Alle Artikel vom 27. August 2014
Wesel

Politik einig: Heubergbad wird saniert

Das große Becken im Heubergbad ist undicht. Chlorwasser dringt bekanntlich durch die Decke ins Kellergeschoss, zersetzt Beton und bedroht die Technik. Während einer Sitzung haben sich die Vorsitzenden der Ratsfraktionen gestern darauf geeinigt, dass das Bad in den nächsten Jahren schrittweise für rund fünf Millionen Euro saniert werden soll. Gutachter hatten auch die Kosten für einen Neubau auf der grünen Wiese errechnet: rund elf Millionen Euro. mehr

Leverkusen

DGB warnt vor Altersarmut auch in Leverkusen

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) setzt sich dafür ein, das Rentensystem zu sichern. Deshalb schlägt der DGB vor, den Beitragssatz von heute 18,9 Prozent auf schrittweise 22 Prozent bis 2030 anzuheben. Dadurch könnten weitere Rentenkürzungen verhindert und eine Erhöhung des gesetzlichen Rentenalters ausgesetzt werden, meint Andreas Kossiski, Geschäftsführer der DGB-Region Köln-Bonn. In seinem Rentenreport warnt der DGB vor sinkenden Renten und Altersarmut in Köln und Leverkusen. mehr

Düsseldorf

Nur jede fünfzigste Wohnung in Düsseldorf ist barrierefrei

Die Stadtverwaltung geht davon aus, dass in Düsseldorf etwa zwei Prozent der Wohnungen im Bestand barrierefrei und damit altersgerecht sind. Das sagte Sozialdezernent Burkhard Hintzsche auf eine Anfrage der CDU-Ratsfraktion im Ausschuss für Wohnungswesen. Exakt könne die Zahl nicht bestimmt werden, da die Stadtverwaltung den barrierefreien Wohnungsbestand nur für öffentlich geförderte Immobilien erfasst. Die Einschätzung orientiere sich aber am Bundesdurchschnitt. mehr