Alle Artikel vom 26. Mai 2015
Wassenberg

Kreuzweise präsentiert sein "Best of" für "Regenbogen"

In diesen Tagen legt die Band "Kreuzweise" aus Wassenberg ein paar Sonderschichten ein. Denn die sieben Musiker proben für ein erstes "Best-of"-Konzert in der Wassenberger Kreuzkirche am 13. Juni um 20 Uhr. Dann präsentieren sie Songs aus den beiden "Rock-Stories" von 2012 und 2014. In der Region und darüber hinaus hat sich die Band mit dieser Mischung aus Text und Musik einen eigenen Namen gemacht. Alle Texte stammen aus der Feder von Titus Reinmuth, die Musik hat Thorsten Odenthal komponiert. mehr

Dormagen

Ringerinnen aus 24 Nationen in Dormagen

Beim "Grand Prix der Bundesrepublik Deutschland" hat mittlerweile vieles Tradition. Das Frauen-Ringerturnier, das der AC Ückerath am Pfingstwochenende zum 18. Mal veranstaltete, zählt zu den qualitativ und quantitativ besten der Welt, 249 Athletinnen aus 24 Nationen starteten am Höhenberg. Für einen reibungslosen Ablauf sorgten rund 40 Helfer, darunter zehn Kinder. Das Team organisierte Fahrten, kümmerte sich um Aufbau, Verpflegung und Unterkunft. mehr

Moers

Die Jones Family Singers bringen Gospel in die Festivalhalle

Am späten Freitagabend schieden sich die Geister. Die einen verließen die Halle, vor allem eingefleischte Besucher des Moers Festivals. Für sie passte der Auftritt der Jones Family Singers nicht zu einem Festival, das sie als Kultstätte für improvisierte Musik sehen. Die anderen blieben. Sie ließen sich von der Begeisterung der christlichen Band anstecken. Sie verwandelten den Bereich vor der Bühne in eine große Tanzfläche, von der die Stühle abgeräumt worden waren. mehr

Leichtathletik

Sportlerfamilie aus Krefeld lädt zum Seidenraupen-Lauf

Ein schönes Bild: Eine junge Läuferin im pink-farbenen T-Shirt begleitet eine Walkerin bis zum Zielleinlauf im August-Janssen-Sportzentrum. Die Läuferin mit der Nummer 449, Carolin Hahn, hat zuvor den Fünf-Kilometer-Lauf beendet. Die Dame mit der Nummer 450, die sie so begeistert anfeuert, ist ihre Mutter Tatjana Hahn. "Früher war das einmal umgekehrt", sagt die 57-Jährige und lacht herzhaft. Zum ersten Mal ist sie vom Laufen zum Walken gewechselt. mehr

St. Sebastianer

Monheims neuer Schützenkönig ist ein Jäger

Seine Zielsicherheit stellt Roland Schmitz gleich bei zwei Hobbys unter Beweis - bei der Jagd und als Mitglied der Schelmenturmkompanie. Am Pfingstwochenende hat es der 63-jährige sogar zum Monheimer Schützenkönig gebracht: Beim Schützenfest der St. Sebastianer holte Schmitz den Vogel mit dem 147. Treffer herunter. In dem insgesamt dreistündigen Schießen lieferte er sich einen spannenden Wettkampf mit seinem Kompaniebruder Rainer Warmbier. mehr

Krefeld

Das letzte Premieren-Wochenende

Unterhaltsame Pfingsttage bescherte das Theater seinen Besuchern. Auf der großen Bühne: Shakespeares Komödie "Was ihr wollt". Bei seinem Krefeld-Debüt griff Regisseur Martin Schulze tief in die Klamottenkiste. Das ging nicht immer gut. - Heiter und mit feinen melancholischen Untertönen zeigte Carsten Süss in seiner ersten Regiearbeit auf der Heeder-Bühne eine Operette, die gar keine war, aber lustvoll dem Genre huldigte. Viel Applaus gab es für beide Produktionen. Es waren die letzten Premieren in dieser Spielzeit. mehr

Afghanistan

Explosionen und Schusswechsel in Kabuls Diplomatenviertel

Die afghanische Hauptstadt Kabul ist am Dienstagabend von einer Serie von Explosionen und Schusswechseln erschüttert worden. Vonseiten der Polizei gab es dazu zunächst keine Angaben. Nach ersten noch unbestätigten Informationen gab es einen Angriff im Diplomatenviertel Wazir Akbar Khan, wo zahlreiche Botschaften und Organisationen ihre Gebäude haben. Die Gewalt in Afghanistan eskaliert, seit die Nato ihren Kampfeinsatz zum Jahreswechsel beendet hat. Die Taliban haben im vergangenen Monat ihre jährliche Frühjahrsoffensive begonnen. mehr

Bau von amphibischem Radpanzer

Rheinmetall gründet Joint Venture in Polen

Der Rüstungskonzern Rheinmetall will für das polnische Militär zusammen mit einem lokalen Partner ein gepanzertes Radfahrzeug entwickeln. Hierzu werde ein Gemeinschaftsunternehmen gegründet, sagte ein Konzernsprecher und bestätigte damit einen vorab veröffentlichten Bericht des "Handelsblatt" (Mittwochausgabe). Das Joint Venture mit Polska Grupa Zbrojeniowa (PGZ) soll dem Zeitungsbericht zufolge einen amphibischen Radpanzer bauen, der später auch exportiert werde. Noch 2015 wollten PGZ und Rheinmetall mit der Entwicklung des Fahrzeuges beginnen. Die Auslieferung dürfte dann in drei bis vier Jahren anlaufen, berichtete das Blatt weiter unter Berufung auf Branchenkreise. Polen wolle rund 200 Radpanzer im Gesamtwert von über 300 Millionen Euro anschaffen. mehr

Internationales Turnier

Volleyballerinnen erfolgreich in Montreux

Die deutschen Volleyballerinnen sind erfolgreich in das Internationale Turnier von Montreux gestartet. Der Titelverteidiger besiegte am Dienstagabend Italien mit 3:1 (25:20, 25:15, 21:25, 25:23) und bescherte Luciano Pedullà eine optimale Premiere als Nationaltrainer. Der EM-Zweite von 2013 zeigte eine sichere Vorstellung in Aufschlag und Block. Der Italiener Pedullà hatte im Februar seinen Landsmann Giovanni Guidetti abgelöst. mehr

Nach fast 30 Jahren Flucht

Polizei fasst Mafia-Boss Scotti Pasquale in Brasilien

Brasiliens Polizei hat in einer Gemeinschaftsaktion mit Interpol einen italienischen Mafia-Boss festgenommen, der seit 1986 auf der Flucht war. In seinem Heimatland Italien wurde er im Zusammenhang mit 20 Mordfällen in der Zeit von 1980 bis 1983 zu lebenslanger Haft verurteilt, wie die Bundespolizei in Brasília nach seiner Festnahme am Dienstag mitteilte. Nach italienischen Behördenangaben handelt es sich bei dem Mann um den 58-jährigen Scotti Pasquale. Er galt früher als rechte Hand des mächtigen neapolitanischen Camorra-Chefs Raffaele Cutolo. Italien dürfte nun seine Auslieferung beantragen. Italiens Innenminister Angelino Alfano dankte Brasilien und sprach von einem außergewöhnlichen Erfolg. Den Ermittlern gelang es, den Verdächtigen anhand von Fingerabdrücken zu identifizieren. mehr

Leichtathletik

Olympiasieger Bolt gewinnt 200 Meter in Ostrau

Der sechsfache Sprint-Olympiasieger Usain Bolt hat das 200-Meter-Rennen beim internationalen Leichtathletik-Meeting in Ostrau gewonnen. Bei seinem ersten Wettkampf in dieser Saison kam der 28-jährige Weltrekordler aus Jamaika am Dienstagabend jedoch nicht über 20,13 Sekunden hinaus. Zweiter wurde Isiah Young aus den USA in 20,35 Sekunden. Bolt will sich im WM-Jahr besonders auf die halbe Stadionrunde konzentrieren und seinen Weltrekord (19,19 Sekunden) unterbieten. Als einziger Sprinter ist bisher Dedric Dukes (USA/19,99) in diesem Jahr unter der 20-Sekunden-Marke geblieben. mehr

Bundesliga

Eintracht Frankfurt gewinnt Test nach Schaaf-Rücktritt

Bundesligist Eintracht Frankfurt hat das erste Spiel nach der Trennung von Trainer Thomas Schaaf gewonnen. Am Tag des Rücktritts des 54-Jährigen gewann der Tabellenneunte der abgelaufenen Spielzeit ein Testspiel beim unterklassigen KSC Volkartshain/Völzberg mit 12:1 (8:1). Bester Torschütze war Jungprofi Joel Gerezgiher mit vier Treffern. Schaaf war am Dienstag nach nur einem Jahr in Frankfurt zurückgetreten. Er löste seinen ursprünglich noch bis Juni 2016 laufenden Vertrag auf eigenen Wunsch vorzeitig auf. Der Grund für den Rücktritt von Schaaf ist offenbar die fehlende Rückendeckung der Führungsetage. mehr

Meeting in Ostrau

Ex-Weltrekordler Asafa Powell gewinnt Sprint in Ostrau

Ex-Weltrekordler Asafa Powell hat den 100-Meter-Lauf beim internationalen Leichtathletik-Meeting in Ostrau in mäßigen 10,04 Sekunden gewonnen. Mit deutlichem Rückstand kam am Dienstagabend der US-Amerikaner Isiah Young mit 10,13 Sekunden vor Richard Kilty aus Großbritannien (10,31) ins Ziel. Der Jamaikaner Powell hatte bei einem Meeting in Kingston mit 9,84 Sekunden die 10-Sekunden-Marke in dieser Saison schon deutlich unterboten. mehr

Spanien

Punkteabzug für UD Almeria bestätigt

Dem spanischen Fußball-Klub UD Almeria werden nach dem Abstieg aus der Primera Division drei Punkte abgezogen. Der Verein zog am Dienstag einen Einspruch beim Internationalen Sportgerichtshof CAS in Lausanne gegen eine Ende Februar erlassene Sanktion des Weltverbandes Fifa zurück. Grund für die juristische Auseinandersetzung war eine nicht gezahlte Ausbildungsentschädigung. Almeria hatte 2010 den dänischen Nationalspieler Michael Jakobsen für eine Million Euro von Aalborg BK verpflichtet. Zusätzlich war noch eine Entschädigungsumme von 60.000 Euro fällig, diese hatte Almeria allerdings nicht gezahlt. Die Andalusier hatten die abgelaufene Spielzeit in Spanien auf dem 19. und vorletzten Tabellenplatz abgeschlossen und stiegen damit in die zweite Liga ab. mehr

Temperaturen von fast 50 Grad

Über 800 Menschen sterben durch Hitzewelle in Indien

Der Hitzewelle in Indien sind innerhalb einer Woche mehr als 800 Menschen zum Opfer gefallen. Bei Temperaturen von fast 50 Grad meldeten die Behörden im Bundesstaat Andhra Pradesh am Dienstag 551 Hitzetote. Im Nachbarstaat Telangana gab es 231 Todesopfer, weitere Tote gab es in Orissa und Westbengalen. Weil die Hitze nach Voraussagen der Meteorologen in den kommenden Tagen nicht nachlassen wird, werden weitere Tote befürchtet. Die Temperaturen stiegen in Andhra Pradesh am Dienstag auf bis zu 47 Grad, in der Hauptstadt Hyderabad waren die Straßen tagsüber menschenleer. Weil die Temperaturen weiter bei über 45 Grad liegen dürften, rief der indische Wetterdienst auch noch für Mittwoch in mehreren Bundesstaaten die höchste Alarmstufe Rot aus. In Andhra Pradesh rieten die Behörden den Bewohnern, nicht ohne Kopfbedeckung nach draußen zu gehen und viel Wasser zu trinken, wie der Katastrophenschutz-Vertreter P. Tulsi Rani sagte. Auch die indische Hauptstadt Neu Delhi ist von der Hitzewelle betroffen. Wie die Zeitung "The Hindustan Times" berichtete, wurden am Montag 45,5 Grad gemessen, auf einigen Straßen schmolz der Asphalt. mehr

Handball

Kreisläufer Tim-Oliver Brauer bleibt beim HSV

Handball-Bundesligist HSV Handball hat den Vertrag von Tim-Oliver Brauer um ein Jahr bis zum 30. Juni 2016 verlängert. Der 23 Jahre alte Kreisläufer spielt seit der Saison 2012/13 für die U23 des HSV, kam aber bereits zu ersten Einsätzen in der Bundesliga-Mannschaft. In neun Pflichtspielen erzielte Brauer drei Tore. "Hamburg ist mein Heimatverein, weshalb ich mich besonders freue hier zu bleiben. Ich will mich hier weiterentwickeln und erwarte mit Spannung die neue Saison", sagte Brauer. mehr

Giro d'Italia

Contador zementiert Gesamtführung

Radprofi Alberto Contador hat beim 98. Giro d'Italia für die Vorentscheidung gesorgt. Der 32-jährige Spanier vom Team Tinkoff-Saxo hängte auf der 177 km langen Königsetappe von Pinzolo nach Aprica seinen bislang schärften Konkurrenten Fabio Aru (Italien/Astana) ab und zementierte die Führung in der Gesamtwertung. Nach der 16. von 21 Etappen liegt Contador komfortable 4:02 Minuten vor seinem Landsmann Mikel Landa (Astana), der am Dienstag seinen zweiten Etappensieg feierte. Aru (+ 4:52 Minuten) rutschte auf den dritten Rang des Klassements ab.   mehr

Kreuzbandriss

FC Augsburg mehrere Monate ohne Parker

Europa-League-Teilnehmer FC Augsburg muss mehrere Monate auf seinen Offensivspieler Shawn Parker verzichten. Der 22-Jährige erlitt nach Klubangaben vom Dienstag beim 3:1-Sieg in Mönchengladbach am letzten Spieltag der Fußball-Bundesliga einen Kreuzbandriss. Parker hatte in der Partie kurz nach seiner Einwechslung die Vorlage zum zweiten Augsburger Treffer von Tim Matavz gegeben. "Die Verletzung ist ganz bitter für mich. Sie hat meine Stimmung am Wochenende natürlich etwas getrübt. Doch ich blicke nach vorne, bin bei unserer medizinischen Abteilung in sehr guten Händen und werde alles geben, um so schnell wie möglich wieder fit zu werden", sagte Parker. mehr

Neue Frauen-Bundestrainerin

Voss-Tecklenburg: Entscheidung für Jones "frag- und diskussionswürdig"

Die Schweizer Fußball-Nationaltrainerin Martina Voss-Tecklenburg hat die Ernennung von Steffi Jones zur künftigen Bundestrainerin als "frag- und diskussionswürdig" kritisiert. "Ich würde es Steffi von ganzem Herzen wünschen, dass sie diesen Job gut gemacht. Dennoch verlangt der DFB in allen Bereichen eine qualifizierte Trainerausbildung, auch im Frauenfußball. Und nun wird gerade das wichtigste Amt der Bundestrainerin mit jemandem besetzt, der auf dieser Position keine praktische Tätigkeit als Trainer ausgeübt hat", sagte die frühere Nationalspielerin im Interview mit ZDFsport.de. Ihr selbst habe es für ihre "Trainertätigkeit sehr geholfen, dass ich vor meiner Zeit als Trainerin beim FCR Duisburg als Verbandssportlehrerin Nachwuchsteams aller Altersklassen betreut habe", führte die 47-Jährige vor dem WM-Test ihres Teams am Mittwoch (17.00/ZDF) gegen die deutsche Mannschaft aus: "Diese Erfahrungen möchte ich nicht missen, denn die Spielerinnen verlangen heutzutage nach Erklärungen." Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hatte Ende März überraschend die aktuelle DFB-Direktorin Steffi Jones als Nachfolgerin für die im September 2016 aus dem Amt scheidende Silvia Neid präsentiert. Jones hat 2007 ihre Lizenz erworben, seither aber noch nicht als Trainerin gearbeitet. mehr

Neuer Torwart und neuer Linksverteidiger

Werder Bremen holt Wiedwald zurück und verpflichtet Garcia

Torwart Felix Wiedwald kehrt zum Fußball-Bundesligisten SV Werder Bremen zurück. Der 25 Jahre alte Keeper kommt zur neuen Saison von Eintracht Frankfurt und erhält nach Werder-Angaben einen Zweijahresvertrag. Wiedwald stammt aus der Bremer Jugend, wechselte 2011 zum MSV Duisburg und zwei Jahre später nach Frankfurt. Für die Eintracht absolvierte er elf Spiele in der 1. Liga. Werder verpflichtete am Dienstag zudem den Schweizer Junioren-Nationalspieler Ulisses Alexandre Garcia. Der 19 Jahre alte Linksverteidiger kommt von Grasshopper Zürich und unterzeichnete bei den Bremern einen Dreijahresvertrag. mehr

DEL

München verpflichtet NHL-erfahrenen Pinizzotto

Der EHC Red Bull München aus der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) hat Stürmer Steve Pinizzotto aus der Organisation der Edmonton Oilers verpflichtet. Der 31 Jahre alte Deutsch-Kanadier kam in der Saison 2014/15 auf 18 Einsätze in der nordamerikanischen Profiliga NHL. Münchens Coach Don Jackson sieht bei dem physisch starken Neuzugang "eine Vielzahl wichtiger Eigenschaften", wie er sagte. Pinizzotto selbst freut sich "auf ein neues Kapitel in meinem Sportlerleben. Da ich auch die deutsche Staatsbürgerschaft besitze, ist es für mich ein logischer Schritt." mehr

EM-Qualifikation

Bayerns Bernat im spanischen Aufgebot – Thiago fehlt

Mit Juan Bernat vom deutschen Rekordmeister Bayern München geht die spanische Fußball-Nationalmannschaft in das EM-Qualifikationsspiel in Weißrussland am 14. Juni. Drei Tage zuvor bestreitet das Team von Trainer Vicente del Bosque in Leon noch ein Testmatch gegen WM-Viertelfinalist Costa Rica. Del Bosque verzichtet im 24 Spieler umfassenden Aufgebot unter anderem auf Torjäger Diego Costa (FC Chelsea) und den nach langer Verletzungspause wieder erstarkten Thiago (Bayern München). Als Neulinge stehen Sergio Rico und Aleix Vidal von Europa-League-Finalist FC Sevilla im Kader. Die Nationalspieler vom FC Barcelona und Alvaro Morata von Juventus Turin stoßen erst nach dem Finale der Champions League zum Team. mehr

Neuverpflichtung in der DEL

Ice Tigers holen Kanadier Segal nach Nürnberg

Der kanadische Stürmer Brandon Segal wird künftig die Nürnberg Ice Tigers aus der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) verstärken. Der 31-Jährige kommt von Medvescak Zagreb aus der Kontinental Hockey-League (KHL) und erhält einen Zweijahresvertrag. In der KHL erzielte Segal zuletzt zehn Tore und lieferte 15 Vorlagen. Der robuste Segal (1,88 m/98 kg) verfügt überdies auch über NHL-Erfahrung. Für Tampa Bay Lightning, die Los Angeles Kings, die Dallas Stars und die New York Rangers brachte er es auf 103 Spiele (elf Tore) in der nordamerikanischen Profiliga. "Er ist ein körperlich äußerst starker Power Forward, der sehr gut mit der Scheibe umgehen und Tore schießen kann", sagte Sportdirektor Martin Jiranek. mehr

Polizeigewalt

Kriminalbeamte fordern Konsequenzen aus Foltervorwürfen

Nach den mutmaßlichen Misshandlungen von Asylbewerbern durch einen Beamten der Bundespolizei hat der Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) Polizeibeauftragte in Bund und Ländern nach dem Vorbild des Wehrbeauftragten der Bundeswehr gefordert. "Der Polizeibeauftragte soll es Kollegen und Opfern von Polizeigewalt leichter machen, Missstände bei der Polizei anzuprangern", sagte der BDK-Vorsitzende André Schulz der "Bild"-Zeitung. mehr

Endspiel am Samstag

Wolfsburger Geheimtraining vor Pokalfinale gegen BVB

Die letzten beiden Trainingseinheiten auf der heimischen Anlage vor dem DFB-Pokalfinale wird der VfL Wolfsburg unter Ausschluss der Öffentlichkeit absolvieren. "Es geht um Nuancen", erklärte Trainer Dieter Hecking vor dem Endspiel am Samstag gegen Borussia Dortmund in Berlin. Bei der öffentlichen Einheit am Dienstag waren auch die zuletzt in der Bundesliga gegen den 1. FC Köln fehlenden Ricardo Rodriguez und Diego Benaglio wieder dabei. Während Linksverteidiger Rodriguez die komplette Übungseinheit absolvierte, ließ es Torwart Benaglio noch ruhiger angehen. "Ich bin zuversichtlich", sagte der Keeper. Die beim Bundesliga-Finale ebenfalls fehlenden Aaron Hunt und Naldo pausierten auch vier Tage vor dem Pokal-Endspiel. mehr

Brisbane Roar

Ex-Stürmerstar Aloisi wird Trainer bei Broich-Club

Der frühere Bundesliga-Profi Thomas Broich und sein Fußball-Club Brisbane Roar bekommen einen neuen Trainer. Australiens früherer National-Stürmerstar John Aloisi ersetzt beim dreifachen A-League-Meister Frans Thijssen. Das teilte der Klub am Dienstag mit. Aloisi hat in 55 Spielen 27 Tore für die Socceroos erzielt und hatte als Spieler erfolgreiche Erstliga-Engagements in England, Italien und Spanien. Nur ein Jahr nach dem Ende seiner Spieler-Karriere wurde Aloisi in der Saison 2012/2013 Coach bei Melbourne Heart. mehr

Häusliche Gewalt

Chicago Bears feuern "Serientäter" McDonald

Die Chicago Bears haben Wiederholungstäter Ray McDonald mit sofortiger Wirkung freigestellt. Das gab der Klub nur wenige Stunden nach dessen Verhaftung wegen häuslicher Gewalt bekannt. Der Defensive End habe eine Frau "angegriffen, während sie ein Baby hielt", verkündete die Polizei in Santa Clara. "Wir glauben an eine zweite Chance. Wir haben Ray ganz deutlich gemacht, was wir von ihm erwarten, wenn er ein Bear bleiben will. Er war nicht in der Lage, diese Erwartungen zu erfüllen", sagte Ryan Pace, General Manager der Bears. McDonald war vor der Vertragsunterzeichnung in Chicago bereits zweimal negativ aufgefallen. Im August war der 30-Jährige wegen häuslicher Gewalt verhaftet worden, eine Anklage wurde nicht erhoben. Im Dezember bezichtigte ihn eine Frau der sexuellen Nötigung, daraufhin entließen ihn die San Francisco 49ers. Die Ermittlungen in dem Fall dauern noch an, McDonald hat aber bereits eine Klage gegen das vermeintliche Opfer angekündigt. Sicherheitsvideos sollen beweisen, dass der Verkehr einvernehmlich gewesen sei. mehr

Frauen-Bundesliga

Wullaert wechselt von Standard Lüttich nach Wolfsburg

Frauen-Fußballbundesligist VfL Wolfsburg hat Belgiens Torschützenkönigin Tessa Wullaert von Standard Lüttich verpflichtet. Die 22-Jährige kommt ablösefrei und unterschrieb einen Vertrag bis 2017 bei den Grün-Weißen. Am 9. Juli steigt Wullaert beim VfL in die Vorbereitung ein. "Durch den unerwarteten Rücktritt von Martina Müller mussten wir bei unserer Kaderplanung im Sturm noch einmal reagieren. Mit Tessa Wullaert haben wir genau die richtige Spielerin gefunden", sagte Ralf Kellermann, Sportlicher Leiter und Cheftrainer der Wölfinnen: "Sie ist eine klassische Mittelstürmerin, schnell und torgefährlich. Noch dazu hat sie enormes Entwicklungspotential." mehr

Zweiter Neuzugang

Freiburg verpflichtet Abwehrspieler Kübler

Nach dem Abstieg aus der Fußball-Bundesliga hat der SC Freiburg seine erste Spielerverpflichtung vorgenommen: Die Südbadener nahmen Außenverteidiger Lukas Kübler vom Zweitligisten SV Sandhausen unter Vertrag. Über die Dauer des Kontrakts wurde nichts bekannt. Der 22-jährige Kübler absolvierte in der abgelaufenen Spielzeit 32 Zweitligapartien für Sandhausen. Bereits vor dem abschließenden Spieltag am vergangenen Wochenende hatte der Sport-Club Stürmer Tim Kleindienst (Energie Cottbus) verpflichtet. mehr

Relegationsspiel in Hamburg

Public Viewing für KSC-Fans im Stadion

Das Relegations-Hinspiel des Karlsruher SC beim Hamburger SV wird im Wildparkstadion übertragen. Der Regionalsender Baden TV organisiert zusammen mit dem KSC für Donnerstag (20.30 Uhr/ARD) ein Public Viewing in der Arena. Bereits während der Fußball-Weltmeisterschaft hatte der Sender ähnliche Veranstaltungen im Wildparkstadion durchgeführt. Die Karlsruher fordern als Tabellendritter der Zweiten Liga den HSV, der im Oberhaus den drittletzten Rang belegt hat. Das Rückspiel findet am kommenden Montag (ebenfalls 20.30 Uhr/ARD) im Wildparkstadion statt. mehr

FSV Frankfurt

Rückkehr des beurlaubten Stöver möglich

Beim FSV Frankfurt könnte es nach dem Klassenerhalt in der 2. Liga zu einer überraschenden Wende in Sachen Uwe Stöver kommen. Vom Sportlichen Leiter hatten sich die Hessen wie auch von Trainer Benno Möhlmann unmittelbar nach dem vorletzten Spieltag am 18. Mai getrennt. Jetzt deutete FSV-Finanzchef Clemens Krüger aber eine mögliche Rückkehr von Stöver an: "Ich bin da ganz offen, und ich will meinen Kollegen nicht unter Druck setzen, aber Uwe Stöver wurde nicht entlassen, sondern nur freigestellt", sagte Krüger der Frankfurter Rundschau und nannte seine Ausführungen "einen kleinen Wink mit dem Zaunpfahl". Stöver hat bei den Frankfurtern noch einen Vertrag bis 2016. Bereits am Sonntag war bekannt geworden, dass der FSV Trainer Tomas Oral unbedingt halten will. Der 42-Jährige hatte die Bornheimer am vergangenen Sonntag zu einem 3:2-Sieg bei Fortuna Düsseldorf geführt. Dies bedeutete den Klassenerhalt. Krüger will Oral "schnellstens ein Angebot vorlegen". Der Coach hatte den FSV bereits von 2006 bis 2009 trainiert und das Team damals von der vierten in die 2. Liga geführt. mehr

DEL

Straubing Tigers verpflichten Eishockey-Profi Hedden

Die Straubing Tigers haben den Kanadier Mike Hedden verpflichtet. Der 30-Jährige spielte in der vergangenen Saison für Medvescak Zagreb und den finnischen Erstligisten Ässät Pori. Er soll in der neuen Saison der Deutschen Eishockey Liga die Offensive der Niederbayern verstärken. Das teilte der Club am Dienstag mit. Hedden sollte bereits im Winter als Nachverpflichtung zu den Tigers stoßen, nahm dann aber das Angebot in der ersten finnischen Liga bis Saisonende wahr. mehr

Fußball in England

Arsenal ohne Welbeck im FA-Cup-Finale

Der FC Arsenal muss im FA-Cup-Finale am Samstag gegen Aston Villa auf Nationalspieler Danny Welbeck verzichten. Wie Trainer Arsene Wenger mitteilte, kann der Stürmer wegen Kniebeschwerden nicht spielen.Ob der Teamkollege der deutschen Weltmeister Per Mertesacker und Mesut Özil für die beiden danach anstehenden Länderspiele der Engländer gegen Irland und in Slowenien in der EM-Qualifikation fit wird, steht laut Wenger noch in den Sternen. mehr

Fußball in Brasilien

Flamengo trennt sich nach drittem Spieltag von Trainer Luxemburgo

Flamengo Rio de Janeiro hat sich nach nur drei Spieltagen in der brasilianischen Fußball-Liga von Trainer Vanderlei Luxemburgo getrennt. Das gab der Verein am Montagabend bekannt. Am Tag zuvor hatte die Mannschaft unter der Führung des ehemaligen Coaches von Real Madrid mit 1:2 beim FC Avaí verloren. Es war die zweite Niederlage im dritten Spiel, einen Sieg schaffte Flamengo noch nicht. Das Team steht mit nur einem Punkt auf dem 16. Platz von 20 Mannschaften. Luxemburgos Amtszeit dauerte lediglich zehn Monate. Er kam dabei auf eine Gesamtbilanz von 34 Siegen, 11 Unentschieden und 14 Niederlagen. Wer sein Nachfolger wird, teilte Flamengo nicht mit. mehr

Geldern

"Sängerlust" auf Wanderschaft über die Boeckelt

GELDERN Der Quartettverein "Sängerlust" hat sich am am Himmelfahrtstag zur traditionellen Vatertagswanderung getroffen. Etwa 30 Sänger sangen zur Begrüßung unter Leitung vom stellvertretenden Dirigenten Jürgen Eggers den Deutschen Sängergruß. Die Wanderstrecke führte vorbei an Schloss Haag, über die Fleuth und am Heidkampsee vorbei über die Boeckelt. Bei blauem Himmel wurden drei Pausen gemacht, natürlich mit Gesang. Die Schlussetappe endete bei Ernst Clanzett in dessen Laube am Wälberssee. Dort wurde noch gegrillt, und man verbrachte gemütliche Stunden. mehr

Leverkusen

Mende und andere gratulieren Schoofs (75)

Juristischen Beistand benötigte der Leverkusener Bürgerlisten-Fraktionsvorsitzende Erhard Schoofs am Sonntag zwar nicht. Anwalt Dr. Walter Mende, der ehemalige SPD-Fraktionsvorsitzende im Leverkusener Stadtrat, war lediglich nach Rheindorf gekommen, um zum 75. Geburtstag zu gratulieren. Mende, der Erhard Schoofs auch schon anwaltlich vertreten hat, überreichte dem einstigen SPD-Parteikollegen eine Flasche Rosé mit den Worten "Ganz rot ist er nicht mehr". mehr

Wachtendonk

Ein Buch über Wachtendonks Pfarrkirche St. Michael

Mit viel Zeit und noch mehr Liebe zum Detail wurde die Geschichte der Kirche St. Michael Wachtendonk aufgearbeitet und steht ab sofort als gebundenes Buch zur Verfügung. Das aufwendig erstellte Werk umfasst neben der Kirchengeschichte auch Wissenswertes über die Grabstätten und die Restaurationen, die seit der erstmaligen Erwähnung der Kirche 1382 erfolgt sind. Das Fotomaterial und zahlreiche Inhalte stammen aus dem Nachlass von Josef Jennen. Die Überarbeitung 2015 erfolgte durch Heinz Maesmanns. "Wir sind sehr stolz, ein Stück Historie von Wachtendonk unterstützt zu haben", erklärt Michael Janßen, Geschäftsstellenleiter der Volksbank an der Niers in Wachtendonk, die als Hauptsponsor das Vorhaben finanziell förderte. mehr

Haan

Stipendien: Jury hatte die Qual der Wahl

Im Dieker Carré hat das Ausscheidungs-Vorspiel um die von der Haaner Jugendförderung gespendeten Stipendien der Musikschule für besonders begabte Schüler stattgefunden. Trotz toller Leistung konnten acht von 26 Bewerbern nicht mit einem Stipendium bedacht werden. Allerdings wird sich der Rockin' Rooster Club Haan dieser Kinder und Jugendlichen annehmen und stellt für jeden jeweils drei Unterrichtsstunden zur Verfügung. Diese zusätzliche Unterrichtszeit können die Lehrer in Absprache mit ihren Schülern zur intensiven Vorbereitung für Konzerte, weitere Wettbewerbe und zur Entwicklung ihrer musikalischen Fähigkeiten nutzen. Hier ist die Liste der Stipendiaten: Peter Jäger, Klavier mehr

Hilden

Hildener Sebastianer feiern vier Tage lang ihr Schützenfest

Am zweiten Juni-Wochenende feiert Hildens ältester Verein aus sein großes Schützenfest auf dem Alten Markt. Die Kirmes wird in der Innenstadt und auf dem Nové-Mesto -Platz stehen. Das Regimentskaiserpaar Bernd und Brunhild Heisters freut sich mit den Adjutanten Winfried und Monika Tittelbach sowie Richard und Quassila Prell und Jugendprinzessin Carmen Beszon auf tolle Tage. Am Freitag, 12. Juni, beginnt das Schützenfest um 16 Uhr mit dem Aufmarsch der Schützenbruderschaft und dem Fanfarencorps Düsseldorf Garath 2012. Bürgermeisterin Birgit Alkenings wird das Fass anschlagen. Mit einem Schützenabend für Jung und Alt geht es im Festzelt ab 18 Uhr weiter. Die Roland-Brüggen-Party-Band spielt zum Tanz. Samstag beginnt um 15 Uhr der Seniorennachmittag im Festzelt bei Kaffee und Kuchen weiter. Ab 19.00Uhr ist großer Schützenball im Festzelt. Der Sonntag beginnt für alle Schützen sehr früh. Nach dem Wecken ab 7.00Uhr beginnt der Gottesdienst um 10.30 Uhr in der Reformationskirche am alten Markt. Auf dem Stadtfriedhof wird im Anschluss ein Kranz niedergelegt. Der große Festumzug durch die Stadt startet um 15Uhr. Den Abschluss bildet um 15.45 Uhr die große Parade mit Platzkonzert vor dem Bürgerhaus. Alle Kapellen aus dem Umzug spielen im Festzelt noch ein Abschlussspiel, bevor der Tag mit einem Tanzabend (Musik: "Jürgen Lübbers Band") ausklingt. Montag ab 10Uhr werden auf der Schießanlage an der Oststraße. Hier werden die neuen Majestäten für das Schützenjahr 2015/2016 ausgeschossen. mehr

Kreis Kleve

Gaesdoncker Kinder College zum sechsten Mal erfolgreich

Soviel Wertschätzung erfahren acht- oder neunjährige Kinder als Gruppe nicht jeden Tag: Nicht nur Bürgermeister (in Vertretung), Landrat und Chef des Schulverwaltungsamts zollten den Jungen und Mädchen ihren Respekt, sogar Schulministerin Sylvia Löhrmann schickte eine E-Mail an den Leiter des Projekts "Kinder College" in Gaesdonck. Zum sechsten Mal haben im vergangenen halben Jahr begabte Dritt- und Viertklässler aus dem Kreis alle 14 Tage an speziellen Seminaren teilgenommen. Die Abschlussveranstaltung fand wie immer in der Gaesdoncker Aula statt. mehr

Goch

Tingel-Tangel-Theater zeigt die Feenwette im Zelt

Auch die Jugendgruppe des Kesseler Tingel Tangel-Theaters beteiligt sich an der Veranstaltungsreihe "Zeit im Zelt" im Museumsgarten. Das Stück "Die Feenwette" von Hartmut Behrens richtet sich an Jugendliche ab 12 Jahren, es wird am Donnerstag, 28. Mai, um 17.30 Uhr aufgeführt. Karten zum Preis von drei Euro gibt es bei der KulTOURbühne Goch im Rathaus, Telefon 0 28 23 320-202. Die Musterschülerin Mona wird von ihren Mitschülern getriezt und von ihrer Lehrerin schikaniert. Die Lage ist ätzend, doch da steht eines schönen Tages eine gute Fee vor ihr und bietet Beistand an. Bloß, wo es eine gute Fee gibt, ist auch der böse Feerich nicht weit. mehr

Kranenburg-Mehr

Bühnenfreunde präsentieren "Das Dschungelbuch" in Mehr

Seit Wochen schon proben die Kinder und Jugendlichen der Bühnenfreunde Mehr mit Begeisterung für das Theaterstück "Das Dschungelbuch" in einer Bühnenfassung von Florian Dietel. Nach und nach entstand auf der Bühne ein dichter Dschungel, die jungen Darsteller schlüpfen in die Rollen und Kostüme verschiedenster Dschungelbewohner und spielen gekonnt die Geschichte um Mogli. Auf dieses Abenteuer und auf die vielen bekannten Dschungeltiere dürfen sich nun sich nun Groß und Klein freuen. mehr

Kranenburg-Nütterden

Viele Gewinner beim Dorffest

Das Dorffest in Nütterden steht wieder vor der Tür. Zahlreiche Vergnügungen und Überraschungen erwarten die Gäste. Es findet am Sonntag, 7. Juni, zwischen Feuerwehrhaus und "Alter Schule" am Beekschen Weg statt. Der Beginn ist um 12 Uhr; zuvor wird eine Heilige Messe um 10.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Antonius gefeiert. Das Dorffest klingt mit einer großen Tombola ab 18 Uhr aus. Es sind zu gewinnen: ein E-bike (1. Preis), ein großer TV-Flachbildschirm (2. Preis), Gutscheine für eine Ballonfahrt (3. mehr

Kleve-Materborn

Gospelchor Materborn feiert Festmesse zum 20. Geburtstag

Vor 20 Jahren war der Wunsch einiger ambitionierter Jugendlicher in der Pfarrgemeinde Materborn, neue, fetzige Geistliche Lieder zu singen "am Besten wie in dem Film Sister Act". Die Geburtsstunde des Gospelchores Materborn. Der damalige Kaplan fand im Kantor Bruno Metzdorf den geeigneten Chorleiter.Im Laufe der ersten Jahre kristallisierte sich bei allen Chormitgliedern die Liebe zur Gospel- und Spiritualmusik heraus, sodass der Chor sich schwerpunktmäßig auf dieses Genre einließ. In seinen 20 Jahren hat der Chor viel erlebt. Höhepunkte waren mit Sicherheit die Mitwirkung bei der Seligsprechung Karl Leisners 1996 mit Papst Johannes Paul, Konzertfahrten nach Tangermünde und Bonn und diverse Workshops. Der letzte Workshop mit Michael Green aus Houston/Texas war ein großartiges Erlebnis! Seine Hauptaufgabe sieht der Chor jedoch in der musikalischen Gestaltung der Gottesdienste. So ist seit 1996 unter anderem der Jahresabschluss-Gottesdienst an Silvester oder auch die Firmung ein fester Bestandteil des Terminkalenders. mehr

Sonsbeck

Unfall in Labbeck: 36-jährige Fahrerin wird verletzt

Ein Verkehrsunfall hat sich am Freitagnachmittag gegen 16.50 Uhr auf der Marienbaumer Straße im Sonsbecker Ortsteil Labbeck ereignet. Dabei wurde eine Frau aus Geldern leicht verletzt. Das Unglück passierte, als ein 52-jähriger Mann aus Weeze mit einem Pkw aus einer Hofzufahrt auf die Marienbaumer Straße fahren wollte. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Auto einer 36-jährigen Frau aus Geldern, die mit ihrem Fahrzeug aus Richtung Labbeck unterwegs war. mehr

Alpen

Prüfungen bei der DTK-Gruppe

Hunde und Frauchen oder Herrchen haben eindrucksvoll gezeigt, was sie können und nach mehrmonatiger Ausbildung von Hund und Hundeführer(in) gelernt haben. Bei der Prüfung zum Begleithund (BHP) auf dem Vereinsgelände der DTK Gruppe Niederrhein in Bönninghardt waren klasse Leistungen zu bestaunen. Die sind zum einen für den Hund ein Beleg, dass er die Grundkommandos beherrscht, über Grundgehorsam verfügt und Alltagssituationen gut gewachsen ist. Zum anderen belegen sie für den Hundeführer, dass er mit seinem Hund umgehen kann und ein Grundverständnis für die Hundehaltung hat. mehr

Xanten

Neue Gruppe für Angehörige psychisch Kranker

Wenn ein Familienmitglied psychisch erkrankt, betrifft das nicht nur den kranken Menschen, sondern wirkt sich auf das gesamte (familiäre) Umfeld aus. Für viele Angehörigen stürzt eine Welt zusammen. Plötzlich ist nichts mehr, wie es war. Das Verhalten des Kranken belastet das gesamte Familiensystem nachhaltig und ist häufig für die Angehörigen überhaupt nicht nachvollziehbar. Gerade weil der Erkrankte in der Regel sehr viel Raum einnimmt, müssen Angehörige auch auf ihre eigenen Kräfte achten und gut für sich sorgen. Doch das ist häufig einfacher gesagt als getan. mehr

Kreis Viersen

IHK-Hotline zum Thema Bewerbung

Die heiße Phase für das kommende Ausbildungsjahr, das im August startet, hat begonnen. "Alle, die jetzt noch auf der Suche nach einer Lehrstelle sind, sollten sich beeilen und fleißig Bewerbungen verschicken", sagt Heinrich Backes, Referent der IHK-Ausbildungs GmbH. Für Eltern und Jugendliche, die noch Fragen zum Thema haben, bietet die IHK am Donnerstag, 28. Mai, 15 bis 16.30 Uhr, eine Telefonhotline an. Die Matcherinnen, die Betrieben passgenau geeignete Bewerber vermitteln, haben noch zahlreiche Stellen im Angebot. mehr

Kreis Viersen

Kreispolitik will Allianz für mehr Ausbildungsplätze

Lob für die Kreisverwaltung gab es jetzt im Kreis-Ausschuss für Bildung und Familie von CDU und SPD für ein Konzept zur Gründung einer "Lokalen Allianz" für Ausbildungsplätze. Das hatten die Sozialdemokraten beantragt. Es soll vor allem jüngeren Menschen helfen, sich bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz oder einem Praktikum besser als bisher orientieren zu können. "Wir müssen endlich dahin kommen, dass bei uns im Kreis Viersen eine ausreichende Anzahl von Ausbildungsplätzen angeboten wird, das haben wir trotz aller Anstrengungen bisher nicht geschafft", sagte Monika Mai (SPD), die sich in ihrem Papier eine "Lokale Allianz" wünschte - angefangen von einem engeren Zusammenarbeit der Wirtschaftsförderung mit den Unternehmen bis hin zu einer übersichtlichen Online-Portal, durch das die junge Leuten den Weg zu den angebotenen Stellen besser finden können. Mit gutem Beispiel gehe hier, so Monika Mai, die Handwerkerschaft Tönisvorst voran, die in ihrem Online-Portal freie Stellen aufführt und auch spezielle Veranstaltung organisiere wie Handwerkermärkte und -messen. Ein weiteres Vorbild könne ferner die Onlinebörse "JobKomm- Dormagen" sein. mehr

Heiligenhaus/Düsseldorf

Landgericht verurteilt Erpresser-Duo

Vier Jahre und vier Monate Haft für den Haupttäter (43), 22 Monate Haft auf Bewährung für seinen Komplizen wegen versuchter räuberischer Erpressung der Kreissparkasse Düsseldorf - zu diesem Urteil kam das Landgericht Düsseldorf. Es ist nach Angaben von Gerichtssprecherin Elisabeth Stöwe noch nicht rechtskräftig. Bis zum übermorgigen Donnerstag, das wäre eine Woche nach dem Urteil, können beide Seiten Revision beantragen. Abgeschlossen ist dagegen die Aufarbeitung des in Teilen denkwürdigen Kriminalfalls für die Kreissparkasse Düsseldorf. mehr

Langenfeld

Türkinnen und Deutsche haben gemeinsam viel zu lachen

Die türkisch-islamische Gemeinde Langenfeld hat eine Reise von türkischen und deutschen Frauen nach Istanbul organisiert. Mitgefahren sind 35 Frauen zwischen 18 und 80. Ziel war nicht nur die Erkundung der Metropole, sondern auch, neue Freundschaften zu schließen. Auf dem Programm stand unter anderem eine Tour über den Bosporus bei Nacht, der Besuch der Süleymaniye-Moschee sowie ein Ausflug zum "Café Pierre Loti" auf einem Hügel mit Panoramablick auf das Goldene Horn und die Altstadt. Auch der Besuch eines traditionellen türkischen Bazars fehlte nicht. Ein weiterer Höhepunkt war die Besichtigung des prunkvollen Sultanpalastes Dolmabahce mit seinen prachtvollen Außenanlagen. Der Topkapi Palast, Hagia Sophia und die Yerebatan-Zisterne beeindruckten die Besucher gleichermaßen. mehr

Viersen

Jett Rebel und Kovacs haben bereits zugesagt

Jett Rebel und Kovacs haben zugesagt, beim Venloer Zomerparkfeest vom 20. bis 23. August aufzutreten. Die Organisatoren des Musikfestivals haben eine Reihe von Namen veröffentlicht, die bisher verpflichtet wurden. Der Niederländer Jett Rebel feierte mit seinen Titeln "Venus", "Mars" und "Tonight" im Nachbarland Aufsehen erregende Erfolge. Am 5. Mai, dem Tag der Befreiung, brachte ein Hubschrauber den Musiker innerhalb eines tages zu fünf verschiedenen Veranstaltungsorten im Land. mehr

Kevelaer

Mitarbeiter kehren ins sanierte Rathaus zurück

Zum Glück haben sich die städtischen Beschäftigten schon beim Umzug in die Ersatzunterkünfte im Oktober 2013 von allerhand Dingen getrennt, denn Ende Mai geht es für die Mitarbeiter zurück ins kernsanierte Rathaus. Dabei muss ein Wochenende reichen, um die rund 64 Arbeitsplätze umzuziehen. Insbesondere für die IT-Techniker eine echte Herausforderung. "So viele Arbeitsplätze sauber zu verkabeln und funktionsfähig ins Netzwerk einzubinden, ist in dieser kurzen Zeit nur möglich, weil wir auf viele freiwillige Helfer aus der Verwaltung zurückgreifen können", so Christian Cleve, städtischer IT-Systemverantwortlicher. mehr

Nettetal

Weg frei für die Haushaltsführung - ABN verliert Sitz

Der Stadtrat hat auf Empfehlung des Rechnungsprüfungsausschusses die Jahresabschlüsse 2011 und 2012 festgestellt und Bürgermeister Christian Wagner für beide Jahre entlastet. Damit ist die Voraussetzung dafür geschaffen, dass die Stadt in Kürze in die reguläre Haushaltsführung eintreten kann. Das Land hatte die Jahresabschlüsse gefordert, bis dahin durfte die Stadt nur vorläufig den Haushalt bewirtschaften.- Neu verpflichtet als Ratsmitglied wurde Jochen Heußen (ABN), der für den nach Wien verzogenen Hans Overhage nachgerückt ist. Nach dem Wechsel von Manfred Schmitz zur AfD hatte die Wählergemeinschaft ABN ihren Fraktionsstatus verloren. Das hat nun noch einmal fatale Folgen: Heußen hat, anders als Overhage, keinen Sitz im Hauptausschuss. mehr

Süchteln

Nach 60 Jahren: Klassentreffen beim ASV

Ein freudiges Wiedersehen nach 60 Jahren, viele Gespräche und noch mehr gute Laune gab es jetzt beim Klassentreffen der katholischen Volksschule Süchteln Stadt - am Ostwall - im ASV-Waldbistro am Nachtigallenwäldchen auf den Süchtelner Höhen im Schatten der Volksbank-Arena. Insgesamt 20 Ex-Schüler waren gekommen, da war selbst die Anreise aus München kein Hindernis. Die muntere Gruppe erinnerte sich: Die Einschulung war 1947, die Entlassung 1955. Mittagsbrunch, ein Film über Süchteln von 1952 mit allen Schülerinnen als Theatergruppe sowie unter anderem ein Unterhaltungskünstler sorgten für Spaß bis in den späten Abend. mehr

Niederkrüchten

Ein Schützenkönig durch Handauflegen

Major Jörg Haffke von der St.-Georg-Bruderschaft Brempt hielt bei der Kranzniederlegung die Gedenkrede zu Gefallenen und Verstorbenen der letzten Kriege: "Das soll nicht nur mahnen, sondern auch erinnern, damit unsere Familien in Frieden leben können", sagte er. Königsadjutant Wolfgang Haß schritt voran, als die Minister Stefan Winterscheidt und Thomas Bahnen den Kranz zum Denkmal trugen, dem König Wilfried Claas folgte. Den großen Zapfenstreich spielte erstmals in Brempt die Musikkapelle Birgelen, dagegen ist das Tambourcorps Dülken seit fast 50 Jahren beim Schützenfest dabei. mehr

Kleve

Führung für die Familie im Museum Kurhaus

Im Museum Kurhaus Kleve findet am Sonntag, 31. Mai, 14.30 Uhr, eine Führung speziell für Familien statt: Kinder, Jugendliche, Eltern und Großeltern sind eingeladen, an dieser für alle Altersgruppen geeigneten Führung teilzunehmen. Sie wird durchgeführt von den freien Museums-Mitarbeiterinnen Klara Heimbach und Alexandra Eerenstein. Thema der Führung ist die Ausstellung "Ewald Mataré: Die Berliner Jahre", die sich zum allerersten Mal dem weitgehend unbekannten malerischen Frühwerk Matarés widmet. mehr

Kleve

Comitato Dante: das Konzil zu Konstanz

Vor 600 Jahren versammelten sich Kardinäle, Fürsten und ein Papst in Konstanz, um die Spaltung der Kirche zu überwinden und die Ketzerei zu bekämpfen. Auch Graf Adolf II. aus Kleve war in dieser Zeit nach Konstanz gerufen worden und wurde dort 1417 vom deutschen König Sigismund zum Herzog ernannt! Warum wurde das Konzil einberufen? Was wollte diese Kirchenversammlung erreichen? Was hat das Konzil erreicht? Diesen und vielen weiteren Fragen geht das Mitglied der Dante-Gesellschaft Kleve, Klaus van Meegen aus Goch-Pfalzdorf, in seinem Vortrag nach. Und er gibt auch einen interessanten Einblick in das Leben der damaligen Kleinstadt am Bodensee. mehr

Solingen

GMD Kuhn stellt die neue Spielzeit vor

Am Sonntag, 31. Mai, 14 Uhr, stellt Generalmusikdirektor Peter Kuhn im Kleinen Konzertsaal den neuen Spielplan der Bergischen Symphoniker der kommenden Saison 2015/16 vor. Herzlich eingeladen sind hierzu alle interessierten Bürger. Peter Kuhn plaudert über die geplanten Konzerte und präsentiert dazu einige Klangbeispiele über einen CD-Player und beantwortet auch gerne Fragen der Zuhörer zum Konzertplan. Der Orchesterchef hofft auf eine rege Teilnahme der Solinger; eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. mehr

Solingen

Burgserenade der Bergischen Symphoniker im Rittersaal

Im schönen Ambiente des Rittersaals auf Schloss Burg widmet sich in diesem Jahr das Orchester unter der Leitung von Generalmusikdirektor Peter Kuhn bei der traditionellen Burgserenade ganz dem Komponisten Johann Sebastian Bach. Mit erstklassigen Sängern wird zuerst die Kantate "Ich habe genug" für Bass und Orchester zu hören sein. Termin ist am Sonntag, 31. Mai, um 19 Uhr. Eine häufig aufgeführte Kirchenkantate, in der der Solo-Bass in fünf Sätzen von einer Oboe, zwei Violinen, Viola und "Basso continuo" begleitet wird. mehr

Hilden

Nach Unfall mit Hubschrauber in Klinik geflogen

Schwere Verletzungen erlitt eine 23-jährige Frau aus Neuss gestern Morgen bei einem Unfall im Autobahnkreuz Hilden. Wie die Autobahnpolizei am Mittag berichtete, wechselte die junge Frau mit ihrem Opel Corsa von der A3 (aus Richtung Oberhausen kommend) auf die A46 in Richtung Düsseldorf. Aus noch ungeklärter Ursache verlor sie auf der Tangente die Kontrolle über ihr Fahrzeug, kam von der Fahrbahn ab und prallte vor einen Baum. Dabei wurde der Kleinwagen so stark deformiert, dass die Fahrerin eingeklemmt wurde. Die Feuerwehr musste den Wagen aufschneiden und die Frau bergen. Mit einem Rettungshubschrauber wurde die Schwerverletzte anschließend zur stationären Behandlung in eine Spezialklinik geflogen. Die Polizei stellte den Wagen sicher. mehr

Guter Zweck

Musketiere spielen für "gutenachtbus"

Die Creative Arts Group (CAG) aus Düsseldorf präsentiert ihre Produktion "Die 3 Musketiere" am 29., 30. und 31. Mai im Stadttheater. Wie bei vorherigen Projekten wird die CAG mit Überschüssen der Einnahmen aus den Vorstellungen gemeinnützige Projekte unterstützen. Der Vorstandsvorsitzende des Vereins, Timo White, erläutert: "Wir sind besonders stolz darauf, trotz eigener Produktionskosten für zum Beispiel Technik und Saalmiete, wie in den vergangenen Projekten Teile der Überschüsse für gemeinnützige Zwecke zu spenden. mehr

Rheinberg

Amplonianer spielen mit Flüchtlingskindern

Freudiges Geschrei gab es beim Spielenachmittag für die in der Reichelsiedlung untergebrachten Flüchtlingskinder aus Ländern wie Somalia, Albanien und Mazedonien. Eine Geschenktüte, sowie Eis, Getränke und Süßigkeiten wartete auf die Fünf- bis Zwölfjährigen. Das Wetter spielte auch mit. Grund dafür war die großzügige Spende von 500 Euro der Gudrun-Hertel-Stiftung, die durch Frau Krause-Bartsch feierlich überreicht wurde. Das Geld wurde durch einen Kuchenverkauf am Elternsprechtag des Amplonius-Gymnasiums, sowie von der Stiftung selbst aufgebracht. Die Spende wurde in neue Spielsachen wie Hula-Hoops, Bälle, Kreide, Seilchen vom Spielzeugladen "Schlamutzel" aus Ossenberg für die kommenden Spielenachmittage investiert. Neben den neuen Spielsachen und Präsenten für die Kinder, soll von dem Geld wahrscheinlich ein Besuch in den Terrazoo finanziert werden. mehr

Rheinberg

Die neue Orgel begeistert alle durch ihren Klang

In der evangelischen Kirche Orsoy hat Pfarrer Uwe Klein mit zahlreichen Gästen ein gelungenes Orgelfest gefeiert. Das Gotteshaus war voll. Viele wollten die neue Orgel sehen, die von einer Peter-Orgel zu einer Speith-Orgel umgebaut worden war (RP berichtete). Zuerst wurden die Gäste von der Kirchenorganistin Simone Döring musikalisch begrüßt und bekamen live mit, dass es sich gelohnt hatte, fünf Jahre auf die Orgel zu warten. Die Erweiterung der 17 Register (Reihe von Pfeifen gleicher Klangfarbe) um vier weitere Register, so dass die Orgel jetzt auf rund 1500 Pfeifen kommt, machte sich klanglich bemerkbar. Die Organistin spielte und der wundervolle sowie facettenreiche Klang der Kirchenorgel hallte durch die gotische Kirche. Die Gäste klatschen laut vor Begeisterung. mehr

Solingen

Mit dem Rennwagen von 1931 in die Kohlfurth

Als Angela und Andreas Groß mit ihrem Wagen die schmale Straße Kohlfurther Brücke entlang fahren, drehen sich etliche Passanten um, blicken dem eindrucksvollen Gefährt hinterher, Fotoapparate werden gezückt: Mit ihrem Ford Model A Speedster sind die Widderter am Sonntagmorgen auf dem Weg zum Oldtimer-Treffen der Bergischen Schützengilde in der Kohlfurth. Fast schon ein Pflichttermin für das Ehepaar: Schon bevor sie den Rennwagen von 1931 ihr Eigen nennen konnten, waren sie jedes Jahr dabei. Seit zwei Jahren knattern sie nun mit ihrem eigenen Oldtimer auf den Schotterplatz neben dem Schützenheim. 2014 haben sie dort sogar den Preis für den schönsten Wagen bekommen. mehr

Wachtendonk

Kandidat Perret kommt zu Diskussionsrunden

Die erforderlichen 72 Unterstützungsunterschriften hat Berthold Perret zusammen. Jetzt beginnt für den unabhängigen Bürgermeisterkandidaten in Wachtendonk die zweite Wahlkampfphase. Er will den Bürgern der Gemeinde Wachtendonk zwanglos begegnen und sich in der ortsansässigen Gastronomie den Fragen der Bevölkerung stellen, kündigt er an. Acht Gaststätten und Restaurants stellen zu diesem Zweck einen Raum für den "Bürgermeisterstammtisch mit dem Kandidaten Berthold Perret" zur Verfügung. mehr

Ratingen

Paula Stegert kümmert sich um Belange der Radler

Paula Stegert ist die neue Fahrradbeauftragte der Stadt. Die 26-jährige gebürtige Kölnerin hat vor Kurzem die Nachfolge von Carsten Knoch angetreten mit dem Ziel: "Ich möchte Ratingen weiter auf dem Weg als Fußgänger- und fahrradfreundliche Stadt voranbringen." Dabei will Paula Stegert die Ziele für ein fahrradfreundliches Ratingen im Blick behalten und die Perspektive der Radfahrer und Fußgänger bei konkreten Infrastrukturmaßnahmen, beispielsweise im Rahmen des Fahrbahndeckensanierungsprogramms, vertreten. Sie knüpft dabei an die bestehenden Ideen und Projekte an und möchte ihre Erfahrungen aus einem Bonner Verkehrsplanungsbüro mit dem Schwerpunkt Rad- und Fußverkehr hier in Ratingen einfließen lassen. mehr

Radevormwald

Dörte Hofschen spricht über Rade von 1918 bis 1933

Wie das Leben in Radevormwald zur Zeit der Weimarer Republik war und welche Ereignisse sich in diesen turbulenten Jahren im Bergischen Land abspielten, stellte Dörte Hofschen am Freitagabend im Mehrzweckraum des Bürgerhauses vor. Für den Radevormwalder Geschichtsverein arbeitet die ehemalige Lehrerin an der Stadtchronik für das 700-jährige Stadtjubiläum, das nächstes Jahr gefeiert wird. Aus diesen Recherchen hat sich der Vortrag über die Zeit zwischen 1918 und 1933 ergeben. mehr

Ratingen

Beyer: Mehr Geld für Schutz vor Einbrüchen

Ratingen (RP) Der Bund will den Schutz gegen Einbrüche in Häuser und Wohnungen stärker fördern. "Darüber hinaus sind Videoüberwachung, mehr Polizeipräsenz und bessere Sicherung von Häusern und Wohnungen gegen Einbruch das Anliegen der Christdemokraten zur Bekämpfung von Alltagskriminalität", erklärt der CDU-Bundestagsabgeordnete Peter Beyer. Der Haushaltsausschuss hat für das laufende und die beiden nächsten Jahre jeweils zehn Millionen Euro bereitgestellt, um die Sicherheit der Bürger zu erhöhen. Der Parlamentarier fordert außerdem Mindeststandards für die Sicherung gegen Einbrüche. Es müsse zukünftig die Alltagskriminalität wieder entschiedener bekämpft werden. Heiligenhaus, Ratingen, Velbert und Wülfrath versänken zwar nicht in Kriminalität, aber die gute Infrastruktur würde es Dieben und anderen Ganoven besonders einfach machen. "Die Bürger erwarten zu Recht einen besseren Schutz durch den Staat", so Beyer. mehr

Moers

25-Jähriger bei Schlag mit Bierflasche verletzt

Auf der Franz-Haniel-Straße kam es am Sonntagmorgen gegen 4.10 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Wie die Polizei berichtet, schlug dabei ein noch unbekannter Täter einem 25-jährigen Mann aus Moers eine Bierflasche ins Gesicht. Der 25-Jährige erlitt bei der Auseinandersetzung so schwere Verletzungen, dass er mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden musste. Sein Kontrahent entfernte sich in unbekannte Richtung. Er ist etwa 1,85 Meter groß, hat blaue Augen, blonde Haare, eine schlanke Statur und trug eine blaue Sportjacke. Hinweise an die Polizei in Moers unter 02841 1710. mehr

Stadt Kempen

Werbe- und Bürgerring kooperiert mit Feuerwehr

In St. Hubert ziehen wieder einmal viele Bürger an einem Strang. Diesmal machen der Werbe- und Bürgerring und die örtliche Feuerwehr im positiven Sinne gemeinsame Sache. Die Feuerwehr im Kendeldorf richtet auch in diesem Jahr wieder ihre "FireNight" aus. Die beliebte Veranstaltung ist am Samstag, 20. Juni. Der Werbe- und Bürgerring beteiligt sich daran aktiv. Die Bekanntgabe der Gewinner der "Kendel-Kart" ist für diesen Abend geplant. Gegen 21 Uhr werden auf der Bühne am Gerätehaus an der Bendenstraße die ersten drei Gewinner bekannt gegeben. mehr

Stadt Kempen

Mit dem Ballon durch das Luise-von-Duesberg-Gymnasium

"Wenn das hält, dann küss' ich euch", meint Chormitglied Sarah Grefkes mit Blick auf den aus Sperrholz hergestellten Ballonkorb, der gerade acht Rollen angeschraubt bekommen hat und daher noch entsprechend auf dem Kopf steht. Ein vorsichtiges Wendemanöver, und der Korb steht auf seinen Rollen. Sieben Mädels klettern hinein und lassen das Ballonunterteil über die Bühne rollen. "Der Ballon fliegt", lautet der lachende Kommentar von Kirchenmusiker Ralph Hövel, der gerade vor der Bühne zusammen mit weiteren Helfern die Traversen für die Scheinwerfer zusammensetzt. mehr

Stadt Willich

Einige Hundert Gäste kamen zum Familienfest

"Wir haben gerade das Kinderkarussell der Feuerwehr wieder zurückgebracht, aber gleich kommen die Ponys vom Diepeshof", sagte gestern der Präsident der Niederheider St.-Johannes-Bruderschaft, Alfred Kopp. Der Regen am Morgen hatte beim Familienfest für einige Absagen gesorgt. So war es auch zu riskant, die Kinder auf einer nassen Hüpfburg toben zu lassen. Dennoch kamen einige Hundert zum Fest, das mit einem Gottesdienst in der Schneekapelle auf dem St.-Bernhard-Gelände begann. "Schützen hätten es ruhig einige mehr sein können", bilanzierte Präses Jürgen Lenzen, wenngleich der langjährige Präsident von einem guten Besuch sprach. Mit beim traditionellen Fest dabei waren unter anderem Bürgermeister Josef Heyes und Ehren-Präsident Hans Brocker. mehr

Krefeld

Wassersport: Wettbewerbe starten im Juni

Mit gleich drei Veranstaltungen des Segelklubs Bayer Uerdingen beginnen im Juni die Wettbewerbe der Krefelder Wassersportvereine am Elfrather See. Am Montag, 1. Juni, steigt der Krefelder Schul-Cup, am Dienstag, 2. Juni, der Firmen-Cup und am Mittwoch, 3. Juni, die Presse- und Prominenten-Regatta. Während der Crefelder Ruderclub das Wochenende 6. und 7. Juni zum Training der Junior- und U23-Klasse nutzt, veranstaltet der Segel-Club-Crefeld den Prosecco-Cup und der Segelklub Bayer Uerdingen das Krefelder Match-Race. mehr

Leverkusen

Abenteuer mit der KjG in Odenthal

In der Natur spielen und Freunde finden: Was "früher" üblich war, steht heute bei Kindern oft nicht im Mittelpunkt. Viele verbringen ihre Zeit vor Bildschirmen oder in sozialen Netzwerken. Das wurde den Helfern der Katholischen jungen Gemeinde (KjG) von St. Remigius wieder deutlich. Als sie vor rund vier Monaten die Planungen fürs Pfingstlager starteten, waren die Eltern der teilnehmenden Kinder dankbar, dass keine Handys benutzt werden können. "Beim Pfingstlager ist der Empfang der Handys so schlecht, dass die jungen Leute automatisch keine Lust haben, sich mit den Geräten zu beschäftigen. Ohne Lademöglichkeit ist ja auch der Akku recht schnell leer", erklärte Erik Wittenberg, Leiter des Pfingstlagers. mehr

Solingen

SPD diskutiert über die Bebauung des Stadions in Ohligs

Zur offenen Fraktionssitzung lädt die SPD am morgigen Mittwoch, 27. Mai, in den SenVital Seniorenpark an der Hackhauser Straße ein. Thema ist die geplante Wohnbebauung des Stadion-Geländes am Hermann-Löns-Weg. Beginn der Veranstaltung ist um 19 Uhr. "Uns geht es bei den derzeit diskutierten Planungen vor allem darum, auf den versprochenen frühzeitigen Dialog mit den Betroffenen zu achten und die notwendige Transparenz sicherzustellen", sagt SPD-Fraktionsvorsitzender Tim Kurzbach. Referenten bei der offenen Fraktionssitzung, zu der alle Interessierten eingeladen sind, sind Stadtdirektor Hartmut Hoferichter und Joachim Siepmann, Projektentwickler der BPD Immobilienentwicklung GmbH, die auf dem Areal des bisherigen Stadions ein Wohngebiet errichten möchte. mehr

Solingen

Burger Schützen feiern in Turnhalle

Carmen Hillen fungiert als Vorsitzende des 1902 gegründeten Burger Schießvereins in Unterburg. Im vergangenen Jahr hatte sie aber noch eine weitere Aufgabe zu bewältigen, denn mit der Kaiserwürde gekrönt, führte sie die Burger Schützen durch ein ereignisreiches Jahr. "Natürlich ist unser Schützenfest der Höhepunkt des Jahres, aber in diesem Jahr veranstalten wir auch wieder unser Oktoberfest in der Burger Turnhalle", sagte sie am Sonntag beim großen Schützenfest an gleicher Stelle. mehr

Emmerich

Viel Prominenz beim Hüthumer CDU-Tag

Wenn Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) am Donnerstag als Gastredner beim 29. Hüthumer CDU-Tag nach Hüthum kommt, werden weitere prominente Gäste mit von der Partie sein - unter anderem die CDU-Bundestagsabgeordnete Sabine Weiss, die die Betreuung des Wahlkreises von Ronald Pofalla übernommen hat, der CDU-Landtagsabgeordnete Dr. Günther Bergmann, Landrat Wolfgang Spreen, der Leiter der Landesvertretung des Verbandes der Ersatzkassen in Nordrhein-Westfalen, Dirk Ruiss, der Geschäftsführer der pro homine GmbH, Dr. Johannes Hütte, und der ärztliche Direktor des St. Willibrord-Spitals, Dr. Joachim van Alst. mehr

Niederrhein

Theo Thissen führt jetzt die CDU-Senioren am Niederrhein

Die Bezirksvereinigung Niederrhein der CDU-Seniorenunion wählte in Neuss einen neuen Vorstand. Nachdem der Vorsitzende Josef A. Horstmann nicht mehr kandidierte, wählten die Delegierten den in Düffelward geborenen und in Kaarst lebenden Theo Thissen mit überwältigender Mehrheit zu ihrem neuen Vorsitzenden. Die Seniorenunion des Kreises Kleve ist im neuen Vorstand mit ihrem Vorsitzenden Franz Schooltink als einer von vier Vize-Vorsitzenden und Willi Arians, Jürgen Bongers und Josef-Adolf Pasch als Beisitzer vertreten. mehr

Kreis Kleve

"Airport Weeze Reisen": Schatorjé bietet zur Premiere Assisi an

Der neue "Pauschal-Baustein" von Ryanair macht es möglich, dass der Flughafen gemeinsam mit dem Reisebüro Schatorjé als Partner künftig komplett durchgeplante Kurzreisen anbietet. Wie berichtet, bedienen sich neuerdings einige Veranstalter der Möglichkeit, tagesaktuelle oder auch im Vorfeld reservierte Plätze in Ryanair-Maschinen mit Hotels in Urlaubsgebieten zu kombinieren. Ähnlich agiert nun auch das Kevelaerer Unternehmen Schatorje, das vom Airport "promotet" wird, wie Flughafen-Geschäftsführer Ludger van Bebber sagt. mehr

Rees

Einbrecher stehlen Münzgeld aus Spielcasino

Am Sonntag gegen 02.08 Uhr brachen mehrere unbekannte Täter in eine Spielhalle an der Straße Zur Jasba ein, indem sie die Scheiben der Eingangstüren einschlugen und durch das entstandene Loch einstiegen. Die Unbekannten brachen dann mehrere Spielautomaten und einen Tresor mit Brachialgewalt auf und entwendeten das Münzgeld aus den Automaten. Dann flüchteten die Täter in Richtung der Tankstelle an der L 7 und weiter in Richtung Haldern. mehr

Krefeld

Shakespeare mit Klimbim

Zwischen Weihnachten und dem Dreikönigstag war in England der Teufel los. Närrisches Treiben wie im rheinischen Karneval hat die Bitterkeit der winterlichen Kälte damals vergessen lassen. Höhepunkt war die "Zwölfte Nacht". Dieser letzten, der "Twelfth Night", hat William Shakespeare mit seiner Verwechslungskomödie "Was ihr wollt" um 1601 literarisch gehuldigt - und sie mit in den englischen Originaltitel genommen. Der Kölner Regisseur Martin Schulze hat das für seine erste Inszenierung am Gemeinschaftstheater übernommen und tüchtig auf die Sahne gehauen. mehr

Rees

Sommer, Sonne, Strand und Bücher in der Bücherecke

Unvorstellbar: ein Urlaub ohne Bücher. Aus diesem Grunde lädt die Bücherecke Rees zu einem Abend ein, an dem Renate Bartmann und Wilma Tenelsen Urlaubslektüre vorstellen. Wie wäre es mit Klaus Modick im "Konzert ohne Dichter" oder mit Christine Weiner "3 Frauen im R4"? Oder verbringen sie lieber mit Anne Quindlen "Ein Jahr auf dem Land" oder besuchen mit Dörte Hansen das "Alte(s)" Land? Erleben sie mit Barbara Honigmann die "Chronik meiner Straße" und stellen sie amüsiert fest, "Frau Müller hat mir schon wieder die Zähne geklaut". Dazu gibt es kleine Häppchen und kühle Getränke. Termin ist am Donnerstag, 28. Mai, 20 Uhr. Die Teilnahmegebühr kostet fünf Euro. Anmeldung unter 02851 1822 oder info@buecherecke-rees.de. mehr

Krefeld

Operettenmelodien als feines Kammerspiel

Es gibt keinen Palast, nicht mal einen Salon und schon gar keine Prinzessin. Statt schmucker Trachten und Uniformen fährt Bühnen- und Kostümbildnerin Rina Cervinscaia 60er-Jahre-Softeis-Farben und Drag-Queen-Glamour auf einer kleinen Drehbühne auf. Alle Erwartungen an Operettenwelt gehen baden, sobald die Scheinwerfer in der Fabrik Heeder aufleuchten. "Operettenrevue" trifft nicht ganz, was der Tenor Carsten Süss für die Studiobühne geschrieben und inszeniert hat. "Wär' nur die Sehnsucht nicht so groß" ist ein feines Kammerspiel mit Musik. mehr

Krefeld

And the Winner is... Leser wählen ihre Theater-Favoriten

Jetzt ist das Theaterjahr komplett: Die letzten beiden Produktionen hatten am Wochenende ihre Premieren. Nun ist das Publikum am Zug. Es entscheidet, wer ihnen am besten gefallen hat, welches Schauspiel, Ballett oder Musiktheater sie am tiefsten berührt hat, in welchem Bühnenbild sich die besten Ideen fanden. In zehn Kategorien werden zum Ende der Spielzeit die RP-Theater-Oscars verliehen - ein Publikumspreis, für den jeder nominiert ist, der an einer Aufführung in der zu Ende gehenden Spielzeit am Gemeinschaftstheater mitgewirkt hat. mehr

Emmerich

Autofahrerin übersieht Skater: 13-Jähriger verletzt

Bei einem Unfall am Freitagabend ist ein 13-Jähriger aus Emmerich schwer verletzt worden. Wie die Polizei berichtet, war eine 49-Jährige gegen 20.50 Uhr mit ihrem Peugeot von der A 3 aus Richtung Oberhausen kommend von der Autobahn abgefahren. Als sie an der Einmündung zur 's-Heerenberger Straße nach rechts abbiegen wollte, übersah sie einen von links kommenden Jungen (13), der mit seinem Skateboard den Radweg in Richtung Emmerich benutzte. Bei dem Zusammenstoß zog sich der Junge schwere Verletzungen zu und wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. mehr

Total Lokal

Grillsportgruppe

Spätestens am schönen Pfingstwochenende hätte sie erfunden werden können: die "Grillsportgruppe". Wenn es sie nicht schon vorher gegeben hätte. Doch bleibt dem Laien vorerst verborgen, in welchen Disziplinen die Wettkämpfer gegeneinander, oder gegen wen auch immer, antreten. Spekulationen sind erlaubt: Kohlenschleppen, Grillzünder-Schnellbefeuerung - oder gar Kotelett-Knochen-Weitwurf (Merke: Wenn er zurückkommt, war er geschickt gebogen)? Das alles muss vorerst offenbleiben. mehr

Düsseldorf

Stardirigent Andris Nelsons in der Tonhalle

Die Berliner Musikfreunde haben ihn neulich in einer Umfrage von Radio rbb als ihren Favoriten für die Wahl den neuen Chefdirigenten der Berliner Philharmoniker akklamiert. Jetzt kommt der lettische Pultstar Andris Nelsons mit dem City of Birmingham Symphony Orchestra in die Tonhalle. Der begehrte Pultstar, der derzeit musikalischer Direktor beim Boston Symphony Orchestra ist, gastiert hier mit der ebenfalls in Lettland geborenen, aber in München lebenden Geigerin Baiba Skride. Gemeinsam führen sie das Violinkonzert Nr. 4 in D-Dur KV 218 von Wolfgang Amadeus Mozart sowie die 7. Symphonie E-Dur von Anton Bruckner auf. Das Konzert ist ein Abend der Heinersdorff-Konzerte. mehr

Unterrath

Spannende Badminton-Spiele in Unterrath

Ein starkes Turnier für den Nachwuchs richtete die Badminton-Abteilung der SG Un-terrath mit der Jugend-Stadtmeisterschaft aus. Der Verein hatte die Titelkämpfe offen auch für Spieler aus anderen Städten ausgeschrieben. Und so kamen viele Spieler aus den Nachbarstädten und holten sich die meisten Titel. Die Zuschauer erlebten packende und interessante Partien auf meist hohem Niveau. Für die Düsseldorfer Spieler gab es gegen die starke Konkurrenz allerdings meist nichts zu holen. mehr

Bilk

Denise Moser holt Bronzemedaille bei Kreismeisterschaft

Denise Moser vom Leichtathletik-Klub (LKD) aus Bilk gewinnt die Bronzemedaille bei der Kreismeisterschaft. Sie startete in der Jugend U16 auf ihrer "Sprintstrecke" über 800 Meter. Nach einer noch nicht überstandenen Erkältung kam sie nach 2:49,63 Minuten auf den dritten Platz - bei einer 600-Meter-Durchgangszeit von 2:06 Minuten. "Ihre Erkältung machte sich mit zunehmender Renndauer stärker bemerkbar. Schon bei dem zweiten Platz eine Woche zuvor beim Wolfgang-Vander-Mehrkampftag im Blockwettkampf Lauf in Rath hatte sie im abschließenden 2000-Meter-Lauf mit ihrer Erkältung zu kämpfen, die sie sehr schwächt", berichtete ihr Trainer Karl Materne. Dennoch hatte Denise Moser den Blockwettkampf erfolgreich als Zusatzqualifikation für eine 3000-Meter-Zeit absolviert. Ende des Monats möchte die Nachwuchssportlerin bei der Kreismeisterschaft über diese Distanz starten und sich für die Deutsche Meisterschaft der U16 in Köln qualifizieren. "Sollte die Erkältung bis dahin abgeklungen sein, könnte das Vorhaben gelingen", so Materne. mehr

Hückelhoven

Mensa-Menüs sollen 50 Cent teurer werden

Der Schulausschuss schlägt vor, das Entgelt für die Mahlzeiten in der Leonardo da Vinci Gesamtschule sowie der Hauptschule Hückelhoven (In der Schlee) ab dem Schuljahr 2015/16 auf 3,50 Euro zu erhöhen. Beide Schulen werden als Ganztagsschule geführt. Die Mensen werden täglich mit frisch zubereiteten Mittagsmenüs beliefert wird, die vorab zu bestellen sind. Derzeit kostet ein Menü drei Euro. Zum neuen Schuljahr 2015/16 wurde die Zubereitung und Lieferung von Schulverpflegung neu ausgeschrieben. mehr

Lokalsport

Fortuna II: Langeneke feiert großen Abschied in Uerdingen

Seinen letzten großen Auftritt als aktiver Fußballer feierte Jens Langeneke nicht etwa auf dem Spielfeld, sondern auf dem Zaun. Dort intonierte der Kapitän von Fortunas Zweitvertretung nach der Regionalliga-Partie beim KFC Uerdingen (1:0) zusammen mit den rund 1500 mitgereisten Fans aus der Landeshauptstadt die "Humba". Es war ein hochemotionaler Abschluss für den 38-jährigen Routinier nach insgesamt 271 Pflichtspielen für den Düsseldorfer Traditionsverein. mehr

Wesel

Doppelsieg für die Krudenburger Majestäten

Seit 1959 wetteifern neun Schützenvereine aus dem Gebiet der ehemaligen Amtsverwaltung Schermbeck um den Traditionspokal. Ausrichter der 57. Veranstaltung war nun der SV Krudenburg. Den Traditionspokal im Mannschaftswettbewerb sicherte sich Drevenack mit 440 Ringen vor Havelich mit 435 Ringen und St. Johann Brünen mit 423 Ringen. Als bester Schütze setzte sich im zweiten Stechen Achim Veelmann von St. Johann durch vor Klaus Vennmann (Drevenack) und Ingo Wefelnberg (Bricht). Die Ehrenscheibe der Präsidenten gewann Andreas Appenzeller vom (Weselerwald) vor Egon Beckmann (Drevenack) und Alfred Schüring (Krudenburg). mehr

Gerderhahn

St. Hubertus-Bruderschaft lädt zum Schützenfest ein

Die St.Hubertus Schützenbruderschaft 1879 e.V. feiert vom 30. Mai bis zum 1. Juni ihr Heimat- und Schützenfest. Im Mittelpunkt dieses Festes stehen natürlich die Majestäten, angeführt von der Königin Ingrid Kohlen mit ihrem Mann Günter Kohlen, den Ministerpaaren Hiltrud und Karl-Heinz Müller sowie Christine Kreuzfeld mit Lothar Roggen, dem Prinzen Pascal Jansen mit seinen Ministern Dominik Fruck und Patrick Vonken und dem Schülerprinzen Hendrik Pasch mit seinen Ministern Luca Franzke und Lukas Koch. mehr

Dinslaken

Stadtradeln von Hof zu Hof und nach Kirchhellen

Manche in dieser Stadt sind radelnde "Kilometerfresser" geworden. Schuld daran ist das revierweite Stadtradeln. Jeder Kilometer zähle in der Endabrechnung, hieß es im Rathaus. Auf das kollektive Stadt-Ergebnis angerechnet werden die Touren von Hof zu Hof durch Eppinghoven, zu denen das Unternehmen DINRad, Telefon 02064 4582970, beispielsweise für Samstag, 30. Mai, einlädt. Aktive Teilnehmer oder Interessenten, die es vorziehen, sich im Fahrradtaxi chauffieren zu lassen, können sich bis 26. Mai anmelden. Die addierten Kilometer können noch bis Ende des Monats gesammelt werden. mehr

Dinslaken

Betrunken und ohne Führerschein in den Graben

Am frühen Samstagmorgen gegen 1.15 Uhr ereignete sich im Bereich Forststraße / Jägerstraße / Oberhausener Straße ein Verkehrsunglück, bei dem der Unfallverursacher unter Alkoholeinwirkung stand. Ein 50-jähriger Mann aus Oberhausen befuhr mit einem Pkw die Jägerstraße aus Richtung Forststraße kommend in Richtung Oberhausener Straße. Im Einmündungsbereich kam der Oberhausener mit seinem Auto von der Fahrbahn ab, beschädigte einen Zaun, fuhr in das angrenzende Feld und kam schließlich im Graben zum Stillstand. mehr

Lövenich

Prachtvolle Pfingstkirmes mit strahlendem Kaiserpaar

Ein tolles Wochenende erlebten die Besucher der Pfingstkirmes in Lövenich, die von der Schützenbruderschaft, dem Trommlercorps und dem Instrumental Musikverein 1913 Lövenich gestaltet wurde. Im Mittelpunkt der Festlichkeiten standen Kaiser Eric Jäschke und Kaiserin Jaqueline Helle. Sie wurden während der Festzüge durch den Ort von den Ministerpaaren Michael und Regina Franken sowie Julia und Andreas Christophel begleitet. mehr

Wesel

Abstimmen für den Weseler Ehrenamtspreis

Der Ehrenamtspreis der Stadt Wesel ist für den Deutschen Engagementpreis nominiert. Im Wettbewerb um den Preis der Preise haben die Ausgezeichneten von 2014 die Chance, in Berlin ein weiteres Mal geehrt zu werden. In den Kategorien "Chancen schaffen", "Leben bewahren", "Generationen verbinden", "Grenzen überwinden" und "Demokratie stärken" warten Preisgelder in Höhe von je 5000 Euro. Eine weitere Chance bietet der mit 10 000 Euro dotierte Publikumspreis. Im Herbst haben Bürger die Möglichkeit, online über den Publikumspreis abzustimmen. mehr

Erkelenzer

Junge Union: Diedrichs zur neuen Vorsitzenden gewählt

Land (RP) Die Mitglieder der Jungen Union in der CDU wählten den Kreisvorstand neu. Jennifer Diedrichs wurde die Nachfolgerin von Henrik Bischkopf, dem für sein Engagement gedankt wird. Die bisherige Geschäftsführerin wurde mit einem herausragenden Ergebnis von 100 Prozent der abgegebenen Stimmen zur neuen Kreisvorsitzenden gewählt. An der Spitze des Kreisvorstandes legt sie einen besonderen Wert auf die Punkte: Mitgliederschulung, Ausbau der Antragsarbeit mit Antragberatung, Wiederbelebung des Netzwerks Junge Wahl und Stärkung des Frauenanteils innerhalb der Jungen Union. mehr

Wülfrath

Motorradunfälle: ein Toter und ein Schwerverletzter

Zwei Unfälle über Pfingsten forderten einen schwer verletzten und einen toten Motorradfahrer. Am Freitag kam es gegen 21.28 Uhr auf der Meiersberger Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden. Ein 23-jähriger Wülfrather fuhr mit seinem BMW die Meiersberger Straße, während ein 59-Jähriger mit seinem Krad die Meiersberger Straße in Gegenrichtung befuhr. In Höhe des Karlshauser Weg bog der Pkw-Fahrer nach links ab und übersah dabei den entgegenkommenden Kradfahrer. Beim Zusammenstoß beider Fahrzeuge wurde der Pkw-Fahrer leicht und der Kradfahrer schwer verletzt. Der Pkw-Fahrer hatte keinen Führerschein. mehr

Grevenbroich

FDP: Parkscheine demnächst per Handy bezahlen

Die FDP-Ratsfraktion setzt sich dafür ein, dass Parkgebühren in Grevenbroich künftig auch per Mobiltelefon bezahlt werden können. Die Verwaltung soll die erforderlichen Maßnahmen hierfür einleiten. Einen entsprechenden Antrag haben die Liberalen auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Hauptausschusses am Donnerstag, 28. Mai, setzen lassen. Damit reagiert die FDP auch darauf, dass die Stadt eine Firma mit der Leerung der Parkautomaten beauftragen möchte. mehr

Rommerskirchen

Parade für Floßbach, Hoher Bruderschaftsorden für Vetten

Wechselhaftes Wetter ist die St. Sebastianus-Bruderschaft am Pfiingstmontag gewöhnt. Vor zwei Jahren strömender Regen, 2014 drückende Hitze, und gestern goss es dann wieder so kräftig, dass improvisiert werden musste. Nach dem Festgottesdienst in St. Stephanus gab es vor der Kirche nur ein verkürztes Programm. Präses Pfarrer Norbert Müller hatte Peter Roßbach mit dem Königssilber ausgestattet. Zu Ehren des neuen Bruderschaftskönigs hielten die Schützen noch eine Parade vor dem "Stephansdom" ab, ehe es in die Festhalle an der Widdeshovener Rathausstraße ging. Dort kam auch das heimische Tambourkorps noch einmal richtig zum Einsatz. mehr

Moers

"Pfingst-Frieden" zieht nur wenige Teilnehmer an

In bunten Pumphosen waren einige Besucher gekleidet. Sie liefen barfuß über das Gras. Und ihre Zigaretten verbreiteten einen verdächtig süßlichen Duft während Bands gegen ein Spende spielten. Der Pfingst-Frieden im Freizeitpark erinnerte an die Zeit, als das Moers Festival noch eine anarchische Note hatte. Allerdings entsprach die Veranstaltung nicht einmal dem Moers Festival in Miniaturformat. Am Samstagnachmittag kamen knapp 100 Besucher, als sich unter anderem die Reggae-Band "Rude Reminders" präsentierte. Die Veranstalter hatten mit 500 gerechnet, während doppelt so viele in den sozialen Medien ihr Kommen in Aussicht gestellt hatten. Am Sonntagnachmittag waren es etwa doppelt so viel wie am Samstag, als unter anderem die Jazz-Band "Bad Cooks" spielte. mehr

Moers

Jan Klare sorgt für die Musik am Festival-Morgen

Das Moers Festival hat viele musikalische Höhepunkte, darunter sind auch die schon seit vielen Jahren regelmäßig an den drei Festivaltagen stattfindenden Morning Sessions im Martinstift. Hier haben Fans die Möglichkeit, einige Stars des Abendprogramms, aber auch andere gute Jazzmusiker am Vormittag in kleinen Auftritten zu erleben und auch persönlich mit ihnen in Kontakt zu kommen. Organisator dieses zusätzlichen Festivalprogramms ist der in Münster lebende Saxofonist und Komponist Jan Klare. Als Gründer und Leiter der zurzeit etwa 30-köpfigen Bigband "The Dorf" kennt er nicht nur viele hervorragende Jazz-Musiker, sondern ist andererseits auch ihnen bekannt, was wiederum den Besuchern seiner morgendlichen Festival-Sessions zugutekommt. mehr

Schiesswoche Zons

Jennifer Schmitz auf Platz 1

Elf Preisvögel und 126 Pfänderbäume wurden bei der 30. Zonser Schießwoche auf dem Schießstand der St. Hubertus Schützengesellschaft Zons geschossen. Die fünf Erstplatzierten des Finalvogelschießens: 1. (Rumpf): Jennifer Schmitz; 2. (Kopf): Carsten Fugmann; 3. (linker Flügel): Torsten Mallmann; 4. (rechter Flügel): Manuel Dappen; 5. (Schweif): Erika Richter. Die Erstplatzierte gewann einen Reisegutschein. Beim Gäste- und Bürgerschießen ging der Erlös an den FC Zons und die SG Zons zugunsten des Projekts "Kunstrasenplatz". mehr

Saarwerden-Schule

144 Kinder in der "Bärenbude"

"Was sind denn das da alles für Dinger?" wundert sich Radiobär Stachel mit einem erstaunten Blick in die Turnhalle der Friedrich-von-Saarwerden-Schule. "Das sind doch Kinder", hilft ihm Erwin Grosche auf die Sprünge. "Ach so, und die dicken Dinger da am Rand?" Damit meinte er natürlich die Erwachsenen. Die kleinen Zuschauer halten sich die Bäuche vor Lachen und die Lehrer und Erzieherinnen nehmen den Scherz mit Humor. Die "Bärenbude" aus dem Radioprogramm von WDR 5 nahm jetzt 144 Kinder aus der Friedrich-von-Saarwerden-Schule, der Regenbogenschule und Vorschüler der St. mehr

Dormagen

Neues Instrument eröffnet herrliche Klangwelten in der Christuskirche

Die lange Wartezeit hat sich gelohnt. Als das Großprojekt "Neue Orgel für die Christuskirche" am Pfingstsonntag in einer feierlichen Weihe vollendet wurde, waren die zahlreichen Gemeindeglieder und vielen Besucher begeistert. In einem Festgottesdienst, von den Dormagenern Pfarrern Frank Picht, Alexandra Späth und Martin Fröhlich zelebriert, wurde zugleich die neue Kantorin Christine Marx in ihr Amt eingeführt. Unter ihrem Vorgänger Christian Stähr begannen 2009 die Vorplanungen, die auch dank seiner Kontakte zur süddeutschen Orgelszene nun zu einem bestaunenswerten "Dormagener Modell" geführt haben, das noch viele Orgelenthusiasten in die Stadt locken wird. mehr

Dormagen

Bücherei sucht Abhörpaten für Sommer-Leseclubs

In den Sommerferien organisiert die Stadtbibliothek Dormagen wieder einen Sommer-Leseclub und einen Leseclub Junior. Der Leseclub Junior richtet sich an Jungen und Mädchen von der ersten bis zur dritten Klasse, der Sommer-Leseclub an Kinder ab Klasse vier. Die Jüngeren lesen ein Buch, die Älteren mindestens drei Bücher. Hinterher müssen sie in der Lage sein, den Inhalt wiederzugeben. Alle Schüler, die erfolgreich an den Leseclub-Projekten teilgenommen haben, erhalten ein Zertifikat, das in der Schule vorgelegt werden kann. In Absprache mit den Schulen wird die Teilnahme als außerschulische Leistung auf dem Zeugnis vermerkt. mehr

Pempelfort

Barbarastraße feiert buntes "Fest der Nationen"

Ganz im Zeichen von Pfingsten stand das "Fest der Nationen" der Katholischen Kirche Derendorf Pempelfort am Pfingstsonntag auf der Barbarastraße. Insgesamt neun Gemeinden nahmen am Pontifikalamt mit Weihbischof Ansgar Puff in der Kirche Heilige Dreifaltigkeit auf der Jülicher Straße teil und gestalteten die Messe aktiv mit. Seit 2006 findet der internationale Gottesdienst bereits statt, die Besucherzahl nimmt von Jahr zu Jahr zu. mehr

Düsseldorf

Dankeskirche feiert ihren 100. Geburtstag

Hunderte Gemeindeglieder und ihre Gäste haben an Pfingsten den 100. Geburtstag der evangelischen Dankeskirche in Benrath gefeiert. Zu den Gratulanten gehörte auch Oberbürgermeister Thomas Geisel, der selbst als Presbyter in der Kreuzkirchengemeinde aktiv ist. In seiner Predigt ging Manfred Rekowski, Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, unter anderem auf das Thema Trost ein. Musikalisch gestalteten der Posaunenchor Düsseldorf-Hassels sowie der Chor der Evangelischen Kirchengemeinde Benrath den Jubiläumsgottesdienst. Im Arndtsaal präsentierten die Kinder der evangelischen Kita an der Calvinstraße ein Geburtstagsständchen. mehr

Kaarst

Arbeiten an Kunstrasenplatz in Büttgen haben begonnen

Bereits Mitte April sind in Büttgen die Bagger angerollt, um die Asche vom alten Sportplatz zu beseitigten und Platz für den neuen, 7800 Quadratmeter großen Kunstrasen zu machen. Die Fußballer des VfR Büttgen sind erleichtert. Denn längst wurde der Platz der starken Beanspruchung von drei Senioren- und 13 Jungendmannschaften nicht mehr gerecht. "Dass er im Sommer extrem staubig und hart war, nahmen viele zwar noch hin", sagt VfR-Präsident Franz-Josef Kallen. "Doch in den regnerischen Monaten barg der Ascheplatz durch Nässe und teilweise gefrorene Stellen ein extremes Verletzungsrisiko. Eine Instandsetzung der Drainageanlage war unabdingbar, andernfalls wäre der Platz im Winter nicht mehr bespielbar gewesen." mehr

Kaarst

Kaarst heißt jetzt 40 neu eingebürgte Ausländer willkommen

Ahmed (14) stammt ebenso wie seine Schwester Nada (12) aus Ägypten. Gemeinsam mit ihrer Mutter Naglaa Abd-Elmonemwaren sie am Samstag zur Einbürgerungsfeier ins VHS-Haus gekommen. Sie besitzen jetzt die deutsche Staatsbürgerschaft. "Das ist ein gutes Gefühl", sagte der 14-Jährige, der in diesem Jahr Schülerprinz der Kaarster St. Sebastianer ist und an einer Neusser Gesamtschule das Abitur anstrebt. 40 Einbürgerungen hat es innerhalb der vergangenen zwölf Monate in Kaarst gegeben. Zur Feier waren nur ein Dutzend dieser Menschen gekommen. mehr

Wesel

"Linksbündnis unter Hovest deformiert Wesels Zukunft"

Harsche Kritik am Auftreten von SPD-Chef Ludger Hovest äußert gestern Friedrich Eifert (FDP). "Die beispielhaften Diskussionen um Tourismuskonzept, Sparkassenfusion und Zerschlagung der funktionierenden Weseler Schullandschaft offenbaren Hovests Vorstellungen zum Standort Wesel", sagte er. Es gelte, "was der Führer des sozialistischen Linksbündnisses von SPD, Grünen, Linken und WWW/Piraten bestimmt". Hovest nutze politische Macht auch in der Steuerung von Information und Kommunikation konsequent, weil er nach der Kommunalwahl nicht gehindert worden sei und aktuell auch nicht gehindert werde. mehr

Lokalsport

4:1 - Rather SV behält gegen Eller 04 die Nerven und bleibt an der Spitze

Der Rather SV marschiert in der Gruppe 1 der Fußball-Bezirksliga weiter souverän in Richtung Landesliga-Aufstieg. Die Mannschaft von Trainer Christian Schmitz gewann nach Treffern von Fabian Stutz (2), Ben Abelski und Robert Körber das Derby gegen Eller 04 mit 4:1 (2:1). Özgür Besers erzielte den Ehrentreffer der Elleraner. Es war ein typisches Derby mit viel Kampf, viel Hektik und vielen aufregenden Szenen. Bei diesem Ergebnis sprach der Rather Trainer Christian Schmitz von einem verdienten Sieg seiner Mannschaft: "Ein großer Sprung nach oben ist getan." mehr

Lokalsport

SV Bislich rutscht nach 1:1 beim HSV auf Abstiegsplatz

Der Hamminkelner SV ist die letzte Vereinsstation für Jörg Gonschior. Das hatte der Trainer des Fußball-Bezirksligisten bei seinem Amtsantritt gesagt. Zu dieser Aussage steht er weiterhin. Doch, ob er zukünftig noch als Coach bei seinem Club arbeitet, ist seit gestern fraglich. Nach dem 1:1 (0:0) im Nachbarschaftsduell gegen den SV Bislich hegt Gonschior starke Zweifel, ob er noch der Richtige für die Mannschaft ist. "Wir werden das mit dem Vorstand analysieren und dann entscheiden. Wenn der Verein neue Impulse braucht, werde ich nicht auf meine Position beharren", sagte Gonschior. mehr

Ausstellung

Neusser machen mit bei "Outsider Art"

Künstler der "Outsider Art" (Außenseiter-Kunst) stellen ab Donnerstag in der evangelischen Johanneskirche in Düsseldorf ihre Malereien aus. Gezeigt werden bis zum 19. Juni unterschiedliche Arbeiten von Künstlern, deren Werke einen kleinen Einblick in die Vielfalt künstlerischer Kreativität jenseits der akademischen Traditionen und ohne Anschluss an die etablierte Kunstszene gewähren. An der Schau sind die Malwerkstatt im Sozialpsychiatrischen Zentrum ("trialog-bewo") Düsseldorf oder aber die Psychiatrieseelsorge im Rhein-Kreis Neuss beteiligt. Am 19. Juni werden die ausgestellten Arbeiten in der Johanneskirche versteigert. Der komplette Erlös der Versteigerung kommt dem Projekt "Neue Bäume für Düsseldorf" zugute. mehr

Erzbischöfliches Berufskolleg Neuss Marienhaus

Kunstpädagoge Pit Brüssel macht große Lust auf Lernen

Den pädagogischen Fachkräften die Schätze der Kinder bewusst zu machen gelang Kunstpädagoge Pit Brüssel beim Wissenschaftlichen Forum im Erzbischöflichen Berufskolleg Neuss Marienhaus zum Thema "Erwisch mich mal beim Gelingen". "Unser Gehirn tut nichts lieber als lernen, es ist für das Lösen von Problemen optimiert", stellte Brüssel fest. Er ermutigte und inspirierte die Zuhörer, Kreativität im Denken und Handeln bei den Kindern zu ermöglichen. "Es entsteht eine wahre Lust auf Lernen." Dies erfuhren die 80 Teilnehmer in verschiedenen Workshops: In der Erfinderwerkstatt, bei den Schwarzarbeitern, in der Bewegungsbaustelle, im Umgang mit Material in großen Massen, beim Gestalten mit Pappmaschee oder im Panikorchester. mehr

Schützenfest Furth

Abschied des Bezirksbeamten

Wachwechsel - und das ausgerechnet im Festzelt: Uwe Wolter beging sein letztes Schützenfest in Polizeiuniform. Zum Jahresende geht der Hauptkommissar in den Ruhestand. Immerhin 16 Jahre war der Bezirksbeamte für die östliche Furth als Einsatzleiter für den Ablauf der Schützenzüge im Neusser Norden verantwortlich. Diese Aufgabe übernimmt künftig sein Kollege Andreas Winkler, ebenfalls Polizeihauptkommissar. Unterstützt wird er dabei von Frank Porsch, auf der Furth geboren wurde und aufgewachsen ist. Alt und Neu zeigten sich gestern auch im Festzelt. susa mehr

Neuss

Umfrage: Versicherungskunde gehört in den Schul-Unterricht

Für viele Rheinländer bereitet die Schule nicht ausreichend auf das Leben vor. Die Hälfte wünscht sich deshalb, zum Beispiel das Thema "Versicherung" stärker im Lehrplan zu verankern. Vor allem bei den 18- bis 34-Jährigen ist dieser Wunsch stark ausgeprägt. Dies sind Ergebnisse einer Umfrage der Provinzial Rheinland Versicherungen unter 1000 Rheinländern in NRW und Rheinland-Pfalz, die die Versicherung vorgestellt hat. Im Januar hatte eine Kölner Schülerin mit diesem Tweet eine Debatte darüber angestoßen: "Ich bin fast 18 und habe keine Ahnung von Steuern, Miete oder Versicherungen. Aber ich kann 'ne Gedichtsanalyse schreiben. In vier Sprachen." mehr

Kommentar

Quirinus Cup - ein Job für Profis

Dobre ist Tschechisch und heißt gut. Ein Wörtchen, das an den drei Tagen des Quirinus-Cups oft zu hören war - und das nicht nur nach einer gelungenen Aktion auf dem Handball-Feld. Das Organisations-Team um Wolfgang Spangenberger hat das Turnier in seiner 33. Auflage zwar nicht neu erfunden - das ist auch gar nicht nötig -, aber an entscheidender Stelle optimiert. Punkt 12.57 Uhr am Sonntag begann das Endspiel der gemischten E-Jugend, also drei Minuten eher als geplant. Das gab es seit Jahren nicht mehr. Fast schon traditionell startete die Endrunde mit mindestens einer Stunde Verspätung. mehr

Neuss

Beigeordneter Hahn strebt Amt beim Städtetag an

Der Deutsche Städtetag sucht einen neuen Beigeordneten für das Ressort Arbeit, Jugend, Gesundheit und Soziales - und Stefan Hahn möchte es werden. Mit Einsendeschluss am vergangenen Freitag lag den Gremien dieser politischen Interessenvertretung der Städte auch die Bewerbung des Neusser Sozial-, Jugend- und Sportdezernenten vor, und schon bei der Hauptversammlung, zu der vom 9. bis 11. Juni über 1000 Delegierte aus dem ganzen Bundesgebiet in Dresden zusammenkommen, soll die Wahl erfolgen. mehr

Neuss

Neusser Hotels schneiden bundesweit schlecht ab

Die Hotels in Neuss schneiden in der Gunst ihrer Gäste im Vergleich nicht besonders gut ab. Das geht aus einer Auswertung des Portals "Hotel.de" hervor, das für seine Untersuchung insgesamt sechs Millionen Bewertungen von Hotelgästen analysiert hat. Dem Ranking zufolge geben die Gäste den Neusser Herbergen die bundesweit drittschlechteste Note. Mit einer durchschnittlichen Benotung von 7,4 (Bestnote 10) liegt Neuss auf dem drittletzten Rang. Bestwert in der Untersuchung ist eine 8,5 für die Hotels in Bremerhaven. In die Auswertung wurden nur Städte mit mindestens 1000 Bewertungen aufgenommen. mehr

Neuss

Stadt stellt Neubaupläne der Reihenhaus AG vor

Die Stadt stellt am Donnerstag, 28. Mai, in einer Bürgerinformations-Veranstaltung gemeinsam mit Vertretern der Deutschen Reihenhaus AG das Neubauvorhaben auf dem bisherigen Reiterhof an der Römerstraße/Furtherhofstraße und die dazu nötige Bebauungsplanänderung vor. Die Pläne werden von Mitarbeitern des Amts für Stadtplanung und des Vorhabenträgers von 17 bis 19.30 Uhr in der Adolf-Clarenbach-Schule erläutert. Dort stehen sie auch für Fragen und Erklärungen im Detail zur Verfügung. Ein feststehender Veranstaltungsbeginn und ein Einführungsvortrag sind nicht vorgesehen. Statt dessen sind Einzelgespräche, Beratung und Diskussion möglich. mehr

Neuss

Jäger Frensch wird Kronprinz der Bruderschaft

Zwei Bewerber waren angekündigt, tatsächlich aber traten gestern Abend sogar vier Schützen an der Vogelstange an, um Kronprinz und damit im nächsten Jahr Schützenkönig zu werden. Nach 22 Schüssen stand fest: Nicht Friedhelm Schmitz (54), Sascha Hansen (53) oder Markus Krüll (44) gebührt die Ehre, sondern Michael Frensch. Er macht seine II. Jäger-Fahnenkompanie, der er seit 1980 als aktiver Schütze angehört, zum Königszug der Grefrather St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft. Der 50-jährige Elektromeister, der alleine regieren wird, kam 1972 als Edelknabe zur Bruderschaft. mehr

Düsseldorf

Ein Toter und mehrere Verletzte bei vier Unfällen am Wochenende

Aus bislang unklarer Ursache ist am Sonntag gegen 22.40 Uhr ein 31-jähriger Motorradfahrer mit seiner Suzuki auf der Danziger Straße in Höhe des Unterrather Thewissenweges von der Fahrbahn abgekommen und schwer gestürzt. Während seine Maschine noch einige Meter über die Fahrbahn rutschte, blieb der Fahrer aus Duisburg verletzt auf der linken Spur liegen. Ein nachfolgender BMW-Fahrer aus Krefeld (77) versuchte noch, dem Motorradfahrer auszuweichen, touchierte ihn aber. Der 31-Jährige musste mit schweren Verletzungen in eine Spezialklinik eingeliefert werden, in der er zurzeit stationär behandelt wird. Die Danziger Straße wurde für die Unfallaufnahme in Richtung Duisburg bis 4 Uhr komplett gesperrt. mehr

Düsseldorf

RP-Radtour: Leser entdecken Industriegeschichte in der City

Dass die Industrie wesentlich für den Aufstieg Düsseldorfs zur Großstadt war, ist im Norden und Süden der Stadt heute noch gut zu sehen. In den zentralen Stadtteilen, wo viele Entwicklungen begannen, ist dies dagegen erst auf den zweiten Blick zu erkennen. Das lernten die Teilnehmer der RP-Radtour zur Industriegeschichte. Ihre Strecke führte sie durch Oberbilk und Friedrichstadt und nicht zufällig über Straßen, die Eisen-, Hütten- oder Gustav-Poensgen-Straße heißen. mehr

Lokalsport

Aufholjagd des VfL Repelen wird nicht belohnt

Ein Handelfmeter in der 79. Minute hat dem VfL Repelen in der Fußball-Landesliga mindestens einen Punkt gekostet. Im Heimspiel gegen Tabellenführer 1. FC Kleve unterlag der Aufsteiger mit 2:3 (1:2). Nach einem 0:2-Rückstand kämpften sich die Hausherren durch Tore von Enes Balci (38.) sowie Lewis Brempong (61.) zurück in die Partie und hatten sogar das 3:2 auf dem Fuß. "Wir haben nach dem 0:2 eine gute Moral bewiesen", lobte Trainer Sascha Weyen. mehr

Lokalsport

Oberliga: VdS ohne Antwort gegen die Standards des ETB

Die Favoritenrolle vor der Partie war klar verteilt: Während Fußball-Oberligist VdS Nievenheim seit Wochen abgestiegen ist und den Blick schon Richtung Landesliga richtet, plant der ETB Schwarz-Weiß Essen für eine erneute Oberliga-Saison. Dieser Rolle wurden die Essener bei dem 3:1-Heimerfolg am Uhlenkrug auch gerecht. Zunächst präsentierten sich die Dormagener ähnlich bissig wie in der Vorwoche, als ein überraschender Sieg gegen den TV Jahn Hiesfeld gelang. Nievenheim spielte konzentriert aus einer vernünftigen Deckung heraus. Doch beim ersten Gegentor in der 26. Spielminute fehlte der Zweikampfwille komplett, als sich Cedric Vennemann den Ball an der Mittellinie schnappte und durch die komplette Nievenheimer Hintermannschaft marschierte. Auch vor Fabian Ritterbach behielt er die Nerven und schob ein. mehr

Jugendfußball

Doof geplant

Ein Kuchen für viele hungrige Mäuler. Kann das satt machen? Nein. Wenn parallel Born und Hackenberg sehenswerte Turniere veranstalten, dann verdoppelt sich nicht die Zahl der Zuschauer. Dann werden nicht noch mal so viele Bratwürste und Biere verkauft. Dann kommt keiner der beiden Organisatoren auf den Ertrag, den er sonst für die Vereinskasse buchen könnte. Noch blöder wird's, wenn ohne Not plötzlich auch noch ein dritter Klub (Struck) meint, die Termine der Nachbarn ignorieren zu können und Pfingsten zum Kicken bittet. Für die Zukunft also bitte: Abstimmen oder gemeinsame Sache machen. Damit alle vom Kuchen satt werden. H. SCHLÜTER mehr

Volleyball

Spannende Spiele und großartige Feten

Monate hatten beim ausrichtenden Remscheider TV die Vorbereitungen für das German Masters für Volleyball-Mixedmannschaften gedauert, bei dem die Sparkassen und Landesbanken ihren Deutsche Meister ermittelten. Das Organisationsteam mit Marion Hedderich, Ellen Dicks, Katrin Wichern, Lutz Pflugrad, Michael Schulz und Christoph Wichern hatte alle Hände viel zu tun, zumal es auch noch selbst als Team der Stadtsparkasse Remscheid spielte. Doch an den beiden Turniertagen klappte alles reibungslos. mehr

Football

Amboss unterliegt im Derby

Die Regionalliga-Footballer des AFC Remscheid Amboss warten weiter auf die ersten Punkte in dieser Saison. Mehr noch: Sie müssen zumindest kurzfristig auch mit der Schmach leben, das Bergische Derby verloren zu haben. Vor der prächtigen Kulisse von rund 1200 Zuschauern im Walder Stadion gewann Aufsteiger und Gastgeber Solingen Paladins das Prestige-Duell mit 30:21. Schon zur Pause lagen die Platzherren mit 24:14 vorne - obwohl der Amboss zweimal in Führung gegangen war. mehr

Lokalsport

VfL Leverkusen kommt in Wegberg-Beeck unter die Räder

Die Spannung hochzuhalten, obwohl es um nicht mehr viel geht, war eigentlich das Ziel der Fußballer des VfL Leverkusen in der Mittelrheinliga. Der Auftritt beim designierten Meister Wegberg-Beeck aber ging gründlich daneben für den Aufsteiger: Mit 0:7 (0:3) gingen die Schützlinge von Trainer Giuseppe Brunetto baden, was diesen sichtlich verärgerte. "Wir waren nur die ersten fünf Minuten auf dem Platz, danach hat einfach gar nichts mehr gepasst. Da war überhaupt keine Körperspannung bei den Jungs, und der Gegner hat das eiskalt ausgenutzt", sagte der Übungsleiter. mehr

Lokalsport

FCL braucht eine Halbzeit Anlauf auf dem Weg zum 5:1

Fußball-Bezirksliga: SV Frielingsdorf - SV Schlebusch 0:2 (0:1). "Das Spiel heute hat keinen Spaß gemacht. Eine Mannschaft ist gerannt und wollte spielen, die andere hat sich mit neun Mann im und um den Strafraum verschanzt", sagte Schlebuschs Coach Stefan Müller zerknirscht. Die Leistung seines Teams war allerdings nicht die Ursache für die Verstimmung des Trainers, mit enormer Laufbereitschaft versuchten es die Schwarz-Gelben immer wieder, die Abwehrmauer zu knacken. mehr

Düsseldorf-Süd

Dem FC Maroc fehlt noch ein Sieg zum Klassenerhalt

Der SV Hilde-Nord kam gegen den FC Maroc zu einem verdienten 3:0 (2:0) Heimsieg. Nach dieser Niederlage hat Maroc einen Vorsprung von vier Zählern auf den ersten Abstiegsrang. Aufgrund personeller Sorgen kamen aufseiten von Maroc mehrere angeschlagene Akteure zum Einsatz. Die Gastgeber gingen mit 1:0 in Führung (23.). Kurz darauf gab es eine Ampelkarte für Samir Amraoui von Maroc (25.). Danach sah ein Akteur der Hildener die Ampelkarte (35.). Die personelle Überzahl nutze Hilden zum 2:0 (41.). mehr

Lokalsport

Bezirksliga-Klassenerhalt ist für den BSC Union greifbar nah

SV 09/35 Wermelskirchen - BSC Union Solingen 2:2 (1:0). Glückwünsche zum Klassenerhalt wollte Ali Soysal gestern nach dem 2:2 gegen den SV Wermelskirchen noch nicht entgegennehmen. "Wir haben noch zwei schwere Gegner, und ich habe lieber alles in trockenen Tüchern", erklärte der Trainer des Fußball-Bezirksligisten BSC Union Solingen. Dabei ist der Klassenerhalt greifbar nah. Bei noch zwei ausstehenden Spielen hat seine Mannschaft sechs Punkte Vorsprung sowie das beste Torverhältnis aller Abstiegskandidaten. mehr

Lokalsport

Victoria Mennrath ist wieder A-Ligist

Bereits am drittletzten Spieltag ist die erste Entscheidung in Sachen Aufstieg gefallen: In Gruppe 2 feierte bereits am Freitagabend die eigentliche Erste Mannschaft, aber als Reserve auflaufende Victoria aus Mennrath den ersehnten Aufstieg. Im direkten Duell gegen den ärgsten Widersacher, dem TDFV, gelangen den Mannen um Trainer Olaf vom Ende ein souveräner 5:2-Erfolg und sind somit bei sieben Punkten Vorsprung in den letzten beiden Spielen nicht mehr einzuholen. mehr

Lokalsport

Turnier des RSV ein voller Erfolg

Sechs Spielfelder waren auf der Sportanlage Mülfort eingezeichnet. Neben dem ersten Feld machten sich die D-Mädchen des TV Aldekerk mit Passübungen warm. Es war kurz vor ihrem dritten Spiel beim neunten und bislang größten Pfingstturnier des Rheydter Spielvereins, an dem mehr als 80 Mannschaften aus 32 Vereinen dabei waren. Aldekerk schaffte den dritten Sieg - 10:7 gegen den TV Beckrath. Am Ende landete der Nachwuchs des TV Aldekerk, für dessen Trainerin Bärbel Nebel das Turnier eine willkommene Möglichkeit bietet, "zu sehen wie in den anderen Handball-Kreisen gespielt wird", hinter dem Sieger HSV Solingen-Gräfrath auf Platz zwei. Die Lokalmatadoren TV 1848, ATV Biesel und TV Beckrath landen in dieser Altersklasse auf den Rängen fünf bis sieben der Abschlusstabelle. mehr

Goch-Kessel

Bettina Trenckmann (SPD): "Ein Geldautomat für Kessel"

Bettina Trenckmann, SPD-Bürgermeisterkandidatin in Goch, gibt nicht auf. Anders als der amtierende Bürgermeister Karl-Heinz Otto (CDU) sieht sie durchaus, dass es alternative Lösungen zur Filialschließung geben muss. Auch wenn die Schließung der Filiale wohl kaum zu verhindern sein wird, müsse die Basisversorgung der Menschen in Kessel mit Geld gesichert sein, so Trenckmann. So wünschen sich denn nach ihrer Ansicht auch die meisten der Kessler Bürger den Erhalt ihres Service-Geldautomaten, wie sie auch mit ihren Unterschriften auf den ausliegenden Listen deutlich machen. Trenckmann hat Gespräche geführt, wo möglicherweise ein Geldautomat installiert werden könnte, wenn der alte Standort wegen des Verkaufs des Gebäudes der Volksbank nicht erhalten bleiben könnte. Hier zeichnen sich Lösungen ab. mehr

Lokalsport

1. FC Kleve II feiert zu Hause den Klassenerhalt

Fußball-Bezirksliga: 1. FC Kleve II - PSV Wesel-Lackhausen II 3:1 (1:1). Die Klever Reservemannschaft musste gestern noch mal ordentlich zittern. "Man hat allen Spielern die Nervosität angesehen", sagte 1. FCK-Coach Detlev Remmers. Bedingt dadurch spielten seine Mannen einige Fehlpässe im ersten Abschnitt, eine Leistungssteigerung zur Pause bescherte den Schwanenstädtern neben einem 3:1-Sieg trotzdem den sicheren Klassenerhalt. mehr

Lokalsport

Pfalzdorf wird sich mit dem Abstieg abfinden müssen

Fußball-Bezirksliga: SV Spellen - VfB Alemannia Pfalzdorf 2:1 (2:0). Alemannia Pfalzdorf hat nach der gestrigen 1:2-Niederlage gegen den SV Spellen die letzten Hoffnungen auf den Klassenerhalt begraben. Sechs Punkte beträgt nun der Abstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz (SV Spellen), das Torverhältnis macht die Rettung praktisch unmöglich. "Wir haben uns in Spellen unglaublich blutleer präsentiert. Das Ergebnis hört sich viel knapper an, als das Spiel war", sagte ein ernüchterter Thomas Erkens nach der Niederlage. mehr

Lokalsport

Elfmetertor von Hühner bringt Kleve drei Punkte

Fußball-Landesliga: VfL Repelen - 1. FC Kleve 3:2 (2:1). Eine halbe Stunde waren gestern zwischen dem VfL Repelen und dem 1. FC Kleve gespielt, da hofften die mitgereisten Klever Fans schon auf einen rot-blauen Kantersieg, der die Schwanenstädter für den Saisonendspurt in eine gute Ausgangslage bringen sollte. Schließlich könnte im Fernduell um den Aufstieg mit dem 1. FC Mönchengladbach, der gestern 3:0 bei den Sportfreunden Broekhuysen gewann, auch das Torverhältnis eine entscheidende Rolle spielen. Beide liegen in allen Belangen dicht beieinander. Doch als die Klever den 1:2-Anschlusstreffer kassierten, war vom zuvor zwar chancenarmen, aber dennoch überlegenden Gäste-Spiel mit deutlich mehr Ballbesitz nur noch wenig zu sehen. "Bei uns begann das Flattern. Die Spieler hatten Pudding in den Beinen", sagte FCK-Coach Thomas von Kuczkowski, der dafür gestern aber keine Erklärung fand. mehr

Lokalsport

Letzter Finalzug im Kreispokal macht heute Abend in Rindern Station

Der Fußball-Kreispokal für die Saison 2014/15 liegt nun wirklich in den allerletzten Zügen. Vier Endspiele waren vorgesehen, wovon bereits drei stattgefunden haben. Landesligist Viktoria Goch bezwang den Bezirksligisten SV Sevelen mit 4:2, die Sportfreunde Broekhuysen, ebenfalls in der Landesliga zu Hause, behaupteten sich mit 3:2 beim Bezirksligisten SV Viktoria Winnekendonk, und der Landesliga-Tabellenführer 1. FC Kleve hielt sich Mitte der vergangenen Woche an der Vulkeskuhle schadlos und bezwang den A-Ligisten Concordia Goch mit 5:0. Die bisherigen drei Finalgewinner, ergänzt durch den Oberligisten SV Hönnepel-Niedermörmter auf Grund dessen Ligazugehörigkeit, gehören schon einmal zu den 64 Mannschaften, aus denen dann die erste Runde auf Verbandsebene ausgelost wird. mehr

Stadt Willich

Kanalsanierung: Arbeiten im Untergrund erklärt

Seit 2008 sind im Willicher Stadtgebiet zehn Kilometer defekte Schmutz-, Regen- oder Mischwasserkanäle saniert worden. Diese Zahl stellte Ralf Reiche vom Abwasserbetrieb jetzt im Planungsausschuss vor. Der Hintergrund: Die Verwaltung informierte die Politik grundlegend über den Stand der Kanalsanierungen in Willich, denn "wir verbuddeln sehr viel Geld im Untergrund, und keiner kriegt das mit", so der Leiter des Abwasserbetriebs, Andreas Hans. mehr

Kommentar

Die Kurve noch knapp geschafft

Man kann nur hoffen, dass die Vernünftigen wie etwa Bürgermeister Goßen die Oberhand behalten. In Ansätzen schien die Tönisvorster CDU wieder in alte Zeiten zurückfallen zu wollen, wo sich zwei Flügel bekriegen. Fraktionsvorsitzender Helmut Drüggen hätte beinahe mit seinem Antrag, dem ehemaligen Schatzmeister eine Rüge auszusprechen, die Situation eskalieren lassen. Vorsitzender Michael Schütte hat sich bei der Versammlung völlig herausgehalten, Kreisvorsitzender Dr. Marcus Optendrenk hatte die Situation jederzeit im Griff. Maik Giesen hat nicht gekniffen, wenn er auch eine explizite Entschuldigung schuldig blieb. Merken sollte man sich im Vorstand Alexander Decher, der in seinen Beiträgen überzeugte. mehr

Schiedsrichter

Fair-Play-Pokal für die Unparteiischen aus Sachsen-Anhalt

Natürlich, über Schiedsrichter zu meckern ist schwer in Mode. Doch die mehr als 600 Partien des Cups bis zur Finalrunde boten wenig Gelegenheit, die Leistung der gut 120 aktiven Schiedsrichter infrage zu stellen. Um den starken Auftritt der Männer und Frauen an der Pfeife ins rechte Licht zu rücken, ehrte der gastgebende Neusser HV die Vertreter des Handballverbandes Sachsen-Anhalt für eine Vierteljahrhundert Dienst am und rund um den Quirinus-Cup mit dem Fair-Play-Pokal. Deren Praxis, das stets hochkarätig besetzte Turnier als Fortbildungsmaßnahme für aufstrebende Jung-Schiedsrichter zu nutzen, folgt nun auch der Handballkreis Düsseldorf. mehr

Ehrenamt

Eine Großküche für Europas Handball-Nachwuchs in Neuss

Auch weniger Fantasiebegabte werden sich ohne große Mühe vorstellen können, was dazugehört, 1400 Handballer aus mehr als 200 Mannschaften drei Tage lang zu verpflegen. Alleine am Finaltag verschwanden an die 1100 Hähnchenschenkel in den hungrigen Mägen der Aktiven. Dazu gab es Krautsalat. Evelin Büchler und Bodo Koplin teilten sich die Schicht an der Theke. Ein absoluter Knochenjob. Doch die gute Laune ließ sich das eingespielte Gespann nicht verderben. mehr

Tennis

Kevelaerer Tennis-Senioren gehen zweimal leer aus

Tennis - 1. Verbandsliga Herren 75: Blau-Weiß Kevelaer - TC Kartause 2:4 (1:3). "In Kartause hatten wir eine technisch versierte Mannschaft bei uns zu Gast, der wir nur eine sportliche Einstellung entgegen zu stellen hatten", sagt Kevelaers Mannschaftsführer Manfred Jacobs. So fiel die Vorentscheidung bereits in den Einzeln, von denen die Düsseldorfer drei gewannen. Zwei Doppel zu gewinnen und so zumindest noch einen Ausgleich zu schaffen, war den Kevelaerern nicht gegönnt. Immerhin sorgten Manfred und Herbert Jacobs im Match-Tie-Break ihres Spiels für einen versöhnlichen Abschluss. mehr

Kommentar

Keine Lust auf Unbequemes

Es ist schon erstaunlich, dass Fachpolitiker, wie sich diejenigen nennen dürfen, die für den Schulausschuss bestimmt wurden, ein zentrales Thema wie Anmeldezahlen einfach unkommentiert passieren lassen. Wo, wenn nicht dort, sollten Zahlen und Entwicklungen kritisch hinterfragt und diskutiert werden? Fragen drängen sich zuhauf auf, nicht nur nach der Sinnhaftigkeit des hohen Anteils von Kölner Schülern in der Stadt oder der geringen Zahl von Dormagenern am NGK in Knechtsteden. Eine andere könnte lauten: Deckt sich eigentlich die aktuelle Situation noch mit der Prognose des drei Jahre alten Gutachtens zur Schulentwicklung? Aber offenbar hatte niemand Lust, in ein komplexes und unbequemes Thema einzusteigen. Getreu dem Motto: Es läuft doch! Ein verantwortungsvoller Umgang mit der Schulstruktur in dieser Stadt sieht anders aus. Klaus D. Schumilas mehr

Lokalsport

Der "Gründungsvater" war sehr zufrieden

Nach dem freiwilligen Rückzug von "Turnier-Gründungsvater" Rolf Weichert hatte Nachfolger Burkhard Voßkötter gleich mit einigen der Unwägbarkeiten einer solchen internationalen Fußball-Veranstaltung zu kämpfen. So hatten sich kurzfristig Bayer Dormagen und ONA Gouda abgemeldet. Für beide Ausfälle verpflichtete der neue Jugendleiter des Sportrings den VfB Solingen und den SV Garath. Letzterer Club aus Düsseldorf mochte dann aber doch nicht nach Solingen kommen, so dass der FC Britannia den freien Platz einnahm. Was sich für den Club vom Weyersberg sportlich allerdings nicht auszahlte - der FCB wurde in seiner Vorrundengruppe ohne Punktgewinn Letzter. mehr

Köln

WDR zahlte Gottschalk 2,7 Millionen Euro

Der Westdeutsche Rundfunk (WDR) soll sich wegen der Details eines Millionen-Honorars an Entertainer Thomas Gottschalk erklären. Der Filmverband Arbeitsgemeinschaft Dokumentarfilm (AG Dok) fordert Aufklärung von WDR-Intendant Tom Buhrow, ob der Sender für die vorzeitig abgesetzte Reihe "Gottschalk live" mehr als zwei Millionen Euro ohne Gegenleistung gezahlt habe. Der Sender bestätigte den Eingang eines entsprechenden Schreibens vom Verbandsvorsitzenden Thomas Frickel. "Der WDR ist dabei, die Fakten zu prüfen. Hierbei ist uns Seriosität wichtiger als Schnelligkeit", sagte eine WDR-Sprecherin. Die "Bild" hatte zuvor darüber berichtet. mehr

Berlin

Kaum ein Verkehrsprojekt bleibt im Kostenrahmen

Innerhalb von fünf Jahren hat der Bund etwa elf Milliarden Euro in Neu- und Umbauten von Autobahnabschnitten und Bundesstraßen gesteckt. Das geht aus der Antwort des Bundesverkehrsministeriums auf eine kleine Anfrage der Grünen-Fraktion hervor, die unserer Zeitung vorliegt. Demnach wurden im Zeitraum von 2009 bis 2014 insgesamt 216 Straßenbauprojekte aus dem Bundesverkehrswegeplan für den Verkehr freigegeben. Hinzu kommt eine weitere Milliarde für Projekte, die in öffentlich-privaten Partnerschaften realisiert wurden. mehr

Berlin

Minister fordert vom Handel mehr Geld für Tierschutz

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) hat an ein Bündnis großer Handelsunternehmen appelliert, mehr Geld in die Kampagne für Tierwohl zu investieren. "Die vom Lebensmitteleinzelhandel zur Verfügung gestellten Mittel reichen derzeit nicht aus", sagte Schmidt unserer Zeitung und warnte: "Meine Sorge ist, dass die hohe Investitionsbereitschaft der vielen Landwirte deutlich abnimmt, wenn die Investitionen der Initiative der großen Beteiligung nicht angepasst werden." mehr

Berlin/Dinslaken

Bericht: Graue Wölfe warben Islamisten an

Die rechtsextremen türkischen Grauen Wölfe sind einem Medienbericht zufolge eng mit der Islamistenszene verbunden. So seien auch Mitglieder der als "Lohberger Brigade" bekannten sogenannten Dinslakener Zelle bei den Grauen Wölfen radikalisiert worden, teilte die ZDF-Redaktion "Frontal 21" mit Verweis auf eigene Recherchen mit. Aus der Gruppe islamistischer Kämpfer seien bereits mehrere bei Gefechten in Syrien getötet worden. Einige Mitglieder der Zelle seien bereits früh in Jugendverbänden der ultranationalistischen Grauen Wölfe radikalisiert worden, hieß es unter Berufung auf den Islamwissenschaftler Marwan Abou-Taam vom Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz. mehr

Solingen

Sieben Verletzte bei Unfall mit Rettungswagen

Schwer verletzt wurden gestern in den frühen Morgenstunden fünf junge Leute im Alter von 17 und 18 Jahren auf dem Rückweg von einer Party im Solinger Stadtteil Unterburg bei einem Frontalzusammenstoß mit einem Rettungswagen der Feuerwehr. Unfallursache war vermutlich überhöhte Geschwindigkeit, als der Pkw mit den fünf Insassen ausgangs einer Linkskurve auf die Gegenfahrbahn geriet. Auch die beiden Feuerwehrleute (37 und 35 Jahre alt), die zu einem Einsatz unterwegs waren, wurden bei dem Unfall verletzt. Sie retteten aber sofort die fünf Personen aus dem Pkw und übernahmen die Erstversorgung bei den Schwerverletzten. Nach dem Eintreffen weiterer Rettungskräfte kümmerten sich insgesamt fünf Notärzte um die Unfallopfer, die in verschiedene Klinken gebracht wurden. mehr

Köln

1. FC Köln bindet Schmadtke und Wehrle langfristig

Fußball-Bundesligist 1. FC Köln hat die Verträge mit seinen Geschäftsführern Jörg Schmadtke und Alexander Wehrle langfristig verlängert. Nach Clubangaben gilt der zunächst bis 2017 datierte Kontrakt mit dem 51-jährigen Schmadtke nun bis 2020. Der 40-jährige Wehrle, der in der FC-Geschäftsführung neben dem für den Sport verantwortlichen Schmadtke die Finanzen regelt, wurde sogar bis 2021 gebunden. Beide sind seit 2013 für den FC tätig. "Unter der Führung von Alex Wehrle und Jörg Schmadtke hat sich der 1. FC Köln in den vergangenen Jahren sportlich und wirtschaftlich extrem positiv entwickelt. Die Professionalität und Ruhe, die beim FC herrschen, sind vor allem ein Verdienst unserer Geschäftsführer, die zudem hervorragend harmonieren", sagte FC-Präsident Werner Spinner in einer Vereinsmitteilung. Das Verhältnis sei "von großem Vertrauen geprägt". mehr

Persönlich

Jacques Audiard . . . gewinnt in Cannes Gold

Vier Einladungen zu den Filmfestspielen in Cannes hat es gebraucht, ehe Jacques Audiard in diesem Jahr die Goldene Palme mit nach Hause nehmen durfte. Den wichtigsten Preis des Festivals gewann der Franzose für sein Flüchtlingsdrama "Dheepan". Die tamilischen Rosenverkäufer in den Restaurants waren es, die Audiard zu dem Film inspiriert haben. "Wir stellen uns nie Fragen über sie. Aber ihre Geschichte steht weit über unserer", sagte der Regisseur im Interview mit der Zeitung "Le Figaro". mehr

Berlin

Grüne: Laschet versagt beim Klimaschutz

Der Streit um die geplante Klimaabgabe geht in eine neue Runde. CDU-Vize-Chef Armin Laschet wirft Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) den Bruch des Koalitionsvertrags vor. Die Zusatzabgabe für konventionelle Kraftwerke sei bei der Aushandlung des Vertrages "weder beschlossen noch jemals beraten worden", schreibt Laschet in einem Brief an Gabriel. "Die Zusatzabgabe wäre überflüssig, würde das Bundeswirtschaftsministerium einfach umsetzen, was im Koalitionsvertrag Ende 2013 beschlossen wurde." Er nannte den Ausbau der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) auf 25 Prozent der Stromerzeugung und Steuervergünstigungen für moderne Heiztechnik. mehr

Paderborn/Stuttgart

Trainer Stevens räumt in Stuttgart seinen Platz für Zorniger

Huub Stevens macht das, was ein ordentlicher Fußballer nach Ende der Saison macht. Er fliegt nach Mallorca. Der Trainer reist allerdings nicht mit alle Mann zum Ballermann, wie es von Bundesliga bis Kreisliga zu dieser Jahreszeit üblich ist, sondern er verkrümelt sich in seinem Ferienhaus auf der Insel. In den nächsten Tagen will der 61-Jährige von dort aus verkünden, wie es für ihn beruflich weitergeht. mehr

Meldungen

Bei Dienstreisen muss der Chef für Impfungen sorgen

(dpa) Wer eine Dienstreise in entferntere Länder macht, sollte sich vorab gut informieren. "Es ist erstaunlich, wie schlecht manche Arbeitgeber und -nehmer vorbereitet sind", sagt Christoph Oberlinner von der Deutschen Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin. Er rät dazu, zumindest zu klären, welche Impfungen erforderlich sind, ob bestimmte Vorerkrankungen einen Aufenthalt in dem Land gefährlich machen, was dort in Bezug auf die Ernährung zu beachten ist und wie die medizinische Versorgung vor Ort ist. Dabei haben Mitarbeiter gerade bei beruflichen Aufenthalten in Regionen mit erhöhtem Gesundheitsrisiko einen gesetzlichen Anspruch darauf, dass der Arbeitgeber sie hinreichend auf die Reise vorbereitet. mehr

Dortmund

Straßenbahn schleift Mann drei Kilometer mit

Ein Mann ist in Dortmund lebensgefährlich verletzt worden, weil eine Straßenbahn ihn drei Kilometer durch die Stadt geschleift hatte. Offenbar habe der 20-Jährige am Samstagabend im letzten Moment noch die schon abfahrende Bahn erreichen wollen, teilte die Polizei mit. Dabei sei der junge Mann vermutlich gestolpert, hingefallen und zwischen zwei Waggons geraten. Er wurde im Achsbereich unter dem Führerhaus des angehängten Wagens eingeklemmt. "Das ist in der Dunkelheit unbemerkt geblieben", erläuterte ein Polizeisprecher. mehr

Berlin/Basel

Verhafteter Islamist wollte wohl Gauck töten

Schweizer Ermittler prüfen neue Verdachtsmomente gegen einen im Vorjahr verhafteten Islamisten: Er plante möglicherweise einen Anschlag auf Bundespräsident Joachim Gauck. Der 27-jährige Iraker wurde im März 2014 in Beringen im Schweizer Kanton Schaffhausen festgenommen. Konkret wird ihm "Gefährdung durch Sprengstoffe und giftige Gase in verbrecherischer Absicht" vorgeworfen. Die Polizei fand auf seinem Handy ein Kartenprogramm. Markiert waren das Schloss Bellevue in Berlin (der Amtssitz Gaucks), ein Bundeswehrkrankenhaus und ein Gebäude des Chemiekonzerns Bayer. Markiert waren auch drei Orte in Syrien, an denen es bereits Anschläge gegeben hatte. mehr

Schneizlreuth

Sechs Menschen sterben bei Feuer in Alpenhotel

Sechs Tote und sieben Verletzte - es ist die schwerste Brandkatastrophe in Bayern seit Jahrzehnten. Was das Feuer in dem Gästehaus in Schneizlreuth bei Berchtesgaden am Samstagmorgen auslöste, war auch zwei Tage danach noch unklar. Es gebe weiter den Verdacht auf einen technischen Defekt in dem umgebauten Bauernhof, sagte ein Polizeisprecher. Bei den Todesopfern, Männern zwischen 30 und 40 Jahren, handelt es sich um Mitarbeiter einer Firma aus Niederbayern, die in den Alpen ein Sport-Wochenende verbringen wollten. Beim Ausbruch des Feuers hielten sich laut Polizei etwa 50 Menschen in dem denkmalgeschützten Bauernhaus auf. Fünf der sechs Leichen wurden im Dachgeschoss gefunden. mehr

Stichwort

Südtirol

Vor 100 Jahren trat Italien in den Ersten Weltkrieg ein. Aus diesem Anlass richtete das Land vielerorts Gedenkfeiern aus. Menschen kamen zu Schweigeminuten zusammen, legten Kränze nieder und hissten auf Anordnung der Regierung an öffentlichen Gebäuden die grün-weiß-rote Nationalflagge. Bis auf das mehrheitlich deutschsprachige Südtirol, das sich weigerte. Südtirols Landeshauptmann Arno Kompatscher erklärte, der Beginn eines Krieges, der Tod und Leid gebracht habe, verdiene es nicht, gefeiert zu werden. Südtirol und Italien stehen ohnehin in einem schwierigen Verhältnis: Nach dem für Österreich verlorenen Ersten Weltkrieg fiel Südtirol Italien zu. Seit 1972 ist Südtirol unter den 20 italienischen Regionen eine von fünf, die Autonomienatur haben, also besondere Rechte genießen. mehr

Mönchengladbach

Polizei jagt Fohlen durch Mönchengladbach

Acht Streifenwagen, ein Polizei-Hubschrauber und gut 90 Minuten Zeit waren nötig, um am frühen Pfingstsonntag drei in Mönchengladbach entlaufene Fohlen einzufangen. Die Tiere galoppierten mitten über einige der am meisten befahrenen Straßen Mönchengladbachs. Was die Polizei auch versuchte, die Tiere ließen sich nicht stoppen. Mitten in der Rheydter Innenstadt versuchten die Polizisten, die Fohlen mit Streifenwagen und Flatterband einzukesseln. Doch die Tiere brachen erneut durch. Eine Polizeibeamtin, die selbst Reiterin ist, versuchte die Tiere zu beruhigen - und wurde dabei am Fuß verletzt. mehr

Dortmund

Castro bekommt beim BVB einen Vertrag bis 2019

Der Wechsel von Gonzalo Castro von Bayer Leverkusen zu Borussia Dortmund ist perfekt. Der BVB bestätigte die Verpflichtung des 27 Jahre alten Abwehr- und Mittelfeldspielers, der für eine Ablösesumme von geschätzten elf Millionen Euro vorzeitig den Werksklub verlassen darf. Castro erhält beim BVB einen bis 2019 datierten Vertrag. Er ist der erste Zugang für den neuen Trainer Thomas Tuchel. "Ich will noch mal einen neuen Reizpunkt in meiner Karriere setzen", sagte Castro. mehr

Athen

Athen will doch Geld an IWF zurückzahlen

Trotz leerer Kassen will Griechenland seine Verpflichtungen gegenüber den Gläubigern erfüllen. Das versicherte gestern Regierungssprecher Gabriel Sakellaridis. Er reagierte damit auf Aussagen des Innenministers Nikos Voutsis, wonach Griechenland die nächsten Tilgungsraten an den Internationalen Währungsfonds (IWF) nicht zahlen werde. Konkret geht es um rund 1,5 Milliarden Euro, die im Juni an den IWF zurückzuzahlen sind - davon 300 Millionen Euro bereits am 5. mehr

Berlin

Zustand der Frühchen-Vierlinge ist unklar

Nach der Frühgeburt von Vierlingen einer 65-Jährigen aus Berlin ist über den Gesundheitszustand der winzigen Babys noch immer nichts bekannt. "Die Situation kann sich jeden Tag ändern", sagte eine Sprecherin des Fernsehsenders RTL lediglich. Die nun 17-fache Mutter soll sich demnach bereits erholt haben. Annegret R. steht bei dem Kölner Privatsender exklusiv unter Vertrag. Er hatte mitgeteilt, dass die drei Jungen und ein Mädchen heute vor einer Woche in der 26. Schwangerschaftswoche mit einem Kaiserschnitt geholt worden seien, nachdem die Wehen eingesetzt hatten. Eine normale Schwangerschaft dauert 40 Wochen. mehr

Geiz gefährdet Tierwohl

Das ist schon etwas merkwürdig: Da lassen sich die großen Handelsketten auf ein Bündnis mit dem Bauernverband ein, um für mehr Tierwohl und -schutz in deutschen Ställen zu sorgen, und kaum jemand erfährt in der Öffentlichkeit davon. Es gibt kein Siegel, keine groß angelegte Werbekampagne. Und das, obwohl gerade konventionelle Fleischerzeuger bei Verbrauchern kein gutes Image mehr haben. Zu viele Skandale um Tierquälereien in Mastbetrieben, um Seuchen und Antibiotika-Missbrauch haben der Branche zugesetzt. mehr

Moskau

Russland will WM-Stadien von 40 000 Häftlingen bauen lassen

Beim Stadionbau für die Fußball-WM 2018 sollten nach Willen der Kremlpartei Geeintes Russland auch verstärkt Sträflinge eingesetzt werden. Der Abgeordnete Alexander Chinstejn habe eine Gesetzesnovelle in der Staatsduma eingebracht, die die kostenpflichtige Arbeit von bis zu 40 000 Häftlingen etwa im Wald oder auf Baustellen der Weltmeisterschaft erlauben soll, berichtete die Zeitung "Kommersant" (Montag). Im Durchschnitt erhalten Häftlinge derzeit etwa 220 Rubel (rund fünf Euro) täglich für solche Arbeiten. mehr

Duisburg

Duisburg feiert Rückkehr in die Zweite Liga

Duisburg feiert seine Helden: Die Mannschaft des MSV hat sich auf dem Rathausbalkon von mehreren tausend Fans hochleben lassen. Zuvor fuhren die Fußballer, die eine Woche zuvor den Aufstieg in die 2. Liga perfekt gemacht hatten, im offenen Doppeldecker-Bus vom Bahnhofsvorplatz zum Rathaus. "Wir sind wieder da, wo wir mindestens hingehören", jubelt Oberbürgermeister Sören Link. Das letzte Saisonspiel hatte das von einer Tour nach Mallorca geschwächte Team von Trainer Dino Lettieri am Samstag mit 0:1 beim SV Wehen Wiesbaden verloren. Zur gleichen Zeit setzten sich die zuvor punktgleichen Bielefelder Arminen mit 1:0 bei der SG Sonnenhof Großaspach durch und sicherten sich den ersten Platz in der Abschlusstabelle. mehr

Kommentar zum Flughafen

Düsseldorf ist längst kein Business-Flughafen mehr

Im Streit um den Wunsch des Düsseldorfer Flughafens nach mehr Startgenehmigungen könnte der Billigflug-Monitor des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) noch eine besondere Rolle spielen. Denn der Flughafen begründet seinen Antrag vor allem mit dem Bedarf der Wirtschaft in NRW: Sie brauche mehr Verbindungen ab Düsseldorf, deshalb sei das Wachstum des Flughafens wichtiger als der Lärmschutz der Anwohner. mehr