Alle Artikel vom 26. November 2016
Dormagen

Asylheim in Delhoven: Stadt trennt sich von Unternehmer

Spätestens im Februar 2017 sollen die beiden noch beauftragten Flüchtlingsunterkünfte in Nievenheim und Delhoven bezugsfertig sein. Dass es in Delhoven, wo bereits vor Monaten mit dem Bau neben dem Sportplatz begonnen wurde, noch keine Fertigstellung, sondern lange Zeit Stillstand gab, liegt an Differenzen mit dem Unternehmen, von dem sich die Stadt getrennt hat. Das teilte Kämmerin Tanja Gaspers gestern dem Hauptausschuss mit. mehr

Düsseldorf

Messe-Aufsichtsrat gibt Geld für neue Halle frei

Am Ende der Aufsichtsratssitzung bei der Messe Düsseldorf stand eine gute Nachricht: Die 140 Millionen Euro für den geplanten Abriss und Neubau der Halle 1 werden bereitgestellt. Selbstverständlich war das nicht. Denn fast hätte es nach dem Dauer-Streit bei der Stadtsparkasse bei der Messe das nächste Konfliktfeld mit der Stadt gegeben - aber kurz vor der Sitzung des Aufsichtsrats lenkte Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD) laut Teilnehmern ein und nahm einen brisanten Punkt von der Tagesordnung. mehr

NHL-Verteidiger

Mannheim holt "robusten" Colaiacovo

Die Adler Mannheim aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben Verteidiger Carlo Colaiacovo verpflichtet. Der Kanadier, der insgesamt 490 Partien in der nordamerikanischen Profiliga NHL bestritt, erhält beim deutschen Meister von 2015 einen Vertrag bis zum Saisonende. Zuletzt spielte der 33-Jährige für die Buffalo Sabres. "Carlo ist ein robuster Verteidiger, der keinem Zweikampf aus dem Weg geht und unserer Defensive noch mehr Stabilität verleiht. Die Erfahrungen, die er in der NHL gesammelt hat, werden uns weiterhelfen", sagte Adler-Manager Teal Fowler. Colaiacovo wird im Laufe der nächsten Woche in Mannheim erwartet. mehr

Kanu-Weltverband

Thomas Konietzko zum Vizepräsident gewählt

Der Präsident des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV), Thomas Konietzko, ist beim Kongress des Weltverbandes ICF in Baku mit absoluter Mehrheit zum Vizepräsidenten gewählt worden. Damit ist der Deutsche Kanu-Verband erstmals seit dem Ausscheiden des ehemaligen Präsidenten Ulrich Feldhoff im Jahre 2008 wieder in der Executive des Weltverbandes vertreten. Sieben Kandidaten hatten sich um die drei Positionen als Vizepräsident der Kanuföderation beworben, darunter drei Frauen. Mit der Einführung der neuen Richtlinie, die am Vortag beschlossen wurde, musste mindestens eine Frau als Vizepräsidentin gewählt werden. Cecilia Farias aus Argentinien erhielt die meisten Stimmen. Dritter Vizepräsident ist der französische Slalom-Olympiasieger Tony Estanguet. mehr

Eiskunstlauf

Paarläufer Vartmann/Blommaert Fünfte in Sapporo

Die Paarläufer Mari Vartmann und Ruben Blommaert (Düsseldorf/Oberstdorf) sind bei der zur Grand-Prix-Serie zählenden NHK-Trophy im japanischen Sapporo in der Kür vom vierten auf den fünften Platz zurückgefallen. Das Duo bot die zweitschwächste Vorstellung aller Teilnehmer und wurde noch von den US-Amerikanern Tarah Kayne/Danny O'Shea überholt. Nach Platz sieben vor einer Woche beim Cup of China in Peking hatten die deutschen Vize-Meister schon vor dem Auftritt in der Olympiastadt von 1972 keine Chance mehr, sich für das Grand-Prix-Finale Anfang Dezember in Marseille zu qualifizieren. Mit der besten Kür holten sich die kanadischen Weltmeister Meagan Duhamel und Eric Radford aus Kanada mit 204,56 Punkten noch den Gesamtsieg vor den chinesischen Paaren Peng Cheng/Jin Yang (196,87) und Wang Xuehan/Wang Lei (185,32). Vartmann/Blommaert kamen auf 170,70 Zähler. mehr

Kurzbahn-Weltrekordler

Steffen Deibler tritt zurück

Zwei Jahre nach seinem Bruder Markus hat auch Kurzbahn-Weltrekordler Steffen Deibler seinen Rücktritt erklärt. "Nach vielen Jahren im Leistungssport mit all seinen Facetten bin ich zu dem Entschluss gekommen, einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen", schrieb der 29-Jährige auf seiner Facebook-Seite. "Es war eine wunderschöne, aufregende und spannende Zeit. Nun ist es allerdings soweit, andere Dinge im Leben auszuprobieren, neue Erfahrungen zu sammeln, frei vom starren Schwimmkalender und ohne den Wettkampfdruck im Nacken", so der Hamburger weiter. Deibler gehörte zum Aufgebot des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro, schied aber im Vorlauf über 100 m Schmetterling als 18. aus. Seine größten Erfolge feierte der ältere der beiden Deibler-Brüder auf der Kurzbahn. Über 50 m Schmetterling hält der in Biberach an der Riß geborene Steffen seit dem 14. November 2009 den Weltrekord. Bei der Kurzbahn-WM 2010 in Dubai holte Deibler Bronze über seine Paradestrecke. mehr

World Cup of Golf

Cejka/Jäger machen sieben Plätze gut

Die deutschen Golfprofis Alex Cejka und Stephan Jäger haben beim World Cup of Golf in Melbourne sieben Plätze gut gemacht. Nach der dritten Runde des Teamwettbewerbs schob sich das Duo aus München mit insgesamt 215 Schlägen auf Rang 20 unter 28 Mannschaften vor. Spitzenreiter auf dem Platz des Kingston Heath Golf Club (Par 72) bleiben mit insgesamt 202 Schlägen die beiden Dänen Sören Kjeldsen und Thorbjörn Olesen, die ebenso wie die Deutschen eine 70er-Runde spielten. In Melbourne wurde zwei Tage lang im Foursome-Modus gespielt, in den letzten beiden Runden kommt das sogenannte Fourball zur Anwendung. Beim Fourball agieren beide Spieler parallel, die bessere Runde geht in die Wertung ein. Beim Foursome wird abwechselnd mit demselben Ball gespielt. mehr

Duisburg

Festliches Konzert zum 1. Advent in der Abteikirche

Das 3. Konzert der Internationalen Orgelkonzertreihe in der Abteikirche Hamborn am 27. November um 16.30 Uhr wird als Orgel-Plus Konzert durchgeführt. Für dieses Konzert konnte der vielfach ausgezeichnete rumänische Gitarrist Mircea Gogoncea und das weit über die Grenzen Duisburgs hinaus bekannte Mercatorensemble (Eva Maria Klose, Matthias Bruns, Hanno Fellermann, Peter Bonk) der Duisburger Philharmoniker gewonnen werden; der Hamborner Abteikantor übernimmt den Orgelpart. mehr

Kleve

Berufskolleg präsentierte sich am Tag der offenen Tür

Zahlreichen interessierten Besuchern des diesjährigen Infotages des Berufskollegs Kleve sind Angebote aus Bildungsgängen aller Fachrichtungen gemacht worden. Ein Schwerpunkt lag in der Beratung der künftigen Schulabgänger, die sich nicht nur ein Bild über ihre berufliche Zukunft machen, sondern sich auch bei Experten und Schülern informieren konnten, welche Wege ihnen das Bildungsangebot des Berufskollegs Kleve aufzeigen kann. mehr

Lokalsport

Reusrath sieht eine Chance beim Absteiger

Am vorletzten Spieltag der Hinrunde steht der Fußball-Bezirksligaist SC Reusrath (SCR) vor einer richtig hohen Hürde, denn er tritt beim Landesliga-Absteiger 1. FC Wülfrath an (morgen, 14.30 Uhr). Im Duell des Dritten mit dem Sechsten SCR treffen zwei der offensiv stärksten Teams der Klasse aufeinander: Die Gastgeber haben bereits 47 Treffer erzielt, die Reusrather immerhin 44. Auch die Wülfrather Heimstärke und die gute Auswärtsbilanz der Gäste (beide jeweils nur eine Niederlage) ist eine spannende Partie zu erwarten. mehr

Ringen

Hemmer Fünfte beim Grand Prix

Mit Platz fünf beendete Nina Hemmer gestern das Finale des Golden Grand Prix der Ringerinnen in der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku. Die Olympiateilnehmerin vom AC Ückerath verpasste dabei nur knapp eine Medaille: Im Kampf um Bronze musste sich die 23-Jährige mit 0:5 der Russin Natalia Malysheva geschlagen geben und landete so gemeinsam mit der Kanadierin Samantha Ley Stewart auf dem fünften Rang der mit 15 Teilnehmerinnen besetzten Gewichtsklasse bis 53 Kilogramm. mehr

Dinslaken

Zimkeit lädt zur Diskussion über das Bahnangebot

Am Dienstag, 29. November, Beginn 18 Uhr wird im "Kaffeeklatsch" am Bahnhofsplatz 9 über das künftige Personenzugangebot in Dinslaken informiert und diskutiert. Ein wichtiges Thema wird das Verkehrsangebot während des Betuwe-Ausbaus sein. Der SPD- Landtagsabgeordnete Stefan Zimkeit hat Vertreter von Abellio Rail, die ab Dezember neue Bahnverbindungen anbieten, und der Deutschen Bahn, die weiterhin für die Schieneninfrastruktur zuständig ist, in das Café des Art Inn Hotels eingeladen. mehr

Dinslaken

Kulturkreis zeigt Tagträume und Nachtgedanken

Dass man sich im Kulturkreis Dinslaken künstlerisch mit Hell-Dunkel-Kontrasten beschäftigt, wäre eigentlich keine Nachricht - sie gehört zur Malerei wie Form, Linie und Farbe. Aber wie die Künstler in ihren aktuellen Arbeiten den Kontrast von Hell und Dunkel in Szene gesetzt haben, liefert einen kreativen Output für eine Gemeinschaftsausstellung: In "Tagträume - Nachtgedanken" wird der Gegensatz in jeweils zwei gerade durch ihren komplementären Charakter sich ergänzende Werke, oder der Darstellung ihrer Zwischentönen, visualisiert: von der Fotografie bis zur abstrakten Malerei. mehr

Fußball

Fußball: VfR hat den Gastgeber im Nacken

Frauenfußball-Landesliga: SV Rees - VfR Warbeyen (Sonntag, 11 Uhr). Der VfR Warbeyen reist als Tabellendritter zum Duell der Verfolger gegen den SV Rees. Die Gastgeberinnen belegen derzeit den fünften Platz in der Landesliga und haben nur einen Zähler weniger auf dem Konto als Warbeyen. "Unser Ziel ist es, die restlichen zwei Spiele vor der Winterpause für uns zu entscheiden", erklärte VfR-Trainer Detlef Janssen selbstbewusst. Zwar habe seine Mannschaft spielerisch noch nicht das Niveau der Vorsaison erreicht, doch sei er trotz des Rückstandes von sieben Punkten auf den Spitzenreiter aus Kaldenkirchen zufrieden mit dem bisherigen Saisonverlauf: "Wir sind absolut im Soll und wollen die Mannschaften an der Spitze, so lange es geht, ärgern. mehr

Oberkassel

Neue Galerie für individuelle Lebensräume

Das Geschäft an der Arnulfstraße 2 A, in dem zuvor edle Second-Hand-Kleidung angeboten wurde, hat sich in ein exklusives Kunstatelier verwandelt und heißt nun "Broekmann Fine Art Studios". Die Krefelder Galeristin Sabine Broekmann, die sich seit 25 Jahren ganz auf die Kunst konzentriert und von 1996 bis 2011 eine Galerie in Palma de Mallorca geführt hat, ist nach Deutschland zurückgekehrt und bietet jetzt neben ihrem Kunsthaus in Krefeld auch in Oberkassel den Kunst- und Kunstsuchenden ein Forum. mehr

Lokalsport

Borussias trägt Heimspiel in Sachsen aus

Die Borussia sorgt in der Tischtennis Bundesliga für eine verkehrte Welt. Zur Heimpartie gegen den Post SV Mühlhausen (morgen, 15 Uhr) haben die Gäste mit etwas mehr als 250 Kilometern die kürzere Anreise. Borussia muss knapp 537 Kilometer bis zu ihrer Heimspielstätte hinter sich bringen, denn sie bestreiten mal wieder ein "Heimspiel in der Fremde" beim Döbelner SV, Bereits zum fünften Mal gastieren die Borussen in der Kreisstadt in Mittelsachsen. mehr

Sonsbeck

Breitband für Sonsbeck: 60 Unterschriften fehlen

Die Uhr tickt unerbittlich. Mit dem heutigen Tag sind es noch zehn Tage bis zum Schulterschluss mit der Deutschen Glasfaser. Nur noch. "Die Zeit drängt", sagte Annette Bongarts von der Initiative "Pro Glasfaser für Sonsbeck" gestern bei einer Info-Veranstaltung. Immerhin: Nachdem die Zustimmungsrate lange Zeit bei 37 Prozent der Haushalte stagnierte, meldete die Deutsche Glasfaser gestern Mittag auf ihrer Homepage, dass sich inzwischen 38 Prozent der Haushalte in Sonsbeck und Labbeck für einen Zwei-Jahres-Vertrag bei dem Borkener Unternehmen entschieden haben. Zwei Prozentpunkte mehr, und die Tochter einer niederländischen Gruppe, hinter der auch amerikanische Investoren stehen, beginnt mit der Buddelei. Bei "einiges mehr als 2500 Haushalten, die die Deutsche Glasfaser in beiden Ortschaften erreichen kann, "fehlen uns damit noch gut fünf dutzend Kunden", sagt die Heinsberger Vertriebsleiterin Nicole Holländer. mehr