Alle Artikel vom 15. August 2017
Krefeld

Täter raubt Smartphone aus der Wohnung

Ein Mann hat am Sonntag einem Krefelder ein Smartphone gestohlen, welches dieser zuvor im Internet zum Kauf angeboten hatte. Bei dem Versuch, den Dieb festzuhalten, wurde der Verkäufer leicht verletzt. Laut Polizei hatte ein 29-jähriger Krefelder über eine Internetplattform sein Smartphone zum Verkauf angeboten. Gegen 20 Uhr traf er sich in seiner Wohnung an der der Freiligrathstraße mit einem Interessenten. Als der vermeintliche Handykäufer zahlen wollte, wurde der Verkäufer stutzig - er vermutete, dass es sich bei den Scheinen um Falschgeld handeln könnte. mehr

Langenfeld

BMW-Kombi an der Dorotheenstraße nachts gestohlen

In der Nacht zu Montag ist an der Dorotheenstraße ein schwarzer BMW 328i Kombi gestohlen worden. Das neun Jahre alte Auto soll einen Zeitwert von 25.000 Euro haben. Zwischen Sonntag, 19.30 Uhr, bis Montag, 7 Uhr, öffneten und entwendeten die Täter den BMW mit dem Kennzeichen ME-RD 144. Zurück blieben Teile eines zerstörten Türschlosses. Der US-Reimport-Wagen hat orangefarbene Reflektoren an den Radkästen, einen texanischen Steuer- und Inspektionssiegel an der Frontscheibe, Panoramaglasdach, große Navigation und knapp 78.000 Kilometer auf dem Tacho. Anwohner hatten am Montag zwischen 3.30 und 4 Uhr eine fremde männliche Stimme gehört, danach lautes Motorgeräusch und quietschende Reifen. mehr

Moers

Bezirksregierung hätte das letzte Wort

Gebietsänderungen zwischen Kommunen sind vom Gesetzgeber in Nordrhein-Westfalen durchaus vorgesehen, kommen in der Praxis aber nur selten vor. So vereinbarten etwa die Städte Monheim und Langenfeld 2007 einen Gebietsänderungsvertrag, um ihre gemeinsamen Grenzen nach dem Verlauf der Autobahn 59 auszurichten, die bis dahin willkürlich kleine Zipfel vom Rest der jeweiligen Kommune abgetrennt hatte. Das Verfahren wird im Paragraph 19 der Gemeindeordnung NRW beschrieben. In jedem Fall einer Grenzänderung ist eine Aufsichtsbehörde einzuschalten. Wörtlich heißt es: "Vor jeder Gebietsänderung ist der Wille der betroffenen Bevölkerung in der Weise festzustellen, dass den Räten der beteiligten Gemeinden Gelegenheit zur Stellungnahme gegeben wird. Außerdem sind die Gemeindeverbände zu hören, deren Grenzen durch die Gebietsänderung berührt werden." Eine direkte Befragung der betroffenen Bürger ist demnach nicht vorgesehen. mehr

Moers

Ab sofort neuer Paketshop in Hochstraß

Die Deutsche Post DHL Group hat einen neuen Paketshop in Hochstraß im Werra-Kiosk an der Werrastraße 3 eingerichtet. Der neue Paketshop bietet die Annahme von frankierten Päckchen, Paketen und Retouren. Auch werden Brief- und Paket- und Einschreibemarken verkauft. Außerdem können Kunden dort auch den Service "Postfiliale Direkt" nutzen und sich Sendungen direkt an den DHL Paketshop senden lassen, um sie später dort abzuholen. Unter www.postfinder.de" finden Kunden alle Standorte der Filialen in Moers, Standorte von Briefkästen, deren Leerungszeiten sowie die Standorte der rund um die Uhr verfügbaren Packstationen und Paketboxen sind dort ebenfalls zu ermitteln. mehr

DFB-Pokal

91 Berlin-Fans vor Duell mit Schalke festgesetzt

Die Berliner Polizei hat 91 Fans des BFC Dynamo und damit mehr als zunächst bekannt vor dem DFB-Pokalspiel gegen den FC Schalke 04 in einer Gefangenensammelstelle festgehalten. Sie waren am Montagabend vor dem Anpfiff an einem Restaurant im Treptower Park vorläufig festgenommen worden und verpassten damit die 0:2-Niederlage ihres Clubs im weit entfernten Jahnsportpark. Zunächst war von rund 80 Festgenommenen die Rede. Der Grund für die Maßnahme sei Gefahrenabwehr gewesen, sagte eine Polizeisprecherin am Dienstagmorgen. Der Polizei hätten Hinweise vorgelegen, dass die Männer sich mit gegnerischen Fans an einem Drittort zu einer Schlägerei verabredet hätten. Sie sollen sich in dem Lokal und dessen Umgebung aggressiv und auffällig verhalten haben. Die Männer wurden zu einer Gefangenensammelstelle gebracht. Es seien Vermummungsgegenstände und Teleskopschlagstöcke gefunden worden. Alle Festgenommenen wurden noch am Montagabend nach Spielende ab 21 Uhr frei entlassen. mehr

VfL Wolfsburg

Brooks droht gegen Dortmund auszufallen

Bundesligist VfL Wolfsburg droht zum Saisonstart am Samstag gegen Borussia Dortmund ein Abwehrproblem. Der Einsatz von Abwehrspieler John Anthony Brooks ist weiterhin fraglich. Der Neuzugang von Hertha BSC hatte sich im Pokalspiel am Sonntag bei Eintracht Norderstedt (1:0) verletzt und soll nun in München weiter untersucht werden. "Wir haben noch keine genaue Diagnose", sagte VfL-Coach Andries Jonker am Montagabend, zeigte sich aber skeptisch: "Für das Dortmund-Spiel besteht weiter ein Fragezeichen." Neben 17-Millionen-Euro-Einkauf Brooks fehlt auch Abwehrchef Jeffrey Bruma wegen Trainingsrückstandes nach seiner Knieverletzung. mehr

Radsport

Bahnrad-Olympiasieger Wooldridge stirbt mit 39

Der australische Bahnrad-Olympiasieger und viermalige Weltmeister Stephen Wooldridge ist im Alter von nur 39 Jahren gestorben. Dies gab das Olympische Komitee Australiens (AOC) am Dienstag bekannt. Informationen zum Zeitpunkt und zu den Umständen des Todes wurden nicht veröffentlicht. "Stephen war ein außergewöhnlicher Radfahrer und Olympiasieger, an den man sich immer erinnern wird", teilte AOC-Präsident John Coates in einer Stellungnahme mit. Wooldridge hatte 2004 in Athen beim größten Erfolg seiner Karriere Olympiagold in der Mannschaftsverfolgung gewonnen. In der gleichen Disziplin holte er 2002, 2003, 2004 und 2006 den WM-Titel. mehr

Hans Kaiser Verzichtete Zum 70. Geburtstag Auf Geschenke

Spende für das Kinderheim Annenhof

KEMPEN (RP) Seinen 70. Geburtstag feierte jetzt der Kempener Historiker Dr. Hans Kaiser im Krefelder Nordbahnhof, dessen Inhaber Viktor Furth gleichfalls Kempener ist. Als Kaiser im März an die 100 Gäste zum Mitfeiern lud, vermerkte er auf der Einladung: "Geschenke? Lieber Spenden fürs Kempener Waisenhaus!" Mit dem "Waisenhaus" meinte er den Kempener Annenhof, der seit nunmehr 128 Jahren ein Zuhause für Kinder und Jugendliche in Not bietet. mehr

Lokalsport

Vizemeister Hetzel lädt zum Tag des Springsports ein

Zu einem für Reiter aus dem gesamten Rheinland offenen Springturnier lädt Holger Hetzel, Deutscher Vize-Meister der Springreiter, für Mittwoch, 23. August, auf seine Reitanlage in Pfalzdorf (Buschstraße 21) ein. In Zusammenarbeit mit dem Pferdesportverband Rheinland und der Reitsportgemeinschaft Niederrhein wird den Reitern mit Springpferdeprüfungen der Klassen A** bis M*, Springprüfungen von A** bis M*, sowie einer Springprüfung der Klasse S*, ein umfassendes Prüfungsangebot auf dem großzügigen Rasenplatz der Reitanlage offeriert. Der international versierte Parcourschef Peter Schumacher ist für den Bau der Hindernisse verantwortlich. mehr

Hamminkeln

Handwerk drängt auf schnelles Netz

Auf ihrer Sommertour haben die CDU-Landtagsabgeordnete Charlotte Quik und die örtliche Bundestagsabgeordnete Sabine Weiss jetzt Station bei der Firma Tischlerei & Küchen Günter Tellmann in Brünen gemacht. Beim Besuch des Familienbetriebes wurden sie von Norbert Neß (Vorsitzender CDU-Stadtverband Hamminkeln), Paul Sonders (CDU Hamminkeln) und Thomas Neu (Vorsitzender CDU Brünen) begleitet. "Mittelstand und Handwerk sind Motor der wirtschaftlichen Entwicklung in NRW. Politik muss bessere Rahmenbedingungen liefern: Förderung von Innovationen und Digitalisierung, Fachkräftesicherung und Bürokratieabbau. Alles andere machen sie alleine viel besser", betonte Charlotte Quik. "Nur durch einen innovativen Mittelstand und leistungsstarke handwerkliche Betriebe wird unsere Wirtschaft stark bleiben und weiter wachsen", erklärte Sabine Weiss. mehr

Lokalsport

Vizemeister Hetzel lädt zum Tag des Springsports ein

Zu einem für Reiter aus dem gesamten Rheinland offenen Springturnier lädt Holger Hetzel, Deutscher Vizemeister der Springreiter, für Mittwoch, 23. August, auf seine Anlage in Pfalzdorf (Buschstraße 21) ein. In Zusammenarbeit mit dem Pferdesportverband Rheinland und der Reitsportgemeinschaft Niederrhein wird den Reitern mit Springpferdeprüfungen der Klassen A** bis M*, Springprüfungen von A** bis M*, sowie einer Springprüfung der Klasse S*, ein umfassendes Angebot auf dem großzügigen Rasenplatz offeriert. mehr

Langenfeld

Tunnel Treibstraße bleibt eine Woche länger gesperrt

Noch bis Freitag bleibt der Tunnel für Radfahrer und Fußgänger unter den Bahngleisen an der Treibstraße gesperrt. Und damit eine Woche länger, als es zu Beginn der Arbeiten am 17. Juli angekündigt worden war. Die Bahn AG habe "wegen technischer Schwierigkeiten" darum gebeten, sagt der städtische Verkehrsplaner Franz Frank, die Sanierungsarbeiten um eine Woche zu verlängern. So können Radler und Fußgänger erst ab Freitag wieder auf direktem Wege vom alten Berghausener Ortskern zum Viertel um die Pauluskirche gelangen - und umgekehrt. Nach Angaben eines Bahnsprechers werden in der Röhre vor allem Betonschäden beseitigt, um die Sicherheit der stark frequentierten Bahngleise langfristig zu gewährleisten. mehr

Emmerich

Kultkneipe weicht Wohnungen

REES (ms) Am 5. März 2016 schlossen Berni und Christiane Wewers ihre "Niederrheinischen Bauernstube" mit einer gutbesuchten Abschiedsfeier. Jetzt ist die Kultkneipe mit Gastronomie und Kegelbahn endgültig Geschichte. Zum Wochenende begannen die Abrissarbeiten an der Weseler Straße 5. Bauherr Simon Vos plant unter dieser Adresse einen Neubau mit 13 Wohnungen zwischen 44 und 87 Quadratmetern. Die Wohnungen im Erdgeschoss bekommen einen Garten und einen eigenen Eingang. Die oberen Wohnungen haben Balkone, die zur Weseler Straße und zur Bussardstraße ausgerichtet sind. Das Haus erhält außerdem eine Tiefgarage mit 14 Stellplätzen. mehr

Viersen

Wasserspiele und Fußklavier-Konzerte in der Südstadt

"Wir schwören auf Borussia, die Elf vom Niederrhein" - so begrüßten viele hundert Viersener das Borussen-Maskottchen Jünter. Familien mit Kindern, Jugendliche, junge Ältere und Senioren waren zum Familienfest gekommen, das der Arbeitskreis Südstadt-Sommer unter Leitung von Frank Schiffers am Sonntag zum schon fünften Mal im Lyzeumsgarten veranstaltete - dem "schönsten Garten in Viersen für Veranstaltungen", wie Schiffers meinte. mehr

Nettetal

Leckere Apfeltaschen zur Rochusmesse in Hinsbeck

Am Samstag nach dem Rochustag - in diesem Jahr der 19. August - beginnt um 10 Uhr an der Rochuskapelle in Hinsbeck-Hombergen gegenüber von Schloss Krickenbeck die Rochusmesse. Dazu laden die Pfarren Leuth und Hinsbeck ein, die die Messe im jährlichen Wechsel veranstalten. Eine seltene Gelgenheit in die Kapelle zu gelangen: Wegen wiederholtem Vandalismus ist sie sonst gesperrt. Auch die Einrichtungsgegenstände werden dann entfernt. mehr

Lokalsport

Sportfreunde: Lokalrivale TuS ist der große Favorit

Die Sportfreunde Gerresheim spielen die zehnte Saison hintereinander in der Fußball-Kreisliga. Die Bilanz kann sich sehen lassen: Nur einmal erreichte man keinen einstelligen Tabellenplatz. Mehrere Male verpasste der Klub den Aufstieg in die Bezirksliga nur knapp. "Diesmal zählen wir aber nicht zu den Favoriten", legt sich der sportliche Leiter Frank Pfleging vor dem Auftakt am Sonntag gegen den Aufsteiger SV Wersten fest. Sein Saisonziel lautet: "Bessser als im Vorjahr die Spielzeit beenden." Da wurde die Mannschaft des langjährigen Trainers Werner Nowak Sechster. Noch immer klagen die Sportfreunde über die Verletzungen von Kapitän Elliot Wild und Kevin Goufein. mehr

Hilden

Planetarium: Experten erklären Sonnenfinsternis

Der Kernschatten der totalen Sonnenfinsternis wandert am 21. August von der Westküste bis zur Ostküste der USA. Im Planetarium "Stellarium Erkrath" im Bürgerhaus Hochdahl, Sedentaler Straße 105, Erkrath-Hochdahl, werden die Hintergründe dieses astronomischen Ereignisses erklärt und per Livestream verfolgt. Los geht's am Freitag, 21. August, um 19 Uhr. Der Eintritt kostet acht Euro; ermäßigt 5,50 Euro. Kartenreservierung und Informationen zum Ferienprogramm beim Sekretariat der Sternwarte Neanderhöhe unter Telefon 02104 947666. Infos im Internet unter www.planetarium-erkrath.de. mehr

Düsseldorf

Airport Düsseldorf: Lange Wartezeit in den Ferien

Wegen massiver Probleme am Check-in-Schalter von Eurowings haben gestern Morgen am Düsseldorfer Flughafen mindestens 13 Fluggäste ihre Maschine nach Stockholm verpasst. "Wir entschuldigen uns bei unseren Passagieren für die Unannehmlichkeiten", erklärte eine Eurowings-Sprecherin. Die Betroffenen seien kostenlos umgebucht worden. Bereits seit Ferienbeginn müssen Fluggäste am Airport Düsseldorf zu den Stoßzeiten zum Teil lange Wartezeiten in Kauf nehmen. Am Wochenende mussten Flugsteige sogar wegen Überfüllung geschlossen werden. Ein Sprecher des Flughafens erklärte, man bedauere dies sehr. An Spitzentagen zähle man derzeit bis zu 90.000 Fluggäste. mehr

Berlin

Daimler will bei Toll Collect aussteigen

Der Stuttgarter Autobauer Daimler will einem Zeitungsbericht zufolge aus dem Lkw-Mautsystem in Deutschland aussteigen. Das Unternehmen werde sich bei der nächsten Ausschreibung im kommenden Jahr nicht mehr um die Anteile am Mautbetreiber Toll Collect bemühen, berichtet das "Handelsblatt" unter Berufung auf Branchen- und Regierungskreise. Daimler erklärte, zu dem Vergabeverfahren sei Vertraulichkeit vereinbart worden. Derzeit halten Daimler und die Deutsche Telekom je 45 Prozent Anteile an Toll Collect, die restlichen zehn Prozent halte die französische Cofiroute. Der Vertrag mit Toll Collect läuft noch bis August 2018. Der Bund hat das Lkw-Maut-System für Autobahnen und Bundesstraßen europaweit neu ausgeschrieben. mehr

Ouagadougou

Terroranschlag erschüttert Burkina Faso

Mutmaßliche islamische Extremisten haben in einem türkischen Restaurant in der Hauptstadt von Burkina Faso das Feuer auf Gäste eröffnet und mindestens 18 von ihnen getötet. Die beiden Angreifer lieferten sich Sonntagnacht ein Feuergefecht mit Polizisten und wurden schließlich selbst getötet, wie Kommunikationsminister Remi Dandjinou mitteilte. Unter den Toten sind mehrere Ausländer. Dandjinou sagte, die meisten Toten seien Frauen und Kinder. Zunächst bekannte sich keine Gruppe zu der Tat. Für einen Angriff auf ein Café im Januar 2016 mit 30 Toten hatten die Terrormilizen Al Kaida und Al Murabitun die Verantwortung übernommen. mehr

London

Big Ben wird für vier Jahre schweigen

Den Glockenschlag kennt man auf der ganzen Welt. Wenn Big Ben zur sechsten Abendstunde läutet und das sonore Dong zur Note E erklingt, dann weiß man: London calling, Zeit für die BBC-Nachrichten. Als "the voice of Britain", als die Stimme Britanniens, ist das Läuten des Londoner Wahrzeichens bekannt. Doch bald wird man Big Ben nicht mehr hören können. Ab dem 21. August wird der Glockenschlag verstummen - ganze vier Jahre lang. Das ist die bisher längste Zeit, die Big Ben schweigen muss, denn seit dem 11. Juli 1859 läutet die Glocke fast ununterbrochen. Nur für kürzere Wartungsarbeiten wurde sie früher ausgesetzt. mehr

Krefeld

Haftstrafe gegen Sektenarzt kann vollstreckt werden

Eine in Chile verhängte Haftstrafe gegen den früheren Arzt der Sekte "Colonia Dignidad", Hartmut Hopp, kann in Deutschland vollstreckt werden. Das hat die 2. Große Strafkammer des Landgerichts Krefeld entschieden. "Die Kammer hat die ausländische Sanktion in eine Freiheitsstrafe von fünf Jahren und einem Tag umgewandelt", teilte das Gericht gestern mit. Damit entsprachen die Richter einem Antrag der Staatsanwaltschaft. In Chile war Hopp 2011 wegen Beihilfe zu sexuellem Kindesmissbrauch in 16 Fällen verurteilt worden. Die Entscheidung der Krefelder Richter ist nicht rechtskräftig. Sein Anwalt kündigte Beschwerde gegen den Beschluss an. mehr

Berlin

NS-Vergangenheit des Kanzleramts wird erforscht

Die Bundesregierung lässt die NS-Vergangenheit des Kanzleramts und anderer zentraler Behörden erforschen. Eine unabhängige Expertenkommission schlug zehn Projekte vor, die der Entwicklung der Behörden vom Nazi-Regime bis in die Nachkriegszeit nachgehen sollen. Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) stellt für das Forschungsprogramm bis zum Jahr 2020 vier Millionen Euro zur Verfügung, wie ihr Haus mitteilte. So wird die Universität Kassel untersuchen, wie weit der Neuanfang nach 1945 von Menschen geprägt wurde, die auch zu Hitlers Zeiten schon Karriere machten. mehr

Zum In-die-Luft-Gehen

Schon bevor sie abheben, gehen täglich Tausende Fluggäste am Düsseldorfer Airport in die Luft. Weil sie lange warten müssen, zu lange. Weil vor allem die Sicherheitskontrollen dauern, verpassen manche Passagiere sogar ihren Flug. Schuld am Chaos will niemand sein. Dabei war schon seit April bekannt, dass das Personal an den Sicherheitskontrollen kaum reichen wird. Der Flughafen freut sich deshalb nur bedingt über die Rekordzahlen. Düsseldorf vergrätzt in diesen Urlaubswochen Zehntausende Passagiere. mehr

Macrons Elfenbeinturm

Emmanuel Macron schien einer zu sein, dem alles nur so zufliegt. Aus dem Nichts wurde er zum französischen Präsidenten gewählt, dem in den ersten Wochen im Amt alles gelang: Klimaretter gegen Donald Trump, Verteidiger der Menschenrechte gegen Wladimir Putin und Impulsgeber der EU. Einer, der über Wasser laufen kann, so schien es. Doch die Erfolgsstory endet 100 Tage nach seiner Wahl - zumindest vorerst. Macron hat das Vertrauen der Franzosen verloren. Und zwar deutlich schneller als fast alle seiner Vorgänger. Der 39-Jährige hatte selbst so hohe Erwartungen in seine Präsidentschaft geweckt, dass sein Sturz nun umso tiefer ausfällt. mehr

Tokio

Japans Wirtschaft wächst stärker als die der USA

Japans Wirtschaft ist im Frühjahr so schnell gewachsen wie seit mehr als zwei Jahren nicht mehr. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) legte von April bis Juni auf das Jahr hochgerechnet um 4,0 Prozent zu, wie die Regierung mitteilte. Damit wächst die Wirtschaft weit stärker als in den USA. Experten hatten lediglich ein Plus von 2,5 Prozent erwartet. Die Japaner zeigten sich ausgabefreudig, und die Firmen investierten kräftig. Anders als zu Jahresbeginn trugen Exporteure hingegen nicht mehr zum Wachstum bei. mehr

Hamburg

Wim Wenders mit Douglas-Sirk-Preis ausgezeichnet

Der Douglas-Sirk-Preis des Filmfests Hamburg geht in diesem Jahr an den deutschen Regisseur Wim Wenders (72). Anlässlich der Deutschlandpremiere seines Films "Submergence" werde Wenders für seine Verdienste um die Filmkultur und die Filmbranche ausgezeichnet, teilte das Filmfest am Montag in Hamburg mit. Wenders' Werke stünden wie die kaum eines anderen Regisseurs für deutsches Autorenkino. Zu Wenders' bekanntesten Filmen gehören "Paris, Texas" (1984) und "Der Himmel über Berlin" (1987). mehr

Stichwort

Eskalation

Angela Merkel hat vor einer weiteren Verschärfung der Nordkorea-Krise gewarnt: "Ich bin der festen Überzeugung, dass eine Eskalation der Sprache nicht zu einer Lösung des Konflikts beitragen wird", erklärte die Bundeskanzlerin. In der Psychologie versteht man unter Eskalation die Verstärkung der Intensität eines Konflikts und unterscheidet dabei zwischen neun verschiedenen Eskalationsstufen. Während die ersten drei Stufen mit einem Sieg beider Parteien beendet werden können, führen die Stufen sieben bis neun zwangsläufig zu einer Situation, in der alle verlieren. Mit Blick auf dieses Modell bleibt zu hoffen, dass sich der Nordkorea-Konflikt aktuell noch auf einer der niedrigeren Stufe befindet - andernfalls dürfte sich die Eskalation bald nicht mehr allein auf die Sprache beschränken. jda mehr

Frankfurt

Rocket Internet will eigene Aktien zurückkaufen

Der Online-Investor Rocket Internet will seinem Aktienkurs mit einem bis zu 100 Millionen Euro schweren Rückkaufprogramm auf die Sprünge helfen. Bis Ende April 2018 sollten maximal fünf Millionen Aktien - das sind umgerechnet 3,03 Prozent des Grundkapitals - zurückgekauft und danach eingezogen werden, teilte Rocket Internet gestern mit. Eine bessere Verwendung für das Geld hat Vorstandschef Oliver Samwer derzeit offenbar nicht: "Das Aktienrückkaufprogramm verdeutlicht unser Bemühen, freies Kapital bestmöglich einzusetzen", sagte er. mehr

Persönlich

Reem Sahwil . . . veröffentlicht mit 16 ihre Biografie

Es muss schon viel im Leben eines Teenagers passiert sein, wenn er bereits mit 16 Jahren eine Autobiografie mit 239 Seiten veröffentlicht. Auf Reem Sahwil trifft das zu: Lagerleben, Flucht aus dem Libanon, Asyl in Deutschland, und dann die ständige Angst, doch wieder abgeschoben zu werden. All das hat Reem Sahwil erleben müssen. "Ich habe einen Traum" heißt die gestern veröffentlichte Biografie der 16-Jährigen, die als palästinensisches Flüchtlingsmädchen 2015 unverhofft in Deutschland bekannt wurde. mehr

Haselünne

Berentzen punktet durch alkoholfreie Getränke

Der Getränkehersteller Berentzen hat im ersten Halbjahr ein Umsatzplus von vier Prozent auf 85,3 Millionen Euro erreicht. Dies teilte die Gruppe aus dem emsländischen Haselünne mit. Umsatztreiber waren vor allem die alkoholfreien Getränke mit einer deutlichen Steigerung von 13,2 Prozent. Bei den Spirituosen sei der Umsatz stabil auf Vorjahresniveau (49,2 Millionen Euro) geblieben. Das Geschäft mit Saftpressen blieb dem Konzern zufolge mit einem Plus von 2,8 Prozent hinter den Erwartungen zurück. Als Grund nannte Vorstand Oliver Schwegmann Lieferengpässe bei Orangen und Unstimmigkeiten mit dem US-amerikanischen Distributionspartner. Der Vorstand bestätigte seine Prognosen für das laufende Geschäftsjahr mit einem angepeilten Umsatz zwischen 170,4 Millionen und 179,2 Millionen Euro. mehr