Alle Artikel vom 30. September 2016
Leverkusen

Leverkusener erradeln satte 164.270 Kilometer

Ungefäjhr so viele Kilometer wie Einwohner - nämlich 164.270 Kilometer - wurden von 620 aktiven Radlern während der dreiwöchigen Aktion "Stadtradeln" zurückgelegt, meldet die Stadt. "Ein sehr gutes Ergebnis für Leverkusen, schließlich haben wir bei dieser Aktion zum ersten Mal mitgemacht", lobt Oberbürgermeister Uwe Richrath, dessen Team mit seinen 20 Mitgliedern und geradelten 4113 Kilometern einen respektablen 9. Platz belegte. mehr

Haan

Dieker Straße ist am Wochenende gesperrt

Heute, 12 Uhr, bis einschließlich Sonntag ist die Dieker Straße inklusive Kreuzung und Einmündung gesperrt. Grund sind Asphaltarbeiten. Da der asphaltierte Bereich nicht überfahren werden darf, sei eine Vollsperrung nicht zu vermeiden. Die Umleitung Richtung Innenstadt läuft ab dem Kreisverkehr Dieker Straße über die Feldstraße, Ellscheider Straße, Friedrichstraße, Mittelstraße (am Rathaus rechts abbiegen auf die B228), Kaiserstraße, Neuer Markt (links um den Brunnen), wieder auf die Dieker Straße und durch die Fußgängerzone Richtung auf die Mittelstraße (am Rathaus). mehr

Remscheid

Arbeitslosenquote geht zurück - 5033 suchen noch Arbeit

Die Arbeitslosenquote in Remscheid ist leicht zurückgegangen. Aktuell sind 5033 Remscheider arbeitslos gemeldet, 83 weniger als noch im August. Das entspricht einer Quote von 8,6 Prozent, also 0,2 Prozentpunkte weniger als im Vormonat. Jedoch stieg die Zahl im Vergleich zum Vorjahr um vier Prozent, - es gibt 193 Arbeitslose mehr als noch im September 2015. 1160 Remscheider fanden in diesem Monat eine neue Anstellung, 1051 meldeten sich neu oder erneut arbeitslos. mehr

Aufführung

Kinder begeistern mit großem Musical in der Stadthalle

Einfach toll: 90 Jungen und Mädchen traten jetzt beim Musical "Fremde werden Freunde" in der Stadthalle auf und begeisterten das Publikum. Die kleinen Sängerinnen und Sänger, die im nächsten Jahr eingeschult werden, besuchen zurzeit noch die ältesten Gruppen der katholischen Kindertagesstätten an der Turmstraße, am Grashofweg in Homberg, an Herz Jesu, bei der Liebfrauenschule und in der Einrichtung der Caritas neben der St. Suitbertus-Kirche. mehr

Olympia-Bewerberstadt

Los Angeles erhält finanzielle Unterstützung

Los Angeles kann bei einer Ausrichtung der Olympischen Spiele 2024 mit finanzieller Unterstützung rechnen. Der Gouverneur des US-Bundesstaats Kalifornien, Jerry Brown, sicherte dem Organisationskomitee LA2024 am Donnerstagabend (Ortszeit) im Fall des Zuschlags einen Betrag von bis zu 250 Millionen US-Dollar (rund 224 Millionen Euro) zu, sollte das Budget überzogen werden. Laut "Los Angeles Times" rechnet die Bewerberstadt Los Angeles mit Gesamtkosten von etwa sechs Milliarden US-Dollar. Durch Fernsehrechte, Sponsoring und weiteren Einnahmequellen sollen die Ausgaben angeblich gedeckt sein. Die Organisatoren rechnen derzeit mit einem Gewinn von 161 Millionen US-Dollar. Nach dem endgültigen Rückzug Roms konkurriert Los Angeles lediglich noch gegen Paris und Budapest um Olympia 2024. Die Entscheidung trifft das Internationale Olympische Komitee (IOC) am 11. September 2017 in der peruanischen Hauptstadt Lima. mehr

Handball-Bundesliga

Tönnesen fällt bei den Füchsen Berlin monatelang aus

Handball-Bundesligist Füchse Berlin muss die nächsten Monate auf Rückraumspieler Kent Robin Tönnesen verzichten. Aus einem Muskelbündelriss in der rechten Wade hat sich ein Kompartmentsyndrom entwickelt. Der Norweger wurde am Freitag operiert und fällt laut Angaben des Tabellenführers zwischen drei und sechs Monate aus. Für Tönnesen rückt Christoph Reißky aus der zweiten Mannschaft fest in den Profikader nach. mehr

Fußball in Italien

Videobeweis wird erstmals auch in der Serie A eingesetzt

Nach der Pflichtspiel-Premiere für den Videobeweis in den Niederlanden wird die Technik nun erstmals auch in der Serie A getestet. Das System werde am Sonntag in den Partien zwischen dem AC Mailand und Sassuolo Calcio sowie dem FC Turin und AC Florenz zum  Einsatz kommen, wie die italienische Fußball-Liga mitteilte. Von Sonntag an solle der Test in der Serie A an jedem Spieltag bei je zwei Partien fortgeführt werden. Italien wurde als eins von mehreren Ländern ausgewählt, in denen die Technik getestet wird. Weitere nationale Ligen sollen in dieser Saison folgen, darunter ist auch die Bundesliga. In den Niederlanden war der Videobeweis vergangene Woche erstmals bei einem Pflichtspiel zum Einsatz gekommen. mehr

Tennis in Shenzhen

Qualifikant Mischa Zverev scheidet im Viertelfinale aus

Qualifikant Mischa Zverev (29) ist beim ATP-Turnier im chinesischen Shenzhen im Viertelfinale ausgeschieden. Der Hamburger, älterer Bruder von Deutschlands Top-Spieler Alexander Zverev, unterlag bei der mit gut 700.000 Dollar dotierten Hartplatz-Konkurrenz dem an Nummer drei gesetzten Franzosen Richard Gasquet knapp mit 6:7 (4:7), 6:7 (2:7). Für Zverev war der Viertelfinaleinzug das beste Ergebnis bis dato im Jahr 2016. mehr

Galopp

Deutscher Hengst Savoir Vivre startet im Prix de l'Arc de Triomphe

Der deutsche Galopperhengst Savoir Vivre startet am Sonntag im berühmtesten Rennen der Welt. Der Dreijährige bestreitet in Paris-Chantilly den Prix de l'Arc de Triomphe, der mit fünf Millionen Euro dotiert ist. Unter seinem Jockey Frederik Tylicki trifft der Derbyzweite auf 15 Konkurrenten. Klarer Favorit ist der seit Juli 2015 unbesiegte englische Hengst Postponed, der mit Jockey Andrea Atzeni in das über 2000 Meter führende Rennen geht. Trainer Jean-Pierre Carvalho, der Savoir Vivre für den Stall Ullmann in Bergheim bei Köln trainiert, rechnet sich gute Außenseiterchancen aus. "Er absolviert erst seinen sechsten Start, und er hat gezeigt, dass er die Qualität besitzt, im Arc mit Chancen anzutreten. Bei der Vorbereitung ist alles gut gelaufen", sagte Carvalho. Zwei deutsche Pferde waren bisher Sieger im "Arc": Star Appeal 1975 und die Stute Danedream 2011. mehr

Golf

Kaymer startet mit Garcia in Ryder Cup

Der deutsche Golfprofi Martin Kaymer startet zum Auftakt des Ryder Cups an der Seite des Spaniers Sergio Garcia. Das europäische Duo misst sich am Freitag im Hazeltine National Golf Club im US-Bundesstaat Minnesota mit den Amerikanern Jimmy Walker und Zach Johnson. Im Foursomes-Modus spielt jedes Duo mit nur einem Ball. Das Team Europa geht als Titelverteidiger in den 41. Ryder Cup. Vor zwei Jahren gewannen die Europäer im schottischen Gleneagles mit 16,5:11,5. Kaymer schlägt bereits zum vierten Mal bei dem prestigeträchtigen Kontinentalvergleich ab. Die weiteren Auftaktpaarungen, die am Donnerstag (Ortszeit) bei der Zeremonie zur Eröffnung des dreitägigen Turniers bekanntgegeben wurden, lauten: Jordan Spieth und Patrick Reed aus den USA gegen Olympiasieger Justin Rose (England) und Henrik Stenson (Schweden), Phil Mickelson und Rickie Fowler gegen Rory McIlroy (Nordirland) und Andy Sullivan (England) sowie Dustin Johnson und Matt Kuchar gegen Thomas Pieters (Belgien) und Lee Westwood (England). mehr

KOLUMNE PROF. DR. THOMAS DRUYEN

Rückblick aus der Zukunft

Das beeindruckende Ambiente der Oper war ein würdevoller Rahmen für das zehnjährige Jubiläum dieses runden Tisches. Schaut man mit der Perspektive der Privatbanken auf das Jahr 2006, konnte man die unglaublichen Veränderungen dieses Jahrzehntes förmlich greifen: Vom Sommermärchen, über die Finanzkrisen und die Europaerkrankung bis zu den Skandalen um VW und Deutsche Bank, letztlich bis zu einem Präsidentschaftskandidaten Trump, der allen Seriositätsgläubigen die Vernunft wie Parmesan vor die Füße wirft. mehr

Erkrath

Geführte Wanderungen mit dem Gebirgsverein

Wie das Wetter auch sein mag, auch im Oktober bittet der Sauerländische Gebirgsverein Mitglieder und Gäste zu Ausflügen. Samstag, 1. Oktober, 9.45 Uhr, geht es "Durch die Rheinauen bis Zons". Anmeldung beim Wanderführer unter Telefon 02131-167885. Samstag, 8. Oktober, 9.30 Uhr, heißt das Thema "Wasser und Fachwerkhäuser", Infos und Anmeldung beim Wanderführer, Telefon 02104-33543. Schon um 7.15 Uhr geht es Mittwoch, 12. Oktober für die Tour "Nettetaler Seen und Besuch des Naturschutzzentrums Baerlo" los. mehr

Solingen

Der universelle Wert der Menschenwürde

Was ist Menschenwürde ? Ist sie antastbar ? Und wie steht es um sie in unserer heutigen Gesellschaft ? Darüber diskutierten beim "Abend der Begegnung" im Zentrum für verfolgte Künste unter Leitung der Journalistin Elisa Rheinheimer-Chabbi die Ethik-Theologin Dr. Heike Baranzke, der Wirtschaftswissenschaftler und Publizist Dr. Wolfgang Kessler, der syrische Arzt Abed Alkhalaf, die stellvertretende NRW-Ministerpräsidentin und Schulministerin Sylvia Löhrmann sowie die Dezernentin für Jugend, Schule, Integration, Kultur und Sport, Dagmar Becker. mehr

Kamp-Lintfort

Kunstprojekt: Gespräche an der "Schnittstelle"

Der Mönchengladbacher Konzeptkünstler Norbert Krause will die Menschen in Kamp-Lintforter vom 5. bis zum 8. Oktober wieder miteinander ins Gespräch bringen. "Schnitt_Stelle" nennt er seine künstlerische Intervention in das Leben der Stadt, die im Rahmen der städteübergreifenden Kunstaktion "Spuren der Zukunft" stattfinden Norbert Krause wird an der Moerser-/Ecke Kamperdickstraße und auf dem Campus der Hochschule Rhein-Waal Schnittstellen inszenieren, an denen Bürger aus Kamp-Lintfort und Studenten zum Austausch eingeladen sind. mehr

Kleve

Tagesausflug: Gocher Gardefrauen betreiben Denksport im Damensattel

Nachdem im letzten Jahr eine weite Reise nach Brüssel für die Gardefrauen des SV Viktoria Goch auf dem Programm stand, wurde in diesem Jahr eine kleine Überraschungstour in der näheren Umgebung organisiert. Nach der Radtour stand der nächste Programmpunkt auf der Organisatorenliste, eine kurzweilige Bosselrunde schlugen die Damen nicht aus und währenddessen mussten knifflige Fragen aus dem Gocher Karneval und der Heimatstadt Goch gelöst werden. mehr

Jüchen

Bürgerschützen haben einen Kronprinzen

Der Bürgerschützenverein Bedburdyck-Stessen hat nun doch noch einen Kronprinzen gefunden: Mit Andreas Offermann wird ein altgedienter Schütze den BSV repräsentieren. Nachdem sich beim Königsvogelschuss im April diesen Jahres partout kein Bewerber finden wollte und auch während des Schützenfestes im Juni niemand "aus dem Hut" gezaubert werden konnte, fiel die Entscheidung für das Amt bei Andreas Offermann, seiner Ehefrau Doris und seiner Tochter Iris während der Sommermonate. mehr

Benefizkonzerte

Musikalische Spätlese im TaK

Die musikalische Spätlese im Treff am Kapellchen (TaK) und in der Brandtskapelle war ein großer Erfolg. Durch die Benefizveranstaltungen der Gruppe Little Bossa mit brasilianischen Klängen im TaK und den weiteren Darbietungen am Sonntag in der Brandtskapelle mit den Chören Feine Herbe mit Christian Bauer, der Fallalei Folkband unter der Leitung von Jutta Bauer, dem gut besuchten Gottesdienst mit den Chören Feine Herbe und Sancantao und dem Abschlusskonzert mit der Borderland Jazzband von Walter Maaßen konnten insgesamt 912 Euro an Spenden entgegen genommen werden. mehr

Dormagen

TuS Germania will Sportanlage für Arbeit mit Flüchtlingen aufwerten

Der TuS Germania Hackenbroich, einer der größten Sportvereine in der Stadt, will sich verstärkt um die Integration von Flüchtlingen und Asylbewerbern kümmern. Um dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen, hat Vorsitzender Hans Sturm gemeinsam mit dem Projektbeauftragten André Heryschek einen Förderantrag auf Errichtung eines Multifunktionsraums auf der Sportanlage bei Bürgermeister Erik Lierenfeld eingereicht. mehr

Dormagen

Erinnerung an Bataclan: White Miles in "Tank-Stelle"

Der Samstag kommender Woche (8. Oktober) ist für Musikfans ein besonderer Termin: An diesem Abend wird ab 20 Uhr die österreichische Band "White Miles" auf der Bühne der Tank-Stelle, Mathias-Giesen-Straße, stehen. Besonders daher, weil der Stil der Zweier-Formation an die berühmten White Stripes erinnert - und weil die Band mit einer sehr schlimmen Erinnerung leben muss: Sie war am 13. November 2015 Vorband im Konzert von "Eagles of Death Metal" im Bataclan-Theater in Paris. mehr

Neuss

Cellist Nicolas Altstadt spielt im Duo mit Cembalist Jonathan Cohen

Der Cellist Nicolas Altstaedt gehört zu den bekannten Größen in der Reihe der Zeughauskonzerte. Vor fünf Jahren war er das erste Mal da, mit dem Quatour Ebène. Nun hat er nur einen Musiker an seiner Seite, den Cembalisten Jonathan Cohen. Beide widmen sich dem Schaffen zweier "Bäche", doch Altstaedt stellt den Gambensonaten von Johann Sebastian und Carl Philipp Emanuel Bach, die laut Altstaedt fürs Cello nicht groß umgearbeitet werden mussten, zwei Solowerke von Henri Dutilleux und Benjamin Britten gegenüber. mehr

Fußball

Hildener Mirek freut sich auf ein Wiedersehen mit Trainer Müffler

TuRU 80 Düsseldorf II - VfB 03 Hilden II. (ER) Ein weiteres Duell zweier Oberliga-Reservemannschaften in der Bezirksliga-Gruppe 2 - mit VfB-Beteiligung. Vor knapp vier Wochen siegten die Hildener beim SC Kapellen-Erft II souverän mit 5:1. Ein gutes Omen auch für die Partie am Sonntag um 15 Uhr auf der Bezirkssportanlage an der Feuerbachstraße? Der VfB 03 fährt nach vier Punkten (und ohne Gegentor) aus den letzten zwei Begegnungen jedenfalls zuversichtlich nach Oberbilk. mehr

Lokalsport

Pferdesport: Beim RFV Kaarst startet die Hallensaison

Vieles ändert sich im Reitsport, auch im Rhein-Kreis Neuss erleben die Pferdesportler den Wandel. Aber einige Traditionen bleiben. Zum Beispiel, dass der RFV Kaarst die Hallensaison im Kreis-Pferdesportverband Neuss eröffnet. Am Wochenende steigt auf der Anlage der Familie Schmidt an der Broicherseite in Kaarst das erste Hallenturnier des Winters 2016/2017. Samstag und Sonntag stehen diverse Prüfungen auf der Zeiteinteilung - von Springpferdeprüfungen für junge Pferde bis zum M-Springen für erfahrene Paare. mehr

Lokalsport

Hockey: Jetzt muss sich der HTC in der Fremde beweisen

Nach drei Heimspielen zum Saisonauftakt, die der Erstliga-Absteiger genutzt hat, um sieben extrem wertvolle Punkte aufs Nichtabstiegskonto zu bringen, muss Hockey-Zweitligist HTC SW Neuss am Wochenende nun zweimal in der Fremde ran: Morgen (16 Uhr) geht es an den Kuhweg zum immer noch punktlosen Schlusslicht Schwarz-Weiß Köln, am Sonntag (16 Uhr) ist der HTC auf der Anlage an der Christian-Miesen-Straße Gast des Bonner THV, der in vier Spielen erst einen Zähler eingebracht hat. mehr

Neuss

Sofortmaßnahme gegen Raser auf der Steinhausstraße

Die von der Stadt angebotene Verkehrszählung auf der Steinhausstraße hat stattgefunden, ist aber nach Auskunft von Planungsdezernent Christoph Hölters noch nicht analysiert und ausgewertet. Allerdings wurde in Absprache mit den Bürgern, die sich hilfesuchend an Verwaltung und Politik gewandt hatten, im Vorgriff über Sofortmaßnahmen gesprochen, wie man den starken Durchgangsverkehr auf dieser "Schleichroute" Richtung Innenstadt bremsen kann. mehr

Rath

Konkrete Zahlen zu Raubüberfällen

Am Mittwoch, 5. Oktober, tagt die Bezirksvertretung 6 (Rath, Unterrath, Lichtenbroich, Mörsenbroich). Sitzungsbeginn ist um 17 Uhr in der Bezirksverwaltungsstelle in der Münsterstraße 519. Die Sitzung ist öffentlich. Was steht auf der Tagesordnung? 1. Ein Vortrag der Polizeidirektorin Irmgard Baumhus zu Raubüberfällen im Bezirk 2. Beratungen zum Haushalt 2017 3. Ein Antrag für die Errichtung von Parkplätzen auf dem ehemaligen Sportplatz an der Herdecker Straße in Rath Warum sind diese Themen wichtig für die Bürger? 1. mehr

Korschenbroich

Herbstkonzerte stehen unter dem Motto "Gulliver on Tour"

Liliput, Brobdingnag, Laputa und The Houyhnhnms: So heißen die vier Gebiete, die Gulliver in Jonathan Swifts Roman bereiste. Nun haben die Gebietsnamen noch eine andere Verwendung erhalten. Denn bei der Vertonung von "Gullivers Reisen" durch den belgischen Komponisten und Dirigenten Bert Appermont sind die vier Sätze des Werkes für sinfonisches Blasorchester nach Liliput und Co. benannt - und stehen damit im Mittelpunkt der Herbstkonzerte des Stadtorchesters Korschenbroich sowie des Jugendblasorchesters. mehr

Persönlich

Beate Zschäpe . . . spricht, sagt aber nichts

Beate Zschäpe hat sich mit rechtsradikalem Gedankengut identifiziert. Jedenfalls zu der Zeit, in der sie mit ihren beiden Gespielen Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos zusammengelebt hat. Heute beurteile sie Menschen nicht nach Herkunft oder politischer Einstellung, "sondern nach ihrem Benehmen", sagt sie. Es ist der Wandel von der Rechtsradikalen zur Bürgerlichen, den sie vor dem Oberlandesgericht München zu zeichnen versucht. Weniger dieser Versuch ist überraschend als vielmehr die Tatsache, dass Beate Zschäpe (41) überhaupt spricht. Gesagt hatte sie in den 312 Verhandlungstagen bisher nichts. Sie hat bloß Erklärungen verlesen lassen. Ihre Stimme sei klar, dünn und weich, sagen Beobachter - sie hatten diese noch nie gehört. mehr