Alle Artikel vom 30. Januar 2016
Remscheid

Unfall mit S 7 - Zug überfuhr das Haltesignal

Der Zug der Regionalbahn S 7, der am Montagabend am Bahnübergang Blumentalstraße mit einem Auto zusammenstieß, hatte zuvor ein Haltesignal überfahren. Das hat eine Auswertung des Diagnosegerätes der Lok ergeben, schreibt die Eisenbahn-Unfalluntersuchungsstelle des Eisenbahnbundesamtes (EBA) in einem Zwischenbericht. Der Zug wurde zwar automatisch "zwangsgebremst" setzte seine Fahrt dann aber fort - und stieß mit dem Auto zusammen. Der Autofahrer erlitt einen Schock. Er hatte Glück, dass der Zug nach der Bremsung nur langsam fuhr. mehr

Borussia Veen

Vorstand bedankt sich bei Helfern

Der Veener Silvesterlauf 2015 war wieder ein voller Erfolg. In dieser Woche bedankte sich der Borussia-Vorstand bei den fleißigen Helfern, die zumeist im Hintergrund bleiben. Ein besonder Dank galt Inge Spettmann mit ihrem Zieleinlauf-Team. Dort werden die Teilnehmer mit Silvestergebäck und warmen Getränken versorgt. Der Vorsitzende Michael van Beek begrüßte eine stattliche Anzahl Helfer beim Hähnchenessen in der Gaststätte Terlinden. Natürlich wird's den Veener Silvesterlauf auch 2016 geben. Foto: Borussia Veen mehr

Fußball

7:1-Kantersieg: GSV Geldern fertigt Winnekendonk ab

Fußball-Testspiel: GSV Geldern - Viktoria Winnekendonk 7:1 (3:1). Bezirksligist GSV Geldern hat seine gute Frühform erneut bestätigt. Im Test gegen A-Ligist Viktoria Winnekendonk siegte die Elf von Coach Peter Streutgens mit 7:1. "In den ersten 30 Minuten hat Winnekendonk aber gut mitgespielt", gab Streutgens zu. Der gleichen Meinung war auch Viktoria-Trainer Thorsten Fronhoffs. Nachdem die Gäste durch ein GSV-Eigentor zunächst in Führung gegangen waren, bestand sogar die Chance aufs 2:0. "Da dachte ich schon, das wird eine heiße Nummer", erklärte Gelderns Coach. mehr

Reisholz

Abschiedsparty für Schulleiter Marienfeld

Es sind nur noch wenige Minuten, bis in der Aula des Freien Christlichen Gymnasiums an der Buchenstraße die Verabschiedung von Schulleiter Uli Marienfeld beginnen wird. Heute ist sein letzter Schultag in Reisholz; der 56-Jährige wechselt nach Berlin. Obwohl die Zeit drängt, sitzt er entspannt in seinem Büro und redet über seine Vergangenheit an der Schule und seine berufliche Zukunft. 2004 kam er an die Christliche Gesamtschule in Hassels; zwei Jahre später übernahm er die Leitung des erst kurz vorher gegründeten Gymnasiums. mehr

Gut Gemacht

DRK ehrt seine treuesten Blutspender

RADEVORMWALD (rue) Ohne das enorme Engagement seiner fleißigen Blutspender könnte das Deutsche Rote Kreuz (DRK) in Radevormwald nicht so erfolgreich arbeiten. Deshalb ist die Blutspenderehrung auch immer ein wichtiger Anlass, sich zu bedanken. Außerdem werden an diesem Abend auch die Gewinne aus der letztjährigen Verlosung ausgegeben. Der gemütliche Abend startete mit einem gemeinsamen Abendessen im DRK-Haus an der Carl-Diem-Straße. Anschließend erfolgte die Ehrung durch den Vorsitzenden und Bereitschaftsleiter Manfred Kaiser. mehr

Besuch Im Kinderkrankenhaus

410 Termine fürs Dreigestirn

Die Turbo-Session hält das Dreigestirn ganz schön auf Trab. Bis Rosenmontag werden Prinz Thomas II., Bauer Anton und Jungfrau Johanna 410 Termine absolviert haben. Davon sind gut die Hälfte Sitzungsauftritte. Um das enorme Pensum zu schaffen, muss das Trifolium - anders als seine Vorgänger - auch montags in die Ornate schlüpfen. An diesem Tag hat das Dreigestirn traditionell eigentlich keine Termine. Trotz des Stresses nimmt sich das Dreigestirn auch Zeit für Besuche in Altenheimen und Krankenstationen wie beispielsweise im Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße oder der Onkologie der Uniklinik. (mos) mehr

Gut Gemacht

Schüler schweißen neue Bänke für den Schulhof selbst

In einer Projektwoche haben Schüler der Gesamtschule Brüggen mit Hilfe der Firma ReDa Metallbau von René und Sarah Dammer neue Bänke für ihren Schulhof selbst gefertigt. 15 Schüler hatten bei der Arbeit in der Fertigungshalle eine spannende Woche. Zunächst überlegten die Jungen und Mädchen, wie die Bänke konstruiert sein müssen, damit sie nicht wackeln. Dann zeichneten sie die Seitenteile am Computer und brachten auch das Logo der Gesamtschule an - denn dort soll "mit Kopf, Herz und Hand" gelernt werden. mehr

Mönchengladbach

Traumtänzer

Wann und wo gibt es sonst so viele atemberaubend schöne Menschen auf einen Schlag zu sehen? Wo derart fantastische Stimmen, so wunderbar gespielte Klänge zu hören? Nirgendwo sonst. Nur im Theater. Ein Augenschmaus, ein Hörgenuss, ein betörender Traum - das ist die Inszenierung der Carmina Burana, die dankenswerterweise noch einmal ins Programm aufgenommen wurde. Zweimal noch - am 13. März und am 23. April - wird den Theaterbesuchern dieser Genuss vergönnt sein. Die Premiere der Wiederaufnahme war ein Knaller - Gänsehaut pur schon gleich nach den ersten Tönen - O Fortuna! mehr

Schwimm-Meeting in Luxemburg

Koch verpasst deutschen Rekord knapp

Schwimmer Marco Koch hat bei einem hochkarätig besetzten Meeting in Luxemburg über seine Spezialstrecke 200 Meter Brust seinen eigenen deutschen Rekord nur knapp verpasst. Der Welt- und Europameister gewann das Rennen am Samstag in 2:07,69 Minuten. Zu seiner Bestmarke fehlten ihm damit nur 22 Hundertstelsekunden. Zu einem Sieg im Großherzogtum schwamm auch Franziska Hentke: Die Kurzbahn-Europameisterin ließ über 200 Meter Schmetterling in 2:08,64 Minuten ihren Gegnerinnen keine Chance. Über 50 Meter Freistil sprintete Dorothea Brandt in 25,22 Sekunden zum Erfolg. Zudem wurde sie über 50 Meter Schmetterling Zweite (26,82). Nur um 1/100 Sekunde schrammte Jan-Philip Glania über 100 Meter Rücken an einem Sieg vorbei. In 54,71 Sekunden musste sich der EM-Dritte dem Iren Shane Ryan (54,70) geschlagen geben. Einen weiteren zweiten Rang für die deutschen Starter gab es über 200 Meter Brust durch Jessica Steiger (2:28,32 Minuten). mehr

Fifa-Präsident

Scheich Salman bin Ibrahim Al Khalifa würde auf Gehalt verzichten

Nach Prinz Ali bin Al Hussein hat auch dessen Mitbewerber um das Amt des Fifa-Präsidenten, Salman bin Ibrahim Al Khalifa, angekündigt, im Falle eines Erfolges auf sein Gehalt verzichten zu wollen. "Anders als einige meiner Kontrahenten kandidiere ich nicht, um acht Millionen Euro jährlich zu verdienen", sagte der Scheich aus Bahrain dem Nachrichten-Magazin Der Spiegel. Das Geld sei besser für "marktgerechte Saläre für die Führungskräfte im operativen Bereich" wie etwa den Generalsekretär angelegt, ergänzte Salman. Als "Ehrenamtlicher" will er sich auch vom bisherigen Amtsinhaber Joseph S. Blatter abheben. Dem Schweizer dürfte wenig gefallen, dass sein möglicher Nachfolger ausdrücklich von acht Millionen Euro spricht. Blatter hatte sich bis zuletzt geweigert, sein Gehalt öffentlich zu machen und damit die Kritik an der mangelnden Transparenz beim Fußball-Weltverband genährt. Scheich Salman kann sich seine Großzügigkeit leisten. Der 50-Jährige, seit knapp zwei Jahren Präsident des asiatischen Fußballverbandes, gehört zur bahrainischen Königsfamilie Khalifa. Außer ihm kandidieren bei der Wahl am 26. Februar in Zürich der Schweizer Uefa-Generalsekretär Gianni Infantino, der südafrikanische Unternehmer Tokyo Sexwale, der jordanische Königssohn Prinz Ali sowie der Franzose Jerome Champagne, ein ehemaliger Fifa-Manager. mehr

Nationalmannschaft

Pizzi ist Nachfolger für Sampaoli als Chile-Trainer

Der chilenische Fußballverband hat einen Nachfolger für Jorge Sampaoli als Trainer der Nationalmannschaft gefunden. Der ehemalige spanische Nationalspieler Juan Antonio Pizzi soll die Chilenen zur WM 2018 bringen. Das gab der Verband ANFP bekannt. Vor rund zehn Tagen hatte sich Vorgänger Sampaoli auf die Auflösung seines Vertrages mit dem Verband geeinigt. Er hatte sich zuvor über die Veröffentlichung von Vertragsklauseln in chilenischen Medien geärgert. Unter dem gebürtigen Argentinier hatten die Chilenen im vergangenen Sommer ihren bislang größten Erfolg gefeiert und die Copa América gewonnen. Bei der Wahl zum Welttrainer 2015 hatte Sampaoli den dritten Platz hinter Luis Enrique (FC Barcelona) und Pep Guardiola (FC Bayern) belegt. Pizzi, der im argentinischen Santa Fe geboren wurde, trainierte bislang den mexikanischen Club Leon de Mexico. 2010 hatte der mittlerweile 47-Jährige mit Universidad Católica die Meisterschaft in Chile gewonnen. mehr

Weltcup in Padua

Säbelfechter Hartung landet auf Platz fünf

Der WM-Dritte Max Hartung (Dormagen) hat beim Weltcup der Säbelfechter im italienischen Padua als bester von elf deutschen Startern den fünften Platz belegt. Der 26 Jahre alte Mannschafts-Weltmeister von 2014 musste sich im Viertelfinale dem Südkoreaner Kim Jung Hwan mit 8:15 geschlagen geben. Das Finale entschied Athen-Olympiasieger Aldo Montano aus Italien gegen London-Goldmedaillengewinner Aron Szilagyi aus Ungarn mit 15:12 für sich. mehr

Französische Liga

Verfolger Monaco verliert – Paris kann 21-Punkte-Polster ausbauen

Der AS Monaco hat das Verfolger-Duell am 23. Spieltag der französischen Meisterschaft verloren. Die Mannschaft aus dem Fürstentum musste sich am Samstag mit 0:3 (0:2) auswärts dem Aufsteiger SCO Angers geschlagen geben. Mit einem Doppelpack in der ersten Halbzeit brachte Cheikh Ndoye (19., 43. Minute) die Hausherren in Führung. Nach der Pause erhöhte Mohamed Yattara auf 3:0 (55.). In der Tabelle der Ligue 1 rückte Angers als Dritter auf zwei Punkte an Monaco (39) heran. Spitzenreiter und Titelverteidiger Paris St. Germain kann seine bereits 21 Punkte betragende Führung mit einem Sieg an diesem Sonntag bei AS St. Etienne auf 24 Zähler ausbauen. Der Haupstadtclub, für den seit dieser Saison der ehemalige Frankfurter Torwart Kevin Trapp spielt, ist noch ungeschlagen in der laufenden Meisterschaft. mehr

2. Bundesliga

Nürnberg löst Vertrag mit Gebhart auf - Wechsel zu Steaua Bukarest

Zweitligist 1. FC Nürnberg hat den Vertrag mit Mittelfeldspieler Timo Gebhart mit sofortiger Wirkung aufgelöst. Das gab der Club am Samstag bekannt. Der 26-Jährige wechselt zu Steaua Bukarest. "Timo Gebhart hatte beim Club schon seit einiger Zeit keine sportliche Perspektive mehr, deshalb ist die Vertragsauflösung folgerichtig. Wir wünschen Timo für seine Zukunft alles Gute", sagte Andreas Bornemann, Vorstand Sport beim 1. FCN. Gebhart war im Sommer 2012 vom VfB Stuttgart nach Nürnberg gewechselt und absolvierte 30 Partien (drei Tore). Seinen letzten Profi-Einsatz für die Nürnberger hatte er im September 2014. mehr

Grand Prix in Rostock

Wasserspringer Hausding verpasst zweiten Sieg knapp

Einen Tag nach seinem Sieg vom 3-m-Brett hat Rekord-Europameister Patrick Hausding beim Heim-Grand-Prix der Wasserspringer in Rostock den zweiten Erfolg knapp verpasst. Der 26 Jahre alte Berliner musste sich beim Synchronspringen vom 3-m-Brett mit Stephan Feck (Leipzig) mit dem zweiten Platz (414,63 Punkte) hinter den Kanadiern Philippe Gagne/Francois Imbeau-Dulac (418,68) begnügen. Timo Barthel/Dominik Stein (Dresden/Leipzig) kamen im Synchronspringen vom Turm mit 395,37 Punkten auf den dritten Platz von vier teilnehmenden Duos. Ex-Europameisterin Tina Punzel (Dresden) belegte im Frauen-Finale vom 3-m-Brett den fünften Rang (311,10). mehr

Radsport

Elisabeth Brandau auf Platz 15 bei Rad-Cross-WM in Belgien

Elisabeth Brandau vom RSC Schönaich musste sich am Samstag bei den Querfeldein-Weltmeisterschaften der Radsportlerinnen im belgischen Heusden-Zolder mit dem 15. Rang begnügen. "Wirklich zufrieden bin ich nicht, ich hätte es gern in die Top Ten geschafft", sagte die deutsche Meisterin. Sie war im WM-Feld aufgrund fehlender Weltcup-Platzierungen von sehr weit hinten gestartet und arbeitete sich kontinuierlich nach vorn. Weltmeisterin wurde die Niederländerin Thalita de Jong, die mit deutlichem Vorsprung vor Caroline Mani (Frankreich) und Top-Favoritin Sanne Cant (Belgien) das Ziel erreichte. Am Sonntag steht die Konkurrenz der Männer auf dem WM-Programm. mehr

Radsport

Brandau auf Platz 15 bei Rad-Cross-WM in Belgien

Die deutsche Meisterin Elisabeth Brandau (Schönaich) hat bei den Querfeldein-Weltmeisterschaften im belgischen Zolder eine Top-10-Platzierung erwartungsgemäß verfehlt. Beim Sieg der Niederländerin Thalita de Jong musste sich die 30-Jährige am Samstag mit dem 15. Rang begnügen. "Wirklich zufrieden bin ich nicht", sagte Brandau. Vize-Weltmeisterin wurde Caroline Mani (Frankreich), Top-Favoritin Sanne Cant (Belgien) holte Bronze. Im Nachwuchsbereich gelang den Athleten des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) derweil der Sprung unter die Top 10. Jessica Lambracht (Harvestehude/U23) und Niklas Märkl (Linden/Junioren) wurden jeweils Zehnte. Am Sonntag fällt die Entscheidung bei den Männern. Dabei gehen die deutschen Fahrer ebenfalls nur mit Außenseiterchancen ins Rennen. Der deutsche Meister Philipp Walsleben (Kleinmachnow), 2009 Titelträger in der Klasse U23, hat bislang eine sehr durchwachsene Saison hinter sich. Eine gute Platzierung ist daher eher Marcel Meisen (Aachen) zuzutrauen, der beim Weltcup in Hoogerheide am vergangenen Wochenende Neunter wurde. Als dritter deutscher Starter geht Sascha Weber (St. Wendel) ins Rennen. Top-Favorit ist der niederländische Titelverteidiger Mathieu van der Poel, Gastgeber Belgien hat in Wout Van Aert seinen größten Siegaspiranten. Letzter deutscher Titelträger wurde Mike Kluge 1992, weitere deutsche Weltmeister waren Rolf Wolfshohl (1960, 61 und 63) sowie Klaus-Peter Thaler (1985 und 87). mehr

Final-Four-Turnier

Pokal-Halbfinals der Frauen ausgelost

Die Halbfinalpaarungen für das Final-Four-Turnier um den DHB-Pokal der Frauen in Leipzig sind ausgelost. Zwischen Bundesliga-Aufsteiger Borussia Dortmund und der HSG Blomberg-Lippe kommt es dabei zum NRW-Duell. Der gastgebende HC Leipzig wird seinen Gegner erst am 23. März erfahren, wenn der VfL Oldenburg und der deutsche Meister Thüringer HC den letzten Teilnehmer der Pokalendrunde ermitteln. Trainer Ralf Rangnick vom Zweitligisten RB Leipzig fungierte bei der Auslosung als Losfee. Der letztjährige Pokalsieger Buxtehuder SV war im Achtelfinale an Borussia Dortmund gescheitert. Spieltermin für das Final Four ist das Wochenende am 20./21. Mai. Die genauen Anwurfzeiten stehen noch nicht fest. mehr

Deutsche Eishockey Liga

Mahon neuer Haie-Sportdirektor

Der achtmalige deutsche Eishockey-Meister Kölner Haie hat den Deutsch-Kanadier Mark Mahon (50) nach übereinstimmenden Medienmeldungen als Sportdirektor verpflichtet. Zuletzt gehörte er dem Trainerstab von Chefcoach Uwe Krupp beim EHC Eisbären Berlin an. Der Vertrag soll eine Laufzeit bis Ende der Saison 2016/2017 haben. Vor anderthalb Wochen hatten die Haie bereits einen Trainerwechsel vollzogen. Den Schweden Niklas Sundblad ersetzte der Kanadier Cory Clouston. Am Sonntag in Augsburg soll Mahon erstmals als Sportdirektor die Haie betreuen. mehr

3. Liga

Schiedsrichterin Steinhaus fällt verletzt aus

Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus (Hannover) konnte das Fußball-Drittligaspiel zwischen Preußen Münster und Rot-Weiß Erfurt nach der ersten Halbzeit nicht mehr weiterleiten. Sie klagte über muskuläre Probleme. Die Halbzeitpause wurde deshalb verlängert, ehe ein Ersatz gefunden wurde. Schiedsrichter-Assistent Marcel Gasteier leitete anstelle von Steinhaus die Partie, dafür rückte Dorian Kaposty, der kurzfristig gefunden wurde, an die Linie. Zur Halbzeit führte Preußen mit 2:0. mehr

Golf

Siem in Doha als bester Deutscher 29., Kieffer 35.

Golfprofi Marcel Siem (Ratingen) hat das Katar Masters in Doha als bester Deutscher auf dem 29. Platz beendet. Nach einer starken Schlussrunde von 69 Schlägen (insgesamt 284) auf dem Par-72-Kurs schob er sich noch von Platz 53 nach vorne. Maximilian Kieffer (Düsseldorf) landete mit 285 Schlägen auf Rang 35. Eine bessere Platzierung hatte der dritte Tag verhindert, an dem beide mit dem starken Wind zu kämpfen hatten. Das rheinische Duo hatte in Abu Dhabi in der vergangenen Woche noch geglänzt. Während Siem bei dem hochkarätig besetzten Turnier einen starken fünften Platz belegte, kam Kieffer gemeinsam mit dem deutschen Top-Golfer Martin Kaymer (Mettmann) auf Rang 16. Den Kampf um den Siegerscheck in Höhe von 381.458 Euro gewann der südafrikanische Titelverteidiger Branden Grace, der sich mit 274 Schlägen vor Rafa Cabrera-Bello (Spanien) und Thorbjörn Olesen (Dänemark/beide 276) platzierte. Bereits zur Halbzeit ausgeschieden war Nachwuchshoffnung Dominic Foos (Karlsruhe). Der 18-Jährige kam mit dem Kurs im Doha Golf Club zu keiner Zeit zurecht und verpasste nach zwei enttäuschenden Runden den Cut um zehn Schläge. mehr

Tischtennis

Boll bei German Open in Berlin im Viertelfinale

Tischtennis-Rekordeuropameister Timo Boll (Düsseldorf) hat bei den German Open in Berlin das Viertelfinale erreicht. Die ehemalige Nummer eins der Welt setzte sich in seinem zweiten Turnierspiel mit 4:2 (6:11, 11:9, 11:2, 11:5, 9:11, 12:10) gegen den Kroaten Andrej Gacina durch. Nach kurzen Schwierigkeiten im ersten Satz knüpfte der 34-Jährige schnell an seinen ersten internationalen Auftritt seit der dreimonatigen Zwangspause im Herbst 2015 an. Zum Auftakt hatte Boll am Freitagabend bereits mühelos mit 4:0 gegen den Kroaten Frane Kojic gewonnen. Die mit 110.000 Euro dotierten German Open sind für Boll nach seiner Knie-Operation im vergangenen September ein erster Gradmesser auf dem Weg zu den Olympischen Spielen (5. bis 21. August) in Rio de Janeiro. Die ersten leichteren Prüfungen bestand er ohne Mühe. Im Halbfinale am Sonntag könnte es zum deutschen Duell mit dem Olympiadritten Dimitrij Ovtcharov (Hameln/Orenburg) kommen. mehr

Fußball-Transfer

Chelsea leiht Brasilianer Pato aus

Der englische Meister FC Chelsea hat sich wie erwartet die Dienste von Stürmer Alexandre Pato gesichert. Der 26-Jährige kommt aus seiner brasilianischen Heimat von Corinthians Sao Paulo und spielt zunächst bis zum Ende der Saison auf Leihbasis für die Londoner. Das teilte Chelsea am Freitagabend mit. "Ich bin so glücklich, hier zu sein. Es ist ein Traum für mich, ich kann kaum erwarten, meine neuen Mitspieler kennenzulernen", sagte der ehemalige Nationalspieler Pato, der lange Zeit als größtes Fußball-Talent Brasiliens galt. Diesem Anspruch wurde er bislang aber kaum gerecht. mehr

American Football

Chargers spielen auch neue NFL-Saison in San Diego

Die San Diego Chargers spielen auch die kommende Saison in der National Football League NFL in ihrem bisherigen Stadion. Das teilte Vereinsbesitzer Dean Spanos nach einem Treffen mit San Diegos Bürgermeister Kevin Faulconer mit. Zugleich betonte Spanos, dass er die Hoffnung auf einen langfristigen Verbleib in einem neuen Stadion der Stadt habe. "Wir haben eine Option und eine Vereinbarung mit den Rams, aber mein Fokus liegt auf San Diego", sagte Spanos. Wegen ungeklärter Stadionprobleme gaben die St. Louis Rams kürzlich ihren Umzug nach Los Angeles bekannt. Vereinsboss Stan Kroenke will dort in Inglewood eine neue Arena bauen, in der der Klub ab 2019 spielen soll. Vorerst sollen die Heimpartien im Memorial Coliseum ausgetragen werden. Auch die Chargers und die Oakland Raiders hatten aufgrund ungeklärter Stadionfragen mit einem Umzug nach L.A. geliebäugelt. Die Eigentümer der Chargers haben ungekündigt, ein neues Stadionprojekt in San Diego mit 300 Millionen Dollar zu unterstützen.  mehr

Radsport

Berliner Sechstagerennen: Niederländer Havik/Stöpler bleiben in Führung

Die Niederländer Yoeri Havik und Nick Stöpler haben in der zweiten Nacht des 105. Berliner Sechstagerennens ihre Führung erfolgreich verteidigt. Vor 10.800 Zuschauern im Velodrom an der Landsberger Allee überschritten Havik/Stöpler als Erste die 100-Punkte-Marke und bekamen dadurch eine Runde gutgeschrieben. Auf Platz zwei folgen die Lokalmatadore Roger Kluge/Marcel Kalz mit 94 Punkten, Dritte sind die Belgier Kenny de Ketele/Moreno de Pauw (86). Bei den Sprintern blieb Robert Förstemann zwar in Führung, hat mit 31 Punkten aber nur zwei Zähler Vorsprung auf seinen Nationalmannschaftskollegen Erik Balzer (29), dem er im Sprint-Lauf unterlag. Im Rundenrekordfahren blieb der 29-jährige Förstemann in 12,611 Sekunden aber unbesiegt. mehr

Golf

Gal und Masson überstehen Cut knapp

Die Profigolferinnen Sandra Gal (Düsseldorf) und Caroline Masson (Gladbeck) haben beim US-Turnier in Paradise Island/Bahamas mit einiger Mühe den Cut geschafft. Auf dem Par-73-Kurs verbesserte sich die 30-jährige Gal am Freitag um drei Schläge gegenüber der Auftaktrunde und kam mit einer 72 (147 Schläge insgesamt) auf Rang 57 ins Klubhaus. Die vier Jahre jüngere Masson spielte wie zum Auftakt eine 74 (148 insgesamt) belegt bei Halbzeit Position 69. In Führung liegen nach der zweiten Runde mit jeweils 138 Schlägen die US-Amerikanerin Megan Khang, die Engländerin Charley Hull und Haru Nomura aus Japan. Das Turnier in der Karibik ist mit 1,4 Millionen Dollar dotiert. mehr

Golf

Cejka scheitert in San Diego am Cut

Golfprofi Alex Cejka ist beim US-Tour-Turnier in San Diego/Kalifornien am Cut gescheitert. Der 45-Jährige aus München benötigte auf dem Par-72-Kurs am Freitag 73 Schläge und verpasste mit insgesamt 147 Schlägen nach zwei Runden einen Platz in der oberen Hälfte des Tableaus um vier Schläge. Die Führung bei der mit 6,5 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung teilen sich mit 135 Schlägen der US-Amerikaner Gary Woodland und Choi Kyung-ju aus Südkorea. mehr

Duisburg

Neue Kurse beim evangelischen Bildungswerk

Auch in diesem Jahr bleibt das Evangelische Bildungswerk Duisburg seiner gesellschaftspolitischen Aufgabe der Integration von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte treu: Jeden Tag nehmen im Bildungswerk an acht Standorten in Duisburg zugewanderte Menschen an Integrationskursen teil, um die deutsche Sprache zu lernen. Weitere Kurse, Workshops, Vorträge und Veranstaltungen gibt es zu Themen wie "Eltern, Kinder Erziehung", "Religion, Glaube, Kirche", "Kunst, Gestalten, Nähen", "Gesundheit, Ernährung, Ökologie, Bewegung, Entspannung", "Politik, Teilhabe, Geschichte" und "EDV und Medienkompetenz". mehr

Duisburg

Sicherheit: Manchmal hilft schon ein "Nein"

Die Awo-Familienbildung im Kranichhof macht ein neues Kursangebot: "Sicherheitstraining und Gewaltprävention für Kinder ab sechs Jahren". An fünf Freitagen stellt Sicherheitstrainer Heiko Brüning den Mädchen und Jungen im Grundschulalter kluges Verhalten bei Konflikten vor. Dazu gehört das Stärken des Selbstwertgefühls, des Selbstbewusstseins und des Selbstvertrauens. So können Kinder kraftvoll "Nein" sagen. Spielerische Elemente und Übungen zur passiven und aktiven Verteidigung versetzen die jungen Teilnehmer in die Lage, mit kühlem Kopf das Richtige zu tun und zu sagen. Selbst in schwierigen und angstvollen Momenten sollen sie so auf der sicheren Seite bleiben. Der Kursus im Gymnastikraum der Awo-Familienbildung, Düsseldorfer Straße 505, beginnt am 19. Februar, um 17 Uhr. Fortgeschrittene Selbstverteidiger können um 16 Uhr trainieren. Die Kursgebühr beträgt jeweils 45 Euro. mehr

Duisburg

Kein freier Eintritt ins Karnevalszelt auf dem Burgplatz

In die Mitteilung des Hauptausschusses Duisburger Karneval "Fünf Tage Karneval auf dem Burgplatz" vom 24. Januar hat sich eine Fehlinformation eingeschlichen. Der HDK hatte irrtümlich mitgeteilt, dass der Eintritt ins Festzelt zur After-Zugparty mit DJ Akki am Rosenmontag, 8. Februar, nach dem Umzug frei sei. Tatsächlich kostet der Eintritt zehn Euro. "Um Irritationen am Zelteingang am Rosenmontag vorzubeugen, wäre der Hauptausschuss für eine entsprechende kurze korrigierende Veröffentlichung dankbar", merkte er gestern an. Machen wir doch gerne! mehr

Lokalsport

EC Bergisch Land beklagt viele Ausfälle

RT Bad Nauheim - EC Bergisch Land (Sonntag, 17.45 Uhr). Bei den Roten Teufeln Bad Nauheim tut sich der EC Bergisch Land traditionell schwer. In der Hauptrunde der 1. Liga West verloren die Solinger dort mit 2:3, gewannen zu Hause aber mit 5:0. Die Gründe dafür sind offensichtlich. Die lange Tour nach Nauheim ist bei den Eishockeyspielern nicht beliebt, so dass der Kader meistens etwas kleiner ausfällt. Außerdem bieten die Teufel in ihren Heimspielen häufig ein paar Akteure ihrer Ersten Mannschaft auf, die in der DEL II an den Start geht. mehr

Rees

Schadstoffsammlung in Haffen-Mehr

Am Mittwoch, 10. Februar, findet in der Zeit von 15 bis 17 Uhr auf dem Parkplatz an der Bonekampstraße in Mehr die nächste Schadstoffsammlung statt. Bürger aus dem Stadtgebiet Rees können bei dieser mobilen Sammelstelle Schadstoffe aus privaten Haushalten zur umweltfreundlichen Entsorgung abgeben. Neben flüssigen und unbrauchbaren Farben und Lacken können Öle, Säuren, Laugen, Medikamente, Batterien, Lösungsmittel, Klebstoffe, Pflanzenschutzmittel, Leuchtstoffröhren sowie Chemikalien aller Art abgegeben werden. mehr

Duisburg

Stadtbibliothek: Gebühren werden angehoben

Zum 1. Juli steigen die Gebühren für die Nutzung der Stadtbibliothek. Die Kosten steigen von 12 auf 15 Euro pro Jahr. Besitzer eines Duisburg-Passes können vergünstigte Jahresausweise bekommen. Die neuen Entgelte sehen auch eine Erhöhung der Mahngebühren von 15 auf 45 Cent pro Tag vor. Mit der Änderung einhergeht, dass Duisburger Kinder bis zum 13. Lebensjahr ihre Stadtbibliothek kostenfrei nutzen können, erklärt Oberbürgermeister Link. Das entspreche dem Bildungsauftrag der Stadtbibliothek, sich für eine nachhaltige Förderung der Sprach- und Lesekompetenz von Kindern und Jugendlichen einzusetzen. mehr

Xanten

Im Gänsemarsch über die Bislicher Insel

Ein "GANSheitliches Wintererlebnis" für Familien bietet der Regionalverband Ruhr (RVR) am Samstag, 6. Februar, zwischen 13 und 15.30 Uhr, auf der Bislicher Insel an. Unter dem Titel "Im Gänsemarsch" lädt Niederrhein-Guide Andrea Schulze zu einer geführten Wanderung durch das Naturschutzgebiet. Um diese Jahreszeit sind hier zahlreiche Wildgänse zu Gast. Aber auch andere Wintergäste sollen in den Fokus gerückt werden. Teilnehmer sollten - falls vorhanden - ein Fernglas oder Spektiv mitbringen, und an wetterangepasste Outdoorkleidung denken. Immerhin werden rund vier Kilometer Wanderstrecke zurückgelegt. Rechtzeitige Anmeldung unter 02801 988-230 oder naturforumbislicherinsel@rvr-online.de. Erwachsene zahlen acht Euro, Kinder in Begleitung zahlen nichts. Treffpunkt ist das Naturforum Bislicher Insel, Bislicher Insel 11 in Xanten. mehr

Xanten

Kirchenkreis auf den Spuren Luthers

Die Lutherstadt Wittenberg ist in diesem Jahr ein Ziel der Reisen in Gemeinschaft. Der Evangelische Kirchenkreis Kleve bietet 2016 drei Reisen an: nach Bad Rothenfelde (23. Juni bis 7. Juli), nach Büsum (18. Bis 26. September) und nach Wittenberg (29. September bis 5. Oktober). Die Reisen werden ehrenamtlich begleitet, so dass Reisende immer einen Ansprechpartner vor Ort haben. Die Reisen in Gemeinschaft sind vor allem bei Menschen in der nachberuflichen Phase beliebt. mehr

Unsere Woche

Landesregierung verspielt Vertrauen

Die Woche begann mit einem Paukenschlag. Da wurde eine Antwort der Landesregierung auf eine Anfrage bekannt, die der FDP-Abgeordnete Joachim Stamp gestellt hatte. Der wollte wissen, was aus dem Moerser Hafthaus werden solle. Die Auskunft, die er erhielt, war für Moerser Lokalpolitiker wie ein Schlag ins Gesicht: Zwar sei es viel zu teuer, dort Flüchtlinge einzuquartieren, hieß es, jedoch überlege man, dort vorübergehend wieder Häftlinge einzuquartieren. Erst danach werde man das Gelände vermarkten. mehr

Krefeld

Hildegard Reintges mit Feierstunde verabschiedet

Oberbürgermeister Frank Meyer hat die Leiterin der Gemeinschaftsgrundschule (GGS) Horkesgath, Hildegard Reintges, in einer Feierstunde offiziell verabschiedet. Reintges scheidet zum 31. Januar nach 40-jähriger Tätigkeit im Schuldienst, davon 13 Jahre als Leiterin der GGS Horkesgath, aus dem Schuldienst aus. Als langjährige Sprecherin der Grundschulen hat sie die Krefelder Bildungslandschaft im Bereich der Grundschulen maßgeblich mit gestaltet. Sie war Leiterin der Landesmaßnahme "Fortbildung für Grundschullehrer, die ausländische Schüler unterrichten" und hat in zahlreichen Kommissionen mitgewirkt. mehr

Reise

Am größten Sakralbau der Welt

Sie haben ihr Ziel erreicht: Angkor Wat. Nach fast dreiwöchiger Reise durch Südostasien konnte die Reisegruppe der evangelischen Gemeinde Haldern nun in Kambodscha den größten Sakralbau der Welt besichtigen. Unter der Leitung des Reeser Journalisten Michael Scholten und des Weseler Theologen Dr. Rainer Neu bereisen sie derzeit Vietnam, Kambodscha und Thailand. Heute wird die Reisegruppe in Thailands Hauptstadt Bangkok eintreffen und dort auf die zweite Halderner Gruppe stoßen, deren 17 Mitglieder ab Dienstag ebenfalls Kambodscha und Vietnam bereisen. Am Sonntag feiern beide Gruppen gemeinsam einen Gottesdienst mit Annegret Helmer und Ulrich Holste-Helmer. Das deutsche Pfarrer-Ehepaar teilt sich seit 2011 die Arbeit in der Pfarrstelle der evangelischen Gemeinde in Bangkok. mehr

Musik

Manfred Mann am 18. März in Kleve

Er ist eine Legende, seine Hits werden heute noch ständig im Radio gespielt. Und er kommt nach Kleve: Manfred Mann tritt am 18. März in der Kleve Stadthalle auf (20 Uhr). Tickets gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen (36,30 Euro). Manfred Mann gründete 1971 seine legendäre "Earth Band", mit der er in den 70er und 80er Jahren regelmäßig in den Charts war und mit der er europaweit in ausverkauften Hallen spielte. Die Besetzung der Band heute: Manfred Mann (Keyboards und Gesang), Mick Rogers (Gitarre und Gesang), Peter Cox (Gesang), Steve Kinch (Bass), Jimmy Copley (Schlagzeug). mehr

Unsere Woche

Die Sparkassen wappnen sich für die Zukunft

Die Nachricht der Woche schlug wie ein Blitz aus heiterem Himmel ein: Die Verwaltungsräte der Sparkassen Kleve, Emmerich-Rees und Straelen haben ihre Vorstandsvorsitzenden beauftragt, Sondierungsgespräche über eine mögliche Fusion der drei Kreditinstitute aufzunehmen. Schon im Wonnemonat Mai sollen die Ergebnisse den Gremien vorliegen. Sind die Resultate positiv, müssten im nächsten Schritt die endgültigen Verhandlungen zwischen den drei Sparkassen und ihren Trägern folgen. Das öffentlich erklärte Ziel sei es, dass die Institute gemeinsam besser den Herausforderungen begegnen können, denen sich regionale Banken werden stellen müssen. Bürger und Unternehmen der Region sollen von einer solchen Fusion profitieren, heißt es. mehr

Stadt Kempen

Streit zwischen Flüchtlingen endet im Krankenhaus

Ein Streit zwischen zwei Männern in der Flüchtlingsunterkunft in St. Hubert eskalierte gestern: Gegen 11.40 Uhr gingen die beiden 37-Jährigen - laut Polizei von unterschiedlicher Nationalität - aufeinander los. Dabei wurde ein Mann mit einem Messer derart schwer am Rücken verletzt, dass er mit dem Rettungswagen in ein Hospital gebracht wurde. Am Nachmittag war er nicht mehr in Lebensgefahr. Sein Kontrahent wurde an der Hand verletzt; die Polizei nahm ihn vorläufig in Haft. mehr

Radevormwald

Enormen Stress durch mehr Achtsamkeit bewältigen

Stress ist vermutlich die häufigste Ursache für Krankheit, Unzufriedenheit und Konflikte. Das Gespür für das, was wirklich und wichtig ist, geht verloren. Denn Hektik, Termindruck und ungewisse Zukunftsaussichten lassen nicht zur Ruhe kommen. Ein achtwöchiges Programm im auch für Radevormwald zuständigen Haus der Familie in Wipperfürth will helfen, gut und achtsam mit dem zu leben, was ist. Das kann zu einer Entlarvung und Befreiung von selbst gemachtem Druck, von überzogenen Erwartungen an sich und andere führen. mehr

Kleve-Keeken

Kinder-Karneval und Kostümball in Keeken

Auch in diesem Jahr heißt es wieder "Keeken Helau" im Keekener Schützenhaus. Den Start macht am Freitag, 5. Februar, 14.11 Uhr, der Kinderkarneval. Dieser findet unter Mitwirkung der Tanzgruppen "Schild(a)kröten" und "Schild(a)teenies", der Tanzgruppe "Sternschnuppe" Rindern, der Showtanzgruppe der HCG Hasselt sowie der Flying Familli mit den "Wölkchen" und den "Flummis" statt. Ebenfalls werden der Klever Prinz Helmut "der Sportliche" mit seiner Garde sowie der Kranenburger Prinz Daniel "der Feurige" mit seinem Funkemariechen Melli ihre Aufwartung machen. mehr

Bedburg-Hau

Sport und Musik: 34 Kinder und Jugendliche geehrt

Die besonderen Erfolge der Kinder und Jugendlichen in den Bereichen Sport und Musik zu ehren, ist in Bedburg-Hau seit 35 Jahren Tradition und ein fester Termin im Kalender zum Jahresbeginn. So kamen 34 Kinder und Jugendliche in den Ratssaal der Gemeindeverwaltung mit Ihren Trainern, Betreuern, Eltern und Geschwistern um aus den Händen des Bürgermeisters Peter Driessen einen Ehrenpreis für erzielte Erfolge aus dem Vorjahr zu empfangen. Die Kreismusikschule Kleve unter der Leitung von Herrn Thomas Dieckmann führte in der Pause eine eindrucksvolle musikalische Darbietung vor. mehr

Bedburg-Hau

255-Euro-Spende für die Feuerwehr überreicht

Die Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau ist in den Ortsteilen der Gemeinde ein fester Bestandteil des Vereinslebens. Unter anderem hilft sie beim Nikolausmarkt der "Order van't Gecken Geselschap" tatkräftig beim Auf- und Abbau der Buden. Mit dem Erlös ihres Nikolausmarktes unterstützt die "Order van't Gecken Geselschap" deshalb nun die Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau. Die Vorsitzenden der Gesellschaft Klaus Schneider und Hermann-Josef Ververs sagten: "Wir möchten Danke sagen, dass die Feuerwehr nicht nur zum Gelingen des Nikolausmarktes beiträgt, sondern besonders dafür, dass sie 365 Tage im Jahr ohne Unterbrechung zu jeder Tages- und Nachtzeit für die Bürger zur Verfügung steht. Wenn ein Mensch in Not gerät oder ein Feuer ausbricht sind sie sofort zur Stelle." mehr

Kleve/Louisendorf

Prinzengarde besucht Manfred Reuter

Kleves Prinz Helmut "der Sportliche" und seine stattliche Garde verwandelten das beschauliche Louisendorf zu einer Karnevals-Hochburg, als die Helau-Armee im närrischen Handstreich das Dorf eroberte. Das Epizentrum des Louisendorfer Karnevals war die schmucke Habsburger Gebirgshütte von Manfred Reuter. Der Kind aus dem Kohlenpott erhielt wegen seiner Verdienste um den heimischen Karneval von Kleves Tollität Prinzenorden und Prinzenteller. Reuter ist seit Jahrzehnten im Kleverland verwurzelt, liebt das Narrentum und die Geselligkeit. Er leistete Gardistendienste unter vier Klever Tollitäten. mehr

Fair-Teiler

Spende aus Schenkenschanz

Der Mitarbeiterausflug der Ehrenamtlichen des FAIR-teilers ging zur Insel Schenkenschanz. Beim Kaffeetrinken in der alten Schule, das vom Heimatverein ausgerichtet wurde, war der Austausch wohl so nachhaltig, dass der Vorstand des Heimatvereins jetzt einen Gegenbesuch während der Lebensmittel-ausgabe des FAIR-teilers machte, um sich einen deutlicheren Eindruck von der Arbeit machen zu können. Zur Überraschung der FAIR-teilerInnen brachten sie auch noch eine Geldspende von 500 Euro mit, die aus dem Erlös des Adventsbasar stammte. Seit April 2010 bieten ehrenamtliche Mitarbeiter des FAIR-teilers im Pfarrheim St. mehr

Biesenbachs Masterplan

Impulse geben für die Betreuung der Senioren

Hückeswagen (büba) Sie sind gar nicht mal so weit auseinander: Während der Hückeswagener CDU-Landtagsabgeordnete Peter Biesenbach in dieser Woche im Gespräch mit unserer Redaktion einen Masterplan für die Schloss-Stadt forderte, hat die Stadtverwaltung das Integrierte Stadtentwicklungskonzept (ISEK) ins Gespräch gebracht. Die Politik soll nun darüber entscheiden, ob dafür von 2017 bis 2019 60.000 Euro ausgegeben werden. Biesenbach hofft, dass sich nicht nur Politik und Verwaltung an einem Masterplan für seine Heimatstadt beteiligen, sondern auch die Bürger. "Es muss miteinander über diese Themen gesprochen werden", forderte er. mehr

Valentinstag

Gottesdienst für Verliebte

RADEVORMWALD (rue) Zum Valentinstag am Sonntag, 14. Februar, bietet die reformierte Kirchengemeinde um 17 Uhr einen besonderen Gottesdienst für Verliebte, Liebende und Liebe-Suchende an. "Unser Kirchenvater Valentin gilt aufgrund seiner Lebensgeschichte als eine Art Schutzheiliger von Liebe. Er soll trotz Verbotes durch den Kaiser Claudius Liebespaare heimlich getraut haben und sie sogar mit Blumen aus seinem Garten beschenkt haben", berichtet Pfarrer Dr. Dieter Jeschke. Deswegen sei er am 14. Februar 269 als Märtyrer hingerichtet worden. mehr

Gut Gemacht

753 Euro für Renovierung Kirche Keilbeck

RADEVORMWALD (rue) Das Weihnachtskonzert der Wupperchöre hat ein sehr positives Nachspiel: Der Erlös von 753 Euro ging jetzt an die evangelische Kirchengemeinde Dahlerau und soll für die Renovierung der Kirche Keilbeck genutzt werden. Presbyterin Dorit Lauterbach nahm das Geld in Form von übergroßen Scheinen in der Sparkassenfiliale in Dahlerau gerne an. Die Sparkasse hatte die Eintrittskarten für das Konzert gesponsert, Serenita Önkfeld für 2015 die Organisation übernommen. mehr

Leben & Lernen

Realschule würdigt Klassenbeste mit Urkunde und einem Gutschein

RADEVORMWALD (rue) Die besten Schüler jeder Klasse an der Städtischen Realschule wurden gestern zur Zeugnisausgabe nach dem ersten Schulhalbjahr für ihren besonderen Fleiß und ihre herausragenden Leistungen auf den Zeugnissen geehrt. Auf die Veröffentlichung der Klassenbesten reagierten auch die Mitschüler mit viel Applaus und Anerkennung. "Wir freuen uns, hier an der Realschule so viele lernwillige und engagierte Schüler anzutreffen, die wir fördern können", sagte Schulleiter Ralf Grünewald. mehr

Lokalsport

Fortunas Handballerinnen treffen sich früher

Mit drei Niederlagen ist der TV Lobberich ins neue Jahr und damit zugleich auch in die Rückrunde der Handball-Oberliga der Damen gestartet. Dadurch sind die Gastgeber der Fortuna in der Tabelle auf Rang zehn abgerutscht. Wie das Hinspiel zeigt, ist deshalb die Partie für die Gäste in Nettetal aber noch lange kein Selbstläufer. Damals hatte sich die Fortuna im ersten Durchgang durch unkonzentrierte Aktionen selbst im Weg gestanden (15:15). Mit der richtigen Einstellung wurde der TVL in der zweiten Halbzeit dann jedoch überrannt und musste mit 24:35 eine heftige Niederlage hinnehmen. mehr

Lokalsport

Tennisspieler des DSD sind Niederrheinmeister

Die Herren 65 des Deutschen Sportklubs Düsseldorf (DSD) sind Niederrheinmeister der Tennis-Winterhallenrunde. Aufgrund der zum Teil deutlichen Siege (5:1 gegen BW Krefeld, 4:2 gegen TSV Bocholt, 6:0 gegen Ratinger TC GW und BW Kamp-Lintfort) reichte gegen den stärksten Konkurrenten TIG Heegstraße aus Essen ein Unentschieden zum Titelgewinn und damit zum Erreichen des ersten Saisonziels. Nun freut sich das Team um Mannschaftsführer Georg Gogolin auf die Sommersaison, in der die erfolgreiche Titelverteidigung im Kampf um die westdeutsche Meisterschaft ansteht. Zur Mannschaft gehören Edgar Evenkamp, Jochen Otto, Peter Vaarties, Wolfgang Boos, Henk Korteling, Jürgen Franke, Eric Borges, Michael Westhoff, Thomas Menzel, Jörg Hemmann sowie der nicht spielende Kapitän Georg Gogolin. mehr

Goch-Pfalzdorf

Schützenverein Pfalzdorf lädt zu "Jeck am Fridaach"

Am Karnevalsfreitag richtet der Schützenverein Pfalzdorf 1926 erstmalig in dieser Form seine alljährliche Karnevalsveranstaltung "Jeck am Fridaach" aus. Der aus den vergangenen Jahren bekannte Kostümball am Karnevalssamstag findet nicht mehr statt. Zu der neuen Veranstaltung sind alle Interessierten ab 18 Jahren mit Feier- und Schunkellaune ins Hotel Auler / Tophoven eingeladen. Ob kostümiert oder nicht - es wird gefeiert, was das Zeug hält. mehr

Blickpunkt Wirtschaft

WiW nimmt erstmals am Rosenmontagszug teil

"Das müssen wir schon erklären, warum wir so bekloppt aussehen", sagte Christian Potthoff, Schatzmeister des Marketingvereins WiW. Potthoff und seine Vorstandkollegen Dankmar Stolz (1.Vorsitzender) und André Frowein (Geschäftsführer) begrüßten WiW-Mitglieder beim Neujahrstreff in Weihnachtsbaum-Kostümen. Mit diesen grünen Kegelcapes, garniert mit goldenen Girlanden, einem Stern auf dem Kopf und Geschenkpaketen an den Schuhen wird sich WiW am Rosenmontagsumzug in Dabringhausen am 8.Februar beteiligen. "Alle können sich anschließen", sagte André Frowein, "Kostüme gibt es genug. Einfach melden in der WiW-Geschäftsstelle." mehr

Lokalsport

HSV Gräfrath III setzt auf Wiedergutmachung

SG Unitas Haan/Hildener AT - HSV Gräfrath III (Frauen). Nach der höchsten Saisonniederlage am vergangenen Wochenende gegen den Tabellenführer aus Mönchengladbach-Rheydt (13:32) wollen sich die Verbandsliga-Handballerinnen des HSV Gräfrath III nun wieder anders präsentieren. "Die Mannschaft kann besser spielen, als sie das zuletzt gezeigt hat. Ich hoffe, dass wir gerade in kämpferischer Hinsicht mehr abrufen und zu einem besseren Ergebnis kommen werden", meint Trainer Michael Fuchs. mehr

Lokalsport

Angermunder Handballer wollen im Spitzenspiel Revanche

Nur einen kurzen Waldspaziergang liegen die Sporthallen des TuS Lintorf und des TV Angermund auseinander. Entsprechend groß ist die Rivalität der Handball-Verbandsligisten. Deshalb schmerzte es den TVA sehr, sich dem Nachbarn in der Hinrunde 21:31 beugen zu müssen. Vor dem Rückspiel (heute, 18 Uhr, Schulzentrum Lintorf) sind die Karten jedoch neu gemischt. Während die Gastgeber zuletzt schwächelten und auf Platz drei zurückfielen, rückte Angermund durch fünf Spiele ohne Niederlage auf Platz zwei vor. Für TVA-Coach Ulrich Richter sind die Gastgeber dennoch in der Favoritenrolle: "Angeschlagene Boxer sind gefährlich. Aber natürlich wollen wir die Partie so lange wie möglich offen halten und dann sehen, was geht." mehr

Lokalsport

U18-Volleyballer der TSG starten in die B-Qualis

Nach den Qualifikationsrunden A stehen auf dem Weg Richtung Westdeutsche Meisterschaften für die Nachwuchsvolleyballer der TSG Solingen Volleys am Sonntag die ersten B-Qualis auf dem Programm. Die Hoffnungen von Jugendkoordinator Patrick Ladermann liegen dabei vor allem auf der männlichen U18, bei denen er gute Chancen auf das Erreichen der Endrunde Mitte März sieht. Dafür müssen sie sich ab 12 Uhr gegen die Gruppengegner 1. VC Minden, Dürener TV und Gastgeber TV Voerde behaupten. mehr

Unsere Woche

Die Sparkassen wappnen sich für die Zukunft

Die Nachricht der Woche schlug wie ein Blitz aus heiterem Himmel ein: Die Verwaltungsräte der Sparkassen Kleve, Emmerich-Rees und Straelen haben ihre Vorstandsvorsitzenden beauftragt, Sondierungsgespräche über eine mögliche Fusion der drei Kreditinstitute aufzunehmen. Schon im Wonnemonat Mai sollen die Ergebnisse den Gremien vorliegen. Sind die Resultate positiv, müssten im nächsten Schritt die endgültigen Verhandlungen zwischen den drei Sparkassen und ihren Trägern folgen. Das öffentlich erklärte Ziel sei es, dass die Institute gemeinsam besser den Herausforderungen begegnen können, denen sich regionale Banken werden stellen müssen. Bürger und Unternehmen der Region sollen von einer solchen Fusion profitieren, heißt es. mehr

Geldern

Stellenmangel: Bergmann (CDU) lässt nicht locker

Mit den Antworten, die er von der Landesregierung auf seine Kleine Anfrage bekam, ist Günther Bergmann, CDU-Landtagsabgeordneter des Kreises Kleve, nicht zufrieden. Bergmann hatte in Erfahrung zu bringen versucht, wie das NRW-Innenministerium dem festgestellten Personalmangel bei der Polizei entgegenwirken wolle. Er monierte nach Lektüre des Schreibens "teils unvollständige Antworten", aus denen sich weitere Nachfragen ergäben. Es sei Fakt, dass eine Vielzahl von Pensionierungen, Versetzungswünschen, Elternteilzeit und langfristigen Krankheitsfällen die Situation problematisch machten. mehr

Sonsbeck

St.-Anna-Schützen ehren ihre Pokalsieger

Die St.-Anna-Schützenbruderschaft Sonsbeck-Balberg hat ihr traditionelles Winterfest in den Räumlichkeiten von Felix und Huberta Kalscheur gefeiert. Zahlreiche Schützenbrüder und Schützenschwestern konnte der neue Brudermeister, Lothar Willemsen, begrüßen. Nach dem sehr guten Essen wurde Josef Boßmann, der in der Jahreshauptversammlung zum Ehrenbrudermeister gewählt wurde, für seine jahrelangen Verdienste als Fahnenschwenker, Schießleiter und schließlich Brudermeister geehrt. mehr

Kevelaer

Parkgebühren in Goch werden neu geregelt

Zum 1. Februar tritt, wie bereits berichtet, eine Änderung der Parkgebührenordnung in Goch in Kraft. Die Neuerungen in der Übersicht: Es gibt keine Höchstparkdauer mehr. Auf allen bewirtschafteten Parkflächen ist die Parkzeit damit unbegrenzt. Die Kurzzeitparkzone auf der Steinstraße wird abgeschafft. Auch hier kann dann ganztägig mit Parkticket geparkt werden. Ermäßigte Monats- beziehungsweise Jahresparkscheine für Anwohner kosten zehn Euro (Monatsticket) und 100 Euro (Jahresticket). Sie gelten auf allen bewirtschafteten Parkplätzen. Monats- beziehungsweise Jahressparkscheine für Jedermann gibt es zum Preis von 20 Euro (Monatsticket) und 200 Euro (Jahresticket). Sie gelten auf dem Klosterplatz, dem Parkplatz am Kastell, dem Frauentorplatz / Schweinemarkt und auf der Parkpalette "Hinterm Engel". Monats- und Jahresparkscheine sind beim Bürgerservice im Rathaus erhältlich. Eine besondere Regelung für Schüler des Berufskollegs entfällt mit Verweis auf den Monats- und Jahresparkschein für Jedermann. mehr

Geldern

Doppelkopfturnier in Wetten

WETTEN Über 60 Kartenfreunde starteten mit dem traditionellen Doppelkopfturnier in Wetten in das neue Jahr. Das Turnier, zu dem der Doppelkopfverein Fuchs 05 Berendonk und die Volksbank an der Niers in die Gaststätte "Zum Waldschlößchen eingeladen hatten, konnte schlussendlich Marlene Kleinmanns für sich entscheiden. Zweiter Sieger wurde Josef Wienemann. Matthias Keysers errang als bester Wettener den dritten Platz. "Wir freuen uns, dass auch in diesem Jahr das Turnier wieder einen so großen Zuspruch gefunden hat", sagte Johannes Kleuskens, Geschäftsstellenleiter der Volksbank in Wetten, die seit Jahren das Turnier unterstützt. mehr

Geldern

Neujahrsempfang des Deutschen Bundeswehrverbandes

Beim Neujahrsempfang des Deutschen Bundeswehrverbandes am Standort Kalkar/Uedem konnte der Vorsitzende der Standortkameradschaft von-Seydlitz, Oberstleutnant Guido Gleißner aus Weeze, knapp 100 Gäste begrüßen. Nach einer Neujahrsansprache und einem weiteren Grußwort von Hans-Günther Schäpers, Vorsitzender der ERH (Kameradschaft ehemaliger Soldaten, Reservisten und Hinterbliebenen), hielt Gastrednerin, Margret Voßeler, Mitglied des Landtages, ihre Neujahrsrede. mehr

Ratingen

CDU begrüßt Uwe Budzin als neues Mitglied

Einstimmig haben die CDU-Fraktion und der CDU-Stadtverbandsvorstand dem Beitritt von Uwe Budzin in die Fraktion zugestimmt. Uwe Budzin war im vergangenen Jahr aus der Fraktion der Bürger Union ausgetreten und einige Monate als parteiloses Ratsmitglied aktiv. Nach einigen Gast-Besuchen in der CDU-Fraktion entschied er sich, zur CDU zu wechseln, worüber natürlich CDU intern erst abgestimmt werden musste. Melanie Meyer, Vorsitzende des Stadtverbandes, und Ewald Vielhaus, Fraktionsvorsitzender, begrüßten ihn nun nach der Zustimmung beider Gremien als neues Fraktionsmitglied. mehr

Ratingen

Schule begeistert mit Benefiz-Gala für Flüchtlinge

Religionsunterricht in der Oberstufe des Carl-Friedrich-von-Weizsäcker-Gymnasiums: Man redet über Gott und die Welt. Gott ist Gott und die Welt ist in dem Fall Ratingen mit seinen Flüchtlingen, von denen einige bereits in der Schule als "Seiteneinsteiger" am Unterricht teilnehmen. Die Schüler wollen zum großen Coup auszuholen: Sie planen eine Benefiz-Gala, eine Festveranstaltung mit guten Taten. Und die ging nun im Stadttheater über die Bretter. mehr

Unsere Woche

Verantwortung kann man lernen, nicht nur in der Schule

Man lernt nicht für die Schule, sondern fürs Leben, heißt es. Eine alte Kamelle, aber immer noch wahr. In Rheinberg konnten wir uns in dieser Woche davon überzeugen, dass an den weiterführenden Schulen gute Arbeit geleistet wird. Das Amplonius-Gymnasium schärft als neue "Zukunftsschule" sein pädagogisches Profil weiter. An der Europaschule gibt es nun ein neues Unterrichtsfach. "Wir für uns" heißt die Eigenkreation, soll Kindern beibringen, Verantwortung zu übernehmen. In diesen Tagen laufen übrigens an beiden Schulen die Anmeldungen für das neue Schuljahr. Wer sich informiert, wird feststellen, wie bunt die Schullandschaft ist. mehr

Emmerich

Ritterschlag

Wenn eine Band zusammen mit den Rolling Stones auf Tournee gehen darf, ist das schon eine Art Ritterschlag. Den haben "The Temperance Movement" im Jahr 2014 erhalten und auf ihrem aktuellen stellen die Briten auch unter Beweis warum. Die Senkrechtstarter von der Insel werden zwar unter dem Label "Classic Rock" gehandelt, doch das greift hier viel zu kurz. In Wahrheit handelt es sich um eine intelligente Weiterentwicklung. Vielleicht die Zukunft des Genres "Gitarren-Rock". bal mehr

Kreis Mettmann

Verlosung: Wir suchen ihre Liebesgeschichte

In zwei Wochen ist Valentinstag und die Männer stürmen die Blumengeschäfte. In unserem Gewinnspiel können Sie mit ihrer Partnerin nicht nur Blumen, sondern ein Candle-Light-Dinner für zwei gewinnen. Das Dinner findet am Valentinstag, 14. Februar, in einem Restaurant statt. Für die Plätze zwei bis fünf gibt es von der Deutschen Post einen Blumenstrauß ins Haus geliefert. Was Sie dafür tun müssen? Schicken Sie uns ihre Liebesgeschichte. Erzählen Sie unseren Lesern, wie sie sich kennen gelernt haben. Die schönsten Geschichten (bitte mit Foto) werden wir veröffentlichen. Einsendeschluss: 9.2. Rheinische Post, Lokalredaktion Ratingen, Bechemer Straße 31, 40878 Ratingen, E- Mail ratingen@rheinische-post.de. mehr

Kreis Kleve

Stellenmangel: Bergmann (CDU) lässt nicht locker

Mit den Antworten, die er von der Landesregierung auf seine Kleine Anfrage bekam, ist Günther Bergmann, CDU-Landtagsabgeordneter des Kreises Kleve, nicht zufrieden. Bergmann hatte in Erfahrung zu bringen versucht, wie das NRW-Innenministerium dem festgestellten Personalmangel bei der Polizei entgegenwirken wolle. Er monierte nach Lektüre des Schreibens "teils unvollständige Antworten", aus denen sich weitere Nachfragen ergäben. Es sei Fakt, dass eine Vielzahl von Pensionierungen, Versetzungswünschen, Elternteilzeit und langfristigen Krankheitsfällen die Situation problematisch machten. mehr

Krefeld

Gesamtschule Oppum: Was Eltern wissen müssen

Die fünfte Gesamtschule für Krefeld ist beschlossene Sache. Regierungspräsidentin Anne Lütkes hatte am Donnerstag grünes Licht für die Errichtung der Schule am Standort Schmiedestraße 90 gegeben (wir berichteten). Unter dem vorläufigen Namen "Gesamtschule Oppum" wird die weiterführende Schule mit fünf Klassen ihren Betrieb zum Start des Schuljahres am 1. August aufnehmen. "Ich bin sehr zufrieden und begrüße es, dass die Schule an einem einzigen Standort untergebracht sein wird", sagte Jürgen Maas, Leiter der Krefelder Schulverwaltung, auf RP-Anfrage. mehr

Krefeld

Anmeldefrist für Berufskollegs startet heute

Anmeldungen zu den Berufskollegs für das am 1. August beginnende Schuljahr sind im Zeitraum vom 30. Januar bis 27. Februar möglich. Genaue Zeiten können in den jeweiligen Berufskollegs erfragt werden. Folgende Berufskollegs stehen in Krefeld zur Auswahl: Das Berufskolleg Uerdingen, Alte Krefelder Straße 93, Telefon 02151 498480, Internet www.bkukr.de, hat seine Schwerpunkte in den Bereichen Informatik, Metall- und Elektrotechnik einschließlich Maschinenbautechnik. mehr

Rheinberg

Eine "Schanze" beschäftigt Borth

Erich Weisser nimmt eine Wasserwaage und einen Zollstock, um das genaue Ausmaß dessen zu zeigen, was Autofahrer und Fußgänger auf der Borther Straße (K 14) am Ortsausgang in Richtung B 58 in Höhe des Friseur-Salons Jansen auch mit bloßem Auge leicht erkennen können. Fahrbahn und kombinierter Rad- und Fußweg sind ordentlich aus dem Lot. "Es gibt keinen Termin, an dem ich nicht auf die immer höher werdende Sprungschanze angesprochen werde", sagt der CDU-Fraktionschef im Rheinberger Stadthaus. mehr

Stadtarchiv

Akten zu den Häfen erschlossen

Fast 120 Jahre Hafen- und Eisenbahngeschichte spiegeln sich in den Akten der Häfen und Güterverkehrs AG (HGK) wider. Die Mitarbeiter des Stadtarchivs haben diese Akten und Fotos in den zurückliegenden Monaten aufgearbeitet und zugänglich gemacht. Das Material umfasst neben den Unterlagen zu den Kölner Häfen auch Akten der Köln-Bonner Eisenbahnen und der Köln-Frechen-Benzelrather Eisenbahn. Dokumentiert werden zum Beispiel die Bebauung des Rheinauhafens und den Ausbau des Niehler Hafens. Auf der Basis der Unterlagen erstellt das Stadtarchiv die Ausstellung "120 Jahre moderner Hafen Köln", die im Jahr 2018 präsentiert wird. (mos) mehr

Veedelsvereine

Erster Workshop für Figurenbauer

Jetzt fehlt nur noch die Farbe, dann ist die Großfigur fertig und kann am Sonntag, 7. Februar, an der Spitze der Schull - und Veedelszöch auf dem Wagen des Zugleiters mitfahren. Zu sehen ist eine überdimensionale Hand mit drei Figuren, die jeweils etwa zwei Meter hoch sind. Das Trio besteht aus dem Schutzmann Streukoche, Schmitze Billa und einem Punk-Clown. Das Werk ist das Ergebnis des ersten Workshops für Vertreter der Veedelsvereine. Auf Initiative von Zugleiter Willi Stoffel und seines Teams ließen sich die Karnevalsfreunde von Wagenbauer Jörg Liebetrau in der Wagenbauhalle des Festkomitees Kölner Karneval in die Geheimnisse des Figurenbaus einweihen. (mos) mehr

Düsseldorf

Theaterpreis des Bundes an Forum Freies Theater

Das Theater Oberhausen und das Forum Freies Theater in Düsseldorf gehören zu den Gewinnern des erstmals vergebenen Theaterpreises des Bundes für kleine und mittlere Bühnen. Aus 187 Bewerbungen hatte die Jury die zwölf Sieger ausgewählt. Sie erhalten Preisgelder in Höhe von insgesamt 900.000 Euro. Das Theater Oberhausen wird für seine Zusammenarbeit mit freien Gruppen ausgezeichnet. "Wenige Stadttheater öffnen sich derart kontaktfreudig der Freien Szene wie das Theater Oberhausen", heißt es in der Begründung. In Oberhausen glücke auf produktive Weise "der Spagat zwischen künstlerisch herausfordernden Handschriften und regionaler Anbindung". mehr

Voerde

Frühstücksrunde, Chorprobe und Frauentreff

Die Gruppen der evangelischen der Kirchengemeinde Götterswickerhamm haben wieder einiges vor. Am Montag, 1. Februar, beginnt die Frühstücksrunde in den Räumen unter der evangelischen Kirchen in Möllen um 8.30 Uhr. Abends ab 20 Uhr wird an gleicher Stelle die wöchentliche Probe des Möllener Kirchenchores stattfinden. In der Zwischenzeit trifft sich der Posaunenchor ab 18.15 Uhr und der Frauenabendkreis der Voerder Kirche im Pavillon an der Grünstraße um 16.30 Uhr. mehr

Haan

Radfahrer rammt Fußgänger: Senior bei Sturz verletzt

Ein 77-jähriger Mann ist am Donnerstag bei einem Sturz verletzt worden. Wie die Polizei gestern mitteilte, war der Senior auf dem Fußweg der Bahnhofstraße unterwegs, als er von einem Radfahrer von hinten angefahren wurde. Der alte Herr taumelte und schlug mit dem Kopf gegen eine Betonwand und dann auf den Boden. Schwer an Kopf und Arm verletzt verlor der Passant sogar kurz das Bewusstsein. Später gab er bei der Polizei zu Protokoll, dass der Radfahrer ihn auf Englisch beschimpft habe und dann in Richtung Stadtmitte davongefahren sei. mehr

Dinslaken

Zukunft Bislichbad: Vereinsgründung wie in Hünxe?

Wie geht's weiter mit dem Bislichbad? Kann eine Vereinsgründung wie beispielsweise in Hünxe das Aus für das Lehrschwimmbecken verhindern? Diese Thematik diskutierten Vertreter des Bislicher Heimatvereins, des Schwimmvereins und der DLRG unter anderem mit Sportdezernent Daniel Kunstleben und Kämmerer Paul-Georg Fritz. Die CDU hatte im Dezember einen entsprechenden Antrag gestellt. In dem hieß es, dass man von der Schließungsabsicht zum 30. Juni 2016 Abstand nehmen werde. "Wir haben sehr konstruktiv und ernsthaft verhandelt und wollen jetzt verschiedene Möglichkeiten prüfen, wie das Bislichbad kostengünstig weitergeführt werden könnte", erklärte der Kämmer. mehr

Hilden

Jugendliche fahren mit KjG St. Konrad nach Kroatien

Die Katholische junge Gemeinde (KjG) St. Konrad lädt junge Menschen im Alter von 16 bis 21 Jahren zu einem Sommerurlaub in Kroatien ein. Vom 6. bis zum 20. August geht es in einer Gruppe von 30 Teilnehmern auf die Mittelmeerinsel Vir ins Haus "Halavuk". Dieses bietet Zweier- und Dreier-Zimmer, fast alle mit eigenem Bad sowie eigenem Balkon. Das Haus verfügt außerdem über eine große, überdachte Terrasse, einen Außengrill und einen Fahrradverleih. mehr

Lokalsport

Fußball-Frauen des HSV haben noch viel Arbeit

Die Bezirksliga-Fußballerinnen des HSV Langenfeld waren beim eigenen Vorbereitungsturnier sehr gute Gastgeber - und auch in sportlicher Hinsicht sehr höflich, denn sie überließen die vorderen Ränge den anderen Teams und begnügten sich selbst mit dem letzten Platz. Die auf einem mäßigen Niveau stehende Partie gegen den TuS Essen-West verlor der HSV mit 0:1, weil er viel zu harmlos auftrat. Gegen den späteren Ersten Sportring Eller sah es zunächst besser aus und der HSV hatte früh Pech, weil er zweimal nur das Aluminium traf. Dann kassierte er das 0:2, bevor Eller durch zwei Strafstoß-Treffer alle Zweifel beseitigte - 0:4. mehr

Lokalsport

Baumberg zieht Fußball-Talent aus der A-Jugend hoch

Daniel Rey Alonso gehört sicher zu den größeren Pechvögeln beim Fußball-Landesligisten SF Baumberg (SFB). In der vergangenen Saison 2014/2015, an deren Ende für Baumberg der Abstieg aus der Oberliga stand, machte der Abwehrspieler nur knapp die Hälfte aller Meisterschaftsspiele mit. Besonders heftig warf ihn dabei der Riss eines Syndesmosebandes zurück, der eine lange Pause erforderlich machte. Praktisch mit dem Beginn der Serie 2015/2016 war der 28-Jährige wieder einsatzbereit und an der Seite von Ludwig Kofo Asenso sollte er eine Garantie für richtig viel Stabilität in der Innenverteidigung sein. Am letzten Meisterschafts-Spieltag im Jahr 2015 musste Baumberg auf die beiden angeschlagenen Defensiv-Spezialisten verzichten - was damals angesichts der bevorstehenden Winterpause keiner für ein größeres Problem hielt. Nun hat es Rey Alonso aber wieder erwischt, denn wegen eines im Training erlittenen Bänderisses fällt er für vier bis sechs Wochen aus. mehr

Hilden

Rathaus arbeitet an Altweiber

Montag beginnen die "tollen Tage" des Straßenkarnevals. Für die Stadtverwaltung gelten besondere Öffnungszeiten. Am Altweiberdonnerstag, 4. Februar, sind die Ämter der Stadtverwaltung von 8 bis 12 Uhr geöffnet. Die Bürgermeistersprechstunde fällt aber aus. Am Rosenmontag, 8. Februar, bleiben alle Dienststellen geschlossen. An den anderen Tagen gelten die normalen Öffnungszeiten. Ausgenommen von diesen Regelungen ist die Musikschule: Der Unterrichtsbetrieb findet Altweiber und Freitag wie gewohnt statt. Die Musikschulverwaltung ist von 4. Februar, 12 Uhr, bis Veilchendienstag geschlossen. Feuerwehr und Rettungsdienst sind im Dienst. mehr

Gehaucht Und Gebrüllt

Shakespeares Werke fühlbar gemacht

Die Schüler der Jahrgangsstufe 10 an der Janusz-Korczak-Realschule Schwalmtal blicken gern auf die Teilnahme an einem Shakespeare-Workshop zurück, den sie mit dem britischen Schauspieler Julius D'Silva absolvierten. Unter dem Motto "Stand up for Shakespeare" zeigte ihnen D'Silva, dass man die Werke Shakespeares fühlen, erleben - und vor allem spielen - muss. Dazu gab es schnelle Aufwärmübungen, bei denen die Jungen und Mädchen rasch die anfängliche Unsicherheit verloren, und Übungstechniken, die von Schauspielern angewandt werden. So bewegten sich die Schüler beispielsweise durch den Raum und verfolgten dabei abwechselnd einen imaginären Feind oder ihre große Liebe - ohne dass die anderen davon wussten. mehr

Für Den Guten Zweck Gespielt

Benefizkonzert der Bruderschaften bringt 1600 Euro

Ein abwechslungsreiches Konzert boten mehr als 70 Musiker des Instrumentalvereins Karken den Zuhörern in der Kirche St. Georg in Amern. Unter Leitung von Marc Partouns spielten sie unter anderem Stücke von Strauss, Verdi und Cohen. Als Moderatorin nahm Marion Frenken die Zuhörer charmant mit auf die musikalische Reise durch verschiedene Länder und berichtete Wissenswertes über die Komponisten und die zeitgeschichtlichen Hintergründe. mehr

Immer Engagiert

Frauen spenden 7500 Euro für Projekte in Brüggen und weltweit

Die katholische Frauengemeinschaft (kfd) in Brüggen hat im vergangenen Jahr 7500 Euro erhalten, die sie für den guten Zweck weitergeben konnten. Einen weiteren Betrag von mehr als 4600 Euro legte die Frauen für Materialkosten 2016 zurück. Die Spenden erhielten die Engagierten durch ihren ganzjährigen Einsatz für die Basare. So treffen sich in einer Gruppe alle zwei Wochen Männer und Frauen, die jeweils von 10 bis 15 Uhr basteln. Unterstützt wurde die Arbeit auch durch viele Helfer und Sponsoren bei den Verkaufstagen der Basare. mehr

Treu Seit Vielen Jahren

Elmpter Altenheim zeichnet langjährige Mitarbeiter aus

Bei einem Mitarbeiterfest wurden im Altenheim der Stiftung St. Laurentius in Elmpt langjährige Mitarbeiter des Hauses geehrt. Einrichtungsleiter Herbert Keufner dankte den Dienstjubilaren für ihr Engagement und überreichte jedem zum Dank ein Präsent. Für zehnjährige Tätigkeit im Altenheim wurden Maria Optenplatz (Sozialer Dienst) und Nico Vieweg (Koch) geehrt. Seit 20 Jahren dabei sind Nadine Beckers (Altenpflegerin), Martha Groth (Hauswirtschaft), Anna-Maria Küppers (Altenpflegerin) und Irmgard Rosenberger (Altenpfleghelferin). Bereits seit 25 Jahren arbeitet Marita Glende (Schwesternhelferin) im Elmpter Altenheim. (jos) mehr

Wdr2-Tag

Viel Freude dokumentiert

In Brüggen erinnern sich viele Menschen noch gern an die Teilnahme an der Finalrunde für "WDR2 für eine Stadt" im vergangenen Jahr. Letztlich reichte es nicht, ein großes Sommer-Open-Air ausrichten zu dürfen, doch die Stadtaufgabe machten den Brüggenern und Besuchern viel Freude. Das belegen zahlreiche Fotos, die ab sofort im Rathaus in Brüggen zu sehen sind. Die Gemeinde hofft, dass sie auch zur Teilnahme an der diesjährigen Online-Abstimmung motiviert, die vom 15. bis 27. Februar stattfindet. Dann könnte Brüggen in diesem Jahr wieder dabei sein. (RP) mehr

Kreis Viersen

Haftung und Pflichten eines Vorstandes

Golo Busch vermittelt im Seminar des Kreissportbundes zum Thema "Brennpunkte des Vereinsrechts: Haftung, Satzung, Mitgliederversammlung" am Montag, 7. März, von 18 bis 22 Uhr in Viersen die Grundlagen. Er weist außerdem auf Haftungsgefahren und Sorgfaltspflichten eines Vorstandes hin. Die Teilnahme ist für Mitgliedsvereine kostenlos. Anmeldungen bei Janine Rutkowski, Telefonnummer 02162 39 17 44, per E-Mail: Janine.Rutkowski@kreis-viersen.de. mehr

Neuss

Stadt lässt Bäume fällen und beseitigt letzte "Ela-Schäden"

In den nächsten Wochen lässt das Amt für Umwelt und Stadtgrün etliche Bäume fällen. Interne und externe Überprüfungen hätten nach Angaben der Stadtverwaltung gezeigt, dass entlang des Nordkanals - zwischen Eintrachtstraße und "Jröne Merke" - sowie entlang der Steinhausstraße der Baumbestand so stark geschädigt ist, dass ein erheblicher Teil der Bäume aus Sicherheitsgründen entfernt und zurückgeschnitten werden muss. Hinzu kommt, dass im Umfeld der Klever Straße einige Pappeln gefällt werden. mehr

Hilden

Glasverbot: Stadtmarketing spendiert 2500 Becher

Seit 2013 gilt an der Kreuzung Hagelkreuz/Südstraße/Klotz-/Richrather Straße am Rosenmontag ein Glasverbot. "In dem Straßenkreuzungsbereich treffen sich jedes Jahr viele Hildener, um auf den Karnevalszug zu warten", berichtet Michael Siebert, Leiter des Ordnungsamts: "Achtlos weggeworfene Flaschen haben in der Vergangenheit zu vielen Verletzungen geführt." Deshalb sei der Bereich inzwischen durch ein Sperr- und Drängelgitter begrenzt. Hier müssen die Besucher alle Glasbehältnisse abgeben. mehr

Neujahrsempfang

Dank an die Förderer der Liebfrauenschule

Eine gute Schule kann nur durch aktive Schüler, Lehrer, Mitarbeiter und Eltern gelingen", sagte Peter Bärens, Schulleiter der Liebfrauenschule an der Schwarzbachstraße, beim traditionellen Neujahrsempfang in der Aula der Realschule. Er hatte für vergangenen Donnerstag alle Freunde und Förderer der Schule, die dazu beigetragen haben, zu dieser Feier eingeladen. Lehrer, Schülervertreter, Schulpflegschaft, Ehemalige, Eltern, die bei vielen Aktionen in der Schule mithelfen, und Kooperationsparter, die viele Projekte und Veranstaltungen erst möglich machen, sind der Einladung gefolgt. Bei ihnen allen bedankte sich der Schulleiter in der schon seit vielen Jahren stattfindenden Veranstaltung für den unermüdlichen Einsatz und gab einen kurzen Ausblick auf die kommenden Aktionen in 2016. Den Neujahresempfang nutzten aber auch die beiden Schülersprecherinnen Josephine und Marie-Sophie, um die bei zahlreichen Aktionen und Projekten gesammelten Gelder an soziale Organsiationen weiter zu geben. Über 10.000 Euro hatten die gut 590 Schülerinnen und Schüler im Laufe des vergangenen Jahres eingenommen. Ein Teil des Geldes verbleibt für Investitionen in der Schule, die restlichen 8000 sollten als Spende übergeben werden. Und so konnte sich die Wochenendschule für Flüchtlingskinder, ein Projekt der Neanderdiakonie Mettmann, der Verein "Tinkerbell", eine Elterninitiative aus Erkrath, die talentierte Kinder aus sozial- und einkommensschwachen Familien fördert, sowie die Ratinger Tafel über einen Spendenscheck freuen. Eine weitere Spende ging an ein Projekt in Tansania, mit der dort eine vor sechs Jahren eröffnete Grundschule unterstützt wird. mehr

Wesel

Polizei warnt: Telefonieren im Auto wird teuer bestraft

Es ist verboten, aber viele tun es trotzdem: Am Mittwoch gegen 17.45 Uhr fielen Polizeibeamten zwei Autofahrer in Wesel auf, die mit dem Handy telefonierten. Die Polizisten befanden sich an der Kreuzung Schermbecker Landstraße / Clarenbachstraße und staunten nicht schlecht: Ein 19-jähriger Xantener saß in einem Pkw und telefonierte mit einem Mobiltelefon. Hinter ihm fuhr eine 18-jährige Sonsbeckerin, die ebenfalls im Auto mit ihrem Handy telefonierte. Nachdem die Beamten die beiden angehalten hatten, gab sowohl die Sonsbeckerin als auch der Xantener an, miteinander am Telefon gesprochen zu haben. Beide müssen mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige rechnen. mehr

Jahresrückblick

Tragödchen: Auf Wolke 4 kann Liebe keine Sünde sein

Das Tragödchen präsentiert am morgigen Sonntag, 31. Januar, um 17.11 Uhr einen erotischen Jahresrückblick aus 25 Jahrhunderten mit dem Titel "Auf Wolke 4 kann Liebe keine Sünde sein". Lieder aus der Bibel, von der Reeperbahn, die besten Liebeslieder des vergangenen Jahres und Chansons der 20er-Jahre. Meistens geht, wie im richtigen Leben, etwas schief, sonst wären es ja keine Tragödchen. Alles aber urkomisch: "Die Liebe ist ein kleines Tier, und eines Tags läuft es fort. Man fragt im Tierheim: "Ham Se noch so eins, und dann ist keins dort". Zum ersten Mal mit von der Partie ist der Schauspieler Rolf Berg, der zusammen mit der Theaterdirektorin Susanne Cano Texte von Erich Kästner, Kurt Tucholsky und Wilhelm Busch und anderen rezitiert. mehr

Fußball

Zwei wichtige Süder Kräfte fallen vorerst aus

VfL Benrath - SpVg. Hilden 05/06. (ER) Die eine Liga höher spielenden Benrather stehen als dritter Gegner im Terminkalender der Süder. "Wir haben bisher gegen einen A-Kreisligisten und einen Bezirksligisten getestet, jetzt spielen wir gegen einen Landesligaklub. Da werden wir sehen, wie weit wir in unserer Vorbereitung schon gekommen sind", betont Bartek Pawliczek. Und der exakt vor einer Woche 39 Jahre jung gewordene Trainer erklärt auch warum: "Mit der Partie gegen den VfL haben wir den ersten Teil unserer Freundschaftsspiele hinter uns gebracht. Karneval haben wir keinen Test angesetzt, danach beginnt dann die heiße Phase vor dem Punktspielstart am 28. Februar." mehr

Volleyball

HAT-Volleyballer schöpfen neuen Mut

Hildener AT - SG TSG Solingen/SG Langenfeld. Noch sind in der Volleyball-Verbandsliga sechs Spieltage zu absolvieren. Dennoch: Dieses Nachbarschaftsduell, das heute um 16 Uhr in der Dr. Ellen-Wiederhold-Sporthalle beginnt, hat im Abstiegskampf schon einen ganz speziellen Charakter. Als Tabellensiebter haben die Gäste fünf Punkte mehr auf dem Konto als Schlusslicht Hilden. Daraus aber eine Favoritenrolle abzuleiten? Fakt ist, dass das Team von Trainer Mark Nahrstedt vor Wochenfrist das Abstiegsduell gegen TuB Bocholt III mit 2:3 verlor. Die Spielgemeinschaft fand zwar nach einem 0:2-Satzrückstand wieder in die Begegnung zurück, unterlag aber im entscheidenden fünften Durchgang mit 14:16. mehr

Kreis Mettmann

Verlosung: Wir suchen Ihre Liebesgeschichte

In zwei Wochen ist Valentinstag, und die Männer stürmen die Blumengeschäfte. In unserem Gewinnspiel können Sie mit Ihrer Partnerin aber nicht nur Blumen, sondern auch ein schönes Candle-Light-Dinner für zwei Personen gewinnen. Das Dinner findet am Valentinstag, 14. Februar (das ist ein Sonntag), in einem Restaurant statt. Für die Plätze zwei bis fünf gibt es von der Deutschen Post einen Blumenstrauß ins Haus geliefert. Was Sie dafür tun müssen? Schicken Sie uns Ihre Liebesgeschichte. Erzählen Sie unseren Lesern, wie Sie sich kennen gelernt haben. Wer hat wen zuerst angesprochen? Oder haben Sie ihre Sandkastenliebe geheiratet? Die schönsten Geschichten (bitte mit Foto) wollen wir in der Rheinischen Post veröffentlichen. Einsendeschluss ist der 9. Februar. mehr

Handball

Unitas-Frauen erwarten das Schlusslicht

SG Unitas Haan/Hildener AT - HSV Solingen-Gräfrath III (Frauen). (K.M.) Einen guten Lauf hatten zuletzt die Unitas-Handballerinnen. In die Begegnung gegen das Verbandsliga-Schlusslicht (Sonntag, 17.15 Uhr, Dr.-Ellen-Wiederhold-Halle) geht das Team von Haiko Stropp als klarer Favorit. "Sicherlich sind wir Favorit, das darf uns aber nicht dazu verleiten, den Gegner zu unterschätzen", warnt der UnitasCoach. Er muss auf Tanja Tschurer (privat verhindert) und Irene Übejwok (krankheitsbedingt) verzichten. mehr

Lokalsport

Haaner Handballer wollen den Oberliga-Spitzenreiter ärgern

Unitas Haan - HSG Bergische Panther. Das Schlusslicht empfängt den Spitzenreiter - für die Unitas-Handballer steht heute Abend (19 Uhr) in der Stadtwerke Arena Hilden an der Grünstraße das wohl einfachste Spiel der Rückrunde an. Denn nach den Ergebnissen der vergangenen Wochen gehen die Haaner als krasser Außenseiter in die Begegnung, auch wenn sie im Hinrundenvergleich den Panthern lange Zeit Paroli boten und erst in der Schlussphase unglücklich unterlagen. "Wir können völlig befreit aufspielen, denn die Saison ist gelaufen", gibt Ronny Lasch die Stimmung innerhalb der Mannschaft wieder. Dazu trug auch die Entscheidung des Vorstandes bei, den Vertrag mit dem Trainer im Sommer nicht zu verlängern, Lasch aber trotz der Misserfolgsserie im Amt zu belassen. So sieht es jedenfalls der Unitas-Coach. "Ich denke, der Vorstand setzt erst in der neuen Saison neue Ziele", stellt er fest. Dafür ist allerdings auch die durch die Flüchtlingswelle bedingte Hallenmisere in Haan verantwortlich. Wenn alles gut läuft, können die Unitas-Handballer zumindest die letzten drei Heimpartien dieser Saison wieder in der angestammten Heimstätte an der Adlerstraße austragen. mehr

Lokalsport

VTHC wahrt nur mit Sieg seine Aufstiegschance

Pünktlich zum Spitzenspiel hat der Viersener THC in der Hallenhockey-Verbandsliga die Tabellenführung übernommen. Dies allerdings nur, weil der bisherige Primus Düsseldorfer HC III am vergangenen Wochenende nicht spielte. Punkte abgegeben hat der DHC bisher sowieso nur in Viersen, die jedoch erst am Grünen Tisch, weil er bei seinem eigentlich klaren Sieg einen nicht spielberechtigen Spieler eingesetzt hatte. Will der VTHC seine Chance im Aufstiegsrennen wahren, muss er morgen (15 Uhr) beim Rückspiel in Düsseldorf das Topteam auf sportlichem Wege bezwingen. mehr

Monheim

Mädelsband "La Mäng" spielt am Doll Eck kölsche Tön

Der Straßenkarneval wird in Monheim an Weiberfastnacht traditionell um 11.11 Uhr am Doll Eck eröffnet. Doch gibt es nach dem Rückzug des Panikorchesters auch einige Neuerungen im Ablauf. Die Veranstaltung heißt in diesem Jahr "Dolle Klänge". Das Festkomitee und der Verein Klangweiten organisieren das Bühnenprogramm erstmals gemeinsam. "Es ist eine Evolution, keine Revolution", kündigt Marc Schönberger von Klangweiten moderate Änderungen an. mehr

Oberkassel

Standort für Bücherschrank gesucht

"Offene Bücherschränke" wie zum Beispiel am Altstadt-Rheinufer sind beliebt. Seit geraumer Zeit bemühen sich Literaturfreunde, auch für den Stadtbezirk 4, die Miniaturausgabe einer Bücherei in Wohnungsnähe zu platzieren. Die SPD-Fraktion der Bezirksvertretung (BV) nahm den Wunsch einer Spenderin auf und stellte einen Antrag zur Einrichtung eines Bücherschranks im Umfeld des Barbarossaplatzes. Es zeigte sich aber, dass das nicht einfach ist, einige Hürden zu überwinden sind, denn über den Standort waren sich die Bezirksvertreter nicht einig. "Der Barbarossaplatz eignet sich nicht, weil es dort ja die Stadtbücherei gibt", gab Tim Weill (CDU) zu bedenken. Während Axel Warden (SPD) den Standort gut findet und er auch keine Konkurrenz zur Stadtbücherei sieht, schlug Weill vor, einen anderen Standort zu suchen und mit den jeweiligen Eigentümern der Grundstücke zu sprechen. Ulrich Peters (FDP) erinnerte daran, dass das Thema schon einmal auf der Tagesordnung gestanden habe. "Damals war das Vorhaben an der Standortfrage gescheitert." mehr

Lokalsport

Handball: Gummersbach kommt zum Gipfeltreffen

Es gibt sicher bessere Termine für ein Spitzenspiel der A-Jugend-Bundesliga als am Schlusstag der Handball-Europameisterschaften: "Aber als der Spielplan gemacht wurde, konnte schließlich keiner ahnen, dass die Deutschen an diesem Sonntag um eine Medaille spielen werden", sagt Pressesprecher Detlev Zenk mit Blick auf die morgige Partie (16 Uhr, TSV-Bayer-Sportcenter) zwischen den punktgleichen Tabellenführern der Weststaffel TSV Bayer Dormagen und VfL Gummersbach. mehr

Lokalsport

Fußball: DJK Gnadental kämpft weiter um Kunstrasen

Es ist ein leidiges Thema: Die DJK Gnadental und ihr gleichermaßen verbissener wie bislang erfolgloser Kampf um einen Kunstrasenplatz. Dass der Verein nicht locker lässt, wurde auf der Jahreshauptversammlung am Mittwochabend einmal mehr deutlich. Jürgen Fells, der für den auf eigenen Wunsch ausscheidenden Hans Schroers einstimmig zum neuen ersten Vorsitzenden gewählt wurde, fand deutliche Worte: "Wir lassen uns nicht länger auf der Nase herumtanzen. Wenn sich herausstellt, dass wir tatsächlich übergangen werden, dann geht es hier aber richtig los. Dann machen wir Politik." mehr

Fußball

Kampf um die Stammplätze beginnt

GSV Langenfeld - VfB Hilden II. (ER) Das zweite Testspiel führt die VfBZweite morgen (15 Uhr) zum abstiegsgefährdeten A-Kreisligisten. "Wir sollten die Langenfelder auf keinen Fall auf die leichte Schulter nehmen. Es ist zwar noch früh in der Vorbereitung, aber der Kampf um die Stammplätze ist bei uns schon ein Thema. Außerdem stehen beim GSV unter anderen mit Marcel Bourscheidt, Kevin Marx und Marcel Franz Spieler im Kader, die in der Vergangenheit auch schon für unsere Mannschaft aufgelaufen sind und es gegen ihre ehemaligen Kollegen bestimmt wissen wollen", sagt Sascha Borsic. Der VfB-Trainer rechnet dann auch mit einem "interessanten Vergleich". mehr

Aus Den Gemeinden

Mehrhooger spenden 7882 Euro

Zufrieden blickt die Kirchengemeinde Heilig-Kreuz Mehrhoog auf die Sternsingeraktion zurück. Unter dem Motto "Respekt für dich, für mich, für andere - in Bolivien und weltweit" konnten in der Gemeinde Mehrhoog für das Kindermissionswerk 7882,54 Euro gesammelt werden. Für diese Spendenbereitschaft bedankt sich die Kirchengemeinde. 58 Kinder im Alter von sechs bis 15 Jahren brachten den Segen Gottes in die Häuser der Gemeinde. Trotz schlechter Wetterbedingungen zeigten die Kinder und Jugendlichen hohen Einsatz. mehr

Gut Gemacht

kfd-Frauen gestalten eigene Andacht und ehren Mitglieder

Mit einer kleinen Andacht in der Kirche begann jüngst die Jahreshauptversammlung der kfd St. Maria Himmelfahrt Hamminkeln. Vorbereitet wurde sie von eigenen Leuten, da kein Pfarrer zur Verfügung stand wegen der Beisetzung von Pastor Hildebrand in Dingden. Ilona Bussen brachte den Anwesenden die Bibelstelle "Elija am Gottesberg Horeb" näher, nach der Übersetzung von Martin Buber. Sprecherin Gerda Schwinnum begrüßte anschließend mehr als 70 Frauen im Pfarrheim und lud zunächst zum gemeinsamen Frühstück ein. mehr

Monheim

Einbrecher dringen in Kita, Schule und Pfarrhaus ein

In der Nacht zu Freitag sind unbekannte Täter in drei Baumberger Gebäude eingebrochen. Die Beute hat die Polizei nach eigenen Angaben bislang in keinem dieser Fälle ermittelt. Zwischen Donnerstag, 20 Uhr, und Freitag, 7.15 Uhr, hatte jemand bei einer Grundschule an der Humboldtstraße mit Werkzeuggewalt ein Fenster geöffnet. Im Gebäude hebelten die Täter auf der Suche nach Wertsachen eine Tür auf. Ebenfalls in Baumberg drangen Unbekannte in einen Kindergarten an der Von-Ketteler-Straße ein. Laut Polizei hatten sie irgendwann nach Donnerstag, 16. mehr

Fußball

Denneburg ab Sommer Coach beim TuS Dremmen

Fußball-Bezirksligist TuS Rheinland Dremmen wird ab der nächsten Saison von einem waschechten Erkelenzer Jung trainiert: Im Sommer übernimmt Matthias Denneburg, noch in Diensten des A-Ligisten SV Holzweiler. Bereits Anfang des Jahres hatte der SVH bekanntgegeben, dass sich die Wege von Denneburg und Holzweiler im Sommer nach dann über fünf Jahren sehr guter Zusammenarbeit trennen werden. Denneburg wird beim TuS Coach Ralph Tellers beerben, der im Sommer nach dann zweieinhalb Jahren aus eigenen Stücken aufhört. mehr

Mönchengladbach

Seniorin verscheucht Trickbetrüger

Die Polizei sucht ein Trickbetrüger-Paar, das versucht hat, eine Seniorin zu bestehlen. Der Mann und die Frau hatten am Donnerstag gegen 14 Uhr bei einer Frau an der Maarstraße geklingelt. Ohne Aufforderung betraten sie das Haus und anschließend die Wohnung der älteren Dame und versuchten sie dort abzulenken, indem sie erst nach einem Glas Wasser, dann nach der Toilette und anschließend nach anderen Dingen fragten. Die Seniorin ließ das Pärchen aber nicht aus den Augen und verwies es schließlich aus ihrer Wohnung, wobei es massiver Aufforderungen bedurfte, um sie dazu zu bewegen. mehr

Mönchengladbach

Feuer in Holter Tiefgarage: 44 Menschen aus Wohnungen geholt

Rund 100 Feuerwehrleute haben in der Nacht zu gestern einen Brand an der Aachener Straße bekämpft. Gegen 1 Uhr drangen aus einer Tiefgarage dicke schwarze Qualmwolken. Aufgrund der starken Rauchentwicklung mussten zunächst mehrere Häuser geräumt werden. 54 Wohneinheiten wurden durchsucht, 44 Bewohner in die direkt angrenzende Feuer- und Rettungswache am Pfingsgraben gebracht und dort vom Deutschen Roten Kreuz versorgt. Eine Bewohnerin wurde vorsorglich in ein Krankenhaus transportiert. Zur Brandbekämpfung wurden mehrere Trupps unter Pressluftatmer eingesetzt. Die durch den Rauch eingeschränkten Sichtverhältnisse und die große Hitzeentwicklung erforderten einen großen Kräfteeinsatz. mehr

Mönchengladbach

Trickdiebe bestehlen Seniorin in der Wohnung

Schon wieder sind Trickdiebe im Stadtgebiet unterwegs. Zwei Männer klingelten am Donnerstag bei einer Seniorin am Stapper Weg und gaben sich als Mitarbeiter einer Telekommunikationsfirma aus. Unter dem Vorwand, den Fernsehempfang überprüfen zu wollen, gelangten sie in die Wohnung. Dort lenkte einer der Männer die Frau ab, so dass der andere Gelegenheit hatte, die Wohnung nach Wertgegenständen zu durchsuchen. Im Schlafzimmer wurde er dann auch fündig und stahl aus einer Kassette Geld. Den Diebstahl stellte die Seniorin erst Stunden später fest. mehr

Brauchtumsgipfel

Der Kloster-Karneval ist auf dem Weg zum Kult

Bodenständig, herzlich und wunderbar abgedreht - der Brauchtumsgipfel von Karnevalisten und Schützen ist im zweiten Jahr endgültig im Kloster Neuwerk angekommen. Und wird da sicher auch nicht wieder so schnell wegziehen. Das liegt nicht zuletzt an den Ordensschwestern, die Karnevalisten, Schützen und lokaler Prominenz nicht nur bereitwillig ihr Kloster öffnen, sondern auch mit bewundernswerter Haltung mitfeiern. Als Schützen-Chef Horst Thoren den Schwestern einen riesigen Bierkrug als Erinnerung an den Abend überreichte, konterte Schwester Beatrix zur allgemeinen Verblüffung: "Jetzt aber bitte auch noch mit Pils vollmachen, und dann trinken wir alle zusammen daraus." Das Neuwerker Krankenhaus bekam dann auch noch frei Haus ein eigenes Motto geschenkt: RP-Karikaturist Nik Ebert drehte das "M'r donnt, wat m'r könne" kurzerhand auf das medizinverträglichere "M'r könne, wat m'r donnt" um. mehr

Düsseldorf

Kunstakademie: Bilder beim Rundgang zerstört

In der Kunstakademie wurden in der Nacht zu Freitag mehrere Bilder beschädigt. Die Arbeiten waren Teil des Rundgangs, auf dem sich Studenten des Hauses noch bis morgen mit ihren Werken präsentieren. Rhea Standke aus der Klasse von Professor Herbert Brandl fand eine ihrer im Flur hängenden Arbeiten so stark beschädigt vor, dass sie sie nur noch entsorgen kann. "Das Bild hat Löcher, und es wurde mit Faserschreiber beschmiert", berichtet sie. Auch die Studenten Oliver Meier und Jacqueline Hess fanden gestern jeweils eine beschädigte Arbeit vor. mehr

Kleve

Koekkoek: Nach Theissen die wunderbare Romantik Liestes

Noch bis Sonntag, dem 31. Januar zeigt das B.C. Koekkoek-Haus die Ausstellung Paul Theissen (1915-1994). Die Bilder von Kleve, die Idyllen und Porträts der niederrheinischen Landschaft zogen über 2.500 Besucher in das Museum der B.C.Koekkoek-Stiftung. "Viele der Besucher äußerten sich begeistert über die Schau der in altmeisterlichem Stil entstandenen Aquarelle mit Landschaftsmotiven vom unteren Niederrhein. Ein Blick ins Gästebuch des Hauses lohnt sich: Die Ausstellung zog vor allem Menschen an, die in den Werken dieses Künstlers den Bezug zum heimatlichen Lebensraum schätzen: Liebhaber des Niederrheins und seiner Landschaft", blickt die künstlerische Leiterin des Hauses, Ursula Geisselbercht-Capecki auf die Ausstellung zurück. Es ist auch die letzte Möglichkeit, Koekkoek und die Räume seines Stadtpalais genießen zu können. mehr

Gesamtschule

Eine Woche für mehr Toleranz

Den Projekttag "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" hat die Gesamtschule diese Woche veranstaltet. In Workshops hatten sich die Schüler mit Themen befasst, die ihren Blickwinkel erweitern sollten, um sich anderen Menschen gegenüber tolerant verhalten zu können. Einige Schüler studierten einen Tanz ein, es gab das Theaterstück "Spaghetti für zwei", Kunst gegen Rassismus oder auch Lieder, in denen jemand den Mut hatte, Missstände im menschlichen Miteinander auszusprechen. Ergänzt wurde das Ganze durch die Aktion "Food around the world". Die Siebtklässler verkauften in den Pausen Kuchen und erzielten damit 269 Euro. Das Geld ging an Anke Hoyer, Vorsitzende des Schermbecker Elternkreises für behinderte und nicht behinderte Kinder. mehr

Mönchengladbach

Jazz-Trio schafft im TIG eine Stimmung zum "Sich-fallen-lassen"

Wiederholung, ob nun eines ganz kleinen Bausteines oder größerer Muster, sind ein wesentlicher Bestandteil der Klangwelt, die wir Musik nennen. Man findet sie überall und gerade im Jazz kommt repetitiven Momenten eine tragende Rolle zu. Um sie herum entfalten sich die facettenreichen Welten musikalischer Fantasie. Aus ihnen heraus entsteht Prägnanz und Zugkraft - der Drive. Auch die regelmäßige Besucher der Reihe Fine-Art-Jazz werden mit diesen Energien gewiss bestens vertraut sein. Wenngleich diesmal das TIG drei jungen Musikern Bühne bot, die die Kunst der Wiederholung und Klangverwebung perfektioniert und vielleicht sogar auf eine neue Stufe gehoben haben. Zeitgleich suchen sie einen Klang, eine Stimmung, die oft zum "Sich-fallen-lassen" einlädt, ohne jedoch zu gefällig oder gar rührselig klangverliebt zu werden. mehr

Hilden

Einkaufstasche unterstützt Umwelt und Kinderschutz

Das Hildener Haushaltswarengeschäft Schürg unterstützt mit einer Aktion den Hildener Kinderschutzbund. Und die Kunden können dabei helfen, den Spendenbetrag zu erhöhen. Ab sofort stiften die Geschäftsleute einen Euro an den Kinderschutzbund für jeden verkauften Reisenthel Mini Maxi Beutel. Der ist in vielen Farben erhältlich und kostet 5,95 Euro pro Stück. Kunden können mit dem zusammengelegt in jede Tasche passenden Beutel, der zudem sehr stabil und immer wieder zu benutzen ist, künftig auf Plastiktüten verzichten. mehr

Haan

Infotag im Vitalzentrum Haan rund um die Gesundheit

Drei Unternehmer laden heute von 15 bis 18 Uhr zu einem Gesundheits-Infotag in das neu renovierten Vitalzentrum Haan (Ohligser Straße 54) ein. Thema: Gesundheit ist ein Mix aus bewusstem Leben und offener Kommunikation. Viele interessante Vorträge und auch interaktive Beiträge erwarten die Gäste, nebst gesunden und leckeren Probe-Snacks. Den Eintritt (zehn Euro) spenden die Veranstalter der Haaner Tafel. Michael Fieth ist Fitnesstrainer und Spezialist für medizinische Trainingstherapie. Brigitte Heuser ist Geschäftsführerin der sedon GmbH, die Lösungen für Gesundheit und Wellness anbietet. Dr. Bernd Liedtke ist Türkei- und Integrationsexperte. mehr

Dormagen

Stadt-App registriert 700 Anmeldungen in fünf Tagen

Der neue Informationskanal der Stadt mit dem Namen "Dormagen Direkt" hat einen sehr guten Start hingelegt. In den ersten fünf Tagen seien mehr als 700 Anmeldungen registriert worden, teilte Jonathan Eisenkrätzer vom Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit gestern auf Anfrage unserer Redaktion mit: "Das ist sehr viel, wir sind positiv überrascht." Auch die ersten Rückmeldungen der Nutzer seien erfreulich gut ausgefallen. Eisenkrätzer, der "Dormagen Direkt" betreut, hat schon das nächste Ziel ins Auge gefasst: "Wir möchten die 1000er-Marke knacken." mehr

Grevenbroich

Post vom emeritierten Papst: Benedikt schreibt an Buchautor

Gestern Morgen lag es im Briefkasten von Friedhelm Ruf. Ein Schreiben: sieben gedruckte Zeilen und eine kleine, zittrige Unterschrift, datiert auf den 25. Januar in Vatikanstadt. Der Absender: Benedictus XVI, Papa emeritus. Mit anderen Worten: Post vom (emeritierten) Papst. "Die bekommt man nun wirklich nicht alle Tage", sagt der Grevenbroicher Journalist und Autor Ruf. "Der Brief steckte in einer hübschen Weihnachtskarte mit einer Krippe vorne drauf und kam über den Apostolischen Nuntius. Ich habe mich wirklich unheimlich gefreut." mehr

Korschenbroich

VHS bietet zwei neue Kunstkurse in Korschenbroich an

Mit zwei Kunstkursen startet die Volkshochschule Kaarst-Korschenbroich in der Alten Schule in das Frühjahrssemester. Die in Korschenbroich lebende Dozentin Marina Lörwald studierte Grafikdesign und Freie Malerei und leitet die Teilnehmer an. Am 17. Februar beginnt mittwochs 14-tägig ein Intensivmalkursus. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, Mal- und Zeichentechniken auszuprobieren oder sich in einer Disziplin weiter zu entwickeln. Da die Gruppe klein ist, wird jeder Teilnehmer individuell am eigenen Motiv unterstützt und gefördert, egal ob Anfänger oder schon erfahren. Für alle, die regelmäßig malen und zeichnen möchten, denen aber ein wöchentliches Angebot zu viel ist, gibt es die Monats-Maler. Die Teilnehmer treffen sich einmal im Monat an einem Samstag ab dem 20. Februar. Hier können besonders Anfänger verschiedene Maltechniken und Materialien ausprobieren. mehr

Kaarst

Politik hebt Sperrungen im Haushalt auf

Die Sportlerehrung der Stadt Kaarst kann am 28. Februar wie geplant stattfinden. Der Haupt-, Wirtschafts- und Finanzausschuss gab in seiner jüngsten Sitzung für diese Veranstaltung 2000 Euro aus der städtischen Kasse frei, die im Dezember auf Beschluss des Stadtrates vorerst gesperrt worden waren. Dem Vorschlag der Grünen-Politikerin Claudia Köppe, diesen Betrag zu halbieren, widersprach CDU-Fraktionsvorsitzender Lars Christoph. Darüber könne der Sportausschuss im Hinblick auf das Jahr 2017 diskutieren, für das Event in diesem Jahr seien die Veranstalter bereits Verbindlichkeiten eingegangen. Köppe machte deutlich, dass die Freigabe zuvor gesperrter Haushaltsposten kein Automatismus sein dürfe und dies grundsätzlich an die verschiedenen Veranstalter kommuniziert werden müsse. mehr

Erkelenz

Gestohlenes Auto bei Flucht vor Polizei zurückgelassen

Einer Streifenwagenbesatzung ist am Donnerstag gegen 0.45 Uhr ein VW Touran aufgefallen, der bei Rotlicht über die Ampelkreuzung an der Krefelder Straße in Erkelenz fuhr. Die Polizisten folgten dem Wagen, der kurz darauf stoppte. Wie die Polizei gestern mitteilte, öffneten daraufhin die beiden Insassen sofort die Türen und liefen zum Buscherkamp beziehungsweise Ziegelweiher davon. Den Polizeibeamten gelang es nicht mehr, sie einzuholen. mehr

Düsseldorf

Kongress mit AfD-Chefin: DGB fordert Absage

In einem offenen Brief an Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD) fordert DGB-Chefin Sigrid Wolf ihn auf, eine Veranstaltung im Congress Center der Düsseldorfer Messe abzusagen, bei der Politiker von AfD und FPÖ auftreten. Die Stadt hält die Mehrheit an der Messe. Der DGB reagiere "mit absolutem Unverständnis" auf die Genehmigung, schreibt Wolf. Nicht nur der Anmelder (EU-Parlamentsfraktion "Europäische Konservative und Reformisten"), auch angekündigte Redner seien mit rechtsradikalen und rechtspopulistischen Äußerungen aufgefallen. Mit einer Absage könne die Stadt ein klares Signal senden. mehr

Neuss

49 Stadtverordnete wählen Schümann zum Bürgermeister

Fast 18 Jahre war Thomas Nickel stellvertretender Bürgermeister in Neuss und damit am Ende sogar länger im Amt, als sein Parteifreund, Bürgermeister Herbert Napp. Gestern gab der 68-Jährige dieses Amt an den Rat zurück. Gerne und dankbar, wie Nickel bei seiner Verabschiedung im Rat betonte. Er fühle jetzt schon "eine gewisse Befreiung". Als Stadtverordneter für Holzheim wird er dem Rat mindestens bis 2020 weiter angehören. Bürgermeister Reiner Breuer bescheinigte Nickel, die Stadt bei, so wörtlich, "unzähligen Terminen ganz hervorragend vertreten" zu haben und dankte ihm für dieses Engagement. mehr

Mönchengladbach

Maskierter Mann überfällt Spielhalle in Rheindahlen

Die Polizei fahndet nach einem Mann, der in der Nacht zu Freitag gegen 1.10 Uhr eine Spielhalle an der Gladbacher Straße in Rheindahlen überfallen hat. Unter Vorhalt einer Schusswaffe forderte der maskierte Räuber die 46-jährige Spielhallenaufsicht auf Geld herauszugeben. Die Beute steckte er in eine mitgebrachte, blau-orangefarbene Plastiktüte und flüchtete daraufhin zu Fuß in unbekannte Richtung. Trotz sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen unter Einbeziehung mehrerer Diensthundführer konnte der Räuber nicht mehr ergriffen werden. mehr

Krefeld

Glockenspitzhalle wird weiter für Flüchtlinge benötigt

Die Bezirksregierung hat der Stadt Krefeld jetzt mitgeteilt, dass sie ihre Notunterkunft zur Flüchtlingsunterbringung in der Krefelder Glockenspitzhalle kurzfristig aufgeben wird. An diesem Wochenende die Rückgabe der Halle an die Stadt Krefeld vorgesehen. Dies hat jedoch auch zur Folge, dass ab sofort die Anrechnung der bislang dort untergebrachten Flüchtlinge auf das sogenannte kommunale Kontingent entfällt und Krefeld deshalb zusätzliche Flüchtlinge eigenverantwortlich unterbringen muss. mehr

Tischtennis

Rhenania-Damen empfangen den verlustpunktfreien Ersten

Tischtennis-Verbandsliga Herren: Kempener LC - DJK Rhenania Kleve (Sonntag, 12 Uhr). Auf den Verbandsligisten Rhenania Kleve wartet beim Kempener LC ein schweres Auswärtsspiel, wie ein Blick auf die Tabelle verrät. Der Dritte trifft auf den Zweiten. "Es wird alles andere als eine leichte Partie für uns. Wir werden unsere bestes Tischtennis zeigten müssen, um die beiden Punkte mitzunehmen. Kempen hat eine sehr starke und ausgeglichene Mannschaft", hat DJK-Kapitän Simon Jansen Respekt vor dem Gegner. Fraglich ist, ob die Klever das Match noch einmal so klar gestalten können, wie im Hinspiel. Damals reiste der KLC als Tabellenführer in die Schwanenstadt und hatte nicht den Hauch einer Chance - die Rhenanen erwischten einen bärenstarken Tag und schossen die Gäste mit 9:1 aus der eignen Halle. Lediglich Andre Gramser musste sich Dennis Kudla mit 7:11 im fünften Satz geschlagen geben. Seitdem konnten die Kempener acht ihrer zehn Spiele gewinnen und sich damit weiterhin in den oberen Tabellenregionen festsetzen. mehr

Solingen

St. Lukas Klinik meldet Station für Geburtshilfe ab

Angesichts der drohenden Schließung der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe der St. Lukas Klinik überschlagen sich in dem Ohligser Krankenhaus jetzt die Ereignisse. Wegen Personal-Engpässen hat die St. Lukas Klinik vom heutigen Samstag an die Geburtsstation mit dem Kreißsaal bei den Leitstellen der Feuerwehr und den Rettungsdiensten abgemeldet - damit keine werdenden Mütter an der Schwanenstraße mehr eingeliefert werden und im Einsatzfall andere Krankenhäuser angefahren werden. Dies hat Klinik-Sprecher Andreas Spiegelhauer gestern gegenüber unserer Redaktion bestätigt. Mütter, die sich bereits für eine Entbindung angemeldet hatten, sind nach seinen Worten über die Schließung der Geburtsabteilung informiert worden. Die Schließung gilt bis auf weiteres. "Ob und wann die Geburtshilfe mit dem Kreißsaal wieder angemeldet werden kann, ist derzeit nicht absehbar", erklärte der Sprecher des Ohligser Krankenhauses. Wie Spiegelhauer betonte, betrifft die Schließung ausschließlich den Kreißsaal. Die Gynäkologie sei davon nicht betroffen. "Der Betrieb dort geht weiter." Ebenso würden Mütter mit ihren Kindern auf der Station weiter versorgt. mehr

Heiligenhaus

Gastronomen stimmen auf die tollen Tage ein

Der Stadtmarketing-Arbeitskreis Gastronomie stimmt am kommenden Mittwoch, 3. Februar, mit seinem traditionellen "Schweinemittwoch" auf die tollen Tage ein. Ab 17 Uhr sorgen die Wirte auf dem Kirchplatz wieder für eine ausgelassene Stimmung mit fetziger Musik, vielen Leckereien vom Schwein wie Spanferkel und Spießbraten sowie den passenden Getränken wie Schweine-Blut (Glühwein) und die obligatorische "Impfauffrischung". Aber auch Vegetarier müssen nicht hungern. Zwei Highlights gibt es zusätzlich: Um 18.11 Uhr wird das Velberter Kinderprinzenpaares Jamari I. und Lia I mit ihrer Tanzgarde empfangen, und um 19.11 Uhr besucht die Feiernden das Velberter Karnevalsprinzenpaar Frank II. und Steffi I. mehr

Lokalsport

DEG-Junioren wollen schwarze Serie stoppen

Nach vier knappen Niederlagen in Folge möchte die Düsseldorfer EG in der Deutschen Nachwuchs Liga endlich wieder punkten. Das Eishockey-Jugendteam von Trainer Goerg Holzmann empfängt heute an der Brehmstraße den ESV Kaufbeuren (19.30 Uhr) und morgen den Augsburger EV (10.30 Uhr). Es sind die beiden letzten Heimspiele der Vorrunde. "Wir wollen zu Hause mal wieder punkten", sagt Holzmann. "Mit Kaufbeuren sind wir absolut auf Augenhöhe, und Augsburg sollten wir auch schlagen. Ziel ist es, dass wir uns Selbstvertrauen für die Play-offs holen. Die vergangenen Spiele waren alle schon auf einem hohen Niveau, auch wenn wir da noch gegen Top-Gegner mit je einem Tor Unterschied verloren haben." Als derzeit Siebter der Tabelle kämpft die DEG zudem noch um die Ränge drei bis sechs und damit um das Heimrecht in den Play-offs. mehr

Lokalsport

Satoru Kashiwase trifft bei Turus 2:0-Sieg doppelt

Auch Turus zweites Testspiel nach der Weihnachtspause endete mit einem Sieg der Oberbilker. Die Fußballer von Trainer Frank Zilles besiegten den TuS Ennepetal, Zehnter der Oberliga Westfalen, mit 2:0. Die Düsseldorfer gingen dabei bereits nach fünf Minuten in Führung. Robert Norf hatte für Satoru Kashiwase mit dem Kopf vorgelegt, und der Japaner ließ dem gegnerischen Torhüter mit einem Flachschuss in die lange Ecke keine Abwehrmöglichkeit. mehr

Lokalsport

Fußball-Nachwuchs des BV 04 prüft den Spitzenreiter

Für die Düsseldorfer Juniorenfußballer gilt: Nach dem Niederrheinpokal ist vor der Niederrheinliga. Eine Woche nach dem Jahresauftakt in der K. o.-Runde startet auch die Meisterschaft ins Jahr 2016. Die U19 des BV 04 hat dabei ein besonders dickes Brett zu bohren. Gastgeber der Derendorfer ist morgen (11 Uhr) Tabellenführer und Titelfavorit Rot-Weiß Oberhausen. RWO liegt zehn Punkte vor den fünftplatzierten Schwarz-Roten, die nach dem 0:3 im Hinspiel auf Wiedergutmachung aus sind. mehr

Lokalsport

Winterzugänge führen Kalkum zum Testspielsieg

Nur einen Tag, nachdem die Transfers von Wesley Wronski und David Baffour zum Fußball-Oberligisten TV Kalkum-Wittlaer bekanntgegeben wurden, durfte sich das Duo auch schon auf dem Spielfeld beweisen. Beim 2:1-Testspielsieg gegen den Bezirksligisten Eller 04 waren die Zugänge an beiden Treffern beteiligt. Nach 34 Minuten brachte Wronski seinen neuen Klub in Führung. Anschließend behielt Baffour die Übersicht, als der 19-Jährige Pascal Ryboth mustergültig zum 2:0 bediente. Der Anschlusstreffer von Ellers Yuki Ohara machte die Begegnung wieder spannend. mehr

Lokalsport

Die U17 des FC darf als Vierter von der Bundesliga träumen

Auf einem Abstiegsplatz musste die U18 des 1. FC Mönchengladbach in der A-Junioren-Niederrheinliga überwintern. Mit acht Punkten aus den letzten vier Spielen der Hinrunde hat sich der Aufsteiger die Chancen auf den Klassenverbleib erarbeitet. Läuft es am Wochenende gut, kann sogar der Sprung auf Rang zehn gelingen. Die Vorbereitung auf die Rückrunde verlief allerdings unerwartet schwierig. "Wegen Verletzungen und zwei Abgängen stand nur ein dezimierter Kader zur Verfügung. Aber wir werden eine schlagkräftige Truppe auf den Platz stellen", sagt FC-Coach André Dammer. Der FC spielt beim Duisburger FV. Gegen das Tabellenschlusslicht gelang in der Hinrunde ein 7:0. mehr

Mönchengladbach

Große Kinderkarnevalsparty: RP verlost drei Kartenpakete

Sie ist eine Institution im Karneval - viele Erwachsene erinnern sich noch, wie sie als Kinder Karneval in der Rheydter Stadthalle feierten. Inzwischen ist die Kindersitzung in die Aula des Gymnasiums an der Gartenstraße umgezogen und heißt "Kinderkarnevalsparty". Neben einem kleinen karnevalistischen Programm gibt es jede Menge Aktionen. Am Freitag, 5. Februar, 14.30 Uhr (Einlass 14 Uhr), ist es wieder so weit. Wir verlosen drei Kartenpakete, bestehend aus jeweils zwei Karten für Kinder, einer für Erwachsene und einem Präsent. mehr

Neuss

Prinzenpaar am Montag auf dem blauen NGZ-Sofa

Mit großen Schritten eilt die Session ihrem Höhepunkt entgegen. Am Donnerstag beginnt der Straßenkarneval, wenn am Altweibertag die Möhnen das Rathaus stürmen werden, um Bürgermeister Reiner Breuer in Ketten zu legen. Mit welchen Erwartungen das Prinzenpaar in die "tollen Tage" gehen wird, verraten Prinz Marco (Roeb) und Novesia Sabine am Montag (1.). Dann werden die Narrenherrscher zu Gast auf dem blauen NGZ-Sofa sein. Eine Stunde lang stellen sie sich dann den Fragen von Redaktionsleiter Ludger Baten. Der Talk beginnt um 18.30 Uhr (Einlass 18 Uhr) im Restaurant Essenz im Gesellschaftshaus der Bürgergesellschaft an der Mühlenstraße in Neuss. Die Veranstaltung ist öffentlich; der Eintritt ist frei. mehr

Leverkusen

Bayer-Männerchor ganz jeck

Zugegeben, das erste karnevalistische Mitsingkonzert bei Norhausen in Rheindorf war nicht das, was das Publikum bislang vom Männerchor Bayer Leverkusen gewohnt war. Entsprechend groß war anfangs die Skepsis. Sogar vom "sozialen Abstieg" war die Rede gewesen, weil der Chor zu diesem Zweck das Erholungshaus verlassen hatte. Vier Stunden später war die Begeisterung groß und mehrere hundert Menschen im ausverkauften Haus waren selig. Dass singen glücklich macht, ist hinlänglich bekannt. mehr

Emmerich

Für die Endlosschleife

Manchmal gibt es sie noch - diese Alben, die aus dem Nichts zu kommen scheinen und einem schier die Sprache verschlagen. Die Band "All Them Witches" "aus Nashville ist dafür allemal gut. Auf ihrem dritten Werk "Dying Surfer Meets His Maker" sind vor allem die Stilrichtungen Blues und Psych-Rock so variantenreich vertreten, dass es eine Freude ist, die CD in Endlosschleife laufen zu lassen. Der Sound des Quartetts ist mehr als nur ein Experiment. Hier passt alles. Starkes Album. Punkt. bal mehr

Lexus wird unvernünftig

Das fällt auf Die Toyota-Marke setzte in der Vergangenheit lieber auf gediegenen Luxus mit Öko-Anstrich. Der Sportwagen RC F ist jedoch ein brutales Spaßauto: 477 PS, 530 Newtonmeter, 270 km/h Spitze. Die Karosserie: völlig überzeichnet. Möglicherweise haben die Designer zu viele Mangas gelesen. So viele Ecken und Kanten halten eigentlich nur auf. Optisch passt aber alles zusammen und unterstreicht das grimmige Äußere. Dazu trägt auch der Diabolo-Grill bei. Im Cockpit herrscht dagegen ein heilloses Durcheinander. Allein der Materialmix! Hier noch eine Taste, da noch eine Zierleiste. Eine Rakete wie der RC F sollte aufgeräumt und leicht zu bedienen sein, damit nichts vom Fahrvergnügen ablenkt. Doch weit gefehlt. Schon die Bedienung des Navis ist dank Touchpad kompliziert genug. Außerdem wirkt das Sieben-Zoll-Display, mit Verlaub, popelig. mehr

Geschäftsgründung

Kundinnen sollen sich als Gäste fühlen

Jahrelang war Werner Overrödder Einkaufsleiter für Damenbekleidung bei Peek&Cloppenburg, arbeitete manchmal bis zu 18 Stunden am Tag. Mit 42 Jahren entschied er, sein Leben zu ändern. Mit seiner Frau führt er nun seit dem vergangenen Juli an der Meerbuscher Straße in Osterath den Modesalon "Letizia". "Der Laden ist wie unser Wohnzimmer", sagt er und lacht. Im Geschäft werden Kundinnen von Hund Karl begrüßt. Außerdem gibt es Espresso oder Wasser aus Kristallgläsern und auch gelegentlich einen Prosecco. Die Kundinnen fühlen sich im Salon eher wie Gäste. Im Angebot hat das Ehepaar ausgefallene Stücke zu niedrig kalkulierten Preisen. Barbara Overrödder kauft auf Modemessen Kollektionen auf, jedes Stück gibt es also nur einmal im Laden. Und mehrmals im Jahr fährt Werner Overrödder nach Paris und sieht sich nach besonderen Stücken um. Von seinem letzten Besuch hat er eine echte Vintage-Krokolederhandtasche mitgebracht. RP-FOTO: HEIN mehr

Solingen

Linke für Mitbestimmung der Bürger

"Eine nachvollziehbare Vision einer Lebensstadt, in der auch die mittleren und unteren sozialen Klassen gut leben können", fehlt den Linken im Haushaltsentwurf 2016 und dem dazugehörigen Haushaltssanierungsplan. Nach der Etat-Klausur seiner Partei erklärt Fraktionsvorsitzender Dieter Keller: "Alle Maßnahmen, von den Kürzungen in den einzelnen Etats bis zur angekündigten Beteiligung der Bürger haben letztlich nur ein Ziel: Ausgabenkürzung." mehr

Mündlicher Vertrag grundsätzlich gültig

Schließen Arbeitgeber und -nehmer mündlich einen Arbeitsvertrag, ist der grundsätzlich gültig. Die Schriftform ist nicht unbedingt erforderlich, teilt der Deutsche Anwaltverein mit. Gibt es zunächst nur eine mündliche Vereinbarung zwischen den Parteien, hat der Mitarbeiter aber einen Anspruch darauf, dass der Arbeitgeber ihm die wichtigsten Rahmenbedingungen zum Job später schriftlich fixiert aushändigt. Das müsse bis spätestens einen Monat nach dem vereinbarten Beginn des Jobs geschehen. mehr

Den Haag

Niederlande beteiligen sich an Angriffen auf IS

Die niederländische Regierung will sich den Luftangriffen der US-geführten Koalition gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in Syrien anschließen. Die Entscheidung bedeute, dass das Bündnis "weitere Fortschritte" gegen den IS machen werde, sagte Verteidigungsministerin Jeanine Hennis-Plasschaer. Der Entschluss des Kabinetts wird wahrscheinlich in den kommenden Tagen im Parlament diskutiert. Eine Mehrheit der Abgeordneten unterstützt die Angriffe im Bürgerkriegsland. Im Irak fliegen niederländische Kampfjets seit Monaten Luftangriffe. Bislang zögerten die Niederlande aber, die Mission auf Syrien auszuweiten. mehr

Motor nicht warmlaufen lassen

Das Warmlaufenlassen des Motors im Stand verstößt gegen Paragraf 30 der Straßenverkehrsordnung. Ein Bußgeld in Höhe von zehn Euro kann die Folge sein. Darauf weist der Tüv Thüringen hin. Um für die verpflichtende freie Rundumsicht vor Fahrtbeginn zu sorgen, müssen die Autofahrer beim Eiskratzen den Motor ausgeschaltet lassen. Das Warmlaufen sei außerdem technisch nicht erforderlich und belaste die Umwelt unnötig. Wer im Winter gern im warmen Wagen starten möchte, sollte sich überlegen, eine Standheizung nachzurüsten, rät der Tüv Thüringen. mehr

Videoschutz der Bürger

Die Blockade der Landesregierung gegen den Einsatz von sogenannten Bodycams ist fast schon weltfremd: Natürlich wäre es schädlich und unsinnig, wenn Polizisten nun rund um die Uhr alle Bürger auf den Straßen filmen - das würde Vertrauen kosten. Wir wollen keinen Überwachungsstaat. Doch sollten Polizisten die Möglichkeit haben, zu bestimmten Einsätzen die kleinen Schulterkameras mitzunehmen und zeitweise demonstrativ einzuschalten - Schläger oder Randalierer werden so vielleicht abgeschreckt. Und wenn nicht, kann man sie besser überführen. Gut so. mehr

Berlin

Wirtschaft will besseren Schutz für Flüchtlings-Azubis

Handwerk und Industrie haben die Koalitionspläne für junge Flüchtlinge in der Ausbildung begrüßt, aber weitergehende Regelungen gefordert. "Für die Unternehmen ist es wichtig, dass die Parteichefs nun Rechtssicherheit für geduldete Flüchtlinge in einer Ausbildung schaffen wollen", sagte Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK). "Ein junger Mensch, der in Deutschland eine Ausbildung anfängt, sollte diese unabhängig von seinem Aufenthaltstitel beenden können." Er brauche auch eine Perspektive für eine Anschlussbeschäftigung: "Jetzt kommt es darauf an, dass die Politik kurzfristig eine klare Regelung schafft." mehr

Berlin

Seehofer macht Brandbrief an Merkel publik

CSU-Chef Horst Seehofer bleibt trotz der Einigung der Koalition beim Asylpaket II bei seiner Forderung, eine Obergrenze für die Aufnahme von Flüchtlingen in diesem Jahr bei 200.000 festzulegen. Zugleich veröffentlichte er seinen Brief an Kanzlerin Angela Merkel (CDU), in dem er das Grenzregime als ungesetzlich brandmarkte und mit einer Verfassungsklage drohte. Mit der Einigung selbst zeigte sich Seehofer "hochzufrieden". Die Beschlüsse sollen schon in der nächsten Woche vom Bundeskabinett verabschiedet werden, bevor sie dann in den Bundestag kommen. Wichtigster Inhalt ist die Beschränkung des Familiennachzugs. mehr

Berlin

214 Angriffe auf Flüchtlingsheime in NRW

Die Zahl der Anschläge auf Flüchtlingsheime hat sich in Nordrhein-Westfalen von 25 im Jahr 2014 auf 214 im vergangenen Jahr mehr als verachtfacht. Damit verzeichnet das Land nach Recherchen des WDR die meisten der bundesweit rund 1000 Straftaten, zu denen vor allem Brandanschläge und Sachbeschädigungen zählen. Bezogen auf die Zahl der Asylbewerber werden nur in Sachsen-Anhalt Flüchtlingsunterkünfte häufiger angegriffen. Entsetzen löste ein Anschlag in Baden-Württemberg aus. Unbekannte hatten eine Handgranate auf das Gelände eines Flüchtlingsheims in Villingen-Schwenningen geworfen. Die Granate war scharf, explodierte aber nicht. mehr

Der DS3 bekommt ein neues Gesicht

Die französische Nobelmarke DS frischt ihr wichtigstes Modell auf. Ab März verkauft die vornehme Citroën-Schwester den DS3 mit neuem Kühlergrill, neuen Farben und überarbeiteten Motoren, teilt der Hersteller mit. Wie sich die Preise für den aktuell mindestens 16.090 Euro teuren Kleinwagen mit der Modellpflege ändern, ließ DS noch offen. Als neuen Benziner für das Mittelfeld führen die Franzosen einen 1,2 Liter großen Dreizylinder mit 96 kW/130 PS ein, der im Mittel 4,5 Liter verbrauchen und auf einen CO2-Ausstoß von 105 g/km kommen soll. Außerdem gibt es neben einer neuen Sechsstufen-Automatik für die Dieselmotoren ein neues Sport-Modell. mehr

Bochum/Marl

Deutsche Post und Arvato investieren im Ruhrgebiet

Jetzt ist es amtlich: Die Deutsche Post baut auf dem ehemaligen Opel-Werksgelände in Bochum ein Paketzentrum und schafft rund 600 Arbeitsplätze. Insgesamt werde eine dreistellige Millionensumme investiert, sagte der Post-Betriebschef für das Brief- und Paketgeschäft, Uwe Brinks. Der Bau des Paketzentrums soll nach der Sanierung und Aufbereitung des Geländes im Sommer 2017 beginnen, mit der Inbetriebnahme wird für 2019 gerechnet. Die Post übernimmt mit 140.000 Quadratmetern etwa ein Drittel der industriell und gewerblich nutzbaren Fläche an dem Standort. mehr

FC Bayern München

Guardiola wird zum Maulwurf-Jäger

Pep Guardiola war schon Champions-League-Sieger, Fußball-Rundum-Erneuerer, taktischer Revolutionär und Erfinder der Dreifach-Wertschätzung ("top, top, top"). Nun wird Bayern Münchens Trainer auch noch zum Maulwurf-Jäger. Vor der Begegnung mit der TSG Hoffenheim hatte offenbar jemand aus der Kabine geplaudert. So war die Nachricht an die Öffentlichkeit gelangt, dass einige Spieler ein paar Kilo zu viel aus der Winterpause in den Rückrundenauftakt geschleppt hatten. Begeistert von der Plaudertasche ist Guardiola nicht. Überhaupt nicht. Schwer gereizt fragte er gestern in die Medienrunde: "Wo spielt dieser Anonymous? Wo? Ist er Rechtsverteidiger oder Innenverteidiger? Oder spielt er nach vorne? Wo spielt er? Oder vielleicht ist er aus dem Staff? Ich kenne diesen Spieler nicht." mehr

Berlin

Handel sieht Wachstum - "man gönnt sich wieder was"

Rekordbeschäftigung, steigende Löhne, niedrige Energiepreise: Die deutschen Einzelhändler haben ihren Umsatz 2015 dank günstiger Rahmenbedingungen mit 3,1 Prozent so kräftig gesteigert wie seit zwei Jahrzehnten nicht mehr. Für dieses Jahr sagt der Branchenverband HDE ein Plus von zwei Prozent auf rund 482 Milliarden Euro voraus. "Der Einzelhandel bleibt eine Konjunkturstütze und ein Jobmotor", sagte HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth. Im vergangenen Jahr war die Zahl der Arbeitsplätze um 27.000 gestiegen. mehr

Lüneburg/Trier

Handyverbot steigert Arbeitsleistung

Ein Handy-Verbot am Arbeitsplatz kann einer Untersuchung von Forschern aus Trier, Lüneburg und Vechta zufolge die Produktivität der Beschäftigten steigern. Auch würden Handyverbote offenbar nicht als Misstrauenssignal des Arbeitgebers wahrgenommen. Mehr als 90 Prozent der Befragten hätten zudem angegeben, dass die Handynutzung von der Arbeit ablenken könne. Die Universität Trier hatte für die Studie mehr als 100 Halbtagsjobs als Telefon-Interviewer vergeben. Die Forscher nutzten diese Mitarbeiter auch als Testpersonen für ihr Experiment. Sie untersagten den Angaben zufolge einem per Zufallsverfahren bestimmten Teil der Interviewer die Nutzung von Mobiltelefonen. Ihre Produktivität lag durchschnittlich um mehr als zehn Prozent über der Vergleichsgruppe. mehr

Kostenlose Buchung muss möglich sein

Ein Online-Buchungsportal für Flüge muss mindestens eine gängige Zahlungsmethode kostenlos anbieten. Nur Visa Electron oder die eigene Kreditkarte ohne Gebühren bereitzustellen, ist demnach nicht rechtens. So entschied das Landgericht Leipzig in einem Fall, bei dem der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) gegen ein Flugportal geklagt hatte (Az.: 05 O 3326/14). Entsprechend hatte der Bundesgerichtshof bereits entschieden (Az.: Xa ZR 68/09). In dem verhandelten Fall monierten die Richter außerdem, dass die Kreditkartengebühren von 9,90 Euro zu hoch seien. Denn nur die tatsächlichen Kosten der Zahlung dürften an den Nutzer weitergegeben werden. mehr

Dresden

Schauspieler Wolfgang Stumph wird 70

Bomben-Entschärfer, Manager mit Burnout, Bankräuber: Wolfgang Stumph ist auch im Rentenalter auf dem Bildschirm präsent. Zwar steht nicht mehr zwingend das "St" im Namen seiner Figuren, die Filme aber enthalten weiter eine Portion "Stumph"-Sinn. Der aus Schlesien stammende Wahl-Dresdner der an diesem Sonntag 70 Jahre alt wird, wählt seine Projekte aber mittlerweile mit Bedacht aus. Seinen ZDF-Kommissar Stubbe hat er nach 50 Fällen in den Ruhestand geschickt und der Serienfigur abgeschworen. Jenseits davon aber macht er weiter - gemäß seinem Credo: "Wo Stumph draufsteht, ist auch Stumph drin". mehr

Bonn

Deutsches Museum in Bonn vor Schließung

Das Deutsche Museum in Bonn steht vor dem Aus. Die Stadt als Geldgeber hat den Vertrag für Anfang 2018 gekündigt, wie das Museum gestern mitteilte. "Es bleibt nur noch die Möglichkeit, mit unserem Förderverein und der Wissenschaft ein Zukunftskonzept zu entwickeln, das uns auf andere finanzielle Beine stellt", sagte die Museumsleiterin Andrea Niehaus. Eine Sprecherin der Stadt Bonn erklärte, die Einsparungen seien notwendig, um den Haushalt bis 2021 auszugleichen. Das Deutsche Museum in Bonn ist eine Außenstelle des großen Deutschen Museums in München. Jährlich kommen rund 65.000 Besucher, auch bei Schulen ist die Einrichtung in Bonn beliebt. mehr

Zürich

Fall Blatter kommt vor das Berufungskomitee

Das Fifa-Berufungskomitee beschäftigt sich am 16. Februar mit der achtjährigen Sperre des suspendierten Fußball-Weltverbandspräsidenten Sepp Blatter. Das bestätigte der Weltverband . Einen Tag zuvor wird der Einspruch des ebenfalls für acht Jahre gesperrten Uefa-Präsidenten Michel Platini verhandelt werden. Am 26. Februar wird auf dem außerordentlichen Fifa-Kongress in Zürich der Nachfolger von Blatter gewählt werden. Blatter-Sprecher Thomas Renggli erwartet, dass der langjährige Fifa-Chef trotz der Sperre anwesend sein wird. mehr

Bleckede

Evangelische Kita lehnt Einstellung von Syrer ab

Der Umgang einer evangelischen Kita im niedersächsischen Bleckede bei Lüneburg mit einem syrischen Flüchtling hat in sozialen Netzwerken Empörung ausgelöst. Die Kita-Leiterin hatte in einem Aushang mitgeteilt, dass es "aufgrund der nachvollziehbaren Sorge einiger Eltern, einen männlichen Syrer bei uns zu beschäftigen", keine Anstellung des Mannes geben werde. Die Kita hatte überlegt, den Mann befristet als Hilfskraft anzustellen. Kinderbetreuung hätte nicht zu seinen Aufgaben gehört. Die Beschäftigung scheiterte schließlich formal daran, dass der Mann ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis gebraucht hätte. Dieses konnte er aber wegen seines Flüchtlingsstatus nicht bekommen. mehr

Stichwort

Planned Parenthood

Die Planned Parenthood Federation of America ist eine US-amerikanische gemeinnützige Organisation für Frauen. Sie bietet Dienstleistungen für Sexualmedizin, Frauenheilkunde und Familienplanung an und ist der größte Anbieter von Schwangerschaftsabbrüchen in den USA. 2015 wurden Vorwürfe laut, die Organisation begünstige Spätabtreibungen, um Körperteile in den Organhandel einzuspeisen. "Planned Parenthood" räumt lediglich ein, abgetriebene Föten mit Einverständnis der Mutter gegen eine Gebühr an die Forschung zu vermitteln. Mehrere US-Bundesstaaten hatten seitdem ihre Fördermittel für die Organisation eingefroren. In mehr als einem Dutzend Staaten wurden die Ermittlungen fallengelassen; in Texas ist nun umgekehrt eine Klage gegen die ursprünglichen Kläger anhängig. mehr

Düsseldorf

Chinesen wollen Demag-Mutter Terex übernehmen

Die Demag-Werke in Düsseldorf und Wetter an der Ruhr könnten bald schon wieder einen neuen Eigentümer haben. Der Demag-Mutterkonzern Terex habe unaufgefordert ein Übernahmeangebot von Zoomlion Heavy Industry erhalten, erklärte der US-Baumaschinenhersteller. Terex prüfe nun die Offerte und spreche mit Zoomlion. Der chinesische Industriekonzern bietet den Angaben zufolge 30 Dollar in bar je Terex-Aktie - das ist doppelt so viel wie der Schlusskurs vor Abgabe des Angebots. Im Verlaufe der Woche schoss die Terex-Aktie um bis zu 36 Prozent in die Höhe, obwohl es sich um ein nicht bindendes Angebot handelt. mehr

Redmond

Geschäft mit der Cloud rettet die Microsoft-Bilanz

Die Talfahrt des PC-Marktes löst bei Microsoft einen Umsatz- und Gewinnrückgang aus, aber das Wachstum des Cloud-Geschäfts federt dies ab. Der Umsatz ist im vergangenen Quartal um zehn Prozent auf rund 23,8 Milliarden Dollar gesunken, der Gewinn fiel im Ende Dezember abgeschlossenen zweiten Geschäftsquartal um knapp 15 Prozent auf rund fünf Milliarden Dollar. Bei der größten Microsoft-Sparte, in die das Geschäft mit dem Windows-Betriebssystem, Geräten und Spielen einfließt, ging der Umsatz um 4,6 Prozent auf 12,7 Milliarden Dollar zurück. mehr

Kündigung Die Kündigung eines Mitarbeiters ist unwirksam, wenn der Arbeitgeber dem Betriebsrat nicht die "tragenden Umstände" mitgeteilt hat, die zu der Entlassung führen sollen. Der Betriebsrat ist jedenfalls nicht verpflichtet, "zusätzliche eigene Nachforschungen" zu betreiben, um sich ein Bild machen zu können, entschied das Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz. (LAG Rheinland-Pfalz, 11 Sa 181/12)

Firmenwagen Hat sich ein Arbeitnehmer verpflichtet, den ihm dienstlich zur Verfügung gestellten Firmenwagen auch wirklich nur "dienstlich" zu nutzen, so darf ihm nicht fristlos gekündigt werden, wenn er ihn gelegentlich auch privat genutzt hat. Als milderes Mittel der Sanktion hätte eine Abmahnung ausgereicht. (LAG Rheinland-Pfalz, 2 Sa 152/14) mehr

Köln

Altweiber: Kölner Polizei verdreifacht Zahl der Beamten

Die Kölner Polizei setzt dieses Jahr an Weiberfastnacht ungefähr 2500 Beamte ein. Das sagte gestern ein Polizeisprecher und bestätigte damit eine Meldung des "Express". Die Polizei verdreifacht damit ihre Kräfte - letztes Jahr waren es "nur" 750. Die Verstärkung komme überwiegend von auswärts, in erster Linie aus anderen Bundesländern, da in den umliegenden Städten ja ebenfalls Karneval gefeiert werde. Köln will unbedingt verhindern, dass sich Übergriffe auf Frauen wie in der Silvesternacht an Karneval wiederholen. Weiberfastnacht ist dabei in den Vorjahren immer der kritischste Tag mit den meisten Delikten gewesen. mehr

Salt

NBA-Klub Utah schickt Pleiß wieder ins Farmteam zurück

LAKE CITY (sid) Basketball-Nationalspieler Tibor Pleiß wusste, wie schwer es werden würde, sich nach seinem Wechsel vom FC Barcelona zu den Utah Jazz in der nordamerikanischen Profiliga (NBA) durchzusetzten. Nun wurde der deutsche Nationalcenter zum zweiten Mal in seiner Premierensaison zum Farmteam Idaho Stampede abgeschoben. Der 26-Jährige aus Bergisch Gladbach geht ab sofort wieder in der zweitklassigen Development League auf Korbjagd. Für die Jazz kam Pleiß bislang nur zwölfmal zum Einsatz und dabei im Schnitt auf zwei Punkte und 1,3 Rebounds. mehr

Legoland zeigt Wolkenkratzer

Im Legoland Deutschland erwartet Besucher zum Saisonstart am 19. März eine neue Attraktion: Die fünf höchsten Wolkenkratzer der Welt werden im Maßstab 1:150 zu sehen sein. Insgesamt 400.000 Legosteine wurden verbaut. Allein das Modell des Burj Khalifa in Dubai, das im Original 828 Meter misst, ist mehr als fünf Meter hoch. Das teilte der Freizeitpark in Günzburg mit. Weitere Hochhäuser sind das Pingan International Finance Center in Shenzen, der Shanghai Tower, der Royal Clock Tower in Mekka und das One World Trade Center in New York. mehr

Essen

Lebenslang für Mord an schwangerer Frau

Knapp acht Monate nach dem grausamen Mord an seiner schwangeren Freundin ist ein 33-jähriger Mann aus Essen zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Wegen seiner "gefährlichen, psychopathischen Züge" ordnete das Essener Landgericht außerdem die Sicherungsverwahrung an. Der Angeklagte hatte seine Freundin im Juni 2015 zunächst gewürgt, dann erstochen und die Leiche später verstümmelt. Auch am toten Körper des ungeborenen Mädchens hatten Rechtsmediziner zahlreiche Spuren von Misshandlungen festgestellt. Im Prozess hatte sich der 33-Jährige auf Erinnerungslücken berufen. Ein Motiv nannte er nicht. Das Urteil lautet auf Mord und Schwangerschaftsabbruch. Bei der Urteilsverkündung verzichtete das Gericht, die Details wieder aufzuzählen. "Es ist ein Alptraum", sagte der Richter. mehr

Null-Zwei-Zwei-Eins

Stadtgeschichte auf Papierfetzen

Vor 200 Jahren, am 11. Februar 1816, wurde in Berlin Ernst Litfaß geboren. Die nach ihm benannten runden Werbeträger, die Litfaß-Säulen, sind nur noch an wenigen Stellen in Köln zu sehen. Etwa alle acht bis zehn Jahre werden die dicken Plakatschichten von den Säulen abgeschält. Dort, wo sich ein paar Papierfetzen auf dem Betonkern festgesetzt haben, blitzt für einen kurzen Moment ein Fitzelchen Stadtgeschichte auf. Dann erinnert das verblichene Kinoprogramm an die Nachkriegsjahre in Köln, als in den Millowitsch-Lichtspielen der Film "Bengali", gedreht 1935 mit Gary Cooper in der Hauptrolle, gezeigt wurde. Das "Residenz" am Ring lockte mit dem Film "Weißes Gift" aus dem Jahr 1946 mit Ingrid Bergmann und Cary Grant, während Grete Weiser, Rudolf Prack und Sonja Ziemann mit "Johannes und die 13 Schönheitsköniginnen" in den Hahnentor-Lichtspielen über die Leinwand gingen. Die Papierfragmente zeigen auch, wie sehr sich die Kinolandschaft in den vergangenen Jahrzehnten verändert hat. Von den zu erkennenden Häusern existiert allein das "Residenz" auf den Ringen noch. Selbst das "Millowitsch-Theater" auf der Aachener Straße firmiert bereits als "Volksbühne am Rudolfplatz". Auf Wunsch des Theaterchefs Peter Millowitsch erlischt der Name "Millowitsch-Theater", wenn er den Spielbetrieb beendet. Monika Salchert mehr