Alle Artikel vom 2. Juli 2015
Kommentar

Qualität und günstig passt einfach nicht

Vordergründung scheint da etwas nicht zu passen: Der Bürgermeister attestiert der Caritas Bestnoten bei der Betreuung der OGS-Kinder und kündigt dennoch den Vertrag. Es ist das perfekte Beispiel für die Notlage, in der die Stadt steckt. Sie muss sparen - wo und wie es geht. Die Stadt will weiterhin gute Arbeit der Betreuer. Doch das bedeutet gute Qualität, und die ist nicht preiswert. Am Ende wird sich die Stadt wohl für die Kosten und gegen die Qualität entscheiden (müssen). Das HSK lässt ihr kaum eine andere Wahl. büba mehr

Fechten

346 Starts bei Turnieren im Jahr

Für die Damendegenfechterinnen des WMTV sieht Oleksandr "Sascha" Tykhomyrov "gute Perspektiven", der Trainer betont aber auch: "Gleichzeitig haben wir einen so hohen Punkt erreicht, dass wir gute Perspektiven haben, das zu verlieren." Dass eine Stadt wie Solingen bei den Deutschen Meisterschaften der A-Jugend den Mannschaftstitel gewinnt, sei "schon nicht ganz normal", so Tykhomyrov weiter. "Noch weniger ist es normal, dass man im Jahr davor Dritter und dann Erster wird", erklärt der Ukrainer und verweist darauf, dass der WMTV nur halb so viele Trainer habe wie das große Heidenheim. mehr

Stadt Willich

Grenzweg: Infoabend zum Überschwemmungsgebiet

Michael Klinger, Anwohner des Grenzweges in Neersen, ärgert sich: "Leider müssen wir uns inzwischen ein ganzes Jahr damit beschäftigen, die uns betreffende Festsetzung des Überschwemmungsgebietes des Niers-Systems AZ 54.03.02 abzuwenden. Die Bezirksregierung Düsseldorf hat besagtes Überschwemmungsgebiet inzwischen vorläufig ausgewiesen, ohne dass Sie zu unseren zahlreichen Einwendungen Stellung bezogen hätte. Damit habe sich die Bezirksregierung über die Existenz des "Kanals IV" als Teil der Ortskanalisation der Stadt Mönchengladbach und die damit verbundenen Konsequenzen hinsichtlich des bestehenden planfestgestellten Hochwasserschutzes hinweggesetzt. mehr

Bergischer Hc

BHC knackt die 3000er-Marke für das Kiel-Spiel

Die Rechnung des Bergischen HC geht voll auf: Bereits mehr als ein halbes Jahr, bevor die als "Christmas Fight" titulierte Partie der Handball-Bundesliga gegen Rekordmeister THW Kiel in der Kölner Lanxess-Arena angepfiffen wird, sind schon mehr als 3000 Tickets verkauft, und die Nachfrage ist ungebrochen hoch. Ein Zählwerk auf der Homepage bhc06.de informiert täglich über die zu erwartende Zuschauerzahl. Sind die Tickets für die bislang nur verfügbaren Plätze im Unterrang ausverkauft, wird der Oberrang freigeschaltet. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage unter dem Reiter "Tickets". mehr

Hückeswagen

Minister "erfährt" die Schönheiten Hückeswagens

Der Tourismus gehört zu den wirtschaftlichen Wachstumstreibern in Nordrhein-Westfalen: Mit fast 48 Millionen Übernachtungen wurde im vergangenen Jahr ein Rekordergebnis erzielt. "Die Landesregierung will diesen Erfolg fortschreiben", berichtete Mathias Derlin, Geschäftsführer der Naturarena Bergisches Land. Er gehörte gestern Nachmittag der Delegation an, die Landeswirtschaftsminister Garrelt Duin auf seiner dritten Sommerreise zu Tourismuszielen in NRW begleitete. Dabei machte die Gruppe auch einen etwas mehr als einstündigen Stopp in Hückeswagen. mehr

Aktion

1785 Kinder stolz auf 17 064 Grüne Meilen

1785 teilnehmende Kinder haben 17 064 Grüne Meilen und 1404 Zusatzmeilen gesammelt. Dieses tolle Ergebnis haben die Mädchen und Jungen aus elf Solinger Kindertagesstätten und zehn Grundschulen gesammelt. Dabei steht eine Grüne Meile für einen Weg, der klimafreundlich zu Fuß, mit dem Roller und Rad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurückgelegt wurde. Hinter den Zusatzmeilen stehen Punkte für Aktivitäten zum Energiesparen oder für gesunde, klimaschonende Ernährung. mehr

Moers

Sommermusik setzt auf Qualität

Sie sind überzeugt, dass ihr Konzept aufgeht und sie mit der "Sommermusik" eine neue Freiluft-Veranstaltung installieren können: Dirk Schmidt-Enzmann (Media-Spectrum aus Willich), Professor Peter von Wienhardt (Musikdozent und musikalischer Leiter des Familientages mit Götz Alsmann), Günter vom Dorp (Voilà-Promotion Wegberg) und Bürgermeister und Schirmherr Thomas Görtz stellten das Musikfestival vom 10. bis 19. Juli in den Ostwallanlagen vor. Und weil es ein Musikfestival für alle Sinne werden soll, ist mit Michael Neumaier ein Gastronom mit im Boot. mehr

Leichlingen

Innenstadt-Investor Kiefer fühlt sich verschaukelt - er wartet nur noch ab

Ein nächster Akt kündigt sich an im Drama um die Leichlinger Innenstadtentwicklung: Philipp Kiefer habe den Vertrag mit der Aral-Tankstelle um weitere vier Jahre verlängert - das wird zur Zeit in der Blütenstadt kolportiert. Kiefer selbst weiß allerdings nichts davon: "Wir haben schon lange keine Verträge mehr angefasst", sagte er der RP auf Nachfrage und bezog damit auch gleich den Kaufpark ein. Seine Sorge sei eine ganz andere: "Irgendwann geht mir der Vollsortimenter verloren, wenn sich das in Leichlingen noch weiter so hinzieht", befürchtet Kiefer. mehr

Neukirchener Erziehungsverein

Kirchenrat segnet neue Diakoninnen und Diakone ein

In einem Abendmahlsgottesdienst in der Friedenskirche sind acht neue Diakoninnen und Diakone nach zweijähriger berufsbegleitender Ausbildung beim Neukirchener Erziehungsverein eingesegnet worden. Bastian Drygala, Nina Kemmerich, Elke Posten, Simon Schilling, Karin Schulz, Julia Stark, Micaela Stumme und Burkhard Titzhoff sind nach bestandenem Examen nun für diakonische und gemeindepädagogische Aufgaben in der evangelischen Kirche qualifiziert. mehr

NHL

Holzer bleibt in Anaheim

Korbinian Holzer bleibt bei den Anaheim Ducks. Wie der kalifornische Club aus der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL am Donnerstag mitteilte, erhielt der Münchner Verteidiger einen Einjahresvertrag. Holzer war Anfang März von den Toronto Maple Leafs zu den Ducks getauscht worden, hat aber noch kein einziges Spiel für das Team aus dem Süden von Los Angeles bestritten. Außerdem gab Stürmer Martin St. Louis das Ende seiner NHL-Karriere bekannt. Der 40-Jährige spielte seit 1998 für die Calgary Flames, Tampa Bay Lightning und die New York Rangers. St. Louis gewann 2004 mit Tampa den Stanley Cup und wurde zudem zum wertvolsten Spieler (MVP) der Saison gewählt. Außerdem war er zweimal Topscorer der Liga (2003/04 und 2012/13) und holte 2014 in Sotschi mit Kanada Olympiagold. St. Louis bestritt insgesamt 1241 NHL-Spiele, schoss 433 Tore und bereitete 690 Treffer vor.  mehr

Polen-Rallye

Guter Auftakt für Ogier

WM-Spitzenreiter Sebastien Ogier (Frankreich) ist ein glänzender Auftakt bei der Polen-Rallye geglück. Der Weltmeister setzte sich in seinem VW nach dem Prolog über 2,5 km an die Spitze. Der Vorsprung auf den ehemaligen Formel-1-Piloten Robert Kubica (Ford) aus Polen beträgt aber nur 0,5 Sekunden. Platz drei belegte der Norweger Andreas Mikkelsen (VW/0,6 Sekunden zurück). Ogier hat in dieser Saison vier der sieben Rennen gewonnen. In der Gesamtwertung führt der Champion mit 133 Punkten vor dem Norweger Mads Ostberg (Citroen), der 67 Zähler auf dem Konto hat. mehr

Tour de France

Mitfavorit Contador dämpft Erwartungen

Mitfavorit Alberto Contador hat vor dem Start der 102. Tour de France die Erwartungshaltung gedämpft. "Meine Zweifel sind im Vergleich zum letzten Jahr größer. Ich will die Tour gewinnen, aber ich bin mir bewusst, dass es sehr schwierig werden wird", sagte der 32-Jährige vom Team Tinkoff-Saxo am Donnerstag. Contador peilt in dieser Saison den seltenen Doppelsieg aus Giro und Tour an, der zuletzt vor 17 Jahren dem 2004 verstorbenen Italiener Marco Pantani gelungen war. Die Italien-Rundfahrt hat Contador, der bei der Tour im vergangenen Jahr nach einem Sturz verletzt aufgeben musste, im Mai gewonnen. Contadors Hauptaugenmerk lag in den vergangenen fünf Wochen auf der Regeneration. "Im Großen und Ganzen bin ich in einer guten Verfassung. Ich habe die Balance zwischen Training und Erholung gut hinbekommen", so der Spanier. Als größte Rivalen gelten Titelverteidiger Vincenzo Nibali (Italien/Astana), Ex-Champion Christopher Froome (Großbritannien/Sky) und Nairo Quintana (Kolumbien/Movistar). mehr

Basketball-Bundesliga

Reil bleibt weitere drei Jahre Präsident

Die Basketball-Bundesliga wird auch weiter von Alexander Reil als Präsident geführt. Der Vorsitzende der MHP Riesen Ludwigsburg wurde am Donnerstag in Braunschweig für die kommenden drei Jahre gewählt. Reil hatte im Dezember des vergangenen Jahres offiziell die Nachfolge von Thomas Braumann angetreten, der sein Amt zum 30. Juni 2014 nach acht Jahren aufgegeben hatte. Als Vizepräsidenten bestätigt wurden Marco Baldi von ALBA Berlin und Robert Wintermantel von den WALTER Tigers Tübingen. Neu im Präsidium hingegen ist Rolf Beyer von Brose Baskets Bamberg. mehr

Fünfkampf-WM

Lena Schöneborn locker im Finale

Europameisterin Lena Schöneborn hat erwartungsgemäß das Finale bei der WM im modernen Fünfkampf in Berlin erreicht. Die 29-Jährige trotzte am Donnerstag der Hitze im Olympiapark und qualifizierte sich als Zweite ihrer Vorrundengruppe locker für das Finale der besten 36 am Samstag. Nach einem schwachen Start im Schwimmen holte die 2008-Olympiasiegerin den Rückstand im Fechten, Laufen und Schießen wieder auf. Das Finale verpassten hingegen die Berlinerinnen Annika Schleu und Ronja Döring. mehr

2. Bundesliga

Sandhausen holt polnischen Flügelspieler

Der SV Sandhausen hat den polnischen Flügelspieler Jakub Kosecki von Legia Warschau für eine Saison ausgeliehen. Wie der Fußball-Zweitligist am Donnerstag mitteilte, gibt es zudem eine Kaufoption auf den 24-Jährigen. "Jakub Kosecki besticht durch seine Dynamik und wir erhoffen uns sehr viel von ihm", erklärte Sandhausens Geschäftsführer, Otmar Schork. Kosecki bestritt zuletzt in der ersten polnischen Liga 20 Partien für Legia Warschau. mehr

Olympia-Ausscheidung

Seglerinnen schließen Fairplay-Pakt

Fünf deutsche Frauen-Teams in der Segeldisziplin 49erFX haben einen Fairplay-Pakt für ihre Olympia-Qualifikation geschlossen. Weil 2012 ein eskalierendes Ausscheidungsduell in der 470er-Klasse bis vor Gericht ging, setzen die Crews schon vorher ein Zeichen. Das Abkommen wurde mit Trainer Max Groy entwickelt. Im Kern der Vereinbarung geht es um die Differenzierung zwischen "Decken" und unfairem "Ausbremsen". Während "Decken", das Nichtvorbeilassen und Absicherung der eigenen Platzierung, in einem Rennen erlaubt ist, wird das "gegenseitige Ausbremsen mit der Intention der Verschlechterung des Ergebnisses des Gegners" geächtet. Die Frauen haben ihren Pakt bewusst öffentlich gemacht. Die dreiteilige nationale Ausscheidung im Kampf um nur eine Olympia-Fahrkarte beginnt für die Seglerinnen mit der EM von Montag an im portugiesischen Porto. mehr

U20-Weltmeister mit Messi

Wechsel von Abraham zu Eintracht Frankfurt perfekt

Der Wechsel von Abwehrspieler David Abraham von 1899 Hoffenheim zu Eintracht Frankfurt ist perfekt. Wie die Hessen am Donnerstag mitteilten, unterschrieb der 28-Jährige einen Vertrag über drei Jahre. Der Argentinier hat in der vergangenen Saison 14 Spiele für den Bundesligisten aus dem Kraichgau bestritten. Wegen Verletzungen war er mehrfach ausgefallen, zeitweise konnte er sich auch gegen interne Konkurrenz nicht durchsetzen. Abrahams Vertrag bei der TSG lief noch bis zum 30. Juni 2016. Er war im Januar 2013 vom FC Getafe nach Hoffenheim gewechselt. Die Ablöse für ihn dürfte nun bei etwa zwei Million Euro liegen. Abraham war 2005 – zusammen mit Lionel Messi – U20-Weltmeister. mehr

Deutscher Turnstar

Hambüchen als "Welthochschulsportler 2015" geehrt

Der ehemalige Reck-Weltmeister Fabian Hambüchen ist einen Tag vor Beginn der Universiade im südkoreanischen Gwangju als "Welthochschulsportler 2015" geehrt worden. Durch die Auszeichnung des 27-Jährigen vom deutschen Meister MTV Stuttgart würdigte der Hochschulsport-Weltverband FISU auf seiner Gala am Vorband der Eröffnungsfeier Hambüchens herausragende Verbindung zwischen seiner Spitzensport-Karriere und Hochschulausbildung. Hambüchen, der seit dem Wintersemester 2012/13 Sportmanagement und -kommunikation an der Deutschen Sporthochschule Köln studiert, ist der erste Träger des neu geschaffenen FISU-Preises. "Es ist eine Riesenehre für mich, und ich kann gar nicht sagen, wie stolz mich diese Auszeichnung macht", erklärte Hambüchen und fügte hinzu: "Es ist eine zusätzliche Belohung für die ganze harte Arbeit, die ich in der Vergangenheit investiert habe. Die duale Karriere ist für mich dank der Super-Unterstützung und Kooperation der Deutschen Sporthochschule machbar." mehr

Bundesliga

Mainz verkauft Polter an die Queens Park Rangers

Bundesligist FSV Mainz 05 hat seinen Stürmer Sebastian Polter an den englischen Premier-League-Absteiger Queens Park Rangers verkauft. Der zuletzt an Union Berlin ausgeliehene Angreifer unterschrieb bei dem Traditionsklub aus London einen Drei-Jahres-Vertrag, teilten beide Vereine am Donnerstag mit. Zur Höhe der Ablösesumme machten sie keine Angaben. "Es war immer mein Traum, in England zu spielen. Ich könnte nicht glücklicher sein", sagte der 24-Jährige. Polter war 2013 vom VfL Wolfsburg nach Mainz gewechselt. Während er sich bei den 05ern nie richtig durchsetzen konnte, erzielte er in der vergangenen Saison 14 Tore in 29 Zweitliga-Spielen für Union Berlin. mehr

2. Bundesliga

Leipzig holt türkisches Talent Nukan

Der ambitionierte Zweitligist RB Leipzig verstärkt sich mit dem türkischen Verteidiger-Talent Atinc Nukan von Besiktas Istanbul. Der 21-Jährige unterschrieb bei den Sachsen einen Fünfjahresvertrag mit einer Laufzeit bis zum 30. Juni 2020. Bereits als 16-Jähriger debütierte der Linksfuß bei Besiktas in der türkischen Süper Lig. Insgesamt absolvierte der 1,96 Meter große Defensivspezialist zwölf Erstliga-Spiele sowie eine Partie in der Europa League. mehr

3. Liga

Magdeburg und Erfurt eröffnen Saison mit Ost-Duell

Die 3. Liga startet mit einem Ostduell in die neue Saison. Aufsteiger 1. FC Magdeburg empfängt am 24. Juli um 20.30 Uhr den FC Rot-Weiß Erfurt zum Eröffnungsspiel. Das geht aus dem vorläufigen Spielplan hervor, den der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Donnerstag veröffentlichte. Die Zweitliga-Absteiger FC Erzgebirge Aue und VfR Aalen beginnen mit Heimspielen. Aue hat den VfL Osnabrück zu Gast, Aalen empfängt den Chemnitzer FC. Magdeburgs Mitaufsteiger Werder Bremen II reist zum FC Hansa Rostock und die Würzburger Kickers spielen beim SV Wehen Wiesbaden. Die exakten Ansetzungen aller Partien sollen am 7. Juli bekanntgegeben werden. mehr

Handball

Qvist verlässt Leipzig - Günther nicht mehr in HBL-Führung

Handball-Bundesligist SC DHfK Leipzig und Rückraumspieler Michael Qvist gehen getrennte Wege. Wie der Aufsteiger am Donnerstag wenige Stunden vor dem Trainingsauftakt mitteilte, haben der Däne und der Club den Vertrag einvernehmlich rückwirkend zum 30. Juni 2015 aufgelöst. Der 31-jährige Qvist hatte am ersten Spieltag der vorigen Saison einen Kreuzbandriss erlitten und nach neunmonatiger Verletzungspause lediglich einige wenige Spielminuten bestritten. Der Däne kehrt in seine Heimat zurück. Geschäftsführer Karsten Günther ist unterdessen aus dem Präsidium des Ligaverbandes HBL ausgeschieden. Er war dort Beisitzer für die 2. Liga und musste das Amt nach dem Erstliga-Aufstieg abgeben. mehr

Steuerhinterziehung und Bestechung

Polizei ermittelt gegen Dinamo Zagreb

Wegen des Verdachts der Bestechung und Steuerhinterziehung ermittelt die Polizei beim kroatischen Fußball-Meister Dinamo Zagreb. Im Fokus stehen dabei besonders Klub-Chef Zdravo Mamic und dessen Bruder Zoran, deren Wohnungen am Donnerstag durchsucht wurden. Lokale Medien berichten, dass auch in den Räumen des Klubs im Maksimir-Stadion nach Beweismaterial gesucht wurde. Die Staatsanwaltschaft begründete die Maßnahme mit der Beweissicherung bezüglich der Vorwürfe der "Bestechung, Steuerhinterziehung und anderer Straftaten". Namen nannte sie offiziell nicht. Die Gebrüder Mamic bezeichneten die Maßnahmen als völlig "sinnlos und konstruiert". Zdravo Mamic ist einer der einflussreichsten Funktionäre im kroatischen Fußball, aber auch eine äußerst umstrittene Person. Der 55-Jährige sorgt unter anderem für Negativ-Schlagzeilen, weil er in steter Regelmäßigkeit Journalisten bedroht. Im vergangenen Jahr wurde er wegen Verleumdung zu einer Geldstrafe von 17.000 Euro verurteilt. mehr

Leichtathletik

Sprintstar Powell glaubt weiter an Usain Bolt

Der jamaikanische Sprintstar Asafa Powell macht sich trotz der anhaltenden Verletzungs- und Formprobleme keine Sorgen um seinen berühmten Staffelkollegen Usain Bolt. "Das ist nur eine Phase" und noch lange nicht der Anfang vom Ende der Ära Bolt, sagte der frühere 100-Meter-Weltrekordler am Donnerstag bei einer Pressekonferenz zum Diamond-League-Meeting in Paris. "Wir alle verletzen uns mal. Ich war jahrelang immer wieder verletzt und laufe immer noch schnell", meinte der schon 32 Jahre alte Powell. Der sechsmalige Olympiasieger Bolt hatte seinen Start am Samstag in Paris aufgrund einer Verletzung am Iliosakralgelenk abgesagt. Der Jamaikaner befindet sich zurzeit in Behandlung bei Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt, dem Arzt der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Bolt ist in diesem WM-Jahr bislang nie richtig in Form gekommen und hatte zuvor auch schon große Teile der vergangenen Saison verpasst. Mit Blick auf die Weltmeisterschaften vom 22. bis 30. August in Peking riet ihm Powell mit einem Schmunzeln: "Sollte er nicht bei 100 Prozent sein, sollte er sich meiner Meinung nach auf die 200 Meter oder die Staffel konzentrieren." Denn sollte Bolt seinen WM-Start tatsächlich absagen, gilt Powell neben den beiden Amerikanern Justin Gatlin und Tyson Gay als Favorit auf den 100-Meter-Titel. mehr

Formel 1

Unterschriftensammlung soll Rennen in Monza retten

Unterschriften gegen das Formel-1-Aus: Das Regionalparlament der Lombardei hat eine Unterschriftensammlung zur Rettung des Traditionsrennens auf dem Autodromo im Königlichen Park von Monza gestartet. Die Liste soll beim Motorsportweltverband FIA eingereicht werden, um die Streichung des Ferrari-Heimspiels aus dem Kalender der Königsklasse zu verhindern. Die Petition, die vom Präsidenten der Lombardei, Roberto Maroni, initiiert wurde, ist bereits von zahlreichen Spitzensportlern, Politikern und anderen italienischen Persönlichkeiten unterzeichnet worden. Monzas Vertrag läuft nach dieser Saison aus, und derzeit sieht es nicht nach einer Verlängerung aus. "Wir haben kein Abkommen, es ist ungefähr wie die Situation in Deutschland. Niemand ist unersetzlich. Wir haben prima andere Rennen, die da einspringen können", hatte zuletzt Formel-1-Promoter Bernie Ecclestone gesagt und damit den Druck noch erhöht. "Monza muss die gleichen Anforderungen erfüllen wie jeder andere Grand Prix", sagte Ecclestone. Doch die Betreiber des Traditionsrennens können und wollen die von Ecclestone eingeforderte Antrittsgage von etwa 20 Millionen Euro nicht mehr zahlen. mehr

Basketball-Bundesliga

Stevens wechselt nach Braunschweig

Bundesligist Basketball Löwen Braunschweig hat den US-Amerikaner Amin Stevens verpflichtet. Der 24-jährige Flügelspieler unterschrieb bei den Niedersachsen einen Ein-Jahres-Vertrag. Dies teilte der Verein am Donnerstag mit. Stevens spielte zuletzt in Österreich bei BC Zepter Vienna und erzielte im Schnitt 17,9 Punkte pro Partie für den Vizemeister. "Er ist mir nicht nur durch seine Athletik, sondern vor allem durch seine Energie und Vielseitigkeit auf beiden Enden des Spielfeldes ins Auge gestochen", sagte Braunschweigs Trainer Raoul Korner. mehr

Hannover 96

Nationaltorhüter Zieler ab Montag wieder im Training

Nationaltorhüter Ron-Robert Zieler wird am Montag wieder ins Training von Bundesligist Hannover 96 einsteigen. Gemeinsam mit Salif Sané, Hiroki Sakai und Hiroshi Kiyotake wird Weltmeister Zieler mit einem Leistungstest starten. Dies erklärte 96-Trainer Michael Frontzeck am Donnerstag. Neuzugang Felix Klaus und Leonardo Bittencourt beginnen nach der U21-Europameisterschaft am 16. Juli. Miiko Albornoz, der mit Chile im Finale der Copa America auf Argentinien trifft, soll kurz vor dem Trainingslager in Saalfelden vom 23. bis 30. Juli nach Hannover zurückkehren. Einen ersten Härtetest in der Vorbereitung wird es für die Niedersachsen am Samstag geben. Bei einem Vierer-Turnier im polnischen Lublin trifft die Frontzeck-Mannschaft im Halbfinale auf den Champions-League-Viertelfinalisten AS Monaco. "Es ist eine große Herausforderung, bei dem Ergebnis allerdings nicht vorrangig ist", sagte Frontzeck. Am Sonntag trifft 96 dann auf Legia Danzig oder Schachtjor Donezk. mehr

2. Bundesliga

Union Berlin holt Testspieler Prychynenko

Zweitligist Union Berlin hat Testspieler Denis Prychynenko (23) mit einem Vertrag bis 30. Juni 2017 ausgestattet, gültig für die 1. und 2. Bundesliga. Der gebürtige Potsdamer war in der Jugend von Energie Cottbus und Tennis Borussia Berlin tätig. Zuletzt spielte der Innenverteidiger bei ZSKA Sofia. "Denis hat in den letzten Tagen sowohl im Training als auch abseits des Platzes einen wirklich guten Eindruck hinterlassen. Daher haben wir gemeinsam entschieden, ihm die Chance zu geben sich bei uns weiterzuentwickeln und durchzusetzen. Er ist ein sehr robuster Abwehrspieler, der mit seinen 23 Jahren unserem Anforderungsprofil entspricht", sagte Union-Cheftrainer Norbert Düwel. mehr

Handball

HSV begrüßt Coach Biegler und Zugang Nenadic

Mit dem neuen Trainer Michael Biegler und dem Flensburger Zugang Drasko Nenadic haben die Bundesliga-Handballer des HSV Hamburg die Saisonvorbereitung aufgenommen. Der 2,02 Meter große Rückraumspieler wechselt vom Ligarivalen SG Flensburg-Handewitt an die Elbe und erhält einen Dreijahresvertrag. Damit haben die Hanseaten zehn neue Spieler verpflichtet. Den Kader charakterisierte der 54 Jahre alte Biegler als "nicht auf allen Positionen individuell spektakulär, aber sehr interessant". Nach den ersten Trainingseinheiten brechen die Norddeutschen am kommenden Montag zum Trainingslager ins österreichische Sölden auf. Erstes Pflichtspiel ist am 15. August der Auftritt im DHB-Pokal bei der HSG Nordhorn-Lingen. Der Bundesliga-Auftakt folgt am 22. oder 23. August mit der Auswärtspartie bei Aufsteiger SC DHfK Leipzig. mehr

Degenek kommt

1860 München mit erstem Zugang für neue Saison

Der TSV 1860 München hat nach turbulenten Wochen den ersten Neuzugang für die neue Saison in der 2. Bundesliga präsentiert. Innenverteidiger Milos Degenek unterschrieb bei den "Löwen" einen Zweijahresvertrag. Zudem gab der Verein am Donnerstag bekannt, dass Fejsal Mulic einen Profi-Vertrag bis 2017 erhält. "Milos und Fejsal sind junge, hungrige Spieler mit Entwicklungspotential", sagte Sport-Geschäftsführer Gerhard Poschner. mehr

Tour de France

Toni Martin Favorit aufs erste Gelbe Trikot

Radprofi Tony Martin gilt als der große Favorit auf das erste Gelbe Trikot bei der am Samstag beginnenden 102. Tour de France. Für einen Sieg des dreimaligen Weltmeisters beim Einzel-Zeitfahren über 13,8 Kilometer in Utrecht zahlt der Sportwettenanbieter bwin bei einem Einzatz von einem Euro nur 1,90 Euro zurück. Als schärfster Rivale wird der Niederländer Toni Dumoulin mit einer Quote von 3,65 eingestuft. Favorit auf den Gesamtsieg ist mit der Quote 3,00 der Brite Chris Froome, der die Frankreich-Rundfahrt schon 2013 gewonnen hat. Vorjahressieger Vincenzo Nibali aus Italien (5,75) folgt erst auf Rang vier hinter dem Kolumbianer Nairo Quintana (3,25) und Giro-Gewinner Alberto Contador aus Spanien (5,00). mehr

Beachvolleyball

Holtwick/Semmler erstmals in einem WM-Viertelfinale

Katrin Holtwick und Ilka Semmler haben ihren Siegeszug bei der Beachvolleyball-WM in den Niederlanden fortgesetzt. Im Achtelfinale setzte sich das Essener Duo mit 2:0 (21:18, 24:22) gegen die Russinen Jekaterina Birlowa/Jewgenia Ukolowa (Russland) durch und zog erstmals in ein WM-Viertelfinale ein. Die Russinnen hatten am Vortag Laura Ludwig und Kira Walkenhorst (Hamburg) aus dem Turnier geworfen. In Rotterdam verwandelten Holtwick/Semmler nach 40 Minuten Spielzeit den vierten Matchball. Bisher gaben die Essenerinnen in den Niederlanden in fünf Spielen noch keinen Satz ab. Das bislang beste WM-Ergebnis des Nationalteams war ein neunter Platz in Rom (2011). Bei den Männern spielen die deutschen Meister Jonathan Erdmann/Kay Matysik (Berlin) als letzte Vertreter am Donnerstag (14.30 Uhr) im Achtelfinale gegen John Hyden/Tri Bourne (USA). mehr

2. Bundesliga

1860 verpflichtet Degenak - Mulic erhält Profivertrag

Zweitligist 1860 München widmet sich nach turbulenten Wochen weiter der Kaderplanung. Die Löwen statteten zum einen Probespieler Milos Degenak (VfB Stuttgart II) mit einem Zweijahresvertrag aus und gaben zum anderen Stürmer-Talent Fejsal Mulic (1860 München U23) einen Profivertrag über die gleiche Laufzeit. "Milos und Fejsal sind junge, hungrige Spieler mit Entwicklungspotenzial", sagte der umstrittene Sport-Geschäftsführer Gerhard Poschner. 1860-Trainer Torsten Fröhling urteilte über Innenverteidiger Degenak: "Er hat uns mit seiner Leistung und seinem Engagement überzeugt." mehr

Galopp

Jockey Starke fordert den Derby-Favoriten heraus

Der sechsfache Derby-Siegjockey Andrasch Starke fordert mit seinem Hengst Nutan im 146. deutschen Galopp-Derby am Sonntag den großen Favoriten Shimrano heraus. Starke möchte das Rennen um das begehrte Blaue Band zum siebten Mal gewinnen und die für ihn schon jetzt erfolgreiche Derby-Woche mit einem weiteren Sieg krönen. An den ersten vier von sieben Renntagen erreichte der in Stade geborene Jockey als acht Siege. Das Deutsche Derby ist mit 650.000 Euro und weiteren Zusatzprämien dotiert. Damit ist es das wichtigste Rennen der deutschen Turf-Saison. Starke hat sich den Hengst Nutan, der erst dreimal gelaufen ist, aus dem Stall des Kölner Trainers Peter Schiergen ausgesucht. "Bisher läuft es für mich in Hamburg großartig, das könnte gar nicht besser sein. Diese Rennbahn in Horn ist wie mein Wohnzimmer", sagte Starke. Bei seinem letzten Start war Nutan Dritter im Oppenheim-Union-Rennen in Köln, der wichtigsten Derby-Vorprüfung. Gewonnen hatte Shimrano. mehr

Langenfeld

Heute: Graffiti auf dem Marktplatz

Am heutigen Donnerstag gibt es eine Open-Air-Ausstellung mit großformatigen Graffiti-Bildern auf dem Langenfelder Marktplatz. Die Bilder sind im Laufe dieser Woche in einem der ersten Ferienkurse dieses Sommers entstanden. "Art-Mix trifft Graffiti" heißt der Jugendkunstschul-Kursus unter der Leitung von Britta Reinhardt . 16 junge Künstler im Alter zwischen 8 und 14 Jahren haben in den letzten Tagen große Leinwände in unterschiedlichen Techniken gestaltet; es wurde mit Acrylfarben, Spraydosen, Markern, selbstentwickelten Schablonen und vielem mehr gearbeitet. mehr

Basketball

Oldenburg verpflichtet Duggins

Basketball-Bundesligist EWE Baskets Oldenburg hat sich mit Aufbauspieler Vaughn Duggins verstärkt. Der 27-jährige US-Amerikaner spielte zuletzt beim französischen Erstligisten Nancy und unterschrieb einen Zweijahresvertrag beim deutschen Pokalsieger. Dies teilten die Niedersachsen am Donnerstag mit. "Vaughn Duggins verkörpert den Spielertypus, wie er uns vorschwebt. Er ist mit seinen Fähigkeiten flexibel einsetzbar, spielintelligent, arbeitet hart für das Team und für den Erfolg", sagte Baskets-Trainer Mladen Drijencic über den neuen Shooting Guard, der bereits von 2011 bis 2013 in Tübingen Bundesliga-Luft schnupperte. mehr

Korruptionsverdacht

Kroatische Polizei ermittelt gegen Fußball-Brüder Mamic

Im Zuge ihrer Ermittlungen hat die kroatische Polizei Hausdurchsuchungen bei den Fußball-Funktionären Zdravko and Zoran Mamic durchgeführt. Die Untersuchungen wurden von der Agentur zum Kampf gegen Korruption und organisierte Kriminalität (Uskok) angeordnet, bestätigten die Mamic-Brüder selbst in einer Pressemitteilung ihres Klubs Dinamo Zagreb. Laut Uskok werde wegen des Verdachts der Bestechung, der Steuerflucht und anderer Vergehen gegen "Dinamo-Offizielle" ermittelt. Namen nannte die Behörde allerdings nicht. Die Brüder wiesen alle Anschuldigungen als "völlig grundlose Konstruktionen" zurück. Zdravko ist der Präsident von Dinamo, sein jüngerer Bruder Zoran Trainer des Vereins. Zoran Mamic war kroatischer Nationalspieler und von 1996 bis 2000 auch Profi bei den Bundesligisten VfL Bochum und Bayer Leverkusen. "Die kroatische Öffentlichkeit weiß, dass diese Untersuchungen seit Jahren laufen", heißt es in ihrem Statement. "Natürlich werden wir kooperieren, als Klub und als individuelle Personen." mehr

Frauen-Bundesliga

Rau wird neuer Trainer bei Werder

Bundesliga-Aufsteiger Werder Bremen hat Steffen Rau als Trainer für seine Fußball-Frauen verpflichtet. Der 45-Jährige war zuletzt als Verbandstrainer in Sachsen-Anhalt tätig und löst Chadia Freyhat ab, die dem Klub als Co-Trainerin erhalten bleibt. "Er erfüllt mit seiner Qualifikation als Fußball-Lehrer, seiner Erfahrung im Frauenfußball und der Talentförderung absolut unser Anforderungsprofil", wird Birte Brüggemann, Leiterin des Frauenfußballs bei Werder, in einer Pressemitteilung zitiert. Neben dem neuen Trainer verpflichtete der Bundesliga-Neuling drei neue Spielerinnen für die kommende Spielzeit. Mit Innenverteidigerin Sophie Maierhofer (18/FSK St. Pölten-Spazern) kommt eine österreichische Nationalspielerin an die Weser. Die ungarische Auswahlspielerin Gabriella Toth (28/1. FC Lübars) soll die Mannschaft mit ihrer Erfahrung weiterhelfen. In Lisa Weinert (20/FFV Leipzig) wechselt eine weitere Torhüterin nach Bremen. mehr

Frauen-Bundesliga

FC Bayern München verpflichtet Nicole Rolser

Der deutsche Frauenfußball-Meister FC Bayern München hat für seine Offensive Nicole Rolser verpflichtet. Die 23-Jährige wechselt vom FC Liverpool aus der englischen Women's Super League nach München. Beim FC Bayern erhält sie einen Zweijahresvertrag, wie der Bundesligist am Donnerstag mitteilte. Rolser durchlief zahlreiche Juniorinnen-Nationalteams des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und gewann mit ihrem bisherigen Verein 2013 und 2014 die englische Meisterschaft. In der Frauen-Bundesliga spielte sie bereits für den SC Bad Neuenahr. mehr

Innenverteidiger

Berater: Abraham wechselt von Hoffenheim nach Frankfurt

Bundesligist Eintracht Frankfurt wird sich voraussichtlich mit Innenverteidiger David Abraham vom Ligakonkurrenten 1899 Hoffenheim verstärken. "Die medizinischen Tests sind gelaufen", sagte Spielerberater Renato Cedrola hr-online. Als Ablösesumme sind zwei Millionen Euro im Gespräch. Der 28 Jahre alte Argentinier Abraham war 2013 nach Hoffenheim gewechselt, gehörte aber zuletzt nicht zur Stammbesetzung der Kraichgauer. "David ist kein Spieler für die Bank, er möchte spielen", betonte Cedrola. mehr

Basketball-Bundesliga

Finalheld Mbakwe verlässt Meister Bamberg

Finalheld Trevor Mbakwe (26) verlässt den deutschen Basketball-Meister Brose Baskets Bamberg. Der US-Amerikaner, im entscheidenden fünften Finalspiel gegen Bayern München (88:84) mit 20 Punkten und 13 Rebounds der überragende Akteur, wechselt zu Maccabi Tel Aviv. Dies gab der israelische Rekordmeister bekannt. Der 2,07 m große Mbakwe war erst im vergangenen Sommer vom italienischen Erstligisten Virtus Rom gekommen. In Tel Aviv erhält der Center einen Dreijahresvertrag. mehr

Primera Division

Ex-Schalker Escudero vor Wechsel zum FC Sevilla

Der ehemalige Schalker Fußball-Bundesliga-Profi Sergio Escudero steht nach übereinstimmenden Medienberichten in Spanien vor einem Wechsel vom FC Getafe zu Europa-League-Sieger FC Sevilla. Der 25 Jahre alte Linksverteidiger soll zwischen zwei und drei Millionen Euro Ablöse kosten. Während seiner Zeit bei den Königsblauen konnte sich Escudero nicht durchsetzen und verließ die Knappen im Jahr 2013. In Getafe bestritt der Spanier allerdings eine überzeugende vergangene Saison und empfahl sich damit für ein Engagement durch Sevilla. mehr

Brasilien

Selecao sucht Rat bei Ex-Trainern und im Ausland

Bei der Suche nach dem Ausweg aus der sportlichen Krise setzt Brasiliens Fußball auf Rat aus allen Richtungen. Selecao-Koordinator Gilmar Rinaldi verkündete am Mittwoch die Bildung der Experten-Kommission "Strategische Entwicklung". In einer ersten Stufe sollen dort vor allem frühere Nationaltrainer zu Wort kommen. "Unser Streben ist es, den Zustand des brasilianischen Fußballs zu diagnostizieren und einen Aktionsplan aufzustellen", verkündete Rinaldi als Gast des TV-Senders SporTV. So hätten schon die früheren Selecao-Trainer Carlos Alberto Parreira, Weltmeister 1994, und Sebastiao Lazaroni, bei der WM 1990 auf der Bank, ihr Mitwirken zugesagt. Insgesamt leben noch elf Coaches, die mehr oder weniger erfolgreich beim Rekord-Weltmeister das Sagen hatten.   mehr

Leichtathletik

Nach Verletzung: Reus heiß auf 100-Meter-Debüt

Sprinter Julian Reus (27, Wattenscheid) ist nach seiner überstandenen Oberschenkelverletzung heiß auf sein Saisondebüt über 100 m. "Ich fühle mich gut, ich fühle mich fit und freue mich auf die 100 Meter", sagte der deutsche Rekordhalter (10,05 Sekunden) vor seinem Start beim Mittsommernachts-Sportfest in Berlin: "Was dann am Ende auf der Uhr steht, sehen wir Freitagabend." Die Norm für die Weltmeisterschaften in Peking (22. bis 30. August) liegt bei 10,16 Sekunden. Nach seinen muskulären Problemen im Oberschenkelbeuger hatte sich Reus am vergangenen Wochenende erstmals zurückgemeldet. Bei den Thüringer Landesmeisterschaften lief der deutsche Meister außer Konkurrenz bei Gegenwind 20,70 Sekunden über 200 m und deutete ansteigende Form an. mehr

Fußball

Mexikos Chicharito verpasst nach Schlüsselbeinbruch Gold Cup

Mexiko muss beim nächste Woche beginnenden Gold Cup (ab 7. Juli) ohne Manchester Uniteds Stürmer Javier "Chicharito" Hernandez auskommen. Der 27-Jährige erlitt im torlosen Länderspiel gegen Honduras am Mittwoch einen Schlüsselbeinbruch und wird voraussichtlich vier bis sechs Wochen ausfallen. Nach einem Foul von Honduras Verteidiger Bryan Beckeles fiel Hernandez unglücklich auf seinen rechten Arm und die Schulter und wurde noch in der zweiten Halbzeit ins Krankenhaus gebracht. "Chicharito" erzielte in 73 Länderspielen 40 Tore für Mexiko. Mexiko peilt bei der 13. Ausgabe des Gold Cups den siebten Titel an. Zuletzt gewann der WM-Achtelfinalist 2011. Beim Kontinentalturnier treffen die Mexikaner in der Gruppenphase auf Kuba, Guatemala und Trinidad und Tobago. Titelverteidiger sind die USA mit Trainer Jürgen Klinsmann. mehr

China

Globetrotter Troussier nicht mehr Trainer in Hangzhou

Der Fußball-Globetrotter Philippe Troussier ist nicht mehr Trainer des chinesischen Klubs Hangzhou Greentown. Nach nur sieben Monaten musste der Franzose seinen Posten wegen sportlicher Misserfolge wieder räumen. Troussier, der Japan als Nationaltrainer bei der WM 2002 ins Achtelfinale (0:1 gegen die Türkei) geführt hatte, belegt mit seinem Team in der Super League nur den drittletzten Platz. Hangzhou hatte Troussier im vergangenen Dezember verpflichtet. Troussier ist ein Weltreisender in Sachen Fußball. Er trainierte bereits mehrere Nationalmannschaften, nahm neben Japan auch mit Südafrika (1998) an einer WM teil. In China war er bereits von 2011 bis 2013 bei Shenzhen Ruby tätig. mehr

Primera Division

Frau übernimmt Präsidentschaft bei Mustafi-Klub Valencia

Weltmeister Shkodran Mustafi hat beim spanischen Fußball-Spitzenklub FC Valencia eine Frau zur Chefin bekommen. Nach dem offiziell mit persönlichen Gründen erläuterten Rücktritt von Präsident Amadeo Salvo setzte der singapurische Mehrheitseigner Peter Lim als Nachfolger seine Finanzleiterin Layhoon Chan mit sofortiger Wirkung als Nachfolger ein. Als erste Amtshandlung gab Valencias neue Präsidentin die Trennung von Sportdirektor Rufete sowie drei weiteren Direktoren bekannt. Das umfangreiche Stühlerücken in der Führung des Champions-League-Qualifikanten werten Beobachter als Indiz für Differenzen zwischen Salvo und Lim. Öfter sollen laut spanischen Presseberichten Auseinandersetzungen wegen der sportlichen Ausrichtung stattgefunden haben. Lim hatte im vergangenen Mai 70 Prozent der Anteile am früheren Europacup-Gewinner übernommen. Als Einstiegsgeschenk versprach der Milliardär Investitionen in den Klub und die Mannschaft in Höhe von 300 Millionen Euro. mehr

Frauen-WM

Bergeroo bleibt Trainer von Frankreichs Fußball-Frauen

Phillipe Bergeroo bleibt für zwei weitere Jahre Trainer der französischen Fußball-Frauen. Der 61-Jährige wird den Weltranglisten-Dritten damit im nächsten Jahr bei den Olympischen Spielen in Rio und bei der Europameisterschaft 2017 in den Niederlanden betreuen. Das gab der französische Verband FFF am Mittwoch bekannt. Frankreich hatte bei der Weltmeisterschaft in Kanada das Viertelfinale gegen Deutschland im Elfmeterschießen verloren. "Das sportliche Projekt ist sehr interessant, mit zwei wichtigen Terminen. Ich möchte das Team voranzubringen und auf die Zukunft vorzubereiten", sagte Bergeroo. mehr

DFB-Nachwuchs

U17-Juniorinnen verpassen erfolgreiche Titelverteidigung

Die U17-Juniorinnen des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) haben bei der EM in Island die erfolgreiche Titelverteidigung verpasst. Im Halbfinale gegen die Schweiz unterlag die Mannschaft von Trainerin Anouschka Bernhard nach einem Gegentreffer in der Nachspielzeit mit 0:1 (0:0) und musste damit ihre Hoffnungen auf Wiederholung ihres Erfolges begraben. Matchwinnerin der Eidgenossinnen war Amira Arfaoui (80.+1). Die Schweiz trifft im Finale am Samstag auf Spanien. Die Ibererinnen setzten sich im zweiten Halbfinale gegen Frankreich mit 4:3 im Elfmeterschießen (1:1, 0:0 n.V.) durch. mehr

Frauen-Bundesliga

Potsdam verpflichtet Australierin Kellond-Knight

Frauenfußball-Bundesligist Turbine Potsdam hat einen hochkarätigen Neuzugang an Land gezogen. Wie der Klub am Mittwoch bekannt gab, wechselt die australische Nationalspielerin Elise Kellond-Knight zum sechsmaligen Meister. Die 24 Jahre alte Mittelfeldspielerin, die mit Australien zuletzt bei der WM in Kanada überraschend das Viertelfinale erreicht hatte, unterschrieb einen Zweijahresvertrag. "Das ist ein echter Kracher", sagte Potsdams Trainer Bernd Schröder: "Sie bringt die fußballerischen Fähigkeiten und die Einstellung mit, um eine absolute Führungsspielerin zu werden." Kellond-Knight gilt als Australiens Aushängeschild im Frauenfußball. Bei der WM-Endrunde 2011 in Deutschland wurde sie ins Allstar-Team gewählt. mehr

Wechsel zu Santa Cruz

Ex-Wolfsburger Grafite kehrt in die Heimat zurück

Nach seinem Abstecher in die arabische Fußballwelt kehrt der Brasilianer Grafite, der Bundesligist VfL Wolfsburg 2009 mit 28 Toren zur deutschen Meisterschaft geschossen hatte, in seine Heimat zurück. Der 36-Jährige heuert für ein Jahr bei Zweitligist Santa Cruz aus der WM-Stadt Recife an. Der WM-Teilnehmer von 2010 bestritt insgesamt 107 Bundesliga-Spiele für die "Wölfe" und erzielte dabei 59 Tore. Im Sommer 2011 wechselte Grafiti in die Vereinigten Arabischen Emirate zu Al-Ahli. Zuletzt war der viermalige Nationalspieler bei Al-Sadd Sport Club in Katar tätig. mehr

Tischtennis

B-Schüler des TuS 08 wurden geehrt

Die zweite B-Schüler-Mannschaft (Jahrgang 2002 und jünger) des TuS 08 Rheinberg ist in ihrer ersten Saison ungeschlagen Meister der Kreisliga geworden. Für diese Leistung wurden (v.l.) Justin Hartmuth, Luis Ortega, Niklas Flechsig und Leonard Basaii vom Kreisvorstand geehrt. "Nur durch regelmäßiges Training konnte dieser Erfolg erzielt werden", sagte Jugendcoach Carsten Lindner. Kinder seien zu den Übungseinheiten immer willkommen. Die Trainingszeiten in der Halle der Paul-Gerhard-Schule: montags und mittwochs von 16.30 bis 18.30 Uhr sowie dienstags und donnerstags von 17 bis 19 Uhr. mehr

Aus Den Vereinen

Ferienkompasstag in Ossenberg

29 Kinder nahmen am diesjährigen Ferienkompasstag von Concordia Ossenberg teil. Angeboten wurden in diesem Jahr Kung Fu-Wushu sowie ein Dance-Workshop mit Hip-Hop und Videoclip-Tanzen. Die Kinder erhielten in zwei Stunden einen Einblick in diese Sportrichtungen. In der Mittagszeit gab es zur Stärkung Würstchen, Salate, Brötchen, Gemüse und Obst. Nach dem Mittagessen konnten die Kinder die Concordia-Hüpfburg und die Räume des Vereins sportlich nutzen, und auch das Kinderschminken wurde sehr gut angenommen. Am Nachmittag wurden die Kinder von Robert Meyer vom Zuff-Jugendzentrum Rheinberg ins Kino eingeladen. mehr

Duisburg

Schulterschluss der Ruhr-Universitäten

Die Universitätsallianz Ruhr (UA Ruhr) der Ruhr-Universität Bochum (RUB), der Technischen Universität Dortmund (TUD) und der Universität Duisburg-Essen (UDE) bereiten weitere Schritte vor, um die Zusammenarbeit in Forschung und Lehre zu vertiefen. Deshalb sollen demnächst weitere hochschulübergreifende Lehr- und Forschungsverbünde entstehen. Mit 110 000 Studierenden, mehreren hundert Studiengängen, knapp 1300 Professoren sowie 11 Sonderforschungsbereichen gehört die UA Ruhr bundesweit zu den größten und leistungsstärksten Wissenschaftsstandorten. Seit ihrer Gründung 2007 habe sich eine "hochschulübergreifende Kultur der Zusammenarbeit mit vielfältigen persönlichen und strukturellen Verbindungen entwickelt, die jetzt zunehmend Früchte trägt", heißt es in einer gemeinsamen Presseerklärung. So kooperieren die drei Universitäten schon bei knapp der Hälfte der Sonderforschungsbereiche miteinander. Unterstützt wird die UA Ruhr von der Stiftung Mercator, die zusammen mit den drei Ruhrgebietsuniversitäten 2010 das Mercator Research Center Ruhr, kurz MERCUR, gegründet hat. Es fördert insbesondere kooperative Projekte und standortübergreifende UA Ruhr-Professuren, um die Allianz im Wettbewerb um die besten Köpfe und Ideen weiter zu stärken. Bislang wurden mehr als 150 Projekte in einem Volumen von über 20 Millionen Euro gefördert. mehr

Duisburg Auf Den Zweiten Blick

Raten Sie mit bei unserem kleinen Sommerquiz!

Haben Sie's erraten? Klar habens Sie's erraten! Gestern haben wir Ihnen ein Detail aus dem Landschaftspark Nord gezeigt - und zwar getaucht in die farbige Lichtinstallation des britischen Künstlers Jonathan Park. Auf etwa 15 Hektar beleuchtet die Installation die technischen Anlagen im Kern des alten Hüttenwerkes. Das volle Lichtprogramm ist freitags, samstags, sonntags und an Feiertagen zu sehen - im Sommer ab zirka 22 Uhr. mehr

Duisburg

Oberstufenschüler können Wirtschaft studieren

Das bundesweite Schüler-Studienprogramm "Begeistert für Wirtschaft & MINT" der FOM Hochschule und der Claussen-Simon-Stiftung geht in die nächste Runde. Oberstufenschüler aus Duisburg und der Region können sich bis zum 22. Juli für ein wirtschaftswissenschaftliches Studium oder ein Studium im Bereich der MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) an der FOM bewerben. Auf der Internetseite "http://www.bfwirtschaft.de" finden interessierte Schüler alle notwendigen Informationen und das Bewerbungsformular. mehr

Geldern

Rock-Klassiker in der Goldschmiede

ISSUM Gleich zweimal trat das Rock-Duo Willi & Joe in der Issumer Goldschmiede Vitten auf. Schon der Soundcheck wurde vor Publikum zum Erlebnis, denn die Musiker wählten "Oye como va" von Santana, um sich aufeinander einzustimmen. Die Gäste waren sofort begeistert. Willie & Joe, alias Doc William Mellowdye und Jonathan Rhythmflye, coverten Songs unter anderem von Santana, Deep Purple, Stones, Golden Earring und ZZ Top so gekonnt, dass sie ihre Zuhörer mitrissen. mehr

Geldern

Grundschüler aus Issum zeigen bei Preisausschreiben ihr schönstes Lächeln

ISSUM Jungen und Mädchen der St.-Nikolaus-Grundschule Issum haben die neue Weltsprache entdeckt. Sie ist so alt wie die Menschheit und überwindet alle Grenzen und Sprachbarrieren: "Ein Lächeln spricht alle Sprachen" war das Motto des Preisausschreibens des Vereins Jugendzahnpflege im Kreis Kleve und der Volksbank an der Niers. Alle Schüler der Grund- und Förderschulen im Kreis Kleve wurden aufgerufen, ihr schönstes Lächeln zu zeigen. mehr

Geldern

Geschossen und gewählt

SEVELEN Das Bezirksschützenfest des Bezirksverbandes Geldern in Sevelen war wegen des hervorragenden Wetters gut besucht. Es wurden Wettkämpfe von allen angeschlossenen Bruderschaften im Schießen und Fahnenschwenken ausgetragen. Höhepunkt war die Ermittlung des neuen Bezirkskönigs. Gegen alle anwesenden Könige konnte sich Sven Saers von der St.-Sebastianus -Bruderschaft Oermten-Großholthuysen 1453 durchsetzen. Scheibenkönigin wurde Brigitte Schuster, Bezirkskaiser wurde Bernd Jansen. Das Ausschießen des Remmetzpokals und der Schmetterplakette konnte die St. mehr

Geldern

Hinter den Kulissen des Airports

Kleve (RP) Im Rahmen einer Exkursion besuchten zehn Studierende des Bachelorstudiengangs "Alternativer Tourismus" unter Leitung von Prof. Dr. Dirk Reiser, Professor für Nachhaltiges Tourismusmanagement, sowie Eva Neis, Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Tourismusmanagement an der Hochschule Rhein-Waal, den Flughafen Weeze. Dabei schauten die Studierenden hinter die Kulissen eines großen Flughafens und überblickten diesen aus einer ganz anderen Perspektive. mehr

Fußball

Grün-Weiß Vernum komplettiert sein Trainer-Team

Grün-Weiß Vernum ist auf der Suche nach Trainern für seine Reserve-Fußballmannschaften fündig geworden. Rachid Riad heißt der neue Übungsleiter der "Zweiten" in der Kreisliga B. Der gebürtige Marokkaner ist 43 Jahre alt und war zuletzt beim TV Kapellen als Spieler aktiv. Als Trainer hat er in der Vergangenheit unter anderem in der Jugend des SV Straelen Erfahrungen gesammelt. Riad lößt bei Vernum II Daniel Neuer ab. Dieser wiederum unterstützt ab sofort Sascha Heigl, Coach der ersten Mannschaft (Kreisliga A), als Co-Trainer. Für die dritte Mannschaft (Kreisliga C) haben die Vernumer in Roger Czesnick ebenfalls einen neuen Trainer gefunden. mehr

Lokalsport

"Jolinchen-Mini-Sportabzeichen" für die "Kieselstein-Kinder"

WEMB Früh übt sich, wer einmal ein echter Sportler werden möchte. Dieses Motto beherzigten jetzt 22 Jungen und Mädchen aus dem Kindergarten Kieselstein, die sich auf der Sportanlage des SV Germania Wemb trafen. Die Verantwortlichen des Vereins staunten nicht schlecht, als die Kinder ihr Können im Laufen, Springen, Werfen und Balancieren zeigten. Eine Belohnung für den großen Einsatz gab's selbstverständlich auch: Jedes Kind bekam das "Jolinchen-Mini-Sportabzeichen" und dazu noch eine Urkunde vom Kreissportbund Kleve. mehr

Stadt Kempen

"ElterngeldPlus" verändert das Familienleben

Das Elterngeld ist ein Anspruch gegenüber dem Staat, den ein Elternteil hat, wenn er sich um sein Kind kümmert und deshalb nicht voll arbeiten kann. Für Kinder, die ab dem 1. Juli 2015 geboren werden, kann das neue ElterngeldPlus in Anspruch genommen werden. Es ist ein Schritt auf dem Weg in eine neue Familienzeit. Eltern, die nach der Geburt des Kindes Teilzeit arbeiten möchten, erhalten länger Elterngeld und können ihr Elterngeldbudget besser ausschöpfen. Alleinerziehende werden davon ebenso profitieren wie Mütter und Väter in anderen Familienformen. Gleichzeitig wird die Elternzeit deutlich flexibler. mehr

Gemeinde Grefrath

Verbesserungen im Kindergarten St. Vitus Oedt

Die Verbesserung des Außengeländes der Kita St. Vitus steht schon längere Zeit auf dem Programm. Die großzügige Anlage ermöglicht den Kindern sehr viele Spielmöglichkeiten. Da aber einige Geräte in die Jahre gekommen sind, wurde es Zeit für Veränderungen. Aufgrund der begrenzten finanziellen Mittel hat sich der Kirchenvorstand von St. Benedikt unter der Leitung von Pastor Johannes Quadflieg für eine schrittweise Umsetzung entschieden. Im vergangenen Jahr konnte dank vieler Spenden und dem großen Engagement von Eltern ein alter Sandkasten durch ein großes Spielgerät, das insbesondere für die U3-Kinder geeignet ist, ersetzt werden. mehr

Schloss Burg

Was trugen die Ritter unter der Rüstung?

SOLINGEN (red) Die Wahre Bergische Ritterschaft belebt am Samstag und Sonntag Schloss Burg mit ihrer Anwesenheit. Dabei ist die Kleidung im Mittelalter ihr Thema. Sie war ein Statussymbol und unterschied sich stark von der heutigen Kleidung, die wir kennen. So konnte man bereits an der Kleidung den Pöbel vom Adel unterscheiden, erkannte Geistliche und vieles mehr. Gefärbt wurde noch von Hand und mit Naturstoffen wie Blättern, Läusen oder Nussschalen. Wie sahen Sommer- und Winterbekleidungen aus und was trug der Ritter unter der Rüstung? Auf diese Fragen gibt die Wahre Bergische Ritterschaft Antworten. Der Verein hat sich der Bewahrung mittelalterlichen Brauchtums auf die Fahnen geschrieben und orientiert sich an den Sitten und Gebräuchen der Herrschaftszeit des Grafen von Berg, Engelbert II. mehr

Weeze

"Grenzenloses Frühstück" mit dem Gesangverein

Nach den erfolgreichen Konzerten in den vergangenen beiden Jahren werden die grenzenlosen Konzerte nun im Rahmen eines Euregio-Rhein-Waal-Projektes fortgesetzt. Allerdings in geänderter Form, denn in diesem Jahr werden Chöre aus den beteiligten Kommunen erst bei einem Open-Air-Konzert am Sonntag, 12. Juli, ab 9 Uhr an der Alten Schmiede, Wasserstraße 7 in Weeze, auftreten. Das zweite Konzert finde am 8. November zwischen 14.30 Uhr und 17 Uhr in der Maria-Roepaen-Kapelle in Gennep statt. mehr

Kevelaer

Caritas berät jetzt wöchentlich bei Fragen zur Rente

Aufgrund der hohen Nachfrage bieten die Caritas-Centren die kostenlose Rentenberatung ab sofort wöchentlich an. Ellen Ellerbrok, Versichertenberaterin der Deutschen Rentenversicherung, beantwortet nun jeden Montag und zusätzlich immer am letzten Mittwoch im Monat jeweils vormittags alle Fragen zu Angelegenheiten der Deutschen Rentenversicherung. Sie unterstützt unter anderem bei der Stellung von Rentenanträgen, kümmert sich um die Anmeldung zur Krankenversicherung von Rentnern, erstellt Versicherungsverläufe und gibt Rentenauskünfte. mehr

Geldern

Freiwillige Helfer für Patienten gesucht

Das Freiwilligen-Zentrum in Geldern sucht ehrenamtliche Helfer für das St.-Clemens-Hospital. Gesucht werden Menschen, die im Patientenbegleitdienst und im Krankenhausdienst mitarbeiten wollen. Freiwillige des Krankenhausdienstes besuchen und betreuen Patienten, bieten Hilfe an und übernehmen kleinere Dienste. Hierzu gehören auch persönliche Gespräche. Freiwillige des Patientenbegleitdienstes geben Auskünfte und begleiten die Patienten auf Wunsch zu den Stationen. Wer Freude am Umgang mit Menschen hat und den Patienten des St.-Clemens-Hospitals mit Rat und Tat zur Seite stehen möchte, kann sich beim Freiwilligen-Zentrum in Geldern bei Ernst Heien melden, Telefon 02831 9102323 und E-Mail heien@caritas-geldern.de. mehr

Kevelaer

Exhibitionist zeigt sich auf Heinestraße in Kevelaer

Eine 27-jährige Frau bemerkte in der Nacht von Dienstag auf gestern gegen 0.15 Uhr einen Mann, der durch einige Gärten an der Heinestraße lief. Anschließend stellte sich der Unbekannte auf der Heinestraße unterhalb einer Straßenlaterne auf, zog seine Hose herunter und onanierte, so die Polizei. Danach lief er in unbekannte Richtung davon. Der Mann war etwa 25 Jahre alt, von schlanker Gestalt und vermutlich indischer Herkunft. Bekleidet war er mit einem grauen T-Shirt und einer schwarzer Trainingshose mit hellen Längsstreifen ähnlich den Adidas-Streifen. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Goch unter Telefon 02823 1080 entgegen. mehr

Kevelaer

Exhibitionist zeigt sich in Kevelaer

Eine 27-jährige Frau bemerkte in der Nacht von Dienstag auf gestern gegen 0.15 Uhr einen Mann, der durch einige Gärten an der Heinestraße lief. Anschließend stellte sich der Unbekannte auf der Heinestraße unterhalb einer Straßenlaterne auf, zog seine Hose herunter und onanierte, so die Polizei. Danach lief er in unbekannte Richtung davon. Der Mann war etwa 25 Jahre alt, von schlanker Gestalt und vermutlich indischer Herkunft. Bekleidet war er mit einem grauen T-Shirt und einer schwarzer Trainingshose mit hellen Längsstreifen ähnlich den Adidas-Streifen. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Goch unter Telefon 02823 1080 entgegen. mehr

Ratgeber

Abfallarm unterwegs

Die Ferienzeit ist Reisezeit und Zeit für Ausflüge und Unternehmungen. "Leider nehmen immer noch viele Reisende und Ausflügler ihren Proviant in Einwegverpackungen mit", bedauert Umweltberaterin Julia Ogiermann. "Besonders beliebt - da so praktisch - sind Getränkedosen, Miniverpackungen und Einweggeschirr. Die liegen dann auch mal am Straßenrand oder im Wald. Dabei ist es ganz einfach, beim Ausflug ins Grüne oder bei der Rast auf Reisen keine Müllspuren zu hinterlassen. mehr

Stadt Willich

Broschüre informiert über Vorsorge im Alter

Die von Udo Lepke vom Willicher Seniorenbeirat entwickelte Broschüre zur Vorsorge im Alter ist fertig. Zu den wichtigsten Punkten gehören die Vorsorgevollmacht, die Betreuungsverfügung und die Patientenverfügung. In der Broschüre wird auf fertig formulierte Vordrucke zur Vorsorgevollmacht, unter anderem vom Bundesministerium der Justiz, die nur noch angekreuzt und unterschrieben werden müssen, verwiesen. Eine Beratung und Unterstützung zu allgemeinen Fragen hierzu wird von der Seniorenstelle der Stadt Willich gegeben. Ebenfalls enthalten sind beratende anerkannte Betreuungsvereine für Personen, die eine Vorsorgevollmacht erstellen wollen. mehr

Lokalsport

Schwester feiern Doppelsieg bei der Landesmeisterschaft

Dass die DLRG Kempen die erfolgreichste Pool-Rettungsschwimm-Ortsgruppe des Bezirks ist, ist mittlerweile über die Stadtgrenzen hinweg bekannt, aber dass nun auch im Freigewässerwettkampf hohe Erfolge eingefahren werden ist neu. Die Geschwister Celina und Charline Seidel (beide Mitglied in der DLRG Kempen und im Aegir21) haben nun ihre Indoor-Pool-Stärke auch in den Freigewässerwettkämpfen bewiesen. Beide wurden Landesmeisterin in ihrer Altersklasse. mehr

Lokalsport

Schwalbes Bundesliga-Team vom Pech verfolgt

Vor dem Start zum Sprint-Triathlon im Rahmen der Bundesliga in Düsseldorf war die Welt für das Schwalbe-Team des Krefelder Kanu Klubs noch in Ordnung, wenn auch mit einigen Hindernissen konnte Teamchef Guido Pesch ein gutes Team an den Start bringen. Nach dem Schwimmen im Medienhafen sah auch alles noch ganz gut aus, so dass die Hoffnungen auf ein gutes Ergebnis noch vorhanden waren. Ein sehr winkliger, eckiger Radkurs im Medienhafen über die Oberkasseler- und später über die Rheinkniebrücke, verlangte dann den Damen alles radfahrerische Können ab. mehr

Krefeld

Die Abiturientia der Gesamtschule am Kaiserplatz

Sie haben ihr Abitur an der Gesamtschule Kaiserplatz bestanden: Xheneta Ajdini, Taha Akarslan, Adraian Banczyk, Seyma Bayrak, Johannes Bertels, Maike Boll, Nico Brass, Pia Braun, Sarah Brendel, Julian Bruder, Elif Calkayis, Susanne Christoph, Lukas de Carvalho, Wassilia Dimitroula, Sam Dors, Miriam Nicola Dörsing, Caspar Ebner, Nick Eckhardt, Ebrar Er, Habib Erdogan, Sven Evers, Julia Fabick, Ricardo Fiorino, Benjamin Foerster, Marc-Julian Friedrich, Nils Galinski, Valeska Goebel, Lukas Haubner, Karen Hilbradt, Alicia Hinz, Osman Höyük, Maren Huppertz, Janika Jansen, Grigore Jianu, Tugce Kalincik, Rümeysa Karapinar, Dawid Karzmarzik, Ayleen Kehrbusch, Meltem Kocaman, Moschos Kokalas, Maximilian Koke, Demet Kücüktas, Johanna Lauscher, Persefoni Lekka, Kim Leukers, Jan Linders, Marco Lösche, Noreen Louis, Lena Malina, Melina Meretz, Jennifer Müllers, Lisa Nakaten, Tobias Nebrich, Anna Neumann, Alexander Niederehe, Verena Nitsch, Miriam Parlevliet, Dominik Pietta, Pia Pottkämper, Elisa Sahra Reddig, Anastasia Reichert, Sarah Renzel, Lisa Marie Riedel, Michelle Rothen, Katharina Ruschen, Merve Sahin, Glen Schaele, Antonia Schmidt, Christoph Schmitz, Emily Schmitz, Karina Schygulla, Hanno Seibod, Julia Sevenich, Shirin Sirovnik, Muhammed Verdi, Hanno Walter, Tobias Walter, Lukas Wanjek, Christian Wellen, Sarah Widera, Michelle Wingens, Kübra Yildizhan, Kimberley Chantal Zimmermann mehr

Anerkennung

Neues Ehrenzeichen für Rettungskräfte und Feuerwehr wird eingeführt

Der Einsatz der Helfer bei den Berufsfeuerwehren, den Freiwilligen Feuerwehren und Hilfsorganisationen in Nordrhein-Westfalen wird in Zukunft stärker gewürdigt. Die Landesregierung hat in ihrer jüngsten Kabinettssitzung das weiterentwickelte "Gesetz über die Stiftung von Feuerwehr- und Katastrophenschutz-Ehrenzeichen" (FwKatsEG-NRW) beschlossen. "Damit sollen das Engagement und die außerordentlichen Leistungen der Rettungskräfte zukünftig angemessen geehrt werden und öffentliche Anerkennung erfahren", sagt der Solinger Landtagsabgeordnete Josef Neumann. mehr

Gemeinde Grefrath

Mord im Grefrather Schwingbodenpark

"Als ich erfuhr, Vera schreibt einen Krimi war der erste Gedanke, warum einen Krimi? Aber wenn Vera sich etwas in den Kopf gesetzt hat, dann macht sie das auch", plaudert Waltraud Pawendenat aus dem Nähkästchen. Eine Ansage, die bei den Besuchern der Buchstart-Party von Vera Nentwich in der Grefrather Bäckerei Oomen die ersten Schmunzler hervorlockt. Warum es ein Krimi mit dem Titel "Tote Models nerven nur" geworden ist und warum mit einer Bäckerei doch eine eher etwas ungewöhnliche Location betreffend eine Lesung zum Tragen kommt, auf die Erklärungen müssen die Zuhörer nicht lange warten. Denn nach der kurzen Einführung von Waltraud Pawendenat greift Vera Nentwich selber zum Mikrofon. "Ich bin in Grefrath geboren, als es hier noch das Krankenhaus gab. Wann, das verrate ich aber nicht", meint sie mit einem charmanten Lächeln. mehr

Uedem

Programm der zweiten Woche beim Ferienspaß

In der zweiten Bauspielplatzwoche kommen die Mitarbeiterinnen der Uedemer Bücherei zum Basteln und die Landfrauen zum gemeinsamen Kochen auf den Bauspielplatz. Zusätzlich werden die Hütten bemalt und mit der Theatergruppe "Verzauberte Kinderwelt" etwas für den Elternabend vorbereitet. Dieser ist am Freitag, 10. Juli und aus diesem Grund endet der Bauspielplatz an diesem Tag bereits nach dem Mittagessen gegen 13.30 Uhr. Ab 18 Uhr können die Kinder dann mit ihren Eltern, Großeltern und Bekannten wiederkommen, denn dann wird das vorbereitete Programm aufgeführt und es wird gegrillt. mehr

Krefeld

Bezirksregierung wartet auf den Krefelder Haushalt

Noch ist offen, ob die Bezirksregierung Düsseldorf dem von CDU, SPD und Grünen verabschiedeten Haushalt die Genehmigung erteilt. Ein Sprecher teilte auf Anfrage mit, dass die Stadt Krefeld die Anzeige ihres am 20. Juni 2015 verabschiedeten Haushalts und des Haushaltssanierungskonzeptes der Bezirksregierung Düsseldorf noch nicht vorgelegt habe. "Eine Aussage über die Genehmigungsfähigkeit des Haushaltssanierungskonzeptes und über den Haushalt kann erst nach vertiefter Prüfung erfolgen", teilte der Sprecher mit. Nach Beendigung der Prüfung erhalte die Stadt eine Abschlussverfügung, im Falle der Genehmigungsfähigkeit des Haushaltssanierungskonzeptes wird die Genehmigung ausgesprochen und die Veröffentlichung der Haushaltssatzung freigegeben. mehr

Total Lokal

Alte Bekannte

Dem Enddreißiger wurden in einem sozialen Netzwerk Personen vorgeschlagen, die er vielleicht kennen könnte. Viele alte Bekannte aus Schulzeiten waren dabei. Dort war auch zu lesen, wie deren Karriere so verlaufen ist. Einer gab online preis, dass er seine Firma für einen Millionenbetrag verkauft hat. Ein anderer - Typ Streber - ist heute Vizepräsident einer internationalen Bank. Jetzt grübelt der Enddreißiger. Hätte er sich damals doch mehr der Schule widmen sollen? mc mehr

Clemens-Galerien

Die Steiermark ist wieder zu Gast

Neben ihren steierischen Spezialitäten bringen der ehemalige Solinger Klaus Ronner-Ermertz und seine Frau Pamela Ronner zum diesjährigen Steiermark-Fest auch handsignierte T-Shirts von Schlagerstar Andreas Gabalier mit, der ebenfalls ein waschechter Steierer ist. Das Shirt wird neben anderen Präsenten und sogar Urlaubsreisen zu gewinnen sein, versprechen die Veranstalter, die in diesem Jahr am 17. und 18. Juli die Piazza der Clemens-Galerien wieder in ein steierisches Dorf verwandeln wollen. mehr

Gemeinde Grefrath

Autorenlesung: Mord im Grefrather Schwingbodenpark

"Als ich erfuhr, Vera schreibt einen Krimi war der erste Gedanke, warum einen Krimi? Aber wenn Vera sich etwas in den Kopf gesetzt hat, dann macht sie das auch", plaudert Waltraud Pawendenat aus dem Nähkästchen. Eine Ansage, die bei den Besuchern der Buchstart-Party von Vera Nentwich in der Grefrather Bäckerei Oomen die ersten Schmunzler hervorlockt. Warum es ein Krimi mit dem Titel "Tote Models nerven nur" geworden ist und warum mit einer Bäckerei doch eine eher etwas ungewöhnliche Location betreffend eine Lesung zum Tragen kommt, auf die Erklärungen müssen die Zuhörer nicht lange warten. Denn nach der kurzen Einführung von Waltraud Pawendenat greift Vera Nentwich selber zum Mikrofon. "Ich bin in Grefrath geboren, als es hier noch das Krankenhaus gab. Wann, das verrate ich aber nicht", meint sie mit einem charmanten Lächeln. Für ihr Alter ist ein bisschen Mathematik gefragt. Sie erzählt nämlich, dass sie 35 Jahre lang in Grefrath lebte und das seit 20 Jahren nicht mehr macht. Bei einem ihrer Besuche in Grefrath entstand dabei die Idee zum Krimi. "Ich fuhr an der Bäckerei Oomen vorbei und alles war so beschaulich. Ich dachte mir, wie würde es hier aussehen, wenn jetzt was passieren würde", erinnert sich Vera Nentwich. mehr

Heiligenhaus

Heiligenhauser gehören zu den "Mathe-Stars"

Im Rahmen des Rechenwettbewerbes "Mathestars 2015" der Realschulen im Kreis Mettmann und der Stadt Solingen hatten sich die Jungen und Mädchen als Klassensieger für die Endrunde im Kreishaus qualifiziert. Beste Heiligenhauser Platzierung war ein Rang drei für die Realschul-Fünftklässler Ertac Sari und Justin Dissarz. Das Besondere: Hatten die Schüler in der Vorrunde noch als "Solisten" gekämpft, vertraten sie jetzt im Kreishaus den Jahrgang ihrer Schule als Team und durften die Aufgaben zu zweit rechnen. mehr

Kleve-Rindern-Keeken-Donsbrüggen

Bruno Perau - seit 65 Jahren Mitglied in der CDU

Im Rahmen der Vorstandssitzung des CDU-Ortsverbandes Rindern-Keeken-Donsbrüggen konnte ein Mann der ersten Stunde der CDU geehrt werden: Bruno Perau aus Keeken - 65 Jahre CDU-Mitglied und Ratsvertreter für Keeken/Bimmen/Düffelward. Die Dankesgrüße und Glückwünsche der Bundeskanzlerin Angela Merkel und des CDU-Vorsitzenden NRW Armin Laschet überbrachte der Stadtverbandsvorsitzende Aloys Hermanns, der sich ebenfalls dem Dank anschloss. Als Nächstes stellte der CDU-Bürgermeisterkandidat Udo Jansen die Vorbereitung zum kommenden Wahlkampf vor. mehr

Ratingen

Bürgerverein stellt Samstagstreff in der Isenbügeler Dorfkirche ein

Die Dorfkirche in Isenbügel hat sich zu einem veritablen Kulturzentrum herausgenacht. Allerdings reagiert der Bürgerverein nun mit einem pragmatisch angepassten Teilangebot. Freizeit ist knapp. Das gilt für die meisten besonders am Samstagvormittag, wo das Familien-Frühstück, Erledigungen und Aktivitäten auf dem Programm stehen. Das spürt auch der sogenannte "Bürgertreff", den der Bürgerverein Isenbügel in der Dorfkirche seit langer Zeit am Samstagvormittag angeboten hat. mehr

Krefeld

BUND: Karin Mast und Angelika Horster in Vorstand gewählt

Die Mitglieder des BUND Kreisgruppe Krefeld haben in ihrer Jahreshauptversammlung einen neuen Vorstand gewählt: Neu und einstimmig gewählt wurden Angelika Horster und Karin Mast, die schon Ende der 1980-er Jahre im damaligen Vorstand aktiv waren. Während Angelika Horster ihren Schwerpunkt im Technischen Umweltschutz sieht und seit vielen Jahren bis auf EU-Ebene für den BUND aktiv ist, nahm Karin Mast 1997 eine künstlerische Auszeit und stieg mit den weltweiten Protesten gegen die grüne Gentechnik von Monsanto & Co. vor einigen Jahren wieder beim BUND zum Thema Ernährung und Landwirtschaft ein. mehr

Ratingen

Auf den Spuren des heiligen Suitbertus

West (RP) Alle Generationen waren vertreten, als katholische und evangelische Christen zwölf Kilometer von Ratingen nach Kaiserswerth auf den Spuren des heiligen Suitbertus pilgerten. Auffallend viele junge Leute nahmen teil. Von West ging es zunächst nach Tiefenbroich, dann an Kalkum und Wittlaer vorbei und schließlich am Rhein entlang nach Kaiserswerth. Für viele Familien war der Pilgerweg auch ein Vorgeschmack auf die kommende Urlaubszeit. mehr

Kleve

Gudrun Hütten führt Lebenshilfe

Sie ist bekannt als engagierte Klever Schulleiterin und steht nun an der Spitze des Vereins "Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Kleverland": Gudrun Hütten. Die neue Vorsitzende und ihre Stellvertreterin Edith Schmit erhielten im Rahmen der jüngsten Mitgliederversammlung im Ratskrug Materborn das volle Vertrauen aller Anwesenden. Ihre Ära folgt auf die des langjährigen Vorstandsmitglieds und stellvertretenden Vorsitzenden Günter Berson, der aus gesundheitlichen Gründen seinen Rücktritt von allen Ämtern bei der Lebenshilfe verkünden musste. mehr

Ratingen

Junge (12) schwer verletzt - Polizei sucht Zeugen

Am vergangenen Dienstag stürzte ein 12-jähriger Junge gegen 11.05 Uhr mit seinem Fahrrad an der Eggerscheidter Straße und verletzte sich schwer. Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr das Kind mit seinem Rad auf dem Gehweg der Eggerscheidter Straße in Richtung "Zum Schwarzebruch". Aus noch ungeklärter Ursache kam der Junge in Höhe der Hausnummer 50 zu Fall. Nach Angaben der Mutter hat eine Zeugin den Vorfall beobachtet, sich dann aber ohne Angaben ihrer Personalien entfernt. Die Polizei bittet die etwa 45-jährige Frau sowie weitere Zeugen, sich zu melden. Tel.: 02102 / 9981-6210. mehr

Kommentar: Unsere A 3

Klasse Kölner

Sie erinnern sich an die zornigen Zeilen, die wir an dieser Stelle brachten zum Thema: Nach mir die Sintflut? Fahrer stehen mit ihren Autos so ungeschickt auf ihrer Spur, dass andere, die die Autobahnauffahrt nehmen möchten, nicht rechts daran vorkommen - obwohl Platz wäre. Platzen vor Wut über so viel Ignoranz, das ist es, was mir dazu einfällt. Leider muss ich es täglich erleben und bin damit nicht alleine. Deshalb muss eine löbliche Ausnahme hier Erwähnung finden. Tatort: Auffahrt Mettmann Richtung Köln. Dort stehen die Ignoranten, die geradeaus weiter wollen, gerne derart vor der roten Ampel, als wären sie allein. Hintermann? Egal. Die Ausnahme war gestern ein breiter SUV, der sich schmal machte und uns rechts durchließ. Ein Kölner. mehr

Krefeld

Hospiz: Neuer Wintergarten für Bücherei mit Teeküche

Vor einem Jahr hatte Sängerin und Hospiz-Förderin Andrea Berg den Startschuss zum Komplettumbau gegeben. Heute lädt dort, wo früher eine Dreifachgarage des vormaligen Herz-Jesu-Klosters ungenutzt leer stand, ein heller, moderner Wintergarten mit Empore und kleiner Teeküche die Gäste des Hospizes und ihre Angehörigen zur Begegnung und Nutzer des angrenzenden Tagungshauses zu Pausen ein. Auch das regelmäßige Trauercafé wird künftig dort abgehalten. In den nächsten Wochen werden für den neuen Wintergarten noch die Möbel im Café-Stil angeliefert und eine Bücherei eingerichtet. "Das ist der vorerst letzte Schritt zur Gestaltung des Außengeländes", sagen Hospiz-Leiterin Brigitte Schwarz und Karin Meincke, Vorsitzende der Hospiz-Stiftung, die den gut 100 000 Euro teuren Umbau finanziert hat. mehr

Kommentar: Unsere A 3

Klasse Kölner

Sie erinnern sich an die zornigen Zeilen, die wir an dieser Stelle brachten zum Thema: Nach mir die Sintflut? Fahrer stehen mit ihren Autos so ungeschickt auf ihrer Spur, dass andere, die die Autobahnauffahrt nehmen möchten, nicht rechts daran vorkommen - obwohl Platz wäre. Platzen vor Wut über so viel Ignoranz, das ist es, was mir dazu einfällt. Leider muss ich es täglich erleben und bin damit nicht alleine. Deshalb muss eine löbliche Ausnahme hier Erwähnung finden. Tatort: Auffahrt Mettmann Richtung Köln. Dort stehen die Ignoranten, die geradeaus weiter wollen, gerne derart vor der roten Ampel, als wären sie allein. Hintermann? Egal. Die Ausnahme war gestern ein breiter SUV, der sich schmal machte und uns rechts durchließ. Ein Kölner. mehr

Viersen

Von Santiago de Compostela zur Algarve

Auf den Spuren der Seefahrer und der christlichen Wallfahrer reisten 40 Mitglieder der CDU Senioren-Union Viersen zehn Tage lang durch Portugal. Der Beginn dieser Erlebnis- und Entdeckungsreise war der Endpunkt des berühmten Pilgerweges Santiago de Compostela. In Braga besuchte man eine weitere bekannte Wallfahrtskirche Bom Jesu do Monte mit der berühmten barocken Treppe. In Porto - der zweitgrößten Stadt des Landes - gab es außer den Besichtigungen der vielen Sehenswürdigkeiten, einen Spaziergang durch die verwinkelten Gassen der Altstadt und nach einer Schifffahrt auf dem Douro eine ausgiebige Portweinprobe. mehr

Nettetal

Programm im Kindter Eck geht zunächst weiter

Noch ohne feste Leiterin für die Zukunft geht der Betrieb im Generationentreff "Kindter Eck" weiter. Mit dem 1. Juli hat die Stadt Nettetal die Arbeit vom DRK-Kreisverband Viersen übernommen. Vorerst betreuen Anne-Marie Janssen vom Pflegestützpunkt NRW Seniorenberatung der Stadt Nettetal und ehrenamtliche Kräfte die Besucher. Das bisherige Programm, das vom DRK entwickelt worden war, geht daher zunächst nahtlos weiter. Am Montag, 6. Juli, gibt es den offenen Treff um 13. mehr

Niederkrüchten

Vandalismus an der Lehmkul: Polizei bittet um Hinweise

Wie ein Lauffeuer verbreitete sich am Donnerstag die Nachricht, dass Unbekannte vor der Abschlussfeier einer Grundschulklasse das Festgelände auf dem Sportplatz an der Lehmkul in Elmpt verwüstet hatten. Dass Eltern die Polizei riefen, diese aber kein Fahrzeug frei hatte, um vorbei zu kommen, sorgte für Irritationen in der Bevölkerung. Der Donnerstagnachmittag, so belegen es die Einsatzzahlen der Polizei, war ein Nachmittag mit besonders viel Arbeit für die Ordnungshüter: mit einem Unfall in Lobberich, der Festnahme eines jungen Ladendiebs, den die Beamten noch dem Jugendamt übergeben mussten, und diversen weiteren Einsätzen. mehr

Kleve

Seniorenunion Goch besucht Lagezentrum in Uedem

Die CDU Senioren Union im Stadtverband Goch besuchte das Nationale Lage und Führungszentrum in Uedem. Wegen der Vielzahl der Anmeldungen fand der Besuch in zwei Gruppen statt. Das Nationale Lage und Führungszentrum in Uedem hat seine Arbeit Oktober 2003 aufgenommen. Veranlassung war der Terroranschlag am 11. September 2011 in New York. In Uedem arbeiten Soldaten, Bundespolizei und die Flugsicherung Hand in Hand. Aufgaben des Nationalen Luft und Führungszentrums sind zum Beispiel die Terror Abwehr, Kontrollen der Luftbewegungen, nicht nur über Deutschland, Absicherung von Großveranstaltungen. mehr

Kleve

Uedemer Kinder bestehen Prüfung für Kinderbewegungsabzeichen

Zum Schluss musste das Runde ins Runde: Einen Tischtennisball in einen am Deckel einer Kiste befestigten Joghurtbecher zu werfen - das war nach zwei Wochen die letzte Aufgabe, die die Kinder des Familienzentrums Kunterbunt Uedem bestehen mussten. Danach hatten sie die Prüfung für das Kinderbewegungsabzeichen (Kibaz) bestanden, das der Landessportbund NRW im vergangenen Jahr ins Leben gerufen hat. Die Uedemer Kinder gehören zu den ersten Absolventen im Kreis Kleve. Dabei geholfen hat auch, dass ein Vereinsmitarbeiter des Uedemer Turn- und Schwimmvereins (UTuS) gerade eine Ausbildung zum Erzieher und das damit verbundene Unterstufenpraktikum im Familienzentrum Kunterbunt macht, denn an den Prüfungen muss der Vertreter eines Sportvereins beteiligt sein. mehr

Viersen

In die Ferien mit Hausfriedensbruchgestartet

Den falschen Einstieg in die Ferien haben sich sechs Jugendliche und Kinder in Willich ausgesucht: Am Mittwoch um 4.55 Uhr informierten zwei Wachdienstmitarbeiter die Polizei über verdächtige Personen, die sich auf dem Dach einer Schule an der Kantstraße befanden. Dort liefen den Beamten Kinder zwischen 13 und 16 Jahre in die Arme, die gerade vom Dach des Schulgebäudes heruntergeklettert waren. "Abgesehen davon, dass die Aktion einen Hausfriedensbruch darstellt, brachten sich die Sechs auch in Gefahr, denn es wäre sicher nicht das erste Mal, dass jemand von einem Dach stürzt und sich erhebliche Verletzungen zuzieht", so Polizeisprecher Harald Moyses. mehr

Offener Ganztag Orsoy

400 Euro für die Flüchtlingshilfe

Stolze 400 Euro sind das Resultat eines bunten Nachmittages der offenen Ganztagsschule Orsoy. Das Team des offenen Ganztags unter Trägerschaft des Caritasverbandes Moers-Xanten hatte zum Trödelmarkt mit Cafeteria eingeladen. Tatkräftig unterstützt wurde die Aktion durch Kuchen- und Kaffeespenden der Elternschaft. Der Orsoyer Kindertreff Puzzle bot Kinderschminken an und betreute die vom Kinder- und Jugendbüro der Stadt Rheinberg zur Verfügung gestellte Hüpfburg. mehr

Awo-Kindergarten Lüttingen

Zu Besuch bei der Feuerwehr

14 Vorschulkinder des Awo-Kindergartens besuchten die Löschgruppe Lüttingen. Zunächst wurde den Kindern die Arbeit der Feuerwehr näher gebracht. Neben dem Absetzen eines korrekten Notrufs wurde das richtige Verhalten bei Bränden erprobt. Die vielen Fragen wurden kindgerecht und mit viel Geduld beantwortet. Natürlich durfte eine ausgiebige Besichtigung des Löschgruppenfahrzeugs nicht fehlen. Abgerundet wurde der Besuch der Kinder bei der Wehr mit der Vornahme eines "echten" Feuerwehrstrahlrohrs. mehr

Viersen

Reisende aus Brüggen, Bracht und Born zu Besuch auf der Meyer-Werft

Der Sozialverband VdK, Ortsverein Brüggen-Bracht-Born, hat Papenburg, das Emsland und Ostfriesland besucht. Die Teilnehmer besichtigten die Meyer-Werft in Papenburg, wo Kreuzfahrtschiffe gebaut werden. Bei einer Tour durch Papenburg, das Emsland und Ostfriesland erläuterte Reiseführer Günther Feske die Entstehung der Kanäle, die Deich- und Wehranlagen. In Emden erkundeten die Reisenden das VW-Werk und die Verladeanlagen für Pkw im Hafen und besuchten ein Matjesfest. Auf der Rückfahrt erhielten die Teilnehmer noch eine Führung mit anschließender Verkostung in der Kornbrennerei Berentzen. mehr

Viersen

"Joyful Voices" sangen bei Dresden-Tour

Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen verbrachte der Gospelchor der "Joyful Voices" aus Niederkrüchten einige schöne Tage in Dresden. Der Chor nutzte die Reise, um bei einem Gottesdienst in der Dreikönigskirche ein kleines Konzert zu geben. In Dresden unternahmen die Sängerinnen und Sänger unter anderem eine Nachtwächterführung und eine Schifffahrt auf der Elbe. Spontane Gesangseinlagen auf der bekannten Brühlschen Terrasse oder am Goldenen Reiter machten die Reise sowohl für die Gospelsänger als auch für die Einheimischen und Touristen zu einer besonderen Angelegenheit. mehr

Kfd Xanten

Begeistert von der Geschichte Kleves

Die diesjährige Halbtagestour der kfd Xanten ging nach Kleve. Bei herrlichem Sonnenschein startete die Gruppe an der Schwanenburg. Eine Teilnehmerin: "Dort erfuhren wir alles Geschichtliche von der Burg und über das Leben der Bevölkerung. Kulinarisch wurden wir mit Schmalz- und Schinkenbrote auf die Reise durch Kleve eingestimmt. An historischen Plätzen und Skulpturen erfuhren wir die Geschichte und erhielten immer in Anlehnung der Sehenswürdigkeit von der Stadtführerin selbst gemachte Köstlichkeiten. mehr

Schülerprinzenschiessen

Juliana Schmitz holte sich den Titel

Die Familie Schmitz wird das Schülerprinzenschießen mit Familienfest 2015 der St.-Michaelis-Schützenbruderschaft wohl noch lange in Erinnerung behalten. Denn beim Schießen waren sie sehr erfolgreich. Allen voran Juliana Schmitz, denn Sie ist die neue Schülerprinzessin der St.-Michaelis-Schützenbruderschaft. Zuerst einmal begannen die sieben jungen Schützen den von Jörg Klopertanz angefertigten Vogel in seine Einzelteile zu zerlegen. Es dauerte nicht lange, bis sich Jan Phillip Schmitz über den Kopf des Vogels freuen konnte. Als Nächstes sicherte sich Juliana Schmitz den rechten Flügel. Dann folgten Cheyenne Raschka mit den linken Flügen und Johanna Schmitz mit dem Schwanz des Vogels. Alle sieben Jungschützen begannen dann den Rumpf des Vogels ins Visier zu nehmen, wobei Juliana Schmitz als Siegerin hervorging. mehr

Sonsbeck

Dorf feiert mit der Feuerwehr am Gerätehaus Hamb

Am Samstag, 4. Juli, findet zum 35. Mal ab 19 Uhr das beliebte Dorf- und Feuerwehrfest der Freiwilligen Feuerwehr Hamb statt. Das Gelände am Gerätehaus haben die Feuerwehrleute extra für dieses Fest für die Gäste vorbereitet. Dabei spielt es keine Rolle, welchen Alters die Gäste sind. Am Pavillon und Grillstand kann man sich stärken. Die jungen Gäste werden entweder am Kreativstand, auf der Hüpfburg oder im Sandcontainer betreut. Auch das schon zur Tradition gewordene Schätzspiel wird wieder durchgeführt. Um schon mal eine Richtung des Schätzens anzudeuten, geben die Organisatoren im Vorfeld an, dass es in diesem Jahr mit der geleisteten Stunden der Feuerwehrkollegen geht. Der beste Tipper erhält einen schönen Gewinn. Für die musikalische Unterhaltung sorgt die DJ´s Lullu und Uwi. mehr

Mettmanner Bauverein

Langjährige Mitglieder ausgezeichnet

In der Jahreshauptversammlung des MBV wurden folgende Mitglieder des Mettmanner Bauvereins vom Vorstand und Aufsichtsrat für ihre lange Zugehörigkeit geehrt: Hans Albrecht, Hans-Peter Bergrath, Verein Diakonie, Gudrun Betz, Dr. Petrus Bockemühl, Heinz Brügger, Manfred Gnewekow, Ursula Renate Hahn, Helga Hohberg, Karin Hübner, Hannelore Isik, Werner Maus, Karl Riebandt und Albertina Steiner. Sie erhielten unter anderem eine Ehrennadel. mehr

Sonsbeck

Ehemaliger Grundschulleiter Bertold Brey starb 90-jährig

Im Alter von 90 Jahren ist Bertold Brey gestorben. Der Sonsbecker war von 1969 bis 1989 Leiter der Johann-Hinrich-Wichern-Grundschule. Er trat 1951 als 27-Jähriger seine erste Stelle als Junglehrer in der Volksschule in Sonsbeck an. Der damalige Rektor, Lambert Janssen, der Vorsitzender im Martinskomitee war, fand in Bertold Brey den passenden Mitstreiter im Vorstand. Bertold Brey war nicht nur mit Leib und Seele Rektor, sondern war auch von 1971 bis 1997 mit großem Engagement Vorsitzender des Martinskomitees. mehr

Pumpennachbarschaft Klever Strasse

Gemeinschaft mit ganz viel Tradition

Gut Pump! Ihr 363. Pumpenfest feierte jetzt die Pumpennachbarschaft Klever Straße um Pumpenmeister Thomas Wartbichler und Kronenmeister Thomas Weinberger. Geschäftsführer ist Walter Winkelmann. Auch wenn die Gemeinschaft altersbedingt etwas geschrumpft ist, trifft sie sich noch monatlich zum Stammtisch und veranstaltet Grillabende, Fahrradtouren und eine Weihnachtsfeier. Es ist die älteste nachweisbare Gemeinschaft dieser Art in Xanten. mehr

Xanten

Josef Bours ist seit 40 Jahren Mitglied des Stadtrates

Da wäre dem Bürgermeister beinahe ein besonderes Jubiläum durchgegangen: Wie Herbert Dissen (FBI) gehört auch Josef Bours dem Rat der Stadt Xanten 40 Jahre an. Thomas Görtz kündigte jetzt an, ihn in der nächsten Ratssitzung im September zu ehren. "Es ist in der Tat schon bemerkenswert und sucht seinesgleichen, dass hier in Xanten sogar zwei verdiente Ratsmitglieder auf mittlerweile vier Jahrzehnte aktive Kommunalpolitik zurückblicken können", so Xantens Stadtoberhaupt. mehr

Rheinberger Tafel

SPD spendet 200 Euro für die Lebensmittelausgabestelle

Über 200 Euro freute sich jetzt das Team der Rheinberger Tafel. Zusammengekommen war die Summe bei einem Grillfest der Rheinberger SPD auf dem Markt. Bürgermeisterkandidatin Rosemarie Kaltenbach übergab nicht nur das Geld, sondern ließ sich von Tafelleiterin Tanja Braun die Arbeit der zahlreichen ehrenamtlichen Helfer vorstellen. Immer am Dienstagnachmittag werden die Lebensmittel an Menschen mit schmalem Geldbeutel am Pfarrheim St. Anna ausgegeben. Die Arbeit des Teams beginnt allerdings bereits am frühen Morgen unter anderem mit dem Abholen der Lebensmittel. Rosemarie Kaltenbach war beeindruckt und sagte spontan zu, an einem der nächsten Ausgabetage bei der Tafel mitzuarbeiten. mehr

Spende

Kundschaft sammelt für Kids

Die Inhaberin Cornelia Vogler-Wiederhut bat ihre langjährige Kundschaft um Spenden an den Deutschen Kinderschutzbund, Ortsverband Mettmann, anlässlich der Auflösung des Geschäftes Akzente. Der Kinderschutzbund dankt für die Gesamtsumme von 350 Euro, die für das Ferienprogramm für Kinder in der städtischen Notunterkunft eingesetzt wird: Acht Kinder fahren mit zwei Mitarbeitern in die Erlebniswelt Gelsenkirchen. Und acht Kinder erkunden mit zwei Mitarbeitern den Düsseldorfer Volksgarten mit Streichelzoo und Wasserspielplatz. Der Kinderschutzbund und die Kinder danken für die Spende. mehr

Monheim

Hobby-Legionäre kämpfen neben Haus Bürgel wie die alten Römer

Neben Haus Bürgel werden am kommenden Sonntag die Hobby-Legionäre von der Römergruppe "Classis Germanica" ihr Lager aufschlagen. Interessierte können sich von 12 bis 14.30 Uhr "aus erster Hand" über römisches Soldatenleben am Rhein vor 2000 Jahren informieren. Der Eintritt ist frei. Gezeigt werden römische Soldatenausrüstungen aus verschiedenen Jahrhunderten, Kampftechniken und das Handwerkerleben. Ab 14.30 Uhr ist das Römermuseum regulär geöffnet. Im Museum sind römische Keramik und Metallgegenstände der Ausgrabungen der letzten 20 Jahre ausgestellt. Haus Bürgel war zur Zeit Kaiser Konstantins (gestorben 337 n. Chr.) ein römisches Grenzkastell am niedergermanischen Limes. mehr

Kreis Kleve

Hinter den Kulissen des Airports

Im Rahmen einer Exkursion besuchten zehn Studierende des Bachelorstudiengangs "Alternativer Tourismus" unter Leitung von Prof. Dr. Dirk Reiser, Professor für Nachhaltiges Tourismusmanagement, sowie Eva Neis, Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Tourismusmanagement an der Hochschule Rhein-Waal, den Flughafen Weeze. Dabei schauten die Studierenden hinter die Kulissen eines großen Flughafens und überblickten diesen aus einer ganz anderen Perspektive. mehr

Monheim

Monatliches Tanzcafé hat am Sonntag wieder geöffnet

Freunde des Gesellschaftstanzes haben am Sonntag wieder Gelegenheit, im Monheimer "Hotel am Wald" ihre Schrittkombinationen zu festigen und zu erweitern. Das monatliche Tanzcafé hat An der Alten Ziegelei 4 bei freiem Eintritt von 15.30 bis 18 Uhr geöffnet. Ein Tanztrainer-Team wird wieder eine bestimmte Schrittkombination aus Standard- oder Lateinamerikanischen Tänzen vorstellen. Auch Gruppenunterricht in "Free Style" steht auf dem Programm. Ebenfalls nicht zu kurz kommen soll das freie Tanzen. Die passende Musik dazu wird aufgelegt. "Besucher, die nur die Gesellschaft, die Musik und das Anschauen der Tanzenden miterleben möchten, sind uns ebenfalls sehr willkommen", sagt Smiljka Stakic, Direktorin des "Hotels am Wald". mehr

Total Lokal

Überbrückungsmusik

Wie hieß es noch im Ruhrgebietsklassiker? "Glückauf, Glückauf, der Steiger kommt." Für Uerdingen muss dieses Lied nun umgeschrieben werden - bekanntlich haben Gutachter dort verfügt, dass der Rheinsteiger, der Gäste vom Schiff ans Rheinufer führt, stillgelegt wird. Also singen die Uerdinger traurig: "Glückauf, der Steiger geht." Für die Zeit, bis der Steiger wieder in Betrieb genommen ist, kann man hoffnungsvoll "Ein Schiff wird kommen" von Lale Andersen singen. Und wenn der Steiger wieder benutzt werden darf, singen wir mit Freddy Quinn: "Nimm uns mit Kapitän auf die Reise". sep mehr

Bourg-La-Reine

Freundeskreis besichtigt Garten von Monet

Ein lang gehegter Wunsch von Mitgliedern des Monheimer Freundeskreises Bourg-la-Reine ging kürzlich in Erfüllung. Beim diesjährigen Besuch bei den Freunden in der französischen Partnerstadt erwartete die Gäste ein besonderes Ausflugsprogramm. An der Seine entlang ging es zunächst nach Giverny in der Normandie. Hierhin pilgern Kunstinteressierte aus der ganzen Welt, um das Haus und den Garten des berühmten Impressionisten Claude Monet zu sehen. Inmitten des weitläufigen Gartens lebte der Maler mit dem Lauf der Sonne, um die Phänomene des wechselnden Lichtes auf seinen Bildern festzuhalten. mehr

Mönchengladbach

Sonnenschutz ist bei Kindern besonders wichtig

In den vergangenen Jahren mussten auch die Kinder- und Jugendärzte in Mönchengladbach erfahren, dass es doch - im Gegensatz zu früheren Annahmen - auch bei älteren Kindern und Jugendlichen schon bösartige Tumoren der Haut geben kann, die früh Metastasen bilden und somit das Leben der Betroffenen erheblich gefährden. Die Gründe liegen in der zunehmenden UV-Strahlung, insbesondere der UVA-Strahlung, die auch ihre Wirkung entfaltet, wenn der Himmel bedeckt ist. mehr

Solingen

Ausweis für die Bibliothek in die Schultüte

Die Stadtbibliothek in den Clemens-Galerien hat einen guten Tipp für die Eltern der angehenden Erstklässler: einen kostenlosen Bibliotheksausweis für die Schultüte. Denn sobald die i-Dötzchen die ersten Buchstaben entdecken, werden sie bald selbst versuchen zu lesen, wissen die Mitarbeiter der Kinderbibliothek. Diese Lesekompetenz will die Stadtbibliothek fördern, indem sie viele schöne, spannende und lustige Bücher für Leseanfänger bereit hält. mehr

Mönchengladbach

Die Schützen feiern in Lürrip und Hermges

Morgen Abend beginnt um 19.30 Uhr das Schützenfest der St. Petrus- und Paulus-Bruderschaft Lürrip mit einer riesigen Schlagerparty im Festzelt. Mit dabei sind unter anderem Loona und Jürgen Peter. Am Samstag geht es auf die Straße. König Christoph Korsten und seine Minister Frank Peick und Holger Lappessen, Prinz Simon Esser und seine Ritter Robin Esser und Sascha Kinna sowie Schülerprinz Maurice Kosinski laden ab 16 Uhr zum Umzug mit Serenade vor dem Altenheim. Nach dem Hochamt um 17 Uhr geht es um 17.50 Uhr zur Totenehrung an den Priestergräbern. Die Parade findet um 18.30 Uhr auf der Myllendonker Straße statt. Danach wird an der Ecke Neusser Straße/ Neuwerker Straße der Große Zapfenstreich gespielt. Der Prinzenball beginnt um 20 Uhr. mehr

Mönchengladbach

Von falschen Handwerkern und Frauen in Schaufenstern

Wer sich auch nach sechzig Jahren noch viel von vergangenen Tagen erzählt, hat viel erlebt. Die Abiturientinnen des Gymnasiums am Geroweiher haben nach ihrer Abschlussprüfung im Jahr 1955 eine rekordverdächtige Bilanz aufgestellt: Seit 1955 trifft sich die Klasse einmal im Jahr zum Ehemaligen-Treffen. Immer am letzten Samstag im Juni. Wie auch jetzt wieder im Café "Laube" an der Viersener Straße. "Die Treffen verlaufen immer sehr harmonisch, die Freude aufs Wiedersehen ist immer riesig", so Hilla Strähn, eine der Damen, die es wieder einmal zum Treffen geschafft hat. mehr

Preisübergabe

Dank Schaffrath mit dem Jeep in die Eifel

Jennifer Mildt aus Mönchengladbach entspannt in der Eifel, übernachtet zweimal in einem Hotel und bekommt für Ausflüge in dieser Zeit einen Jeep zur Verfügung gestellt - denn sie hat den ersten Preis des Gewinnspiels der "All American Days by Schaffrath" gewonnen. Mildt war aber nicht die Einzige, die Grund zur Freude hatte. Neben der Wochenendreise gab es weitere Gewinne: Amir Sheikhmoradi aus Schwalmtal, Nafisa Anwari aus Mönchengladbach und Robert Grätz aus Krefeld können jeweils mit einem Einkaufsgutschein über 500 Euro im Wohnkaufhaus Schaffrath shoppen und das Zuhause verschönern. mehr

Hilden

Lions mit internationalem Austausch

Auch in diesem Jahr gestaltete der Hildener Lions Club im Rahmen des internationalen Jugendaustauschs Deutscher Lions einen Aktionstag. 23 Jugendliche zwischen 16 und 22 Jahren aus 15 Ländern erlebten im Neanderthal Museum und in der Skihalle Neuss für unsere Heimat typische kulturelle und sportliche Eindrücke. Aus den vielfältigen Gesprächen zum Abschluss ergab sich ein Bild unerwarteter, aber auch unvergesslicher Eindrücke, berichten die Veranstalter. mehr

Solingen

Commerzbank liegt vorn beim Bankentest

Die Kunden stehen im Mittelpunkt des Agierens. Diesen Anspruch der Commerzbank sehen Michael Hosters, Timo Fischer sowie Oliver Bormann jetzt eindrucksvoll bestätigt. Beim "City Contest" des Wirtschaftsmagazins Focus Money und dem Münchener Institut für Vermögensaufbau hat die Commerzbank die Nase vorn und ist zum besten Kreditinstitut gekürt worden. Das Geldhaus geht beim Bankentest als Solinger Stadtsieger sowie als Bundessieger hervor. Hosters ist Filialdirektor in Solingen. Fischer leitet in der Klingenstadt das Privatkundengeschäft. Bormann ist Leiter des Niederlassung Wuppertal, Remscheid und Solingen. "Wir wollen als Commerzbank in den wichtigen Themen weiterwachsen", hieß es gestern selbstbewusst vor der Presse. mehr

Kommentar

Post schafft sich gerade selber ab

Es ist unerträglich, dass es nicht möglich sein soll, die paar Postbeamten, die als Zusteller noch arbeiten, gleichmäßiger auf die Stadtbezirke zu verteilen. Warum soll ein Postbote, der im Hildener Norden eingesetzt ist, nicht auch den Osten bedienen können? Nein, sagt die Post, die Bezirke liegen fest und lassen sich nicht so einfach verschieben. Wie bitte? Geht es nicht noch ein wenig unflexibler, liebe Post? Die Leute, die seit Wochen keinerlei Post bekommen und sehen, dass es beim Nachbarn anders ist, sind auf dem Baum. Sie suchen - und sie werden Alternativen finden. Die Post AG ist dann bald Geschichte. mehr

Lokalsport

Langenfelds Tennis-Damen 30 liefern nächstes Meisterstück

Hinter dem Langenfelder Tennis-Club (76) liegt eine sehr erfolgreiche Saison, denn mindestens drei der elf gemeldeten Teams steigen in die nächsthöhere Klasse auf. Vierter im Bunde werden mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit die ersten Herren sein, die als Spitzenreiter der Bezirksklasse D (Gruppe A) eine Runde vor dem Ende der Saison mit fünf Siegen aus fünf Spielen eine weiße Weste haben - als einzige Mannschaft im Feld der sieben Klubs. mehr

Lokalsport

Tennis-Herren 30 des LTC zittern sich zum Klassenerhalt

Eine Zittersaison erlebten die Tennis-Herren 30 des Langenfelder TC 76 (LTC), die in der 1. Verbandsliga (Gruppe B) bis zuletzt um den Klassenerhalt bangen mussten. Langenfeld brauchte am letzten Spieltag einen eigenen Erfolg über den Letzten TK RW Kempen - und dazu ein um einen Zähler klareres Ergebnis als der TC Schellenberg. Der LTC schaffte das Happy End, weil er selbst mit dem 6:3 über den DSC Preußen Duisburg auf das Schellenberger 5:4 über den TC Kaiserswerth antwortete. Damit lagen die Rivalen nach Punkten (3) und Matchpunkten (25:29) gleichauf, sodass das 6:3 im entscheidenden direkten Vergleich die Rettung für Langenfeld brachte (Vierter). mehr

Total Lokal

Purum laudatur

Klingt nach einer päpstlichen Enzyklika: purum laudatur. Oder nach dem Wort eines römischen Dichters. Ist es aber beides nicht. Noch nie gehört? Glaube ich gern. Noch nie gesehen? Glaube ich nicht. Das rätselhafte purum laudatur steht nämlich auf jeder Flasche König-Pilsener, auf jedem König-Bierdeckel, auf jeder König-Werbung, aktuell auf jedem König-Sonnenschirm im Biergarten. Ohne jede historische Bedeutung ist purum laudatur nur wörtlich übersetzbar: "Das Reine wird gelobt". Wer wollte widersprechen. mehr

Duisburg

Kita-Streik: Stadt erstattet Verpflegungsentgelte

Obwohl der Schlichterspruch im Tarifkonflikt noch aussteht, erstattet die Stadt Duisburg die bisher zu viel gezahlten Verpflegungsentgelte. Die Rückerstattung werde vom Jugendamt unbürokratisch und ohne Antrag veranlasst, teilte die Stadt gestern mit. Die Erstattung erfolgt für die betroffenen Eltern auf das beim Amt für Rechnungswesen und Steuern bekannte Konto und umfasst einen gesamten Monatsbeitrag. Bei Eltern, die am Lastschriftverfahren teilnehmen, wird einmalig keine Abbuchung des Verpflegungsentgeltes vorgenommen. Dezernent Thomas Krützberg ergänzt: "Die Auszahlung der zu viel gezahlten Verpflegungsentgelte wird diese Woche starten. Wir bitten jedoch um Geduld, da das Verfahren etwas Zeit in Anspruch nehmen wird." Für Rückfragen stehen die Bürgerservice-Mitarbeiter in den Bezirksämtern zur Verfügung. mehr

Duisburg

Ehemaliger Jäger schießt auf Polizisten

Durch die offene Wohnungstür hat ein Mann an der Magdalenenstraße in Beeck gestern auf Polizisten geschossen. Die vier Beamten wollten in einem Strafverfahren wegen unerlaubten Waffenbesitzes die Gewehre und Pistolen des ehemaligen Jägers (57) sicherstellen. Nachdem die Polizisten um 8.30 Uhr durch Klingeln, Klopfen und Rufen rund eine Stunde vergeblich versucht hatten, in die Wohnung zu gelangen, sollte ein Mitarbeiter eines Schlüsseldienstes (53) ihnen Zugang verschaffen. Als die Tür offen war, riss der Wohnungsinhaber sie auf und schoss sofort. mehr

Lokalsport

Aus dem Aufstieg wird wohl nichts für die Longhorns

Es sieht inzwischen wieder ein bisschen mehr danach aus, dass die Langenfeld Longhorns den Aufstieg aus der Regionalliga NRW zurück in die 2. Bundesliga (German Football League 2) erneut vertagen müssen. Das Team von Headcoach Michael Hap hatte zwar zuletzt die schwierige Aufgabe bei den Troisdorf Jets nach einem harten Kampf erfolgreich gelöst (31:24) und die Tabellenspitze verteidigt, scheint aber das Fernduell mit den Essen Assindia Cardinals trotzdem zu verlieren. Langenfeld liegt mit 12:2 Zählern und einem mehr absolvierten Spiel bislang knapp vor Essen (10:2). mehr

Meerbusch

Energieberatung morgen auch über Kühlschränke

Kann man mit einem modernen Kühlschrank eigentlich Energie einsparen? Sollte man sich vom alten Gerät trennen oder kann der auch im Keller noch einige Jahre gute Dienste tun? Kühlgeräte benötigen heute im Durchschnitt weniger als halb so viel Strom als vor 15 Jahren. Das bedeutet ein erhebliches Sparpotenzial bei den Stromkosten, denn die Geräte sind über Jahre pausenlos im EinsatzUm alle Fragen rund um Energie geht es morgen von 14 bis 17 Uhr, wenn Fachberater Thomas Bertram von der Verbraucherzentral - wie an jedem ersten Freitag im Monat - im Bürgerhaus an der Wittenberger Straße in Lank zu Gast ist. mehr

Kleve

Neun Damen stecken im Lift fest

Eigentlich wollten Marlene Hetjen und ihre Freundinnen einen Ausflug zu Antenne Niederrhein machen. Daraus wurde aber ein unfreiwilliges Abenteuer. Denn Marlene Hetjen und die anderen acht Damen im Alter zwischen 60 und 80 Jahre sind im Aufzug steckengeblieben. Ganze 15 Minuten lang. Die gute Nachricht vorweg: Den rüstigen Damen geht es gut, "nur eine hatte Atemprobleme", erzählt Hetjen. Als die Damen in den Aufzug stiegen und den Knopf für die dritte Etage drückten, schloss sich die Tür - dann geschah nichts. . Die Tür blieb zu, der Fahrstuhl im Erdgeschoss stecken. mehr

Stadtradeln

Duisburger Radler legen knapp 175 000 km zurück

Die Stadt hat sich zum zweiten Mal an der Kampagne Stadtradeln des Klima-Bündnisses, dem größten Netzwerk von Städten, Gemeinden und Landkreisen zum Schutz des Weltklimas mit rund 1700 Mitgliedern in 24 Ländern Europas, beteiligt. Gesucht wurden Deutschlands fahrradaktivste Kommunalparlamente und Kommunen sowie die fleißigsten Teams und Radler in den Kommunen selbst. Bundesweit wurden bis jetzt bereits rund 8 800 000 Kilometer von über 58 000 Radler erradelt und damit rechnerisch über 1300 Tonnen CO2 vermieden. mehr

"life-Ness"

Grünen-Fraktion feiert Einjähriges

RADEVORMWALD (wos) Seit der Kommunalwahl im Mai 2014 stellt Bündnis 90/Die Grünen erstmals eine dreiköpfige Fraktion im Radevormwalder Stadtrat. Derzeit sind es nach dem Ausscheiden von Maya Benicke Elisabeth Pech-Büttner (Fraktionsvorsitzende), Simon Bornewasser und Bernd Bornewasser. Das einjährige Bestehen nimmt die Fraktion nun zum Anlass, die Radevormwalder am Sonntag, 19. Juli, zwischen 13 und 16 Uhr zum Schwimmen ins Freizeit-Center "life-ness" an der Kottenstraße einzuladen, schreibt Ratsmitglied Simon Bornewasser. mehr

Wermelskirchen

150 000 Euro für das Quartierprojekt der Diakonie

Wermelskirchen (tei. -) Eine erfreuliche Nachricht aus der Landeshauptstadt übermittelte gestern Landtagsabgeordneter Rainer Deppe an Diakonie-Geschäftsführer Peter Siebel: Beschlossen worden war, dass gut 150 000 Euro aus Mitteln der Stiftung Wohlfahrtspflege Nordrhein-Westfalen als Zuschuss an die Diakoniestation Wermelskirchen fließen. 114 200 Euro dienen als Anschubfinanzierung des Projektes "Wertschätzung für alle - im Quartier gelingt's - inklusives Wohnen für ältere Menschen mit und ohne Behinderung im Quartier". Für das Nachbarschaftscafé, das Beratungsbüro und die Gemeinschaftsräume der Wohngemeinschaft der Diakoniestation gibt es zusätzlich einen Einrichtungszuschuss von 47 600 Euro. mehr

Wermelskirchen

Ab 20. Juli Sperrung Kölner Straße

Im Anschluss an die Sanierung der Hauptgasleitung durch die Bergische Energie- und Wasser GmbH (BEW), wird ab dem 20. Juli die Firma Strabag beginnen, die Fahrbahn der Kölner Straße zu sanieren. Das teilte gestern die Stadtverwaltung mit. Die defekte Pflasterfahrbahn wird durch Asphalt ersetzt. Für diese Arbeiten werden ca. zwei Wochen benötigt, in diesem Zeitraum wird die Fahrbahn voll gesperrt. Fußgänger können die Baustelle jederzeit wie gewohnt über die bestehenden Gehwege passieren. mehr

Total Lokal

Die Verwandlung

Die Verwandlung setzte vor einige Monaten ein: Helena (12) wurde in ihren Gesten großspuriger, die Mimik extrem bis zur Fratze, in ihre Sprache schlichen sich immer mehr Kraftausdrücke ein. Die Mutter hielt es für die ersten Anzeichen der Pubertät. Bis sie neulich ihre Tochter in dem Theaterstück sah, in dem sie - ausgerechnet - einen Jungen verkörperte. "Deine Tochter kann aber auch ein ganz schöner frecher Rabauke sein", kommentierte eine andere Mutter. Ist das liebe Mädchen von einst etwa beim Hineinkien in die Bühnenrolle verloren gegangen? Im nächsten Stück sollte Helena auf jeden Fall besser Cinderella spielen - oder Schneewittchen oder die Gänsemagd. elm mehr

Radevormwald

Mode aus dem Tal der Wupper

Das Wülfing-Museum lädt für kommenden Sonntag, 5. Juli, zum nächsten Thementag unter dem Titel "Mode aus dem Tal der Wupper". Der ehemalige Wülfing-Mitarbeiter und heutige Ehrenamtler Kurt Kadletz zeigt seine einstige Arbeit in der Dessinatur der Textilfabrik und beantwortet bei den Themenführungen Fragen zur Entstehung von Modetrends, der Wahl passender Farbwelten zu Modethemen und die Verwendung unterschiedlicher Garne bei der Stoffherstellung. Gezeigt wird der Weg von der Stoffmusterkollektion zum fertigen Anzug oder Kostüm. Die Themenführungen erfolgen um 11.30, 13.30 und 15.30 Uhr. Der Eintritt zum Museum kostet fünf Euro (ermäßigt vier Euro). Das Museum und das angeschlossene Café sind von 11 bis 17 Uhr geöffnet. mehr

Blume-Rollen

Günther Selbach ist jetzt im Ruhestand

RADEVORMWALD (wos) Bei Blume-Rollen im Gewerbegebiet Mermbach an der Ecke Dahlienstraße/Röntgenstraße hat sich Günther Selbach in den Ruhestand verabschiedet. Er trat am 1. Juli 1980 als Elektromeister ein, arbeitete als Elektrokonstrukteur im Steuerungsbau und programmierte Förderanlagen. Dann übernahm er die Leitung der Elektrowerkstatt. Damit war er zuständig für den Bereich Wartung, Reparatur, Installation der firmeneigenen Elektroanlagen. mehr

Hünxe

Hünxer Jusos: Austausch leben und Flüchtlinge kennen lernen

Die Jusos Hünxe beschäftigten sich bei ihrem zurückliegenden Vorstandstreffen ausgiebig mit dem Thema Flüchtlinge. Rund 10 Jusos und Interessierte kamen dafür im SPD-Bürgerbüro zusammen. Als Gast brachte Antje Geßmann, Mitarbeiterin im Sozialamt der Gemeinde Hünxe, viele Informationen mit. Sie erklärte den Ablauf eines Asylverfahrens, berichtete über die ehrenamtliche Integrationsarbeit in der Gemeinde, erzählte über positive Erfahrungen und sprach über Herausforderungen. Als großes Problem vieler Flüchtlinge stellte sie das lange Warten heraus. Die Asylbewerbungsphase zöge sich mitunter ein halbes Jahr oder länger hin. Bis ein Anerkennungs- oder Ablehnungsbescheid eintrifft, käme daher viel Wartezeit zusammen, die schwierig zu füllen sei. Aus Geßmanns Sicht fehlt es an ausreichend Beschäftigungsmöglichkeiten, die den Alltag strukturieren. Hierbei bestünde eine "Unterversorgung mit Aktionen". Positiv seien die bisherigen Freizeitangebote wie das Flüchtlingscafé oder die Einbindung vieler junger Flüchtlinge in den Mannschaftssport vor Ort. Ein Grund, den die Jusos mit Blick auf die Wartezeit kritisieren, ist die Schwierigkeit, Arbeit zu finden. Einerseits bestünde ein meist dreimonatiges Arbeitsverbot. Für viele Asylbewerberinnen und Asylbewerber sei es aber auch danach schwierig bis unmöglich, einer Arbeit nachzugehen. mehr

Langenfeld

75-jähriger Langenfelder wird Opfer eines Trickdiebs

Ein 75 Jahre alter Langenfelder ist am Dienstag Opfer eines Trickbetrügers geworden. Wie die Polizei gestern berichtete, ist der Senior gegen 10.15 Uhr in der zweiten Etage des Parkhauses an der Turnerstraße angesprochen worden. Ein mitteleuropäisch aussehender Mann habe gefragt, ob er ein Zwei-Euro-Stück in kleinere Münzen wechseln könne. Als der Befragte sich hilfsbereit zeigte, sein Portemonnaie aus der Tasche zog und darin nach Münzen suchte, griff der Unbekannte selbst in die geöffnete Geldbörse, um vermeintlich die richtigen Münzen hervorzuholen. Dass der Trickdieb dabei gleichzeitig mehrere Geldscheine aus dem Portemonnaie des 75-Jährigen zog und diese entwendete, bemerkte der Bestohlene erst lange, nachdem der Unbekannte sich schon freundlich bedankt und das Weite gesucht hatte. Als der 75-Jährige die Tat gegen 11.10 Uhr der Polizei angezeigt hatte, führte die Fahndung nach dem flüchtigen Dieb, der etwa 1,75 Meter groß und dicklich sein soll, nicht zu einem Erfolg. Die Polizei bittet deshalb um Hinweise unter Telefon 02173 288-6510. mehr

Berufskolleg Dinslaken

Geschafft: 13 neue Sozialhelferinnen

Zum Ende des Schuljahres haben 13 Schüler die Prüfung zur "Staatlich anerkannten Sozialhelferin" beziehungsweise zum "Staatlich anerkannten Sozialhelfer" mit Erfolg bestanden. Sie sind nun für ihren Einsatz im Bereich des Sozial- und Gesundheitswesens qualifiziert: Sie werden Aufgaben zur Unterstützung, Versorgung und Förderung hilfebedürftiger Menschen übernehmen. Sie arbeiten in privaten Haushalten, in (teil-)stationären und ambulanten Einrichtungen der Familien-, Alten-, Behinderten-, Kinder- und Jugendhilfe. mehr

Tv Voerde

Sponsorenlauf für Leichtathleten

Voerde (RP) Zum ersten Mal veranstaltete die Leichtathletik-Abteilung des TV Voerde ein Sommerfest mit Sponsorenlauf. Knapp 50 Kinder meldeten sich an. Sie sammelten bei der Familie, Nachbarn und Freunden Spenden für die Abteilung. Die kleinsten Teilnehmer im Alter von fünf bis acht Jahren absolvierten zehn Minuten lang einen Parcours. Die Teilnehmer ab neun Jahre liefen in einer Zeit von 15 Minuten Stadionrunden. Vorsitzender Hans-Werner Tomalak und Abteilungsleiterin Heike Schulte-Mattler überreichten den Kindern für ihr Engagement eine Präsenttüte und eine Medaille. mehr

Dinslaken

BSV Walsum feiert sein Schützenfest mit traditioneller Wacholderkirmes

Die Alt-Walsumer Schützen sind in den letzten Vorbereitungen für ihr Schützenfest, das vom 3. bis 6. Juli stattfindet. Die Straßen sind bereits geschmückt, und die Vorfreude auf das große Fest steigt. Die "Isartaler Hexen" übernehmen am Freitagabend, 3. Juli, den Auftakt. Die acht Powerfrauen bieten die gesamte musikalische Bandbreite von Rock und Pop, Schlager bis zur bayerischen Volksmusik. Die Party findet ab 20 Uhr statt. Der Eintritt kostet 15 Euro pro Person, die Tickets sind im Walsumer Brauhaus (Römerstraße 109) "Glück auf"-Getränkemarkt (Dr.-Wilhelm-Roelen-Straße 145), Partyservice Baßiere (Römerstraße 427), Schuh- und Schlüsselservice Zimara (Kometenplatz 9), Opgen-Rhein's "Zum Johanniter" (Lehmkuhlplatz 60) sowie telefonisch unter 0203 478053 und 0203 473216 erhältlich. mehr

Lokalsport

DJK richtet die Deutschen Senioren-Meisterschaften aus

Es ist zwar noch ein wenig hin bis zum Jahre 2017. Doch der Deutsche Badminton Verband hat vor wenigen Tagen bereits entschieden, dass die DJK Solingen vom 26. bis 28. Mai 2017 die Deutschen Badminton-Seniorenmeisterschaften der Altersklassen O 35 bis O 75 in der Klingenhalle ausrichten darf. Die DJK stach damit den Dauerbewerber der vergangenen vier Jahre, den Zweitligisten ETB Berlin, aus. Das Team um den Vorsitzenden Oliver Binus wird dafür belohnt, in den vergangenen Jahren mehrere überregionale Veranstaltung bestens ausgerichtet zu haben. mehr

Sv Spellen

Fußballturnier für den Kindergarten

VOERDE (RP) 40 Kinder aus den Kindergärten in Spellen nahmen auf der Anlage des SV Spellen an einem Fußball-Wettbewerb teil. Die Veranstaltung begann mit einem Aufwärmprogramm, um erstmal ein Ballgefühl zu bekommen. An drei Stationen wurden unter anderem der Torschuss, kleine Ballspiele, Dribbeln, den Ball führen und mehr erarbeitet. Dann ging es zu einer Mini-WM, bei der die Kinder mit ihrem erwachsenen Partner in einem Team kickten. Anschließend zeigten die Bambini-Mannschaften des SV Spellen ihr Können. Im Anschluss an die Veranstaltung erhielt jedes Kind eine Medaille. mehr

Kommentar: Unsere A 3

Klasse Kölner

Sie erinnern sich an die zornigen Zeilen, die wir an dieser Stelle brachten zum Thema: Nach mir die Sintflut? Fahrer stehen mit ihren Autos so ungeschickt auf ihrer Spur, dass andere, die die Autobahnauffahrt nehmen möchten, nicht rechts daran vorkommen - obwohl Platz wäre. Platzen vor Wut über so viel Ignoranz, das ist es, was mir dazu einfällt. Leider muss ich es täglich erleben und bin damit nicht alleine. Deshalb muss eine löbliche Ausnahme hier Erwähnung finden. Tatort: Auffahrt Mettmann Richtung Köln. Dort stehen die Ignoranten, die geradeaus weiter wollen, gerne derart vor der roten Ampel, als wären sie allein. Hintermann? Egal. Die Ausnahme war gestern ein breiter SUV, der sich schmal machte und uns rechts durchließ. Ein Kölner. mehr

Dinslaken

Junge Forscher beschäftigen sich mit dem Wasser

Die Emschergenossenschaft beteiligt sich in den Sommerferien an der "Sommerakademie für junge Wasserforscher" - eine Veranstaltung des Fördervereins der Waldorfschule Dinslaken. Vom 20. bis 23. Juli - jeweils von 9.30 bis 15.30 Uhr - lernen Nachwuchs-Wasserwirtschaftler im Alter von fünf bis zwölf Jahren nicht nur das Großprojekt Emscher-Umbau, bei dem die Genossenschaft allein im Dinslakener Stadtgebiet 334 Millionen Euro investiert, kennen, sondern untersuchen am Rotbach im Lippegebiet die Flora und Fauna des vom Lippeverband umgestalteten Gewässers. Die Teilnahme kostet pro Tag fünf Euro. Im Vordergrund der Sommerakademie steht das Thema Wasser. Dabei werden unterschiedliche und teils komplexe Themen, die vom Wasserkreislauf und dem Abwasser über den Emscher-Umbau bis zum Hochwasserschutz und zum Umgang mit dem Klimawandel reichen, auf einem kinderfreundlichen Niveau vermittelt. Die Kinder erwartet, so versprechen die Organisatoren, ein spannendes Programm voller Wasserexperimente und -spiele, Ausflüge und Kescher-Aktionen am Rotbach in Dinslaken. mehr

Krefeld

Fünf Tage Feierlaune - das Schützenprogramm

Seit Monaten bereiten sich der Fischelner König Helmut Hannappel und sein Königliches Haus auf die Feierlichkeiten vor. Um 18 Uhr am morgigen Freitag starten die Fischelner Bürgerschützen ihr fünftägiges Fest. Erstmals werden Fischelner Unternehmen in das Konzept einbezogen. Rund um den mittig platzierten Biergarten bieten Dörkes, Soupstar und das Sylter Eiscafé ihre Produkte. Auch Norbert Pohl (Ausgesuchte Weine) präsentiert sich beim Fest. Parallel dazu gibt es wieder die Fischelner Kirmes auf dem Marienplatz. mehr

Hamminkeln

Die Schützen in Lankern suchen einen neuen König

Zum ersten Mal auf dem neuen Festplatz findet in diesem Jahr das Fest des St. Ludgerus Schützenvereins Lankern statt. Morgen Abend um 20 Uhr heißt es "Lankern rockt!". Für Unterhaltung sorgt die Band Route 66. Am Samstag treten die Schützen um 18 Uhr erstmals in Uniform zur Biermarken-Ausgabe an. Um 18.30 Uhr wird eine Heilige Messe mit Pastor Schneider gefeiert, an der auch die Pro Campesinos aus Dingden mitwirken. Um 20 Uhr beginnt der Festball. mehr

Mönchengladbach

Defekte Motorhaube: Klage gegen Autohaus

"Wir waren im Juni 2014 mit meinem Fahrzeug zu viert auf der Autobahn 61 von Grevenbroich an die Mosel unterwegs. Wir wollten eine Wandertour unternehmen. Auf der Rückfahrt ist es passiert. Die Motorhaube sprang plötzlich auf", erinnerte sich gestern der Kläger an den erschreckenden Vorfall. Danach hatte der Fahrer die Autofirma, bei der er das Fahrzeug gekauft und bei der er den Wagen in der Vergangenheit mehrmals hatte warten und reparieren lassen, verklagt. Gestern begann vor der 11. Zivilkammer des Mönchengladbacher Landgerichts die Zivilverhandlung. Die beklagte Firma bestreitet jedes Mitverschulden an dem plötzlichen Hochklappen der Motorhaube während der Fahrt und fordert, die Klage des Fahrzeugbesitzers abzuweisen. mehr

Dinslaken

Der Dialog der Religionen soll weiter intensiviert werden

Muslime und Christen leben in Dinslaken Tür an Tür. Im Alltag gibt es viele Berührungspunkte, vermehrt auch in Kindertageseinrichtungen und Schulen. Eltern haben über kulturelle Grenzen hinweg zumeist die gleichen Sorgen und Nöte, und als Kollegin oder Kollege begegnet man sich in vielen Berufen. Ein direkter Austausch findet nach Ansicht von Vertretern des Christlich-Islamischen Dialogs aber in nicht auseichendem Maße statt. Genau in diesem Punkt sehen die Mitglieder ihre Hauptaufgabe: die Pflege des Dialogs zwischen den Angehörigen beider Religionen. mehr

Leichlingen

Leichlinger Salzburg malt täglich in seinem "Mond"

Der Name "Atelier im Mond" hört sich ein wenig esoterisch an. Tatsächlich aber hatte Herbert Salzburg einen handfesten Grund, seinen neuen, hellen Mal- und Ausstellungsort so zu nennen. Das alte Fachwerkhaus an der Neukirchener Straße, das er mit seiner Familie bewohnt, war einmal eine Hofanlage mit Kneipe mit Namen "Im Mond". Ein Hinweisschild für das Gegenstück am Weg nach Wermelskirchen könne man heute noch an der L 294 entdecken: "Zur Sonne". mehr

Unabhängigkeitstag

US-Konsulat feiert "4th of July" auf Schiff

Die USA haben am Samstag Geburtstag. Und traditionell feiert das Düsseldorfer Generalkonsulat den Feiertag der letzten verbliebenen Supermacht mit viel Brimbamborium. In diesem Jahr luden die Amerikaner auf das Schiff Riverside am Rhein. Auf das Absingen der Hymnen beider Nationen wurde dieses Mal verzichtet. Denn offiziell hat das Konsulat gerade keinen Konsul. Mitte August wird der neue Generalkonsul Michael Keller kommen. So lange führt Derek R. Kelly, zurzeit "amtierender Konsul", die Geschäfte. mehr

Korschenbroich

B 230 wird erneuert: Stadt rechnet mit Belastungen

Da waren die Mitglieder des Verkehrsausschusses schon etwas enttäuscht: Sie hatten angeregt, zur Lösung von Verkehrsproblemen im Ort einen Vertreter des Landesbetriebs Straßenbau in die Sitzung einzuladen. "Der Landesbetrieb hat uns mitgeteilt, er komme nicht in Ausschüsse, er möchte nur rein auf Verwaltungsebene kommunizieren", erklärte Beigeordneter Georg Onkelbach. Dabei kündigte er ein Projekt des Landesbetriebs an: "Die Bundesstraße 230 soll auf einer Länge von 3,3 Kilometer komplett saniert werden, da die Fahrbahn starke Risse aufweist. mehr

Kaarst

Kinder lernen sicheres Fahrradfahren

59 Kinder sind im vergangenen Jahr im Rhein-Kreis Neuss mit ihren Fahrrädern verunglückt. Zehn von ihnen zogen sich schwere Verletzungen zu. In einem Fall endete der Verkehrsunfall sogar tödlich. Kinder, sagt die Polizei, verunglücken, weil ihre Fahrräder nicht verkehrssicher oder nicht kindgerecht sind, sie das Fahrrad nicht sicher beherrschen, ihnen die Verkehrsregeln nicht bekannt sind, sie Vorfahrtsregeln nicht beachten, sie die Entfernungen und Geschwindigkeiten nicht richtig einschätzen oder einfach das Gefahrenbewusstsein noch nicht ausgeprägt ist. mehr

Langenfeld

Gerti Laßmann ist gestorben

Die Langenfelder Grünen trauern um Gerti Laßmann. Die langjährige Kreistagsabgeordnete ist jetzt nach kurzer schwerer Krankheit 71-jährig gestorben. Über Jahrzehnte setzte sie sich für diejenigen ein, die im Schatten stehen, besonders für Asylbewerber. Die Sozialarbeiterin und Mutter zweier Söhne war Sprecherin des Flüchtlingsrats NRW und der Initiative "Langenfeld gegen Rassismus". 1999 erhielt sie für ihr Engagement den Rheinlandtaler des Landschaftsverbandes. Auf Stadt- wie auf Kreisebene sah sie ihre Rolle immer auch als Stachel im Fleisch der Behörden, wenn es um den Umgang mit Benachteiligten ging. mehr

Kreis Mettmann

Südkreis-Kitas nehmen an Sprachförderung teil

Zum 1. Januar kommenden Jahres wird der Bund das neue Förderprogramm "Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist" starten. "Das neue Förderprogramm basiert auf den Erfahrungen aus dem seit 2011 laufenden Bundesprogramm 'Sprache & Integration', an dem auch neun Kitas aus dem Südkreis Mettmann teilnehmen", teilte die CDU-Bundestagsabgeordnete Michaela Noll jetzt mit: "Die Sprachentwicklung eines Kindes stellt viele Weichen für den weiteren Bildungsweg. Die größte Wirkung wird erzielt, wenn sprachliche Bildung und Förderung möglichst früh beginnt - hier setzen wir mit dem neuen Programm an". Für 2016 bis 2019 seien jährlich 100 Millionen Euro vorgesehen. Ebenfalls im Blick habe das Programm den Bedarf von Flüchtlingsfamilien, sagte Noll weiter. mehr

Langenfeld

Heißer Start für Jim Button's und Langenfeld Live

Der beste Platz war der unmittelbar vor der Bühne beim grandiosen Auftakt von Langenfeld Live. Denn nur zu Füßen der fünfköpfigen Rock-Cover-Band Jim Button's gab es Schatten. Gefühlte 45 Grad auf dem Marktplatz waren aber rasch vergessen. Kurz nach 18 Uhr legte die Ur-Langenfelder Gruppe mit harten Schlägen der Basstrommel los. Im Laufe des Abends steigerten sich Ralf. Sam, Totti, Eddy und Markus dann so sehr, dass sie erst nach zahlreichen Zugaben die Bühne verlassen durften. mehr

Leverkusen

Insolvenz: Opladener Druckhaus Garcia saniert sich über Verkauf

René Garcia hatte vor Gericht gekämpft - dafür dass ein großes Unternehmen für die erbrachten Dienstleistungen seines Medienhauses zahlt. "Es handelt sich um eine sechsstellige Summe", sagt der Geschäftsmann. "Von der hat er über einen bei Gericht geschlossenen Vergleich nur eine kleine Summe zurückbekommen. Zu wenig, um die finanzielle Lücke aufzufangen, die durch das Ganze entstand. "Dieser Vorfall vor einiger Zeit hat uns in die finanzielle Schieflage gebracht, aus der wir uns alleine nicht mehr befreien konnten", sagt Garcia. Der 60-Jährige stellte im März beim Amtsgericht Köln den Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens. mehr

Leverkusen/Ratingen

Leßmann investiert kräftig Klinik und Seniorenheim

Die im April begonnene und von der RP berichtete Kooperation zwischen der Themistocles-Gluck-Hospital GmbH (TGH) in Ratingen und der RNR-Medizinische-Versorgungszentren GmbH als Teil der RNR-Gruppe mit Zentrale in Leverkusen - Vorstandsvorsitz Wilfried Leßmann - wird jetzt erweitert. Ab sofort ist die RNR AG Gesellschafterin der Themistocles-Gluck-Hospital GmbH in Ratingen an der Rosenstraße. Mit in der Kooperation ist auch (wie berichtet) die Deutsche Klinik-Union als bisheriger Träger für den Bereich der Radiologie. mehr

Leverkusen

Currenta bietet Schülern in den Ferien Chemie zum Anfassen

Man nehme 67 Gramm Haushaltszucker, füge eine Spatelspitze Weinsäure hinzu und löse das Ganze mit 33 Millilitern Wasser. Wer gerade einen Magnetrührer zur Hand hat, erwärme die trübe Flüssigkeit danach durch Rühren auf 75 Grad. Nach einer halben Stunde entsteht eine klare Lösung und Invertzucker. Sieben Schüler ab 15 Jahren durften gestern mischen, rühren und erhitzen, was das Ausbildungslabor von Chemparkbetreiber Currenta hergab: Auf die vorgeschriebene Weise stellten sie blaue, rote und grüne Gummibärchen her. Und heute wollen sie sich sogar an deren mehrfarbige Artgenossen heranwagen. mehr

Leverkusen

Amtsgericht: Der Mauersegler zwingt zur Sanierungspause

Das Amtsgericht Opladen hat bei Umbauten und Sanierungsarbeiten derzeit kein ganz glückliches Händchen: Erst verzögerte sich der Umbau des Eingangsbereichs wegen Materialschwierigkeiten massiv (wir berichteten). Jetzt kommt dem zuständigen Bauherrn, dem Bau- und Liegenschaftsbetrieb (BLB) des Landes, der Artenschutz dazwischen. "Zu Beginn der Sanierungsarbeiten wurden Vogelnester im Bereich der Dachtraufe gesichtet", berichtete BLB-Sprecher Frank Buch. "Daraufhin wurden durch den Bauherrn die Sanierungsarbeiten umgehend eingestellt und ein artenschutzrechtliches Gutachten in Auftrag gegeben." mehr

Lokalsport

Eichholz scheitert im Halbfinale der NRW-Meisterschaft

Schwergewichtler Vladimir Eichholz musste seine Titelhoffungen im Halbfinale der NRW-Boxmeisterschaften begraben. Der 91kg-Mann vom PSV Düsseldorf unterlag im Halbfinale gegen Roman Fress (BC Troisdorf), dem deutschen Vizemeister des Vorjahres, nach Punkten. Allerdings war Trainer Stefan Becker mit dem Urteil der Kampfrichter unzufrieden. "Es war ein überaus enger Kampf, den man auch anders herum hätte werten können", stellte ein erboster Becker fest. So ginge die erste Runde zwar an Fress, der im Bundesleistungsstützpunkt Heidelberg trainiert, danach aber hätte der Düsseldorfer besser in den Kampf gefunden und seinen Gegner, der später auch den Meistertitel holte, am Rande einer Niederlage gehabt. mehr

Düsseldorf

S-Bahnstationen teils wegen Umbau gesperrt

Die Deutsche Bahn setzt in den nächsten Wochen die Modernisierungsarbeiten an drei Düsseldorfer S-Bahnhöfen fort. Das Unternehmen weist darauf hin, dass es deshalb zu Teilsperrungen der Zugänge kommen kann. Betroffen sind die Stationen Wehrhahn, Zoo und Derendorf. Die Arbeiten sind Teil der "Modernisierungsoffensive II", mit der die Bahn das Erscheinungsbild der Bahnhöfe verbessern will. Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr hatte in einem Bericht den Zustand von zwölf Düsseldorfer Haltepunkten kritisiert - auch Derendorf, Zoo und Wehrhahn. Die aktuellen Maßnahmen im Einzelnen: mehr

Düsseldorf

Pflegeheime und Kitas rüsten sich gegen die Hitze

Einen "nationalen Notfallplan" gegen die Hitze wie den, der am Montag in den Niederlanden in Kraft getreten ist, gibt es in Deutschland nicht. Das Umweltamt rät zwar wegen erhöhter Ozon-Werte vom Autofahren ab und mahnt zum Sonnenschutz, Einrichtungen wie Kindergärten und Pflegeheime machen sich aber ihren eigenen Plan gegen Temperaturen, die am Samstag sogar die 40-Grad-Marke knacken könnten. "Meistens geht es um Sachen, die ohnehin jeder beachtet", sagt Hans Zoethout, Leiter des Katharina-von-Bora-Hauses der Diakonie in Bilk. Nachts lüften, tagsüber die Fenster geschlossen halten und darauf achten, dass die Pflegeheim-Bewohner sich im Schatten aufhalten. Auch der Speiseplan ist wegen der Hitze umgestellt worden: "Es gibt jetzt gekühlte Wassermelonen und Eis", sagt Zoethout. mehr

Goch

Gudrun Hütten führt Lebenshilfe

Sie ist bekannt als engagierte Klever Schulleiterin und steht nun an der Spitze des Vereins "Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Kleverland": Gudrun Hütten. Die neue Vorsitzende und ihre Stellvertreterin Edith Schmit erhielten im Rahmen der jüngsten Mitgliederversammlung im Ratskrug Materborn das volle Vertrauen aller Anwesenden. Ihre Ära folgt auf die des langjährigen Vorstandsmitglieds und stellvertretenden Vorsitzenden Günter Berson, der aus gesundheitlichen Gründen seinen Rücktritt von allen Ämtern verkünden musste. mehr

Goch

Neun Damen stecken 15 Minuten im Lift fest

Eigentlich wollten Marlene Hetjen und ihre Freundinnen einen kleinen Ausflug zu Antenne Niederrhein machen. Daraus wurde aber ein unfreiwilliges Abenteuer. Denn Marlene Hetjen und die anderen acht Damen im Alter zwischen 60 und 80 Jahre sind im Aufzug steckengeblieben. Ganze 15 Minuten lang. Die gute Nachricht vorweg: Den rüstigen Damen geht es gut, "nur eine hatte Atemprobleme", erzählt Hetjen. Als die Damen in den Aufzug stiegen und den Knopf für die dritte Etage drückten, schloss sich die Tür - dann geschah nichts. Wirklich nichts. Die Tür blieb zu, der Fahrstuhl im Erdgeschoss stecken. mehr

Lokalsport

Taekwondo: Schneider bringt Selbstvertrauen aus Baku mit

Yanna Schneider vom Sportwerk Düsseldorf hat bei den ersten European Games in Baku (Aserbaidschan) zwar in der ersten Runde des Taekwondo-Wettbewerbs über verloren, aber einiges für ihr Selbstvertrauen getan. Die 19-Jährige verlor gegen die Nummer vier der Weltrangliste, Olga Ivanova (Russland), erst nach Verlängerung. Schneider jetzt, dass sie mit der absoluten Weltelite mithalten kann: "Ich bin immer noch die Neue auf den ganz großen Turnieren, aber die Weltelite muss sich inzwischen mit mir beschäftigen." mehr

Lokalsport

Boxer Endrit Imeri siegt bei Turnier in Saalfeld

Mit mehreren Nachwuchsboxern nahm der TuS Gerresheim am 20. Hans-Weidehaas-Gedächtnisturnier in Saalfeld teil. Bei der zweitägigen Veranstaltung in Thüringen konnte sich Mittelgewichtler Endrit Imeri über den Turniersieg freuen. Im Finale gegen Tayfun Opitz (1. FC Bad Oeynhausen) überzeugte er das Kampfgericht und siegte nach Punkten. "Wegen seiner Dynamik hat er verdient gewonnen", meinte sein Trainer Steffen Müller. Nicht so erfolgreich waren Geron Loritz (Junioren-leichtgewicht), Fatih Karabathman (Jugend-Weltergewicht) und Omar Temurov (Schüler-32kg), die ihre Kämpfe verloren. mehr

Leverkusen

Bruchhauser Straße: CDU verteilt Flyer an Anwohner

Die Bruchhauser Straße ist seit dem Ende der Baustelle glatt wie ein Kinderpo, es rollt sich gut über den Asphalt - kein Vergleich zur bandscheibenunfreundlichen Buckelpiste vorher. In der Zeit dazwischen lag die langwierige Sanierung von Kanal und Straße. Und die hat starke Nachwehen, unter anderem weil Anwohner teils wochenlang ohne Telekommunikation auskommen mussten und nun die Frage des Schadensersatzes unbeantwortet im Raum schwebt (wir berichteten). Jetzt schaltet sich die CDU mit einem Informationsflyer ein, der gestern in die Briefkästen der Anwohner verteilt wurde und auf einen Antrag aus der Verwaltungsratssitzung vergangene Woche hinweist: "In der Verwaltungsratssitzung der Technischen Betriebe Leverkusen (TBL) am 23. Juni 2015 war Herr Bernd Luts auf Antrag der CDU-Verwaltungsratsmitglieder stellvertretend für Sie anwesend. Er hat uns lebhaft aus den vergangenen Monaten berichten können, wie viele ,Nerven' diese Großbaustelle den betroffenen Anwohnern gekostet hat." mehr

Leverkusen

Poststreik wird mit Kurierdiensten, Fax und E-Mail-Verkehr umgangen

Morgen gibt's die neue Post-Tarifrunde - aber der Streik hält vorerst an. Die bisherigen Auswirkungen sind in Leverkusen offenbar sehr unterschiedlich: Relativ entspannt läuft's im Chempark. Bayer meldete gestern: "Uns sind keine Probleme wegen des Poststreiks bekannt. Für Sendungen, die rausgehen, arbeiten wir neben der Post auch mit anderen Unternehmen zusammen." Im Chempark ist Chemion, die Logistiktochterfirma von Currenta, für die Postverteilung zuständig. "Aber Chemion ist aber auf einen reibungslosen logistischen Vorlauf angewiesen, bevor die Post im Chempark eintrifft", berichtet Currenta-Sprecher Mark Mätschke. Tatsächlich ist es in den vergangenen "Streik"-Wochen so gewesen, dass Chemion schon bemerkt habe, dass es weniger Eingang bei den Postsachen gegeben habe, allerdings auch nicht signifikant weniger, sagte der Sprecher. mehr

Lokalsport

Lukas Klöß nächster Zugang bei den Giants

Der Kader des Basketball-Regionalligisten Giants nimmt für die kommende Saison weitere Formen an: Nach der bereits gemeldeten Vertragsverlängerung des Leistungsträgers Dijon Smith und der offiziellen Bekanntgabe der Verpflichtung von Olegas Legankovas vom Pro-A-Ligisten Bayer Leverkusen, kann Trainer Gerrit Terdenge nun einen weiteren interessanten und jungen Akteur in seinen Reihen begrüßen. Aus Essen wechselt der der 20-jährige Lukas Klöß an den Rhein. mehr

Leverkusen

Kommunalaufsicht genehmigt den Sanierungsplan

Gute Nachricht für Leverkusens Finanzdezernent Frank Stein: Die Kölner Bezirksregierung teilte gestern in einem Schreiben mit, das Leverkusens Sanierungsplan für den Stadtetat, der sich bis zum Jahr 2021 erstreckt, aber für jedes Jahr einzeln genehmigt werden muss, auch für 2015 grünes Licht bekommt. Bei der Prüfung hätten sich " keine Gründe für eine Versagung" der Genehmigung gezeigt, hheißt es in dem Schreiben der Kommunalaufsicht. Gleichwohl erteilt die Bezirksregierung einige Auflagen, die die Stadt erfüllen muss. Darunter befinden sich unter anderem folgende Forderungen: mehr

Niederrhein

Das Haldern-Festival wird nach Südtirol exportiert

Lässt sich das Konzept des Haldern Pop-Festivals auch auf andere Orte übertragen? Die Organisatoren des Open Air können sich das gut vorstellen und werden im Herbst einen Versuchsballon starten: Vom 15. bis 17. Oktober findet in Südtirol das "Kaltern Pop-Festival" statt. Das Team aus dem Lindendorf vermittelt die Bands, Südtirol Marketing und die Marktgemeinde Kaltern schultern das Finanzielle. "15 bis 20 Bands werden in etwa auftreten. Das Ganze wird aber in etwas kleinerem Rahmen als in Haldern ablaufen", erklärt Organisator Stefan Reichmann. mehr

Wesel

WESEL/AACHEN (RP) 20 Kinder und vier Leiter der Dompfadfinder sind seit Sonntag auf dem Jakobsweg. Nach der Zugfahrt ging es 15 Kilometer zu Fuß zur ersten Unterkunft: der Evangelischen Kirche Aldenhoven. Der dortige Pastor (Nachfolger von TV-Pfarrer Jürgen Fliege) bietet nicht nur den Pfadfindern eine kostenlose Unterkunft, sondern auch zwei syrischen Flüchtlingen. Nach dem Frühstück ging es 24 Kilometer weiter. Eine Strecke, die den Sieben- bis 17-Jährigen Muffensausen bereitete. mehr

Lokalsport

Khalouta verlässt Venlo, Balkestein könnte folgen

Dem künftig auf Zypern bei Anorthosis Famagusta arbeitenden Stan Valckx, der weiterhin VVV Venlo mit Rat und Tat zur Seite stehen wird, folgt eventuell ein weiterer Venloer. Pim Balkestein (28) absolviert in dieser Woche bei Nea Salamis Famagusta ein Probetraining. Der Innenverteidiger, dessen Vertrag mit den Grenzstädtern noch ein Jahr läuft, kam in der vergangenen Saison unter Trainer Maurice Steijn nur zu einigen Kurzeinsätzen. Steijn setzte mehr auf den von ADO Den Haag ausgeliehenen Robin Buwalda. Für VVV wäre ein Wechsel vorteilhaft, weil damit Venlos Etat entlastet werden würde. mehr

Fußball

Schiris überzeugen beim Kultturnier

Beim Fußballturnier von fünf Theken- und Hobbymannschaften um den "Eichholzer Wanderpokal" auf dem Kreckersweger Bolzplatz an der Eichholzer Straße - besser bekannt als "Waldstadion Eichholz" - freute sich Organisator Andreas Posingies über den Einsatz seiner Helfershelfer (die BM berichtete). Dazu gehörten auch die beiden Schiedsrichter Heiko Cürlis und Reinhard Mrozek. Als Unparteiische hatten es die Beiden allerdings angesichts des sehr fairen Umgangs miteinander bei dem Kultturnier nicht allzu schwer. mehr

Psg Hebbinghausen

Autohaus Messink sponsert ein Pony

Das sechsjährige Welsh-Pony Maya ist jetzt bei der PSG Hebbinghausen auf der Reitanlage Reitz zu Hause. Diese stellte ihren Neuzugang im Autohaus Messink vor. Die Pferdesportgemeinschaft freut sich sehr über Maya, denn das Pony ist vor allem für Kinder und Reitanfänger geeignet. Vergangene Woche wurde es von Vorstandsmitglied Laura Messink abgeholt. Christoph Messink, Inhaber des Autohauses, entschloss sich, die Kosten für das Pony zu übernehmen: "Ich freue mich sehr darüber, den Kindern eine Freude zu machen." Maja soll schon bald in den Schulbetrieb aufgenommen werden. "Wir danken dem Autohaus Messink sehr für die großzügige Unterstützung ", sagt der PSG-Vorsitzende Wolfgang Hilbrich. mehr

Leichlingen

Sozialdienst-Chefin lobt: Leichlinger achten besser aufeinander als Kölner

Die Aufgaben des Allgemeinen Sozialen Dienstes (ASD) im Leichlinger Jugendamt sind breit gefächert: Beratung bei Erziehungsfragen, Eingliederungshilfen für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche und Unterstützung bei Konflikten in der Familie gehören ebenso dazu wie die Jugendgerichtshilfe, das schnelle Eingreifen bei Kindeswohlgefährdung, das Pflegekinderwesen und die Trennungs- und Scheidungsberatung. mehr

Düsseldorf

Hassels: Neuer Eigentümer hat Sicherheitsdienst engagiert

"Die Lage in der Hochhaussiedlung in Hassels-Nord hat sich in jüngster Zeit weiter entspannt." Dies ist der Tenor der jüngsten Sitzung des "Runden Tischs Hassels", meldete die Stadt gestern. Erstmals habe mit Geschäftsführer Frank Illmann ein Vertreter der Gesellschaft teilgenommen, die am Jahresanfang die Betreuung der Wohnhäuser an Potsdamer, Fürstenberger und Altenbrückstraße, übernommen hat, die In-West-Partners GmbH & Co. KG" (IWG). mehr

Gebrüder-Grimm-Grundschule Wevelinghoven

Urkunden und Pokale für 60 erfolgreiche Citylauf-Kinder

Mit 60 Zieleinläufern war die Gebrüder-Grimm-Grundschule in Wevelinghoven die teilnehmerstärkste Schule beim ersten Grevenbroicher Citylauf. Organisationschef Bernd Juckel zeichnete die Kinder jetzt mit Urkunden aus, Schulleiterin Kirsten Küpper-Feinweber nahm den Siegerpokal entgegen. Die Schüler freuen sich schon auf den nächsten Citylauf in 2016, bei dem sie ihren Titel verteidigen wollen. mehr

Grevenbroich

K 10: 3,1 Millionen Euro für Kanal, Radweg und Ausbau

Für den Rhein-Kreis Neuss und den Erftverband war dieses Projekt an der Kreisstraße 10 eine Ausnahme: Nur selten arbeiten beide in Grevenbroich zusammen. Bei Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, seinem "Vize" Horst Fischer und Bernd Bucher, ständiger Vertreter des Erftverbandes, sorgten zwei Sachverhalte für zufriedene Gesichter: Die Zeitvorgabe von elf Monaten wurde eingehalten, auch die Kosten von insgesamt 3,1 Millionen blieben im Rahmen. mehr

Korschenbroich

Bundeskanzlerin bittet CDU-Pionier Klose zur Feier

Er ist zehn Jahre älter als seine Partei. So war Hans-Ulrich Klose (80), Vize-Landrat des Rhein-Kreises aus Korschenbroich, jetzt als Zeitzeuge nach Berlin geladen, wo die Bundes-CDU mit ihrer Vorsitzenden, Bundeskanzlerin Angela Merkel, an der Spitze ihren 70. Geburtstag feierte. Neben Klose war mit dem Kreisvorsitzenden Lutz Lienenkämper MdL nur noch ein zweiter Teilnehmer aus dem Rhein-Kreis Neuss bei der christdemokratischen Geburtstagsfeier an der Spree mit von der Partie. mehr

Dortmund

870 Flüchtlinge in Dortmunder Heim mit 350 Plätzen

Wegen dreifacher Überbelegung hat eine Einrichtung für Flüchtlinge in Dortmund-Hacheney einen Aufnahmestopp verhängt. In der Nacht zu gestern hätten 870 Menschen auf dem Gelände geschlafen, teilte die Stadtverwaltung mit. Die Erstaufnahmeeinrichtung verfüge jedoch nur über 300 reguläre Plätze - plus 50 Notfallplätze. Eine geordnete Weitervermittlung der Menschen sei nicht möglich, weil es in NRW keine ausreichenden Kapazitäten gebe, hieß es. Zudem seien einige Einrichtungen derzeit wegen Krankheiten wie Windpocken oder Magen-Darm-Infekten geschlossen. In der Vergangenheit sei das Haus in Dortmund immer wieder teils dramatisch überbelegt gewesen - diesmal halte diese Situation bereits seit dem 8. Juni an. mehr

Guter Tag für die Bahn

Was für ein Abschluss. Mit Beharrlichkeit und Verschwiegenheit haben die Schlichter ein Ergebnis geliefert, das viele Gewinner kennt: Die Kunden können aufatmen, weil bis Herbst 2016 die Friedenspflicht gilt. Die Bahn bekommt mit der langen Laufzeit Planungssicherheit und kann sich wieder aufs operative Geschäft konzentrieren. Zudem hat Vorstand Ulrich Weber sein Ziel erreicht: identische Vereinbarungen bei der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft und der GDL. Auch hat er Wort gehalten und die Lokführergewerkschaft davon überzeugt, dass die Bahn auch künftig an einer Zusammenarbeit interessiert ist - Tarifeinheitsgesetz hin oder her. mehr

Sousse

Auch Frau aus Willich in Tunesien getötet

Das zweite deutsche Opfer, das bei dem Attentat im tunesischen Sousse getötet wurde, stammt aus Willich. Nach Informationen unserer Zeitung handelt es sich um eine 78-jährige Frau, deren vierwöchiger Urlaub am vergangenen Dienstag zu Ende gegangen wäre. Sie soll Stammgast in dem Hotel "Imperial Marhaba" gewesen sein und dort meist mehrwöchige Urlaube verbracht haben. Um sie identifizieren zu können, nahm die Polizei in ihrer Willicher Wohnung DNA-Spuren und Fingerabdrücke. Seit Montag hat die Familie, die zunächst über Facebook nach Informationen über den Verbleib der Mutter gesucht hatte, nun traurige Gewissheit - die Frau hinterlässt zwei erwachsene Söhne. Das zweite deutsche Todesopfer war ein 75-Jähriger aus Korschenbroich. Der Attentäter, der 38 Touristen ermordete, soll massiv unter Drogen gestanden haben. Das berichteten tunesische Ärzte der "Daily Mail". Seifedinne Rezgui (23) soll Kontakt zur Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) gehabt haben. mehr

Concepción

Argentinien und Messi träumen vom Copa-Sieg

Den letzten Treffer der 6:1-Halbfinalgala gegen Paraguay bei der Copa América bereitete Lionel Messi auf dem Boden liegend vor. Ein Jahr nach dem verlorenen WM-Finale gegen Deutschland haben sich der Superstar und das argentinische Fußball-Nationalteam eindrucksvoll die nächste Chance erspielt, den ersten Titel seit 1993 zu holen. Drei Tore legte Messi in Concepción auf, an fünf war er insgesamt beteiligt. "Wenn Messi die Pässe zu Toren gibt, dann gibt es doch gar kein Problem. Er muss nicht der Torjäger des Teams sein, um glücklich zu sein", betonte Gerardo Martino, einst auch Messis Coach beim FC Barcelona. Den Posten als Nationaltrainer hatte er nach der WM 2014 übernommen. mehr

Oberhausen

Polizei rettet Terrier vor Hitzetod im Auto

In Oberhausen hat die Polizei einen Jack Russell Terrier aus einem Auto befreit, das in der prallen Sonne geparkt war. Ein Passant hatte beobachtet, dass der kleine Hund seit mehr als einer halben Stunde in dem Wagen war, und alarmierte die Polizei. Der Hundebesitzer hatte bei 31 Grad "lediglich das Seitenfenster einen Spalt breit aufgelassen", so die Polizei. Als die Beamten eintrafen, habe das Tier erschöpft und ängstlich im Fußraum gelegen, so die Polizei. Mit einem Hammer schlugen die Polizisten die Scheibe ein und versorgten den Hund mit Wasser. Der Besitzer fand das übertrieben: Er sei nur eine halbe Stunde weggewesen. mehr

Kampf gegen Clans

Längst gibt es nicht nur in Berlin, sondern auch in unseren NRW-Städten Parallelgesellschaften. Bei der Polizei spricht man intern schon von "importierter Kriminalität". In den Problemvierteln gehen Bandenkriege um Drogenhandel, Schutzgelderpressungen und Prostitution in den wenigsten Fällen auf deutsche Straftäter zurück. Die organisierte Kriminalität befindet sich längst in den Händen ausländischer Banden, die das deutsche Rechtssystem mit Füßen treten und die Polizei nicht als Ordnungsmacht anerkennen. Arabische oder libanesische Großfamilien schaffen sich ihre eigenen Territorien. Ganze Viertel stehen schon unter ihrer Kontrolle. In diesen Zonen herrscht das Gesetz des Clans. Viele Bürger und selbst Polizisten fürchten sich, in den Vierteln im Dunkeln auf die Straße zu gehen. mehr

Kolumne: Gesellschaftskunde

Von der Gefahr, das Improvisieren zu verlernen

Es gab eine Zeit, da sind Kuchen im Ofen schon mal missglückt. Dann wurde beraten, experimentiert, generationenübergreifend gefachsimpelt und am Ende Grießpulver in den Käsekuchenteig geschmuggelt oder Puddingpulver eingerührt, bis die Torte nicht mehr einfiel. Heute gibt es Backmischungen mit Fertigverzierung und Erfolgsgarantie, man tauscht sich nicht mehr über Rezepte aus, sondern über die Marken der Fertigprodukte. Möbel kommen im erprobten Bausatz mit Anleitungen ohne Worte. Kinder knüpfen nach vorgegebenen Mustern Armbänder aus Gummi-Ösen oder bringen es in Computerspielen, deren Regeln sie vom Gerät selbst lernen, zu erstaunlicher Geschicklichkeit. Der Mensch ist zum perfekten Anwender geworden; zu improvisieren ist nicht mehr gefragt. mehr

Essen/Gelsenkirchen

Doppelbaustelle sorgt bei Essen für Staus

Die vierwöchige Teilsperrung der Autobahn 40 zwischen Essen-Huttrop und Gelsenkirchen-Süd hatte gestern bereits erste Auswirkungen auf den Innenstadtverkehr in Essen. "Trotz Ferienbeginn waren viele Autos auf den Straßen", sagt Stadt-Sprecher Martin Rätzke. "Auf den Umleitungsstraßen war es sehr voll." Die Stadt versuche, die Umleitungen so weit wie möglich zu optimieren, rechne jedoch weiterhin mit massiven Verkehrsbehinderungen im Stadtgebiet. mehr

Das Referendum wird zum Bumerang

Die Bilder von verzweifelten Rentnern, die Banken stürmen, erinnern eher an ein Entwicklungsland als an einen Staat in einer großen Wertegemeinschaft. Unfassbar, was inmitten von Europa geschieht. Und das gestrige Verhalten von Premier Tsipras macht wenig Hoffnung auf Besserung. Widersprüchlich wie eh und je waren seine Signale: Einerseits kündigte er an, die Reformauflagen nun doch (mit Abstrichen) zu akzeptieren, andererseits geißelte er die Geldgeber als "neokoloniale Herrscher". So wird er das zerstörte Vertrauen nicht zurückgewinnen. mehr

Stichwort

Weservertiefung

Die Weser soll ausgebaut und damit auch für große Containerschiffe befahrbar gemacht werden. Ziel ist es, den Fluss attraktiver für den Güterverkehr zu machen und den bestehenden Verkehr zu sichern. Umweltverbände hatten jedoch gegen das Großprojekt geklagt. Sie befürchten, dass sich der Gewässerzustand durch den Ausbau verschlechtern würde, was nach Ansicht des Bundesverwaltungsgerichtes (BVG) auch unstrittig ist. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) urteilte nun, dass eine Vertiefung nur unter strenger Beachtung von EU-Umweltrichtlinien erfolgen dürfe - und warf damit den Ball zurück zum BVG. Dieses muss nun eine endgültige Entscheidung zur Weservertiefung treffen. mehr

Persönlich

Gerd Bollermann . . . wird von Minister brüskiert

Der Urlaub in Südtirol dürfte für Gerd Bollermann (66) alles andere als erquicklich sein. Denn kaum war der SPD-Regierungspräsident von Arnsberg, der für die landesweite Unterbringung der Flüchtlinge zuständig ist, am Urlaubsort angekommen, erfuhr er, dass Innenminister Ralf Jäger (SPD) den stellvertretenden Leiter des NRW-Verfassungsschutzes nach Arnsberg entsandt hat. Dort soll der Beamte "bis auf Weiteres" die Geschäfte des Regierungspräsidenten wahrnehmen. Kein Wunder, dass sich Bollermann entmachtet fühlt. mehr

Monrovia

Liberia meldet zwei neue Fälle von Ebola

Nach dem neuen Ebola-Todesfall in Liberia haben die Behörden weitere Ansteckungen im gleichen Haushalt gemeldet. Bei zwei Personen sei die Infektion bestätigt, bei einer weiteren lägen die Untersuchungsergebnisse noch nicht vor, teilte das Kultur- und Tourismusministerium in der Hauptstadt Monrovia gestern mit. In dem westafrikanischen Land starb in der vergangenen Woche erstmals seit mehr als drei Monaten wieder ein Mensch an Ebola. Mitarbeiter eines Gesundheitszentrums bei Monrovia, in das der 17-Jährige gebracht worden war, wurden unter Quarantäne gestellt. Mehrere traditionelle Heiler, die zuvor erste Behandlungen an dem Jungen vorgenommen hätten, seien noch auf der Flucht. mehr