Alle Artikel vom 11. Juni 2015
Mönchengladbach

Bis zu 1400 Flüchtlinge in der geplanten JHQ-Einrichtung

In der Flüchtlingseinrichtung im ehemaligen JHQ könnten einmal bis zu 1400 Menschen leben: Bis zu dieser Größe richtet der Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes (BLB) die Unterkunft aus. Konkret geplant und errichtet werden zunächst 800 Plätze zuzüglich weiterer 200 Plätze, die dann belegt werden, wenn dringender Bedarf besteht. Dies geht aus Unterlagen hervor, die gestern im Hauptausschuss behandelt wurden. mehr

Mönchengladbach

Wurff-Nachfolger wird erst nach dem Sommer gewählt

Die CDU wird nicht wie ursprünglich geplant in der Ratssitzung am kommenden Mittwoch den Nachfolger von Baudezernent Andreas Wurff wählen. "Wir sind noch in einigen Gesprächen mit hervorragenden Kandidaten. Die Position ist eine Schlüsselstelle für die Entwicklung Mönchengladbachs. Darum gilt: Qualität ist wichtiger als Schnelligkeit", sagte der CDU-Fraktionsvorsitzende Hans Peter Schlegelmilch gestern der RP auf Anfrage. Er hatte offenbar bis zuletzt gehofft, die Personalie noch rechtzeitig zur Ratssitzung klären zu können. mehr

Leverkusen

Leverkusener Bordellplakate wären in Berlin verboten

Die Sauna-Club- oder auch Bordellplakate in Leverkusen sorgen weiterhin für Diskussionsstoff und Verärgerung bei unseren Lesern, speziell im Internet. Ein Kommentator verweist auf RP-online auf ein Plakatverbot in Berlin und fragt, weshalb die Stadt Leverkusen nicht auch erotische Werbung, wie jetzt für den 100-Girls-Club, schlichtweg verbietet? Ein weiterer Internet-Leser bestätigt die Klage des Leverkusener Vaters über derartige Plakate, die ausgerechnet in der Nähe von Schulbushaltestellen hängen. Andere beziehen die Position, im Internet seien die Dinge, die auch Kinder zu sehen bekämen, viel schlimmer als die vergleichsweise harmlosen Plakate in der Stadt. Die Politik solle besser gegen Internet- und Kinderpornografie vorgehen. Und wieder ein anderer Leser wirft der Stadtverwaltung angesichts der Erotikplakatierungen Untätigkeit vor. mehr

Volleyball

Die Spielgemeinschaft bleibt bestehen

Nach vielen Spekulationen in den vergangenen zwei Monaten steht fest: Die zweite Mannschaft der Solingen Volleys wird auch in der kommenden Saison eine Spielgemeinschaft mit der SG Langenfeld bilden und in der Verbandsliga antreten. "Es läuft so weiter wie bisher", bestätigt Helmut Weissenbach, Vorsitzender der TSG Solingen und Manager der ersten Volleys-Mannschaft, die in der 2. Bundesliga spielt. Allerdings soll es eine Änderung geben. Weissenbach: "Der Fokus liegt darauf, dass das Verbandsligateam mehr zu einer Talentschmiede für unseren Nachwuchs wird, um den Sprung nach oben schaffen zu können." mehr

Radevormwald

Haushalt und WFG - Stadt hofft auf Infos bis zum Rat

Der städtische Haushalt ist von der Kommunalaufsicht des Oberbergischen Kreises bisher noch nicht genehmigt. Das berichtete gestern Kämmerer und Beigeordneter Frank Nipken auf Anfrage der BM. "Ich hatte heute ein Gespräch mit den Vertretern des Kreises aus Gummersbach. Sie haben uns eine Entscheidung bis zur Ratssitzung am 23. Juni zugesagt", sagte Nipken. Verwaltung und Politik haben die Hoffnung, dass es eine positive Entscheidung mit Genehmigung ist, damit Ausschreibungen und Aufträge für 2015er-Projekte angestoßen werden können. mehr

Tennis

Alpener Tennis-Damen 60 kämpfen um den Aufstieg

Die Damen 30 des Tennisclubs Rheinberg Grün-Weiß haben in der Besetzung Sigrid Rohrbach, Sabine Neuhoff, Martina Pfau, Ulrike Czilinski, Maria van Dawen sowie Andrea Knies, die in der Bezirksklasse A aufschlagen, ihr letztes Medenspiel beim TC Straelen bestritten. Mit einem hauchdünnen 5:4-Erfolg sicherten sich die Grün-Weißen den Klassenerhalt. Das Spiel in Straelen war der letzte Auftritt der Mannschaft in dieser Klasse, denn nun geht es geschlossen in die nächst höhere Altersstufe. Das Projekt könne nun realisiert werden, da auch "Küken" Sabine Neuhoff den Alterssprung in der nächsten Saison schaffe, wie der 2. Vorsitzende Wolfgang Schrader mitteilte. mehr

Abschied

Ralf Thiel - Querdenker im politischen Ruhestand

Die jüngste Ratssitzung war für Ralf Thiel auch die letzte - und an ihr nahm er nicht mehr als Ratsherr teil, sondern als (Ehren-)Gast: Bürgermeister Dietmar Persian verabschiedete den pensionierten Brandamtsrat am Dienstagabend offiziell in den politischen Ruhestand. Hinter den Kulissen wird es wohl eher ein Unruhestand für den 65-Jährigen sein, denn Thiel scheidet zwar auf eigenen Wunsch und aus gesundheitlichen Gründen aus dem Stadtrat aus, wird aber sicherlich in "seiner" Partei, also bei den Freien aktiven Bürgern (FaB), weiterhin die politischen Fäden mitziehen. mehr

Neuss

Der Rhein-Kreis in Zahlen

Das Rheinufer bei Zons oder die Neusser Innenstadt: Klar, jeder weiß, dass der Rhein-Kreis viele schöne Ecken hat. Aber wie viele Menschen leben eigentlich hier? Wie viele Autos haben sie angemeldet? Und überhaupt: Wie hoch ist die Zahl der Rinder, die auf den Weiden zwischen Erft und Rhein grasen? Wer Antworten auf diese und andere Fragen bekommen will, sollte einen Blick ins Statistische Jahrbuch des Rhein-Kreises Neuss werfen. Martin Oberpriller hat in dem 140 Seiten dicken Werk geblättert. mehr

Top-Tipp

Theatertage in Wald

SOLINGEN (red) Wald steht am Wochenende ganz im Zeichen der Theatertage. Los geht es am Freitag um 15.30 Uhr mit verschiedenen Auftritten im Rundling und auf dem Walder Kirchplatz, wobei auch Schülergruppen der Friedrich-Albert-Lange-Schule (FALS) auftreten werden. Die niederländische Truppe "Theater Gajes" tritt mit 14 Akteuren und großer Ausstattung am Freitagabend gegen 22 Uhr auf dem Walder Marktplatz auf. Traditionell beginnt der Samstag mit Musik in der Walder Stadtkirche, diverse Ensembles der FALS singen und spielen, und das Jugendstreichorchester der Musikschule tritt auf. Beim Straßentheater ab 12.15 Uhr führen Theaterkurse der FALS Ausschnitte aus ihren Produktionen vor, Akrobaten treten auf, und der Zirkus Meer baut seine schwankende babylonische Kartenpyramide auf. Theater machen am Sonntag auch die internationalen Künstler im Rundling, auf dem Kirchplatz zeigen bildende Künstler ihre Werke. Zudem sind am Sonntag von 13 bis 18 Uhr auch Geschäfte in Wald geöffnet. Am Sonntag verkehrt halbstündig ein Pendelbus zwischen der Solingen-Messe in der Eissporthalle und den Kulturangeboten in Wald. mehr

Fußball

TSV Nieukerk sucht noch einen Trainer für die A-Jugend

Der TSV Nieukerk sucht für die kommende Saison 2015/2016 noch einen Fußballtrainer für die A-Junioren. Mitbringen sollte der "Neue" Erfahrung im Bereich des Fußballtrainings, unabhängig davon ob er diese im Senioren- oder im Jugendbereich gemacht hat. Nachdem die Nieukerker A-Jugend in der vergangenen Saison aus der Leistungsstaffel abgestiegen war, konnte sie in dieser Spielzeit die Qualifikationsrunde zur Leistungsstaffel erreichen. Eine Partie hat das Team schon absolviert. Bei der JSG Nütterden/Kranenburg verloren die Nieukerker unglücklich mit 1:2. mehr

Radsport

Geführte Mountainbike-Tour durchs hügelige Gelände

KLEVE (RP) Das Sportbildungswerk Kleve bietet einen Mountainbike-Kurs "Freeride/Gravity für Neueinsteiger und Fortgeschrittene" an. Ob Enduro, All Mountain, Dirt, Downhill oder Freeride - unterm Strich zählt der Spaß. Um ein Maximum aus dem Federweg der Räder herauszukitzeln, werden Drops zu meistern sein und Doubles gesprungen. Angepasst an die Wünsche und Ansprüche der Teilnehmer wird an verschiedenen Rädern getestet, was die Welt des Freeriding zu bieten hat. Wie viel Federweg braucht man überhaupt oder wann ist die Dämpfung am Hinterrad vernünftig, sind nur einige der Fragen, die geklärt werden. mehr

Goch

Bürgerstiftung Till-Moyland steht in den Startlöchern

Die traditionsreiche Gaststätte "Zur Dorfschmiede" in Till in der Gemeinde Bedburg-Hau wird zur Jahresmitte in die Bürgerstiftung Till-Moyland übergehen. Doch vorab kann - rechtzeitig für die angelaufene gastronomischen Freiluftsaison - der erweiterte und neu gestaltete Biergarten nun seiner Bestimmung übergeben werden. Am kommenden Samstag nach der Kirmes, 13. Juni, wird daher in der kleinen Ortschaft Till erneut gefeiert. "Dorfschmiede"-Gastwirt Bernd Jacobs, der die Gaststätte auch künftig betreiben wird, lädt alle Till-Moyländer und auch Gäste von außerhalb zu einem Gläschen Freibier anlässlich der Eröffnung ein. mehr

Goch

Reisemobilplatz verfügt jetzt über eine eigene Bücherei

Pünktlich zum Start der Reisemobilsaison gibt es auf dem Gocher Friedensplatz ein weiteres Angebot: Mitglieder des Reisemobilclubs RMC Rhein-Maas Goch haben dort einen öffentlichen Bücherschrank eingerichtet. Das Angebot richtet sich nicht nur an die Gäste auf dem Reisemobilplatz, sondern natürlich ebenso an Gocher. Wer gerne seine eigene Büchersammlung zuhause verkleinern möchte, ist eingeladen, sie für den Bücherschrank zur Verfügung zu stellen. Die Stadt Goch bedankt sich bei der Initiatorin Marie-Luise Paufler und dem RMC-Vorsitzenden Aloys Elbers für das Engagement. mehr

Kleve

20 Jahre Kindertagesstätte Bullerbü

Die Kindertagesstätte Bullerbü in Nierswalde hatte gleich doppelt Grund sich zu freuen. Mit einer Kunstausstellung feierte die Einrichtung nicht nur ihr 20-jähriges Bestehen, sondern auch die Einweihung des neuen U3-Bereiches. Die Kinder hatten in den vergangenen Monaten eifrig gemalt, gebastelt und gestaltet und waren sichtlich stolz auf ihre Kunstwerke, die von den zahlreichen Besuchern bewundert wurden. Spannender Höhepunkt der Feier war die Versteigerung der ausgestellten Bilder am Nachmittag. mehr

Solingen

Viele Fahrradunfälle an der Südumgehung in Wald registriert

Entlang der Südumgehung passieren die meisten Fahrradunfälle im Stadtteil Wald. Dies ist das Ergebnis der Masterarbeit zum Thema "Sicher Rad fahren bei Steigung und Gefälle", die der Student Simon Bülow im Rahmen des Forschungsprojektes "Radverkehrsförderung in Städten mit Höhenunterschieden" angefertigt hat. Zwei Unfallhäufungsstellen entlang der Südumgehung konnte der Student der TU Dortmund dabei ausmachen: an der Einmündung zur Stresemannstraße und an der Einmündung zur Henriettenstraße. mehr

Solingen

Auf der Wittekindstraße werden Gullys getestet

Am Montag, 15. Juni, ist die Wittekindstraße von 9 bis 16 Uhr auf dem Teilstück zwischen Gabelsberger Straße und Hausnummer 11 für den Durchgangsverkehr halbseitig gesperrt. Betroffen ist der talwärts führende Fahrstreifen in Fahrtrichtung Gabelsberger Straße. An einigen Stellen werden auch Parkverbote eingerichtet. Rettungsfahrzeuge können immer passieren und auch dringende Lieferungen sind möglich. Grund für die Sperrung ist ein Feldversuch, den die Bergische Universität Wuppertal gemeinsam mit den Technischen Betrieben Solingen durchführt. mehr

Goch-Kessel

Infoabend zu Windkraft im Reichswald

Seit geraumer Zeit ist die Thematik rund um den geplanten Bau von Windkraftanlagen im Reichswald am Kartenspielerweg gerade auch bei der Kesseler Bevölkerung in aller Munde. Der Verkehrs- und Heimatverein Kessel hat dem Bedürfnis der Kesseler Bürger Rechnung getragen und eine Informationsveranstaltung organisiert. Kesseler Einwohner wären zweifellos unmittelbar Betroffene, wenn es zur Errichtung der geplanten Windkraftanlagen kommen sollte. Im Rahmen der Veranstaltung soll allen Interessierten die Möglichkeit geboten werden, sich aus erster Hand zu der gesamten Thematik zu informieren. mehr

Geburtstag

Sommerfest in der Kita Estia

Einen runden Geburtstag feierte die Kita Estia am Samstag, 13. Juni, mit einem großen Sommerfest. Nach der Eröffnung um 13 Uhr gibt es auf dem Gelände an der Neuenhofer Straße 47c ein buntes Programm mit Live-Musik, Clown, Tombola und vielen Aktionen für Kinder. Die Mitarbeiter der deutsch-griechischen Kita hoffen, dass viele ehemalige Kindergartenkinder kommen und sich ansehen, was aus ihrer Tagesstätte geworden ist. Diese war vor fünf Jahren aus den Räumen am Halfeshof auf das Gelände der evangelischen Kirche in Höhscheid umgezogen. mehr

Partnerstadt

Mit der Awo nach Aue

Das Willy-Koenen-Bildungswerk der Arbeiterwohlfahrt (Awo) bietet vom 1. bis zum 4. Oktober eine Reise in die Partnerstadt Aue an. Der Teilnahmepreis inklusive drei Übernachtungen im Hotel "Blauer Engel" kostet 395 Euro. Auf dem Programm stehen neben einer Stadtführung durch Aue ein Ausflug nach Chemnitz, eine Fahrt mit dem Dampfzug von Schwarzenberg nach Annaberg. Die Rückreise führt über Weimar. Anmeldungen bis spätestens Mitte Juli unter Telefon 23 13 44 15. mehr

Projekt Bildschatzentdecker

Vorschulkinder bevorzugen gerne Bilderbücher

Die Kinderliteratur ist umfangreich. Doch wer entscheidet eigentlich, mit was sich die Kinder beschäftigen sollen? Zuhause die Eltern und in den Kindertagesstätten die Erzieherinnen. Um nun einmal ganz praktisch auszutesten, was Vorschulkinder tatsächlich interessiert, rief die Hochschule Koblenz das Projekt "Große Bildschatzentdecker" ins Leben, an welchem insgesamt 30 Erzieherinnen aus zwölf Solinger Kitas mitgearbeitet haben. mehr

Verein Lebensherbst

Ü 70-Party in der Ohligser Festhalle

Restlos ausverkauft ist die dritte Auflage der Ü 70-Party am Sonntag, 14. Juni, in der Ohligser Festhalle. "Das Event hat sich zu einer richtigen Erfolgsserie entwickelt. Der Bedarf an Musik jenseits der Tanztee-Kamellen ist immens. Wie auch in den vergangenen beiden Jahren waren alle 360 Karten innerhalb von drei Tagen ausverkauft", freut sich Petra Krötzsch, Initiatorin der Party und Geschäftsführerin des Vereins Lebensherbst. mehr

Bedburg-Hau

Bürgerstiftung Till-Moyland steht in den Startlöchern

Die traditionsreiche Gaststätte "Zur Dorfschmiede" in Till wird zur Jahresmitte in die Bürgerstiftung Till-Moyland übergehen. Doch vorab kann - rechtzeitig für die angelaufene Freiluftsaison - der erweiterte und neu gestaltete Biergarten seiner Bestimmung übergeben werden. Am Samstag nach der Kirmes, am 13. Juni, wird daher in Till erneut gefeiert. Gastwirt Bernd Jacobs, der die Gaststätte auch künftig betreiben wird, lädt alle Till-Moyländer und Gäste von außerhalb zu einem Gläschen Freibier ein. Gemeinsam mit Ortsvorsteher Friedhelm Haagen und Stifter Willy Goebels wird er um 18 Uhr ein Fass anschlagen, das ebenso wie weitere Getränke von verschiedenen Brauereien gesponsert wird. mehr

Neueröffnung

Holzofenbrot ging weg wie warme Semmeln

Bäcker Stephan Ferch hatte an seinem ersten Arbeitstag zwischendurch mal echt Probleme: "Es passen ja nur 20 Brote gleichzeitig in den Holzofen, da war es am Vormittag auch schon mal eng." Denn pünktlich um 6.30 Uhr standen die ersten Kunden in der neuen Filiale der Bäckerei Puppe an der Düsseldorfer Straße, um genau dieses Holzofenbrot zu kaufen. Schließlich wurde nicht nur der Teig aus dem alten Getreide Emmer für Büderich speziell entwickelt, sondern auch der Ofen extra aus dem Schwäbischen angeschafft. mehr

Lesung

Rupert Neudeck in Osterath

Er ist unermüdlich seit Jahrzehnten in der Welt unterwegs, um vor allem auf die Situation der Flüchtlinge hinzuweisen. Am Montag kommt Rupert Neudeck (76) nach Osterath: Auf Einladung von Konrad Mönter stellt er ab 19 Uhr im Buch- und Kunstkabinett am Kirchplatz sein Buch "Man muss etwas riskieren. Menschlichkeit ohne Kompromisse" vor. Neudeck hat - gemeinsam mit dem Schriftsteller Heinrich Böll - das Komitee Cap Anamur gegründet, mit dem er tausende vietnamesische Flüchtlinge retten konnte. mehr

Stadt Kempen

Mehrere kranke Bäume müssen gefällt werden

Insgesamt zehn Bäume müssen in nächster Zeit im Stadtgebiet von Kempen gefällt werden, weil sie krank und nicht mehr standsicher sind. Bereits in der vergangenen Woche war eine Linde am Donkring neben dem Peterturm gefällt worden, weil sie abgestorben war. Dieser Tage wurde dann eine weitere Linde am Burgring entfernt, weil sie am so genannten Brandkrustenpilz erkrankt war. Wie der stellvertretende Leiter des Grünflächenamtes, Klaus Herrmann, jetzt im Ausschuss für Umwelt, Planung und Klimaschutz weiter mitteilte, werden demnächst sieben Pappeln - sechs davon am Sportplatz in Tönisberg und eine im East-Cambridgeshire-Park - aus Sicherheitsgründen gefällt. mehr

Xanten

Gesamtschule kann Neubau der Mensa planen

Xanten gibt grünes Licht für die neue Gesamtschul-Mensa: Der Schulausschuss hat einstimmig bei einer Enthaltung beschlossen, die Mitglieder der Verbandsversammlung dazu zu ermächtigen, den Sperrvermerk auf die Haushaltsposition "Bau Mensa Gesamtschule" für 76 000 Euro für Planungskosten und 45 000 Euro für die Ausstattung der provisorischen Mensa aufzuheben. Die neue Mensa sollte zum Schuljahr 2018/2019 fertig werden. Bis dahin hat sich die Schule bereiterklärt, neben der derzeitigen Cafeteria für einen Teil der Schülerinnen und Schüler die Essensausgabe im Forum zu nutzen. mehr

Lokalsport

TC Rees: Herren 65 erreichen ihr Ziel Klassenerhalt

Die Herren 65 des TC Blau-Weiß Rees haben im dritten Spiel den zweiten Sieg in dieser Saison gefeiert und ihr Ziel damit erreicht. Sie werden auch in der kommenden Saison in der Zweiten Tennis-Verbandsliga aufschlagen. Die Mannschaft machte mit einem 4:2- Erfolg in der Heimpartie gegen den jetzt punktgleichen Oberhausener TV den Klassenerhalt perfekt. "Wir sind froh, dass wir ein weiteres Jahr in der Liga spielen können. Und wenn wir jetzt in 14 Tagen unsere letzte Partie beim Tabellenletzten TuS Essen-Bergeborbeck gewinnen und Schützenhilfe erhalten sollten, ist vielleicht auch noch der Aufstieg drin", sagte Mannschaftsführer Werner Bone. mehr

Geldern

Neue Musikinstrumente für die St.-Petrus-Grundschule

ALDEKERK Die St.-Petrus-Grundschule in Aldekerk erweitert ihren Bestand für den Musikunterricht um Klanghölzer und Schlaginstrumente. Durch die Unterstützung der Volksbank an der Niers konnte diese Anschaffung ermöglicht werden. "Endlich können alle Kinder einer Klasse gemeinsam musizieren", meint Schulleiter Sebastian Bödeker. "Es ist schön zu sehen, wie sehr sich die Kinder über die Instrumente freuen und wir damit auch etwas zur musikalischen Erziehung beitragen können", resümiert Heinz-Willi Kessel, Geschäftsstellenleiter der Volksbank in Aldekerk, inmitten der fröhlichen Schulkinder. mehr

Geldern

Frühlingswanderung der Sevelener Natur- und Heimatfreunde

SEVELERN "Singvögel beherrschen bis zu 180 verschiedene Melodien. Aber das schaffen nur ältere Vögel, denn dafür bedarf es jahrelanger Übung." Das war nur eine der vielen erstaunlichen Informationen, die die Sevelener Naturfreunde von ihrem Wanderführer Hermann-Josef Windeln hörten. Eine kleine, aber wetterresistente Gruppe von Naturinteressierten hatte sich allen Regen-Vorhersagen zum Trotz mit ihm auf den Weg durch die Sevelener Heide gemacht. Mit unzähligen Hinweisen, Tipps und Erläuterungen wurden sie reichlich belohnt. Dabei spannte Windeln den Erzähl-Bogen von winzigen Insekten, wie Eintagsfliegen, bis zu den hochgewachsenen Bäumen, die den Weg der Gruppe säumten. mehr

Geldern

Kerken und Straelen gehen gemeinsame Wege zur Pflege ihres Ortsbildes

KERKEN / STRAELEN Öffentliche Straßen, Wege und Plätze prägen das Bild einer Kommune und vermitteln einen ersten Eindruck von dem, was Einheimische und Touristen dort zu erwarten haben. "Wir möchten Bürgern und Gästen ein sauberes Umfeld bieten. Aber gerade die Unkrautbekämpfung wird dabei zu einem immer größeren Problem ", berichten Straelens Bürgermeister Hans-Josef Linßen und Kerkens erster Bürger Dirk Möcking. Die Baubetriebshöfe von Kerken und Straelen haben sich dieses Themas angenommen und setzen seit kurzem in der Unkrautbekämpfung auf eine neue, umweltschonende und nachhaltige Methode. mehr

Geldern

Mitglieder des Issumer Kulturkreises im Forschungszentrum

ISSUM 34 Issumer und Sevelener Bürger machten sich auf Einladung des Kulturkreises Issum mit dem Bus auf, um in Jülich eines der größten Forschungszentren Europas zu besuchen. Bereits im Bus wurden die Besucher durch Christina Padilla vom Kulturkreis betreut. Am Ziel angekommen überraschte zunächst die Größe des Geländes (etwa 2,2 Quadratkilometer) sowie die grüne, eher parkartige Anlage. Im großen Hörsaal erhielten die Besucher einen eindrucksvollen Vortrag über das Forschungszentrum und die verschiedenen wissenschaftlichen Projekte. mehr

Kreis Kleve

Broschüre des Kreises: Sommer, Sonne, Ferienspaß

Die Sommerferien rücken näher und damit auch die Vorfreude der Kinder und Jugendlichen auf ihre verdiente lange Schulpause. Eine gerade veröffentlichte Broschüre des Kreises Kleve gibt nun einen Überblick über das Sommerferienprogramm in den Städten und Gemeinden Bedburg-Hau, Issum, Kalkar, Kerken, Kranenburg, Rees, Rheurdt, Straelen, Uedem, Wachtendonk und Weeze. Für diese Kommunen ist der Kreis Kleve als örtlicher Träger der öffentlichen Jugendhilfe zuständig. Hinter dem Titel "Sommer, Sonne, Ferienspaß 2015" verbergen sich viele einzelne Ferienmaßnahmen, die entweder der Kreis Kleve selbst durchführt oder die der Kreis im Rahmen der "Aktion Ferienspaß" vollständig oder überwiegend finanziert. Die kreiseigenen Ferienmaßnahmen finden am Fingerhutshof in Kalkar-Wissel, auf dem Jugendzeltplatz am Eyller See in Kerken sowie für Kinder und Jugendliche mit Mehrfach-Handicap in der Don-Bosco-Schule in Geldern statt. Die Ferienfreizeit am Eyller See feiert in diesem Jahr übrigens einen stattlichen runden Geburtstag. Sie wird 50 Jahre alt. Landrat Wolfgang Spreen: "Das vielseitige Ferienprogramm könnte ohne die engagierten Einrichtungen und die vielen ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuer gar nicht stattfinden. Ich danke allen, die dazu beitragen, dass die Kinder und Jugendlichen im Kreis Kleve unvergessliche Ferien erleben können." mehr

Sonsbeck

Gemütlicher Abend an der Gommanschen Mühle

Am Freitag, 12. Juni, ab 20 Uhr, kann in Gommansche Mühle wieder bis 2 Uhr in der Nacht geklönt und gefeiert werden. 1975 wurde mit der Einweihung des Marktbrunnens das erste Brunnenfest in Sonsbeck gefeiert. Später musste das Brunnenfest örtlich verlegt werden und wurde zum Mühlenfest. Seit 1999 findet das Mühlenfest an der Gommanschen Mühle statt. Es kann getanzt, geklönt, gegessen und getrunken werden. Und das im Schatten der Mühle und entlang der historischen Stadtmauer. mehr

Sonsbeck

Die "Grüne Perle" bittet Sonntag zum Brunnenmarkt-Jubiläum

"Wir sind Sonsbeck. Wir wollen gemeinsam etwas schaffen", lautet die Aussage, die die Sonsbecker Werbegemeinschaft (SWG) seit 25 Jahren - nicht nur - mit ihren Veranstaltungen wie dem Brunnenmarkt transportiert. Am Sonntag, 14. Juni, findet der Jubiläumsmarkt ab 11 Uhr auf der gesperrten Hoch- und Wallstraße statt. "Shoppen, schauen, Freunde treffen. Das macht den Brunnenmarkt aus", erklärt SWG-Sprecherin Christel Gembries. mehr

Cdu Hüthum

Interessanter Besuch in Leipzig

Die viertägige Studienreise der Hüthumer CDU mit rund 50 Teilnehmern führte jetzt nach Leipzig, eine geschichtsträchtige Stadt, die in diesem Jahr ihre 1000-jährige Geschichte feiert. Die Emmericher im Rahmen einer kombinierten Stadtrundfahrt mit Rundgang durch die historische Innenstadt einiges zu sehen. Zum Beispiel die Nikolai-Kirche, die durch die Montagsgebete ein Symbol der Wiedervereinigung wurde. Hier trafen sich Montag für Montag viele Menschen unter schwierigsten Voraussetzungen zu den Friedensgebeten. mehr

Alpen

CDU ist froh: Verkehr in Alpen fließt jetzt besser

In der Politik macht sich Erleichterung breit, dass sich der Verkehrsdruck mitten in Alpen abgeschwächt hat. CDU-Fraktionschef Günter Helbig stellte im Haupt- und Finanzausschuss zufrieden fest, dass die im Rathaus mit Straßen NRW abgesprochen "Drehs an den Stellschrauben" dazu geführt hätten, dass der Verkehr trotz der Baustellen besser abfließt. Der Ort ist für Lkw gesperrt und die Ampelschaltung ist optimiert worden. Bürgermeister Thomas Ahls ergänzte, dass auch die Rathausstraße wie in beide Richtungen offen sei und so Linderung brächte. mehr

Stadt Willich

Sportplatz Anrath: Einfahrten sind zu steil

Die Ein- beziehungsweise Ausfahrten des Parkplatzes der Sportanlage Anrath sind zu steil, findet die SPD. Selbst bei Schrittgeschwindigkeit schlügen die Autos mit dem Unterboden auf den Asphalt. Ortsansässige Autofahrer kennen dieses Problem und fahren daher extrem langsam auf den Parkplatz und wieder herunter. "Auswärtige Autofahrer wissen von diesem Problem nichts. Hier müssen wir als Stadt Willich eine Lösung finden", so der Antragsteller Lukas Maaßen. mehr

Duisburg

"Creative Stage": Werbung für die Kreativwirtschaft

Sie ist inzwischen ein Erfolgsmodell geworden, die "Creative Stage" der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Duisburg (GFW). 2009 fand sie zum ersten Mal statt. Am Dienstagabend gab es in der Kulturkirche Liebfrauen nun die siebte Ausgabe mit rund 200 Beteiligten laut Teilnehmerverzeichnis. "Mit diesem Veranstaltungsformat", sagte Susanne Kirches, verantwortlich für die Kreativwirtschaft bei der GFW, gleich zu Beginn, "wollen wir die Verbundenheit dieses Wirtschaftszweiges, zu dem elf Teilbranchen gehören, mit der Region unterstreichen." Es sei Absicht, so Kirches weiter, die "Creative Stage" unterhaltsam zu gestalten und ihr ein ehrliches, menschliches Gesicht zu verleihen. Dieses wurde jetzt allein schon durch die Ausstrahlungskraft der sympathischen Anke Johannsen als Moderatorin eingelöst, die immer wieder sehr persönliche Worte in ihren Ankündigungen der einzelnen Beiträge fand, wovon es an diesem Abend insgesamt 14 gab: Vom klassischen "Architekturbüro Findt", über das junge Netzwerk "ARTANDBUTTER", die innovative Bürogemeinschaft "Oppa Franz", die Mediengestalter von "Ruhrgepixel", der Nature-Art-Künstlerin Mila Langbehn bis hin zur "Independent Film & Theater Production New Dakota". So verschiedenartig auch die jeweiligen Angebotspalletten der Unternehmen ausgerichtet sind, so bunt und andersartig vortragend gingen die einzelnen Protagonisten in ihren Beiträgen vor. Von sachlich-zurückhaltend (Findt) über aufgedreht (Project EY) und des Guten zu viel (MIFITTO) bis überraschend (Kreativschufter) war (fast) alles vertreten, um Inspiration und Interesse für ihre Anliegen beim Publikum hervorzurufen. mehr

Mönchengladbach

In drei Stadtteilen feiern Schützen am Wochenende

Peter Wolters und seine Minister Klaus Kaulen und Jürgen Hurtz laden als Königsgespann zum Schützenfest der Wickrather Schützengesellschaft St. Antonius ein. Los geht es morgen Abend um 19.30 Uhr mit einer Party im Festzelt. Mit dabei sind dann auch Jungkönig Florian Keiser und seine Ritterinnen Elisa Röhlke und Nina Keiser. Am Samstag ziehen die Schützen ab 16.15 Uhr durch Wickrath. Der Königsball beginnt um 20 Uhr. Höhepunkt ist der Sonntag. Um 9.15 Uhr geht es mit einem Gottesdienst im Festzelt los. Danach wird am Ehrenmal der Große Zapfenstreich gespielt. Anschließend geht es zur Parade auf die Trompeterallee. Um 15.45 Uhr beginnt der Umzug. Die Parade steht um 17.15 Uhr an, und der Dämmerschoppen ab 18.30 Uhr. Um 11 Uhr beginnt am Montag der Vogelschuss beim Frühschoppen. Ab 16.45 Uhr ziehen die Schützen durch Wickrath zum Klompenball, der um 19 Uhr beginnt. mehr

Mönchengladbach

Stadtverwaltung erhält von der NEW zehn Elektrofahrräder

Die Stadt Mönchengladbach besitzt ab sofort elektrische Fahrräder, die den Beschäftigten als Dienstfahrzeug zur Verfügung stehen. Insgesamt sechs sogenannte Pedelecs sowie Helme in NEW-Design überreichte NEW-Vorstand Frank Kindervatter im Beisein von Dr. Hans Peter Schlegelmilch, Vorsitzender des Aufsichtsrates der NEW AG, jetzt an Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners. Vier weitere E-Räder sollen in Kürze folgen. Oberbürgermeister Reiners drehte bereits eine Proberunde und zeigte sich erfreut über die Räder, die in sechs Dezernaten zum Einsatz kommen sollen, unter anderem in der Pressestelle, dem Kulturbüro, dem Fachbereich Umweltschutz und Entsorgung, den Fachbereichen Personal und Verwaltungsentwicklung sowie im Fachbereich Kinder, Jugend und Familie. mehr

Ratingen

Eltern bekommen Kita-Geld nur auf Antrag zurück

Der Ratsbeschluss wird wohl nur noch Formsache sein. Eltern können mit der Erstattung von Kita-Geldern, die während der Streikzeit bei der Stadt eingegangen sind, fest rechnen. Der Jugendhilfeausschuss folgte jetzt einstimmig einem Antrag der Bürger Union (BU). Bürgermeister Klaus Konrad Pesch hatte den Vorschlag gemacht, das einbehaltene Geld in die Infrastruktur der Kitas zu stecken. Doch der Verwaltungschef konnte sich mit diesem Vorstoß nicht durchsetzen, nach dem gestellten Antrag der BU zeichnete sich eine Mehrheit dafür ab, die Gebühren zu erstatten. Angela Diehl, die erste stellvertretender Fraktionsvorsitzende der BU, geht davon aus, dass der Beschluss des Jugendhilfeausschusses in der Ratssitzung am Dienstag, 23. Juni, bestätigt wird. Es gebe viele Eltern, die kein Verständnis dafür hätten, für eine Nichtleistung zahlen zu müssen, so die Politikerin. Der Bitte auf unbürokratische Rückerstattung habe die Verwaltung allerdings nicht nachkommen können - und zwar aus abwicklungstechnischen Gründen. Eltern bekommen ihr Geld also nur auf Antrag zurück. mehr

Ratingen

Gut Volkardey: Diebe stehlen Sättel und Zaumzeug

Mit Gewalt sind in der Nacht zu Mittwoch Unbekannte in zwei Sattelkammern auf Gut Volkardey eingedungen und haben 25 Sättel und Zaumzeug gestohlen. Geschätzter Schaden: 40 000 bis 50 000 Euro. "Wieviel genau fehlt, wissen wir aber noch nicht, weil einige Besitzer noch keine Bestandsaufnahme machen konnten", sagt Theo Leuchten, Inhaber der Anlage. Seine Mitarbeiter hatten am Morgen die aufgebrochenen Stahltüren entdeckt. Die Täter haben offenbar mit schwerem Werkzeug die Schlösser gesprengt und die Angeln zerstört. mehr

Ratingen

Schmuck weg - 88-Jährige fällt auf Trickdiebe rein

Senioren, aufgepasst: Trickdiebe sind mit einer neuen Masche unterwegs, Am vergangenen Dienstag kam es gegen 15.30 Uhr zu einem Trickdiebstahl in der Wohnung einer Seniorin, diesmal am Breitscheider Weg in Ratingen. Die alte Dame öffnete auf Klingeln ihre Wohnungstür. Ihr gegenüber standen eine weibliche und eine männliche Person. Das unbekannte Pärchen fragte die Seniorin, ob in dem Haus eine Wohnung frei geworden sei. Der Mann verwickelte im weiteren Verlauf die Rentnerin in ein Gespräch, so dass sich ihr Hauptaugenmerk auf ihn richtete und sie von seiner weiblichen Begleitung abgelenkt wurde. mehr

Lokalsport

TuS Gellep feiert Turnier und sein 110-Jähriges

Am Wochenende veranstaltet der TuS Gellep die 34. Matthias-Breuer-Gedächtnisturniertage und verbindet dies mit dem 110-jährigen Bestehen des Vereins. Los geht es am morgigen Freitag um 18 Uhr mit dem Turnier der Alten Herren. Am Samstag darauf folgt eine Kindersafari (15 Uhr) für Kindergartenkinder, eine Kinderolympiade (16 Uhr, für Kinder bis 14 Jahre) und die Dorfolympiade (17 Uhr), ehe danach am Sportplatz an der Kaiserswerther Str. mit der Gesangsgruppe "Die Püttrologen" gefeiert wird. Dabei werden auch diverse Vereinsehrungen vorgenommen. Und am Sonntag ist die Jugend aktiv mit einem Turnier der D-Jugend ab 10.30 Uhr und der F-Jugend ab 14 Uhr. Untermalt wird alles um 11 Uhrmit einem musikalischer Frühschoppen mehr

Ratingen

Grüne kritisieren Studie zur Parksituation in Mitte

Nach der SPD haben nun auch die Grünen Kritik geübt an der Studie zum Thema Parken in der Innenstadt, die City-Kauf und CDU erstellt haben (RP berichtete). "Eine partielle Fleißarbeit ohne wissenschaftlichen oder verkehrsplanerischen Hintergrund", so bewertet Siegfried Aring, sachkundiger Bürger für die Grünen im Bezirksausschuss Mitte, die Studie "Parken in der Innenstadt". Aring weiter: "Ein Bedarf an öffentlich zugänglichen Stellplätzen soll untermauert werden, was aber wegen der fehlenden Systematik im Ziel nicht erreicht wird. Es ist ein Einstieg in eine weitergehende von der Verwaltung zu leistende Verkehrsplanung." mehr

Lokalsport

TuS Gellep feiert Turnier und sein 110-Jähriges

Am Wochenende veranstaltet der TuS Gellep die 34. Matthias-Breuer-Gedächtnisturniertage und verbindet dies mit dem 110-jährigen Bestehen des Vereins. Los geht es am morgigen Freitag um 18 Uhr mit dem Turnier der Alten Herren. Am Samstag darauf folgt eine Kindersafari (15 Uhr) für Kindergartenkinder, eine Kinderolympiade (16 Uhr, für Kinder bis 14 Jahre) und die Dorfolympiade (17 Uhr), ehe danach am Sportplatz an der Kaiserswerther Str. mit der Gesangsgruppe "Die Püttrologen" gefeiert wird. Dabei werden auch diverse Vereinsehrungen vorgenommen. Und am Sonntag ist die Jugend aktiv mit einem Turnier der D-Jugend ab 10.30 Uhr und der F-Jugend ab 14 Uhr. Untermalt wird alles um 11 Uhrmit einem musikalischer Frühschoppen mehr

Reitsport

Reiter ermitteln in Erkrath ihre Kreismeister

Der Wassergraben könnte bei den Düsseldorfer Reitertagen das entscheidende Hindernis sein, wenn es im Springen um den Sieg geht. Auf dem weitläufigen Sandplatz des Uhlenhofs in Erkrath wirkt er auf den ersten Blick unscheinbar, doch in den vergangenen Jahren gingen dort die Erfolgsträume zahlreicher Reiter baden. Turnierleiter Hans-Willi Weber ist sehr stolz auf sein neues Element, das in diesem Jahr fest installiert ist. "Die meisten haben keinen auf ihrem Trainingsplatz und üben das zu wenig", sagt Weber. mehr

Hauptschule

Klasse 9b fährt bald zum Konzert

RADEVORMWALD (wos) Die Klasse 9b und Klassenlehrerin Sandra Pahl können sich jetzt schon auf den November freuen. Dann geht es zum Special-Undercover-Konzert von "Mc Fitti" nach Köln. Gutscheine für den Besuch überreichte gestern Gabriele Schlünder von der AOK Rheinland. Die Rader der Geschwister-Scholl-Schule sind erste Monatssieger des bundesweiten Wettbewerbs "#Sendepause". Das berichtet Reiner Klausing von der Schulleitung. In dem Wettbewerb geht es darum, in der Zeit von 8 bis 14 Uhr das Smartphone möglichst wenig zu benutzen. mehr

Mönchengladbach

Sinn-Leffers-Haus ist jetzt in französischer Hand

Für 13,3 Millionen Euro hat das Sinn-Leffers-Haus an der oberen Hindenburgstraße den Eigentümer gewechselt. Der französische REIT (eine börsennotierte, in der Immobilienbranche tätige Aktiengesellschaft) Corum Convictions hat die Immobilie der Deutschen Industrie Holding abgekauft. Das Modeunternehmen Sinn Leffers wird einziger Mieter auf der Gesamtmietfläche von 10 950 Quadratmetern bleiben, der Mietvertrag läuft über achteinhalb Jahre. mehr

Total Lokal

Ganz sportiv

Wenn man nicht in Urlaub fährt, kann man sich wenigstens fitnessorientiert betätigen. So motivierte Freundin Klara meinen inneren Schweinehund zu einem ausgiebigen Sportprogramm. Zuerst verabredeten wir uns zum Joggen. Während ich zur legeren Fraktion gehörte - Jogginghose, Pferdeschwanz, Wohlfühltreter -, lehrte mich Klara, dass Sport durchaus sexy sein kann. Sie zog mit ihren pinkfarbenden Joggingschuhen, passendem Designer-Outfit und farblich perfekt abgestimmtem Lippenstift alle männlichen Blicke auf sich. Montags starteten wir zu einer Mountainbike-Tour. Klara erschien zu unserer Staub- und Schlammschlacht in stylish perfekter Montur mit so viel Make-up und Glitter, wie ich noch nicht einmal für einen Discobesuch auflegen würde. mehr

Grundschule

OGS Wiehagen feiert mit vielen Besuchern das Luftballonfest

HÜCKESWAGEN (büba) Normalerweise veranstalten Erwachsene für Kinder ein Fest. Bei der Offenen Ganztagsschule (OGS) Wiehagen war das jetzt andersherum - die Kinder, die bei der OGS von Mitarbeiterinnen der Caritas betreut werden, hatten ihre Eltern, Großeltern, Geschwister und Lehrer zum Luftballonfest in die Schule eingeladen. "Tim und Jonas begrüßten die Gäste und wünschten allen ein schönes Fest", teilte Ute Herrmann von der OGS mit. Dann folgte der erste Programmpunkt - Kim, Jana, Hownaz, Michelle, Selin und Jessica trugen den "Bechersong" vor. mehr

Radevormwald

THG-Konzert mit Orchester und der Bläserklasse 6b

Zum diesjährigen Sommerkonzert laden das Schulorchester, die Bläserklasse 6b und die beiden Sing-Arbeitsgemeinschaften des Theodor-Heuss-Gymnasiums (THG) für kommenden Dienstag, 16. Juni, 19 Uhr, in das Pädagogische Zentrum (PZ) der Schule ein. Zum letzten Mal wird sich auch eine Bläserklasse am Gymnasium präsentieren, weil dieses langjährige Angebot der Schule in diesem Sommer ausläuft. Während früher auch schon Schüler abgelehnt werden mussten, ist ein solches Angebot in letzter Zeit nicht mehr angenommen worden, so dass es in zwei Wochen ausläuft. Zu hören sind unter der Regie von Musiklehrerin Claudia Scheibner viele bekannte Melodien aus Filmen und Musicals sowie berühmte Popsongs. Es gibt dieses Mal wenig klassische Musik. Gespielt werden Titel wie "School Spirit", "Star Wars Suite", "Power Rock", "Down Town" oder "Raisers March". mehr

Radevormwald

Konzert und Kunstaktionen zum Stadtjubiläum im kommenden Jahr

Verschiedene Arbeitsgruppen beschäftigen sich derzeit mit dem Stadtjubiläum "700 Jahre Radevormwald" im kommenden Jahr. In der Ausschuss-Sitzung für Kultur und Tourismus berichtete Vorsitzender Dietmar Stark von vielfältigen Aktionen neben dem Festwochenende vom 6. bis 8. Mai. An diesem Wochenende gibt es einen offiziellen Teil, das Stadtfest mit verkaufsoffenem Sonntag, einen Festumzug und am Sonntagabend ein großes Bühnenkonzert. Hartmut Behrensmeier von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft erklärte, dass das städtische Logo von Edgar Hofschen demnächst aus dem Internet gezogen werden kann. Auch soll eine Internet-Seite bald die Termine der zahlreichen Aktivitäten zeigen, damit sich weitere Akteure einreihen können. mehr

Viersen

Vorsitzende im Viersener Schwimmverein

Beim Viersener Schwimmverein 06 geht es weiter. Die Versammlung wählte Salah Housni als neuen 1. Vorsitzenden. Sein Stellvertreter ist Kai Rimkus. Wiederwahl fand Geschäftsführerin und Kassiererin Elisabeth Metz. Kassenprüferinnen sind Gabriele Küllertz und Katja Wermelskirchen. Anfang 2014 zählte der Schwimmverein 103 Mitglieder. Im Mai diesen Jahres sank die Anzahl der Schwimmsportler auf 52. Grund: die Einstellung des Trainingsbetriebes aufgrund von Renovierungsarbeiten im Schwimmbad vom 14. April bis 25. August. Klaus Kelm und Wilfried Jörres, neuer Fachwart fürs Schwimmen im Stadtsportverband, bieten Unterstützung an für Interessenten am Trainerschein. Bewerber können in Schwimmstunden hospitieren. Es sollen zudem neue Mitglieder angeworben werden. mehr

Serie Flötentöne

Just:is-Pianist geht zu den Höhnern

Noch steht Micki Schläger als Klavierspieler von Just:is auf der Band-Homepage. Schon im August allerdings wechselt Schläger nach Auskunft der vielgebuchten Coverband aus der Region Mönchengladbach als Nachfolger von Gründungsmitglied Peter Werner zu den Höhnern nach Köln. Nach Gitarrist Ralle Rudnik also abermals "frisches Blut" für die populären Domstädter aus der "Talentschmiede" Niederrhein. Damit trennen sich nach mehr als 18 Jahren die gemeinsamen Wege des Keyboarders Micki und der seit 20 Jahren gefragten Coverband. mehr

Nettetal

Änderungen im Haus St. Vincenz der Steyler Patres

Pater Manfred Krause SVD hat St. Vincenz in Kaldenkirchen verlassen und ist nach St. Augustin gewechselt. Dorthin ist die Redaktion der Zeitschriften und Printprodukte der Steyler Patres umgezogen. Das Presseapostulat bleibt in Kaldenkirchen. Der Pater war zuvor Rektor im Steyler Mutterhaus. Er weist auf ein weiteres Buch von Bruder Bruno Rehm hin, der viele Jahre in Kaldenkirchen wirkte und seit einigen Jahren in Berlin wirkt. Das Buch beschreibt auf stattlichen 721 Seiten die in diesem Jahr 140 Jahre alte Niederlassung der Steyler in Kaldenkirchen. Es ist allerdings nicht für die Öffentlichkeit gedacht, sondern als Information für Nachfolger, Provinzleitung und -archiv. Sein erstes Buch hatte den Titel "Geistliche Berufe - Frauen und Männer aus Unterstadion - 40 Lebensbilder und Zeitzeugnisse". Im zweiten Buch "Wallfahrt zur Mutter Gottes bei Unterstadion und ihr Ende" übersetzte er 286 Seiten aus 200 Jahre alten handschriftlichen Dokumenten aus der Zeit der Säkularisation. Für die Heimatgemeinde ist die Schrift sehr wertvoll, da sie kaum bekannte Zusammenhänge erläutert. Unterstadion hat 750 Einwohner, die den Mut hatten, vor 33 Jahren eine große Kirche mit mächtigem Kirchturm und Geläut sowie Orgel zu bauen. Volksfrömmigkeit hält die Wallfahrt zur Seligen Schwester Ulrika Nisch aus Unterstadion wach. mehr

Lokalsport

TVK: Deppisch freut sich auf Fredenbeck

Durch den Aufstiegsverzicht des MTV Vorsfeld und dem damit verbundenen Verbleib der TuS Fürstenfeldbrück in der Dritten Liga (Staffel Ost), hat der Deutsche Handballbund noch einmal die Einteilung der vier Staffeln der Dritten Liga verändert. Der TV Korschenbroich trifft in der West-Staffel demnach nicht mehr auf Zweitligaabsteiger Eintracht Baunatal, der nun in die Oststaffel hinüberwechselt, sondern stattdessen auf den VfL Fredenbeck, worüber sich TVK-Kapitän Mathias Deppisch besonders freut. Der Linkshänder startete bei den Norddeutschen nämlich einst seine Profikarriere. mehr

Krefeld

Schulen können Ausstellung über "Konsum" buchen

In der Jugendeinrichtung "Am Wasserturm" an der Cäcilienstraße 15 steht die Woche ab Montag, 15. Juni, ganz unter dem Motto "Konsum". Mitarbeiter des städtischen Fachbereichs Jugendhilfe haben hier eine interaktive mobile Ausstellung zum Thema Konsum aufgebaut. Geschulte Honorar- und Fachkräfte begleiten an vier Tagen in jeweils drei Schulstunden pro Gruppe rund 200 Schüler der Robert-Jungk-Gesamtschule und der Astrid-Lindgren-Schule durch das Projekt und geben ihnen zusätzliche Informationen. mehr

Nettetal

Lambertusschüler führen Peter Pan in Bücherei auf

Kinder des vierten Jahrgangs der Lambertusschule führen am Montag, 15. Juni, um 16.30 Uhr in der Stadtbücherei an der Lobbericher Straße 1 die Kindergeschichte "Peter Pan" auf. Peter Pan ist die Hauptfigur in der Erzählung von James Matthew Barrie, der ein Kind ist, das niemals erwachsen werden möchte. Peter Pan wohnt im Nimmerland, einer fiktiven Insel. Dort ist er der Anführer der "verlorenen Jungs". Gegenspieler Peter Pans ist der finstere Piratenkapitän Hook. Eine fliegende Fee begleitet Peter, der bei einem nächtlichen Ausflug nach London auf das Mädchen Wendy Darling trifft. Er nimmt Wendy und ihre Geschwister mit ins Nimmerland, wo große und dramatische Abenteuer auf die Kinder warten. mehr

Krefeld

55 000 Euro von der Kulturstiftung für Kunstmuseen

Eine Finanzspritze erhalten die Krefelder Kunstmuseen von der Kulturstiftung des Bundes: Mit 55 000 Euro wird die Ausstellung "Die Kräfte hinter den Formen" gefördert, die ab März 2016 zu sehen sein soll. Internationale zeitgenössische Künstler haben sich mit Erdgeschichte, Materie und Naturprozessen auseinandergesetzt. Die Schau entsteht in Kooperation mit der Galerie im Taxispalais Innsbruck und läuft ab Dezember zunächst in Österreich, bevor sie nach Krefeld kommt. Die Ausstellung ist eines von vier neuen Projekten in Nordrhein-Westfalen, die die Bundes-Kulturstiftung mit insgesamt 311 000 Euro Fördergeldern unterstützt, wie die Stiftung jetzt mitteilte. mehr

Kreis Viersen

Erstklässler- und Abiturientenfotos in unserer Zeitung

Die Rheinische Post stellt zum Schulanfang die Erstklässler der Grundschulen aus Viersen, Nettetal, Brüggen, Niederkrüchten und Schwalmtal vor. Grundschulen, die teilnehmen möchten, wenden sich an das Fotostudio Busch, Telefon 02162 918 60 66, (Mail: fotostudiobusch@t-online.de) um einen Fototermin zu vereinbaren. Die Rheinische Post veröffentlicht dann die Klassenfotos. Die Erziehungsberechtigten der Kinder müssen mit der Veröffentlichung einverstanden sein, das sollten die Schulen bitte vorab klären. Auch Abiturientenjahrgänge können sich melden, wenn sie gern gemeinsam in der Zeitung abgebildet werden möchten. mehr

Solingen

Neubauprojekt spaltet die TSG - Realisierung bleibt offen

Die Hauptversammlung der TSG Solingen war keine Formsache. Der Grund: Der Verein möchte auf dem Vereinsgelände an der Dingshauser Straße ein Neubauprojekt starten, das rund drei Millionen Euro kosten soll. Die Mitglieder haben bereits Ende März abgestimmt und sich klar dafür ausgesprochen. Doch der Widerstand innerhalb des Vereins wuchs, wodurch eine erneute Klärung der Sachlage bei der Hauptversammlung nötig wurde. Wie es weitergeht, steht nach der Sitzung allerdings nicht fest. mehr

Grünewaldplatz

Erstes Altstadt-Boule-Turnier begeisterte Besucher und Spieler

Der Grünewaldplatz ist gut gefüllt. Es herrscht gespannte Ruhe. Dann bricht Jubel aus. Eines der beiden Teams, die gerade an der Boulebahn spielen, hat einen richtig guten Wurf gelandet. Die Zuschauer quittieren die Leistung anerkennend. Dann sind die nächsten beiden Teams an der Reihe. Insgesamt acht von ihnen traten beim ersten Altstadt Boule-Turnier der Kulturküche an. "Die Bahn wird schon richtig gut angenommen. In den vergangenen Wochen ist Boule ein richtiges Thema in der Stadt geworden", sagt Julia Henn. mehr

Praktische Spende

Neuer Transporter für Café-Projekt auf der Schiffsbrücke

Diese vierrädrige Spende kam gerade recht. "Wir danken Ihnen ganz herzlich für Ihre großzügige Spende", sagte Pfarrer Hans Höroldt, Leiter des Diakonischen Werks Leverkusen und Geschäftsführer der "neuen Arbeit gGmbH" in Richtung Markus Grawe vom Vorstand der Sparkasse Leverkusen und Christian Bourtscheidt, Verkaufsleiter des Audi-Zentrums. Die Beiden hatten gerade den VW-Transporter persönlich "überreicht". Mit einer Spende in Höhe von je 6000 Euro unterstützten sie die Anschaffung des Fahrzeugs für das Beschäftigungs- und Integrationsprojekt der "neuen arbeit Rhein-Wupper gGmbH", die zum Evangelischen Kirchenkreis Leverkusen gehört. mehr

Niederrhein

Noch Beratungsbedarf bei neuem VRR-Tarif

Eine Entscheidung ist noch nicht gefallen, aber das Thema weiter auf den Weg gebracht worden. Wie berichtet, befasste sich der Ausschuss für Tarif und Marketing des VRR mit der Tarifstruktur des Verkehrsverbundes. Aus Sicht des Gelderlandes besonders interessant ist hier die vorgeschlagene Änderung der Preisstufen. Wer mit dem Zug von Geldern oder Kevelaer nach Düsseldorf fährt, zahlt für die Fahrt den höchsten VRR-Tarif, Preisstufe "E". mehr

40 Jahre Zusammenhalt

Kegelclub "Dicke Drin": Acht Quettinger feiern 40. Geburtstag

Die Herren hatten Anfang der 70er Jahre immer ein bisschen Geld übrig in ihrer Skatkasse. "Irgendwann sind wir auf die Idee gekommen, davon könnten wir doch ab und an Kegeln gehen", erzählt Werner Klünsch von den Anfängen des kleinen Quettinger Herren-Kegelclubs "Dicke Drin". Aus "ab und ab" wurde Regelmäßigkeit, weil das Kegeln den Quettingern so viel Freude bereitet hat. Und aus der vierköpfigen Skatrunde wurde im Juni 1975 besagter Kegelclub. Der amüsante Name "Dicke Drin" ergab sich laut Klünsch aus diesem Sachverhalt: "Wenn jemand schlecht kegelt und dann einen guten Wurf hinlegt, ist er eben wieder dicke drin." mehr

Monheim

Die Rathaus-Rallye startet bem Stadtfest

Den Startschuss zur 5. Rathaus-Rallye gibt Bürgermeister Daniel Zimmermann am Sonntag, 14. Juni, um 11 Uhr vor dem Haupteingang. "Bei diesem Tag der offenen Tür lässt sich die Stadtverwaltung ebenso informativ wie unterhaltsam erleben", so Zimmermann. Von 11 bis 15 Uhr ist das Rathaus an den Eingängen Rathausplatz 2 und Alte Schulstraße 34 geöffnet. Im Erdgeschoss und in der ersten Etage, im Bürgerbüro sowie in den Foyers und Sälen stellen die städtische Dienststellen ihre Aufgaben und Angebote vor. Es darf gespielt, gebastelt und gerätselt werden. Im Außengelände an der Neustraße präsentieren sich die Städtischen Betriebe, Feuerwehr und Bahnen der Stadt Monheim. mehr

Baumberg

Haus Bürgel besitzt jetzt auch eine römische Mühle

Das Römische Museum Haus Bürgel verfügt über eine neue Attraktion: die Rekonstruktion einer römischen Mühle. "Nachdem wir 2013 den Nachbau eines Römischen Backofens bekommen haben, dessen Funktionsfähigkeit bei Veranstaltungen auf Haus Bürgel wiederholt bewiesen wurde, fehlte einfach noch eine Mühle", berichtet Harry Scheid vom Vorstand der Interessengemeinschaft Haus Bürgel. Ziel war es, ein Exemplar zu finden, das möglichst identisch mit den Mühlen der römischen Bäckereien ist. Nach mühevollen Recherchen tat die IG in Süddeutschland einen antiken Mühlenkörper auf, der aus einem statischen Bodenstein und einem sich drehenden Läuferstein besteht. Das Alter der Mühle könne nicht exakt bestimmt werden, da sich nicht genau prüfen lasse, in welchem Jahrhundert der Mühlenkörper aus dem roten Sandstein geschlagen wurde, so Scheid. Die Mühle sei nahezu baugleich mit römischen Mühlen, die an verschiedenen Orten gefunden worden seien. Eine ähnliche Mühle sei etwa in Augustus Raurica, dem heutigen Augst, in der Schweiz ausgegraben worden. Die Mühlen wurden im Altertum von Eseln, Sklaven oder auch Kindern angetrieben. mehr

Kommentar

Ein Blühstreifen am Horizont

Auf fast 28 000 Quadratmeter Gesamtfläche summieren sich in diesem Jahr die Blühstreifen entlang der Langenfelder Äcker. Bei einer den Landwirten für Ernteausfall und zusätzlichen Arbeitsaufwand auf diesen Blumenbändern gewährten Entschädigung von 25 Cent pro Quadratmeter bedeutet dies eine Ausgabe von 7000 Euro aus dem Stadtsäckel. Das Geld scheint gut investiert zu sein. Bunte Blumen am Wegesrand sehen Spaziergänger, Radfahrer und Reiter gerne. Und auch Bienen fliegen auf sie. Gerade aus Sicht des Arten- und Naturschutzes sind die Blühstreifen wichtig. Denn die früher weit verbreiteten Blumenwiesen sind rar. Im verdichteten Raum haben sie im Vergleich zu Wohn- und Gewerbegebieten, Straßenbau und auch in der Landwirtschaft kaum eine Lobby. mehr

Kommentar

Stadt hat keine andere Chance

Gebührenhaushalte müssen kostendeckend sein. Das schreibt das Kommunalabgabengesetz vor. Da macht auch ein Volksfest wie die Haaner Kirmes keine Ausnahme. Weil die noch gültige Satzung aus dem Jahr 2012 stammt, ist eine Anpassung nach drei Jahren unumgänglich. Zumal die Stadt Haan in der Haushaltssicherung steckt. Da gibt die Aufsichtsbehörde vor, Einnahmen zu erzielen. Verständlich ist die Kritik aus Schaustellerkreisen an der Gebührenerhöhung; die Branche ist schließlich nicht auf Rosen gebettet. Trotzdem sollte einmal darüber diskutiert werden, wo und in welchem Maße die Stadt von der Kirmes profitiert. mehr

Leverkusen

Festausschuss lässt künftig auch ein Dreigestirn zu

Der Karneval in Leverkusen soll vielfältiger werden: Künftig will der Festausschuss Leverkusener Karneval (FLK) auch mit einem Dreigestirn durch die Säle ziehen. Bislang war nur ein Prinz erlaubt. Dafür muss allerdings die FLK-Satzung geändert werden. "Unsere neuen Regeln liegen derzeit zur Bearbeitung beim Notar", bestätigte gestern FLK-Präsident Uwe Krause im RP-Gespräch. Bis zur Fertigstellung werde es wohl noch zwei Wochen dauern. Danach müssen die Gesellschaften der geänderten Satzung ausdrücklich zustimmen. Geschieht dies nicht, gibt es eine Sondersitzung. mehr

Leverkusen

Volksfest: Polizei wehrt sich gegen Noldens Vorwürfe

Die Polizei wehrt sich gegen die Vorwürfe von Veranstalter Werner Nolden, Beamte seien am vergangenen Freitag erst sehr spät zu einem Vorfall auf dem Schlebuscher Schützen- und Volksfest angerückt (wir berichteten). Dort hatte ein offenbar verwirrter Mann drohend auf die Bühne stürmen wollen, war aber von Sicherheitsleuten festgehalten worden. Nolden hatte den Polizeieinsatzleiter von Donnerstag angerufen, der ihm seine Handy-Nummer dagelassen hatte. Die Polizei sagt, Nolden habe den falschen Beamten angerufen, der sei am Freitag nicht zuständig gewesen. Dieser habe den Freitag-Einsatzleiter aber verständigt. mehr

Haan

Roller-Fahrer kollidiert mit Auto und wird schwer verletzt

Ein 16-jähriger Motorroller -Fahrer aus Erkrath ist am Dienstag gegen 19 Uhr mit dem Auto eines 59-jährigen Solingers auf der Kirchstraße zusammengeprallt. Wie gestern kurz berichtet, wurde der Jugendliche schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt, teilt die Polizei mit; Nach Angaben von Zeugen ist der 16-Jährige ungebremst in die Kreuzung Kirchstraße/Turnstraße gefahren, um diese geradeaus zu überqueren. Dabei missachtete er die Vorfahrt des Autofahrers. Der 59-jährige Solinger habe den frontalen Zusammenstoß mit dem von links kommenden Motorroller nicht mehr verhindern können. Der 16-Jährige wurde auf die Fahrbahn geschleudert, sein Mofa prallte gegen einen Stromkasten neben der Kreuzung. Ein Rettungswagen brachte den jungen Erkrather ins Haaner Krankenhaus. mehr

Wesel/Hamminkeln

Kein Gymnasium in hat mehr neue Schüler als das KDG

Dr. Heinzgerd Schott, Leiter des Weseler Konrad-Duden-Gymnasiums, ist stolz darauf, dass kein anderes Gymnasium in den Kreisen Wesel und Kleve im August mehr neue Schüler der Klasse 5 begrüßen wird als seine Schule - nämlich 138. Darunter sind auch 29 Viertklässler aus Hamminkeln, Brünen und Mehrhoog. Vor diesem Hintergrund ist Dr. Schott erstaunt über die Aussage der Hamminkelner Schulverwaltung , die erklärt hatte, dass sich im Vergleich zu den letzten Jahren weniger Eltern für den Besuch ihrer Kinder an den Weseler Gymnasien entschieden hätten. "Die Zahl der gymnasialen Anmeldungen aus Hamminkeln ist bei uns seit Jahren konstant", so Dr. Schott. mehr

Krefeld

Evonik Kinderuni: Gewinner bei RP Online

Für 100 Kindergärten hat sich die Teilnahme am Wettbewerb zur Evonik Kinderuni besonders gelohnt: Sie erhalten für ihren Beitrag zum Wettstreit einen Geldpreis. Die zehn Hauptgewinner-Kitas bekommen ihre Gewinne am 16. Juni bei einem Fest in Essen - und sind informiert. 90 weitere Kitas haben jeweils 450 Euro gewonnen. Die Namen dieser 90 Kitas sind ab sofort im Internet unter der Adresse www.rp-online.de/gewinner-kinderuni zu finden. Alle Wettbewerbsteilnehmer werden noch einmal schriftlich informiert, ob sie gewonnen haben. Einsendungen, die per Brief oder Paket verschickbar sind, werden an die Kitas inklusive entsprechender Nachricht zurückgeschickt. mehr

Düsseldorf

"Gustaf"-Theaterpreis: Abstimmung im Endspurt

Noch bis 21. Juni darf abgestimmt werden im Finale um den "Gustaf"-Theaterpreis, den der Freundeskreis des Schauspielhauses gemeinsam mit der Rheinischen Post auslobt. Erstmals wird die dritte Kategorie - neben bestem Schauspieler und bester Schauspielerin der Saison - im Jungen Schauspielhaus vergeben, das zuletzt unter der Leitung von Christof Seeger-Zurmühlen seine Besucherzahlen immens gesteigert hat. Jeweils 3000 Euro erhalten die Hauptpreisträger, der Preis im Jungen Schauspielhaus wurde dank einer privaten Spende auf 2000 Euro angehoben. mehr

Krefeld

8. Schultriathlon: Rekord - Freibad Freitag bis 14 Uhr zu

Rund 700 Teilnehmer werden am Freitag, 12. Juni, beim Krefelder Schüler-Triathlon an den Start gehen. Aus diesem Grund ist das Schwimmerbecken im Freibad-Bereich des Badezentrums Bockum am Freitag für die Öffentlichkeit bis 14 Uhr gesperrt. Am Nachmittag wird Hitze erwartet, dann kann wieder geschwommen werden. Die Triathlonabteilung des SC Bayer Uerdingen richtet für alle Schüler der Klassen zwei bis zehn zum achten Mal den Krefelder Schultriathlon auf dem Außengelände des Badezentrums Bockums aus. In diesem Jahr haben sich 20 Krefelder Schulen sowie das Luise-von-Duisberg- Gymnasium aus Kempen angemeldet, um mit 653 Teilnehmern, darunter 46 Staffeln, an den Start zu gehen. Mit 512 Einzelstartern gibt es einen neuen Rekord. mehr

Hilden

Virtuelle Reise nach Vietnam und Matinee im Park

Im Wohnstift Haus Horst, Horster Allee 12-22, werden im Juni aufregende und abwechslungsreiche Veranstaltungen angeboten. Am Dienstag, 23. Juni, entführt Manfred Bentke seine Besucher ab 16 Uhr ins fernöstliche Vietnam. In seinem Multimedia-Vortrag "Vietnam - ein Land im Aufbruch" stellt er die eigenen Eindrücke seiner Reise vor. Was Bentke dort erlebt hat? - Viel Aktivität. Es wird hart gearbeitet, gehandelt und Geld verdient. Kulturelle Höhepunkte, ein Reisbauer zeigt die Herstellung von Reispapier, traditionelle Bauten - das steckt alles in der Reise quer durch Vietnam. mehr

Kaarst

Büttgens Schützen feiern Festkommers mit viel Musik

Die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Büttgen feiert ihr 600-jähriges Bestehen über das ganze Jahr hinweg mit vielen verschiedenen Veranstaltungen. Dazu gehört auch ein Festkommers am Freitag, 19. Juni, ab 19 Uhr, im Zelt auf dem Kirmesplatz. Bei allen Vorbereitungen auf das Schützen- und Bundesfest in diesem Jahr rückt die Büttgener Bruderschaft an diesem Abend ihr großes Jubiläum in den Mittelpunkt und möchte sich damit sozusagen auch ein wenig selbst feiern - ohne große Reden, dafür mit viel Partymusik unter dem Motto "Kölsche Nacht". mehr

Neuss

Annette Schavan feiert ihren 60. Geburtstag in Rom

Annette Schavan bekommt im Oktober Besuch aus der alten Heimat. Der "Verein der Förderer und Freunde der Mack-Kapelle" mit ihrem Vorsitzenden Heinz Sahnen besucht im Oktober Rom und wird dort auch in der deutschen Botschafter am Heiligen Stuhl empfangen. Post aus der alten Heimat traf dort schon gestern ein, denn die in Neuss aufgewachsene CDU-Politikerin, Bundesministerin a.D. und seit dem vergangenen Juli als Botschafterin in den Vatikan-Staat entsandte Schavan vollendete das 60. Lebensjahr. Dazu gratulierten zwar weder die Stadt noch das Nelly-Sachs-Gymnasium als ihre alte "Penne", aber dafür der CDU-Landtagsabgeordnete Lutz Lienenkämper - persönlich und namens der CDU im Rhein-Kreis. Gratuliert hat sicher auch Gesundheitsminister Hermann Gröhe, ein persönlicher Freund und Weggefährte Schavans in deren Jahren im Bundestag und Kabinett. mehr

Haan

Städtepartnerschaft bei Genussreise erlebt

Bei einer viertägigen Touristikreise in Haans französische Partnerstadt Eu lernten 40 Teilnehmer unter Leitung von Fritz Köhler die kulinarischen Vorzüge der Region schätzen. Nach der Anreise mit Besichtigung der Kathedrale von Amiens (Hauptstadt der Picardie) gab es am Fronleichnamstag ein Fischmenu in einem Restaurant direkt am Meer in Criel. Freitags besuchten die Haaner den lebendigen Wochenmarkt in Eu und wurden im Schloss von Bürgermeister Yves Derrien und der für die Partnerstadt zuständigen Ratsdame Marie Christine Petit empfangen. Bei einem Stadtrundgang stellte Charline Köhler die geschichtsträchtigen Orte der Partnerstadt vor. Die direkten Nachbarstädte Mers les Bains und Le Tréport sowie der Ausblick von den Kreidefelsen gehörten natürlich zum Besuchsprogramm. mehr

Hilden

Hildener Grundschüler lernen für die sichere Fahrt im Bus

Tom muss sich ordentlich strecken, um die Halte-schlaufen im Bus zu packen. Gerade so kann er sie auf Zehenspitzend balancierend erreichen. Krampfhaft hält er sich mit beiden Händen daran fest, doch es hilft nicht: Als Ina Baumann von der Rheinbahn ihn nur leicht anschubst, verliert Tom den Halt. In diesem Fall ist das nicht schlimm, denn noch steht der Bus und das Manöver ist nur eine Probe. Im Ernstfall, wenn der Bus scharf gebremst oder in die Kurve gegangen wäre, wäre Tom wahrscheinlich quer durch den Bus gepurzelt. Nur eines von vielen Beispielen, das zeigt: Sicheres Busfahren will gelernt sein. mehr

Grevenbroich

Büttgens Schützen feiern Festkommers mit viel Musik

Die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Büttgen feiert ihr 600-jähriges Bestehen über das ganze Jahr hinweg mit vielen verschiedenen Veranstaltungen. Dazu gehört auch ein Festkommers am Freitag, 19. Juni, ab 19 Uhr, im Zelt auf dem Kirmesplatz. Bei allen Vorbereitungen auf das Schützen- und Bundesfest in diesem Jahr rückt die Büttgener Bruderschaft an diesem Abend ihr großes Jubiläum in den Mittelpunkt und möchte sich damit sozusagen auch ein wenig selbst feiern - ohne große Reden, dafür mit viel Partymusik unter dem Motto "Kölsche Nacht". mehr

Dormagen

"Die Rübe" hat sich als Dialogzentrum qualifiziert

Der Kinder- und Jugendtreff "Die Rübe" wurde nun nach jahrelanger Erfahrung mit dem "Profilpass" durch das Deutsche Institut für Erwachsenenbildung aus Bonn (DIE) offiziell zum ersten "Profilpass"-Dialogzentrum im Rhein-Kreis Neuss zertifiziert. Bundesweit gibt es insgesamt 35 solcher Dialogzentren. "Damit ist im Kreis-Gebiet eine Servicestelle entstanden, die eine regionale Unterstützung für ,Profilpass'-Beratende anbietet, die die Stärken junger Menschen hervorbringen und diese für sie nutzbar machen möchten", erklärt Andreas Stefen, der Leiter der "Rübe". mehr

Dormagen

Gesamtschule: Erneutes Siegel für Berufsvorbereitung

Fünf Schulen aus dem Rhein-Kreis Neuss haben jetzt das Berufswahl-Siegel bekommen, darunter die Bertha-von-Suttner-Gesamtschule in Nievenheim. Sie stellte sich erfolgreich der Rezertifizierung. "Wir wollen damit einen weiteren Beitrag leisten, um die Berufsvorbereitung und damit die Chancen für junge Menschen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern", sagte Landrat Hans-Jürgen Petrauschke bei der Siegel-Verleihung. Der Rhein-Kreis hat die Trägerschaft für das bundesweite Projekt in der Region übernommen. Das Siegel ist seit 2007 an 24 Schulen im Rhein-Kreis vergeben worden und gilt vier Jahre. 19 Einrichtungen wurden bisher rezertifiziert. mehr

Neuss

Fernuni Hagen berät in Neusser Büro zum Studium

Wer ein Fernstudium neben dem Beruf erwägt, kann sich an das Neusser Regionalzentrum der Fernuniversität Hagen wenden. Dort hat die Einschreibphase für das kommende Wintersemester 2015/16 begonnen. Wer ab Oktober ein Fernstudium aufnehmen möchte, kann sich noch bis zum 31. Juli einschreiben. Das Regionalzentrum im Romaneum, Brückstraße 1, nimmt Zulassungsanträge von angehenden Akademikern entgegen und berät Studieninteressierte. mehr

Neuss

Bundestag schickt Neusser Schülerin in die USA

Der Wunsch, das Leben amerikanischer Jugendlicher hautnah mitzuerleben, bewegte Felicia Podolski im vergangenen Jahr dazu, sich um ein Stipendium des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP) des Deutschen Bundestages zu bewerben. Wie viele junge Menschen ihrer Generation ist die 15-jährige Neusserin fasziniert von den USA. Ab dem kommenden August wird sie die Gelegenheit haben, für ein Jahr Teil der US-amerikanischen Gesellschaft zu sein. Felicia Podolski wird während dieser Zeit bei einer Gastfamilie leben und zur Highschool gehen. mehr

Düsseldorf

HNO-Ärzte errichten Hilfs-Camp in Kamerun

Gut 900 Kilogramm medizinisches Material sind schon vor Ort. In den nächsten Tagen werden die HNO-Ärzte Paulette Dountsop und Ulrich Harréus vom Evangelischen Krankenhaus (EVK) ebenfalls nach Kamerun fliegen und dort für zehn Tage ihr ehrenamtliches "Earcamp" aufbauen. "In Kamerun leben 22 Millionen Menschen, aber es gibt nur 35 HNO-Ärzte dort und keinen Ohrchirurgen", erläutert Dountsop. "Aufgrund von chronischen Mittelohrentzündungen haben viele Kinder Hörprobleme, kommen deshalb in der Schule nicht mit und werden als dumm abgestempelt." Als Folge von Mittelohrentzündungen können das Trommelfell und die Gehörknöchelchen zerstört worden sein. "Das kann man chirurgisch wieder aufbauen und so den Kindern die Teilnahme am normalen Leben zurückgeben", erklärt Harréus. Hören ermöglicht auch Bildung, unter anderem an Schulen und Hochschulen. mehr

Stadtmitte

Düsseldorfer Geschichte auf mehr als 400 Seiten

Der Düsseldorfer Geschichtsverein hat sein neues Jahrbuch herausgegeben. Schwerpunkt des 480 Seiten starken Bandes - immerhin der 85. - ist diesmal der Erste Weltkrieg, dessen Beginn sich im vergangenen Jahr zum hundertsten Mal jährte. 13 Beiträge im Jahrbuch beschäftigen sich mit diesem Thema, unter anderem geht es um das literarische Leben im Rheinland der Vorkriegszeit und die Lebensgeschichten jüdischer Kriegsteilnehmer. Teil des Bandes ist auch das Tagebuch von Emil Johann Fridericis, der als Augenzeuge die Kriegsjahre in Düsseldorf verbracht hat. mehr

Düsseldorf

Männer sollen Räder für 135 000 Euro erbeutet haben

Ein blauer Kastenwagen, der für die Beutezüge einer Diebesbande extra angemietet wurde, hatte die Polizei vor einem Jahr auf die Spur von sechs Männern gebracht. Seit gestern steht diese Gruppe als angeblich auf Fahrraddiebstähle spezialisierte Bande vor dem Landgericht. Den Angeklagten (24 bis 32 Jahre alt) werden 33 Taten mit einem Gesamtschaden von rund 135 000 Euro angelastet. Doch ob die Gruppe dazu aussagt, wird in den nächsten Prozesstagen geklärt. mehr

Hamm

Kindertrödelmarktauf dem Hammer Schützenplatz

Die Fraueninitiative "Hammer Unternehmerinnen" lädt für Samstag zum Kindertrödelmarkt. Auf dem Schützenplatz (Nikolaus-Faber-Platz) gibt es dann von 10 bis 14 Uhr Kindermode zum kleinen Preis (Aufbau der Stände ab 8.30 Uhr). Wer mittrödeln will, kann sich noch per E-Mail für einen Stand anmelden (info@ hammer-unternehmerinnen.de). Die Standgebühr beträgt zehn Euro für einen Drei-Meter-Stand. Einen Tisch müssen die Verkäufer mitbringen, ein Deckentrödel für Kinder ist kostenlos. mehr

Neuss

Bootssteg am Wassersportzentrum schwimmt

Die Ausstattung des Wassersportzentrums am Sandhofsee komplettiert sich allmählich. Seit einigen Tagen schwimmt die neue Slipanlage, ein Steg über den auch größere Boote zu Wasser gelassen werden können. Um den Steg ganz bezahlen zu können, fehlen den Wassersport treibenden Vereinen zwar - trotz Zuschuss der Stadt und der Sparkasse - noch 5000 Euro, wie Ulrich Ziegler vom Tauchsportclub Pulchra Amphora gestern im Sportausschuss berichtet, trotzdem soll in der übernächsten Woche Einweihung gefeiert werden. mehr

Neuss

Einzelhandelskonzept wird auf September beschlossen

Das Einzelhandelskonzept ist fürs erste vom Tisch. Der Wirtschaftsausschuss hat am Dienstagabend nach zweistündiger Diskussion beschlossen, sich erst in seiner nächsten Sitzung wieder mit dem Konzept zu befassen. Das bedeutet: Das Einzelhandelskonzept wird erst nach der Bürgermeisterwahl erneut thematisiert. Der Ausschuss tagt das nächste Mal am 17. September. Die Ratssitzung ist für den 25. September vorgesehen. Zwar steht das Thema für die letzte Sitzung vor der Sommerpause am Freitag, 19. Juni, auf der Tagesordnung. Doch im Rat soll es dann ebenfalls vertagt werden. Darauf einigte sich die Mehrheit im Wirtschaftsausschuss. mehr

Rommerskirchen

Motorradfahrer rast mit Tempo 138 durch Sinsteden

68 Kilometer zu schnell war am Dienstag ein Kradfahrer auf der Landstraße 375 in Sinsteden unterwegs. Statt der erlaubten 70 Stundenkilometer zeigte sein Tacho 138 an. Ihn erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 440 Euro, zwei Punkte in der Flensburger Kartei sowie zwei Monate Fahrverbot. Von 15.30 bis 20.30 Uhr erwischte der Verkehrsdienst der Polizei insgesamt 93 Verkehrsteilnehmer, die nachweislich mit erhöhter Geschwindigkeit unterwegs waren. 32 Autofahrer erwartet nun eine Anzeige, weil sie mehr als 20 Stundenkilometer zu schnell waren. Insgesamt acht Verkehrsteilnehmer müssen mit einem Fahrverbot rechnen. mehr

Rheinberg

Verkehrsplaner: Wallach ist ausreichend angebunden

Nach Auffassung der Grünen müsste Wallach besser ins Nahverkehrsnetz eingebunden werden. Deshalb stellte die Fraktion einen Antrag an den Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt, der dort gestern Abend beraten wurde. Verkehrsplaner Kai Pachan (Büro Rödel & Pachan) schilderte die Ist-Situation und kam zu dem Schluss, dass Wallach als verhältnismäßig kleiner Ortsteil ausreichend bedient werde. Neben den Buslinien 68 und 65 steuert auch der Bürgerbus den Ort an. Zu Kritik habe geführt, dass die RVN-Linie 68 seit 2014 deutlich seltener eine Stichfahrt ins Dorf macht als zuvor. mehr

Krefeld

Uerdinger legen sich auf Schriftzug am Rhein fest

Der Schriftzug "Uerdingen am Rhein - Stadt Krefeld" wird künftig am Rheinufer die ankommenden Schiffsgäste begrüßen. Das beschloss die Bezirksvertretung Uerdingen am Dienstagabend einstimmig. Diese Version sei auch ein Hinweis an die Stadt Krefeld, sich Uerdingen zu nähern und sich entsprechend zu engagieren, befanden die Bezirksvertreter. Am Rande wurde auch der Vorschlag gemacht, die Worte "Stadt Krefeld" etwas kleiner zu schreiben als "Uerdingen am Rhein". mehr

Alpen

Alpener (42) sehr schwer verletzt

Gestern gegen 6.30 Uhr sind bei einem Unfall auf der Sonsbecker Straße (L 460) drei Menschen schwer verletzt worden. Ein 46-jähriger Mann aus dem münsterländischen Rhede wollte an der Einmündung Winnenthaler Straße nach links abbiegen und stieß dabei mit dem entgegenkommenden Pkw zusammen, der von einer 43-jährigen Alpenerin gesteuerte wurde. Beide Fahrzeuglenker wurden in örtliche Krankenhäuser eingeliefert. Den schwerstverletzten Beifahrer (42) der Alpenerin flog ein Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik. Für die Bergung der Verletzten sowie die Unfallaufnahme war der Einmündung für zwei Stunden gesperrt. mehr

Xanten

600 000 Euro für den Alleenradweg in Xanten

Die Stadt Xanten erhält vom Land für den Ausbau des Alleenradweges Xanten-Sonsbeck auch 2015 wieder 600 000 Euro Landesfördermittel für den zweiten Bauabschnitt. "Das Land beteiligt sich hier im Rahmen des Programms zur Förderung der Nahmobilität mit 75 Prozent an den rund 800 000 Euro Gesamtkosten", sagte gestern der SPD-Landtagsabgeordnete René Schneider. Mit dem Programm, das vor allem für den Ausbau von Fuß- und Radwegen aufgelegt wurde, soll die Mobilität innerhalb Nordrhein-Westfalens deutlich attraktiver werden. mehr

Moers

"Acht Betriebe verlassen Altstadt"

Zu unserer gestrigen Berichterstattung über die Probleme von Händlern im Moerser Altstadt-Dreieck hat sich der ehemalige Vorsitzende der Werbegemeinschaft, Ulrich Gies, zu Wort gemeldet. Nach seinen Angaben ist die Situation noch dramatischer als in dem Artikel geschildert: "Nach meinen Informationen wollen mindestens acht Betriebe im Altstadt-Dreieck bis zum Ende des Jahres schließen", sagte Gies. Betroffen wäre vor allem die Kirchstraße. Gies selbst besitzt in der Altstadt zwei Häuser. mehr

Krefeld

Rheinblick: Stadt verändert Planung für Chempark

Gestern Abend hat die Stadtverwaltung den neuen Bebauungsplan für das Wohnprojekt Rheinblick ins Internet gestellt. Sie reagiert in diesem B-Plan auf die Bedenken des Chemparks bezüglich des Lärms. Kernbotschaft: Die wohnliche Nutzung von Rheinblick wird angrenzend an die Hafenanleger des Chemparks eingeschränkt, nördlich und westlich des geplanten öffentlichen Platzes soll das Wohnen "überwiegend ausgeschlossen sein", wie es in der Verwaltungsvorlage heißt. Dies betreffe alle Geschossflächen. In einer gemeinsamen Sitzung sollen am Dienstag die Uerdinger Bezirksvertreter und der Planungsausschuss über den Bebauungsplan für Rheinblick entscheiden, am Donnerstag schließlich der Rat. mehr

Düsseldorf

Deutlich mehr Zweitklässler können schwimmen

Kinder, die 200 Meter ohne Pause schwimmen und mindestens zwei Meter tief tauchen können, gelten als sichere Schwimmer. In Düsseldorf ist die Zahl dieser sicheren Schwimmer unter den Zweitklässlern um 30 Prozent gestiegen. Das hat eine Studie zu den motorischen und sportlichen Fähigkeiten der Düsseldorfer Kinder ergeben. Danach können laut Einschätzung der Eltern mittlerweile 87,2 Prozent der Zweitklässler schwimmen, bei den Fünftklässler sind es 94,6 Prozent. Kein Schwimmabzeichen besaßen 25 Prozent der Zweitklässler und knapp 14 Prozent der Fünftklässler. "Die Düsseldorfer Daten zur Schwimmfähigkeit sind generell im Städtevergleich sehr gut", sagte der zuständige Beigeordnete Burkhard Hintzsche. mehr

Langenfeld

Ex-Prinzen haben neuen Chef

Der Verein der ehemaligen Prinzen- und Traditionspaare hat sich in der Martinsklause zur Hauptversammlung getroffen und einen neuen Vorstand gewählt, da Vorsitzender Peter Koch den Posten aus Gesundheitsgründen niedergelegt hatte. An seine Stelle rückte sein bisheriger Stellvertreter Reiner Hodel vor, während Peter Koch als Stellvertreter quasi ins zweite Glied zurücktrat. Im vergangenen Jahr verstarb Präsident Peter Noffke, diesen Posten übernahm Heinrich Klassen, Geschäftsführer ist Manfred Hahnenberg, Schatzmeisterin Helga Kohl, Schriftführer und Literat Manfred Lüdemann. mehr

Sv Sonsbeck

Neue Trainingshilfe für die Fußballer

Mit Hilfe des Fördervereins des Clubs konnte der SV Sonsbeck eine Trainingshilfe anschaffen. Der Rebounder (Rückprallwand) ist ein Übungsgerät, das im Technikbereich und vor allem im Torwarttraining zum Einsatz kommt. Die Vorstandsmitglieder Paul Hahn und Klaus Ingenhaag freuten sich, dass der Förderverein den Wunsch der Torwarttrainer aus dem Jugend- und Seniorenbereich erfüllen konnte. Das Foto zeigt (v.l.): Klaus Ingenhaag, Paul Hahn (beide Förderverein SV Sonsbeck) Sigurt Schumann (Torwarttrainer), die Jugendkeeper Mathias Angenboom, Maximilian Kolny, Frank Meiss, Bernd Vengels (beide Torwarttrainer), Landesliga-Keeper Jonas Grütjens; unten (v.l.) Fabian Loth und Tim Köhlitz (beide Keeper). mehr

Düsseldorf

Rabiater Radler fährt Seniorin um

An der Ecke Neusser/ Gladbacher Straße ist am Dienstag eine 80-Jährige von einem Fahrradfahrer angefahren worden. Die Seniorin hatte gegen 10.45 Uhr auf dem Gehweg gestanden und auf das Grünlicht der Fußgängerampel gewartet. Dann spürte sie einen heftigen Stoß gegen die Schulter, verlor das Gleichgewicht und stürzte auf die Fahrbahn. Und sah noch, wie ein Radler, der in hohem Tempo Richtung Lorettostraße unterwegs war. Im Davonfahren hob er wie zum Gruß eine Hand, allerdings ohne sich umzudrehen. mehr

Stadt Willich

Marktplatz: SPD will die Kugelahorne umpflanzen

Nachdem die Empfehlungskommission dem Vorschlag von "Kraft.Raum" einstimmig bei der Umgestaltung des Willicher Marktes gefolgt ist und der Entwurf dem Planungsausschuss erneut vorgestellt wurde, gibt es nun doch noch Diskussionsbedarf. Anlass dafür liefert der BUND, der sich für den Erhalt der etwa 20 Kugelahorn-Bäume einsetzt. Nach den Vorschlägen aller vier Planungsbüros sollen diese weichen, um die Neugestaltung zu ermöglichen. mehr

Lokalsport

Beachvolleyball: Dormagener enttäuschen am Höhenberg

Beim Beachvolleyball-Mixed-Turnier des TSV Bayer Dormagen konnten die Lokalmatadore Nathalie Woller und Rebeca Marques nicht überzeugen. Bei bestem Wetter belegten Woller, mit ihrem Partner Alex Böhler (VC Mainz), und Marques, die mit Sven Weber TSG Solingen) an den Start ging, nur den geteilten 13. Platz. Den Sieg und die wertvolle Maximalpunktzahl für die Rangliste des Westdeutschen Volleyballverbandes sicherte sich das Duo Natalia Adelhardt/Christopher Schmidt. Im Finale bezwangen sie die Vorjahressieger Stephanie Reuter (Beachclub 2000) und Philipp Stronzik (SV Holweide). mehr

Gemeinde Grefrath

Grefrath braucht mehr altengerechte Wohnungen

Die Einwohnerzahl in der Niersgemeinde wird bis zum Jahr 2030 von jetzt 15 220 Einwohner auf dann rund 14 280 Einwohner sinken. Der Anteil der Einwohner, die älter als 80 Jahre sind, wird jedoch deutlich um 73 Prozent steigen - von 850 im Jahr 2009 auf 1480 in 2030. In der Sitzung des Jugend- und Sozialausschusses wurde diese Entwicklung jetzt thematisiert. Die SPD-Fraktion hatte dazu nach "alternativen Wohnformen im Alter" gefragt. mehr

Dinslaken

Münchner Zwietracht und Jörg Bausch eröffnen Fest

Das Festzelt auf dem Friedrich-Ebert-Platz in Walsum-Aldenrade soll am 7. August ab 19.30 Uhr beben. Denn zur Einstimmung auf das Schützenfest der Walsumer Schützen gibt sich die populärste Oktoberfest-Band, "Münchner Zwietracht", die Ehre und wird den feierwilligen Partygästen mächtig einheizen. Um den Partymarathon zu komplettieren, wird Discofox-König Jörg Bausch mit seinen Kulthits wie "Ganz großes Kino", "Dieser Flug" und "Tornado" das Festzelt begeistern und die Menge zum Tanzen bringen. mehr

Voerde-Möllen

Kindertrödelmarktan der Möllener Regenbogenschule

An der Regenbogenschule in Möllen findet am Sonntag, 21. Juni, in der Zeit von 12 bis 15 Uhr ein Kindertrödel statt. Hier können alle Jungen und Mädchen, die ihre Spielsachen verkaufen möchten, unter Voranmeldung (Telefon 02855 17896, dienstags bis donnerstag in der Zeit von 7.30 bis 9.30 Uhr) mitmachen. Die Spielsachen werden am Veranstaltungstag auf Decken verkauft. Außerdem gibt es zahlreiche Aktionen, wie beispielsweise Kinderschminken, Racer Fuhrpark und einiges mehr. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt. Freiwillige Eltern, der Förderverein und das Kollegium der Regenbogenschule verkaufen Getränke, Waffeln und Kuchen. mehr

Leichtathletik

Sam Auer ist Nordrheinmeister über 200 Meter

Einmal mehr hat Sam Auer vom Solinger LC seine Klasse unter Beweis gestellt: Nach bestandenem Abitur lief er in der Altersklasse U 20 bei den Nordrhein-Jugendmeisterschaften in Bottrop in 21,82 Sekunden zum Titel über die 200 Meter. Zuvor war er bereits Dritter im 100-Meter-Finale (11,30 sek.) geworden. Sein Vereinskamerad Julian Klink scheiterte im Zwischenlauf der 100 Meter der U 18 (11,80 sek). Jonas Braune vom OTV schied hier im Vorlauf aus (12,26 sek.), über die 200 Meter lief er 24,86 Sekunden. Die Ohligserin Celine Sarmiento Borys kam in der U 18 auf den achten Rang im Hochsprung mit 1,53 Meter. mehr

Schwimmen

Hähnel schafft es unter die Top Ten Deutschlands

Ein Solinger Trio hatte es zu den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften der Schwimmer nach Berlin geschafft: Malena Knoch vom Ohligser TV sowie Sarah Hähnel und Moritz Schaller vom TSV Aufderhöhe vertraten die Farben der Klingenstadt. Die meisten Starts und Finaleinzüge aus diesem Trio verbuchte Hähnel: Sie startete vier Mal und schaffte es über 50, 100 und 200 Meter Brust bis ins Finale, wo die Plätze acht, zehn und sieben heraussprangen. Auf den Strecken 50 und 100 m Brust gelangen ihr ebenso wie auf der vierten Strecke, 400 m Lagen, persönliche Bestzeiten. Auch Schaller knackte seine bisherige Bestmarke, verpasste aber als 23. das Finale der 100 m Schmetterling. mehr

Bergischer Hc

Vorverkauf für das Topspiel des BHC gegen Kiel läuft

Der Vorverkauf für den "Christmas-Fight" der Handball-Bundesliga zwischen dem Bergischen HC und Rekordmeister THW Kiel am 27. Dezember in der Kölner Lanxess-Arena ist gestern gestartet. Zunächst werden alle Plätze im Unterrang angeboten, sobald es hier keine mehr gibt, wird der Oberrang geöffnet. Karten kosten zwischen 34 (Preiskategorie 1, Erwachsene) und zwölf Euro (Preiskategorie 3, Kinder bis 17 Jahren). Sonderwünsche von Dauerkarteninhabern nimmt der BHC unter info@bhc.de bis Anfang Juli per Mail entgegen. mehr

Duisburg

ADFC: Umbaupläne für Sternbuschweg "mangelhaft"

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) Duisburg kritisiert die Umbaupläne für den Sternbuschweg. Wie berichtet, soll jetzt der Abschnitt zwischen Kammerstraße und Mülheimer Straße saniert werden. Auch hier sollen, wie im weiter südlich gelegenen Teil bereits umgesetzt, Parkbuchten und Linksabbiegerspuren entstehen. Weiter hoch in Richtung Mülheimer Straße, wo der Steinbuschweg schmaler ist, sollen zumindest an einer Seite länglich angelegte Parkflächen entstehen. Es sollen auf dem gesamten Abschnitt die Bushaltestellen barrierefrei umgebaut und die Radwege erneuert werden. mehr

Duisburg

A 40: Busse fahren Umleitungen

Die örtlichen Verkehrsunternehmen atmen auf und freuen sich, dass ab Montag, 15. Juni, die A40-Rheinbrücke Neuenkamp auch in Fahrtrichtung Venlo wieder zweispurig freigegeben sein wird. "Wir erwarten, dass die Verspätungen auf den betroffenen Linien dann wieder deutlich zurückgehen werden", sagt Beate Kronen, Pressesprecherin der Niederrheinischen Verkehrsbetriebe AG (Niag) und bedankt sich bei den Fahrgästen "für die Geduld, die sie in den vergangenen Wochen vor allem im Berufsverkehr aufbringen mussten". mehr

Lokalsport

Düsseldorfer Boxring geht in Hilden leer aus

Beim Einladungsturnier des Boxring Hilden lieferten die DSüsseldorfer ihren Gegnern zwar gute Kämpfe, für Siege reichte es allerdings nicht. Im Junioren-Leichtgewicht (60kg) hatte es Stylianos Atzemidis (Boxring Düsseldorf) mit Lokalmatador Kevin Miah zu tun. In der ersten Runde hatte der Hildener Schwierigkeiten mit Rechtsausleger Atzemidis. Ab Runde zwei geriet der Düsseldorfer durch die größere Reichweite seines Gegners aber ins Hintreffen, so dass nach drei Runden ein knapper Punktsieg von Miah auf den Zetteln der Punktrichter stand. Auch der zweite Kämpfer vom Boxring Düsseldorf konnte sich nicht über einen Sieg freuen. Im Mittelgeicht (75kg) unterlag Tamin Sharifi gegen Domenico Buonanno vom Boxclub Ratingen ebenfalls nach Punkten. mehr

Dormagen

Stadt will in Gemeinschaft preiswerter einkaufen

Gemeinsam wird's billiger - das ist Annahme für den Vorstoß der Stadt, sich an der Einkaufsgenossenschaft des Städte- und Gemeindebundes, "KoPart" zu beteiligen. Die Ratsmitglieder sollen am kommenden Dienstag darüber beschließen, ob sich Dormagen künftig mit anderen Städten und Gemeinden als ein großer Einkäufer auf dem Markt bewegen wird. "Wir erhoffen uns dadurch natürlich Einsparungen", sagt Ulrich Millen, Leiter des Fachbereichs Zentrale Dienste. Um wie viel Geld es am Ende geht, vermag Millen noch nicht zu sagen. "Wir stützen uns erst mal auf die guten Erfahrungen der Mitglieder." mehr

Düsseldorf

Stadt will Regelungen für Fachmärkte lockern

Die Stadt Düsseldorf will den Rahmenplan Einzelhandel auf den Prüfstand stellen. Zuletzt war dieser 2007 aufgestellt worden. Er hatte das Ziel, Einzelhandel zu bündeln und so Zentren und Stadtteilzentren zu stärken und eine Zerstreuung zu bekämpfen. Gleichzeitig soll mit dem neuen Plan unnötiger Verkehr aus belebten Bereichen vermieden werden. Der Vorentwurf sieht vor, die Regelungen für Fachmärkte, also Baumärkte, Möbelmärkte oder Gartencenter zu verändern. Bedarf dafür gibt es laut Stadtverwaltung im Düsseldorfer Norden. Der Fachmarktstandort West soll dagegen wegen neuer planerischer Ziele verschoben werden. mehr

Geldern

Broschüre des Kreises: Sommer, Sonne, Ferienspaß

Die Sommerferien rücken näher und damit auch die Vorfreude der Kinder und Jugendlichen auf ihre verdiente lange Schulpause. Eine gerade veröffentlichte Broschüre des Kreises Kleve gibt nun einen Überblick über das Sommerferienprogramm in den Städten und Gemeinden Bedburg-Hau, Issum, Kalkar, Kerken, Kranenburg, Rees, Rheurdt, Straelen, Uedem, Wachtendonk und Weeze. Für diese Kommunen ist der Kreis Kleve als örtlicher Träger der öffentlichen Jugendhilfe zuständig. Hinter dem Titel "Sommer, Sonne, Ferienspaß 2015" verbergen sich viele einzelne Ferienmaßnahmen, die entweder der Kreis Kleve selbst durchführt oder die der Kreis im Rahmen der "Aktion Ferienspaß" vollständig oder überwiegend finanziert. Die kreiseigenen Ferienmaßnahmen finden am Fingerhutshof in Kalkar-Wissel, auf dem Jugendzeltplatz am Eyller See in Kerken sowie für Kinder und Jugendliche mit Mehrfach-Handicap in der Don-Bosco-Schule in Geldern statt. Die Ferienfreizeit am Eyller See feiert in diesem Jahr übrigens einen stattlichen runden Geburtstag. Sie wird 50 Jahre alt. Landrat Wolfgang Spreen: "Das vielseitige Ferienprogramm könnte ohne die engagierten Einrichtungen und die vielen ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuer gar nicht stattfinden. Ich danke allen, die dazu beitragen, dass die Kinder und Jugendlichen im Kreis Kleve unvergessliche Ferien erleben können." mehr

Düsseldorf

Mehr Förderungen für Altbau-Sanierung

Ab dem 15. Juni können Immobilienbesitzer von geänderten Förderrichtlinien profitieren. Ende Mai hatte der Rat beschlossen, das Förderprogramm für energetische Altbausanierung auszuweiten. Zum Teil wurden dabei auch die Zuschüsse erhöht. Immobilienbesitzer können nun neben Wohngebäuden auch Gewerbeeinheiten in gemischt genutzten Gebäuden gefördert bekommen. Zudem werden bei der Förderung der Gebäudedämmung zertifizierte, umweltfreundliche Dämmstoffe mit der besten Brandschutzklasse deutlich höher bezuschusst. "Damit setzt die Landeshauptstadt Düsseldorf ein Zeichen für mehr Umweltschutz und mehr Sicherheit in den sanierten Gebäuden", betont Umweltdezernentin Helga Stulgies. mehr

Düsseldorf

Firmen werben für Vielfalt in der Mitarbeiterschaft

Unter dem Motto "Vielfalt statt Einfalt" haben sich große Düsseldorfer Unternehmen beim 3. Deutschen Diversity-Tag beteiligt. Auf dem Schadowplatz informierten Teilnehmer des Netzwerks Rhein-Ruhr des Vereins "Charta der Vielfalt" Bürger über die Bedeutung von Vielfalt in Unternehmen und der Gesellschaft. Die Aktion war eine von 13 in der Stadt, zu denen auch Workshops in Firmen zählten. Ziel ist, Vorurteile abzubauen und Menschen zu ermutigen, ihre Chancen wahrzunehmen. mehr

Burscheid/Leverkusen

Die Gefahr schwerer Unfälle auf der Autobahn 1 ist nicht gebannt

Die Regeln auf der A1 sind strenger geworden. Ab Bereich Burscheid bis zum Leverkusener Autobahnkreuz gilt für Lastwagenfahrer Tempo 60 und Überholverbot, auch für Pkw-Fahrer sind neue Grenzen gezogen worden. Damit soll die Zahl der schweren Unfälle, speziell mit Lkw-Fahrern, reduziert werden. Mit scharfen Kontrollen versucht die Polizei, das Sicherheitsbewusstsein der Fahrer zu ändern. Es gehe nicht um die Zahl der Anzeigen, sondern wirklich um das Vermeiden von Unglücken, sagt ein Polizeisprecher. mehr

Heiligenhaus

Jugendliche berauben Schülerin

Rabiater Überfall am helllichten Tag: Zwei junge Männer beraubten am Dienstagabend, kurz vor 19 Uhr, an der Haltestelle Rathausvorplatz eine 15-jährige Schülerin. Nach Polizeiangaben griffen die beiden das Mädchen an, rissen es zu Boden und stahlen ihr das Handy aus der Hand. Kurioser Umstand: Die beiden jungen Männer flüchteten jedoch nicht vom Tatort, sondern hielten sich weiterhin auf dem Platz vor dem Rathaus auf. Unterdessen suchte die 15-Jährige Hilfe bei einem Kioskbesitzer. Der Mann begab sich daraufhin zu den beiden Tätern und forderte sie auf, das Handy wieder herauszugeben. mehr

Neukirchen-Vluyn

Sommerfest an der Holtmannstraße

Die Dachgemeinschaft Holtmannstraße in Neukirchen-Vluyn feiert am Sonntag, 14. Juni, ab 13 Uhr, ihr Sommerfest. Das Fest, zu dem alle zwei Jahre eingeladen wird, ist gleichzeitig ein Aktionstag der Vereine, die dort ihre Heimat gefunden haben. Zur Vereinsgemeinschaft gehören unter anderem die Sportgemeinschaft Neukirchen-Vluyn, der Billardclub BSC, der Geflügel- und Kaninchenzuchtverein, der Knappenverein "Glück auf Niederberg", der Schützenverein Neukirchen 06 und der Türkisch-Islamische Kulturverein. Beim Sommerfest präsentieren sie sich mit verschiedenen Aktivitäten und Mitmachaktionen in und vor ihren Räumlichkeiten. mehr

Neukirchen-Vluyn

Nahversorgung: Ausschuss gegen Bürgerinformation

Der Ausschuss für Stadtentwicklung hat sich gestern in seiner Sitzung gegen eine Bürgerinformation zum Nahversorgungskonzept Niederberg entschieden. Der Antrag, eine solche Veranstaltung zu terminieren, war zuvor von der SPD-Fraktion eingereicht worden. Die Sozialdemokraten hatten damit auf die Debatte reagiert, wie groß ein künftiger Nahversorger auf dem ehemaligen Zechengelände werden soll. Christdemokraten und Grüne wollen einen kleineren Markt, um den Einzelhandel im Ortskern nicht zu beeinträchtigen. Der Ausschuss für Stadtentwicklung beschloss gestern auch das integrierte Handlungskonzept für den Ortskern Neukirchen. mehr

Lokalsport

Blau-Weiß verteidigt Tabellenspitze

Die Damen 60 des Crefelder TC mischen im Aufstiegsrennen der Tennis-Niederrheinliga weiter munter mit. Gegen den Konkurrenten und Tabellennachbarn BG Eigen trennte sich das Team um Ursula Curth mit 3:3. Dieses Ergebnis reichte dem CTC, um weiterhin die Spitzenposition in der Tabelle einzunehmen. Erfolgsgaranten waren wieder einmal Monika Schmitz und Monika Giesen, die beide ihre Einzel siegreich beendeten und dazu auch gemeinsam den Doppelpunkt holten. mehr

Lokalsport

Kreissportbund lädt Mitglieder zu Versammlung ein

Der Kreissportbund Viersen lädt zur Mitgliederversammlung ein am Mittwoch, 24. Juni, um 19 Uhr im Restaurant Tafelsilber in Tönisvorst-Vorst. Grußworte werden nicht nur Landrat Peter Ottmann und die stellvertretende Bürgermeisterin Christiane Tille-Gander sprechen, sondern auch und der Präsident des Landessportbundes, Walter Schneeloch. Kurt Heinrich, 1993 in Süchteln zum KSB-Vorsitzenden gewählt, tritt nicht mehr zur Wahl an. Der Vorstand schlägt als Nachfolgerin die bisherige stellvertretende Vorsitzende Angelika Feller vor. mehr

Lokalsport

Tag des Mädchenfußballs mit Turnier der Grundschulen

Der Fußballverband Niederrhein veranstaltet in Verbindung mit dem Fußballkreis 6 Kempen/Krefeld morgen auf der Sportanlage (Christian-Rötzel-Kampfbahn) von SC Union Nettetal den Tag des Mädchen-Fußballs. Es geht um den Grenzland-Pokal für Juniorinnen in enger Verbindung mit den Grundschulen (dritte und vierte Klasse). Die Schirmherrschaft für dieses Turnier hat Christian Wagner, Bürgermeister der Stadt Nettetal, übernommen. Von 9.30 Uhr an kämpfen acht Grundschulteams um den Grenzland-Pokal. In Gruppe A treten GGS Breyell I, KGS Breyell II, GGS Kaldenkirchen, GGS Brüggen an, in Gruppe B GGS Breyell II, KGS Kaldenkirchen, GGS Lobberich und GGS Waldniel an. mehr

Lokalsport

ASV-Athletin holt sich trotz Verletzung den dritten Platz

Beim NRW-Landesturnfest in Siegen trat die Trampolinabteilung des ASV Süchteln gleich mit zehn Turnern an. Aus ihren Reihen erturnte Anna Kohnen die beste Platzierung als Dritte mit 74,9 Punkten. Nach der Pflichtübung lag sie noch auf Platz zwei. Aufgrund einer noch nicht ganz auskurierten Verletzung zeigte sie nicht ihre Höchstschwierigkeiten und holte am Ende Bronze. Der Turnfestsieg war für Justus Claassen in greifbarer Nähe. Nach dem Vorkampf lag er mit nur fünf Zehnteln Punkt Rückstand auf den Führenden an zweiter Position. In der Finalübung zeigte er aber leichte Unsicherheiten und fiel mit 70,2 Punkten auf Platz vier zurück. mehr

Lokalsport

Pinguine bauen Partnerpool mit BEAS GmbH aus

Mit der BAES Deutschland GmbH präsentieren die Krefeld Pinguine einen neuen Partner, der auch schon an anderen DEL-Standorten im Bereich des Kleinsponsoring, unter anderem bei den Eisbären Berlin, tätig ist, um den Ausbau des bislang so erfolgreichen Business Netzwerkes gemeinschaftlich weiter auszubauen. Über 150 Unternehmen aus Krefeld und der umliegenden Region haben sich mittlerweile dem Pinguine Partnerpool angeschlossen und erfreuen sich an dem seit vier Jahren stetig wachsenden Business Netzwerk der Seidenstadt. mehr

Kommentar

Frei vom Fraktionszwang

Offenbar ist es für ehemalige Kommunalpolitiker nicht einfach, loszulassen und die Entwicklung der Stadt nur noch von außen zu verfolgen. Der Wunsch nach Mitdenken und Mitreden bleibt. Entscheiden ist nun mal vorbei. Viele der Vorschläge, die Masanek, Sander und Co. jetzt äußern, sind nicht neu und wurden bereits vor vielen Jahren im Rat und in den Ausschüssen behandelt. Freilich ohne ein positives Ergebnis. Jetzt hoffen die sieben Männer ihre Ideen, frei von Fraktionsvorgaben und frei von finanziellen Sachzwängen, an die amtierenden Ratsmitglieder zu bringen und zu verwirklichen. Ob so ein Weg des Erfolges möglich ist, könnte vor dem Hintergrund des neuen Innenstadtkonzeptes, das finanziell gut ausgestattet ist, gelingen. Die Polit-Pensionäre verstehen sich als Sprachrohr des Bürgers. Sie wollen heute den Ratsmitgliedern "Dampf machen" und stehen auf der anderen Seite. Mit Kritik müssen sie leben. mehr

München

Fußverletzung macht Ribéry immer noch zu schaffen

Franck Ribéry hat seine Fußverletzung immer noch nicht überwunden und könnte auch zum Trainingsstart des FC Bayern München noch nicht wieder voll belastbar sein. "Ich hoffe, dass ich bald wieder laufen kann. Ich muss am 1. Juli hundert Prozent gesund sein. Ob das klappt, weiß ich nicht. Aber ich probiere alles", sagte der 32 Jahre alte Fußball-Profi der "Bild"-Zeitung. Die Verletzung nerve ihn, bekannte der Mittelfeldspieler. "Das ist eine Katastrophe. Anders kann man es nicht ausdrücken. mehr