Alle Artikel vom 10. April 2014
Sowjetische Kosmonautenkapsel

Aus den Weiten des Raums per Lastwagen auf den Burgplatz

Es dürfte gestern in Düsseldorf kein anderes Gefährt gegeben haben, das annähernd so viele Kilometer auf dem Buckel hat wie diese gigantische Dose aus Stahl: Eine Raumkapsel aus Russland war auf dem Burgplatz gelandet. Allerdings nicht aus der Luft und – wie früher – an drei Fallschirmen hängend, sondern auf der Ladefläche eines riesigen Lastwagens. Der hatte, unter Planen verborgen, das stark an eine fliegende Untertasse erinnernde Teil in Berlin abgeholt und ist auf dem Weg nach Brüssel. Dort soll es in den nächsten Tagen im Rahmen einer Auktion versteigert werden: mehr

Aktion

Senioren zeigen Mode

Der 74-jährige Karl-Hermann Lammert und seine Ehefrau Karin haben so großen Spaß, Mode zu präsentieren, dass sie schon zum dritten Mal bei der Seniorenmodenschau dabei waren. Sie fand gestern nach dem traditionellen Traumkino im Foyer des Ufa-Palasts statt. Zwölf Damen und zwei Herren im Alter von 65 bis 76 Jahren zeigten den rund 1000 Zuschauern die Frühlingsmode. Neun Wochen lang haben die Senioren mit dem Choreographen Gert Ihmsen trainiert, um auf dem Laufsteg eine gute Figur zu machen. Auch Ehepaar Lammert hat gezeigt, welche sportlichen oder eleganten Kleidungsstücke die Generation über 60 tragen sollte. DenModels wie auch Doris Finke liegt es vor allem am Herzen, zu zeigen, dass es schöne Kleidung in Größe 40 gibt und es auch mit 70 Jahren einfach ist, modisch auszusehen. Geschmack kenne keine Altersgrenze. mehr

Ausstellung

Rotes Sofa auf zehn Etagen an der Kö

52 Fotos auf zehn Etagen: "So eine Ausstellung hatte ich auch noch nicht", sagt Horst Wackerbarth. Der Foto-Künstler ist bekannt dafür, dass er seit 35 Jahren durch die Welt reist und immer wieder verschiedene Menschen auf seinem mitgebrachten rote Sofa Platz nehmen lässt. "Galerie der Menschheit" nennt er dieses Projekt, das ihn schon fast durch die ganze Welt geführt hat. "Ein paar Flecken fehlen mir noch," meinte er gestern. "So würde ich gerne mal nach Afrika." mehr

Karneval

Flingerer erfindet Motto: "Traumhaft jeck"

Mit Karneval hat Fred Kirchberg nicht viel zu tun. "Rosenmontag habe ich natürlich den Zug geguckt", sagt der 71-Jährige. Am liebsten steht er dafür an der Hohe Straße und feiert in seiner Stammkneipe "Mylord" mit. Seit 1961 lebt der gebürtige Berliner in Düsseldorf und hat das rheinische Gen schon in sich. Darum fiel es ihm auch leicht, gleich mehrere Vorschläge für das neue Karnevalsmotto zu machen. Einer davon wurde von der Jury des Comitee Düsseldorfer Carneval (CC) unter Präsident Josef Hinkel angenommen: "Traumhaft jeck" soll die nächste Session werden. Kirchberg, der in Flingern lebt und bis zur Rente als Baustellenbetreuer bei einer Malerfirma gearbeitet hat, stieß gestern auf den Erfolg mit seinen Söhnen im "Birkeneck" erst einmal an. Das CC hat insgesamt 300 Motto-Vorschläge bekommen. Wem das Motto nicht gefällt, sollte mal nach Köln schauen. Dort heißt es, ziemlich sperrig, "Social jeck – kunterbunt vernetzt." mehr

Rees

Land: "Städte werden bei Betuwe von Vorkasse befreit"

/ EMMERICH (bp / zel) Manchmal geht Politik rasant. Gerade hatte Bürgermeister Christoph Gerwers kritisiert, dass der Ausbau der Betuwe die Kämmerer vor Probleme stellt, weil die Kommunen Kosten für den Ausbau vorfinanzieren müssen. Gestern meldete sich der SPD-Landtagsabgeordnete Norbert Meesters mit der überraschenden Nachricht: "Eine kommunale Vorfinanzierung der Eisenbahnkreuzungsmaßnahmen ist ausgeschlossen." Per Erlass würde gergelt, dass die Kommunen über die Fördergelder zeit- und bedarfsgerecht in vollem Umfang verfügen können. Vom Verkehrsministerium gab es auf RP-Nachfrage die Bestätigung, dass ein solcher Erlass in Vorbereitung ist. "Das Verfahren wird geändert wegen der herausragenden Bedeutung des Projekts", hieß es aus dem Ministerium. mehr

Xanten

Neue Rufnummer für Taxi-Bus-Anforderung

Die Stadt Xanten weist darauf hin, dass sich die Rufnummer für die Anforderung eines Taxi-Busses auf den NIAG-Verbindungslinien ändert. Anstelle der bisher angebotenen kostenpflichtigen 01801- Rufnummer ist die Bestellung ab sofort unter der für die meisten Anrufer kostenlosen Nummer 02841 8822444 täglich zwischen 8 und 20 Uhr möglich. Der sonstige Ablauf ändert sich nicht. Weitere Informationen erteilt die NIAG in Moers unter ihrer Kundenservicenummer 02841 2050. mehr