Alle Artikel vom 14. April 2015
Tönisvorst

St. Töniser Gartentage erleben ihre Zweitauflage

Kaum lässt sich die Frühjahrssonne blicken, kündigt der Werbering auch schon die Gartentage in der Innenstadt von St. Tönis an. Auch bei der Zweitauflage dieser neuen Veranstaltung geht es um Blumen, Bäume, das Leben draußen. Mit einem verkaufsoffenen Sonntag präsentiert sich die St. Töniser Innenstadt, die seit der Eröffnung des DM-Marktes am 9. April wieder eine Vollvermietung aufweisen kann, am 25. und 26. April lebendig und bunt. Mit mehr als 60 Ausstellern aus den Reihen des Werberings und dem nahen Umland wird den Besuchern wieder viel angeboten. mehr

Haan

Schultern und Nacken beim HTV trainieren

Mit Bewegung fit ins Frühjahr starten, das können die Teilnehmer des Gesundheitskurs "Nacken, Schulter & Co". Er beginnt am Dienstag, 14. April, von 17 bis 18 Uhr im CityFit des Haaner Turnvereins. Das Angebot richtet sich an Menschen, die von der neuen Volkskrankheit "Schulter-Nacken Probleme" mit teilweise hohem Leidensdruck betroffen sind. Denn die Halswirbelsäule, Schulter und die Brustwirbelsäule bilden eine funktionelle Einheit und oft eine Schicksalsgemeinschaft. mehr

Gemeinde Grefrath

Grefrath hat zwei neue Initiativen, die helfen wollen

Eckhard Klausmann aus Oedt ist glücklich, denn das von ihm gegründete Bündnis "Grefrather für Grefrather - Bürger helfen sich" hat sich bin nen kürzester Zeit etabliert. Die Gruppe hat er gerade erst geschafft, dass in den Sommerferien acht Kinder aus bedürftigen Familien an einer Ferienfreizeit in Hinsbeck teilnehmen können. Die Spenden kommen überwiegend aus dem privaten Umfeld. Das Jugendrotkreuz übernimmt den Transport. "Die Kinder sind hellauf begeistert und freuen sich riesig darauf. Für die meisten ist es der erste Urlaub überhaupt", sagt Klausmann. mehr

Solingen

860 Schüler brüten über die Abi-Klausuren

Punkt 9 Uhr wird heute ein Geheimnis gelüftet. "Das ist ein besonderer Moment, wenn der Umschlag mit den Klausuraufgaben geöffnet wird - sowohl für die Schüler als auch für die Lehrer", sagt Isolde Brosig, Leiterin des Friedrich-List-Berufskollegs. Am heutigen Dienstag startet die heiße Phase der zentralen Prüfungen für die zusammen rund 860 Abiturienten an den Gymnasien, Gesamtschulen und Berufskollegs. Die ersten Klausuren werden geschrieben. mehr

Niederrhein

CDU Niederrhein zu Besuch bei der Rheinischen Post

Bei einem Besuch der Rheinischen Post in Düsseldorf haben sich führende Mitglieder des CDU-Bezirks Niederrhein - an ihrer Spitze der Bezirksvorsitzende und Parlamentarische Staatssekretär im Bundesinnenministerium, Günter Krings, der Bundestagsabgeordnete Ansgar Heveling und der Parlamentarische Geschäftsführer der CDU-Landtagsfraktion, Lutz Lienenkämper - aus erster Hand über das Entstehen der Tageszeitung informieren können. mehr

Solingen

Lesehalle erneut verwüstet

Zum zweiten Mal verwüstet wurde am Sonntag gegen 18.30 Uhr die Lesehalle im Botanischen Garten gegeben. Ein Gartenbesucher hörte zwei dumpfe Schläge und informierte ein Stiftungsmitglied darüber, dass an der Lesehalle eine Gruppe von Jugendlichen randaliere. Als wenige Minuten danach die Parkaufsicht in der Lesehalle eintraf, waren beide Seiten des Bücherschankes eingeschlagen und die mittlere Trennwand der unter Denkmalschutz stehenden Lesehalle durchgetreten worden. "Die Plexiglasseiten des Bücherschrankes waren erst zwei Tage vorher vom letzten Vandalismus-Akt erneuert worden", sagt der stellvertretende Vorsitzende Mathias Nitsche. mehr

Solingen

Hainbuche am Balkhauser Kotten wird heute gefällt

Die große Hainbuche an der Zufahrtsbrücke zum Balkhauser Kotten wird heute gefällt. Die Brücke, die über das Grabensystem führt und den Kotten mit der Straße verbindet, wurde im vergangenen Jahr wegen Einsturzgefahr für Fahrzeuge gesperrt. Seitdem laufen die Planungen zum Ersatz der Brücke. "Als Kuratorium haben wir die Aufgabe, Denkmalschutz, Natur- und Gewässerschutz zu wahren. Eine wichtige und große Aufgabe für uns, bei der wir ständig intensiv und auf kurzem Weg mit den zuständigen Behörden in Kontakt stehen. mehr

Nach Kühne und Otto

Bohnhorst dritter Investor beim HSV

Nach Klaus-Michael Kühne und Alexander Otto ist Helmut Bohnhorst der dritte Investor beim Fußball-Bundesligisten Hamburger SV. Wie der abstiegsbedrohte Nordklub am Dienstag bekannt gab, hat der 55 Jahre alte Niedersachse bereits am 20. März für vier Millionen Euro Anteile der HSV Fußball AG erworben. "Ich möchte den Klub unterstützen, außerdem Teilnehmer des Aufbaus sein, den unser HSV ganz sicher braucht", sagte Neuaktionär Bohnhorst. Vor ihm hatte Logistik-Unternehmer Kühne für 18,75 Millionen Euro 7,5 Prozent Anteile der Gesellschaft erworben. Außerdem sicherte sich der Milliardär für 16 Millionen Euro die Namensrechte der HSV-Arena. Sie soll ab 1. Juli für vier Jahre wieder Volksparkstadion heißen. Vom Hamburger Unternehmer Otto erhielt der klamme HSV zehn Millionen Euro für das noch zu bauende Jugendleistungszentrum. Gesellschafter der Campus-GmbH sind die HSV Fußball AG (75 Prozent) und Otto (25). Als dritter Investor kam Bohnhorst hinzu, dessen Name bisher geheim gehalten wurde. Der Unternehmer aus der Agrarlogistik hat vor seiner Anteilszeichnung die wirtschaftliche Seite des HSV geprüft und zudem alle Vorstände persönlich getroffen. Er habe den Eindruck gewonnen, dass er diesen Personen vertrauen könne. mehr

Schalke 04

Goretzka erleidet Schädelprellung

Jung-Nationalspieler Leon Goretzka von Fußball-Bundesligist Schalke 04 hat sich nach Informationen des kicker am Dienstagvormittag im Training erneut verletzt. Bei einem schweren Zusammenprall soll der 20-Jährige eine leichte Schädelprellung erlitten haben. Erst am Montag war Goretzka, der wegen erneuter Oberschenkelprobleme sein Startelfcomeback beim Spiel in Augsburg am Ostersonntag nach wenigen Minuten abbrechen musste, wieder ins Training zurückgekehrt. Zuvor fehlte der Mittelfeldakteur den Gelsenkirchenern bereits wegen mehrerer Muskelbündelrisse acht Monate. Ob Goretzka am Donnerstag wieder zum Team von Roberto di Matteo stoßen kann, bleibt abzuwarten. mehr

Triathlon

Kienle und Frodeno duellieren sich wieder beim Frankfurt-Ironman

Hawaii-Gewinner Sebastian Kienle und Olympiasieger Jan Frodeno kämpfen beim Ironman am 5. Juli in Frankfurt/Main um den Europameister-Titel. Zudem ist Ex-Weltmeister Frederik van Lierde aus Belgien am Start. Dies gab der Veranstalter am Dienstag bekannt. Kienle hatte sich 2014 am Main nach 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren und 42 Kilometer Laufen in 7:55,14 Stunden durchgesetzt. Im Oktober war er beim legendären Wettbewerb auf Hawaii Weltmeister geworden. Frodeno, der 2008 in Peking Gold gewonnen hatte, kämpfte in Frankfurt mit Reifenpannen und belegte dort ebenso wie später auf Hawaii Rang drei. "Wenn hier einer den Titel will, dann muss er ihn sich holen", sagte Kienle (Mühlacker) kampfeslustig. Bei den Frauen besetzen die Schweizerinnen Daniela Ryf, 2014 Weltmeisterin auf der olympischen Distanz und Vize-Weltmeisterin auf Hawaii, sowie Caroline Steffen die Favoritenrollen. mehr

Verletzter Abwehrchef

Frankfurt auch gegen Gladbach ohne Zambrano

Bundesligist Eintracht Frankfurt muss auch im Punktspiel gegen Champions-League-Aspirant Borussia Mönchengladbach am Freitag (20.30 Uhr/Live-Ticker) auf Abwehrchef Carlos Zambrano verzichten. Der 25-jährige Peruaner absolvierte am Dienstag nach seinem Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel zwar ein Lauftraining, "aber angesichts des Tempos war die Belastung noch nicht hoch. Für Gladbach wird es noch nichts", sagte Trainer Thomas Schaaf. Ein kleines Fragezeichen steht hinter dem Einsatz von Offensivkraft Stefan Aigner. Der 27-Jährige habe laut Schaaf gemerkt, "dass die Muskulatur fester wird". Aigner gesellte sich dann auch zu Zambrano. "Wir wollten kein Risiko eingehen", sagte Schaaf. mehr

Tennis in Monte Carlo

Aus für Struff nach Pleite gegen Tsonga

Für Jan-Lennard Struff war bereits die erste Runde des ATP-Masters in Monte Carlo Endstation. Der 24-Jährige aus Warstein unterlag dem französischen Spitzenspieler Jo-Wilfried Tsonga 4:6, 4:6. Für den Davis-Cup-Spieler war es die zweite Auftaktniederlage innerhalb von nur acht Tagen, am vergangenen Montag war er im marokkanischen Casablanca an dem Österreicher Andreas Haider-Maurer gescheitert. Lucky Loser Struff zeigte eine starke Leistung gegen den ehemaligen Australian-Open-Finalisten Tsonga, in den entscheidenden Situationen fehlte ihm aber anscheinend die nötige Ruhe. Der Weltranglisten-76. nutzte keine seiner sieben Breakmöglichkeiten und musste seinen Aufschlag zweimal abgeben. Am Dienstagnachmittag ist in Monte Carlo außerdem Rückkehrer Florian Mayer (Bayreuth) im Einsatz. Der 31-Jährige spielt sein erstes Turnier seit mehr als einem Jahr Verletzungspause. Nach dem Auftaktsieg gegen den Russen Michail Juschni hat es Mayer in der zweiten Runde mit US-Open-Champion Marin Cilic (Kroatien/Nr. 8) zu tun. Ebenfalls in Runde zwei ist Philipp Kohlschreiber (Augsburg), Benjamin Becker (Orscholz) ist dagegen bereits ausgeschieden. mehr

DFB und DFL

Mehr Sicherheit im Stadion: Erste Zertifikate an Klubs übergeben

Noch mehr Sicherheit und eine Vereinheitlichung der Standards: Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und die Deutsche Fußball Liga (DFL) haben ihr Pilotprojekt für ein zertifiziertes Sicherheitsmanagement in den deutschen Stadien erfolgreich abgeschlossen und damit den Grundstein für regelmäßige Zertifizierungsverfahren gelegt. Christian Seifert, Vorsitzender der DFL-Geschäftsführung, betonte: "Dass die Bundesliga die zuschauerstärkste Fußball-Liga der Welt ist, liegt auch daran, dass sich die Zuschauer in den Stadien sicher fühlen." DFB-Generalsekretär Helmut Sandrock ergänzte: "Unser Ziel ist es, ab der Saison 2016/2017 alle Vereine der Profiligen durch die Zertifizierung ihres Sicherheitsmanagements zu unterstützen." Die ersten Zertifikate überreichte Sandrock am Dienstag in der DFB-Zentrale in Frankfurt/Main an Vertreter der Erstligisten Borussia Dortmund und Werder Bremen, der Zweitligisten Eintracht Braunschweig und 1. FC Nürnberg sowie des Drittligisten Preußen Münster. Diese Vereine hatten am fünfmonatigen Pilot-Verfahren teilgenommen und ihre Arbeit in puncto Sicherheit von externen Gutachtern prüfen lassen. mehr

Brandstiftung

Unbekannte zünden mehrere Papiercontainer an

Bislang unbekannte Täter haben am frühen Dienstagmorgen zwischen 4.15 Uhr und 5 Uhr an drei Papiercontainern in Büderich gezündelt. Zeugen informierten die Polizei. Die Behälter waren auf der Anton-Holtz- und der Karl-Arnold-Straße sowie auf dem Laacher Weg abgestellt. Die Feuerwehr löschte die Flammen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 02131 3000 zu melden.  mehr

Eishockey

Reindl malt Schreckensszenario vor DEB-Mitgliederversammlung

Vor der außerordentlichen Mitgliederversammlung des Deutschen Eishockey-Bundes hat Präsident Franz Reindl eindringlich für seine Reformen geworben und ein Schreckensszenario im Falle des Scheiterns entworfen. Der DEB will am Samstag seine Satzung ändern und sich generell neu aufstellen. "Es geht ganz einfach um die Frage, ob und wie sich Eishockey im Kampf mit anderen Sportarten langfristig behaupten kann", sagte Reindl den "Eishockey News" am Dienstag. "Wenn wir so weitermachen wie bisher, wird uns das nicht gelingen." Hintergrund des Plans ist die jüngste sportliche Talfahrt mit Rang 14 der A-Nationalmannschaft bei der WM 2014 und dem Abstieg der U20 aus der Top-Division sowie die desaströse finanzielle Lage mit einem strukturellen Defizit von einer halben Million Euro jährlich. Sollten Reindls Reformen keine Mehrheit finden, habe das gravierende Folgen, behauptete der DEB-Boss. "Die Bedeutung des deutschen Eishockeys würde weiter rapide sinken und irgendwann würde es in der Bedeutungslosigkeit verschwinden. Das Signal an Aktive, Fans, Profiligen, Medien, Sponsoren und Politik wäre endgültig: Das deutsche Eishockey ist nicht einigungsfähig." mehr

Radsport

CAS verhandelt Fall von Kreuziger am 10. Juni

Der Internationale Sportgerichtshof CAS verhandelt den Fall des Radprofis Roman Kreuziger am 10. Juni. Das gab die Kammer am Dienstag bekannt. Der Tscheche aus dem Saxo-Tinkoff-Team hatte zwischen 2011 und 2012 Unregelmäßigkeiten in seinem Blutprofil aufgewiesen. Daraufhin war er im Vorjahr von seiner Teamleitung aus dem Aufgebot für die Tour de France gestrichen worden. Das Tschechische Olympische Komitee sprach Kreuziger im vergangenen September vom Dopingvorwurf frei. Danach war der Edelhelfer des zweifachen Toursiegers Alberto Contador (Spanien) wieder eingesetzt worden. Gegen den Freispruch hatten der Radsport-Weltverband UCI und die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA Einspruch vor dem CAS eingelegt. Kreuziger bestreitet Doping. mehr

VfB Stuttgart

Stöger kommt im Sommer aus Kaiserslautern zurück

Der VfB Stuttgart holt den an den 1. FC Kaiserslautern ausgeliehenen Mittelfeldspieler Kevin Stöger nach dieser Saison zurück. Das sagte Robin Dutt, der Sportdirektor des schwäbischen Fußball-Bundesligisten, am Dienstag. Stöger spielt seit zwei Jahren für den Pfälzer Zweitligisten, der gute Aufstiegschancen hat. Der 21 Jahre alte Österreicher wechselte 2009 vom SV Ried zum VfB. Er besitzt in Stuttgart noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017. mehr

Borussia Dortmund

Kampl und Bender vor Comeback - Reus fraglich

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund kann für das Spiel am Samstag gegen den SC Paderborn (15.30 Uhr) wohl wieder mit Neuzugang Kevin Kampl und Mittelfeldspieler Sven Bender planen. Beide zuletzt angeschlagenen Profis kehrten am Dienstag in das Mannschaftstraining des Tabellen-10. zurück. Offen bleibt dagegen das Comeback von Marco Reus. Der Nationalspieler macht nach einer Adduktorenverletzung zwar Fortschritte, trainiert aber weiterhin nur individuell. mehr

Hertha BSC

Plattenhardt wieder im Training - Niemeyer pausiert

Marvin Plattenhardt ist am Dienstag wieder ins Mannschaftstraining bei Hertha BSC eingestiegen. Der Linksverteidiger des Fußball-Bundesligisten hatte beim Auswärtsspiel am vergangenen Freitag gegen Hannover 96 (1:1) wegen einer Adduktorenzerrung gefehlt. Plattenhardt absolvierte die gesamte Übungseinheit und steht damit im nächsten Heimspiel am Samstag gegen den 1. FC Köln (15.30 Uhr, Olympiastadion) wohl wieder zur Verfügung. Dagegen fehlte Peter Niemeyer auf dem Trainingsplatz. Den Mittelfeldspieler plagen Rückenprobleme, teilte Trainer Pal Dardai mit. "Peter macht erstmal Pause, wir müssen abwarten, wie es bei ihm weitergeht", sagte der Ungar. Auch Roy Beerens muss noch mit dem Training aussetzen. Der Offensivspieler zog sich in Hannover eine Stauchung des rechten Sprunggelenks zu. Sein Einsatz gegen Köln ist stark gefährdet. mehr

DEL

Augsburg holt Verteidiger Dinger

Der Kader der Augsburger Panther für die kommende Saison in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) nimmt weiter Konturen an. Wie der Klub am Dienstag bekannt gab, wechselt Verteidiger Derek Dinger (28) vom Ligakonkurrenten Schwenninger Wild Wings nach Augsburg, wo er einen Einjahresvertrag erhält. In den Wochen zuvor hatten die Panther bereits die Stürmer Thomas Holzmann, Aleksander Polaczek und Matt MacKay verpflichtet. "Derek soll vor allem helfen, dass unsere Defensive wieder an Stabilität gewinnt", sagte Hauptgesellschafter Lothar Sigl. Augsburg hatte eine enttäuschende Saison gespielt und 185 Gegentore kassiert. Als Zwölfter der Hauptrunde verpassten die Panther die Play-offs klar. mehr

Handball

Woltering gegen Althaus in der Champions League

In der Handball-Champions League der Frauen kommt es bereits im Halbfinale zum Duell der deutschen Nationalspielerinnen Clara Woltering und Anja Althaus. Torhüterin Woltering trifft beim Endrundenturnier Final4 am 9./10. Mai in Budapest mit ihrem Club Buducnost Podgorica aus Montenegro auf Vardar Skopje aus Mazedonien mit Kreisläuferin Althaus. Das ergab die Auslosung am Dienstag in Budapest. Im zweiten Halbfinale spielen Larvik HK aus Norwegen und Dinamo-Sinara Wolgograd aus Russland um den Einzug ins Endspiel. Skopje hatte im Viertelfinale Titelverteidiger Györi Audi ETO KC aus Ungarn ausgeschaltet. Podgorica, Champions League-Sieger von 2012, setzte sich gegen das dänische Team Viborg HK durch. Der deutsche Meister Thüringer HC war im Viertelfinale der Königsklasse an Larvik gescheitert. Die Russinnen aus Wolgograd bezwangen HCM Baia Mare aus Rumänien. mehr

Handball

Hamburg verlängert Vertrag mit Talent Feld

Handball-Bundesligist HSV Hamburg hat den auslaufenden Vertrag mit Nachwuchsspieler Alexander Feld um ein Jahr verlängert. Somit wird der 21 Jahre alte Rückraumspieler auch in der kommenden Saison für die Hamburger auflaufen. Dies teilte der Champions-League-Sieger von 2013 am Dienstag mit. "Alexander Feld ist ein junger Spieler, der sich in vielen Dingen bei uns positiv entwickelt hat", sagte HSV-Geschäftsführer Christian Fitzek: "Wir wollen ihn in seiner Entwicklung weiter beobachten und haben uns deshalb gemeinsam mit dem neuen Trainer entschieden, seinen Vertrag um ein Jahr zu verlängern." In 23 Einsätzen erzielte Feld bisher 25 Tore für den HSV. mehr

Eintracht Frankfurt

Hübner bangt nach Meier-Ausfall um positives Saisonende

Sportvorstand Bruno Hübner vom Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt bangt nach dem Ausfall von Torjäger Alexander Meier um einen positiven Saisonausgang der Hessen. "Wir müssen aufpassen, dass sich eine ordentliche Saison nicht ins Negative verkehrt", sagte Hübner in der hr-Sportsendung "Heimspiel!". Die Qualifikation für die Europa League sei nach dem Meier-Schock ohnehin "total schwer geworden". Meier, der mit 19 Treffern die Torschützenliste der Bundesliga anführt, sollte sich am Dienstag in Basel einer Operation an der Patellasehne unterziehen. Wegen der Knieverletzung wird der 32-Jährige seinem Verein in dieser Spielzeit nicht mehr zur Verfügung stehen. "Wir brauchen seine Torgefahr, seine Qualität ist unumstritten. Er ist für uns ein Leistungsträger", sagte Hübner. Immerhin: Den Abstieg müssen die Frankfurter, die derzeit als Achter vier Punkte hinter den internationalen Rängen liegen, nicht mehr fürchten. mehr

SC Paderborn

Feldhoff bleibt U19-Trainer

Der ehemalige Erstliga-Profi Markus Feldhoff (40) bleibt U19-Coach beim Fußball-Bundesligisten SC Paderborn. Dies gaben die Ostwestfalen am Dienstag bekannt. "Wir sind mit der Entwicklung der Mannschaft sehr zufrieden. Markus arbeitet höchst akribisch und sehr professionell. Das spiegelt sich auch in den Leistungen der Mannschaft auf dem Platz wider", sagte der Leiter des Nachwuchsleistungszentrums, Rene Müller. Feldhoff trägt seit vergangenen Sommer die Verantwortung für den SCP-U19-Nachwuchs. mehr

Wintersport

Norwegens Langlauf-Star Björgen macht weiter

Norwegens Ski-Star Marit Björgen denkt auch mit 35 Jahren noch nicht ans Aufhören. Die erfolgreichste Langläuferin der Geschichte will mindestens eine Saison weitermachen. Das kündigte sie im norwegischen Fernsehen an. "Ich habe den Frühling genutzt, um darüber nachzudenken und bin mir sicher, dass ich hundertprozentig vorbereitet bin und den nötigen Einsatz mitbringe, um meine Karriere fortzusetzen", sagte Björgen am späten Montagabend. Sich ein weiteres Jahr vorzunehmen sei der Schlüssel, um "voll motiviert" zu bleiben, sagte die sechsfache Olympiasiegerin und 14-fache Weltmeisterin. mehr

Tennis

Preisgeld bei French Open steigt auf 28 Millionen

Die Tennisprofis dürfen sich bei den French Open erneut über eine kräftige Erhöhung des Preisgelds freuen. Beim zweiten Grand-Slam-Turnier der Saison werden 28 Millionen Euro ausgeschüttet. Im vergangenen Jahr waren es noch 25 Millionen Euro. Die Sieger erhalten in Paris jeweils 1,8 Millionen Euro und damit 150.000 Euro mehr als 2014. Die Final-Verlierer bekommen 900.000 Euro, das sind 75.000 Euro mehr als im Vorjahr. Auch die Verlierer der ersten Turnierwoche profitieren von der Steigerung des Preisgelds. Das Turnier findet vom 19. Mai bis zum 7. Juni statt. mehr

1. FC Nürnberg

Aufsichtsrat hält weiter an Sportvorstand Bader fest

Martin Bader darf beim Fußball-Zweitligisten 1. FC Nürnberg sportlich weiter die Strippen ziehen. Bei der turnusmäßigen Sitzung des Aufsichtsrats am Montag wurde dem Sportvorstand trotz zunehmender Kritik aus dem Umfeld das Vertrauen ausgesprochen. Laut BR soll die Sitzung mehr als sechs Stunden gedauert und Bader dabei sein Konzept für die kommende Saison vorgestellt haben. Eine für Ende März geplante Sitzung des Aufsichtsrates hatte kurzfristig abgesagt werden müssen, da das Gremium nach Absage von fünf der neun Mitglieder nicht beschlussfähig war. Die Franken hinken ihren Ansprüchen auch in diesem Jahr weit hinterher, belegen derzeit nur den zwölften Tabellenplatz. Zuletzt waren bei Heimspielen des Clubs immer wieder laute "Bader raus"-Rufe zu hören. mehr

Handball

Schober bittet bei der Suche nach Bauer-Nachfolger um Geduld

Interimspräsident Mark Schober, eigentlich Generalsekretär des Deutschen Handballbundes (DHB), bittet bei der Suche nach einem Nachfolger für den zurückgetretenen Verbandschef Bernhard Bauer um Geduld. "Grundsätzlich geht vor allem in Personalfragen immer Qualität vor Tempo", sagte Schober der Handballwoche. Bauer war nach andauernden Querelen mit Vizepräsident Bob Hanning am 23. März zurückgetreten. Sein Nachfolger wird auf einem außerordentlichen DHB-Bundestag am 26. September gewählt. "Die Kandidatensuche für das Amt des DHB-Präsidenten liegt in der Hoheit der Mitglieder des DHB, also der Regional- und Landes- sowie der Ligaverbände. Der Dialog zwischen hieran Beteiligten wird den Prozess begleiten", sagte Schober: "Das braucht Zeit und Geduld." Die Frage nach einer möglichen Hauptamtlichkeit des neuen Präsidenten werde man "intern im Präsidium" und auch "mit den Mitgliedern des DHB" besprechen. mehr

Kostenstreit vor Nordderby

Werder-Boss Filbry kritisiert Voreiligkeit

Beim Konflikt über die Deckung zusätzlicher Sicherheitskosten rund um das Bundesliga-Nordderby zwischen Werder Bremen und Tabellenschlusslicht Hamburger SV am kommenden Sonntag (15.30 Uhr/Live-Ticker) im Weserstadion hat Werder-Boss Klaus Filbry den Bremer Senat kritisiert. "Wir können nachvollziehen, dass es ein besonderes Spiel ist. Aber es ist verfrüht, jetzt schon über Einzelheiten zu diskutieren", sagte Filbry der Sport Bild (Mittwoch-Ausgabe). Der Vorsitzende der Geschäftsführung reagierte damit auf einen bereits angekündigten Gebührenbescheid über rund 300.000 Euro. Diese Summe basiert auf behördeninternen Schätzungen, die davon ausgehen, dass beim HSV-Gastspiel an der Weser knapp 1000 statt wie sonst üblich 150 Polizisten im Einsatz sind. Im Oktober vergangenen Jahres hatte die Bremische Bürgerschaft ein Gesetz verabschiedet, auf dessen Grundlage das Verschicken von Gebührenbescheiden über zusätzliche Kosten bei Hochsicherheitsspielen rechtlich möglich ist. Sowohl die Deutsche Fußball Liga (DFL) als auch Werder Bremen wollen jedoch sämtliche diesbezügliche Zahlungen verweigern und haben bereits juristische Schritte dagegen angekündigt. mehr

England

Früherer Premier-League-Profi Facey vor Gericht

Der frühere Premier-League-Spieler Delroy Facey hat sich am Montag wegen seiner angeblichen Beteiligung bei Manipulationen von unterklassigen Fußball-Spielen in England vor einem Gericht verantworten müssen. Staatsanwalt Nick Mather beschuldigte den 34-jährigen Facey als einen "Mittelsmann und Manipulateur", der in seinem Umfeld "gezielt Spieler suchte", die dazu bereit seien, an Spielmanipulationen teilzunehmen. Facey, der unter anderem für die Bolton Wanderers, West Bromwich Albion und Hull City spielte, habe demnach für die bereits verurteilten Chann Sankaran und Krishna Ganeshan gearbeitet. Nach Meinung des Staatsanwaltes hatten Facey und seine Komplizen gezielt Spieler und Begegnungen aus unteren Ligen ins Visier genommen, weil diese nur unter geringer Beobachtung stünden. Facey wies die Vorwürfe zurück. mehr

Tennis

Plätze des TC Xanten sind freigegeben

Ein paar Dutzend Mitglieder haben die Anlage des TC Xanten auf dem Fürstenberg auf Vordermann gebracht. Es wurde Unkraut gezupft, gefegt, geschrubbt oder abgebrochenes Holz entsorgt. Überdies wurden die Sitzbänke gewischt und auf den Plätzen aufgestellt sowie die Terrassentische für die beginnende Saison hergerichtet. Gute vier Stunden waren die Mitglieder des Tennisclubs im Clubhaus und auf der Anlage im Einsatz. So konnten anschließend die Plätze freigegeben werden. Allerdings ist immer noch etwas auf dem Vereinsgelände zu erledigen. So sollten sich auch am kommenden Samstag um 10 Uhr erneut möglichst viele Mitglieder einfinden, um dem TCX-Gelände den letzten Feinschliff für den Sommer zu geben. mehr

Reiten

Glückliche Prüflinge bei Albers/Dams

Veener Reitstall Albers/Dams haben 13 Prüflinge ihre Reitabzeichen (RA)-Prüfung bestanden. Nachdem die Richter Rita Luczack und Franz-Josef Claßen den Basispass abgenommen hatten, stellten sich alle mit den Pferden in der Dressur vor. Zu den Stationsprüfungen gehörten die Bodenarbeit und Reit- sowie Sportlehre. Im Anschluss mussten die Aufgaben im Springen erfüllt werden. Nachdem der letzte Reiter die Ziellinie überquert hatte, folgte die Übergabe der Urkunden, RA 7: Florian Becker; RA 6: Laura Gooßens , Janna Gooßens, Antonia Paaßen; RA 5: Carolin Schwarz, Jana Herden, Lara Holland, Pia Kemkes, Ronja Bernert, Felizitas Klippstein; RA 4 (Dressur): Daniela Schemel, Gaby Susen sowie RA 3: Tobias Keisers. mehr

Solingen

Good News: Gospelkonzert in der Bethanien-Kapelle

Zur Unterstützung des Krankenhauses Bethanien organisiert der Freundeskreis am 19. April ein Benefizkonzert mit dem Merscheider Gospelchor Good News. Im vergangenen Jahr konnte der Kreis Spenden in Höhe von zusammen knapp 20 000 Euro verbuchen, die den Patienten im Krankenhaus Bethanien zu Gute kamen. So konnten zum Beispiel ein Pflegesessel mit Aufstehhilfe für die Palliativeinheit finanziert werden oder spezielle Möbel für adipöse Patienten, für die normale Krankenhausmöblierung nur eingeschränkt geeignet ist. mehr

Tier Des Tages

Stöpsel und Teddy im Doppelpack

Da die Halterin verstarb, wurden die achtjährige "Stöpsel" und der sechsjährige "Teddy" bei den Tierschützern abgegeben. Die beiden Kaninchen kommen aus reiner Wohnungshaltung. Bei den beiden handelt es sich um ruhige, unproblematische Tiere. Ein ausreichend großes Gehege für die nötige Bewegung sollte zur Verfügung stehen, und auch der tägliche Auslauf darf nicht fehlen. Vorteilhaft wäre es, wenn sich Interessenten schon mit der Kaninchenhaltung auskennen, sich ansonsten sachkundig machen, was die artgerechte Haltung, Fütterung und ihre sonstigen Ansprüche betrifft. mehr

Duisburg

Vögel und ihre seltsamen Namen

Im Rahmen der Vortragsreihe zu ökologischen Themen erklärt Karlheinz Dietz einige sich seltsam anhörende Vogelnamen. Wer kennt schon Löffelstrandläufer, Sattelstorch oder Gänsesäger? Zersägt der etwa Gänse? Oder wie kann ich mir die vielen Namen merken? Ein nicht immer ganz ernst gemeinter Vortrag. Ort: Naturkundemuseum Duisburg im Naturfreundehaus; Zeit: Mittwoch 15. April, 19.30 Uhr, Einlass ab 19 Uhr, Eintritt frei. Wer sich zuvor das Museum kurz ansehen möchte, kann dies ab 19 Uhr. mehr

Duisburg

Straßenlaterne bei Unfall umgeknickt

In Marxloh an der Kreuzung Rolfstraße/Wolfstraße missachtete am Samstagabend gegen 20 Uhr eine 39-jährige Autofahrerin die Vorfahrt eines BMW-Fahrers (41). Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der BMW gegen eine Straßenlaterne und einen geparkten Wagen. Die Laterne knickte um und landete auf der Fensterbank eines Hotels. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Schaden liegt bei rund 40 000 Euro. mehr

Rees

Mehr: Wehr streut lange Ölspur ab

Eine rund einen Kilometer lange Ölspur beschäftigte den Löschzug Haffen-Mehr am Sonntagabend gegen 19.20 Uhr. Die Gefahrenstelle befand sich im Bereich der Klückenhofstraße in Mehr und zog sich weiter in Fahrtrichtung Hamminkeln-Mehrhoog. Die Einsatzkräfte sicherten die Einsatzstelle und streuten die Ölspur mit Bindemittel ab. Zur Unterstützung stellte ein Landwirt seine Kehrmaschine zur Verfügung. Der Löschzug Haffen-Mehr der Freiwilligen Feuerwehr war mit drei Fahrzeugen und 15 Personen rund zwei Stunden im Einsatz. mehr

Geldern

Blues im "Wohnzimmer" der "Friedenseiche" Walbeck

Im vergangenen Jahr gastierte die Band "Doc Tom and the Wolf Harp Gang" zum ersten Mal im "Wohnzimmer" der Gaststätte "Zur Friedenseiche" und sorgte gleich für eine "volle Hütte" und jede Menge Stimmung. Grund genug also, dass sich auch in diesem Jahr, am Freitag, 17. April, die Blues- Rocker wieder ein Stelldichein im Spargeldorf geben. Ein Heimspiel hat dabei "Wolle" Kuhlmann mit seiner unverwechselbaren Blues Harp. Er wird begleitet von Thomas "Doc Tom" Steinhäuser (Gitarre, Gesang), Andreas "Ronnie" Rouenhoff (Gitarre) und Gregor "Pieniek" Pienkowski (Schlagzeug), seiner aktuellen Band. mehr

Isselburg

Lebensgefährlich: Diebe beschädigen 10 000-Volt-Kabel

Am Samstag gelangten bislang unbekannte Täter auf das Gelände eines Kieswerks an der Straße Isseldeich. Dort versuchten sie, ein 10 000 Volt Starkstromkabel zu entwenden. Ob der vielleicht später erzielte Preis beim Verkauf des Metalls die Lebensgefahr rechtfertigt, in die sich die Diebe dabei begaben, können wohl nur sie selbst beurteilen. Der oder die Täter durchtrennten das in einem Kabelschacht verlaufende und stromführende Kabel vermutlich mittels eines Bolzenschneiders oder ähnlichen Werkzeugs. mehr

Geldern

Kreis-SPD erinnert an Gebietsreform

Das Gesetz zur Neugliederung der Gemeinden und Kreise des Neugliederungsraumes Niederrhein (Niederrhein-Gesetz) vom 9. Juli 1974 beinhaltete eine Gebietsreform für die Region Niederrhein auf der kommunalen Ebene und trat am 1. Januar 1975 in Kraft. In Paragraf zwölf des Gesetzes wurde festgelegt, dass der damalige Kreis Kleve mit seinen Gemeinden Bedburg-Hau, Goch, Kalkar, Kleve, Kranenburg und Uedem und der Kreis Geldern mit den Gemeinden Geldern, Issum, Kerken, Kevelaer, Straelen, Weeze und Wachtendonk sowie die Städte Emmerich und Rees des Kreises Rees und die Gemeinde Rheurdt des Kreises Moers den heutigen Kreis Kleve bilden. mehr

Geldern

"Vater" des Blitzmarathons zu Gast

Die Jahreshauptversammlung der Verkehrswacht Kreis Kleve fand im PAN-Kunstforum in Emmerich am Rhein statt. Die Veranstaltung, an der der Ltd. Polizeidirektor a.D. Wolfgang Blindenbacher und Polizeihauptkommissar Norbert Schlabbers von der Führungsstelle Verkehr der Kreispolizeibehörde Kleve teilnahmen, wurde mit einem Vortrag "Von der Radarfalle zum Sicherheitsblitz" eingeleitet. Als Referent war der ehemalige Leiter der Kölner Direktion Verkehr, Leitender Polizeidirektor a.D. Helmut Simon, der geistige Vater des "Blitzmarathons", gewonnen worden. Überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit sind die Hauptunfallursache Nummer eins. mehr

Kolping

Bernhard Hansch gewinnt Preisskat

"Das ist unglaublich, wenn es läuft, dann läuft es", sagte Bernhard Hansch immer wieder. Er strahlte dabei übers ganze Gesicht und freute sich riesig. Gerade hatte er den 60. Jubiläums-Preisskat der Lintorfer Kolpingsfamilie gewonnen. Mit ihm freuten sich die meisten der 34 teilnehmenden Skatfreunde. "Da trifft es genau den Richtigen", war die einhellige Meinung. Denn Hansch organisiert zur Freude aller bereits seit 30 Jahren zweimal im Jahr die Veranstaltungen. Hoffentlich macht er das noch lange, wünschte sich auch Wenzel Weyers und sprach damit das aus, was sich auch die anderen Teilnehmer erhoffen. Zu Beginn der Jubiläumsveranstaltung hatten sich die Skatfreunde bereits durch Gudrun Müller und Adolf Knaller mit zwei Präsenten bei Hansch für die zuverlässige Organisation in 30 Jahren bedankt. mehr

Niederberg

Altmeister von der Lippe kommt

Er ist der Altmeister der frechen Zote und noch immer kein bisschen leise: Mit seinem aktuellen Programm "Wie soll ich sagen...?" gastiert Jürgen von der Lippe am Donnerstag, 8. Oktober, ab 20 Uhr im Forum Niederberg. In seiner Show durchleuchtet er den Alltag, rechnet ab mit automatischen Urinalen, Kartenzahlern, nervenden Vielrednern, tiefenpsychologischen Diätvorschlägen, Heidi Klums Plusquamperfekt und kitzelt die Lachmuskeln exakt dort, wo die Besucher es am allerliebsten haben. Dass er dabei manchmal die Grenzen des guten Geschmacks recht fließend auslegt, ist Masche und hat wohl über all die Jahre zum Erfolg des quirligen Entertainers beigetragen. Er verortet Reizwäsche mal ganz anders und brilliert wieder mit umwerfend neuen Erkenntnissen aus seinen Lieblingsthemen Sex, Alkohol und Kommunikation zwischen den Geschlechtern. mehr

Total Lokal

Kaffeetrinken mal anders

Weshalb kommt der Familienvater, ansonsten bekennender Einkaufsmuffel in jeder nur erdenklichen Weise, mit einer dekorativen Schale vom Kaffeetrinken zurück? Weil er sonntags mit seiner Angetrauten ganz entspannt ein Heißgetränk genießen wollte. Und diese hatte den "netten Laden" ausgemacht, in dem rund um die Kaffeetafel des Paares allerlei Ausgefallenes für Haus und Garten direkt ins Auge sprang. Beispielsweise jene multifunktionale Schale. Was anfänglich als Geschenk angedacht wurde, bereichert inzwischen dank des Spontankaufs den eigenen Haushalt. Vor lauter Begeisterung verblüffte der Gatte mit der Aussage: "Wenn sie jetzt noch eine Hose gehabt hätten, hätte ich die jetzt auch in meiner Einkaufstüte." Das wäre ja mal ein ultimativer Tipp, das Pferd für Einkaufsmuffel einmal anders aufzuzäumen. mehr

Weeze

Mit dem Auto in Weeze auf Schatzsuche gehen

Die Stichting Bleijvenement organisiert an den Sonntagen 3. Mai und 10. Mai eine Schatzsuche, um die neue Broschüre "Schlösser-Route für Autofahrer im Grenzgebiet Kreis Kleve - Maasduinen" vorzustellen. Diese Broschüre ist mit Unterstützung der Euregio Rhein-Waal, der Gemeinden Bergen, Goch, Weeze und Venlo und der teilnehmenden Schlösser realisiert worden. Die Broschüre gibt es für 1,50 Euro bei den Tourist-Informationen. Für die Route sind 13 Schlösser im Grenzgebiet eingebunden worden. mehr

Gemeinde Grefrath

Fahrerin war betrunken: Zeugen rufen die Polizei

Die Polizei hat sich gestern bei einem Ehepaar bedankt, das am Sonntagmorgen Zivilcourage bewiesen hat. Das Paar beobachtete gegen 0.40 Uhr auf dem Mertesweg einen Wagen, der unbeleuchtet unterwegs war. Die Oedter versuchten vergeblich, die Fahrerin durch Gestikulieren auf die fehlende Beleuchtung aufmerksam zu machen. Wenige Meter später fuhr die Frau mit dem Auto vor eine kleine Mauer am Straßenrand. Die couragierten Zeugen gingen zum Auto und klopften an die Tür. Die Fahrerin winkte ab und fuhr davon. Das Ehepaar folgte dem flüchtigen Fahrzeug und verständigte die Polizei. Beim Eintreffen der Beamten hatte die Fahrerin das Auto bereits abgestellt. Die Beamten trafen die Frau, die betrunken war, zuhause an. Ein Alkoholtest ergab nach Angaben der Polizei einen Wert von 1,6 Promille. mehr

Total Lokal

Kaffeetrinken mal anders

Weshalb kommt der Familienvater, ansonsten bekennender Einkaufsmuffel in jeder nur erdenklichen Weise, mit einer dekorativen Schale vom Kaffeetrinken zurück? Weil er sonntags mit seiner Angetrauten ganz entspannt ein Heißgetränk genießen wollte. Und diese hatte den "netten Laden" ausgemacht, in dem rund um die Kaffeetafel des Paares allerlei Ausgefallenes für Haus und Garten direkt ins Auge sprang. Beispielsweise jene multifunktionale Schale. Was anfänglich als Geschenk angedacht wurde, bereichert inzwischen dank des Spontankaufs den eigenen Haushalt. Vor lauter Begeisterung verblüffte der Gatte mit der Aussage: "Wenn sie jetzt noch eine Hose gehabt hätten, hätte ich die jetzt auch in meiner Einkaufstüte." Das wäre ja mal ein ultimativer Tipp, das Pferd für Einkaufsmuffel einmal anders aufzuzäumen. mehr

Gemeinde Grefrath

634 Grefrather haben das Sportabzeichen abgelegt

Der Sport steht in Grefrath auf einem guten Fundament, was Bürgermeister Manfred Lommetz und der Gemeindesportverband sehr begrüßen. Diese Entwicklung wird die Sportlerehrung am kommenden Freitag nachdrücklich untermauern. Einmal mehr wird deutlich, dass der Titel Sport- und Freizeitgemeinde berechtigt ist. Er wurde offiziell am 18. Mai 1981 vom Landessportbund verliehen. Mit rund 15 000 Einwohnern und mit einer Fläche von rund 31 Quadratkilometern ist Grefrath im Kreis Viersen die kleinste Gemeinde. Ganz anders sieht die Sache aus, wenn es um die Familienfreundlichkeit und den Sport geht. Da liegt Grefrath ganz vorn im Kreis. mehr

Tönisvorst

St. Töniser Gartentage erleben Ende April ihre Zweitauflage

Kaum lässt sich die Frühjahrssonne ein wenig mehr blicken, kündigt der Werbering St. Tönis auch schon die Gartentage in der Innenstadt von St. Tönis an. Auch bei der Zweitauflage dieser neuen Veranstaltung geht es um Blumen, Bäume, das Leben draußen. Mit einem verkaufsoffenen Sonntag präsentiert sich die St. Töniser Innenstadt, die seit der Eröffnung des DM-Marktes am 9. April wieder eine Vollvermietung aufweisen kann, am 25. und 26. April lebendig und bunt. Mit mehr als 60 Ausstellern aus den Reihen des Werberings und dem nahen Umland wird den Besuchern wieder viel angeboten. mehr

Kreis Viersen

Radarkontrollen auf Straßen im Kreis

Auf den Straßen des Kreises Viersen kontrollieren das Ordnungsamt des Kreises und die Polizei auch in dieser Woche wieder die Geschwindigkeit. Der Kreis blitzt in den Tempo-Zonen mit 30, 50 und 70 km/h am heutigen Dienstag, 14. April, und Freitag, 17. April, jeweils in Tönisvorst, Kempen, Schwalmtal, Brüggen und Niederkrüchten. Am morgigen Mittwoch, 15. April, heißt es "Fuß vom Gas" in Tönisvorst, Kempen, Willich und Grefrath. Am Donnerstag, 16. April, finden Kontrollen in Willich, Tönisvorst, Brüggen und Nettetal statt. mehr

Wiesenzauber

Spende für neue Außenspielgeräte

TÖNISVORST (RP) Dank einer Spende der Tönisvorster Sparkassen-Stiftung in Höhe von knapp 4300 Euro konnten für die Kindertagesstätte "Wiesenzauber" zwei neue Außenspielgeräte im Werte von 6100 Euro errichtet werden: eine Spielröhre, die durch einen Spielhügel führt, und eine Kleinkinder-Vogelnest-Schaukel. "Wir haben bereits sozusagen bei der ersten Generation der Tönisvorster Kindertageseinrichtungen vor 20 Jahren gerne unterstützt und freuen uns, die jetzt bei der zweiten Generation wieder tun zu können", so Michael Rotthoff, Geschäftsführer der Tönisvorster Sparkassenstiftung. mehr

Kempen Big Band

Ersatz für gefällte Trauerweide Benefizkonzert für Flüchtlinge

GREFRATH (hd) Anfang des Monats klaffte auf der Rasenfläche an der Bahnstraße eine Lücke. Jahrelang hatte dort eine große Trauerweide gestanden, die im vergangenen Jahr gefällt werden musste. Der Baum war krank und die Standsicherheit nicht mehr gegeben. Nun hat die CDU dort für Ersatz gesorgt und eine neue Trauerweide gepflanzt. " Ratsherr Pascal Strux hatte die Idee, dort einen neuen Baum zu pflanzen", sagt die CDU-Vorsitzende Kirsten Peters (r. mehr

Stadt Kempen

Komiker Cirillo in der Haltestelle

"Fisimatenten im Café" gibt es in der Haltestelle Kempen. Am Freitag, 17. April, um 19.30 Uhr tritt der Komiker Cirillo, alias Andreas Baumann, in der Haltestelle Kempen an der St. Töniser Straße 27-29 auf. In seinem Programm "Fisimatenten im Café" führen Kontrabass, Klavier und Geige samt Hund bunt durch das Programm. In einer rasanten wie nachdenklich stimmenden Revue bildet der Ort den Kern des Geschehens: das Café. Menschen kommen und gehen, lachen, weinen, essen Papier, tanzen und setzen sich bisweilen an Ihren Tisch. Die Zuschauer erleben mit Cirillo und seinen Bewährungshelfern einen Abend voller Poesie und Charme im Vaudeville Stil der zwanziger Jahre. mehr

Ratingen

Künstlergespräch, Film und Ausstellung im Museum

Aatifi, 1965 in Kandahar (Afghanistan) geboren, studierte Malerei in Kabul. Seit 1995 lebt er in Deutschland. In seiner Malerei verbindet er Kalligrafie, Lichtfülle und die Farben Asiens mit europäischer Kunst. Dabei entwickelt er eine eigene Bildsprache ausgehend von arabischen Schriftzeichen, die jedoch ihrem ursprünglichen Zusammenhang enthoben auf eine rein ästhetische Form reduziert werden. Durch das Herauslösen einzelner Aspekte und das Hinzufügen neuer künstlerischer Elemente entsteht eine völlig eigenständige abstrakte Malerei. Ausgewählte Arbeiten sind bis zum 12. Juli im Museum Ratingen, Grabenstraße 21, zu sehen. mehr

Stadt Kempen

Ein Star in der britischen Jazz-Szene spielt im Campus

Der englische Jazzgitarrist Phil Robson hat gerade die "Jazz CD Of The Year' in 2015 gewonnen. Der bereits mehrfach als "Instrumentalist des Jahres" und "Jazzmusiker des Jahres" nominierte und ausgezeichnete Gitarrist und Komponist Phil Robson zählt zu den vielseitigsten und umtriebigsten Musikerpersönlichkeiten der aktuellen britischen Jazz-Szene. In Zusammenarbeit mit dem Kultursekretariat NRW Gütersloh und finanzieller Unterstützung durch die Stadtwerke Kempen kommt er jetzt am Samstag nach Kempen. Mit seinem Quintett spielt er ab 20 Uhr im Campus am Spülwall 11. mehr

Stadt Willich

Jazz-Frühling mit Oliver Maas Trio

Er zählt aktuell zu den eigenwilligsten Nachwuchsmusikern der deutschen Jazz-Szene - und kommt jetzt beim Willicher Jazz-Frühling nach Neersen: Oliver Maas gastiert mit seinem Trio am Freitag, 17. April, ab 20 Uhr im Schloss Neersen. Sein einzigartiger Stil, zugleich kraftvoll und berührend filigran, macht den 32-Jährigen zu einem der gefragtesten Pianisten seiner Art. Sein Trio gründete er 2010 gemeinsam mit Patrick Hengst (Schlagzeug) und David Andres (Kontrabass): "Wenn wir spielen, sprechen wir eine Sprache, teilen eine Seele, sind ein Organismus. mehr

Stadt Kempen

Komiker Cirillo in der Haltestelle

"Fisimatenten im Café" gibt es in der Haltestelle Kempen. Am Freitag, 17. April, um 19.30 Uhr tritt der Komiker Cirillo, alias Andreas Baumann, in der Haltestelle Kempen an der St. Töniser Straße 27-29 auf. In seinem Programm "Fisimatenten im Café" führen Kontrabass, Klavier und Geige samt Hund bunt durch das Programm. In einer rasanten wie nachdenklich stimmenden Revue bildet der Ort den Kern des Geschehens: das Café. Menschen kommen und gehen, lachen, weinen, essen Papier, tanzen und setzen sich bisweilen an Ihren Tisch. Die Zuschauer erleben mit Cirillo und seinen Bewährungshelfern einen Abend voller Poesie und Charme im Vaudeville Stil der zwanziger Jahre. mehr

Stadt Kempen

Ein Star in der britischen Jazz-Szene spielt im Campus

Der englische Jazzgitarrist Phil Robson hat gerade die "Jazz CD Of The Year' in 2015 gewonnen. Der bereits mehrfach als "Instrumentalist des Jahres" und "Jazzmusiker des Jahres" nominierte und ausgezeichnete Gitarrist und Komponist Phil Robson zählt zu den vielseitigsten und umtriebigsten Musikerpersönlichkeiten der aktuellen britischen Jazz-Szene. In Zusammenarbeit mit dem Kultursekretariat NRW Gütersloh und finanzieller Unterstützung durch die Stadtwerke Kempen kommt er jetzt am Samstag nach Kempen. Mit seinem Quintett spielt er ab 20 Uhr im Campus am Spülwall 11. mehr

Stadt Willich

Jazz-Frühling mit Oliver Maas Trio

Er zählt aktuell zu den eigenwilligsten Nachwuchsmusikern der deutschen Jazz-Szene - und kommt jetzt beim Willicher Jazz-Frühling nach Neersen: Oliver Maas gastiert mit seinem Trio am Freitag, 17. April, ab 20 Uhr im Schloss Neersen. Sein einzigartiger Stil, zugleich kraftvoll und berührend filigran, macht den 32-Jährigen zu einem der gefragtesten Pianisten seiner Art. Sein Trio gründete er 2010 gemeinsam mit Patrick Hengst (Schlagzeug) und David Andres (Kontrabass): "Wenn wir spielen, sprechen wir eine Sprache, teilen eine Seele, sind ein Organismus. mehr

Stadt Willich

Stadt sucht Pächter für ehemalige Orangerie

Auf Suche nach einem Pächter für die ehemalige "Orangerie" im Gewächshaus im Neersener Schlosspark ist die Stadt als deren Betreiber. Es geht ab dem 1. Juni für zunächst fünf Saisons, die üblicherweise vom 1. Mai bis zum 30. September laufen. Vermietet wird das Ganze als Kiosk in Verbindung mit dem Gewächshaus aus Glas mit einer Außenfläche von rund 30 Quadratmetern und dem separaten Toilettenhaus. Das Gewächshaus ist für eine maximale Bestuhlung mit 35 Personen und die Außenfläche für maximal 40 Personen zulässig. Für das Mietobjekt liegt eine Genehmigung für den Betrieb eines Kiosks mit sommerlichem Ausschank für Speisen und Getränke vor, die Öffnungszeiten sind von montags bis donnerstags von 14 bis 22 Uhr, freitags bis samstags und an Sonn- und Feiertagen auf den Zeitraum von 11 bis 22 Uhr begrenzt. mehr

Gemeinde Grefrath

Fahrerin war betrunken: Zeugen rufen die Polizei

Die Polizei hat sich gestern bei einem Ehepaar bedankt, das am Sonntagmorgen Zivilcourage bewiesen hat. Das Paar beobachtete gegen 0.40 Uhr auf dem Mertesweg einen Wagen, der unbeleuchtet unterwegs war. Die Oedter versuchten vergeblich, die Fahrerin durch Gestikulieren auf die fehlende Beleuchtung aufmerksam zu machen. Wenige Meter später fuhr die Frau mit dem Auto vor eine kleine Mauer am Straßenrand. Die Zeugen gingen zum Auto und klopften an die Tür. Die Fahrerin winkte ab und fuhr davon. Das Ehepaar folgte dem Fahrzeug und verständigte die Polizei. Die Beamten trafen die Autofahrerin, die betrunken war, zu Hause an. Der Alkoholtest ergab nach Angaben der Polizei einen Wert von 1,6 Promille. mehr

Stadt Kempen

SPD-Fraktion sieht Gewerbeflächen eher kritisch

Der Kempener Stadtrat und der Viersener Kreistag haben die Stellungnahmen von Stadt sowie Kreis zum Entwurf des neuen Regionalplanes längst diskutiert. Auch die Kempener SPD-Fraktion schließt sich der ablehnenden Haltung des Stadtrats an. Während der Diskussionen in den politischen Gremien des Stadtrates hatten sich die Sozialdemokraten stets enthalten - mit der Begründung, den Planentwurf noch nicht intern beraten zu haben. Das wurde inzwischen ausführlich nachgeholt. Die SPD sieht - anders als die Stadt in ihrer Stellungnahme - unter anderem die Ausweisung weiterer Gewerbeflächen nördlich des Außenringes und westlich der Kerkener Straße wegen der Nähe zum Wohngebiet Hagelkreuz als kritisch an. Außerdem sollte der Tönisberger Zechenturm als Denkmal im Regionalplan dokumentiert werden. mehr

Solingen

Schminktipps für Krebspatientinnen

Ein neues Kosmetikseminar für Krebspatientinnen wird am Mittwoch, 15. April, um 15.30 Uhr im Städtischen Klinikum angeboten. Die Diagnose Krebs, die jährlich rund 220 000 Frauen in Deutschland erhalten, bedeutet nicht nur den Kampf mit dem Überleben, sondern auch einen täglichen Kampf mit dem Spiegelbild. Denn die Krebstherapie mit Chemo- oder Strahlenbehandlung führt zu drastischen Veränderungen des Aussehens. Durch Haarausfall, Verlust von Wimpern und Augenbrauen oder Hautirritationen verlieren viele Frauen ihr Selbstbewusstsein und fühlen sich zusätzlich von der Krankheit gezeichnet. mehr

Kreis Kleve

"Vater" des Blitzmarathons zu Gast

Die Jahreshauptversammlung der Verkehrswacht Kreis Kleve fand im PAN-Kunstforum in Emmerich am Rhein statt. Die Veranstaltung, an der der Ltd. Polizeidirektor a.D. Wolfgang Blindenbacher und Polizeihauptkommissar Norbert Schlabbers von der Führungsstelle Verkehr der Kreispolizeibehörde Kleve teilnahmen, wurde mit einem Vortrag "Von der Radarfalle zum Sicherheitsblitz" eingeleitet. Als Referent war der ehemalige Leiter der Kölner Direktion Verkehr, Leitender Polizeidirektor a.D. Helmut Simon, der geistige Vater des "Blitzmarathons", gewonnen worden. Überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit sind die Hauptunfallursache Nummer eins. mehr

Kolpingfamilie Vorst

Frühstück der Kolpingsfamilie fast komplett verschlafen

VORST (RP) Am Ostermontag fand in der "Alten Post" wieder der traditionelle Ostereiertipp der Kolpingsfamilie Vorst statt. Es ist eine der ältesten Traditionen der Kolpingsfamilie. Hierbei treffen sich die Mitglieder nach der morgendlichen Messe zu einem gemeinsamen Osterfrühstück. Die bunt bemalten Eier werden dann mit den Spitzen leicht aneinander geschlagen, so dass meistens eines ganz bleibt und eines Risse bekommt. mehr

Tütenaktion Beim Real-Markt

Gelungene Lebensmittelaktion für die Tönisvorster Hilfe

TÖNISVORST (RP) Zusammen mit der Tönisvorster Hilfe waren die Kunden zu einer großen Spendenaktion bei real in Tönisvorst eingeladen. Eine Woche lang hatte jeder Kunde die Möglichkeit, direkt Lebensmittel zu spenden. An einem Aktionsstand wurden fertig gepackte Tüten mit Lebensmitteln angeboten. "Es ist wichtig, Probleme vor der eigenen Haustür anzupacken und vor Ort zu helfen. Viele Familien können leider nicht aus eigener Kraft ihre Grundbedürfnisse decken", so real-Geschäftsleiter Karl-Josef Janssen. mehr

Total Lokal

Scheußlich in den Urlaub

Wenn der uns bekannte Dumeklemmer, der berühmt-berüchtigt ist für seine theatralischen Auftritte, vielsagend schweigend zur Kaffeebuden-Runde stößt, folgt meist Staatstragendes. Schnell noch eine Runde Kaffee bestellt, solange unser Protagonist in seiner Tasche kramte. "Heureka!", rief er aus und setzte sich ein monströses Gestell auf die Nase. Es erinnerte entfernt an eine Schwimmbrille. Ungläubiges Staunen am Stehtisch. Eine Beschreibung könnte etwa so aussehen: eine viel zu groß geratene Spaß-Brille aus dem Fußball-WM-Fan-Artikel-Shop. Und als Fassungen für Klarglas kleine Röhren, in denen eine bläuliche Flüssigkeit schlabbert. mehr

Ratingen

Hockey-Spieler sammeln Müll im Sportpark ein

Für die die Hockeyspieler des RTC Grün-Weiß beginnt die Feldsaison. Zum Auftakt veranstalteten die Kinder auf ihrem Platz am Sportpark Keramag ein ganz besonderes Training: Mit Müllsäcken, Handschuhen und Zangen ausgestattet, räumten sie auf der gesamten Anlage sowie auf den Parkplätzen und der Zufahrt den Dreck weg. "Wir wollen mit dieser Aktion das Bewusstsein schärfen, dass wir eine Mitverantwortung für den Erhalt dieser tollen Anlage haben", erklärt Abteilungsleiter Sascha Bode, "nach wie vor werden wir von vielen auswärtigen Hockeyclubs um unseren Platz beneidet. mehr

Goch

1600 Gocher ohne Telefon

Wer am Wochenende versuchte, das Geschäft von Raimund Czesnik an der Voßstraße anzurufen, endete in einer toten Leitung. "Von Donnerstag bis Montag ging hier nichts mehr", sagt Czesnik. Erst versagte das Telefon, dann auch das Internet. Der Störungsdienst der Telekom sei umgehend informiert worden, eine Rückmeldung kam erst am Sonntag. Mit der ging das Versprechen einher, dass dass Problem erkannt und bis Montag behoben sei. Tatsächlich funktionierten die meisten Anschlüsse am Montagnachmittag wieder. mehr

Total Lokal

Alle sind anti, ich jetzt auch

Alle sind heutzutage gegen irgendetwas: Ob Occupy oder Blockupy gegen die Europäische Zentralbank, die Lokomotivführer gegen die Bahn, die Flugbegleiter gegen die Lufthansa, ver.di gegen den öffentlichen Dienst, die Opposition gegen die Regierung - mancher Zeitgenosse irgendwie gegen den Rest der Welt. Da will ich nicht zurück stehen: Ich möchte auch gegen irgendetwas protestieren, fand aber bisher noch nicht das Richtige. Jetzt aber sah ich einen Protest-Aufkleber, der mir gefällt: "Anti Aging" stand darauf, versehen mit dem Hinweis, wo man sein Kreuz machen könne. Bei diesem Protest bin ich dabei! Nur eines gibt mir zu denken: Ist es für mich nicht sogar schon zu spät? Das Altern hat mich ja längst erreicht. Na denn, Protest ade! mehr

Erkelenz

Feuerwehr: Problem Fehlalarm

Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Erkelenz wurde in den vergangenen Wochen zu insgesamt neun Einsätzen aufgrund der Auslösung der Brandmeldeanlage alarmiert. Das erklärt Wehrleiter Wolfgang Linkens. Auch kürzlich im Hermann-Josef-Krankenhaus und in einer Senioreneinrichtung. "Vielfach werden mutwillig die Druckknopfmelder für die Alarmauslösung gedrückt bzw. die Scheibe des Druckknopfmelders eingeschlagen", sagt Linkens. "Einfach mehr als ärgerlich, wenn man bedenkt das bei solchen Einsätzen immer zwei Züge der Feuerwehr alarmiert werden. mehr

Erkelenz

Kindertheater "Alle seine Entlein"

Konrad der Fuchs hat Hunger - einen solchen Riesenhunger, dass sein Magen ununterbrochen knurrt. Nervig. Da kommt ihm das Enten-Ei sehr gelegen, das die Entenmutter vor Schreck zurückgelassen hat. Daraus kann er sich zumindest ein Rührei machen. Doch bevor er seinen Plan umsetzen kann, schlüpft aus dem Ei ein winziges Küken, das ihn zu allem Überfluss noch "Mama" nennt. "Nein! Papa!", berichtigt Konrad das Küken und merkt nicht, was er damit angerichtet hat. Wie der Fuchts zum wohl ungewöhnlichsten Entenpapa wird, erzählt das Kindertheaterstück "Alle seine Entlein" von Christian Duda und Julia Friese. mehr

Kreis Wesel

Die Ursachen von Arbeitslosigkeit

Die Verhältnisse auf dem Arbeitsmarkt erfordern nach Auffassung der Gewerkschaften drastische Maßnahmen. In Deutschland seien gegenwärtig rund sechs Millionen Menschen arbeitslos oder unterbeschäftigt. Zunehmende Verdichtung und Hetze bei der Arbeit, verlängerte Arbeitszeiten und ungeregelte Pausen führten zu einer gefährlichen Mischung von Reaktionen bei den Beschäftigten: Burnout, psychische und physische Ausfälle, Drogenmissbrauch und ähnliche Folgen. mehr

Radevormwald

Großes Feuerwehrfest der Einheit Stadt

An drei Tagen feiert die Einheit Stadt der Freiwilligen Feuerwehr an der Hauptwache Dietrich-Bonhoeffer-Straße ihr Fest. Los geht es am Freitag, 24. April, 20 Uhr, mit einer "Springbreak-Party" mit DJ Marc, GoGo-Girls und der Liveband "Soulqnection" (Eintritt sechs Euro). Am Samstagabend spielt ab 20 Uhr die Band "Maxx" aus Mönchengladbach (Eintritt sieben Euro). Der Sonntag beginnt um 11.30 Uhr mit einem Frühschoppen und Musik des Feuerwehrorchesters sowie Erbsensuppe, Kaffee und Kuchen. mehr

Hückeswagen

Kammerers gelungener Start der Reihe "Musik in der offenen Kirche"

Mit der Stahlhuth-Orgel in der Pauluskirche besitzt die Evangelische Kirchengemeinde ein Instrument, das beinahe allen Anforderungen der einschlägigen Literatur gerecht werden kann. Zehn Register des Hauptwerks, neun des Schwell- und sieben des Pedalwerks ermöglichen bei entsprechender Disposition konzertante Werktreue. Einzige Voraussetzung ist bei alledem die fundierte Ausbildung und Eignung des Interpreten. mehr

Leichtathletik

Radevormwald bewegt sich für den Röntgenlauf

Wenn am 25. Oktober die 15. Auflage des Röntgenlaufs über die Bühne gehen wird, soll eine möglichst große Delegation aus Radevormwald mit auffallend grünen Shirts mit von der Partie sein. Das ist das Ziel des Trainingsprojekts "Radevormwald bewegt", das unter der Federführung von Timo Meier, Physiotherapeut und Inhaber der "Medora"-Praxis in der Bergstadt, ins Leben gerufen wurde. Zusammen mit dem Triathleten Heiner Wenda-Wülfing, dem Orthopäden Dr. Jens Brücher und dem Internisten Thomas Splittgerber sollen Anfänger, Breitensportler, aber auch geübte Läufer mittels einer umfassenden Rundumbetreuung auf das Lauferereignis und ihre Wunschdistanz vorbereitet werden. "Jeder kann mitmachen, auch wenn er nicht aus Radevormwald ist", betont Meier. mehr

Lokalsport

Kanu: Hildener Talente sind schon gut in Form

Die Kanuten des KC Hilden erwischten einen guten Start in die neue Saison. Den ersten Pokal des Jahres brachten die jüngsten Paddler des Klubs aus Bergheim mit. Besonders fleißig war Fynn Manert, der im Einerkajak und Einercanadier, aber auch im Zweier-Canadier und in der Einerkajak-Mannschaft an den Start ging. Lohn für seinen Marathon-Einsatz war der dritte Platz im Einercanadier - und der erste Pokal des KCH in dieser Saison. Im Zweier-Canadier sprang Manert als Ersatzmann ein und landete gemeinsam mit Amos Uebbing ebenfalls auf Rang drei. Obwohl nur das Aufwärmtraining zur Abstimmung blieb, lag das Duo nach dem ersten Lauf mit der schnellsten Zeit in Führung. Im zweiten Durchgang fehlte es den beiden Hildenern jedoch an der Kraft. Im Einer-Canadier holte zudem noch Julia Geheb eine Bronzemedaille. mehr

Radevormwald

Blitzmarathon am Donnerstag an drei Stellen in Rade

Am dritten bundesweiten Blitzmarathon am Donnerstag beteiligt sich auch die Polizei des oberbergischen Kreises. Die Messstellen gab die Kreispolizeibehörde gestern Nachmittag bekannt. Innerhalb der 24-stündigen Aktion, die insgesamt zum achten Mal stattfindet und erstmals europaweit koordiniert wird, kontrollieren die Beamten das Tempo an der Carl-Diem-Straße, an der L 414 in Dahlhausen und an der B 483 in Wellringrade. In Hückeswagen postieren sich die Beamten in Herweg, ebenfalls an der B 483. Die genauen Uhrzeiten gibt die Polizei nicht bekannt. Im Vorfeld durften die Radevormwalder aber mitentscheiden, wo Laserpistolen und Radargeräte zum Einsatz kommen sollen. Die Kreispolizei hatte 40 Messstellen aufgelistet, über die im Internet abgestimmt werden konnte. mehr

Radevormwald

Kooperation mit Luft- und Raumfahrtzentrum in Köln

Die Wirtschaftsförderung des Oberbergischen Kreises, die Rheinisch-Bergische Wirtschaftsförderungsgesellschaft und die Wirtschaftsförderung Leverkusen haben eine Partnerschaft mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) unterzeichnet. Ziel ist es, vor allem mittelständischen Unternehmen den Zugang zu Know-how und Technologien des DLR zu erleichtern. Die Wirtschaftsförderer unterstützen Unternehmen beim Zugang zur Expertise des DLR und fungieren als "Türöffner" zu den Forschungsinstituten. mehr

Kreis Kleve

Kreis-SPD erinnert an Gebietsreform

Das Gesetz zur Neugliederung der Gemeinden und Kreise des Neugliederungsraumes Niederrhein (Niederrhein-Gesetz) vom 9. Juli 1974 beinhaltete eine Gebietsreform für die Region Niederrhein auf der kommunalen Ebene und trat am 1. Januar 1975 in Kraft. In Paragraf zwölf des Gesetzes wurde festgelegt, dass der damalige Kreis Kleve mit seinen Gemeinden Bedburg-Hau, Goch, Kalkar, Kleve, Kranenburg und Uedem und der Kreis Geldern mit den Gemeinden Geldern, Issum, Kerken, Kevelaer, Straelen, Weeze und Wachtendonk sowie die Städte Emmerich und Rees des Kreises Rees und die Gemeinde Rheurdt des Kreises Moers den heutigen Kreis Kleve bilden. mehr

Total Lokal

Kaffeetrinken anders

Weshalb kommt der Familienvater, ansonsten Einkaufsmuffel in jeder nur erdenklichen Weise, mit einer dekorativen Schale vom Kaffeetrinken zurück? Weil er sonntags mit seiner Angetrauten ganz entspannt einen Heißgetränk genießen wollte. Und diese hatte den "netten Laden" ausgemacht, in dem rund um die Kaffeetafel des Paares allerlei Ausgefallenes für Haus und Garten direkt ins Auge sprang. Beispielsweise jene multifunktionale Schale. Was als Geschenk angedacht wurde, bereichert dank des Spontankaufs den eigenen Haushalt. Vor Begeisterung verblüffte der Gatte mit der Aussage: "Wenn sie jetzt noch eine Hose gehabt hätten, hätte ich die jetzt auch in meiner Einkaufstüte." Das wäre ja mal ein Tipp, das Pferd für Einkaufsmuffel einmal anders aufzuzäumen. mehr

Total Lokal

Gesunde Bräune für den Mann

Er interessiert sich sehr für Pflegeprodukte. Allerdings verfügt M. selbst nur über das für Männer übliche Sortiment mit Duschgel, After Shave und Co. Wie praktisch, dass seine Gattin auf diesem Gebiet weitaus besser ausgestattet ist. Das ehemalige Fotomodell besitzt von der kühlenden Gesichtsmaske bis hin zur Augencreme einfach alles, was noch schöner macht, als sie es ohnehin schon ist. Da greift auch M. gerne einmal zu. Sehr zum Ärger seiner Frau, denn er geht dabei meist nicht sehr sparsam vor. mehr

Xanten

Fasse und Görtz: Vier Ahornbäume am Alleenradweg

"Andere Festtage dienen der Erinnerung, der Tag des Baumes weist in die Zukunft" (Julius Sterling Morton): Seit 63 Jahren feiert die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) den Tag des Baumes, macht rund um den 25. April die Öffentlichkeit durch Pflanzaktionen auf die Bedeutung der Bäume und des Waldes für den Naturhaushalt aufmerksam. In diesem Jahr stellt der SDW-Landesverband erneut das Thema "Alleen" in den Fokus - und die SDW-Landesvorsitzende Marie-Luise Fasse pflanzt am Mittwoch, 15. April, 11 Uhr, gemeinsam mit Bürgermeister Thomas Görtz vier Ahornbäume am Alleenradweg im Bereich der Kreuzung Trajanring/Orwatersweg. Die 1989 stillgelegte Trasse soll im Rahmen der Landesinitiative "Alleenradwege auf stillgelegten Bahnstrecken" einmal bis nach Kleve führen. mehr

Kleve-Bimmen

Musica Sacra mit Bach und Pachelbel

Traditionell lädt der Förderkreis "Musica Sacra" in der Düffelt zur Passionsmusik und die Zuhörerschaft füllte die Martinus-Kirche in Bimmen. Der Wechsel von literarischen Texten und Orgelmusik bildete dabei die Grundlage, um gerade an diesem Tag die Erfahrungen von Leid, Kreuz und Tod zu reflektieren. Wolfgang Nowak, langjähriger Kantor in Pfalzdorf und Goch eröffnete mit der "Einleitung" und "Un pocco Allegro" aus der Toccata in e-moll des Barockmeisters Johann Sebastian Bach (BWV 914) und führte damit in die Karfreitagsmusik ein. mehr

Lokalsport

Hockey: Talent Anne Rings erzielt Tor beim Debüt

Den Damen des RTHC ist ein gelungener Einstand in die Hockey-Feldsaison gelungen. Bei der zweiten Mannschaft von Rot-Weiß Köln setzte sich die Mannschaft von Trainer Volker Fried im Nachholspiel mit 2:0 (0:0) durch und hat sich durch den dritten Sieg gleich auf Tabellenplatz zwei der Regionalliga verbessert. Der neue Coach war von der Leistung seiner Mannschaft angetan: "Die Mädels haben über 70 Minuten den Druck hochgehalten und hatten deutlich mehr Spielanteile als Köln. Und das obwohl Rot-Weiß mit einigen ehemaligen Nationalspielerinnen angetreten ist. Insgesamt geht der Sieg voll in Ordnung." mehr

Lokalsport

Fußball-Kreisliga B: Lützenkirchen II verfolgt weiter Genclerbirligi Opladen

Genclerbirligi Opladen - Sport-Ring Solingen 1880/95 II 7:1 (5:1). Keinerlei Mühe hatte der Tabellenführer der Fußball-Kreisliga B, den nächsten Sieg einzufahren. Allerdings begann die Begegnung für die Fußballer von Genclerbirligi mit einer Schrecksekunde, denn schon in der vierten Minute ging der Außenseiter aus Solingen in Führung. Doch der Spitzenreiter bewahrte die Ruhe und sollte noch bis zum Seitenwechsel für die vorzeitige Entscheidung sorgen. Fatih Demir, Boray Aydin und Mustafa Uzun trafen doppelt, Ilyas Katar konnte sich ebenfalls noch in die Torschützenliste eintragen. mehr

Solingen

Einbrecher in Tatortnähe gestellt

Bei einem Einbruch in eine Erdgeschosswohnung an der Eichendorffstraße erbeuteten Diebe am Wochenende Geld. Mit einem geringen Bargeldbetrag machten sich Einbrecher von der Nussbaumstraße aus dem Staub, nachdem sie in ein Einfamilienhaus eingestiegen waren, während die Bewohnerin schlief. Nur wenige Häuser weiter stiegen Täter erneut in ein Haus ein, als die Bewohner anwesend waren. Hier kam Schmuck und Bargeld abhanden. Ob bei einem Einbruch in eine Schule an der Augustastraße etwas entwendet wurde, ist noch unklar. mehr

Rheinberg

Türen zum Freibad in Rheinberg mit Farbe beschmiert

Am vergangenen Wochenende sind die Glasflächen der Eingangstüren zum Rheinberger Underberg-Freibad mit Farbe beschmiert worden - vermutlich am späten Sonntagabend. Bereits in der Nacht zuvor sollen die Außenwände des Bades zum Spanischen Vallan hin besprüht worden sein. An beiden Abenden seien Jugendliche im Bereich des Underberg-Freibades gesehen worden, berichtete die Stadtverwaltung, die Anzeige bei der Polizei erstatten wird. Der Schaden soll in nächster Zeit beseitigt werden. mehr

Film Der Woche

Wenders und das Salz der Erde

In seinem bewegenden Dokumentarfilm "Das Salz der Erde" porträtiert Wenders den renommierten Fotografen Sebastião Salgado. Vor mehr als 20 Jahren sah sich Wim Wenders eine Ausstellung an. Der brasilianische Fotograf Sebastião Salgado zeigte seine Schwarzweiß-Arbeiten in einer Galerie, und an einem Bild kam Wenders damals nicht vorbei. Er konnte den Blick nicht abwenden, es regte ihn auf - er spürte, wie es an den Synapsen in seinem Kopf zu blitzen begann. Das Bild zeigt Männer mit schmutzigen Körpern, keine Sklaven, sondern Studenten, Familienväter und Angestellte. Zu Tausenden und Abertausenden klettern sie in ein gewaltiges Loch. Salgado machte die Aufnahme 1986 in der brasilianischen Gold-Mine Serra Pelada. Der Antrieb dieser Menschen, sich ins Herz der Finsternis zu begeben, war die Hoffnung auf Reichtum, auf Glück. Wenders kaufte das Bild und hängte es über seinen Schreibtisch. Seither hat er es fast jeden Tag betrachtet. mehr

Wermelskirchen

Kradfahrer bei Zusammenprall leicht verletzt

Viele Motorradfahrer waren am vergangenen Wochenende rund um Wermelskirchen unterwegs - ein Kradfahrer aus Leverkusen wurde bei einem Unfall leicht verletzt. Wie die Polizei berichtet, wollte ein Pkw-Fahrer (20) aus Wermelskirchen am Sonntag gegen 14 Uhr in Dabringhausen von der Hilgener Straße (K 18) nach links in den Asterweg abbiegen. In Höhe der Einmündung befindet sich eine Querungshilfe für Fußgänger, die der Pkw-Fahrer linksseitig umfuhr, um schneller abbiegen zu können. mehr

Kleve

ver.di ruft für Mittwoch zum Warnstreik auf

Am Vortag der vierten Verhandlungsrunde im Sozial- und Erziehungsdienst ruft der ver.di Bezirk Duisburg-Niederrhein die Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst der Stadtverwaltung Kleve zum ganztägigen Warnstreik am Mittwoch, 15.4., auf. In Kleve werden voraussichtlich alle drei städtischen Kitas geschlossen bleiben. Die Beschäftigten treffen sich in Dortmund zu einer Streikkundgebung. Nachdem die Vereinigung kommunaler Arbeitgeberverbände auch in der dritten Verhandlungsrunde kein Angebot vorgelegt hat und klar machte, sie sähen keine Notwendigkeit, die Eingruppierung zu verbessern, will ver. mehr

Solingen

Kitas werden erneut bestreikt

Nach dem auch die dritte Verhandlungsrunde ohne Ergebnis blieb, ruft die Gewerkschaft Verdi Erzieherinnen, Kinderpflegerinnen sowie die Sozialpädagogen und -arbeiter in den städtischen Kitas und Jugendämtern der Städte Remscheid, Solingen und Monheim am Mittwoch, 15. April, zu einer weiteren Arbeitsniederlegung auf. Es wird erneut zu Schließungen der Kitas kommen oder zu erheblichen Einschränkungen in der Betreuung, teilt Verdi mit. Hierüber wurden die Eltern zu Beginn dieser Woche schon informiert. Die Streikenden aus Solingen treffen sich ab 7.30 Uhr in der Verdi-Geschäftsstelle Gasstraße 10-18 und fahren um 8 Uhr gemeinsam zu einer landesweiten Kundgebung mit dem ver.di-Vorsitzenden Frank Bsirske, um ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen. mehr

Langenfeld

Wassergymnastik: Neuer Kurs startet

Bei der Sportgemeinschaft Langenfeld (SGL) startet am kommenden Freitag ein neuer Präventionskursus Wassergymnastik. Trainiert wird wöchentlich um 8.50 Uhr. Die Teilnehmer arbeiten an der Beweglichkeit ihrer Gelenke sowie der Lockerung und Kräftigung ihrer Muskulatur und tragen mit der regelmäßigen Bewegung zur Stärkung ihres Herz-Kreislaufsystems bei. Die Gebühr für den Kursus mit zehn Terminen und maximal 15 Teilnehmern beträgt 90 Euro. Da es sich um einen Präventionskursus handelt, besteht die Möglichkeit, einen Teil der Kosten von der eigenen Krankenkasse erstattet zu bekommen. Anmeldung und Information an der Rezeption des SGL-Bewegungszentrums, Tel. 02173 960950. mehr

Bedburg-Hau

Die Kita St. Pius lädt ein zum Frühlingsfest in Hau

Im Rahmen der Einweihung des Um- und Anbaus für die Betreuung von bis zu 18 U3 Kindern veranstaltet die Kita St. Pius in der Lindenstrasse 8 in Hau am 18. April von 10.30 bis 14 Uhr ein Frühlingsfest und lädt hierzu alle interessierten Kinder und Erwachsene ein. Für das leibliche Wohl sowie Spiel und Spaß für Kinder ist in den Räumen und auf dem Außengelände der Kita durch das Team der Erzieherinnen und den Elternrat gesorgt. mehr

Kalkar

Vortrag zur Geschichte der Juden in Kalkar

Die Befreiung des Konzentrationslagers in Bergen-Belsen jährt sich am Mittwoch, 15. April, zum 70. Mal. An diesem Tag wurde auch eine junge Kalkarer Bürgerin befreit. Angesichts dieses Erinnerungstages berichtet Günther Bergmann über die Lebens- und Überlebens-Geschichte einzelner Bürgerinnen und Bürger der jüdischen Gemeinde in Kalkar im 20. Jahrhundert. Vorab führt ab 19 Uhr ein kurzer Spaziergang vom jüdischen Friedhof - unmittelbar an der Familienbildungsstätte und der Stadtwindmühle gelegen - an dem Gedenkort Thorarolle und am Platz der ehemaligen Synagoge vorbei ins Städtische Museum Kalkar. Dort beginnt um 19.30 Uhr der Vortrag mit anschließendem Gespräch. mehr

Ladies First Im Corso

Madame Mallory und der Duft...

Die indische Familie Kadam hat Indien nach politischen Unruhen verlassen, bei denen die Mutter ums Leben kam. Sie eröffnet in einer französischen Kleinstadt ein indisches Restaurant. Genau gegenüber liegt das Restaurant "Le Saule Pleureur", das einen Michelin-Stern hat. Die Inhaberin, Madame Mallory, beginnt einen Kleinkrieg, parallel aber kommen sich der indische Koch Hassan und die französische Sous-Chef Marguerite näher. Der Kleinkrieg spitzt sich am Nationalfeiertag zu, als Brandbomben in das indische Restaurant fliegen und Hassan verletzt wird. Die Außenwand wird mit dem Spruch "France aux français" beschmiert. Madame Mallory feuert ihren Chefkoch, den sie für den Anstifter des Anschlags hält. Sie stoppt die Auseinandersetzung, Hassan darf in ihrer Küche arbeiten, das Restaurant erhält den zweiten Michelin-Stern. Hassan verlässt das Restaurant und arbeitet erfolgreich in Paris. Auf die Dauer ist er dort nicht glücklich und kehrt zurück - er peilt den dritten Michelin-Stern an. mehr

Langenfeld

Junge Liberale wollen stärker zusammenarbeiten

Politik bedient heutzutage viele Klischees: zu weit weg vom Bürger, zu kompliziert, immer nur auf Eigennutz der handelnden Personen und Parteien ausgerichtet. Da ist viel dran - und dies weiß auch Alexander Steffen, der in Duisburg-Essen Politikwissenschaft studiert. Doch der 22-jährige Ratinger will sich damit nicht abfinden, er will handeln und mitgestalten. Jahrelang waren die Jungen Liberalen (JuLis) in Ratingen mausetot - und dies in der mit Abstand größten Stadt des Kreises Mettmann. Das wird sich ändern. Steffen will die JuLis wieder aufbauen. Am kommenden Donnerstag, 16. April, wird es dazu im Ratinger Brauhaus auf der Bahnstraße die Gründungsversammlung geben (Beginn: 18.30 Uhr). mehr

Xanten

Ein Bönninghardter Original: Friedhelm Rosin ist gestorben

Er war ohne Zweifel ein Original: Friedhelm "Friemel" Rosin liebte die Bönninghardt, wo er von Geburt an gelebt hat. Nach dem Ausscheiden aus dem Berufsleben als Gerichtsvollzieher beim Kreis Wesel engagierte sich Rosin in hohem Maße als Ehrenamtler. Viele Jahre war er Vorsitzender des Fördervereins für Natur und Brauchtum (ein Dachverein für die neun Bönninghardter Vereine). In dieser Funktion kümmerte er sich um den Waldspielplatz, in dessen unmittelbarer Nachbarschaft er mit Ehefrau Dagmar (mit der er zwei erwachsene Kinder hat) lebte. Ob die Organisation der Kinderkirmes im Saale Thiesen, die neue Plaggenhütte an der Kirche oder die Mahnwachen der Kiesabbaugegner: CDU-Mitglied Rosin war stets in erster Reihe dabei. Bis zum Schluss war er auch Vorsitzender des Martinskomitees. mehr

Langenfeld

Feuerball erhellt DRK-Gelände

"Jeder von uns kann in die Verlegenheit kommen - egal ob privat oder im Dienst beim DRK - einen Feuerlöscher benutzen zu müssen." Mit diesen Worten eröffnete Vize-Bereitschaftsleiter Marcel Perschel den Ausbildungsabend der Einsatzbereitschaft des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) Langenfeld. Einmal jährlich werden die Aktiven der Bereitschaft im Umgang mit Feuerlöschern theoretisch und praktisch unterrichtet und geschult. Für diese Ausbildung steht seit vielen Jahren das Bereitschaftsmitglied Bernd Weißhaupt zur Verfügung. mehr

Langenfeld

Schützenkönige ermitteln Bezirksbeste

Neuer Bezirkskönig Rhein-Wupper-Leverkusen im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften ist Detlef Bürgel. Wie bereits berichtet, holte sich der Schützenkaiser aus Leverkusen-Rheindorf mit 26 Ringen den Titel. Bei dem Wettbewerb auf der Anlage der Schützenbruderschaft Langenfeld-Immigrath folgten Thomas Engelen aus Richrath und Thomas Breuer aus Steinbüchel mit je 25 Ringen. Unter Leitung von Jörg Herrmann waren 13 Könige und Kaiser im Kleinkaliberschießen angetreten. mehr

Dülken

Schüler spenden an Friedensdorf

Stellvertretend für die Schulgemeinde des bischöflichen Albertus-Magnus-Gymnasiums in Dülken überreichten Schülervertretung und Schulleiter eine Spende von 1000 Euro an den Verein "Friedensdorf International" aus Dinslaken. Das Geld ist Teil des Schulfesterlöses vom Sommer. "Friedensdorf International" wurde 1967 als Bürgerinitiative gegründet, um Kindern aus Kriegs- und Krisengebieten zu helfen. Den unschuldigsten Opfern sollte schnelle und unbürokratische Hilfe gewährt werden. Seit der Gründung hat sich die Arbeit des Vereins erweitert, Kinder stehen immer noch im Fokus. Aus der anfänglichen Einzelfallhilfe ist ein Friedensprogramm geworden. (kai) mehr

Rheinberg

Leseabend zum Welttag des Buches in der Stadtbibliothek

Am 23. April wird weltweit der UNESCO-Welttag des Buches begangen, dieses Jahr zum 20. Mal. Das ist schon eine kleine Tradition. In der Kinderbücherei der Stadtbibliothek Rheinberg wird dieser am 24. April, 18 bis 20 Uhr, mit einem Leseabend gefeiert, zu dem Kinder und Jugendliche ab sieben Jahren eingeladen sind. "Macht es euch gemütlich in eurer Kinderbücherei zum ,Lesen, hören, spielen, Spaß haben'" lautet das Motto. mehr

Xanten

Illusionist Markus Gartzke kommt ins Plaza del Mar

Im Plaza del Mar im Hafen Xanten werden die Gäste am Samstag, 18. April, zwischen 19 und 22 Uhr erstmals in die Welt der Illusion entführt, wenn der Illusionist und Zauberer Markus Gartzke bei einer neuen Veranstaltungsreihe mit seinem magischen Unterhaltungsprogramm verblüffen will. Gartzke, gebürtig aus Mülheim an der Ruhr, zaubert schon seit seinem 13. Lebensjahr. Heutzutage ist das sogenannte "Close-Up", das Zaubern direkt unter der Nase oder in den Händen der Zuschauers, seine Spezialität. Die Zauberfertigkeiten des Illusionisten sind einem breiteren Publikum bereits von Auftritten in Köln, Dortmund sowie auf der größten Halloween-Party in der Arena Oberhausen bekannt. mehr

Rheinberg

"Fußpflege Deluxe" im Bürgerhaus Budberg

Weder Fuß- noch Körperpflege, sondern eher Geistespflege findet am Samstag, 18. April, um 20 Uhr im Bürgerhaus Budberg, "Alte Feuerwache", Rheinkamper Straße 41 statt. Dann präsentiert das Duo "Fußpflege Deluxe" bestehend aus Carolin Seeger und Christoph Schlewinski sein Programm "Der Name dieses Kabarettprogramms ist in deinem Land nicht verfügbar". Schon Name des Duos und Programmtitel machen neugierig, was da von den Gewinnern des Kabarettpreises des Kölner Klüngelpütztheaters präsentiert wird. mehr

Lokalsport

Bockum Bulldogs feiern ersten Sieg in Zweiter Liga

Die Skating Bears und die Bockum Bulldogs haben am dritten Spieltag in der zweiten Skaterhockey-Bundesliga-Süd ihre Spiele klar gewinnen. Die Bockum Bulldogs zeigten nach zwei Niederlagen gegen die Meisterschaftsfavoriten Bears und Atting, dass sie völlig unberechtigt die Rote Laterne in der Tabelle inne hatten und gewannen mit 9:4 (2:1, 3:1, 4:2) gegen Deggendorf Pflanz. Bockums Spielertrainer Dennis Keller hatte sein Team bestens auf diese Partie eingestellt. Aus einer sicheren Abwehr heraus lief das Spiel schnell nach vorne, was allerdings lediglich für eine 2:1-Führung im ersten Drittel reichte. Doch dann kam Bockum immer besser ins Spiel, steigerte sich und hatte die Begegnung nach zwei Drittel klar unter Kontrolle. Mit einer 5:2-Führung im Rücken konnten die Bulldogs es im Schlussabschnitt etwas ruhiger angehen lassen, erzielten aber trotzdem noch weitere fünf Treffer. Mit dieser Leistung ist das Erreichen der Play-off-Plätze durchaus machbar. Die Tore erzielten Jan Lankes (4), Jan Wilk, Dennis Keller, Patrick Komor (2) und Patrick Hendrix. mehr

Kleve-Reichswalde

Graffiti in Reichswalde - Jugendliche unter Verdacht

Eine ganze Reihe von Graffiti-Schmierereien haben Polizeibeamte in Reichswalde in dem Gebiet zwischen den Straßen Buchholz, Kattenwald, Fettpott und Mönnekenwald entdeckt. Nach den Tätern, die die Graffiti aufsprühten, fahndet die Polizei noch. Die Beamten suchen vor allem nach zwei Jugendlichen, die mit tief ins Gesicht gezogenen Kapuzen beobachtet in Tatortnähe gesehen wurden und die mit der Tat in Verbindung stehen könnten. mehr

Lokalsport

Frauen-Pokal: Baumberg und HSV stehen im Finale

Die Fußballerinnen der Sportfreunde Baumberg (SFB) stecken in der Niederrheinliga im Abstiegskampf, sind aber im Kreispokal erfolgreich. Dass sich das Team von Trainer Stephan Grallert fürs Finale qualifizierte, ist jedoch keine Überraschung. Baumberg galt fürs Halbfinale beim Kreisligisten SSVg. Haan als Favorit und gewann mit 8:0 (4:0). Vier Tore gelangen Julia Plavic - 1:0 (6.), 2:0 (8.), 3:0 (34.), 5:0 (49.). Das 4:0 (41.) steuerte Elisa Fricke bei, während das 7:0 (58.) auf das Konto von Sandra Moser ging. Außerdem unterliefen Haan zwei Eigentore (50./77.). mehr

Viersen

Sicher im Internet suchen

Wie man schnell, sicher und vor allem gezielt im Internet recherchiert, vermittelt ein Kursus der Volkshochschule ab kommendem Montag, 20. April, dreimal montags von 18.15 bis 19.45 Uhr im Raum 111 des VHS-Zentrums, Willy-Brandt-Ring 40. Auskunft erteilt Fachbereichsleiter Dr. Carsten Weiß, der unter der Rufnummer 02162 93 48 11 zu erreichen ist. Die Teilnahmegebühr beträgt 35 Euro (ermäßigt 25,50 Euro). Anmeldungen mit Kurs-Nr. 380351 ab sofort unter der Telefonnummer 02162 93480, www.kreis-viersen-vhs.de oder volkshochschule@kreis-viersen.de. mehr

Goch

Graffiti entdeckt - Jugendliche stehen unter Verdacht

Eine ganze Reihe von Graffiti-Schmierereien haben Polizeibeamte in Reichswalde in dem Gebiet zwischen den Straßen Buchholz, Kattenwald, Fettpott und Mönnekenwald entdeckt. Nach den Tätern, die die Graffiti aufsprühten, fahndet die Polizei noch. Die Beamten suchen vor allem nach zwei Jugendlichen, die mit tief ins Gesicht gezogenen Kapuzen beobachtet in Tatortnähe gesehen wurden und die mit der Tat in Verbindung stehen könnten. mehr

Lokalsport

Fußballerinnen des CfR Links kassieren 16. Niederlage

Mit großen Hoffungen waren die Fußballerinnen des CfR Links zum Auswärtsspiel zu Borussia Bocholt gefahren. Immerhin hatten die Linksrheinischen als Aufsteiger im Oktober ihren ersten Sieg in der Regionalliga gegen Bocholt geholt. Doch die Hoffnungen, mit einem erneuten Erfolg ihre Situation im Abstiegskampf zu verbessern, erfüllten sich nicht. Mit 1:2 bezog der Tabellenletzte seine 16. Saisonniederlage. Trainerin Melanie Strangulis war enttäuscht: "Uns hat im Spiel nach vorne die Qualität gefehlt." mehr

Lokalsport

Radballer verpassen erneut die deutsche Endrunde

Mit sechs Titeln hintereinander sind die Radballer Sven Kühn und Torsten Schmitz Seriensieger im NRW-Nachwuchsbereich. Auf die Erfüllung ihres größten Wunsches, einmal zur Meisterschaftsendrunde zu kommen, müssen die beiden Talente des RMSV Düsseldorf aber weiterhin warten. Auch in der Altersklasse U19 war wie in den Jahren zuvor im Halbfinale Schluss für die beiden. Gegen übermächtige Konkurrenz von Vereinen, die auch Teams in der Bundesliga haben, langte es bei nur einem Sieg nicht, um einen der zwei ersten Plätze, die zur Final-Qualifikation nötig gewesen wären, zu erreichen. mehr

Lokalsport

Panther verlieren Test in Tirol 0:42

Zwei Wochen vor dem Start in der Bundesliga, bei dem sie im Heimspiel auf die Berlin Adler treffen werden, unterlagen die Footballer der Panther in einem Testspiel bei den Swardo Raiders Tirol klar mit 0:42. Cheftainer Marc Ellgering war trotz des deutlichen Resultats mit dem Auftritt seiner Mannschaft nicht unzufrieden. "Wir sind gegen eine europäische Top-Mannschaft angetreten, die mit ihrer Saisonvorbereitung schon abgeschlossen hat. Außerdem habe ich Dinge ausprobiert, die ich in einem Ligaspiel nicht getestet hätte", sagte er. Obwohl seine Offense ohne Punkte blieb, wurde Quarterback Manuel Engelmann nach der Partie als bester Spieler der Düsseldorfer ausgezeichnet. mehr

Goch

1600 Gocher ohne Telefon - auch Handel tagelang betroffen

Kein Anschluss unter dieser Nummer. Wer am Wochenende versuchte, das Geschäft von Raimund Czesnik an der Voßstraße anzurufen, endete in einer toten Leitung. "Von Donnerstag bis Montag ging hier nichts mehr", sagt Czesnik. Erst versagte das Telefon seinen Dienst, dann fiel auch noch das Internet aus. Der Störungsdienst der Telekom sei umgehend informiert worden, eine Rückmeldung kam erst am Sonntag. Mit der ging dann wenigstens das Versprechen einher, dass dass Problem erkannt und bis Montag behoben sei. Tatsächlich funktionierten die meisten Anschlüsse am Montagnachmittag wieder - nachdem manche Gocher gut vier Tage "auf dem Trockenen" gesessen haben. mehr

Total Lokal

Überraschungen aus dem Internet

Vier Wochen ist es nun her, dass wir im Internet eine elektrische Zahnbürste gekauft haben. So viel vorweg: Wir warten immer noch auf das Gerät. Dreimal war der Paketbote da, dreimal fand er die Anschrift nicht. Wir telefonierten hin und her, bestätigten unsere Adresse mehrfach - erfolglos. Beim Gespräch mit dem Versandhaus entdeckten wir den Fehler. Das Unternehmen hatte den Empfängernamen bei der Anschrift weggelassen. Das Unternehmen versprach Besserung. mehr

Monheim/Hitdorf

Offene Tür beim Windsurfing Club

Der Hildener Windsurfing Club (HWC) ist Ausrichter der ersten Station des Drei-Seen-Cups, an dem fünf Vereine aus der Region teilnehmen. Die Regatta findet am Sonntag ab 11Uhr, auf dem Laacher See in Leverkusen-Hitdorf (Langenfelder Straße 237), dem Ursprungsgewässer des Vereins, statt. Gleichzeitig wird damit die Surfsaison eröffnet. Alle ambitionierten Surfer können teilnehmen. Sowohl eine Voranmeldung als auch eine Einschreibung vor Ort ist möglich. Auch Sportler ohne Regatta-Erfahrung sind willkommen. Sämtliche Regatten finden in offener Klasse statt. Die Segelgröße ist auf 7,5 Quadratmeter beschränkt. mehr

Erkelenz

Heute im Theater: "Männerhort"

Heute Abend um 20 Uhr beschließt das Landestheater Dinkelsbühl in der Stadthalle Erkelenz komödiantisch die Theatersaison 2014/2015: Auf dem Programm steht "Männerhort", Komödie von Kristof Magnusson. Samstagnachmittag, "Alarmstufe Rot" im Heizungskeller eines Shopping Centers: Drei Männer haben sich hier vor ihren einkaufswütigen Frauen verschanzt. Statt den Samstag mit Schuhen, Modeschmuck, Klamotten und Umkleidekabinen zu verbringen, hängen sie lieber in ihrem Männerhort bei Dosenbier und Pizza vor dem Fernseher ab. mehr

Hamminkeln

Brüner Königspaare aus 66 Jahren bei den Jungschützen

Während des großen Brüner Jungschützenabends stand jetzt die Einweihung des neuen Ordensschrankes im Mittelpunkt. Dazu muss man wissen, dass es bei den Brüner Jungschützen üblich ist, dass an der Königskette immer nur sechs Königsplaketten hängen. Die älteste Plakette wird einmal im Jahr im Rahmen eines Ordensaufhängens von dem jeweiligen Königspaar in einem dafür angefertigten Ordensschrank, der in der Stammkneipe der Jungschützen hängt, untergebracht. Da dieser Ordensschrank mittlerweile zu klein geworden war, musste ein neuer her. Das neue Exemplar hatte Fahnenoffizier Nils Hemsteg gebaut. Nun mussten allerdings sämtliche Königsplaketten vom alten Schrank in den neuen Schrank umgehängt werden. Diese Aufgabe übergab Präsident Jann Hermann Hecheltjen an die 66 geladenen Königspaare, die zum überwiegenden Teil der Einladung gefolgt waren und Anekdoten und Bilder aus ihrer Jungschützenzeit mitbrachten. mehr

Hückelhoven

Traumhafte Bilder bei "Eesdron"

Der Künstlertreff Eesdron in Millich, Gronewaldstraße 94, eröffnet am Freitag, 17. April, 20 Uhr, eine neue Ausstellung mit Werken des Künstlers Heribert Steinbach. Er wurde 1948 in Eschweiler geboren. Nach seinem Berufsleben als Rechtsanwalt in Aachen widmete er sich ganz seiner Kunst und ist seit 1986 als freischaffender Künstler in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen vertreten. Von 1988-90 studierte er an der Kunstakademie Düsseldorf, zwei Jahre war er der Vorsitzende des BBK Aachen/Euregio. Steinbach zeigt abstrakte figurative Malerei mit symbolisch-traumhaftem Charakter. Die Ausstellung bleibt in Absprache bis zum 26. April zu besichtigen. Kontakt unter Telefon 02433 904734. mehr

Hückelhoven

Müll am Altglas: Container weg

Statt Glas zu entsorgen, haben dreiste Zeitgenossen Müll abgeladen. Die Konsequenz: Der Altglascontainer-Standplatz an der Hilfarther Straße (Parkplatz Dursty) muss wegen ständiger Vermüllung aufgegeben werden. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, werden die Container in Kürze abgezogen. Es wird ersatzweise auf die Altglascontainer in der Nähe an der Neckarstraße sowie an der Straße "Im Rhin"/Emsstraße verwiesen; der zuletzt genannte Standplatz wird durch weitere Container verstärkt. Die Container können werktags zwischen 8 und 20 Uhr benutzt werden. Müllablagerungen sind verboten; die Verursacher müssen mit Bußgeldverfahren rechnen. mehr

Golf

Rothenbacher Club senkt Mitgliedsbeiträge

WASSENBERG (RP) Mit einem Blick zurück von Präsident Josef Jansen begann beim Golfclub Rothenbach die Jahresversammlung, anschließend bedankte er sich bei den vielen helfenden Händen, die still und leise im Hintergrund viele Arbeiten übernehmen, damit Turniere und Festivitäten immer wieder zu Highlights im Golfjahr werden. Auch eine Mitgliederbefragung wurde 2014 vorgenommen, in der mit überwältigender Mehrheit der Kurs des Vorstandes sowie die Ausgewogenheit zwischen Spaß- und vorgabewirksamen Turnieren bestätigt wurden. Positiv aufgenommen wurde die Senkung der Jahresbeiträge, die sich sehr positiv auf die Mitgliederentwicklung ausgewirkt hat: Ehepaare zahlen nur noch 1600 Euro, Einzelspieler 850 Euro. An dieser Stelle sei schon einmal auf den Golferlebnistag am 3. Mai hingewiesen. Wer gerne einmal Golf schnuppern möchte, sollte diesen Tag vormerken. Jedermann kann neben einer Clubbesichtigung auf der Driving-Range, den Chipping- oder den Puttinggreens den Schläger selbst in die Hand nehmen. Dem Gewinner eines kleinen Wettbewerbs erwartet sogar ein Gutschein für einen Golfkurs bei Golflehrer Florus Josten. Viel Beifall erhielt auch die neue Clubwirtin Evelyn Brudermanns, die schon nach kurzer Zeit viele Herzen durch ihre unkomplizierte Art erobert hat. Auch Nichtgolfern will sie Kaffee und Kuchen sowie andere Leckereien anbieten. Wer also per Rad, Motorrad, per Auto oder zu Fuß in die Nähe kommt, sollte mal einen Abstecher in den Golfclub machen. In wunderschöner und ruhiger Atmosphäre lässt sich gut ausruhen und neue Kraft sammeln. mehr

Schermbeck

Kanalbrücke teilweise gesperrt

Die Schermbecker Kanalbrücke im Zuge der Maassenstraße - L 104 wird noch bis Mitte Juni teilweise gesperrt bleiben. Denn für den Einbau einer neuen Fahrbahnübergangskonstruktion muss die Kreuzungsanlage über den Wesel-Datteln-Kanal halbseitig gesperrt werden, heißt es in einem gemeinsamen Schreiben des Landesbetriebs Straußenbau, des Kreises Wesel und der Gemeinde Schermbeck. Deshalb wird der Verkehr einspurig an der Baustelle vorbeigeleitet. Die Bauarbeiten werden im ersten Bauabschnitt auf der westlichen Seite (Fahrtrichtung Gahlen) durchgeführt. Während der gesamten Bauzeit können Fußgänger und Radfahrer zu jeder Zeit die Brücke benutzen. mehr

Duisburg

Umsteigen an der Fischerstraße

Nach den ersten Erfahrungen am gestrigen Vormittag hat die DVG den Umsteigepunkt für die Fahrgäste der Linie 903 in die Busse geändert. Ab sofort werden die Fahrgäste gebeten, an der Haltestelle "Fischerstraße" - und nicht mehr "Rheintörchenstraße" - in die Pendelbusse umzusteigen, die bis "Mannesmann Tor 2" fahren. Gleiches gilt für die Busse von "Mannesmann Tor 2" kommend. Sie enden ebenfalls an "Fischerstraße". Die Straßenbahnen fahren demnach nur zwischen "Dinslaken Bahnhof" und "Fischerstraße". So möchte die DVG ihren Fahrgästen ein unkomplizierteres Umsteigen ermöglichen. mehr

Lokalsport

Stürmer aus Oberkrüchten trifft viermal ins Schwarze

In der Kreisliga C, Gruppe 1, des Fußballkreises Kempen-Krefeld dürfen sich noch drei Mannschaften Hoffnungen auf den begehrten Aufstiegsrang machen. Die beste Ausgangslange hat dabei der Vorjahresabsteiger TSV Kaldenkirchen II. Die Mannschaft von Nico Huss verteidigte ihren Spitzenplatz durch einen 4:2-Erfolg bei TVAS Viersen. Mann des Spiels war dabei Fabian Bellen, der die Gäste mit drei Treffern fast im Alleingang zum Sieg führte. mehr

Lokalsport

Union Nettetal hakt nach Niederlage den Aufstieg ab

Die erste Mannschaft des SC Union Nettetal ging mit großen Ambitionen in ihre erste Saison und wollte in der Landesliga direkt im Kampf um den Aufstieg beteiligt sein. Das Vorhaben gelang, nicht zuletzt dank der mit Abstand besten Offensive in der gesamten Liga. Doch am vergangenen Wochenende haben die Aufstiegshoffnungen mit einer deutlichen 1:10-Niederlage bei Futsalicious Essen II einen herben Dämpfer erlitten. Nach dieser deutlichen Pleite beträgt der Rückstand auf die Aufstiegsplätze nämlich vier Punkte, und das bei nur noch drei ausstehenden Spielen. mehr

Lokalsport

Bochum Bulldogs feiern ersten Sieg in Zweiter Liga

Die Skating Bears und die Bockum Bulldogs haben am dritten Spieltag in der zweiten Skaterhockey-Bundesliga-Süd ihre Spiele klar gewinnen. Die Bockum Bulldogs zeigten nach zwei Niederlagen gegen die Meisterschaftsfavoriten Bears und Atting, dass sie völlig unberechtigt die Rote Laterne in der Tabelle inne hatten und gewannen mit 9:4 (2:1, 3:1, 4:2) gegen Deggendorf Pflanz. Bockums Spielertrainer Dennis Keller hatte sein Team bestens auf diese Partie eingestellt. Aus einer sicheren Abwehr heraus lief das Spiel schnell nach vorne, was allerdings lediglich für eine 2:1-Führung im ersten Drittel reichte. Doch dann kam Bockum immer besser ins Spiel, steigerte sich und hatte die Begegnung nach zwei Drittel klar unter Kontrolle. Mit einer 5:2-Führung im Rücken konnten die Bulldogs es im Schlussabschnitt etwas ruhiger angehen lassen, erzielten aber trotzdem noch weitere fünf Treffer. Mit dieser Leistung ist das Erreichen der Play-off-Plätze durchaus machbar. Die Tore erzielten Jan Lankes (4), Jan Wilk, Dennis Keller, Patrick Komor (2) und Patrick Hendrix. mehr

Rheinberg

Heute Freikarten für "Rock in den Mai" zu gewinnen

Auch in diesem Jahr gibt es wieder "Rock in den Mai" mit der Band Zauberlehrling in der Stadthalle Rheinberg. Am Donnerstag, 30. April, gibt es Live-Musik bis zum frühen Morgen. Der Vorverkauf läuft schon. Die Karten sind in Rheinberg in der Buchhandlung Schiffer-Neumann am Holzmarkt und im Restaurant Alte Apotheke am Großen Markt erhältlich und kosten 10 Euro. Im Vorprogramm werden die Bands "Käpt'n Moby" und "Gorilla Taxi" zu sehen und zu hören sein. Einlass ist ab 19.30 Uhr. Die RP verlost heute dreimal zwei Freikarten für "Rock in den Mai". Wer heute zwischen 11 und 11.30 Uhr unter der Telefonnummer 02801 7141-32 anruft, kann mit etwas Glück zu den Gewinnern gehören. mehr

Moers/Niederrhein

Chorverband wählt Regina van Dinther zur neuen Präsidentin

Delegierte aus 59 regionalen Mitgliedsverbänden, unter ihnen die Vertreter der heimischen Chöre Erwin Dietrich und Georg Bruckmann des Sängerkreises Moers haben beim Chorverbandstag in Siegen die CDU-Landtagsabgeordnete Regina van Dinther aus Hattingen zur neuen Präsidentin gewählt. Sie erhielt 104 von 109 möglichen Stimmen. Van Dinther ist Nachfolgerin des Siegener Unternehmers Hermann Otto, der nach zwölf Jahren auf eine weitere Kandidatur verzichtet hatte und mit Ovationen verabschiedet wurde. Zum Abschluss der Sitzung wurde Otto zum "Ehrenpräsidenten" des Verbandes ernannt. Landtagspräsidentin a. D. Regina van Dinther sagte nach ihrer Wahl, sie wolle die Älteren ebenso wie Kinder und Jugendliche für das Singen in Gemeinschaft gewinnen. "Im Chor lernt man, auf einander zu hören, einen vorgegebenen Ton aufzunehmen und harmonisch zu singen." mehr

Lokalsport

Waldnielerinnen überraschen gegen OSV Meerbusch

Obwohl Kreisliga-Spitzenreiter Union Nettetal (16 Siege in Folge) am vergangenen Wochenende spielfrei war, hatten die Nettetalerinnen allen Grund zur Freude. Denn in Gestalt des OSV Meerbusch gab der einzige verbliebene Konkurrent, der vor dem Spieltag allerdings schon elf Punkte hinter der Union lag, weitere Zähler ab. Beim SC Waldniel kam der OSV nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. Jaqueline Lamertz hatte die Waldnielerinnen in Führung gebracht, die Meerbuscherinnen konnten in der 63. Minute nur noch ausgleichen. mehr

Vereinsleben

Ehrungen beim FC Viktoria Doveren

HÜCKELHOVEN (RP) Bei der Jahresversammlung des FC Viktoria Doveren standen nicht nur Wahlen auf dem Programm, sondern auch Ehrungen. Dabei überreichte Vorsitzender Fredi Niehsen einen Blumenstrauß an Claudia Schacken, und bedankt sich so bei der guten Seele des Vereinsheims. Weitere Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften erhielten Geschäftsführer Markus Grauke, Lotte und Klaus Straßburg, die alle seit 40 Jahre im Verein sind sowie Christel Symanski und Dr. Franz Reiners (beide 25 Jahre). mehr

Remscheid

Das neue Haus Cleff soll ein Museumscafé bekommen

Wie sich das geschlossene Haus Cleff künftig als ein attraktives Museum darstellen könnte, zeichnet sich in ersten Konturen in einem Papier ab, das Kulturdezernent Christian Henkelmann verfasste. Es bündelt die konzeptionellen Ideen, die in einer Arbeitsgruppe entstanden sind. Das über 200 Jahre alte Haus in Hasten soll unter der Überschrift "Lebendiges Handelskontor des 18. Jahrhunderts - der Weg vom Kaufmannssitz zum Fabriksystem" geführt werden. mehr

Moers

Selbsthilfegruppe für Angehörige

Wenn ein Familienmitglied psychisch erkrankt, betrifft das nicht nur den kranken Menschen, sondern wirkt sich auf das gesamte Umfeld aus. Für viele Angehörigen stürzt eine Welt zusammen. Trotz all ihrer Mühen und Sorgen um den psychisch erkrankten Menschen, sind viele Situationen wie aggressives oder depressives Verhalten schwer zu ertragen. Gerade weil der Erkrankte in der Regel sehr viel Raum einnimmt, müssen Angehörige auch auf ihre eigenen Kräfte achten und gut für sich sorgen. Der Austausch mit anderen betroffenen Angehörigen kann neue Wege aufzeigen und lässt den einzelnen nicht allein. mehr

Düsseldorf

Futsal: Turu Lions träumen vom Pokalsieg

Die Futsaler der Turu Lions ziehen in die Runde der letzten Vier im Niederrheinpokal ein: Das Team von Trainer Sebastian Frey schlägt im Viertelfinale den SC Bayer 05 Uerdingen mit 5:1. In den vergangenen beiden Jahren hatte sich jeweils der Dauerrivale aus Krefeld durchgesetzt, diesmal behielten die Düsseldorfer deutlich die Oberhand. Die Löwen träumen nun von der Wiederholung des Pokalgewinns von 2012. Die übrigen Vereine im Halbfinale sind Selecao Wuppertal, PSV Wesel und Futsalicious Essen. mehr

Moers

Ein Jahr lang Abenteuer USA

Die Moerser Schülerin Marlene Schröder wird im Rahmen des "Parlamentarischen Patenschafts-Programms" (kurz PPP) ab dem Sommer ein Austauschjahr in den USA verbringen. CDU-Bundestagsabgeordnete Kerstin Radomski wird sie als Patin betreuen. "Das Parlamentarische Patenschafts-Programm ist eine große Chance für Schülerinnen und Schüler, um die unterschiedlichen Lebensweisen im jeweils anderen Land kennenzulernen. Und wir haben mit Marlene Schröder eine tolle Junior-Botschafterin ausgewählt, die in den USA die kulturellen, gesellschaftlichen und politischen Werte Deutschlands vertritt", so Radomski. mehr

Neukirchen-Vluyn

Drei Chöre laden für Muttertag zur Matinee ein

Zum mittlerweile 13. Mal laden drei Chöre zur beliebten Chor-Matinee in den Festsaal des Sport- und Freizeitparks Klingerhuf nach Neukirchen ein. Die Chöre, das sind der Frauensingkreis Niederberg, der Werkschor Niederberg und der Männergesangverein (MGV) mit dem Chor Germania Schwarzenberg. Sie haben sich am Sonntag, 10. Mai, musikalisch dem Thema "Frühling" verschrieben. "Wir werden unser Publikum mit dem Mailied einstimmen", verrät Ilse Müller, Vorsitzende des Frauensingkreises Niederberg. Die Sängerinnen sind Ausrichter des musikalischen Sonntags, der um 11 Uhr beginnen wird. Einlass ist ab 10.15 Uhr. mehr

Total Lokal

Geheimnisvoller Kirschlorbeer

Die Kirschlorbeersträucher in meinem Garten hatten die Höhe der angrenzenden Pflaumenbäume erreicht. Höchste Zeit also, den Wuchs mit Säge, Zange und Heckenschere einzugrenzen. Unten herum war's einfach, da beseitigte die Heckenschre das Laubwerk; aber am Ende der Leiter oben half oft nur noch die Astzange. Also legte ich die Heckenschere auf dem Busch ab, um beide Hände frei zu haben, und arbeitete mich per Zange durchs Geäst. Als ich die Leiter versetzen wollte, war die Schere auf einmal weg. Ich guckte von oben, ich guckte von unten, ja ich zwängte mich sogar ins Gestrüpp hinein: Nichts. Die Schere blieb verschwunden. mehr

Moers

Feldpostkarten: Propagandamittel in den Weltkriegen

Briefe von der Front waren für die Soldaten im Ersten und Zweiten Weltkrieg oftmals das einzige Mittel, um mit ihren Lieben in der Heimat Kontakt aufzunehmen. In ihrer Feldpost berichteten sie von ihren Erfahrungen aus den Gefechten, schilderten nicht selten auch unsägliches Leid. Diese Inhalte entsprachen allerdings nicht dem Willen der politischen Führung, weshalb sie eigene Feldpostkarten entwarf und diese für Propagandazwecke missbrauchte. mehr

Solingen

950 000 Euro für Solingen vom Bund

Die Landesregierung hat für die NRW-Kommunen eine 70-Millionen-Klage gegen den Bund gewonnen. Mit Brandenburg und Niedersachsen hatte NRW vor dem Bundessozialgericht (BSG) Kassel für die Beteiligung des Bundes an den Leistungen für Unterkunft und Heizung gestritten. "Der Bund hat Geld einbehalten, das den Kommunen gesetzlich zusteht. Wir sind deshalb dem Land dankbar, dass es sich für die finanziellen Interessen der Kommunen eingesetzt hat", so die Solinger Landtagsabgeordneten Iris Preuß-Buchholz und Josef Neumann. mehr

Düsseldorf

CfR Links II: Fußballer verlieren gegen Grafenberg

Eine faustdicke Überraschung gab es in der Kreisliga B: Die seit 14 Partien ungeschlagenen Fußballer des CfR Links II verloren auf eigenem Platz mit 2:4 gegen den TV Grafenberg II. Eine Woche nach dem 3:0-Auswärtssieg beim Tabellendritten Rot-Weiß-Lintorf II war das Team von der Pariser Straße gegen den auf Platz zwölf rangierenden Abstiegskandidaten aus Grafenberg nicht wiederzuerkennen. Viel geändert hat sich an der Tabellenspitze nicht, da auch der Konkurrent der Heerdter, Spitzenreiter Croatia 99, überraschend beim VfB Homberg II mit 0:3 verlor. Der CfR ist damit weiterhin mit zwei Punkten Rückstand Zweiter, hätte mit einem Sieg aber Tabellenführer werden können. Die Gäste aus Grafenberg gingen in der zweiten Minute durch einen Treffer von Sebastian Wawrzinek in Führung. Ali Yeni glich für die Heimmannschaft zum 1:1 (18.) aus. Doch die Trendwende brachte das nicht, denn nach einem Eigentor von Oliver Bulla (36.) und einem Treffer des Grafenbergers Marc-Adrian Bückendorf (38.) gingen die Heerdter mit einem 1:3-Rückstand in die Kabine. Mit Wiederbeginn kam der CfR durch Patrick Nowak schnell zum 2:3-Anschlusstreffer (48.), doch das war's. Es fiel nur noch ein Treffer auf der Gegenseite durch Marc-Adrian Bückendorf, der einen Konter zum 2:4 (88.)-Endstand abschloss. mehr

Hamminkeln

Berufstipps für Frauen im Rathaus

Die Fachstelle Frau und Beruf im Kreishaus unterstützt Frauen in allen Fragen der beruflichen Entwicklung. Am Mittwoch, 29. April, 9 bis 16 Uhr, bietet die Fachstelle einen Beratungstag im Hamminkelner Rathaus an. Nach Voranmeldung werden interessierte Frauen, Studentinnen und Schülerinnen über Themen wie Wiedereinstieg in den Beruf nach der Familienphase oder Erwerbslosigkeit, die Umorientierung, die Entwicklung von Bewerbungsstrategien, der Bewerbungsmappen-Check sowie die Planung einer Existenzgründung informiert. mehr

Wegberg

Kunst im alten Kloster

Die zehn Künstler der Atelieretage Wegberg laden am Sonntag, 26. April, in ihre Ateliers im Kloster Wegberg ein. Zum Frühlingsfest werden die Ateliers für Besucher geöffnet und einen neue gemeinsame Ausstellung in den Fluren des ehemaligen Karmeliterklosters und heutigen Standesamtes in Wegberg präsentiert. So ist diese jährliche Ausstellung bereits seit 2008 Bestandteil des kulturellen Angebotes der Stadt WegbergJohannes Donner, Johann Wittmann und Ulrike Kotlowski aus Wegberg, Ingrid Pusch, Christoph Ohmes und Beate Bündgen aus Erkelenz, Karin van Zoggel aus Brüggen, Eva-Stefanie Mosburger-Dalz aus Wassenberg, Ursula Kempf aus Neuss und Brigitte Uhrmacher aus Viersen zeigen ihre neuen Arbeiten. Geöffnet am Sonntag, 26. April, von 11 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei. mehr

Lesung

André Eisermann liest den Werther

Als Schauspieler André Eisermann (Foto) 1999 gebeten wurde, aus "Die Leiden des jungen Werther" zu lesen, wurde aus dieser einmaligen Performance schnell ein Publikumshit. Mehr als 600 Mal haben Eisermann und Jakob Vinje am Klavier in den vergangenen Jahren ihr Programm gespielt. Wenn Eisermann Passagen aus Goethes "Die Leiden des jungen Werther" vorträgt, tut er dies mit einer Intensität, die ihresgleichen sucht. Karten unter der Telefonnummer 01805-2001. mehr

Komödie

Die Selbstanzeige und ihre Folgen

"Die Selbstanzeige - die Steuer, mein Onkel und ich", heißt das Stück in einer deutschen Übersetzung von Dieter Hallervorden, das heute wieder in der Komödie gezeigt wird. Was tun, wenn man arbeitslos ist, die Freunde einen verlassen haben und man keinen Cent auf der Bank hat? Francois Pignon (Heinrich Schafmeister) hat eine "geniale" Idee: Er veranlasst bei sich selbst eine Steuerprüfung. Ob das nicht nach hinten losgeht, erfahren die Zuschauer in dieser turbulenten Komödie. mehr

Performance

Thomas Kling in Bild und Wort

Thomas Kling zählte zu den bedeutendsten Dichtern seiner Generation. Im Monat seines zehnjährigen Todestages würdigt ihn das Heine-Haus heute mit einer vielstimmigen Bild-Wort-Performance von Iwona Mickiewicz, Xaver Römer und Julia Trompeter. Dabei werden poetische Gedanken über den Ersten Weltkrieg aus zweierlei Perspektiven beleuchtet - einmal historisch und im zweiten Teil in der medialen Reflexion. Moderation: Philipp Holstein (Kulturredaktion RP). mehr

Düsseldorf

Frau soll ihren Mann aus Eifersucht erstochen haben

Nach einer "Bündelung von Enttäuschungen" hat eine 60-jährige Frau ihren gleichaltrigen Mann im September 2014 in der gemeinsamen Wohnung erstochen. Das erklärte ihr Anwalt gestern zu Prozessbeginn vor dem Schwurgericht, bestätigte damit die Anklage wegen Totschlags. Nach einem Streit mit dem Gatten, der zuletzt eine Geliebte hatte, war die Ehefrau am Tattag ausgerastet, hatte ihm mindestens zwölf Messerstiche in Brust, Schulter und Nacken zugefügt. Bei der Auseinandersetzung sei der Mann "auf sie zugekommen", so ihr Anwalt. Da habe sie nach 40 Ehejahren zu einem Küchenmesser gegriffen und zugestochen. "Sie ist entsetzt über sich und über das, was geschehen ist", sagte der Verteidiger. mehr

Dinslaken

Proktologie am Vinzenz-Hospital will Patienten die Angst nehmen

"Das Gebiet der Proktologie umfasst viel mehr als nur die Behandlung von Hämorrhoiden", erklärt Dr. Peter Harding, Chefarzt der Viszeralchirurgie am Sankt- Vinzenz-Hospital. In der Tat ist die Proktologie ein Teilgebiet der Viszeralchirurgie, das sich mit den Erkrankungen des Enddarms, des Mastdarms und des Analkanals, darunter auch tief sitzende Mastdarmkarzinome, die anders als vor 20 Jahren, heute zu operieren sind, beschäftigt. mehr

Dinslaken

SGV: Wanderungen und Info-Treff

Der Sauerlänische Gebirgsverein (SGV), Abteilung Dinslaken, bietet drei Veranstaltungen an. Am Samstag, 18. April, wandert der SGV bei Haltern - Holtwick, Wacholderheide, Hexenbuchen, Napoleonbuche (16 Kilometer in vier Stunden) - mit Einkehr. Vom Treffpunkt Bahnhof Dinslaken geht's um 9 Uhr mit Pkw bis Haltern. Info: Telefon 02855 81367. Am Sonntag, 19. April, wandert der SGV durch den Forst Gewerkschaft Augustus (14 Kilometerin dreieinhalb Stunden). Vom Bahnhof Dinslaken geht's um 8.30 Uhr mit Pkw bis Schermbeck. Info: Telefon 02064 90412. Am Montag, 20. April, kommen um 15.30 Uhr die Wanderfreunde und interessierte Gäste im "Art Inn Hotel & Kaffeeklatsch", Bahnhofsplatz 9, zum Info-Treff zusammen. Info: Telefon 02064 31310. mehr

Düsseldorf

Sportfreunde Gerresheim bauen Siegesserie aus

Die Sportfreunde Gerresheim sind mit einem Sieg in die "Woche der Wahrheit" gestartet. Der Spitzenreiter der Kreisliga A musste beim FC Tannenhof antreten und setzte sich nach hartem Kampf mit 3:1 (1:0) durch. Es war bereits der siebte Sieg in Folge für die Rot-Blauen. Am kommenden Sonntag muss die Truppe von Trainer Werner Nowak erneut auswärts antreten, diesmal geht die Reise nach Lierenfeld zum Tabellendritten DSV 04. Der Vorsprung auf den seit vier Partien sieglosen VfB Hilden, der nicht über ein 1:1 gegen Benrath/Hassels hinauskam, ist auf vier Punkte angewachsen. mehr

Total Lokal

Kaffeetrinken anders

Weshalb kommt der Familienvater, ansonsten Einkaufsmuffel in jeder nur erdenklichen Weise, mit einer dekorativen Schale vom Kaffeetrinken zurück? Weil er sonntags mit seiner Angetrauten ganz entspannt einen Heißgetränk genießen wollte. Und diese hatte den "netten Laden" ausgemacht, in dem rund um die Kaffeetafel des Paares allerlei Ausgefallenes für Haus und Garten direkt ins Auge sprang. Beispielsweise jene multifunktionale Schale. Was als Geschenk angedacht wurde, bereichert dank des Spontankaufs den eigenen Haushalt. Vor Begeisterung verblüffte der Gatte mit der Aussage: "Wenn sie jetzt noch eine Hose gehabt hätten, hätte ich die jetzt auch in meiner Einkaufstüte." Das wäre ja mal ein Tipp, das Pferd für Einkaufsmuffel einmal anders aufzuzäumen. mehr

Wesel

Neuer Post-Zustellstützpunkt ist jetzt eröffnet

Uwe Brinks, Produktionschef und Bereichsvorstand der Deutschen Post DHL Group, hat gestern den neuen Zustellstützpunkt an der Mercatorstraße mit Bürgermeisterin Ulrike Westkamp eröffnet. Schon seit rund zwei Wochen sind die 90 Mitarbeiter nicht mehr im bisherigen Gebäude am Berliner-Tor-Platz mit der Sortierung von Post und Paketen beschäftigt, sondern hier. Notwendig wurde der Umzug durch das ständig steigende Paketvolumen über den Internethandel. Die bisherigen Räume waren nicht nur zu klein, sondern auch ungeeignet, weil nicht barrierefrei. mehr

Hünxe

Problemabfälle werden gesammelt

Am Samstag, 9. Mai, haben die Bürger der Gemeinde Hünxe in allen Ortsteilen wieder die Gelegenheit, Problemabfälle aus Haushaltungen zu entsorgen. Jeder ist aufgerufen, diese Möglichkeit in Anspruch zu nehmen. Weiterhin besteht die Möglichkeit, bei den Mitarbeitern des Bauhofes Altkleider und Schuhe abzugeben. Die Standorte und Zeiten für die Entgegennahme von Problemabfällen aus den Haushalten: Rathausplatz, Umweltstation 9 bis 12 Uhr; Marktplatz Bruckhausen, Umweltbrummi, 9 bis 10. mehr

Dinslaken

Verdi ruft Kitas für morgen zum Warnstreik auf

Am Vortag der vierten Verhandlungsrunde ruft der Verdi-Bezirk Duisburg-Niederrhein die Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst der Dinslakener Stadtverwaltung für den morgigen Mittwoch, 15. April, zum ganztägigen Warnstreik auf. In Dinslaken werden voraussichtlich die städtischen Kitas Edithweg und Weyerskamp Mittwoch geschlossen bleiben, in mehreren anderen Einrichtungen werden Notgruppen eingerichtet. Die streikenden Beschäftigten treffen sich in Dortmund mit anderen Beschäftigten des Sozial- und Erziehungsdienstes zu einer Streikkundgebung. Nachdem die Vereinigung kommunaler Arbeitgeberverbände auch in der dritten Verhandlungsrunde kein Angebot vorgelegt hat und klar machte, sie sehen keine Notwendigkeit die Eingruppierung zu verbessern, will die Gewerkschaft Verdi den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen. mehr

Bürgerstiftung

Grundschüler bei Westnetz-Chefs

24 Viertklässler der Albert-Schweitzer-Grundschule waren zu Gast im Regionalzentrum Neuss von Westnetz, einer 100-prozentigen Tochter der RWE Deutschland. Regionalleiter Peter Mathis und Ausbildungsleiter Michael Engels stellten den Kindern der Klasse 4c das Unternehmen vor, erläuterten ihre Chefrolle und führten Versuche zum Stromkreis durch. Der Kontakt war über das Projekt "Kids treffen Chefs" der Bürgerstiftung Neuss (BüNE) zustande gekommen. mehr

Neuss-Nord

Solidaritätslauf für Kinder in Afrika

29 Kinder der Kirchengemeinden Christ König und Heilig Geist des Seelsorgebereiches Neuss-Nord haben sich an einer Misereor-Aktion beteiligt und bei einem Solidaritätslauf vom Thomas-Morus-Haus zum Jröne Meerke und zurück insgesamt 410 Kilometer zurückgelegt. Das erbrachte eine Spendensumme von 256,05 Euro, die nun Kindern in der Diözese Alindao zugute kommt, teilt die Gemeinde mit. In der Zentralafrikanischen Republik herrscht seit über zwei Jahren Bürgerkrieg. Die Solidaritätsaktion soll ein Hoffnungszeichen setzen. mehr

Kaarst

Französische Komödie im Kino

Mit dem Film "Heute bin ich Samba" wird morgen im Kino Kaarst wieder eine französische Komödie vom "Ziemlich beste Freunde"-Duo Éric Toledano und Olivier Nakache mit Publikumsliebling Omar Sy gezeigt. Zum Inhalt: Samba Cissé ist ein Bürgerkriegsflüchtling aus dem Senegal, der seit über zehn Jahren in Paris lebt. Und seitdem er in Frankreich lebt, tut er dies unter wechselnden Namen, denn er hat keine Papiere, die es ihm erlauben, zu arbeiten. Samba ist dabei eine ehrliche Haut. Er verhält sich anständig, würdevoll und erschleicht sich keine Genehmigungen. Der Film ist Kino Kaarst (Albert-Einstein-Forum, Am Schulzentrum 16) um 17 Uhr und 20 Uhr zu sehen. Eintritt: sechs Euro. mehr

Düsseldorf

Rheinbahn braucht 14 neue Rolltreppen

Fünf Nahverkehrsunternehmen aus sechs Städten im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr haben einen Auftrag über 50 Rolltreppen europaweit ausgeschrieben - 14 davon sind für die Rheinbahn in Düsseldorf vorgesehen. Die Angebote werden bis Juni 2015 erwartet, die Lieferungen sollen von 2015 bis 2017 erfolgen. Vorbehaltlich der Ausschreibungsergebnisse handelt es sich um ein Auftragsvolumen in zweistelliger Millionenhöhe. Da sich die Unternehmen im Bestellerkonsortium "Spurwerk NRW" zusammengeschlossen haben, erhoffen sie sich wegen der hohen Stückzahl deutliche Preisvorteile. mehr

Heiligenhaus

Grundsteuer B steigt auf 680 Punkte

Bis in den späten Abend tagten gestern die Lokalpolitiker. Der Haupt- und Finanzausschuss hatte darüber zu befinden, wie die Lücke von rund 1,6 Millionen Euro im städtischen Haushalt für das laufende Jahr zu stopfen sei. Und da taten sich ganz ungewohnte Konstellationen auf: "Wir sind als größte Fraktion auf die SPD zugegangen, um trotz aller politischen Differenzen hinweg etwas für unsere Stadt zu erreichen", erklärte CDU-Fraktionschef Ralf Herre. Gemeinsam mit den Sozialdemokraten hatte seine Fraktion eine eigene Vorschlagsliste erarbeitet, die alleine dieses Jahr rund zwei Millionen Euro an Mehreinnahmen beziehungsweise Einsparungen bringen wird. mehr

Korschenbroich

Während Brutzeit Hecken nicht radikal schneiden

Hecken und Büsche dürfen jetzt während der Nist- und Brutzeit nicht gerodet oder radikal zurückgeschnitten werden. Das Kreisumweltamt weist darauf hin, dass diese Schonzeit von März bis Ende September dauert. "Das gilt auch innerhalb von Ortschaften, denn Hausgärten sind wichtige Lebensräume", betont Kreisumweltdezernent Karsten Mankowsky. "Wer zum Beispiel in seiner Hecke ein bewohntes Vogelnest findet, sollte auf jeden Fall mit dem Rückschnitt warten." Während Hecken einerseits Kleintieren und Vögeln Nist- und Versteckmöglichkeiten bieten, sind sie andererseits während der Blütezeit zusammen mit anderen Gartenpflanzen Nahrungsquelle für Bienen, Hummeln und andere Insekten. Erlaubt sind zurzeit nur schonende Pflegeschnitte zur Beseitigung junger Triebe, um zum Beispiel an Wegen die Verkehrssicherheit zu gewährleisten. mehr

Korschenbroich

Korschenbroicher Kitas beteiligen sich am Warnstreik

Vom Warnstreik, zu dem die Gewerkschaft Verdi für den morgigen Mittwoch landesweit aufruft, sind auch Korschenbroicher Eltern und deren Kinder betroffen. Insgesamt beteiligen sich 31 Kräfte aus den städtischen Kitas an der Aktion, um den Druck auf die kommunalen Arbeitgeber zu verstärken. Denn auch in der dritten Verhandlungsrunde seien keine akzeptablen Gehaltsangebote vorgelegt worden. Von neun Einrichtungen bleiben morgen die Kita Herrenshoff und die Glehner Kita Am Kerper Weiher geschlossen. Die übrigen sieben Kindergärten bieten ihren Regelbetrieb an. Regelbetrieb heißt, dass die angemeldeten Kinder wie immer dorthin kommen können. "Die Eltern wurden direkt informiert", heißt es auf Anfrage im Rathaus. mehr

Rommerskirchen

Räuber überfällt 60-Jährige aus Grevenbroich

Eine 60-jährige Frau aus Grevenbroich ist gestern Vormittag mitten in Rommerskirchen überfallen und ausgeraubt worden. Der Täter erbeutete nach bisherigem Kenntnisstand mehrere tausend Euro. Die 60-Jährige, Angestellte eines Supermarktes, hatte laut Polizei vorgehabt, die Geschäftseinnahmen bei einer Bank einzuzahlen. Sie hatte deshalb gegen 10.30 Uhr ihren Ford-Kleinwagen auf dem Parkplatz eines Geldinstituts an der Bahnstraße abgestellt. Nachdem sie ausgestiegen war, hatte sie den Kofferraum geöffnet. mehr

Kleinenbroich

Der Geburtstag wurde zum Hochzeitstag

Heute feiert Liselotte Handeck (geborene Bommes) ihren 72. Geburtstag - und gemeinsam mit Ehemann Peter ihre Goldhochzeit. Der 78-Jährige hatte vor 50 Jahren bewusst den 12. April als Tag der standesamtlichen Trauung gewählt: "Ich wollte sicherstellen, dass ich den Hochzeitstag nie vergesse." Dass ihm dieser Lapsus nie unterlaufen ist, mag aber auch daran liegen, dass das Jubelpaar auf ein sehr harmonisches gemeinsames halbes Jahrhundert zurückblicken kann. mehr

Grevenbroich

Bund setzt Höhen-Limit für neue Windräder auf der Vollrather Höhe

Der Flugbetrieb der Bundeswehr setzt den auf der Vollrather Höhe geplanten Windrädern Grenzen. Sie werden wohl zumindest zum Teil niedriger ausfallen müssen als ursprünglich gewünscht. Das Bundesamt für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr fordert eine Reduzierung der maximalen Bauhöhe. Damit wird sich der Planungsausschuss heute Abend befassen. Die Sitzung beginnt um 18 Uhr im Bernardussaal. mehr

Langenfeld

Drei Einbrüche in Langenfeld

Unbekannte Täter haben in der Zeit von Freitag, 14.15 Uhr, bis Sonntag, 18.30 Uhr, Fenster einer Schule an der Hildener Straße aufgehebelt. Sie entwendeten Bargeld. Ein Fensterbohrer verschaffte sich am frühen Montagmorgen zwischen 0.30 und 3.15 Uhr Zugang zu einem Einfamilienhaus an "Wolfhagen". Auch dort fehlte anschließend Geld. Ebenfalls am frühen Montagmorgen haben Einbrecher in einem Haus "Am Alten Broich" Laptop, Tasche und Geld erbeutet. Hinweise: Tel. 288-6510. mehr

Neuss

Foto-Aktion zum Welttag des Buches

Lesen Sie morgens oder abends auf dem Weg zu und von der Arbeit? Oder im Wartezimmer? Egal, wo - schicken Sie uns zum Welttag des Buches am Donnerstag, 23. April, ein Bild von Ihrem Lese-Platz. Als Selfie, also von sich selbst möglichst mit Buch, oder ein Foto von Ihrem lesenden Kind. Die schönsten Aufnahmen werden wir veröffentlichten, das schönste Foto prämieren. Der Gewinner bekommt eine Jahreskarte für die Stadtbibliothek geschenkt. Schicken Sie uns das Foto per Mail an die Adresse redaktion.kultur@ngz-online.de Bitte unbedingt an Namen und Anschrift denken (bis Montag, 20. April). mehr

Neuss

Auch Schlesier freuen sich auf Migranten in der Heimatstube

Vorsitzender Peter Pott und die Vertriebenenverbände im Kreis ernten derzeit viel Lob. Ihre Entscheidung, die Ostdeutsche Heimatstube an der Oberstraße auch für den neuen Migrantendachverein "Raum der Kulturen" zu öffnen, findet breite Zustimmung. Grünen-Vorsitzende Susanne Benary-Höck wertet die Kooperation von Landsmannschaften und Migrantenverein als ein "wichtiges Signal". Auch die mitgliederstärkste Landsmannschaft, die der Schlesier, hat nach Worten ihres Ehrenvorsitzenden Theo Jantosch die Beteiligung des Migrantenvereins an der Heimatstube "sehr begrüßt". Das gemeinsame Bestreben, nicht nur das kulturelle Erbe zu pflegen und damit zu erhalten, erfahre durch aktuelle Zusammenarbeit mit den Migranten eine weitere Aufwertung. mehr

Morje

Ein Batman-Anzug zum Geburtstag

Jochen ist bekannt für seine ausgefallenen Wünsche. Ganz oben auf der Liste für seinen in Kürze anstehenden Geburtstag: ein "Real Life Batsuit". Auf YouTube jedenfalls kursiert ein Video, in dem ein solcher Batman-Anzug präsentiert wird. Die Botschaft: Wer dieses Ding trägt, bewegt sich vielleicht nicht ganz grazil wie der Superheld aus Gotham City. Aber er kann gehörig einstecken. Jetzt gibt es natürlich drei gute Argumente, warum Jochen ein solcher Anzug gut täte. Erstens hat er zurzeit Schnupfen, und niemand ist so wehleidig wie Jochen, wenn er Schnupfen hat. Zweitens verliert er regelmäßig beim Spieleabend, und niemand kann das so schlecht wegstecken wie Jochen. Und drittens ist er HSV-Fan. Und niemand muss derzeit so regelmäßig einstecken wie HSV-Fans. abu mehr

Voerde

Hans Hausmann mit 80 Jahren verstorben

Hans Hausmann war Industriemeister mit Leib und Seele, vertrat diesen Berufsstand mit außergewöhnlichem Engagement. Vom Bergbau in Beeckerwerth wechselte der gebürtige Duisburger, der in den 60er Jahren nach Voerde zog, zur August-Thyssen-Hütte (heute ThyssenKrupp). Als Industriemeister wurde er Bundesvorsitzender der Industriemeistervereinigung. Nach dem Berufsleben blieb Hausmann aktiv, war Mitglied in zahlreichen Gesellschaften und Vereinigungen (wie Mercatorgesellschaft, Förderverein Uni Duisburg-Essen). Am Rande blieb Zeit für sein Hobby: Er schrieb Staatsoberhäupter, Präsidenten und wichtige Menschen an, bat um persönliche Fotos mit Unterschrift. mehr

Duisburg

Pianist Jacob Leuschner gastiert an der Folkwang-Uni

Im Kleinen Konzertsaal am Folkwang Campus Duisburg findet am heutigen Dienstag das nächste Konzert im Rahmen der von der Sparkasse Duisburg geförderten Reihe "Große Klaviermusik" statt: Ab 19.30 Uhr spielt der international renommierte Pianist Jacob Leuschner (als Gast) ein Klavier-Recital im Kleinen Konzertsaal der Folkwang Universität der Künste, Düsseldorfer Straße 19 (Stadtmitte). Auf dem Programm stehen Werke von Beethoven, Mozart, Schubert, Ravel, Strauss-Tausig und Godowsky. mehr

Lokalsport

Rundwanderung um den Hariksee bei Brüggen

Das Sportbildungswerk Kleve lädt zu einer Wanderung am Sonntag, 26. April, ein. Die Wanderung beginnt um 11 Uhr ab Café-Restaurant Mühlrather Hof am Hariksee. Von dort aus geht es vorbei am historischen Stadtrand von Brüggen zum idyllisch gelegenen Borner See. Von hier führt der Maas-Schwalm-Nette-Pfad zum Hariksee, dem Herzstück des Schwalmtals. Dieser Pfad verläuft direkt am Ufer des Flusses Schwalm und ist zu allen Jahreszeiten ein wunderschönes Wandererlebnis. Auf dem Harikseeweg geht es anschließend zurück zum Ausgangspunkt der Wanderung. Die Streckenlänge beträgt rund 14 Kilometer, die Wege sind einfach und flach. Mit Pausen sollte eine Wanderzeit von ungefähr vier Stunden einkalkuliert werden, Rucksackverpflegung wird empfohlen. mehr

Lokalsport

Kranenburger Aktive prägen das Turnier

Das Tischtennis-Osterturnier in Kranenburg wurde zum 44. Mal ausgetragen und sah bei einer Rekordbeteiligung von mehr als 100 Meldungen Aktive aus ganz Nordrhein-Westfalen am Start. Mit Ausnahme von Thomas Knickrehm (DJK Kellen), der in der A-Klasse Platz drei belegte, und Vincent Kepser (Weiß-Rot-Weiß Kleve), der im Doppel der A-Konkurrenz erfolgreich war, konnten sich aus dem Klever Raum ausschließlich Spieler des TTC Kranenburg in die Siegerlisten eintragen. In der C-Klasse belegte Bernhard Lamers den dritten Platz, Marvin van Uffelt gewann die C-Klasse. Im Doppel siegte die Paarung Bernhard Lamers und Björn Merlet. In der B-Klasse belegte Veysi Erkis ebenfalls einen dritten Platz. Es siegte David Czervan von DJK Lindern-Würm-Beeck. In der A-Klasse erreichte Kranenburgs Spitzenspieler Oliver Jansen das Endspiel, musste sich aber Reinhold Anton, Verbandsligaspieler vom VfB Kirchhellen, geschlagen geben. mehr

Lokalsport

Fußballerinnen des VfR Warbeyen erleben Debakel

Frauenfußball-Landesliga: VfR Warbeyen - HSC Berg 0:7 (0:4). Die Frauen des VfR Warbeyen erlitten im Heimspiel gegen das Kellerkind HSC Berg Schiffbruch. Mit 0:7 endete die Partie, in der die Baumann-Elf von Beginn an der Musik hinterherlief. "Wir waren in der Anfangsphase nicht auf dem Platz und haben den Gegner unterschätzt." Dass mit Anne Geckeler und Kathrin Kunders zwei Säulen des Warbeyener Spiels fehlten, wollte Sebastian Baumann nicht als Ausrede gelten lassen: "Zwar spielt der Ausfall eine Rolle, doch hätten wir auch ohne die beiden gewinnen können." Schon zur Halbzeit lag der VfR gegen die stark auftrumpfenden Gäste mit 0:4 in Rückstand und hatte nahezu alle Möglichkeiten auf den anvisierten Sieg verspielt. Im zweiten Durchgang legte Berg drei weitere Tore nach und polierte somit nicht nur das Torverhältnis auf, sondern schöpfte auch neue Hoffnung im Abstiegskampf. mehr

Sv Hö./Nie.

Drei Tage lang Spaß an derDüffelsmühle

Zum fünften Mal fand auf der Sportanlage des SV Hönnepel/Niedermörmter eine Fußballschule statt. Jochen Lamers hatte für rund 100 Teilnehmer alles bestens vorbereitet. Dabei waren auch wieder 25 Kinder der Lebenshilfe. Inklusion werde beim SV Hö./Nie. groß geschrieben, hieß es seitens des Vereins. Zu den acht (!) Trainern, die den Nachwuchskickern die Kniffe rund um den Fußball beibrachten, gehörte auch Oberligacoach "Schorsch" Mewes. Von daher wird der Spaß bestimmt nicht zu kurz gekommen sein. mehr

Dormagen

Festival Alte Musik erwartet auch diesmal wieder tausende Besucher

Im Jahr vor dem Jubiläum wird es lustig: Das 24. Festival Alte Musik Knechtsteden widmet sich thematisch dem Humor in der Musik. Noch ist das gesamte Programm "Geheimsache", allerdings steht das Motto bereits fest: "...und die Moral von der Geschicht'..." bringt Satirisches über Tugend und Laster zu Gehör. Außerdem haben "The King's Singers", die bereits mehrmals in Dormagen aufgetreten sind, bereits verraten, dass sie am 21. September in der Basilika Knechtsteden auftreten werden. "Wir sind gerade in der Vorbereitungsphase", erklärte Pressesprecherin Nicola Oberlinger. Die Symposien und die Konzerteinführungen sind im vergangenen Jahr gut angekommen: Dass sich die Zuhörer gern über die Alte Musik austauschen, soll beim Festival berücksichtigt werden. "Wir würden das Publikum gern noch mehr einbinden", so Oberlinger, ohne weitere Einzelheiten preiszugeben. mehr

Dormagen

Bücherei: Manga-Woche startet am Montag

In der nächsten Woche steht die Stadtbibliothek Dormagen ganz im Zeichen der "Manga-Woche", dabei gibt es Zeichenkurse ebenso wie einen Cosplay-Workshop, bei dem Kostüme einfach selbst gestaltet werden. Die Manga-Woche ist ein Teil des Projektes "Kulturrucksack" im Rahmen der rheinübergreifenden Zusammenarbeit der Städte Dormagen und Monheim. Für Kinder und Jugendliche im Alter von zehn bis 14 Jahren werden zahlreiche kulturelle Veranstaltungen angeboten, 16 davon in Dormagen - finanziert durch einen Zuschuss des Landes NRW. mehr

Düsseldorf

Das erste Treffen von Wiedenhofen und Jürgens

Am 14. April 1945 verschwindet der Polizeioberstleutnant und Kommandeur der Düsseldorfer Schutzpolizei Franz Jürgens aus seinem Büro. Er hinterlässt bei seinen Mitarbeitern die Nachricht, dass er in Luftschutzangelegenheiten unterwegs sei. In Wahrheit jedoch trifft sich Jürgens mit einer Gruppe von Widerständlern um den Rechtsanwalt Karl August Wiedenhofen. Die Gruppe glaubt, in Jürgens einen Verbündeten gefunden zu haben, um die Stadt vor weiteren Luftangriffen zu schützen. mehr

Kaarst

Jungkönige kämpfen um den Titel "König der Könige"

Eine gute Veranstaltung mit Teilnehmern aus mehreren Generationen war das erste Schießen der Jungkönige in der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Büttgen. Die Jungschützen hatten die Wiederbelebung des Wettbewerbs "König der Könige" auch für sich aufgegriffen und mit 21 ehemaligen Jungkönigen sowie ihrer amtierenden Majestät durchgeführt. Mit dem 82. Schuss holte Patrick Lessmann den Holzvogel endgültig von der Stange. Zuvor hatten sich die vier Pfänder Peter Gau (7. mehr

Goldhochzeit

Geburtstag wurde gleichzeitig zum Hochzeitstag

Heute feiert Liselotte Handeck (geborene Bommes) ihren 72. Geburtstag - und gemeinsam mit Ehemann Peter ihre Goldhochzeit. Der 78-Jährige hatte vor 50 Jahren bewusst den 12. April als Tag der standesamtlichen Trauung gewählt: "Ich wollte sicherstellen, dass ich den Hochzeitstag nie vergesse." Dass ihm dieser Lapsus nie unterlaufen ist, mag aber auch daran liegen, dass das Jubelpaar auf ein sehr harmonisches gemeinsames halbes Jahrhundert zurückblicken kann. mehr

Duisburg

Haniel will zukaufen und Metro behalten

Der Metro-Großaktionär Haniel will seiner wichtigsten Beteiligung weiter die Treue halten. "Wir denken, dass die Metro auf gutem Weg ist, und daran wollen wir weiter partizipieren", sagte Haniel-Chef Stephan Gemkow gestern bei der Bilanzvorlage des Mischkonzerns. Der Kurs der Metro-Aktie habe unter der Russland-Krise gelitten, sich aber erholt: "Von Jahresbeginn bis heute sehen wir eine Wertsteigerung von 50 Prozent, das macht uns eine Menge Spaß." mehr

Haltern

Schule pflanzt für jedes Absturzopfer einen Baum

Nach den Osterferien und knapp drei Wochen nach dem Flugzeugabsturz in Südfrankreich hat das Joseph-König-Gymnasium in Haltern gestern seinen Schulbetrieb wieder aufgenommen. Bei der Katastrophe in den südfranzösischen Bergen waren 16 Jungen und Mädchen sowie zwei Lehrerinnen des Gymnasiums ums Leben gekommen. "Es wird sicherlich nicht so sein, dass wieder geregelter Unterricht sein wird, als wäre nie etwas gewesen", sagte Schulleiter Ulrich Wessel im WDR Fernsehen. mehr

Berlin

Streamingdienst "YouNow" bessert Jugendschutz nach

Der in Deutschland umstrittene Streaming-Dienst "YouNow" will deutlichere Regeln für jugendliche Nutzer schaffen. Über die Website und App können Nutzer in Echtzeit Videos von sich ins Netz schicken. "YouNow" trat jetzt dem Verein Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter (FSM) bei, der sich um Jugendschutz bei Online-Angeboten kümmert. YouNow veröffentlichte die Nutzungsregeln auch in einer einfacher geschriebenen Version für Jugendliche. "Zeige dich nicht nackt", heißt es dort. "Vermeide aufreizendes Verhalten." Wer gegen diese Vorgaben verstößt, der werde vorübergehend oder komplett von der Plattform ausgeschlossen. mehr

Berlin

37 000 Ausbildungsstellen in Deutschland unbesetzt

Die Zahl unbesetzter Ausbildungsplätze hat im vergangenen Jahr einen neuen Höchststand erreicht. Das geht aus dem Berufsbildungsbericht 2015 der Bundesregierung hervor, der unserer Zeitung vorab vorliegt. Demnach blieben 2014 im gesamten Bundesgebiet mehr als 37 000 gemeldete betriebliche Ausbildungsstellen unbesetzt, ein Plus von zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Dies sei in der Betrachtung seit 2009 ein neuer Rekord, heißt es in dem Bericht, den Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU) und Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) morgen im Kabinett vorstellen werden. mehr

Turin

Wieder tödlicher Unfall bei Geländeritt

Die Italienerin Sabrina Manganaro ist bei einem Vielseitigkeits-Wettbewerb in Cuceglio bei Turin tödlich verunglückt. Beim Geländeritt war das Pferd der 22-Jährigen vor einem Hindernis gestürzt und hatte die Reiterin unter sich begraben. Es war der zweite Todesfall im Vielseitigkeitsreiten in diesem Jahr. Im Februar kam der Portugiese Francisco Seabra in Spanien ums Leben. Ein Jahr zuvor starb der deutsche Vielseitgkeitsreiter Benjamin Winter in Luhmühlen. Der italienische Verband leitete nach Manganaros Unfall umgehend eine Untersuchung ein. Zudem ermittelt die Staatsanwaltschaft von Ivrea gegen die Organisatoren des Wettbewerbs wegen möglicher Fahrlässigkeit. mehr

Risiko für duales System

Mit den richtigen Noten ausgestattete Bewerber haben auf dem deutschen Ausbildungsmarkt so gute Chancen wie noch nie. Das gilt rückblickend insbesondere für das Jahr 2014. So ist im neuen Bildungsbericht der Bundesregierung von einem Rekord bei unbesetzten Ausbildungsstellen die Rede und von einem Rückgang der Zahl der "unversorgten Bewerber". Doch was vielleicht für Schulabgänger mit gutem Zeugnis gilt, bleibt für den Rest ein Problem. Denn fast 21 000 Bewerber fanden keinen Ausbildungsplatz, obwohl mehr als 37 000 Stellen unbesetzt blieben. mehr

Azubi bei der Kreissparkasse

Mit 15 Jahren, mit der Fachoberschulreife in der Tasche, fragte ich mich: "Was nun?" Wie zu dieser Zeit üblich, suchte ich mir eine Lehrstelle. Wie ich zu der Ausbildung kam? Mein Lehrer sagte zu mir: "Margarete, ich könnte mir gut vorstellen, dass eine Banklehre etwas für dich ist. Geh dich doch einfach mal vorstellen." Gesagt, getan. Ich nahm meine Unterlagen und ging mit Herzklopfen zur Kreisparkasse Erkelenz. Dort wurde ich freundlich empfangen. Nach gut einer Stunde ging ich mit einem unterschriebenen Lehrvertrag nach Hause. Kein kompliziertes Bewerbungsverfahren, kein Test, keine Prüfung. Heute wäre das unvorstellbar. Das Monatsgehalt betrug 188 Mark, also umgerechnet rund 96 Euro. Auf mein erstes Geld war ich natürlich total stolz und habe einen Teil gespart - als finanzielle Grundlage für den Führerschein. Aber ich bin am ersten freien Tag auch nach Mönchengladbach gefahren und habe mir eine schöne Armbanduhr gekauft. mehr

Paris

Bahn stellt nach Radrennen Anzeige

Die französische Eisenbahngesellschaft SNCF hat rechtliche Schritte gegen die "Verkehrssünder" eingeleitet, die beim Rad-Klassiker Paris-Roubaix am Sonntag einen Bahnübergang trotz geschlossener Schranke überquerten. "Millionen TV-Zuschauer haben dieses extrem gefährliche und unverantwortliche Handeln, das tragisch hätte enden können, live gesehen", hieß es in der Mitteilung der SNCF an die Behörden, "wenige Sekunden danach fuhr ein TGV über diesen Abschnitt und hätte das Peloton treffen können." mehr

Berlin

Arbeitsmediziner für Schweigepflicht

Die Deutsche Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin (DGAUM) wehrt sich gegen Überlegungen, die ärztliche Schweigepflicht abzuschaffen. Gäbe es diese nicht, würden sich seelisch angeschlagene Menschen erst gar nicht gegenüber einem Arzt offenbaren, erklärte DGAUM-Präsident Hans Drexler. Dies würde dazu führen, dass Betroffenen seltener Hilfsangebote und Therapien angeboten werden könnten, was mit einer geringeren Sicherheit für die Bürger einhergehe. Die DGAUM reagiert damit auf die nach der Germanwings-Katastrophe erhobene Forderung, die ärztliche Schweigepflicht für bestimmte Berufe zu lockern. mehr

Azubi bei der Kreissparkasse

Mit 15 Jahren, mit der Fachoberschulreife in der Tasche, fragte ich mich: "Was nun?" Wie zu dieser Zeit üblich, suchte ich mir eine Lehrstelle. Wie ich zu der Ausbildung kam? Mein Lehrer sagte zu mir: "Margarete, ich könnte mir gut vorstellen, dass eine Banklehre etwas für dich ist. Geh dich doch einfach mal vorstellen." Gesagt, getan. Ich nahm meine Unterlagen und ging mit Herzklopfen zur Kreisparkasse Erkelenz. Dort wurde ich freundlich empfangen. Nach gut einer Stunde ging ich mit einem unterschriebenen Lehrvertrag nach Hause. Kein kompliziertes Bewerbungsverfahren, kein Test, keine Prüfung. Heute wäre das unvorstellbar. Das Monatsgehalt betrug 188 Mark, also umgerechnet rund 96 Euro. Auf mein erstes Geld war ich natürlich total stolz und habe einen Teil gespart - als finanzielle Grundlage für den Führerschein. Aber ich bin am ersten freien Tag auch nach Mönchengladbach gefahren und habe mir eine schöne Armbanduhr gekauft. mehr

China

Chinas Exporte fallen um 14,6 Prozent

Ein überraschender Rückgang des chinesischen Außenhandels weckt neue Sorgen über den Zustand der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt. Die Ausfuhren fielen im März drastisch um 14,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat, während die Einfuhren um 12,3 Prozent zurückgingen, wie die Zollverwaltung in Peking berichtete. "Chinas Außenhandel ist auf dem Rückzug, während die Erholung der Weltwirtschaft stagniert und der Abwärtsdruck daheim steigt", erklärte Zoll-Sprecher Huang Songping. Eigentlich hatten Experten einen Anstieg der Exporte um mehr als zehn Prozent erwartet. Der starke Rückgang der Ausfuhren demonstriert die schwache globale Nachfrage nach Waren "made in China" in einer schlechten Weltkonjunktur. Auch die starke chinesische Währung dürfte die Geschäfte beeinträchtigt haben. mehr

Mein Erstes Geld

Azubi bei der Kreissparkasse

Mit 15 Jahren, mit der Fachoberschulreife in der Tasche, fragte ich mich: "Was nun?" Wie zu dieser Zeit üblich, suchte ich mir eine Lehrstelle. Wie ich zu der Ausbildung kam? Mein Lehrer sagte zu mir: "Margarete, ich könnte mir gut vorstellen, dass eine Banklehre etwas für dich ist. Geh dich doch einfach mal vorstellen." Gesagt, getan. Ich nahm meine Unterlagen und ging mit Herzklopfen zur Kreisparkasse Erkelenz. Dort wurde ich freundlich empfangen. Nach gut einer Stunde ging ich mit einem unterschriebenen Lehrvertrag nach Hause. Kein kompliziertes Bewerbungsverfahren, kein Test, keine Prüfung. Heute wäre das unvorstellbar. Das Monatsgehalt betrug 188 Mark, also umgerechnet rund 96 Euro. Auf mein erstes Geld war ich natürlich total stolz und habe einen Teil gespart - als finanzielle Grundlage für den Führerschein. Aber ich bin am ersten freien Tag auch nach Mönchengladbach gefahren und habe mir eine schöne Armbanduhr gekauft. mehr

Düsseldorf

NRW kündigt mehr Plätze für Kinder unter drei Jahren an

Zum neuen Kindergartenjahr, das am 1. August beginnt, stehen in NRW rund 161 500 Plätze für Kinder unter drei Jahren (U 3) zur Verfügung. Das sind nach Angaben von Familienministerin Ute Schäfer (SPD) 6000 Angebote mehr als im laufenden Kita-Jahr. Damit werde eine Versorgungsquote von 36,9 Prozent erreicht. Der U 3-Ausbau müsse aber weitergehen, betonte die Ministerin. Seit 2013 haben Eltern für ihr mindestens ein Jahr altes Kind einen Rechtsanspruch auf ein Betreuungsangebot entweder in einer Kita oder bei einer Tagesmutter. Die von vielen vorausgesagte Klagewelle sei ausgeblieben, stellte Schäfer fest. mehr

Mein Erstes Geld

Azubi bei der Kreissparkasse

Mit 15 Jahren, mit der Fachoberschulreife in der Tasche, fragte ich mich: "Was nun?" Wie zu dieser Zeit üblich, suchte ich mir eine Lehrstelle. Wie ich zu der Ausbildung kam? Mein Lehrer sagte zu mir: "Margarete, ich könnte mir gut vorstellen, dass eine Banklehre etwas für dich ist. Geh dich doch einfach mal vorstellen." Gesagt, getan. Ich nahm meine Unterlagen und ging mit Herzklopfen zur Kreisparkasse Erkelenz. Dort wurde ich freundlich empfangen. Nach gut einer Stunde ging ich mit einem unterschriebenen Lehrvertrag nach Hause. Kein kompliziertes Bewerbungsverfahren, kein Test, keine Prüfung. Heute wäre das unvorstellbar. Das Monatsgehalt betrug 188 Mark, also umgerechnet rund 96 Euro. Auf mein erstes Geld war ich natürlich total stolz und habe einen Teil gespart - als finanzielle Grundlage für den Führerschein. Aber ich bin am ersten freien Tag auch nach Mönchengladbach gefahren und habe mir eine schöne Armbanduhr gekauft. mehr

Kempen

Knoebel, der Extrempurist

Kann man eine Idee, die man vor einem halben Jahrhundert ausgearbeitet hat, neu denken? Imi Knoebel wollte das wissen. "Alles hat seinen Anfang" sagt er. "Ich wollte herausfinden, wo meine Anfangspunkte sind." Und so hat er die wichtigen Etappen seines Werks noch einmal neu formuliert. Direkt im Anschluss an die vielbeachtete Retrospektive im Kunstmuseum Wolfsburg zeigt der Düsseldorfer im Haus Esters "Kernstücke". Es ist das Konzentrat seines Lebenswerk - ein Minimalismus des Minimalistischen. mehr

Willich

Knoebel, der Extrempurist

Kann man eine Idee, die man vor einem halben Jahrhundert ausgearbeitet hat, neu denken? Imi Knoebel wollte das wissen. "Alles hat seinen Anfang" sagt er. "Ich wollte herausfinden, wo meine Anfangspunkte sind." Und so hat er die wichtigen Etappen seines Werks noch einmal neu formuliert. Direkt im Anschluss an die vielbeachtete Retrospektive im Kunstmuseum Wolfsburg zeigt der Düsseldorfer im Haus Esters "Kernstücke". Es ist das Konzentrat seines Lebenswerk - ein Minimalismus des Minimalistischen. mehr

Motorsport

Sicherheitsregeln haben sich bewährt

Zu den positiven Ergebnissen des Wochenendes gehörte auch, dass die neuen Sicherheitsregeln für die Nordschleife eine erfolgreiche Premiere hatten. Diese waren nach dem Tod eines Zuschauers beim VLN-Saisonauftakt vor zwei Wochen eingeführt worden. Insbesondere das für drei Zonen festgesetzte Tempolimit hatte vor dem Qualifikationsrennen für Diskussionen gesorgt. Im Vordergrund stand an diesem Wochenende die Gewöhnung an die neu installierten Geschwindigkeitsbegrenzungen. Im Bereich Flugplatz gilt ab sofort ein Limit von 200 km/h, am Schwedenkreuz und auf der Döttinger Höhe von 250 km/h. Bei den PS-starken GT3-Fahrzeugen wurde zudem die Motorleistung um fünf Prozent reduziert. Die Rundenzeiten der Spitzenautos erhöhten sich somit um rund fünf Sekunden, die Gefahr von Unterluft auf den Sprungkuppen wurde minimiert. Bis zur Einführung eines neues Reglements (vermutlich Januar 2016) werden die Tempolimits bestehen bleiben. mehr

Ngz-Bundesliga-Tipp

Zehnter Tagessieg für Spitzenreiter Marko Niestroj

Dormagen (schum) Ist Spitzenreiter Marko Niestroj noch einzuholen? Ja - theoretisch. Praktisch wird es nicht leicht, denn der Trainer des heimischen Oberligisten landete am Wochenende mit zwölf Punkten seinen zehnten Tagessieg und baute seinen Vorsprung erneut aus. Ihm reichte es, in vier der neun Begegnungen zu punkten. Als einziger setzte er auf einen Sieg des VfB Stuttgart. Alle anderen NGZ-Experten holten jeweils acht Punkte. Dabei tippte Schlusslicht Jens Wagner als einziger der Tipprunde auf den Sieg seines Lieblingsklubs 1. FC Köln, ebenso hatte er das Unentschieden von Schalke gegen Freiburg auf dem Zettel. mehr

Kommentar

Misslungene Pflichterfüllung

Das Wipptier mit Metallumzäunung an der Monheimer Lindenstraße ist sehr misslungen. Hier kann man sich noch nicht mal mit dem Satz trösten: "Besser als gar nichts." Nein, kein Spielplatz wäre in diesem Fall besser. Denn der Zaun, dessen Größe in einem grotesken Missverhältnis steht zu den Spielmöglichkeiten auf den etwa 20 sandigen Quadratmetern, signalisiert: Spielen unerwünscht! Doch selbst wenn die Spielfläche fantasievoll gestaltet wäre, würde das an einer Gegebenheit nichts ändern: Der Ort zwischen Autostellplatz und Tiefgaragenzufahrt ist für einen Spielplatz ungeeignet. Deshalb sollte unser Kopfschütteln nicht nur dem Bauherrn gelten, sondern noch mehr den Vorschriften, die zu solch einem Anti-Spielplatz führen. Das Geld für Wipptier, Zaun und verschenkte Fläche wäre besser angelegt auf einem der vielen schönen städtischen Spielplätze in Monheim. gut mehr

Tipp Für Eine Radroute Nach Zahlen

Beschreibung Los geht's am Knotenpunkt Nummer 30, direkt an der Stelle, an der die Erft in den Rhein mündet: am Neusser Sporthafen. Weiter geht's zu den Punkten 1 und 73 entlang der Erft Richtung Erfttal, um Norf herum zu Punkt 74. Auf dem Weg zu Punkt 64 an der Raketenstation geht's vorbei an Schlicherum, Hoisten und an Punkt 93 bei Helpenstein. Im Norden streifen Radfahrer auf dieser rund 20 Kilometer langen Strecke die Punkte 63 und 62 bei Holzheim, bevor es Richtung Skihalle und Punkt 61 geht. Es folgt eine Fahrt durchs Feld bis Büttgen, vorbei an den Punkten 60 und 42, ehe es zur Bauerbahn (41), durchs Neusser Stadionviertel und am Nordkanal entlang zu den Punkten 34 und 33 geht. Wer dann noch weiter fährt, kommt am Ausgangspunkt Nummer 30 am Sporthafen aus. Die Tour in Zahlen Länge rund 20 Kilometer Knotenpunkte 15, Start- und Endpunkt ist die Nummer 30 Sehenswürdigkeiten unter anderem der Sporthafen, die Raketenstation und die Neusser Skihalle. Internet Tourplanung unter www.radregionrheinland.de mehr

Tour-Begleiter Die App "quoradis" Und Das "kultohr"

Mit dem Smartphone Sehenswürdigkeiten entdecken

rhein-kreis (cka) Wer gerne über den Tellerrand blickt und sich im Sommer mit seinem Rad auf ganz neue Wege begeben möchte, der kann sich einen ortskundigen Reiseleiter mitnehmen. Einen Reiseleiter, der sogar in die Hosentasche passt. "Ganz neu ist die App ,QuoRadis' fürs Smartphone, die sowohl wie ein Navigationsgerät den Weg vorgibt als auch Informationen, Audioaufnahmen, Fotos und teilweise sogar Filme von bestimmten Sehenswürdigkeiten zeigt", sagt Yvonne Brenner von der Kreis-Wirtschaftsförderung, bei der sie unter anderem für die Bereiche Tourismus und Radverkehrsförderung zuständig ist. mehr

Kommentar

Prüfen und dann neu entscheiden

Geht nicht, gibt's nicht. Hemdsärmelige Manager nutzen diesen Spruch, wenn Sie Mitarbeitern klar machen wollen, dass sie Gründe fürs Nicht-Funktionieren partout nicht hören wollen. Übertragen auf Düsseldorfs Freibäder könnte das heißen: Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Nicht von jetzt auf gleich, wohl aber mit Blick auf künftige Jahre könnte ein Masterplan für einen wetterabhängigen, flexiblen Saisonstart der Becken unter freiem Himmel entwickelt werden. Was nützen geöffnete Feibäder ab Mai, wenn einem sonnigen April prompt ein nasser Monat ohne Wonne folgt. Ein Szenario, das es in den vergangenen Jahren öfters gab. Wie viel Energie dafür zusätzlich verbraten wird, müssten die Entscheider freilich sorgsam abwägen. Jörg Janßen mehr