Alle Artikel vom 19. November 2016
Mönchengladbach

Weihnachtsschmuck in Eigenregie an der unteren Hindenburgstraße

Wer gestern zwischen Bismarckstraße und Europaplatz unterwegs war, wird es bemerkt haben: Erst wurden zahlreiche Tannen an Laternen und ähnlichem festgezurrt, dann wurde geschmückt. Auf Initiative des Vodafone-Shops, der schon im vergangenen Jahr auf eigene Faust einen Weihnachtsbaum vor der eigenen Haustür geschmückt und beleuchtet hatte, haben sich aus diesem Anlass etliche Einzelhändler der unteren Hindenburgstraße zusammengetan. mehr

Radevormwald

Adventsmarkt an der Wupper - zwölf Vereine mit dabei

Während die Stadt 2016 ihr 700-jähriges Bestehen feiert, freuen sich Wupperaner und Gäste auf den 15. Adventsmarkt im katholisches Pfarrheim St. Josef in Vogelsmühle. Zwölf Vereine sind am Samstag und Sonntag, 26. und 27. November, mit dabei: Kindergarten Wuppermäuse (türkische Pizza), Posaunenchor Remlingrade (Glühwein und Eierpunsch), Katholische Jugend (kalte Getränke, Kakao, heißer Apfelsaft), Tuspo Dahlhausen (Grillwurst und Pommes), Förderverein GGS Wupper (Tombola und selbst gemachte Sachen), Freie evangelische Gemeinde Dahlerau (Pakete zum Leben), DRK (Grillsteaks, Bratkartoffeln), Rua Kapaaf (Suppe, Raclette), Bürgerverein (Lachs, Prosecco, Reibekuchen), Kolpingsfamilie Vogelsmühle (Bastelarbeiten, Wein), Förderverein Haus Thiele (Kaffee, Tee, Kuchen), Feuerwehr Remlingrade (Feuerzangenbowle, Grünkohl). mehr

Moers

Nach Schüssen: Ermittlungen gegen Moerser Polizisten eingestellt

Nach den tödlichen Schüssen durch Polizisten auf einen 48 Jahre alten Mann am 17. Oktober in Moers am Bahnhof hat die Staatsanwaltschaft Moers die Ermittlungen inzwischen eingestellt. Das hat Staatsanwalt Arne Kluger gestern mitgeteilt. "Nach Abschluss der Ermittlungen, komme ich insbesondere aufgrund der Schilderungen der vor Ort befindlichen Zeugen zu dem Schluss, dass die Beamten keine andere, gleich geeignete Möglichkeit hatten, sich vor dem gegenwärtigen Angriff auf ihren Leib und ihr Leben zu schützen. mehr

Neuss

Stadt: Salafistische Szene in Neuss nicht zu unterschätzen

Die Verwaltung hat gestern in der Sitzung des Stadtrats auf Anfrage der CDU einen Bericht über salafistische Aktivitäten in Neuss vorgelegt. Demnach ist eine umfassende Beantwortung zwar nur unter Einbeziehung des Verfassungsschutzes möglich, zudem unterlägen der Verwaltung mitgeteilte Erkenntnisse der staatlichen Sicherheitsbehörden regelmäßig der Geheimhaltungsstufe "VS-Vertraulich" und dürften nicht mitgeteilt werden. mehr

Länderspiel

Deutsches Rugby-Team besiegt Brasilien deutlich mit 16:6

Die deutsche Rugby-Nationalmannschaft hat ihre derzeit gute Form erneut unter Beweis gestellt. Eine Woche nach dem unerwarteten 24:21-Erfolg über Uruguay setzte sich die Auswahl von Nationaltrainer Kobus Potgieter am Samstag in Heidelberg mit 16:6 (8:0) gegen Brasilien durch. Vor rund 2500 Zuschauern stand nach 80 Minuten im zweiten von drei Vergleichen mit Übersee-Teams ein deutlicher Sieg zu Buche. Am kommenden Samstag (14.30 Uhr) in Leipzig treffen Deutschland und Brasilien in einem Weltranglisten-Spiel erneut aufeinander. mehr

Eiskunstlauf

Vartmann/Blommaert Siebte in Peking

Mari Vartmann und Ruben Blommeart sind beim Cup of China in Peking mit Rang sieben in die vorolympische Grand-Prix-Saison gestartet. Die deutschen Vize-Meister aus Oberstdorf behaupteten damit trotz eines Sturzes ihre Platzierung nach dem Kurzprogramm. Bereits am kommenden Wochenende absolvieren die beiden Paarläufer bei der NHK-Trophy im japanischen Sapporo ihren zweiten Grand-Prix-Start. Der Sieg ging in dieser Disziplin an Xiaoyu Yu und Hao Zhang aus China. Bei den Herren setzte sich Ex-Weltmeister Patrick Chan aus Kanada durch, die russische Vize-Europameisterin Jelena Radjonowa gewann die Damen-Konkurrenz. Beste Eistänzer waren Maia und Alexander Shibutani aus den USA. mehr

EM-Qualifikation

Basketballerinnen kassieren vierte Niederlage

Die deutschen Basketballerinnen haben in der EM-Qualifikation die vierte Niederlage im fünften Spiel kassiert. Die Mannschaft von Bundestrainer Bastian Wernthaler, die bereits vor dem Spiel keine Chance mehr auf ein EM-Ticket hatte, unterlag der Ukraine in Odessa mit 61:85 (27:43). Beste Werferin für die Auswahl des Deutschen Basketball Bundes (DBB) war Svenja Brunckhorst mit 17 Punkten. Die Gastgeber führen die Tabelle der Gruppe D weiter an. Auf Platz zwei folgt Serbien. Nur die neun Gruppensieger und die sechs besten Zweiten sind bei der Europameisterschaft 2017 in Tschechien dabei. "Für uns steht an erster Stelle, den Spielerinnen so viel internationale Erfahrung auf hohem Niveau zu verschaffen wie möglich", hatte Wernthaler vor der Partie erklärt. Zum Abschluss der EM-Qualifikation treten die Basketballerinnen am Mittwoch in Luxemburg an. mehr

Handball-Champions-League

Leipzig verpasst Hauptrunde

Die Handballerinnen des HC Leipzig haben in der Champions League den Einzug in die Hauptrunde verpasst. Der deutsche Pokalsieger war am letzten Spieltag der Vorrunde beim 22:45 (9:22) gegen den mazedonischen Meister Vardar Skopje chancenlos und schloss die Gruppe B als Vierter und Letzter ab. Meister Thüringer HC, der bereits zuvor die nächste Runde erreicht hatte, beendete die Gruppenphase mit einem 28:25 (15:11)-Erfolg gegen Metz HB. Beim Tabellendritten der Gruppe A stehen drei Siege zu Buche, zwei Punkte nehmen die Erfurterinnen mit. In der Hauptrunde spielen zwölf Klubs in zwei Gruppen ab dem 27. Januar 2017 die Viertelfinalisten aus. mehr

Frauen-Handball

Thüringer HC siegt in der Champions League gegen Metz

Zum Abschluss der Gruppenphase der Champions League hat der deutsche Frauen-Meister Thüringer HC mit 28:25 (15:11) gegen Metz Handball gewonnen. Im Team von Herbert Müller war am Samstag Manon Houette mit sechs Treffern erfolgreichste Werferin, bei den Französinnen glänzte Ana Gros mit sechs Toren. Für die Thüringerinnen war es der dritte Erfolg in der Gruppenphase. Sie waren schon vor dem Spiel für die Hauptrunde qualifiziert. mehr

Drohnenangriff

US-Militär tötet IS-Anführer in Afghanistan

Kabul (dpa) - Ein hochrangiges Mitglied der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) ist in Afghanistan bei einem US-Drohnenangriff getötet worden. Ein Sprecher des Gouverneurs der Provinz Nangahar und das afghanische Verteidigungsministerium bestätigten am Samstag den Tod von Mullah Bosorg und sieben weiteren IS-Kämpfern bei dem Angriff vom Freitagabend. Waffen und Sprengstoff seien sichergestellt worden. Der IS ist vor allem in vier Bezirken der Provinz im Osten des Landes aktiv, weitet seine Aktivitäten aber aus. mehr

Verletzte Turnerin

Keine eindeutige Diagnose für Kim Janas

Auch eine Magnetresonanztomografie in der Berliner Charité hat keinen eindeutigen Aufschluss über die Knie-Verletzung von Auswahl-Turnerin Kim Janas gebracht. "Es gibt noch keine Diagnose. Man muss jetzt erst den weiteren Verlauf abwarten", sagte Teamarzt Hans-Peter Boschert am Samstag der Deutschen Presse-Agentur. Er rechnet damit, dass in der kommenden Woche nach weiteren Untersuchungen in Stuttgart Klarheit herrscht, wenn die Reizung des geschwollenen Knies abgeklungen ist. Kim Janas hatte beim Weltcup der Turner in Cottbus ein starkes Comeback nach eineinhaljähriger Verletzungspause gefeiert. Das 16-jährige Talent erreichte mit 14,00 Punkten Platz zwei am Stufenbarren, verspürte aber bei der Landung wieder Schmerzen im Knie und musste daher ihre Final-Teilnahme am Samstag absagen. mehr

Springreiten

Deußer zum zweiten Mal German Master

Springreiter Daniel Deußer, Olympiadritter mit der deutschen Equipe bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro, ist zum zweiten Mal German Master. Der in Belgien lebende Wiesbadener setzte sich am Samstagabend in der zweitwichtigsten Prüfung beim Weltcup-Turnier in Stuttgart auf Happiness durch und erhielt als Prämie eine Luxuskarosse von Hauptsponsor Mercedes. Der 35 Jahre alte Deußer hatte bereits 2013 in dieser Prüfung triumphiert. Deußer blieb im Stechen gegen zwei Kontrahenten fehlerfrei und überquerte mit seiner neunjährigen Stute nach 38,47 Sekunden die Ziellinie. Damit war er fast zwei Sekunden schneller als der zweitplatzierte Franzose Maelle Martion auf Giovanni de la Pomme (0/40,44). Dritter wurde Jan Wernke aus Holdorf auf Nashville (8/47,86). Der Vorjahressieger und Weltranglistenerste Christian Ahlmann (Marl) kam mit Caribis nach einem Abwurf im Normalparcours auf Platz sechs. Am Sonntag steht die Hauptprüfung der Veranstaltung auf dem Programm. Der Große Preis (15.25 Uhr, SWR) ist die fünfte Station im Weltcup. mehr

EM in Schottland

Auftaktpleite für Curling-Männer

Die deutschen Curler haben bei den Europameisterschaften im schottischen Renfrew eine herbe Auftaktpleite kassiert. Das Team um den zweimaligen Europameister Andy Kapp aus Füssen musste sich Titelverteidiger Schweden mit 4:9 geschlagen geben. Bereits nach acht von zehn Ends war die Partie gelaufen. Am Samstagabend (20.00 Uhr) steht noch die zweite Begegnung gegen Italien an. Die deutschen Männer müssen in Renfrew nahe Glasgow auf zwei Stammkräfte verzichten, dafür rückte Routinier Kapp wieder ins Team. Die entscheidenden letzten Steine spielt Alexander Baumann. Für die Männer geht es ebenso wie für die Frauen um Skip Daniela Jentzsch (Füssen) darum, sich direkt für die Weltmeisterschaften 2017 (Männer in Edmonton, Frauen in Peking) zu qualifizieren. Dafür ist jeweils der siebte Platz nötig. Der Achte des Zwölfer-Feldes muss in ein Ausscheidungsspiel gegen den Sieger der B-EM. Die Frauen steigen am Samstagnachmittag (15) gegen Tschechien ins Geschehen ein. Titelverteidiger ist Russland. mehr

Spanischer Superstar

Messi hilft Sicherheitsbeamten mit Gehaltszahlungen aus

Superstar Lionel Messi hat sich offenbar der finanziellen Nöte von Sicherheitsbeamten des argentinischen Fußball-Verbandes angenommen. Wie nationale Medien berichten, zahle Messi drei Personen die ausstehenden Gehälter der vergangenen sechs Monate. Der argentinische Verband AFA befindet sich seit längerem in einer finanziellen Schieflage. Dem Bericht zufolge suchten die Securitys Messi vor dem Duell in der WM-Qualifikation beim großen Rivalen Brasilien (0:3) in dessen Hotelzimmer auf und baten um Unterstützung. Messi wies demnach anschließend über seinen Vater die Zahlung der Gelder an. mehr

Eisschnelllauf

Herren-Team auf Platz zwei bei Weltcup in Nagano

Die deutschen Eisschnellläufer haben bei der Saison-Premiere im neuen Teamsprint ein Ausrufezeichen gesetzt. Die Chemnitzer Brüder Denny und Nico Ihle sowie Joel Dufter aus Inzell kamen beim Weltcup in Nagano in 1:21,27 Minuten auf Platz zwei. Nur die Kanadier waren in 1:20,52 Minuten schneller. Dritte wurden am Samstag die Japaner (1:21,53) in der Olympia-Halle von 1998. "Wir sind superhappy, erstmals nach eineinhalb Jahren wieder auf dem Podium zu stehen", sagte Trainer Danny Leger am Samstag. Die deutschen Läuferinnen verfehlten erneut das Podest in der Team-Verfolgung. In 3:04,73 Minuten kamen die Berlinerin Claudia Pechstein, Roxanne Dufter und Gabriele Hirschbichler aus Inzell wie vor einer Woche in Harbin/China nur auf Rang vier. Der Sieg ging in 2:58,69 Minuten an die favorisierten Niederländerinnen vor Japan (2:59,74) und Russland (3:02,80). mehr

Ecuador

Ex-Fußball-Verbandschef wegen Geldwäsche verurteilt

Der ehemalige Präsident des Fußballverbandes von Ecuador FEF, Luis Chiriboga, ist wegen Geldwäsche zu einer Haftstrafe von 10 Jahren verurteilt worden. Ein Gericht in Ecuador befand den 70-Jährigen und zwei weitere Angeklagte - zwei ehemalige FEF-Schatzmeister - für schuldig, in den Jahren von 2010 bis 2015 insgesamt 6,1 Millionen Dollar (5,76 Millionen Euro) gewaschen zu haben, berichtete die Zeitung "El Universo". Der Fall kam im Zuge der Korruptionsermittlungen der US-Behörden gegen den Fußball-Weltverband Fifa ans Licht. Staatsanwälte in den USA warfen Fußball-Funktionären unter anderem Korruption bei der Vergabe von Übertragungsrechten bei Fußballturnieren vor. Wegen seines Alters könnte Chiriboga seine Haftstrafe in Hausarrest absitzen. Alle drei Beschuldigten legten Berufung gegen das Urteil ein. Chiriboga war von 1998 bis 2016 Chef des FEF. mehr

Alpiner Ski-Weltcup

Val d'Isère springt für Beaver Creek ein

Nach der Absage der alpinen Weltcup-Rennen in Beaver Creek springt das französische Val d'Isère Anfang Dezember ein. Zusätzlich zu den sowieso in Val d'Isère geplanten Rennen der Damen und Herren übernimmt der WM-Ort von 2009 nun auch noch die ursprünglich in Beaver Creek geplanten Herrenwettbewerbe am ersten Dezemberwochenende, wie der Ski-Weltverband FIS am Samstag mitteilte. Auf dem Programm stehen ein Super-G, eine Abfahrt und ein Riesenslalom. Die FIS hatte wegen Schneemangels und ungünstiger Prognosen vor kurzem zunächst die Herrenrennen im kanadischen Lake Louise und am Freitag dann auch die im amerikanischen Beaver Creek absagen müssen. mehr

Bundesliga

Rückkehrer-Trio soll Werder aus der Krise schießen

Der abstiegsbedrohte Bundesligist Werder Bremen hofft im Spiel gegen Eintracht Frankfurt am Sonntag (17.30 Uhr) auf die Rückkehr von drei Leistungsträgern. Die genesenen Langzeitverletzten Max Kruse, Philipp Bargfrede und Claudio Pizarro sollen die Hanseaten nach drei Niederlagen hintereinander wieder zu drei Punkten schießen. Das Trio hat Chancen, von Trainer Alexander Nouri für die Startformation nominiert zu werden. "Sie machen uns besser", sagte der Werder-Coach. "Wir dürfen keine Wunderdinge von ihnen erwarten." Während Pizarro bereits auf Schalke zu einem Kurz-Einsatz kam, stehen Bargfrede und Kruse vor ihrem Saison-Debüt. Gute Erinnerungen haben die Hanseaten an Gegner Eintracht Frankfurt. Am 34. Spieltag der vergangenen Saison retteten sich die Bremer dank eines Treffers von Papy Djilobodji in der 88. Minute vor der Relegation. Die musste dann die Eintracht bestreiten und rettete sich dank eines 1:0-Sieges im Rückspiel in Nürnberg vor der Zweitklassigkeit. Dieses Erlebnis hat für Niko Kovac auch ein Grund für den derzeitigen Höhenflug der Hessen. "Nachdem wir das erleben mussten, wussten wir, dass wir so etwas nicht noch einmal erleben wollen", sagte der Eintracht-Trainer. mehr

Schwimmen

Heintz knackt halbe WM-Norm

Schwimmer Philip Heintz (25) hat die erste Hürde für die Qualifikation zur Kurzbahn-WM im kanadischen Windsor (6. bis 11. Dezember) souverän gemeistert. Der Olympiasechste zog bei der DM in Berlin über 200 m Lagen als Vorlaufschnellster ins Finale ein und blieb dabei in 1:53,96 Minuten deutlich unter der Normzeit. "Ich habe wegen Bundeswehrlehrgängen die letzten zwei, drei Wochen so gut wie gar nicht trainiert, deswegen bin ich erstaunt, dass es doch so gut lief", sagte der Heidelberger, der im Finale am Samstagnachmittag als großer Favorit ins Rennen geht. Weltmeister Marco Koch (26) darf sich derweil Hoffnungen auf seinen zweiten DM-Titel machen. Zwei Tage nach seinem Sieg in deutscher Rekordzeit über 100 m Brust zog der Darmstädter über die halbe Distanz als Dritter (27,20) in den Endlauf ein. Kochs Paradestrecke über 200 m steht erst zum Abschluss der Titelkämpfe auf der 25-m-Bahn am Sonntag auf dem Programm. Hier kann der Darmstädter seinen zehnten Titel in Folge feiern. Auch Rückenschwimmer Christian Diener (23) darf sich Hoffnungen auf das WM-Ticket machen. Der Potsdamer schlug über 100 m als Vorlaufschnellster (51,29) knapp unter der geforderten Richtzeit an. mehr

Champions League Südamerikas

Mexikaner verlassen nach 18 Jahren Libertadores Cup

Nach 18 Jahren als Gast beim Libertadores Cup hat der mexikanische Ligaverband am Freitag seinen Abschied aus dem südamerikanischen Gegenstück zur europäischen Champions League verkündet. Als Begründung nannte der Verband die Unvereinbarkeit mit dem neuen Format des Klub-Wettbewerbs, der unter anderem statt Mitte des Jahres nun erst im November endet. Damit komme es zu Überschneidungen mit der nationalen Meisterschaft sowie mit Terminen der Nationalelf. Der Verband hält sich aber explizit das Recht aufrecht, in Zukunft wieder am Wettstreit mit den besten Teams aus Südamerika teilzunehmen. Die mexikanischen Klubs sind seit 1998 beim Libertadores Cup dabei, erreichten seitdem dreimal ein Finale, konnten aber noch nie den Titel gewinnen. Es wird jedoch spekuliert, dass die bei der jüngst erfolgten Aufstockung der Teams nicht berücksichtigen Mexikaner die Anzahl ihrer Startplätze von derzeit drei erhöhen wollen. mehr

Rallye

VW fährt Doppelsieg in Australien entgegen

Volkswagen fährt bei seiner Abschiedsvorstellung in der Rallye-WM WRC einem Doppelsieg entgegen. Beim Saisonfinale in Australien führt nach der zweiten Etappe und 18 von 23 Wertungsprüfungen weiter der norwegische Werksfahrer Andreas Mikkelsen vor Weltmeister Sébastien Ogier aus Frankreich, der seinen Rückstand auf nur noch 2,0 Sekunden reduzierte. Dritter ist der Neuseeländer Haydon Paddon im Hyundai (12,0 Sekunden zurück). Der vom Dieselskandal gebeutelte Weltkonzern VW zieht sich zur kommenden Saison aus der WRC zurück und richtet sein Motorsportprogramm neu aus. VW hatte die Rennserie in den vergangenen Jahren fast nach Belieben dominiert. Neben den vier Fahrertiteln für Ogier hatte das Team seit 2013 jeweils auch die Konstrukteurs-WM gewonnen. mehr

Duisburg

Adventkonzert in der Abteikirche als Orgel-Plus Konzert

Das 3. Konzert der Internationalen Orgelkonzertreihe in der Abteikirche Hamborn am 27. November um 16.30 Uhr wird als Orgel-Plus Konzert durchgeführt. Für dieses Konzert konnte der vielfach ausgezeichnete rumänische Gitarrist Mircea Gogoncea und das weit über die Grenzen Duisburgs hinaus bekannte Mercatorensemble (Eva Maria Klose, Matthias Bruns, Hanno Fellermann, Peter Bonk) der Duisburger Philharmoniker gewonnen werden; der Hamborner Abteikantor übernimmt den Orgelpart. mehr

Sv Vynen-Marienbaum

Wärmende Unterkleidung für die E-Junioren

Damit es die EI-Jugendfußballer der JSG des SV Vynen/Marienbaum und der DJK Appeldorn auch in der kalten Jahreszeit schön warm haben, hat das Allianz-Büro Schröder aus Mönchengladbach der Nachwuchsmannschaft blaue Longsleeves gesponsort. Das Trainerduo Thomas Pellen sowie Volker Spickermann und die Spieler bedanken sich recht herzlich dafür und sind froh, nun eine passende Unterkleidung für die blau-schwarzen Trikots anziehen zu können. mehr

Dormagen

Schüler des BvA entdecken die Gastfreundschaft in Israel

Das faszinierende Land Israel und seine Bewohner kennenzulernen, ist ein Ziel des Schüleraustauschs des Bettina-von-Arnim-Gymnasiums mit der Ben Zvi HighSchool in Dormagens Partnerstadt Kiryat Ono. Und bereits der erste Empfang der Schüler durch die Gastfamilien nach dem rund vierstündigen Flug am Flughafen in Tel Aviv überzeugte die Schüler von der Herzlichkeit der Israelis, wie Schülerin Laura Hübner berichtet: "Die Gastfreundschaft in Israel ist unfassbar, wir fühlten uns allesamt sofort wie zuhause. mehr

Lokalsport

RSV-Nachwuchs hofft auf Überraschung gegen 1. FC

Am Götschenbeck ist das Selbstvertrauen momentan förmlich spürbar - zumindest, wenn es um den Nachwuchs von Ratingen 04/19 geht. "Wir haben bisher gegen kein Spitzenteam ein schlechtes Spiel abgeliefert", sagt U15-Trainer Rolf Ratke. Der letzte Beweis: Ein 3:3 vor zwei Wochen beim damaligen Spitzenreiter der Fußball-Niederrheinliga, dem Wuppertaler SV. Heute (15 Uhr) empfangen die Ratinger mit dem 1. FC Mönchengladbach einen weiteren Verein, der für seine hervorragende Jugendarbeit bekannt ist. mehr

Hückeswagen

Füchse-Nachwuchs spielt

Ihr zweites Spielwochenende absolvieren die F1- und F2-Jugend der JSG Füchse Oberberg, die Handball-Spielgemeinschaft von ATV und SV Wipperfürth, heute, Samstag, ab 10 Uhr, in der Solinger Klingenhalle. Die F 1 trifft auf Solingen-Gräfrath, SG Monheim, JHC Wermelskirchen 2 und Wald-Merscheider TV 5, die F 2 spielt gegen TV Haan, den Bergischen HC, Ohigser TV und Wald-Merscheider TV 3. Heimspiele heute haben in der Mehrzweckhalle im Brunsbachtal die E-Jugend (14 Uhr gegen SG Langenfeld), die männliche D-Jugend (15.15 Uhr gegen TV Haan) und die A-Jungen (16.30 Uhr gegen SG Langenfeld). mehr

Stadt Willich

Die Stadt stellt zehn acht Meter hohe Bäume auf

Es weihnachtet sehr - zumindest in den Ortszentren wird es in der Woche vor dem ersten Advent heimelig: Die Stadt Willich stellt zehn Acht-Meter-Bäume in allen Stadtteilen auf. 80 Meter Baum wollen geschmückt sein: "Die Bäume brauchen natürlich Lichter und Schmuck, aber viele Akteure vor Ort bringen sich vielfältig ein", so Ursula Preuß von der städtischen Wirtschaftsförderung, die mit Claudia Maibach vom Team Grünflächen und dem Bauhof die Aktion koordiniert, damit sich "alle für viele Wochen an den schön gestalteten Bäumen erfreuen" können, so Preuß. mehr

Lokalsport

Tischtennis: DJK reist zum ganz starken Aufsteiger

Seit dem vergangenen Wochenende ist die DJK Holzbüttgen auch nach Minuszählern alleiniger Tabellenführer in der Tischtennis-Regionalliga der Damen. Dafür gesorgt hat eine Mannschaft, die in diesem Jahr neu dabei ist. Der SC Niestetal, verlustpunktfreier Aufsteiger aus der Oberliga Hessen, hat gegen den TTC Fritzdorf ein Remis erspielt und dafür gesorgt, dass die Bonnerinnen jetzt einen Gegenzähler mehr auf dem Konto haben als das DJK-Team. mehr

Triathlon

Ein ziemlich kalter Neustart für Markus Weißberg aus Neuss

Der "ÖTILLÖ Swimrun 1000 Lakes" gilt als eines der härtesten Ausdauerrennen der Welt - und war damit geradezu maßgeschneidert für Markus Weißberg und Christian Zunker. Die beiden Triathleten der TG Neuss stellten sich bei der Deutschland-Premiere durch die Mecklenburgische Seenplatte des von Skandinaviern erfundenen Wahninns ("Ö-till-Ö" heißt auf Schwedisch "von Insel zu Insel") einer ganz besonderen Herausforderung: Etwa zehn der knapp 45 Kilometer zwischen dem brandenburgischen Rheinsberg und dem mecklenburgischen Wesenberg mussten in elf Abschnitten schwimmend überwunden werden. mehr

Dormagen

Hilgers: Kinderrechte-Appell hilft

"Dormagener Appell ist in Berlin angekommen" - so augenzwinkernd ist ein Facebook-Beitrag der Stadt Dormagen überschrieben. Denn kaum, dass bei der interessanten Podiumsdiskussion zum 25-jährigen Bestehen des Dormagener Kinderparlaments am Dienstag in Knechtsteden alle Teilnehmer nachdrücklich gefordert hatten, die Kinderrechte endlich im Grundgesetz zu verankern, haben sich am Donnerstag die Justizminister der Länder eben genau darauf geeinigt, dieses umzusetzen: Kinder sollten in der Verfassung als eigenständige Persönlichkeiten die volle Achtung genießen. mehr

Dinslaken

Heute ist der Tag des stillen Örtchens

Heute ist, was es nicht alles gibt, Welttoilettentag. Anlässlich dieses Tages geben die Emschergenossenschaft und der Lippeverband wie in jedem Jahr bekannt, wie viel Abwasser im Vorjahr in ihren Kläranlagen gereinigt wurde: In der Kläranlage Emschermündung der Emschergenossenschaft an der Turmstraße wurden im Wasserwirtschaftsjahr 2015 demnach 433.809.871 Kubikmeter Abwasser auf hohem technischem Niveau gereinigt - 2014 waren es 404.809.871 Kubikmeter. mehr

Meerbusch

Telefonhotline der IHK zur Integration von Flüchtlingen

Die Willkommenslotsen der Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein bieten für Unternehmen, die gerne Flüchtlinge in ihrem Betrieb integrieren möchten oder Migranten bereits beschäftigen, eine Telefonhotline an. "Fragen etwa zu Möglichkeiten der sprachlichen und finanziellen Unterstützung für Flüchtlinge oder zu Förderungen speziell für Unternehmen werden wir gerne erörtern", sagt die IHK-Willkommenslotsin Silke Fuchs. mehr

Fritz.schubert

unsere woche Letzter Versuch an der Heuss-Brücke

Das Herumdoktern an mehr Sicherheit für Radfahrer auf der Theodor-Heuss-Brücke stößt an seine Grenzen. Was ist nicht schon alles versucht worden, um Unfälle der zu Tal schießenden Zweiräder mit rechtsabbiegenden Kfz zu vermeiden: ein breiter, auffällig roter Radstreifen und Warntafeln in Betttuchgröße, flankiert von Tempo 30. Was jetzt der Verkehrsausschuss auf den Weg gebracht hat, kommt einem Offenbarungseid gleich: eine kameragestützte Erkennung von Radlern, die dann ein Licht von gelb auf rot schaltet und den Kraftfahrer zum Anhalten zwingt. mehr

Lokalsport

Otelo und RP verlosen 10 x 2 Fortuna-Karten

Morgen steht für Fortunas Zweitliga-Fußballer erst einmal das Auswärtsspiel beim alten Rivalen FC St. Pauli an. Wir haben aber bereits die nächste Heimpartie im Blick, die für die Mannschaft von Trainer Friedhelm Funkel eine sehr interessante Aufgabe bereithält: Am Freitag, 25. November (18.30 Uhr), erwartet sie Bundesliga-Absteiger Hannover 96. Es ist die mit Spannung erwartete Revanche für die 1:6-Pleite bei den Niedersachsen im DFB-Pokal. mehr

Lokalsport

Otelo und RP verlosen 10 x 2 Fortuna-Karten

Morgen steht für Fortunas Zweitliga-Fußballer erst einmal das Auswärtsspiel beim alten Rivalen FC St. Pauli an. Wir haben aber bereits die nächste Heimpartie im Blick, die für die Mannschaft von Trainer Friedhelm Funkel eine sehr interessante Aufgabe bereithält: Am Freitag, 25. November (18.30 Uhr), erwartet sie Bundesliga-Absteiger Hannover 96. Es ist die mit Spannung erwartete Revanche für die 1:6-Pleite bei den Niedersachsen im DFB-Pokal. mehr

Kr Wie Krefeld

Marketing fängt im Parkhaus an

Es war eher eine Meldung am Rande, aber eine, die Krefeld schadet. Das WDR-Fernsehen hat über Klagen von Anwohnern über den Zustand der Treppenabgänge zum Parkhaus am Rathaus berichtet: Uringestank. Kot an den Wänden. Drogenabhängige, die dort lagern, dealen, trinken, rauchen, spritzen. Nichts davon ist übertrieben. Oberbürgermeister Frank Meyer hat dazu auf eine entsprechende Anfrage gegenüber der CDU-Fraktion erklärt, dass 350.000 Euro zur Einhausung der Treppenabgänge zum Rathaus-Parkplatz zu viel Geld für Krefelds Etat seien. mehr

Münster

An Sonn- und Feiertagen Getränkelieferungen verboten

Ein Online-Getränkehandel darf an Sonn- und Feiertagen keine Arbeitnehmer mit der Auslieferung beschäftigen. Ein entsprechendes Verbot der Bezirksregierung Münster bestätigte das Verwaltungsgericht Münster (Az.: 1 L 1701/16). Ein Lieferant , der nur über das Internet Bestellungen annimmt, nur ein Lager unterhält und Kunden bisher an allen Wochentagen belieferte, hatte die "Gewährung vorläufigen Rechtsschutzes" gegen die Entscheidung der Bezirksregierung beantragt. mehr