Alle Artikel vom 24. Oktober 2014
Bundesliga

Wolfsburg gegen Mainz wieder mit Hunt und Bendtner

Bundesligist VfL Wolfsburg muss am Sonntag (15.30 Uhr) gegen den FSV Mainz 05 möglicherweise erneut auf Ricardo Rodriguez verzichten. Der Linksverteidiger trainierte wegen seiner Oberschenkelverletzung am Freitag nur individuell. "Er wollte noch kein Schusstraining absolvieren. Am Samstag will er dann mit der Mannschaft trainieren. Danach wird er sagen können, ob es wieder geht", sagte Trainer Dieter Hecking am Freitag. Der 22-Jährige war wie Aaron Hunt und Nicklas Bendtner nicht mit zur Europapokalpartie am Donnerstag beim FK Krasnodar (4:2) gereist, er wurde dort von Marcel Schäfer vertreten. Im Gegensatz zum Schweizer kehrten die beiden Offensivspieler nach ihren Verletzungspausen am Freitag ins Mannschaftstraining der Niedersachsen zurück. "Sie sind bereit und können spielen", sagte Hecking. Mit einem Sieg über die Mannschaft von Trainer Kasper Hjulmand könnte der Europa-League-Teilnehmer erstmals in dieser Saison auf einen Champions-League-Platz vorrücken. mehr

Bundesliga

Hamburger SV gegen Hertha ohne Diekmeier und Jiracek

Rechtsverteidiger Dennis Diekmeier fällt für die Bundesliga-Partie des Hamburger SV am Samstag (15.30 Uhr) bei Hertha BSC wegen einer Muskelverletzung aus. Das sagte HSV-Trainer Josef Zinnbauer am Freitag am Rande des Abschlusstrainings, an dem Diekmeier nicht teilnahm. Der 25-Jährige hatte am vorigen Wochenende im Heimspiel gegen 1899 Hoffenheim (1:1) einen Pferdekuss am Oberschenkel erlitten. Für ihn soll U23-Akteur Ashton Götz in Berlin zum Einsatz kommen. Auch nicht im Kader steht Mittelfeldakteur Petr Jiracek. Der tschechische Nationalspieler hatte sich im Mannschaftstraining in dieser Woche eine Hüftprellung zugezogen. mehr

Bundesliga

Sakai und Pander fehlen Hannover in Dortmund

Bundesligist Hannover 96 muss im Spiel bei Borussia Dortmund am Samstag (15.30 Uhr) auf seine etatmäßigen Außenverteidiger verzichten. Linksfuß Christian Pander wird wegen eines Magen-Darm-Virus' nicht mit nach Dortmund reisen, der Japaner Hiroki Sakai fällt wegen einer Muskelverhärtung im Oberschenkel aus. Das teilte der Club am Freitag auf seiner Website mit. Beide Spieler konnten am Freitagnachmittag nicht am Abschlusstraining der Niedersachsen teilnehmen. mehr

Regionalliga

Auch B-Probe von Mensah positiv

Joseph Mensah vom Regionalligisten 1. FC Schweinfurt 05 droht eine zweijährige Dopingsperre. Nach der positiven A-Probe wurden dem gebürtigen Ghanaer nun auch in der B-Probe Spuren von Amphetaminen nachgewiesen. Bis zum Abschluss des Verfahrens vor dem Verbands-Sportgericht des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) bleibt der Spieler vorerst gesperrt, eine Zwangspause zwischen acht Wochen und zwei Jahren wird Mensah gemäß der Rechts- und Verfahrensordnung des Verbandes definitiv erhalten. Mensah (29) war am 12. September nach der Begegnung beim TSV Buchbach (2:1) auffällig geworden. Buchbach hatte gegen die Spielwertung mittlerweile Einspruch eingelegt hat. Dieser wird vom Sportgericht geprüft. mehr

FIS-Chef Kasper

Keine Winterspiele bei Fußball-WM im Februar 2022

Der Präsident des Skiweltverbands FIS, Gian Franco Kasper, hat sich mit aller Macht gegen eine Verlegung der Fußball-WM in Katar in den Februar 2022 gewehrt. Zur Idee von FIFA-Präsident Joseph Blatter, die WM im November oder Dezember auszutragen, meinte Kasper: "Damit könnten wir leben. Aber es gibt eine Tendenz zum Februar. Und das bedeutet: keine Olympischen Winterspiele", sagte er am Freitag in Sölden vor dem Weltcup-Auftakt der Alpinen in den WM-Winter. Seit der Vergabe der WM 2022 nach Katar gibt es Diskussionen wegen der großen Hitze im Sommer. Der Fußball-Weltverband FIFA überlegt deswegen, ob das Turnier in den Winter verlegt werden soll. Der internationale Spielkalender müsste dann komplett umgebaut werden, dagegen gibt es Widerstand in europäischen Ligen. mehr

Handball

Fitzek: HSV Hamburg mittelfristig zurück in die Champions League

Trotz der schwierigen Finanzlage und des jüngsten Rückschlags im DHB-Pokal sieht Geschäftsführer Christian Fitzek große Perspektiven beim Handball-Bundesligisten HSV Hamburg. "Mein Ziel ist, dass wir 2016/17 wieder in der Champions League spielen", sagte der 53-Jährige der Bild-Zeitung: "Mit guter Personalplanung können wir es auch mit unserem Etat schaffen." Der lange von der Insolvenz bedrohte Champions-League-Sieger von 2013 verfügt in der laufenden Spielzeit über einen Etat von sechs Millionen Euro (zuletzt 9,6 Millionen). Nach einem schwachen Start zeigte die Formkurve der Hanseaten in der Bundesliga zuletzt nach oben. Am Sonntag (17.15 Uhr) wollen die Hamburger bei Schlusslicht SG BBM Bietigheim ihren fünften Liga-Erfolg in Serie einfahren und sich beim Aufsteiger für die 25:28-Pokalpleite bei der TSV Hannover-Burgdorf rehabilitieren. mehr

Inter Mailand

Moratti will letztes Aktienpaket verkaufen

Dem sportlichen Ende folgt nun auch das betriebswirtschaftliche Ende einer Ära bei Inter Mailand: Klub-Patriarch Massimo Moratti will sich von seinem Aktienpaket (30 Prozent) trennen, das der 69-Jährige noch am 18-maligen italienischen Fußball-Meister hält. Bereits am Donnerstag war Moratti als Inters Ehrenpräsident zurückgetreten. Moratti, der den Klub als Eigentümer fast 20 Jahre geführt hatte, soll mit dem neuen Inhaber, dem indonesischen Investor Erick Thohir, in Konflikt geraten sein. Das berichteten italienische Medien am Freitag. Medienmogul Thohir hatte im November 2013 die Mehrheit an Inter erworben und angekündigt, reichlich Geld in den Klub zu investieren. Derzeit liegt Inter in der Serie A nur auf Rang neun. Thohirs Manager hatten zuletzt die hohen Schulden kritisiert, die Moratti in den vergangenen Jahren angehäuft haben soll und die den Klubs jetzt schwer belasten. "Inter ist ein großer Brandherd. Wir arbeiten an einem umfangreichen Sanierungsplan", sagte der US-Manager Michael Bolingbroke, der zu Inters neuem Geschäftsführer berufen worden war. In den letzten drei Jahren hatte Inter Verluste in Höhe von 276 Millionen Euro angehäuft. Dem Verein droht jetzt eine saftige Strafe seitens der Europäischen Fußball-Union (UEFA) wegen des Verstoßes gegen das Financial Fair Play. Auf einem Treffen mit UEFA-Spitzen in Nyon am 7. November will Bolingbroke seinen auf fünf Jahre ausgelegten Sanierungsplan vorstellen. mehr

Golf

US-Damengolf-Turnier auf drei Runden verkürzt

Die glänzend gestartete Profigolferin Caroline Masson (Gladbeck) hatte am Freitag beim US-Damenturnier auf der südchinesischen Insel Hainan ungewollt spielfrei, Sandra Gal (Düsseldorf) musste ihren Arbeitstag bereits nach vier gespielten Löchern vorzeitig beenden. Wegen starker Regenfälle brachen die Organisatoren den Spielbetrieb ab und verkürzten die mit 2,0 Millionen Dollar dotierte Veranstaltung auf drei Runden. Die zweite Runde wird nun am Samstag fortgesetzt, am Sonntag fällt die Entscheidung auf der dritten Runde. Masson hatte zum Auftakt am Donnerstag eine 67 gespielt und mit fünf weiteren Konkurrentinnen Platz zwei hinter der Führenden Jessica Korda (66) belegt. Die Amerikanerin ist die Tochter des früheren tschechischen Tennisstars Petr Korda. Gal hatte für die ersten 18 Löcher 70 Schläge benötigt und damit Rang 20 belegt. mehr

Auch Werner fehlt gegen Freiburg

FC Augsburg wochenlang ohne Philp

Der FC Augsburg muss in der Fußball-Bundesliga mehrere Wochen ohne Abwehrspieler Ronny Philp auskommen. Der 25 Jahre alte Außenverteidiger hat einen Teilanriss einer Sehne im Oberschenkel erlitten. Im Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr) gegen den noch sieglosen SC Freiburg muss Trainer Markus Weinzierl auch Tobias Werner ersetzen. Der Außenstürmer ist nach der fünften Gelben Karte gesperrt. Für ihn könnte Alexander Esswein in die Startelf rutschen. Kapitän Paul Verhaegh ist nach Nackenproblemen fit, ebenso steht Stürmer Sascha Mölders nach einer mehrwöchigen Fußverletzung wieder zur Verfügung. mehr

Europa League

Kritik an Polizei nach Fan-Ausschreitungen in Bratislava

Nach der Fan-Randale beim Europa-League-Spiel zwischen Slovan Bratislava und Sparta Prag hat es massive Kritik an den Sicherheitsvorkehrungen gegeben. Die Polizei sei bei dem Risikospiel zu spät eingeschritten, kritisierten Stadionbesucher, die am Donnerstagabend vor Randalierern auf das Spielfeld flüchten mussten. Kurz vor der Halbzeitpause hatten gewaltbereite Sparta-Fans einen Zaun durchbrochen, es kam zu Schlägereien mit Heimfans. Augenzeugen berichteten von chaotischen Zuständen, mit Eisenstangen bewaffneten Hooligans und aus der Verankerung gerissenen Sitzen. Das Duell der beiden Traditionsclubs war wegen der Ausschreitungen für 40 Minuten unterbrochen worden. Sparta-Kapitän David Lafata sagte, es habe schon vor Spielbeginn Hinweise gegeben, dass Zuschauer auf das Spielfeld laufen könnten. Beide Vereine rechnen nach den Ausschreitungen mit Strafen seitens der Europäischen Fußball-Union UEFA. "Die Ausschreitungen machen beiden Clubs einen schlechten Namen", sagte Sparta-Trainer Vitezslav Lavicka. Zwischen Slovan Bratislava und Sparta Prag gab es schon in der ehemaligen Tschechoslowakei eine traditionelle Rivalität. Das Rückspiel ist für den 6. November in Prag angesetzt. mehr

Währung

Russischer Rubel fällt auf neues Rekordtief

Der russische Rubel hat seine Talfahrt am Freitag weiter fortgesetzt und ein neues Rekordtief erreicht. Erstmals mussten für einen Euro mehr als 53 Rubel bezahlt werden, womit eine für Finanzmärkte und Verbraucher psychologisch wichtige Marke durchbrochen wurde. Für einen Dollar mussten zeitweise 41,96 Rubel gezahlt werden. Grund für die anhaltende Talfahrt der Währung sind die wegen der Ukraine-Krise verhängten Sanktionen des Westens gegen Russland, die schwache Konjunktur und der fallende Ölpreis. Der russische Finanzminister Anton Siluanow sagte im Interview mit dem TV-Sender Russia 24, die Regierung könne ihre im Haushalt 2015 gemachten Zusagen einhalten. Die Budgetpläne für die Jahre 2015 bis 2017 müssten jedoch überarbeitet werden, falls sich die Lage nicht verbessere. mehr

Tennis

Nadal sagt Paris-Start ab

Der spanische Tennisstar Rafael Nadal hat seine geplante Teilnahme am ATP-Turnier in Paris abgesagt. Das gab der französische Tennis-Verband vor dem am Montag beginnenden Masters bekannt. Nadal habe persönliche Gründe für den Rückzug angeführt. Der 28 Jahre alte Weltranglistendritte und French-Open-Rekordsieger spielte beim Turnier in Basel am Freitag im Viertelfinale gegen Borna Coric (Kroatien). Nadal hatte aufgrund einer Blinddarmentzündung seinen Start beim ATP-Finale in London (9. bis 16. November) offen gelassen. mehr

DEL

ERC Ingolstadt mehrere Woche ohne Angreifer Davidek

Der deutsche Eishockey-Meister ERC Ingolstadt muss mehrere Wochen auf Martin Davidek verzichten. Der 28 Jahre alte Angreifer erlitt beim 2:4 im DEL-Heimspiel am Mittwoch gegen Wolfsburg einen Bänderriss im Sprunggelenk. Pausieren müssen außerdem die Angreifer Ryan MacMurchy, Derek Hahn und Eddy Rinke-Leitans, alle wegen Fingerbruchs. Auch Jeffrey Szwez muss wegen einer Wunde am Ellbogen, die er ebenfalls gegen Wolfsburg erlitten hatte, aussetzen, wie der Verein am Freitag mitteilte. mehr

International

Daniel Siebert steigt zum Fifa-Schiedsrichter auf

Bundesliga-Schiedsrichter Daniel Siebert steigt zum FIFA-Referee auf. Das entschied das Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes am Freitag in Frankfurt am Main und folgte damit einem Antrag des DFB-Schiedsrichterausschusses. Der 30 Jahre alte Berliner soll auf internationaler Ebene Wolfgang Stark ersetzen, der aus Altersgründen von der FIFA-Liste gestrichen werden muss. "Wolfgang Stark hat in den zurückliegenden Jahren durch seine hervorragenden Leistungen auch im Ausland viel für das Ansehen der deutschen Schiedsrichter getan", sagte Herbert Fandel, der Vorsitzende des Schiedsrichterausschusses. Siebert habe sich "durch seine konstant überzeugenden Spielführungen in der Bundesliga für internationale Aufgaben empfohlen". mehr

Zeitumstellung

Russland führt dauerhaft Winterzeit ein

Mehr als drei Jahre nach dem Ende der Zeitumstellungen in Russland führt das größte Land der Erde an diesem Sonntag (26. Oktober) nun dauerhaft die sogenannte Winterzeit ein. Seit dem Frühjahr 2011 gilt in dem Riesenreich zum Ärger vieler Bürger ganzjährig die Sommerzeit. In der Nacht zum Sonntag würden die Uhren nun um eine Stunde zurückgestellt, dies sei endgültig, teilten die Behörden am Freitag mit. Bürger hatten beklagt, bei der Sommerzeit in den Wintermonaten Probleme mit dem Aufstehen zu haben. mehr

Europa League

Acht französische Hooligans in Mailand festgenommen

Acht französische Hooligans sind von der italienischen Polizei wegen Krawallen vor dem Europa-League-Spiel zwischen Inter Mailand und dem AS Saint Etienne (0:0) am Donnerstagabend festgenommen worden. Die Franzosen sollen unter anderem Knallkörper geworfen, sich an Schlägereien beteiligt und beträchtlichte Schäden angerichtet haben. Zudem wurden einige Messer beschlagnahmt, die Krawallmacher werden auch wegen Widerstands gegen die Polizei angezeigt. Festgenommen wurde auch ein italienischer Hooligan, der am Stadionausgang ein Messer bei sich trug. mehr

3. Liga

Regensburg verpflichtet französischen Verteidiger Lorenzi

Drittligist Jahn Regensburg hat im Abstiegskampf einen weiteren erfahrenen Spieler unter Vertrag genommen. Das Schlusslicht verpflichtete den französischen Verteidiger Gregory Lorenzi bis zum Saisonende. Der 30-Jährige, der zuletzt für den belgischen Zweitligisten RAEC Mons spielte, ist bereits im Auswärtsspiel bei Mainz 05 II am Sonntag (14.00 Uhr) spielberechtigt. Zuvor hatte Regensburg Ex-Nationalspieler Lukas Sinkiewicz sowie Markus Palionis und Markus Hesse verpflichtet. mehr

Rallye

Ogier übernimmt die Führung in Spanien

Weltmeister Sebastien Ogier (Frankreich) hat am zweiten Tag der Rallye Spanien die Führung erobert und darf in Barcelona auf den vorzeitigen erneuten Titelgewinn hoffen. Der VW-Pilot setzte sich nach der vierten von insgesamt 17 Wertungsprüfungen am Freitagmittag an die Spitze und lag 8,4 Sekunden vor dem Belgier Thierry Neuville (Hyundai). WM-Konkurrent und Markenkollege Jari-Matti Latvala (Finnland) lag mit 24,2 Sekunden Rückstand nur auf Rang sieben. Ogier startet beim vorletzten Saison-Lauf in der WM-Wertung mit 27 Zählern Vorsprung auf Latvala (217:190). Holt der Titelverteidiger in Spanien nur einen Zähler mehr als sein Herausforderer, ist die WM zu seinen Gunsten entschieden. Am Freitagnachmittag standen noch drei weitere Teilabschnitte in Katalonien auf schwierigen Schotterpisten auf dem Programm. Ogiers Markenkollege Andreas Mikkelsen (Norwegen), der nach den ersten beiden Prüfungen noch die Führung inne hatte, verlor auf dem vierten Abschnitt Zeit durch einen Reifenschaden und fiel auf Rang fünf zurück. Vor der Rallye hatte Volkswagen den Vertrag mit Ogier vorzeitig verlängert. Auch Latvala und Mikkelsen sitzen in Zukunft weiter am Steuer eines Polo R. Mikkelsen komplettiert als Dritter das VW-Trio an der Spitze der Fahrer-WM. mehr

3. Liga

Geldstrafe für Kickers-Sportdirektor Zeyer

Sportdirektor Michael Zeyer von Drittligist Stuttgarter Kickers ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen unsportlichen Verhaltens mit einer Geldstrafe in Höhe von 750 Euro belegt worden. Der frühere Profi Zeyer (46) hatte sich nach dem Abpfiff des Ligaspiels gegen den VfL Osnabrück am 19. September (1:1) unsportlich gegenüber dem Schiedsrichtergespann um Rene Rohde (Rostock) geäußert und verhalten. Gegen das Urteil kann binnen 24 Stunden eine mündliche Verhandlung vor dem DFB-Sportgericht beantragt werden. Das teilte der DFB am Freitag mit. mehr

Weltfußballer-Wahl

Weltfußballerin Angerer und Keßler auf der Fifa-Auswahlliste

Die deutschen Nationalspielerinnen Nadine Angerer und Nadine Keßler stehen bei der Wahl zur Weltfußballerin des Jahres 2014 auf der sogenannten Shortlist des Weltverbandes Fifa. Nationaltorhüterin Angerer von den Brisbane Roar in Australien wurde 2013 zur Weltfußballerin gewählt. Die zurzeit verletzte Nadine Keßler ist Spielführerin des VfL Wolfsburg. Sie gewann nach dem Triple 2013 in diesem Jahr die Meisterschaft und die Champions League. Ihr Coach Ralf Kellermann steht auf der Vorauswahlliste zur Trainer-Wahl. Auch Maren Meinert, Trainerin der deutschen U20-Weltmeisterinnen, hat bei der Wahl am 15. Januar 2015 in Zürich Chancen. Trainerin des Jahres 2013 war Nationalmannschafts-Chefin Silvia Neid, die für dieses Jahr nicht nominiert ist. mehr

Golf

Kieffer scheitert in Australien am Cut(Foto - aktuell)

Golfprofi Maximilian Kieffer ist beim letzten regulären Turnier der European Tour vorzeitig ausgeschieden und muss damit weiter um seine Tour-Karte für die Saison 2015 bangen. Der 24-Jährige aus Düsseldorf kam am Freitag im australischen Perth nicht über eine 73er Runde hinaus und scheiterte mit insgesamt 145 Schlägen am Cut. Nach zwei Runden im Lake Karrinyup Country Club übernahm der Schotte Peter Whiteford (132) die Spitze. Kieffer muss nun hoffen, dass seine direkten Konkurrenten nicht durch gute Ergebnisse in Perth noch in der europäischen Geldrangliste an ihm vorbeiziehen. Der Rheinländer liegt derzeit in der Rangliste auf dem 106. Platz. In diesem Jahr reicht der 111. Rang, um sich automatisch für die Europa-Tour 2015 zu qualifizieren. mehr

Italien

Juventus verlängert Vertrag mit französischem Nationalspieler Pogba

Der französische Nationalspieler Paul Pogba hat sich langfristig an den italienischen Meister Juventus Turin gebunden. "Wir haben gerade die Verlängerung des Vertrags von Paul Pogba bis 2019 unterschrieben", sagte Juve-Sportdirektor Beppe Marotta laut italienischen Medienberichten bei der Aktionärsversammlung des Clubs am Freitag. Der bisherige Vertrag des Mittelfeldspielers bei dem Serie-A-Club wäre im Jahr 2016 ausgelaufen. Der 21-Jährige, der zum besten Nachwuchsspieler der WM in Brasilien gewählt worden war, wurde im Sommer von zahlreichen europäischen Spitzenclubs umworben. mehr

Coach von Weltmeister Brähmer

Sauerland verlängert Vertrag von Boxtrainer Röwer

Der Sauerland-Boxstall hat den Vertrag mit Trainer Karsten Röwer verlängert. Es handele sich um "eine langfristige" Vereinbarung, teilte das Berliner Unternehmen am Freitag mit. Der 53 Jahre alte Diplom-Sportlehrer, der seit 2008 für Sauerland arbeitet, betreut WBA-Weltmeister Jürgen Brähmer sowie Enrico Kölling, Tyron Zeuge, Stefan Härtel und Erik Skoglund. Die jüngeren Talente sind im Sauerland-Stall große Hoffnungsträger. "In weniger als zwei Jahren sollen sie bereit sein, um die Europa- oder vielleicht schon um die Weltmeisterschaft zu boxen. Wir denken, dass Karsten Röwer der richtige Mann für diese Aufgabe ist", sagte Geschäftsführer Frederick Ness über die Nachwuchsboxer. Röwers nächster großer Einsatz ist die Titelverteidigung seines Schützlings Brähmer am 6. Dezember in Oldenburg. Der Gegner des Schweriner Champions im Halbschwergewicht steht noch nicht fest. mehr

MotoGP

Bradl in Sepang mit gutem Start

Motorrad-Pilot Stefan Bradl (Zahling) hat sich im freien Training zum Großen Preis von Malaysia in Sepang gut präsentiert. Der 24-Jährige vom Team LCR-Honda belegte in der MotoGP den fünften Platz, mit seiner Tagesbestzeit von 2:01,716 Minuten lag er nur gut drei Zehntel hinter Dani Pedrosa (Spanien), dem schnellsten Mann am Freitag. Der alte und neue Weltmeister Marc Marquez (Spanien/beide Honda) belegte zum Auftakt nur den vierten Rang. Auch Sandro Cortese (Berkheim) schloss die beiden Trainingssessions in der Moto2 als Fünfter ab, Jonas Folger (beide Kalex) kam am ersten Tag des Rennwochenendes auf den siebten Platz. Sein Mitbewohner Marcel Schrötter (Mistral/beide Tordera-Spanien) enttäuschte auf Rang 22. In der Moto3 lief es für die deutschen Piloten auch in Sepang nicht besser als zuletzt. Luca Grünwald (Waldkraiburg) wurde im Training der kleinsten Klasse 31., Philipp Öttl (Ainring/beide Kalex) belegte nur den 33. und damit vorletzten Platz. mehr

Polen

Dreiköpfige Familie durch Gasexplosion getötet

Eine dreiköpfige Familie ist im Süden Polens durch eine Gasexplosion getötet worden. Ihre Leichen seien aus den Trümmern eines Wohnhauses geborgen worden, berichtete die Polizei am Freitag. Fünf Menschen seien verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert worden, einer von ihnen befinde sich mit Verbrennungen im ernsten Zustand. Die Feuerwehr erklärte, angesichts des Ausmaßes des Schadens müsse man davon ausgehen, dass es sich um eine Explosion durch eine große Menge an ausgeströmten Gas handeln müsse. Bei den Opfern handelt es sich um einen Reporter des Senders TVN24, seine Frau und den zweijährigen Sohn des Paares, wie der Sender mitteilte. mehr

Thailand

Britin stirbt während Schönheits-OP

Eine 24-jährige britische Frau ist während einer Schönheitsoperation in Bangkok gestorben. Die Patientin habe nach Verabreichung des Narkosemittels aufgehört zu atmen, teilten die thailändischen Behörden am Freitag mit. Der zuständige Arzt habe für kosmetische Operationen keine Zulassung gehabt. Er sei wegen des Verdachts, grob fahrlässig einen Tod verursacht zu haben, verhaftet worden. Die thailändischen Krankenhäuser sind bekannt dafür, kostengünstig Schönheitsoperationen anzubieten. Zuletzt wurden einige Todesfälle nach verpfuschten Eingriffen publik. mehr

21 Staaten geben Startschuss

AIIB: Neue Entwicklungsbank in Asien ensteht

21 asiatische Länder haben sich auf die Schaffung einer neuen und von China maßgeblich finanzierten Bank zur Entwicklung der Region verständigt. In Peking unterzeichneten sie am Freitag eine Absichtserklärung zur Gründung der Asiatischen Infrastrukturinvestment-Bank. Sie wird als Konkurrent zur Weltbank und der Asiatischen Entwicklungsbank angesehen. Vor allem die USA befürchten, dass China auf diese Weise mehr Länder unter seinen politischen Einfluss bringen kann. Zudem könnten bei der Kreditvergabe international geltende Standards für Umweltschutz oder Arbeitsbedingungen aufgeweicht werden, geben Experten zu bedenken. Doch offiziell begrüßten die Präsidenten von Weltbank und der Asiatischen Entwicklungsbank die geplante Organisation und verwiesen auf den massiven Geldbedarf, den Asien für den Ausbau der Infrastruktur brauche. Experten der Asiatischen Entwicklungsbank schätzen diesen Bedarf auf rund acht Billionen Dollar (6,3 Billionen Euro) für den Zeitraum 2010 bis 2020. mehr

Autohersteller

Nach Daimler verkauft auch Toyota Tesla-Anteile

Nach Daimler hat sich auch Toyota von Tesla-Anteilen getrennt. Weder den Zeitpunkt noch die Höhe des Verkaufs wollte Toyota am Freitag nennen. Toyota hat im Mai 2010 kurz vor dem Börsengang des Herstellers von Elektroautos 50 Millionen Dollar in die Firma investiert. Damals bezifferten die Japaner den Anteil auf etwa 2,5 Prozent. Wieviel Toyota derzeit an Tesla besitzt ist nicht klar. Erst vor wenigen Tagen hat Daimler seine Beteiligung von vier Prozent verkauft und rund 780 Millionen Dollar eingenommen. mehr

Wanderausstellung in der Alten Pumpstation in Haan

„Ein Koffer für die letzte Reise“

Was kommt nach dem Tod? Eine Frage, auf die es nicht die eine richtige Antwort gibt, mit der sich jeder individuell beschäftigt. Rund 100 ganz verschiedene Menschen – darunter Frauen und Männer, Künstler, Handwerker, Prominente und Nicht-Prominente – haben jetzt symbolisch ihren Koffer für die letzte Reise gepackt. Was ist wirklich wichtig im Jenseits? Während die Koffer äußerlich noch identisch sind, ist ihr Inhalt so unterschiedlich wie die Menschen selbst, ihre Biografien, Weltanschauungen und Träume. mehr

Holthausen

Bezirksliga: FC Maroc in der Favoritenrolle

Der Bezirksliga-Aufsteiger FC Maroc Düsseldorf hat am Sonntag den Tabellenzehnten SV Hösel zu Gast. Anstoß im Sportpark Niederheid ist um 15 Uhr. "Zuhause müssen wir jeden schlagen", erklärt FC-Trainer Moja Yasir selbstbewusst. Mit Blick auf die Tabelle befindet sich der Liga-Neuling als Siebtplatzierter tatsächlich in der Favoritenrolle. Allerdings plagen die Hausherren weiterhin erheblich Personalsorgen. Dem FC stehen am Sonntag maximal elf Akteure aus dem Bezirksliga-Kader zur Verfügung. "Wir müssen unsere Formation einmal mehr mit Spielern aus der Reserve auffüllen", so Yasir. Mohamed El Aboussi und Emmanuel Ogbeifun saßen auch zuletzt im Heimspiel gegen Bösinghoven auf der Ersatzbank. mehr

Garath

Kita gestern offiziell eröffnet

Großer Auftrieb herrschte am Mittag in der neuen Kita von SOS Kinderdorf an der Koblenzer Straße. Obwohl seit mehr als einem Monat in Betrieb, gab es gestern die offizielle Eröffnungsfeier, zu der auch der Vorstand von SOS aus München angereist war, OB Thomas Geisel eine launige Ansprache hielt, viele Vertreter aus Politik, Verwaltung und Garather Vereinen waren erschienen. Nicht zu vergessen viele Verwandte der 57 Kita-Kinder. Die Kleinen konnten sich besonders freuen: Denn gestern wurde endlich der große Spielplatz freigegeben. mehr

American Football

Zwei Amboss-Teams im Oberliga-Halbfinale

Gleich zwei Nachwuchs-Mannschaften des AFC Remscheid Amboss haben sich für die "Final Four"-Turniere in Neuss qualifiziert und spielen am Samstag parallel um die Oberliga- Meisterschaft in der Altersklasse der U 13 und U 17. Die U 13 trifft im Halbfinale, um 11.55 Uhr auf die starken Dortmund Giants, doch mit guter Tagesform ist auch dieser Gegner durchaus zuschlagen. Im anderen Halbfinale stehen sich die Neuss Frogs auf die Münster Mammuts gegenüber. In der U 17 treten vier gleichstarke Mannschaften um den Meistertitel an. Der Amboss trifft zunächst auf die Aachen Vampires, zeitgleich spielen die Neuss Frogs, die ebenfalls in beiden Altersklassen eine Mannschaft ins "Final Four" gebracht haben, auf die Tornados aus Leverkusen. Kick off der Partien ist um 11 Uhr. mehr

Monheim

Baumstamm blockiert Radweg: Frau stürzt

Unbekannt haben Baumstümpfe auf den unbeleuchteten Fuß-/Radweg zwischen Holzweg und Garather Weg gelegt. Eine Radfahrerin (44), die am Montag gegen 6.45 Uhr dort unterwegs war, übersah die Holzstücke der Ulrich-von-Hasselstraße, kollidierte mit einem und stürzte mit ihrem Fahrrad zu Boden. Dabei verletzte sie sich. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall oder den Tätern machen können. Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 9594-6550 an. mehr

Remscheid

Passantin (22) rettet Frau und Hund aus Wohnung

Als eine 22-jährige Passantin in der Nacht zu Donnerstag an der Thomasstraße einen Rauchmelder hörte und Brandgeruch wahrnahm, schellte sie an der Wohnungstür und konnte die 59-jährige Bewohnerin und ihren Hund retten. Die Feuerwehr löschte den Brand, der nach ersten Ermittlungen auf einen unsachgemäßen Umgang mit Kerzen zurückzuführen ist. Die 59-Jährige erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung und wurde ins Krankenhaus gebracht. Ihr Hund war unversehrt. mehr

Genf

Zahl der Ebola-Fälle liegt derzeit bei fast 10 000

Die Ebola-Epidemie in Westafrika hat sich nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation WHO weiter verschärft. In den drei Krisen-Staaten Liberia, Sierra Leone und Guinea sind mittlerweile fast 10 000 Fälle der zumeist tödlich verlaufenden Krankheit dokumentiert worden, teilte die WHO mit. In den drei Ländern sind demnach fast 5000 Infizierte gestorben. Innerhalb der vergangenen Woche hätten sich in Liberia, Sierra Leone und Guinea weitere rund 1000 Menschen angesteckt, rund 400 Infizierte seien in diesem Zeitraum gestorben. mehr

Dresden

Schwarz-Rot in Sachsen will in Bildung und Sicherheit investieren

Vier Wochen nach Beginn der Koalitionsverhandlungen haben sich CDU und SPD in Sachsen auf die Grundzüge einer gemeinsamen Regierungspolitik für die kommenden fünf Jahre geeinigt. Den 110 Seiten starken Koalitionsvertrag stellten CDU-Chef und Ministerpräsident Stanislaw Tillich und der SPD-Landesvorsitzende Martin Dulig in Dresden vor. Ihre Parteien müssen noch Anfang November zustimmen. Die Regierung soll den Planungen zufolge Mitte des Monats stehen. mehr

Dortmund/Hof

Offenbar Schleuser in Dortmund festgenommen

Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei hat gestern in der Dortmunder Nordstadt mehrere Personen festgenommen. Zivilfahnder überwältigten die Männer am helllichten Tag auf der Straße. Die Beamten streiften den Festgenommenen Augenbinden über. Das zeigen Videoaufnahmen eines Anwohners. Die Polizei Dortmund äußert sich nicht zu dem Einsatz. "Das ist Angelegenheit der Staatsanwaltschaft in Hof", sagte eine Polizeisprecherin. Aber auch in Bayern sagte niemand etwas über die Hintergründe. Nach Recherchen unserer Zeitung handelt es sich bei den Festgenommenen vermutlich um Mitglieder einer Schleuserbande, die Flüchtlinge illegal nach Deutschland bringen. mehr

Düsseldorf

Minister weist Kritik an Polizei-Konzept zurück

Innenminister Ralf Jäger (SPD) sieht nach der Massenschlägerei nach einem Fußballspiel in Gelsenkirchen keinen Grund für Kritik am neuen Einsatzkonzept der Polizei. "Die Ausschreitungen kamen nicht zustande, weil weniger Polizisten im Einsatz waren", sagte Jäger gestern im Innenausschuss des Düsseldorfer Landtags. Die CDU und die Gewerkschaft der Polizei hatten zuvor massive Kritik geübt. Bei der Schlägerei waren zwölf Polizisten verletzt worden. mehr

Mindestlohn

Nahles mahnt Taxen und Gastgewerbe

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles hat die Arbeitgeber aufgerufen, sich rechtzeitig auf den Mindestlohn zum 1. Januar vorzubereiten. Es gebe noch viele Unternehmen, "die werden kalt erwischt, wenn sie nicht in die Puschen kommen", so Nahles . Manche hätten sich zu lange darauf verlassen, dass der Mindestlohn nicht komme. Nahles dürfte vor allem das Taxi-Gewerbe und die Gastronomie im Auge haben. Nahles schaltete in Rostock eine Mindestlohn-Hotline frei. Unter der Nummer 030/60280028 können sich Arbeitgeber und Beschäftigte über die neuen Regeln informieren. Zehn Mitarbeiter sind von Montag bis Donnerstag 8 bis 20 Uhr erreichbar. mehr

Wiesbaden/Bonn

Geldstrafe für BKA-Mann wegen Kinderpornografie

Ein Mitarbeiter des Bundeskriminalamtes muss wegen des Besitzes von kinderpornografischen Bildern eine Geldauflage bezahlen. Bei Durchsuchungen an seinem Arbeitsplatz in Meckenheim bei Bonn und in seiner Wohnung seien viele Speichermedien sichergestellt worden, sagte eine Sprecherin der Bonner Staatsanwaltschaft gestern. Darunter sei eine CD mit 22 Dateien gewesen, die strafbare Inhalte hatten. Da es sich bei den Fotos nicht um Bilder von Kleinkindern gehandelt habe, sich die Tat an der unteren Grenze des strafrechtlichen Rahmens bewege und sich der 40-Jährige einsichtig zeige, sei das Verfahren gegen ihn vorläufig eingestellt worden. mehr

Düsseldorf

Minister Schneider versetzt Büroleiter

NRW-Sozialminister Guntram Schneider (SPD) hat sich von seinem Büroleiter getrennt. Dies bestätigte eine Sprecherin auf Anfrage. Zugleich hieß es, dass ein Vergleich geschlossen worden sei. Demnach soll der Mann, der bisher mit Sonderaufgaben betraut war, eine Referatsleiterstelle im Ministerium erhalten. Zu den Gründen der Umbesetzung wurden keine Angaben gemacht. Erst im vergangenen Jahr war Schneiders Staatssekretärin für Integration, Zülfiye Kaykin, entlassen worden. Ihr war Beihilfe zum Betrug zur Last gelegt worden. mehr

München

Banker im Steuerfall Hoeneß festgenommen

Im Zusammenhang mit der Steueraffäre um Uli Hoeneß hat es eine Festnahme gegeben. Dies bestätigte die Staatsanwaltschaft München gestern. Details nannte die Behörde nicht. Laut einem Bericht der Mainzer "Allgemeinen Zeitung" hat eine Zielfahndung des bayerischen Landeskriminalamts zur Festnahme eines Bankers geführt. Die Zeitung beruft sich auf Informationen des Bundeskriminalamtes in Wiesbaden, wonach vorgestern der per Haftbefehl gesuchte Banker in Warschau von der polnischen Polizei gefasst werden konnte. mehr

Mannheim

Hygieneskandal an Mannheimer Klinik: Chef tritt zurück

Der Hygieneskandal am Universitätsklinikum Mannheim hat personelle Konsequenzen. Geschäftsführer Alfred Dänzer (66) reichte in einer Krisensitzung des Aufsichtsrats seinen Rücktritt ein. Das Krankenhaus bestätigte einen Bericht des "Mannheimer Morgens". Dänzer war seit 2009 Klinikchef in Mannheim und ist außerdem Präsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft. Das Uniklinikum war wegen des Hygieneskandals in den vergangenen Tagen immer mehr unter Druck geraten. Erst am Mittwoch hatten Staatsanwälte das Krankenhaus durchsucht und kistenweise Unterlagen beschlagnahmt. Der Stein kam durch eine anonyme Anzeige ins Rollen, in der von schmutzigem OP-Besteck die Rede war. Das Regierungspräsidium Karlsruhe hatte dann bei einer Überprüfung Hygienemängel festgestellt: Reingiungsmaschinen waren zu lange nicht überprüft worden, und es fehlten Nachweise über die Qualifikation von Reinigungsleuten. Vom Klinikum hieß es, es gebe erheblichen Nachschulungsbedarf. mehr

Erfurt

Grünen-Spitze stimmt für Rot-Rot-Grün in Thüringen

Für die erste rot-rot-grüne Regierung in Deutschland ist eine weitere Hürde genommen worden. Nach der Linken und der SPD hat gestern auch der Vorstand der Thüringer Grünen für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen votiert. Die Entscheidung sei wie bei den beiden anderen Parteien einstimmig gefallen, sagte Grünen-Landessprecher Dieter Lauinger in Erfurt. Es gehe nun darum, "einen Politikwechsel zu wagen". Seit 2009 regiert in Thüringen eine schwarz-rote Koalition. mehr

Kommentar

Starke deutsche Woche

Geht doch, BVB! Geht doch, Bayer! In der Fußball-Bundesliga liegen Dortmund und Leverkusen deutlich hinter den eigenen, zu Recht hohen Erwartungen zurück. In der Champions League aber zeigen die beiden Westmannschaften, was in ihnen steckt. Offensichtlich ist es einfacher, in der beflügelnden Atmosphäre des europäischen Fußballs die Müdigkeit aus den Beinen zu schütteln und Verletzungsprobleme zu kompensieren als im Brot-und-Butter-Wettbewerb Bundesliga. mehr

Persönlich

Frederick Cordes . . . will die Jusos in NRW führen

Als nordrhein-westfälischer Juso-Chef muss man laut sein, rauflustig, voller Ideen. Ein Jungsozialist, bestens vernetzt mit der Parteispitze um Landeschefin Hannelore Kraft, bekannt bei der Basis - und natürlich den jungen Leuten. Sozusagen Workaholic, Visionär und Sozialdemokrat in Reinform. Veith Lemmen war all das. Doch der Mann mit dem Hut (er besitzt 18 Modelle) und der rotzigen Ausdrucksweise ("Wir lieben den Scheiß") hört auf. Nachfolger des 30-Jährigen soll Frederick Cordes werden. Auf der Juso-Landeskonferenz morgen in Duisburg muss der 28-Jährige aber noch offiziell gewählt werden. Er ist der einzige Kandidat für das Amt. mehr

Stuttgart

Daimler erhöht Gewinn durch Absatzrekord

Der Autobauer Daimler hat im dritten Quartal spürbar Boden gutgemacht und sieht sich bei seinen Zielen klar auf Kurs. "Unsere Strategie zahlt sich aus", sagte Vorstandschef Dieter Zetsche . "Wir wachsen weiter profitabel und blicken auch über das Gesamtjahr hinaus optimistisch nach vorne." Der Gewinn unterm Strich verdoppelte sich mit 2,8 Milliarden Euro nahezu. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) stieg im Vergleich zum Vorjahr um 67 Prozent auf 3,7 Milliarden Euro. Die Erlöse wuchsen um 10 Prozent auf 33,1 Milliarden Euro. Daimler hat seit vergangenem Jahr zahlreiche Neuheiten auf den Pkw-Markt gebracht und im vergangenen Quartal so viele Autos verkauft wie nie . Zum Gewinnanstieg trug auch bei, dass höhere Preise durchgesetzt wurden. mehr

Abteilung wird doch nicht eingespart

Rückzug vom Rückzug bei Bochums Frauen

Mit einer solchen Welle der Kritik hatten die Verantwortlichen beim VfL Bochum wohl nicht gerechnet. Anfang Oktober gab der Verein bekannt, sich von seiner Frauenfußballabteilung trennen zu wollen, um Geld einzusparen – und das sorgte für große Empörung in der Öffentlichkeit. Es gab Proteste von Fans, Politik und Verbänden. Mit Erfolg: Der Revierverein setzt die Entscheidung aus und sucht nach Finanzierungsmöglichkeiten. mehr

Stichwort

Ehrenmord

Ein Ehrenmord wird vorwiegend an Frauen und Mädchen durch ihre männlichen Verwandten begangen, um die "Familienehre" wieder herzustellen. Ein häufiger Grund: Die Frauen waren untreu oder haben ihren Ehemann verlassen. Weltweit gibt es nach Angaben der UN jährlich über 5000 Opfer, wobei die Dunkelziffer erheblich höher sein soll. Auch in Deutschland werden Frauen im Namen der "Ehre" getötet. In Afghanistan muss eine Zehnjährige jetzt um ihr Leben bangen. Nach der Vergewaltigung durch einen islamischen Geistlichen, drohen Familienangehörige das Mädchen in einem Fluss zu ertränken, um Schmach von der Familie abzuwenden. Nach dem Missbrauch durch den Mullah war das Kind zunächst in einem Frauenhaus untergebracht, musste nun aber wieder nach Hause zurück. mehr

Köln

Gericht soll über Kölner Wahlpanne entscheiden

Die Kölner Polit-Posse um die Kommunalwahl vom 25. Mai geht weiter, nachdem der Rat der Stadt mit den Stimmen von CDU, Grünen und FDP jetzt abermals beschlossen hat, dass sämtliche Stimmen in den 1024 Stimmbezirken neu ausgezählt werden müssen. Sowohl Oberbürgermeister Jürgen Roters (SPD) als auch Regierungspräsidentin Gisela Walsken (SPD) und das SPD-geführte Innenministerium hatten jedoch die komplette Neuauszählung als ungerechtfertigt und damit unzulässig eingestuft. Nun ist das Verwaltungsgericht Köln am Zuge. mehr

Brüssel

Streit um neue Klimaziele bestimmt EU-Gipfel

Europa bleibt beim Klimaschutz hinter seinen ehrgeizigen Zielen zurück. Die 28 EU-Staaten wollen unter dem Druck Großbritanniens und Polens ihre Zielmarke für das Energiesparen bis zum Jahr 2030 abschwächen. Das ging gestern aus dem Entwurf der Abschlusserklärung für den EU-Gipfel in Brüssel hervor. Demnach soll die Vorgabe für die Energieeinsparung bis zum Jahr 2030 gesenkt werden: von den ursprünglich geplanten 30 Prozent auf 27 Prozent im Vergleich zum Jahr 2005. Das sorgt für Streit. mehr

Leipzig

Studie: AfD-Wähler sind rechtsextrem eingestellt

Die Zustimmung zu rechtsextremen Positionen ist laut einer Studie der Universität Leipzig bei Wählern der Alternative für Deutschland (AfD) durchgängig hoch. In Stärke und Ausprägung rechtsextremer Aussagen folgen die AfD-Anhänger demnach gleich hinter den Wählern der rechtsextremen NPD. 71 Prozent der Wähler gaben bei der Befragung an, sie fühlten sich durch zu viele Muslime wie Fremde im eigenen Land. Zudem sprachen sich 73 Prozent dafür aus, Sinti und Roma aus den Innenstädten zu entfernen. An der Studie nahmen bundesweit rund 2400 Menschen im Alter zwischen 18 und 91 Jahren teil. mehr

Düsseldorf

Podolski hat noch eine Zukunft beim FC Arsenal

Schnelle Ballannahme, trockener Abschluss mit dem gefürchteten linken Hammer - und schon war die Welt für Lukas Podolski wieder in Ordnung. Nach seinem Last-Minute-Treffer zum 2:1-Sieg des FC Arsenal London in der Champions League beim belgischen Meister RSC Anderlecht war beim Weltmeister nach langem Leiden das Lächeln zurück. "Wenn der Ball auf meinem linken Fuß liegt, treffe ich in 99 Prozent der Fälle", sagte Podolski breit grinsend über sein Tor (90.+1), das für ihn alles verändern könnte. mehr

Dormagen

Kabeldiebe von Zug erfasst und schwer verletzt

Nur mit sehr viel Glück haben zwei stark alkoholisierte Männer aus Rumänien am Mittwochabend ihren Versuch überlebt, an der viel befahrenen Bahnstrecke zwischen Köln und Düsseldorf hochwertige Kabel zu stehlen. In der Nähe von Dormagen wurden sie von einem Regionalexpress erfasst und verletzt. Der Jüngere von beiden, ein 25-Jähriger, musste notoperiert werden. Laut Bundespolizei befand er sich gestern aber nicht in Lebensgefahr. Sein 48-jähriger Begleiter erlitt eine Blessur am Arm. Auch er soll in den nächsten Tagen operiert werden. mehr

Hamburg

Greenpeace findet Gifte in Kinderkleidung

Nach einer Untersuchung von Greenpeace enthalten einige Kindertextilien und -schuhe von Aldi, Lidl, Rewe und Tchibo umweltschädliche Chemikalien. Von den 26 getesteten Proben hätten unabhängige Labore in mehr als der Hälfte umwelt- und gesundheitsschädliche Chemikalien oberhalb der zugelassenen Werte gefunden. Das Tragen der Kleidung sei nicht gesundheitsgefährdend, die Chemikalien gelangten jedoch über Produkte und Fabriken in die Umwelt. Einige der Stoffe gelten als krebserregend. Manche seien schädlich für Fortpflanzung oder Leber. mehr

Berlin

Auslandseinsätze: Mehr Rechte für Bundestag

Angesichts zunehmender militärischer Arbeitsteilung zwischen den Nato-Staaten soll die Beteiligung des Bundestags an Auslandseinsätzen der Bundeswehr ausgeweitet werden. "Es geht darum, die Rechte des Parlamentes zu stärken und den Bundestag deutlich früher in die Entscheidungsfindung einzubinden", sagte der Chef der Bundestagskommission für Parlamentsrechte bei Militärmissionen, Volker Rühe (CDU). Rühe will die Bundesregierung verpflichten, künftig jedes Jahr einen sicherheitspolitischen Bericht zu erstatten. mehr

Richmond

Camel verbietet Mitarbeitern zu rauchen

Der Tabakkonzern Reynolds, Hersteller der Camel-Zigaretten, hat seinen Mitarbeitern das Rauchen am Arbeitsplatz untersagt. Das bereits für Fabrikhallen, Cafeterien und Fitness-Räume geltende Rauchverbot wird damit auf Büros, Konferenzräume, Flure und Aufzüge ausgeweitet. Für die Raucher werden Raucherräume eingerichtet. Da dies noch nicht abgeschlossen ist, tritt das Rauchverbot nicht sofort in Kraft. Der Konzern passe sich mit der Ausweitung des Rauchverbots der gesellschaftlichen Realität in den USA an, sagte David Howard, Sprecher von Reynolds. mehr

Bayreuth

Bremerhavens Basketballer zehn Minuten ohne Korb

So lange hat Calvin Oldham noch nie auf die ersten Punkte seines Teams warten müssen. Erst nach 10:44 Minuten sah der Basketballcoach der Eisbären Bremerhaven in Bayreuth den ersten Korberfolg. Noch nie in der Geschichte der Bundesliga blieb eine Mannschaft ein Viertel ohne Punkt. Dennoch war der Amerikaner nicht ganz unzufrieden. Denn nach dem 0:22 kämpfte sich sein Team zurück, glich sogar zum 50:50 aus. "Es ist schwer zu beschreiben, was passiert ist. Basketball ist ein Spiel, das nach einer solchen Führung nach zehn Minuten noch lange nicht beendet ist", sagte Bayreuths Trainer Michael Koch nach dem 64:56-Sieg. mehr

Ottawa

Kanada will Gesetze gegen Terror verschärfen

Der kanadische Premier Stephen Harper hat nach dem Attentat mit zwei Toten in Ottawa schärfere Anti-Terror-Gesetze angekündigt. In einer Rede zur Wiedereröffnung des Parlaments betonte er zugleich, Kanada lasse sich nicht von Gewalt und Terror einschüchtern. "Wir werden wachsam sein, aber wir werden nicht verängstigt umherlaufen", sagte er unter Beifall der Abgeordneten. Allerdings blieb einen Tag nach dem Attentat im Regierungsviertel die Frage nach islamistischen Hintergründen weiter offen. Die Polizei bestätigte zwar, dass ein Einzeltäter das Attentat auf das Parlament und auf ein Kriegsdenkmal begangen hatte. Sie gab aber keine Details über den ums Leben gekommenen Täter bekannt. mehr

London

Verschollene Show von "Monty Python" aufgetaucht

Zwei lange verschollene Folgen einer frühen Sketchshow der "Monty Python"-Macher John Cleese und Graham Chapman sind wieder gefunden worden. Sie werden erstmals seit fast 50 Jahren wieder gezeigt, allerdings nur im Programmkino. In der satirischen Fernsehserie "At Last The 1948 Show" (1967) treten die späteren "Monty Python"-Komiker Cleese (74) und Chapman (1941-1989) nicht nur auf, berichtete die Nachrichtenagentur PA. Sie hätten auch das Drehbuch für die Show geschrieben, sagte Dick Fiddy vom britischen Filminstitut. "Die Tatsache, dass die Show 47 Jahre später immer noch sehr, sehr lustig ist, ist ein Tribut an ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten." mehr

Analyse

FDP fordert Kunst-Kataster für NRW

Die politische Debatte darüber, ob man landeseigene Kunst auf dem internationalen Markt versilbern darf und wie sachgemäß man mit ihr umgehen muss, hält an. Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner fordert nun sogar ein Kunst-Kataster. "Nötig ist jetzt zunächst eine Bestandsaufnahme, was Nordrhein-Westfalen an Staatskunst besitzt", sagte Lindner unserer Zeitung: "Danach kann man klären, ob und mit welchen Werken daraus im öffentlichen Interesse eine verbundene Sammlung wird. Staatsbesitz ist aber kein Selbstzweck." mehr

Essen

Stephan Fanderl - Karstadts Schlüsselmann

Vergnügungsssteuerpflichtig ist der Job des Karstadt-Vorstandsvorsitzenden wahrlich nicht. Das weiß auch Stephan Fanderl. Der war bisher Aufsichtsratsvorsitzender und sollte gestern Abend zum Konzernlenker ernannt werden. Ein unangenehmer Job, weil der Neue ein Sanierungskonzept umsetzen muss, das den Mitarbeitern weitere finanzielle Opfer abverlangt, trotzdem den Abbau Tausender Stellen sowie Filialschließungen vorsieht und Karstadt noch einmal gewaltig schrumpfen lässt. mehr

Kommentar

Himmelfahrts-Kommando

Der Posten des Vorstandsvorsitzenden bei Karstadt ist ein Himmelfahrtskommando. Deswegen hat sich der Konzern so schwer getan, nach dem überraschend schnellen Abgang der Schwedin Eva Lotta Sjöstedt einen Nachfolger zu finden. Die Mission des neuen Spitzenmannes bei einem Konzern in der Dauerkrise ist heikel. Er trägt keine Schuld am Debakel und wird dennoch zum Buhmann für die Belegschaft werden, weil er das Sparprogramm durchzuziehen hat. Er muss mit einem Unternehmen arbeiten, das einen milliardenschweren Investitionsstau vor sich her schiebt und daran derzeit kaum was ändern kann, weil Karstadt seit Jahren keinen Cent verdient. Auch der Neue wird aus Karstadt keinen florierenden Handelskonzern machen. Er ist ein Übergangschef, der Karstadt fit machen soll für die Ehe mit dem jahrzehntelangen Konkurrenten Galeria Kaufhof. Die ist nur eine Frage der Zeit. mehr