Alle Artikel vom 22. Juni 2015
Langenfeld

RP überreicht Pokal bei Meisterschaften

Sichtlich stolz führte Daniela Theelen die Ehrenrunde auf dem Hauptplatz von Gut Langfort an. Die Amazone gewann das schwere Springen der zweiten Wertungsprüfung zur Rheinischen Meisterschaft der Jungen Reiter und damit den Preis der Rheinischen Post. Während der Siegerehrung hatte sie allerdings große Mühe, ihren Fuchs Figaro zu bändigen. "Beim Drumherum ist er schon mal etwas schwierig, doch im Parcours gibt er alles", entschuldigte die 20-Jährige ihr Pferd. mehr

Bmw-Tag

Galopprenntag ist ein Familientag

Mehr als 11 000 Besucher konnte der Düsseldorfer Reiter- und Rennverein beim 26. BMW Renntag trotz trüben Wetters begrüßen. Bei freiem Eintritt strömten die Besucher am Samstag begeistert an die Wettschalter der Galopprennbahn Grafenberg. Auch Jessica Jansen machte auf dem Wettschein ein paar Kreuze. "Ich schaue genau nach, welches Pferd in der Vergangenheit gut gelaufen ist und setze maximal zehn Euro", sagte sie. Die Düsseldorferin hatte es sich mit ihren Söhnen Lennon (sieben Jahre) und Jonathan (fünf) auf der Wiese bei Getränken und Speisen nett gemacht. Andere Kinder genossen die weiteren Attraktionen auf dem Gelände. Zum Angebot des Renntages gehörten eine Hüpfburg, Ponyreiten, Schminkaktionen und viele weitere Aktionen. Lennon und Jonathan war das aber fast gleichgültig. "Hauptsache, wir können hier Fußball spielen", sagten sie und kickten eine Runde, während Mutter Jessica den Pferden zusah. mehr

Rommerskirchen

Nach langer Vakanz wieder König in Ramrath-Villau

Mit Toni Logtenberg hat der Schützenverein Ramrath-Villau endlich wieder einen König. Gleich zu Beginn des heute mit dem Vogelschuss endenden Schützenfests vollzog Präsident Peter Roßbach die Krönung seines "Kollegen". Roßbach selbst ist seit Pfingsten König der St.-Sebastianus-Bruderschaft Hoeningen. Nach zweieinhalb Jahren als Präsident konnte er seine erste Krönung vollziehen, war doch der Königsthron seit 2012 verwaist. mehr

Kaarst

Martinusschule feiert 100 Jahre und bangt um ihren Fortbestand

Die Martinusschule ist jetzt 100 Jahre alt. Dieser runde Geburtstag war am Samstag Anlass für ein Fest. Die Schule wurde bis 1967 als Volksschule genutzt, ist heute eine Förderschule für Lernen sowie emotionale und soziale Entwicklung und in ihrem Fortbestand gefährdet: "115 Schüler aus Kaarst, Meerbusch und Korschenbroich werden unterrichtet, es gibt aber eine Vorgabe, nach der die Mindestschülerzahl bei 140 liegt", erklärte Wienke Sälzer, die die Martinusschule seit 15 Jahren leitet. mehr

Lokalsport

Fußballverband: VfL einziger Kölner Kreisvertreter

Der Fußballverband Mittelrhein (FVM) hat die Klasseneinteilung auf Verbands- und Bezirksebene vorgenommen. In der Oberliga Mittelrhein bekommt es der VfL Leverkusen nun als einziger Vertreter des Fußballkreises Köln mit Alemannia Aachen II, SV Breinig, SV Eilendorf (alle Kreis Aachen), VfL Alfter, Bonner SC, BW Friesdorf (alle Kreis Bonn), Viktoria Arnoldsweiler und Borussia Freialdenhoven (Düren), Bergisch Gladbach und dem TV Herkenrath (beide Berg), dem FC Hennef und Germania Windeck (Sieg) und den Rhein-Erft-Vertretern FC Hürth und Wesseling-Urfeld zu tun. mehr

Lokalsport

Ice Aliens angeln sich Top-Stürmer Dennis Fischbuch

Den Ratinger Ice Aliens ist ein echter Transfercoup gelungen. In Dennis Fischbuch wechselt einer der begehrtesten Torjäger der Eishockey-Oberliga an den Sandbach und wird dort in der kommenden Saison die Offensive von Trainer Alexander Jacobs verstärken. "Wir sind glücklich, dass sich ein Top-Stürmer aus der Oberliga trotz anderer Angebote aus Essen und Duisburg für uns entschieden hat", sagt der 1. Vorsitzende der Aliens, Kay Adam. mehr

Krefeld

Besinnung auf gemeinsame Wurzeln in der Religion

Ein deutliches Zeichen für Respekt und Miteinander auch und gerade im religiösen Bereich setzten Vertreter aller drei abrahamitischen Religionen in der Mennonitenkirche mit einer gemeinsamen Lesung der Schöpfungsgeschichte, wie sie in der jüdischen Thora, dem christlichen Johannes-Evangelium und dem muslimischen Koran wiedergegeben ist. Dabei war nicht Glaubensverkündigung das Ziel, sondern das literarische Erlebnis, diese Texte in ihren ursprünglichen Sprachen, also Hebräisch, Altgriechisch (für das Johannes-Evangelium) und Arabisch zu hören. mehr

Europaspiele

Boxer Scheurich und Touba haben Bronze sicher

Die Amateur-Boxer Sarah Scheurich (Schwerin/Mittelgewicht) und Hamza Touba (Neuss/Federgewicht) haben bei den Europaspielen in Baku eine Medaille sicher. Die Vize-Europameisterin gewann ihr Viertelfinale gegen die Türkin Sema Caliskan mit 2:1, Touba setzte sich mit dem gleichen Ergebnis gegen den Russen Wasili Wetkin durch. Bei den Europaspielen erhalten die Halbfinalverlierer eine Bronzemedaille, einen Kampf um den dritten Platz gibt es nicht. Im Viertelfinale ausgeschieden sind am Montag dagegen Ornella Wahner (Berlin/Fliegengewicht), Serge Neumann (Saterland/Superfliegengewicht), Igor Teziev (Esslingen/Halbschwergewicht) und Omar El-Hag (Berlin/Bantamgewicht).   mehr

Kieler Woche

Drei deutsche Segel-Teams auf Titelkurs

Drei deutsche Teams segeln im olympischen Teil der Kieler Woche den Titeln entgegen. Der Oldenburger Lasersegler Tobias Schadewaldt, die Kieler 49er-Crew Justus Schmidt und Max Böhme sowie das Kieler Nacra-17-Team Paul Kohlhoff und Carolina Werner verteidigten auch am dritten Regattatag ihre Führungs-Positionen. Die 49er-Lokalmatadoren Schmidt/Böhme liegen nach neun Wettfahrten mit 23,5 Punkten vor ihren Teamkameraden Erik Heil und Thomas Plößel. Kurz vor dem Start in die nationale Olympia-Qualifikation segeln die Norddeutschen im Kampf um nur eine 49er-Fahrkarte nach Rio auch in Schlagdistanz zu den erfahreneren Berliner Europameistern. mehr

Springreiten

Gestürzte Michaels-Beerbaum will mit Spezialweste trainieren

Rund drei Wochen nach einem Trainingsunfall will die Springreiterin Meredith Michaels-Beerbaum mit einer Spezialweste wieder mit dem Training beginnen. Das sagte Ehemann und Trainer Markus Beerbaum. Die dreimalige Weltcupsiegerin möchte sich noch für die EM im August in Aachen qualifizieren. "Marco Kutscher und einige Vielseitigkeitsreiter haben nach ihren Verletzungen auch schon diese Weste getragen", erklärte Beerbaum. Die 45-Jährige aus Thedinghausen hatte sich Anfang Juni bei einem Trainingssturz das rechte Schlüsselbein gebrochen. mehr

Trotz Aus gegen Deutschland

Pia Sundhage soll Schwedens Trainerin bleiben

Der Schwedische Fußball-Verband will trotz des frühen WM-Scheiterns und der verpassten Olympia-Qualifikation für 2016 mit Nationaltrainerin Pia Sundhage weiterarbeiten. "Ich erwarte und hoffe, dass sie ihren Vertrag erfüllt. Wir wollen sie halten", sagte die im Verband für den Frauenfußball zuständige Marika Domanski Lyfors der Zeitung "Expressen" (Montag). Sundhage sei ein "großartiger Mensch" und eine "großartige Trainerin", betonte Domanski Lyfors, einst selbst schwedische Nationaltrainerin und auch schon unter Sundhage Assistentin. Sundhage ist seit September 2012 für das "Drei-Kronen-Team" verantwortlich und hat noch einen Vertrag bis 2016. Zwar würde sie grundsätzlich bleiben, fordert aber Veränderungen vor allem hinsichtlich der Zusammenarbeit mit den schwedischen Vereinen. Die Koordination sei schlecht, die Belange der Liga erschwerten das intensivere Arbeiten mit dem Nationalkader, argumentiert sie. mehr

Saison-Vorbereitung

Eintracht absolviert zwei Trainingslager in Österreich

Eintracht Frankfurt absolviert in der Vorbereitung auf die kommende Saison in der Fußball-Bundesliga zwei Trainingslager in Österreich. Zunächst reist Trainer Armin Veh mit den Hessen vom 4. bis 11. Juli nach Neustift Milders im Stubaital. Dort trifft das Team in zwei Testspielen auf den österreichischen Drittligisten Wacker Innsbruck II (7. Juli/18 Uhr) und den Regionalligisten SC Schwaz (10. Juli/19 Uhr). Vom 18. bis 25. Juli schlägt die Eintracht ihr Quartier in Windischgarsten auf. Auf der Anfahrt nach Oberösterreich legt der Bundesligist einen Testspiel-Stopp beim Zweitligisten 1. FC Heidenheim ein. Am 21. Juli kommt es zum Aufeinandertreffen mit dem englischen Zweitligisten Leeds United. Vier Tage später steht zum Abschluss des Trainingslagers das Duell mit dem Premier-League-Club FC Fulham an. mehr

Tennis

Halsentzündung: Kvitova sagt Eastbourne-Teilnahme ab

Die topgesetzte Petra Kvitova hat ihre Teilnahme am seit Montag laufenden WTA-Turnier im englischen Seebad Eastbourne wegen einer Halsentzündung abgesagt. Damit startet die Weltranglistenzweite aus Tschechien ihre Mission Titelverteidigung bei dem in einer Woche beginnenden Wimbledon-Turnier, ohne in dieser Saison ein Rasen-Match bestritten zu haben. "Es macht keinen Sinn, hier in Eastbourne zu spielen und dann vielleicht in Wimbledon nicht fit zu sein", sagte die 25-Jährige, die keine Antibiotika nehmen muss. 2011 hatte die Linkshänderin im Finale von Eastbourne gestanden und zwei Wochen später an der Church Road ihren ersten von zwei Wimbledon-Titeln gewonnen. In Eastbourne sind aus deutscher Sicht Birmingham-Siegerin Angelique Kerber (Kiel/Nr. 6) und Andrea Petkovic (Darmstadt/Nr. 10) am Start. mehr

Europaspiele

Sportschützen Karsch/Reitz holen zum Abschluss Gold

Die Sportschützen Monika Karsch (Regensburg) und Christian Reitz (Kriftel) haben ihren Einzelmedaillen bei den Europaspielen in Baku zum Abschluss der Schießwettbewerbe am Montag weiteres Edelmetall hinzugefügt. Das Duo gewann im Mixed-Wettbewerb mit der Luftpistole Gold durch den 5:4-Sieg im Finale gegen Griechenland. Es war das elfte Gold der deutschen Mannschaft in Baku. Reitz hatte am Sonntag souverän Gold im Schnellfeuerschießen geholt, Karsch (Regensburg) tags zuvor Bronze mit der Freien Pistole gewonnen. Insgesamt verbuchte der Deutschen Schützenbund (DSB) in Baku sechs Medaillen (dreimal Gold, dreimal Bronze). mehr

Bundesliga-Absteiger

Freiburg holt Keeper Klandt

Zweitligist SC Freiburg hat mit der Verpflichtung von Patric Klandt seine Kaderplanungen für das Tor abgeschlossen. Der 31-Jährige kommt vom Ligarivalen FSV Frankfurt ablösefrei in den Breisgau, wo er "viel Erfahrung und Qualität" in das junge Team bringen soll, sagte Sportdirektor Klemens Hartenbach. Über die Vertragsinhalte wurde wie üblich Stillschweigen vereinbart. In Freiburg dürfte Klandt mit Alexander Schwolow um den Status als Nummer eins kämpfen. Der Schweizer Nationaltorhüter Roman Bürki hatte den Sport-Klub in Richtung Borussia Dortmund verlassen. mehr

Boxen

Pianeta will deutscher Schwergewichts-Weltmeister werden

Profiboxer Francesco Pianeta aus Gelsenkirchen will den Titel als Schwergewichtsweltmeister nach Deutschland holen. Am 11. Juli kämpft er in Magdeburg gegen den usbekischen WBA-Titelverteidiger Ruslan Chagaev. "Ich habe meine zweite Chance", sagte Pianeta am Montag in Hamburg. "Das wird ein schweres Ding, aber alles ist möglich." Der für den Magdeburger SES-Stall kämpfende Boxer hatte vor zwei Jahren mit Dreifach-Champion Wladimir Klitschko im Ring gestanden, aber durch technischen K.o. verloren. "Mittlerweile habe ich das gut verarbeitet", sagte der in Italien geborene Pianeta. Chagaev ist seit Juli vergangenen Jahres Weltmeister. Er hatte bereits vor sechs Jahren gegen Klitschko gekämpft und verlor ebenfalls vorzeitig gegen den Ukrainer. Klitschko wird übergreifend als Superchampion der WBA geführt. Chagaev sieht sich aber nicht als Weltmeister zweiter Klasse. "Das ist ein wichtiger Gürtel", sagte der 36-jährige Usbeke, der einst beim früheren Promoter Klaus-Peter Kohl unter Vertrag stand. "Wenn Wladimir gegen mich boxen will, bin ich bereit." mehr

Boxen

Weltmeister Huck am 14. August gegen Polen Glowacki

Der ursprünglich für Juni angekündigte Kampf zwischen Boxweltmeister Marco Huck und dem Polen Krysztof Glowacki findet nunmehr am 14. August statt. Das teilte der Berliner WBO-Cruisergewichtschampion am Montag mit. Geboxt wird im Prudential Center von Newark, US-Bundesstaat New Jersey. "Der Kampf gegen Glowacki ist mein erster im Ausland", sagte Huck, der von 41 Kämpfen 38 gewonnen hat. Glowacki ist in 24 Kämpfen ungeschlagen. Für den gebürtigen Serben Huck ist es der erste Kampf in Eigenregie. Im vergangenen Jahr hatte er sich vom Sauerland-Boxstall getrennt, um sich selbst zu vermarkten. Weil sein früherer Trainer Ulli Wegner keine Freigabe vom Sauerland-Stall erhielt, wird er jetzt vom 54 Jahre alten Amerikaner Don House betreut. Letztmals stand Huck am 30. August vergangenen Jahres im Ring. mehr

Wegen Ausschreitungen

Magdeburg muss 5000 Euro zahlen

Drittliga-Aufsteiger 1. FC Magdeburg muss 5000 Euro Strafe zahlen. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verurteilte den SCM wegen zweier Fälle von unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger. Vor dem Entscheidungsspiel um den Aufstieg in die 3. Liga gegen Kickers Offenbach (27. Mai 2015) wurde im Magdeburger Zuschauerblock Pyrotechnik abgebrannt. Zudem wurden Gegenstände in den Innenraum geworfen. Im Rückspiel zerstörten Magdeburger Zuschauer zwei Zaunelemente und zündeten bengalische Feuer und weitere Rauchkörper. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt. mehr

Fitnesscoach

Rosenberg vervollständigt Trainerteam von Hannover 96

Zwei Tage vor dem Trainingsstart am Mittwoch ist der Betreuerstab bei Hannover 96 komplett. Timo Rosenberg unterstützt mit sofortiger Wirkung als neuer Athletiktrainer die Arbeit von Cheftrainer Michael Frontzeck beim Bundesligaklub. Der Sportwissenschaftler hatte zuletzt neun Jahre für den FC St. Pauli gearbeitet. Aus dieser Zeit kennt ihn auch der frühere St.Pauli-Coach Frontzeck. Gleich drei 96-Spieler beendeten ihren Urlaub vorzeitig. Der in der vergangenen Saison verletzte Andre Hoffmann, Sebastian Ernst und Artur Sobiech trainierten bereits am Montag. mehr

Meister von 1958

Ex-Schalker Günter Karnhof verstorben

Bundesligist Schalke 04 trauert um Günter "Ille" Karnhof. Das Mitglied der Schalker Meistermannschaft von 1958 verstarb am Samstag im Alter von 83 Jahren. Der gebürtige Gelsenkirchner trug von 1955 bis zu seinem Karriereende 1965 das Trikot der Königsblauen. Karnhof war der erste Schalker, der in der Bundesliga eine Rote Karte sah. Am 11. Spieltag der Premieren-Saison 1963/1964 geriet der Mittelfeldspieler im Duell mit Hertha BSC mit seinem Gegenspieler Otto Rehhagel aneinander und flog wie die spätere Trainer-Legende vom Platz. mehr

Nigeria

Fußballverband: Keshi bleibt Nationaltrainer

Stephen Keshi bleibt Trainer Nigerias und wird nicht die Fußball-Nationalmannschaft der Elfenbeinküste übernehmen. Dem nigerianischen Fußballverband (NFF) sei zugesichert worden, dass Keshi seinen Zweijahresvertrag erfülle, teilte die NFF laut der Nachrichtenagentur AP am Wochenende mit. Keshi, der erst im April einen neuen Vertrag unterzeichnet hatte, sei laut seinem Berater "sehr glücklich" mit seinem Job in Nigeria. Der 53-Jährige war als einer der Trainer-Kandidaten jüngst auf einer Liste des ivorischen Verbandes aufgetaucht. Seit dem Abschied von Hervé Renard sucht der Afrikameister einen neuen Trainer. mehr

HSV-Vertrag soll aufgelöst werden

St. Pauli vor Verpflichtung von Sobiech

Zweitligist FC St. Pauli steht unmittelbar vor der endgültigen Verpflichtung von Innenverteidiger Lasse Sobiech vom Lokalrivalen Hamburger SV. Die Klubs hätten sich "mündlich" auf einen Transfer geeinigt, sagte St. Paulis Sportchef Thomas Meggle am Rande des Trainingsauftakt der Kiezkicker am Montag: "Nur die Verträge sind noch nicht unterschrieben." Sobiechs Vertrag beim HSV läuft eigentlich noch bis 2016 und soll aufgelöst werden. In der Vorsaison war er bereits an den FC St. Pauli ausgeliehen. Zudem hatte Neuzugang Ryo Miyaichi aus Japan (FC Arsenal) in Hamburg seinen ersten Arbeitstag. Dagegen soll Angreifer Christopher Nöthe den Klub verlassen. mehr

Nachfolger von Simon Rattle

Kirill Petrenko wird neuer Chef der Berliner Philharmoniker

Kirill Petrenko wird neuer Chefdirigent der Berliner Philharmoniker: Nach einer ergebnislosen ersten Wahl im Mai verständigte sich das weltbekannte Orchester am Sonntag auf den 43 Jahre alten bisherigen Generalmusikdirektor der Bayerischen Staatsoper als Nachfolger von Sir Simon Rattle, wie die Philharmoniker am Montag mitteilten. Rattle scheidet im August 2018 aus, Petrenko soll ihm möglichst bald nach dem Ausscheiden folgen. mehr

Außenverteidiger

Sirigu bleibt Aufsteiger Darmstadt 98 treu

Außenverteidiger Sandro Sirigu bleibt Bundesliga-Aufsteiger Darmstadt 98 treu: Der 26-Jährige verlängerte seinen auslaufenden Vertrag bei den "Lilien" um zwei Jahre bis 2017. Das teilte der Klub am Montag mit. "Mit der Bundesliga erfüllt sich ein Traum für mich", sagte Sirigu. Der gebürtige Ulmer war vor der Saison 2013/14 vom 1. FC Heidenheim nach Darmstadt gewechselt und mit den Südhessen zweimal in Folge aufgestiegen. Insgesamt trug Abwehrspieler Sirigu bislang in 54 Pflichtspielen das 98er-Trikot. mehr

Basketball

Pokalsieger Oldenburg holt Schwethelm

Die EWE Baskets Oldenburg haben den früheren Nationalspieler Philipp Schwethelm verpflichtet. Der 26-Jährige kommt vom Bundesliga-Konkurrenten ratiopharm Ulm zum Basketball-Pokalsieger und erhält einen Zweijahresvertrag bis 2017. Die Ulmer hatten sich nach vier Jahren von Schwethelm getrennt. "Er ist mit einem guten Spielverständnis ausgestattet und wird uns die nötige Variabilität auf dem Feld geben, wenn wir zum Beispiel klein und schnell spielen wollen. Zudem zählt er zu den besten Dreierschützen in der BBL", sagte Oldenburgs Trainer Mladen Drijencic. Schwethelm hatte zuletzt seine Nationalmannschaftskarriere nach 49 Einsätzen beendet. mehr

Eisschnelllauf

Auch Felix Rijhnen wechselt in die Niederlande

Nach dem Erfurter Patrick Beckert verlegt auch Eisschnellläufer Felix Rijnen seinen Trainingsstandort in die Niederlande. Der Inlineskating-Europameister aus Darmstadt schließt sich dem Team Haven Amsterdam/Skits an. "Ich will mich im Marathon-Eisschnelllauf verbessern. Im Hinterkopf habe ich den Massenstart als Disziplin bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen", sagte der 24 Jahre alte Hesse in einer Mitteilung seines neuen Teams. Rijhnen hatte 2013 den deutsche Eisschnelllauf-Titel im Massenstart gewonnen und auch an einigen Weltcuprennen teilgenommen. Auf seiner Hausbahn in Frankfurt/Main gibt es künftig keinen Eisschnelllauf-Trainer mehr. Rijhnen, der auch der DOSB-Athletenkommission angehört, wird in den Niederlanden als Talent angesehen. "Felix ist ein bärenstarker Typ voller Ehrgeiz, sehr motiviert und ein echter Siegertyp", heißt es in der Mitteilung des Teams. Im zurückliegenden Winter hatte Rijhnen ohne spezielle Vorbereitung am 200 Kilometer-Rennen auf dem Weissensee in Österreich teilgenommen und als Debütant unter 99 Teilnehmern Rang 28 belegt. mehr

Mettmann

Ökumenischer Empfang: Gemeinde mehr beteiligen

Es war bereits der 4. Ökumenische Jahresempfang. "Damit haben wir eine Tradition begründet. Denn alles was mehr als dreimal stattfindet, bedeutet bekanntlich Tradition", sagte schmunzelnd Pfarrer Klaus Schilling von der evangelischen Kirchengemeinde bei der Begrüßung im Gemeindesaal. Er wies darauf hin, dass sich die evangelische Kirche in Mettmann dem Glockengeläut des Erzbistums Köln anlässlich des Flüchtlingssterbens im Mittelmeer anschließe. Monsignore Herbert Ullmann von der Pfarrei St. mehr

Französischer Nationalspieler

Kondogbia absolviert Medizin-Check bei Inter

Der Wechsel des französischen Fußball-Profis Geoffrey Kondogbia vom AS Monaco zu Inter Mailand steht kurz vor dem Abschluss. Der 22-Jährige sollte am Montag den Medizin-Check bei dem Serie-A-Klub absolvieren, wie Inter bei Twitter mitteilte. Zuvor waren in Monaco bereits die Verträge zum Wechsel des viermaligen französischen Nationalspielers, an dem auch Inters Lokalrivale AC Mailand interessiert war, unterzeichnet worden. Kondogbia hatte seit 2013 für den französischen Klub AS Monaco gespielt. Medienberichten zufolge soll er einen Fünfjahresvertrag erhalten, es wird demnach eine Ablösesumme von etwa 35 Millionen Euro fällig. mehr

Trotz Kritik aus den USA

Ausschuss will an NSA-Sonderermittler festhalten

Der NSA-Untersuchungsausschuss hält an der Einsetzung eines Sonderermittlers fest - auch wenn die USA damit möglicherweise nicht einverstanden sind. Für dieses Vorgehen sei "nicht die Entscheidung der US-Regierung maßgeblich, sondern die der Bundesregierung", sagte der SPD-Abgeordnete Christian Flisek am Montag dem Sender NDR Info. "Wenn die Bundesregierung sagt: 'Wir gehen diesen Weg', dann werden wir diesen Weg auch gehen." mehr

Europaspiele

Volleyballer als Gruppensieger ins Viertelfinale

Als Gruppensieger ins Viertelfinale: Die deutschen Volleyballer haben bei den Europaspielen in Baku/Aserbaidschan auch ihr letztes Spiel in Gruppe B gewonnen und damit ihre Ambitionen auf den Turniersieg untermauert. Das Team von Bundestrainer Vital Heynen gewann am Montag gegen dessen Heimatland Belgien 3:0 (25:22, 25:11, 25:21) und trifft in der Runde der besten Acht am Mittwoch auf die Türkei oder Serbien. Björn Höhne nutzte den dritten Matchball zum verdienten Sieg. Deutschland feierte den vierten Sieg im fünften Spiel, nur beim 1:3 zum Auftakt gegen Russland hatte die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) Sätze abgegeben. Neben Deutschland qualifizierten sich auch Russland, Bulgarien und die Slowakei für die K.o.-Phase. Belgien hätte einen klaren Sieg gegen Deutschland benötigt, um seine Chance auf das Weiterkommen zu wahren. In Gruppe A stehen die Viertelfinalisten ebenfalls fest: Neben der Türkei und Serbien zogen auch der als einziges Team ungeschlagene Weltmeister Polen und Frankreich in die nächste Runde ein. mehr

Solingen

Fronhof öffnete der Musik erstmals die Türen

Trotz des kühlen und feuchten Wetters hatten sich am Freitagabend etliche Besucher auf dem Fronhof eingefunden, um beim ersten Konzert der Reihe "Solingen live" dabei zu sein. Über sechs Wochen wird an jedem Freitag ab 18 Uhr eine andere Coverband live auf dem Fronhof spielen. Den Auftakt machte "Open Doors" mit einer bunten Mischung älterer und neuerer Rockklassiker. Das gut durchmischte Publikum ließ sich gerne von Hits wie "Money for nothing" oder "Fields of Gold" einheizen. An den Imbiss- und Getränkeständen gab es ausreichend Verpflegung, so dass es an nichts fehlte. mehr

Trotz Führungskrise

TSV 1860 München startet Saisonvorbereitung

Mitten in der neuen Führungskrise nehmen die Fußball-Profis des TSV 1860 München am Montagnachmittag die Vorbereitung auf die neue Zweitliga-Saison auf. Auf dem Platz hat weiterhin Torsten Fröhling als Trainer das Sagen. Der Verein hatte den auslaufenden Vertrag mit dem 48-Jährigen am Wochenende verlängert und damit nach dem vorangegangenen Rücktritt seines gesamten Präsidiums im sportlichen Bereich ein Zeichen für Handlungsfähigkeit gesetzt. Das Team wird sich den Fans beim ersten Training auf dem Vereinsgelände in neuen Trikots präsentieren. mehr

Freihandelsabkommen

Chancen für schnelle Einigung über TTIP sinken

Die Chancen auf einen Abschluss der Verhandlungen über das transatlantische Freihandels- und Investitionsabkommen (TTIP) noch in diesem Jahr sinken. "Ich sehe keine Chance, dass unter luxemburgischer Präsidentschaft die Verhandlungen abgeschlossen werden", sagte der luxemburgische Außenminister Jean Asselborn der "Süddeutschen Zeitung". Luxemburg übernimmt am 1. Juli 2015 für ein halbes Jahr turnusgemäß die EU-Präsidentschaft. mehr

Kreis Viersen

Hochschule bietet Lange Nacht der Studienberatung

Noch bis zum 15. Juli können sich Studieninteressierte für ein Studium bewerben. Die Hochschule Niederrhein bietet Kurzentschlossenen eine lange Nacht der Studienberatung. Am kommenden Donnerstag, 25. Juni, können sich Studieninteressierte am Campus Krefeld Süd zwischen 17 und 22 Uhr umfassend informieren. Die Bewerbungsfrist für einen Studienplatz mit Zulassungsbeschränkung endet am 15. Juli. Bis dahin müssen alle Bewerbungen für ein Studium zum Wintersemester eingegangen sein. mehr

Goch

Kultourbühne dankt Sponsor

Die Förderung der kulturellen Bildung wird in Goch groß geschrieben. Dazu gehört auch, dass möglichst jedem Kind oder Jugendlichen die Gelegenheit gegeben wird, entsprechende Kultourbühne-Theaterveranstaltung zu besuchen. Auch wenn es die finanzielle Situation zuhause nicht zulässt. Lehrkräfte und Erzieher können für Kindergartenkinder beziehungsweise Schüler entsprechende Freikarten ordern. Bezahlt werden sie dann von der Volksbank an der Niers. Hierfür möchte die Stadt Goch herzlich "Danke" sagen. mehr

Kreis Kleve

Kreis-FDP erkennt positive Signale

Bei strahlendem Sonnenschein feierte der FDP Kreisverband Kleve-Geldern sein Sommerfest im Haus Ingendael in Wachtendonk. Doch nicht nur das gute Wetter, sondern vor allem das Interesse an den Liberalen sorgte dafür, dass nicht nur viele Mitglieder sondern auch zahlreiche Gäste, so unter anderem auch Vertreter anderer Parteien, zum Sommerfest kamen. Der FDP-Kreisvorsitzende Prof. Dr. Ralf Klapdor freute sich besonders, dass mit Landrat Wolfgang Spreen und seiner allgemeinen Vertreterin Zandra Boxnick sowie Wilfried Suerick die Leitung der Kreisverwaltung teilnahm. mehr

Kreis Kleve

Vom Gymnasium zur High School nach Kansas

Für zwei Wochen ging es für 15 Schüler des Kardinal-von-Galen-Gymnasiums in Begleitung von Bärbel Jezuita und Alexander Refflinghaus in die USA. Die Tour fand im Rahmen des regelmäßigen Austausches mit der Partnerschule, der Abilene High School in Abilene, Kansas statt, der seit 26 Jahren etabliert ist. Die Reise führte zunächst nach Chicago und weiter nach Abilene, dem eigentlichen Reiseziel. Die Jugendlichen wurden auf ihre Gastfamilien aufgeteilt und besuchten zusammen mit ihren Gastgeschwistern die Schule, wo man einige Amerikaner tatsächlich in Hemd und Cowboy-Stiefeln antreffen konnte. Auch ein Besuch in New York stand für die Schüler auf dem Programm, bevor es an den Niederrhein zurückging. mehr

Hückeswagen

Auch Regen kann Stimmung an Realschule nicht trüben

Bei leichtem Nieselregen hatte es Thorsten Schmalt am Freitagabend beim Sommerfest der Realschule schwer, das kunstvoll arrangierte Bild der Kunst-AG per amerikanischer Versteigerung an den Mann oder die Frau zu bringen. "Es sind heute alle etwas träge, das muss an der Feuchtigkeit liegen", scherzte der stellvertretende Schulleiter. Fünf Wochen hatten sich die Malschüler mit dem mehrteiligen Kunstwerk beschäftigt und bunte Planeten gemalt, die Farbe auf eine graue, trostlose Welt bringen sollen. Zuletzt brachte die Versteigerung doch noch 105 Euro zusammen, die die AG für neue Materialien verwenden möchte. mehr

Geldern

Vom Gymnasium zur High School nach Kansas

Für zwei Wochen ging es für 15 Schüler des Kardinal-von-Galen-Gymnasiums in Begleitung von Bärbel Jezuita und Alexander Refflinghaus in die USA. Die Tour fand im Rahmen des regelmäßigen Austausches mit der Partnerschule, der Abilene High School in Abilene, Kansas statt, der seit 26 Jahren etabliert ist. Die Reise führte zunächst nach Chicago und weiter nach Abilene, dem eigentlichen Reiseziel. Die Jugendlichen wurden auf ihre Gastfamilien aufgeteilt und besuchten zusammen mit ihren Gastgeschwistern die Schule, wo man einige Amerikaner tatsächlich in Hemd und Cowboy-Stiefeln antreffen konnte. Auch ein Besuch in New York stand für die Schüler auf dem Programm, bevor es an den Niederrhein zurückging. mehr

Hückeswagen

Robert Brüning löst Jürgen Thiel an UWG-Spitze ab

Rollentausch im Vorstand der Unabhängigen Wählergemeinschaft: Robert Brüning, bislang zweiter Vorsitzender der UWG, ist ab sofort der erste Vorsitzende und damit Nachfolger von Jürgen Thiel. Thiel wird ihm künftig als Vize beratend zur Seite stehen. Bei der Hauptversammlung der UWG am Freitagabend im Sitzungsraum des Bürgerbüros hatte Thiel (64) erklärt, dass er nicht mehr für das Amt an der Spitze kandidieren werde: "Ich möchte mir diesen Stress nicht mehr antun." Bei Brüning werde der Vorsitz "in guten Händen" sein. mehr

Geldern

Feuerwehr löscht brennendes Auto nach Unfall

Ein Verkehrsunfall hat sich am Samstag auf der B67 bei Weeze in Höhe der Autobahnauffahrt A57 ereignet. Ein Auto fing bei dem Unfall Feuer. Ein Fahrzeug wollte von der B 67 abbiegen auf die A57 Richtung Niederland und übersah dabei einen entgegenkommenden Kleinwagen. Es kam zum Zusammenstoß, wobei eines der Fahrzeuge Feuer fing. Die Insassen konnten sich in Sicherheit bringen und kamen mit leichten Schrammen davon. Glück für die Beteiligten dass schon wenige Sekunden nach Brandausbruch die Feuerwehr aus Issum Sevelen zufällig am Einsatzort vorbeikam. Die Wehrleute konnten die Flammen schnell löschen. mehr

Weeze

Feuerwehr löscht brennendes Auto nach Unfall

Ein Verkehrsunfall hat sich am Samstag auf der B67 bei Weeze in Höhe der Autobahnauffahrt A57 ereignet. Ein Auto fing bei dem Unfall Feuer. Ein Fahrzeug wollte von der B 67 abbiegen auf die A57 Richtung Niederland und übersah dabei einen entgegenkommenden Kleinwagen. Es kam zum Zusammenstoß, wobei eines der Fahrzeuge Feuer fing. Die Insassen konnten sich in Sicherheit bringen und kamen mit leichten Schrammen davon. Glück für die Beteiligten dass schon wenige Sekunden nach Brandausbruch die Feuerwehr aus Issum Sevelen zufällig am Einsatzort vorbeikam. Die Wehrleute konnten die Flammen schnell löschen. mehr

Wermelskirchen

Rummikub-Stadtmeister aus Hönningen und Wuppertal

Eine der "Rummikub-Hochburgen" in NRW ist in Hilgen-Neuenhaus. Jede Woche treffen sich die Spieler im Gebäude der Stephanus-Gemeinde. Rummikub ist vergleichbar mit dem Kartenspiel Rommé. Die 14 Spielsteine müssen in bestimmten Kombinationen abgelegt werden. Wer als Erster seine Steine abgelegt hat gewinnt die Runde. Liselotte Eisenbach (78) ist die unermüdliche Organisatorin. 2009 wurde sie Deutsche Meisterin und nahm auch an der Weltmeisterschaft teil. Am Samstag fand erstmals die "offene" Stadtmeisterschaft statt. mehr

Langenfeld

Noll und Hendele reden über Flüchtlinge

Im Deutschen Bundestag fand kürzlich die Konferenz der Landräte Nordrhein-Westfalens statt. Landrat Thomas Hendele, der Präsident des Landkreistages NRW ist, begrüßte die CDU-Bundestagsabgeordnete Michaela Noll. Bei der Konferenz ging es um die Thematik "Flüchtlinge und Asylbewerber - gesamtstaatliche Herausforderung von Bund, Ländern und Kommunen". Die Politiker diskutierten mit dem Parlamentarischen Staatssekretär beim Innenminister, Günter Krings. mehr

Kalkar

Kalkar zahlt für Asylbewerber mehr als geplant

Die finanziell angeschlagene Stadt Kalkar muss überplanmäßige Aufwendungen im Bereich Asyl stemmen. Wie im Hauptausschuss dargestellt wurde, lag der Ansatz für die Krankenversorgung von Flüchtlingen bei 35 000 Euro für 2015. "Diese Summe war im April ausgeschöpft", erklärte Sozialamtsleiter Andreas Stechling. Zwar habe das Land pauschal 25 000 Euro zur Entlastung dazu gegeben, 11 000 Euro blieben aber für die Kommune stehen. Ein großes Problem: Nach einem Verkehrsunfall, bei dem ein Asylbewerber schwer verletzt wurde, ist der Mann nun in einer Reha-Klinik. Die Rechnungen belaufen sich auf mehr als 86 000 Euro. Der Bund erstatte nur, was über 70 000 Euro liege - und das erst 2016, weshalb die Stadt für die gesamten Kosten in Vorleistung treten müsse. mehr

Langenfeld

Schützenumzug mit Parade vor der Kirche St. Josef

Das Langenfelder Schützenfest der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Immigrath wurde mit einem Marsch durch die Innenstadt eröffnet. Die Schützen zogen von der Metzmacher Straße zur St. Josef Kirche. Begleitet wurden sie vom Tambourcorps Cäcilia Benrath und von den Langenfelder Stadtmusikanten. Die Schützen nahmen an einer Festmesse teil, die von Bezirkspräses Prälat Erich Läufer gehalten wurde. Nach der Messe zog der Festzug zur Königsresidenz zum Abholen des Königspaares Bernd und Ulrike Müller. mehr

Tier Der Woche

Zampa und Rino - Minitiger im Doppelpack

Wer traut sich Zampa und Rino zu zähmen, sie zu knuddeln und liebzuhaben? Es sind Minitiger im Doppelpack, eigentlich noch Wildlinge. So ganz wild scheinen sie nicht zu sein. Da kennen die Katzenpfleger im Tierheim ganz andere Fälle. Doch auch Zampa und Rino können schon mal die kleinen Krallen ausfahren. Geboren irgendwann im April, müssten die grauweißen Kätzchen so zwei Monate alt sein. Man fand sie Anfang Juni und brachte sie ins Hildener Tierheim. Und keine Katzenmama dabei, die mit vorbildlicher Ruhe und Zärtlichkeit die frühkindliche Erziehung in ihre Pfoten nahm. mehr

Brüggen

Kindergeburtstag in der Brüggener Burg feiern

Im Museum Mensch und Jagd in der Burg Brüggen werden künftig auch Kindergeburtstage gefeiert. Die Burggemeinde bietet Feiern dienstags bis sonntags von 10 bis 16 Uhr an, andere Zeiten sind nach Absprache auch möglich. 30 Euro kostet die Nutzung des "Partyraums", pro Kind kommen zwei Euro hinzu. Der Raum kann geschmückt werden, dort können die Kinder auch einen Imbiss einnehmen oder spielen. Gegen Aufpreis bietet die Gemeinde eine kindgerechte Führung durchs Museum an. mehr

Wülfrath

Kollision: Drei Menschen bei Unfall verletzt

Drei Menschen sind bei einem Unfall am Freitagabend verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Unfall gegen 17.35 Uhr in Wülfrath-Aprath. Eine 55-jährige Autofahrerin befuhr die Straße Aprath in Fahrtrichtung Wuppertal. In Höhe der Hausnummer 9 kam sie mit ihrem Wagen vermutlich aufgrund unangepasster Geschwindigkeit bei nasser Fahrbahn ins Schleudern. Dabei drehte sich der Pkw und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte er mit einen entgegenkommenden Lastwagen. mehr

Karsten Janiszewski

Einzelläufer und Firmenstaffeln sprinten ins Ziel

Ein paar Minuten lang fühlte sich Gaspare Spinella (19) wie ein Sieger. Laut und deutlich hatte der Moderator beim 3. Mittsommernachtslauf diesen Namen aufgerufen. Doch als der junge Mann die Stufen zur Mack-Stele vor dem Sparkassengebäude hinaufeilte, sahen alle, dass da etwas nicht stimmen konnte. Schließlich ging es um die beste Läuferin über die Zehn-Kilometer-Distanz. Kurzer Check des Wettkampfgerichts - dann wurden die Siegerurkunden neu geschrieben und die Pokale einmal durchgetauscht. Die Läuferin mit der Startnummer 30 - Claudia Katzmarek - war als schnellste Frau im Ziel, in 42 Minuten und 48 Sekunden. Bei den Herren gewann Alexander Gossmann in 33 Minuten und 52 Sekunden. mehr

Esskultour

Drei Tage in der City schlemmen

Remscheid (BM) Drei Tage lang bauen 14 regionale Restaurants ihre Zelte auf der Alleestraße auf, um die Gäste mit ihren kleinen Gerichten zu erfreuen. Die Gerichte reichen von deftig bergisch bis außergewöhnlich international. Eines haben jedoch alle Gerichte gemeinsam: alle kosten sie zwischen drei Euro bis maximal acht Euro. Bestecksets sind für 1,50 Euro an allen Gastronomieständen erhältlich und werden später in Tonnen gesammelt. Durch dieses bewährte System kommen die Einnahmen dem Förderverein "Möhrchen" zugute. Zeitgleich zur Esskultur gibt es auch ein Midnightshopping im Allee-Center, ein Feuerwerk sowie Programm für Kinder. mehr

Haan

Haaner reisen durch Bregenzer Wald und das Alpenland

Von einer erlebnisreichen Reise unter der Leitung von Friedhelm und Lieselotte Klump sind 43 Senioren wieder nach Haan zurückgekehrt. Auf der Hinfahrt war Ulm erstes Ziel mit einer Führung im Ulmer Münster. Das tägliche Programm begann nach dem Frühstück mit einem "Wort für den Tag". Orte wie Lindau mit einer anschließenden Schifffahrt auf dem Bodensee, die Bregenzer Seebühne und die Blumen-Insel Mainau, waren eine besondere Augenweide. Weitere Fahrten durchs Tannheimertal, eine Hochalpen-Panoramafahrt (mit Spaziergang im Schnee), der Besuch in einer Schaubrennerei und vieles mehr hatte das Programm zu bieten. Auf der Rückfahrt vom gelungenen Urlaub noch Rotenburg ob der Tauber besichtigt. mehr

Hilden

Neues Motto für christliche Schulen

Die Entscheidung ist gefallen. Ab sofort schmücken sich die Freie Christliche Grundschule Hilden, die Freie Christliche Gesamtschule Düsseldorf und das Freie Christliche Gymnasium Düsseldorf mit einem neuen Slogan. Er lautet: "Freie Christliche Schulen - weil Du wichtig bist". Gewonnen hat die Mutter einer Fünft-Klässlerin des Gymnasiums, Janine Liebert-Radenberg aus Hilden. Die Siegerin erhielt als Dankeschön ein iPad mini und ein digitales Jahres-Abo der Rheinischen Post. An der Slogan-Suche konnten sich rund 4500 Schüler, Lehrer, Eltern und Mitarbeiter der drei durch den Träger geführten Schulen beteiligen. mehr

Holthausen

Grillwurst trifft koreanische Küche beim Gemeindefest

Grillwurst traf koreanische Küche. So könnte das Motto des Sommerfestes der Evangelischen Klarenbach-Kirchengemeinde beschrieben werden, die zum ersten Mal mit der Koreanischen Gemeinde im und um das Klarenbachhaus gefeiert hat. "Die Idee war, dass beide Gemeinden zusammenkommen und nicht nur nebeneinander, sondern miteinander wirken. Besonders, da sie jetzt direkte Nachbarn im Klarenbachhaus sind", sagte Pfarrer Christian Schmandt. Die Koreanische Gemeinde hatte es 2014 gekauft. Einige Räume werden weiterhin von der Evangelischen Gemeinde genutzt. mehr

Geldern

Neuer Thron der Schützen in Kapellen stellt sich vor

Im Wettkampf um die Königswürde von Kapellen hatte sich Dominik Wolters in einem spannenden Dreikampf den Titel gesichert und mit dem 145. Schuss den Vogel von der Stange geholt. Beim Festwochenende präsentierte sich jetzt der neue Thron mit dem Königspaar Dominik und Bärbel Wolters, den Ministerpaaren Franz und Andrea Dahmen sowie Hartmut Brauer nebst Hofdame Alexandra Lindlar. Neu ist, dass Königskind Meike Wolters als Schülerprinzessin den Thron vervollständigt. Zu Ehren des Thrones gab es ein Fahnenschwenken und die erste Parade im Gala-Outfit. Im Festumzug ging es durch Kapellen, wo die Kirmes abends eröffnet wurde, bevor dann der große Königsgalaball anstand. Für die passende Musik sorgte an dem Abend die "Rendevous Partyband". mehr

Mönchengladbach

Mit dem Segelflieger in den Sommer

Es war gerade einmal 5.16 Uhr und eigentlich noch dunkel, als Francis Norman in seinen Segelflieger stieg und den ersten Start des Tages hinlegte. Er ist einer der besten Piloten im Verein für Luftfahrt Mönchengladbach und eröffnete mit seinem Start das Mitsommernachtsfliegen auf dem Segelflugplatz Wanlo. Leider wurde sein Flug nicht das erhoffte schöne Erlebnis. Die Idee der Aktion ist es alljährlich, pünktlich zum Sommerbeginn von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang zu fliegen. Weil aber der Himmel sehr bedeckt war, konnte er die Sonne nicht sehen. mehr

Moers

Polizei gibt Hilfen zum Schutz von Kindern

Alle Eltern versuchen ihre Kinder, vor Missbrauch und Gewalt zu schützen. "Geh mit keinem Fremden mit!" lautet eine Warnung. Das Familienzentrum Rheinkamp-Meerfeld bietet am Mittwoch, 24. Juni, 14 Uhr, zu diesem Thema eine Veranstaltung in den Räumen der Kita Bauklötzchen, Im Felde 41, an. Ein Experte der Kreispolizei Wesel klärt unter anderem auf über "Missbrauch: Verhaltensweise, Tätervorgehen und Täterbeschreibung", "Mögliche Opfer" und "Anzeichen von Missbrauch". Lösungswege zum sinnvollen Schutz der Kinder werden gemeinsam erarbeitet. Die Teilnahme ist kostenfrei. mehr

Düsseldorf

Marie-Curie-Gymnasium

Sandy Hassan Al Assi, Sarah Naa-Dede Armah, Felix Augardt, Julia Backeshoff, Eva-Maria Beckmann, Hannah Ronja Bonke, Luca Marie Bruch, Giancarlo Capozzi, Markus Diekmann, Anna Marie Katharina Freiin von Diergardt, Carolin Dietz, Franziska Dittmer, Christin dos Reis Rodrigues, Amani El Sadek, Eva Lina Emmerich, Elisa Luna Emmerich, Theo Ruben Englick, Clara Erasmus, Leon Förster, Claudio Santo Gangi, Sophie Julia Leonie Geerken, Marika Birgitta Goergen, Marco Alexander Göth, Lukas Grabowsky, Julia Gramsch, Benjamin Grönewald, Lara Gronow, Maxine Kimberley Habekotté, Lena Heckhausen, Sven Christian Heinen, Marcel Philipp Heinzmann, Marie-Isabelle Rabea Heller, Lukas Marvin Herfort, Maike Heumeyer, Naoya Hömberg, Daphna Horowitz, Johanna Hütter, Philipp Jentsch, Moritz Johannes Johannknecht, Tim Kasparek, Helena Marie Kass, Gerwin Kießling, Jennifer Kimmeskamp, Nora Katharina Knaust, Carolin Kraemer, Tamara Kübler, Lena Maite Kuhnert, Wanda-Johanna Künzel, Paulina Natalia Lempa, Lukas Paul Löckenhoff, Dina Madadi, Sven Meudt, Lena Marie-Therese Nanzka, Shirin Jana Natkaniec, Niklas Nauen, Carsten Tobias Obermayer, Leonard Attila Oelschläger, Sara Patscher, Max-Eduard Petersohn, Paula Katharina Pfeifer, Janik Piel, Corinna Pütz, Henrik Reese, Marlene Esther Ruth Reinkemeier, Stefanie Richter, Gillian Hannah Robb, Oliver Rohde, Alina Ruhnau, Lilia Saran, Jana Schirnick, Marline Schlevoigt, Alexander Schmitz, Tim Casper Olaf Schmölders, Lukas Scholt, Victoria Schuster, Heiko Peter Seyferth, Sarah-Luisa Simon, Sebastian Carsten Skroch, Patrick-Mathias Socea, Lena Speier, David Stiel, Jan Gerrit Streubel, Charlotte Barbara Elisabeth Luise Sturm, Daria Tigges, Sandra Annabella Tobies, Alexander Trapp, Pascal Oliver Urner, Lena Ursprung, Lisa van den Brandt, Selina vom Hagen, Sharon Magdalena Mercedes Gräfin von Harrach, Anne Waldhoff, Christoph Weber, Till Frederik Wegner, Justin-Noel Wilmshöfer, Sebastian Florian Wloka, Lisa Marie Woznicki, Louisa Zegler mehr

Kaarst

Lesung mit Gudrun Landgrebe lässt im Kopf einen Film ablaufen

"Bonjour tristesse - Bonjour Piaf!" lautet der Titel eines literarisch-musikalischen Programms, mit dem die Schauspielerin Gudrun Landgrebe und die Sängerin Christa Platzer im Albert-Einstein-Forum begeisterten. Es sind nicht nur zwei Jubiläen - die Schriftstellerin Françoise Sagan wäre gestern 80 Jahre alt geworden, Edith Piaf im Dezember 100 -, die Landgrebe auf die Idee brachten, den Roman "Bonjour tristesse" in einen Dialog mit den Liedern der Piaf treten zu lassen. Sowohl der Roman, den Sagan bereits mit 18 Jahren schrieb, als auch die Chansons der Piaf, die schon als 15-jährige Straßensängerin allein durch Paris zog, atmen Melancholie, Leidenschaft und das Lebensgefühl des Frankreich der 50er Jahre. mehr

Tier Der Woche

Zampa und Rino - Minitiger im Doppelpack

Wer traut sich Zampa und Rino zu zähmen, sie zu knuddeln und liebzuhaben. Es sind Minitiger im Doppelpack, eigentlich noch Wildlinge. So ganz wild scheinen sie nicht zu sein. Da kennen die Katzenpfleger ganz andere Fälle. Doch auch Zampa und Rino können schon mal die kleinen Krallen ausfahren. Geboren irgendwann im April, müssten die grauweißen Kätzchen so zwei Monate alt sein. Man fand sie Anfang Juni und brachte sie ins Hildener Tierheim. mehr

Viersen

Sommer-Lese-Club 2015 ist in den Startlöchern

Es ist es wieder so weit: Am morgigen Dienstag, 23. Juni, startet der Sommer-Lese-Club der Albert-Vigoleis-Thelen-Stadtbibliothek Viersen. Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre dürfen wieder um die Wette schmökern. Unter dem Motto "Freiflug in die Fantasie" können sich interessierte Leseratten in der Stadtbibliothek, der Familienbibliothek Dülken, der Zweigstelle Süchteln oder im Internet unter "www.sommerleseclub.de" als Clubmitglieder eintragen lassen und Bücher aus einem eigens für Clubmitglieder reservierten Buchbestand ausleihen. Dafür hat die Stadtbibliothek 200 brandaktuelle Bücher angeschafft. mehr

Mönchengladbach

454 Läufer trotzen dem Regenwetter

Der Startschuss für die 250 Meter Strecke der Bambini-Läufer fiel um punkt 12 Uhr. Im Rahmen des Knospen- und Genussfestes fand zum fünften Mal der Benefizlauf auf einer der schönsten Laufstrecken der Stadt statt. Entlang des Schlosses liefen trotz der Regenschauern 454 Läufer mit. Auch dank der starken Unterstützung der Sponsoren ist der Lauf zu einem echten Event geworden. Die erlaufenen Gelder kommen den Wickrather Kindereinrichtungen zugute. mehr

Cdu-Senioren-Union

Jahresausflug führte nach Moers

Der diesjährige Jahresausflug der CDU-Senioren-Union Emmerich führte 50 Mitglieder und Freunde nach Moers, unter anderem zum Geburtshaus von Hanns Dieter Hüsch, wo zunächst ein gemeinsames Frühstück eingenommen wurde. Nach zwei Stadtführungen durch den Schlosspark und die historische Altstadt traf man sich zum Mittagessen wieder im Kleinen Reichstag. Danach hatten die Teilnehmer rund zwei Stunden Zeit für einen eigenen Stadt- und Einkaufsbummel. mehr

Moers

Solarmobilrennen: Technik-Schüler räumen ab

Ferhat Öztürk und Mohamed Bachiri vom Berufskolleg für Technik Moers haben es bis in die Finalläufe geschafft - ihr Solarmobil kämpfte gegen zwei andere Licht-Gefährte um die Krone beim "Lichtblitz"-Rennen der Industrie- und Handelskammer (IHK) Düsseldorf und gewann am Ende die Silbermedaille. Der Weg ins Finale Mitte Juni war für die beiden Moerser, die hier ihren Bildungsgang der Höheren Berufsfachschule Elektrotechnik mit dem Schwerpunkt Automatisierungstechnik vertreten, mit einiger Aufregung und noch mehr "Learning by doing" gepflastert. Am Anfang stand die Aufgabe, aus einfachsten Mitteln wie dem Getriebe aus einem alten Modellauto, einigen Lego-Steinen, Pappe und Tesafilm ein Fahrzeug zu bauen. Dieses sollte dann mit einem von der IHK vorgegebenen Bausatz aus sieben Solarzellen und einem Elektromotor auf Geschwindigkeit gebracht werden. mehr

Moers

Moerser diskutieren über Steuererhöhung

Der Ärger über die Erhöhung der Grundsteuer B um von 490 auf 740 Prozentpunkte hält an. Bei einer Diskussion im Ratssaal, zu der das Bündnis für Moers eingeladen hatte, äußerten Besucher ihren Unmut. Allerdings erklärte Mark Rosendahl, Vorsitzender der SPD-Fraktion, gleich zu Beginn, dass die Steuererhöhung alternativlos gewesen sei. Er verwies auf ein Haushaltsloch von 8,5 Millionen Euro. Der Kämmerer sei gesetzlich dazu verpflichtet, Vorschläge zur Deckung der Schulden zu machen, sonst könne der Haushalt nicht genehmigt werden. Die Erhöhung der Grundsteuer sei die einzige Möglichkeit gewesen. Jeder sei verpflichtet, diese Steuer zu zahlen, sie bilde eine sichere Einnahme. mehr

Xanten

Ferienaktion der Propsteigemeinde rund um den Dom

Auch in diesem Jahr bietet die Propsteigemeinde St. Viktor wieder verschiedenste Aktionen und Spiele rund um den St. Viktor Dom in Xanten an. Höhepunkt ist am Donnerstag, 6. August, ein Ausflug zum Flughafen nach Weeze. Die Kosten belaufen sich auf 30 Euro pro Kind für die gesamten fünf Tage. Der Kostenbeitrag kann dort, wo es finanzielle Engpässe gibt, übernommen werden. Nähere Informationen erteilt das Pfarrbüro. Die Gesamtkosten sind bei der Anmeldung zu entrichten. Natürlich ist es auch möglich, dass Kinder nur an einzelnen Tagen teilnehmen. Detaillierte Absprache im Propsteibüro (Tel. 0 28 01 71 31 0). Weitere Hinweise können der Homepage www.stviktor-xanten.de entnommen werden. mehr

Verlosung

Hugo-Junkers-Gymnasium gewinnt ein Hitachi-Starboard beim RP-Leseprojekt

Susanne Leitmann hat's schon ausprobiert. "Man hat Goethes ,Erlkönig' auf der Tafel und kann prima zuordnen, wie die Worte gesprochen werden sollen", berichtet die Musiklehrerin. Am Hugo-Junkers-Gymnasium studiert sie Goethes Ballade in einem fächerübergreifenden Projekt als Melodram ein - und das neue Hitachi-Starboard im Musikraum hilft dabei ungemein. Kein Wunder, denn die Tafel ist ein echtes High-Tech-Teil: Internetanschluss, diverse Office-Programme und allerlei weitere Software, die Lehrer im Unterricht nutzen können. mehr

Sonsbeck

Gemeinde: Probebohrungen in Labbeck notwendig

Bohrungen der Gelsenwasser Energie am Haselbusch in Sonsbeck hatten die B.I.S.-Fraktionsvorsitzenden Manfred Hegmann und Horst Gehrke hinterfragt. Sie mutmaßten, dass da ein Ratsbeschluss bezüglich der Verlegung einer Erdgasleitung vorweggenommen werde. In einer Stellungnahme weist die Gemeindeverwaltung dies deutlich zurück. Im Zuge regelmäßiger Koordinierungstermine zwischen der Gemeinde Sonsbeck und der Gelsenwasser Energienetze GmbH (GWN) sei eine erneute Prüfung einer Anschlussmöglichkeit des Ortsteils Labbeck an die Erdgasversorgung diskutiert worden, heißt es in einer Stellungnahme. mehr

Karneval

Die designierten Prinzenpaare zeigen sich dem jecken Volk

Es war Willy Beines, der einmal sagte: "Karneval ist das ganze Jahr". Wie recht er hatte. Die Jecken der Stadt finden nämlich auch im Sommer einen Grund zum Feiern. So trafen sich die Karnevalisten im Saal des Ratskellers Giesenkirchen, um zum ersten Mal die neuen Prinzenpaare zu treffen und sie ein bisschen genauer kennenzulernen. "In der nächsten Session kann man sich die Namen ganz leicht merken. Sie sind M&M", stellte Chefkarnevalist Bernd Gothe die designierten Tollitäten Michael Eßer und Monika Baumeister-Eßer dem närrischen Volk vor. mehr

Eröffnung

18 000 Besucher bei der Eröffnung des Hugo-Junkers-Hangars

Zeitweise war das Wetter zwar ganz schön widerborstig. Doch das hiel 18 000 Gladbacher und Auswärtige nicht davon ab, sich beim Tag der offenen Tür am Flughafen den neuen Hugo-Junkers-Hangar, die historischen Flugzeuge und zahlreiche weitere Attraktionen am und um den Flughafen anzuschauen. Der größte Hingucker war dabei die "Tante Ju", die ab sofort am Flughafen stationiert ist. "Die Parkplätze waren immer voll. Ein toller Tag", resümierte David Bongartz von der Event-Hangar GmbH am Abend. mehr

Sonsbeck

Doppelsieg für das Sonsbecker Jugendrotkreuz

Das JRK Sonsbeck hat mit einer neunköpfigen Gruppe in der Altersstufe 2 (zwölf bis 16 Jahren) am Kreiswettbewerb des JRK Kreisverbandes Niederrhein in Nütterden teilgenommen. Samstagabend durften die JRK-Mitglieder ihr schauspielerisches Können in einer zehnminütigen Aufführung zeigen. Das Publikum war begeistert und die Sonsbecker wurden unter insgesamt acht Gruppen zum Sieger das abends gekürt. Am Sonntag standen zwei weitere theoretische Prüfungen vor der Siegerehrung auf dem Plan. Die Sonsbecker haben sich letztendlich gegen drei weitere Gruppen in ihrer Altersgruppe durchgesetzt und wurden mit großem Punktevorsprung zu den Kreissiegern der Stufe 2 ernannt. mehr

Stadt Willich

CDA-Stammtisch: Kugelahorn beherrscht Diskussion

- Sonst lassen sich in der Regel die "Stammtischfreunde" bei der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) Willich an zwei Händen leicht abzählen. Dies war jetzt anders, als es um die Gestaltung des Marktplatzes ging: über 30 kamen in die Gaststätte "En de Hött". Darunter Kommunalpolitiker von CDU und SPD, Neugierige und über ein Dutzend Frauen und Männer, die nur eines im Sinn hatten: erneut ihren Protest gegen das beabsichtigte Fällen der 20 Kugelahornbäume auf diesem zentralen Platz kundzutun. mehr

Stadt Willich

CDA-Stammtisch: Kugelahorn beherrscht Diskussion

- Sonst lassen sich in der Regel die "Stammtischfreunde" bei der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) Willich an zwei Händen leicht abzählen. Dies war jetzt anders, als es um die Gestaltung des Marktplatzes ging: über 30 kamen in die Gaststätte "En de Hött". Darunter Kommunalpolitiker von CDU und SPD, Neugierige und über ein Dutzend Frauen und Männer, die nur eines im Sinn hatten: erneut ihren Protest gegen das beabsichtigte Fällen der 20 Kugelahornbäume auf diesem zentralen Platz kundzutun. mehr

Wassersport

Gelderner Segler im Aufwind und mit großen Plänen für die Zukunft

Es liegt auf der Hand, dass sich ein echter Wassersportler den Wind so schnell nicht aus den Segeln nehmen lässt. Und so nahm Andreas Botson den Dauerregen, der gestern den "Tag des offenen Sees" begleitete, mit Humor. "Für uns Segler gibt's kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung. Wir hatten auf 350 bis 400 Besucher gehofft. Und dieses Ziel haben wir erreicht", sagte der Vorsitzende der Wassersportgemeinschaft (WSG) Gelderland. mehr

Krefeld

Volkshochschule bietet jetzt auch Golfkurse an

Bei der Krefelder Volkshochschule kann man jetzt auch Golfkurse absolvieren. Drei verschiedene Kurse werden angeboten, solche für Einsteiger, Fortgeschrittenen sowie "Platzreife-Intensivkurse". Die Golfkurse sind nur ein Baustein aus 1131 Bildungsveranstaltungen, davon 108 Einzelveranstaltungen und 1057 Kurse. Vorgestern wurde das neue Programm vorgestellt. Ab dem 10. August liegt es an rund 100 Verteilerstellen in der Stadt aus, darunter Buchhandlungen, Bezirksverwaltungsstellen, Mediothek, Rathaus und Volkshochschule. mehr

Lokalsport

Fußball: Fanroth bastelt weiter an Bergfrieds Kader

Fußball-Kreisligist Bergfried Leverkusen steckt in der verdienten Sommerpause, für Trainer André Fanroth aber gibt es noch viel zu tun. Nach der enttäuschenden Hinrunde hatte er das Ruder von Karl Slickers übernommen, die interne Lösung mit dem ehemaligen A-Jugend-Coach Fanroth hat indes gut funktioniert: Mit sieben Siegen am Stück war der Abstieg passé, auch wenn zum Ende hin Spannung, Einsatz und auch die Trainingsbeteiligung merklich nachließen. "Da war die Luft dann so weit raus, dass wir sie auch nicht mehr zurückholen konnten", erklärt der 27-jährige, der fleißig am Kader für die kommende Saison bastelt. mehr

Duisburg

Anmelden für den Lichtlauf am 26. September

Der Bunert-Lichterlauf ist seit 2003 im wahrsten Sinne des Wortes ein leuchtendes Beispiel dafür, dass sich mit Kreativität finanzieren lässt, wozu die arme Stadt nicht mehr das Geld hat: Ob ambitionierte Langstreckler oder Herz stärkende Nordic Walker, Firmenteams oder Nachwuchsläufer - sie alle sind für die gute Sache unterwegs, in diesem Jahr zum 13. Mal. Gemeinsam werden sie wohl erneut die 20 000 Euro "erlaufen", die es kostet, die 180 Lampen rund um die Regattabahn leuchten zu lassen. mehr

Duisburg

14-Jährige in der Paulskirche ausgezeichnet"

Judith Schäfer ist stolz auf das, was sie erreicht hat. 2014 hatte sich die Schülerin aus Mündelheim erstmalig an dem Unicef- Junior-Botschafter-Wettbewerb beteiligt. Sie hat einen Wortgottesdienst zum Thema "Kinderrechte" organisiert und dafür den ehemaligen Gemeindepfarrer Hermann Josef Scherer, den "MeloDia"-Chor sowie weitere Mitwirkende gewinnen können (RP berichtete). Der beeindruckende Gottesdienst fand mit einer Lichterkette aus selbst gebastelten Laternen, die mit Texten zu den Kinderrechten versehen waren, einen bewegenden Abschluss. mehr

Duisburg

Farbgefühle-Festival: Tanzen und feiern unter bunten Wolken

Bunter geht es nicht! Bei den Farbgefühle-Festivals können sich die Teilnehmer so richtig schön einsauen. Ein Countdown von fünf bis null und schon fliegen hunderte Gulal-Farbbeutel in die Höhe und färben die Luft über der Menge in blau, pink und gelb. Gulal, das knallige Maismehlpulver, legt sich auf Kleidung, Haut und Haare der Besucher des Festivals im Hochfelder Rheinpark. In Indien feiert man so traditionell religiös den Sieg des Frühlings über den Winter. In unseren Breitengraden kombinieren die Veranstalter das Spektakel mit lauter, elektronischer Musik, sperren riesige Freiflächen großzügig ab und lassen junge Leute ab 16 Jahren in Scharen anrücken, damit sie sich ihre - zumeist weiße Kleidung mit - dem Mehl knallbunt einfärben. mehr

Hilden

Qiagen bietet neue Tests für Forensik in den USA

Das Biotechnologie-Unternehmen Qiagen (Sitz des Europa-Hauptquartiers ist an der Qiagen-Straße im Hildener Osten) hat in den USA neue Tests für die forensische DNA-Analyse (in jeder Körperzelle enthalten) auf den Markt gebracht. Mit ihrer Hilfe können Labore schnell entscheiden, ob die Analyse von Beweismaterial überhaupt verwertbare Ergebnisse verspricht. So kann bei der Lösung von Kriminalfällen Zeit und Geld gespart werden. Mit rund 400 zugelassenen kriminaltechnischen Laboren, die jährlich über vier Millionen Untersuchungen durchführen, sind die Vereinigten Staaten von Amerika der bei weitem größte Markt für die Human-Identifizierung und Gerichtsmedizin, teilte das Unternehmen mit. mehr

Düsseldorf

"Klangräume" mit Konzert im Abwasserkanal

Neue Musik, also die komponierte, zeitgenössische Musik von etwa 1910 bis zur Gegenwart, gilt vielen als schwierig und schwer zugänglich. Miro Dobrowolny, Leiter des Art Ensemble NRW, ist angetreten, das Gegenteil zu beweisen - auch durch die monatlichen Konzerte im "Klangraum 61" in Düsseldorf-Flingern. Dort erleben die Besucher die Musik unmittelbar. Mit dem "Klangräume"-Festival, das von morgen an bis zum 4. Juli in Düsseldorf stattfindet, begeben sich Dobrowolny und die Musiker in die Stadt hinaus. Dabei wird die Wechselwirkung von Musik und Raum eine besondere Rolle spielen. mehr

Hilden

Sekundarschule läuft für Indien

Zu Gunsten des Xertifix-Projektes in Indien schnüren Schüler und Lehrer der Sekundarschule am Donnerstag, 25 Juni, die Laufschuhe und starten ab 8.30 Uhr zum Sponsorenlauf. Die Schule unterstützt das Projekt schon seit längerem und alle gesammelten Gelder fließen in eine Schule in Indien, so dass Kinder dort zur Schule gehen können, anstatt in Steinbrüchen arbeiten zu müssen. Vor dem Lauf suchen sich die Aktiven möglichst viele persönliche Sponsoren, die sie mit einer großzügigen Spende pro gelaufener Runde unterstützen oder die einen Festbetrag spenden. Dafür kommen Eltern, Großelter Die Sponsoren tragen sich mit ihrer Unterschrift in einer Laufkarte ein, damit man im Nachhinein noch genau weiß, wer wie viel (pro gelaufener Runde) spenden wollte. mehr

Lokalsport

Erste Plätze für Viktoria-Athleten

Zahlreiche junge Leichtathleten von Viktoria Alpen sind der Einladung des befreundeten SV Menzelen gefolgt und haben an einem Wettkampf teilgenommen. Der Übungsleiterstab mit Norbert Schulze, Tono Baranowski und Florian Ackermann war mit den Leistungen der Schützlinge hochzufrieden. Die Ergebnisse der Viktoria-Talente im Dreikampf (Laufen, Weitsprung, Kugel/Ball): 1. Stefan Derks (M15) mit 866 Punkten, Kai Hense (M13/1029), Niklas Schmidt (M9/844), Kirsten Hense (W14/1273), Leonie Ackermann (W13/946), Hannah Rous (W11/984), Fiona Heß (W10/890) und Damiana Opfer (W8/730); 3. mehr

Oberkassel

Buntes Familienfest auf der Piazza Saitta

Wenn sich das Karussell ununterbrochen dreht, von der Hüpfburg Kinderlachen zu hören ist, die kleinen Besucher den Kasperle-Geschichten lauschen, sich vor dem Kinderschmink-Stand eine lange Warteschlange bildet, die musikalischen Einlagen der Coverband "La Stella" das Publikum vor der Bühne der Rheinischen Post zum Mittanzen bringen und Vino, Prosecco, Champagner und Birra die Stimmung zusätzlich einheizen - dann wird der Barbarossaplatz zur Piazza Saitta. mehr

Höttche

Große Feier von Ivica Pandzic

Zum 15-jährigen Bestehen des Hotel Restaurants Höttche unter der Leitung der Familie Padzic hatten die Organisatoren ein tolles Fest auf die Beine gestellt. Nach kurzem Regen wurde es ein "Fest der Superlative", denn auch der 55. Geburtstag von Inhaber Ivica Pandzic musste gebührend gewürdigt werden. DJ Helmut Krügel führte mit Moderator Larry G. Rieger durch den "Feiertag". Es gab Schlager zum Mitsingen und Tanzen sowie Auftritte einer Musical Gruppe, der Sänger Helmut Engel und Hans-Willi Mölders. "Bei strahlendem Wetter konnten die zahlreichen Gäste dieses Ereignis erleben und mit Genüssen vom Ochsen und Spanferkel vom Holzkohlengrill abrunden", beschreibt Padzic diesen besonderen Tag. mehr

Hackenbroich

Sappeure stehen Spalier bei einer Hochzeit in Schwaben

Schon bevor das Sappeurcorps "Edelweiß" das Schützenfest in Hackenbroich-Hackhausen feierte, gab es eine sehr gute Gelegenheit, sich auf die Feiertage einzustimmen: Zugkamerad Michael Peters heiratete im schwäbischen Türkheim seine Miriam. Und 16 Sappeure trafen mit ihren Familien dort ein, um gemeinsam zu feiern - und in Uniform Spalier für das Brautpaar zu stehen. "Das war ein sehr schönes Ereignis für uns", sagte Zugführer Jo Deußen nach der Heimkehr. mehr

Sportplatz Hackenbroich

Station des größten Kinderlaufs der Welt

Dormagens Bürgermeister Erik Lierenfeld gab in Hackenbroich den Startschuss für den dritten "GO Run For Fun-Lauf", des größten Kinderlaufs der Welt, der zum zweiten Mal in Dormagen Station machte. Ineos hatte die Stiftung gegründet. 250 Kinder von der Schule Burg, der Caritas-Kita im Haus der Familie, der Regenbogenschule Rheinfeld und der Schule am Chorbusch hatten Spaß beim Aufwärmen und auf der 1,6 Kilometer langen Strecke. Olympiamedaillengewinner Björn Otto spornte die jungen Läufer an, so dass es alle ins Ziel schaffen. mehr

Lokalsport

Fußball-A-Ligist SV Rees vereinbart sieben Testspiele

Am Freitag, 10. Juli, startet der SV Rees mit einer ersten Trainingseinheit in die Vorbereitung auf die neue Saison in der Fußball-Kreisliga A. Das erste Testspiel hat Trainer Bernd Franken für Sonntag, 19. Juli, um 15 Uhr beim A-Ligisten Alemannia Pfalzdorf terminiert. Am Freitag, 24. Juli, reisen die Grün-Weißen um 19.30 Uhr zum A-Ligisten SV Rindern. Zum Derby gegen B-Ligist Fortuna Millingen kommt es am Dienstag, 28. Juli, um 19.30 Uhr. Am Freitag, 31. Juli (19.30 Uhr) folgt ein weiterer Test gegen B-Ligist BW Dingden II. Am 1. August hält das Team ein Trainingscamp ab. mehr

Neuss

Ratsmehrheit gegen Erstattung von Kita-Beiträgen

Die Eltern von Kindergartenkindern dürfen nicht damit rechnen, dass ihnen die Kitagebühren für die Tage erstattet werden, an denen die ehemals städtischen Kindertagesstätten bestreikt wurden. SPD und Linkspartei hatten unabhängig voneinander eine solche Erstattung beantragt. Sie fanden es "unredlich", wie es Reiner Breuer formulierte, "sich auf Kosten von Elternbeiträgen zu bereichern". Doch Sprecher der schwarz-grünen Mehrheit warnten. Man dürfe, so Dieter Zander (Grüne), bei den Eltern keine falschen Erwartungen wecken. Denn ob die Stadt überhaupt auszahlen kann, ist nicht ganz klar. mehr

Neuss

Für den Schützenkönig ist das Fest ein Geschenk

"Wenn et keener dät, dann mach ich et": Mit diesen Worten beschenkte sich Peter-Josef van Heese zum goldenen Vereinsjubiläum bei Einigkeit Elvekum mit dem Regiment beim Volks- und Heimatfest. Er und seine Frau Rosemarie freuen sich, dass sie nach 21 Jahren wieder das Königspaar sind. Das Fest begann auch im 95. Vereinsjahr mit dem traditionellen Böllerschießen und Einläuten der Kirmes, bevor der Kirmesplatz am Samstagnachmittag offiziell eröffnet wurde. Nach dem feierlichen Hochamt sorgte die Band Sound Convoy für Partystimmung im bestens gefüllten Festzelt. mehr

Neuss

Sommerferien mit Kursen und Ausflügen

Das Haus der Jugend bietet in den Sommerferien wieder ein vielfältiges Programm für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren an. In der ersten Ferienwoche gibt es Kurse von 12 bis 18 Uhr, in der zweiten Woche sind viele Ausflüge geplant. Eine Musikwerkstatt gehört in der ersten Woche dazu, ein Bogenbaukursus ebenso wie ein Kunstkursus. Auch Hip Hop steht auf dem Plan, in einem Kursus werden Grundlagen und eine kleine Choreographie vermittelt. In der zweiten Woche geht es zu einem Planetarium, in einen Kletterpark und an einige andere Orte. Diese Woche kostet 18 Euro. Detaillierte Informationen gibt es im Internet unter www.das-haus-der-jugend.de oder unter 0213 121555. mehr

Dormagen

Konverter ist Thema beim Stadtteilgespräch in Gohr

Nach Stürzelberg, Delhoven und Rheinfeld wird Gohr am Mittwoch der vierte Stadtteil sein, in dem Bürgermeister Erik Lierenfeld ein Bürgerforum veranstaltet. Alle Bürger aus Gohr und Broich sind von ihm für Mittwoch, 24. Juni, um 19 Uhr ins Schützenhaus am Schützenplatz zum Stadtteil-Gespräch eingeladen. Themen sind unter anderem der aktuelle Sachstand zum Konverter oder die Erneuerung des Spielplatzes "In der Lüh" - und alles, was die Bewohner der beiden westlichsten Stadtteile von Dormagen auf dem Herzen haben. Wie bei den ersten drei Bürgerforen informiert die Verwaltung über aktuelle Themen, außerdem können die Besucher Fragen stellen und Anregungen geben. mehr

Geldern

Drei Verletzte bei Verkehrsunfall in Geldern

Zu einem Verkehrsunfall ist es am Samstag in Geldern gekommen. Ein 52-Jähriger aus Wülfrath befuhr mit einem Pkw die Klever Straße (L 480) aus Richtung B 9 kommend in Richtung Stadtmitte und bog an der Kreuzung mit der B 58 nach links auf die L 480 (Kapellener Straße) in Richtung Kapellen ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw einer 31-jährigen Frau aus Wilhelmshafen, die die B 58 aus Richtung Stadtmitte kommend in Richtung B 9 befuhr. Drei Beifahrer der 31-Jährigen im Alter von 19 und 20 Jahren wurden leicht verletzt. Sie wurden mit einem Rettungswagen zum Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden von 6000 Euro, so die Polizei. mehr

Kreis Kleve

Hier kontrolliert die Kreispolizei die Geschwindigkeit

Auf den Straßen im Kreis ist überhöhte Geschwindigkeit laut der Polizei die Hauptursache für Unfälle, bei denen Menschen ums Leben kommen. Die Beamten kontrollieren die Einhaltung der Geschwindigkeitsbegrenzungen in dieser Woche an folgenden Stellen: Heute in Kevelaer, Rheinstraße und Kleve, Nimweger Straße. Morgen in Straelen, Lingsforter Straße und in Bedburg-Hau, Alte Landstraße. Am Mittwoch in Kerken-Rahm, Hülser Straße (B 9) und in Rees-Millingen, Millinger Straße. mehr

Total Lokal

Ouzo für den Hund

Gin und Tonic, Asti, Brandy, Jim Beam: Prozentiges und Hochprozentiges tragen oftmals recht hübsche Namen. Und die sind jetzt von Hundebesitzern entdeckt worden. Sie bedienen sie sich bei der bennung ihrer Vierbeiner immer häufiger in der Spirituosen-Welt. Wir würden uns nicht wundern, wenn wir demnächst Calvados, Ouzo und Cognac auf der Hundewiese treffen. Dafür gibt es inzwischen auch Getränke mit Namen aus der Menschenwelt. Hugo etwa: Das ist eisgekühlter Sekt mit Holunderblüten-Sirup. Neuerdings gibt es auch Inge - Sekt mit Holunderblüten-Sirup und Ingwer. Ich fühle mich geehrt! Inge Schnettler mehr

Handball

Talente des TVK erreichen Ziele

Die überwiegend aus dem 99er-Jahrgang bestehende Nachwuchs-Mannschaft des TV Korschenbroich blieb in der Qualifikation auf Kreis- und auch auf HVN-Ebene ohne Niederlage. Damit zieht erstmals seit vielen Jahren wieder eine männliche B-Jugend des TVK in die Oberliga ein. "Die Mannschaft wird seit Beginn des 'Projekts 2020' kontinuierlich gefördert. Insofern ist der Einzug in die Oberliga eine Bestätigung für alle Verantwortlichen, insbesondere Trainer Ben Bones und seine Spieler", so Jugendkoordinator Mathias Deppisch. mehr

Fussball

Nachwuchs der SG Kaarst macht Spaß

Die Nachwuchskicker vom Kaarster See haben wieder zugeschlagen - sowohl die U13-Mädchen als auch die E1 (U11) der SG Kaarst holten sich Belohnung für eine tolle Saison ab: Die Mädels sicherten sich die Kreismeisterschaft in ihrer Altersklasse und konnten dabei in 18 Meisterschaftsspielen 17 Siege und ein Unentschieden einfahren. Zudem schafften sie den Sprung ins Kreispokalfinale: Am "Tag des Mädchenfußballs" in Glehn schlugen sie das Team der Gastgeberinnen nach Achtmeterschießen mit 4:3 (2:2 nach regulärer Spielzeit.) Die einzige Niederlage der Saison kassierten die jungen Kaarsterinnen übrigens im Achtelfinale des Niederrheinpokals gegen den Nachwuchs des Bundesligisten SGS Essen. mehr

Leichtathletik

Erftflitzerlauf der Holzheimer SG

Kurz vor Beginn der Schulferien in NRW bietet die Holzheimer SG mit ihrem Erftflitzerlauf noch einmal Läuferinnen und Läufern aller Kategorien die Möglichkeit zum Schwitzen. Der erste Start auf der Johann-Dahmen-Sportanlage auf der Reuschenberger Straße in Holzheim erfolgt am Freitag, 26. Juni, um 17.30 Uhr mit dem Lauf der Bambini. Ebenso wie die Läufe der Schülerinnen D dürfen die Jüngsten über die Bahn rund um den Rasenplatz flitzen. Alle anderen Läufe (außer dem Staffellauf) führen auf einer 1100 Meter langen Runde auch in den Außenbereich der Anlage. mehr

Geldern

Hier kontrolliert die Kreispolizei die Geschwindigkeit

Auf den Straßen im Kreis ist überhöhte Geschwindigkeit laut der Polizei die Hauptursache für Unfälle, bei denen Menschen ums Leben kommen. Die Beamten kontrollieren die Einhaltung der Geschwindigkeitsbegrenzungen in dieser Woche an folgenden Stellen: Heute in Kevelaer, Rheinstraße und Kleve, Nimweger Straße. Morgen in Straelen, Lingsforter Straße und in Bedburg-Hau, Alte Landstraße. Am Mittwoch in Kerken-Rahm, Hülser Straße (B 9) und in Rees-Millingen, Millinger Straße. mehr

Schermbeck

ADAC-Prüfdienst kommt nach Schermbeck

Sommerzeit ist Urlaubszeit. Wer mit dem Auto in die Ferien fährt, kann dieses vorher bei den mobilen ADAC-Prüfdiensten durchchecken lassen. Einer ist heute und morgen in Schermbeck auf dem Festplatz an der Weseler Straße stationiert. Geprüft wird jeweils von 10 bis 13 Uhr und 14 bis 18 Uhr. Die Technik-Experten des ADAC bieten dabei unter anderem an, die Stoßdämpferwirkung zu überprüfen. Gerade vor der Urlaubsreise ist dies wichtig, denn mit voll beladenem Fahrzeug verschlechtert sich bei defekten Stoßdämpfern das Fahrverhalten, der Bremsweg verlängert sich und die Reifen können beschädigt werden. mehr

Tv Jahn Hiesfeld

Ein 0:0 reicht zum Aufstieg

Dinslaken-Hiesfeld (RP) Jubeln konnten die Fußball-D-Junioren des TV Jahn Hiesfeld nach dem 0:0 im "Aufstiegsendspiel" beim VfB Speldorf. Das reichte den "Veilchen" zum zweiten Platz in der aus fünf Teams bestehenden Qualifikationsgruppe und damit dem direkten Aufstieg. Jetzt darf die Mannschaft von Coach Andreas Nick sowie den Co-Trainern Sven Balzer und Jens Link in der kommenden Spielzeit in der Leistungsklasse antreten. Bei den favorisierten Mülheimern hätten sich die Hiesfelder keine Niederlage erlauben dürfen. Nach einem dramatischen Spielverlauf mit Pfostentreffern auf beiden Seiten konnten die jungen Jahn-Kicker schließlich aufatmen. mehr

Kegeln

RSV-Damen verpassen den DM-Titel nur knapp

Die Sportkeglerinnen des RSV Samo haben auf den allerletzten Drücker einen Saisonabschluss aus dem Bilderbuch verpasst. Bei der Deutschen Mannschafts-Meisterschaft in Salzgitter fehlten nach einer ständigen Führung vom ersten bis zum letzten Durchgang am Ende gerade einmal 24 Holz zum Titelgewinn. Den Sieg holte sich der KV Mittelsaar mit 3270 Holz, der im letzten von insgesamt zweimal vier Durchgängen das Endergebnis doch noch drehte und 23 Holz Vorsprung auf den RSV hatte. Beste Spielerin wurde Simone Schnorpfeil vom KSV Riol mit 866 Holz vor Maike Bock (RSV Samo), die - wie schon das gesamte Samo-Team - mit 848 Holz Platz zwei belegte. mehr

Hamminkeln

Tolle Angebote für Kinder und Jugendliche

Die städtische Jugendeinrichtung Jugendzentrum JuZe Hamminkeln bietet ein attraktives Ferienprogramm, für das noch Anmeldungen entgegengenommen werden. Im Bandcoaching werden unter professioneller Anleitung eines Musikers vom 27. bis 29. Juli von 10.30 bis 14.30 Uhr im JuZe die Instrumente gestimmt. Theater spielen können Interessierte vom 3. bis 7. August, jeweils zwischen 11 und 15.30 Uhr. Ein Videoworkshop, mit dem alle Veranstaltungen dokumentiert werden, findet in Hamminkeln und Wesel statt. Nähere Informationen dazu gibt es im JuZe. mehr

Wesel

Übergang Vennweg: Bahn arbeitet an den Gleisen

Die Deutsche Bahn arbeitet zwischen Hamminkeln und Bocholt an den Gleisen im Bereich des Bahnüberganges Vennweg. Am Samstag, 27. Juni, und am Sonntag, 28. Juni, fallen wegen dieser Bauarbeiten die Züge der Regionalbahnlinie RB 32 zwischen Hamminkeln und Bocholt in beiden Richtungen aus und werden durch Busse im Schienenersatzverkehr (SEV) ersetzt. Die Haltestellen des SEV befinden sich in Bocholt am Bahnhof (Haltestelle der Linie 64), in Dingden an der Ersatzhaltestelle am Bahnhof und in Hamminkeln an der Haltestelle Güterstraße der Linie 64. mehr

Mitsommer In Marienthal

Kunsthandwerkliches rund um die Klosterkirche lockt die Besucher

Gut gelaunte Menschen und Kreatives für die Sinne: Beim Mitsommermarkt in Marienthal stimmte wieder alles. Aussteller und Geschäfte präsentierten Kunsthandwerkliches rund um die Klosterkirche. Die Besucher bummelten in großer Zahl über den Platz, stöberten in den Auslagen der Geschäfte und ließen sich die kulinarischen Angebote schmecken. Für den musikalischen Rahmen sorgte die Musikschule Hamminkeln. mehr

Düsseldorf

Kunst-Auktion für neue Bäume

Jutta Döring hält die Fotografie "Schnee-Engel" hoch. "Wer bietet mehr?", fragt Stefan Güsgen die über 40 Personen, die zur Versteigerung von Werken von Düsseldorfer Künstlern der Outsider Art in die Johanneskirche am Martin-Luther-Platz gekommen sind. Eine Frau ruft "Toll, aber ich habe leider keinen Platz!". Güsgen kontert sofort: "Ich verkaufe auch Immobilien, dann haben Sie wieder Platz." Die Besucher lachen. Güsgens sympathisch humorvolle und lockere Art, durch die Versteigerung zu führen, sorgt für gute Unterhaltung. Kleine Zaubertricks gibt es zwischendurch außerdem zu sehen - das lässt sich der Deutsche Meister der Zauberkunst nicht nehmen. mehr

Lokalsport

Fußball: Fanroth bastelt weiter an Bergfrieds Kader

Fußball-Kreisligist Bergfried Leverkusen steckt in der verdienten Sommerpause, für Trainer André Fanroth aber gibt es noch viel zu tun. Nach der enttäuschenden Hinrunde hatte er das Ruder von Karl Slickers übernommen, die interne Lösung mit dem ehemaligen A-Jugend-Coach Fanroth hat indes gut funktioniert: Mit sieben Siegen am Stück war der Abstieg passé, auch wenn zum Ende hin Spannung, Einsatz und auch die Trainingsbeteiligung merklich nachließen. "Da war die Luft dann so weit raus, dass wir sie auch nicht mehr zurückholen konnten", erklärt der 27-jährige, der fleißig am Kader für die kommende Saison bastelt. mehr

Dinslaken

Erfolg für die Kinder vom P-Dorf

Sie haben die Pflanzen- und Tierwelt beobachtet, erforscht, anschließend in Büchern und im Internet recherchiert, in kleinen Teams in mehrmonatiger Arbeit auf dem Grund eines Baches Wasserasseln beobachtet, haben dem Eichelhäher in Baumwipfeln nachgestellt. Die Höhepunkte des Erlebten im vergangenen Jahr wurden in einem Buch festgehalten. Damit ist die Naturschutzgruppe im städtischen Jugendzentrum P-Dorf beim "Naturtagebuchwettbewerb" des BUND zum dritten Mal unter die besten zehn Teams gekommen. Besonderen Spaß hat den sieben bis zehn Jahre alten Kids vom Baumschulenweg eine mehrtägige Tour mit Kanadiern stromabwärts auf der Lippe gemacht, in deren Verlauf Eisvögel und Nutrias beobachtet werden konnten. mehr

Voerde

Radfahrer stürzt und wird von Auto erfasst

Schwere Verletzungen hat ein Radfahrer am Freitag in Voerde erlitten. Wie die Polizei mitteilte, befuhr der 51-jähriger Mann aus Voerde gegen 14.45 Uhr mit seinem Fahrrad die Frankfurter Straße auf dem linken Radweg in Richtung Steinstraße. In Höhe der Hausnummer 369 kam er aus bislang ungeklärten Gründen ins Straucheln und fiel nach rechts auf die Fahrbahn. Ein 47-jähriger Mann aus Wesel befuhr mit seinem Auto die Frankfurter Straße in Richtung Wesel, als der Radfahrer stürzte. Obwohl der Pkw-Fahrer eine Vollbremsung einleitete, erfasste er mit seinem Wagen den gestürzten Radler. Der Rettungswagen brachte den 51-jährige Fahrradfahrer schwer verletzt ins Krankenhaus. mehr

Total Lokal

Ouzo für den Hund

Gin und Tonic, Asti, Brandy, Jim Beam: Prozentiges und Hochprozentiges tragen oftmals recht hübsche Namen. Und die sind jetzt von Hundebesitzern entdeckt worden. Sie bedienen sie sich bei der bennung ihrer Vierbeiner immer häufiger in der Spirituosen-Welt. Wir würden uns nicht wundern, wenn wir demnächst Calvados, Ouzo und Cognac auf der Hundewiese treffen. Dafür gibt es inzwischen auch Getränke mit Namen aus der Menschenwelt. Hugo etwa: Das ist eisgekühlter Sekt mit Holunderblüten-Sirup. Neuerdings gibt es auch Inge - Sekt mit Holunderblüten-Sirup und Ingwer. Ich fühle mich geehrt! Inge Schnettler mehr

Kreis Wesel

Mit Mentoring-Programm der Frauen-Union nach Berlin

Politik hautnah erleben, darum ging es jetzt beim Mentoring-Programm der Frauen Union NRW. Eine ganze Woche lang hospitierten die Teilnehmerinnen im Deutschen Bundestag in Berlin. Neben der Arbeit im Büro einer Bundestagsabgeordneten besuchten die Frauen Ausschusssitzungen, waren Zaungäste beim Besuch von ausländischen Delegationen und trafen politische Entscheidungsträgerinnen wie die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesgesundheitsministerium, Ingrid Fischbach MdB, oder die Bundesvorsitzende der Frauen Union Deutschlands und Staatsministerin im Auswärtigen Amt, Prof. Maria Böhmer MdB. mehr

Voerde

Sondermüll: Sammlung am nächsten Samstag

Am Samstag, 27. Juni, führt der Kommunalbetrieb Voerde die im Abfallkalender angekündigte Sondermüllsammlung durch. An diesem Tag wird zwischen 9 und 15 Uhr beim Kommunalbetrieb Voerde, Abteiliung Baubetrieb an der Grenzstraße 191a, Sondermüll in haushaltsüblicher Art und Menge (Altöl, Batterien, Altchemikalien, Farb- und Lackreste) gebührenfrei entgegen genommen. Am selben Tag ist auch der "Umweltbrummi" wieder unterwegs. Dort kann der Sondermüll zu folgenden Zeiten abgegeben werden: 9 bis 11 Uhr Parkplatz Sportanlage "Am Tannenbusch" in Friedrichsfeld; 12 bis 13 Uhr Astrid-Lindgren-Grundschule, Weseler Straße 18 in Spellen; 13. mehr

Dinslaken

Neuer Kurs für zukünftige Tageseltern

Wer gerne Zeit mit Kindern verbringt, tolerant und ein allseits interessierter Mensch mit Einfühlungsvermögen ist, kann sich als Tagesmutter oder Tagesvater qualifizieren. Dafür wirbt der städtische Fachdienst Pflegekinderwesen. Der nächste Kurs mit abschließendem, bundesweit anerkannten Zertifikat startet am Freitag, 11. September, in der Evangelischen Familienbildungsstätte Voerde. Um an dem Qualifizierungskurs teilnehmen zu können und umfassend informiert zu werden, ist es am besten, einen Beratungstermin in der Stadtverwaltung mit Jamila Bouslim, Telefon 0 20 64 6 65 70, zu vereinbaren. mehr

Lokalsport

DFV nach einem Nervenkrimi in der Niederrheinliga

Beruflich ist Berkan Serifoski Spezialist für Baufinanzierungen. Sportlich hat er es als Trainer der U 19-Fußballer des Duisburger FV 08 inzwischen auch zum Autor spannender Kriminalromane geschafft. Nach einem wahren Hitchcock-Thriller setzten sich die Duisburger am Sonntag gegen den SV Sonsbeck mit 8:6 (0:1, 3:3, 3:3) nach Elfmeterschießen durch und schafften somit den Sprung in die A-Jugend-Niederrheinliga, wo sie in der kommenden Saison der einzige Duisburger Vertreter sein werden. "Wir sind alle wahnsinnig stolz", so Serifoski. mehr

Dinslaken

Museumsfest mit vielen Aktionen und Musik

Eine besondere Note bekommt am Sonntag, 28. Juni, das Museumsfest am Voswinckelshof. Dr. Peter Theißen und Team, unterstützt von vielen Akteuren, laden von 11 bis 17 Uhr zu einem Gartenfest rund um den Färbergarten zwischen Stadtmauer und Bollwerkskate ein. Der Zutritt zum Färbergarten und in die Dauerausstellung sind frei. Besucher bekommen reichlich Informationen über Naturfarben und Köstlichkeiten aus der veganen und vegetarischen Küche. mehr

Grevenbroich

Die Südstadt feiert Schützenfest mit Robert und Britta Dreisewerd

Ein Hauch von Ruhrgebiet zog durch die Südstadt: Zur Residenz-Einweihung gab's einen "Ruhrpottabend" mit Currywurst und Selbstgebranntem. Das Königspaar Robert und Britta Dreisewerd lebt in Datteln-Horneburg. Doch die beiden sind so oft in der Südstadt, dass sie auch hier längst heimisch geworden sind. Seit Samstag steht das Paar im Mittelpunkt des Schützenfestes. Thomas Gräfrath, Präsident der Gemeinschaft der Südstadt, war gestern im Zelt sehr zufrieden. "Ein Super-Fest", erklärte der 42-Jährige. Beim Eröffnungsball am Samstag feierten 400 Besucher - diesmal gab es keine "Konkurrenz" wie in früheren Jahren mit Fußball-Welt- oder Europameisterschaft. "DJ Marc Pesch hat tolle Stimmung gezaubert", so Gräfrath. mehr

Leverkusen

Polizei warnt vor Dieben, die sich mit Tänzchen nähern

An Einfällen und Tricks mangelt es manchen Dieben nicht. Vor dem sogenannten Antanztrick warnt deshalb jetzt die Polizei Leverkusen/Köln. Der funktioniert so: Der oder die Diebe nähern sich Passanten mit einem vermeintlich nett gemeinten Tänzchen. So lenken sie ihre Opfer ab und kommen ihnen gleichzeitig so nahe, dass sie die Geldbörsen und Mobiltelefone stehlen können. Vermehrt hat die Polizei Leverkusen/Köln inzwischen Anzeigen wegen solcher Diebstähle vorliegen. mehr

Lokalsport

Berghausens zweite Mannschaft steigt in Fußball-Kreisliga A auf

Durch einen 5:1 (2:1)-Sieg im Entscheidungsspiel zweier Gruppenzweiter gegen den VfB Solingen II gelang dem SSV Berghausen II der Aufstieg aus der Fußball-Kreisliga B in die Kreisliga A. "Wir freuen uns natürlich riesig. Die Qualifikation wurde ja erst durch einen Fehler in der Planung des Kreises ausgelöst", meint Berghausens Co-Trainer Patrick Zimmermann, der den urlaubenden Coach Hans-Jörg Brandt vertrat. Die Berghausener hatten eine klare Taktik: Sie ließen sich weit in die eigene Hälfte zurückfallen und lauerten auf Gegenangriffe. mehr

Dormagen

"Mörderische Schwestern" erschaffen Krimi-Stimmung

In der längsten Nacht des Jahres wurde es bei der Lesung in Bettina Lohaus' Garten zwar erst spät dunkel. Düster ging es jedoch seit dem frühen Abend zu: Die sämtlich preisgekrönten Autorinnen Regina Schleheck, Nadine Buranaseda und Jutta Wilbertz, wie Bettina Lohaus Mitglied bei den "Mörderischen Schwestern", einer Vereinigung von Krimi-Autorinnen, ließen ihrer beachtlichen kriminellen Energie freien - literarischen - Lauf. Die 30 Besucher im "Kräuterbeet" wurden mit einer geballten Ladung nicht alltäglicher Straftaten konfrontiert - ohne Happy-End. mehr

Lokalsport

Krüger, Wettel und Hünschemeyer räumen ab

Mit 15 Athleten angetreten und 20 Medaillen geholt: Das ist die Bilanz der Startgemeinschaft (SG) Mönchengladbach bei den Verbandsmeisterschaften der jüngeren Jahrgänge (2002 bis 2005) in Wuppertal. Für alleine 17 Podestplätze zeichnete ein Gladbacher Mädchen-Trio verantwortlich. Kim Krüger sammelte bei ihren Einzelstarts vier Gold- und zwei Silbermedaillen. Teamkollegin Lina Hünschemeyer kam gar auf zweimal Gold, viermal Silber und einmal Bronze. Und Alice Bianca Wettel schwamm einmal auf den ersten und dreimal auf den zweiten Rang. Die drei SG-Schwimmerinnen waren auch an Gladbachs Staffelmedaille beteiligt, gemeinsam mit Annabelle Wirtz gewannen sie über viermal 50 Meter Freistil Bronze. mehr

Duisburg

Clasen neu an der Spitze der Europa-Union

Heinz Günter Clasen ist einstimmig zum neuen Vorsitzenden des Kreisverbandes der Europa-Union gewählt worden. Der gebürtige Brite Robert Tonks wurde ebenfalls einstimmig neuer zweiter Vorsitzender. Beide lösen Brigitte Timmer und Stephan Krebs ab, die aus gesundheitlichen und beruflichen Gründen ihren Rücktritt erklärt hatten. Clasen ist schon seit vielen Jahren "in Sachen Europa" unterwegs. Tonks ist bei der Stadt Duisburg für viele europäische Fragestellungen und Kooperationen zuständig. Die Europa-Union Duisburg will weiterhin mit Veranstaltungen die aktuellen Probleme und Chancen Europas aufgreifen und vorstellen. mehr

Lokalsport

Verteidiger Haggui kommt vom VfB Stuttgart

Auf der Suche nach einem erfahrenen Abwehrspieler ist die Fortuna fündig geworden. Der 31 Jahre alte Innenverteidiger Karim Haggui kommt ablösefrei vom VfB Stuttgart. "Natürlich hatte er zuletzt wenig Einsatzzeiten, doch nur deshalb bestand die Möglichkeit, so einen Spieler zu bekommen", erklärte Fortunas Manager Rachid Azzouzi. Er ist jedoch davon überzeugt, dass der Tunesier eine Verstärkung ist. "Er ist ein positiver Typ mit hohem Anspruch. Karim hat viele positive Erlebnisse gehabt, aber jetzt auch die Schattenseiten kennengelernt. Ich bin sehr froh, dass er den Weg mitgehen möchte. Er ist noch nicht satt, sondern hungrig." Zuvor hatte Fortuna bereits in Christian Strohdiek vom SC Paderborn und Kevin Akpoguma von der TSG Hoffenheim II zwei Abwehrspieler verpflichtet. mehr

Lokalsport

Herrmann-Josef Otten hat sich die Landesliga ganz genau angeschaut

In Jüchen durfte gefeiert und gejubelt werden, nachdem der Aufstieg in die Landesliga feststand. Das Trainer-Team Georg Krahwinkel/Guido Roelen erhielt nach langer Dienstzeit seine verdiente Anerkennung. Das Duo war wesentlich am Aufschwung des Klubs, der aus den Niederungen der Kreisliga B kam, beteiligt. Mit ihnen freute sich Hermann-Josef Otten, der in der kommenden Saison die Mannschaft zusammen mit dem neuen Co-Trainer Simon Tüscher übernehmen wird. mehr

Feuerwehren

25 Stockwerke im Eiltempo

In sechs Minuten und 31 Sekunden hechteten Jessica Kesting und ihr Teamkollege Sebastian Heinz im ersten Durchlauf die 25 Stockwerke hoch - und ließen damit die direkte Konkurrenz im K.O.-Verfahren hinter sich. Jeweils zwei Zweier-Teams von Feuerwehren bundesweit und dem benachbarten Ausland traten gegeneinander an, insgesamt waren es 168. 550 Stufen galt es beim 8. Skyrun im Arag-Tower zu erklimmen. Kesting von der Freiwilligen Feuerwehr im hessischen Nieste gehörte zu den wenigen Frauen, die an den Start gingen. Sonderregelungen gab es für sie nicht, auch sie musste die etwa 25 Kilo schwere Ausrüstung tragen. mehr

Lokalsport

Klaus Taplick weiter an der Spitze des Tischtenniskreises

Die Resonanz der Vereine beim Kreistag 2015 war noch schlechter als im Vorjahr. Lediglich 25 (Vorjahr 27) Vereinsvertreter fanden den Weg in die Oerather Mühle, in die der Tischtenniskreis Mönchengladbach zur Jahreshauptversammlung eingeladen hatte. Damit war auch der als Gast eingeladene Michael Kei, Geschäftsführer des Westdeutschen Tischtennis-Verbandes (WTTV), nicht zufrieden: "Ich bin erschrocken über die geringe Resonanz." mehr

Lokalsport

U 17-Mädchen der Union nach Sieg vor Entscheidungsspiel

Die U 17-Mädchen des SC Union Nettetal haben am Samstag ihre unerwartete Chance auf den Klassenerhalt in der Niederrheinliga bewahrt. Während die "alte" B-Juniorinnen-Mannschaft in St. Tönis den Kreispokal holte (siehe Seite D 2), gewann das "neue" U 17-Team durch Tore von Elisa Krämer und Laura Schramme bei den Sportfreunden Königshardt mit 2:0 und zog dadurch in das Entscheidungsspiel um den Abstieg ein, dass voraussichtlich am kommenden Donnerstag ausgetragen wird. mehr

DEG-Ticker

Dauerkartenverkauf läuft glänzend

Die erfolgreiche Saison mit dem überraschenden Einzug ins Halbfinale zahlt sich für die Düsseldorfer EG aus. Der achtmalige Eishockey-Meister hat bereits 2300 Dauerkarten für die kommende Saison verkauft - zehn Prozent mehr als zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres. Besonders erfreut sind sie an der Brehmstraße darüber, dass sich darunter 150 Neukunden befinden. "Wir spüren die Begeisterung des Halbfinales noch überall in Düsseldorf", sagt Trainer Christof Kreutzer, "wir werden alles tun, um genau dort weiterzumachen, wo wir aufgehört haben." mehr

Wesel

Michael Meiners regiert jetzt die Feldmarker Schützen

Mit dem Empfang des amtierenden Königspaares Michael und Heike Knipping am Feldmarker Eck begann am Freitag das Jubiläumsschützenfest zum 175-jährigen Bestehen des Schützenvereins Wesel-Feldmark. Um der langen Geschichte des Vereins zum Jubiläum den würdigen Rahmen zu geben, stand am Sonntag ein Festakt auf dem Programm. Unter den Ehrengästen waren Wesels Bürgermeisterin Ulrike Westkamp sowie der stellvertretende Landrat Heinrich Heselmann, die Glückwünsche vom Kreis, dem Rat und der Verwaltung überbrachten. Zu weiteren Gratulanten zählten der Verbandssparkassen-Vorsitzende Friedrich-Wilhelm Häfemeier und Thomas Stachowski, Präsident der Fusternberger Schützen. Daneben durfte Friedhelm Graßhoff, Präsident der Feldmarker Schützen, Abordnungen fast aller Weseler Schützenvereine und Bruderschaften begrüßen. mehr

Meine Praxisanleiterin

Der Respekt zählt

Sandra Meinen ist Stationsleiterin und kümmert sich als Praxisanleiterin um Auszubildende. "Der Beruf bringt viel für die Lebenseinstellung", sagt sie. In ihrer Freizeit liest sie gern, ist mit ihren Hunden in der Natur, spielt Klavier oder Schlagzeug. An Auszubildenden schätzt sie Verantwortungsbewusstsein, Empathie und "die Fähigkeit, sich selbst einschätzen zu können". Der respektvolle Umgang ist ihr wichtig, und ebenso eine gute Portion Humor: "Die hilft auch in schwierigen Situationen." mehr

Mein Schulleiter

Konsequent und fair

Christoph van de Loo lernte den Krankenpflegeberuf in Berlin. Berufsbegleitend absolvierte er ein Studium zum Lehrer für Pflege und Gesundheit. Er ist seit 2013 Leiter des Katholischen Bildungszentrums und legt Wert darauf, jeden Schüler mit Namen zu kennen. Wichtiges Anliegen sind ihm christliche Grundwerte. "Strenges Auftreten muss manchmal sein - auch wenn es nicht meins ist." Der verheiratete Vater von zwei Töchtern ist Hobbyläufer und begeistert sich für Modelleisenbahnen. mehr

Frankfurt/M.

Gottschalk bedauert Stefan Raabs Fernsehabschied

TV-Star Stefan Raab wird nach Auffassung seines Entertainer-Kollegen Thomas Gottschalk eine große Lücke in der Fernsehwelt hinterlassen. Sein angekündigter Abschied sei "breaking news" gewesen, und die Börsenkurse seines Senders Pro Sieben hätten kurz gewackelt, schrieb Gottschalk in einem Gastbeitrag für die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung". "Und in der Tat war Stefan der letzte Riese in einer Fernsehwelt, die zusehends von Zwergen bewohnt wird." mehr

Berlin/Bochum

Immobilienriese Annington will weiter zukaufen

Der größte deutsche Wohnungsvermieter Deutsche Annington plant weitere Übernahmen. Der "Welt am Sonntag" sagte Konzernchef Rolf Buch: "Wir schauen uns jedes Portfolio ab 1000 Einheiten an, das in Deutschland auf den Markt kommt, ob es strategisch zu uns passt, und werden weiter zukaufen." Knapp 370 000 Wohnungen besitzt die Deutsche Annington bereits und kommt damit auf einen gut doppelt so großen Bestand wie der Hauptkonkurrent Deutsche Wohnen. Der Übernahmehunger sei nicht gestillt, sagte Buch der Zeitung. "Warum soll ein Wohnungsunternehmen nicht auch eine Million Mieter haben." Erst vor wenigen Tagen hatte der Wohnungsriese mitgeteilt, für 1,9 Milliarden Euro die Gruppe Süddeutsche Wohnen (Südewo) mit rund 19 800 Wohnungen zu kaufen. mehr

Berlin

Maut: Landeschefs fordern mehr Geld vom Bund

Nach der Verschiebung der Pkw-Maut fordern mehrere Ministerpräsidenten den Bund auf, mehr Geld in die Infrastruktur zu investieren. Der niedersächsische Regierungschef Stephan Weil (SPD) sagte der "Welt am Sonntag", der Bund solle "den Mitteleinsatz für die Infrastruktur auf das nun einmal notwendige Niveau erhöhen". Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) nannte es in derselben Zeitung völlig unstrittig, dass in die Infrastruktur investiert werden müsse. Die Frage, woher die fehlenden Mittel kommen sollten, müsse die Bundesregierung beantworten: "Wir brauchen auf jeden Fall rasch Klarheit." mehr

Berlin

Gauck mahnt mehr Hilfe für Flüchtlinge an

Bundespräsident Joachim Gauck hat die Deutschen aufgefordert, als Lehre aus der Vertreibung im Zweiten Weltkrieg die Flüchtlinge von heute großherziger aufzunehmen. Bei einem Festakt zum ersten bundesweiten Gedenktag für die Opfer von Flucht und Vertreibung mahnte Gauck, Deutschland könne mit seiner wirtschaftlichen Stärke und politischen Stabilität mehr tun. Der Bund der Vertriebenen, der die Interessen von 14 Millionen im Zweiten Weltkrieg vertriebener Menschen und ihrer Nachkommen vertritt, hatte den Gedenktag jahrelang gefordert. mehr

Seoul

Wieder neue Mers-Fälle in Südkorea

Südkorea hat drei neue Fälle der lebensgefährlichen Atemwegserkrankung Mers bekanntgegeben. Zudem starb ein Patient. Damit stieg die Zahl der Todesfälle auf 25. Derzeit sind nach Regierungsangaben 169 Mers-Fälle bekannt. Vor dem Wochenende hatte das Gesundheitsministerium von einem Abflauen des Ausbruchs gesprochen. In der Woche zuvor war die tägliche Zahl der Neuinfektionen noch zweistellig. In Thailand blieb es nach Angaben von Gesundheitsminister Rajata Rajatanavin bei dem einen Fall, der in der vergangenen Woche entdeckt wurde. Die 175 Kontaktpersonen des Erkrankten seien weiter ohne Befund, sagte er. mehr

Stichwort

Bargeld

Trotz vieler Alternativen zum Bargeld haben Münzen und Scheine aus Sicht der Banken noch eine lange Zukunft. Der Anteil der Bar-Transaktionen werde zwar zurückgehen, aber auch in 50 Jahren werde es noch Bargeld geben, betont Michael Kemmer, Geschäftsführer des Bankenverbands. Die Deutschen lieben einer aktuellen Umfrage des IT-Branchenverbands Bitkom zufolge ihr Bargeld, das für die Banken allerdings nicht unerhebliche Kosten für Sicherheit, Lagerung und Transport verursacht. 96 Prozent der Bundesbürger bezahlen an der Ladenkasse mit Geldscheinen. Über die Hälfte der Umsätze im Laden werden immer noch in bar abgewickelt. Immer mehr Menschen nutzen aber auch die Bankkarte (82 Prozent), Kreditkarten (35 Prozent) und das Handy (zehn Prozent) als Zahlungsmittel. mehr

Berlin/Kairo

Al Dschasira fordert Freilassung von Journalist

Der arabische Nachrichtensender al Dschasira hat die Freilassung seines in Berlin festgenommenen Fernsehjournalisten Ahmed Mansur gefordert. Die ägyptischen Anschuldigungen seien falsch, erklärte der Sender auf seiner Webseite. Der zugrundeliegende Haftbefehl gehe auf einen "fadenscheinigen Versuch des Rufmords gegen einen führenden Journalisten" zurück. Der prominente Journalist bleibt der Berliner Staatsanwaltschaft zufolge aber vorerst in Polizeigewahrsam. Die Organisation Reporter ohne Grenzen forderte die Justiz auf, den Fall "schnell und unmissverständlich" aufzuklären. mehr

Berlin

Fifa fordert Zwanziger zur Richtigstellung auf

Der frühere DFB-Präsident Theo Zwanziger hat Ärger mit der Ethikkommission des Fußball-Weltverbandes Fifa. Das Gremium hat den 70-Jährigen schriftlich aufgefordert, Aussagen über den zurückgehaltenen Garcia-Report zurückzunehmen und öffentlich klarzustellen. Dies berichtete die "Welt am Sonntag". Zwanziger hat dies nach eigener Auskunft jedoch abgelehnt. Er habe keinen Anlass, "etwas zu korrigieren", sagte er: "Mich interessiert eine Untersuchung der Ethikkommission der Fifa auch nicht mehr. Ich bin jetzt Privatmann, habe keine Ämter in Sportorganisationen mehr und bin zudem derzeit im Urlaub." mehr

Detroit/Philadelphia

Schüsse bei Kindergeburtstag und Picknick

Gäste eines Kindergeburtstages und eines Picknicks sind Medien zufolge in den USA beschossen worden. Dabei wurden ein Mann getötet und mehr als ein Dutzend weitere Menschen verletzt. Ein Vorfall ereignete sich Detroit. Der stellvertretende Polizeichef sagte dem Sender Fox2, während eines Kindergeburtstages mit Hunderten Gästen seien Schüsse gefallen. Ein 21-Jähriger sei getötet, neun weitere Menschen verletzt worden. Zwei von ihnen schwebten in Lebensgefahr. Die Hintergründe sind demnach noch unklar. mehr

Graz

Grazer Amokfahrer hat wohl psychische Probleme

Die Amokfahrt eines 26-Jährigen mit drei Toten am Samstag in Graz hat Trauer und Bestürzung in der Stadt im Südosten Österreichs ausgelöst. Hunderte Menschen kamen zu einem Gottesdienst in der Stadtpfarrkirche der steirischen Landeshauptstadt zusammen. Tausende folgten zudem dem Facebook-Aufruf eines Bürgers und stellten in der Innenstadt Kerzen auf. Über das Tatmotiv des jungen Mannes herrschte weiterhin Unklarheit. Der festgenommene 26-Jährige habe wegen seines psychischen Zustands noch nicht befragt werden können, teilte die Polizei gestern mit. mehr

Düsseldorf

Laschet sinkt in der Gunst der NRW-Wähler

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) ist die beliebteste Politikerin in NRW. Sie liegt nach einer repräsentativen Umfrage mit 65 Prozent (+3 ) vorne. Ihr folgt, ebenfalls mit einem Zugewinn, auf Platz zwei FDP-Chef Christian Lindner, mit dessen Arbeit sich 33 Prozent (+5) zufrieden zeigen. Schulministerin Sylvia Löhrmann (Grüne) verbessert sich auf 28 Prozent (+2), während Armin Laschet, Partei- und Fraktionschef der CDU, deutlich verliert. Mit seiner Arbeit zeigen sich lediglich 23 Prozent (-5) der Befragten zufrieden. Joachim Paul, der Fraktionschef der Piraten im Landtag, kommt auf neun Prozent (-1). mehr

Halle/Westfalen

Achter Triumph für Federer in Halle/Westfalen

Roger Federer bezwang im Finale des Rasenturniers von Halle/Westfalen den Außenseiter Andreas Seppi aus Italien mit 7:6 (7:1), 6:4 und triumphierte zum achten Mal in seiner Wohlfühloase. Kein Turnier hat der Schweizer häufiger gewonnen - nun soll auch in Wimbledon (ab 29. Juni) sein achter Titel folgen. "Es macht mir so viel Freude, hierher zu kommen", sagte Federer. Seppi fasste trocken zusammen: "Es ist immer eine Ehre, gegen ihn zu spielen." mehr

Lauenförde

Trecker-Willi noch 100 Kilometer vom Ziel entfernt

Mit Tempo 18 auf einem Traktor durch Nordeuropa: Der niedersächsische Rentner Winfried Langner kommt langsam, aber stetig voran. Sein Ziel hat der 79-jährige "Trecker-Willi", bald erreicht. "Ich bin nur noch 100 Kilometer vom Nordkap entfernt", sagte er. Rund 3700 Kilometer hat er inzwischen zurückgelegt. Anfang Mai war der Rentner in Lauenförde an der Oberweser aufgebrochen. Sein 54 Jahre alter Traktor namens Robert hat die Fahrt bisher ohne Pannen überstanden. mehr

Warschau

Auf Polen wartet ein Duell der Frauen bei der Parlamentswahl

"Mein Name ist Szydlo, Beata Szydlo. Ich habe meine eigene Meinung und kann hartnäckig sein. Das weiß auch mein Mann." Mit diesem abgewandelten James-Bond-Zitat stellte sich am Wochenende in Warschau die nationalkonservative Kandidatin für das Amt des Premiers auf einem Parteikonvent vor. Überraschend hatte Jaroslaw Kaczynski, Chef der Partei "Recht und Gerechtigkeit" (PiS), darauf verzichtet, noch vor den Parlamentswahlen im Oktober erneut Regierungschef zu werden. mehr

Persönlich

Annegret Kramp-Karrenbauer . . . bietet ihren Kritikern die Stirn

Auf Annegret Kramp-Karrenbauer, die seit 2011 Ministerpräsidentin des Saarlandes ist, passt der Satz von CSU-Chef Horst Seehofer über Angela Merkel: "Wer sie unterschätzt, hat schon verloren." Die 52-jährige Christdemokratin aus Püttlingen bei Saarbrücken hält politischen Gegenwind aus. Soeben blies der verheirateten Mutter von drei Söhnen, von denen auch der Jüngste in Kürze erwachsen sein wird, ein Empörungssturm entgegen. Die Frau mit einem Magister-Abschluss in Politik und Öffentlichem Recht hatte sich ohne Wenn und Aber gegen die Ausweitung des Ehe-Begriffs sowie gegen ein Adoptionsrecht für homosexuelle Lebenspartner ausgesprochen. Eine Berliner Advokatin nahm die Begründung zum Anlass, die zum CDU-Arbeitnehmerflügel gerechnete Kramp-Karrenbauer wegen Volksverhetzung und Beleidigung anzuzeigen. Die Anzeige lief ins Leere, die Staatsanwaltschaft schöpfte nicht einmal Anfangsverdacht. "AKK", wie das hart klingende Kürzel der Frau aus traditionell katholisch-saarländischem Schulrektoren-Elternhaus lautet, war mit dieser Begründung bei Linken, Grünen und Homosexuellen-Verbänden angeeckt: Eine Ausweitung des Ehe-Begriffs auf jede "Verantwortungsgemeinschaft" schließe künftige Forderungen nach "Eheschließung" etwa zusammenlebender Geschwister oder mehrerer Menschen nicht aus. mehr

Baku

Sieg bei den Europaspielen macht Hambüchen Mut für Rio

Nach seiner Feier-Nacht bejubelte Fabian Hambüchen auf der Tribüne schon wieder die Trampolin-Kumpels. Die Nationalhymne würde der Reck-Champion wie nach seinem ersten internationalen Einzel-Titel seit 2009 gerne auch bei Olympia in Rio hören. "Für mich ist es eine Riesenmotivation", betonte der frühere Weltmeister in Baku mit Blick auf die Sommerspiele 2016. "Die Tage und der Erfolg hier werden mir sicher noch mal richtig helfen, knallhart durchzuziehen." mehr

Köln

Millionen Haushalte verweigern Rundfunkbeitrag

Rund vier Millionen deutsche Haushalte zahlen bislang nicht oder nur teilweise den Rundfunkbeitrag. Das berichtet die "Bild"-Zeitung. Danach gab es im vergangenen Jahr 20,21 Millionen Mahnmaßnahmen und 890 212 sogenannte Vollstreckungsersuche, zum Beispiel Pfändungen gegen säumige Gebührenzahler. Die Ausfallquote der Forderungen stieg um 90 Prozent auf 3,41 Prozent. Beitragsservice-Geschäftsführer Stefan Wolf sagte dem Blatt: "Der Zahlungseingang bleibt bislang deutlich hinter den Erwartungen zurück. Die Gründe werden derzeit analysiert." ARD und ZDF nahmen 8,32 Milliarden Euro ein - ein Plus von 643 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr. mehr

Düsseldorf

Workshop-Reihe: Schüler lernen Journalismus

Reportagen schreiben, Sendungen für Radio und Fernsehen produzieren und Angebote für digitale Medienkanäle gestalten - das können Schüler ab Ende September in einer sechsteiligen Workshop-Reihe lernen. Die Deutsche Journalistenschule (DJS) München bietet bis April 2016 mit der Rheinischen Post, Antenne Düsseldorf, WDR und Deutschlandfunk an sechs Wochenenden wieder Seminare für Nachwuchsjournalisten an. Mitmachen können Schüler ab der 9. Klasse. Beim WDR sind sie bei Einslive und in den TV Studios zu Gast, zwei Tage besuchen sie Antenne Düsseldorf. Außerdem gibt es einen Termin beim Deutschlandfunk und die Chance, Praktika zu machen. Kosten pro Seminar: 166,33 Euro inklusive Verpflegung und Material. Die Seminare können nur als Gesamtpaket gebucht werden. "Die Workshops sind eine gute Chance für alle jungen Leute, die in den Journalismus möchten, dieses Gebiet richtig kennenzulernen und wichtige Kontakte zu knüpfen", sagt Jörg Sadrozinski, Leiter der DJS. mehr

Chambers

Golfer Kaymer scheitert bei den US Open schon am Cut

Bay (sid) Der Traum vom erneuten US-Open-Titel war für Martin Kaymer (Mettmann) früh geplatzt, da bemühte Deutschlands bester Golfer das Prinzip Hoffnung. "Im Golf kann sich die Welt in einer Woche verändern, ich blicke nach vorn", sagte der 30-Jährige. Nach Runden von 72 und 74 Schlägen hatte der Vorjahressieger bei der 115. US Open in Chambers Bay/Washington den Cut (145) verpasst, wie auch der desolate US-Superstar Tiger Woods (156) und Kaymers deutsche Mitstreiter Marcel Siem (Ratingen/146) und Stephan Jäger (München/154). mehr

Frankfurt/Main

Bei der Lufthansa rückt ein Streik der Flugbegleiter näher

Bei der Lufthansa ist der nächste Streik näher gerückt. Im Tarifkonflikt mit den Flugbegleitern ging die Schlichtung ohne Ergebnis zu Ende. Heute will die Kabinengewerkschaft Ufo ihr weiteres Vorgehen verkünden. Ufo ist streikbereit, weil eine Urabstimmung der Mitglieder zu einem möglichen Arbeitskampf bereits stattgefunden hat. Statt einen Schlichterspruch abzugeben, appellierten die beiden Vermittler Herta Däubler-Gmelin und Friedrich Merz lediglich an die Tarifparteien, ihre Verhandlungen zur Reform der Versorgungssysteme für rund 19 000 Flugbegleiter unverzüglich wieder aufzunehmen. Die Gewerkschaft, die bereits einseitig das Ende der Schlichtung in Gang gesetzt hatte, lehnt weitere Verhandlungen ab. Unterdessen verschärft sich der Streik bei der Post. mehr

Köln

Achenbach-Auktion erbringt insgesamt 6,5 Millionen Euro

Mit einem Gesamterlös von 6,5 Millionen Euro ist die Versteigerung von Kunstwerken der Sammlung Helge Achenbach in Düsseldorf und Köln zu Ende gegangen. In Köln waren am letzten Tag der historischen Versteigerung rund 115 Werke unter den Hammer gekommen, darunter das teuerste aller Lose: Eine Arbeit von Gerhard Richter aus dem Jahr 2008 erzielte 316 250 Euro, wie das Auktionshaus Van Ham mitteilte. Jörg Immendorffs Werk "Komm Jörch wir gehen" fand für 288 750 Euro einen neuen Besitzer. Alle Lose seien verkauft worden, erklärte das Auktionshaus. Mit rund 2300 Werken sei es die größte Versteigerung zeitgenössischer Kunst gewesen, die je in Deutschland stattgefunden habe. mehr

Luhmühlen

Reiterin Klimke feiert ersten Sieg im Vielseitigkeits-Klassiker

Ingrid Klimke hat erstmals die Vier-Sterne-Prüfung beim Vielseitigkeits-Klassiker in Luhmühlen gewonnen - und weiß, wem sie den Erfolg zu verdanken hatte. Immer wieder zeigte die Reiterin aus Münster auf ihre Stute Escada. Drei Stunden später hätte die Team-Olympiasiegerin beinahe erneut gejubelt. In der leichteren Drei-Sterne-Prüfung, die zugleich als deutsche Meisterschaft gewertet wurde, musste sich die 45-Jährige auf ihrem zweiten Toppferd Hale Bob nach einer weiteren Nullrunde nur Andreas Ostholt geschlagen geben. Trotz eines Abwurfs und eines Zeitfehlers blieb der Warendorfer auf So is Et vorne und sicherte sich wie schon 2011 den Titel. mehr

Santiago De Chile

Brasilien legt Einspruch gegen Neymar-Sperre ein

Brasiliens Fußballverband kämpft bei der Kontinentalmeisterschaft Copa América gegen die Vier-Spiele-Sperre für seinen Stürmer Neymar. Nach seinem Ausraster bei der Vorrunden-Niederlage gegen Gruppengegner Kolumbien war der Torjäger des FC Barcelona vom Kontinentalverband Conmebol für den Rest des Turniers zum Zuschauen verurteilt worden. Die Brasilianer kündigten vor ihrem letzten Gruppenspiel gegen Venezuela, bei dem der Viertelfinal-Einzug auf dem Spiel stand, Einspruch gegen den Richterspruch der Disziplinarkommission an. mehr

Kommentar

Bürger stehen vor schwerer Wahl

Die fünf Bewerber um das Bürgermeisteramt bringen unterschiedliche Voraussetzungen mit. Auch die Vorstellungen von wichtigen Dingen sind unterschiedlich. Sie alle haben jedoch gemein, dass sie das Optimum für die Gartenstadt erreichen wollen. Die erste gemeinsam bestrittene Diskussion zeigte den rund 200 Gästen im und vor dem Bühnenzelt beim Haaner Sommer ein wenig, wie die Kandidaten "ticken". Auffallend: Fragen aus dem Publikum bezogen sich nicht etwa auf Haushaltsprobleme, die die politische Diskussion beherrschen, sondern auf Sauberkeit in der Stadt, auf das Hallenbad, auf den Wunsch, als Bürger in Projekte aktiv eingebunden zu werden. Da ist die Wahrnehmung im politischen Raum eine andere. Alle auf dem Podium sammelten Plus-, aber auch Minuspunkte. Jetzt stehen die Bürger vor einer schweren Wahl. mehr

Essen/Braubach

Die wichtigsten Fragen nach dem Tod des Haustiers

Darf ich mein Haustier im Garten begraben? Generell ist die Bestattung des Tieres zulässig. Jedoch ist dabei einiges zu beachten: Erlaubt ist dies nämlich nur auf dem eigenen Grundstück, nicht aber im Garten, der zu einer Mietwohnung gehört. Das Grundstück darf zudem nicht in der Nähe eines Wasserschutzgebietes, öffentlicher Wege oder öffentlicher Plätze liegen. Das Tier muss in Material eingewickelt werden, das leicht verrottet. Die Mindesttiefe für das Grab liegt bei 50 Zentimetern, damit es nicht von Wildtieren ausgebuddelt wird. mehr

Lokalsport

Vier Kreismeister-Titel für Staffeln der LG Remscheid

Bei der Leichtathletik-Kreismeisterschaft für Staffeln in Hilden heimste die LG Remscheid vier Kreismeistertitel ein. Die gemischten 6x800m-Staffel der Altersklasse U 12 holte sich mit fast 300 Metern Vorsprung den Sieg. Für die LG gewannen Lillebror Kurtz, Timo Graul, Alegra Riesenweber, Lara Christiansen, Maya Bothe und Nino Zirkel. Platz sieben ging an die LG II mit Fynn Gogarn, Aaron Bätz, Joana Becker, Rosa Stursberg, Lilian Beier und Michelle Gast. Zwei Titel holten zudem die 3x800m-Staffeln der männlichen und weiblichen U 14. mehr