Alle Artikel vom 8. August 2017
Theatersommer Knechtsteden

Der "1000. Gast" beschloss Theaterreihe im Kloster

Der Knechtstedener Theatersommer 2017 ist Geschichte, das städtische Kulturbüro um Leiter Olaf Moll steckt bereits in den Planungen für die nächste Auflage. Vom 20. Juli bis 4. August 2018 stehen erneut sechs Abendveranstaltungen und eine Vorstellung für Kinder ("Der Froschkönig" mit dem Seifenblasen-Figurentheater) auf dem Programm, darunter der Comedian und Musiker Lars Redlich, die Premiere des neuen Stücks des Galerietheaters Zons, Olympiasieger und Kabarettist Dieter Baumann sowie der preisgekrönte Comedian Frank Fischer. mehr

Lokalsport

Lea Halmans verabschiedet sich mit Bronze in die Vereinigten Staaten

6,13 Meter haben Lea Halmans eine Bronzemedaille beschert. Exakt mit diesem Resultat wurde die Leichtathletin des SV Sonsbeck bei der Deutschen Jugend-Meisterschaft im Ulmer Donaustadion Dritte im Weitsprung der U20-Klasse. Der Jubel über diesen weiten Satz war bei der Sportlerin aus Kevelaer und Trainer Werner Riedel natürlich riesig. Rund sechs Stunden zuvor hatte sich Halmans noch in einem Stimmungsloch befunden. Der Hochsprung lief so gar nicht wie erhofft. mehr

Bundesliga

DFB und DFL laut Krug um mehr Transparenz beim Videobeweis bemüht

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) und der Deutsche Fußball-Bund (DFB) bemühen sich um mehr Transparenz beim neu eingeführten Videobeweis. DFB-Projektleiter Hellmut Krug sagte der Sport Bild, dass intern darüber beraten werde, "den TV-Sendern die Bilder mit kalibrierten Abseitslinien als Beleg zur Verfügung zu stellen, auch wenn der Schiedsrichter seine Entscheidung nach Rücksprache mit dem Video-Assistenten nicht ändert." Bisher galt die Ansage, dass "wir nur nach einer Änderung der ursprünglichen Schiedsrichterentscheidung die Bilder zur Verfügung stellen, auf deren Grundlage der Schiedsrichter seine Entscheidung geändert hat", sagte Ex-Schiedsrichter Krug. Diskussionen waren während des Supercups zwischen Bayern München und Borussia Dortmund (7:6 n.E.) aufgekommen, weil das ZDF keine Bilder vom abseitsverdächtigen 1:1 der Bayern aus dem Video-Kontrollzentrum der DFL in Köln übermittelt bekommen hatte. Die Entscheidung stellte sich später als richtig heraus, obwohl Video-Assistent Tobias Stieler durch eine technische Panne in der ersten Halbzeit die kalibrierten Abseitslinien nicht zur Verfügung standen. mehr

Tennis

Erstrunden-Aus für Görges in Toronto

Fed-Cup-Spielerin Julia Görges ist zwei Tage nach ihrer Endspielniederlage in Washington D.C. bereits in der ersten Runde des WTA-Turniers in Toronto ausgeschieden. Die 28-Jährige aus Bad Oldesloe unterlag gegen die zehn Jahre jüngere US-Amerikanerin Catherine Bellis 6:4, 3:6, 2:6. Görges hatte am Sonntag in der US-Hauptstadt ihren ersten Turniersieg seit mehr als sechs Jahren verpasst. In Toronto ist die Weltranglistendritte Angelique Kerber (Kiel) damit die einzig verbliebene Deutsche im Feld. Die 29-Jährige greift erst in der zweiten Runde in das Turnier ein und trifft dort auf die kroatische Qualifikantin Donna Vekic (21) oder Wildcard-Inhaberin Eugenie Bouchard (23) aus Kanada. mehr

U19-EM der Frauen

Deutschland landet Auftaktsieg gegen Schottland

Die deutschen U19-Frauen haben das Eröffnungsspiel der EM in Nordirland gewonnen. Die Mannschaft von Bundestrainerin Maren Meinert besiegte Schottland in Belfast durch die Tore von Giulia Gwinn (19.), Annalena Rieke (39.) und die eingewechselte Ereleta Memeti (80.) mit 3:0 (2:0). Am Freitag (16 Uhr MESZ) trifft das DFB-Team in Portadown auf Spanien, bevor es am Montag (20.00 Uhr MESZ) in Ballymena zum Abschluss der Gruppenphase gegen Nordirland geht. Die Gastgeber nehmen erstmals an einer U19-EM teil. Die Halbfinalteilnehmer werden in zwei Vierergruppen ermittelt. Deutschland ist bei der U19-EM der Frauen mit sechs Titeln Rekordsieger. Titelverteidiger ist Frankreich, das 2016 in der Slowakei seinen vierten Titel feierte. Deutschland gewann die EM zuletzt 2011 in Italien nach einem 8:1 im Endspiel gegen Norwegen. mehr

Radsport

Martin nach Sturz ohne Siegchance – Schweizer Küng gewinnt Zeitfahren

Nach einem Sturz im niederländischen Regen hat sich die Hoffnung von Weltmeister Tony Martin auf einen Sieg in seiner Spezialdisziplin Zeitfahren erneut zerschlagen. Der 32-Jährige vom Radrennstall Katusha-Alpecin rutschte am Dienstag bei der BinckBank-Tour im neun Kilometer langen Kampf gegen die Uhr in einer Kurve weg und musste sich mit Platz 53 begnügen. Damit wartet Martin seit seinem vierten Titelgewinn im Oktober vergangenen Jahres weiter auf einen internationalen Sieg im Einzelzeitfahren. Den Tagessieg in Voorburg holte sich der Schweizer Stefan Küng vor Tour-Etappengewinner Maciej Bodnar (Polen) vom deutschen Bora-Team und übernahm damit auch die Spitze der Gesamtwertung. "Ich bin enttäuscht, ich wusste das es schwierig wird, zu gewinnen. Ich hatte eine gute Zeit, war motiviert. Beim Sturz ist ein Vorderrad weggerutscht. Wenn du gewinnen willst, musst du Risiko eingehen. Ich bin glücklich, dass ich nicht zu schwer verletzt bin", sagte Martin, der beim Sturz in erster Linie Schürfwunden davontrug. mehr

3. Liga

Würzburger Kickers verpflichten Ademi als Soriano-Ersatz

Drittligist Würzburger Kickers hat Mittelstürmer Orhan Ademi verpflichtet. Der 25 Jahre alte Schweizer war in der vergangenen Saison beim österreichischen Zweitligisten SV Ried aktiv, wo sein Vertrag nicht verlängert wurde. Ademi soll Elia Soriano (28) ersetzten, der trotz eines gültigen Kontrakts eigenmächtig dem Training fern geblieben war, auf einen Wechsel pochte und am Montag einen Vertrag beim polnischen Erstligisten Korona Kielce unterschrieb. Aus Sorianos Sicht war sein bis 2018 gültiger Vertrag durch den Abstieg aus der 2. Bundesliga ungültig geworden. "Trotz eindeutiger Rechtslage beim Vertrag mit Elia Soriano nutzt es uns nichts, weiter abzuwarten", sagte der Vorstandsvorsitzende Daniel Sauer: "Wir müssen im Sinne des Vereins handeln. Dazu gehört es, unsere Rechtsauffassung der Fifa mitzuteilen und diese beim Weltverband auch juristisch zu belegen." mehr

3. Liga

Osnabrück mit zwei weiteren Langzeitverletzten

Drittligist VfL Osnabrück hat die nächsten beiden Ausfälle zu beklagen. Mittelfeldspieler Bastian Schulz (32) und Linksverteidiger Alexander Dercho (30) werden dem Tabellenvorletzten langfristig verletzt fehlen. Das bestätigte der Verein am Dienstag. Ende Juli hatte sich Christian Bickel (26) bereits einen Kreuzbandriss zugezogen. Der Mittelfeldmann wird am Dienstagnachmittag operiert. Schulz hatte am Sonntag im Heimspiel gegen den Halleschen FC (3:3) einen Sehnenriss im linken Oberschenkel erlitten und wird drei bis vier Monate ausfallen. Dercho klagt über eine Knorpelknochenabsplitterung am Sprunggelenk und wird dem VfL sechs bis acht Monate fehlen. Osnabrück ist in der bisherigen Drittligasaison noch sieglos und steht nach vier Spielen mit zwei Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz. mehr

Handball-Champions-League

Auftaktspiele für deutsches Trio terminiert

Der deutsche Handball-Meister Rhein-Neckar Löwen und Pokalsieger THW Kiel starten mit Kracherspielen in die Gruppenphase der Champions League. Die Mannheimer erwarten zum Auftakt der Gruppe A am 17. September den spanischen Topklub FC Barcelona, die Kieler empfangen in der Gruppe B am gleichen Tag den Vorjahresfinalisten Paris St. Germain mit DHB-Kapitän Uwe Gensheimer. Dies geht aus dem am Dienstag von der Europäischen Handball-Föderation (EHF) veröffentlichten Spielplan hervor. Bereits am 16. September bestreitet Vizemeister SG Flensburg-Handewitt sein erstes Gruppenspiel gegen den dänischen Titelträger Aalborg Handbold. Das erste Gruppenduell der Bundesliga-Erzrivalen aus dem Norden in der Gruppe B steigt am 14. Oktober in Kiel. Das Rückspiel in Flensburg findet zwischen dem 29. November und 3. Dezember statt. mehr

Leichtathletik-WM

200 Meter ohne Müller und Mayer

Nach Lisa Mayer hat auch Laura Müller ihren 200-Meter-Start bei der Leichtathletik-WM in London abgesagt. Die deutsche Meisterin aus Rehlingen fällt wegen einer Erkältung für den Vorlauf an diesem Dienstagabend aus, sie will aber bei der Staffel über 4x400 Meter am Sonntag dabei sein. "Es bricht mir mein Herz", schrieb Müller auf ihrer Facebook-Seite. "Ich habe davon geträumt, in diesem wunderbaren Stadion ein Einzelrennen zu bestreiten, aber es war mir nicht vergönnt." Mayer ist nach eigenen Angaben komplett gesund und schmerzfrei. "Aber die schwierigen letzten Wochen mit Verletzungssorgen und der dadurch resultierende Trainingsrückstand haben mich dazu bewogen, auf meinen Einzelstart über 200m zu verzichten, um für die 4x100-m-Staffel am Samstag vollkommen fit und frisch zu sein", schrieb die 21-Jährige aus Wetzlar. mehr

EM-Vorbereitung

Deutsche Basketballer vorerst ohne Voigtmann

Die deutschen Basketballer müssen in den nächsten EM-Testspielen auf den angeschlagenen Johannes Voigtmann verzichten. Der Center des spanischen Clubs Saski Baskonia werde nach seiner Leistenverletzung aus dem ersten Vorbereitungsspiel nicht mit zum Vier-Länder-Turnier im russischen Kasan an diesem Wochenende reisen, teilte der Deutsche Basketball Bund am Dienstag mit. Voigtmann trainiere "dosiert individuell". "Natürlich würden wir mit Jo viel über ihn und mit ihm spielen", sagte Bundestrainer Chris Fleming. "Wir hoffen, dass er beim Supercup wieder einsteigen kann. An unserer Grundkonzeption ändert sich durch sein Fehlen aber nichts. Insofern bekommen nun die anderen Großen mehr Spielzeit und damit Erfahrung." Voigtmann hatte sich bei der 69:71-Niederlage gegen Belgien am vergangenen Samstag verletzt. mehr

Huddersfield-Kapitän

Hudson beendet Karriere und wechselt ins Trainerteam

Kapitän Mark Hudson von Huddersfield Town hat seine Karriere beendet und erweitert zur neuen Saison das Trainerteam des Premier-League-Aufsteigers. Das gab der Klub aus der englischen Grafschaft West Yorkshire am Dienstag bekannt. Welche Position Hudson, der in den vergangenen drei Spielzeiten 102 Spiele für Huddersfield bestritten hatte, im Trainerstab des deutschen Teammanagers David Wagner einnehmen wird, ist noch nicht definiert. Wagner ist sich aber sicher, dass der 35-Jährige eine Verstärkung sein wird. "Er hat großen Einfluss in der Kabine, ist hochprofessionell und verkörpert eine Siegermentalität. Deswegen war es so wichtig, seine Zukunft in Huddersfield zu sichern", sagte Wagner. Hudsons Profi-Karriere dauerte 18 Jahre, in denen er insgesamt über 500 Spiele bestritt. Huddersfield Town spielte zuletzt vor 45 Jahren in der höchsten Klasse. mehr

Basketball-Bundesliga

Würzburg testet Aufbauspieler Mangold

Der Basketball-Bundesligist s.Oliver Würzburg testet den ehemaligen Nationalspieler Andrej Mangold für die Position des Spielmachers. Der 30-Jährige absolvierte bei den Unterfranken den letzten Teils eines Reha-Programms nach einer einjährigen Verletzungspause wegen eines Kreuzbandrisses. Sollte der Aufbauspieler wieder belastbar sein, dann "sehen wir weiter", sagte Geschäftsführer Gunars Balodis am Dienstag. Trainer Dirk Bauermann meinte: "Andrej ist als harter Kämpfer und hervorragender Verteidiger bekannt. Wenn er die letzte Phase seiner Reha bei uns erfolgreich absolviert, kann er uns Tiefe auf der Aufbauposition geben." mehr

2. Bundesliga

Lautern leiht Dittgen nach Wehen aus

Zweitligist 1. FC Kaiserslautern will seinem Mittelfeldspieler Maximilian Dittgen Spielpraxis verschaffen und leiht den 22-Jährigen für die laufende Saison an den Drittligisten SV Wehen Wiesbaden aus. "Für Max ist es jetzt wichtig, den nächsten Schritt in seiner Entwicklung zu nehmen und möglichst viel Spielzeit zu bekommen. In Wehen trifft Max auf seinen früheren Trainer Rüdiger Rehm, mit dem er schon in Großaspach zusammengearbeitet hat", sagte FCK-Chefscout Boris Notzon: "Auch deswegen haben wir am Ende einer Leihe zugestimmt. Wir werden seine Entwicklung intensiv verfolgen." Der frühere Junioren-Nationalspieler Dittgen war im vergangenen Sommer von der SG Sonnenhof Großaspach auf den Betzenberg gekommen. Für den FCK lief er bisher in 5 Zweitligapartien und 19 Regionalligaspielen auf. mehr

Turn-WM

Seitz verzichtet nach Rückenproblemen auf Mehrkampf

Deutschlands Rekord-Turnerin Elisabeth Seitz wird bei den Weltmeisterschaften in Montreal vom 2. bis 8. Oktober nicht im Mehrkampf an den Start gehen. "Derzeit ist an den Mehrkampf noch nicht zu denken. Nach meinen Rückenproblemen muss ich zunächst am Barren wieder mein altes Leistungsniveau erreichen", sagte die 23-jährige Olympia-Vierte am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. Vor vier Wochen hatte die Stuttgarterin öffentlich gemacht, dass sie seit geraumer Zeit Schmerzen im Rücken plagen. Danach absolvierte sie ein umfangreiches Reha- und Physiotherapie-Programm in München. Erst seit einigen Tage kann sie wieder in Stuttgart trainieren. "Die Therapie für den Rücken ist bislang sehr erfolgreich, aber ich muss nach wie vor vorsichtig sein", räumte sie ein. Als entscheidende WM-Generalprobe gilt für die deutschen Turnerinnen die nationale Qualifikation am 9. September in Stuttgart. Danach werden von Cheftrainerin Ulla Koch und dem Deutschen Turner-Bund die vier WM-Starterinnen nominiert. mehr

Golf

PGA-Championship 2019 angeblich schon im Mai

Die PGA-Championship der Golfprofis soll Medienberichten zufolge 2019 vom August in den Mai verlegt werden. Die PGA of America hat sich demnach entschlossen, den Termin für das traditionell letzte Major-Turnier des Jahres vorzuziehen. Eine offizielle Ankündigung wurde für Dienstagabend erwartet. Die Verlegung der 101. Auflage soll Teil einer groß angelegten Veränderung im Golf-Kalender sein, die auch eine Rückverlegung der Players Championship in den März beinhaltet. An den Terminveränderungen soll bereits seit vier Jahren gebastelt werden. Als Grund für die Verschiebungen werden die Rückkehr von Golf ins Olympia-Programm sowie der Wunsch der PGA Tour angeführt, den hoch dotierten FedEx-Cup der Golfer noch vor dem Start der amerikanischen Football-Saison im September zum Abschluss zu bringen. Es wäre erst das dritte Mal seit 1969, dass die PGA Championship nicht im August ausgetragen wird. In diesem Jahr wird das Turnier auf dem Gelände des Quail Hollow Club in Charlotte im US-Bundesstaat North Carolina ausgetragen. Die erste Runde bei der 99. PGA Championship findet am Donnerstag statt. mehr

Santos könnte gehen

HSV will Augsburgs Stafylidis holen

Bundesligist Hamburger SV ist laut übereinstimmenden Medienberichten an einer Verpflichtung von Konstantinos Stafylidis vom Liga-Rivalen FC Augsburg interessiert. Sportchef Jens Todt bestätigte Hamburger Tageszeitungen das Interesse seines Klubs an dem 23-Jährigen. Der Grieche soll die Personalnot auf der linken Abwehrseite beheben, denn nach dem Abgang von Matthias Ostrzolek zu Hannover 96 ist der Brasilianer Douglas Santos derzeit der einzige gelernte Linksverteidiger im HSV-Kader. Allerdings möchte Santos, der brasilianische Olympiasieger von Rio 2016, den HSV verlassen. Als neuer Verein im Gespräch ist der niederländische Erstligist PSV Eindhoven. Dem Vernehmen nach wäre der HSV unter zwei Voraussetzungen bereit, Douglas Santos ziehen zu lassen. Zuerst müsse entsprechender Ersatz gefunden werden, zudem solle eine zufriedenstellende Ablöse fließen. mehr

Oberschenkelprobleme

WM-Aus für London-Olympiasieger Tallent im Gehen

London-Olympiasieger Jared Tallent (Australien) hat seinen Start über 50 km Gehen bei der Leichtathletik-WM am Sonntag abgesagt. Der 32 Jahre alte Vize-Weltmeister von 2015 plagt sich mit Oberschenkelproblemen herum. "Die Entscheidung, auf einen Start zu verzichten, ist nie einfach", sagte Tallent am Dienstag: "Aber die gute Nachricht ist, dass ich die Chance haben werde, meine Frau Claire anzufeuern, die am Sonntag über 20 km antritt." Tallent hatte im vergangenen Sommer seine Berühmtheit gesteigert, als er sich zu Hause in seinem Garten bei einer witzig inszenierten Siegerehrung Olympia-Gold von einem Freund überreichen ließ. Zuvor war der 2012 zunächst Erstplatzierte Sergej Kirdjapkin (Russland) vom Internationalen Sportgerichtshof CAS wegen Dopings disqualifiziert worden. Tallent wurde in seiner Karriere immer wieder Opfer von Dopingbetrügern. Bei den Spielen in Peking 2008 hatte er hinter dem Italiener Alex Schwazer ebenfalls Platz zwei belegt, auch Schwazer wurde später des Dopings überführt und insgesamt knapp vier Jahre gesperrt. Für London hatte auch schon Weltmeister Matej Toth abgesagt - gegen den Slowaken läuft ein Dopingverfahren. In Peking und bei den Olympischen Spielen in Rio hatte Toth vor Tallent Gold gewonnen. mehr

Leichtathletik-WM

Nach Mayer fällt auch Müller für 200 m aus

Die erkrankte deutsche Meisterin Laura Müller (Rehlingen) muss auf ihren Start über 200 m bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in London verzichten. "Mein Herz ist gebrochen. Ich habe eine gewöhnliche Erkältung, und mein Körper erlaubt es mir nicht zu laufen", schrieb die 21-Jährige bei Facebook: "Ich habe davon geräumt, in diesem wundervollen Stadion zu starten. Aber meine Gesundheit ist das Wichtigste für mich." Damit ist der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) am Dienstag in den Vorläufen über die halbe Stadionrunde nur noch mit Rebekka Haase (LV Erzgebirge) vertreten. Zuvor hatte bereits die deutsche Jahresschnellste Lisa Mayer (Wetzlar) ihren Einzelstart als Folge von Trainingsrückstand abgesagt. Müller ist noch für einen Start in der 4x400-m-Staffel am Sonntag vorgesehen. mehr

Duisburg

Nachbarn laden zum Gang durch Neudorf ein

Für Samstag, 12. August, um 14 Uhr, laden "Mercators Nachbarn" ein zu einem historischen Spaziergang durch Neudorf: Von der Sparkasse an der Kreuzung Grabenstraße geht es die Koloniestraße Richtung Unterführung entlang. An der Straße befanden sich früher viele kleine Betriebe und eine Schule, nach dem Krieg existierte dort eine Abfüllanlage für Coca-Cola. Hier hat die Stadt "für den Radwegebau" 19 hohe Platanen gefällt, nun wird der Radweg durch die Nottriebe an den Baumscheiben begrünt. Wo heute die Neue Fruchtstraße verläuft, hatte Neudorf sogar eine Windmühle: die Erbslöh-Mühle. Wenn man vom Kreisverkehr Richtung Ostausgang Bahnhof geht, passiert man "Haustechnik Rind", die Firma stellte schon vor 100 Jahren Fässer und Holzbottich-Waschmaschinen her. Dann geht es zur Kammerstraße und zum ehemaligen Bischoffsplatz, auf dem nach dem Krieg die Kirmes gastierte. Letzte Stationen auf dem Weg sind die Christuskirche und der Neudorfer Markt, der bald neu gestaltet wird. mehr

Moers

Neue Rohre für Muspaschsiedlung

Die Enni erneuert seit Januar im Rahmen ihres mit dem Kreis Wesel abgestimmten Abwasserbeseitigungskonzeptes die Schmutz- und Regenwasserkanäle in der Muspaschsiedlung in Repelen. "Die Arbeiten kommen gut voran. Nachdem wir die Hauptleitungen in der Mühlenfeldstraße, Sternstraße und Oststraße bereits erneuert haben, ist nun die Pattbergstraße zwischen Stern- und Oststraße an der Reihe", sagt Manfred Gohmann von der Enni. Deshalb wird die Pattbergstraße ab Montag, 14. August, für den Durchgangsverkehr voll gesperrt. Eine Umleitung über die Rheinlandstraße wird ausgeschildert. Anwohner erreichen die Siedlung je nach Baufortschritt entweder über die Sternstraße oder die Oststraße. " Fußgänger können die Bereiche über die Gehwege passieren", erklärt Gohmann. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende September. Insgesamt werden in der Muspaschsiedlung mehr als 1300 Meter Schmutz- und Regenwasserkanal sowie 500 Meter Hausanschlussleitungen saniert. mehr

Rheinberg

Diamanthochzeit bei Ehepaar Meyer in Vierbaum

Sie stammt aus Ober-, er aus Unterschlesien. "Aber kennengelernt haben wir uns in Wedau", erzählt Eva Meyer, die heute auf den Tag 60 Jahre mit ihrem Mann Günther Meyer verheiratet ist. "Als wir uns das Ja-Wort gaben, waren wir schon knapp zwei Jahre verknallt", erzählt die noch 79-Jährige. Ihr Mann ist bereits 84 Jahre alt, beide leben glücklich und zufrieden in Vierbaum im eigenen Haus, wo sie am Wochenende bereits mit der Familie die Diamanthochzeit gefeiert haben. mehr

Mönchengladbach

Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle

Ein bewaffneter Mann hat am Sonntagabend die Tankstelle an der Kreuzung Volksbadstraße/Neusser Straße überfallen. Anschließend, flüchtete er zwischen wartenden Autos hindurch laufend, stadteinwärts in Richtung Neusser Straße. Wie die Polizei gestern mitteilte, betrat der Mann mit einem Motorradhelm mit verspiegeltem Visier auf dem Kopf um 20.10 Uhr den Verkaufsraum und bedrohte den Kassierer mit einer vorgehaltenen Schusswaffe. mehr

Langenfeld

"Still at the Basement" hat Heimspiel auf Marktplatz

Die Hälfte von "Langenfeld live" ist rum. An den kommenden drei Mittwochabenden spielen noch weitere Bands auf dem Marktplatz - immer bei freiem Eintritt. Morgen gibt es bei der Freiluftkonzert-Reihe ein Heimspiel: "Still at the Basement" aus Langenfeld stehen von 18 bis 21 Uhr auf der Bühne. Christopher Meybom (Gesang und Gitarre), Tim Klebig (Gitarre), Jan Poprawa (Bass) und Philip Kerl (Schlagzeug) spielen englischsprachige Rockklassiker wie "Wish you were here" von Pink Floyd, aber auch neuere deutschsprachige Stücke etwa von Revolverheld. "Man muss sich immer neu erfinden", sagt Christopher Meybom. Der Stil der jungen Band bleibt erhalten, die Musik wird erwachsener. mehr

Tennis

Mixedturnier beim TC Solvay mit 20 Begegnungen

Attraktive sportliche Wettkämpfe gepaart mit Spaß und Freude am gemeinsamen Tennisspiel - das ist schon immer die Mischung, die das Mixedturnier für die Mitglieder des TC Solvay Rheinberg unvergleichlich macht. "Und nie war das so augenscheinlich wie in diesem Jahr", sagte Pressewartin Ursula Jendrusch. 14 Paare und einige Zuschauer waren zur Anlage gekommen, um am Ende der Meden-Saison nochmals einen interessanten Tennistag zu erleben. 20 Spiele, hervorragend organisiert vom Clubmitglied Norbert Dreyer, wurden ausgetragen. Hervorzuheben ist zudem der Clubwirt, der für ein "tolles Frühstück, Kuchen und leckeres Grillbuffet" sorgte. mehr

Geldern

Auf der neuen Doppelschaukel wird jetzt in der "Klabauterschlucht" getobt

GELDERN Da macht das Spielen Spaß: Neben der Seilbahn, dem Karussell, großen Sandspielflächen und dem hölzernen Kletterturm, der erst einmal erobert werden will, lädt ab sofort eine neue Doppelschaukel auf dem Spielplatz "Klabauterschlucht" an der Straße "An der Fleuth" zum Spielen ein. Michael Panis vom Gelderner Tiefbauamt erklärt dazu: "Wir haben die Schaukel mit einem normalen Sitz und mit einem Sitz für Kleinkinder ausgestattet. Nachdem die Gelderner Firma Bloemen einen großen Fallschutzbereich angelegt hatte, konnte die Schaukel jetzt installiert werden. mehr

Stadt Kempen

Duodecim: Streifzug durch Nordeuropa

"Nordlichter" - Unter diesem Motto präsentiert der Chor duodecim unter der Leitung von Claudia Zonker ein vielfältiges musikalisches Programm aus nordeuropäischen Stücken. Zwölf Stimmen bilden das Vokalensemble duodecim (lat. zwölf) - Stimmen vor allem aus zwei ehemaligen Chören von Claudia Zonker (Da capo con brio und Jugendchor St. Josef). Die Sänger haben sich in den letzten Jahren nie so ganz aus den Augen verloren und immer mal wieder zu feierlichen Anlässen wie Hochzeiten gemeinsam gesungen. mehr

Heiligenhaus

Polizei erwischt Einbrecher auf frischer Tat

So zügig geht es bei weitem nicht immer: Sonntagnacht konnte die Polizei mit Hilfe eines vorbildlichen Zeugen einen Kellereinbrecher an der Werkerhofstraße im Nonnenbruch festnehmen. Der aufmerksame Zeuge hörte gegen 2.45 Uhr dumpfe, klirrende Geräusche aus den Kellerräumen eines Mehrfamilienhauses und informierte daraufhin die örtliche Polizei. Diese konnte dann nach eigenen Angaben auch einen 32-jährigen Mann aus Heiligenhaus in einem Kellerverschlag des Hauses auf frischer Tat ertappen und vorläufig festnehmen. mehr

Tierisch

"Glückskatze" Susi wird vermisst

HÜCKESWAGEN (büba) Bereits seit dem 30. Juli, also mehr als eine Woche, wird im Bereich der Wupper-Vorsperre Susi vermisst. Die 2011 geborene Katze ist Martina Heß an der Franz-Schnabel-Straße weggelaufen. "Sie ist eine sogenannte Glückskatze", berichtet sie mit Verweis auf die drei Fellfarben Weiß, Rotbraun und Schwarz. Zudem falle die Katze durch ihr geteiltes Muster im Gesicht auf. Ihre Besitzer haben bereits seit mehreren Tagen den Umkreis Wupper-Vorsperre, Schnabelsmühle und Hauptschule nach Susi abgesucht. Bislang jedoch vergeblich. Martina Heß hofft, dass sie sich nur verlaufen hat. Die Anwohner werden gebeten, einmal in Garagen, Kellerräumen, Luftschächten oder Ähnlichem, wo sich eine Katze verstecken könnte, nachzuschauen. Vielleicht ist die "Glückskatze" unbemerkt eingesperrt worden. mehr

Radevormwald

Friedensgebet in Voßhagen gegen die Mauern in den Köpfen

Für Bernhard Guski, Vorsitzender des Freundeskreises Friedenskapelle Voßhagen, reichte Sonntagnachmittag ein Blick auf das mahnende Trompetenkreuz auf dem spitzen Schieferdach, um sich zu wünschen, dass der Ruf nach Frieden in der Welt in alle vier Himmelsrichtungen erschallen möge. Für den Freundeskreis gehört das Sommerfest im Anschluss an ein aufrüttelndes und ermutigendes Friedensgebet in der kleinen Kapelle in unmittelbarer Nähe zum Friedhof russischer Kriegsgefangener zum festen Bestandteil seiner gemeinsamen Arbeit zum Erhalt des idyllisch gelegenen weißen Kirchenraumes. mehr

Meerbusch

Zoll nimmt Meerbuscher Schmuck mit Elefantenhaar ab

Zöllner am Flughafen in Düsseldorf haben einem Meerbuscher sein Armband abgenommen, weil es mit Elefantenhaar verziert war. Laut Bericht des Zolls stoppten Beamte den Mann, als er den grünen Ausgang für anmeldefreie Waren nehmen wollte. Sie kontrollierten das Gepäck des 32-Jährigen aus Meerbusch und wurden auf das Armband, das der Mann trug, aufmerksam. Als die Zöllner den Mann auf das Armband ansprachen, gab er zu, dass es sich um ein Schmuckstück mit Elefantenhaar handele und er es schon vor einigen Jahren im Senegal gekauft habe. mehr

Meerbusch

Christuskirche als Baudenkmal ausgezeichnet

Als besonderes Baudenkmal ist jetzt die Christuskirche in Büderich im Label "Straße der Moderne" aufgenommen worden. Die Auszeichnung des Deutschen Liturgischen Instituts reiht sich in diverse Auszeichnungen ein, die die evangelische Kirche seit ihrer Einweihung am zweiten Advent 1964 errungen hat - nicht nur wegen des für die damalige Zeit mutigen Schritts zu einem modernen Kirchenbau. Auch das Beton-Bauverfahren haben dem Architekten-Brüderpaar Wolf und Reimar Kirchhoff viele Preise gebracht. In Fachzeitschriften bis hin zu amerikanischen Veröffentlichungen wird die Christuskirche sowohl als Betonkunst als auch als Symbolbau gewürdigt. Auch die Akustik im Büdericher Gotteshaus wird von Solisten, aber auch Orchestern und Chören gelobt. mehr

Krefeld

Freie Plätze für Austauschschüler in Krefeld gesucht

Ganz oben auf der Liste der Lieblingsländer für Austauschschüler stehen weltweit nach wie vor die englischsprachigen Staaten wie die USA, Kanada, Neuseeland oder Australien. Doch es gibt auch einen Trend, der Richtung Deutschland zeigt. "Seit Jahren steigt die Zahl der Jungen und Mädchen aus aller Welt, die für einige Monate in Deutschland zur Schule gehen wollen, langsam, aber stetig an," sagt Barbara Seyfert-Joiner. Sie leitet bei der Bonner Jugendaustauschorganisation Stepin das nationale Gastfamilien-Programm und sucht noch kurzfristig für zehn Jungs aus Brasilien, Belgien und Frankreich sowie ein Mädchen aus Italien - alle zwischen 16 bis 18 Jahre alt - Gastfamilien für einige Monate ab kommenden September. mehr

Moers

Gäste aus Weert besuchen das Museum

Geschichtsinteressierte internationale Gäste konnten Bürgermeister Christoph Fleischhauer und Museumsleiterin Diana Finkele im Rittersaal des Moerser Schlosses begrüßen. Eine Delegation aus dem niederländischen Weert war in der Grafenstadt zu Gast, um sich über die gemeinsame Geschichte zu informieren. Die letzte Moerser Gräfin, Walburgis von Neuenahr, lebte eine Zeit lang mit ihrem ersten Mann Philippe de Montmorency (Graf von Hoorn) in Weert. mehr

Monheim

Planer stellen Konzepte für Heinestraße vor

Die Heinestraße und der Eierplatz sollen sich zu einer belebteren Fußgängerzone mit hoher Aufenthaltsqualität, florierendem Handel und Gastronomie entwickeln. Nach einem Gutachten und einer Bürgerwerkstatt zum Thema hat die Planungsgruppe MWM nun drei Planvarianten entwickelt. Die Gestaltungskonzepte werden am Donnerstag, 30. August, um 18 Uhr im Ratssaal vorgestellt. Einlass ist ab 17.30 Uhr. "Wir laden alle Bürgerinnen und Bürger, Einzelhändler und Gastronomen herzlich ein, ihre Stadt mitzugestalten", erklärt Citymanagerin Isabel Port. mehr

Galaabend

Benefiznacht des Düsseldorfer Sports

So ungezwungen wie möglich mit den Profis und Repräsentanten der vier großen Düsseldorfer Vereine in Kontakt kommen - das ist eines der Ziele der PSD-Bank-Benefiznacht des Düsseldorfer Sports. Die Premiere der neuen, ausdrücklich lockeren Gala ist für den 26. August im "Ufer 8" geplant. Dazu werden Sportler und Vorstände von Fortuna, der DEG, Borussia und den Rhein Vikings erwartet, außerdem haben Legenden wie der frühere Zehnkämpfer Jürgen Hingsen zugesagt, am Rathausufer dabei zu sein. Den musikalischen Teil des Abends übernehmen die Band Fresh Music Live, der Plattenpapzt und die Strandpiraten. mehr

Stürzelberger Bruderschaft

Vom Kita-Königspaar bis zum Ehrenbrudermeister

Nach einem rauschenden Königsball für Markus I. und Königin Sandra Schmitz am Sonntagabend, bei dem ihr Sohn Jannis zum neuen Schülerprinzen gekrönt wurde, ging es gestern Morgen fröhlich im Stürzelberger Festzelt weiter: Die Mädchen und Jungen der katholischen Kindertagesstätte St. Aloysius wurden von einer stattlichen Abordnung der gleichnamigen Stürzelberger Bruderschaft im Kindergarten an der Himmelgeister Straße abgeholt und feierlich ins Zelt geleitet, wo ihr Kita-Königspaar Ben I. Libertus und Talia Reuber proklamiert wurde. "Sie waren sichtlich stolz über die Abnahme des Regiments, den Zug mit Musik durch das Dorf und den Einmarsch ins Zelt", erklärte Oberst Stephan Manitz. Dem Kita-Königspaar, dem die Adjutanten Thilo und Flynn zur Seite standen, und den anderen Kindern spendierte die Bruderschaft zwei Runden auf dem Kinderkarussell. "Das war ein Spaß für die 40 Kinder, die sich toll auf das Schützenfest vorbereitet hatten", erzählte Brudermeister Harald Lenden: "Eine tolle Sache." Die Bruderschaft, die am Sonntag 3500 Euro an Michael Krause, Vorsitzender der DJK Rheinwacht, für deren Kunstrasen übergab, stellt den drei Kindergärten abwechselnd eine "Königskiste" zur Verfügung, mit Kette, Diadem und anderen Utensilien für die Kinder. 2018 ermittelt die evangelische Kita an der Reihe mit Ballwurf auf einen Holz-Königsvogel ihre Regenten. mehr

Kranenburg

Neue Ausbildungsgruppe startet

Der Musikverein Kranenburg möchte Freude an der Musik fördern und die Lust am gemeinsamen Musizieren entdecken helfen. Er startet aus diesem Grund nach den Sommerferien mit einer neuen Ausbildungsgruppe und bietet für Erwachsene und Kinder ab acht Jahren Instrumentalunterricht an. Das Spielen folgender Instrumente kann erlernt werden: Klarinette, Querflöte und Saxofon; Tenorhorn, Horn, Posaune und Trompete und Schlagzeug. Teil der Ausbildung ist neben dem praktischen Unterricht (einzeln oder in Kleingruppen) auch die Musiktheorie und das Zusammenspiel im Jugendorchester. Die Jugendabteilung begleitet die musikalische Ausbildung mit zahlreichen Freizeitaktivitäten. Nähere Informationen erteilen Christiane Vogt (Telefon 02826 9998859) und Melanie Hügen (Telefon 02826 7270). mehr

Goch

Liebfrauen-Kinder auf Höfetour

Die Kinder aus dem Haus der Kinder Liebfrauen in Goch haben eine große Tour gemacht. Die Marienkäferkinder haben sich mit dem Bus auf den Weg nach Hommersum gemacht. Zuerst besuchten sie dort die Ackerhelden. Dort durften sie gemeinsam mit Franz-Theo Lintzen Möhren, Bohnen, Rote Beete, Kartoffeln und vieles mehr ernten... "Wir haben mit allen Sinnen die Gemüsesorten entdeckt. Dabei haben wir ganz viele Kartoffelkäfer entdeckt", so die Kinder. Und weiter: "Nach dem Mittagessen hat uns ein großer Trecker abgeholt und uns zu einem anderen Bauernhof in Hommersum gebracht. Auf dem Bauernhof hat Markus Boekholt uns die kleinen Ferkel gezeigt. Wir konnten uns mit den Ferkeln auf den Boden setzen und sie streicheln. Wir haben auch einen großen Bullen gesehen." mehr

Wesel

Flürener Autor Scholten legt zwei neue Bücher vor

"Die Entfesselung der Abendländer" und "Gemünd" lauten die Titel von zwei neuen Büchern des Flüreners Dr. Hans Scholten (82). Bekannt ist der Bundesverdienstkreuzträger und ehemalige Regierungsdirektor unter anderem als Altpräsident de Naturschutzbundes (Nabu) und Ehrenpräsident des Nabu NRW. In "Die Entfesselung der Abendländer"schildert er chronologisch die Befreiung naturwissenschaftlichen Erkenntnisfortschritts von kirchlich-religiösen Hemmnissen. Die Spanne der Persönlichkeiten, die Scholten dafür zu Zeugen nimmt, reicht von Albertus Magnus bis Albert Einstein. Der unter dem Label epubli bei der neopubli GmbH, Berlin, herausgebrachte Band hat 216 Seiten und kostet 8,99 Euro. mehr

Kaarst

VHS: Ferienangebote kommen bei Jugendlichen an

Die Volkshochschule (VHS) hat nach der Hälfte der Sommerferien ein positives Fazit bei den Jugendkursen gezogen: Fast alle Kurse waren ausgebucht und haben durchweg Anklang bei den Kids gefunden. Wie schon im Vorjahr ist die VHS auch diesmal wieder mit Angeboten im Kulturrucksack NRW vertreten. Damit hat das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Sport und Kultur für 2017 ein Programm initiiert, das kulturelle Bildungsangebote an außerschulischen Lernorten fördert. In Kaarst waren die zehn bis 14-jährigen Teilnehmer mit insgesamt acht Workshops wie Steinbildhauerei, einer Fotostrecke, "Klecks in the City" und einem Theaterworkshop zum Thema Rennen und Stolpern in den drei ersten Ferienwochen unterwegs. mehr

Rhein-Kreis Neuss

Deutsch-Niederländisches Forum für noch intensivere Kooperation

Unter dem Titel "Grenzenlose Geschäfte" lädt die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein gemeinsam mit Partnern für Mittwoch, 8. November, zum Deutsch-Niederländischen Wirtschaftsforum ein. Im Borussia-Park in Mönchengladbach möchten die Veranstalter die Unternehmen beider Länder von 13 bis etwa 19.30 Uhr dabei unterstützen, noch intensiver miteinander zu kooperieren. "Der Niederrhein und die Niederlande sind auf besondere Weise miteinander verbunden", erklärt Wolfram Lasseur, Referent des IHK-Geschäftsbereichs International. "Seit Jahrhunderten bestehen kulturelle und familiäre Beziehungen zwischen den beiden Nachbarn." Daneben gebe es viele langjährige Wirtschaftskontakte. "Deutschland ist der wichtigste Handelspartner der Niederlande, und kein Land liefert mehr Waren nach Deutschland." Die Niederlande belegen als Markt für deutsche Produkte hinter Frankreich, den USA und Großbritannien Platz vier. "Anders als bei unseren regionalen Veranstaltungen wie zum Beispiel dem Open Coffee Niederrhein und den monatlichen Deutsch-Niederländischen Beratertagen handelt es sich beim Wirtschaftsforum um eine breiter angelegte Netzwerkplattform." mehr

Lokalsport

Badmintonspieler des TVW wagen Neustart in der Oberliga

Die Regionalliga-Saison verlief für die Badmintonspieler des TV Witzhelden mehr als enttäuschend. Als Tabellenletzter stieg die Mannschaft aus dem Höhendorf letztlich in die Oberliga ab. "Wir sind mit der Neustrukturierung jetzt fertig und gehen optimistisch in die Zukunft", sagt Abteilungsleiter Ulrich Handschuhmacher. Der Neuanfang in der Oberliga wird aber bei weitem kein Selbstläufer. Die Mannschaft des TVW hat sich schon verändert und die neue Spielklasse wurde enorm aufgewertet. Am 10. September finde das erste Meisterschaftsspiel gegen den TV Refrath III statt. mehr

Düsseldorf

Zöllner finden Schmuck mit Elefantenhaar

Zöllner haben am Flughafen einem Mann aus Meerbusch ein Armband abgenommen, weil es mit Elefantenhaar verziert war. Den Mann erwartet nun ein Verfahren. Laut Zoll stoppten Beamten den Mann, als er den Ausgang für anmeldefreie Waren nehmen wollte. Sie kontrollierten das Gepäck und wurden auf das Armband aufmerksam. Als die Zöllner den Mann darauf ansprachen, gab er zu, dass es sich um ein Schmuckstück mit Elefantenhaar handele und er es vor Jahren im Senegal gekauft habe. Nach Angaben des Zolls stellt die Einfuhr des Armbands eine Straftat dar, da afrikanische Elefanten vom Aussterben bedroht sind. mehr

Gute Chance für langen Tunnel

Der Zeitpunkt ist günstig: Die Bevölkerung ist über den Ausgang des Dieselgipfels empört. Die Gesundheitsgefahren durch falsche Verkehrsplanung rücken immer stärker ins Bewusstsein. Da steigen tatsächlich die Chancen für einen langen Tunnel - obwohl die Planungen für diesen Bauabschnitt schon längst abgeschlossen sind und die neue Rheinbrücke schon ab nächstem Jahr gebaut werden soll, wenn das Bundesverwaltungsgericht dem nicht widerspricht. Insofern könnte das neue Bündnis zwischen den Bürgerinitiativen und Karl Lauterbach eine Wende für die bisherigen Planungen bringen. Eine Wiederwahl des SPD-Bundestagsabgeordneten wäre allerdings kein Garant, dass der lange Tunnel auch kommt. Es muss sich erst noch zeigen, ob die "Kombilösung" finanzierbar und zügig umsetzbar ist. Denn die Rheinbrücke hält nicht mehr lange. Und einen Verkehrskollaps will keiner. mehr

Reitsport

Am Samstag mit Regenschirm, am Sonntag mit Sonnenbrille

Neuer Tag, neues Wetter. Wonach sich jeder am Samstag vergeblich sehnte, irgendwie trocken nach Hause zu kommen, hatte sich von der ersten bis zur letzen Prüfung des Sonntags erledigt. Die Dressurpferdeprüfung der Klasse M sicherte sich schon morgens um 9 Uhr bei strahlendem Sonnenschein Sylvia Kreidler, für den RFV Graf von Schmettow reitend, mit dem Oldenburger Final Destination von Fürstenball und der Endnote 7,5. Auf Rang zwei folgte Martins Sander vom RV Wevelinghoven mit dem Siebenjährigen Monte Bellini-Sohn Monticello und der Endnote 7,1. Als Dritte platzierten sich Manon Sorbet vom RFV Heinsberg mit Fidele de Coeur und einer glatten 7,0. mehr

Eine Frage Des Stils

Kampf den Zeitdieben

Immer ziemlich genau zehn Minuten sind es, die der Kollege zu Besprechungen zu spät kommt. Im Grunde keine lange Zeit, aber doch nicht wenig, wenn eine Konferenz auf nur eine Stunde angesetzt ist. Der Kollege kommt dann mit dem Handy in der Hand in den Raum, nuschelt etwas von nicht unterbrechbaren Telefonaten und zu beantwortenden Mails - und nervt alle fürchterlich. Nervtötend ist auch die Freundin, die zu Essenseinladungen oder Kaffeeverabredungen zuverlässig zu spät kommt. Die Nägel, die noch nicht trocken waren, die Zeit, die sie einfach vergessen hat - das sind ihre Gründe fürs Zuspätkommen. Von echtem Bedauern keine Spur. Ist es kleinlich, solche Zuspätkommer doof zu finden? Sind zehn Minuten mehr oder weniger am Ende vielleicht gar kein Problem? mehr

Berlin

Industrieproduktion sinkt erstmals seit fünf Monaten

Überraschender Dämpfer für die deutsche Wirtschaft: Die Unternehmen drosselten ihre Produktion im Juni nach zuvor fünf Anstiegen in Folge. Damit endete der längste Aufwärtstrend der vergangenen sechs Jahre abrupt. Industrie, Baubranche und Energieversorger stellten zusammen etwa 1,1 Prozent weniger her als im Vormonat, wie das Bundeswirtschaftsministerium mitteilte. Ökonomen hatten mit einem Wachstum von 0,2 Prozent gerechnet. mehr

Aachen

Ferienanbieter im Land trotz Regenwetters zufrieden

Trotz des regnerischen Wetters in NRW sind die Ferienanbieter zufrieden mit den ersten drei Ferienwochen. Die Unterkünfte waren im Schnitt gut belegt, teilten die Tourismus-Büros in der Eifel, im Sauerland und im Münsterland mit. An Wochenenden oder in Verbindung mit besonderen Veranstaltungen waren sie mancherorts sogar ausgebucht. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes ist in den ersten Ferienwochen überdurchschnittlich viel Regen heruntergekommen, vor allem im Osten des Landes. mehr

Berlin

Politiker würdigen die Arbeit von Martin Roth

Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) hat den früheren Direktor des Victoria and Albert Museum, Martin Roth, als "eine der markantesten und auch streitbarsten Persönlichkeiten" der deutschen und internationalen Museumswelt gewürdigt. "Seine Rolle in der Kultur verstand Martin Roth immer auch als politische Intervention." Roth war am Sonntag im Alter von 62 Jahren in Berlin gestorben. Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) bezeichnete Roth als "einen der besten und einflussreichsten Museumsleiter der Welt". Der Stuttgarter Roth hatte in Tübingen studiert und promoviert. Er arbeitete in Paris, war Direktor des Deutschen Hygiene-Museums in Dresden und 2000 für die Themenausstellungen auf der Expo in Hannover verantwortlich, bevor er Direktor der staatlichen Kunstsammlung in Dresden und dann Chef des Victoria and Albert Museum in London wurde. mehr

Berlin

Wahlforderungen auf dem Prüfstand: Wohnungspolitik

In keiner anderen Zeit stellen die politischen Parteien so viele Forderungen auf wie im Wahlkampf. Möglichst gut klingen sollen sie, bei den Menschen verfangen, sie zur Wahl der jeweiligen Partei bewegen. Doch was ist an den Forderungen der Parteien dran, was entspricht den Tatsachen, und was führt ins Leere? In unserer Wahlkampf-Serie "Nachprüfung" dokumentieren wir die Fakten zu einzelnen Themen - vom Breitbandausbau bis zur Rente. mehr

Die E-Karte ist ein Flop

Gerade erst wurde der Testlauf mit der umstrittenen elektronischen Gesundheitskarte beendet und die bundesweite Verbreitung beschlossen, schon folgt die nächste Kampagne gegen den Datenspeicher für Versicherte. Von Plänen der Bundesregierung ist jetzt die Rede, die Karte nach der Bundestagswahl für gescheitert zu erklären. Es wundert nicht, dass sich mit diesen Worten niemand der sonst durchaus auskunftsfreudigen Funktionäre aus Ärzte- und Kassenverbänden zitieren lassen will. mehr

Enschede

Europameister Holland duscht den Premier

Für seine neue Arbeitswoche brauchte der niederländische Premierminister Mark Rutte nach der Champagnerdusche mit den Fußball-Europameisterinnen einen frischen Anzug. "Ach, sein Anzug kann doch in die Waschmaschine. Das gehört nun mal dazu, wenn er bei uns vorbeischaut", sagte Abwehrspielerin Kika van Es über den prominenten Kabinenbesuch nach dem 4:2-Finalsieg über Dänemark in Enschede. Rutte habe bei der feucht-fröhlichen Feier seinen Spaß gehabt, befand sie: "Ich hätte nicht gedacht, dass er es so schön findet. mehr

Pjöngjang

Nordkorea droht: Die USA sind nicht sicher

Nordkorea will trotz der jüngsten UN-Sanktionen nicht von seinem Atomprogramm abrücken und droht den USA auch mit einem Atomschlag. Solange die USA ihre feindselige Politik beibehielten, werde es keine Verhandlungen geben, erklärte die Führung in Pjöngjang über die amtliche Nachrichtenagentur KCNA: "Es gibt keinen größeren Fehler für die USA als zu glauben, dass ihr Land auf der anderen Seite des Ozeans sicher ist." US-Präsident Donald Trump und sein südkoreanischer Kollege Moon Jae In vereinbarten, den Druck auf den Norden zu erhöhen. Nordkorea stelle "eine ernste und wachsende direkte Bedrohung" für die meisten Länder der Welt dar, erklärte das US-Präsidialamt. China rief die koreanischen Staaten zum Dialog auf. mehr

Frankfurt

FMC zahlt zwei Milliarden Dollar für Dialysefirma

Der Dialysekonzern Fresenius Medical Care (FMC) baut sein Geschäft in den USA mit einer zwei Milliarden Dollar schweren Übernahme aus. Die Hessen erwerben NxStage Medical für 30 Dollar je Aktie in bar, wie FMC mitteilte. Das entspricht einem Aufschlag von rund 30 Prozent auf den Schlusskurs vom Freitag. NxStage entwickelt, produziert und vermarktet Dialysegeräte für den Einsatz in der Heimdialyse. Mit rund 3400 Mitarbeitern setzte das Unternehmen 2016 rund 366 Millionen Dollar um, schreibt aber wegen hoher Entwicklungskosten und Wachstumsinvestitionen seit Jahren rote Zahlen. mehr

Berlin

Wulffs neuer Job löst Debatte über Ehrensold aus

Nach Berichten über eine neue Tätigkeit von Alt-Bundespräsident Christian Wulff für eine Modefirma fordern Verfassungsrechtler und Steuerzahlerbund eine Kürzung des Ehrensolds für Ex-Staatsoberhäupter. Der Staatsrechtler Hans Herbert von Arnim von der Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer nannte es ein "überholtes, nicht zu rechtfertigendes Privileg", dass Bundespräsidenten im Ruhestand 100 Prozent ihrer Bezüge erhalten - so viel bekomme kein anderer Amtsträger hierzulande. Vom Ehrensold abgezogen werden laut Gesetz lediglich Bezüge aus einer Tätigkeit im öffentlichen Dienst. mehr

Düsseldorf

Straßen NRW entschuldigt sich für Stau an A 3-Baustelle

Eine Baustelle zwischen Leverkusen und Köln verkleinerte die Autobahn A3 am Wochenende von drei Spuren auf eine. Die Folge waren kilometerlange Staus. Einige Fahrer saßen bis zu fünf Stunden lang in ihren Autos fest und verpassten ihren Ferienflieger. Dass die Baustelle Staus verursachen würde, war den Verantwortlichen wohl klar - nur mit diesem Ausmaß hatte niemand gerechnet. Das bestätigt Ingo Menzel, Abteilungsleiter der Verkehrssteuerung von Straßen NRW. "Die Auswirkungen der Baustelle haben wir so nicht erwartet", sagte Menzel. "Wir sind gerade dabei, verschiedene Analysen darüber anzustellen, wie es dazu kommen konnte." mehr

Bratislava

Slowakische Regierungskoalitionzerbrochen

Die zweitstärkste Regierungspartei der Slowakei hat überraschend die seit knapp einem Jahr bestehende Drei-Parteien-Koalition aufgekündigt und das Land in eine Regierungskrise gestürzt. "Hiermit kündige ich den am 1. September 2016 geschlossenen Koalitionsvertrag zwischen den Parteien Smer-SD, SNS und Most-Hid auf", teilte Parlamentspräsident Andrej Danko seinen Koalitionspartnern schriftlich mit. Danko ist Chef der rechtspopulistischen Slowakischen Nationalpartei SNS. Der sozialdemokratische Regierungschef Robert Fico bezeichnete das Vorgehen als "absurden Schritt". Dankos Vize Jaroslav Paska schloss eine Neuwahl nicht aus. Dabei würde den Regierungsparteien allerdings nach jüngsten Umfragen eine Niederlage drohen. mehr

Mönchengladbach

Für immer 18: Bryan Adams im Hockeypark

Bryan Adams ist im Hockeypark in Mönchengladbach angetreten, um zweierlei zu beweisen: dass Rock ewig jung hält und man als Rocker trotzdem gut altern kann. Als der 57-Jährige in enger Jeans, schmal geschnittenem Jackett und zurückgegelten Haaren auf die Bühne springt, darf man den Titel seines 96er Albums für sein Lebensmotto halten: "18 Til I Die" ("18 bis ich sterbe"), dessen Titelsong er irgendwann gegen Ende dieses wunderbaren, 26 Songs währenden Konzerts anstimmt. mehr

Berlin

Kassen kritisieren Kosten der Gesundheitskarte

Der Streit um die elektronische Gesundheitskarte hält an. Der Vorstandschef der AOK Bayern, Helmut Platzer, sagte der Deutschen Presse-Agentur, es sei "unsicherer denn je, wann die Gesundheitskarte die in sie gesetzten Erwartungen erfüllt". In Ärzteverbänden und bei gesetzlichen Krankenkassen hieß es, in der Bundesregierung gebe es Pläne, die Gesundheitskarte nach der Bundestagswahl für gescheitert zu erklären. Sie hat nach Berechnungen des Dachverbands der Innungskrankenkassen bis jetzt rund 1,7 Milliarden Euro an Kosten verursacht. Solche Berichte wies das Bundesgesundheitsministerium zurück. Sie entbehrten "jeder Grundlage", sagte eine Sprecherin. mehr

Berlin

Freiberufler stellen deutlich mehr Auszubildende ein

Freiberufler wie Architekten, Anwälte, Ärzte und Steuerberater melden entgegen dem allgemeinen Trend deutlich steigende Ausbildungszahlen. Die Zahl der zwischen Oktober 2016 und Ende Juni 2017 neu geschlossenen Ausbildungsverträge bei Freiberuflern sei gegenüber dem Ausbildungsjahr davor um zwei Prozent auf 24.255 gestiegen, teilte der Bundesverband der Freien Berufe mit. Dagegen stagniert die Zahl der Ausbildungsverträge in der Gesamtwirtschaft in diesem Ausbildungsjahr im Vergleich zum vorherigen bei etwa 512.000, wie die Bundesagentur für Arbeit unlängst mitteilte. mehr

Ignorante Rentenpolitiker

Eigentlich weiß doch jeder, dass bei der Rente nicht alles so bleiben kann, wie es ist, weil die Lebenserwartung so stark gestiegen ist und weiter zunimmt. Die Politiker wollen es nur nicht ehrlich sagen, weil im September gewählt wird. Die Parteien verschließen aber nicht nur die Augen, einige versprechen sogar unverfroren neue Wohltaten. Wie die CSU, die die Mütterrenten nochmals erhöhen will, oder die SPD, die das Rentenniveau nicht wie im Gesetz vorgesehen absenken will. mehr