Eilmeldung
Abgeordnetenhauswahl in Berlin:

SPD kleinster Wahlsieger aller Zeiten, CDU mit großen Verlusten

Alle Artikel vom 18. September 2016
Galopp

Stute Near England holt Sieg im klassischen St Leger

Überraschend hat die dreijährige Außenseiterin Near England das letzte klassische Rennen der Saison 2016 im deutschen Turf gewonnen. Zur Quote von 108:10 setzte sich Near England am Sonntag auf der Galopprennbahn in Dortmund im 132. Deutschen St. Leger gegen zehn Gegner durch und siegte im über 2800 Meter führenden Rennen eindrucksvoll. Hinter der von Andreas Helfenbein gerittenen Siegerin belegten Tellina (Eduardo Pedroza) und Techno Queen (Daniele Porcu) die Plätze. Markus Klug trainiert Near England in Köln-Rath/Heumar für das Gestüt Wittekindshof des Dortmundes Unternehmers Hans-Hugo Miebach. Near England erreichte im Klassiker bei ihrem siebten Start den schon vierten Karrieresieg. mehr

Golf

Gal fällt beim Major weiter zurück

Die deutsche Olympia-Teilnehmerin Sandra Gal (Düsseldorf) ist zum Abschluss des Major-Turniers der Profigolferinnen im französischen Evian-Les-Bains weiter zurückgefallen. Die 31-Jährige spielte auf dem Par-71-Platz eine 77er-Runde und beendete das Turnier mit insgesamt 292 Schlägen auf dem geteilten 64. Platz. Das mit 3,25 Millionen Dollar dotierte Turnier gewann die Südkoreanerin Chun In Gee mit 263 Schlägen vor ihren Landsfrauen Park Sung Hyun und Ryu So Yeon (beide 267 Schläge). Caroline Masson (Gladbeck), die jüngst im kanadischen Cambridge ihren ersten Triumph auf der US-Tour gefeiert hatte, war bereits am Freitag mit insgesamt 148 Schlägen am Cut gescheitert. mehr

Tennis

Kroatien erreicht erstmals seit 2005 Davis-Cup-Finale

Der frühere US-Open-Sieger Marin Cilic hat Kroatien erstmals seit 2005 ins Davis-Cup-Finale geführt. Der Weltranglisten-Elfte behauptete sich am Sonntag gegen Richard Gasquet 6:3, 6:2, 7:5. Damit brachte der 27-Jährige den Gastgeber im Halbfinale des Mannschaftswettbewerbs gegen Frankreich vorzeitig uneinholbar in Führung. In Zadar hatte Cilic am Samstag bereits gemeinsam mit Ivan Dodig das Doppel gegen Nicolas Mahut und Pierre-Hugues Herbert mit 7:6 (8:6), 5:7, 7:6 (8:6) und 6:3 für sich entschieden. Schon am Freitag war er im Einzel gegen Lucas Pouille erfolgreich gewesen. Gegner im Endspiel vom 25. bis 27. November ist Titelverteidiger Großbritannien mit Olympiasieger Andy Murray oder Argentinien. Vor dem abschließenden Einzel stand es in Glasgow 2:2. Der Weltranglisten-Zweite Murray glich mit einem 6:3, 6:2, 6:3 gegen Guido Pella aus. Mit 0:2 hatten die Briten anfänglich zurückgelegen. mehr

Superbike

Reiterberger stürzt im zweiten Lauf am Lausitzring

Motorrad-Pilot Markus Reiterberger (Obing) bleibt auch im zweiten Lauf der Superbike-WM vom Pech verfolgt. Der BMW-Fahrer, der nach einem Horrorsturz und drei Monaten Pause pünktlich zum Heimrennen auf dem Lausitzring wieder fit wurde, stürzte im verregneten Sonntagsrennen in der zehnten Runde. Im ersten Rennen am Samstag hatte Reitenberger seine Maschine aufgrund eines technischen Defekts abstellen müssen. Der Sieg ging an Titelverteidiger Jonathan Rea. Der Brite baute damit seine Führung in der Gesamtwertung vor seinem Landsmann Tom Sykes auf 47 Punkte aus. Syke war bereits in der ersten Runde beim Anbremsen gestürzt, konnte das Rennen aber mit etwa einer halben Minute Rückstand fortsetzen. Der Rennstart war aufgrund starken Regens zweimal verschoben worden. Elf Fahrer stürzten aufgrund der schwierigen Bedingungen. mehr

Frauen-Handball

Oldenburg nach zwei Siegen in 2. Runde des EHF-Cups

Die Handball-Frauen des VfL Oldenburg haben am Sonntag auch das Erstrunden-Rückspiel im EHF-Cup gegen das israelische Team Bnei Herzliya souverän gewonnen. Der Bundesligist siegte einen Tag nach dem 41:20 im Hinspiel mit 36:20 (21:11) und trifft in der 2. Runde auf Fleury Loiret Handball aus Frankreich. Beste Werferin auf Seiten der Mannschaft von Trainer Leszek Krowicki war am Sonntag Jenny Behrend mit sechs Treffern. Da das israelische Team das Heimrecht für das Rückspiel getauscht hatte, fanden beide Partien in Oldenburg statt. mehr

Handball

Däne Kisum wechselt zu Hannover-Burgdorf

Der Handball-Bundesligist TSV Hannover-Burgdorf hat kurzfristig Kasper Kisum verpflichtet. Der dänische Rückraumspieler erhielt am Sonntag einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017. Mit der Verpflichtung von Kisum, der vorige Spielzeit beim TVB 1898 Stuttgart unter Vertrag stand, reagierte Hannover-Burgdorf auf die angespannte Personalsituation nach den längerfristigen Ausfällen der Rückraumspieler Csaba Szücs und Sven-Sören Christophersen. "Wir waren in unserer Lage mit den Verletzungen einfach zum Handeln gezwungen", teilte Trainer Jens Bürkle vor dem Sonntag-Heimspiel gegen die HSG Wetzlar mit. mehr

Springreiten

Deutsche Dressurreiterinnen verpassen Sieg in Donaueschingen

Die deutschen Dressurreiterinnen haben den Sieg im Grand Prix Special beim internationalen Turnier in Donaueschingen verpasst. Mannschafts-Weltmeisterin Fabienne Lütkemeier aus Paderborn belegte am Sonntag mit dem neunjährigen Westfalen-Wallach Fabregaz mit 74,098 Prozentpunkten den zweiten Platz, Dritte wurde die Rheinbergerin Beatrice Buchwald mit Daily Pleasure (73,961). Die 27-Jährige hatte am Vortag den Grand Prix gewonnen. Der Sieg ging an die Schwedin Michelle Hagmann. Die 30-Jährige ritt auf der Hannoveraner Stute Hapiness fehlerfrei und gewann mit 74,843 Prozentpunkten. mehr

2. Bundesliga

VfB Stuttgart plant weiter mit Interimstrainer Janßen

Zweitligist VfB Stuttgart plant für Dienstag gegen Eintracht Braunschweig weiter mit Interimstrainer Olaf Janßen. Wie der VfB einen Tag nach dem 1:0-Sieg beim 1. FC Kaiserslautern mitteilte, wird Janßen am Montag die Pressekonferenz vor der Partie gegen den Tabellenführer Braunschweig leiten. Sportvorstand Jan Schindelmeiser will sich bei der Suche eines Nachfolgers für den am Donnerstag nach nur vier Spieltagen zurückgetretenen Trainer Jos Luhukay offenbar noch Zeit lassen. Der Bundesligaabsteiger hatte in Kaiserslautern erstmals unter der Leitung von Janßen gespielt, möglicherweise sitzt der 49-Jährige auch noch im Spiel beim VfL Bochum am kommenden Freitag auf der Bank. mehr

Frauenfußball

Kreuzbandriss bei Nationaltorhüterin Kämper

Pech für Meike Kämper: Die Frauenfußball-Nationalkeeperin vom MSV Duisburg fällt wegen eines Kreuzbandrisses mindestens sechs Monate aus. In den kommenden Tagen soll die 22-Jährige operiert werden. Die Verletzung hatte Kämper im Abschlusstraining der DFB-Elf vor dem EM-Qualifikationsspiel am Donnerstag in Russland (4:0) erlitten. Eine MRT-Untersuchung nach ihrer vorzeitigen Rückkehr aus Moskau brachte nun die niederschmetternde Diagnose. Die neue Bundestrainerin Steffi Jones hatte nach der Blessur von Kämper auf eine Nachnominierung verzichtet. Im Aufgebot stehen für die abschließende Qualipartie der Olympiasiegerinnen gegen Gastgeber Ungarn in Györ am Dienstag (16.00 Uhr/ZDF) wie schon in Moskau die Torhüterinnen Almuth Schult (VfL Wolfsburg) und Lisa Weiß (SGS Essen). mehr

Triathlon

Knapp nur 20. – Duffy holt sich WM-Serie

Triathletin Anja Knapp hat das abschließende Rennen der WM-Serie im mexikanischen Cozumel auf Platz 20 beendet. Die 28-Jährige aus Dettingen benötigte für 1500 Meter Schwimmen, 40 Kilometer auf dem Rad und 10 Kilometer Laufen insgesamt 2:01:59 Stunden. Den Weltmeister-Titel sicherte sich erstmals Flora Duffy von den Bermudas, die in 1:57:59 Stunden das neunte und letzte WM-Rennen gewann. Duffy verteidigte ihre Führung im Gesamtklassement vor Olympiasiegerin und Titelverteidigerin Gwen Jorgensen aus den USA. Die zweite deutsche Starterin Hanna Philippin kam mit der extremen Hitze auf der Halbinsel Yucatán nicht zurecht und musste vom Betreuerteam aus dem Rennen genommen werden. Die Saarbrückerin war zuvor Schlangenlinien gelaufen. Beste Deutsche in der Gesamtwertung der WM-Serie wurde U23-Weltmeisterin Laura Lindemann auf Rang 31. Die Potsdamerin fehlte beim Weltmeisterschafts-Finale in Mexiko ebenso wie die ehemalige WM-Zweite Anne Haug (Saarbrücken), die nach dem enttäuschenden 36. Platz bei den Olympischen Spielen in Rio ihre Saison vorzeitig beendet hatte. mehr

Nächster Ausfall beim 1. FC Nürnberg

Alushi am Knie verletzt

Zweitligist 1. FC Nürnberg hat den nächsten Ausfall zu beklagen. Wie der "Club" am Wochenende mitteilte, hat sich Enis Alushi einen Innenbandanriss im Knie zugezogen und fällt somit die nächsten Wochen aus. Der Mittelfeldakteur hatte sich am Freitag beim 4:5 auswärts gegen den VfL Bochum verletzt. Die Nürnberger, die in der Tabelle punktgleich mit dem Schlusslicht sind, hatten in Bochum schon auf die verletzten Willi Evseev, Patrick Erras, Georg Margreitter, Rurik Gislason und Torwart Raphael Schäfer sowie den gesperrten Guido Burgstaller verzichten müssen. mehr

Boxen

Firat Arslan gewinnt WBO-Europameisterschaft

Der frühere Boxweltmeister Firat Arslan hat wieder einen Titel gewonnen. Der 45 Jahre alte Süßener bezwang Samstagnacht in Göppingen den Wahl-Schweizer Nuri Seferi im Kampf um die vakante WBO-Europameisterschaft im Cruisergewicht einstimmig nach Punkten. Für Arslan war dies der 38. Sieg in seinem 48. Profikampf. Sein sechs Jahre jüngerer Gegner kassierte in seinem 45. Fight die achte Niederlage. Arslan hofft nun auf ein Rematch gegen Marco Huck, der seinen IBO-WM-Titel am 24. September in Frankfurt gegen den Briten Ovill McKenzie verteidigt. Huck und Arslan standen sich bereits zweimal im Ring gegenüber. Beide Male unterlag Arslan, der zwischen 2007 und 2008 WBA-Weltmeister in dem Limit war. mehr

Tennis

Mayer spielt in Davis-Cup-Relegation gegen Polen Majchrzak

Zum Auftakt des letzten Tages in der Davis-Cup-Relegation zwischen Deutschland und Polen trifft Florian Mayer in Berlin auf Kamil Majchrzak. Während die Aufstellung von Mayer feststand, hatte es am Samstagabend noch Spekulation um seinen Gegner gegeben. In Frage war auch der einstige Weltranglisten-41. Lukasz Kubot gekommen, der sich inzwischen aber auf das Doppel konzentriert. Zudem hatte Kubot am Samstag beim polnischen Fünf-Satz-Sieg im Doppel fast vier Stunden auf dem Platz gestanden. Durch den Erfolg hatten die Gäste auf 1:2 verkürzt. Mayer kann mit einem Sieg den deutschen Weltgruppen-Verbleib perfekt machen. mehr

DEL

Festerling nächster Ausfall bei Adler Mannheim

DEL-Mitfavorit Adler Mannheim hat zum Saisonstart in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) den nächsten Ausfall zu beklagen. Nach Verteidiger Mathieu Carle und dem langzeitverletzten Torjäger Ryan MacMurchy muss die Mannschaft von Trainer Sean Simpson nun auch ohne Neuzugang Garrett Festerling auskommen. Der Angreifer zog sich beim 3:4 in Krefeld Verletzungen an Oberkörper und Fuß zu. Beim optimalem Heilungsverlauf werde Festerling in etwa sechs Wochen wieder spielen können, teilten die Adler mit. mehr

Global Champions Tour in Wien

Springreiter Ehning siegt vor Meyer

Den deutschen Springreitern ist bei der Global Champions Tour in Wien ein Doppel-Erfolg gelungen. Marcus Ehning gewann am Samstagabend den Großen Preis auf Comme il Faut vor der Pinnebergerin Janne-Friederike Meyer auf Goja. Im Stechen der besten elf Reiter war der Borkener Ehning mit seinem elfjährigen Hengst klar der Schnellste. Meyer war eine Sekunde langsamer und blieb ebenfalls ohne Strafpunkte. Platz drei ging an den Franzosen Simon Delestre im Sattel von Chesall Zimequest. "Mein Pferd war unglaublich", sagte Ehning. "Er ist praktisch durch den Parcours geflogen. Im Stechen habe ich die Sprünge eins und zwei nicht gut erwischt, aber danach konnte ich alles aufholen." Der Mannschafts-Weltmeister von 2010 erhielt für seinen Sieg 99.000 Euro, Meyer fuhr mit 60.000 Euro für ihren zweiten Platz nach Hause. mehr