Alle Artikel vom 21. November 2014
Wassenberg

Freunde in der letzten Lebensphase

Die ersten vier Wochen im neuen Ehrenamt liegen hinter ihnen, die ersten Hospizhelferinnen sind bereits im Einsatz. Ende Oktober wurden bei einem Gottesdienst in der Kirche St. Georg Wassenberg sieben neue Ehrenamtliche des ambulanten Hospizdienstes "Regenbogen" in ihren Dienst eingeführt. Es sind Kathi Sauer, Elena Wachowski, Elke Liphardt, Monika Zierener, Kirstin Dreessen, Helgard Haegele und Edeltraut Honné. Sie wurden von den Kursleiterinnen Ursula Hagemann und Rosemarie Dreßen-Lentzen begleitet. mehr

Dinslaken

Die Bahn will die Kofferträger nicht bezahlen

Die Bahn lehnt es ab, wie von der Stadt gefordert, die beiden eingesetzten Kofferträger zu entlohnen. O-Ton der DB Station & Service AG in einem Schreiben an Bau- und Planungsdezernent Dr. Thomas Palotz: "Wir sehen keine Anhaltspunkte, Ihre Forderung zu erfüllen, da wir als Bahnhofsmanagement keine Kofferträger oder vergleichbare Leistungen für den Bahnhof Dinslaken bei der Stadt bestellt haben oder bestellen werden." Wie berichtet, ist frühestens 2016 mit einer Aufzugsanlage am Bahnhof zu rechnen. mehr

Radevormwald

Kreispolizei warnt vor betrügerischen Anrufen

Die Polizei warnt vor angeblichen Mitarbeitern des "Microsoft Supports", die Windows-Nutzer verunsichern. "Die Betrüger melden sich telefonisch bei ihren Opfern und teilen mit, dass auf ihrem Computer dringend eine Sicherheitssoftware installiert werden muss. Dabei handelt es sich um einen Trick, um ihren Opfern Geld abzuknöpfen", berichtet Polizeipressesprecherin Monika Treutler. Die Kriminalpolizei Wipperfürth ermittelt in einem Fall. mehr

Kleve

CDU-Fraktion: Entscheidung über KAG-Standort fällt erst 2015

Die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Kleve spricht sich dafür aus, die Wilhelm-Frede-Schule in Rindern als neuen Standort für die Gesamtschule vorzusehen. Das hat sie nun im Anschluss an ihre jährliche Klausurtagung unterstrichen. Damit knüpfen die Christdemokraten an einen Antrag an, den sie bereits gemeinsam mit den Grünen im Rat vorgebracht haben. Die notwendigen Bauplanungen und Baumaßnahmen sollen zügig begonnen werden, damit die neuen Schulräume bis Ende 2017 fertiggestellt sein können. mehr

Goch/Uganda

Gocher Hilfe für Uganda bittet weiterhin um Spenden

In Zeiten des Bürgerkrieges war Wilhelm Hendrix aus Goch für eine Hilfsorganisation in Uganda tätig. Seitdem hat ihn das Thema Uganda nicht mehr losgelassen. Er fing an, privat vor Ort zu helfen. Im Laufe der Zeit lernte er seine heutige Frau Justine kennen, mit der er 2001 in Uganda die Schule Williams Hill erbaute und den Verein "Williams Hill - Project For Children - Uganda" gründete. Dieser ist dringend auf Spenden angewiesen. mehr

Mönchengladbach

2015 gibt es 1,8 Millionen Euro für den Gladbacher Sport

Harald Weuthen rechnete schnell mal durch, während sich die Mitglieder des Sportausschusses im großen Saal des Rathauses am Abteiberg austauschen über die Maßnahmen für die Zukunft des Sports in Mönchengladbach. Der Chef des städtischen Fachbereiches Schule und Sport reichte seine Berechnung dann hinüber zum Ausschuss-Vorsitzenden Frank Boss. "Geld in Höhe von 1,8 Millionen Euro wird im Jahr 2015 in den Sport unserer Stadt investiert. Ich würde sagen, das ist eine gute Nachricht", gab Boss dem Plenum dann bekannt. mehr

Borussia Mönchengladbach

Borussias Taktgeber Granit Xhaka hat sein Ziel erreicht

Lucien Favre machte es kurz: "Granit Xhaka ist bereit", sagte Borussias Trainer. Für einen Mann, der seine personellen Planungen gern geheimnisumwittert, war das eine sehr offensive Antwort auf die Frage, ob der junge Schweizer morgen gegen Eintracht Frankfurt eine Option für die Startelf sei. Xhaka kehrt nach seinem Kapsel- und Bänderriss, den er sich beim 0:0 gegen den FC Bayern am 26. Oktober zugezogen hatte, nach weniger als vier Wochen zurück ins Gladbacher Team. mehr

Wermelskirchen

Rockröhre van Hel im Gemeindehaus Tente

Seit fast auf den Tag genau einem Jahr ist Judith van Hel auch in Wermelskirchen in aller Munde: Die Rockröhre aus Tente, die heute in Berlin lebt. Sie nahm im Herbst vorigen Jahres an der Castingshow "The Voice of Germany" teil. Harte Schale, gefühlvolle Balladen. So tritt sie auf. Wer Judith van Hel live erleben möchte, sollte sich den 27. Dezember, 20 Uhr, vormerken. Dann tritt sie dort auf, wo sie vor etwas über einem Jahrzehnt ihre ersten musikalischen Schritte vor Publikum machte - nämlich im Gemeindehaus in Tente. Der Förderverein für Ev. Gemeindearbeit im Bereich Tente hat sie für dieses Benefizkonzert gewinnen können. Mit kleiner Bandbesetzung will sie das Haus zum Wackeln bringen. mehr

Duisburg

CDU will nun eigene Konzepte einbringen

Die CDU-Fraktion betonte gestern, dass es mit der SPD "große Schnittmengen" gegeben habe und man "in wesentlichen Punkten Einigung erzielen" konnte. "Leider", so der CDU-Fraktionsvorsitzende Rainer Enzweiler, "hat sich die SPD letztlich durch Linkspartei und Bündnisgrüne von einem rein auf Steuererhöhungen basierenden Haushaltsentwurf überzeugen lassen". Die CDU-Fraktion sei mit dem Ziel in die Gespräche gegangen, nicht nur den Ausgleich des Haushalts für 2015 zu leisten, sondern auch eine mittel- und langfristige Perspektive für die Stadt aufzuzeigen. mehr

Solingen

Fernzüge fahren Solingen nicht an

Aufgrund von Arbeiten am neuen Elektronischen Stellwerk müssen Bahnfahrer von heute um 22 Uhr bis Montag, 23. November, 1.45 Uhr, im Großraum Wuppertal erneut Umleitungen, Ausfälle und längere Fahrzeiten einplanen. Die IC / ICE-Fernzüge fahren die Hauptbahnhöfe Solingen und Wuppertal nicht an und halten stattdessen in Düsseldorf. Die Regionalbahn 48 verkehrt nur bis Gruiten, der Regionalexpress 7 nur bis Vohwinkel. Ab hier ist jeweils ein Ersatzverkehr mit Bussen bis Oberbarmen eingerichtet. In Solingen nicht betroffen ist die S-Bahn-Linie "S 1". mehr

Langenfeld/Monheim

Zahl der Azubis im Kreis sinkt weiter

2688 Berufsausbildungsverträge sind im Jahr 2013 im Kreis Mettmann geschlossen worden. Das geht aus Zahlen hervor, die IT NRW als statistisches Landesamt gestern herausgegeben hat. Dabei haben sich die meisten Berufsanfänger entschieden, Verkäufer zu werden (171), Kaufmann, Mechatroniker, Anlagenmechaniker und Friseur waren ebenfalls unter den zehn beliebtesten Berufen. Die Berufswahl bleibt damit bei den meisten sehr traditionell, allerdings sind die klassischen Handwerksberufe wie Bäcker oder Schmied nicht in dem Top-Ten-Ranking zu finden. mehr

Fußball

Vatanspor überlegt Rückzug aus der A-Liga

Wie es scheint, sind die Tage von Vatanspor Radevormwald in der Fußball-Kreisliga A gezählt. Der Vorsitzende Hasan Uzunboy teilte gestern Abend am Rande einer Spruchkammersitzung mit, er wolle die Mannschaft vom Spielbetrieb zurückziehen. Ausschlaggeben dafür seien Zeitgründe, Probleme mit der Bestückung des Kaders sowie die Zahl der Strafen, die gegen den Verein verhängt werden, sagte Uzunboy der BM: "Wenn sich bis Ende nächster Woche nichts ändert und andere Personen den Verein übernehmen, werde ich zurückziehen." Vatanspor ist aktuell Schlusslicht der A-Liga mit nur vier Punkten sowie einem Torverhältnis von 15:77. mehr

Verlosung

Fortuna-Tickets zu gewinnen

Das jüngste Spiel der Fortuna liegt beim Anpfiff des nächsten Spiels schon satte zwei Wochen und Länderspiele zurück, die Erinnerung aber ist frisch und gut. Mit 1:0 setzte sich der Düsseldorfer Fußball-Zweitligist bei 1860 München durch. Am Montag steht ab 20.15 Uhr gleich das nächste Spitzenspiel an. In der Arena empfängt die Mannschaft von Trainer Oliver Reck den ehemaligen Bundesligisten aus Fürth. Die Gäste stehen derzeit auf dem neunten Tabellenplatz. mehr

Leverkusen

Feuerwehr-Musikzug von Bundespräsident geehrt

Joachim Gauck ist zwar nicht zum Festakt nach Wesel gekommen. Aber im Namen des Bundespräsidenten hat Bernd Neuendorf, Staatssekretär im Familien-Ministerium NRW, dort die Pro-Musica-Plakette 2014 an den Feuerwehr-Musikzug Leverkusen 1912 übergeben. Die Auszeichnung haben Martin Sajonz (Zugführer und musikalischer Leiter) und Franz-Johann Kaiser (Schriftführer) für den Musikzug entgegengenommen. Der war mit elf Musikern nach Wesel gereist, um die Anerkennung von ganz oben zu erleben. Denn: Mit der Plakette gehören die Leverkusener zu einem überschaubaren Geehrten-Kreis. In diesem Jahr erhielten nur drei Orchester aus NRW das Lob. mehr

Buchvorstellung

Tänzerin Motsi Mabuse plaudert über ihr Leben

Auf mörderisch hohen Hacken stiefelte Motsi Mabuse zum Podium in der Buchhandlung Mayersche Droste. Plumpste lässig auf den roten Stuhl und schreckte auf: "Oh, ich dachte, der sei weicher." Dann fragte sie in die Runde: "Was muss man sehen in Düsseldorf? Ich brauche eine Liste." Die Tänzerin aus Südafrika wurde als Jury-Mitglied der RTL-Show "Let´s Dance" bekannt. Nun hat sie ein Buch geschrieben, "Chili im Blut". Eine Lesung war aber nicht geplant, sondern ein Gespräch mit RP-Redakteurin Anke Kronemeyer. mehr

Handball

Zwei schwere Aufgaben für den sieglosen TV Vorst

Grau, trüb und ungemütlich ist nicht nur das derzeitige Novemberwetter, sondern auch die Stimmungslage beim TV Vorst. Am Wochenende scheiterte in Dinslaken (23:29) der achte Versuch endlich den ersten Sieg einzufahren. Fünf Punkte beträgt der Abstand zu einem Nicht-Abstiegsplatz. "Vier Zähler aus den letzten vier Begegnungen waren das ausgegebene Ziel. Im Endeffekt haben wir keinen geholt. Die Lage ist ernst", sagt Trainer Dirk Heghmanns. Was dem Ur-Vorster zuletzt gehörig aufstieß, war die negative Ausstrahlung seiner Spieler. mehr

Meerbusch

Beute online verkauf - Polizei schnappt Täter

Nach mehreren Diebstählen insbesondere aus Fahrzeugen in Kaarst, Neuss und Meerbusch, versuchten ein 33-jähriger Neusser und seine 26-jährigen Komplizin, hochwertige Sonnenbrillen, Elektronikgeräte und Fahrräder im Internet zu verkaufen. Ein Diebstahlsopfer erkannte im Internet ihre gestohlenen Sonnenbrillen eindeutig wieder und verständigte die Polizei. Nach bisherigen Ermittlungen soll der 33-Jährige laut Polizei 20 bis 25 Diebstähle begangen haben. Er wurde vorläufig festgenommen. mehr

Meerbusch

Täter nutzen ein auf Kipp stehendes Fenster

Unbekannte sind am Mittwoch in eine Erdgeschosswohnung an "Auf den Steinen" in Büderich eingebrochen. Der Vorfall ereignete sich zwischen 17.05 Uhr und 18.20 Uhr. Die Täter nutzten ein auf Kipp stehendes Fenster, um sich Zugang zu der Wohnung zu verschaffen. Sie blieben während der Straftat unerkannt und konnten flüchten. Die Beute bestand unter anderem aus Bargeld. Jegliche Hinweise von Zeugen nimmt die Polizei Neuss unter der Telefonnummer 02131 3000 entgegen. mehr

Kolumne: Kommentar

Wichtiger als viele annehmen

Nicht bei allen Verantwortlichen ist das Innenstadt-Konzept hoch genug angesiedelt, manche meinen, es sei doch alles gut und schön in Hilden - warum also für viel Geld etwas ändern? Diese Haltung greift jedoch nicht. Hildens großer Trumpf ist die Innenstadt mit ihrem einladenden Charme und ihren Einkaufsmöglichkeiten. Das zieht nicht nur die Kunden aus dem Umland, sondern auch die Hildener selbst an. Sie kommen gerne in ihr Städtchen, ihnen ist es wichtig, dass ihr Kleinod schön bleibt und gleichzeitig weiterentwickelt wird. mehr