Alle Artikel vom 3. Juli 2015
Grevenbroich

Neue Hoffnung für Eltern auf Rückzahlung der Kita-Beträge

Neue Hoffnung für die vom Kita-Streik betroffenen Eltern in Grevenbroich: Nachdem Innenminister Ralf Jäger (SPD) in einer Antwort auf eine kleine Anfrage der CDU-Landtagsabgeordneten Gregor Golland (Brühl) und Bernhard Tenhumberg (Borken) erklärt hat, die Rückerstattung liege im eigenen Ermessen der Kommunen, gerät die Argumentation der Grevenbroicher Stadtverwaltung gegen eine solche Rückerstattung gehörig ins Wanken. mehr

Radevormwald

Fahrer trotzen dem Wetter bei der "Night on Bike"

Heute Abend startet um 19 Uhr das erste kleine Rundstreckenrennen der "Night on Bike" mit Start und Ziel Marktplatz (Ost-, Bischof-Bornewasser- und Kaiserstraße). Morgen gibt es um 17 Uhr die Bergzeitfahrrunde vom Markt durch das Ülfetal über die Ülfestraße bis zum Marktplatz zurück (etwa 15 Minuten). "Die Fahrer sind auf die Hitze vorbereitet und werden ausreichend Getränke dabei haben. Wir haben statt 2000 jetzt 4000 Getränke-Packs zusätzlich geordert", sagt Sven Schreiber von "hammerevents", der die Aktion mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft organisiert. Mit dabei ist auch der Belgier Luc Smits, der bei den Über-50-Jährigen Marathon-Weltmeister ist. mehr

Hückeswagen

Einbahnstraßen-Regelung an Bever

Bei Temperaturen weit über 30 Grad, vielleicht sogar bis an die 40 Grad, dürfte der Bever-Talsperre an diesem Wochenende ein Ansturm von Badegästen bevorstehen. Um ein Verkehrschaos zu vermeiden, wird die Stadt Hückeswagen wieder eine Einbahnstraße einrichten: Von Samstag, 5 Uhr, bis Montag, 5 Uhr, kann die Kreisstraße 11 zwischen Heinhausen und dem Abzweig nach Müllensiepen nur in Richtung Radevormwald/Egen befahren werden. Von Heinhausen bis nach Herweg und zur Bundesstraße 483 sind aber auch in dieser Zeit beide Fahrtrichtungen offen. mehr

Himmelgeist

Wasser marsch für Halbmarathon- Läufer

Wie laufverrückt muss man eigentlich sein, am wohl heißesten Tag des Jahres einen Halbmarathon zu absolvieren, statt sich ein Plätzchen im kühlen Schatten zu suchen? Um die 1200 Teilnehmer wollen es wagen - Startplätze gibt es keine mehr. Der Startschuss fällt um 8 Uhr. Vielleicht ist es bis 11 Uhr sogar ein bisschen bewölkt bei angekündigten Temperaturen zwischen 25 und 32 Grad. Wenn sich dann ab 11 Uhr die Sonne mit ihrer ganzen Macht zeigt, müssten eigentlich alle das Ziel erreicht haben. Walter Schuhen vom Organisationsteam rechnet damit, dass Top-Läufer und Favorit Andre Pollmächer ein, zwei Minuten langsamer laufen wird als seine bei etwas über einer Stunde stehenden Bestzeit. mehr

Moers

Eine Region radelt wieder

Zum 24. Niederrheinischen Radwandertag am Sonntag werden in diesem Jahr mehr als 20000 Radler am gesamten Niederrhein erwartet. Pünktlich um 10 Uhr wird der Startschuss fallen. Unter dem Motto "Mitradeln und gewinnen" können die Teilnehmer auf insgesamt 64 markierten Rundstrecken (Streckenlänge 30 bis 80 Kilometer) die landschaftlichen Schönheiten und historischen Ortskerne des Radelparadieses zwischen Rhein und Maas erkunden und gleichzeitig attraktive Preise gewinnen. mehr

Mönchengladbach

Bis an die Grenzen - und weit darüber hinaus

"Wenn du nicht mehr kannst, bist du erst bei 50 Prozent." - Diesen Leitsatz auf der Homepage des Mönchengladbacher Rad-Mannschaft Team RAAM Maxmo müssen alle Beteiligten tief verinnerlicht haben. Ansonsten wären die schier unglaublichen Leistungen der Extrem-Sportler wohl nicht möglich gewesen. Beim "Race Across America", einem der härtesten Radrennen der Welt, belegte das Team um Chef Oliver Dienst unter 27 Vier-Mann-Teams den zweiten Rang. mehr

Serie A

Juventus holt Torwart Neto als Buffon-Herausforderer

Italiens Meister Juventus Turin hat einen prominenten Konkurrenten für Torwart-Ikone Gianluigi Buffon verpflichtet. Brasiliens Nationalkeeper Neto kommt ablösefrei vom AC Florenz und unterschrieb einen Vierjahresvertrag. Dies gab Juve am Freitag bekannt. Der 25 Jahre alte Neto bestritt in der abgelaufenen Saison 29 Ligaspiele für die Fiorentina. Bei der Copa America stand er im Kader der Brasilianer, muss aber noch auf sein Länderspiel-Debüt warten. Bei Juve muss sich Neto zumindest zunächst mit der Reservisten-Rolle hinter dem 37 Jahre alten Buffon begnügen, der noch bis 2017 Vertrag hat. mehr

Moderner Fünfkampf

Ukrainer Tymoschtschenko Weltmeister - Liebig nur 33.

Fabian Liebig aus Potsdam hat bei der WM der Modernen Fünfkämpfer in Berlin nur den 33. Platz erreicht. Der einzige deutsche Starter unter 36 Teilnehmern konnte am Freitag seine Außenseiter-Chance auf einen Top-Ten-Platz nicht nutzen. Ein schwacher Auftritt im Fechten verhinderte ein besseres Ergebnis. Neuer Weltmeister wurde der Ukrainer Pawlo Tymoschtschenko vor Titelverteidiger Alexander Lessun aus Russland. Platz drei belegte Andrej Fedetschko aus der Ukraine. Das Trio sicherte sich damit jeweils einen Startplatz für die Olympischen Spiele 2016 in Rio. mehr

BBL

Trainer Roijakkers verlängert in Göttingen bis 2018

Basketball-Bundesligist BG Göttingen hat den Vertrag mit Trainer Johan Roijakkers vorzeitig um zwei Jahre bis 2018 verlängert. Der 34-jährige Niederländer hatte die Niedersachsen 2012 in der zweitklassigen Pro A übernommen und zwei Jahre später den Aufstieg in die BBL geschafft. Als Zehnter der abgelaufenen Saison hielt der Neuling sicher die Klasse. "Johan ist ein sehr wichtiger Teil der BG Göttingen und Identifikationsfigur der Veilchen", sagte Geschäftsführer Frank Meinertshagen: "Kontinuität ist für uns ein sehr wichtiger Erfolgsfaktor, umso stolzer sind wir darüber, ihn bis 2018 als Headcoach unseres Vereins an Bord zu haben." mehr

Handball

Nenadic wechselt von Flensburg nach Hamburg

Der ehemalige deutsche Meister HSV Hamburg hat den serbischen Handball-Nationalspieler Drasko Nenadic vom Nordrivalen SG Flensburg-Handewitt verpflichtet. Der 25-Jährige erhält einen Zweijahresvertrag. "Drasko Nenadic ist variabel einsetzbar. Er wird unsere Deckung stabilisieren", sagte der neue HSV-Coach Michael Biegler. Mit Flensburg wurde Rückraumspieler Nenadic 2014 Champions-League-Sieger und gewann in der abgelaufenen Spielzeit den DHB-Pokal. "Wir danken Drasko ganz herzlich für seinen Einsatz in den letzten zwei Jahren", sagte SG-Geschäftsführer Dierk Schmäschke. mehr

Schwimmen

Hentke schwimmt deutschen Rekord und Jahresweltbestzeit

Franziska Hentke ist bei den German Open in Essen deutschen Rekord über 200 m Schmetterling geschwommen. Die WM-Dritte auf der Kurzbahn aus Magdeburg, die sich bereits über 400 m Lagen für die WM in Kasan/Russland (24. Juli bis 9. August) qualifiziert hatte, siegte in 2:05,26 Minuten und blieb 1,20 Sekunden unter der sechs Jahre alten Bestmarke von Annika Mehlhorn. Hentke setzte sich damit auch an die Spitze der Weltrangliste und weckte Hoffnungen auf eine WM-Medaille. "Ich bin echt sprachlos", sagte sie, "ich wusste, dass ich gut drauf bin, aber diese Zeit ist unfassbar." Die German Open bilden die letzte Phase der WM-Qualifikation der deutschen Schwimmer, die nach der DM im April noch eine zweite Norm erfüllen müssen. mehr

Universiade

Welt-Studentensportspiele in Südkorea eröffnet

Mit einer bunten Eröffnungsfeier mit viel Musik und Tanz hat die 28. Sommer-Universiade in der südkoreanischen Stadt Gwangju begonnen. Präsidentin Park Geun Hye erklärte die Welt-Studentensportspiele am Freitag im Stadion der Fußball-WM von 2002 für eröffnet. Bis zum 14. Juli kämpfen nach Angaben des Organisationskomitees etwa 8500 Athleten und Athletinnen aus 146 Ländern um Medaillen in 21 Sportarten. 272 Goldmedaillen werden vergeben. Wie schon 2013 im russischen Kasan ist Turnstar Fabian Hambüchen das bekannteste Mitglied des deutschen Teams, das mit rund 120 Aktiven an den Start geht. Hambüchen wurde am Vorabend eine besondere Ehre zuteil: Der Internationale Hochschulsportverband FISU kürte den  27-jährigen Reckweltmeister von 2007 zum Welthochschulsportler des Jahres.  mehr

Hamburger SV

Torhüter Brunst wechselt nach Wolfsburg - Mickel im Test

Ersatztorhüter Alexander Brunst wechselt vom Bundesligisten Hamburger SV zum Konkurrenten VfL Wolfsburg. Das gaben die Hamburger am Freitag bekannt. Als Nachfolger ist Tom Mickel im Gespräch. Der 26 Jahre alte Schlussmann spielte von 2009 bis 2011 mit der 2. Mannschaft des HSV in der Regionalliga Nord und gehörte von 2011 bis 2013 dem Hamburger Bundesliga-Team an. Mickel reist mit dem HSV ins Trainingslager im Schweizer Kanton Graubünden und absolviert dort ein Probetraining. Stammtorhüter der Hanseaten ist René Adler, sein Stellvertreter Miroslav Drobny. mehr

Fußball-Legende

Eusebios Sarg ins Portugals Pantheon überführt

Letzte große Ehre für Portugals Fußball-Legende Eusebio: In einem feierlichen Trauermarsch durch Lissabon überführten Fans des Anfang 2014 mit 71 Jahren verstorbenen Idols den Sarg mit seinem Leichnam vom bisherigen Grab zur letzten Ruhestätte des "Schwarzen Pathers" ins nationale Pantheon. In Portugals Ruhmeshalle sind vor dem WM-Torschützenkönig von 1966 auch schon national bedeutsame Persönlichkeiten wie die früheren Staatspräsidenten Manuel Jose de Arriaga, Teofilo Braga, Sidonioo Pais und Oscar Carmona, die Schriftsteller Joao de Deus, Almeida Garrett, Guerra Junqueiro und Aquilino Ribeiro sowie die Fado-Sängerin Amalia Rodrigues beigesetzt. Eusebio wurde als erster Sportler seines Heimatlandes in die Kathedrale aufgenommen.   mehr

Basketball

Kleber fällt für EM aus

Maximilian Kleber vom FC Bayern München fällt für die Basketball-Europameisterschaft aus. "Ich musste mich einer Routine-OP wegen einer Kapsel-Band-Verletzung am Fuß unterziehen und werde nicht an der EM teilnehmen können", schrieb der 23-jährige Power Forward am Freitag auf Facebook. "Das ist eine bittere Nachricht für Maxi und für uns. Maxi war für eine große Rolle im Team vorgesehen. Wir müssen und werden aber damit zurechtkommen", erklärte Bundestrainer Chris Fleming in einer Verbandsmitteilung. Fleming muss bereits auf Aufbauspieler Per Günther von ratiopharm Ulm (Knieprobleme) verzichten. Das EM-Turnier wird vom 5. bis 20. September in Berlin, Lille, Montpellier, Zagreb und Riga ausgetragen. Deutschland spielt die Vorrunde in Berlin. mehr

Tour de France

Martin startet im Prolog vor Mitfavorit Cancellara

Für Tony Martin beginnt die 102. Tour de France am Samstag in Utrecht um 16.44 Uhr. Der dreimalige Zeitfahr-Weltmeister startet 19 Minuten vor dem großen Mitfavoriten Fabian Cancellara aus der Schweiz in das 13,8 Kilometer lange Zeitfahren zum Tour-Auftakt. Der aussichtsreiche Lokalmatador Tom Dumoulin geht bereits um 16.25 auf die Strecke. Vorjahressieger Vincenzo Nibali aus Italien startet als letzter der 198 Fahrer um 17.17 Uhr. "Der Kurs liegt mir und die Form stimmt. Ich fahre am Samstag in erster Linie um das Gelbe Trikot, das ich noch nie hatte", sagte der vierfache Tour-Etappengewinner am Freitag. mehr

Fünfkampf-WM

Potsdamer Liebig nach Fechten zurückgefallen

Fabian Liebig (Potsdam) ist bei der Heim-WM der Modernen Fünfkämpfer in Berlin nach der zweiten Disziplin zurückgefallen. Der einzige deutsche Starter holte beim Fechten nur 160 Punkte und liegt mit insgesamt 479 Zählern auf Position 35 unter 36 Athleten. Die erste Disziplin 200-m-Freistilschwimmen hatte Liebig in 2:07,23 Minuten abgeschlossen und 319 Punkte erzielt. Anschließend kam er im Fechten auf 10:25-Siege, im "Bonusfechten" erreichte er keinen weiteren Erfolg. Am Samstag greifen Peking-Olympiasiegerin Lena Schöneborn (Bonn) und Janine Kohlmann (Potsdam) nach den Medaillen. Zudem geht es auch um drei Olympiatickets für die Spiele in Rio de Janeiro im kommenden Jahr. Bei den Männern waren am Mittwoch der deutsche Meister Patrick Dogue, Christian Zillekens (beide Potsdam) und Matthias Sandten (Bonn) in der Qualifikation ausgeschieden. Die beiden Staffel-Weltmeister Marvin Dogue (Potsdam) und Alexander Nobis (Berlin), die am Montag mit Gold die bisher einzige deutsche Medaille gewonnen hatten, sind im Einzel nicht am Start. mehr

Hamburger SV

HSV verkauft "nur" 27.000 Dauerkarten

Fußball-Bundesligist Hamburger SV hat 27.000 Dauerkarten verkauft und damit das Vorjahresergebnis von 28.000 Tickets nur knapp verfehlt. Der Verkauf des normalen Jahres-Abonnement im 57.000 Zuschauer fassenden Volksparkstadion ist beendet. Dauerkarten für Business-Seats und Logen, werden dagegen weiterhin angeboten. Das führe dazu, "dass wir am Ende die Dauerkarten-Gesamtzahl aus dem Vorjahr sicherlich einstellen werden", sagte HSV-Ticketing-Leiter Kai Voerste in einem Interview auf der Vereins-Homepage. Obwohl der HSV in der abgelaufenen Spielzeit zum zweiten Mal nacheinander erst in der Relegation den Klassenverbleib gesichert hatte, haben 92 Prozent der HSV-Abonnenten aus der Vorsaison erneut ein Jahresticket gewählt. Für den kompletten Stehplatzbereiche und die Nordtribüne hätten Dauerkarten verkauft werden können. Um den Einzelkartenverkauf in diesen Bereichen zu ermöglichen, sei darauf aber verzichtet worden, sagte Voerste. mehr

Tischtennis

Ovtcharov vergrößert in Weltrangliste Abstand auf Boll

Dimitrij Ovtcharov hat durch seinen Erfolg bei den Europaspielen in Baku in der Tischtennis-Weltrangliste seinen Vorsprung auf Verfolger Timo Boll vergrößert. Der Hamelner hat im Juli-Ranking als Sechster mit 2790 Punkten statt 29 nun 57 Zähler mehr als der Düsseldorfer Boll, der weiter auf Platz sieben rangiert. Dies gab der Weltverband ITTF am Freitag bekannt. Führender bleibt der Chinese Ma Long. Bei den Frauen fiel die beste deutsche Spielerin Han Ying aus den Top Ten. Die Nationalspielerin rutschte um zwei Ränge auf den zwölften Platz ab. An der Spitze steht weiterhin die Chinesin Ding Ning. mehr

Golf

Kieffer bei Open de France weiter in Lauerstellung

Der deutsche Golfprofi Maximilian Kieffer hat auch am zweiten Tag der Open de France Anschluss an die Spitzengruppe gehalten. Der Düsseldorfer spielte am Freitag auf dem Par-71-Kurs vor den Toren von Paris erneut eine 70er-Runde. Mit insgesamt 140 Schlägen hat Kieffer nur zwei Schläge Rückstand auf den zu diesem Zeitpunkt führenden Spanier Rafa Cabrera-Bello (138). Der Ratinger Marcel Siem, der das Turnier 2012 gewinnen konnte, kehrte nach einer 73er-Runde ins Clubhaus zurück und rutschte im Gesamtklassement mit insgesamt 142 Schlägen etwas ab. Der zweimalige Major-Sieger Martin Kaymer hatte am Nachmittag seine zweite Runde bei der mit drei Millionen Euro dotierten Veranstaltung der European Tour gerade erst begonnen. Auch der 30-Jährige aus Mettmann hatte die Open de France bereits 2009 gewonnen. Moritz Lampert aus St. Leon-Rot wird nach Runden von 74 und 77 Schlägen voraussichtlich klar den Cut scheitern. Auch der Heidelberger Florian Fritsch droht die beiden Schlussrunden der Open de France zu verpassen. mehr

Im alter von 74 Jahren

DFB trauert um ehemaligen Teammanager Bernd Pfaff

Der Deutsche Fußball-Bund trauert um den früheren Nationalmannschafts-Teammanager Bernd Pfaff. Der Hesse starb nach DFB-Angaben bereits am 23. Juni im Alter von 74 Jahren und wurde am Freitag beigesetzt. Pfaff hatte 1958 eine kaufmännische Ausbildung beim DFB begonnen, übernahm später die Leitung der Jugendabteilung und wurde dann Direktor Teammanagement. Von 1994 bis 2004 war er für die Organisation der Nationalmannschaft zuständig, ehe der personelle Umbruch unter Bundestrainer Jürgen Klinsmann kam. "Bernd Pfaff war ein wunderbarer Kollege und ein engagierter, anerkannter Fachmann. In 48 Jahren hat er unglaublich viel für den Verband und den deutschen Fußball bewegt", sagte DFB-Präsident Wolfgang Niersbach in einer DFB-Mitteilung. mehr

Indien

Anelka im zweiten Jahr bei Mumbay City als Spielertrainer

Der französische Fußball-Profi Nicolas Anelka wird bei Mumbai City FC in seiner zweiten Saison als Stürmer auch die Rolle des Trainers für den Verein aus der indischen Super League (ISL) einnehmen. "Im vergangenen Jahr hat er uns alle mit seinem technischen Verständnis und seinen ausgezeichneten Motivationskünsten beeindruckt", sagte Mumbais Miteigentümer Ranbir Kapoor am Freitag. "Wir werden Nicolas alle erforderliche Unterstützung bieten, um die Liga in diesem Jahr zu gewinnen", betonte der indische Schauspieler. Anelka war im Premierenjahr der neu gegründeten ISL nach Mumbai gewechselt. Zuvor stand der 36 Jahre alte frühere Weltklasse-Stürmer bereits bei Real Madrid, Liverpool, Juventus Turin, Paris Saint-Germain und dem FC Arsenal unter Vertrag. 2000 gewann er mit Frankreich die Europameisterschaft. Das Team von Mumbai City um den Ex-Dortmunder Manuel Friedrich hatte die Saison als Siebter von acht Vereinen beendet. Die zweite ISL-Saison startet am 3. Oktober. mehr

Christopher-Street-Day (CSD)

Zur Parade am Sonntag werden rund 800 000 Zuschauer erwartet

Regenbogenbunt geht es am Sonntag, 5. Juli, in Köln zu. Um 12 Uhr ziehen von der Mindener Straße in Deutz mehrere tausend Lesben, Schwule und Transsexuelle Richtung Innenstadt. Die Parade mit Wagen und Fußgruppen ist der Höhepunkt des Christopher-Street-Day (CSD) in Köln. Erwartet werden rund 800 000 Zuschauer, die sich längst nicht mehr damit begnügen, nur die Straßenränder zu säumen. Dankbar für den "Fastelovends"-Ableger mitten im Sommer sind sie gleichfalls fantasievoll kostümiert und feiern kräftig mit. mehr

Borussia Dortmund

ARD überträgt Benefizspiel zur Saisoneröffnung

Mit dem traditionellen Familienfest und einem Star-Aufgebot wird Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund in die neue Spielzeit starten. Bei der offiziellen Saison-Eröffnung am Samstag werden die BVB-Profis mit ihrem neuen Trainer Thomas Tuchel unter anderem ein Benefizspiel (14.30 Uhr/Live-Ticker) gegen das "Team Gold" bestreiten, bestehend aus ehemals geförderten Athleten der Deutschen Sporthilfe, darunter zahlreiche Olympiasieger. Unter anderem auflaufen werden Beachvolleyball-Olympiasieger Jonas Reckermann, Ex-Zehnkämpfer Frank Busemann, Schwimm-Weltrekordler Markus Deibler und Freiwasser-Rekordweltmeister Thomas Lurz sowie der frühere Vierschanzentournee-Sieger Sven Hannawald, Handball-Nationalkeeper Silvio Heinevetter und die Rodel-Doppelsitzer Tobias Wendl und Tobias Arlt. Die kompletten Einnahmen kommen der Sporthilfe zugute. mehr

Handball

Magdeburg mit Dauerkarten-Rekord

Handball-Bundesligist SC Magdeburg hat einen Vereinsrekord beim Verkauf von Dauerkarten erzielt. Der erste deutsche Champions-League-Gewinner, der in der vergangenen Spielzeit Vierter wurde, hat sieben Wochen vor dem Liga-Auftakt gegen den Bergischen HC 3825 Abo-Tickets für die kommende Saison verkauft. Dies teilte der SCM am Freitag mit. "Wir nehmen den enormen Zuspruch als Bestätigung der guten Leistungen der abgelaufenen Saison, aber auch als Vertrauensvorschuss für die kommende Spielzeit", sagte Magdeburgs Geschäftsführer Marc-Henrik Schmedt: "Magdeburg hat Lust auf Spitzenhandball, das freut uns und bestätigt uns, den eingeschlagenen Weg fortzusetzen." mehr

Biathlon-Weltcup

Rennen in Oberhof und Ruhpolding wieder zum Jahresbeginn

Deutscher Doppelpack zum Jahresbeginn: In gewohnter Tradition werden die deutschen Biathleten auch 2016 ihre ersten Weltcup-Rennen vor heimischer Kulisse bestreiten. Wie aus dem Rennkalender des Weltverbandes IBU hervorgeht, findet der Weltcup im thüringischen Oberhof vom 7. bis 10. Januar statt. Allerdings werden im kommenden Winter am Grenzadler keine Staffeln sondern nur Sprint, Verfolgung und Massenstart ausgetragen. Nach der Festwoche am Grenzadler steht für die DSV-Skijäger das Heimspiel im bayerischen Ruhpolding auf dem Programm, vom 13. bis 17. Januar dann auch wie gewohnt mit den Teamrennen. Eröffnet wird die neue Saison am 29. November mit der Mixed-Staffel im schwedischen Östersund, der letzte Weltcup des WM-Winters findet im russischen Chanty-Mansijsk (17. bis 20. März) statt. Edelmetall wird in der kommenden Saison am legendären Holmenkollen von Oslo vergeben, wo die WM vom 3. bis 13. März ausgetragen wird. Davor holen sich die Biathleten bei Rennen in Canmore (Kanada) und Presque Isle (USA) ihren Feinschliff. Die Weltcup-Termine: 29. November bis 6. Dezember: Östersund/Schweden 11. bis 13. Dezember: Hochfilzen/Österreich 17. bis 20. Dezember: Pokljuka/Slowenien 7. bis 10. Januar: Oberhof 13. bis 17. Januar: Ruhpolding 21. bis 24. Januar: Antholz/Italien 04. bis 7. Februar: Canmore/Kanada 11. bis 14. Februar: Presque Isle/USA 03. bis 13. März: WM in Oslo/Norwegen 17. bis 20. März: Chanty-Mansijsk/Russland mehr

Segeln

Starker Start von Buhl bei WM vor Kanada

Segler Philipp Buhl hat bei der Laser-WM vor Kingston (Kanada) einen Auftakt nach Maß erwischt. Nach dem ersten Regattatag liegt der 25-Jährige aus Immenstadt auf Rang drei und untermauerte damit direkt seine Ambitionen auf einen Spitzenplatz. Schlechter lief es für Kieler-Woche-Sieger Tobias Schadewaldt. Der 30 Jahre alte Oldenburger ist nach zwei Wettfahrten nur 58. Die Weltmeisterschaft auf dem Ontariosee ist eines von drei Events zur Erfüllung der Olympia-Norm des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Das Nationenticket für Rio 2016 hat Deutschland mehr

Handball-Bundesliga

THW Kiel bindet Torwart-Talent Plaue

Handball-Rekordmeister THW Kiel hat Torwart-Talent Dominik Plaue mit einem Zweitspielrecht für sein Profiteam ausgestattet. Der 19 Jahre alte Keeper, der zuletzt im Tor der Kieler U23-Mannschaft stand, wechselt zum Drittligisten und THW-Kooperationspartner TSV Altenholz und wird bei Bedarf im Kieler Bundesliga-Team aushelfen. "Dominik hat in der vergangenen Saison in unserer Nachwuchs-Mannschaft einen großen Sprung nach vorn gemacht und sich diese Chance verdient", sagte THW-Geschäftsführer Thorsten Storm: "Er wird in Altenholz spielen und bei uns regelmäßig mittrainieren. Seine Entwicklung wird auch von der Erfahrung unseres neuen Torwart-Gespannes Niklas Landin und Nikolas Katsigiannis profitieren." mehr

FSV Mainz 05

Miroslav Klose kommt mit Lazio Rom zum Testspiel

Leckerbissen für die Fans des FSV Mainz 05 und von Miroslav Klose: Am 29. Juli gastiert der italienische Topclub Lazio Rom mit dem deutschen Weltmeister bei den Rheinhessen. Das Testspiel am Mainzer Bruchweg wird um 19.30 Uhr angepfiffen. Im Trainingslager vom 17. bis 23. Juli misst der Fußball-Bundesligist zuvor mit hochkarätiger Konkurrenz aus Frankreich die Kräfte. Am 19. Juli (19.30 Uhr) trifft das Team von Trainer Martin Schmidt in Albertville auf AS St. Etienne. Vier Tage später ist der letztjährige Champions-League-Viertelfinalist AS Monaco der Gegner. Die Partie in Meyrin/Schweiz beginnt um 19 Uhr. mehr

Alpen

Feuerwehr dichtet in Veen ein Leck in einem Gastank

Am späten Montagabend bemerkte ein Spaziergänger Gasgeruch und zischende Geräusche auf dem Halfmannsweg in Veen. Er alarmierte die Feuerwehr. Der Löschzug Alpen und die Löschgruppe Veen rückten um 22.54 Uhr aus, so ein Feuerwehrsprecher gestern. Da sich die Einsatzstelle in unmittelbarer Nähe des Veener Gerätehauses befand, konnten schnell reagiert werden. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz näherte sich einem außenliegenden Flüssiggas-tank und führte erste Kontrollmessungen der Konzentration von giftigen Stoffen in der Luft durch. mehr

Kevelaer

"Wildnis-Tour" führt die Teilnehmer rund um Kevelaer

Der Niederrhein ist zwar kein Dschungel, kann aber schnell zu einem werden, wenn man sich ohne Navigationsgerät oder GPS zurechtfinden muss. Wie es funktioniert, den richtigen Weg einzuschlagen, so ganz ohne Technik, das erklärt Marcel Ernst bei seiner "Wildnis-Tour am Niederrhein". Angesprochen fühlen vom Angebot des Sportbildungswerks Kreis Kleve dürfen sich alle, denen es nichts ausmacht durch einen Fluss zu waten und durch Brennnesseln zu laufen. Richtig gelesen, die Wildnis, die es rund um Kevelaer gibt, die wird auch erforscht. Dafür gibt es zwei Termine. Die starten jeweils am selbst zu entzündenden Lagerfeuer am Samstag und gipfeln in einer Abenteuertour am Sonntag. Termine sind Samstag und Sonntag vom 15. bis 16. August und der 12. bis 13. September. Anmeldeschluss für beide Termine ist Mittwoch, 15. Juli. mehr

Kevelaer

Heißluft-Ballon-Festival mit Luftschiff und Abendglühen

Die Bürger der Stadt können am 11. Juli ein großes, gelbes und zigarrenförmiges Objekt in den Himmel über Kevelaer aufsteigen sehen. Es ist das 41 Meter lange Heißluftschiff der Warsteiner Luftflotte. Die "Himmelszigarre", die auf den Namen WarsteinAir getauft wurde, ist im Rahmen des 21. Kevelaerer Heißluft-Ballon-Festivals, das von Freitag, 10. Juli, bis Sonntag, 12. Juli, stattfindet, am Samstag auf der Ballonwiese im Hülspark zu Gast und lädt die Besucher zur Mitreise ein. mehr

Geldern

Bis Jahresende 1,9 Millionen Passagiere

Die Entwicklung am Flughafen Weeze entspricht voll dem Plan, den die Airport-Geschäftsführung und die Fluggesellschaft Ryanair nach dem Streichkonzert wegen der Einführung der Luftverkehrsabgabe aufgestellt haben. Es ist wieder ein Wachstum beim Passagieraufkommen zu verzeichnen: In der ersten Jahreshälfte 2015 wurde ein Plus von 10,1 Prozent bei den Fluggästen erreicht. Insgesamt sind in diesem Zeitraum fast 900 000 Reisende begrüßt worden, teilt der Airport mit. mehr

Stadt Willich

Bürger sollen Kugelahorne gießen

Die Initiative von inzwischen rund 20 aktiven Bürgern, die sich für den Erhalt der Kugelahorn-Bäume am Willicher Markt einsetzt, hat ihre Arbeit aufgenommen. Für das Bürgerbegehren werde derzeit mit Hochdruck an der Erstellung der Unterschriftenlisten gearbeitet. "Hierzu fehlt uns aber noch eine Information der Stadt Willich, und zwar die Kostenschätzung, was es kosten würde, wenn die Bäume nicht abgeholzt werden", sagt Initiatorin Christa Disselkamp. "Solange wir diese Aussage der Stadt Willich nicht haben, können wir die Unterschriftenliste nicht in den Druck geben. mehr

Hückeswagen

BGV-Tagestour nach Neuenahr und ins Ahrtal

Zu einer Tagesfahrt ins Ahrtal laden die Ortsabteilungen Hückeswagen und Radevormwald des Bergische Geschichtsvereins (BGV) für Donnerstag, 17. September, ein. Mit dem Bus, der um 9 Uhr ab Busbahnhof Radevormwald und um 9.15 Uhr ab Kriegerdenkmal in Hückeswagen abfährt, geht es nach Neuenahr. Dort ist eine zweistündige Stadtführung mit dem Schwerpunkt "Jüdische Zeitgeschichte" vorgesehen. Wie der BGV mitteilt, beinhaltet dieser Programmpunkt "kurze Wege", so dass auch ältere Tourteilnehmer problemlos mitgehen können. mehr

Stadt Kempen

Eine vergnügliche musikalische Reise von Bach bis Brasilien

Zunächst mag einem die Kombination erstaunlich scheinen. "Von Bach bis Brasilien" heißt das Programm von Vitor Diniz (Querflöte) und Mateus Dela Fonte (Gitarre), das am Samstagabend in der "Haltestelle" an der St. Töniser Straße zu hören war. Aber die beiden Musiker brachten die scheinbaren Gegensätze sehr gut zusammen. Auch wenn Bach sicherlich nichts von Brasilien gewusst hat, beeinflusste doch die europäische Musik die Musik in Lateinamerika nachhaltig. Das war dann auch der rote Faden, der sich durch das Konzert zog. Und natürlich ging es mit Bach los. Wunderschön die Flötensonate BWV 1033. Vor allem das Menuett am Ende passte hervorragend zum schönen Sommerabend. mehr

Hückeswagen

Neues Einsatzleitsystem des Kreises in Betrieb genommen

Nach 18 Monaten Vorbereitung ist das neue Einsatzleitsystem der Kreisleitstelle in Marienheide-Kotthausen in Betrieb genommen worden. Damit werden alle Notrufe der Telefonnummer 112 koordiniert und die weiteren technischen Abläufe gesteuert. Sobald ein Notruf in der Kreisleitstelle eingeht, wird dieser von den Mitarbeitern über das Einsatzleitsystem disponiert. "Dabei kommt jetzt modernste Technik zum Einsatz", sagt Kreisdirektor Jochen Hagt. "Mit der neu verfügbaren Technik kann die Disposition, das heißt die Zuordnung von Rettungsmitteln für Feuerwehr, Krankentransport, Rettungsdienst und Notarzt, schneller und sicherer organisiert werden." Die technischen Einrichtungen wie etwa Server oder Stromversorgung seien mehrfach vorhanden und in verschiedenen, voneinander getrennten Räumen untergebracht. So kann jederzeit reagiert werden, falls es tatsächlich einmal eine Störung im System geben sollte. mehr

Radevormwald

Stadt sucht Nachfolger für Susanne Peters

Die Stadt Radevormwald sucht zum 1. Oktober einen Sozialarbeiter/Sozialpädagogen für den Fachbereich Jugend und Bildung. "Unser neuer Mitarbeiter wird Susanne Peters ersetzen", sagt Sozialdezernentin Ute Butz. Peters, seit 2011 bei der Stadt beschäftigt, leitete den Jugendtreff "life" und kümmerte sich um das Familienzentrum mit Grundschule und Kindertagesstätte. Sie habe mitgeteilt, dass sie nach ihrer Elternzeit nicht zur Stadt zurückkehren wird. "Sie wird eine Stelle in einer Kindertagesstätte an ihrem Wohnort bekommen", sagt Butz. mehr

Radevormwald

BGV-Tagestour nach Neuenahr und ins Ahrtal

Zu einer Tagesfahrt mit Zielen im Ahrtal laden die Ortsabteilungen Hückeswagen und Radevormwald des Bergische Geschichtsvereins (BGV) für Donnerstag, 17. September, ein. Mit dem Reisebus, der um 9 Uhr ab Busbahnhof Radevormwald und um 9.15 Uhr ab Kriegerdenkmal in Hückeswagen abfährt, geht es zunächst nach Neuenahr. Dort ist eine zweistündige Stadtführung mit dem Schwerpunkt "Jüdische Zeitgeschichte" vorgesehen. Wie der BGV mitteilt, beinhaltet dieser Programmpunkt "kurze Wege", so dass auch ältere Fahrtteilnehmer problemlos mitgehen können. mehr

Radevormwald

Einbahnstraßen-Regelung wieder an Bever-Talsperre

Bei Temperaturen weit über 30 Grad, vielleicht sogar bis an die 40 Grad, dürfte der Bever-Talsperre an diesem Wochenende ein Ansturm von Badegästen bevorstehen. Um ein Verkehrschaos zu vermeiden, wird die Stadt Hückeswagen wieder eine Einbahnstraße einrichten: Von Samstag, 5 Uhr, bis Montag, 5 Uhr, kann die Kreisstraße 11 zwischen Heinhausen und dem Abzweig nach Müllensiepen nur in Richtung Radevormwald/Egen befahren werden. Von Heinhausen bis nach Herweg und zur Bundesstraße 483 sind aber auch in dieser Zeit beide Fahrtrichtungen offen. mehr

Duisburg

Medikamente gehören ins Handgepäck

Patienten, die auf betäubungsmittelhaltige Arzneimittel wie Morphin, Oxycodon oder Methylphenidat angewiesen sind, dürfen diese grundsätzlich auf Auslandsreisen mitnehmen. Damit die Urlaubsfreude bei der Einreise durch Probleme mit dem Zoll nicht getrübt wird, gibt Amtsapothekerin Susanne Kaufmann einige Tipps. Betäubungsmittel sollten für die Dauer der Reise in entsprechender Menge im Handgepäck aufbewahrt werden. Zu beachten sei die zeitliche Befristung: Der Gesetzgeber sähe unter Umständen eine Reisedauer von maximal 30 Tagen im Jahr vor. Bei Reisen in Mitgliedsstaaten des Schengener Abkommens ist eine Bescheinigung des Arztes erforderlich. mehr

Moers

Anne-Frank-Schüler feiern das Abitur

Auch an der Anne-Frank-Gesamtschule Rheinkamp ist ein Abiturjahrgang verabschiedet worden. Ihre Reifeprüfung bestanden haben Aylin Aytekin, Nils Beckmann, Fabian Behnert, Cyra-Louisa Berns, Marcel Bothe, Catharina Cleves, Aylin Demir, Niko Ernst, Amelie Exner, Kevin-Alexander Faßbender, Christine Gaab, Melissa Goertz, Mareike Grunwald, Konstantin Gurin, Fabian Hermann, Dominik Hessen, Klaus Hoffmeister, Tobias Ihme, Dominik Jelleßen, Jana Jünger, Müberra Kayikci, Ömer Faruk Kocsan, Daniel Kolipost, Esma Nur Konuk, Jennifer Krützberg, Tom Ludwig, Dennis Mascia, Jülide Müfettisoglu, Jasmin Neidling, Nadine Peschel, Laura Pusnik, Edris Rona, Kai Rüffer, Nico Schmitz, Michelle Schön, Christina Schott, Kevin Schröter, Rick Stenzel, Cathrin Louise Stockfisc, Batuhan-Enes Tasci, Julian Thiel, Emre Urhan, Pia-Christin Wahner, Alexander Wei, Christopher Winkler, Jana Wittig, Aylin Yildirim. mehr

Wermelskirchen

Vorschläge erbeten - Kreis ehrt wieder verdiente Bürger

Wer Freunde, Bekannte oder Kollegen hat, die sich seit vielen Jahren ehrenamtlich engagieren, kann diese noch bis zum 15. August für die Ehrung des Kreises als verdiente Bürger vorschlagen. Die Anregungen sollten eine Begründung für den Vorschlag enthalten und Referenzpersonen benennen. Mit der Ehrung würdigt der Kreis Menschen, die sich - meist in aller Stille und Bescheidenheit - für andere einsetzen und damit einen wichtigen Teil zu einer funktionierenden Gesellschaft beitragen. mehr

Xanten

Radwandertag: Xanten bietet Strecke speziell für Kinder

Am Sonntag, 5. Juli, fällt in 74 Städten und Gemeinden der Startschuss zum 24. Niederrheinischen Radwandertag. Auch Xanten ist wieder dabei. Mit der Eröffnung durch Bürgermeister Thomas Görtz um 10 Uhr wird der Marktplatz wieder zum begehrten Start-, Etappen- und Zielpunkt mit kurzweiligem Rahmenprogramm. Drei Routen zwischen 45 und 64 Kilometern kreuzen die Domstadt. Neu im Programm ist eine zusätzliche, kürzere Strecke speziell für Familien: etwa die Route acht mit eigentlich 64 Kilometern. Sie ist auch als Kurzstrecke mit 21 Kilometern fahrbar. mehr

Wermelskirchen

Mit Shuttlebus bald aus den Hofschaften ins Bürgerbüro?

Im Rathaus werden Möglichkeiten diskutiert, um das Dienstleistungsangebot rund ums Bürgerbüro zu verbessern. Grundlage dazu ist einerseits eine Anfrage von CDU/Die Grünen, aber auch die Personalnot. Die hatte Ende Mai zur Folge, dass zeitweise das Büro geschlossen werden musste. "Wir finden es wichtig, dass die Öffnungszeiten eines modernen Dienstleisters sich an den Arbeits- und Lebensbedingungen der Menschen orientieren und nicht, dass die Menschen ihren Alltag massiv umstellen müssen, um wichtige Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen", schreiben Christian Klicki und Stefan Janosi. mehr

Total Lokal

Bloß nicht anhalten

Ja, ja, die Hitze. Die einen freuen sich, die anderen sind am jammern. Das Wetter ist halt so eine Sache, bei der man es nicht allen recht machen kann. Nehmen wir es doch einfach, wie es ist. Wir ändern eh nichts dran. Der Radfahrer beispielsweise hat es gut, der erstrampelt sich seinen eigenen Fahrtwind und schwebt quasi immer durch eine kühle Brise. Man muss allerdings fahren, fahren und fahren. Anhalten ist schlecht: In diesem Moment ist der Fahrtwind verschwunden, und man ist binnen Sekundenfrist im Voll-Schwitz-Modus. hd mehr

Xanten

Nach heißer Debatte freie Fahrt für den Radweg Boxteler Bahn

Der Xantener Rat hatte zunächst beschlossen, die für das Jahr 2015 vorgesehenen Mittel in Höhe von 800 000 Euro für den Bau eines Radweges auf der Bahntrasse der ehemaligen Boxteler Bahn mit einem Sperrvermerk zu versehen. Hintergrund: Man wollte zunächst die weitere wirtschaftliche Entwicklung abwarten. Die beurteilte Bürgermeister Thomas Görtz in der letzten Ratssitzung vor der Sommerpause als positiv. Deshalb sollten die eingefrorenen Mittel nun wieder freigegeben werden. mehr

Lokalsport

U 16-Leichtathlet Leo Büth überragt bei Nachwuchs-Meisterschaften

Die westdeutschen U 16-Meisterschaften in Hamm waren für die TSV-Nachwuchsathleten ein Leistungsvergleich auf überregionaler Ebene. Über drei Einzelsiege und zwei persönliche Bestleistungen freute sich Wurfspezialist Leo Büth. Die Kugel stieß er auf 16,47 Meter und sicherte sich damit Goldmedaille Nummer eins und einen neuen Hausrekord. Im Diskuswurf ließ er mit 52,09 Meter die nächste Bestleistung und einen weiteren Sieg folgen. Auch im Speerwurf war Leo Büth mit 49,64 Meter das Maß aller Dinge. mehr

Ratingen

Droste: Land zahlt zu wenig für Flüchtlinge

"Ratingen und Heiligenhaus sind bei der Aufnahme von Flüchtlingen immer noch unterfinanziert", sagt der CDU-Landtagsabgeordnete Wilhelm Droste aus Hösel. Die Kommunen müssten sich um immer mehr Flüchtlinge und Asylbewerber kümmern. In diesem Jahr werde mit bis zu 100 000 Asylantragstellern allein in Nordrhein-Westfalen gerechnet. Dies stelle auch Ratingen und Heiligenhaus vor immense Herausforderungen bei der Unterbringung, der Integration sowie der Finanzierung. mehr

Heiligenhaus

Umweltbildungszentrum ist ausgezeichneter "Lernort Natur"

Es dürfte kaum ein Grundschulkind geben, das noch nie von Förster Hannes Johannsen und seinem Umweltbildungszentrum (kurz UBZ) gehört hat. Regelmäßig kommen Kinder aus der gesamten Umgebung in die Abtsküche, um von dort aus in den Abenteuerspielplatz vor der Haustür einzutauchen: den Wald. Dass es dort weder Elefanten noch Löwen gibt und die Gefahr von Zecken auch geringer ist als von nicht wenigen Eltern befürchtet - solche Informationen gehören mit zu den Aufgaben, die Johannsen und sein Team spielerisch bewältigen. mehr

Handball

Handball: Thiel "hext" jetzt auch im Liga-Präsidium

Wenn das Thema es erfordert, hält Andreas Thiel mit seiner Meinung nicht hinterm Berg. Unlängst forderte der einstige Weltklasse-Keeper und heutige Handball-Abteilungsleiter des TSV Bayer 04 mit Blick auf die Frauen-WM öffentlich eine Einbeziehung der Trainer aus den Klubs mit der erfolgreichsten Nachwuchsarbeit. Die klare Kante kommt offenbar gut an. Die Versammlung der Klubs der ersten und zweiten Liga wählte den "Hexer" nun als Stellvertreter des Vorsitzenden Berndt Dugall ins Liga-Präsidium. mehr

Basketball

Basketball: Giants für Jugendarbeit ausgezeichnet

Gute Nachwuchsarbeit zahlt sich aus: Nicht nur auf dem Feld, sondern auch auf dem Vereinskonto. Für die abgelaufene Spielzeit wurden die Bayer Giants von der 2. Basketball-Bundesliga - wie im Vorjahr - für ihre hervorragende Nachwuchsarbeit ausgezeichnet. Im Vergleich mit allen anderen Pro A-Ligisten landeten die Riesen vom Rhein gemeinsam mit Science City Jena auf Rang drei, hinter Ehingen Urspring und den Baskets Paderborn. Die nun ausgezahlten Prämie stammt aus dem Deutschen Basketball Ausbildungsfond, der von allen Vereinen der obersten drei Ligen unterstützt wird. mehr

Kreis Mettmann

Bogenbau nach alten Vorbildern im Neandertal

In der Reihe der beliebten Bogenbauseminare des Neanderthal Museums in Mettmann steht im Juli wieder ein Wochenendworkshop auf dem Programm: Am 4./5. Juli (jeweils 9 bis 18 Uhr) haben Interessierte (ab 16 Jahren bzw. 14 Jahren mit Begleitperson) die Wahl zwischen sechs verschiedenen Bogentypen: Gebaut werden kann etwa ein Wikingerbogen (nach einem Fund aus Haithabu, 10. Jahrhundert) samt Pfeilen mit für die Zeit typischen Knochenspitzen oder ein mittelalterlicher Langbogen inklusive Hornenden, selbst gedrehter Bogensehne sowie zwei Pfeilen mit Befiederung und Geweihspitzen. Aus dem Nydammoor (Dänemark) stammt das Vorbild (4./5. Jahrhundert) für den schlanken Nydambogen mit einer achteckig facettierten Spitze aus Geweih. Entscheiden kann man sich auch für einen alemannischen Langbogen (nach einem Fund aus dem 6. Jahrhundert aus Süddeutschland), einen Steinzeitbogen (Holmegaard-Typ, ca. 8000 v. Chr.) oder für einen Sudbury-Indianerbogen (Nordamerika, 17. Jahrhundert) jeweils inklusive zweier Pfeile mit Befiederung und Geweihspitzen. Die Teilnahme an dem Workshop kostet zwischen 190 und 210 Euro (abhängig vom Bogentyp). mehr

Brüggen

Brüggen gibt Gas bei den Jahresabschlüssen

Möglicherweise ist die Haushaltslage in Brüggen nicht so schief wie befürchtet. Die Gemeinde will möglichst schnell wieder handlungsfähig sein und gibt Gas bei der Erstellung der fehlenden Haushalte. Oliver Mankowski, stellvertretender Kämmerer, teilte mit, dass die Jahresabschlüsse 2011 und 2012 in Kürze festgestellt und bestätigt werden. Im August sollen diese durch das Rechnungsprüfungsamt begutachtet werden. "Im Herbst dieses Jahres kommen wir dadurch aus der vorläufigen Haushaltsführung raus", so Mankowski. mehr

Kreis Viersen

Kunstpreis: Karten gibt es ab sofort

Die Jury für den Kunstpreis des Kreises Viersen hat getagt und ist zu einem Ergebnis gekommen. Eine fünfköpfige Jury prüfte die 32 Beiträge, die in der Sparte Musik eingereicht wurden. "Es waren beeindruckende Stücke dabei", sagt Kulturdezernent Dr. Andreas Coenen, der auch in der Jury saß. Gelüftet wird das Geheimnis, wer den Preis und darüber hinaus einen Förderpreis des insgesamt mit 10 000 Euro dotierten Kunstpreises Musik mit nach Hause nehmen darf, aber erst im Herbst. "Nur so viel: Uns haben Beiträge nicht nur aus NRW und ganz Deutschland, sondern auch aus den europäischen Nachbarländern erreicht", sagt Sparkassen-Vorstand und Jurymitglied Lothar Birnbrich. mehr

Niederkrüchten

Gützenrather Schützen feiern mit dem Bezirk

Die St.-Bartholomäus-Bruderschaft Gützenrath feiert von Samstag, 4. Juli, bis Dienstag, 7. Juli, ihr Schützenfest. Zugleich ist es das Bezirksschützenfest des Bezirksverbands Niederkrüchten. Angeführt wird die Gützenrather Bruderschaft in diesem Jahr von Schützenkönig Felix Lankes. Ihm zur Seite stehen als Minister Michael Schlefers und Michael Thannheiser. Das Schützenfest beginnt am Samstag mit einem Umzug und Zapfenstreich am Ehrenmal, ab 19.30 Uhr ist Tanz im Festzelt am Laarer Weg. Am Sonntag beginnt die Heilige Messe im Zelt um 9.30 Uhr, danach gibt es einen Empfang der auswärtigen Bruderschaften zum Bezirksschützenfest. mehr

Krefeld

Polizei sucht Zeugen nach zwei Einbrüchen

Bei einem Einbruch am Mittwoch zwischen 13 und 17 Uhr wurde aus einer Wohnung in der 6. Etage eines Hauses an der Glockenspitz Schmuck gestohlen. Bei der Geschädigten hatte gegen 12 Uhr ein Mädchen geklingelt, dessen Sprache sie aber nicht verstand. Das Mädchen war etwa 1,55 Meter groß, hatte zu einem Zopf gebundene, blonde Haare und trug helle Kleidung (Rock). Ob das Mädchen etwas mit dem Einbruch zu tun hat, kann laut Polizeibericht nicht gesagt werden. mehr

Rheurdt

Die Rheurdter Theaterfahrten gehen weiter

Die Spielzeit 2014/15 ist zu Ende. Aber auch 2015/16 fährt der Bus die Theaterfreunde aus Rheurdt wieder nach Duisburg. Sie müssen nur einsteigen, sich bis vor das Theater fahren lassen und genießen. Alles andere wird erledigt, verspricht Organisatorin Christel Raupach. Sie teilt mit: "Für die kommende Spielzeit ließ sich eine Preiserhöhung von Theaterseite nicht vermeiden." Die acht Vorstellungen kosten 168 Euro. Hinzu kommen für die acht Hin- und Rückfahrten mit dem Bus jeweils 11 Euro pro Fahrt, also 88 Euro. Auf dem Spielplan stehen vier Opern, ein Ballett, ein Musical und zwei Schauspiele. mehr

Ausflug

Rheinberger Frauen Union besuchte Römerstadt Trier

Das älteste Bistum nördlich der Alpen, die älteste Stadt Deutschlands mit Porta Nigra, Kaisertherme und Dom, (römische) Baudenkmäler, die zum Weltkulturerbe zählen - diesen Lockungen Triers konnte die Frauen Union Rheinberg nicht widerstehen. Vier Tage bewegten sich acht Frauen auf den Spuren der Römer - Stadtführung, Moselschifffahrt, Weinprobe inklusive. Bei hochsommerlichen Temperaturen war es doppelt schön. Die Frauen waren sehr beeindruckt. mehr

Diabetikertreff

Straßenkegelbahn zu verleihen

Eine Straßenkegelbahn kann ein Straßen-, Siedlungs- oder oder Nachbarschaftsfest zu etwas Besonderem machen. Der Diabetikertreff für Rheinberg und Umgebung besitzt eine solche historische Straßenkegelbahn und stellt sie gegen eine kleine Gebühr gerne leihweise zur Verfügung. Für den Transport ist die Bahn zerlegt. Nähere Informationen finden sich auf der Internetseite www.diabetiker-treff-rheinberg.de oder unter der Telefonnummer 02843 860331. mehr

Gemeinschaftsgrundschule

Ausflug in den Archäologischen Park

Vor den Sommerferien haben die Klassen 4 b und 4 c der Gemeinschaftsgrundschule Rheinberg den Archäologischen Park Xanten besucht. Los ging es mit dem Zug vom Rheinberger Bahnhof. Im APX angekommen, bekamen die beiden Klassen eine Führung. Diese gab Einblick über die römische Stadt und das römische Leben. Dabei bekamen die Schülerinnen und Schüler viele Informationen, zum Beispiel zu den Gladiatorenkämpfen im Amphitheater, über die römischen Bäder in den Herbergsthermen und zu den Geschäften der damaligen Zeit. Der Abschluss bildete ein kurzer Rundgang durch das Römermuseum. Ein schöner Tag für die Grundschüler. mehr

Caritas Wohn- Und Werkstätten

Erster Platz beim Drachenbootrennen

Jedes Jahr im Juni zieht es beschäftigte und angestellte Mitarbeiter der Caritas Wohn- und Werkstätten Niederrhein (CWWN) an den Essener Baldeneysee. Dort findet das "Integrative Drachenboot-Rennen" statt. Die Teilnahme der "Caritas Cannibals" hat dabei Tradition. In den zurückliegenden Jahren erreichten die Kannibalen zwar oft einen der vorderen Plätze, aber zum Sieg reichte es nicht. In diesem Jahr war alles anders. 24 Boote gingen auf dem Baldeneysee an den Start. mehr

Schreibwerkstatt

Lust zu schreiben?

Die Rheinberger Frauenschreibwerkstatt sucht Verstärkung. Wer Freude am Schreiben hat und sich über seine Texte austauschen möchte, ist in der Gruppe von sechs Frauen willkommen - auch ohne Erfahrung. Treffen sind an jedem zweiten und vierten Mittwoch im Monat von 19 bis 21 Uhr im Büro der Evangelischen Kirchengemeinde in Rheinberg, Rheinstraße 44. Weitere Infos unter www.leichtefeder.de, bei Ulrike.Kretschmer@t-online.de oder unter Tel. 02843-50441. mehr

Düsseldorf

Pilzbefall: Im Stadt-Süden werden acht Bäume gefällt

Die Stadt hat gerade eine großflächige Baumkontrolle im Stadtgebiet durch die Gärtnermeister abgeschlossen. Aus Gründen der Verkehrssicherheit müssen in der Folge 51 Bäume weichen. Die Bäume werden ab der kommenden Woche durch Fachfirmen im Auftrag des Gartenamtes gefällt. In den meisten Fällen werden die Lücken durch Ersatzpflanzungen gefüllt. Die Fällungen können laut den Gärtnern nicht bis zum Herbst aufgeschoben werden. Im Vorfeld werden die Bäume auf Niststandorte überprüft, weil keine Nester zerstört oder brütende Vögel gestört werden sollen. mehr

Rees

Abstimmen für die Spielplatz-Renovierung in Haldern

Bis einschließlich Freitag, 31. Juli, besteht die Möglichkeit, im Rahmen der Spielplatz-Initiative 2015 für die Renovierung des Spielplatzes an der Ecke Nachtigallenweg/Schwalbenweg in Haldern abzustimmen und so einen von 100 Preisen im Gesamtwert von 185 000 Euro für die Renovierung des Spielplatzes zu gewinnen. Mitmachen lohnt sich also. Der entsprechende Link zur Abstimmung ist im Newsbereich auf der städtischen Internet-Seite www.stadt-rees.de zu finden. mehr

Nettetal

Reinhold Urbanek feiert seinen 90. Geburtstag

Reinhold Urbanek wurde am 4. Juli 1925 in Schönau/Oberschlesien geboren. Der junge Friseur wurde schon mit 17 Jahren zum Reichsarbeitsdienst und dann zur Wehrmacht eingezogen. Er geriet später in russische Gefangenschaft. In Dresden verlor er während des Krieges seine Eltern und Geschwister. Aus der Gefangenschaft kehrte er 1948 zurück. Er kam über Dresden nach Amern. Bei einem Schützenfest auf der Renneperstraße lernte er seine spätere Frau kennen. Er arbeitete in einer Ziegelei, bei Rokal in Lobberich und bei der Bundeswehr. Mit vier Kindern zog die Familie 1965 nach Kaldenkirchen, wo Urbanek im Haus Brückenstraße 4 lebt. mehr

Heimatfreunde Bienen

Mit den Heimatfreunden auf Tour

24 Mitglieder der Heimatfreunde Bienen unternahmen jüngst eine Radtour. Vom Bürgerhaus aus führte der Weg über den niederländischen Ort Megchelen nach Anholt. Dort wurden die Radler von Franz Lümen und Kurt Istemaas vom Heimatverein Anholt an der Kirche St. Pankratius begrüßt. Nach einer halbstündigen Führung durch die wunderschöne Kirche radelten die Heimatfreunde zum Bauerncafé Mäteling, wo man es sich bei Kaffee und Kuchen gut gehen ließ. mehr

St. Johannes-Schützenbruderschaft Empel

Henning Herentrey und Amalia Imgrund führen die Kinderschützen

Bei strahlendem Sonnenschein feierten am Wochende die Kinder der Schützen der St. Johannes-Schützenbruderschaft Empel ihr alljährliches Kinderfest. Viel Vorbereitungsarbeit hatte das Kinderfestkommitee um Alwin Böing und Frank Schlüter geleistet, um den Kindern einen erlebnisreichen Nachmittag zu bieten. Zu Gast bei den Empeler Schützen waren auch 15 Kinder aus dem Übergangsheim in Rees. Für alle Kinder wurde wieder ein munteres Spielen auf der Spielstraße angeboten. Am Wasserpistolenstand, am Glückrad und auf der Kartbahn konnten die Kleinen ihr Können zeigen. Zwei Hüpfburgen luden zum munteren Springen und Treiben ein. Das leibliche Wohl ist auch nicht zu kurz gekommen. mehr

Neuer Auftritt

Das Restaurant Four Senses kann nicht nur dunkel

Das Four Senses will sich weiter als Alternative unter den Gladbacher Spitzenrestaurants etablieren und nicht auf sein besonderes Angebot Dunkelrestaurant reduziert werden. Das Restaurant hat dazu seinen kompletten Außenauftritt überarbeitet. Dank der Unterstützung der Agentur Marvice macht das Restaurant nun seine Gäste nicht nur mit seiner Küche, sondern auch mit neuem Logo, einer modernen Webseite sowie einem frischen Auftritt bei Facebook auf sich aufmerksam. Küchenchef David Esser hofft so, einem breiteren Publikum bekannt zu werden. mehr

Mönchengladbach

Ausstellung in der Bibliothek: Griechenland im Exlibris

In der Reihe "kunstvoll - Rheydt stellt aus" wird ab dem morgigen Samstag, 4. Juli, die Ausstellung "Griechenland im Exlibris - Exlibris aus der Sammlung Dr. Gernot Blum und der Privatsammlung Andreas Meyer" in den Räumen der Stadtteilbibliothek Rheydt (Karstadthaus), Am Neumarkt 8, gezeigt. Am Samstag, 18. Juli, treffen sich dann dort von 11 bis 17 Uhr Sammlerinnen und Sammler zum dritten Exlibris-Tauschtreffen Nordrhein-Westfalens. Das Treffen ist eine Initiative des Internationalen Exlibris-Zentrums Mönchengladbach, das bei der Stadtbibliothek angesiedelt ist. mehr

Langenfeld/Solingen

Bei Auffahrunfall auf Autobahn 3 tödlich verletzt

Tödlich verunglückt ist ein 50-jähriger Autofahrer gestern früh auf der A 3. Laut Autobahnpolizei war der Leverkusener auf der Mittelspur in Richtung Oberhausen unterwegs, als er um 4.45 Uhr mit seinem Lancia kurz hinter der Raststätte Ohligser Heide aus ungeklärter Ursache in voller Fahrt gegen das Heck eines Lastwagens fuhr. Nach der Kollision verkeilte sich das Fahrzeug allerdings nicht unter dem Lkw, sondern schleuderte gegen die Mittelschutzplanke und kam dort zum Stehen. mehr

Kinderquizführung

Auf den Spuren der Gaunerzinken

Eine spannende Reise in die Zeit der Gauner und Halunken können Kinder im Alter von acht bis 14 Jahren am 10. und am 24 Juli, jeweils um 18 Uhr, in Liedberg erleben. Gestartet wird an der Gaststätte Vennen, Am Markt 5. Gerd Busch wird die Kinder mit ihren Eltern an den Liedberger Sehenswürdigkeiten vorbeiführen und verwunschene Waldpfade erkunden. Aufgemalte Gaunerzinken weisen den Weg. Jedes Kind bekommt zu Beginn der 60-minütigen Führung eine Fragemappe. Die Quizführung mit Abendessen kostet für Kinder zehn und für Erwachsene 15 Euro. Anmeldung unter Telefon 02166 81518. mehr

Dinslaken

Ingrid Bozsoki managt nun den Klimaschutz

Themenfelder zusammenhalten und dabei nach Schnittmengen schauen, damit aus einem Guss positive Ergebnisse für den Klimaschutz erzielt werden: So umreißt Ingrid Bozsoki ihre Aufgaben. Seit Mittwoch ist die 30-Jährige Klimaschutzmanagerin in Diensten der Stadt Wesel. Sie hatte sich in einem Feld von mehr als 60 Bewerbern für die neu eingerichtete Stelle, die zu 65 Prozent vom Bund bezuschusst wird und zunächst für zwei Jahre befristet ist, durchgesetzt. Grundlage ist ein Ratsbeschluss, der darauf fußt, dass nach der mit breiter Beteiligung gelungenen Erstellung des städtischen Klimaschutzkonzeptes nun auch eine verantwortliche Person die Umsetzung anpacken soll. mehr

Dinslaken

Häuser der pro homine legen einen Hitzeplan auf

Die Krankenhäuser der pro homine, das Marien-Hospital in Wesel und das St. Willibrord-Spital in Emmerich, haben sich mit einem Hitzeplan gerüstet. Dabei werden speziell die Bedürfnisse der betagten Patienten berücksichtigt. So haben die Küchen für Getränkevorräte gesorgt. Die Patienten erhalten Eistee und vermehrt Obst als Abendbeigabe. Für die Mitarbeiter stehen zusätzliche Getränke bereit. Auch für nicht akut erkrankte ältere Menschen sei Hitze eine Belastung, so die Chefärzte der Geriatrie, Dr. Frank Kuczera (Marien-Hospital) und Dr. Marco Michels (St. Willibrord-Spital). Sie empfehlen, die Flüssigkeitsmenge zu erhöhen (mit Wasser oder Tee) und den Aufenthalt im Freien zu vermeiden. mehr

Museum Insel Hombroich

Geführte Entdeckungsreise durch die Kunst

Jugendliche des Gymnasium Jüchen begaben sich jetzt mit der Düsseldorfer Künstlerin Mechthild Hagemann im Museum Insel Hombroich auf eine künstlerische Entdeckungstour - und die startete gleich mit einer Frage:. "Wo sind denn bloß die Hinweisschilder?" Irritiert standen die Teilnehmer des Kunst-Projektkurses vor den großformatigen abstrakten Gemälden des Künstlers Gotthard Graubner und erfuhren, dass die fehlenden Tafeln zum Konzept des Stiftungsgründers Karl-Heinrich Müller gehören. mehr

Dinslaken

Schutzgeld erpresst: Razzia in Walsum

In einem Verfahren wegen versuchter Schutzgelderpressung durchsuchte die Duisburger Polizei gestern am frühen Morgen vier Wohnungen. Mit Unterstützung mehrerer Spezialeinsatzkommandos waren mehr als einhundert Polizisten im Einsatz. Die Einsätze richteten sich gegen vier Tatverdächtige im Alter von 19 bis 24 Jahren, die Ende April versucht haben sollen, einen Cafébetreiber in Ruhrort zu erpressen. Die Polizei durchsuchte gleichzeitig Wohnungen auf der Dahlstraße, der Friedrich-Ebert-Straße in Marxloh und in Walsum auf der Manfredstraße. Ein 24-Jähriger ist vorläufig festgenommen worden. In seiner Wohnung fanden die Ermittler eine Gaspistole, einen Baseballschläger, ein Messer und ein beidseitig geschliffenes Wurfmesser. Die Ermittlungen dauern an. mehr

Workshop Mitjazzmusikerin Sascha Cohn

100 Sänger erlernen die Kunst des "Twengs"

Rund 100 Teilnehmer sind jetzt der Einladung des Sängerkreises Neuss in die Aula des Gymnasiums Korschenbroich gefolgt. Bei einem Workshop mit Sascha Cohn, Jazz-Musikerin und Chorleiterin des Bonner Jazzchores, erlernten die Sänger die "Complete Vocal Technique" - eine Technik, die laut der Expertin, jeder erlernen könne, egal aus welcher Sparte des Gesangs man komme. Der Workshop begann nach einer Aufwärmphase mit einer kurzen Theorieeinheit. "Ich möchte, dass ihr versteht, was ihr jeden Tag in der Chorprobe ausübt", so Cohn. mehr

Korschenbroich

Jetzt im Rathaus: Beigeordneter Thomas Dückers

Thomas Dückers (41) hat seine Arbeit am 1. Juli im Rathaus aufgenommen: Er löst den Ersten Beigeordneten Bernd Dieter Schultze ab und komplettiert damit die dreiköpfigen Verwaltungsspitze. Als Vertreter des Bürgermeisters und Fachbereichsleiter übernimmt der Jurist viel Verantwortung, um das Leben in der Stadt für die Bewohner aktiv zu gestalten. Behördliche Arbeitsstrukturen kennt er gut. Dückers war zuvor als Regierungsdirektor im NRW-Finanzministerium tätig. mehr

Total Lokal

Man(n) zieht sich aus

Bei steigenden Temperaturen sinkt die Stoffmenge, die wir am Körper tragen. Das mögen Männer bei jungen Frauen reizvoll finden, umgekehrt gibt es da eher ambivalente Gefühle. Kurze Hosen, die in Fell-Beine übergehen und in Adiletten enden, können beim Betrachter auch bei 38 Grad Celsius Schauer auslösen. Muskelshirts sind ebenfalls so eine Sache, vor allem wenn der Träger keine Muskeln hat und allenfalls der Bauch konvex definiert ist. Wenn dann noch Haarbüschel unter den Achseln hervorlugen. . . Auweia! Da freut man sich wieder auf den Winter. GAP mehr

Wegberg

Gartenfreunde in Nordfriesland

Eine achttägige Reise unter Leitung von Karl-Hans Teege führte die Mitglieder und Freunde des Vereins für Gartenkultur und Ortsverschönerung Rath-Anhoven nach Dagebüll. Das Programm führte die Teilnehmer unter anderem zur dänischen Grenze nach Flensburg und Glücksburg. Eine Grachtenfahrt durch die Wasserstraßen von Friedrichstadt, die Holländerstadt oder auch klein Amsterdam des Nordens genannt, stand ebenso auf dem Programm wie die Städte Husum, Eiderstedt und St. Peter-Ording. mehr

Langenfeld

Zwei BBC-Symphoniker musizieren im Alten Bahnhof

Ihr Recital mit Musik für zwei Bratschen werden die Musiker Peter Mallinson und Matthias Wiesner am morgigen Samstag, 19.30 Uhr, im Alten Bahnhof, Bahnhofstraße 40 in Langenfeld, präsentieren. Die selten gespielten Stücke sind ausschließlich für das Instrument Bratsche (Viola) komponiert. Beide Musiker gehören den BBC-Symphonikern an. Peter Mallinson fühlt sich gleichermaßen im modernen Viola-Repertoire wie in der historischen Aufführungspraxis heimisch. Matthias Wiesner erhielt als Mitglied des Idomeneo-Quartetts zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Preis des "best new-comer ensemble in 2009" der Jeunesses Musicales Deutschland. Der Eintritt in der Reihe "Kursbuch" ist wie immer frei. Die Zuhörer werden gebeten, die Künstler selbst zu honorieren. mehr

Langenfeld

Lady Lions besichtigen Secondhand-Projekt und spenden 1600 Euro

Zwölf Damen des "Fördervereins Langenfeld Lady Lions" waren jetzt bei "ProDonna" zu Gast, dem Beschäftigungsprojekt des Sozialdienstes katholischer Frauen (SkF). Mitgebracht hatten sie einen Scheck, den die Vereinsvorsitzende Roswitha Albers überreichte - Erlös aus der Aktion "Style and Smile" vom diesjährigen Stadtfest. Die Lions-Ladys hatten dort Schmuck, Designertaschen und Accessoires zu kleinen Preisen verkauft. Und da nur hochwertige und sehr gut erhaltene Secondhand-Ware angeboten wurde, fanden viele Lieblingsstücke eine neue, glückliche Besitzerin. mehr

Haan

Europa Union zu Gast in Utrecht

Seit über 15 Jahren besteht in Haan die besondere Konzertreihe "Internationale Kammermusik" , bei der regelmäßig pro Kultursaison fünf Kammerkonzerte aufgeführt werden. Künstlerischer Leiter ist Sebastian Koslosky vom "Utrecht String Quartet", das zweimal im Jahr ein Konzert zu Gunsten von Plan International in der Evangelischen Kirche von Haan gibt. Hier entstand die Idee: Warum nicht mal zu einem Konzert nach Utrecht fahren, um sich Kammermusik der Extraklasse dort anzuhören und dazu noch die sehr lebendige und quirlige Stadt Utrecht zu erleben? Die Europa Union Haan machte dieses Erlebnis möglich. mehr

Langenfeld

2500 feiern "Langenfeld live"-Start

Drei Stunden sind rum. Jim Button's spielen eine Zugabe, am Bühnenrand sitzend. Es ist Zeit, Abschied zu nehmen; aber keiner der rund 2500 Gäste auf dem Marktplatz will jetzt gehen. Sie singen mit, sie klatschen mit, sie tanzen. So sehen echte Heimspiele aus. "Langenfeld ist einfach nur geil", wird Sänger Thorsten Kruck gleich sagen. Am Rande des Platzes steht Jan Christoph Zimmermann vom städtischen Citymanagement und tut betrübt: "Wir hatten mit doppelt so viel Gästen gerecht..." Wie bitte? Ein kleiner Scherz. "Besser hätte der Start von 'Langenfeld live' nicht laufen können", schiebt Zimmermann hinterher. In den Kühlwagen stehen bloß noch leere Kästen und Fässer. Den Stromstecker haben sie schon um Viertel vor neun gezogen. Feierabend! mehr

Meide

Bürgerverein feiert Sommerfest

Der Bürgerverein Hilden-Meide feiert am Samstag, 11. Juli, ab 15 Uhr Sommerfest am Meider Eck (Rodelhügel Schalbruch). Die Besucher erwartet ein buntes Sommerprogramm mit Spaß, Spiel und Musik für Jung und Alt. Am Nachmittag unterhalten Joachim Büttner und Uwe Peters als Duo "Melodiemix". Ab 18 Uhr geht dann bei der Hildener Showband ,,bfamous" mit Rock- und Pop-Oldies die Post ab. Am 29. August veranstaltet der Bürgerverein Meide für seine Mitglieder, aber auch alle weiteren Interessierten, eine Tagesfahrt zum Biggesee. Darin enthalten ist auch eine zweistündige Schifffahrt auf dem See und anschließendes Kaffeetrinken in Sondern. Karten und weitere Informationen gibt es beim Sommerfest, so Vorsitzende Ursula Greve-Tegeler. mehr

Monheim

Japanische Violinistin spielt in der Marienkapelle

Am kommenden Sonntag, 5. Juli, um 16 Uhr, wird die japanische Violinistin Chiharu Abe in der Monheimer Marienkapelle, An d'r Kapell, zum Thema "Cantus compositus - der Klang des Universums" ihre Violine erklingen lassen. Die neben ihrer Barockvioline auch die "Viola d'amore" spielende Chiharu Abe wurde mehrfach preisgekrönt und wirkte mit in namhaften Ensembles in Österreich und der Schweiz und auch bei "Concerto Köln", "Musica Antiqua Köln" und "Alte Musik Köln". In der besonderen Akustik der 500 Jahre alten Marienkapelle werden einige der ersten für Violine solo komponierten Werke zu hören sein: "Passacaglia für Violine Solo", aus den Rosenkranz-Sonaten von Heinrich Ignaz Franz Biber, sowie zwei Werke von Johann Sebastian Bach, "Ciaccona" aus Partita II d- Moll und die Sonate III C-Dur. mehr

Dormagen/Monheim

Der WM-Pokal kommt an den Rhein

Zwischen Monheim und dem original Fußball-WM-Pokal wird am kommenden Mittwoch, 8. Juli, nur der Rhein liegen. Denn an diesem Tag präsentiert der SV Rheinwacht Stürzelberg in Dormagen den Cup, den Manuel Neuer, Thomas Müller, Mario Götze und Co. vor einem Jahr in Rio gewannen. "DFB-Ehrenrunde" heißt die Aktion, die am Mittwoch zwischen 13 und 21 Uhr stattfinden wird. "Wir sind stolz darauf, dass wir als einziger Sportverein im ganzen Rheinland den Fußballfans dieses einzigartige Angebot machen können", freut sich Michael Krause vom Rheinwacht-Vorstand. mehr

Gründerpreis

Rögy-Schüler doppelt geehrt

Gleich doppelt geehrt wurden die Remscheider Gewinner des Gründerpreises für Schüler: Nachdem sie zunächst mit einer Limousine zur Siegerehrung nach Düsseldorf gefahren wurden, ging es nun zur Ehrung der zehn besten Teams bundesweit nach Hamburg. Das Team mit Nico Landau, Raphael Heip, Susanne Katterwe und Andreas Kind vom Röntgen-Gymnasium hatte mit der Idee "Intelligent Writing Solutions" bei der Remscheider Entscheidung das beste Gesamtkonzept vorgelegt. Und auch in Düsseldorf haben die vier jungen Leute überzeugt und den ersten Platz belegt. Insgesamt waren 125 Teams im Rheinland an den Start gegangen. mehr

Hilden

Bei Auffahrunfall auf Autobahn 3 tödlich verletzt

Tödlich verunglückt ist ein 50-jähriger Autofahrer am frühen Donnerstagmorgen auf der Autobahn A 3. Nach bisherigen Ermittlungen der Autobahnpolizei war der Leverkusener auf der Mittelspur in Richtung Oberhausen unterwegs, als er um 4.45 Uhr mit seinem Lancia kurz hinter der Raststätte Ohligser Heide aus ungeklärter Ursache in voller Fahrt gegen das Heck eines Lastwagen fuhr. Nach der Kollision verkeilte sich das Fahrzeug allerdings nicht unter dem Lkw, sondern schleuderte gegen die Mittelschutzplanke und kam dort zum Stehen. Die Solinger Berufsfeuerwehr war vor Ort, um den Mann aus seinem Auto zu befreien. Der 50-Jährige wurde in eine Klinik gebracht, wo er seinen schweren Verletzungen erlag. Der Fahrer des Lastwagens blieb unverletzt. mehr

Hilden

Helmholtz-Eltern bitten Schulministerin um Hilfe

Die Bezirksregierung Düsseldorf hat die Ausschreibung der Schulleiterstelle des städtischen Helmholtz-Gymnasiums aufgehoben und will aus "zwingenden dienstlichen Gründen" eine Rektorin aus Düsseldorf nach Hilden zwangsversetzen. Deshalb haben die Eltern jetzt Schulministerin Löhrmann um Hilfe gebeten. Die betroffene Schulleiterin aus Düsseldorf habe mehrfach deutlich gesagt, dass sie nicht nach Hilden versetzt werden möchte, schreibt Schulpflegschaftsvorsitzende Bea Reinecke-Denker im Namen der Elternschaft. mehr

Schwimmen

Siegfried Siemoneit ist seit 65 Jahren aktiv

ERKELENZ (RP) In einer kleinen Feierstunde überreichte der Leiter der DLRG Gerderath, Siegfried Siemoneit, langjährigen Mitgliedern seiner Ortsgruppe das Mitgliedsabzeichen der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft. Für zehn Jahre Mitgliedschaft in der DLRG wurde Klaus Frese mit dem bronzenen Abzeichen dekoriert. 25 Jahre lang nahm Anneliese Meyer lebhaften Anteil am Vereinsgeschehen und erhielt dafür das silberne Ehrenzeichen. Mit Gold wurde Hermann Ammann ausgezeichnet, der zur Feier seinen DLRG-Grundschein aus dem Jahre 1936 vorzeigte. Mit 91 Jahren war er der älteste Teilnehmer dieser Ehrungsrunde. mehr

Remscheid

Ringstraße: Arbeiten verzögern sich

Die Bauarbeiten an der Ringstarße in Lennep werden länger dauern als angekündigt. Der neue Zeitplan sieht nun vor, dass der Stadtversorger EWR die Erneuerung ihrer Strom-, Gas- und Wasserleitungen voraussichtlich erst im Herbst abschließen kann. Geplant war, die Leitungssanierungen im Sommer 2015 zu beenden und noch vor dem Winter die neue Fahrbahndecke herstellen zu lassen. Die bei den Ausschachtungsarbeiten gewonnenen Erkenntnisse sorgen nun für deutliche Verschiebungen der Bauzeiten, teilt der Stadtversorger mit. So seien zahlreiche Leitungen, die nicht für eine Erneuerung vorgesehen waren, in einem schlechten Zustand vorgefunden worden. Zudem stellten Baufachleute fest, dass der Straßenaufbau unter der Fahrbahndecke nicht den bautechnischen Anforderungen entspricht. Dadurch vergrößere sich der Aufwand bei der Fahrbahnerneuerung. mehr

Kreis Mettmann

Stipendiaten für ein Jahr in den USA gesucht

Noch bis zum 11. September können sich Schüler oder Auszubildende, die ein Jahr in den USA verbringen möchten, als Stipendiaten des Deutschen Bundestages bewerben. Für den Zeitraum ab Herbst 2016 schickt das Parlament einen Jugendlichen aus dem Kreis in die USA. Die Schüler besuchen während des Aufenthalts eine High School. Junge Erwachsene lernen an einem Community College, einer Bildungsstätte für Berufstätige. Alle Teilnehmer werden in Gastfamilien untergebracht. Das Stipendium umfasst sämtliche Kosten mit Ausnahme des Taschengeldes "Ich würde mich freuen, wenn viele junge Menschen aus dem Kreis Mettmann diese Chance ergreifen würden", so Bundestagsabgeordnete Manuela Noll. mehr

Hilden

Bewerben bei der Polizei ist auch ohne Abitur möglich

Mit einer Kampagne im Internet, Flyern und nun erstmalig auf großformatigen Plakaten an der Mettmanner Berg- und Koenneckestraße versucht die Kreispolizei, neue Bewerber für den Beruf zu finden. Hintergrund ist eine Änderung der Zugangsvoraussetzungen. Für ein Studium an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung ist nun nicht mehr zwingend das Abitur oder die volle Fachhochschulreife nötig, erklärt Marten Harms, der bei der Polizei für die Personalwerbung zuständig ist. So besteht die Möglichkeit, nicht nur mit einem erlangten Meisterbrief oder einer vergleichbaren Qualifikation, sondern schon nach Abschluss einer mindestens zweijährigen Berufsausbildung und einer danach mindestens dreijährigen Tätigkeit im gelernten Beruf, ein Studium bei der Polizei aufzunehmen. mehr

Stadtmitte

Wilde Wiesen auch im Hofgarten

Im Hofgarten werden zurzeit nach und nach die Wiesen gemäht. Das diese erst jetzt geschieht, nachdem bereits einige Pflanzen über einen Meter hoch geschossen waren, hat für Verwunderung bei einigen Bürgern gesorgt. "Man sieht derzeit etwa Disteln mit mehr als eineinhalb Meter Höhe. Besonders fällt dies auf der Wiese an der Inselstraße vor dem Standesamt auf. Diese Wiese ist früher immer durch die Hochzeitsgesellschaften zum Feiern genutzt worden. Diese schöne Tradition ist derzeit überhaupt nicht mehr möglich", sagt Anwohner Dirk Hellwig. mehr

Monheim

Wasserleiche aus Monheimer Krämersee geborgen

Die Feuerwehr hat gestern einen Toten aus dem Krämersee an der Oranienburger Straße in Monheim geborgen. Anwohner hatten die leblose Person im Wasser treiben gesehen und die Helfer alarmiert. Die Wasserrettungskräfte der Feuerwehr fuhren mit Rettungsboot, Gerätewagen und Rüstzug zur gemeldeten Unfallstelle. Einsatzleiter Torsten Schlender forderte zusätzlich einen Rettungshubschrauber, die Taucherstaffel der Feuerwehr Hilden, die Wasserrettungskräfte der DLRG Monheim und die Freiwillige Feuerwehr Monheim an. mehr

Lokalsport

SKBUe will die Rote Laterne in der Bundesliga abgeben

Von morgen bis zumMontag treten die 36 Clubs der 1. und 2. Segel-Bundesliga während der Warnemünder Woche gegen ihre Konkurrenz an. Bei der Premiere vor Warnemünde werden wieder die besten Segler des Landes erwartet. Mit dabei ist auch das Team des Segelklubs Bayer Uerdingen, das nach den ersten beiden Wettkampftagen auf dem letzten Platz der Tabelle liegt. Die Crew, die der SKBUe diesmal ins Rennen schickt, besteht aus Hendrik Coers, Peter Stock, Holger Blumenkamp und Andreas Schabrucker. Zuschauer können die Liga-Rennen am Strand live und hautnah verfolgen. Für alle Zuschauer zu Hause gibt es am Samstag (14 bis 18 Uhr), Sonntag (11:45 bis 15 Uhr) und Montag (ab 11:45 Uhr) online auf segelbundesliga.de einen den Live-Stream. mehr

Lokalsport

Hockey: Steindor ist Führungskraft im Team des DHB

Die deutschen Hockeydamen haben mit dem dritten Platz beim World-League-Turnier im spanischen Valencia die direkte Qualifikation für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro 2016 geschafft. Eine wichtige Rolle innerhalb der Mannschaft von Bundestrainer Jamilon Mülders füllt dabei die für den Düsseldorfer HC spielende Neusserin Luisa Steindor aus. "Auf dem Platz sind Spielerinnen wie Luisa Steindor, Janne Müller-Wieland, Hannah Krüger und Franzisca Hauke vor allem in engen Situationen sehr präsent, so dass da auch bei den anderen nie Zweifel aufkommen", sagt Mülders. mehr

Rommerskirchen

Bikertag bildet morgen Auftakt zum Frixheimer Sommer

Morgen fällt der Startschuss zum mittlerweile fünften "Frixheimer Sommer". Den hatte die evangelische Gemeinde 2011 anlässlich der Feiern ihres 50-jährigen Bestehens erstmals im Angebot: Bei zeitweise mehr als 200 Besuchern, guter Stimmung und ebenso guter Musik ist der Frixheimer Sommer im Garten der Kreuzkirche schon zu einem festen Bestandteil im jährlichen Festreigen am Gillbach geworden. Bis 8. August ist an jedem Samstag der Sommerferien zwischen 15 und 18 Uhr im Pfarrgarten wieder einmal "Wiesnzeit" angesagt. mehr

Gerresheim

Tennishalle in Gerresheim schließt für immer

Am Tag nach dem Brand an der Dachkonstruktion der TSG-Tennishalle an der Heyestraße in Gerresheim Mitte Februar hatten sich die Betreiber noch zuversichtlich geäußert, dass bald wieder gespielt werden könne. Inzwischen steht fest: Die Tennishalle wird nach mehr als 30 Jahren Spielbetrieb nie wieder öffnen. Wer gestern telefonisch nachhören wollte, wie weit die Reparaturarbeiten fortgeschritten sind, wurde von einer Stimme vom Band ins Bild gesetzt: Trotz intensiver Verhandlungen mit den Versicherungen sei die in Aussicht gestellte Entschädigungssumme nicht hoch genug, um die Tennishalle in gewünschter und gewohnter Qualität instandzusetzen. mehr

Bilk

Medizinstudenten singen für Afrika

Die Medizinstudenten der Heinrich-Heine-Universität (HHU) veranstalten heute ein Benefiz-Konzert. Das Konzert steht unter dem Motto "Siahamba" , was in der afrikanischen Sprache Zulu so viel wie "Bewegung" bedeutet. Beginn des Konzerts ist 20 Uhr, im Hörsaal 3D. Der Eintritt ist frei, aber es wird um Spenden gebeten für das Projekt "HHU for Africa". Die Spenden sollen helfen, ein Malaria-Kontroll-Programm in Äthiopiens Region Borecha ins Leben zu rufen. Für die Durchführung der Maßnahmen ist die Organisation "Menschen für Menschen" zuständig. Dabei geht es unter anderem um die Aufklärung, die Trockenlegung der Brutstätten der Krankheitserreger und die Verteilung von Moskitonetzen. mehr

Fußball

SGE-Fußballer starten in die Vorbereitung

Für die Bezirksliga-Mannschaft der SGE Bedburg-Hau ist die fußballlose Zeit morgen beendet. Dann startet das Team um Spielertrainer Sebastian Kaul in die diesjährige Sommervorbereitung. Ihr erstes Testspiel bestreiten die Grün-Schwarzen am Sonntag, 19. Juli, um 15 Uhr beim A-Ligisten SV Donsbrüggen. Bis zum Saisonstart am 16. August überprüft die SGE drei weitere Male ihre Form: bei Fortuna Elten (31. Juli, 19.30 Uhr), gegen Borussia Veen (2. August, 15 Uhr) und beim Uedemer SV (7. August, 19.30 Uhr). mehr

Düsseldorf

Gea setzt seine Akquisition mit Kauf von Hilge fort

Der Düsseldorfer Maschinen- und Anlagenbauer Gea hat jetzt mit der Firma Hilge einen führenden Lieferanten von hygienischen Pumpen übernommen. Hilge ist insbesondere auf Edelstahlpumpen für die Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie spezialisiert. Das Unternehmen mit Sitz in Bodenheim, Deutschland, hat im Geschäftsjahr 2014 mit rund 150 Mitarbeitern einen Umsatz von mehr als 35 Millionen Euro erwirtschaftet. Das Portfolio von Hilge passe gut zu den von Gea bereits angebotenen "Flow Components", teilt das Unternehmen mit. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch das Bundeskartellamt. mehr

Düsseldorf

Bekannte und unbekannte Lyriker auf einem Hörbuch

In der Fähigkeit zu sprechen kann etwas Geheimnisvolles liegen. Das mag einem zwar im Alltag entgehen, denn häufig geht es darum, Informationen auszutauschen, und dann erscheint die Sprache bloß als Werkzeug zu diesem Zweck. Doch wenn wir einen Roman oder Gedichtband aufschlagen, werden wir daran erinnert, dass die Sprache nicht nur eine Sache des Verstandes, sondern auch des Herzens ist und in ihren Klängen und Rhythmen eine sinnliche Kraft steckt. Zu hören ist das nun auf einer neuen CD der Künstlergruppe Onomato. mehr

Düsseldorf

Jazz-Quartett spielt Swing im Goethe-Museum

Sie sind Meister des leichten, swingenden Jazz, halten sich an Komponisten wie Stan Getz oder Größen wie George Gershwin: die Musiker von Echoes of Swing. Die Combo spielt in der eher untypischen Besetzung aus zwei Bläsern, Schlagzeug und Piano und hat sowohl Stücke aus dem Repertoire des Swing im Programm wie auch eigene Kompositionen. Für ihre bisherigen Einspielungen haben die Jazzer unter anderem den Preis der Deutschen Schallplattenkritik bekommen. Tourneen führten sie quer durch Europa und die USA, nach Japan, Neuseeland und sogar auf die Fidschi-Inseln. Am Sonntag ist das Quartett aus Colin T. Dawson, Chris Hopkins, Bernd Lhotzky und Oliver Mewes im Goethe-Museum im Schloss Jägerhof zu hören. Das Konzert beginnt um 19 Uhr. mehr

Kreis Mettmann

Poststreik verschärft Not des Blutspendedienstes

Händeringend sucht das Deutsche Rote Kreuz (DRK) Menschen, die Blut spenden. Das ist nicht neu, nimmt nun aber ungeahnte Formen an. Grund dafür ist der seit Wochen andauernde Poststreik. "Normalerweise verschicken wir täglich 4000 bis 6000 Briefe", erklärt Heinz Kapschak, Sprecher des Blutspendezentrums West. Darin enthalten sind die Einladungen zu den einzelnen Blutspendeterminen. Turnusgemäß werden sie etwa 14 Tage vorm jeweiligen Stichtag verschickt. mehr

Lokalsport

Tischtennisspieler im Irrland unterwegs

STRAELEN Der Tischtennis-Club Straelen/Wachtendonk ließ sich jetzt für seine jüngsten Mitglieder eine besondere Überraschung einfallen. Die Verantwortlichen der Jugendabteilung hatten einen Ausflug ins Irrland bei Twisteden auf die Beine gestellt. Ob beim Spiel mit den Wasserpistolen oder dem Abstecher ins "Bällebad" - die Jungen und Mädchen kamen acht Stunden lang voll auf ihre Kosten. Zu den Höhepunkten zählte das Treffen am Grillstand, an dem es sich selbstverständlich auch die "Großen" schmecken ließen. "Wir kommen wieder", waren sich die Ausflügler anschließend einig. mehr

Düsseldorf

Info-Pavillon wird bis September verschrottet

Für den Kö-Bogen-Pavillon hat sich kein Käufer gefunden. Nach Angaben des Amts für Gebäudemanagement gingen bis zum 30. Juni sechs Anfragen ein, in zwei Fällen enthielten sie Preisangaben: einmal zehn und einmal 50 Euro. Der Aufforderung der Stadt, konkretere Angaben zu machen, kamen beide Absender nicht nach, so dass zum Stichtag kein ernsthaftes Angebot vorlag. Deshalb wird der Pavillon nun verschrottet. Die Stadt stellt nun Ausschreibungsunterlagen für Abbruch und Abtransport des Pavillons einschließlich Bodenplatte zusammen. Der Abriss soll im September abgeschlossen sein. Die Kosten werden erst mit Abgabe des Angebotes für den Abbruch vorliegen, teilte die Stadt mit. mehr

Aktion

Weintrinken für neue Bäume

Damit die Stadt in einigen Jahren wieder so grün wird wie vor dem Pfingstorkan "Ela", hatten bereits viele Menschen sehr viele kreative Ideen. Eine weitere kommt von Martin Tesch, Geschäftsführer des gleichnamigen Weinguts aus Langenlonsheim in Rheinland-Pfalz. Unter dem Namen "Green Up Düsseldorf" hat das Weingut einen 2014er Weißburgunder trocken auf den Markt gebracht. Zehn Euro kostet eine Flasche, je ein Euro wird für neue Bäume in Düsseldorf gespendet. Nachdem der Wein beim Fest der Vielfalt im Hofgarten erstmals vorgestellt wurde, wächst jetzt der Kreis der Geschäfte, die den Wein im Sortiment haben. Über elf Bezugsquellen in Düsseldorf gibt es mittlerweile - einer davon ist der Fortuna Fanshop am Flinger Broich. mehr

Ralf Bos

Trüffelexperte tischt jetzt im Hafen auf

Wenn er es mal locker überschlägt, hat er seit 1990 mit insgesamt 120 000 Kilogramm Trüffel gehandelt und sie weltweit an Spitzen- oder Amateurköche vertrieben. "Wir haben uns gesteigert, allein 80 000 Kilo waren es in den vergangenen zehn Jahren", sagt Ralf Bos, der in der Branche als deutscher Trüffelpapst gilt. Das sei schon eine ordentliche Menge, wenn man bedenkt, dass Deutschland pro Jahr "nur" 10 000 Kilo der so begehrten wie teuren Pilze importiert. Und weil es für den gebürtigen Düsseldorfer (am liebsten isst er pochierte Eier auf Kartoffelpüree mit reichlich gehobeltem Trüffel) keinen "stärkeren legitimen Geschmacks-Tuner" als das "schwarze Gold" gibt, gehört zu seinen kulinarischen Favoriten die noch recht junge australische Variante. Mit 1600 Euro pro Kilo sei der so genannte Manjimup Trüffel so teuer wie der klassische Wintertrüffel aus dem französischen Perigord (Saisonzeit: Dezember bis März), dabei sei das Aroma noch deutlich besser. Außerdem: Auf der anderen Hälfte der Erdkugel fängt jetzt der Winter an, was bedeutet "es gibt nun bei uns auch im Sommer schwarze Wintertrüffel". mehr

Voerde

Gästehaus Voerde wird vorerst noch nicht versteigert

Das "Gästehaus Voerde" in Friedrichsfeld kommt vorerst nicht unter den Hammer: Der für Mittwoch, 8. Juli, am Amtsgericht Dinslaken angesetzte Zwangsversteigerungstermin für die an der Poststraße gelegene Immobilie (ehemals "Hotel Ullrich") wurde aufgehoben, ein neuer ist noch nicht anberaumt. Grund: Das Gutachten zu der Liegenschaft, das die Stadt zu kaufen erwägt, muss überarbeitet werden. Die Stadt hatte Mitte März in der Immobilie eine Brandschau vorgenommen, die nach dem Gesetz über den Feuerschutz und die Hilfeleistung (kurz FSHG) vorgeschrieben und Aufgabe der Kommunen ist. mehr

Lokalsport

SKBUe will die Rote Laterne in der Bundesliga abgeben

Von morgen bis zumMontag treten die 36 Clubs der 1. und 2. Segel-Bundesliga während der Warnemünder Woche gegen ihre Konkurrenz an. Bei der Premiere vor Warnemünde werden wieder die besten Segler des Landes erwartet. Mit dabei ist auch das Team des Segelklubs Bayer Uerdingen, das nach den ersten beiden Wettkampftagen auf dem letzten Platz der Tabelle liegt. Die Crew, die der SKBUe diesmal ins Rennen schickt, besteht aus Hendrik Coers, Peter Stock, Holger Blumenkamp und Andreas Schabrucker. Zuschauer können die Liga-Rennen am Strand live und hautnah verfolgen. Für alle Zuschauer zu Hause gibt es am Samstag (14 bis 18 Uhr), Sonntag (11:45 bis 15 Uhr) und Montag (ab 11:45 Uhr) online auf segelbundesliga.de einen den Live-Stream. mehr

Hilden

Oratorienchor singt Brahms' Requiem in der Balver Höhle

Interessante Projekte hat der Oratorien Chor Hilden für die nächste Zeit geplant: Beim traditionellen "Konzert bei Kerzenschein" im Wallfahrtsdom Neviges am 6. November um 20 Uhr steht der "Paulus" (2. Teil) von Mendelssohn als Hauptwerk auf dem Programm. Ein weiteres Highlight der Chorliteratur erklingt am 14. Februar 2016 in der Düsseldorfer Tonhalle: Händels "Messias". Und natürlich gibt es wieder das beliebte Frühlingskonzert "Komm, holder Lenz!" am 13. März 2016 in der Historischen Stadthalle Wuppertal. Hierfür sind bereits die Hälfte aller Tickets verkauft. mehr

Hilden

Zwei BBC-Symphoniker musizieren im Alten Bahnhof Langenfeld

Ihr Recital mit Musik für zwei Bratschen werden die Musiker Peter Mallinson und Matthias Wiesner am morgigen Samstag, 19.30 Uhr, im Alten Bahnhof, Bahnhofstraße 40 in Langenfeld, präsentieren. Die selten gespielten Stücke sind ausschließlich für das Instrument Bratsche (Viola) komponiert. Beide Musiker gehören den BBC-Symphonikern an. Peter Mallinson fühlt sich gleichermaßen im modernen Viola-Repertoire wie in der historischen Aufführungspraxis heimisch. Matthias Wiesner erhielt als Mitglied des Idomeneo-Quartetts zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Preis des "best new-comer ensemble in 2009" der Jeunesses Musicales Deutschland. Der Eintritt in der Reihe "Kursbuch" ist wie immer frei. Die Zuhörer werden gebeten, die Künstler selbst zu honorieren. mehr

Geldern

Mit dem Fernbus vom Niederrhein nach Berlin

Die Fernbuslinie "FlixBus" startet eine neue Linie: Gleich acht neue Halte in Nordrhein-Westfalen erhalten Anschluss an das Liniennetz des Fernbusanbieters. Unter anderem wird es Verbindungen ab Xanten und Wesel geben. Das Unternehmen teilt mit, dass die grünen Busse ab dem 16. Juli täglich auf der neuen Linie 331 von Xanten über Wesel, Hamminkeln, Bocholt, Borken, Dülmen, Münster, Warendorf und Gütersloh nach Hannover und Berlin fahren. Die Haltestellen befinden sich jeweils zentral gelegen in der Nähe des örtlichen Bahnhofs. Mit rund neun Stunden vom Niederrhein aus in die Bundeshauptstadt ist das Angebot allerdings im Vergleich zu Auto oder Zug nicht gerade schnell - dafür aber günstig. mehr

Lokalsport

TTC Windberg: Aufschwung mit gutem Nachwuchs

Klaus Taplick, Vorsitzender des Tischtennis-Kreises Mönchengladbach, hat kürzlich beim Kreistag einen Appell an die Vereine gerichtet. "Ich möchte alle Vereine auffordern, mehr für die Nachwuchsarbeit zu machen", sagte er. Der TTC Windberg braucht derlei Anregungen nicht. Denn der Verein, der sich 2011 von Fortuna Mönchengladbach unabhängig machte und als eigenständiger Tischtennisverein gegründet wurde, gehört zu den aktivsten Vereinen in Sachen Nachwuchsförderung. Im Oktober des vergangenen Jahres musste kurzzeitig sogar ein Aufnahmestopp verhängt werden. mehr

Theater "rasanti"

Freude über Urkunde

Vor gut einem Monat hatte die inklusive Theatergruppe der Dr. Ulrich-Lange-Stiftung auf dem Theaterfestival Klatschmohn in Hannover ihr neues Stück präsentiert. Nun durften sich die Mitglieder von "Rasanti" über Urkunden mit dem prädikat "Beste Theatergruppe in der Kategorie Komik & Zaubern" freuen. Das Theaterfestival Klatschmohn bietet Jugendlichen und Erwachsenen mit und ohne Handicap die Möglichkeit, ihre kreativen Fähigkeiten einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. mehr

Azubi-Sparkasse

Autogramme von Eishockey-Cracks

Ein besonderes Highlight - nicht nur für die junge Kundschaft präsentierte das Team der Azubi-Geschäftsstelle in Uerdingen. Zu einer Autogrammstunde kamen drei Eishockey-Cracks der Krefeld Pinguine in die Geschäftsstelle der Sparkasse: die Nationalspieler Daniel Pietta (Deutschland) und Herberts Vasiljevs (Lettland) sowie Stürmer Norman Hauner. Noch bis Montag sind die acht Auszubildenden Michelle Benedens, Sabrina Beuermann, Maximilian Geilen, Maike Kleinheyer, Thomas Janz, Christina Maske, Marc Swaghoven und Rouven Weber in der Jugendmarkt-Geschäftsstelle im Einsatz und informieren unter dem Motto "Wir Für Euch" vor allem Gleichaltrige über den Umgang mit Geld und die Gefahren des Internet. mehr

Fastenbrechen

Union lud Gäste in den Krefelder Hof

Bereits zum 14. Mal lud die Union der türkischen und islamischen Vereine in Krefeld und Umgebung (Union) Vertreter der Bürgergesellschaft zum Fastenbrechen in den Krefelder Hof ein. Zahlreiche Gäste kamen, um gemeinsam die Tradition des abendlichen Fastenbrechens im heiligen Monat Ramadan zu begehen. Union-Vorsitzender Mesut Akdeniz betonte in seiner Begrüßungsrede die erfolgreiche Kooperation und Vernetzung in Krefeld. "Die gemeinsamen Abende zeigen, wie wichtig es ist, zusammenzukommen und miteinander zu sprechen." mehr

Heinrich-Heine-Gymnasium

Bälle als Geschenk für die Sporthelfer

Als Anerkennung für ihr Engagement und zur Unterstützung ihrer Arbeit wurden die Sporthelfer des Heinrich-Heine-Gymnasiums mit einem Ballsack belohnt. "Sporthelfer werden von einer speziell fortgebildeten Sportlehrkraft betreut und ausgebildet und können dann in Schule und Verein als junge Übungsleiter und Unterstützer in Sachen Sport eingesetzt werden", so Simon Tsotsalas vom Kreissportbund Mettmann. Die von Sportlehrer Frank Mielke betreuten Sporthelfer freuten sich sichtlich über die neuen Sportmaterialien. Möglich wurde die Spende durch die Träger des Sporthelfer-Programms. mehr

Montessori-Kindergarten

Kinder entspannen sich mit Yoga

Schon Kinder leiden unter Stress. Während die meisten Erwachsenen Wege kennen, Stress angemessen zu verarbeiten, haben die Kleinen diese Fähigkeit nicht und fühlen sich oft hilflos. Deshalb fördert die Techniker Krankenkasse (TK) das Projekt "Yogakids -Yoga und Entspannung im Kindergarten" des Montessori-Kindergartens Mettmann mit rund 5000 Euro. Geplant ist, diese Technik regelmäßig in den Alltag mit einfließen zu lassen. Kitaleiterin Nicole Stegmann: "Durch Yoga-Übungen lernen die Kinder sich zu entspannen und körpereigene Kräfte zu mobilisieren, um wieder in der eigenen Mitte zu sein. Es ist absolut notwendig, Phasen der Ruhe, Entspannung, aber auch Aggressions- und Stressabbau in den Alltag zu integrieren." Rund 25 Kinder profitieren sechs Monate lang von diesem Angebot. Zusätzlich werden ein Infoabend für Eltern, Familienyoga und Erzieherinnen-Fortbildungen angeboten. Es werden kindgerecht verpackte Entspannungsmethoden vermittelt, um kleine Inseln der Ruhe zu schaffen. mehr

Tennis

Kretschmer und Satschko fliegen in Wimbledon raus

Der Traum ist erfüllt, aber auch zu Ende: Gero Kretschmer vom Solinger TC und Alexander Satschko vom Ski- und Tennisklub Garching sind erwartungsgemäß in der ersten Runde von Wimbledon ausgeschieden. Den erstmaligen Einzug in das Hauptfeld eines Grand Slams hatte Kretschmer vorab als Traum bezeichnet. Bei dem prestigeträchtigen Tennis-Turnier in England hatte das Duo als Nachrücker gegen das weltbeste Doppel, die an Nummer eins gesetzten Zwillinge Bob und Mike Bryan, antreten müssen. mehr

Dormagen

Kreisarchiv kauft seltenes NSDAP-Mitgliederbuch aus Zons

Gestern war "ein wichtiger Tag für das Archiv im Rhein-Kreis Neuss", wie der Leiter, Stephen Schröder, erklärte: "Wir erhalten für die Forschung ein seltenes Buch, das unspektakulär aussieht, aber hoch wichtige Informationen enthält." Heinz Pankalla, ehemaliger Leiter des Dormagener Stadtarchivs, hat dem gemeinsamen Archiv von Rhein-Kreis, Dormagen und Rommerskirchen ein ihm privat übergebenes Mitgliedergrundbuch der NSDAP-Ortsgruppe Stürzelberg-Zons überlassen. mehr

Geldern

Grundschüler zeigen ihr schönstes Lächeln im Foto-Wettbewerb

Auch die Grundschüler der Marien-Grundschule Kapellen lassen ihr Lächeln für sich sprechen. Unter dem Motto "Ein Lächeln spricht alle Sprachen" haben sie bei einem Preisausschreiben mitgemacht, das der Verein Jugendzahnpflege im Kreis Kleve und die Volksbank an der Niers ins Leben gerufen haben. Alle Schüler der Grund- und Förderschulen im Kreis Kleve waren in dem Wettbewerb aufgerufen, ihr schönstes Lächeln zu zeigen. mehr

Kreis Viersen

Gleich neben dem Start in Dülken lockt die Bierbörse

Im Stadtgebiet von Viersen befindet sich die Stempelstelle auf dem Alten Markt in Dülken, am Rande der Bierbörse, die am Wochenende dort stattfindet. Der Startschuss für die Teilnehmer fällt um 10 Uhr. Von hier aus können Radler mit ihrer Startkarte losfahren, um an mindestens drei verschiedenen Stationen Stempel zu sammeln. Sie berechtigen zur Teilnahme an der Tombola, die an allen Veranstaltungsorten stattfindet. Zu gewinnen gibt es Fahrräder. mehr

Kreis Viersen

Nettetal startet am Alten Markt

Start- und Zielpunkt in Nettetal ist der Alte Markt in Lobberich. Hier beginnen und enden fünf Rundstrecken von 40 bis 55 Kilometern Länge. Schilder und Bodenmarkierungen kennzeichnen die Routen, die ohne Vorbereitung gefahren werden können. Zur Sicherheit werden am Start kostenlos Routenpläne verteilt. Um 10 Uhr schickt Bürgermeister Christian Wagner die Teilnehmer auf ihre Tour, die auch zu einem späteren Zeitpunkt angetreten werden kann. mehr

Remscheid

Einbahnstraße regelt Ansturm am Wochenende

Bei Temperaturen weit über 30 Grad, vielleicht sogar bis an die 40 Grad, dürfte der Bever-Talsperre an diesem Wochenende ein Ansturm an Badegästen bevorstehen. Um ein Verkehrschaos zu vermeiden, wird die Stadt Hückeswagen wieder eine Einbahnstraße einrichten: Von Samstag, 5 Uhr, bis Montag, 5 Uhr, kann die Kreisstraße 11 zwischen Heinhausen und dem Abzweig nach Müllensiepen nur in Richtung Radevormwald/Egen befahren werden. Von Heinhausen bis nach Herweg und zur Bundesstraße 483 sind aber auch in dieser Zeit beide Fahrtrichtungen offen. mehr

Kommentar

Zerstörung als Chance

Jeder weiß, dass Ela ein großes Unglück für Düsseldorf war und für den Zoopark ganz besonders. Breite Lücken hat der Sturm in die Fauna geschlagen, doch statt die Lücken nur aufzufüllen, nimmt die Stadt nun viel Geld in die Hand, um ein neues Konzept zu verwirklichen. Dass sie die Bürger so früh und so umfassend in die Planungen einbindet, ist löblich. Nun aber kommt es auf die Menschen an. Sind sie bereit Kompromisse zu machen? Denn ohne die wird es auch im Zoopark nicht gehen, sicher auch wegen finanzieller Gründe. Doch es gibt noch mehr: Der Park weckt Begehrlichkeiten, bei Hundebesitzern wie Eltern von Kleinkindern, bei Künstlern wie Landschaftsarchitekten, bei Liegewiesenfreunden und solchen, die Kanadagänse schützen. torsten.thissen@rheinische-post.de mehr

Studie

Gebildete Mütter stillen öfter als ungebildete

Jedes dritte Baby in Deutschland wird mindestens vier Monate lang voll gestillt - in den Genuss dieses Startvorteils kommen vor allem Kinder gebildeter Mütter. Das geht aus dem neuen Faktenblatt des Robert-Koch-Instituts zum Stillverhalten hervor, das auf Daten der Studie zur Kinder- und Jugendgesundheit (KiGGS) fußt: Demnach hat etwa die Hälfte der Babys, die vier Monate lang nur die Brust bekommen, eine Mutter mit höherem Bildungsstand, und nur jedes fünfte eine mit einfacher Bildung. mehr

Bern

USA beantragen Auslieferung von sieben Fifa-Funktionären

Den 27. Mai hatten sich Jeffrey Webb (Kaimaninseln), Eugenio Figueredo (Uruguay), beide damals noch Fifa-Vizepräsidenten, Eduardo Li (Costa Rica), Julio Rocha (Nicaragua), der Brite Costas Takkas, Rafael Esquivel aus Venezuela und José Maria Marin (Brasilien) anders vorgestellt. Am Morgen waren sie in Zürich am Rande des Kongresses des Fußball-Weltverbandes (Fifa) festgenommen worden. Nun haben die US-Strafverfolger die Schweiz um die Auslieferung der Funktionäre ersucht. mehr

Aix-En-Provence

Brustimplantate: Gericht hebt Urteil gegen TÜV auf

Der TÜV Rheinland muss im Skandal um minderwertige Brustimplantate in Frankreich doch nicht haften. Ein französisches Berufungsgericht hob gestern ein Schadenersatz-Urteil gegen das Prüfunternehmen auf. Der TÜV habe seine Verpflichtungen bei der Zertifizierung der Produktion des Herstellers Poly Implant Prothèse (PIP) erfüllt. In erster Instanz war der TÜV Ende 2013 verurteilt worden, mehr als 1600 Frauen jeweils 3000 Euro Schadenersatz plus Anwaltskosten zu zahlen. mehr

Düsseldorf

Bonner Amt treibt Auslands-Knöllchen ein

Autofahrer, die in anderen europäischen Staaten ein Knöllchen (etwa wegen Falschparkens) bekommen haben, sollten in Zukunft peinlich genau darauf achten, das Bezahlen nicht zu vergessen. Ab 2016 erfolgt zwischen den Staaten ein elektronischer Datenaustausch, der säumigen Zahlern keine Chance mehr lässt. Nach Angaben von NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) zahlen derzeit pro Monat allein 5000 Autofahrer aus NRW ihr in den Niederlanden verhängtes Verwarnungsgeld nicht. mehr

New York

Kim Kardashian: O. J. Simpson wohnte bei uns

Ex-Football-Star und Schauspieler O. J. Simpson hat zur Zeit seines Mordverfahrens in den 90ern für einige Zeit bei der Familie von TV-Sternchen Kim Kardashian gewohnt. Simpson habe sich damals für kurze Zeit im Zimmer ihrer Schwester Khloe einquartiert, erzählte Kardashian dem Magazin "Rolling Stone". Ihr Vater, der inzwischen gestorbene Anwalt Robert Kardashian, gehörte 1995 im Verfahren um die Morde an Simpsons Ex-Frau und deren Freund zum Verteidiger-Team. Der heute 67-jährige Simpson war nicht schuldig gesprochen worden. mehr

Berlin

Spionage: Neue Enthüllung trübt Verhältnis zu USA

Mit der Einbestellung des US-Botschafters hat die Bundesregierung auf neue Enthüllungen über die Aktivitäten des US-Geheimdienstes in Deutschland reagiert. Die NSA hat laut Wikileaks nicht nur das Handy der Kanzlerin belauscht und etwa ein Gespräch über die Griechenlandpolitik mitgeschnitten, sondern auch andere Minister, Staatssekretäre und Spitzenbeamte als Ziele für Ausspähversuche verwendet. Der frühere Kanzleramtsminister Ronald Pofalla (CDU) warnte im Untersuchungsausschuss davor, dass sich die NSA als Folge der öffentlichen Debatte zurückziehen und die Kooperation mit den Deutschen herunterfahren könne. SPD-Vize Torsten Schäfer-Gümbel widersprach: "Die Haltung, entweder wir dürfen spionieren, oder es gibt keine Anti-Terror-Aufklärung mehr, ist nicht hinnehmbar", sagte er unserer Zeitung. Die NSA müsse sich an deutsches Recht halten. mehr

Düsseldorf

Podolski wechselt zu Galatasaray Istanbul

England, Italien, Türkei - Fußball-Weltmeister Lukas Podolski setzt seine Reise durch Europa fort und wechselt vom FC Arsenal London zum türkischen Meister Galatasaray Istanbul. "Wir hatten sehr gute Gespräche mit Arsene Wenger. Er wollte Lukas behalten, konnte ihm aber keine Stammplatz-Garantie geben. Deshalb haben wir uns auf einen Wechsel verständigt", erklärte Podolskis Berater Nassim Touihri. Die Ablösesumme für den 30-Jährigen soll vier Millionen Euro betragen, sein Vertrag bis Ende Juni 2018 laufen. mehr

Bern

USA beantragen Auslieferung von sieben Fifa-Funktionären

Den 27. Mai hatten sich Jeffrey Webb (Kaimaninseln), Eugenio Figueredo (Uruguay), beide damals noch Fifa-Vizepräsidenten, Eduardo Li (Costa Rica), Julio Rocha (Nicaragua), den Briten Costas Takkas, Rafael Esquivel aus Venezuela und José Maria Marin (Brasilien) gewiss anders vorgestellt. Am Morgen waren sie in Zürich am Rande des Kongresses des Fußball-Weltverbandes (Fifa) festgenommen worden. Nun haben die US-Strafverfolger die Schweiz um die Auslieferung der Funktionäre ersucht. mehr

Persönlich

Kurt Graulich ... soll Geheimes auswerten

Kurt Graulich ist 65 Jahre alt. Das steht fest. Und er ist pensionierter Richter des Bundesverwaltungsgerichtes. Auch das steht fest. Ungeklärt ist aber, was er in den nächsten Sommermonaten so genau ist: Sonderermittler des Parlaments? Aufklärungsbeauftragter der Regierung? Vertrauensperson der Verfassungsorgane? Die Antwort: von allem ein bisschen. So wird ihm sein Glaube helfen müssen. Als Zen-Buddhist kann er etwas anfangen mit Beschäftigungen, die jenseits von äußeren Formen auf das spirituell Wesentliche abzielen. mehr

Düsseldorf

Grabenkämpfe um Stiftung Vertreibung

Der Streit um die Wahl des Düsseldorfer Historikers Winfrid Halder zum neuen Direktor der Berliner Bundesstiftung "Flucht, Vertreibung, Versöhnung" geht weiter: Der Vizevorsitzende der ost- und mitteldeutschen Vereinigung der CDU/CSU, Rüdiger Goldmann, hat der Bundesregierung und Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) Verfahrensfehler vorgeworfen. Goldmann sagte unserer Zeitung: "Die ganze Sache wurde falsch angelegt. Warum hat man mit der Wahl eines neuen Leiters der Bundesstiftung nicht gewartet, bis im Herbst der Stiftungsrat und vor allem der wissenschaftliche Beirat neu besetzt wird?" mehr

Lichtenau

Zwei Polizisten sterben bei Lkw-Unfall auf dem Standstreifen

Zwei Autobahnpolizisten sind auf der A44 bei Paderborn in ihrem brennenden Einsatzwagen ums Leben gekommen. Die Beamten standen in der Nacht zu gestern auf dem Standstreifen, als ein Lkw sie erfasste. Ihr Auto ging sofort in Flammen auf. Die 46-jährige Beamtin und ihr 51-jähriger Kollege konnten sich nicht mehr befreien und starben nach Angaben der Autobahnpolizei noch an der Unfallstelle. Der 34-jährige Lkw-Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. Ein Test ergab, dass er Drogen genommen hatte. mehr

Ein fauler, teurer Klima-Kompromiss

Selten ist ein energiepolitischer Streit so hart ausgetragen worden wie der um die von Wirtschaftsminister Gabriel geplante Klimaabgabe: Demonstrationen dafür und dagegen, schräge Koalitionen, Grabenkämpfe. Nun ist der Streit beigelegt. Gut daran ist, dass dem rheinischen Revier Massenentlassungen erspart bleiben. Für den Klimaschutz einseitig die Menschen in Nordrhein-Westfalen leiden zu lassen, war von Anfang an ein Webfehler in Gabriels Plan. Doch der Kompromiss, auf den sich die Parteichefs stattdessen einigten, ist ein teurer Kompromiss zu Lasten Dritter. Ursprünglich sollte die Strombranche 22 Millionen Tonnen Kohlendioxid einsparen und kein Geld erhalten. Jetzt muss sie nur noch halb so viel einsparen und bekommt Hunderte Millionen Euro geschenkt. Kein Wunder, dass bei RWE die Sektkorken knallen. mehr

Saarbrücken

Rentenkasse braucht ab 2019 höhere Beiträge

Arbeitnehmer und Arbeitgeber müssen von 2019 an mit höheren Rentenbeiträgen rechnen. Der Beitragssatz von jetzt 18,7 Prozent des Arbeitsentgelts müsse 2019 voraussichtlich auf 19,1 Prozent und bis 2030 auf 22 Prozent angehoben werden, berichtete die Vorstandsvorsitzende der Deutschen Rentenversicherung Bund (DRV), Annelie Buntenbach, bei einer Bundesvertreterversammlung in Saarbrücken. Bei Anhebung um 0,4 Punkte müsste laut DRV ein Arbeitnehmer mit einem Monatseinkommen von 2000 Euro vier Euro mehr in die Rentenkasse einzahlen, ebenso wie sein Arbeitgeber. mehr

Stichwort

Elektroschrott

Zwei Jahre - das ist die durchschnittliche Lebenserwartung eines Computers oder eines Mobiltelefons. Die alten Geräte werden dann zu einer Last für die Umwelt. Denn maximal 30 Prozent der Elektro-Kleingeräte werden auch zu Wertstoffhöfen gebracht und dort recycelt. Weltweit fallen im Jahr zwischen 20 und 50 Millionen Tonnen elektronischer Müll an, schätzt Greenpeace. Davon werden dem UN-Umweltprogramm Unep zufolge 60 bis 90 Prozent illegal entsorgt oder verkauft. Am häufigsten nach Westafrika. Nach Angaben von Interpol ist eine Tonne Elektroschrott rund 450 Euro wert. Der deutsche Bundestag hat gestern ein Gesetz verabschiedet, das Fachgeschäfte verpflichtet, die alten Geräte bei einem Neukauf kostenlos zurückzunehmen. Bis zum 1. Oktober soll es in Kraft treten. mehr

New York

UN erklären höchste Nothilfe-Stufe für Jemen

Für den vom Bürgerkrieg zerrütteten Jemen haben die Vereinten Nationen die höchste Nothilfestufe 3 ausgerufen. Alle UN-Agenturen hätten Nothilfekoordinator Stephen O'Brien zugestimmt, dass die Situation diesen Schritt für zunächst sechs Monate bedinge, sagte ein UN-Sprecher gestern. In dem Land wüten derzeit schwere Kämpfe zwischen Rebellen der Huthi-Miliz und ihren Verbündeten auf der einen und Regierungstruppen auf der anderen Seite. mehr

Düsseldorf

Filmstiftung NRW fördert 33 Projekte mit 7,74 Millionen

Mit 7,74 Millionen Euro fördert die Film- und Medienstiftung NRW 33 neue Projekte aus den Bereichen Kino und Fernsehen. Davon fließt mit 4,4 Millionen Euro der größte Teil in die Förderung von 13 Spielfilmen, wie die Filmstiftung mitteilte. Zu den Projekten zählen Margarethe von Trottas Komödie "The Odd Couple" mit Barbara Sukowa und Janet McTeer in den Hauptrollen (950 000 Euro) sowie Sandra Nettelbecks Spielfilm "Was uns nicht umbringt" (200 000 Euro). 800 000 Euro bekommt Philipp Kadelbachs "So viel Zeit". mehr

Kommentar

Ein schwieriges Pflaster

Die Stadthalle und das Restaurant sind in die Jahre gekommen - nicht nur baulich, sondern auch vom Konzept her. Diesen Standort nachhaltig wieder zu beleben, wird die Hauptaufgabe von Dirk Poensgen sein, der das Umfeld bestens kennt: Seine Vater Hans-Willi war dort über Jahrzehnte Traditionswirt. Der Sohn wird auch schauen müssen, inwieweit sich die Außengastronomie auf der Seeterrasse aktivieren lässt. Dass sich dort lange Zeit nichts getan hat, muss keine Hypothek sein. Auf jeden Fall bekommt die Stadthalle einen Wirt, der die Ratinger Luft in der Nase hat und weiß, worauf es in der hiesigen Gastronomie ankommt. norbert.kleeberg mehr

Remscheid

Kiesberch spielt Hits aus drei Jahrzehnten

Gerade im Bereich Rock gibt es diese kraftvollen Hymnen, die sich stolz gegen alle altersbedingten Abnutzungserscheinungen behaupten. Davon können sich am Samstag sicherlich auch die Besucher des Löwenfestivals überzeugen, wenn die Cover-Formation "Kiesberch" die Bühne auf dem Schützenplatz entert. Die 1998 gegründete Band aus dem Bergischen Land hat sich ganz der Rockmusik verschrieben und interpretiert die großen Stücke der vergangenen 30 Jahre neu. mehr

Willich

Burgserenaden: Bayer Kultur steigt aus

Die Kooperation mit Bayer Kultur geht für die Burgserenaden dem Ende zu. Weil der Name verschwindet, will das Unternehmen die Kulturfinanzierung unter dem Label "Bayer" einsparen. Aus der Leverkusener Zentrale waren bisher regelmäßig Kammerkonzerte, die in Leverkusen stattfanden, auch nach Krefeld vermittelt worden: Zwei bis vier Serenaden konnte das Kulturbüro pro Saison mit der auch finanziellen Unterstützung der Werks-Kulturabteilung stemmen. Für die kommende Serenadensaison, die nach den Sommerferien beginnt, wird Bayer noch vier Konzerte unterstützen, unter anderem mit jungen Künstlern aus dem "Start-Förderprogramm. mehr

Gemeinde Grefrath

Grefrath gestern und heute

Fotos von Manfred Baum (68) mit Grefrather Motiven sind seit jetzt im Oedter Altenzentrum zu sehen. Baum war lange Zeit auf der Suche nach nicht alltäglichen Motiven. So kamen an die 400 Fotos zusammen, die sich für die Ausstellung eigneten. "Dann begann die fast noch schwierigere Arbeit, die Auswahl von 48 Bildern", sagt Baum. Bürgermeister Manfred Lommetz eröffnete die Ausstellung und lobte den Einsatz Baums für die Heimat. Beim Aufhängen der Bilder am Montag hatte sich eine Bewohnerin des Altenzentrums auf einem Bild erkannt und wollte es am liebsten mitnehmen. mehr

Mit Enkeln Und Urenkeln

Anna Enger feiert morgen ihren 90.

ST. TÖNIS (mab). In ganz bemerkenswerter geistiger und körperlicher Frische vollendet am morgigen Samstag in St. Tönis, Am Marienheim 23, Anna Enger, geborene Kellendonk, ihr 90. Lebensjahr. Die gebürtige St.Töniserin wuchs mit einem Bruder und einer Schwester auf und hat fast immer in St.Tönis gelebt. Sie war nach ihrem erfolgreichen Schulbesuch im Haushalt tätig. 1947 hat sie ihren inzwischen verstorbenen Ehemann Willi geheiratet. Aus der Ehe gingen ein Sohn und eine Tochter hervor. Die Familie wuchs um Schwiegerkinder, drei Enkel und ein Urenkelkind. mehr

Kempen

Burgserenaden: Bayer Kultur steigt aus

Die Kooperation mit Bayer Kultur geht für die Burgserenaden dem Ende zu. Weil der Name verschwindet, will das Unternehmen die Kulturfinanzierung unter dem Label "Bayer" einsparen. Aus der Leverkusener Zentrale waren bisher regelmäßig Kammerkonzerte, die in Leverkusen stattfanden, auch nach Krefeld vermittelt worden: Zwei bis vier Serenaden konnte das Kulturbüro pro Saison mit der auch finanziellen Unterstützung der Werks-Kulturabteilung stemmen. Für die kommende Serenadensaison, die nach den Sommerferien beginnt, wird Bayer noch vier Konzerte unterstützen, unter anderem mit jungen Künstlern aus dem "Start-Förderprogramm. mehr