Alle Artikel vom 9. September 2017
Krefeld

Bürgerbeteiligung zu geplanter Bebauung nördlich Fette Henn

Für das Gebiet des Bebauungsplans 550 zwischen Fette Henn und Hinter der Papenburg wurden zwei Varianten für eine ökologisch orientierte Wohnbebauung erstellt. Für Dienstag, 12. September, 18 Uhr, sind nun interessierte Bürger in die Ökumenische Begegnungsstätte, Leuther Straße 19, eingeladen, um sich über das Bebauungsplanverfahren zu informieren, Fragen zu stellen und Anregungen zu geben, die im weiteren Planverfahren berücksichtigt werden sollen. mehr

Mönchengladbach

Für Jugendliche: Berufliche Zukunft auf einen Blick

Jan Schumann verfügt mittlerweile über einen ganzen Ordner voll mit Teilnahmebestätigungen von Veranstaltungen zur Studien- und Berufsorientierung. Der Schüler der Q1 des Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Gymnasiums hat sie in einem kleinen Heft mit dem Namen "Zukunft MG" gefunden, das die Wirtschaftsallianz für Mönchengladbacher Jugendliche zum Start des Schuljahres nun wiederholt an die Gladbacher Schulen verteilt hat, und ist begeistert. mehr

Mönchengladbach

Neuer Look und noch mehr Service im Kino

Gladbachs verbliebenes Multiplex-Kino, das Comet-Cine-Center an der Viersener Straße, hat sich - bei laufendem Betrieb - innerlich runderneuert. Neue Theke, neue Böden, Wände, Treppen, Decken, Lampen, Monitore, Lounge, Toiletten: alles neu. Ja, sogar lange Jahre zugestellte Flure sind wieder freigelegt. Geschäftsführer Frank Janssen, der den Kino-Glaspalast Anfang 2016 übernommen hat, lud zur Feier des (fast) vollendeten Werks Geschäftspartner und Freunde ins nun stylische "Comet Café" zu Sekt und Häppchen. Wie viel der niederrheinische Kino-Groß-Unternehmer in Mönchengladbach investiert hat, will er nicht sagen. Aber er verrät stattdessen, dass erstens das Popcorn dank neuer Rezeptur jetzt noch knuspriger ist; und zweitens in Kino 1 seit ein paar Tagen das Nonplusultra der Projektionstechnik im Probebetrieb läuft. Ein Laser-Projektor mit sagenhafter Lichtstärke und verzerrungsfreier Darstellung bis zum äußersten Leinwandrand. Kostenpunkt: 120 000 Euro. mehr

Mönchengladbach

Goldabiturientinnen erinnern sich an viele Streiche

Im Juli 1967 absolvierten 16 Mädchen im Rahmen des neusprachlichen Zweigs ihr Abitur am Gymnasium an der Gartenstraße. Nun, 50 Jahre später, treffen sich elf dieser Absolventinnen zum Goldabitur wieder. Der aktuelle Schulleiter Michael Meyer empfängt die Frauen in der Eingangshalle der Schule und führt sie im Anschluss durch die Räumlichkeiten des Gymnasiums. "In der Eingangshalle hat sich nichts geändert. Die Fliesen und das Geländer sahen auch vor 50 Jahren schon genauso aus", sagt Ingrid Ungnad. mehr

Lokalsport

A-Junioren erwarten Nettelstedt

Zum Auftakt der Handball-Bundesliga erwarten die A-Junioren der HSG Neuss/Düsseldorf morgen (14 Uhr, Hammfeld) die JSG Nettelstedt. "Nach unserer ordentlichen Vorbereitung geht es endlich", sagt Trainer Patrick Luig. Der Auftaktgegner ist dabei nicht unbekannt. Ganz im Gegenteil: Der Vikings-Nachwuchs traf bei den vergangenen beiden Vorbereitungsturnieren bereits einmal auf die Nettelstedter und fuhr dabei ein Remis und einen knappen Sieg ein. Doch das erste Saisonspiel ist immer besonders. mehr

Krefeld

Solidaritätsabend von Amnesty für Dogan Akhanli

Sehr gut besucht war eine Solidaritätsveranstaltung für den in Spanien festgehaltenen, türkischstämmigen Bürgerrechtler und Schriftsteller Dogan Akhanli. Akhanli, der deutscher Staatsbürger ist, sollte ursprünglich auf Einladung von Amnesty International, der VHS und "Der andere Buchladen" eine Lesung in Krefeld zum Thema Menschenrechte in der Türkei bestreiten. Bekanntlich wurde er zuvor auf Betreiben der Türkei über Interpol in Spanien verhaftet. In fiktiven Interviews spielte nun Helmut Wenderoth vom Kresch-Theater die Rolle Akhanlis und gab Antworten in seinem Namen. Rosemarie Weber (ebenfalls Kresch) las aus Akhanlis Roman "Die Tage ohne Vater". Zudem waren Menschrechtsvergehen in der Türkei Thema vor den rund 90 Zuschauern. mehr

Jüchen

Jetzt anmelden zum Wettbewerb der Gitarristen

Für das "Internationale Gitarrenfestival" in Jüchen vom 19. bis 22. Oktober, ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Es gilt daher die Reihenfolge der Anmeldungen: Darauf weisen die Veranstalter Daniel März und Arne Harder jetzt hin. Anmeldungen für das Festival, das in der evangelischen Hofkirche am Markt und in der Gesamtschule an der Stadionstraße ausgetragen wird, werden per E-Mail erbeten an: <a href="mailto:juechener-gitarrenkonzerte@web. mehr

Neukirchen-Vluyn

Backsaaten-Spezialist Agasaat feiert 25-jähriges Bestehen

Heute feiert die Agasaat GmbH ihr 25-jähriges Bestehen. Als Drei-Mann-Betrieb gestartet, beschäftigt der Spezialist für Backsaaten heute 50 Mitarbeiter. Firmengründer Manfred Gnann und Werner Arts feiern das Jubiläum heute Abend ab 18 Uhr am Firmensitz an der Pascalstraße in Neukirchen-Vluyn mit 500 Gästen, darunter die Bundestagsabgeordnete Kerstin Radomski und Bürgermeister Harald Lenßen. Das Unternehmen beliefert Bäcker, Konditoren und Fachgroßhändler in ganz Deutschland und Europa, sowie Privathaushalte und die Industrie. Infos im Internet: www.agasaat.de. mehr

Korschenbroich

Kunsthaus Dreho lädt zur letzten Vernissage für 2017

Gabriela Drees-Holz lädt für Freitag, 15. September, 18 Uhr, zur dritten und damit letzten Kunstausstellung für das Jahr 2017 ein. Im Liedberger Kunsthaus Dreho am Haagweg 1 erwartet die Besucher eine vielseitige und internationale Ausstellung dreier namhafter Künstler: Loek Hambeukers, Rolf Kretschmar und Marina Lörwald. Die Vielseitigkeit ist bereits unter dem Ausstellungsmotto "Bronce, Stein, Holz und Leinwand" zu erkennen. "Ich freue mich, dass ich erstmals mit Loek Hambeukers einen niederländischen Künstler gewinnen konnte", betont Gabriela Drees-Holz. Er ist als Broncebildhauer erfolgreich in Europa unterwegs. Hambeukers lässt sich von den Gegensätzen zwischen alt und neu inspirieren, spürt dem Einfluss von Zeit, Wind und Wetter auf seine Kunst nach. Zweiter Künstler im Bunde ist der Aachener Rolf Kretschmer, freischaffender Stein- Holz- und Broncebildhauer. Für ihn steht in der Regel der weibliche Mensch im Vordergrund. Er legt Wert auf die sinnliche Komponente. mehr

Korschenbroich

Ergebnisse des Kulturrucksacks werden präsentiert

Der Kulturrucksack 2017 mit 30 Kursen und Workshops war ein voller Erfolg. Mehr als 300 Jugendliche zwischen zehn und 14 Jahren haben die Angebote der Städte Korschenbroich, Kaarst und Meerbusch in Anspruch genommen. Dabei herausgekommen ist ein buntes Potpourri an Kunstwerken, Bühnendarbietungen und Musikstücken. Aufgrund der Fülle der Ergebnisse haben die Organisatoren entschieden, die Abschlussveranstaltung des Kulturrucksacks zweizuteilen. Los geht heute, 9. September. mehr

Meerbusch

Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl im Osterather JuCa

Zur Vorbereitung auf die "U18-Wahl" am 15. September, die in Meerbusch zum aller ersten Mal und auf Initiative des Stadtjugendrings stattfindet, gibt es am Montag, 11. September, ab 18 Uhr eine Podiumsdiskussion mit allen Direktkandidaten für die Bundestagswahl im Osterather JuCa, Insterburger Straße 16. Ansgar Heveling (CDU), Nicole Specker (SPD), Otto Fricke (FDP), Susanne Badra (Grüne) und Heiner Bäther (Linke) werden sich an diesem Abend den Fragen eines fünfköpfigen Moderatorenteams stellen, das sich aus Vertretern der entsprechenden Jugendorganisationen zusammensetzt. mehr

Erkelenz

72 Kirmesgeschäfte locken nach Erkelenz

Erkelenz (RP) Mit ganz viel Regen erlebte die Burgkirmes gestern einen Auftakt mit Seltenheitswert. Die Eröffnung wurde in die Burg verlagert, wo sich die Verantwortlichen um Schaustellerchef Gerd Lynen von Berg und Bürgermeister Peter Jansen wünschten, dass das Wetter ab jetzt nur noch besser werden möge, denn: Bis einschließlich Montag locken 72 Kirmesgeschäften, von denen sechs große Fahrgeschäfte sind, auf den Burgparkplatz und Johannismarkt. mehr

Rheinberg

Gewerkschaft informiert im Pepperpot über Flexirente

Die IG BCE-Ortsgruppe Rheinberg lädt ihre Mitglieder zu einer Informationsveranstaltung zum Thema "Flexirente & Co" ein. Veranstaltungsort ist das Lokal "Pepperpot", Kirchstraße 37, in Ossenberg. Am Sonntag, 10. September, geht es um 11 Uhr los. Der Bundestag hat das Flexirentengesetz beschlossen. Als Referent kommt Jürgen de Fries von der Knappschaft Bahn-See in Moers. Er wird aktuelle Möglichkeiten für einen flexibleren Übergang in den Ruhestand aufzeigen und Fragen beantworten etwa zu den aktuellen Hinzuverdienstgrenzen oder zu den Auswirkungen, die eine Beschäftigung nach Erreichen der Regelaltersgrenze hat. Nach der Veranstaltung sind die Mitglieder zu einem Imbiss eingeladen. mehr

Rheinberg

Bei Solvay wird die Produktionsanlage erneuert

Im Solvay-Werk Rheinberg werden ab Montag Anlagenkomponenten in der Produktionsanlage zur Herstellung von Natriumcarbonat erneuert. Dazu wird das Dach des Gebäudes geöffnet, damit die Stahlbau- und Montagearbeiten sicher und fachmännisch durchgeführt werden können. Allerdings, so teilt das Unternehmen mit, lassen sich Beeinträchtigungen durch Lärm nicht komplett vermeiden. Gearbeitet werde rund um die Uhr, die lärmintensiveren Arbeiten sollen jedoch nur tagsüber stattfinden. mehr

Moers

"Bewegen hilft" startet auf LaGa-Route

Mit einer Jogging-Runde von Wellings Parkhotel hinauf zum Kamper Berg und wieder hinunter zum ehemaligen Bergwerk West ist gestern Guido Lohmanns Aktion "Bewegen hilft" gestartet. Zu seinen Mitläufern zählten unter anderem der Landtagsabgeordnete René Schneider, Bürgermeister Christoph Landscheidt und der Erste Beigeordnete Christoph Müllmann. Nach dem Lauf, zu dem trotz widrigen Wetters fast 30 Mitläufer angetreten waren, gab es in Wellings Schänke ein leckeres Bierchen. Lohmann will in den kommenden Wochen auf sportliche Weise Geld für ehrenamtliche soziale Projekte sammeln. mehr

Ausstellung

Studenten entwickeln Miró-App

Das Max Ernst Museum in Brühl zeigt in der aktuellen Ausstellung "Welt der Monster" Plastiken von Joan Miró. Eine App von wissenschaftlichen Mitarbeitern des Cologne Game Lab (CGL) der Technischen Hochschule (TH) Köln ermöglicht den Besuchern, die Werke des spanischen Künstlers auf eine neue Art zu erfahren: Spielerisch und experimentell erkunden sie mit der Augmented Reality-App "Miró 2.0°" ausgewählte Werke virtuell und ganz aus der Nähe. mehr

Köln

Ein Ticket, 200 Veranstaltungen und 44 Museen

Speed-Dating mit großen Meistern, Urban Art in Offspaces und Taschenlampenführungen - am 4. November findet die 18. Museumsnacht Köln statt. Besucher dürfen sich auf Ausstellungen, Live- Konzerte, Lesungen, zahlreiche Sonderführungen und ein vielseitiges Programm freuen. Von der Innenstadt bis zur Schäl Sick öffnen 44 Museen, Kunstorte und Ateliers von 19 bis 2 Uhr. Das bunte Kinder- und Familienprogramm bietet abwechslungsreiche Unterhaltung mit Anti-Langeweile-Garantie für kleine Kunstfreunde. Mit dabei: Comiclesung, Kreativ- Workshops, Kindertheater, besondere Führungen und mehr. mehr

Ratingen

Josef Gerhard Tünkers erhält die Dumeklemmer-Plakette

Firmengründer und Seniorchef Josef Gerhard Tünkers wird diesjähriger Träger der Dumeklemmer-Plakette. Diese höchste Auszeichnung der Ratinger Jonges wird ihm am 2. Dezember in einer Feierstunde im Ferdinand Trimborn-Saal der Städtischen Musikschule verliehen. Die Laudatio hält der frühere IHK-Geschäftsführer Udo Siepmann. Das gab Jonges-Baas Georg Hoberg auf der Herbstversammlung des Heimatvereins bekannt. Tünkers hatte vor 55 Jahren in einem kleinen Büro an der Mülheimer Straße den Grundstein für das heute weltweit agierende Familienunternehmen gelegt. Obwohl die Firma in den mehr als fünf Jahrzehnten stark gewachsen ist, habe sich Tünkers immer zum Standort Ratingen bekannt und sich zudem in seiner Heimatstadt vielfältig sozial engagiert, heißt es in der Begründung. mehr

Duisburg

Rathausgespräch am Sonntag zum Thema Gesundheitspolitik

"Der Reiz des Merkantilen in der Medizin", so lautet das Thema des 19. Duisburger Rathausgesprächs am Sonntag, 10. September, um 11 Uhr im Ratssaal des Rathauses am Burgplatz in der Innenstadt. Die Moderation der Runde liegt wieder in den Händen der Journalistin Randi Crott. Auf dem Podium sitzen Christoph J. Rupprecht, Leiter des Stabsbereiches Gesundheitspolitik und Gesundheitsökonomie der AOK Rheinland/Hamburg, Dr. Alexandra Jorzig, Fachanwältin für Medizinrecht aus Düsseldorf, Dr. med. Janosch Dahmen, Leiter des Luftrettungszentrums an der BG Unfallklinik in Buchholz und Bundestagskandidat für Bündnis 90/Die Grünen sowie der Initiator der Rathausgespräche Prof. Dr. Wilhelm Sandmann. Ausgehend von der Frage, warum es in Deutschland prozentual die meisten Ärzte und teuerste Krankenversorgung gibt, soll die allgemeine Situation im Gesundheitsbereich analysiert werden. Es wird auch um die Frage gehen, was es für die Patienten bedeutet, wenn immer mehr Kliniken aus kommunaler oder kirchlicher Trägerschaft in das Eigentum großer Aktiengesellschaften wechseln, die ihren Anteilseignern Dividenden ausschütten müssen. Weitere Fragestellungen sind: "Wie kann der Gesundheitssektor wirtschaftlich haushalten, aber dennoch die Behandlung kranker Menschen so organisieren, dass diese bestmöglich versorgt sind? Was muss getan werden, damit auch das Pflegepersonal seinen Aufgaben zur besten Versorgung der Kranken nachkommen kann?" Das 19. Duisburger Rathausgespräch sucht Antworten. mehr

Duisburg

Gebag steigt bei der EG DU ein und setzt auf neues Konzept

Rückwirkend zum Jahresanfang hat die Gebag 50 Prozent der Anteile an der Entwicklungsgesellschaft Duisburg (EG DU) erworben. Die Bürgerstiftung Duisburg und Gebag sind somit gleichberechtigte Partner bei der EG DU. Da Geschäftsführer Heiner Maschke zum Jahresende aus Altersgründen ausscheidet, wird die Stelle neu besetzt. Personalabbau haben Bürgerstiftung Duisburg und Gebag ausgeschlossen. Mit der neuen Geschäftsführung soll ein zukunftsfähiges Konzept für die EG DU aufgestellt. werden. Bernd Wortmeyer, Geschäftsführer der Gebag: "EG DU und Gebag befassen sich mit denselben Themen, zum Beispiel mit Problemimmobilien, Nachbarschaften und Quartiersentwicklung, deshalb war die Übernahme der Anteile an der EG DU ein naheliegender Entschluss. Die Gebag die ideale Gesellschafterin für die EG DU." Bisher war die Stadt Duisburg hälftiger Anteilseigner. Jörg Löbe, Vorstandsvorsitzender Bürgerstiftung Duisburg: "Die Bürgerstiftung bringt sich seit Jahren für die Belange der Duisburgerinnen und Duisburger ein. Mit dem neuen Partner Gebag haben wir bereits einige Berührungspunkte und können eine fruchtbare Zusammenarbeit aufbauen." mehr

Breitscheid

Tus Breitscheid lädt zum Zumba-Kursus ein

Beim TuS Breitscheid startet donnerstags um 20.30 Uhr der neue Zumba-Kurs in der Sporthalle der Matthias-Claudius-Schule. Die Teilnehmer werden durch ein Programm mit verschiedenen Choreographien von Latino, Bollywood bis zu aktueller Musik geführt. Der Kurs endet vor den Weihnachtsferien am 21. Dezember. Die Kursgebühr beträgt 24 Euro für Vereinsmitglieder sowie 48 Euro für Nichtmitglieder. Interessenten wenden sich an Heike Kaufmann, Tel.: 02102/1471038, E-Mail: heike.kaufmann@tus-breitscheid.de. mehr

Ratingen

Stadt wird ab 2018 um 4,9 Millionen Euro entlastet

"Der unter Rot-Grün kreierte Kommunal-Soli wird abgeschafft. Ratingen wird ab 2018 um 4,9 Millionen Euro entlastet. Die NRW-Koalition aus CDU und FDP stärkt damit die Kommunen in unserem Land", stellte die CDU-Landtagsabgeordnete Claudia Schlottmann jetzt fest. Das Landeskabinett hat einen entsprechenden Referentenentwurf zur Einleitung einer Verbändeanhörung aus dem Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen in dieser Woche verabschiedet. Schlottmann: "Die NRW-Koalition setzt damit ihr Versprechen um, die Kommunen zu entlasten. Der jährliche Entzug städtischer Haushaltsmittel in Höhe von insgesamt rund 91 Millionen Euro über den Kommunal-Soli soll ab dem Jahr 2018 ersatzlos gestrichen werden." mehr

Brachelen

Abkühlung im Pool des neuen Prinzen

Die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Brachelen hat am Schützenhaus ihr traditionelles Familienfest gefeiert. Bei ausgezeichnetem Wetter konnten die Schützen mit ihren Familien und Freunden das gesellige Beisammensein ausgiebig genießen. Die musikalische Begleitung bot das Trommler- und Pfeifercorps Brachelen, und Familie Evertz versorgte die Feiernden mit hervorragenden Speisen vom Grill. Am Nachmittag stand mit dem traditionellen Vogelschuss der Höhepunkt des Tages auf dem Programm. Zunächst errang Patrick Schwehn die Prinzenwürde. Dies sorgte bei der Schützenjugend für große Begeisterung: Der neue Prinz hatte im Vorfeld eine abendliche Abkühlung für jedermann im privaten Pool angekündigt für den Fall, dass er den Prinzenvogel von der Stange holen sollte. Für nicht minder ausgelassene Freude sorgte anschließend Michael Schmitz-Reiners, als er überraschend und nach einem packenden Schießen erstmalig die Königswürde errang. mehr

Baal

Azubi-Day bei Interroll

Für die Auszubildenden der Firma Interroll begann das neue Lehrjahr mit einem Highlight: In der Interroll Academy in Baal fand der gemeinsame Azubi-Day statt. Durch eine Mischung von Theorie und Praxis erfuhren die zwölf Teilnehmer aus dem ersten und zweiten Lehrjahr viel Neues über ihren Arbeitgeber. Es ging um Strategie, Organisation und Unternehmenskultur. Das Lernangebot der Akademie reicht von Einsteigerseminaren für neue Mitarbeiter über technische und kaufmännische Seminare bis hin zu Produkt- und Anwendungsschulungen für Mitarbeiter und Kunden auf verschiedenen Erfahrungsebenen. "Besonders gefallen hat mir die Darstellung der Produkte durch die Trainer", so Joel Pleuser, der gerade seine Ausbildung zum Industriekaufmann bei Interroll in Wermelskirchen begonnen hat. mehr

Lokalsport

Duisburg ist der erste Gegner für Unterraths U15

Nach der Länderspielpause steht für Fortunas U19-Fußballer in der A-Junioren-Bundesliga am morgigen Sonntag (11 Uhr) das Spitzenspiel beim Serienstaffelsieger Schalke 04 an. Vier Siege in Serie fuhr die Mannschaft von Trainer Sinisa Suker bislang ein, die Königsblauen ließen bei einem Remis gegen Münster indes schon Punkte liegen. Trotzdem gehen die Gelsenkirchener mit ihren diversen Junioren-Nationalspielern als Favorit ins Spiel. Wie deutlich die Kräfteverhältnisse bislang waren, macht die Bilanz der Fortuna gegen S04 klar: Bei 21 Duellen siegten die "Knappen" 16 Mal. mehr

Lokalsport

Tischtennis: WRW III startet mit Heimspiel

Mit einem Heimspiel gegen den TSSV Bottrop starten die Verbandsligadamen von WRW Kleve III am Samstag in die neue Spielzeit. Nachdem der Verbleib in der Liga in der abgelaufenen Spielzeit erst in letzter Minute gesichert wurde, ist das Ziel auch in dieser Saison der Klassenerhalt. Zum Auftakt werden Marie und Tina Janssen, Zeliha Ari und Hannah Stemmler den Schläger in die Hand nehmen und die Damen des TSSV herausfordern. Allerdings wird das keine leichte Aufgabe, denn der TSSV schlug in der vergangenen Saison noch in der NRW-Liga auf und zählt zu den stärkeren Opponenten. Punkte zum Auftakt wären für die Schwanenstädterinnen somit eine große Überraschung. Das Punktekonto zu füllen wird also eher in den nächsten Partien fokussiert. mehr

Lokalsport

Duisburg ist der erste Gegner für Unterraths U15

Nach der Länderspielpause steht für Fortunas U19-Fußballer in der A-Junioren-Bundesliga am morgigen Sonntag (11 Uhr) das Spitzenspiel beim Serienstaffelsieger Schalke 04 an. Vier Siege in Serie fuhr die Mannschaft von Trainer Sinisa Suker bislang ein, die Königsblauen ließen bei einem Remis gegen Münster indes schon Punkte liegen. Trotzdem gehen die Gelsenkirchener mit ihren diversen Junioren-Nationalspielern als Favorit ins Spiel. Wie deutlich die Kräfteverhältnisse bislang waren, macht die Bilanz der Fortuna gegen S04 klar: Bei 21 Duellen siegten die "Knappen" 16 Mal. mehr

Lokalsport

DEG-Junioren beginnen gegen Kaufbeuren

Mit zwei Heimspielen startet die Düsseldorfer EG an diesem Wochenende in die neue Saison der Deutschen Nachwuchs Liga. Im ESV Kaufbeuren kommt heute (19.30 Uhr ) und Sonntag (11 Uhr ) ein vor allem körperlich starkes Eishockey-Team an die Brehmstraße. "Wir wollen trotzdem sechs Punkte holen. Zwar reicht es theoretisch, wenn man jede Woche drei Zähler holt - aber wir wollen mehr", sagt DEG-Trainer Georg Holzmann im Vorfeld des ersten Spieltags für die Rot-Gelben. mehr

Azubi-Tipp Des Tages

"Bewerbung prüfen lassen"

Luca Schanzmann aus Brünen, 18 Jahre, Auszubildender Industriekaufmann: "Eine Bewerbung schreiben? Das ist gar nicht so einfach! Wie bringe ich zu Papier, wer ich bin und was ich kann? Solche Gedanken enden oft in verschachtelten Sätzen, in die sich dann auch noch Rechtschreib- oder Grammatikfehler einschleichen. Aus eigener Erfahrung empfehle ich euch daher, euer Bewerbungsschreiben von Familie und Freunden gegenlesen zu lassen. Das hat mir damals enorm dabei geholfen, ein fehlerfreies Anschreiben zu formulieren, das meiner Persönlichkeit entspricht." mehr

Kreis Wesel

Kreis: Heilpraktiker darf nicht mehr tätig sein

Der im Kreis Wesel ansässige Heilpraktiker, gegen den die Staatsanwaltschaft Krefeld wegen ungeklärter Todesfälle in Brüggen seit vergangenem Jahr ermittelt, erhielt jetzt eine Untersagung seiner Tätigkeit als Heilpraktiker im Kreisgebiet. Die Bezirksregierung Düsseldorf hat den Kreis Wesel dazu angewiesen. Der Kreis war zuvor jedoch zu der Einschätzung gekommen, dass in seinem Zuständigkeitsbereich keine rechtliche Handhabe für eine solche Untersagung besteht. Die Bezirksregierung betrachtet eine Untersagungsverfügung im Kreisgebiet Wesel als "ermessensgerecht". mehr