsieg

Zwei Siege und eine Niederlage - diese Bilanz steht für die drei Teams des Wolfpacks nach dem aktuellen Spieltag zu Buche. Den Senioren reichte ein Touchdown des Running Backs Yannick Wienecke im ersten Viertel, um die Dortmund Giants mit 6:0 zu bezwingen. Für die U19 lohnte sich die Reise zu den Ahlen/Hamm Aces dagegen nicht: Der Halbzeitstand von 14:20 aus Sicht des Rudels ließ noch berechtigte Hoffnungen auf einen Erfolg zu, doch in Hälfte zwei stachen die Asse und schickten die Rookies mit 42:14 auf die Rückfahrt. mehr

Jüchen

Landwirte ernten die ersten Erdbeeren

Bald wird's ernst auf den Erdbeerfeldern des Obstguts Flassrath bei Hoppers: Die Erntesaison steht bevor. Doch auf dem freien Land sind die Früchte derzeit noch mehr grün als rot - im Gegensatz zu den Erdbeeren an den Pflanzen in den Folientunnels, die Wärme ähnlich wie ein Gewächshaus speichern. Dort blüht es bereits prächtig, die Ernte der ersten knallroten Erdbeeren hat bereits begonnen. So richtig süß sind die Früchte zwar noch nicht - doch schon mit dem nächsten Sonnenschub könnte sich das ändern. mehr

Moers

Internetseiten von Schulen sind immer noch gesperrt

Die Internetseiten einiger Schulen in Trägerschaft der Stadt sind immer noch nicht erreichbar. Wie berichtet hatte die Stadt die Seiten vor zwei Wochen vorsorglich vom Netz nehmen lassen. Die Schulen sollten die Seiten auf urheberrechtlich geschützte Inhalte untersuchen. Hintergrund war die Abmahnung der St.-Marien-Schule wegen Verletzung des Urheberrechts durch eine Münchner Anwaltskanzlei. Es ging um ein Foto im Internet-Archiv der Schule. mehr

Erkelenz

Frühlingsfrühstück des Bauvereins

Ein großes Lob beinhaltete das Grußwort von Bürgermeister Peter Jansen beim Frühlingsfrühstück des Bauvereins Erkelenz: "Wenn der Bauverein nicht so engagiert in Erkelenz mitarbeiten würde, wäre es schwerer für die Stadt Erkelenz." Der Bauverein würde vielen Mietern eine Bleibe bieten und dazu beitragen, dass Erkelenz bei den Menschen sehr beliebt sei. Jansen hatte unbedingt an dem Frühstück teilnehmen wollen, um zu zeigen, wie wichtig ihm der Verein ist, der mehr als ein Bauverein, sondern auch ein bedeutender Faktor für das Leben in Erkelenz geworden sei. mehr

Aktion

Lesetag an der KGS Waisenhausstraße

Während des bundesweiten Vorlesetages im November vergangenen Jahres hatten sich die Kinder der Katholischen Grundschule Waisenhausstraße und die Bundestagsabgeordnete Gülistan Yüksel (SPD) in der Rheydter Bibliothek kennengelernt und besprochen, sich im Frühjahr in der Grundschule erneut zu treffen. Dieses Versprechen wurde nun eingelöst. Yüksel konnte sich bei ihrem Besuch unter anderem von den Lesefähigkeiten der Erst- und Zweitklässler überzeugen. Als Erinnerung an das Treffen erhielten die Kinder eine Urkunde, zusammen mit dem Versprechen, in Kontakt zu bleiben und sich Ende des Jahres erneut zu treffen. "Vorlesen braucht Vorbilder, deshalb sind mir solche Veranstaltungen besonders wichtig", sagte Yüksel. mehr

Tennis

GHTC: Herren 30 und Erste Damen starten mit Heimsieg

Die Herren 30 des Gladbacher HTC sind zum Saisonstart in der Regionalliga ihrer Favoritenrolle gerecht geworden. Gegen den TC Alsdorf RW feierten sie einen 7:2-Heimsieg, wobei der Erfolg beim Zwischenstand von 5:1 bereits nach den Einzeln feststand. "Wir stehen jetzt direkt hinter dem klaren Favoriten TC Raadt, der aber nicht aufsteigen darf, und werden sicherlich mit Oelde um den zweiten Platz kämpfen", sagte Mannschaftsführer Raphael Özelli, der an Position eins den Alsdorfer Kai-Uwe Gebing 6:2, 6:4 geschlagen hatte. mehr

Duisburg

Freibad Wolfssee feiert den Beginn der Saison

Am Samstag, 9. Mai, 13 bis 19 Uhr wird im Freibad Wolfssee die Saisoneröffnung gefeiert. Bei freiem Eintritt gibt es ein buntes Programm für alle Altersklassen. Unter anderem laden die Feuerwehr und der Malteser Rettungsdienst zum Erkunden ihrer Einsatzfahrzeuge ein. Außerdem gibt es Schnupperkanufahrten der Kanugilde. Der Vorstandsvorsitzende des DJK SV Poseidon, Frank Skrube, freut sich besonders über den Besuch von TV-Fitnesscoach Silke Kayadelen. Für die kleinen Besucher sorgt eine riesige Hüpfburg für Spaß und Unterhaltung. Begleitet wird das Ganze musikalisch von der Unplugged-Band "2You". Schauspieler Mischa File ("Niedrig und Kuhnt") und Mola Adebisi wollen ebenfalls Sommerfeeling und gute Stimmung garantieren. mehr

Gegen Bayer Leverkusen

Mit Telekom und Borussia Karten gewinnen

Am Samstag (15.30 Uhr) steht es nun also für Borussia an, das vermeintlich vorentscheidende Endspiel um Platz drei gegen Bayer Leverkusen. Drei Punkte für die Hausherren wären da fast schon mehr als die halbe Miete. Zwei Leser der RP können dabei sein. Gemeinsam mit der Telekom verlost die RP einmal zwei Tickets für die Partie. Wer heute bis 24 Uhr unter 01379 88 30 27 (50 Cent/Anruf aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk abweichend) anruft, kann gewinnen. Oder SMS mit dem Kennwort "rp3", Leerzeichen, Ihrem Namen und Adresse an 1111 (ohne Vorwahl, 50 Cent/SMS)! Teilnahme erst ab 18 möglich. mehr

Handball

TV Korschenbroich gewinnt Finale um Landesligaaufstieg

Bis zum letzten Spieltag blieb es in der Bezirksliga spannend. Zum "Endspiel" reiste der bis dato Tabellenzweite TV Korschenbroich III nun nach Kaarst und traf dort auf den Liga-Primus HG Kaarst/Büttgen. Vor einer Rekordkulisse von rund 700 Zuschauern, darunter auch 300 Korschenbroicher agierte die Mannschaft des Trainerduos Adi Stefan und Max Zimmermann in der ersten Spielhälfte mitunter nervös - es fehlte die Abgeklärtheit. Doch zunehmend setzte sich die spielerische Klasse der dritten TVK-Mannschaft durch, was diese auf die Siegerstraße brachte. Der spätere 27:20-Sieg war ab Mitte der zweiten Halbzeit nicht mehr gefährdet. Die "Dritte" des TV Korschenbroich ist somit Bezirksligameister 2014/15 und wird in der kommenden Spielzeit als Aufsteiger in der Landesliga spielen. mehr

Gerderath

Viele gute Gründe, das Königspaar von Gerderath zu sein

Gerd und Hannelore Hermanns haben als Königspaar in und mit Gerderath das Schützenfest der St. Christophorus Bruderschaft gefeiert. Viele Gründe hatten bei ihnen dafür gesprochen, diese Würde zu übernehmen, unter anderem dass der 1. Jägerzug 1985, dem Gerd Hermanns angehört, sein Jubiläum feiert und dass das Paar dieses Jahr 45 Jahre verheiratet ist. Begleitet wurde das Königspaar von den Ministerpaaren Sigrid und Hans-Jürgen Frankowiak sowie Norbert und Gerda Geyer sowie Adjutant Leo Wilms. Als Prinzessin feierte Alexandra Nixon (Ministerinnen Linda Topphoff und Nicole Schmidt) und als Schülerprinzenpaar Florian Königs und Leni Hüskes (Minister Marlon Bräutigam und Lukas Knippenberg) mit den Gerderathern. mehr

Solingen

Pendler haben für Streik kein Verständnis

Im Fernverkehr sollen laut Aussage der Deutschen Bahn an den fünf Streiktagen bundesweit rund ein Drittel aller Züge rollen. Auf Solingen allerdings trifft diese Quote nicht annähernd zu: Laut Notfall-Fahrplan halten am Hauptbahnhof lediglich der ICE 515 nach München (9.27 Uhr), der ICE 853 nach Berlin (5.39 Uhr) und der Spät-ICE 552 aus der Bundeshauptstadt zur Weiterfahrt nach Bonn (23.09 Uhr). Ansonsten ist Solingen nahezu komplett abgekoppelt: Alle weiteren Fernzüge sind gestrichen genauso wie sämtliche Nahverkehrsverbindungen zwischen Köln und Wuppertal (RE 7 / RB 48). mehr

Bergisch Neukirchen

Bergisch Neukirchen: Der Edeka-Markt schließt im Juli

In der Nahversorgung in Bergisch Neukirchen wird es ab Juli eng, zumindest enger: Zum 31. Juli schließt der Edeka-Markt von Ralf Sorgatz an der Wuppertalstraße. "Wir werden das Geschäft bereits Anfang Juli schließen, um das Ladenlokal bis Monatsende räumen zu können", bestätigte Sorgatz gestern auf RP-Anfrage. Er habe verschiedene berufliche Möglichkeiten; sich wieder selbstständig zu machen, gehöre nicht dazu, sagte er. Vor einiger Zeit war Sorgatz als Pächter der möglichen neuen Edeka-Filiale gegenüber des heutigen Ladens im Gespräch gewesen. Diese Aufgabe werde er nicht übernehmen, ergänzte er. mehr

Niederrhein

Kneipp-Gesundheitstag auf der Grenze von zwei Kreisen

Den ersten Kneipp-Gesundheitstag veranstalten die Kneipp-Vereine Gelderland und XUS, Xanten-Uedem-Sonsbeck am Sonntag, 17. Mai, auf der CWWN Wohnanlage St. Bernardin in Kapellen/Hamb. Die Vorsitzenden Udo Spelleken und Dörte Dreher-Peiß stießen bei der Anfrage zur Durchführung an den Leiter, Hans-Dieter Kitzerow, auf offene Ohren. Die Beteiligten waren sich schnell einig, dass hier alle Voraussetzungen für solch eine Maßnahme gegeben sind. Der Sebastian-Kneipp-Tag ist ein bundesweiter Gesundheitstag, der jährlich zu Ehren des Hydrotherapeuten Sebastian Kneipp (1821-1897) anlässlich seines Geburtstages am 17. Mai stattfindet. mehr

Fleckenhaus-Cup

Glehner setzten sich bei Turnier durch

Der SV Glehn hat nach sechs Jahren Wartezeit wieder sein Turnier um den Fleckenhaus-Cup für Fußball-Altherren-Mannschaften für sich entschieden. Im Finale besiegte das Team von Abteilungsleiter Ralf Lingen, das letztmals 2009 das Turnier gewann, den FC Maroc aus Düsseldorf mit 2:0. Kreistagsabgeordneter Wolfgang Wappenschmidt, dessen Familie mit ihrem Wohnsitz seit vielen Jahren den Namensgeber des Wettbewerbes stellt, hatte die Schirmherrschaft übernommen und überreichte den Cup an die siegreiche Mannschaft. mehr

Mettmann

Preisgekrönter Chor aus Essen singt in Mettmann

Der Kirchenchor St. Lambertus feiert in diesem Jahr sein 150-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass hat er diverse Chöre zu einem Gastauftritt in Mettmann eingeladen. Am Sonntag, 10. Mai, um 18.30 Uhr gestaltet der Mädchenchor des Essener Domes ein Konzert in St. Lambertus. "Voices - dem Namen Gottes Stimme geben - geistliche Musik für Chor a cappella und mit Orgel" - so lautet die Überschrift des Konzertes unter der Leitung von Raimund Wippermann. Der Mädchenchor am Essener Dom wurde 1992 gegründet und hat mehrfach bei Chorwettbewerben einen 1. Preis errungen. Ein Schwerpunkt der Arbeit des Chores ist die Beschäftigung mit zeitgenössischer Musik. Chorleiter Raimund Wippermann wurde 1991 zum Domkapellmeister an der Hohen Domkirche in Essen berufen. Chorleiter Wippermann wurde 1991 zum Domkapellmeister an der Hohen Domkirche in Essen berufen. Seit 1997 ist er Professor für Chorleitung an der Robert Schumann Hochschule in Düsseldorf und seit August 2004 Rektor der Hochschule. An der Orgel begleitet Jürgen Kursawa. Der Mettmanner Organist ist ebenfalls Professor an der Düsseldorfer Musikhochschule. Der Eintritt ist frei, Spenden zur Deckung werden erbeten. mehr

Mönchengladbach

Wer's exklusiver mag: Heiraten im Haus Erholung ist bald möglich

Wer in diesem Jahr noch heiraten möchte und sich einen etwas exklusiveren Rahmen wünscht, als es ihn im Standesamt gibt, wird sich über diese Nachricht freuen: Standesamtliche Trauungen sind ab Oktober auch im Haus Erholung möglich. "Wir waren schon lange mit der Stadt im Gespräch, nun hat es endlich geklappt", sagte Peter Schlipköter, Geschäftsführer der Marketinggesellschaft Mönchengladbach (MGMG). Das Haus Erholung biete passende Räumlichkeiten für den schönsten Tag und sei zudem noch fußläufig vom Standesamt aus erreichbar, so Schlipköter. mehr

Grevenbroich

Erste Phase für Selfie-Punkte ist jetzt abgeschlossen

Das Stadtmarketing hat die erste Phase zur Einrichtung von sogenannten "Selfie-Punkten" in Grevenbroich abgeschlossen. An insgesamt 18 Stellen wurden die Fotopunkte markiert. Sie sollen zeigen, von welchem Standort aus besonders schöne Selbstporträts mit Sehenswürdigkeit im Hintergrund möglich sind. Dafür wurden Fußstapfen mit Farbe auf den Asphalt gesprüht. Stadtmarketing-Chef Robert Jordan spricht daher auch von "Selfie-Steps". Allerdings ist der Innenstadtbereich bislang deutlich überrepräsentiert: Von den 18 Fotopunkten befinden sich mit dem Kloster Langwaden, Schloss Hülchrath und dem Erftdom nur drei in den Stadtteilen. mehr

Grevenbroich

Regenbogenchor begeistert mit zwei Best-of-Konzerten in Kapellen

Der Regenbogenchor hat jetzt mit zwei Best-of-Konzerten in Kapellen begeistert. Dabei wurden 23 Songs aus der 23-jährigen Chorgeschichte präsentiert. Genauer blickten die Musiker dabei vor allem auf die vergangenen zehn Jahre zurück. Von Gospel über Musical bis Pop war für alle Geschmäcker etwas dabei - und das kam an. Das zeigte auch die Besucherresonanz. Beide Konzerte in der Pfarrkirche St. Clemens Kapellen waren ausverkauft. Insgesamt wurden mehr als 650 Karten verkauft. mehr

Grevenbroich

Polizei fasst Fahrraddieb dank Zeugenhinweis

Die Polizei hat am Sonntag, 3. Mai, einen Fahrraddieb geschnappt. Bei dem Täter handelt es sich um einen 31 Jahre alten Mann aus Bonn. Das teilte die Polizei gestern mit. Der Täter hatte gegen 16.10 Uhr das Schloss eines am Ostwall abgestellten Fahrrades aufgebrochen und war mit dem Damenrad in Richtung Bahnhof unterwegs. Allerdings wurde er von einem Zeugen beobachtet, der die Polizei rief. Die Beamten erwischten den Tatverdächtigen kurz darauf an der Rheydter Straße. Er gab zu, das Damenrad, mit dem er unterwegs war, gestohlen zu haben. mehr

Rees

Kreis-Wirtschaftsförderung lädt zum Unternehmerabend

Greifbares für den beruflichen Alltag bietet der Unternehmerabend in Rees am Donnerstag, 7. Mai um 19 Uhr im Bürgerhaus. Dabei fällt der fachkundige Blick von Dr. Ralf Bauer, Professor an der Hochschule Rhein-Waal, auf das optimale Miteinander von Bank- und Firmenkunden. "Das Firmenrating verbessern - Wie bereite ich mich richtig auf das Bankengespräch vor?" ist der Abend überschrieben. Inhaltlich greift Bauer unter anderem folgende Fragen auf: Was bedeuten eigentlich die Buchstaben Double A, Triple B? Warum haben kleinste Ratingveränderungen durchaus gravierende Auswirkungen? Warum erstellen die Banken ein Rating und warum beeinflusst dies die Kondition des Firmenkredites? Wie können Bankkunden hier aktiv Einfluss nehmen? Zudem werden noch Hinweise gegeben, wie Unternehmen ihre Kreditkosten durch eine verbesserte Informationspolitik gegenüber der Bank aktiv beeinflussen können. mehr

Kaarst

Maimarkt in der Kaarster City lockt mit 72 Ständen

Der Muttertag ist eng verbunden mit dem Maimarkt in der Kaarster Stadtmitte. Mit seiner 37. Auflage am kommenden Sonntag, 10. Mai, ist er mittlerweile die älteste und am längsten währende Veranstaltung des Einzelhandels. Am verkaufsoffenen Sonntag können die Besucher in familiärer Atmosphäre einen entspannten Einkaufsbummel erleben. Die Geschäftsleute öffnen ab 13 Uhr ihre Türen, das Markttreiben vom Neumarkt bis in den Hof des Maubiscentrums findet bereits ab 11 Uhr statt. mehr

Emmerich

50. Ausstellung: BX-Galerie feiert mit Freunden

Besonderen Grund zur Freude gab es am Samstag in der Hüthumer BX-Galerie. Die Gäste, die zur Vernissage gekommen waren, durften die Eröffnung der 50. Ausstellung miterleben. Beatrix Kalwa hatte dafür viele Freunde eingeladen, die schon oft bei ihr ausstellten. So etwa Hans-Peter Bouwman, der sich mit seiner surrealistischen Ölmalerei auf Steinen einen Namen gemacht hat. Irmgard Gille gehört schon zum Inventar der Galerie: Sie stellt von Anfang an jedes Jahr aus: Drucke, Acrylcollagen und Skulpturen. Ganz besonders freute sich Beatrix Kalwa über Gudrun Gröll, die trotz vieler Schicksalsschläge ihre Bilder präsentiert. Sie ist in vielen Techniken zu Hause, sei es Öl, Kreide oder Aquarell. Erika Peecks Bilder sind durch die Farbe geprägt, mehr durch Zufall entstehen abstrakte Landschaften oder Menschen. Marianne Mark zeigt Keramikarbeiten, die viele Besucher bei ihr schon als Geschenk erworben haben. Schöne Schmuck-Arbeiten gibt es von Monika Runge zu sehen. Ihren Ketten fertigt sie mit Rohstoffen, die sie von Reisen mitbringt. mehr

Musikschule Rhein-Kreis Neuss

Schüler überzeugen beim Bläserforum

Mit Swing begeisterten Melina Leca, Lennart Weiß und Lara Naßenstein als Saxophontrio der Musikschule Rhein-Kreis Neuss das Publikum beim Bläserforum im Haus Katz. Unter Leitung von Dominik Oppel präsentierten sie "Jazzy Trio" von Ingo Luis. Mareike Berkner, Katharina Tong und Kira Schichel als Klarinettentrio spielten ein Mozart-Werk. Jacob Offermann und Eric Gehlen zeigten, wie gut Saxophon und Klarinette miteinander harmonieren; Sibylle und Vincent Güttler (Trompete) präsentierten moderne Stücke. mehr

Jüchen

Jüchener Gitarrenkonzerte in der Hofkirche

Eine neue Konzertreihe startet am Freitag, 8. Mai, 19 Uhr, in der evangelischen Hofkirche in Jüchen: Arne Harder (50) und Daniel März (17) rufen die "Jüchener Gitarrenkonzerte" ins Leben - und sind beim Eröffnungskonzert beide mit von der Partie. März gehört neben Nicola Stock, Simon Kollecker und Lennart Spengler zum Quartett "Rheinsaiten". Die Musiker werden nicht nur als Gitarrenquartett, sondern auch als Solisten auftreten. Ihr Programm reicht von barocken Stücken bis hin zum spanischen Flamenco-Rumba. Zuvor wird Arne Harder auf der Gitarrone Klänge aus verschiedenen Jahrhunderten präsentieren. Der Jüchener hatte mit seiner Gitarrone ein neues Instrument entwickelt, das höhere und tiefere Saiten als eine Gitarre aufweist. Der Eintritt zu dem Konzert kostet zehn Euro an der Abendkasse (ermäßigt fünf Euro). mehr

Duisburg

Rad wird das Verkehrsmittel Nummer 1

Die Neuausrichtung der innerstädtischen Verkehrspolitik stand im Mittelpunkt des Politikforums der "Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise". Mehr als 70 nordrhein-westfälische Kommunen gehören dieser Vereinigung an, die sich dem Thema "Nahmobilität" widmet und Konzepte für zukünftige städtische Verkehrspolitik entwickelt. Duisburgs Planungsdezernent Carsten Tum konnte als Gastgeber nicht nur die AGFS-Vorsitzende Christine Fuchs, sondern auch etliche Stadtplaner und verkehrspolitische Entscheider aus den Nachbarstädten begrüßen. mehr

Vennhausen

Beschwerde gegen Abriss der Waldschänke

Die Bürgerinitiative zum Erhalt der Waldschänke versucht den beschlossenen Abriss der Gaststätte mit allen Mitteln zu verhindern. Sie hat deshalb Beschwerde bei der Bezirksregierung eingelegt. Dort prüft man, ob die Stadt Düsseldorf das Verfahren für die Abrissgenehmigung ordnungsgemäß durchgeführt hat. Dazu wird aktuell eine Stellungnahme der Stadtverwaltung eingeholt. Die Bezirksregierung hat die Stadt angewiesen, den Abriss erst nach Ende des Verfahrens zu erlauben. Sollte sie Mängel feststellen, könnte die Entscheidung angefochten werden. mehr

Mettmann

Neuer Pfarrvikar tritt Mitte August seinen Dienst an

Der bisherige Kaplan im Seelsorgebereich "Linksrheinisches Düsseldorf", Sebastian Hannig, beginnt nach zwei regulären Kaplanstellen Mitte August seinen unbefristeten Dienst als Pfarrvikar in der Pfarrei St. Lambertus. Da die Stelle von Pastoralreferentin Kordula Montkowski nicht mehr besetzt wird, verkleinert sich daher das Pastoralteam. Bisherige Aufgabenbereiche müssen umverteilt werden, erklärt Pfarrer Herbert Ullmann. Die Verabschiedung der scheidenden Pastoralen Dienste, Kapläne und Jugendseelsorgerin, erfolgt am 20. Juni um 18 Uhr in St. Thomas Morus in festlicher Dankmesse und anschließender Begegnung im Johanneshaus. mehr

Neukirchen-Vluyn

Einschulung an der Gesamtschule wird am 13. August sein

Die Kinder der neuen Neukirchen-Vluyner Gesamtschule werden wird nach jetzigem Stand am 13. August eingeschult. Das hat die Leiterin der Vorbereitungsgruppe, Tanja Rathmer-Naundorf gestern im Bildungsausschuss mitgeteilt. Zuvor wird es noch eine Zukunftswerkstatt geben, und zwar am kommenden Montag, von 18 bis 21 Uhr im Foyer der Theodor-Heuss-Realschule. Ein Kennenlern-Nachmittag für Eltern und Schüler ist für den 15. Juni geplant. Wie Beigeordneter Jörg Geulmann ergänzte, läuft die Bewerbungsfrist für die Schulleiterstelle nächste Woche ab. Zum Stand der Bewerbungen äußerte er sich allerdings nicht. mehr

Oberkassel

Verbandsliga: DHC-Herren haben Platz eins im Blick

Die Hockey-Herren des Düsseldorfer HC II können den Sekt schon kalt stellen: Nach dem 3:2-Sieg im Spitzenspiel gegen den ersten Verfolger Schwarz-Weiß Neuss hat die Mannschaft den Titel der 1. Verbandsliga und den Aufstieg in die Oberliga so gut wie sicher. Fünf Spieltage vor Saisonende hat die Truppe aus Oberkassel zehn Punkte Vorsprung vor dem DSC 99 II, der am Sonntag, 10. Mai (12 Uhr, Diepenstraße) nächster Gegner ist. Selbst bei einer Niederlage wäre der Vorsprung so komfortabel, dass es wohl keine Zweifel an der direkten Rückkehr in die Oberliga gibt. In den letzten vier Partien geht es noch gegen die Teams auf den Plätzen vier bis sieben. mehr

Düsseldorf

Debatte um Eigenkapital im Verwaltungsrat der Sparkasse

Nach wie vor scheint in der Frage, ob die Stadtsparkasse an die Stadt als Gesellschafterin Geld ausschüttet, kein Kompromiss in Sicht zu sein. In der gestrigen Sitzung des Verwaltungsrates soll darüber zwar nicht direkt gesprochen worden sein, doch laut mehreren Teilnehmern sind die Fronten zwischen Stadtsparkassen-Chef Arndt Hallmann und Oberbürgermeister Thomas Geisel, der auch Vorsitzender des Kontrollgremiums ist, nach wie vor verhärtet. mehr

Solingen

Klage eines Salafisten gegen Passentziehung abgewiesen

Das Oberverwaltungsgericht (OVG) Nordrhein-Westfalen hat die Klage eines mutmaßlichen Salafisten gegen die Entziehung seines Passes zurückgewiesen. Der 23-jährige Kläger aus Solingen gefährde erhebliche Belange der Bundesrepublik Deutschland, da zu befürchten sei, dass er zur Unterstützung des militanten "Jihad" ("Heiliger Krieg") nach Syrien ausreisen wolle, urteilte der 19. Senat des OVG in Münster. Eine Revision wurde nicht zugelassen. mehr

Rommerskirchen

Frixheimer Dorffest zog hunderte Besucher an

Zum 22. Mal hatte die St. Sebastianus-Bruderschaft zum Dorffest geladen, und auch diesmal ließen sie die Besucher nicht im Stich. Den ganzen Tag über herrschte auf dem Gelände rund um das Schützenhaus am Kirchweg Hochbetrieb. Hans Nolden, der wie immer den Traktor des Drachenwagens fuhr, konnte ein Lied davon singen. "Ich bin nicht mal dazu gekommen, in Ruhe meinen Reibekuchen zu essen", sagte der Chef der Artillerie aus Nettesheim-Butzheim angesichts des Andrangs. mehr

Ngz-Bundesliga-Tipp

Aumann und Wagner siegen gemeinsam

Dormagen (ssc) Die Partie SC Freiburg - SC Paderborn gab letztendlich den Ausschlag für den gemeinsamen Tagessieg von Anke Aumann und Jens Wagner im NGZ-Tippspiel am 31. Spieltag. Nur diese beiden Mitspieler hatten auf den Sieg der Paderborner gesetzt - und dabei mit 2:1 sogar das Ergebnis exakt getroffen. Aumann und Wagner sammelten diesmal zwölf Punkte, die Konkurrenten waren indes kaum schlechter. Jutta Warstat brachte es auf elf Punkte, Gerd Gleich auf zehn und Spitzenreiter Marko Niestroj auf neun. In der Gesamtwertung gab es keine Verschiebungen: Niestroj führt weiter klar vor Aumann, Jens Wagner bleibt Letzter. mehr

Dinslaken

Altstadt an den Wochenenden wieder autofrei

An den Wochenenden unbeschwert feiern können Passanten auch in diesem Sommer in der Altstadt. Im vergangenen Jahr war die Duisburger Straße zwischen Garten- und Kolpingstraße freitags und samstags abends probeweise für den Autoverkehr gesperrt. Das Resümee war durchweg positiv. Gastronomen und Gäste waren begeistert und wünschten sich das auch für die Zukunft. Die Stadt ist dem gerne nachgekommen und hat gemeinsam mit den Gastronomiebetrieben Alte Apotheke, Zorbas und Ulcus ein Konzept entwickelt, wie die Straße an den Wochenenden gesperrt werden kann. mehr

Meerbusch

Quartiere für Jugendsportler aus Frankreich gesucht

Für junge Sportler aus dem bretonischen Fouesnant, die über Pfingsten nach Meerbusch kommen, werden noch Gastfamilien gesucht. Die Jugendlichen im Alter zwischen zwölf und 16 Jahren reisen am 22. Mai per Bus an und verlassen die Stadt wieder in Richtung Atlantik am 26. Mai. In der Zwischenzeit gibt es für sie ein buntes Programm mit unter anderem vielen sportlichen Aktivitäten wie etwa Turnen, Judo und Handball. Um möglichst vielen Jugendsportlern aus Fouesnant die Möglichkeit zu geben, größtenteils erstmals die Stadt Meerbusch zu besuchen, werden derzeit noch Quartiere benötigt. mehr

Kö-Look

Nicht mehr ohne die Flusen-Jacke

Fragt man Anne von Berswordt nach ihrem momentanen Lieblingskleidungsstück, muss sie gar nicht lange überlegen. Es ist ganz klar die flusige Strickjacke, die sie in Antwerpen gekauft hat. Auf einem Shopping-Ausflug in die belgische Stadt hat sich Anne sofort in die übergroße, bunte Jacke verliebt. Weil sie ihr aber zu teuer war, wurde die Strickjacke nicht sofort mitgenommen. "Einen Tag später bin ich wieder hin und hab' sie mir doch geholt", erinnert sich Anne mit einem Lächeln. mehr

Neuss

Jäger sichert sich Königswürde in Rosellerheide

Im Kampf um die Königswürde der Schützenbruderschaft St. Peter und Paul hatte Joachim Stratmann vom Grenadierfahnenzug "Treue Freunde" das Nachsehen. Er musste sich Peter Lindner (51) aus dem Jägerzug "Marie's Boschte" geschlagen geben, der sich mit dem 17. Schuss durchsetzte und beim Schützenfest auf der Heide als Peter IV. die Nachfolge von Johannes Meuter übernimmt. Lindner ist Gründungsmitglied seines Jägerzuges und war vor 25 Jahren dessen erster Zugkönig. Zusammen mit seiner Frau Ute managt der Chemiewerker eine große "Patchworkfamilie" mit insgesamt zehn Kindern. mehr

Neuss

Erstes Kosmetikseminar für Krebspatientinnen im "Lukas"

"Wie schminke ich mich, dass ich frisch und gesund aussehe? Wie kann ich fehlende Augenbrauen und Wimpern kaschieren?" Im Lukaskrankenhaus gibt es am Mittwoch, 20. Mai, um 14 Uhr erstmalig ein Kosmetikseminar für Krebspatientinnen. Die Diagnose Krebs bedeutet nicht nur den Kampf ums Überleben, sondern auch einen täglichen Kampf mit dem Spiegelbild. Denn die Krebstherapie mit Chemo- oder Strahlenbehandlung führt auch zu Haarausfall, Verlust von Wimpern und Augenbrauen oder Hautirritationen. Und damit verlieren viele Frauen auch ihr Selbstbewusstsein und fühlen sich von der Krankheit zusätzlich gezeichnet. mehr

Rhein-Kreis Neuss

Effizienz-Preis für Firmen wurde neu ausgeschrieben

Niederrheinische Unternehmen können sich noch bis zum 8. Juni um den Effizienz-Preis NRW 2015 bewerben. Mit dem Preis, der alle zwei Jahre verliehen wird, prämiert die Effizienz-Agentur NRW innovative ressourcenschonende und energiesparende Produkte aus Nordrhein-Westfalen. Der Preis ist mit insgesamt 15 000 Euro dotiert. Landes-Umweltminister Johannes Remmel wird die Preisträger am 21. Oktober in Essen auszeichnen. Informationen zum Preis und den Bewerbungsbogen gibt es im Internet unter www.effizienzpreis-nrw.de. mehr

Leverkusen

Trotz guter Konzern-Bilanzen: Stadt bleibt "arm"

Leverkusens Finanzdezernenten haben immer interessiert die Wirtschaftsentwicklung der Leverkusener Konzerne beobachtet: Doch bei allen guten Nachrichten, etwa wie vorige Woche von Bayer, wissen die städtischen Kassenverwalter: Selbst wenn es dem Konzern gut geht, muss deshalb nicht automatisch beispielsweise die Gewerbesteuer steigen. Dies bestätigte Finanzdezernent Frank Stein gestern im Finanzausschuss ohne Firmennamen zu nennen: "Die strukturelle Gewerbesteuerschwäche wird uns auf jeden Fall auch in den kommenden Jahren zu schaffen machen. mehr

Leverkusen

Wasserbüffel Poldi mit zwei Damen auf Abwegen

Wenn man salopp formulieren würde, könnte die flotte Überschrift über dieses hübsche Polizei-Schmankerl heißen: Bullen unter sich. So ganz stimmen würd's aber nicht, denn Polizisten trafen am Sonntagabend auf den Bahngleisen zwischen Rheindorf und Opladen neben Wasserbüffelbulle Poldi auch seine beiden vierbeinigen Begleiterinnen an. "Vom S-Bahnhaltepunkt Rheindorf aus meldete die DB-Sicherheit gegen 21.20 Uhr ,drei auf den Gleisen entlanglaufende Kühe'", berichtet die Polizei. Auf der Solinger kurz vor der Raoul-Wallenberg-Straße begegneten die Beamten denn Poldi mit den Damen Bambi und Lotti. mehr

Leverkusen

Bundesweiter Paukenschlag: Demo auf der A1-Rheinbrücke

Die Bürgerliste (BL) und das "Netzwerk gegen Lärm, Feinstaub und andere gefährliche Immissionen" (NGL) will bald auf der Leverkusener Autobahnbrücke für den Bau eines Tunnels vom Autobahnkreuz bis Kölner Rheinufer demonstrieren. "Wir sind sicher, dass dies klappt", betonte gesten Bürgerlisten-Sprecher Erhard Schoofs und meinte Tunnel wie Demo. Die Demonstration soll auf der A1-Fahrbahn und nicht auf einem der Radwege stattfinden. Grundsätzlich, so bestätigte ein Polizeisprecher, ließe sich die Demo nicht verbieten. mehr

Lokalsport

Fortuna Millingen holt Punkt gegen den Spitzenreiter

Der VfB Rheingold Emmerich legte in der Fußball-Bezirksliga der Frauen mit einem Blitzstart den Grundstein für seinen 2:1 (2:0)-Heimsieg gegen den TSV Weeze. Der Gastgeber ging durch ein Tor von Anna Timmermans bereits in der ersten Minute in Führung. Christina Paus baute den Vorsprung des Tabellenachten nach einem Solo aus (29.). Der Gegentreffer fiel in der 70. Minute. "Wir sind sehr gut ins Spiel gekommen und hätten eigentlich zur Pause deutlich höher führen müssen. Leider haben wir in der zweiten Hälfte nicht mehr so druckvoll gespielt und die Partie deshalb unnötig spannend gemacht", sagte VfB-Coach Thorsten Thüß. mehr

Neuss

Chinaprojekt am Berufskolleg erntet bundesweites Lob

Diese Auszeichnung hat Sabine Nemec nicht alle Tage im Gepäck. Die Urkunde überreichte sie - bei der Bezirksregierung für den Internationalen Austausch zuständig - an Lehrer und Schüler des Berufskollegs an der Weingartstraße. Dessen China-Initiative wurde bundesweit als "Projekt des Monats" prämiert. Zur kleinen Feierstunde mit Präsentation war Landrat Hans-Jürgen Petrauschke für den Schulträger gekommen. Er befand angesichts des hohen Lobs, dass "Schule auch Freude machen kann". Die Freude steigertendie Projektleiterin Sigrid Thomas und Susanne Nebel sogar noch, denn der Schüleraustausch ist für die nächsten Jahre gesichert. mehr

Düsseldorf

Ältester Einbrecher der Stadt feiert 70. Geburtstag in Haft

Von einem ruhigen Rentnerleben hielt er offenbar nichts: Der mit 70 Jahren älteste Wohnungseinbrecher der Stadt ist am Wochenende nach einem missglückten Tatversuch in Rath festgenommen worden. In den Nachtstunden des Maifeiertages sei der mehrfach vorbestrafte Senior auf der Flucht von einem Tatort gestürzt und habe sich schwer verletzt, berichtete die Polizei. Der Mann musste in einem Krankenhaus stationär behandelt werden. Sein Komplize entkam. mehr

Wermelskirchen

Sinfonieorchester widmet sich dem 19. Jahrhundert

Das Sinfonieorchester der Musikgemeinde Wermelskirchen gibt am Sonntag ein Frühlingskonzert und spielt Werke von Beethoven, Strauss und Schumann. Unter der Leitung von David Hecker und Reinhold Felthaus widmet sich das Orchester im Pädagogischen Zentrum des Gymnasiums der Musik des 19. Jahrhunderts. Von Komponist Ludwig van Beethoven gibt es die Coriolan-Ouvertüre zu hören, von Richard Strauss das Hornkonzert Nr. 1 und von Robert Schumann die Sinfonie Nr. 4. Karten kosten zwölf Euro, ermäßigt sieben Euro. Für Kinder unter zwölf Jahren ist der Eintritt frei. Karten gibt es in den Buchhandlungen Marabu und van Wahden, in der Engel-Apotheke, im Musikhaus Steinhaus und in der Musikschule. mehr

Dormagen

Kleine Ursachen, große Staus rund um Tor 14

Wer gestern Vormittag mit dem Auto in der Nähe des Tors 14 am Autohof des Dormagener Chemparks unterwegs war, musste Zeit und Geduld mitbringen. Denn die Verkehrslage war schwierig: Schwere Lastwagen stauten sich vom Autohof zurück, vor allem in Richtung Autobahn. Die verstopften Straßen sorgten für erhebliche Behinderungen der anderen Verkehrsteilnehmer. Am Mittag lösten sich die Staus auf, die Verkehrslage normalisierte sich wieder. mehr

Dormagen

Rockmusik vom Feinsten mit der Band "The Queen Kings"

Grandioser Gesang, eine mitreißende Show, gefühlvolle Balladen und Rock-Musik, bei der niemand still stehen konnte. Dafür sorgte in der Kulle eine der erfolgreichsten Queen-Tribute-Bands, "The Queen Kings". Die Band rockte den ausverkauften Saal mit Welt-Hits wie "We will rock you", "Radio Gaga" und "Another one bites the dust", aber auch mit weniger bekannten Liedern, was vor allem Queen-Kenner besonders zu schätzen wussten. mehr

Lokalsport

Sportfreunde verpassen Aufstieg

Der Traum vom direkten Aufstieg in die neue Tischtennis-NRW-Liga ist für die Sportfreunde Leverkusen geplatz. Durch das 6:9 gegen den TV Dellbrück in der Relegation landen die Leverkusener ohne Sieg auf dem dritten Rang - nur das Nichtmelden oder Zurückziehen anderer Teams ließe die Sportfreunde noch nachrücken. Dabei verlief die Partie sehr eng, sechs Duelle gingen über fünf Sätze, je drei gingen an die Kontrahenten. Für die Leverkusener, die in der letzten Saison in die Verbandsliga aufstiegen, punkteten Torsten Birg/Fabian Wahl, Falk Fröhlingsdorf/Michael Schmulder im Doppel sowie Trocha (2), Schmulder und Fröhlingsdorf im Einzel. mehr

Lokalsport

Menga läuft zu WM-Bronze

TSV-Sprinter Aleixo Platini Menga (2.v.r., ) hat als Mitglied der deutschen Staffel bei den "World Relays", der inoffiziellen Staffel-WM in Nassau, über 4 x 200 Meter die Bronzemedaille gewonnen. Der Leverkusener musste sich mit dem deutschen Team in 1:22,65 Minuten nur den siegreichen Jamaikanern (1:20,97) und Frankreich (1:21,49) geschlagen geben. Dabei profitierte das Quartett, zu dem auch Sven Knipphals (Wolfsburg), Robin Erewa (Wattenscheid) und Alexander Kosenkow (Wattenscheid) gehörten, von der Disqualifikation der Amerikaner nach einem Wechselfehler. Im Vorlauf hatte das deutsche Team in 1:21,46 Minuten den 45 Jahren alten deutschen Rekord verbessert. Diesen hatte 1970 eine Leverkusener Vereinsstaffel in handgestoppten 1:22,4 Minuten aufgestellt. Bereits am Vortag gelang Menga mit der 4x100-Meter-Staffel als Achter die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Rio 2016. mehr

Taekwondo

Selbstverteidigungs-Lehrgang in Brüggen

Zur ersten Weiterbildungsveranstaltung für Trainer in Sachen Hosin Sul, also der Selbstverteidigungstechniken aus der Sportart Taekwondo, hatte Thomas Schneider von der KSG Oh Do Kwan Dülken in Zusammenarbeit mit Jungblut Born nach Brüggen geladen. "Sonst sind Lehrgänge meist auf Formen und Zweikampf ausgelegt. Da viele Schüler aber mit dem Wunsch in Übungshalle kommen, Selbstverteidigung zu erlernen, war diese Fortbildung umso interessanter", meinte Schneider, 7. Dan Taekwondo und A-Trainer. mehr

Fussball

Chiquinho zum ersten Mal auf Eis

Als Ex-Profi Chiquinho am vergangenen Sonntag als Trainer des SC Union Nettetal am Spielfeldrand stand, um seine Mannschaft in der Landesliga-Partie gegen Tönisberg zu coachen, war ihm nicht anzumerken, dass er tags zuvor vor einer der größten Herausforderungen seines Sportlerlebens gestanden hatte. "Zum ersten Mal überhaupt habe ich mich auf Eis gewagt. Während meiner Profizeit war das Risiko viel zu groß, mich zu verletzen", sagte der 41-Jährige, der für Borussia Mönchengladbach 36 Spiele in Erster und Zweiter Bundesliga absolvierte. mehr

Düsseldorf

Zwölftes Feuer im Hafen war für die Feuerwehr eine Hitzehölle

In der Hauptwache der Feuerwehr an der Hüttenstraße finden der Helm eines Feuerwehrmanns, zwei Funkgeräte und in Mitleidenschaft gezogene Jacken unter den Kollegen besondere Aufmerksamkeit. Sie sind verbeult und teils angekokelt. Sie wurden am Sonntag beim nunmehr zwölften Brand in der leerstehenden Papierfabrik im Hafen getragen beziehungsweise eingesetzt. "Bei Kellerbränden werden Temperaturen von 800 bis 1000 Grad erreicht", erklärt Feuerwehrsprecher Tobias Schülpen. mehr

Kreis Viersen

Sportvereine helfen Flüchtlingen

Für ihr Engagement gegenüber Flüchtlingen und Migranten haben der Kreis Viersen und der Kreissportbund (KSB) haben elf Sportvereine ausgezeichnet. Sportdezernent Ingo Schabrich, KSB-Vorstand Kurt Heinrich und KSB-Geschäftsführerin Klaudia Schleuter überreichten den Vereinsvertretern jeweils 500 Euro - Geld aus einem Fördertopf des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen der wegen der Nachfrage verdoppelt wurde. Viele der ausgezeichneten Sportvereine haben ihre Angebote für Migranten und Flüchtlinge beitragsfrei geöffnet oder neue Projekte angestoßen. mehr

Vennhausen

Tennis: Zweite Niederlage für Damen 30 aus Vennhausen

Die Trauben hängen hoch in der Niederrheinliga. Das erfuhren die Tennis-Damen 30 des TC Vennhausen nach ihrem Aufstieg aus der 1. Verbandsliga. Nach zwei Spieltagen sind sie Tabellenletzter. Mutlos ist die Truppe um Spitzenspielerin Jill Lindhorst vor den verbleibenden Aufgaben aber nicht. "Gegen den Vizemeister des Vorjahres haben wir uns tapfer geschlagen", sagt Christine Leska-Ottensmann, Nummer vier der Mann-schaft, nach der 4:5-Niederlage auf eigener Anlage gegen den SV Neukirchen. mehr

Unterrath

Stadtmeisterschaft im Badminton für alle Altersklassen

Die Offenen Düsseldorfer Jugend-Badminton-Stadtmeisterschaften geht am Samstag, 23., und Sonntag 24. Mai in der Sporthalle am Franz-Rennefeld-Weg über die Bühne. Ausrichter ist die SG Unterrath. Wer teilnehmen möchte, kann sich noch bis 17. Mai anmelden unter jugendstadtmeisterschaft@aufschlagwechsel.de. Die Veranstalter benötigen neben Vor- und Nachnamen und Geburtsdatum auch die Angabe der gewünschten Altersklasse. Gespielt wird in den Klassen U 9 (Jahrgänge 2006 und jünger), U 11 (Jahrgänge 2004/ 2005), U 13 (2002/2003), U 15 (2000, 2001), U 17 (1998/1999) und U 19 (1996/1997). Auf Wunsch darf man in einer älteren Klasse mitspielen. Jeder Spieler darf sich in allen drei Disziplinen Einzel, Doppel und Mixed anmelden. Die Mixed- und Einzel-Wettbewerbe werden am Samstag ab 10 Uhr ausgetragen, die Doppel-Turniere am Sonntag ab 10 Uhr. Gespielt wird in der Vorrunde in Gruppenspielen, in der Endrunde im einfachen KO-System. mehr

Düsseldorf

Handwerk: Stimmungshoch gewinnt an Kraft

Das Stimmungshoch im Rheinischen Handwerk gewinnt an Kraft - so die Botschaft des Frühjahresgutachtens der Handwerkskammer. Der Index mit dem die Handwerkskammer die konjunkturelle Lage misst, liegt bei 87 Prozent. Damit liegt er um einen Punkt über der Höchstmarke der beiden Vorjahres-Erhebungen. Besonders das Bauhauptgewerbe (87 Prozent) und das Ausbaugewerbe (89 Prozent) tragen in diesem Frühjahr die Handwerkskonjunktur. Grundlage für den Index ist eine Befragung der Handwerksbetriebe. mehr

Nettetal

Ärger über Verwüstungen in den Nettetaler Wäldern

Sowohl im Grenzwald in Kaldenkirchen als im Wald an der Jugendherberge in Hinsbeck haben Unbekannte über das verlängerte Wochenende eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Spaziergänger im Grenzwald sahen, dass Einrichtungen am Premiumwanderweg an der verlängerten Ravensstraße teilweise zerstört wurden. Das Holz der Sonnenliegen brannte zum Teil in "Lagerfeuerchen". Offensichtlich gab es Gelage, denn Reste von Flaschen und anderem Unrat lassen auf Parties im Wald schließen. mehr

Handball

BHC IV braucht Schützenhilfe von Aufderhöhe III

TSV Aufderhöhe III - Lüttringhauser TV 32:25 (15:10). Nur in der Anfangsphase hatten die Bezirksliga-Handballer vom TSV III einige Probleme mit dem abgeschlagenen Schlusslicht aus Remscheid. "Nach dem 10:6 haben wir die Begegnung kontrolliert. Dabei hat meiner Mannschaft eine durchschnittliche Leistung ausgereicht", berichtete Trainer Hendrik Röhrig. Kreisläufer Timo Dötsch war wie schon in der Vorwoche erneut bester Torschütze und steuerte sechs Treffer zum Heimsieg bei. Im letzten Meisterschaftsspiel wollen die Aufderhöher nun noch in Hückeswagen eine gute Leistung abliefern und einen zufriedenstellenden Abschluss hinbekommen. mehr

Leverkusen

Bayer 04: Gewinner tragen "Oldschool-Trikot" von 1979

Am Ende gab es zwei strahlende Sieger bei der Aktion "Oldschool gegen Bayern". Alle Leverkusener Anhänger waren dazu aufgerufen, vor dem Spiel gegen Bayern München am Samstag (2:0) in den Kleiderschränken zu kramen und ein möglichst altes Trikot der Werkself herauszukramen. Die beiden Gewinner erschienen mit einem Trikot aus der ersten Leverkusener Bundesligasaison 1979/80. Einmal in der kurzen und einmal in der Langarmvariante. Holger Krings (47) trug kurze Ärmel und Sandra Seide (39) die Winterversion mit langen Ärmeln. mehr

Erkelenzer Land

Mehrere Feuerwehrleute befördert

Mehrere Ehrungen und Führungswechsel meldet die Feuerwehr aus mehreren Ortsteilen: Stephan Müller wurde in der Löschgruppe Moorshoven zum Oberbrandmeister befördert und Lars Kamphausen zum Hauptbrandmeister. Christoph Lehmann, Karsten Hülsen und Markus Czernitzki wurden zu Oberfeuerwehrmännern befördert. Außerdem erhielt Josef Louven die Sonderauszeichnung des Landesfeuerwehrverbandes in Gold für 60 Jahre Mitgliedschaft und Willi Purrio die Auszeichnung für 50 Jahre. mehr

Geldern

Virtuose und einfühlsame Violinen in der Maria-Magdalena-Kirche

"Geigen am Himmel" war das Motto des Konzerts in der Pfarrkirche St. Maria Magdalena. Das Künstlerehepaar Katarina Bassez und Henry Raudales begeisterten mit ihrem virtuosen und gleichsam einfühlsamen Violinspiel die Zuhörer. Mit Werken von Quantz, Händel, Vivaldi, Bach und Moszkowki wurde ein abwechslungsreicher musikalischer Streifzug vom Barock über die Klassik bis zur romantischen Salonmusik dargeboten. Die Orgelbegleitung übernahm Dieter Lorenz. mehr

Wegberg

Treue Schützen in Rickelrath geehrt

Die St.-Matthias- Schützenbruderschaft hat während der Frühkirmes in Rickelrath mehrere langjährige Schützen geehrt. Brudermeister Peter Ritte und zweiter Brudermeister Heinz Stypertz überreichten den Hohen Bruderschaftsorden an Willi Rütten, Leo Moors und Michael Reiners. Christian Reiners und Heinrich Schmitz erhielten den Ministerorden, der Königsorden ging an Herbert Reiners. Für ihre langjährige Treue zur St.-Matthias-Schützenbruderschaft Rickelrath dankten Peter Ritte und Heinz Stypertz unter anderem Reinhold Jackels, der seit 60 Jahre Mitglied ist. Seit 40 Jahren ist Armin Jackels Mitglied, Bernd Drossart ist seit 25 Jahren dabei. Das Silberne Verdienstkreuz ging an Nico Schmitz. Anneliese Schüpper wurde zum Ehrenmitglied der Rickelrather St.-Matthias-Schützenbruderschaft ernannt. mehr

Lokalsport

WTV-Athleten gewinnen drei Titel im Mehrkampf

Die Leichtathleten des Weseler TV sicherten sich in Duisburg bei der Kreismeisterschaft im Block-Mehrkampf drei Titel. Im Block Wurf der Jungen M 12 (75 Meter, 60 Meter Hürden, Diskuswurf, Kugelstoßen, Weitsprung) siegte Dustin Veenema mit 1495 Punkten. Mewes König (M 12) setzte sich im Block Sprint (75 Meter, 60 Meter Hürden, Hochsprung, Speerwurf, Weitsprung) mit 1750 Punkten durch. Elisa Stumpen (W 14) wurde im Block Sprint/Sprung (100 Meter, 80 Meter Hürden, Weitsprung, Hochsprung, Speerwurf) mit 2377 Punkten Kreismeisterin. Dabei erfüllte sie über 80 Meter Hürden in 13,48 Sekunden die Norm für die Landesmeisterschaft. mehr

Lokalsport

Schiefbahns Herren 30 unterliegen nur knapp

"Durch den souveränen Auftaktsieg waren die Erwartungen zwangsläufig sehr hoch. Doch diesmal konnten wir diese nicht ganz erfüllen", sagte Frederik Wagner und ärgerte sich ein wenig. Der Mannschaftsführer der Herren 30 des TC Schiefbahn nahm sich nach der 4:5-Niederlage in der 1. Verbandsliga gegen den TC BW Flüren selbst in die Pflicht: "Ich habe das Schlüsselspiel gegen Marvin Kalberg mit 5:7, 3:6 verloren, das war entscheidend." Dies war in den Einzeln der dritte Punkt für den Gegner. Zuvor hatte sich André Jäger vergeblich gegen die Niederlage gegen den starken Niederländer Niels Zijlstra gestemmt. Henning Krause hatte gegen weiteren Holländer, Ronald Tijvelein, keine Chance. Als Aktivposten zeigten sich Mirko Schilbock, Daniel Vittallowitsch und besonders Michael Riesner mit seinem klaren 6:0, 6:0 gegen Marcel Tavan. Die drei Vorgenannten sorgten mit ihren Siegen für ein 3:3 nach den Einzeln. In den Doppeln waren die Gegner besser disponiert. Insbesondere die beiden Niederländer Tijvelein und Zijlstra machten den Schiefbahnern das Tennisleben schwer. Lediglich das Schiefbahner Duo Vattallowitsch/Riesner gewann durch ein 6:0, 6:4 gegen Janz/Berndsen den vierten Punkt. mehr

Kommentar

Gesprächsführungüben

Jugendliche von 14,15 Jahren sind nicht in dem Alter, wo sie sich ernsthaft mit einem Beruf auseinandersetzen, dennoch könnten sie die Messe gewinnbringend für sich nutzen: Die Aussteller sind ja darauf eingerichtet, dass die Besucher unerfahren sind und mehr über moderne Medien als direkt kommunizieren. Deshalb kann man einfach mal die Messe nutzen, um Gesprächsführung zu üben. Auch andere dabei beobachten und gucken, wie die Personalverantwortlichen auf bestimmte Fragen reagieren. mehr

Viersen

Vorstand für die KG "Hamm wer net" teilweise erneuert

Von der jüngsten Jahreshauptversammlung der KG "Hamm wer net 1950 e.V." gibt es viel Positives zu berichten: Besonders wurden unter den Anwesenden der Ehrenvorsitzende Willy Dupont und der Ehrenpräsident Bruno Strucken begrüßt. Geschäftsführer Willy Niebecker gab einen Rückblick auf die abgelaufene Session. Besonders hob er die beiden eigenen Formationen "Hammer Show Express" und "LES Hammphries" hervor, die auf allen Veranstaltungen der Gesellschaft erfolgreich aufgetreten sind. Die "LES Hammphries" standen sogar zum wiederholten Male beim Frühschoppen des Festausschusses Viersener Karneval (FAVK) auf der Bühne der Festhalle in Viersen. mehr

Viersen

Namen für Gebäudekomplex in Dülken gesucht

Die Hellmich-Gruppe baut zurzeit zwischen Westwall und Westgraben in Dülken einen hochmodernen Gebäudekomplex. Auf gut 6000 Quadratmetern entsteht - neben Wohnungen und Gewerbeflächen - ein 2700 Quadratmeter großer Edeka-Aktiv-Markt. Die Hellmich-Gruppe möchte dem Gebäudekomplex, der eines der größten Bauvorhaben der vergangenen Jahre in Dülken ist, nun einen prägnanten Namen geben. Mit der Stadt Viersen ruft sie jetzt zu einem Wettbewerb zur Namensfindung aus. mehr

Viersen

"Living@Viersen": Junge Union lädt ein zu Bürgerdialog

Welcher Bürger hat sich wohl mit dem "Handlungskonzept Wohnen" und seinen Auswirkungen auf den Lebensstandort Viersen befasst? "Vermutlich nicht sehr viele", so Sarah Feldmann, Vorsitzende der Jungen Union Viersen. Das Konzept, welches hauptsächlich auf Expertenwissen und fachliche Einschätzungen basiert, hat jedoch trotz des geringen Widerhalls in der Bürgerschaft eine hohe Bedeutung für die Stadt und ihre künftige Entwicklung. mehr

Viersen

Der Bürgerverein fordert Verkehrsberuhigung in Boisheim

Noch immer fahren rund 10 000 Kraftfahrzeuge täglich auf der Nettetaler Straße durch Boisheim - das ergaben drei Verkehrszählungen im vergangenen Jahr und Anfang dieses Jahres. Und teilweise fahren sie viel zu schnell: Der schnellste Pkw war mit 98 Stundenkilometern und der schnellste Lkw mit 63 Richtung Dülken unterwegs. In der Gegenrichtung fuhr der schnellste Pkw 94, der schnellste Lkw sogar 78 Kilometer. Das ließ die Mitglieder des Bürgervereins von Boisheim aufhorchen, die sich zur Hauptversammlung noch einmal in Conny's Come In trafen. mehr

Kommentar

Sinnfrei

Es ist in der Tat ein fragwürdiger Stil, wie kurzfristig die CDU die Kandidatenrunde abgesagt hat. Die Vorbereitungsmaschinerie lief schließlich. Dennoch: Die Stimmung gegen die CDU und ihre Steuerpolitik und der erwartungsgemäße Zuschlag der FDP für den SPD-Kandidaten lässt eine konzertierte Aktion gegen die CDU-Frau erahnen. Dass sie - unter Führung des Dauerkritikers Münnich - bei Pro Mittelstand auseinandergenommen worden wäre, ist kein Fantasieprodukt. Allerdings ist es keine Strategie, erst Ja und dann Nein zu sagen. Sinnfrei ist, dass heute der SPD-Mann alleine spricht - und das auch noch nicht öffentlich. mehr

Kommentar

Kultur GmbH hat richtig gehandelt

Die Moers Kultur GmbH hat schnell reagiert. Obwohl die Priorität darauf liegt, das Moers Festival in der neuen Festivalhalle zu etablieren, hat sie die Kritik von Händlern und Besuchern angehört. Ein Jahr nach dem Umzug vom Freizeitpark an den Standort Solimare haben Geschäftsführer Ulrich Greb und seine Mitarbeiter das Konzept für den Außenbereich überarbeitet. Das ist richtig so. Das Publikum kommt gerne, wenn nicht nur die Musik, sondern auch Ambiente und Atmosphäre stimmen. Dies waren die Festivalbesucher fast 40 Jahre lang im Freizeitpark gewöhnt. Händlermarkt und Gastronomie haben zudem eine weitere wichtige Funktion: Sie binden das Festival an die City an, locken auch solche Besucher, die mit der Musik nichts am Hut haben. Und dass die Wohnmobilisten nicht mehr gedrängt auf dem Parkplatz kampieren, lockert das Bild vor der Halle noch mehr auf. mehr

Leverkusen

Erreger sind ein weltweites Problem

Der Acinetobacter baumannii sei ein Keim, der weltweit auf dem Vormarsch und in keinem Krankenhaus der Welt zu vermeiden sei: Das betonte gestern Dr. Martin Oehler vom Gesundheitsamt der Stadt. Auch die beste Krankenhaus-Hygiene könne diesen Erreger nicht vollständig ausschließen, betonte er. Dieser multiresistente Keim sei ein hausgemachtes Problem der Medizin, das auf langjährig praktiziertes und teilweise irrationales Verabreichen von Antibiotika zurückzuführen sei. mehr