Alle Artikel vom 22. August 2015
Vorgespult

Favorit - eine Rolle, die nicht jeder klasse findet

Wer Salah El Halimi erzählen will, dass sein Team der Top-Favorit für den Aufstieg in die Oberliga sei, erntet vermutlich zumindest leicht böse Blicke. Das bedeutet viel, weil der Trainer des Fußball-Landesligisten SF Baumberg zu den besonders höflichen Menschen gehört. Allerdings lässt sich nachvollziehen, dass ihn die vielen Vorschuss-Lorbeeren nerven. Warum? Zuerst hilft ein Blick zurück in die beiden letzten Oberliga-Jahre. Einmal reichte es soeben noch zum Klassenerhalt, dann nicht mehr. Baumberg verfügte jeweils über einen Kader, der theoretisch hohen Ansprüchen genügte, und der Abstieg hatte nicht nur mit Pech oder Verletzungen zu tun. Es waren viele Bausteine, die nicht an der richtigen Stelle lagen. mehr

Radevormwald

Radevormwald rechnet bis Ende 2016 mit 500 Flüchtlingen

Die Situation im Bereich Asylbewerber und Flüchtlinge wird immer dramatischer. Nachdem das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in dieser Woche weiter massiv ansteigende Zahlen prognostiziert und in diesem Jahr von bis zu 800 000 Menschen spricht, die nach Deutschland kommen, muss sich auch Radevormwald auf viel mehr Zuweisungen einstellen als bislang gedacht. Das verdeutlichte Jochen Knorz vom Fachbereich Soziales und Ordnung im Ausschuss für Soziales, Sport und Integration. Er rechnet schon in diesem Jahr mit mehr als doppelt so vielen Flüchtlingen und Asylbewerbern als ursprünglich geplant. mehr

Leichtathletik

Läufer-Szene trifft sich wieder in Wachtendonk

Es ist schon fast Tradition, dass am ersten September-Sonntag die Straßen in Wachtendonk den Läufern gehören. So wird es auch dieses Jahr sein. Am Sonntag, 6. September, wird die zwölfte Auflage des Sparkassen-Stadtlaufes gestartet. Die "NiersRunners" Wachtendonk laden alle laufbegeisterten Sportler dazu ein. Nach dem Teilnehmerrekord im Vorjahr hoffen die Veranstalter, dass sich auch diesmal die örtlichen Schulen wieder in großer Anzahl beteiligen werden. mehr

Fußball

Mit der Rückkehr von Ehlert kommt Tempo ins SGE-Spiel

Fußball-Bezirksliga: SF Broekhuysen - SGE Bedburg-Hau (So., 15 Uhr). Im Gegensatz zur SGE, die den Aufsteiger GSV Geldern zum Saisonstart mit 2:1 bezwang, musste Broekhuysen beim zweiten Liga-Neuling Walbeck eine Niederlage einstecken. Das 0:2 wusste SGE-Coach Sebastian Kaul jedoch gut einzuordnen. "Das Ergebnis muss man relativieren. Die Begegnung in Walbeck war sehr umkämpft, und Broekhuysen spielte am Ende nur noch zu acht." Die Sportfreunde hatten nämlich zwei gelb-rote und eine rote Karte gesehen. mehr

Leg

Siedlung feiert Mieterfest

Auch so kurz nach den Sommerferien gab es für die LEG-Mieter in der Hermann-Soers-Siedlung in Moers noch ein echtes Highlight. Denn die Wohnanlage wird in diesem Jahr ein halbes Jahrhundert alt. Und das musste gebührend gefeiert werden. Mit einem Mieterfest auf der Wiese zwischen den Gebäuden Ferdinandstraße 12/14 und Ferdinandstraße 16/18 in Moers feierte das Wohnungsunternehmen am Donnerstag gemeinsam mit der Nachbarschaft das goldene Jubiläum. Und wie hätte sich das eigene Zuhause besser feiern lassen können, als mit einer stimmungsvollen Grillparty? mehr

Diakoniestation

Förderkreis finanziert zweites Senioren-Betreuungsmobil

HÜCKESWAGEN Seit zwei Monaten ist das zweite Auto für die Betreuungsarbeit der Diakonie bereits im Einsatz und hat 1700 Kilometer auf dem Tacho. Die Anschaffung sei dringend nötig gewesen, denn der Bedarf an Betreuung für Senioren wachse stetig, berichtete die Leiterin der Diakoniestation, Ira Müller, am Donnerstagabend bei der Vorstellung des neuen Fahrzeugs. "Pflege ist eine Sache, Begleitung ist aber genauso wichtig", sagte sie. Seit Januar haben nicht nur Menschen mit einer Demenzerkrankung Anspruch auf Betreuungsleistung, sondern auch Pflegebedürftige mit rein körperlichen Erkrankungen. So erhalten alle Pflegebedürftigen mit einer Pflegestufe von 0 bis III einen Betreuungsbetrag von mindestens 104 Euro monatlich. Daraus finanziert sich der Einsatz der Betreuer. Die Diakoniestation an der Bahnhofstraße hat sechs Mitarbeiter, die sich um rund 80 Betreuende in Hückeswagen, Wipperfürth und Bergisch Born kümmern. Dazu zählen Begleitungen zum Arzt, Einkauf oder Gottesdienst sowie Hilfestellungen im Alltag bis hin zu Konzert- und Theaterbesuchen. Damit die Mitarbeiter mobil sind, hat der Förderkreis einen Skoda Roomster für rund 14 500 Euro finanziert, der am Donnerstag offiziell übergeben wurde. Es ist das zweite Betreuungsmobil. Durch die Schiebetür können auch Patienten mit Rollator oder Rollstuhl transportiert werden. Dem Freundeskreis ist es wichtig, den Betreuungsbereich und die engagierte Arbeit der Mitarbeiter zu unterstützen. "Das Geld stammt hauptsächlich aus Spenden, Zuschüssen und Mitgliedsbeiträgen der 110 Mitglieder", erläuterte Vorsitzende Jutta Heyer. mehr

Löschzug Stadt

Feuerwehr auf Köln-Besuch

HÜCKESWAGEN (BM) Eine 23-köpfige Delegation des Löschzugs Stadt besuchte jetzt den Flughafen Köln/Bonn, genauer gesagt dessen militärischen Teil. Dort wurde den Feuerwehrleuten, darunter auch einige Frauen, ein Einblick in die Arbeit der Bundeswehr-Flughafenfeuerwehr gewährt. "Es wurden die Wache und die stationierten Fahrzeuge in Augenschein genommen und von den Berufsfeuerwehrleuten erklärt", berichtet Feuerwehr-Sprecher Michael Müller. Im Anschluss ging es auf das angrenzende Gelände der Luftwaffenkaserne Wahn. Der Dank des Löschzugs geht vor allem an UWG-Fraktionschef Michael Wolter, der gemeinsam mit seiner Tochter Michelle, die Mitglied der Feuerwehr ist, den Tagesausflug geplant und organisiert hatte. mehr

Astronaut Alexander Gerst

Dom-Stein war 165 Tage im All

Der Kölner Astronaut Alexander Gerst verzichtete bei seiner Weltraummission an Bord der Internationalen Raumstation ISS nicht auf ein paar besondere Erinnerungsstücke aus der Heimat. Er nahm unter anderem ein Plüschexemplar der WDR-Maus und einen kleinen Stein aus dem Strebewerk des Kölner Doms mit ins Weltall. Dieser Stein legte in 165 Tagen, acht Stunden und einer Minute 2566 Erdumrundungen zurück. Nun ist er wieder im Kölner Dom. Vor ein paar Tagen übergab Alexander Gerst den weit gereisten Stein an Dompropst Gerd Bachner und den stellvertretenden Dombaumeister Peter Füssenich. Weil der Stein etwas Besonderes ist, wird er in der Domschatzkammer ausgestellt. (mos) mehr

Beratung Für Jugend

"Sprung(s)chance" hilft bei Berufseinstieg

Den richtigen Beruf zu finden, ist nicht immer leicht. Die "Sprung(s)chance" in Dormagen, Unter den Hecken 2, bietet Kindern und Jugendlichen die Unterstützung, die sie benötigen, um ihre Zukunft zu planen. Sozialarbeiterin Julia Vogel, Diplom-Sozialarbeiter Klaus Schlösser und Diplom-Pädagoge Peter Schweigert, beraten und helfen Jugendlichen, den Start in das Berufsleben zu erleichtern. In der kostenlosen "Offenen Beratung" der Sprung(s)chance, bieten die Mitarbeiter unter anderem individuelle Beratungstermine an. mehr

Kanu-WM

Brendel verteidigt Titel im Canadier-Einer erfolgreich

Canadier-Olympiasieger Sebastian Brendel hat seinen Titel bei den Kanu-Weltmeisterschaften in Mailand erfolgreich verteidigt. Der 27 Jahre alte Europameister aus Potsdam setzte sich auf seiner 1000-m-Paradestrecke dank eines sensationellen Schlussspurts noch mit 17 Hundertstelsekunden Vorsprung hauchdünn vor dem Tschechen Martin Fuksa durch und sicherte dem Deutschen Kanu-Verband (DKV) damit auch einen Quotenplatz für die Olympischen Spiele in Rio. Europameister Max Hoff (Essen) hatte zuvor im Kajak-Einer über 1000 m als Vierter enttäuscht. mehr

Golf

Gal in Vancouver weiter solide - Aus für Masson

Die Düsseldorferin Sandra Gal ist beim LPGA-Turnier im kanadischen Vancouver nach dem Halbzeit-Aus für die Gladbeckerin Caroline Masson die einzige deutsche Profi-Golferin auf den beiden Schlussrunden. Gal wiederholte im zweiten Durchgang mit 72 Schlägen ihre Par-Runde vom Auftakt und reihte sich im Gesamtklassement mit 144 Schlägen auf dem 41. Rang ein. Solheim-Cup-Gewinnerin Masson hingegen konnte sich nach ihrer 78 auf der ersten Runde nur um einen Schlag verbessern und verpasste mit 155 Schlägen den Cut gleich um zehn Schläge. Die Führung beim 2,25-Millionen-Dollar-Turnier übernahm die Taiwanesin Candie Kung nach einer starken 64 auf der zweiten Runde und insgesamt 133 Schlägen. Die Auftakt-Spitzenreiterinnen Karoline Icher (Frankreich) und Lydia Ko (Neuseeland), die schon zweimal den Titel in Vancouver gewonnen hat, fielen zwei Schläge hinter Kung auf den zweiten Rang zurück. mehr

Duisburg

Wie ein Drache Kunst, Musik, Tanz, Literatur und Mode vereint

"Jazz with the Dragon" heißt die Performance, die Mitte nächster Woche im Rahmenprogramm von "China 8" im Lehmbruck-Museum zu sehen ist. Sie ist zugleich ein Beitrag der "Freien Szene" zur Duisburger "China 8"-Ausstellung. Dahinter verbirgt sich ein interdisziplinäres Kulturprojekt bestehend aus Kunst, Musik, Tanz, Literatur und Mode. Die Idee dazu und die Koordination des Ganzen hatte der Duisburger Künstler, Kurator, Stadtführer, Radiomoderator und Kulturmacher Klaus Brüggenwerth. mehr

Xanten

Bürgermeister: Die Sprechstunde fällt diesmal aus

Die Sprechstunde des Bürgermeisters im Rathaus, die jeweils montags in der Zeit von 15 bis 17 Uhr stattfindet, fällt am kommenden Montag, 24. August, wegen eines dringenden auswärtigen Termins des Bürgermeisters aus. Urlaubsbedingt kann keine Vertretung gewährleistet werden. Ab dem 31. August wird die Sprechstunde wieder zur gewohnten Zeit im Rathaus durchgeführt. Sinnvoll ist es, sich bei einem Gesprächswunsch kurz mit dem Sekretariat des Bürgermeisters (Telefon 02801 772-215) in Verbindung zu setzen. Auf diese Weise, so Görtz, könne gewährleistet werden, dass auch ein persönliches Gespräch im Rahmen der Sprechstunde auf jeden Fall möglich ist. mehr

Geldern

Bei Benefizkonzert Werke für Oboe und Orgel

Ein Benefizkonzert erklingt am Sonntag, 23. August, ab 17 Uhr in der Pfarrkirche St. Maria Magdalena. Auf dem Programm steht Musik für Oboe und Orgel. Die Ausführenden sind der Solo-Oboist der Essener Philharmoniker, Gerhard Schnitzler, und Kantor Dieter Lorenz, Orgel. Gespielt werden Werke von Johann Christoph Friedrich Bach, Carl Philipp Emanuel Bach, Ludwig Krebs und Johann Sebastian Bach. Der Eintritt zu dem Konzert ist frei, am Ende wird um eine großzügige Spende zu Gunsten des Rotary-Sozialfonds Geldern gebeten. Der Erlös wird für Sprachkurse von Flüchtlingen verwendet. mehr

Geldern

Herbert Falk: Schützenkönig der Siedler

WEEZE Die Siedlergemeinschaft Weeze veranstaltet ihr erstes Vogelschießen in Wemb am Bürgerhaus. Zahlreiche Mitglieder waren erschienen, um den "Schützenkönig" zu ermitteln. Der erste "Schützenkönig" der Siedlergemeinschaft ist Herbert Falk. Zuvor wurden folgende Preisträger ermittelt: Den 1. Preis erschoss sich Sabine van dem Domhoff, der 2. Preis ging an Georg Krauhausen, der 3. Preis an Herbert Falk und den 4. Preis bekam Richard "Dick" Smith. Der Tag klang mit kühlen Getränken und Grillgut aus." mehr

Geldern

Senioren besuchen Hofcafé in Kranenburg-Mehr

WEEZE Jetzt starteten die Alten- und Rentnergemeinschaft Weeze und die Awo Goch/Weeze zu einem gemeinsamen Busausflug in die Düffelt nach Kranenburg-Mehr. Dort hatten sie sich als Ziel das schöne Lindenhof-Hofcafé ausgesucht, ein Café in einer wunderschönen Landschaft mit einem denkmalgeschützten Gästehaus, kleinen Teich und einer Gartenanlage nach englischem Vorbild. Ein Ort, an dem jeder genießen und relaxen kann. Die Busfahrt führte durch den Reichswald in die Düffelt, so dass viele Teilnehmer den Reichswald in seiner vollen Blätterpracht bewundern konnten. mehr

Geldern

Heute Auftakt der Kirmes in Kervenheim

Ein Kabarettabend mit Hennes Bender war gestern das Vorspiel der Kirmes in Kervenheim. Heute geht es dann richtig los. Um 14 Uhr erfolgt die offizielle Eröffnung der Kirmes mit Fassanstich auf dem Marktplatz. Ab 18 Uhr wird die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft durch den Ort ziehen und den König Michael Fichte mit Königin Andrea Broich daheim am Heisterport abholen. Begleitet werden sie vom Ministerpaar Arndt Machost und Corinna Schmidt sowie den Adjutanten Rainer und Alexandra Krüger. Kinderkönigspaar sind Lukas Verhoeven und Mariana Lakosta mit den Ministern Jana Claasen und Jan van Dop sowie den Adjutanten Lea Schmitz und Jan Cleven. Anschließend findet im Festzelt der feierliche Königsgalaball statt. mehr

Reise

CWWN-Häuser fahren nach Berlin

Großes Reisefieber bei den Bewohnern der CWWN-Wohneinrichtungen, Kardinal-von-Galen-Haus in Moers, Peter-Janßen-Haus, Kamp-Lintfort, St. Josef-Haus, Issum und St. Bernardin in Sonsbeck. 15 Menschen mit Behinderung, davon drei Personen im Rollstuhl, sowie fünf Betreuer gingen auf eine einwöchige Reise, mit dem ICE, nach Berlin. Für alle ein Erlebnis der besonderen Art, so viel Fahrstuhl, Rolltreppe und U-Bahn ist wohl noch keiner gefahren. Alles ist gut verlaufen, und das Wetter meinte es mit der Reisegruppe besonders gut. Natürlich durfte ein Besuch des Brandenburger Tores nicht fehlen. mehr

Jahresausflug

Awo Kapellen auf Reisen

Einen wunderschönen Tag erlebten 42 Teilnehmer beim Jahressausflug der Awo Kapellen im Tanzcafe Panorama in Herongen. In dem familiär geführten Haus wartete ein umfangreiches Mittagsbuffet, gepflegte Getränke, leckerer Kaffee und ein Riesenstück "Ananas-Sahne-Torte" auf die Gäste. Highlight war das dargebotene Programm mit Musik, Tanz und diversen Überraschungen. Hier war der Gast wirklich Mittelpunkt und bei toller Stimmung verging die Zeit bis zur Heimfahrt am Abend im Flug, so die Awo weiter. mehr

Ehrenamt

Sparkasse übergibt Kundenspenden in Höhe von 5606, 55 Euro

Eineinhalb Jahre nach dem Start des Spendenprogramms GiroCents konnte die Sparkasse am Niederrhein zum dritten Mal nennenswerte Beträge zur Unterstützung ehrenamtlicher Arbeit weiterreichen: 5606,55 Euro hatten die Kunden gespendet. Das Besondere: "Jeder Spender entscheidet mit Hilfe eines Spendencodes selbst, wer die GiroCents bekommen soll", so Vorstandsvorsitzender Giovanni Malaponti. Die meisten Stimmen erhielt diesmal der Verein Frauen helfen Frauen, der 1899,44 Euro bekommt. mehr

Issum

Issumer Golfclub spendet 1000 Euro für "Schuub"

Schön, wenn es Momente gibt, in denen zu kurze Putts einen Sinn haben. Werner Humpert, Senioren-Captain und Vizepräsident des Golfclubs Issum-Niederrhein, hatte jeden golfenden Mitstreiter in den vergangenen Monaten davon überzeugt, für jeden zu kurzen Putt einen Obolus für einen guten Zweck in die Kasse zu entrichten. Inzwischen war wieder eine stolze Summe zusammengekommen, so dass er mit mehr als 1000 Euro auf Initiative von Reiner Gossen an die Gelderner Straße 10 in Issum ausrückte. mehr

Lokalsport

HSG Krefeld testet morgen gegen den TV Korschenbroich

In weniger als zehn Tagen beginnt die Saison in der 3. Handballbundesliga. Im Anschluss an zwei langen Auswärtsfahrten nach Fredenbeck (29.08.) sowie nach Varel (05.09.) kommt zum Heimspielauftakt der große Ligafavorit, der Neusser HV, zur HSG Krefeld. Um sich an den Ligaalltag zu gewöhnen vereinbarten der TV Korschenbroich und die HSG Krefeld ein Testspiel kurz vor dem Saisonstart. Anwurf in der Sporthalle Königshof ist Sonntag um 16:30 Uhr. In der Spielrunde treffen beide Teams Mitte November aufeinander. mehr

Moers

Neue Bewohnerparkzone in der Innenstadt

Nach Einführung der Gebührenpflicht auf dem Parkplatz Mühlenstraße wurde es für Anwohner schwerer, in der Nähe ihrer Wohnung einen Parkplatz zu finden. "Um die Suche zu erleichtern und den Verdrängungseffekt zu mindern", führt die Stadt die "Bewohnerparkzone 9" ein. Der Ausschuss für Stadtentwicklung, Planen und Umwelt hatte dies im April beschlossen. In der gesamten Zone gilt die Parkscheibenpflicht. Auch Besucher haben damit weiterhin die Möglichkeit, ihr Fahrzeug kurzfristig abzustellen (eine Stunde, montags bis freitags 9 bis 17 Uhr und samstags 9 bis 10.30 Uhr). So soll verhindert werden, dass Parkplätze durch Dauerparker belegt werden. Außerhalb der Zeiten stehen die Parkmöglichkeiten allen Nutzern zur Verfügung. mehr

Kleve

Jugendtag der Blau-Gelben im Irrland Twisteden

Bereits zum vierten Mal trafen sich die Blau-Gelben Karnevalisten zum gut besuchten Jugendtag im Irrland Twisteden. Dass die Karnevalisten nicht nur bei den typisch närrischen kalte Temperaturen in beste Stimmung kommen, zeigt auch dieses Treffen wieder. Während die Jungen eine Attraktion nach der anderen testeten und sich vor allem auf den Wasserrutschen abkühlten, kümmerten sich die weniger Abenteuerlustigen in der "Villa Zeus" um den Grill. Für die Teilnehmer ein gelungener Abschluss der Sommerferien und der perfekte Start für das reguläre Tanztraining der Balu-Gelben Jecken. mehr

Kleve

Klara Thönnessen verabschiedet

Fast 50 Jahre hat Klara Thönnessen die Garderobe in der Stadthalle Kleve auf eigene Verantwortung betreut. Dabei fast immer an ihrer Seite: Ehemann Josef Thönnessen. Jetzt verabschiedete sich das Paar in den wohlverdienten Ruhestand mit einer großen Feier, zu der unter anderem Bürgermeister Theo Brauer kam. Zusammen erinnerte man sich an die vielen schönen Jahre, dabei wurden einige Anekdoten erzählt. Von Theo Brauer gab es zum Abschluss viele gute Wünsche für den neuen Lebensabschnitt mit auf den Weg. mehr

Kleve

Heimatpflege-Verein zu Gast im Kloster

Der Sommer-Tagesausflug des Vereins für Heimatpflege Till-Moyland führte zur beeindruckenden Klosteranlage in Kamp. Dort wurde die Gruppe von Bernd Weggen in der Abteikirche erwartet, der mit den Teilnehmern eine kleine Zeitreise in die Geschichte des Zisternenklosters unternahm. Fast 900 Jahre ging er zurück, und er berichtete natürlich über die Entwicklung zum geistigen Zentrum der niederrheinischen Heimat. Neben Beten und Arbeiten vermittelte das Kloster auch Kultur, Wissen und praktische Fertigkeiten. mehr

Kleve

Klassenlehrer am 93. Geburtstag besucht

Fünf ehemalige Realschüler des Entlassjahrgangs 1963 überraschten ihren ehemaligen Klassenlehrer Joachim Hammerström mit einem Besuch, anlässlich seines 93. Geburtstags in Iserlohn. Nachmittags traf man sich zum Kaffee. Lebhaft wurde von "alten" Zeiten gesprochen. Abends wurden die anregenden Gespräche bei einem festlichen Abendessen weitergeführt. Die ehemaligen Schüler konnten sich von der Vitalität und geistigen Frische von Joachim Hammerström überzeugen und erfuhren so manche Episode aus dem Schulleben, die noch nicht bekannt war. mehr

Kleve

Bis Dezember soll das Konzept für Klever Plätze stehen

Der Fahrplan für das "Integrierte Handlungskonzept" hat sich leicht verspätet, steht aber jetzt. Stadtplaner Marc Lucas Schulten von der Schulten Stadt- und Raumentwicklung stellte den Mitgliedern im Bau- und Planungsausschuss der Stadt Kleve den vorgehsehenen Fahrplan jetzt vor. "Wir sind wegen der verspäteten Förderzusage vom Land nicht ganz pünktlich, aber spätestens 2016 soll das Ganze ins Rollen kommen", verspricht Schulten den Klevern. mehr

Goch

Jetzt bewerben: Volksbank-Stiftung schüttet Zuwendungen aus

Im November ist es wieder so weit: Der Stiftungsbeirat der Stiftung der Volksbank an der Niers für Heimatforschung und Heimatpflege wird über die Zuwendungen für das Jahr 2015 entscheiden. "Die Stiftung der Volksbank an der Niers für Heimatforschung und Heimatpflege fördert zielgerichtet Vereine und Institutionen, die Projekte aus den Bereichen Heimatgeschichte, gewachsener Traditionen sowie religiöses und profanes Brauchtum umsetzen", erläutert Johannes Janhsen, Mitglied des Vorstands der Volksbank an der Niers. mehr

Tönisvorst

Alles Wichtige zu Pflege und Betreuung im Alter

Das Seniorenhaus St. Tönis de Alexianer an der Geldener Straße lädt am 2. September wieder ein zum Informationsabend: "Das Seniorenhaus St. Tönis stellt sich vor". Wer mit der Pflegebedürftigkeit seines Angehörigen konfrontiert ist und eine Unterbringung in einer stationären Pflegeeinrichtung in Erwägung ziehen muss, wird viele Fragen haben. Um hier Unterstützung bei der Entscheidungsfindung zu geben, lädt das Seniorenhaus St. Tönis zu einem Informationsabend ein. mehr

Rheinberg

Kandidaten-Runde ließ Vieles offen

Der Arbeitskreis Stadtmarketing hatte die fünf Bürgermeisterkandidaten zu Gast im Bürgerkeller der "Alten Apotheke". Das Interesse, Informationen aus erster Hand von Rosemarie Kaltenbach, Ulrich Hecker, Peter Mokros, Jürgen Rützel und Frank Tatzel zu erfahren, war groß. In lockerer Runde sollten sich die Kandidaten vorstellen und über verschiedene Themenbereichen diskutieren. Zu Beginn der über zweistündigen Runde ging es um die Motivation zu kandidieren. mehr

Isselburg

Parkinson-Tag im Anholter Augustahospital

Parkinsonerkrankungen sind eine Herausforderung unserer Zeit, wovon zunehmend viele Menschen betroffen werden. Diesen widmet sich das Augustahospital Anholt als neurologisches Fachkrankenhaus mit dem Parkinson-Tag am 5. September ab 9 Uhr. Der Ärztliche Direktor, Privatdozent Dr. Michael Haupts, freut sich, zum sechsten Mal in Folge ein informatives Programm anbieten zu können, und lädt hierzu Betroffene, Angehörige und ärztliche Kollegen ein. Die Teilnahme ist kostenlos. mehr

Heiligenhaus

CDU will ein neues Sportförderprogramm für die Stadt

Sportwissenschaftler organisieren seit mehreren Jahren in unterschiedlichen Städten einen Bewegungstest. Spielerisch werden verschiedenste Sportparameter von Grundschülern erhoben. Die motorische Leistungsfähigkeit der Kinder soll hierdurch langfristig verbessert werden. Die CDU-Ratsfraktion beantragte nun für die nächste Sitzung des Schul- und Sportausschusses, dieses Programm auch in Heiligenhaus einzuführen. Vorab informierte die Fraktion die Grundschulen und Sportvereine. mehr

Krefeld

Ex-Prinz Peeters schreibt Lied für Patrick Lindner

Große Ehre für Toni Peeters, Krefelder Ex-Karnevalsprinz: Ein von ihm geschriebenes Lied wird am morgigen Sonntag, 11 Uhr, von Schlagerstar Patrick Lindner im ZDF-Fernsehgarten aufgeführt. Das Lied "Schwerelos" hat er getextet und die Melodie erfunden. "Mit dem Song wollte ich eigentlich nur mein Ich beschreiben", sagt Peeters. Lindner habe das Lied aber so gut gefunden, dass er es selbst sang. Vor wenigen Tagen erst, am 26. Juli, war Schlagerstar Lena Valaitis mit einer Komposition von Toni Peeters im ZDF Fernsehgarten aufgetreten. mehr

Langenfeld/Monheim

Radio Neandertal zahlt Hörern "ungeliebte Rechnungen"

Sie haben eine unbezahlte Rechnung vor sich liegen? Kein Grund zur Sorge, meint das Team von Radio Neandertal. Denn ab Montag, 24. August, kann jeder beim Gewinnspiel "Zahltag" seine Rechnungen bei dem Lokalradio einreichen und mit etwas Glück auch bezahlt bekommen. Ab Montag können sich die Hörer mit ihrer Rechnung (von 2015) bewerben unter www.radioneandertal.de, rechnung@derzahltag.de oder per Post an Radio Neandertal, Elberfelder Straße 81, 40822 Mettmann. mehr

Wermelskirchen

Kreis: Buslinie nach Odenthal wird ganz gut angenommen

Zum 1. Februar dieses Jahres wurde die neue Buslinie 238, die Dabringhausen und Odenthal verbindet, eingerichtet. Der Probebetrieb läuft zunächst über zwei Jahre. In dieser Zeit soll überprüft werden, ob sich die neue Buslinie wirtschaftlich rentiert. Heißt: Das Angebot muss von den Menschen auch in Anspruch genommen werden. Der Rheinisch-Bergische Kreis hat jetzt - knapp sechs Monate nach dem Start - erste Fahrgastzahlen analysiert. "Unsere erste Beobachtung ist, dass die Linie morgens und mittags ganz gut angenommen wird", teilt Kreissprecher Alexander Schiele auf BM-Anfrage mit. Er verweist aber auf die zweijährige Testphase der Linie 238. "Es braucht noch etwas Zeit für genauere Aussagen." mehr

Wermelskirchen

Kinderturnen des Ski-Clubs nun auch in der Halle Hünger

Seit vielen Jahren bietet der Ski-Club seinen jüngsten Mitgliedern im Alter von drei bis zehn Jahren ein attraktives Turn- und Bewegungsprogramm in der Turnhalle Ost an. Aufgrund des Abrisses der Halle findet das Kinderturnen nun aber vorübergehend dienstags von 17 bis 18 Uhr in der Turnhalle der Grundschule Hünger statt, teilt der Ski-Club mit. Bei diesem Angebot sollen vor allem der Spaß an der Bewegung und die Geschicklichkeit der Kinder gefördert werden. Ziel ist es, den Kindern eine gute körperliche Grundausbildung für weitere Sportarten mitzugeben. mehr

Radevormwald

Bürgermeisteramt - Gymnasiasten testen Kandidaten

Wie immer vor großen und wichtigen Wahlen lädt das Theodor-Heuss-Gymnasium (THG) auch vor der Bürgermeisterwahl in Radevormwald (Sonntag, 13. September, 8 bis 18 Uhr) zu einer Podiumsdiskussion mit den drei Radevormwalder Kandidaten ein - Termin: am kommenden Dienstag, 25. August, 9.40 bis 11.20 Uhr, in der Aula des THG an der Hermannstraße. Die drei Kandidaten Christian Viebach (CDU/SPD), Johannes Mans (unabhängiger Kandidat der AL) und Bernd-Eric Hoffmann (UWG/Grüne) werden sich dabei neben der gewohnten Diskussion auch einem persönlichen Speed-Dating stellen müssen. mehr

Heinsberg

Kreis-FDP fordert Klarheit zur künftigen Tagebaukante ein

/ Erkelenz (spe) Mit der künftigen Kante des Tagebaus Garzweiler II hat sich die FDP des Kreises Heinsberg beschäftigt. Sie fordert schnelle wie auch detaillierte Klarheit über deren Verlauf. In einem Gespräch mit Dietmar Brockes, einem Landtagsmitglied der Liberalen, nutzten Stefan Lenzen, Fraktionschef der FDP im Kreistag, und der Kreisvorsitzende Dr. Klaus Wagner die Gelegenheit, Stellung zur Leitentscheidung der nordrhein-westfälischen Landesregierung zu beziehen, die im Frühherbst vorgestellt und beraten werden soll. Deren Ziel ist es, Holzweiler eine tagebaubedingte Umsiedlung zu ersparen und Grundsätzliches zur Braunkohlenutzung ab dem Jahr 2030 zu sagen. mehr

Hückeswagen

Heiteres Chorprojekt

Das nächste Projekt der Evangelischen Kantorei lautet "Chor mal anders" und dreht sich um heitere weltliche Chormusik. Kantorin Ingrid Kammerer ruft alle, die gerne singen, aber nicht dauerhaft in einem Chor sein können, und alle, die das Chorsingen gerne einmal ausprobieren möchten, auf, mit der Kantorei in nur wenigen Proben Chormusik verschiedener Stile zu erlernen - vom Chorlied im alten Stil über Filmmusik und Klassiker der "Comedian Harmonists" bis zu einer Komposition von John Rutter. mehr

Rsv 09 Hückeswagen

Provinzial Huhn stiftet D 2 neue Trikots

HÜCKESWAGEN (büba) Neue grüne Trikots in den Farben des Vereins und der Versicherung stiftete jetzt die Provinzial-Geschäftsstelle Huhn vom Etapler Platz an die D 2 des RSV 09 Hückeswagen. Jugendleiter Sascha Bieg, sein Stellvertreter Michael Fredericq sowie die Geschäftsführerin Diana Knorr und ihr Stellvertreter Torsten Czimny freuten sich mit der Mannschaft über die neuen Jerseys. "Vielfach fehlt es an den finanziellen Mitteln, unsere Kinder und Jugendlichen mit Trikots auszustatten. Deshalb war es für mich selbstverständlich, hier zu helfen," erläuterte Michael Huhn, der zusammen mit seinem Onkel Karl-Jürgen Huhn die Geschäftsstelle leitet, sein Engagement. "Da in unserer Region Fußball eine ganz besondere Rolle einnimmt, engagiert sich die Provinzial-Geschäftsstelle Huhn sehr gerne in der Jugendfußball-Förderung." Den Kindern und Jugendlichen werde dabei geholfen, ihren Lieblingssport professioneller auszuüben." "Wir hoffen auch weiterhin, noch Förderer und Sponsoren für unsere Jugend zu finden und sind dankbar über jede Spende", betonten Bieg und Czimny. mehr

Hückeswagen

Löwen-Grundschule in saniertem Gebäude

Mit Blick auf die reinen Investitionskosten wäre es nach Auffassung der Stadtverwaltung besser, die Löwen-Grundschule würde in absehbarer Zeit in der heutigen Realschule untergebracht werden. Bei langfristiger Betrachtung inklusive aller Kosten hingegen hält sie es für ratsamer, das Gebäude der ehemaligen Gemeinschafts-Grundschule, Kölner Straße 40, zu sanieren. Daher empfiehlt sie den Politikern des Schulausschusses, der am Donnerstag, 3. September, erstmals nach der Sommerpause tagt, die Sanierung des Grundschul-Gebäudes. mehr

Kleve

Sammeldosen für das ambulante Hospiz in Kleve

Auch kleine Spenden helfen: "Ihr Schweres ist bei uns in guten Händen" - dieser Spruch steht auf Sammeldosen des ambulanten Hospizes am St.-Antonius-Hospital. Erstmalig kamen die Dosen im vergangenen Jahr beim Klever Sparkassen-Triathlon zum Einsatz. In den letzten Monaten standen sie auf den Theken einiger Einzelhandelsgeschäfte in Kleve und Bedburg-Hau. Deren Inhaber hatten sich bereiterklärt, für den guten Zweck bei ihren Kunden Werbung zu machen. mehr

Kleve

InCantata in St. Markus mit Haydn und Bach

"Eure Herzen hebt empor": Unter diesem Leitspruch gestaltet das Frauenvokalensemble "InCantata" das nächste Konzert. Der 2014 auf Initiative der Sopranistin Karin Schulte ins Leben gerufene Chor besteht rein aus Frauenstimmen, die sich der Ausarbeitung speziell dafür komponierter, vornehmlich geistlicher Werke widmen. Alle neun Sängerinnen von InCantata verfügen über viel Erfahrung im Ensemblesingen, einige sind auch als Solistinnen ein Begriff in der Region: Die Sängerinnen in Sopran und Mezzosopran sind Karin Schulte, Sylvie Hammer, Birgit Welsing, Franziska Dieckmann, Kerstin Jansen-Verhoeven und Christiane Mühlenhoff-Simon. Im Alt singen Britta Willikonsky, Gisela Peters und Regina Henke. mehr

Remscheid

Kino-Pläne - Stadt prüft Auslastung im Parkhaus neu

Eine erneute Zählung der geparkten Autos im P&R-Parkhaus am Hauptbahnhof soll Aufschluss darüber bringen, wie stark das Parkhaus zu welcher Tageszeit genutzt wird. Die Stadt würde gerne die für einen geplanten Kinoneubau am Bahnhof nötigen 91 Stellplätze dort nachweisen. Die Idee dahinter: Tagsüber nutzen Pendler das Parkhaus, am Abend nutzen es die Kinogäste. Es werde zu drei Tageszeiten gezählt, sagt Stadtplaner Robin Denstorff. mehr

Garath

30 Kilo Paella für die im Hotel lebenden Flüchtlinge

Die Garnelen färben sich rosa, der Reihe nach brutzeln Hähnchenkeulen, Tintenfisch, Zwiebeln, Tomaten und Reis und Knoblauch in der großen Pfanne - Alfredo Carmona, der Chef von "Moni's Altstadt" in der Einkaufsmeile von Garath - versteht sein Handwerk. Am Donnerstagnachmittag kreierte er im Freien vor seinem Restaurant eine Paella a la Valenciana. "Fisch und Fleisch muss rein", erklärt der routinierte Paella-Koch. Der Duft lockt auch Einkaufsbummelnde an, doch "das ist für die Flüchtlinge von gegenüber, 30 Kilo Paella, für jeden zwei Portionen", erklärt Carmona. "Gegenüber" ist das Hotel Achteck, hier beherbergt Inhaber Dujo Bobic seit Juli 37 Flüchtlinge. Sie alle kommen aus der provisorischen Unterkunft Borbecker Straße aus Unterrath: "Es sind Familien und Paare, drei Babys und schulpflichtige Kinder und Jugendliche", zählt der Hotelchef auf. 90 Prozent seiner Hotelzimmer sind so belegt. mehr

Duisburg

Landfermannstraße wird ab Dienstag gesperrt

Von Dienstag, 25. August, bis Montag, 31. August, wird die Landfermannstraße in der Innenstadt auf Höhe des Stadttheaters in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Grund hierfür ist die Haniel-Open-Air-Veranstaltung mit den Philharmonikern am Freitag, 28. August, auf dem Opernplatz. Von der Sperrung betroffen ist unter anderem die DVG, deren Busse Umleitungen fahren müssen. Das betrifft die Linie 934 (ab Dienstag, 10 Uhr, bis Montag, voraussichtlich 19 Uhr). Die Haltestellen Stadttheater, Schäferturm und Stapeltor können nicht angesteuert werden. mehr

Radevormwald

Jörg Henze erhält Prokura bei den Stadtwerken

Zum 1. September darf Jörg Henze alleinverantwortlich Entscheidungen für die Stadtwerke Radevormwald (SWR.) treffen. Der Aufsichtsrat und Geschäftsführer Thomas Behler haben dem langjährigen Vertriebs- und Marketingleiter Einzelprokura erteilt. "Gerade in Urlaubsphasen war es schon mal schwierig, wichtige Entscheidungen zu treffen. Wir haben es zwar immer hinbekommen, aber gerade beim Energieeinkauf muss jedes Einzelgeschäft gegengezeichnet werden", berichtet Behler. mehr

Haan

Kämmerin verhängt Haushaltssperre

Weil die Unterbringung der Flüchtlinge in Haan die Stadtverwaltung mehr Geld kostet, als ihr zurzeit zur Verfügung steht, wird Kämmerin Dagmar Formella voraussichtlich in der kommenden Woche eine Haushaltssperre verhängen. Das kündigte sie am Donnerstagabend vor rund 50 anwesenden Bürgern im Sozialausschuss an. Sie muss damit eine Umschichtung der finanziellen Reserven erreichen: Um die Rockwell-Immobilie zur Unterbringung von bis zu 150 Flüchtlingen gegebenenfalls zu kaufen und herzurichten - die endgültige Entscheidung fällen Rat und Hauptausschuss am 1. bzw. 8. September - muss bei anderen Ausgaben gespart werden. Eine Quote, um die diese Ausgaben gekürzt werden, muss noch festgelegt werden. mehr

Leverkusen

Kellerbrand in Hitdorf bleibt ohne Folgen

Als die Leitstelle der Feuerwehr Leverkusen um 22.47 Uhr einen Notruf über ein brennendes Wohnhaus in der Stephan-Lochner-Straße in Hitdorf erhielt, sah es noch brenzlig aus: Es konnte nicht ausgeschlossen werden, dass sich noch Personen im Gebäude befinden. Daraufhin alarmierte die Leitstelle umgehend beide Löschzüge der Berufsfeuerwehr, den Ortslöschzug Hitdorf der Freiwilligen Feuerwehr sowie zwei Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug. Als die Retter an der Einsatzstelle eintrafen, gab es starke Rauchentwicklung aus dem gesamten Gebäude. Da es aus den Kellerschächten ebenfalls qualmte, wurde ein Kellerbrand vermutet. mehr

Alpen

Morgen krönt Veen seinen neuen König

Heute starten die St.-Nikolaus-Schützenbrüder Veen-Winnenthal ins Schützenfest. Um 10 Uhr wird der Schießplatz hergerichtet. Um 20 Uhr treten die Schützen an der Nikolauskapelle an und marschieren zum Biwak. Dort werden beim Umtrunk die Schießnummern ausgegeben. Morgen geht die Amtszeit des Königspaares Ulrich-Paul und Anja Keisers zu Ende. Nach der Andacht in der Nikolauskapelle (13.30 Uhr) geht's zum Preis- und Königsschießen mit der Armbrust auf der Schützenwiese an der Wolfhagenstraße mit Kaffee und Kuchen. Nach dem Königsschuss stehen Inthronisation und Parade auf dem Plan. Das Schützenfest mit der Kirmes wird in einer Woche gefeiert. mehr

Dinslaken

Hardtfeld: Fördergeld für Heizung winkt

Nach einem Gespräch bei der Bezirksregierung in Düsseldorf sieht die Erste Beigeordnete Christa Jahnke-Horstmann mit Blick auf die notwendige Heizungsanlage im vorübergehenden Flüchtlingsheim im Hardtfeld beste Chancen auf eine beträchtliche finanzielle Förderung durch das Land. Wichtig, meinte sie, sei jetzt ein differenzierter Kostenvoranschlag des Caritasverbandes. Die bislang von dort eingereichten Unterlagen reichten der Bezirksregierung nicht aus. mehr

Gemeinde Grefrath

Kunstrasenplatz ist bald bespielbar

Die Arbeiten im Sportpark "Auf dem Heidefeld" in Grefrath sind angesichts des trockenen Wetters in den vergangenen Tagen gut vorangekommen. Auf dem Sportplatz wird ein neue Kunstrasen verlegt. Die einzelnen Bahnen wurden verschweißt, die Markierungen eingearbeitet. Nun muss der Platz noch mit Sand und Gummigranulat gefüllt werden. Dazu muss das Wetter auch in der kommenden Woche trocken bleiben. Sollte alles klappen, könnte der Platz am Sonntag, 30. August, von den Fußballern erstmals bespielt werden. mehr

Mönchengladbach

Nach mehr als 50 Straftaten: 17-Jähriger in Haft

Raub, Diebstahl, Körperverletzung, Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz... über 50-mal fiel ein 17-Jähriger in gut einem Jahr mit Straftaten auf. Nach dem 54. Delikt war Schluss. Da der junge Mann alle angebotenen Hilfsmaßnahmen ablehnte, wurde gegen ihn ein Haftbefehl beantragt. Dieser wurde vom Amtsgericht auch erlassen. Am Donnerstag konnten Beamte der Bundespolizei den 17-Jährigen am Hauptbahnhof Mönchengladbach festnehmen. Ein Jugendrichter verkündete den Untersuchungshaftbefehl und ordnete die Unterbringung in einem Gefängnis an. mehr

Mönchengladbach

Gas und Bremse verwechselt: Mutter rettet sich und Kind

Dieser Unfall hätte tödlich ausgehen können: Ein 73-jähriger Autofahrer war gestern gegen 12 Uhr auf der Bismarckstraße stadtauswärts unterwegs und hätte beinahe eine Mutter mit ihrem fünfmonatigen Kind überfahren. Als der Autofahrer an der Kreuzung Kaiserstraße nach rechts Richtung Eicken abbiegen wollte, verwechselte er allem Anschein nach Bremse und Gaspedal. Dadurch schoss sein Wagen quer über die Fahrbahn und prallte auf der gegenüberliegenden Straßenseite gegen einen Betonblumenkübel und stieß schließlich gegen die Hauswand des Eckgebäudes. mehr

Dinslaken

Thema Mobilität beim Seniorentag

Zum Thema "Ausgebremst? Mobilität im Alter" findet am Donnerstag, 27. August, 14 Uhr bis 18 Uhr, der siebte Walsumer Seniorentag im und um das Begegnungs- und Beratungszentrum der Evangelischen Kirchengemeinde am Franz-Lenze-Platz statt. Die Begegnungs- und Beratungszentren sind beauftragt, jährlich Regionalkonferenzen zu organisieren. In Walsum haben die beteiligten Einrichtungen, Firmen, Geschäfte, Parteien und Vereine beschlossen, jährlich einen Seniorentag auszurichten. mehr

Dinslaken

Dinslaken befragt Mittelstand

Anhand von verschiedenen RAL-Gütekriterien weist die Stadt ihre Zertifizierung als mittelstandsfreundliche Kommune nach. Das Einhalten der Gütekriterien wird regelmäßig durch den TÜV Nord überwacht. Eine Voraussetzung für das RAL-Gütesiegel ist eine Befragung in punkto Kundenzufriedenheit, die derzeit wieder durchgeführt wird. Mittelständische Unternehmen, die im Laufe der Jahre 2013 bis 2015 mit der Kommune in Kontakt standen, beispielsweise bei Bauanträgen oder sonstigen Genehmigungen, erhalten in den nächsten Tagen per Post einen Befragungsbogen. Die kommunale Wirtschaftsförderung bittet um einen guten Rücklauf. Nur so, hieß es, könne die Stadt ihren Service kundenorientiert optimieren. mehr

Voerde

Workshop zum Klimaschutz

Die Erstellung des integrierten Klimaschutzkonzeptes für die Stadt Voerde geht in die Endphase. Der zweite Workshop zum Thema "Verkehr und Mobilität in Voerde" findet am Dienstag, 25. August, Beginn 19 Uhr im großen Sitzungssaal des Rathauses Voerde statt. In diesem Workshop soll der Schwerpunkt auf Fragen des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) liegen Alle Interessierten sind eingeladen, an dieser Veranstaltung teilzunehmen und ihre Vorschläge einzubringen. mehr

Kreis Mettmann

Kreis gründet Schule für den Rettungsdienst

Rund 40 000 Rettungsassistenten arbeiten deutschlandweit im Rettungsdienst. Bei jährlich etwa 11,4 Millionen Einsätzen leisten die Rettungsdienstmitarbeiter eine verantwortungsvolle Arbeit. Nur gut qualifiziertes Personal kann diesen Anforderungen gerecht werden. Das bis Ende 2013 geltende Rettungsassistenten-Gesetz konnte den gestiegenen Anforderungen nicht mehr gerecht werden und wurde durch das Notfallsanitäter-Gesetz ersetzt. mehr

Brüggen

Brüggen sucht Partner für die Gaskonzession

Auf Empfehlung der FDP-Fraktion hat der Finanzausschuss einstimmig in seiner jüngsten Sitzung beschlossen, dass sich die Gemeinde Brüggen frühzeitig um die in der Zukunft zu vergebende Gaskonzession bemühen soll. Wie Oliver Mankowski, Kämmerer der Burggemeinde, berichtete, läuft der aktuelle Vertrag noch bis zum 31. Dezember 2020. "Der Antrag der FDP ist rechtzeitig, wir müssen uns deutlich im Vorfeld damit befassen", so Kämmerer Mankowski. Er schlug Gespräche mit der Beratungsgesellschaft vor. mehr

Kreis Viersen

Zahl der Taschendiebstähle im Kreis steigt

"Augen auf und Tasche zu", mit diesem Slogan warnt die Polizei mit einer landesweiten Kampagne vor Taschendieben. Hintergrund sind die vielerorts gestiegenen Zahlen von Taschendiebstählen - auch im Kreis Viersen. Im Jahr 2014 registrierte die Polizei im Kreis 204 Fälle. Das sei ein deutlicher Anstieg im Vergleich zum Vorjahr. 2013 hatte es 153 Strafanzeigen gegeben. Auch die Zahl der angezeigten Taschendiebstähle im ersten Halbjahr 2015 lässt mit 147 Fällen im Vergleich zu 112 Fällen im Vergleichszeitraum 2014 auch für das laufende Jahr eine Zunahme befürchten. Und die Aufklärungsquote liegt bei nur sechs Prozent. mehr

Nettetal

Neue Themen im Monatstreff

Der Monatstreff des Männerkreises der evangelischen Kirchengemeinde Lobberich-Hinsbeck, hat die Termine und Themen de Veranstaltungen für das zweite Halbjahr 2015 festgelegt. Eingeladen zu den Abenden sind alle, die sich angesprochen fühlen. Es beginnt am 22. September mit dem Vortrag "Humanismus heute" mit Klaus Hubatsch aus Nettetal. Ihm folgt am 27. Oktober Wolfgang Reinke aus Essen mit dem Vortrag "Bilder zur Geschichte der Gartenkunst". Am 25. November folgt das Thema "Flüchtlinge - Wer kommt? Von wem reden wir? Wie kann Integration erfolgen?" Referent ist Hans-Joachim Schwabe aus Schwalmtal. mehr

Nettetal

Senioren-Union in Essen und Oberhausen

Extreme Sommerhitze konnte mehr als 50 Mitglieder der Senioren-Union nicht von ihrer Sommerexkursion auf der Route der Industriekultur abhalten. Sie machten sich im Ruhrgebiet ein Bild vom Strukturwandel. Aus den vielen Objekten des Rundkurses hatten die Organisatoren zwei Ankerpunkte ausgewählt. Zunächst ging es zum Welterbe Zeche Zollverein im Norden von Essen. Nachdem auf der Anreise über die Verleihung von Welterbetiteln berichtet wurde, startete die Besichtigung der einst modernsten und schönsten Zeche der Welt. Im Mittelpunkt stand der Besuch der Ruhrmuseums-Ausstellungen "Gegenwart und Geschichte" in der ehemaligen Kohlenwäsche, die auf 24 Meter Höhe über eine lange Rolltreppe erreicht wurde. Der riesige Förderturm, Wahrzeichen des Geländes zwischen Schachtanlagen, Kokerei und Halde, beeindruckte alle. mehr

Krefeld

"Keine Familie" - Wirbel um Vermeulen-Zitat über Meyer

Auf Empörung bei SPD und Grünen ist eine Bemerkung von CDU-Oberbürgermeisterkandidat Peter Vermeulen über den SPD-Kandidaten Frank Meyer gestoßen. Vermeulen hatte bei einer Podiumsdiskussion darauf hingewiesen, dass Meyer unverheiratet sei, keine Kinder und damit keine Familie habe. Die Bemerkung löste im Saal ein Raunen und vereinzelte Buhrufe aus. Gestern haben SPD und Grüne die Bemerkung als ins Persönliche gehende Entgleisung gewertet. Die FDP nimmt diese Verschärfung des Wahlkampfes zum Anlass, um auf Distanz zur CDU zur gehen - damit wird es immer unwahrscheinlicher, dass die FDP, die keinen eigenen OB-Kandidaten aufgestellt hat, eine Wahlempfehlung zugunsten Vermeulens ausspricht. mehr

Lokalsport

SpVg Flittard - Bergfried. Der 5:0-Sieg gegen Brück ließ bei Bergfrieds Trainer André Fanroth noch keine Jubelstürme aufkommen. "Spielerisch waren wir überlegen, aber wir haben viel zu wenig daraus gemacht", blickt der Coach zurück. Mit 0:1 nach Verlängerung schieden die Leverkusener beim B-Ligisten Ford Niehl im Pokal aus und ließen vor allem Abschlussstärke vermissen. Die ist morgen (15 Uhr) bei der SpVg Flittard gefragt, sind die Kölner doch hinter Neubrück und Viktoria Köln II Anwärter auf den Aufstieg. Ein Wiedersehen gibt es dann auch mit Tobias Berg, der am ersten Spieltag einer der Torschützen beim 4:0 der Flittarder in Rheinkassel war. mehr

Altstadt

RP-Ratgeber zum Thema Thrombose

Wie riskant ein Blutpfropfen sein kann, der unbemerkt in die Lunge wandert, hat sich beim Tod von Philipp Mißfelder gezeigt: Der CDU-Politiker starb an einer Lungenembolie, die durch eine Thrombose ausgelöst wurde. "Ältere Menschen haben ein noch größeres Risiko, daran zu erkranken", sagt Privatdozent Rainer B. Zotz, Hämostaseologe (Spezialist für Störungen bei der Blutgerinnung) aus Düsseldorf. Bei 20-Jährigen sei einer von 10 000 betroffen, bei den 60-Jährigen leide einer von 1000 an einer Thrombose. Zotz ist Teil des Expertenteams bei der RP-Ratgeberveranstaltung "Risiko Thrombose und Lungenembolie" in Zusammenarbeit mit dem Verbund Katholischer Kliniken Düsseldorf (VKKD) am Montag im Maxhaus (Schulstraße 11). Die Veranstaltung geht von 18.30 bis 20.30 Uhr; der Eintritt ist frei. Die Plätze sind begrenzt, Anmeldung möglich unter www.rheinischepostmediengruppe.de mehr

Düsseldorf

Center.tv überträgt erstmals ein Kreisliga-Spiel

Fußball ist selten ehrlicher als in der Kreisliga A. Wenn heute der FC Tannenhof die SG Benrath-Hassels auf der Anlage an der Vennhauser Allee 256a empfängt, dann ist das der Anstoß zur neuen Saison. Und weil die beiden Vereine dem Kreisliga-Fußball Auftrieb verleihen wollen, gehen sie zusammen mit dem Sender Center.tv das Wagnis einer Fernsehübertragung ein. Um 17 Uhr pfeift Schiedsrichter Toni Schmidt die Partie an. Sechs Kameras sind dann auf ihn gerichtet. Rundherum gibt es auf der Anlage ein Programm mit Ehrungen, Einlaufkindern, Wurst und Bier. Am Montag um 20.45 Uhr zeigt Center.tv eine vollständige Aufzeichnung. Kommentator ist Christian Sprenger, der eigens für den FC Tannenhof seine eigentliche Aufgabe in Hoffenheim abgesagt hat. Dort läuft Bayern München auf. mehr

Hamminkeln

Hamminkeln baut Gerätehaus für den Rettungsdienst aus

Holger Schlierf freut sich über grünes Licht aus dem Weseler Kreishaus und teilte gestern mit großer Zufriedenheit eine positive Entwicklung in Sachen Sicherheit mit. Demnach beabsichtigt die Stadt, so der Bürgermeister, bis 2017 am Feuerwehrgerätehaus in Hamminkeln einen Standort für die rettungsdienstliche Versorgung im Stadtgebiet fest zu installieren. Der Anbau für den Rettungswagen und dessen Personal werde durch die Stadt errichtet, der Kreis werde das Gebäude dann anmieten. mehr

Hamminkeln

Rewe-Erweiterung: Adams (SPD) rügt Informationspolitik

SPD-Fraktionschef Jörg Adams hat nach der CDU-Veranstaltung zur Stadtentwicklung (RP berichtete) die Informationspolitik gerügt. Anlass ist der Hinweis über den möglichen Ausbau des Rewe-Marktes unter der Nutzung vorhandener Parkplätze vor dem Markt. Im Zusammenhang mit der gesamten Bebauung an der Raiffeisenstraße gibt es Bedenken zur Stellplatzsituation. In der Politik ist das Thema Rewe-Erweiterung noch nicht besprochen worden. "Was treibt die CDU denn da für ein Spiel? Es liegt noch nichts vor, aber manche scheinen schon irgendetwas zu wissen", klagt Adams. mehr

Stadtbibliothek

Ausgezeichnet als Jahresbeste

Die Stadtbibliothek Köln ist "Bibliothek des Jahres 2015". Die Auszeichnung wird vom Deutschen Bibliotheksverband (DBV) vergeben. Verliehen wird der Preis am 24. Oktober, am "Tag der Bibliotheken". Bewertet wurden vor allem die Kriterien Qualität und Innovation, Service, Zukunftsorientierung und medienwirksame Öffentlichkeitsarbeit. DBV-Präsident und Jury-Vorsitzender Hans-Joachim Grote betonte, dass sich die Stadtbibliothek Köln "in den vergangenen Jahren als Innovations- und Lernort immerhalb der Stadt positioniert" habe. Seit 2008 sei die Zahl der Bibliotheksnutzer in Köln um 60 Prozent gestiegen. (mos) mehr

Globe-Tag

In der Natur einheimisch sein

Beim "Globe-Tag" dreht sich alles ums "Überleben". Überlebenstrainer Uwe Belz berichtet von der Fähigkeit, in der "Natur einheimisch" zu werden. Der Diplombiologe Joe Vogel erläutert, wie man trinkbares Wasser in abgelegenen Regionen findet. Ursula Fuchs vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe gibt Tipps, was Stadtmenschen bei einer plötzlichen Katastrophe - etwa dem Versagen von Strom-, Wasser- oder Lebensmittelversorgung - tun können. "Globe-Tag", heute, 11 bis 18 Uhr, Globetrotter, Richmodstraße 10, 50667 Köln. (mos) mehr

Schlossbesichtigung Mit Prinz Charles-Louis De Merode

Auf den Spuren der Vergangenheit

Zu Gast im Schloss seiner Ahnen war zum Liedberger Schützenfest Prinz Charles-Louis de Merode. Auf Einladung von Liedbergs Burgbesitzer Peter Overlack sah sich Merode dort um, wo im Mittelalter seine Vorfahren als Amtsleute residierten. Merode, selbst Schlossherr in Langerwehe, war begeistert und sagte das auch. "Was Sie hier an Restaurierungsarbeit leisten, ist beeindruckend", lobte der Prinz die Aufbauleistung des bürgerlichen Burgherren Overlack. mehr

Restaurant "zur Traube"

Ab Sonntag: Ausverkauf im Traditionslokal

In der Kleinenbroicher Traditionsgaststätte "Zur Traube" herrscht derzeit große Betriebsamkeit. Teller und Tassen türmen sich auf Ausziehtischen - Gläser, Schalen und Platten stapeln sich auf Truhen und Theken. "Alles muss raus", sagt Wilhelm Kohlen, Mitinhaber des Familienbetriebs. An der Restaurantschließung ändert sich damit nichts. Die Lichter im Traditionshaus gingen bereits am 31. Mai aus. Jetzt schließt Wilhelm Kohlen nur noch viermal die Eingangstür zum Restaurant auf - für Besucher, die sich mit Souvenirs oder mit Nützlichem für den Privathaushalt oder das Vereinsheim eindecken wollen. mehr

Bruderschafts-Jubiläum

20 Schützen werden für ihr Engagement ausgezeichnet

Besondere Ehre für 20 verdiente Schützen der St.-Sebastianus-Bruderschaft Liedberg: Beim großen Jubiläums-Schützenfest wurden sie vom Hochmeister des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften, Prinz Emanuel zu Salm-Salm, sowie dem Bezirksbundesmeister Horst Thoren für ihr langjähriges Engagement ausgezeichnet. Gleich 14 Mal überreichte Prinz Emanuel zu Salm-Salm, der mit Prinz Charles-Louis de Merode zu den prominentesten Ehrengästen der Feierlichkeiten zählte, das Silberne Verdienstkreuz an die Bruderschaftler. mehr

Leverkusen

Freibad wird zum Wahlkampfthema

Der Streit um das geschlossene Schlebuscher Freibad Auermühle wird zum ganz heißen Wahlkampfthema. Der frisch gegründete Bürgerverein "Wir wollen die Auermühle zurück" forciert seine Anstrengungen, das Bad zu reaktivieren. Inzwischen haben sich 5000 Bürger auf eine Unterstützerliste eingetragen haben, berichtete gestern Vereinsvorstandsmitglied Michael Kulisch. Allerdings sagte er gestern auch: "Mit so einer politischen Aufregung, wie sie jetzt entstanden ist, haben wir nicht gerechnet, dabei bin ich ein völlig unpolitischer Mensch." mehr

Düsseldorf

Stadt will sich international besser vermarkten

Die städtische Tochtergesellschaft Düsseldorf Marketing und Tourismus (DMT) macht viel für den Tourismus und wenig fürs Marketing, ihre Organisation ist nicht stringent und es gibt keinen einheitlichen Markenauftritt. Das sind die Kernaussagen des Gutachtens von Boston Consulting (BC), das Oberbürgermeister Thomas Geisel gestern vorgestellt hat. BC schlägt vor, das Stadtmarketing neu zu strukturieren, die Marketingaussagen zu konzentrieren und sich internationaler auszurichten. Diese Maßnahmen sollen auch dazu führen, dass Düsseldorf mehr Touristen gewinnt. "Wir haben Wachstum, aber es könnte besser sein", sagt Geisel. Im Vergleich zu Frankfurt oder Leipzig verliere Düsseldorf sogar, da deren Wachstumsraten größer seien. mehr

Neuss

UWG unterstützt Nickel (CDU) bei BM-Kandidatur

Die UWG Neuss hat beschlossen, auf einen eigenen Kandidaten bei der Bürgermeisterwahl im September 2015 zu verzichteten. Stattdessen spricht sie jetzt eine Empfehlung für den CDU-Kandidaten Thomas Nickel aus. Das teilt der Stadtverordnete Carsten Thiel mit. "Insbesondere im wirtschaftlichen Bereich ist Thomas Nickel der richtige Partner, um die Erfolge fortzusetzen", heißt es in einer Pressemitteilung. Man woll aber auch weitere Themen umsetzen, unter anderem eine saubere Stadt mit ausreichend Kotbeutelautomaten, niedrigere Kindergartenbeiträge und eine Förderung der Geschäfte in der Innenstadt durch geringere Parkgebühren. mehr

Vr-Spendenbeirat

SG Zons freut sich auf besseres Training dank neuer Handbälle

Dass die Mitglieder des Spendenbeirates der VR Bank sportlich sind, bewiesen sie bei der Spendenübergabe an die Handballabteilung der SG Zons. Bei der Spendenübergabe wurden die angeschafften Handbälle direkt ausprobiert. Marc Vallbracht, Abteilungsleiter Handball der SG Zons, lobte das Engagement des Spendenbeirates: "Durch die Anschaffung haben wir nun die Möglichkeit, das Training auf die einzelnen Altersgruppen und Leistungsstände optimal anzupassen." mehr

Evd

Energiedetektivin feiert mit Kindern

Die Sonne strahlte gemeinsam mit den Kids um die Wette, als Elli, die Energiedetektivin der energieversorgung dormagen, ihren 15. Geburtstag feierte. 40 Kinder bereiteten die Geburtstagsparty vor. So wurden Muffins verziert, Kronen gebastelt, Geschenke eingepackt und der Partyraum geschmückt. So wurden mithilfe von Zuckerguss, Smarties und Zuckerperlen eine "15" auf Muffins gezaubert oder Kronen gebastelt, die direkt auf dem Kopf blieben und mit zur nächsten Stationen wanderten. Für die Wagenhalle wurden Wimpelketten und Plakate gestaltet. Dort waren alle mit Feuereifer bei der Sache. Am Ende gab es noch ein persönliches Foto mit der Energiedetektivin zum Mitnehmen. mehr

Wesel

Hovest (SPD) fordert Sparkurs beim Kreis Wesel

"Die Regierungspräsidentin hustet, und die finden im Kreishaus da gleich Hunderttausende. Das ist einfach unglaublich", wettert Wesels SPD-Fraktionschef Ludger Hovest. Hintergrund ist die Tatsache, dass der Kreis Wesel nach dem Rüffel der Oberbehörde am Etat gleich auf die Bremse getreten ist. Bekanntlich reagierte Landrat Dr. Ansgar Müller (SPD) unter anderem mit einer Wiederbesetzungssperre auf die Schelte von Anne Lütkes aus Düsseldorf. Hovest, ohnehin Kritiker der Ausgabenpolitik des Kreises, unterstrich seine Forderungen nach einem strikten Sparkurs und forderte für 2016 eine niedrigere Kreisumlage. mehr

Spd-Sommerfest

Tannenbusch mit reichlich Attraktionen für junge Besucher

Eine runde Sache war das Sommerfest der Dormagener SPD. Vor allem die jungen Besucher hatten ihren Spaß, weil der Ort des Geschehens, der Tannenbusch, reichlich Möglichkeiten bot, sich auszutoben oder Spannendes zu entdecken. So war Cheforganisator Ruben Gnade am Ende sehr zufrieden: "Wir freuen uns, dass so viele kleine und große Gäste den Weg in den Tannenbusch zu unserem jährlichen Fest gefunden haben."Sein Team sorgte mit großen und kleinen Attraktionen für beste Unterhaltung vor allem des Familiennachwuchses. mehr

Marineclub

Thomas Reif ist neuer Marinekönig

Der Marineclub "Treu zur See 2005 Nievenheim" veranstaltetejetzt sein sechstes Marinefest im Marinestützpunkt "An der Weyhe" in Nievenheim. Vorgeschaltet war die Jahreshauptversammlung, auf der insbesondere der Ablauf des kommenden Rosellener Schützenfestes besprochen wurde, an dem der Nievenheimer Club bereits seit zehn Jahren als Gastzug teilnimmt. Höhepunkt des Marinefestes war die Ermittlung des neuen Marineclub-Königs, der mittels Kappenwurf festgestellt wird. mehr

Erkrath/Haan

Ex-Schulleiter will Schüler motivieren

Das Wundermittel oder den einen Schalter, den man nur umlegen muss - den kennt auch Dieter Smolka aus Gruiten nicht. Wohl aber eine Menge Stellschrauben und Verhaltensweisen, die einen gelungenen Schulstart und erfolgreiches Lernen ermöglichen. Daran glaubt der leidenschaftliche Lehrer und ehemalige Leiter des Gymnasiums Hochdahl ganz fest. Sein Rat: Schüler, Eltern und Lehrer können jeweils etwas zum Gesamterfolg in der Schule beitragen. Seine 25 Lerntipps lassen sich auf diesen zentralen Satz zusammenfassen: Niemand sollte passiv bleiben und sich bloß berieseln lassen. Selbst aktiv werden! Auch und gerade, wenn's schwierig ist. mehr

Düsseldorf

Bergische Kaserne für Flüchtlinge wird extern geprüft

Nachdem feststeht, dass die Bergische Kaserne in Ludenberg zur Unterbringung von Flüchtlingen genutzt werden soll, wird jetzt ein externes Unternehmen mit der Prüfung beauftragt. Das sagte die städtische Flüchtlingsbeauftragte Miriam Koch auf Anfrage der Rheinischen Post. Bisher sei der landeseigene Bau- und Liegenschaftsbetrieb (BLB) damit befasst gewesen. Das Ergebnis soll bis Mitte September vorliegen. "Dann könnte man zügig eine Unterbringung einrichten", sagt Koch. Angedacht ist eine Zeltstadt als Notunterkunft des Landes für bis zu 1000 Flüchtlinge. Diese Zahl würde dann auf das städtische Kontingent angerechnet, die Kosten würde das Land tragen. mehr

Kommentar

Gesundheit und Hygiene wichtig

Selbstverständlich kann nicht alles reibungslos laufen, wenn die Stadt innerhalb weniger Wochen tausende Menschen unterbringen muss. Doch zur Willkommenskultur gehört auch, dass diese Menschen, die meist viel durchgemacht haben, in Düsseldorf ein akzeptables Alltagsleben führen können. Dazu gehört Hygiene, die Möglichkeit, sich selbst und das, was man am Leib trägt, richtig waschen zu können; ebenso rasche und unkomplizierte ärztliche Behandlung im Krankheitsfall. Beides Fragen von Menschenrecht und -würde, sowie auch wichtig mit Blick auf Vorbeugung, gerade in großen Unterkünften: Krankheiten können andere Bewohner und ehrenamtliche Helfer gefährden. mehr

Düsseldorf

Betrunkener fährt Fußgänger an - 53-Jähriger stirbt

Nach einem Verkehrsunfall in der Nacht zu gestern ermittelt die Düsseldorfer Polizei gegen einen 42 Jahre alten Essener wegen fahrlässiger Tötung. Der Mann habe zudem unter Alkoholeinfluss gestanden, als er gegen 22.30 Uhr mit seinem SUV aus dem Rheinufertunnel kommend auf dem Joseph-Beuys-Ufer einen Fußgänger erfasste. Beim Zusammenprall mit dem BMW X 6 war der 53-Jährige, der in Höhe der Fritz-Röber-Straße die Fahrbahn hatte überqueren wollen, so schwer verletzt worden, dass ihn die Ärzte in einer Spezialklinik nicht retten konnten: Er starb gestern Mittag. mehr

Rhein-Kreis Neuss

Bauern und Industrie: Ohne Pflanzenschutz geht es nicht

Der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln in der Landwirtschaft und der Schutz der Artenvielfalt müssen nicht in Widerspruch zueinander stehen. Dass Maßnahmen zur Förderung der Biodiversität sich heutzutage von selbst verstehen, betonten gestern auf dem Damianshof in Rommerskirchen dessen Betreiber Bernd Olligs, Friedhelm Decker, Ehrenpräsident des Rheinischen Landwirtschafts-Verbands sowie Volker-Koch Achelpöhler, Hauptgeschäftsführer des Industrieverbands Agrar. mehr

Grevenbroich

Landratskandidatenmorgen beim NGZ-Talk in Neuss

Mit einem "Spezial" zur Landratswahl im Rhein-Kreis Neuss am 13. September kommt das blaue NGZ-Sofa am morgigen Sonntag um 11.30 Uhr in die "Pegelbar", Am Zollhafen 5, in Neuss. Dann werden mit Landrat Hans-Jürgen Petrauschke (CDU) und dem Landtagsabgeordneten Hans Christian Markert, der für SPD, Grüne, Linke, Piraten und Die Aktive antritt, die beiden Bewerber um das Amt bei der Gesprächsrunde zu Gast sein, deren Organisationen die meisten Mitglieder haben. Petrauschke, Volljurist aus Grevenbroich, tritt am 13. September zum zweiten Mal als Landratskandidat für die CDU an. Markert, ebenfalls Jurist und Landtagsabgeordneter der Grünen aus Kaarst, rechnet sich nach den Verlusten von CDU und FDP bei der jüngsten Kreistagswahl Chancen aus, den Amtsinhaber schlagen zu können. mehr

Dormagen

Bürger bekommen Einblick in Dormagener Trinkwasserversorgung

Irgendwie passte das Wetter zum Thema: Die Energieversorgung Dormagen (evd) ermöglichte interessierten Besuchern in dieser Woche bei der Aktion "Industriepunkte" Einblicke in ihr Wasserwerk in Hackenbroich, doch die Radtour, die eigentlich mit der Veranstaltung verbunden werden sollte, musste kurzfristig gestrichen werden: Wegen heftiger Regenschauer war es dafür einfach zu nass. "Die Teilnehmer sind mit Autos zum Werk gebracht worden", berichtete evd-Sprecher Jan Dorenbeck. mehr

Dormagen

Stadt: 200.000 Euro für NGK-Sportanlage

Die Hoffnungen, dass Dormagen bei der Abrechnung des Baus der Sportanlage in Knechtsteden kostengünstiger wegkommt als geplant, werden sich nicht erfüllen. Nach einem Gespräch zwischen Verantwortlichen des Rhein-Kreises Neuss und der Stadt zeichnet sich eine Kostenbeteiligung in Höhe von 200.000 Euro ab. Damit würde der maximal mögliche Kostenrahmen ausgeschöpft. So sieht es der Vorschlag der Verwaltung für die nächste Sitzung des Hauptausschusses vor, dessen Mitglieder letztendlich die finanzielle Größenordnung festlegen. mehr

Lokalsport

Morgen sind 480 Schwimmer im Unterbacher See

Wenn Thomas Berg und Alexis-Vivan Buch vom Südstrand des Unterbacher Sees aufs Wasser blicken, denken sie oft zurück an ihre Kindertage. Schon als kleine Jungen zog es die beiden immer wieder in den Düsseldorfer Osten: Mit dem Fahrrad an den See, mit dem Tretboot quer durch das Wasser. Schwimmen war außerhalb der kleinen Badezonen am Nord- und Südende des Sees immer verboten. Morgen ändert sich das für einige Stunden. Berg und Buch stellen zum zweiten Mal einen Freiwasser-Schwimmwettkampf auf die Beine. Für die 30-Jährigen eine Herzensangelegenheit. "Den Sportlern zu ermöglichen, quer durch den See zu schwimmen, ist einmalig. Im Wettkampfkalender hat so eine Veranstaltung gefehlt", sagt Buch. mehr

Fußball

Der SV Merbeck strebt in der C-Liga den Aufstieg an

Der SV Merbeck möchte in der morgen mit einem Auswärtsspiel beim SV Baal II beginnenden Meisterschaft der C-Liga, Staffel 2, an die starken Auftritte im Kreispokal anknüpfen und im Aufstiegsrennen ein Wörtchen mitreden. Aufgrund der vielen Zugänge konnte wieder eine zweite Mannschaft für den Spielbetrieb gemeldet werden. Neu das Merbecker Trikot tragen: Florian Maas (FC Wegberg-Beeck II), Marc Paumer, Michael Theissen (beide SV Klinkum), Malte Schäfer (SC Waldniel III), Thore Decker (Sportfreunde Uevekoven II), Sven Engelbrecht (SuS Schaag II), Marcel Marquardt (VSF Amern), Fabian Küsters, Philipp Wünschmann (beide DJK Dilkrath II) und Tim Vonderheide (vereinslos). mehr

Handball

Nachwuchs-Cup des HSV musste abgespeckt werden

Das Wochenende steht im Zeichen hochklassiger Handball-Turniere für die Jugendmannschaften. Zum sechsten Mal richtet die Nachwuchsabteilung des HSV Gräfrath wieder den Talentschmiede-Cup aus. Heute und morgen (jeweils ab 9 Uhr, Kannenhof) nehmen mehr als 40 Mannschaften in den unterschiedlichsten Altersklassen teil. "Wir mussten aufgrund der Hallenschließungen in Solingen jedoch deutlich abspecken und das Turnier wesentlich kleiner aufziehen", erklärt Mit-Organisator Stefan Bögel. In die Veranstaltung eingebettet ist im Übrigen auch ein Schiedsrichter-Lehrgang des Bergischen-Handball-Kreises. mehr

Lokalsport

Spezialsport: Wolf ist fit für die WM der Werfer in Tata

János Belházi, Pál Grosán und Miklós Meszáros aus Ungarn, Ulrich Bönning, Roland Heiler, Volker Höpel, Wolfgang Kownatka, Bernd Krebs (alle Deutschland), Hugh Richardson (Großbritannien), Zbigniew Werling und Bernard Wojtkowiak (beide Polen) - das sind bei den Werfer-Weltmeisterschaften der Spezialsportler im ungarischen Tata die Rivalen von Dieter Wolf aus Norf in der Altersklasse M75. Insgesamt nehmen an den morgen endenden Titelkämpfen in den Altersklassen M00 (1997) bis M85 (1927) 109 Männer und 41 Frauen teil. mehr

Lokalsport

Witzhelden will gute Form bestätigen

Fußball-Kreisliga A: Tuspo Richrath - VfL Witzhelden. Ein Start nach Maß in die neue Spielzeit gelang dem VfL Witzhelden mit dem 7:1-Sieg über Aufsteiger Genclerbirligi Opladen. Morgen (15 Uhr) geht es für die Mannschaft von Trainer Ralf Job nun zum Bezirksliga-Absteiger nach Langenfeld-Richrath. "Wir sind im Moment gut drauf, wollen unsere Form bestätigen und auch dort die Punkte mitnehmen", erklärt Job, der den Gegner nicht einschätzen kann. mehr

Lokalsport

SV Budberg II ohne drei, SSV Lüttingen ohne Kaja

Die Fußballerinnen des SV Budberg II freuen sich auf die Premiere in der Bezirksliga, Gruppe 3. Eine Niederlage zum Saison-Start bei Viktoria Anrath wäre für den Aufsteiger kein Beinbruch. "Wenn die Gegnerinnen ihre Form der Rückrunde gehalten haben, wird das eine Hausnummer. Es wäre schön, einen Punkt mitzunehmen. Ich wäre aber auch zufrieden, wenn wir gut mithalten würden", schilderte Trainer Daniel Kühn seine Erwartungshaltung. Jill Kerstein fehlt mit einer Venenreizung im Knie noch mindestens zwei Wochen. Zudem müssen Steffi Behrens und Sabrina Thelen passen. mehr

Lokalsport

KEV'81 spielt gegen Nationalteams aus den Niederlanden

Einen reinen "Krefeld Tag" gibt es heute im niederländschen Eindhoven, wo der KEV'81 mit den Knaben, Schülern und dem DNL-Team gegen die jeweilige Nationalmannschaft des Nachbarlandes spielt. Der Kontakt entstand aufgrund der Nähe zu Krefeld, die Testspiele gegeneinandersind inzwischen seit Jahren ein fester Bestandteil. Vor allem für den KEV ist es interessant gegen Mannschaften zu spielen, deren Leistungsdichte wesentlich höher einzuschätzen ist, als bei einer Vereinsmannschaft. mehr

Lokalsport

KEV'81 spielt gegen Nationalteams aus den Niederlanden

Einen reinen "Krefeld Tag" gibt es heute im niederländschen Eindhoven, wo der KEV'81 mit den Knaben, Schülern und dem DNL-Team gegen die jeweilige Nationalmannschaft des Nachbarlandes spielt. Der Kontakt entstand aufgrund der Nähe zu Krefeld, die Testspiele gegeneinandersind inzwischen seit Jahren ein fester Bestandteil. Vor allem für den KEV ist es interessant gegen Mannschaften zu spielen, deren Leistungsdichte wesentlich höher einzuschätzen ist, als bei einer Vereinsmannschaft. mehr

Lokalsport

Für Kreisligist Vatangücü zählt nur der Klassenerhalt

Seit rund 20 Jahren ist Hami Uzun ein bekanntes Gesicht im Düsseldorfer Amateurfußball. Als Vorsitzender lenkt er schon so lange den SC Vatangücü. Längst ist er auch zusätzlich beim Fußball-Verband Niederrhein tätig. Die Meisterschaft von Vatangücü in der Kreisliga B am Ende der vorigen Saison und die damit verbundene Rückkehr in die A-Liga war für ihn eine besondere Freude, hatte doch sein 46-jähriger Bruder Recep-Ali als Trainer maßgeblichen Anteil. mehr

Lokalsport

WBV-Pokal bildet den Auftakt zur Basketball-Saison

Knapp zwei Wochen vor dem Start in die Basketballsaison gibt es für neun Düsseldorfer Mannschaften eine Standortbestimmung. Sie treten in der Woche vom 24. bis 30. August in der ersten Runde des WBV-Pokals an. Bei den Damen kommt es am Montag (20.15 Uhr, Tersteegenstraße) zum Derby zwischen dem ambitionierten Landesliga-Neuling ART und Oberliga-Aufsteiger TV Grafenberg. Die Herrenteams greifen erst ab Freitag (28. August) ins Spielgeschehen ein. Im Derby duellieren sich SSV Knittkuhl und Tusa (Freitag, 19. mehr

Lokalsport

GC Hubbelrath träumt vom doppelten Erfolg

Maximilian Kieffer steht treu zu seinem Verein. Obwohl er als Golf-Profi keine Klubzugehörigkeit mehr braucht, ist er noch Mitglied im GC Hubbelrath. Das Herz der aktuellen Nummer 46 der bedeutendsten kontinentalen Turnierserie, der European Tour, schlägt für seinen Heimatklub. So ist es für den 25-Jährigen selbstverständlich, heute und morgen für den GCH beim "Final Four", der Endrunde um die deutsche Mannschaftsmeisterschaft, im Licher GC anzutreten. mehr

Kommentar

Hilfe zur Selbsthilfe

Alte Menschen wollen so lange wie es geht in ihrer vertrauten Umgebung bleiben. Stadt und Staat tun gut daran, sie dabei zu unterstützen. Das wiederum ist nicht nur aber auch eine Frage der Kosten. In den allermeisten Fällen reicht das Geld der Senioren nicht, um teure Heime lange zu bezahlen. Dann muss der Staat eh einspringen. Oft braucht es aber gar nicht viel, um den Verbleib in der eigenen Wohnung zu gewährleisten. Ein bisschen Unterstützung beim Einkaufen, ein bisschen Hilfe bei Behördengängen. Leider gibt es zu wenige Stellen. Deshalb suchen die Wohlfahrtsverbände auch immer ehrenamtliche Helfer. Dabei sollte eines klar sein: Es ist nicht nur eine Verbesserung der Lebensqualität für die Senioren, wenn sie in ihrem Quartier bleiben können. Auch die anderen Menschen in der Nachbarschaft profitieren davon. Alte Menschen sind eine Bereicherung. torsten.thissen@rheinische-post.de mehr

Köln

Wie die Discounter das Mobilfunk-Geschäft anschieben

Als vor gut zehn Jahren erstmals die Marken Tchibo mobil und Simyo in der deutschen Mobilfunklandschaft auftauchten, wurden sie noch belächelt. Doch mittlerweile haben die Discounter die Branche aufgerollt, sich mit Billig-Angeboten einen festen Platz erobert und für einen Preissturz gesorgt. Für sechs Cent pro Gespräch oder knapp 13 Euro pauschal im Monat in alle Netze telefonieren, SMS verschicken und ein begrenztes Datenvolumen pro Monat herunterladen - das ist keine Seltenheit mehr. "Durch die Mehrmarkenstrategie können wir unterschiedliche Kundenbedürfnisse und Marktsegmente bedienen", sagt Ralf Opalka von Telefónica O2. Das Unternehmen und sein Neuerwerb E-Plus gehören zu den Pionieren am Discountmarkt. Auch künftig setze Telefónica auf eine Mehrmarkenstrategie, erklärt der Konzern und widerspricht Gerüchten, wonach die Fusion das Ende vieler Marken bedeuten würde. mehr

Flüge nach Europa zu gewinnen

In Zusammenarbeit mit der Lufthansa verlost die Rheinische Post drei mal zwei Flugtickets (Hin- und Rückflug) für jeweils ein Städteziel in Europa. Die Flüge gehen ab Düsseldorf über Frankfurt oder München ans Ziel. Die Rückflüge müssen spätestens bis zum 31. Oktober 2015 eingelöst werden. Wer unter 01379 88 30 27 (50 Cent/Anruf aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk abweichend) anruft, kann mit etwas Glück gewinnen. Oder er schickt eine SMS mit dem Kennwort "RP3", Leerzeichen, Ihrem Namen und Adresse an 1111 (ohne Vorwahl, 50 Cent/SMS)! Teilnahme erst ab 18 möglich. Teilnahmeschluss: 23. August 2015, 24 Uhr. Der Gewinner wird per Los ermittelt und telefonisch benachrichtigt. mehr

Skoda schärft den Octavia RS nach

Der Octavia RS wird noch stärker. Als RS 230 bietet er statt 162 kW/220 PS nun 169 kW/230 PS. Der Verbrauch bleibt mit 6,2 Litern identisch (CO2-Ausstoß: 142 g/km). Neben einer aufgewerteten Innenausstattung mit Ledersitzen und einer Stoppuhr für Rundenzeiten, hebt sich der RS 230 vor allem durch ein Sperrdifferential an der Vorderachse vom gewöhnlichen RS ab. Das soll die Fahrdynamik spürbar erhöhen. Der Octavia RS 230 ist ab September als Limousine und Combi für mindestens 33 490 Euro verfügbar. mehr

Düsseldorf

Landesbaubetrieb hat Angst vor Imtech-Diebstählen

Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes NRW (BLB) hat den insolventen Bauausrüster Imtech von der Baustelle am Gesundheitscampus Bochum verwiesen. "Es gibt seit heute ein Baustellenverbot für die Mitarbeiter der Firma Imtech, um zu verhindern, dass Gegenstände und Unterlagen von der Baustelle entfernt werden", sagte ein BLB-Sprecher gestern auf Anfrage unserer Zeitung. Wegen zahlreicher Bauskandale steht der BLB allerdings selbst im Fokus der Ermittlungen mehrerer Staatsanwälte und eines Parlamentarischen Untersuchungsausschusses. mehr

Atomkonzerne haften

Nicht die Sozial- oder die Euro-Politik, sondern die Energie ist der Zankapfel in der Koalition. Das sagt viel über die Parteien: Beim Sozialen ist die CDU längst sozialdemokratisch, bei Europa-Fragen war die SPD schon immer staatstragend. In der Energiepolitik aber knallt es regelmäßig: Im Streit um die Klimaabgabe wollte SPD-Chef Gabriel das Klima retten, die Union die Stromindustrie. Ähnliche Fronten bilden sich nun beim Atomausstieg: Gabriel will künftige Generationen schützen, die Union fürchtet eine Überlastung der Konzerne. mehr

Pjöngjang

Nordkorea versetzt Truppen in Gefechtsbereitschaft

Der nordkoreanische Staatschef Kim Jong Un hat angesichts der steigenden Spannungen mit dem Süden seine Grenztruppen in einen "Quasi-Kriegszustand" versetzt. Wie die amtliche Nachrichtenagentur KCNA meldete, sollen sich die Fronttruppen für militärische Operationen bereit machen. Südkoreanische Berichte über die Verlegung nordkoreanischer Militärfahrzeuge mit Kurz- und Mittelstreckenraketen wurden vom Verteidigungsministerium in Seoul nicht bestätigt. mehr

New York/Los Angeles

Jennifer Lawrence bestbezahlte Darstellerin

Mit erst 25 Jahren ist Jennifer Lawrence die bestbezahlte Schauspielerin der Welt: Der Star aus Kinoerfolgen wie "Tribute von Panem" hat dem Magazin "Forbes" zufolge in einem Jahr mit Filmgagen und Werbeeinnahmen 52 Millionen Dollar (46 Mio. Euro) verdient. Im Vorjahr lag sie noch hinter Sandra Bullock. Auf den zweiten Platz schaffte es nun Scarlett Johansson (31 Mio. Euro), gefolgt von Melissa McCarthy (20,3 Mio. Euro) und Fan Bingbing (18,6 Mio.). mehr

Hamburg

Rechnungshof kritisiert Hamburgs Olympiapläne

Ein internes Dokument des Hamburger Rechnungshofes gibt Kritikern einer Bewerbung um die Olympischen Spiele 2024 in der Hansestadt neuen Rückenwind. Mehrere Hamburger Medien veröffentlichten olympiakritische Aussagen aus einem 55-seitigen vertraulichen Entwurf der Kontrollinstanz. Der Rechnungshof bezeichnete daraufhin das Schreiben ausdrücklich als vorläufige Fassung. In dem Dokument wird eindringlich auf die Gefahr hingewiesen, dass "aufgrund zusätzlicher olympiabedingter Investitionen auf notwendige Investitionen in vorhandenes Infrastrukturvermögen verzichtet werden könnte", schrieb das "Hamburger Abendblatt". mehr

Besondere Regeln für minderjährige Azubis

Viele Jugendliche sind beim Beginn ihrer Ausbildung noch nicht volljährig. Für sie gelten besondere Regelungen. Darauf weist die Arbeitnehmerkammer Bremen hin. Zum Beispiel müssen Jugendliche unter 18 Jahren eine gesundheitliche Erstuntersuchung durchführen lassen. Daneben muss der Ausbildungsvertrag auch von den Eltern beziehungsweise Erziehungsberechtigten unterschrieben werden. Das gilt auch für eine Kündigung oder Abmahnung. Grund: Die Jugendlichen sind noch nicht voll geschäftsfähig. mehr

London

Geheimdienst spionierte Doris Lessing aus

Literaturnobelpreisträgerin Doris Lessing wurde mehr als 20 Jahre lang vom britischen Inlandsgeheimdienst ausspioniert. Wie aus Akten hervorgeht, die das britische Nationalarchiv veröffentlichte, hörten die Spione zwischen 1943 und 1964 Lessings Telefon ab, überwachten ihren Briefverkehr und verfolgten ihre Reisen. Der Geheimdienst befand damals, ihre Sympathien für den Kommunismus grenzten an "Fanatismus", sie sei "unverantwortlich in ihren Äußerungen". Lessing, die im heutigen Simbabwe aufgewachsen war, trat während des Zweiten Weltkriegs der Kommunistischen Partei bei. Sie siedelte nach England über und heiratete den deutschen Exil-Kommunisten Gottfried Lessing. 1956 verließ sie die Partei. 2007 bekam sie den Literatur-Nobelpreis. Lessing starb 2013 im Alter von 94 Jahren. mehr

Wiesbaden

Zahl der Verkehrstoten gestiegen

Auf Deutschlands Straßen sind in den ersten sechs Monaten 1593 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben gekommen. Das waren 22 Tote oder 1,4 Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2014, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Schon im vergangenen Jahr war die Zahl der Verkehrstoten leicht gestiegen: 2014 waren 3368 Menschen bei Verkehrsunfällen gestorben, 29 mehr als im Jahr zuvor. Laut Unfallforscher Siegfried Brockmann ist das Ziel der Bundesregierung, die Zahl der Verkehrstoten von 2011 bis 2020 um 40 Prozent zu reduzieren, in Gefahr: "Wenn das so weitergeht, ist das Ziel voraussichtlich nicht zu erreichen." mehr

Nürnberg

GfK: Krise in China drückt auf das Konsumklima

Die schlechter laufenden Geschäfte deutscher Autobauer in China stellen nach Einschätzung von Konsumforschern auch ein Risiko für das Konsumklima in Deutschland dar. Sollte die Entwicklung anhalten, könnten dadurch Jobs bei deutschen Autoherstellern und Autozulieferern bedroht sein, sagte der Nürnberger Konsumforscher Rolf Bürkl von der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK). Das könne auch bei Beschäftigten in anderen Branchen Jobängste auslösen. "Die deutschen Autobauer sind, was den Export angeht, ein Leuchtturmbereich", sagte Bürki. Wer sich aber um seinen Arbeitsplatz sorge, zögere mit größeren Anschaffungen, was dann die Konsumstimmung drücke. Der Konsumklimaindex der GfK sank in der aktuellen Umfrage von 10,1 auf 9,9 Punkte. mehr

Fenster mit viel Wasser putzen

Was für die Fenster im Haus gilt, gilt auch für die Autoscheibe: Beim Putzen sollte man nicht mit dem Wasser sparen. Denn aufliegende Staubkörner und Sand können sonst das Glas zerkratzen. Feuchtigkeit lässt sie aber schadlos wegfließen. Auch der Lappen muss aus diesem Grund sauber sein und immer wieder zwischendurch gut ausgespült werden, erklärt der Verband "Fenster + Fassade". Denn die Schmutzpartikel bleiben in den Stofffasern hängen - und der Lappen wirkt dann wie Schmirgelpapier auf dem Glas. mehr

Arras

Terrorverdacht: Verletzte nach Schüssen im Thalys

Ein Bewaffneter hat gestern Abend in einem Thalys-Schnellzug von Amsterdam nach Paris drei Menschen verletzt, zwei davon schwer. Der Mann soll unter anderem ein Kalaschnikow-Schnellfeuergewehr mitgeführt haben. Zwei mitreisende Nato-Soldaten verhinderten offenbar Schlimmeres. Sie haben den Täter ersten Berichten zufolge überwältigt. Dabei wurden sie verletzt. Der Mann soll auch Messer bei sich gehabt haben. Zu seinem Motiv gebe es noch keine konkreten Erkenntnisse, teilte das französische Innenministerium mit. Alle Reisenden seien in Sicherheit. Thalys ist eine Gesellschaft der französischen SNCF, der belgischen SNCB und der Deutschen Bahn. mehr

Rom

Traditionalisten warnen Franziskus vor Reformen

Katholische Laienverbände und Familienorganisationen haben in einem Brandbrief an Papst Franziskus davor gewarnt, Wiederverheiratete zur Kommunion zuzulassen und homosexuelle Partnerschaften anzuerkennen. "Eine sexuelle Revolution, die vom Zusammenschluss mächtiger Organisationen, politischer Kräfte und Medien vorangetrieben wird, bedroht die Existenz der Familien", heißt es im Schreiben, aus dem "Spiegel Online" zitiert. Jetzt müsse der Papst "letztinstanzlich" entscheiden. Eine "ergebene Bitte an Seine Heiligkeit Papst Franziskus" haben rund eine Million Gläubige unterschrieben. Der Vatikan will im Oktober auf einer Familiensynode über eine Neuorientierung der katholischen Sexualmoral diskutieren. mehr

Pjöngjang

Nordkorea versetzt Truppen in Gefechtsbereitschaft

Der nordkoreanische Staatschef Kim Jong Un hat angesichts der steigenden Spannungen mit dem Süden seine Grenztruppen in einen "Quasi-Kriegszustand" versetzt. Wie die amtliche Nachrichtenagentur KCNA meldete, sollen sich die Fronttruppen für militärische Operationen bereit machen. Südkoreanische Berichte über die Verlegung nordkoreanischer Militärfahrzeuge mit Kurz- und Mittelstreckenraketen wurden vom Verteidigungsministerium in Seoul nicht bestätigt. mehr

Düsseldorf

Schlosspark-Mord: Verteidiger stellt Befangenheitsantrag

Mit einer juristischen Breitseite gegen den Vorsitzenden Richter hat der Mordprozess gegen den mutmaßlichen "Schlosspark-Killer" begonnen. Der Verteidiger lehnte den Richter wegen Befangenheit ab. Der Jurist habe schon das erste Strafverfahren gegen seinen Mandanten am Düsseldorfer Landgericht geführt und ihn verurteilt - er sei nicht unvoreingenommen. Zudem habe er den Mordfall abgetrennt, obwohl sein Mandant deswegen hätte freigesprochen werden müssen. Der 43-jährige Angeklagte soll 2012 in Krefeld einen Bekannten bei einer Feier umgebracht und die Leiche in einem Park verscharrt haben. Festgenommen wurde er nach einem Überfall: Er hatte versucht, einen Makler zu erstechen. Das Landgericht hat ihn dafür schon zu zehn Jahren Haft verurteilt. mehr

Damaskus

"Islamischer Staat zerstört antikes Kloster in Syrien

Die Terrormiliz "Islamischer Staat" hat nach eigenen Angaben ein jahrhundertealtes Kloster in der syrischen Provinz Homs zerstört. Die Extremisten veröffentlichten über soziale Medien Fotos, die zeigten, wie Bulldozer das Kloster Sankt Elian bei Karjatain niederrissen. Der IS hatte Karjatain Anfang des Monats erobert. Die wenigen in der Stadt verbliebenen Christen stünden nun unter Hausarrest. Den Aufnahmen zufolge planierte der IS den ältesten Trakt der Anlage mit dem Grab des Mar Elian, eines Märtyrers aus dem 3. Jahrhundert. mehr

Radio schlägt MP3 und Smartphone

Autofahrer hören Musik am liebsten ganz klassisch über das Radio. Die Mehrheit (60 Prozent) setzt laut einer repräsentativen Umfrage des Marktforschungsinstituts Innofact im Auftrag des Vergleichsportals Autoscout24 auf diese Technik. Etwa jeder Sechste (16 Prozent) spielt Lieder lieber über MP3 ab, zum Beispiel über eine Adapterkassette oder den Funksender eines MP3-Players. Nur jeder Zehnte (zehn Prozent) nutzt dagegen sein Smartphone. Kaum jemand (0,3 Prozent) verwendet noch überwiegend Kassetten. mehr

Düsseldorf

Imtech prüft rechtliche Schritte gegen den BLB

Die 70 Imtech-Arbeiter verstanden die Welt nicht mehr. Eigentlich sollten sie gestern auf der Baustelle des Gesundheitscampus in Bochum an der Beseitigung der 158 Mängel arbeiten, die der Auftraggeber, der Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes NRW (BLB), festgestellt hatte. Bis zum 28. August blieb ihnen noch - bis dahin wären die Gebäude bezugsfertig gewesen. Doch dann wurden die Arbeiter grundlos vom BLB von der Baustelle geschmissen. So jedenfalls wird die Geschichte beim insolventen Bauausrüster Imtech Deutschland erzählt. Der BLB widerspricht: Man habe verhindern wollen, dass Arbeiter Dinge von der Baustelle entfernen. mehr

Bedburg-Hau-Moyland

Moyland lädt mit Werken von Emil Orlik zur Reise nach Japan ein

Die Technik ist japanisch, jener zarte Druck aufs Papier mit dem typisch japanischen Stempel als Signatur in der Ecke. Doch der Blick ist der eines Europäers: Auf die knieenden Arbeiter mit ihren kreisrunden Strohhüten, auf das Haus hinter der Mauer, über der die Zweige des Gartens hängen, auf den hellblauen Himmel und die Masten der Schiffe im Hintergrund. Wie ein Jugendstilbild im japanischen Rahmen. Emil Orlik hat auf seiner Japan Reise 1900 das fremde Land und seine Menschen beobachtet, nachdem er seinen Wunsch, "hinüber zu fahren nach dem Lande alter Cultur und seltsamer Art und die seltene Kunst und Technik an Ort und Stelle zu lernen" (schreibt er in einem seiner Briefe) umgesetzt hatte. mehr

Wiesbaden

Mehr Hochzeiten und mehr Neugeborene in Deutschland

Mehr Ehen, mehr Kinder, weniger Todesfälle: Das Statistische Bundesamt hat gestern die vorläufigen Zahlen zum Thema Familie vorgelegt. Die gute Nachricht: Das Geburtendefizit schrumpft. 2014 kamen in Deutschland 715 000 Kinder zur Welt, wie die Statistikbehörde gestern in Wiesbaden mitteilte. Das waren 4,8 Prozent (oder 33 000 Neugeborene) mehr als im Jahr davor (682 000). So viele Geburten gab es seit zehn Jahren nicht mehr in Deutschland: Über 700 000 Kinder in einem Jahr wurden zuletzt 2004 geboren. mehr

Kampf um Rom

Manchmal fällt es wirklich schwer, zu verstehen, dass die katholische Kirche eine Weltkirche ist. Dass folglich unsere Ansichten hierzulande nicht auch jene aller Katholiken sind. Und dass darum unsere Umfrage-Ergebnisse zu Ehesakrament und Segnung homosexueller Paare nicht identisch sind mit den Ansichten anderer Katholiken. So staunen wir jetzt über den Appell von über 100 Bischöfen und vielen weltlichen Potentaten, die glauben, Papst Franziskus gleich vor einer sexuellen Revolution und der Auflösung der Familie warnen zu müssen. Mit Bedacht erschallen solche Kassandrarufe im Vorfeld der Weltbischofssynode. mehr

Warschau

Polens Präsident will Rentenalter wieder senken

Polens neuer Präsident Andrzej Duda will eine Volksabstimmung über die Senkung des Rentenalters. Die liberalkonservative polnische Regierung hatte das Rentenalter 2012 von 65 Jahren für Männer und 60 Jahren für Frauen auf 67 Jahre angehoben. Der nationalkonservative Duda will diese bei den Polen unpopuläre Entscheidung wieder rückgängig machen. In einer Fernsehansprache sagte er, er werde sich an den Senat wenden und als Termin für die Volksabstimmung den 25. Oktober beantragen. An diesem Tag finden in Polen auch Parlamentswahlen statt. mehr

Damaskus

"Islamischer Staat" zerstört antikes Kloster in Syrien

Die Terrormiliz "Islamischer Staat" hat nach eigenen Angaben ein jahrhundertealtes Kloster in der syrischen Provinz Homs zerstört. Die Extremisten veröffentlichten über soziale Medien Fotos, die zeigten, wie Bulldozer das Kloster Sankt Elian bei Karjatain niederrissen. Der IS hatte Karjatain Anfang des Monats erobert. Die wenigen in der Stadt verbliebenen Christen stünden nun unter Hausarrest. Den Aufnahmen zufolge planierte der IS den ältesten Trakt der Anlage mit dem Grab des Mar Elian, eines Märtyrers aus dem 3. Jahrhundert. mehr

Warschau

Polens Präsident will Rentenalter wieder senken

Polens neuer Präsident Andrzej Duda will eine Volksabstimmung über die Senkung des Rentenalters. Die liberalkonservative polnische Regierung hatte das Rentenalter 2012 von 65 Jahren für Männer und 60 Jahren für Frauen auf 67 Jahre angehoben. Der nationalkonservative Duda will diese bei den Polen unpopuläre Entscheidung wieder rückgängig machen. In einer Fernsehansprache sagte er, er werde sich an den Senat wenden und als Termin für die Volksabstimmung den 25. Oktober beantragen. An diesem Tag finden in Polen auch Parlamentswahlen statt. mehr

Hamburg

Basketballer feiern Auftaktsieg mit Nowitzki

Die deutschen Basketballer um Superstar Dirk Nowitzki sind mit einem Sieg in den Supercup gestartet. Das Team vom Bundestrainer Chris Fleming bezwang Lettland bei dem EM-Vorbereitungsturnier in Hamburg mit 85:80 (40:42). Nowitzki kam beim dritten Auftritt seit seinem Nationalmannschafts-Comeback auf elf Punkte, bester Werfer war NBA-Toptalent Dennis Schröder mit 22 Zähler. Center Maik Zirbes musste gut zwei Wochen vor EM-Start mit einer Verletzung am linken Sprunggelenk vom Feld. Beim Supercup trifft das deutsche Team am Samstag (15.45 Uhr/NDR) auf Polen, zum Abschluss des Vier-Länder-Turniers am Sonntag (15 Uhr) auf die Türkei. mehr

Rom

Traditionalisten warnen Franziskus vor Reformen

Katholische Laienverbände und Familienorganisationen haben in einem Brandbrief an Papst Franziskus davor gewarnt, Wiederverheiratete zur Kommunion zuzulassen und homosexuelle Partnerschaften anzuerkennen. "Eine sexuelle Revolution, die vom Zusammenschluss mächtiger Organisationen, politischer Kräfte und Medien vorangetrieben wird, bedroht die Existenz der Familien", heißt es im Schreiben, aus dem "Spiegel Online" zitiert. Jetzt müsse der Papst "letztinstanzlich" entscheiden. Eine "ergebene Bitte an Seine Heiligkeit Papst Franziskus" haben rund eine Million Gläubige unterschrieben. Der Vatikan will im Oktober auf einer Familiensynode über eine Neuorientierung der katholischen Sexualmoral diskutieren. mehr

Kerpen

Braunkohle-Gegner planen morgen neue Proteste

Polizei und RWE bereiten sich auf neue Proteste gegen die Braunkohle vor. Umweltaktivisten haben für morgen, 11.30 Uhr, zu einer Demonstration in Kerpen und zur musikalischen Nachtwache bis Montagfrüh eingeladen. Unter dem Motto "Andante an der Kante" planen sie eine "musikalische Bagger-Blockade", wie aus dem Aufruf der Organisation "Lebenslaute" hervorgeht. Darin heißt es: "Lebenslaute will am 23./24. August mit einem Konzert einen der riesigen Bagger an der Abbruchkante blockieren und den Betrieb mit einer musikalischen Nachtwache stören." mehr

Haltern

Haltern segnet Gedenkstätte für Absturzopfer ein

In Haltern am See ist in Anwesenheit von rund 250 Trauergästen gestern die Gedenkstätte für die Opfer des Germanwings-Flugzeugabsturzes eingesegnet worden. An der Gedenkstätte könnten sich die Angehörigen und Freunde der bei dem Absturz getöteten Schüler und Lehrerinnen aus Haltern weiterhin gegenseitig trösten und stützen, erklärten der katholische Dechant Martin Ahls und der evangelische Dechant Klaus Henschel bei der ökumenischen Gedenkfeier. Die Stätte auf dem kommunalen Waldfriedhof Sundern sei ein wichtiger Ort des Denkens, des Nachdenkens und der Gefühle. Sie solle dazu beitragen, dass die Erinnerung an die Schüler und Lehrerinnen niemals verblasse. mehr

Leverkusen

Leverkusens Aranguiz fällt Monate aus

Bayer Leverkusen hatte lange um Charles Aránguiz gekämpft. Nun aber wird es Monate dauern, bis der 26-jährige Mittelfeldspieler, der erst vergangene Woche für etwas über elf Millionen Euro von Internacional Porto Alegre unters Bayer-Kreuz wechselte, sein erstes Spiel für den Bundesligisten absolvieren kann. Der Chilene zog sich im Training einen Riss der linken Achillessehne zu und wird in der Hinrunde wohl nicht mehr zum Einsatz kommen. "Das ist ein Schock für uns", sagte Geschäftsführer Michael Schade. "Der Spieler verband mit seinem Wechsel zu uns große Hoffnungen - wie wir auch. Wir sind nun in der schwierigen Situation, in einer frühen Phase der Saison bereits drei ganz wichtige Spieler nicht zur Verfügung zu haben." mehr

Düsseldorf

Landesbaubetrieb verweist Imtech von Großbaustelle

Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes NRW (BLB) hat den insolventen Bauausrüster Imtech von der Baustelle am Gesundheitscampus Bochum verwiesen. "Es gibt seit heute ein Baustellenverbot für die Mitarbeiter der Firma Imtech, um zu verhindern, dass Gegenstände und Unterlagen von der Baustelle entfernt werden", sagte ein BLB-Sprecher gestern auf Anfrage unserer Zeitung. Wegen zahlreicher Bauskandale steht der BLB allerdings selbst im Fokus der Ermittlungen mehrerer Staatsanwälte und eines Parlamentarischen Untersuchungsausschusses. Der BLB gehört zu den größten Imtech-Kunden in Nordrhein-Westfalen. mehr