Alle Artikel vom 13. Oktober 2017
Kevelaer

Stellvertretender Bürgermeister: Kamps folgt Aben

Kevelaer bekommt einen neuen 1. stellvertretenden Bürgermeister. Jürgen Aben hat das Amt als stellvertretender Bürgermeister aus gesundheitlichen Gründen niedergelegt. Wie er und seine Frau gestern unserer Redaktion erläuterten, sei er zum Glück weiter auf dem Weg der Besserung, jedoch derzeit nicht in der Lage, die Aufgabe angemessen wahrzunehmen. Er bedaure dies sehr, weil ihm die Aufgabe viel Freude bereitet hat. Die CDU-Fraktion schlägt Michael Kamps vor, den auch Jürgen Aben ausdrücklich unterstützt. Gewählt wird in der Ratssitzung am Donnerstag, 19. Oktober, 18.30 Uhr, im Rathaus. Die beiden anderen Stellvertreter von Dominik Pichler bei Repräsentationsaufgaben sind Brigitte Middeldorf (SPD) und Johann-Peter van Ballegooy (KBV). mehr

Weeze

Tierpark Weeze lädt zu seinem Herbstfest ein

Der Herbst ist da, und im Tierpark neigt sich die Saison so langsam ihrem Ende zu. Es ist viel passiert in diesem Jahr, und auch in den kommenden Monaten wird die Arbeit für das Team im Tierpark in Weeze nicht weniger werden. Die Veränderungen im vergangenen Jahr sind den Besuchern nicht verborgen geblieben. Die Anzahl der Besucher im Tierpark überrascht das Team des Tierparks immer wieder. Das bisher so erfolgreiche Jahr soll nun mit einem Herbstfest gefeiert werden. Es findet am Sonntag, 15. Oktober, von 11 bis 17 Uhr im Tierpark statt. mehr

Radevormwald

Sessions-Orden der KG Rua Kapaaf vorgestellt

Einen Monat vor dem Start der neuen Karnevals-Session und der Proklamation des Kinder-Prinzenpaares der Karnevalsgesellschaft Kunterbund Rua Kapaaf am 11.11. ab 18.11 Uhr im Landhaus Önkfeld stellten Matthias Schwanz (Geschäftsführer) und Thomas Lorenz (Präsident) den neuen Sessions-Orden vor. "In Köln tanzt man aus der Reihe, wir in Radevormwald tanzen aus dem Kreis", berichten beide. Die verschiedenen Kreisverkehre und der "Anschluss des Wahlkreises Remscheid an den Oberbergischen Kreis" für die Landtagswahl dienten als Vorlage. mehr

Hückeswagen

Asphalt verstopft Schaft und sorgt für Wasserfontäne

Die Ursache für die ungewöhnliche Wasserfontäne in der Peterstraße am Mittwochnachmittag ist geklärt: Asphaltbrocken hatten den darunter liegenden Teil der neuen Abwasserdruckleitung verstopft, so dass sich das Wasser bei der Inbetriebnahme einen anderen Weg suchte - durch den Kanalschacht nach oben und durch die Löcher des verschlossenen Gullideckels. Entgegen einer ersten Aussage war der durch den Wasserdruck nur angehoben, nicht aber aus seiner Verankerung gespült worden. Das bestätigte gestern Wupperverbands-Sprecherin Susanne Fischer auf Anfrage unserer Redaktion. Nach der Abnahme des neuen Abwasserkanals war eine neue Asphaltschicht verlegt worden. Offenbar waren Brocken davon in den Kanal gefallen und hatten ihn verstopft. mehr

Dormagen

Rechtsamtsleiterin wechselt zum Landesdatenschutz

Bettina Giedinghagen, seit 1989 im Dienst der Stadt Dormagen als Leiterin des Rechtsamtes tätig, rüstet sich für eine neue Herausforderung. Sie wechselt zum 1. Januar 2018 zur Landesdatenschutzbeauftragten. "Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung. Ich habe sehr gerne in Dormagen gearbeitet", sagt die städtische Rechtsdirektorin. Die neue Aufgabe reizt sie sehr, wie sie auch den Wechsel erklärt: "Meine Motivation liegt einfach in der neuen Aufgabe begründet." mehr

Grevenbroich

Lebensgefährlicher Pappelbruch: Wer sichert die Gehwege?

Eigentlich sind Pappeln schöne Bäume. Sie wachsen schnell. Und das ist das Problem, denn sie werden auch umso schneller alt, brüchig und sind dann bei den zunehmenden Extremwetterlagen mit Stürmen nicht mehr standsicher. Das weiß Gabriele Kühn vom Reitstall Gut Degerhof in Hülchrath, der an den von Pappeln gesäumten Pilgerweg nach Langwaden angrenzt. "Immer wieder brechen Äste von den Pappeln ab und fallen auf den Weg, das ist gefährlich", beklagt Kühn und fügt hinzu: "Schließlich ist der Weg viel frequentiert von Spaziergängern. Auch viele Kindergartenkinder und Senioren sind da unterwegs. Es ist ungeheuer gefährlich", beklagt Kühn, die bereits auf einen umfangeichen Schriftverkehr in der Sache mit der Stadtverwaltung hinweisen kann. mehr

Viersen

Die kühle Schönheit der Niers

VIERSEN (flo) Dass "die Niers ihre schlammi-ge Flut durch Wiesen windet und wälzt" widerlegt der Fotograf Stefan Kaiser mit seinem neuen Foto-Kalender eindeutig. Was Vigoleis Thelen zum Entsetzen der Süch-telner 1927 im Süchtelner Stadtlied schrieb, war für Kaiser der Anlass, im Auftrag des Vereins für Heimatpflege die Niers einmal von der Quelle bei Mönchengladbach bis zur Mündung in die Maas bei Gennep auf-zusuchen. Ab sofort ist der Wandkalender "Die Niers im Laufe der Jahreszeiten" erhält-lich. mehr

Duisburg

Sperrungen und Änderungen wegen City Run

Am Sonntag, 15. Oktober, findet der Rhein City Run von Düsseldorf nach Duisburg statt. Um den Zuschauern und Teilnehmern die Anreise zu erleichtern, setzt die DVG auf der Linie U79 zusätzliche Fahrten an. Wegen der Laufveranstaltung muss die Hermann-Spillecke-Straße in Huckingen von 10.30 bis 14 Uhr gesperrt werden. Die Düsseldorfer Landstraße zwischen Huckingen und Froschenteich ist von 10 bis 13 Uhr gesperrt. Die Anfahrt zum Malteser Krankenhaus St. Anna ist ausschließlich über die Remberger Straße möglich. Die Haltestellen "St. Anna Krankenhaus", "Huckingen Angerbogen" und "Kesselsberg" werden verlegt (Infos unter www.dvg-duisburg.de). mehr

Duisburg

Fußballer auf dem Weg zur Kabine geschlagen

Am Mittwochabend kurz vor 21 Uhr alarmierten Zeugen die Polizei und teilten mit, dass es auf der Sportanlage an der Wiesbadener Straße im Hagenshof/Obermeiderich eine Schlägerei geben soll. Als die Einsatzkräfte mit mehreren Streifenwagen eintrafen, war eine größere Gruppe dabei, das Gelände zu verlassen. Ein Fußballspieler (35) gab an, dass er auf dem Weg zur Kabine von mehreren Spielern der gegnerischen Mannschaft umringt worden sei. Plötzlich habe ihm eine unbekannte Person gegen den Kopf geschlagen, so dass er zu Boden ging. Einen Tatverdächtigen konnten die Beamten nicht ermitteln. Der 35-Jährige kam zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Die Polizei sucht jetzt Zeugen, die Angaben zum Tatgeschehen machen können. mehr

Wermelskirchen

Politik begrüßt Idee eines Generationenparks

Ältere Menschen stärken ihre Muskeln an "Outdoor-Geräten" im Park und kommen nach dem Training auf einer Bank mit anderen ins Gespräch - eine Idee, die eines Tages in der der Hüpp-Anlage Wirklichkeit sein könnte. Denn die Vision eines Generationenparks, in dem Ältere und Menschen mit Handicap aktiv werden und an Geräten Sport treiben können, kommt in der Politik gut an - das war zumindest der Tenor in der Sitzung des Sportausschusses, der über den entsprechenden Antrag der WNKUWG diskutierte, ihn aber am Ende mit wohlwollender Haltung in die Ratssitzung "schob". mehr

Kreis Heinsberg

Polizei kontrolliert 211 Fahrzeuge

Jetzt, zu Beginn der dunklen Jahreszeit, nimmt die Zahl der Einbruchsdelikte erfahrungsgemäß wieder zu. Dem möchte die Polizei im Kreis Heinsberg unter anderem mit der laufenden Einbruchsschutzwoche "Riegel vor - sicher ist sicherer" begegnen und richtete darauf am Mittwoch eine Verkehrskontrolle aus. Die Beamten kontrollierten an mehreren Stellen im Kreisgebiet. Die Ergebnisse fließen in die Aufklärungsarbeit von Einbruchsdelikten ein. Auch Beamte in Zivil waren unterwegs, um Einbrüche zu verhindern und Hinweise zu erlangen, die zur Aufklärung solcher Straftaten beitragen. Zeitgleich führten jenseits der Grenze niederländische Polizisten abgestimmte Kontrollen durch. mehr

Remscheid

Stadt schreibt Weihnachtsdorf erst 2018 aus

Gründlich vorbereitet wurde sie im Rathaus. Doch veröffentlichen will das Stadtmarketing die Ausschreibung für die Ausrichtung des Weihnachtsdorfes vor dem Rathaus erst Anfang 2018. Ein Grund dafür sei, dass man den diesjährigen Ausrichter Marcel Müller nicht demotivieren will. Müller würde gerne weitermachen, hat Pläne für den Markt, den er in den vergangenen Jahren nach und nach attraktiver gemacht hat und der viel Lob von Bürgern und der Politik erhalten hat. Müller wird sich auch bewerben. mehr

Ratingen

Deutsche Post richtet neuen Paket-Shop in Ost ein

OST (RP/kle) Die Deutsche Post DHL Group hat nach eigenen Angaben einen neuen DHL Paketshop in Ratingen im Lotto-Laden Volders in der Eisenhüttenstraße 6 in Ratingen Ost eingerichtet. Die Öffnungszeiten sind: Montag bis Mittwoch, 8.30 bis 18.30 Uhr, Donnerstag und Freitag, 8.30 bis 19 Uhr, Samstag: 8 bis 15 Uhr. Damit baut die Deutsche Post DHL Group die Zahl ihrer Standorte für die Paketeinlieferung weiter aus. Der neue Paketshop bietet die Annahme von frankierten Päckchen, Paketen und Retouren. Auch werden Brief- und Paket- und Einschreibemarken verkauft. Für die Kunden werden neben den Filialen, Packstationen und Paketboxen so neue Standorte geschaffen, an denen sie ihre Pakete schnell und problemlos einliefern können. Die Deutsche Post DHL Group richtete bisher mehr als 11.000 zusätzliche Paketshops ein. Damit verfügt die Deutsche Post DHL Group aktuell nach eigenen Angaben über rund 27.000 Paketannahmestellen bundesweit und ist für die Verbraucher überall erreichbar. Ähnlich wie bei den Partner-Filialen und Verkaufspunkten setzt die Deutsche Post DHL Group bei den neuen DHL Paketshops auf die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Kaufleuten im Einzelhandel und deren Kundenorientierung, verbunden mit entsprechenden Öffnungszeiten des lokalen Handels, so auch in Hösel. mehr

Haan

Verkehrsverbund erneuert in Haan zehn Bushaltestellen

Zehn Bushaltestellen im Haaner Stadtgebiet sollen 2018 barrierefrei umgebaut werden. Dies ist unter Punkt 25 des gestern vom Verwaltungsrat des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) beschlossenen Förderkatalogs zur Verbesserung der Nahverkehrs-Infrastruktur für 2018 vorgesehen. Die Deutsche Bahn Station und Service AG ist im Förderkatalog mit einem Aufzugs- und Fahrtreppennachrüstungsprogramm an fünf Anlagen berücksichtigt; ob dazu auch der Bahnhof Gruiten gehört, ließ sich gestern nicht in Erfahrung bringen. 71 Investitionsvorhaben mit einem Zuwendungsvolumen von rund 67 Millionen Euro wurden angemeldet und sind aus VRR-Sicht grundsätzlich förderfähig. mehr

Hilden

Grenadiere feiern und laden zum Kompaniefest

Die 1. Grenadierkompanie der St. Seb. Schützenbruderschaft Hilden feiert ihr Kompaniefest morgen, , ab 20 Uhr in der Schützenhalle an der Oststraße. Nach dem Einmarsch mit dem Tambourcorps Hochdahl-Hohenzollern gibt es Musik von DJ Delef und den 2 Oldies und Essen vom Buffet. Dann werden die neuen Majestäten Bernd und Roswita May gekrönt. Die Mitglieder der Kompanie und das Königspaar Michael und Martina Taubenheim freuen sich auf den Abend. Karten gibt es an der Abendkasse oder bei den Mitgliedern. mehr

Langenfeld

Salvador-Dalí-Schau ist nur noch bis Sonntag zu sehen

Nur noch bis zum Sonntag sind unter dem Titel "Hölle, Fegefeuer, Paradies" 24 Aquarelle des spanischen Malers Salvador Dalí zu sehen. Die Öffnungszeiten im Pfarrzentrum von St. Martin am Hans-Litterscheid-Platz sind am heutigen Freitags von 10 bis 12 und von 16 bis 18 Uhr, am Samstag von 18 bis 20 Uhr und am Sonntag von 12 bis 15 Uhr. An den Dienstagen 17. und 24. Oktober sowie 7. November hält Dr. Hildegard Heitger-Benke im Pfarrzentrum jeweils von 10 bis 12.15 Uhr Vorträge zum Thema "Salvador Dalí und die Surrealisten". Infos bei Wilfried Bergfeld, Telefon 02173 - 73554. mehr

Langenfeld/Monheim

Katholiken wählen im November neue Pfarrgemeinderäte

Unter dem Motto "Jetzt staubt's! - Kirche wählen!" werden im Erzbistum Köln am 11. und 12. November die katholischen Pfarrgemeinderäte gewählt. In der Langenfelder Großgemeinde St. Josef und Martin wird am genannten Wochenende in jenen Kirchen mit Eucharistiefeiern gewählt. An den Kirchorten, an denen es am 11. /12.November keine Messfeiern gibt, werden die Wahlen um eine Woche vorgezogen. Auch an den katholischen Kindergärten können die Stimmzettel abgegeben werden. mehr

Kabarett

Kom(m)ödchen-Premiere mit Rasanz und Humor

Nur alle paar Jahre bringt das "Kom(m)ödchen"-Ensemble ein neues Stück auf die Bühne. Gestern feierte nun eine neue Produktion Uraufführung. Es geht um "Irgendwas mit Menschen". Theater-Chef Kay Lorentz begrüßte zunächst Menschen, die bedeutsam sind für das Kultur- und Wirtschaftsleben der Stadt: Messe-Chef Werner Dornscheidt, Komödien-Chefin Katrin Schindler und Düsseldorf-Festival-Intendantin Christiane Oxenfort. Kabarettistin und Chansonsängerin Tina Teubner hatte sich angesagt. Die deutsche Chansonnière und Kabarettistin Nessi Tausendschön stand ebenfalls auf der Liste der Neugierigen, die das neue Ensemble-Stück hören und sehen wollten, sowie Kabarettist und Autor Thomas Reis. Angesagt hatte sich zudem auch Tonhallen-Chef Michael Becker. Und dann waren da natürlich all die anderen großen Fans. mehr

Kunstwettbewerb

Ein Goldfisch für das künftige Hotel im Rheinpark

Die Schwimmerin im gelben Bikini schaut prüfend und fast ein wenig herablassend auf ihren Fang: Sie hält einen mit Wasser gefüllten Plastikbeutel in der Linken; der Goldfisch darin scheint sie ebenfalls zu mustern. Das Gemälde des Kölner Künstlers Torsten Wolber mit dem Titel "Rheingoldfisch" hat den ersten Platz beim europaweiten Kunstwettbewerb des Hotelbetreibers Palace Value, der Firma BFP Hotelbau (München) und der Stadt Monheim erreicht. mehr

Das alte Geldern erwacht zum Leben

Eine richtige Zeitreise ist mit der aktuellen Technik zwar noch nicht möglich, doch der Historische Verein für Geldern und Umgegend hat durch seine Recherche das Nächstbeste geschafft. Und das kam so: "Alles fing damit an, dass wir für den geplanten Geschichts-Kurzfilm über die Stadt, Arbeitstitel 'Leo und das alte Geldern', Hintergrundmaterial finden wollten", erinnerte sich Peter Wagener vom Historischen Verein. "Eins unserer Mitglieder kam dann darauf, Jörg Janssen zu fragen, denn dessen Vater hatte früher immer gefilmt. In seinem Keller wurde eine alte Kiste voller Neuneinhalb-Millimeter-Filmrollen gefunden. Wir machten das Angebot, diese digitalisieren zu lassen, wenn wir sie nutzen dürfen, und hier sind wir nun." mehr

Kamp-Lintfort

Bürgermeister empfängt das Dreigestirn im Rathaus

Der Kamp-Lintforter Karneval startet bald in die neue Session. Bürgermeister Christoph Landscheidt empfing die neuen Sterne am Karnevalshimmel gestern im Rathaus. Dieses Jahr mit einem weiblichen Dreigestirn aus Prinz Andrea I., Jungfrau Kathrin I. und Bauer Sabine I. Landscheidt begrüßte alle Anwesenden und bedankte sich für die tolle letzte Session: "Es war eine gute Session mit vielen Aktionen und Veranstaltungen." Auch Armin Linsinger, Präsident des Kamp-Lintforter Karnevalsvereins, bedankte sich bei dem alten Prinzenpaar Elli und Jörg sowie allen Beteiligten. "Es ist schön, zu sehen, dass viele hier sind, die bereits in vorherigen Jahren dem Karneval vorstanden und weiterhin dabei sind. Das zeigt deutlich, wie viel Spaß alle dabei haben." mehr

Lokalsport

Klever U19 trifft mit neuem Trainer auf die SSVg Velbert

A-Junioren Niederrheinliga: 1. FC Kleve - SSVg Velbert (Sonntag, 11 Uhr). Nachdem am Dienstagabend die Trennung von Trainer Aleh Putsila der Mannschaft mitgeteilt wurde, steht am Sonntag schon ein Neuer an der Seitenlinie. Lukas Nakielski, der schon in der letzten Saison Trainer vieler Spieler aus der aktuellen Mannschaft war und ihnen zum Aufstieg verhalf, übernimmt gemeinsam mit Detlev Remmers und Hikmet Eroglu die sportliche Leitung der A-Junioren. mehr

Mettmann

Max und Moritz als Musical in der Neandertalhalle

Als modernes Familien-Musical für Kinder ab fünf Jahre präsentiert die Kleine Oper Bad Homburg am Sonntag um 15 Uhr "Max & Moritz", das klassische Bilderbuch von Wilhelm Busch, in der Neandertalhalle, Gottfried-Wetzel-Straße 7. Als der Maler und Zeichner Wilhelm Busch vor 140 Jahren sein Bilderbuch den Verlagen anbot, winkte man zuerst ab: kein Interesse! Dann, im Jahre 1865, wurde es veröffentlicht und hat bis heute Millionen von kleinen und großen Lesern begeistert. mehr

Xanten

Porträts von bildhübschen indischen Müllsammlerinnen

Trotz ihres schweren Schicksals sind Lebensfreude und das Vertrauen in die Zukunft ungebrochen: Die Krefelderin Patrizia Casagranda porträtiert junge Frauen aus einer der untersten Kasten Indiens auf eine sehr ungewöhnliche Weise. In ihren Bildern wie "Kiran, das Licht", "Sunder, die Schöne" und "Laxmi, die Reiche" hat die Deutsch-Italienerin Produkte aus dem unmittelbaren Umfeld der Frauen zwischen 14 und 25 Jahren eingearbeitet - Abfall wie zum Beispiel Reste eines Kartons. mehr

Kamp-Lintfort

Rezitationsabend in der Bücherkiste Niersenberg

In der Bücherkiste der Grundschule am Niersenberg in Kamp-Lintfort wird am Dienstag, 17. Oktober, ein literarischer Rezitationsabend der eigenwilligen Art geboten: Aus Kartenblättern werden Sprachstücke. Harald Münzner, der in der Bücherkiste bereits "Kinderbücher für Erwachsene" und lautpoetische Texte der Avantgarde vorstellte sowie aus einer alten Zeitung vorlas, wird an diesem Abend Karten als Buchstabenberge und Wortverortungen erkunden. mehr

Wuppertal

Forensik: Kein Zeitdruck für die Stadt

Im Bebauungsplanverfahren für die Forensik auf der Kleinen Höhe gibt es Verzögerungen - auch, weil sich offenbar Politik und Verwaltung in Wuppertal bei dem Thema nicht grün sind. Die Ratsvorlage für die Offenlage wird erst im November diskutiert. Zeitdruck vom Land gibt es aber nicht. "Eine Fristsetzung an die Stadt Wuppertal gibt es insofern nicht, da es seitens des Landes derzeit keinen Zweifel daran gibt, dass die Stadt die Aufstellung des B-Plans ernsthaft und mit ausreichendem Nachdruck vorantreibt", heißt es auf Anfrage. mehr

Wersten

Zweiter Heimsieg im zweiten Spiel für Handballer

Mit einem souveränen 31:28-Erfolg gegen die Zweitvertretung der Fortuna aus Düsseldorf haben die Bezirksliga-Handballer des SV Wersten am Samstagabend den zweiten Heimsieg im zweiten Spiel einfahren können. In einem einseitigen Spiel waren es insbesondere Kreisläufer Nenad Pavkovic und Rückraumspieler Lars Görgen die das verletzungsbedingte Fehlen von Spielertrainer Daniel Riljic (Bänderverletzung) vergessen ließen: "Unser Erfolgsrezept war die Achse Görgen - Pavkovic, die herausragend funktionierte und von den Fortunen nicht in den Griff zu bekommen war. mehr

Neuss

"Circus Altano" gastiert ab heute in der Nordstadt

Der "Circus Altano" ist in der Stadt - und das war schon fast nicht mehr zu erwarten. Denn das Sturmtief "Xavier" zerstörte Anfang des Monats das Zelt und die Technik des Unternehmens und stürzte die Zirkusfamilie in echte Existenzängste. Juliano Neigert, ein Spross dieser weit verzweigten Artistenfamilie, stellt der Verwandtschaft sein Zirkuszelt zur Verfügung, das inzwischen auf dem Further Kirmesplatz an der Kaarster Straße steht. mehr

Neuss

Grüne erhält französischen Orden

Per Dekret des Präsidenten der Französischen Republik wurde Henny Rönneper, Mitglied der Neusser Ratsfraktion von Bündnis 90/ Die Grünen, "für beispielhaftes Engagement im Dienste der deutsch-französischen Beziehungen" zum Offizier im Nationalen Verdienstorden Frankreichs ernannt. Die Ordensverleihung übernahm der Französische Generalkonsul Vincent Muller. "Der Verdienstorden adelt Sie und zeigt die tiefe Dankbarkeit für Ihre Arbeit und Ihr persönliches Engagement im Dienste der deutsch-französischen Zusammenarbeit und Freundschaft", sagte der Generalkonsul. Man müsse sich einsetzen für eine Gesellschaft, "die wir für uns und die Zukunft unserer Kinder und Enkelkinder wünschen." mehr

Jüchen

Kirchenmusik zum Luther-Jahr und zur Pogromnacht

In der Reihe "Jüchener Kirchenmusik" giobt es am 5. November ein "Luther-Konzert", ab 17 uhr, in der Pfarrkirche St. Jakobus in Jüchen. Kristof Dömötör (Saxophon) und martin Schmid (Orgel) bieten gemeinsam mit der Jüchener Kantorei unter Leitung von Wilhelm Junker Luther-Choröle in klassischen Vertonungen und Jazz-Improvisationen dar. Am 12. November, ab 12 Uhr, gibt es in St. Pantaleon in Hochneukirch einen Gedenkgottesdienst an die Reichspogromnacht. Das auf den Gottesdienst folgende Konzert wird die Klezmer-Band "Shpil, Klezmer, shpil" gestalten. mehr

Rommerskirchen

Straßensanierung in Deelen und Ramrath mit Sperrungen

Für die Anwohner war es ein dauerhaftes Ärgernis: Seit vielen Jahren sind die Straßen "Im Rosenhof" in Deelen und "Im Sandpütz" in Ramrath in keinem guten Zustand. Die Arbeiten der Deutschen Glasfaser zur Verlegung eines neuen Infrastrukturnetzes als wesentlicher Schritt in Richtung digitaler Zukunft hätten am Straßenbild zusätzliche Spuren hinterlassen, räumt Rommerskirchens Dezernent Elmar Gasten ein. Doch jetzt kündigt sich Abhilfe an. Denn die Instandsetzung steht kurz bevor, wie die Gemeindeverwaltung gestern mitteilte. mehr

Kaarst

Handlungskonzept für die Innenstadt listet 28 Maßnahmen auf

18 Monate intensiver Vorbereitung eines integrierten Entwicklungs- und Handlungskonzepts (IEHK) für die Innenstadt durch die Firma Plan-Lokal sind vorbei. Die Quintessenz zahlreicher Workshops und Bürgeranregungen wurde in einem Abschlussforum präsentiert. Marco Eissing (Plan-Lokal) verdeutlichte anhand von Folien fünf Entwicklungsziele mit 28 Maßnahmen. Die Innenstadt soll durch bauliche Veränderungen im Maubiszentrum, einer Umgestaltung des Parkplatzes vor der Sankt Martinus Kirche, den Ausbau einer "grünen Achse" von Nord nach Süd und durch die Erstellung eines Lichtkonzepts zum Flanieren, Verweilen und Wohlfühlen einladen. mehr

Lokalsport

TB Hassels Vierter bei der Tchoukball-Meisterschaft

Bei der Deutschen Tchoukball Meisterschaft in Weimar zeigten die Teams des TB Hassels gute Leistungen. Durch den neuen Modus spielte die erste Mannschaft des TBH in der Top- Gruppe, während die zweite in der Verfolger-Gruppe antrat. Die ersten vier Teams spielten dann den Meister aus, der fünftplatzierte trat gegen den Sieger der Verfolger-Gruppe um den fünften Endrang an. Tchoukball ist ein vielseitiger Mannschaftssport, dem Handball nicht unähnlich, jedoch weniger aggressiv und körperlos. Dabei soll der Ball auf eine Prallwand geworfen werden, so dass die gegnerische Mannschaft den Abpraller nicht fangen kann. mehr

Lokalsport

DHC-Herren ersatzgeschwächt nach Krefeld

Durch die klare 0:5-Heimniederlage im Kellerduell gegen Hamburg stehen die Hockeyherren des DHC in der 1. Bundesliga weiter auf dem vorletzten Tabellenplatz, einem der beiden Abstiegsplätze. Allerdings beträgt der Abstand zum rettenden Ufer zur Zeit nur einen Punkt. Am Samstag um 15 Uhr muss der DHC beim Crefelder HTC antreten, der mit neun Punkten aus sieben Spielen auch noch nicht richtig überzeugen konnte. Personell gibt es für die Trainer einige Probleme, denn neben verletzungsbedingten Ausfällen müssen sie auch auf jene Spieler verzichten, die am Wochenende in Frankfurt bei der Deutschen Zwischenrunde der männlichen Jugend A im Einsatz sind. "Das ist eine sehr schwere Ausgangsposition für uns, aber wir wollen uns auf jeden Fall besser präsentieren als gegen den UHC Hamburg, um mithalten zu können", sagt Stenzel. mehr

Lokalsport

Lokalderby in der Landesliga: Hüls empfängt Oppum

Am Sonntag treffen der Hülser SV und die Zweitvertretung des TV Oppum im ersten Lokalderby dieser Spielzeit in der Gruppe 1 der Handball-Landesliga aufeinander. Spielbeginn ist um 16 Uhr in der Sporthalle am Reepenweg. Für den Hülser SV ist die Begegnung das erste Spiel nach einer zweiwöchigen Pause. Aufgrund Beschädigungen an Hallendächern konnte der HSV weder das Auswärtsspiel in Biesel noch das Heimspiel in der eigenen Halle am Reepenweg bestreiten. Trainer Michael Contzen-Görtz ist überhaupt nicht zufrieden mit dieser Situation: "Wir haben kaum noch freie Termine, um die Spiele nachzuholen", sagt er verärgert. Glücklicherweise wurde das Hallendach zwischenzeitlich wieder repariert, so dass zumindest der Trainingsbetrieb in der laufenden Woche sowie die Vorbereitung auf das Derby stattfinden konnte. mehr

Lokalsport

SVK'72 mit vier Neuzugängen

Bei der SV Krefeld 72 wird auch in der kommenden Bundesliga-Saison wieder vermehrt auf die Jugend gesetzt. Das Trainerteam Gabor Bujka und Werner Stratkemper kann zum größten Teil auf den Kader der Vorsaison zurückgreifen und hat gleichzeitig vier Neuzugänge verpflichtet, von denen Kristof Hulmann vom ASC Duisburg mit 21 Jahren der Älteste ist. Mit Frederik Neber, Moritz Wlasowcz und Valentin Gerresheim kommen drei weiterere Akteure von Uerdingen an die Palmstraße, die allesamt Jahrgang 1999 sind. Dem Team wird die Erfahrung des aus gesundheitlichen Gründen zurückgetretenen Lukas Stöffges ebenso fehlen wie die von Julian Rogge, der aus beruflichen Gründen kürzer treten muss, aber die Vorbereitungsphase zeigte schon, dass der Mix mit den jungen Spielern und Leistungsträgern wie Yannik Zilkens sowie den Goalgettern Istvan Keresztes und Dusan Dragic sehr gut funktionieren kann. mehr

Lokalsport

Lokalderby in der Landesliga: Hüls empfängt Oppum

Am Sonntag treffen der Hülser SV und die Zweitvertretung des TV Oppum im ersten Lokalderby dieser Spielzeit in der Gruppe 1 der Handball-Landesliga aufeinander. Spielbeginn ist um 16 Uhr in der Sporthalle am Reepenweg. Für den Hülser SV ist die Begegnung das erste Spiel nach einer zweiwöchigen Pause. Aufgrund Beschädigungen an Hallendächern konnte der HSV weder das Auswärtsspiel in Biesel noch das Heimspiel in der eigenen Halle am Reepenweg bestreiten. Trainer Michael Contzen-Görtz ist überhaupt nicht zufrieden mit dieser Situation: "Wir haben kaum noch freie Termine, um die Spiele nachzuholen", sagt er verärgert. Glücklicherweise wurde das Hallendach zwischenzeitlich wieder repariert, so dass zumindest der Trainingsbetrieb in der laufenden Woche sowie die Vorbereitung auf das Derby stattfinden konnte. mehr

Kreis Kleve

Monitoring für neue Rektorinnen im Kreis Kleve

Mit der Abschlussveranstaltung im Klever Kreishaus endet ein Mentoring-Projekt, bei dem Lehrerinnen erfahrenen Schulleiterinnen in ihrem Arbeitsalltag über die Schulter gucken konnten. Angelika Platzen, Schulamtsdirektorin und Gleichstellungsbeauftragte des Schulamtes für den Kreis Kleve, unterstützte die Zielsetzung, insbesondere Frauen für Schulleitungsaufgaben zu ermutigen. Beim Mentoring handelt es sich um eine zeitlich befristete Lernbeziehung zwischen Mentee und berufserfahrener Mentorin oder Mentor. Dieses Instrument der Personalentwicklung ziele auf die berufliche und persönliche Entwicklung des Aufstiegswilligen ab. Mentoring ist organisatorisch flexibel, was auch der Vereinbarkeit von Beruf und Familie diene. mehr