Alle Artikel vom 2. Oktober 2016
Verkehrsunfall

Kolumbianischer Fußballprofi Aponza tödlich verunglückt

Der kolumbianische Fußballprofi Yesid Aponza ist bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Das berichtet die Tageszeitung El Espectador. Der 24-Jährige spielte zuletzt für den Erstligisten La Equidad. Aponza hielt sich mit seinem Teamkollegen Camilo Mancilla während des spielfreien Wochenendes in seinem Heimatort Guachene in der Provinz Cauca auf. Dort kam es am Sonntagmorgen zu dem folgenschweren Verkehrsunfall, den Mancilla unverletzt überstand. mehr

Formel 1

Pérez bleibt bei Force India

Formel-1-Pilot Sergio Pérez (26) geht auch in der kommenden Saison für Force India an den Start. Dies gab der Mexikaner nach dem Großen Preis von Malaysia bei Twitter bekannt. Pérez hatte in Sepang den sechsten Platz belegt und dabei unter anderem seinen Teamkollegen Nico Hülkenberg (Emmerich/8.) hinter sich gelassen. "Wie ihr wisst, hat es seit Monaten viele Spekulationen über meine Zukunft gegeben. Ich bleibe bei Force India", schrieb der WM-Achte Pérez am Sonntag: "Ich bin glücklich und stolz, Teil dieses Teams zu sein." Der frühere Sauber- und McLaren-Fahrer ist seit 2011 in der Formel 1 unterwegs. mehr

Bundesliga

HSV-Kapitän Djourou fällt weiter aus

Bundesligist Hamburger SV muss vorerst weiter auf seinen Kapitän Johan Djourou verzichten. Wie der Verein am Sonntag auf seiner Homepage mitteilte, verzichtete der 29 Jahre alte Abwehrspieler auf die Reise zur Schweizer Nationalmannschaft. Djourou laboriert an einer Oberschenkelverletzung und konnte auch am Samstag beim 0:2 bei Hertha BSC Berlin nicht eingesetzt werden. "Es ist schwer, hier eine Prognose abzugeben, aber ich hoffe, dass Johan in acht bis zehn Tagen wieder ins Teamtraining einsteigen kann", sagte HSV-Trainer Markus Gisdol. Somit ist auch Djourous Einsatz für das Tabellenschlusslicht im kommenden Bundesligaspiel am 15. Oktober bei Borussia Mönchengladbach in Gefahr. mehr

Basketball-Bundesliga

Jena und Frankfurt feiern erste Siege

Science City Jena hat seinen ersten Sieg nach der Rückkehr in die Basketball Bundesliga (BBL) gefeiert. Am 3. Spieltag gewannen die Thüringer bei Phoenix Hagen mit 83:70 (43:24). Zuvor hatte Jena, in der Saison 2007/08 erstmals für ein Jahr im Oberhaus vertreten, Niederlagen gegen die Giessen 46ers und Alba Berlin kassiert. Auch die Frankfurt Skyliners, nach zwei Spieltagen Ligaschlusslicht, holten ihren ersten Erfolg. Der Gewinner des FIBA-Europe-Cups setzte sich mit 84:79 (36:29) gegen die Eisbären Bremerhaven durch. Shavon Shields kam als Topscorer der Hessen auf 21 Punkte. Jena stellte die Weichen im zweiten Viertel (26:9) auf Sieg. Bester Werfer der Gäste in Hagen war Marcos Knight mit 17 Punkten. mehr

Frauenfußball

Potsdam bleibt ohne Punktverlust Spitzenreiter

Viertes Spiel, vierter Sieg: Der sechsmalige deutsche Frauenfußball-Meister Turbine Potsdam hat seine blütenreine Weste bewahrt und in der Bundesliga wieder die Tabellenführung übernommen. Das Team von Trainer Matthias Rudolph gewann am Sonntag gegen den SC Sand mit 1:0 (0:0), Anna Gasper (63.) erzielte das Tor des Tages. Zuvor hatte zumindest für eine Nacht der Vizemeister VfL Wolfsburg mit zehn Punkten die Liga angeführt. Dank der Treffer von Zsanett Jakabfi (30.) und Olympiasiegerin Alexandra Popp (89.) bezwangen die Wölfinnen schon am Samstag den Aufsteiger MSV Duisburg mit 2:0 (1:0). Den Niedersachsen hatte sich vor einer Woche bereits Meister Bayern München geschlagen geben müssen, nach dem 1:0 (1:0)-Erfolg am Sonntag bei Bayer Leverkusen liegt der Titelaspirant mit sieben Punkten im Mittelfeld. Wie Potsdam und Wolfsburg sind auch noch die SGS Essen und der SC Freiburg in dieser Spielzeit ungeschlagen. Essen gewann gegen Borussia Mönchengladbach mit 3:0 (1:0) und liegt dank der besseren Tordifferenz sogar noch vor den punktgleichen Wolfsburgerinnen auf dem zweiten Rang. Freiburg erkämpfte sich gegen den 1. FFC Frankfurt am Samstag ein 0:0 und belegt mit acht Zählern den vierten Platz. Zudem gewann 1899 Hoffenheim beim FF USV Jena 1:0 (0:0). mehr

Tischtennis

Ovtcharov im Weltcup-Achtelfinale gescheitert

Tischtennis-Europameister Dimitrij Ovtcharov (Hameln/Orenburg) hat beim Weltcup in Saarbrücken seine Hoffnungen auf eine Medaille unerwartet früh begraben müssen. Der Weltranglistensechste verlor im Achtelfinale sein Auftaktmatch gegen den 23 Positionen tiefer geführten Schweden Kristian Karlsson 1:4. Durch sein Aus verpasste der 28 Jahre alte Olympiadritte mit der Mannschaft seine dritte Podiumsplatzierung beim wichtigsten Wettbewerb nach Olympia- und WM-Turnieren nach Bronze von 2013 in 2015. Vor Ovtcharov war bereits der Bremer Debütant Bastian Steger in der Runde der besten 16 gescheitert, so dass die entscheidenden Runden des 150.000-Dollar-Events ohne deutsche Spieler stattfinden. Der zweimalige Titelgewinner und Rekordeuropameister Timo Boll (Düsseldorf) hatte sich nicht für Saarbrücken qualifizieren können. mehr

ADAC GT Masters

Mies/De Phillippi holen trotz Platz acht den Titel

Christopher Mies (Heiligenhaus) und Connor De Phillippi (USA) haben beim Saisonfinale des ADAC GT Masters in Hockenheim den Meistertitel mit einer unspektakulären Leistung eingefahren. Dem Audi-Duo genügte beim Sieg von Robert Renauer/Martin Ragginger (Jedenhofen/Österreich) im Porsche am Sonntag ein achter Platz, um die Nachfolge des Mercedes-Duos Sebastian Asch/Luca Ludwig (Bonn/Ammerbuch) anzutreten. Die Corvette-Piloten Daniel Keilwitz/Jules Gounon (Villingen/Frankreich) konnte mit den Plätzen sechs und 24 das seit Mitte der Saison dominierende Duo nicht mehr gefährden. Am Samstag hatten die Porsche-Fahrer David Jahn/Kevin Estre (Speyer/Frankreich) vor Mies/De Philippi gewonnen. mehr

Tischtennis

Debütant Steger verpasst Weltcup-Viertelfinale in Saarbrücken

Debütant Bastian Steger (Bremen) hat beim Tischtennis-Weltcup in Saarbrücken die Chance auf den Einzug ins Viertelfinale vergeben. Der 35-Jährige verlor in der Runde der besten 16 gegen Frankreichs Spitzenspieler Simon Gauzy unglücklich 3:4, nachdem der Olympiadritte mit der Mannschaft zunächst 0:1- und 1:2-Satzrückstände aufgeholt und insgesamt drei Matchbälle ungenutzt gelassen hatte. Durch Stegers Aus ist das erhoffte Nationalmannschafts-Duell im Viertelfinale des 150.000-Dollar-Turniers gegen Europameister Dimitrij Ovtcharov (Hameln/Orenburg) vorzeitig geplatzt. Ovtcharov spielte nach Gauzys Erfolg gegen den Schweden Kristian Karlsson um einen Platz im Viertelfinale. Im Falle eines Erfolgs trifft der Weltranglistensechste auf Gauzy. mehr

Superbike-WM

Reiterberger wird Zwölfter im zweiten Lauf von Magny-Cours

Motorrad-Pilot Markus Reiterberger (Obing) kommt in der Superbike-WM nach seiner langen Verletzungspause allmählich in Tritt. Der BMW-Fahrer, der nach einem Horrorsturz zuletzt drei Monate pausiert hatte, belegte am Sonntag im zweiten Rennen des 11. Saisonlaufs in Magny-Cours/Frankreich den zwölften Rang. Am Samstag hatte er sich noch mit dem 17. Platz begnügen müssen. Bei seinem Comeback vor zwei Wochen im Heimrennen am Lausitzring hatte Reiterberger noch keinen der beiden Läufe beendet. Der Sieg ging wie am Samstag an Ducati-Fahrer Chaz Davies (Großbritannien). Titelverteidiger Jonathan Rea (Großbritannien/Kawasaki) baute mit Platz zwei am Sonntag seine Führung in der Gesamtwertung auf seinen drittplatzierten Landsmann und Markenkollegen Tom Sykes auf 48 Punkte aus. Damit kann Rea bereits bei der vorletzten Station der Saison im spanischen Jerez (15./16. Oktober) seinen zweiten Titel perfekt machen. mehr

Olympia-Zehnte

Leonie Adam souverän deutsche Trampolin-Meisterin

Top-Favortin Leonie Adam hat souverän ihren deutschen Meistertitel im Trampolin-Turnen erfolgreich verteidigt. Die Olympia-Zehnte aus Stuttgart gewann in Dessau mit 51,875 Punkten vor Silva Müller vom MTV Bad Kreuznach (49,990 Punkte). Bronze ging an Alexandra Breuer (Brauweiler/46,185). Bundestrainer Michael Kuhn war zufrieden über die Leistung seiner besten Athletin, weil Leonie Adam nach einer kurzen Auszeit nach den Spielen in Rio de Janeiro nur zweieinhalb Wochen Vorbereitungszeit hatte. Kritik äußerte Kuhn, dass sich nur sechs Turnerinnen der Konkurrenz stellten. Bei den Herren gewann Kyrylo Sonn vom MTV Bad Kreuznach (57,315 Punkten) vor Matthias Pfleiderer vom TV Immenstadt (56,840) und Daniel Schmidt vom Bramfelder SV (55,660) der Meistertitel. mehr

Tennis

Russlands Youngster Chatschanow feiert ersten ATP-Sieg

Russlands Tennis-Youngster Karen Chatschanow hat seinen ersten Turniersieg auf der ATP-Tour gefeiert. Der 20-Jährige aus Moskau setzte sich im Finale der mit knapp 950.000 Dollar dotierten Konkurrenz mit 6:7 (4:7), 7:6 (7:3), 6:3 gegen den Spanier Albert Ramos-Vinolas durch. Für Chatschanow war es in Chengdu der vierte Sieg gegen einen gesetzten Spieler. Als Lohn kassierte der Weltranglisten-101. einen Scheck über 148.860 Dollar, umgerechnet rund 132.000 Euro. mehr

Rallye Korsika

Weltmeister Ogier feiert vierten Saisonsieg

Weltmeister Sébastien Ogier (Frankreich) hat bei seiner Heimrallye auf Korsika den vierten Saisonsieg gefeiert, seine vorzeitige WM-Party muss der Titelträger der vergangenen drei Jahre aber noch verschieben. Der 32 Jahre alte VW-Pilot setzte sich nach zehn Wertungsprüfungen mit einem Vorsprung von 46,4 Sekunden vor dem Belgier Thierry Neuville (Hyundai) durch. Als Dritter mit einem Rückstand von 1:10,0 Minuten wahrte Ogiers VW-Markenkollege Anders Mikkelsen aus Norwegen seine geringe Chance auf den Titel. Ogier wäre schon auf der Mittelmeerinsel zum vierten Mal nacheinander Weltmeister geworden, wenn Mikkelsen maximal Neunter geworden wäre. Der Franzose, der nun insgesamt 35 WM-Siege auf dem Konto hat, kann nun bei der Rallye Catalunya vom 13. bis 16. Oktober in Spanien alles klarmachen. Vor dem drittletzten von 13 Saisonläufen führt Ogier mit 195 Punkten vor Mikkelsen (127). mehr

Golf

Masson am Schlusstag weiter verbessert

Profigolferin Caroline Masson (Gladbeck) hat am Schlusstag des US-Tour-Turniers in Chinas Hauptstadt Peking ihre beste Runde gespielt und sich auf dem Leaderboard auf den 22. Platz verbessert. Die 27-Jährige spielte am Sonntag auf dem Par-73-Platz eine 68 und wies am Ende 282 Schläge auf. Den Sieg bei der mit 2,1 Millionen Dollar dotierten Konkurrenz machten drei Südkoreanerinnen unter sich aus. Die Nase vorn hatte am Ende Kim In-Kyung mit 268 Schlägen vor Hur Mi Jung (269) und Lee Mirim (270). mehr

Wintersport

Eistanz-Meister Lorenz/Polizoakis Fünfte in Bratislava

Die deutschen Eistanzmeister Kavita Lorenz und Joti Polizoakis aus Oberstdorf haben beim Ondrej Nepela Memorial in der slowakischen Hauptstadt Bratislava den fünften Platz belegt. Mit 146,32 Punkten, rund sieben mehr als in der Vorwoche bei der Nebelhorn Trophy in Oberstdorf, lag das Paar deutlich hinter den siegreichen russischen Meistern Jekaterina Bobrowa und Dmitri Solowijew (178,84). In der Damenkonkurrenz landete die frühere deutsche Meisterin Nathalie Weinzierl aus Mannheim auf Platz acht mit 148,23 Punkten. Siegerin wurde hier die Russin Maria Sozkowa (189,96). mehr

Basketball in der NBA

Dallas verliert ohne Nowitzki erstes Vorbereitungsspiel

Ohne Basketball-Superstar Dirk Nowitzki haben die Dallas Mavericks ihr erstes Vorbereitungsspiel gegen die New Orleans Pelicans mit 102:116 (46:58) verloren. Der deutsche Top-Spieler wurde beim NBA-Champion am Samstag (Ortszeit) in Bossier City noch geschont. Bei den Mavericks war Justin Anderson mit 14 Punkten erfolgreichster Werfer. Auch die Neuzugänge Nicolas Brussino (13), Harrison Barnes (12) und Seth Curry (12) zeigten gute Ansätze. Am Montag trifft Dallas in der heimischen American Airlines Arena auf die Charlotte Hornets. mehr