Alle Artikel vom 22. April 2014
Krefeld Pinguine

Daniel Pietta gehört weiter zum WM-Aufgebot

Auf dem Weg zur Eishockey-Weltmeisterschaft nach Minsk (Weißrussland) bestreitet die Deutsche Nationalmannschaft in dieser Woche zwei Testspiele gegen Russland. Zunächst ist die DEB-Auswahl am Donnerstag (19.30 Uhr) in München zu Gast. Zwei Tage später findet das Duell in Landshut (14.30 Uhr) statt. Zum 25-köpfigen Aufgebot von Bundestrainer Pat Cortina gehört auch Daniel Pietta von den Krefeld Pinguinen, der vom ersten Tag der WM-Vorbereitung dabei ist. mehr

Mönchengladbach

"Ärzte ohne Grenzen" in der KFH

Mit einem Vortrag von "Ärzte ohne Grenzen" setzt der Initiativkreis Mönchengladbach nun ein weiteres Glanzlicht. In seiner Veranstaltungsreihe "Nobelpreisträger der Welt in Mönchengladbach", für die der Initiativkreis vom Land Nordrhein-Westfalen im November 2013 die Auszeichnung "Ruhmreichste Veranstaltungsreihe Deutschlands" erhielt, spricht Dr. James Orbinski, Präsident des Internationalen Rates von "Ärzte ohne Grenzen" und Nobelpreisträger, am Montag, 5. Mai, 20 Uhr, in der Kaiser-Friedrich-Halle. mehr

Borussia Mönchengladbach

Stangs Elfmetertor rettet der U23 das 1:1 gegen Verl

Es war ein zähes drittletztes Heimspiel für Borussias U23. Erst sieben Minuten vor dem Ende sicherte Oliver Stang gegen den SC Verl durch einen verwandelten Foulelfmeter zum 1:1 zumindest einen Punkt. Der war auch verdient, aber die Gäste waren ein sehr unangenehmer Gegner, was auch nach dem Abpfiff noch für Diskussionsstoff sorgte. So diskutierte, Borussias Trainer Sven Demandt noch mit dem Verler Kapitän Marco Kaminski. mehr

Hückeswagen

Nachfolger von Persian gesucht als Leiter des Gebäudemanagements

Mit seiner Wahl zum Bürgermeister hat Dietmar Persian im März naturgemäß seine Stelle als Leiter des Regionalen Gebäudemanagements (RGM) aufgegeben, die er mehrere Jahre ausgefüllt hatte. Während er die Stelle des Wirtschaftsförderers zur "Chefsache" erklärte und Christian Potthoff mit der Aufgabe betraute (die BM berichtete), ist die RGM-Leitung nun neu ausgeschrieben worden. Der oder die Neue soll schnellstmöglich beginnen; ihm oder ihr winkt eine unbefristete Vollzeitstelle. mehr

Kamp-Lintfort

Kamp-Lintfort: Alle rechnen mit Landscheidts Triumph

Wer nach Kamp-Lintfort blickt, könnte auf die Idee kommen, dass sich dort die Insel der sozialdemokratischen Glückseligkeit befinden muss. Und so falsch liegt er wohl damit nicht. Die Zahlen, die die SPD bei der Kommunalwahl 2009 erringen konnten sprechen für sich: 52,9 Prozent gaben der SPD ihre Stimme. Zweitstärkste Fraktion wurde die CDU - weit abgeschlagen mit mageren 25,5 Prozent. Christoph Landscheidt (SPD) erhielt bei der Direktwahl zum Bürgermeister sage und schreibe 73,8 Prozent der abgegebenen Stimmen. Es folgten für die SPD fünf mehr als komfortable Regierungsjahre. Und es spricht nichts dafür, dass sich nach der Kommunalwahl am 25. Mai daran etwas wesentlich ändern wird. Die SPD kann zu viele Errungenschaften und Erfolge in der letzten Legislaturperiode für sich verbuchen: die Ansiedlung der Hochschule Rhein-Waal mit der Campus-Eröffnung im April, den Abriss der Weißen Riesen und den Bau eines Einkaufszentrums, die Verschönerung der Einkaufsstraße. Die anderen Fraktionen im Stadtrat haben dem wenig entgegenzusetzen - abgesehen davon, dass sie bei Entscheidungen im Stadtrat meist mit der Mehrheit gestimmt haben. Konkurrenz aus dem christdemokratischen oder einem anderem parteipolitischen Lager braucht die SPD nicht zu fürchten. mehr

Neukirchen-Vluyn

Hoffnung für das Märchenfestival?

Das Märchenfestival an der Donger Mühle könnte ein Zukunft haben. "Ich wäre bereit, das Gelände zur Verfügung zu stellen, wenn wir es schaffen, die Veranstaltung dort zu positionieren, wo sie am Anfang war, nämlich als Festival von bundesweiter Bedeutung", erklärte gestern Dr. Joachim Bürger, der Eigentümer des Grundstücks auf RP-Anfrage. Der Neukirchener Erziehungsverein hat sich als Veranstalter zurückgezogen, mit der Erklärung, es gebe Meinungsverschiedenheiten mit Bürger. Der Marketing-Fachmann hatte beklagt, das Festival habe an Bedeutung verloren. mehr

Kevelaer

Bahnübergang in Kevelaer wird gesperrt

Die Asphaltdecke neben dem Gleis wird erneuert. Deshalb wird der Bahnübergang "Bahnstraße" in Kevelaer gesperrt, und zwar von Mittwoch, 23. April, ab 20 Uhr bis Donnerstag, 24. April, um 14 Uhr. Die Arbeiten finden von 20 bis 8 Uhr statt. Umleitungen sind ausgeschildert. Trotz des Einsatzes modernster Arbeitsgeräte ist laut Mitteilung der Deutschen Bahn Baulärm leider nicht zu vermeiden. Er soll jedoch auf das unbedingt notwendige Maß beschränkt werden. Die Bahn bittet die Anwohner um Verständnis für die mit den Arbeiten verbundenen Unannehmlichkeiten. mehr

Kevelaer

In Kevelaer als Ehrenamtlicher helfen

Ohne ehrenamtliches Engagement wäre unsere Gesellschaft deutlich ärmer und kälter. "Deshalb ist uns die Förderung von freiwilligem Engagement ein so wichtiges Anliegen", sagt Gudrun Blumenkemper, die im Caritas-Centrum Kevelaer-Weeze für die Freiwilligenarbeit zuständig ist. Im Freiwilligen-Zentrum berät sie Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren möchten, und vermittelt sie in passende Ehrenämter. Wichtig dabei ist, dass die freiwillige Tätigkeit immer gemeinnützigen Zwecken dient. mehr

Grevenbroich

Prinzenwagen versperrt die Sicht: Anwohnerin klagt gegen die Stadt

Der Sprötz-Trupp ist stolz auf seinen großen Prinzenwagen. Der Hänger feierte 2013 seine Premiere beim Rosenmontagszug, er war ein Geschenk des damaligen Dreigestirns. Um das gute Stück "zwischen den Sessionen" vor Wind und Wetter zu schützen, haben die Gustorfer Karnevalisten einen Unterstand aus Gerüstbauelementen und Planen gebaut. Der stört eine Nachbarin, deren Garten an das Grundstück grenzt. Sie hat nun Klage vor dem Verwaltungsgericht Düsseldorf erhoben. mehr

Fußball

3:2 - Witzhelden verzeichnet Bonuspunkte in Hilden

Der VfL Witzhelden hat seinen zweiten Sieg in diesem Jahr und damit extrem wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt eingefahren. Der Bezirksligist um Trainer Oliver Heesen kam zu einem 3:2 (1:0) beim Tabellensechsten SP.-VG. Hilden 05/06. "Das sind absolute Bonuspunkte für uns", sagte Heesen und verwies auf einen tollen Auftritt seines Personals: "Wir hatten bewusst den Druck von den Jungs genommen, und das hat sich ausgezahlt." mehr

Streit ums Schiefbahner Dreieck

Gutachten direkt nach Ostern präsentieren?

Die Vorsitzenden der Fraktionen von CDU und FDP im Rat der Stadt Willich, Johannes Bäumges und Hans-Joachim Donath, haben in einem Brief an die Technische Beigeordnete der Stadt Willich, Martina Stall, gebeten, die Verwaltung möge möglichst direkt nach den Osterferien Ergebnisse des Verkehrsgutachtens bezüglich der Planungen für eine mögliche Bebauung des sogenannten Schiefbahner Dreiecks der Öffentlichkeit vorstellen. mehr

Sport

Düsseldorfer ist Deutschlands bester Golf-Lehrer

Wer früher Golf spielte, war meist über 50 und hatte sich die Sportart ausgesucht, weil er es ein bisschen langsamer angehen lassen wollte. Das hat sich gewandelt, mittlerweile interessieren sich auch Jüngere für den Sport. In Düsseldorf kooperieren fünf Schulen mit dem Golf Club Hubbelrath und bieten AGs zu dem Rasensport an. Und unter Eingeweihten nimmt der Club in Deutschland eine herausgehobene Stellung ein. Nicht nur weil der Platz mit 36 Löchern großzügig wie nur wenige ausgestattet ist, sondern auch, weil sich dort sportliche Erfolge mehren. Die Herrenmannschaft wurde im vergangenen Jahr zum dritten Mal Deutscher Meister. Nun wurde auch noch ihr Trainer Roland Becker vom Berufsverband der Golf-Profis PGA zum besten Golflehrer Deutschlands gewählt. Ein guter Grund, dem 42-Jährigen auf der Anlage in Hubbelrath einen Besuch abzustatten, um der Faszination Golf auf die Spur zu kommen. mehr

Karneval

Ex-Prinzenpaar Rebecca und Simon fliegt auf die Seychellen

Die Koffer sind fast gepackt. Das rote Abendkleid ist aus der Reinigung, das Prinzenornat hängt bereit, die roten Schuhe sind geputzt, das Prinzensilber poliert. Und das Gute: Alle Sachen passen noch. Das hat Rebecca Frankenhauser ganz dezent mit Hilfe eines Maßbandes bei ihrem Prinzen festgestellt. Sie und Simon Lindecke, das Prinzenpaar von 2011 (Motto: "Gebuddelt, gebaggert, gebützt"), fliegen morgen auf die Seychellen. Gemeinsam mit einer Karnevalsdelegation, an der der Vorstand des CC teilnimmt, aber auch Musiker und Sänger der Swinging Funfares, Tänzerinnen der Garde der Katholischen Jugend und die Adjutantur der Garden Blau-Weiß und Rot-Weiß geht es bis Sonntag an den Indischen Ozean. Es ist die zweite Reise des CC, nachdem das Prinzenpaar Thomas Puppe und Anke Conti-Mica 2012 auch schon mal dort am Karnevalsumzug teilgenommen hatte. Der Kontakt entstand über Rolf Herpens, CC-Vizepräsident, der schon häufiger auf den Seychellen als Urlauber war. mehr

Konzert

17 Hippies zu Gast im Zakk

17 Hippies - der Name steht seit 16 Jahren für eine Band mit mehr als zehn Gesichtern. Mit ihrem vierten Studioalbum Phantom Songs sind die 17 Hippies am 26. Mai zu Gast im Zakk. Erneut setzt sich die Band rund um Daniel Cordes, Uwe Langer und Antje Henkel mit bisher ungewohnten musikalischen Formen auseinander. Bisher ungehörte Klänge und griffige Grooves ergeben im Zusammenspiel mit dem bewährten akustischen Instrumentarium eine weitere Facette des typischen Songwritings. mehr

Gast Der Woche

Lioba Albus ist die "Königin von Egoland"

Nach den schönen Ostertagen ist die Rückkehr zur Normalität und eine gewisse Erdung angeraten. Wer könnte da besser Hilfestellung geben als die sauerländische Hausfrau Mia Mittelkötter? Unter diesem Namen hat sich Lioba Albus einen Namen gemacht, am Donnerstag ist sie nun als die "Königin von Egoland" in der Stadt. Da ist Schluss mit Schoko-Eiern und gute Laune, denn Mia ist diesmal mit der Costa Alemannia unterwegs. Der Luxusliner ist gestrandet, Angela Merkel und der Rest der Führungscrew haben sich mit dem letzten Rettungsboot abgesetzt. mehr

Anstoss

In der Ferne lockt der DFB-Pokal

Ganz genau werden die Kicker des TV Jahn Hiesfeld am vergangenen Samstag auf die Ergebnisse der dritten Liga geschaut haben. Und da interessiert sie besonders der MSV Duisburg. Der schlug den VfL Osnabrück vor den eigenen Fans an der Wedau mit 1:0. Wichtig deshalb, weil für die Zebras damit wieder der vierte Tabellenplatz in unmittelbarer Reichweite ist. Der Aufstieg - mit dem beim MSV in dieser Saison sowieso niemand gerechnet hat - ist damit zwar nicht mehr zu schaffen. Doch Rang vier in der dritten Liga bedeutet die direkte Qualifikation für die erste Hauptrunde im DFB-Pokal. Und da die Meidericher ja bekanntlich nach dem Pokalkrimi bei Rot-Weiß Essen das Finale im Pokal auf Verbandsebene (FVN) bereits erreicht haben, wäre der Endspielgegner automatisch für die Hauptrunde qualifiziert. Das könnte der TV Jahn Hiesfeld sein, wenn er denn sein eigenes Halbfinale am 29. April im eigenen Stadion gegen Regionalligist KFC Uerdingen für sich entscheidet. Das Restprogramm der Meidericher ist zwar alles andere als einfach - Auswärtsspiele in Halle und Unterhaching, zum Schluss gegen Preußen Münster - doch machbar auf jeden Fall. Nachdem also in der Meisterschaft bei den Hiesfeldern der Alltag eingekehrt ist, konzentriert sich nun alles auf den Pokal, auch weil im Falle eines Falles dort das für einen kleinen Amateurverein große Geld lockt. Allein das Endspiel auf FVN-Ebene gegen den MSV in der Schauinsland-Arena dürfte die Kasse des TV Jahn auf Grund der zu erwartenden Einnahmen schon mächtig auffüllen. Und wenn es die Duisburger tatsächlich auf Rang vier schaffen sollten, lockt neben etwa 600 000 Euro bei der Auslosung sogar ein Bundesligist. An Bayern München, Borussia Dortmund oder den FC Schalke 04 sollte man jetzt noch nicht denken, doch zumindest träumen sei erlaubt. mehr

Lokalsport

Blitzstart bringt die SV 08/29 früh auf die Siegerstraße

Keine zwei Minuten waren in der Partie zwischen dem VfR 08 Oberhausen und der SV 08/29 gespielt, da führten die Gäste schon mit 2:0. "Ausnahmsweise hatten wir mal einen Start nach Maß. So etwas ist natürlich Gold wert", freute sich Frie-drichsfelds Trainer Mark Lanfermann. Am Ende gewannen die "Vereinigten" auswärts klar mit 5:1 (4:1). Daniel Hinnemann erzielte einen Dreierpack für den Bezirksligisten der Gruppe 6. mehr

Eishockey

Hückeswagener Hauner auf dem Sprung in die DEL

180 Zentimeter lang, 82 Kilogramm Kampfgewicht, zahlreiche Einsätze in Auswahlmannschaften des Deutschen Eishockey Bundes - das sind nur einige Eckdaten und Fakten zu Norman Hauner. Der Eishockeyspieler aus dem Bergischen Land sorgt derzeit beim Zweitbundesligisten Starbulls Rosenheim für Furore. Vor kurzem wählten den in Hückeswagen geborenen Athleten die Leser der Fachzeitschrift "Eishockey News" zum "Spieler des Monats Februar". Der 22-jährige hatte in acht Spielen neun Tore erzielt und war für drei Assists verantwortlich gewesen. Er ist zudem der erfolgreichste deutsche Torschütze der DEL 2. mehr

Rollhockey

Peinke sagt Iserlohn ab und bleibt bei der IGR

Gute Nachricht für die IGR Remscheid. Der Bundesligist kann auch in der neuen Saison auf die Dienste von Nationalspieler Yannick Peinke zählen. Der Torjäger schlug eine Offerte des amtierenden Pokalsiegers ERG Iserlohn aus und entschied sich zum Bleiben bei seinem Stammverein. Allerdings hat Peinke auch Pech: Weil parallel wichtige Klausuren anstehen, muss der Student wohl seine Teilnahme an der Europameisterschaft (14. bis 19. Juli im spanischen Alcobendas) absagen. mehr

Fussball

Zwei neue Gesichter beim RSV Hückeswagen

A-Kreisligist RSV 09 Hückeswagen meldet zwei Neuzugänge. Aboubacar Sidibe stammt aus Guinea (Westafrika), spielte zuletzt in Virton/Belgien, und wohnt in Hückeswagen. Der Stürmer ist bereits seit vergangenen Samstag spielberechtigt. Zweiter Neuzugang ist Jozsef Bartos. Der Ungar wohnt ebenfalls in der Schlossstadt und soll das linke offensive Mittelfeld verstärken. "Damit", sagt RSV-Vorsitzender Frank Höbler, "ist unsere Planung für die kommende Saison erfolgreich angelaufen." Interessierte Spieler können dienstags und donnerstags ab 19 Uhr auf dem Kunstrasen an der Schnabelsmühle ein Probetraining absolvieren. mehr

Juniorenfussball

Real oder Juve? Der SSV freut sich auf Kitzbühel

Am Ostersamstag gewann die U 11 des SSV Bergisch Born in Bergisch Gladbach das Qualifikationsturnier zum "Cordial-Cup" und fährt nun an Pfingsten nach Kitzbühel/Österreich zu einem der größten Jugendturniere der Welt. In Bergisch Gladbach marschierten die Borner ungeschlagen durch das Turnier und ließen unter anderen Fortuna Köln und Viktoria Köln hinter sich. In Kitzbühel kann die von Tim Janowski und Frank Stratemeyer trainierte Mannschaft nun auf die Nachwuchsmannschaften von Real Madrid, FC Barcelona, Juventus Turin oder Dynamo Moskau treffen. mehr

Fußball

Waldfeucht entscheidet Partie in Halbzeit zwei

Vor der Pause hatte Waldfeucht-Bockets Coach Nico Herzog deutliche Vorteile beim Gast Concordia Odtweiler gesehen. Nach einigen Umstellungen nach der Pause lief es dann aber deutlich besser. Hatten Marcel Holterbosch und Alexander Küsters zunächst noch gute Möglichkeiten nicht genutzt, hieß es in der 55. Minute durch Tobias Vraetz aber 1:0. Unmittelbar danach musste Vraetz mit einer Platzwunde vom Platz. Das hinderte die Gastgeber aber nicht daran, weiter das Spiel zu diktieren. Und mit dem 2:0 von Alexander Küsters (85.) nach einer Einzelleistung die Partie auch zu entscheiden. mehr

Fußball

Schafhausen nach 2:3 weiter auf Talfahrt

Für den FC Union Schafhausen wird die Lage nach der etwas unglücklichen 2:3-Niederlage bei Jugendsport Wenau immer bedrohlicher. Das Kellerderby kommende Woche gegen Walheim II wird so vielleicht schon eine vorentscheidende Bedeutung haben. Vielleicht hat die Union da etwas mehr Glück als gestern in Wenau. Allerdings wird Walheim in diesem Abstiegsduell wohl mit einigen Akteuren aus dem Landesligateam auflaufen. Die Torfolge: 1:0 Stefan Ruhrig (10.), 1:1 Jacques Zaunbrecher (27.), Sven Nowak (28.), 2:2 Kevin Busch (31./Foulelfmeter), 3:2 Sven Nowak (69.). mehr

Fußball

Brachelen nur eine Halbzeit gleichwertig

Den Heimvorteil konnte der SVB nicht nutzen, war in den letzten 30 Minuten gegen den FC Inden/Altdorf doch etwas überfordert. Das 0:1 von Yannik Jacobs aus der zehnten Minute, warf die Schützlinge von Trainer Jörg Beyel noch nicht aus der Bahn - das tat dann aber spätestens das 0:2 in der 60. Minute, als Tobias Mirbach einen von Brachelens Keeper Rudi Beyel abgewehrten Ball in Abstaubermanier über die Linie brachte. In der 72. Minute verwandelte Stefan Gajewski dann einen Strafstoß zum 0:3-Endstand. Der SVB war hin und wieder nur bei Standards wirklich torgefährlich. mehr

Fußball

Tabellenführer HTV kämpft sich in doppelter Unterzahl zum Sieg

Fußball-Kreisliga A: Hastener TV - SG Hackenberg 4:3 - Ohne die Brüder Samir und Semir Hot und ohne Suat Sutkovic kam der Tabellenführer zu einem knappen, aber insgesamt verdienten Sieg. Mit Tolunay Kücükodabasi (54., "Rot") und David Baum (61., "Gelb-rot") wurden zwei Hastener Akteure frühzeitig zum Duschen geschickt, so dass die Gäste 30 Minuten lang in doppelter Überzahl spielten. Mann des Tages war Denis Petikic, der dreimal traf (11., 31., 40.). David Baum erzielte das 4:1 (44.). Für die SGH netzten Marcel Elsner (18.; Strafstoß), Mark Szyra (73.) und in der Nachspielzeit Arthur Reimer ein. mehr

Football

Zwei Remscheider holen mit der NRW-Auswahl Turniersieg in Texas

Sie waren ins Mutterland ihrer Sportart gereist, um neue Eindrücke zu sammeln und dazuzulernen. Und sie kommen völlig überraschend mit einer Trophäe zurück: Die nordrhein-westfälische U 15-Football-Auswahl mit den beiden Remscheidern Christian Schifferings (Wide Receiver) und Jonas Lüttger (Offense Line) hat sich in Houston im US-Bundesstaat Texas unerwartet bei einem Drei-Nationen-Turnier den Sieg geholt. Im ersten Spiel gegen die gastgebenden "Texas Allstars" gab es einen überzeugenden 32:6-Erfolg. mehr

Meerbusch

Vier Gegentore: Der OSV rutscht immer tiefer rein

Gut gespielt, deutlich verloren und die Konkurrenz sammelt fleißig Punkte - der Ostermontag war für den OSV Meerbusch ein Tag zum Vergessen. Trotz einer ordentlichen Leistung gingen die Osterather mit 0:4 (0:0) beim SV Hösel baden. Damit wird die Situation im Abstiegskampf immer bedrohlicher. "Die Spiele werden weniger, die Chancen nicht besser", sagt Trainer Herbert Höffges. "Wir waren mal wieder nicht schlechter - auch wenn man das bei diesem Ergebnis kaum glaubt." mehr

Meerbusch

TuS verpasst die Vorentscheidung

Ein Sieg in Ratingen und man hätte in Bösinghoven wohl anfangen können, für die nächste Oberliga-Saison zu planen. Doch so kam es nicht: der TuS präsentierte sich bei der Germania schwach und unterlag hochverdient mit 0:2 (0:1). "Ich bin mit dem Auftreten meiner Mannschaft absolut nicht zufrieden", bilanzierte Trainer Werner Wildhagen. "Wir haben viel zu pomadig gespielt und sind überhaupt nicht in die Zweikämpfe gekommen. Das kann ich nicht akzeptieren." mehr

Fußball

1:2 - SV Bislich lässt erneut wichtige Punkte liegen

Der SV Bislich ist doch nicht unbesiegbar. Nachdem am vergangenen Donnerstag bereits die Serie von neun Siegen in Folge zu Ende ging, musste der Fußball-Bezirksligist nun zum ersten Mal in der Rückrunde eine Niederlage hinnehmen. Die Mannschaft von Trainer Dennis Lindemann zog im Verfolgerduell beim SV Straelen II mit 1:2 (1:1) den Kürzeren und fiel in der Tabelle hinter den Gegner auf den vierten Rang zurück. Das Team verpasste damit auch zum zweiten Mal nacheinander den Sprung an die Tabellenspitze. Denn Spitzenreiter SF Broekhuysen kam gegen GW Vernum nicht über ein 2:2 hinaus. "Das ist alles in allem sehr ärgerlich. Die Mannschaft hat sich heute für ihren hohen Aufwand nicht belohnt. Wir hätten die Partie schon vor der Pause entscheiden müssen", meinte Lindemann. mehr

Fußball

GW Lankern überzeugt beim 1:1 nur vor der Pause

Fußball-Bezirksligist GW Lankern kam gestern beim SV Fortuna Bottrop nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus und tritt in der Tabelle weiter auf der Stelle. Die Grün-Weißen stehen nach dem Remis nach wie vor auf dem dritten Abstiegsplatz, drei Zähler entfernt vom rettenden Ufer. "Vor der Partie wollten wir unbedingt einen Sieg schaffen. Man muss aber sagen, dass wir gegen einen guten Gegner heute nicht mehr als ein Remis verdient hatten", sagte GWL-Coach Ulrich Kley-Steverding, der mit dem Einsatz seines Teams zufrieden war. mehr

Düsseldorf

Brandstifter aus Frust müssen jetzt vor Gericht

Zwei Männern aus Krefeld will das Amtsgericht heute einen Prozess machen wegen Brandstiftung. Die Anklage wirft den 24 und 25 Jahre alten Tatverdächtigen vor, in einer Julinacht 2012 grundlos einen geparkten Mercedes-Geländewagen vor einer Garage an der Vennhauser Allee angezündet zu haben. Als Motiv heißt es, die Täter hätten die Motorhaube des Autos gewaltsam aufgebrochen, "um ihre Aggressionen abzubauen". Der Sachschaden durch das Feuer betrug mehrere 10 000 Euro. mehr

Tsv Bayer Dormagen

Handball-Pokal: TSV empfängt im Finale Leichlingen

Nur drei Tage vor dem im Aufstiegskampf der 3. Liga vielleicht entscheidenden Meisterschaftsspiel gegen Schalksmühle richtet der TSV Bayer Dormagen das Pokal-Finale des Handballkreises Köln/Rheinberg aus. Gegner morgen Abend (Anpfiff 20 Uhr) im TSV-Sportcenter ist Drittliga-Konkurrent Leichlinger TV. Mit einem Sieg würde der TSV sich automatisch für die erste DHB-Pokal-Hauptrunde qualifizieren. Die steht im August auf dem Programm. Tickets fürs Endspiel gibt es im Vorverkauf in der City-Buchhandlung und an der Abendkasse. Die Karten kosten 8 Euro (Erwachsene), 6 Euro (Dauerkartenbesitzer) und 3 Euro (Jugendliche 14-18 Jahre). Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt. mehr

Verlosung

Sterne-Koch beim "Diner en bleu"

Der Düsseldorfer Flughafen verlost 80 Teilnahmeplätze für das "Diner en bleu" im Terminal mit dem Sterne-Koch Nelson Müller. Der will das Kochen aber anderen überlassen und diesmal für das musikalische Entertainment sorgen. Wer Lust auf ein Mehr-Gänge-Menü der Flughafen-Gastronomen mit feinen Speisen und Livemusik hat, der muss unter anderem erklären, was er mit der Farbe Blau oder dem Düsseldorfer Airport verbindet? Der Fragebogen dazu kann unter www.enjoydus.com heruntergeladen werden und sollte bis morgen, 23. April, per E-Mail an enjoy@dus.com zurückgeschickt werden. Alle "Diner en bleu"-Teilnehmer müssen - getreu dem Motto - blau gekleidet kommen. mehr

Rotterdam

Ajax-Hooligans sorgen für Skandalspiel im Pokalfinale

Überschattet von schweren Ausschreitungen seiner Fans hat der niederländische Fußball-Rekordmeister Ajax Amsterdam eine Demütigung erlitten. Im vorübergehend wegen Krawallen unterbrochenen Pokalfinale kassierte der Meister und Spitzenreiter in Rotterdam gegen den krassen Außenseiter PEC Zwolle (Tabellen-neunter) eine 1:5-Pleite und hat damit die höchste Niederlage in einem Cup-Endspiel im nationalen Profi-Fußball seit 60 Jahren erlebt. mehr

Boston

Boston-Marathon: Rekord durch Jeptoo

Rita Jeptoo hat zum dritten Mal nach 2006 und 2013 den Boston-Marathon gewonnen. Die Kenianerin verbesserte beim Klassiker, der im Vorjahr von einem Bomben-Anschlag überschattet worden war, den Streckenrekord auf 2:18:57 Stunden. Die alte Bestmarke hatte 2002 ihre Landsfrau Margaret Okayo (2:20:43) aufgestellt. Meb Keflezighi (38/USA), in Eritrea geboren, setzte sich bei den Männern in 2:08:37 Stunden durch. Vor dem Start hatten die 36 000 Teilnehmer den Opfern des Anschlags mit einer Schweigeminute gedacht. Rund 3500 Polizisten waren an der Strecke im Einsatz, Rucksäcke waren für Zuschauer und Sportler verboten. Am 15. April 2013 waren im Zielbereich zwei Bomben explodiert - drei Menschen starben, 264 wurden zum Teil schwer verletzt. mehr

Köln

RTL plant mit Nackten Flirt-Show

Splitternackte Tatsachen vor paradiesischer Kulisse sollen RTL Quote bringen. Bei der neuen Flirt-Show "Adam sucht Eva - gestrandet im Paradies" lernen sich zwei Singles nackt auf einer tropischen Insel kennen und verbringen einige Tage miteinander. Im Anschluss treffen sich die beiden Kandidaten angezogen wieder und entscheiden, ob sie eine Beziehung eingehen wollen. Die aufsehenerregende Show läuft bereits im niederländischen Schwester-Programm RTL 5. In Deutschland soll das Format laut "Spiegel" zwischen September und Mai 2015 ausgestrahlt werden. mehr

New York

New Yorker Börse soll manipuliert haben

Gegen amerikanische Börsenbetreiber, Brokerfirmen und Hochfrequenzhändler ist in New York Klage eingereicht worden. Den Unternehmen wird vorgeworfen, den US-Wertpapiermarkt manipuliert zu haben. Betroffen ist auch die New Yorker Börse. Die Klage reichte die Hauptstadt des Bundesstaates Rhode Island ein. Mehrere Aufsichtsbehörden wie das Justizministerium in Washington oder die Börsenaufsicht SEC hatten bereits angekündigt, die Branche zu überprüfen. Die Börsenbetreiber sollen Märkte manipuliert haben. mehr

Hannover

Rauch am Triebkopf: ICE in Hannover evakuiert

Ein ICE mit 250 Reisenden an Bord ist wegen Rauchs an einem Triebkopf geräumt worden. Nach Angaben der Bahn qualmte es am hinteren Ende, nachdem der Zug gebremst hatte, um in Hannover in den Hauptbahnhof einzufahren. Die Feuerwehr kümmerte sich um die Panne. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand, wie ein Sprecher der Feuerwehr sagte. Die Reisenden aus dem Intercity-Express, der von Hamburg nach München unterwegs war, wurden auf zwei andere Züge verteilt. Der ICE wird nun untersucht. mehr

London

Britische Intellektuelle kritisieren Cameron

Mehr als 50 britische Intellektuelle haben Premierminister David Cameron wegen dessen Aussage, das Königreich sei ein christliches Land, kritisiert. In einem offenen Brief, der gestern in der britischen Zeitung "Daily Telegraph" veröffentlicht wurde, werfen sie ihm vor, "Entfremdung" zu schüren. Zu den Unterzeichnern des Briefes zählen die Autoren Sir Terry Prachett und Ken Follett, der Chemie-Nobelpreisträger Harold Kroto sowie weitere Wissenschaftler, Journalisten und Akademiker. mehr

Berlin

Tausende fordern bei Ostermärschen Welt ohne Krieg

Mit bundesweit rund 80 Veranstaltungen hat die Friedensbewegung am Osterwochenende für eine Welt ohne Krieg und Gewalt geworben. Fast 30 000 Menschen kamen nach Schätzungen des Netzwerks Friedenskooperative bei Ostermärschen, Kundgebungen und Friedensfesten zusammen. Der dreitägige Ostermarsch Rhein-Ruhr ging mit einem Protestzug von Bochum nach Dortmund zu Ende. Die rund 3000 Demonstranten forderten weniger Einmischung der Bundeswehr in Einsätzen bei zivilen Katastrophen. Die traditionellen Ostermärsche fanden in diesem Jahr bereits zum 53. Mal statt. Den ersten Ostermarsch in Deutschland gab es 1960 in Hamburg. Die Bewegung hat ihre Wurzeln im Protest gegen das atomare Wettrüsten während des Kalten Krieges. mehr

Berlin

Das Projekt des Einheitsdenkmals stockt

Kulturstaatsministerin Monika Grütters hat vor einer weiteren Verzögerung beim Freiheits- und Einheitsdenkmal in Berlin gewarnt. "Ich hoffe, dass wir das Denkmal im kommenden Jahr zu 25 Jahre Deutsche Einheit einweihen können. Das ist aber schon nach heutigem Stand ein ehrgeiziger Wunsch", sagte die CDU-Politikerin. Ursprünglich war geplant, das Denkmal bis zum 25. Jahrestag des Mauerfalls am 9. November zu eröffnen. Derzeit stockt das Projekt in der historischen Mitte Berlins nach Angaben von Grütters wegen drei offener Fragen. mehr

Düsseldorf

Ostereier sammeln und iPads oder eine Reise gewinnen

Dies ist das siebte Osterei unserer großen Sammelaktion, die noch bis zum 26. April läuft. Einfach das Osterei ausschneiden und auf die zur Aktion gehörende Postkarte kleben. Unter allen Einsendern mit mindestens acht aufgeklebten unterschiedlichen Ostereiern (Einsendeschluss 28. April) verlosen wir neben drei Apple iPad Air auch eine Luxusreise nach Juist. Außerdem gibt es täglich 100 Euro zu gewinnen: Hotline unter 01379/886718 anrufen und den Buchstaben auf dem Osterei des Tages nennen. Wer noch keine Karte hat oder ein weiteres Exemplar braucht, kann diese im Internet herunterladen und ausdrucken unter www.rp-online.de/osteraktion2014 mehr

London

Pfizer bietet für AstraZeneca 100 Milliarden US-Dollar

Der US-Pharmakonzern Pfizer hat einem Zeitungsbericht zufolge Interesse an dem britischen Rivalen AstraZeneca. Pfizer sei mit einem Angebot von rund 100 Milliarden Dollar (72 Milliarden Euro) auf den Konkurrenten zugegangen, berichtete die "Sunday Times" unter Berufung auf Investmentbanker und Branchenkreise. Es habe auch bereits informelle Gespräche gegeben. AstraZeneca habe den Vorstoß aber abgelehnt, weshalb es derzeit keine Verhandlungen gebe. Weder AstraZeneca noch Pfizer wollten sich zu dem Bericht äußern. mehr

London

Familie nimmt Abschied von Peaches Geldof

Sänger Bob Geldof, seine Familie und viele Freunde haben gestern Abschied von Peaches Geldof genommen. Zur Trauerfeier kamen sie in einer Kirche in Kent zusammen, in der Peaches 2012 den Sänger Tom Cohen geheiratet hatte. Auch die Trauerfreier für ihre Mutter Paula Yates hatte dort stattgefunden. Unter den Gästen waren der frühere Rolling-Stones-Bassist Bill Wyman und Sarah Ferguson, die Ex-Frau des britischen Prinzen Andrew. Peaches Geldof war vor zwei Wochen mit 25 Jahren unerwartet gestorben. Die Todesursache der zweifachen Mutter ist unklar. mehr

50 Leser können beim WM-Gipfel der RP dabei sein

düsseldorf (RP) Die Rheinische Post lädt zum WM-Gipfel 2014 mit hochkarätigen Gästen. Am 2. Mai werden DFB-Präsident Wolfgang Niersbach, Weltmeister Rudi Völler, Europameister Toni Schumacher und Europameisterin Inka Grings ab 11.30 Uhr auf dem Podium im Konferenzzentrum der RP in Düsseldorf-Heerdt (Zülpicher Straße 10) über das wichtigste Sportereignis des Jahres diskutieren. 50 Leser können am WM-Gipfel teilnehmen. Wer unter 0137 9 88 30 27 (50 Cent/Anruf aus dem dt. Festnetz, ggf. abweichende Preise aus dem Mobilfunk) anruft, kann dabei sein. Oder SMS mit dem Kennwort "rp3", Leerzeichen, Ihrem Namen und Adresse an 1111 (ohne Vorwahl, 50 Cent/SMS). Teilnahmeschluss: 26. April, 2014, 24 Uhr. Die Gewinner werden verständigt. mehr

Stuttgart

Stevens besiegt mit Stuttgart die alte Liebe Schalke

Erleichterung war zu erkennen, aber keine übermäßige Ausgelassenheit. Obwohl sich der VfB Stuttgart mit dem 3:1 gegen Schalke 04 aus der Umklammerung der Abstiegsangst gelöst und den Klassenerhalt nun dicht vor Augen hat, erstickte Fredi Bobic jeden Anflug von Euphorie im Keim. "Wer glaubt, wir sind schon durch", sagte der VfB-Sportvorstand mit erhobenem Zeigefinger, "der bekommt sofort Feuer. Wir haben noch drei Endspiele." mehr

Frankfurt/Main

20 000 Menschen verschenken Lesestoff

Am morgigen Welttag des Buches wollen 20 000 "Lesefreunde" in ganz Deutschland 200 000 Bücher verschenken. Damit will die deutsche Buchbranche fürs Lesen werben. Andere Menschen sollen am "Welttag des Buches" überhaupt fürs Buch begeistert werden, wie die Organisatoren mitteilten. Die Lesefreunde, die jeweils Pakete mit zehn Büchern verschenken dürfen, wurden unter fast 55 000 Interessenten ausgelost. Mit den Exemplaren können Freunde, Verwandte, Bekannte oder ganz Unbekannte beglückt werden. mehr

Berlin

SPD verlangt Senkung der Stromsteuer

Die SPD hat eine Senkung der Stromsteuer verlangt, um die kosteneffizientere Förderung erneuerbarer Energien durch die EEG-Reform zu verstärken. "Eine Senkung der Stromsteuer wäre eine wesentliche Ergänzung, die bisher an der CDU scheitert", sagte SPD-Fraktionsvize Hubertus Heil. Der Finanzminister solle seine Position überdenken. Laut Steuerschätzern kann der Staat mit stärker steigenden Steuereinnahmen rechnen als bislang prognostiziert. mehr

Dokumentation

Sand-Abbau als ökologische Gefahr

Die feinen Mineralkörner sind mehr als eine Urlaubskulisse am Strand. Sand steckt im Handy, im Wein, im Haarspray. Weltweit wird er als Baustoff gebraucht. Da Wüstensand nicht für Beton taugt, gerät der Meeresboden ins Visier - mit dramatischen Folgen. In einem faszinierenden Arte-Dokumentarfilm zeigt der Franzose Denis Delestrac die Gefahren des Raubbaus für das ökologische Gleichgewicht an Schauplätzen rund um den Globus wie Marokko, Singapur und Florida. mehr

Kommentar

Klare Machtstrukturen

Die Machtstrukturen im Langenfelder Rathaus sind parteipolitisch klar: Bereits seit der Kommunalwahl 1999 hat die CDU im Stadtrat die absolute Mehrheit. Dazu nahmen seit Einführung des hauptamtlichen Bürgermeisters ausschließlich Christdemokraten im Chefsessel der Stadtverwaltung Platz: zunächst Magnus Staehler, seit 2009 dessen ehemaliger Büroleiter Frank Schneider. In der dritten Ratsperiode hintereinander hat die CDU im Stadtrat also das alleinige Sagen. In Ratsdebatten ist immer wieder ein daraus resultierender Informationsvorsprung der CDU-Mitglieder gegenüber den Fraktionen von SPD, Grünen, BGL und FDP erkennbar. Im Gegenzug hält die CDU-Mehrheitsfraktion in Debatten der von Schneider geführten Stadtverwaltung den Rücken frei, lobt deren Arbeit und stützt sie mit eigenen Anträgen. Kritik der Oppositionspolitiker an der Verwaltung und Gegenanträge verpufften seit 1999 nahezu wirkungslos. mei mehr

Fußball

Stimmen zum Lokalderby

Manfred Tebeck (Viktoria Goch): (gip) "Das war einfach mal fällig. Allzu viel Zeit für einen Derbysieg hatte ich ja nicht mehr. Ich muss der Mannschaft ein großes Kompliment machen wie sie nach dem Rückstand und dem verschossenen Elfmeter zurückgekommen ist. Im Nachhinein war die Szene sogar ein positiver Knackpunkt für uns. Im Anschluss war mehr Körpereinsatz da. Wir haben den Gegner gar nicht erst sein Spiel aufbauen lassen. Wir hatten heute den nötigen Biss und haben verdient gewonnen. Der erste Derbysieg gegen den 1. FC Kleve freut mich natürlich besonders für die Jungs. " mehr

Fußball

Ince klaut BVB zwei Punkte

(zet/HS) Bezirksliga: TVD Velbert - Türkgücü Remscheid 0:0 - Die Gäste nähern sich mit Riesenschritten dem Klassenerhalt und sogar der besten Punktausbeite seit ihrer Bezirksliga-Zugehörigkeit. Beachtliche Werte angesichts des drohenden Zerfalls der Mannschaft. Davon war gestern aber nichts zu spüren. Türkgücü zeigte sich gut erholt von der 2:6-Packung am Donnerstag in Mettmann. Nach anfänglicher Abtastphase übernahmen die Remscheider das Kommando, hatten nicht nur ein optisches Übergewicht sondern auch die Mehrzahl an Chancen. Dass sie ohne Ertrag blieben, lag auch für Trainer Gerardo Franciosi an einem "Mix aus Pech und Unvermögen". Vor allem aber war daran TVD-Torhüter Sebastian Küper schuld. "Unglaublich, was der gehalten hat", stöhnte Franciosi, für dessen Team Kadir Oezdemir, Kevin Reck und Alit Osmani die besten Möglichkeiten vergaben. Der Coach lobte allerdings auch seinen Keeper Yusuf Sari, der bei Konterchancen mehrmals aufmerksam reagierte. mehr

Kfc Uerdingen

Grenze ist überschritten

Dass Fußball-Fans auch mal wütend auf die eigene Mannschaft sein dürfen, gehört zum Geschäft. Ebenso sind Unmutsäußerungen in Form von Plakaten, "Trainer raus" oder "Vorstand raus"-Rufe ein Teil des Spiels. Wenn aber Anhänger die eigene Mannschaft bereits beim Warmmachen aufs Übelste mit nicht druckfähigen Sprüchen beschimpfen und einzelne Spieler derart persönlich beleidigen, wie das eine Gruppe in der KFC-Kurve vor der Partie gegen Leverkusen machte, dann ist die Grenze des Erlaubten überschritten. Gleiches gilt allerdings auch für diejenigen Spieler, die sich im Training ähnlich unflätig gegen einige Fans geäußert haben sollen. mehr