Alle Artikel vom 14. September 2014
Ringer-WM

Hassler verpasst Sensations-Gold

Oliver Hassler von der RG Hausen-Zell hat einen sensationellen Titelgewinn bei der Ringer-WM in Taschkent/Usbekistan knapp verpasst. Der 26-Jährige unterlag in der Gewichtsklasse bis 98 kg im griechisch-römischen Stil erst im Finale dem Olympiadritten und dreimaligen Europameister Artur Aleksanjan aus Armenien. Die Silbermedaille für Hassler ist dennoch eine große Überraschung. Hassler, dessen bisher größter Erfolg der fünfte Platz bei der EM 2012 war, schlug auf seinem nicht für möglich gehaltenen Siegeszug bis ins Finale den Polen Radoslaw Grzybicki, den Rumänen Alin Alexuc-Ciurariu, den Bulgaren Miloslaw Metodiew und den Türken Cenk Ildem. "Diese Leistung ist sagenhaft", sagte der deutsche Ringer-Präsident Manfred Werner. Deniz Menekse (59 kg/Nürnberg) und Matthias Maasch (71 kg/Burghausen) scheiterten im Gegensatz zu Hassler frühzeitig. mehr

Golf

Kieffer vergibt Top-Platzierung in Zandvoort

Golfprofi Maximilian Kieffer hat beim Europa-Tour-Turnier im niederländischen Zandvoort eine Top-Platzierung verpasst. Auf der Schlussrunde der mit 1,8 Millionen Euro dotierten Veranstaltung blieb der 24-Jährige aus Düsseldorf mit einer 71 einen Schlag über Par und rutschte mit insgesamt 274 Schlägen um 13 Plätze ab auf den geteilten 22. Rang. Den Sieg und die Prämie von 300.000 Euro sicherte sich Paul Casey, der nach einer abschließenden 66 und mit insgesamt 266 Schlägen ein englisches Quartett an der Spitze des Tableaus anführte. Die drei weiteren deutschen Starter Dominic Foos (Karlsruhe/142), Moritz Lampert (St. Leon-Rot/142) und Sven Strüver (Bremen/153) waren alle am Freitag am Cut gescheitert. mehr

Basketball

Bamberg holt zwei Aushilfsprofis

Die Brose Baskets Bamberg haben zwei neue Spieler verpflichtet, beide aber nur mit Kurzzeitverträgen ausgestattet. Nach der Verletzung von Forward Josh Duncan sicherten sich die Franken die Dienste des Litauers Mindaugas Katelynas (31), der zuletzt für Trabzonspor in der türkischen Liga spielte und einen Kontrakt über drei Monate erhielt. Lediglich einen Vier-Wochen-Vertrag bekam der deutsch-kroatische Center Dalibor Bagaric (34), der nach Bamberger Angaben vom Sonntag lediglich "als Trainingsspieler verpflichtet" und "vorerst nicht in Pflichtspielen zum Einsatz kommen" soll. mehr

Springreiten

Beerbaum übernimmt Führung in der Global Champions Tour

Der viermalige Springreit-Olympiasieger Ludger Beerbaum (Riesenbeck) hat nach seinem Sieg in Lausanne die Führung in der Gesamtwertung der Global Champions Tour (GCT) übernommen. Der 51-Jährige legte in der Schweiz im Sattel von Chaman im Stechen in 37,50 Sekunden den schnellsten Nullfehlerritt hin und durfte sich über ein Preisgeld von 100.000 Euro freuen. Zweiter wurde der Brite John Whitaker mit Argento vor dem Argentinier Jose Maria Larocca auf Matrix. Nach zwölf von 14 Stationen setzte sich Beerbaum mit 236 Punkten an die Spitze der Gesamtwertung in der höchstdotierten Springsport-Serie der Welt. Zweitbester Deutscher ist der in Mechelen/Belgien beheimatete Daniel Deußer mit 160 Punkten auf Rang acht. Christian Ahlmann (Marl/123 Punkte) liegt auf Rang 13. mehr

Leichtathletik

Maritim und Mumbi gewinnen Köln-Marathon

Der Kenianer Anthony Maritim hat bei seinem Marathon-Debüt in Köln das Rennen in 2:10:26 Stunden gewonnen. Zweiter wurde in 2:17:55 Stunden der Oberhofer Marcel Bräutigam. Der frühere Biathlet verfehlte am Sonntag seine im Frühjahr aufgestellte Bestzeit um zwei Sekunden. Die höher eingeschätzten Japaner Yuko Matsumiya (2:18:41) und Inuma Kenta (2:23:12) sowie Cherop David aus Uganda lagen hinter Bräutigam. Bei den Frauen gewann die Kenianerin Julia Mumbi überlegen in 2:28:00 Stunden vor der Äthiopierin Shasho Insermu (2:35:36) und der besten deutschen Läuferin, Simret Restle-Apel aus Kassel (2:50:19). mehr

Borussia Dortmund

Weltmeister Hummels vor Rückkehr ins Mannschaftstraining

Weltmeister Mats Hummels steht vor der Rückkehr in das Mannschaftstraining von Borussia Dortmund. "Mein Plan ist es, am Mittwoch wieder mit dem Team zu trainieren", sagte der Abwehrspieler nach dem 3:1 (2:0) des Revierclubs über den SC Freiburg. Er habe zuletzt "einen großen Schritt nach vorne gemacht". Ob er schon in der Partie am kommenden Samstag beim FSV Mainz wieder zum Aufgebot zählt, ließ der neue BVB-Kapitän offen: "Man muss sehen, wie es im Training läuft, ob mir alles gelingt, ob das Gefühl, spielen zu können, schon wieder da ist." Hummels hat nach der WM wegen eines Beckenschiefstands noch kein Pflichtspiel für die Borussia bestritten. mehr

Badminton

Zwiebler und Schnaase verlieren Endspiele

Die deutschen Badmintonspieler Marc Zwiebler aus Saarbrücken und Karin Schnaase aus Lüdinghausen haben am Samstagabend im belgischen Leuven bei den Belgian International die Endspiele verloren. Der siebenfache deutsche Meister Zwiebler unterlag dem topgesetzten Dänen Hans-Kristian Vittinghus 8:11, 11:10, 9:11, 9:11. Die deutsche Meisterin Schnaase unterlag der Kanadierin Michelle Li 6:11, 2:11, 6:11. Bei dem Turnier wurde eine neue Zählweise mit Sätzen bis elf getestet. Der Weltverband möchte noch vor Beginn der Olympia-Qualifikation im Mai 2015 eine neue Zählweise etablieren. mehr

Nebel in Oberhof

Auch DM-Massenstart der Frauen abgesagt

Der Nebel in Oberhof hat den Biathleten bei den deutschen Meisterschaften den nächsten Strich durch die Rechnung gemacht. Der Massenstart der Frauen musste am Sonntag abgesagt werden, nachdem am Vortag bereits beide Staffelrennen gestrichen worden waren. Stattdessen absolvieren die Skijägerinnen einen Sprintwettkampf in der Schießhalle, der nicht für die Meisterschaft gewertet wird. Ob der für 14.00 Uhr angesetzte Männer-Massenstart wie geplant über die Bühne gehen kann, ist noch offen. mehr

Nationenpreis in Calgary

Deutsche Equipe enttäuscht mit Platz sieben

Die deutsche Springreiter-Equipe hat beim Nationenpreis im kanadischen Calgary den vorletzten siebten Platz belegt. Schon nach dem ersten Umlauf hatte das deutsche Team 17 Strafpunkte und ging somit beim zweiten Durchgang gar nicht mehr an den Start. Nach der verpassten Medaille bei den Weltreiterspielen in Caen vor einer Woche war das Ergebnis in Calgary eine weitere Enttäuschung. Der Sieg ging an das heimische Team aus Kanada mit insgesamt neun Strafpunkten. Das beste Ergebnis für die siegreiche Equipe lieferte Ben Asselin mit Makavoy. Das Paar blieb in beiden Umläufen fehlerfrei. Für Deutschland waren bei dem Fünf-Sterne-Nationenpreis Christian Ahlmann mit Cornado, Marco Kutscher mit Van Gogh, Andre Thieme mit Conthendrix und Daniel Deußer mit Fyloe vh Claeyssenhof am Start. Alleine Ahlmann hatte im ersten Umlauf zwei Abwürfe. Ahlmann und Deußer gehörten auch in Caen zur Equipe, allerdings mit anderen Pferden. mehr

Innnenbandzerrung im Knie

VfL Wolfsburg bangt um Luiz Gustavo

Bundesligist VfL Wolfsburg droht im ersten Europa-League-Spiel am Donnerstag beim FC Everton der Ausfall von Luiz Gustavo. Der Brasilianer erlitt am Samstag beim 1:1 bei 1899 Hoffenheim eine Innenbandzerrung im rechten Knie. Ein Einsatz in Liverpool ist dennoch nicht ausgeschlossen. "Er wird intensiv behandelt und wir werden jetzt die nächsten ein, zwei Tage abwarten", sagte VfL-Manager Klaus Allofs am Sonntag. Auch Offensivspieler Kevin De Bruyne kehrte mit einer Muskelverhärtung angeschlagen nach Wolfsburg zurück. Beim Belgier sieht es laut Allofs indes "einen Tick positiver" aus für die Partie am Donnerstag (21.05 Uhr). mehr

Baseball-EM

Deutschland unterliegt Frankreich

Gastgeber Deutschland hat am zweiten Vorrundenspieltag der Baseball-EM den ersten Sieg gefeiert. Das Team von Bundestrainer Greg Frady setzte sich vor 1937 Zuschauern in Regensburg mit 6:2 gegen Belgien durch. Zum Auftakt hatten die Deutschen noch knapp gegen Frankreich verloren. Gegen die Belgier fiel die Entscheidung im achten Inning, als den Gastgebern beim Stand von 1:2 fünf Runs gelangen. Im letzten Inning konnte Belgien dem nichts mehr entgegensetzen. Deutschland trägt in Regensburg eine der beiden Vorrunden aus, die andere findet im tschechischen Ostrau statt. Die Finalrunde wird ebenfalls in Tschechien ausgespielt. Die Deutschen bekommen es in der Gruppe A noch mit Großbritannien, Italien und Schweden zu tun. mehr

Rallye

Weltmeister Ogier gewinnt zum zweiten Mal in Australien

Weltmeister Sébastien Ogier hat zum zweiten Mal nach 2013 die Rallye Australien gewonnen. Der 30-jährige Franzose lag am Sonntag im VW Polo R WRC nach 20 Schotterprüfungen 6,8 Sekunden vor seinem finnischen Teamkollegen Jari-Matti Latvala und 1:18,0 Minuten vor seinem norwegischen VW-Partner Andreas Mikkelsen. Mit dem sechsten Saisonsieg baute Ogier die Führung in der WM-Gesamtwertung mit 214 Punkten weiter aus. Er liegt nach zehn von 13 Läufen 50 Punkte vor Latvala. Mit dem ersten Dreifach-Triumph sicherte sich Volkswagen schon drei Läufe vor Saisonende den Hersteller-Titel. "Fantastisch! Es gab keine bessere Art nach dem Pech in Deutschland wieder zurückzukommen. Und nun dieser Dreifach-Erfolg", freute sich Ogier, der bei der Deutschland-Rallye ausgefallen war, im Zielort Coffs Harbour über seinen 22. Gesamtsieg. Den vierten Rang hinter dem VW-Trio sicherte sich mit einem Abstand von 1:44,0 Minuten der Nordire Kris Meeke in DS3 WRC des achtmaligen Titelgewinners Citroën, der nun 198 Punkte hinter Volkswagen auf dem zweiten Platz in der Hersteller-Wertung liegt. Deutschland-Sieger Thierry Neuville (Belgien) erreichte im Hyundai i20 WRC den siebten Platz. mehr