Alle Artikel vom 23. Juni 2015
Viersen

Grüner Bär Bärbel aus Viersen feierte seinen 30. Geburtstag

Der grüne Bär war das erste, was auf dem Sparkassenvorplatz ins Auge fiel. Kinder stellten sich daneben oder kuschelten eine Runde und Smartphones wurden zum Fotografieren gezückt. "Unsere Bärbel kommt gut an", meinte die Grünen-Landtagsabgeordnete Martina Maaßen. Und "Bärbel" der Name des rund zwei Meter großen stehenden Plüschbären, der zum 30-jährigen Bestehen des Viersener Ortsverbandes von "Bündnis 90/Die Grünen" zum Einsatz kam. mehr

Rheinberg

Gesucht: Ideen für das Leben in der Reichelsiedlung

Worauf sind ältere Menschen in der Reichelsiedlung stolz und was macht ihnen Sorgen? Um diese Fragen zu beantworten, aber auch um den Stadtteil mit guten Ideen und Anregungen zukunftsfähig zu machen, hatten das Diakonische Werk, die Evangelische Kirchengemeinde und die Stadt Rheinberg Bewohner ab dem 56. Lebensjahr zum Dialog in die Begegnungsstätte eingeladen. Die Moderation übernahm gestern Nachmittag Karin Nell vom Evangelischen Erwachsenenbildungswerk Nordrhein. mehr

Bergischer Hc

BHC lädt Fans für den 8. Juli in die Sparkasse ein

Nur noch zweieinhalb Wochen, dann ist die kurze Pause für die Handballer des Bundesligisten Bergischer HC schon wieder vorbei: Am Samstag, 8. Juli startet das Team von Trainer Sebastian Hinze in die Vorbereitung auf die neue Saison, und an diesem Tag lädt der BHC für abends auch seine Fans ein: Ab 18 Uhr präsentiert der Klub in der Kassenhalle der Hauptstelle der Stadt-Sparkasse Solingen an der Kölner Straße 68 bis 72 sein neues Trikot vom schwedischen Sportartikelhersteller Salming. mehr

Haan

Projekt "Lesen ist cool" startet im Sommer zum zweiten Mal

Ein Jahr hatten die Fünftklässler der Emil-Barth-Realschule Haan drei Stunden "Lesen" auf dem Stundenplan. In einem eigens für das Projekt "Lesen ist cool" eingerichteten Leseraum durften die Kinder in Büchern und Zeitschriften schmökern. Darüber hinaus wurden Lesestrategien zum genaueren und flüssigeren Lesen einstudiert, das Textverständnis genauso geübt wie das betonte und mimische Vorlesen, die Bücherei besucht oder Bücher selbst gebunden. Unterstützt wurde das Projekt von Haaner Lesementoren, die die unterschiedliche Lesekompetenz der Mädchen und Jungen individuell förderten. Bei einem Abschlussabend trugen die Kinder ihren Eltern Ausschnitte aus ihrem "Lesejahr" vor. mehr

Eva-Lorenz-Umweltstation In Neersen

Produkte der Bienen taugen auch als Heilmittel

Natürlich war beim Tag der Offenen Gartenpforte in der Eva-Lorenz-Umweltstation am Rand des Neersener Schlossparkes der Naturerlebnisgarten wieder geöffnet. Dort hingen auch einige "Hotels", in denen sich schon lange Hornissen oder Wildbienen zu Hause fühlen. Diesmal ging es im Schwerpunkt aber nicht um die Wild-, sondern um die Honigbiene, die nicht nur im Pflanzen- und Obstbau bei der Bestäubung eine wichtige Aufgabe hat, sondern neben dem Honig auch in der Medizin durchaus nützlich sein kann. mehr

Langenfeld

Sanitäter proben beim DRK-Fest den Ernstfall

Es gab einen Autounfall. Eine Person ist verletzt. Es muss jetzt alles ganz schnell gehen. Mandy Burhenne ist als erste am Unfallort und bewertet die Situation. Der Verletzte ist bewusstlos. Schnell setzt die 14-Jährige einen Notruf ab. Ein paar Minuten später treffen Notarzt und Sanitäter ein. Vor Publikum demonstrieren sie die stabile Seitenlage, Herzrhythmus-Massagen und andere Techniken der ersten Hilfe. Das Unfallopfer ist eine lebensgroße Puppe der Feuerwehr. mehr

Sommerfest

Die 60er Jahre im Altenzentrum Haus Vogelsang

"Elvis" arbeitet in der Küche, sagen die Kollegen vom Haus Vogelsang. Dass Sven von Domaros nicht nur kochen kann, bewies er beim Sommerfest am Sonntag. Stellvertretend für alle anderen "Künstler" überreichte die Einrichtungsleitung Heidi Popko am Montagmorgen eine goldene Schallplatte. Zunächst begann der Sonntag mit einem feierlichen Gottesdienst. Pastor Alexander Letz zeigte in der Predigt, wie viel Freude in dieser Jahreszeit verborgen ist. Im Rahmen des Gottesdienstes wurden vier Mitarbeiter geehrt. Isolde Dulz, Jürgen Becker, Rainer Cramer-Utsch und Hans-Jürgen Brunnert erhielten das Kronenkreuz der Diakonie in Gold. Diese Ehrennadel ist die Auszeichnung des Diakonischen Werkes für langjährige Dienste in Kirche und Diakonie. Überreicht wurden die Kronenkreuze von der Prokuristin der Rheinischen Gesellschaft, Annette Stratmann. mehr

Comedy Derby

Russische Integration mit viel Humor

Neulich hatte ein Verein in ein weißes Festzelt auf eine Wiese in Vennhausen eingeladen. Dort sollte die Grundsteinlegung für eine Kita gefeiert werden. Normalerweise ist so etwas eine nette aber auch irgendwie langweilige Angelegenheit. Ganz anders diesmal: Für den Auftritt der Redner wurde so laute und schmissige Musik aufgefahren, dass auch der schwächste Kreislauf auf Touren kam. Und dann war da noch Vladimir Andrienko, der Moderator, ein schlanker Typ im schmal geschnittenen blauen Anzug, der mit kleinen Bemerkungen und spielerischen Einlagen die Leute zum Lachen brachte. Immer wieder nahm er dabei sich und seine nicht ganz lehrbuchmäßige Redeweise aufs Korn: "Dreimal Genitiv, zwei davon richtig - das ist gut!" Und als Erklärung: "Meine deutsche Sprache wurde nicht mit mir geboren." mehr

Nievenheimer Sammelt Mit Radtour Für Sos Kinderdörfer

Der Nordkap-Radler hat sein Ziel erreicht

Der Weg war weit, wenn auch nicht ganz 4000 Kilometer, wie vorher angenommen: Genau 3385 Kilometer bewältigte der Nievenheimer Robert Bittner im Fahrradsattel von zu Hause bis zum Nordkap. Für diese Tour, die oft genug durch Wind, Regen und Kälte zur Tortur wurde, brauchte der Energieanlagen-Elektroniker des Chemparks Dormagen vom 9. Mai, seinem Geburtstag, bis zum 17. Juni - knapp zwei Wochen weniger als vorher geplant. mehr

Curt-Von-Knobelsdorff-Fachklinik

Klinik feiert mit großem "Saftladen"

RADEVORMWALD (wos) Der Vorsitzende, Dr. Volker Brockhaus, Chefarzt im Sana-Krankenhaus Radevormwald, berichtete während der Jahresversammlung des Fördervereins der Curt-von-Knobelsdorff-Fachklinik von der Vorstandsarbeit des zurückliegenden Geschäftsjahres und stellte die geförderten Projekte dar. Unter anderem wurden eine hochwertige multifunktionale Trainingsstation für den Fitnessraum und angeleitete Wochenend-Freizeitaktivitäten (Malen, Trommeln, Mountainbiken, Schach) gesponsert, berichtet Klinikleiter Dr. Matthias Brecklinghaus. mehr

Lokalsport

Xantener Triathleten nehmen Oberliga-Aufstieg ins Visier

Die erste Triathlon-Mannschaft des TuS Xanten, die in der Verbandsliga startet, hat sich im dritten Saison-Wettkampf nochmals gesteigert. In Aldenhoven belegte das Domstadt-Quartett den vierten Platz. Damit liegt das Team vor dem Abschluss-Triathlon am 6. September in Xanten auf dem fünften Tabellenrang, wobei die Abstände nach oben so gering sind, dass Verbesserungen möglich sind. Der Aufstieg in die Oberliga ist somit noch in Reichweite und das erklärte Ziel. mehr

Stadt Kempen

Mit dem Sommerfest Brücken für Integration bauen

"Integration braucht Kontakte. Nur wenn man sich kennenlernt, können Vorurteile abgebaut werden", sagt Achmet Erorhan. Und mit dieser Meinung steht das ehemalige beratende Mitglied des Ausländerbeirates nicht allein da. Dutzende von anderen Menschen denken genauso und folgten so der Einladung des Multi-kulturellen Forums Kempen in das Bürgerhaus Voesch zum Sommergrillfest, bei dem alle in Kempen lebenden Flüchtlinge wie Bürger angesprochen waren. mehr

U18-Nationalspieler

Bunjaki erhält Profivertrag in Frankfurt

Eintracht Frankfurt hat den 17 Jahre alten Angreifer Enis Bunjaki mit einem Profivertrag ausgestattet. Der gebürtige Offenbacher und U18-Nationalspieler band sich nach einer Pressemitteilung des Fußball-Bundesligisten vom Dienstag für zwei Jahre an den Klub. "Enis hat ja bereits letzte Saison als 16-jähriger bei unseren Trainingseinheiten reinschnuppern können und am Ende der Saison auch Einsätze bei Freundschaftsspielen bekommen", sagte Sportdirektor Bruno Hübner. "Er wird so oft wie möglich bei den Profis mittrainieren, die Spielpraxis soll er sich in erster Linie bei der U19 holen." mehr

Basketball-Meister

Bamberg verlängert mit Wanamaker und Strelnieks

Zwei Tage nach dem Finalsieg über Bayern München hat der deutsche Basketballmeister Brose Baskets Bamberg die Verträge mit seinen Leistungsträgern Brad Wanamaker und Janis Strelnieks verlängert. Final-MVP Wanamaker aus den USA und der Lette Strelnieks unterschrieben jeweils einen Kontrakt bis zum Ende der Saison 2015/16. "Nach Daniel Theis und Elias Harris können wir mit Janis und Brad zwei weitere, ganz wichtige Bestandteile der Meistermannschaft an uns binden", sagte Bambergs Sportdirektor Daniele Baiesi: "Beide haben bewiesen, dass sie eine Mannschaft führen und in entscheidenden Phasen Verantwortung übernehmen können. Für uns ist die Vertragsverlängerung ein großer Schritt in die richtige Richtung." mehr

Hilden

Stadt bittet um Spenden für Bücherschrank-Reparatur

In der Nacht zum 1. April hat ein betrunkener 17-Jähriger den Bücherschrank für Kinder und Jugendliche auf dem Warrington-Platz angezündet - zehn Monate nachdem er aufgestellt worden war. Jetzt bittet die Stadt um Spenden für die Reparatur. Die Give-Box für gebrauchte Bücher ist eine Sonderanfertigung der Gemeinnützigen Jugendwerkstatt Hilden (GJwH). Das Geld hierfür stammte aus zwei Spenden-Aktionen: Das Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums stellte einen Teilerlös eines Charity-Laufs zu Verfügung. mehr

Griechenland-Krise

Euro-Finanzminister beraten Mittwochabend erneut

In der Griechenland-Krise sind kurz vor Ablauf der entscheidenden Frist Ende Juni weitere Verhandlungen nötig. Bei einem Euro-Krisengipfel wurde am Montagabend ein neues Treffen der Euro-Finanzminister für Mittwochabend angesetzt, wie EU-Ratspräsident Donald Tusk in Brüssel mitteilte. Zuvor hatten die Staats- und Regierungschefs der Euro-Staaten über neue Vorschläge Griechenlands für Einsparungen und Reformen beraten. mehr

Bundesliga-Aufsteiger

Darmstadt schlägt Trainingslager an der Schwarzwaldhochstraße auf

Bundesliga-Aufsteiger SV Darmstadt 98 schlägt sein Trainingslager wieder im Nationalpark-Hotel Schliffkopf in Baiersbronn an der Schwarzwaldhochstraße auf. Dies gaben die "Lilien" am Dienstag bekannt, nachdem sie den Ort der Vorbereitung vom 5. bis 12. Juli bislang nicht genannt hatten. Im Gegensatz zu den meisten anderen Mitkonkurrenten reisen die Südhessen vor der Saison nicht ins Ausland. Beim Trainingsauftakt am Samstag hatte Chefcoach Dirk Schuster nur 14 Profis zur Verfügung. Er versprach aber, bis zum Trainingslager werde man eine "konkurrenzfähige Mannschaft" beisammen haben. Das erste Testspiel der Darmstädter steht an diesem Freitag bei Viktoria Urberach an. Weitere Begegnungen sind bei der TSG Balingen (7. Juli) und gegen den Kehler FV (11. Juli) geplant. Am 18. Juli geht es am heimischen Böllenfalltor gegen den Drittligisten Rot-Weiß Erfurt. mehr

Europaspiele in Baku

Fechterin Heidemann scheidet bei früh aus

Fecht-Olympiasiegerin Britta Heidemann ist nach einem ordentlichen Start früh bei den Europaspielen in Baku gescheitert. Die Degenfechterin verlor am Dienstag ihr erstes K.o.-Duell in der Runde der besten 28 gegen die Russin Tatjana Andrjuschina mit 14:15. In der Vorrunde hatte die Weltranglisten-Achte noch vier ihrer sechs Gefechte gewonnen und war als insgesamt achtbeste Teilnehmerin weitergekommen. Heidemann hatte in dieser Saison mit Problemen an der Achillessehne sowie einer Schleimbeutelentzündung zu kämpfen und war bereits bei der Europameisterschaft ohne Medaille geblieben. Eine zweite deutsche Degenfechterin war in Baku nicht am Start. mehr

Nach Charleston-Attentat

Gouverneurin will Südstaaten-Flagge abhängen

Nach der rassistischen Attacke mit neun Toten auf eine von Afroamerikanern besuchte Kirche steht der US-Bundesstaat South Carolina vor einem historischen Kurswechsel im Umgang mit der umstrittenen Südstaaten-Flagge. Die Gouverneurin von South Carolina, Nikki Haley, startete jetzt eine Initiative, das Banner vor dem Regierungssitz und Parlament des Bundesstaates abzuhängen. Die Entscheidung darüber liegt bei den Abgeordneten. mehr

50 Jahre Stadtsparkasse Emmerich-Rees In Vrasselt

Emilia, Nina und Ryan Ben: Die Gewinner des Ballonwettbewerbs

Zu den Feierlichkeiten des 50-jährigen Bestehens der Sparkassen-Filiale in Vrasselt wurden auch die Kinder des benachbarten St. Antonius-Kindergartens eingeladen. Die Sparkasse hatte für sie einen Ballonwettbewerb organisiert. Rund 60 Kinder nahmen daran teil und ließen ihre roten, mit Helium gefüllten und Kärtchen versehenen Luftballons in die Lüfte steigen. Alle waren aufgeregt, welcher Ballon wohl am weitesten fliegen würde. Erfreulicherweise wurden viele Ballons gefunden und die anhängenden Karten zur Sparkasse zurückgeschickt. mehr

Wermelskirchen

Eine musikalische Reise durch die Jahrhunderte klingt zeitlos

Mit dem Konzerttitel "Reise durch fünf Jahrhunderte der Musikgeschichte" hatte der Kammerchor der Kantorei der Evangelischen Kirchengemeinde Wermelskirchen nicht zu viel versprochen. Wäre es tatsächlich möglich, eine derartige Reise durch die verschiedenen Stilepochen nacheinander mit zeitgemäßen Fortbewegungsmitteln - zu Fuß, zu Pferd, auf dem Handwagen, in der Kutsche, mit der Bahn und mit dem Auto - durchzuführen, sie wäre zu einer holperigen Angelegenheit geworden. Nicht so das Konzert des Kammerchores in der Stadtkirche. mehr

Düsseldorf

Industrie-Club verleiht Preis an jungen Dortmunder Physiker

Der diesjährige Wissenschaftspreis des Industrie-Clubs Düsseldorf wird an Marc-Alexander Aßmann von der Technischen Universität Dortmund verliehen. Der Physiker wird damit für seine Forschung im Bereich der Messung neuer Lichtquellen ausgezeichnet. Seine Lichtmessungen und der dafür eigens entwickelte Detektor (Streak-Kamera) ermöglichen die Entwicklung effizienterer Lichtquellen, so wie kleinerer und lichtstärkerer Laser. Ebenso können seine Erkenntnisse dazu führen, dass Informationen durch Licht noch wesentlich schneller übertragen werden können. Dies ist insbesondere in der Mikroelektronik und für die optische Kommunikation von großer Relevanz. Seine Arbeit verknüpft dabei grundlegende wissenschaftliche Untersuchungen mit einer hohen Anwendungsorientierung. mehr

Jana Ina Zarrella

Kölner Model wird in Düsseldorf zur Shopping Queen

Das brasilianische Model Jana Ina Zarrella hat eine große Herausforderung gemeistert: In einer Stadt, die die Wahl-Kölnerin überwiegend nur von Abendveranstaltungen kennt, hat sie fehlerfrei mehrere Kleidungsstücke ausgewählt, die zueinander passen. Damit hat sie das TV-Format "Promi Shopping Queen" auf Vox gewonnen und sich gegen ihre Konkurrentinen Moderatorin Caroline Beil, Model Monica Ivancan und Schauspielerin Maren Gilzer durchgesetzt. mehr

EM

U17-Juniorinnen starten mit klarem Sieg

Die U17-Juniorinnen des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) sind mit einem klaren Sieg in die EM in Island gestartet. Das Team von Trainerin Anouschka Bernhard bezwang zum Auftakt in der Gruppe A die Gastgeberinnen in Grindavik mit 5:0 (2:0). Die Tore für den Titelverteidiger erzielten Victoria Krug (5.), Stefanie Sanders (35./43.) sowie die eingewechselten Jule Dallmann (70.) und Dina Orschmann (73.). Im zweiten Spiel am Donnerstag (15 Uhr) ist in Akranes Spanien der Gegner. Zum Vorrundenabschluss am Sonntag (21 Uhr) wartet in Reykjavik England, das im ersten Spiel ein 1:1 gegen Spanien erreichte. Die deutsche U17 ist Rekordeuropameister mit vier Titelgewinnen in sieben Austragungen. mehr

Wettbewerb

Krohne Messtechnik hat erneut die schönste Ente

Bereits zum sechsten Mal wurden zu Gunsten des Vereins für Körper- und Mehrfachbehinderte (VKM) Duisburg mehr als 70 große Promi-Enten von lokalen Firmen, Unternehmen, Vereinen und Verbänden erworben und kreativ gestaltet. Vor dem Rennen um die schnellste Promi-Ente wurde der Wanderpokal für die "schönste" Promi-Ente von einer Jury vergeben. Doch von Wanderpokal kann nicht die Rede sein. Bereits zum dritten Mal in Folge gewann die Ente von Krohne Messtechnik die Herzen und die meisten Punkte der Jury. Den zweiten Platz belegte die Ballerina-Ente der Tanzschule Upstairs. Auf dem dritten Platz folgte die Ente des Raiffeisen Marktes Niep. Die Niep-Ente war auch die schnellste bei den Rennen, die im Rahmen des Innenhafenfestes stattfanden. mehr

Lokalsport

Schwimm-Jubiläum: Gute Stimmung in Brüggen

Zum Jubiläum der Brüggener Gemeindemeisterschaften schwammen wie auch vor 25 Jahren Schwimmmeister Hermann Krücken und Marcel Vogt mit. Vogt gehörte schon vor 25 Jahren zur Mannschaft von TuRa Brüggen. Brigitte Hüsgens ließ fast keine Meisterschaft aus. TuRa-Ehrenvorsitzender Alfons Wessel betonte, dass es eine Seltenheit sei, dass bei einer solchen Jubiläumsveranstaltung immer noch vier Organisatoren der ersten Stunde dabei seien, wie der Abteilungsleiter Johannes Weiß, Benita Weiß, Lia Holland und Anneliese Siebrecht. mehr

Duisburg

Vortrag im Museum Küppersmühle

Im Rahmen der "China 8"-Ausstellung im Museum Küppersmühle, Philosophenweg 55, hält die Kunsthistorikerin Dan Xu am Donnerstag, 25. Juni, 18.30 Uhr, einen Vortrag mit dem Titel "Zwischen Tradition und Moderne - zeitgenössische chinesische Kunst. Dan Xu ist Kunsthistorikerin und Kuratorin der China 8-Ausstellung "Tradition heute - Tuschemalerei und Kalligraphie" im Kunstmuseum Gelsenkirchen. In ihrem Vortrag im Museum Küppersmühle gibt sie einen Einblick in die Entwicklung der chinesischen Kunstszene und verdeutlicht anhand von Werkbeispielen, welche auch in der "China 8"-Ausstellung zu sehen sind, neuere Tendenzen. Ein Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Re-Orientierung an der eigenen chinesischen Tradition. mehr

Duisburg

Lodernder Hexenkessel im Konzert

Ein Saisonfinale voll pianistischer Bravour und orchestraler Brillanz bietet das 12. Philharmonische Konzert am Mittwoch, 24., und Donnerstag, 25. Juni, um 20 Uhr im Theater am Marientor. Die Leitung des Doppelabends, den ursprünglich Michael Boder und dann Marc Soustrot dirigieren sollten, wird nun kurzfristig Ville Matvejeff übernehmen, der als Komponist, Pianist, Sänger und eben Dirigent erfolgreich ist. So ist der Finne Matvejeff in Duisburg seit dem 7. Philharmonischen Konzert bestens bekannt. Da wurde sein Werk "Ad Astra" für Orchester unter Leitung seiner Landsfrau Eva Ollikainen und in seiner Anwesenheit aufgeführt. In Duisburg wird Matvejeff zwei Meisterpartituren des Franzosen Maurice Ravel dirigieren: Das 1931 vollendete Klavierkonzert in G ist mit seiner schlank taillierten Form und der aristokratischen Noblesse des Klaviersatzes geradezu ein Musterbeispiel des Neoklassizismus, dem der Komponist damals besonders nahe stand. 20 Jahre zuvor sah Ravels musikalischer Kosmos noch ganz anders aus - das beweisen die zart kolorierten Tonbilder seiner Märchensuite "Ma mère l'oye" ("Mutter Gans"). Solist ist der israelische Pianist Boris Giltburg, nach dem Urteil des BBC Music Magazine "einer der aufregendsten jungen Pianisten unserer Zeit". Beim renommierten Brüsseler Klavierwettbewerb "Reine Elisabeth" gewann der 1984 in Moskau geborene Musiker 2013 den ersten Preis - ein weiterer in einer langen Reihe. Mittlerweile ist Boris Giltburg auf den größten Podien rund um den Erdball unterwegs, als Solist gastierte er unter anderem mit dem London Philharmonic, dem Orchestre National du Capitole de Toulouse und den St. Petersburger Philharmonikern. mehr

Lokalsport

Bilanz des TC Schwarz-Weiß fällt durchwachsen aus

Die Medensaison ist für den Tennisclub SW Budberg eher durchwachsen verlaufen. Von den neun gemeldeten Mannschaften konnten fünf ihre Klasse halten. Die Damen beendeten ihre Spielzeit in der Bezirksklasse A auf dem fünften Rang. Die Herren 40 II waren mit Platz vier in der BK D sehr zufrieden. Die Damen 40 II mussten bis zum Schluss zittern, bis der Klassenerhalt in der BK C perfekt war. Die Herren 50 in der BK C sowie die Herren 55 in der BK B wurden jeweils Dritter. Die Damen 40 gehörten zu den drei Teams der Gruppe A, die aus der Bezirkliga abgestiegen sind. mehr

Rheinberg

Anja Rupprecht liest in Ossenberg aus ihrem Buch

"Als der Krieg nach Rheinberg kam" - so lautet der Titel eines Buches, das Anja Rupprecht über die Zeit während des 1. Weltkrieges geschrieben hat. Auf mehr als 250 Seiten beschreibt die Autorin darin die Kriegsjahre von 1914 bis 1918 in Rheinberg und den umliegenden Ortschaften. Mit Unterstützung des Heimatverein Herrlichkeit Ossenberg wird sie ihr Buch nun in einer Lesung am Donnerstag, 25. Juni, 19 Uhr, im "Ossenberger" (ehemalige "Schloßschänke") vorstellen. Dabei wird sie vor allem auf das Leben während des Krieges in Ossenberg, Borth und Wallach eingehen, wo die Bevölkerung zu Kriegsbeginn ebenso euphorisch war und freiwillig an der Front mitkämpfen wollte wie andernorts. mehr

Fußball

TSV Weeze bleibt in der Bezirksliga

Relegationsspiel um den Klassenerhalt in der Frauenfußball-Bezirksliga: TSV Weeze - SSVg. Heiligenhaus 4:2 (3:1). Die Frauen des TSV Weeze bleiben der Bezirksliga erhalten. Im entscheidenden Spiel setzte sich das Team um Trainer Klaus van Afferden auf neutraler Platzanlage in Moers mit 4:2 gegen die SSVg. Heiligenhaus durch. Dabei erwischte die TSV-Auswahl einen Start nach Maß. Lara Scholten (5.) und Sarah Valentin (11.) brachten die Weezerinnen früh auf die Siegerstraße. In der 36. Minute gelang Sarah Valentin sogar das 3:0. Noch vor der Pause glückte dem Gegner aus Heiligenhaus der Anschlusstreffer. mehr

Rees

Überfall in Empel: Taxifahrer fährt mit Räubern davon

Am Sonntag gegen 3.15 Uhr wurde von Unbekannten ein Taxi zum Bahnhof in Empel angefordert. Dort hielten sich zwei Männer auf. Einer der Männer zog sich beim Einsteigen in das Taxi einen Schal über das Gesicht und forderte unter Vorhalt einer Waffe die Herausgabe von Bargeld. Der Taxifahrer, ein 66 Jahre alter Mann aus Rees, ließ sich davon nicht beirren und fuhr mit seinem Taxi los. Daraufhin sprang der Täter aus dem Fahrzeug und flüchtete mit seinem Mittäter zu Fuß in Richtung Bahnsteig. Der Mann mit der Waffe war etwa 18 bis 20 Jahre alt, 1,75 Meter groß und trug kurze hochstehende braune Haare. Bekleidet war er mit einer dunkelbraunen Jacke, Jeanshose, einem schwarzen Schal und schwarzen Handschuhen. mehr

Solingen

Jonglieren lernen beim Merscheider Turnverein

Tenniscamp, Badmintoncamp, Spiele & Sport-Camp und Zirkuswoche: Der Merscheider Turnverein (MTV) bietet in den Schulferien ein umfangreiches Angebot für Kinder und Jugendliche. Das Tennis-Camp in der ersten und in der sechsten Ferienwoche richtet sich an vier- bis 15-Jährige, der Preis zum Mitmachen kostet hier 130 Euro inklusive Getränke und Mittagessen. Gespielt wird jeweils von 10 bis 15 Uhr, eine Kontaktaufnahme ist unter info@tennis-mtv.de möglich. mehr

Stadt Kempen

Gospelkonzert für die Fachklinik Scheifeshütte

Der Düsseldorfer Gospelchor Sweet Chariot wird am Samstag, 27. Juni, in der Pfarrkirche St. Hubert ein Benefizkonzert zugunsten der Frauenfachklinik Scheifeshütte geben. In der Einrichtung werden Frauen mit einer Abhängigkeit von illegalen Drogen behandelt. Die therapeutischen Angebote sind ausgerichtet auf die ganze Bandbreite unterschiedlicher Konsummuster, einschließlich Mischkonsum. Den Fachkräften ist es wichtig, auf die typisch weiblichen Lebenszusammenhänge einzugehen, bezogen auf den Drogeneinstieg, die Konsumzeit und auch den Ausstieg aus der Abhängigkeit. In der Scheifeshütte arbeiten deshalb ausschließlich weibliche Therapeutinnen im Bereich der Psychotherapie. Es sind insgesamt 18 Plätze vorhanden, es können bis zu fünf Kinder im Vorschulalter mit aufgenommen werden (Mutter-Kind-Therapie). mehr

Kreis Wesel

Integrationsräte gründen kreisweites Netzwerk

Ein Netzwerk haben Integrationsräte aus dem Kreis geknüpft. Das konstituierende Treffen fand in Dinslaken statt. Teilnehmer waren Vertreter der Integrationsräte aus der gastgebenden Laune-Stadt, des Kreises und der Stadt Wesel sowie der Städte Moers und Voerde. Künftig wollen sich die Mitglieder zweimal im Jahr treffen. Sie alle eint das Bemühen, die Lebensbedingungen der Menschen mit ausländischen Wurzeln zu verbessern und einzustehen für ein friedliches Zusammenleben. Die Geschäftsführung hat der Dinslakener Integrationsbeauftragte Burhan Cetinkaya übernommen. mehr

Teenager Singen

"Ten Sing" kommt auch unter freiem Himmel gut an

ANRATH (wic) Als die ersten Töne von "Bulet in the head" erklingen, kommt Bewegung in die Gruppe vor der Bühne. Die überwiegend jungen Zuhörer tanzen und hüpfen zum 90er-Jahre-Hit der amerikanischen Band "Rage against the machine". Aber schon vorher ist die Stimmung gut auf dem Platz an der Gietherstraße hinter der evangelischen Kirche. "Ten Sing Anrath" hat wieder zum Musik- und Theaterabend eingeladen und gut 100 Gäste sind gekommen. mehr

Emmerich

Origineller Mix

Jake und Jamin Orral, alias "Jeff The Brotherhood", sind ein Brüderpaar, das schon rein optisch aussieht, als wäre es den 1970er Jahren entsprungen. Kein Wunder also, das auf ihrem aktuellen Album auch ein Mann wie Ian Anderson (Jethro Tull) mitflötet. Ansonsten pflegt das Duo aus Nashville einen originellen Mix aus Garagen-Rock, Pop, Punk und Grunge. Wild und intelligent - mit jeder Menge Reminiszenzen an große Vorbilder. Eine CD, die entdeckt werden will. bal mehr

Niederrhein

Bahnfahrer vom Niederrhein sparen mit neuem VRR-Tarif

Es ist paradox. Da gibt der Verwaltungsrat des VRR bekannt, dass die Preise um durchschnittlich 2,9 Prozent angehoben werden und am unteren Niederrhein wird gejubelt. Denn viel interessanter als die Erhöhung der Preise ist für die Fahrgäste hier, dass es auch eine Reform der Tarifstruktur gegeben hat. Denn bislang war der untere Niederrhein benachteiligt. Wer mit dem Zug von Kevelaer oder Geldern nach Düsseldorf fährt, zahlt für diese Fahrt momentan den höchsten VRR-Tarif, Preisstufe E. Genau so, als würde er von Mönchengladbach nach Oer-Erkenschwick fahren. Und das, obwohl die Entfernung gar nicht so groß ist. mehr

Kreis Wesel

Kreis-Grüne fordern klare Position gegen Kies-Raubbau

Hanns Dieter Hüsch (1925-2005) hat wie kein zweiter den Niederrhein bekannt gemacht. Die Menschen seiner geliebten Heimat hatten es dem Kabarettisten ebenso angetan wie ihre Landschaft. Ulrike Trick und Hubert Kück nutzten gestern ein Gedicht Hüschs, um auf ihren Antrag zum Erhalt derselben aufmerksam zu machen. Hintergrund ist die Neuaufstellung des Landesentwicklungsplans (LEP), in dem es auch um Kiesabbau geht. Die beiden Mitglieder der Kreistagsfraktion der Grünen erinnern an eine bereits 2013 vom Kreistag formulierte Position, die er nun erneut zum Ausdruck bringen soll. Tenor: Raubbau beim Kies reduzieren. mehr

Geburtstag

Dr. Karl-Heinz Will wird 90 Jahre alt

WILLICH (mab) In Willich an der Kiefernstraße vollendet am morgigen Mittwoch Dr. Karl-Heinz Will in bemerkenswerter geistiger und körperliche Frische sein 90. Lebensjahr. In Danzig wurde er geboren und wuchs als Einzelkind auf. Im Alter von 18 Jahren wurde er noch für zwei Jahre Soldat und in Russland schwer verwundet. Er geriet in englische Gefangenschaft. Er hat nach dem Krieg nach seinem Abitur in Heidelberg Geologie und Bodenkunde studiert und 1956 in Heidelberg promoviert. mehr

St.-Sebastianus-Bruderschaft Schiefbahn

Langjährige Mitglieder wurden ausgezeichnet

SCHIEFBAHN (wsc) Das Silberne Verdienstkreuz erhielten beim Schiefbahner Schützenfest der St.-Sebastianus-Bruderschaft Norbert Kunschke und Bernd Brings, das Ehrenkreuz Frank Zlobinski. Weitere Auszeichnungen bekamen Hans-Willi Schmitz und Willi Kaules. Außerdem Ralf Okonnek und Peter Schiffer, die seit 40 Jahren der Bruderschaft angehören. 25 Jahre: Rolf Gentsch, Christian Heinke, Bernd vom Hofe und Ralf Schwarz. mehr

Stadt Willich

Produkte der Bienen taugen auch als Heilmittel

Natürlich war beim Tag der Offenen Gartenpforte in der Eva-Lorenz-Umweltstation am Rand des Neersener Schlossparkes der Naturerlebnisgarten wieder geöffnet. Dort hingen auch einige "Hotels", in denen sich schon lange Hornissen oder Wildbienen zu Hause fühlen. Diesmal ging es im Schwerpunkt aber nicht um die Wild-, sondern um die Honigbiene, die nicht nur im Pflanzen- und Obstbau bei der Bestäubung eine wichtige Aufgabe hat, sondern neben dem Honig auch in der Medizin durchaus nützlich sein kann. mehr

Kempen

Thomaeum in Kempen

Am Kempener Gymnasium Thomaeum haben das Abitur bestanden: Alexander Andelefski, Lars Angenheister, Johanna Angona, Natalie von Aschwege, Celine Beccu, Marian Bergmann, Christopher Böcker, Julian Bornkopp, Johannes Borsch, Karoline Britt, Nina Brochhagen, Simon Brockes, Maximilian Brüx, Tram-Anh Bui, Robert Czupryna, Andreas Daamen, Fabio di Stefano, Marvin Dicks, Markus Dohrenbusch, Anna-Maria Erkens, Clara Ernst, Oliver Fingskes, Jonah Franzen, Lia-Fee Frisch, Julia Funger, Lisa Geenen, Maria Geuchen, Paula Gilbert, Laura Grechza, Ayden Grigat, Sebastian Grupp, Hendrik Günnel, Peter Haumering, Susanna Hein, Simon Hendricks, Sebastian Holzhäuser, Christine Horn, Jonas Jäger, Teresa Jakimowic, Saskia Jaworski, Johanna Jentges, Dennis Jordan, Lea Marie Kersjes, Laura Kersten, Zelal Nur Keskin, Alina Kinast, Maximilian Kirschbaum, Paul Klahre, Celina Klein, Maximilian Kleining, Sophia Küsters, Greta Lamers, Bernd Lange, Celina Laufer, Sophie Liwschiz, Rebecca Looschelders, Ricarda Matthäi, Michelle Müller, Anne Müller-Kemler, Franziska Neyen, Luckas Nickus, Noah Otte, Pinar Özkan, Simon Paas, Cora Pannbacker, Moritz Leander Peifer, Felix Puster, Sandra Renner, Matthias Robl, Cedric Röös, Jacqueline Rufleth, Ian Ruland, Elisa Ruschke, Karl Schalm, Kevin Schneider, Frederike Schriefers, Larissa Schröter, Florian Schuchardt, Thorben Schulz, Shabab Shooshtari, Wladislaw Spirer, Alexander Stegmanns, Rabea Stratmann, Nico Strumpen, Gabriel Syben, Alexandra Thomas, Kathrin Utrup, Justus Viga, Marvin Vogel, Lisa Vornhusen, Tien Viet Anh Vu, Jason Wegner, Jannick Westphal, Carina Zimmermann und Nikolaj Zumbach. mehr

Kempen

St.-Bernhard-Gymnasium in Schiefbahn

Am St.-Bernhard-Gymnasium haben folgende Schülerinnen und Schüler das Abitur bestanden: Jonas Adomeit, Vanessa Bauer, Philipp Becker, Lars Böggemann, Alexander Bonkowski, Julia Bourdeinik, Hanna Brüggemann, Benita Brychcy, Laura-Larissa Curtis, Constanze Donath, Svenja Dubendorff, Tamana Ebadie, Tim Engler, Stefan Evers, Zhaoyi Fan, Sophia Faßbender, Kristin Fellisch, Tim Fischer, Simon Fricke, Sandra Gajer, Ansui Gao, Patrizia Gasch, Laura Geller, Mathis Giesen, Steffen Gilleßen, Jonas Gockel, Sarah Goebel, Katrin Greiner, Philip Greiner-Petter, Katharina Greschok, Christopher Gurski, Alexander Hall, Yannik Hembach, Felix Herbrich, Nadine Heubes, Judith Hinrichs, Maike Höckendorff, Marco Hoffmann, Niklas Hoffmann, Julian Hogenkamp, Fabiola Hoppe, Joshua Horst, Lisa-Marie Hündgen, Markus Ippers, Marilena Irle, Simon Ißberner, Hendrik Jörgens, Vincent Jossifoff, Sebastian Kalytta, Alina Kamps, Philipp Kelm, Janina Kipara, Jasmin Kirbach, Pascal Klann, Marcus Knops, Luca Koenes, Benedict Korzekwa, Jan Krausse, Niklas Kreuzer, Bastian Krüll, Helena Kuhfus, Vanessa Kupiec, Judith Lambertz, Michel Laschet, Hannah Laschtowitz, Maike Lentz, Giulia Leuchtges, Dorian Leunig, Angelina Leuthen, Jasmin Lieberwirth, Mike Rouven Linzen, Dennis Loerzer, Sebastian Mainka, Frauke Malkmus, Felix Menzel, Hanna Mielke, Lena Mielke, Eva Milferstädt, Lukas Mindt, Caroline Müller, Jan Moritz Müller, Philipp Münch, Katarina Myssok, Sophie Neidl, Evita Nguyen, Damian Noga, Lara Oberdörfer, Aysegül Öztürk, Tim Panzer, Jan Paul, Max Pedersen, Kiyan Pektas, Anna Peters, Tim Pintgen, Deborah Plath, Nick Plückhahn, Tim Pudimat, Frederic Rauch, Lisa Reichel, Janik Richter, Nils Richter, Laura Roch, Wilhelm Rosentrit, Sophie Rummler, Jan Schaefer, Monika Schäfer, Aaron Schälich, Lucas Scheinert, Sebastian Schlathau, Markus Schlotbohm, Nina Schulz, Lars Schulze-Sambohl, Jana Seggewiß, Katharina Seidel, Laura Skowronek, Jonah Sperling, Franziska Stahl, Vanessa Steidel, Svenja Steinort, Mark Suttrop, Sabrina Tegtmeier, Tim Theveßen, Moritz Thienen, Laura Tischler, Lena Tokloth, Simon Tokloth, Niklas Trenner, Hristo Tzekov, Melanie Ungerechts, Hendrik Vennen, Augusta Verbiesen, Martin Vogler, Patrick Vogt, Patricia Wallrafen, Michelle Wangler, Josienna Weckler, Lukas Wengeler, Charlotte Werner, Aaron Westerfeld, Mona Willems, Melanie Wins, Lisanne Wohlers, Luis Wohlers, Tim Wyes und Marie-Chantal Yildiz. mehr

Willich

St.-Bernhard-Gymnasium in Schiefbahn

Am St.-Bernhard-Gymnasium haben folgende Schülerinnen und Schüler das Abitur bestanden: Jonas Adomeit, Vanessa Bauer, Philipp Becker, Lars Böggemann, Alexander Bonkowski, Julia Bourdeinik, Hanna Brüggemann, Benita Brychcy, Laura-Larissa Curtis, Constanze Donath, Svenja Dubendorff, Tamana Ebadie, Tim Engler, Stefan Evers, Zhaoyi Fan, Sophia Faßbender, Kristin Fellisch, Tim Fischer, Simon Fricke, Sandra Gajer, Ansui Gao, Patrizia Gasch, Laura Geller, Mathis Giesen, Steffen Gilleßen, Jonas Gockel, Sarah Goebel, Katrin Greiner, Philip Greiner-Petter, Katharina Greschok, Christopher Gurski, Alexander Hall, Yannik Hembach, Felix Herbrich, Nadine Heubes, Judith Hinrichs, Maike Höckendorff, Marco Hoffmann, Niklas Hoffmann, Julian Hogenkamp, Fabiola Hoppe, Joshua Horst, Lisa-Marie Hündgen, Markus Ippers, Marilena Irle, Simon Ißberner, Hendrik Jörgens, Vincent Jossifoff, Sebastian Kalytta, Alina Kamps, Philipp Kelm, Janina Kipara, Jasmin Kirbach, Pascal Klann, Marcus Knops, Luca Koenes, Benedict Korzekwa, Jan Krausse, Niklas Kreuzer, Bastian Krüll, Helena Kuhfus, Vanessa Kupiec, Judith Lambertz, Michel Laschet, Hannah Laschtowitz, Maike Lentz, Giulia Leuchtges, Dorian Leunig, Angelina Leuthen, Jasmin Lieberwirth, Mike Rouven Linzen, Dennis Loerzer, Sebastian Mainka, Frauke Malkmus, Felix Menzel, Hanna Mielke, Lena Mielke, Eva Milferstädt, Lukas Mindt, Caroline Müller, Jan Moritz Müller, Philipp Münch, Katarina Myssok, Sophie Neidl, Evita Nguyen, Damian Noga, Lara Oberdörfer, Aysegül Öztürk, Tim Panzer, Jan Paul, Max Pedersen, Kiyan Pektas, Anna Peters, Tim Pintgen, Deborah Plath, Nick Plückhahn, Tim Pudimat, Frederic Rauch, Lisa Reichel, Janik Richter, Nils Richter, Laura Roch, Wilhelm Rosentrit, Sophie Rummler, Jan Schaefer, Monika Schäfer, Aaron Schälich, Lucas Scheinert, Sebastian Schlathau, Markus Schlotbohm, Nina Schulz, Lars Schulze-Sambohl, Jana Seggewiß, Katharina Seidel, Laura Skowronek, Jonah Sperling, Franziska Stahl, Vanessa Steidel, Svenja Steinort, Mark Suttrop, Sabrina Tegtmeier, Tim Theveßen, Moritz Thienen, Laura Tischler, Lena Tokloth, Simon Tokloth, Niklas Trenner, Hristo Tzekov, Melanie Ungerechts, Hendrik Vennen, Augusta Verbiesen, Martin Vogler, Patrick Vogt, Patricia Wallrafen, Michelle Wangler, Josienna Weckler, Lukas Wengeler, Charlotte Werner, Aaron Westerfeld, Mona Willems, Melanie Wins, Lisanne Wohlers, Luis Wohlers, Tim Wyes und Marie-Chantal Yildiz. mehr

Geldern

Gelderner Sänger im Weinland Rheinland-Pfalz auf Tour

GELDERN Bei idealem Sommerwetter erlebten die Mitglieder vom Chor 1847 Geldern erlebnisreiche Tage in Frankenthal. Untergebracht waren sie im "Central-Hotel". Sie erlebten auf den überfüllten Straßen und Plätzen der Stadt das in Rheinpfalz bekannte "Strohhutfest." Dort präsentierte sich der Chor am Nachmittag auf der Hauptbühne dem Schatten suchenden Publikum mit einem über einstündigen Programm unter Leitung von Chorleiter Theo Büren. Die Moderation übernahm witzig und informativ Irmgard Groterhorst. mehr

Geldern

Kapellens Kinder auf Schule vorbereiten

KAPELLEN An der Marienschule in Kapellen nehmen alle künftigen Erstklässler für zehn Wochen an einem Vorschulprojekt teil. Seit bereits fünf Jahren organisiert die Schule unter der Leitung einer Sozialpädagogin diese Maßnahme. Nach den Osterferien kommen die Kinder jeden Montagmorgen in die Schule und werden spielerisch auf das baldige Schulleben vorbereitet. Die Inhalte dieser kleinen "Unterrichtseinheiten" wie zum Beispiel Bewegungs- und Konzentrationsspiele, das Vorschulbuch "Der kleine Tinto" sowie erste Schulregeln helfen den Kindern, sich auf den Schulstart bestmöglich vorzubereiten. mehr

Ratingen

Cromford: Letzte Führung zeigt Hutgeschichte(n)

Zum letzten Mal gibt es am Sonntag, 28. Juni, um 14 Uhr, eine Führung durch die Sonderausstellung "Chapeau! 150 Jahre Hutgeschichte(n)" im LVR-Industriemuseum, Textilfabrik Cromford, Ratingen. Dann schließt die Ausstellung, die über ein Jahr eine große Zahl von Besuchern begeistert hat. Die Sonderausstellung "Chapeau! 150 Jahre Hutgeschichte(n)" präsentiert den Wandel der Hutmode sowie die damit verbundenen gesellschaftlichen Konventionen und Anstandsregeln. mehr

Kamp-Lintfort

Drei Gemeinden feiern im Niersenbruch zusammen

Zum ökumenischen Gemeindefest hatten am Sonntag die evangelische Kirchengemeinde Lintfort und die katholische Gemeinde St. Paulus eingeladen. Ein volles Tagesprogramm sowie zahlreiche Stände lockten die Besucher zum ökumenischen Kirchenfest in den Stadtteil Niersenbruch. Für Kinder und Jugendliche waren Hüpfburgen und eine Kegelbahn sowie ein Schminkstand aufgebaut. Wer wollte, konnte sich seinen Finger eingipsen lassen. Außerdem sorgte ein kleines Karussell für große Begeisterung bei den jungen Besuchern. mehr

Kamp-Lintfort

Entspannte Ferien für Familien im "Diakonie-Café"

Das "Diakonie-Café", die entspannten Sommerferien für Kinder und Eltern, finden in diesem Jahr bereits zum 21. Mal statt. Eltern und ihre Kinder sind in den ersten vier Ferienwochen vom 30. Juni bis 23. Juli jeweils dienstags und donnerstags von 15 bis 18 Uhr im Garten der Dienststelle Kamp-Lintfort der Grafschafter Diakonie - Diakonisches Werk Kirchenkreis Moers an der Konradstraße 86 willkommen. Während der Nachwuchs sich künstlerisch verausgabt, genießen die Großen Kuchen zum Selbstkostenpreis, das Salatbuffet und kostenlose Getränke. mehr

Ratingen

Ökumenische Fußwallfahrt nach Kaiserswerth

West (RP) Dass katholische und evangelische Christen eine gemeinsame Wallfahrt unternehmen, ist für manche Gemeinden noch ungewohnt. Nicht so in Ratingen-West: Die beiden Pfarrer Ludwin Seiwert von der katholischen Heilig-Geist-Kirche und Matthias Leithe von der evangelischen Versöhnungskirche laden für den kommenden Sonntag, 28. Juni, zu einer gemeinsamen Wanderung von Ratingen nach Kaiserswerth ein. Es geht zwölf Kilometer zu Fuß auf den Spuren des heiligen Suitbertus. mehr

Stadt Kempen

VTK-Vorsitzender Schürmann kritisiert Politik und Verwaltung

Schwach besucht war die Mitgliederversammlung des größten Kempener Sportvereins, der 156 Jahre alten Vereinigten Turnerschaft Kempen (VTK). Von den gut 2000 Mitgliedern waren nur 25 zur Versammlung ins Vereinsheim in Schmalbroich gekommen. Ebenso stießen die Ehrungen auf keine große Resonanz, denn von 24 Mitgliedern, die geehrt werden sollten, waren nur vier anwesend. Das hinderte den ersten Vorsitzenden Detlev Schürmann jedoch nicht daran, "Tacheles" zu reden in Sachen "Sportstadt Kempen". mehr

Homberg

Homberg: FDP will umstrittene Leitsysteme für Blinde prüfen lassen

Hilfe im Alltag, Vorsorge gegen nahende Gefahren: Leitsysteme bieten für Menschen mit unterschiedlichen Fähigkeiten eine notwendige Hilfestellung und stellen die Aufnahme von wichtigen Informationen durch spezielle integrative Leit- und Informationselemente sicher, betont die FDP-Fraktion. So können die taktilen Orientierungshilfen wie die Bodenindikatoren - Leitstreifen (Rippen) oder Aufmerksamkeitsfelder (Noppen) - im Innen- und Außenbereich die bestmögliche Integration im öffentlichen Leben zulassen. mehr

Urdenbach

Jugendteams des TSV Urdenbach feiern überall Erfolge

Auf eine äußerst erfolgreiche Bilanz seiner Jugendarbeit kann der TSV Urdenbach blicken. Ein Beispiel: Sämtliche Jahrgänge der Fußballjungen sind in der neuen Saison 2015/16 in der Leistungsklasse vertreten. "Das ist einzigartig für den Düsseldorfer Süden", betont Jugendkoordinator Michael Boll voller Stolz. Die A-Jugend qualifizierte sich durch zwei deutliche Siege gegen den DSC 99 (6:1) und beim MSV Hillal (7:2) für die Leistungsklasse. Die B- und die C-Jugendteams konnten ihre Zugehörigkeit durch eine erfolgreiche Qualifikationsrunde ebenso behaupten wie die D-Jugend als Achter in der Abschlusstabelle. mehr

Stadt Kempen

Heute entscheidet der Stadtrat über das Pflaster für die Judenstraße

Den Kempener Sozialdemokraten fehlt eine wirkliche Alternative beim Musterpflaster für die Neugestaltung der Judenstraße. Die SPD-Stadtverordnete und Vize-Bürgermeister Irene Steeger hatte bereits im Haupt- und Finanzausschuss angemerkt, dass die Stadt die Anregung des Rheinischen Amtes für Denkmalpflege aufgreifen und ein komplett anders gestaltetes Musterpflaster verlegen sollte. Dies ist nicht geschehen. mehr

Leverkusen

Lise-Meitner-Theater beendet das Schuljahr mit "Sahnehäubchen"

"Trimm dich fit mit Sahnehäubchen" heißt das Theaterstück von Jürgen Baumgarten, das die Mittelstufen-Theater-AG in der letzten Schulwoche auf die Bühne des Lise-Meitner-Gymnasiums bringt. Das Leben bietet viele Anlässe für ein leckeres Stückchen Kuchen, "aber bitte mit Sahne!" Der gleichnamige Kulthit von Udo Jürgens ist deswegen auch die passende Eröffnungsmelodie im Fitness-Café, das drei Freundinnen betreiben wollen. Sie sind selbst ihre besten Kundinnen, was verständlicherweise auf die Figur schlägt. Jedenfalls bei Petra und Veronika, eher gemütliche Typen, die sich einigermaßen unwillig den Gymnastik-Anweisungen von Silke, der gertenschlanken Dritten im Bunde, beugen. mehr

Stadt Kempen

Kempener Schule bei Meisterschaft ganz vorne

Große Freude in der Katholischen Grundschule an der Wiesenstraße in Kempen. Teams der Schule im Kempener Süden waren jetzt bei den Leichtathletik-Meisterschaften der Schulen im Viersener Nordkreis ganz vorn. Beide Kreismeister-Titel gehen in diesem Jahr an die Grundschule: Sowohl bei den dritten Schuljahren als auch bei den Viertklässlern lagen die Kempener am Ende vorn. Insgesamt 130 Schüler aus Brüggen, Grefrath, Kempen, Tönisvorst und Nettetal kämpften in Lobberich um Zeiten, Weiten und Punkte. mehr

Hamminkeln

Bannert-Schlabes mit Laumann im Josefs-Haus

Als "Vorzeigehaus in der Seniorenbetreuung" würdigte CDU-Bürgermeisterkandidatin Roswitha Bannert-Schlabes das Dingdener St. Josefs-Haus. Da der Patientenbeauftragte und Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Staatssekretär Karl-Josef Laumann, im Klausenhof zu Gast war, lotste ihn die CDU auch kurzerhand zum Seniorenzentrum in der Dorfmitte. "Ich habe einen sehr guten Eindruck vom St. Josefs-Haus bekommen", sagte der CDU-Politiker nach dem Besuch. Man spüre und erlebe den Zusammenhalt von Bewohnern, Pflegepersonal und Angehörigen, unterstützt durch positive Effekte wie dem Förderverein oder ehrenamtliches Wirken wie beispielsweise beim "Essen auf Rädern". mehr

Mettmann

Teile der Innenstadt wegen Kirmes gesperrt

Der Aufbau der Kirmes beginnt bereits ab Mittwochmorgen, 24. Juni, 8 Uhr in der Mettmanner Innenstadt. Auf Grund dessen können der Mittwochsmarkt am 24. Juni, und der Samstagsmarkt am 27. Juni, nicht auf dem Jubiläumsplatz stattfinden. Zudem werden für den Aufbau der Schützenkirmes ab Mittwochmorgen, 24. Juni, 8 Uhr folgende Sperrungen in der Mettmanner Innenstadt erforderlich: Schwarzbachstraße aus Richtung Johannes-Flintrop-Straße bis zur Einmündung Tiefgarage der Kreissparkasse, die Straße Am Königshof, ab Kreisverkehr bis Einmündung Breite Straße, der Parkplatz an der Hammerstraße wird zum größten Teil den Fahrzeugen der Schausteller zur Verfügung gestellt. Mit Verkehrsbehinderungen ist zu rechnen. mehr

Xanten

Lüttingen: Ohne König gab es auch keine Parade

230 Mitglieder hat die St.-Pantaleon-Bruderschaft in Lüttingen - aber keinen König (RP berichtete). Das gab es noch nie in der Vereinsgeschichte. Immerhin bleib der Vogel nicht ungerupft. Die Preise sicherten sich Lars Krebber (Reichsapfel), Viktor Hußmann (Zepter), Manfred Stänger (linker-), Marvin Belker (rechter Fuß), Michael Niewerth (linker), Georg Schulz (rechter Flügel), Stefan van Linn (Kopf) und Heinz-Willi Kemkes (Schwanz). Jens Weinkath, König des vergangenen Jahres, bleibt ohne Nachfolger. Über die Gründe wollte Protokollführer Christian Hußmann lieber nicht spekulieren: Lüttingen sei im Bereich der historischen Schützenbruderschaften leider kein Einzelfall. mehr

Moers

Schulzeitungen aus der Grafenstadt überzeugen Jury

Preisgelder von insgesamt 2150 Euro gewannen die rund 70 Schulzeitungs-Redakteure aus dem Verbreitungsgebiet der Sparkasse am Niederrhein, die in diesem Jahr am 34. Wettbewerb der rheinischen Sparkassen teilgenommen haben. Mit 154 Seiten hatte die Gebrüder-Grimm-Schule aus Moers nicht nur die umfangreichste, sondern auch die erfolgreichste Ausgabe unter den Grundschulen eingereicht. Mit einem beeindruckenden Themenmix überzeugten die jungen Blattmacher die Jury. mehr

Moers

Ein 84-Tonnen-Koloss am Haken: Westnetz GmbH setzt Trafo um

Auf diesen Augenblick hat die Westnetz GmbH ein Jahr lang hingearbeitet: Gestern gegen 11 Uhr schwebte ein 84 Tonnen schwerer Trafo der Umspannanlage "Schacht 5" im Gewerbepark Eurotec per Schwerlastkran an einen neuen, provisorischen Platz. Das Fundament, auf dem der Koloss sonst steht, wird in den nächsten Monaten erneuert. Am frühen Morgen wurde der Trafo deshalb auf einen Sattelschlepper geschoben und an die 100 Meter weit ans andere Ende der Umspannanlage gefahren. Dort wartete der Kran, der ihn auf das eigens gegossene sogenannte Springerfundament setzte, auf dem er während der Bauarbeiten ruht. mehr

Stadtteil Mettmann-Süd

Sommerfest im Caritas Altenstift mit Livemusik

Unter dem Motto "Wir bringen Farbe nach Mettmann-Süd!" fand das Sommerfest des Caritas-Altenstiftes statt. Große und kleine "Südler" konnten Holzstelen, Y-Ton Steine und Tonröhren in allen Größen und Formen bunt bemalen. Unter der Anleitung der Künstlerin Cornelia Weinert beteiligten sich wieder insgesamt 40 Bürger an dieser Aktion. Mittlerweile zieren viele Stelen die Vorgärten und Balkone in Mettmann-Süd. Ab 15 Uhr startete dann das Sommerfest im Innenhof des Altenstiftes unter strahlend blauem Himmel. Etwa 400 Besucher aus der unmittelbaren und der weiteren Nachbarschaft kamen, und konnten ein vielfältiges Angebot nutzen. Dieses Angebot reichte von einer Hüpfburg, über einen Schminkstand, auch für Große, bis zu einer Malaktion für Kinder. mehr

Leverkusen

Premiere: "Die Silberdisteln" und der "Mord im Hotel zum Fiedelen Geier"

Ein plötzlicher Todesfall, mysteriöse Gäste und verdächtiges Personal stellen die Fähigkeiten von Kommissarin Franziska Küskgens (gespielt von Uschi Keller) und ihrer langjährigen Assistentin auf eine harte Probe. Kann sie den Fall mit ihrem Spürsinn lösen? Zuschauer dürfen gespannt sein, was sich die Seniorentheatergruppe "Die Silberdisteln" diesmal wieder ausgedacht hat. "Mord im Hotel zum Fidelen Geier", heißt die spannende und amüsante Krimi-Komödie in drei Akten. mehr

Moers

Kanalarbeiten: Neues Nadelöhr in Schwafheim

Die Enni Stadt & Service erneuert im Rahmen ihres Abwasserbeseitigungskonzeptes die Schmutz- und Regenwasserkanäle unter den Moerser Straßen. Seit Mai legt das Unternehmen im Moerser Stadtteil Schwafheim Hand an. Nun wandert die Baustelle Ende Juni in die viel befahrene Düsseldorfer Straße. Dort wird die Enni in den kommenden Monaten die maroden Leitungen erneuern und das Netz erweitern, um die dortigen neuen Baugrundstücke daran anzuschließen. mehr

Moers

Schulkinder lernen Straßentheater kennen

"Ich mach' mir die Welt - widdewiddewie sie mir gefällt". Der Theaterstraßenworkshop, zu dem das Schlosstheater Schulkinder im Rahmen der Kinder- und Jugendkulturwoche "Moving Moers" eingeladen hatte, stand gestern ganz im Zeichen von Astrid Lindgren und ihrer Kultfigur Pippi Langstrumpf. Lediglich das Wetter machte den Jungen und Mädchen von Hilda-Heinemann-Schule und Gymnasium in den Filder Benden einen Strich durch die Rechnung. Das Gelernte präsentierten sie am Mittag nicht auf der Steinstraße, sondern im Studio des Moerser Schlosstheaters. Geprobt haben sie mit Schauspielern und Theaterpädagogin Maria Filimonov. mehr

Duisburg

UDE: Langer Abend der Studienberatung

Für viele Studiengänge ist am 15. Juli Bewerbungsschluss. Wer auf den letzten Drücker noch Fragen loswerden möchte, sollte den 25. Juni nutzen. An diesem Donnerstag veranstalten die Hochschulen in NRW einen Langen Abend der Studienberatung. Auch die Universität Duisburg-Essen (UDE) nimmt sich zusätzlich Zeit für Abiturienten, Schüler und Eltern. Von 17 bis 20 Uhr kann man sich individuell beraten lassen und verschiedene Vorträge besuchen. Sie drehen sich um Bewerbung und Einschreibung, die Lehrerausbildung und ein Auslandsstudium. Der Lange Abend findet diesmal ausschließlich am Duisburger Campus statt - rund um die Aula Geibelstraße, (Gebäude SG, 1. OG). Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. mehr

Kerken

Wehmut: Abschied von der Kardinal-von-Galen-Schule

"Die Lehrer waren echte Freunde, die Schüler wurden mit Spitznamen angeredet, wenn sie welche hatten", erzählte Lars Kempken, ehemaliger Schüler der Kardinal-von-Galen-Schule (KVG). Seinen Abschluss an der KVG hat er 1989/1990 gemacht, die letzten Schüler haben die Schule in diesem Jahr verlassen. Nach 42 Jahren schließen sich die Tore der Kardinal-von-Galen-Schule in Aldekerk endgültig, deshalb fand nun ein großes Abschlussfest statt. Eine Verabschiedung von der Schule, aber auch ein Wiedersehen von Lehrern und Schülern, die sich zum Teil seit 20 Jahren nicht gesehen hatten. mehr

Kevelaer

Bücherei bleibt für drei Wochen geschlossen

Zu Beginn der Sommerferien ab dem 29. Juni bleibt die Petrus-Canisius-Bücherei für drei Wochen ganz geschlossen. Während der restlichen Ferienzeit öffnet die Ausleihe nur an den drei Montagen 20. Juli, 27. Juli und 3. August jeweils von 15 bis 17 Uhr. Ab dem 10. August wird wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten montags bis mittwochs und samstags von 15 bis 17 Uhr ausgeliehen, an Donnerstagen von 15 bis 19 Uhr. Unter der Adresse www.buecherei-kevelaer.de finden sich im Internet jederzeit weitere Informationen zu Terminen, Öffnungszeiten, Fragen rund um die Ausleihe sowie Einsicht ins eigene Nutzerkonto mit Verlängerungs- und Vorbestellungsfunktion. mehr

Voerde

Ellenberger macht Front gegen die Sparkassenfusion

Werner Ellenberger, der sich bei der zurückliegenden Kommunalwahl als unabhängiger Kandidat für den Voerder Rat bewarb, aber nicht gewählt wurde, gehört zu den Kritikern der geplanten Sparkassenfusion. Ihn stören nach eigener Aussage drei Dinge: Dass die Kommunen als eine Art Bad-Bank die Bürgschaften für die faulen Kredite der Sparkasse übernehmen sollen; dass niemand, auch nicht der noch amtierende Verwaltungsratsvorsitzende, Dinslakens Bürgermeister Dr. Michael Heidinger, die politische Verantwortung für das Scheitern der Sparkasse Dinslaken übernimmt und dass 33 Verwaltungsratsmitglieder fünf Jahre über das Datum der Fusion hinaus im Amt bleiben sollen. mehr

Benrath

Schützenfest in Benrath erstmals ohne Kirmes

Die Benrather St.-Cäcilila-Schützen können den Beginn ihres Schützenfestes am 3. Juli kaum noch erwarten, denn endlich müssen sie sich kein Festzelt mehr mieten, sondern haben genügend Platz in der neuen Eventhalle, die auf dem Schützenplatz steht. Am kommenden Sonntag gibt es schon mal einen Vorgeschmack auf das viertägige Fest: Die "Goldene Mösch" wird zur Vorankündigung der Festivitäten durch die Paulsmühle und das "Dorf" getragen. Doch auch wenn die Schützen sich darauf freuen, endlich wieder in einer festen Halle feiern zu können; einen Wermutstropfen gibt es dennoch: In diesem Jahr wird es zum Schützenfest keine Kirmes geben. mehr

Duisburg

Ein kleiner oder lieber ein großer Systemwechsel?

Das zehnte Rathausgespräch stand unter dem Titel "Verdienen wir was wir verdienen? Vom goldenen Vorhang zwischen arm und reich". Kompetente Gäste waren hier Prof. Dr. Susanne Pickel, Politologin an der Universität Duisburg-Essen, Angelika Wagner, Vorsitzende des DGB Duisburg, Dr. Wolfgang Gern, Vorstandsvorsitzender der Diakonie Hessen, Hubert Ostendorf, Geschäftsführer der Obdachlosenhilfe "Asphalt" und Chefredakteur der Obdachlosenzeitung "fifty-fifty", sowie Dr. phil Philipp Reichling, Ordensmann aus der Prämonstratenserabtei Duisburg-Hamborn, besonnen moderiert von der Wirtschaftsjournalistin Birgitta Lentz. mehr

Krefeld

Spende an Schülerlotsen übergeben

Der Hülser Sportverein und die Firma KS Event haben die im Zuge des "3. Breetlook-City-Radrennen" vereinnahmten Startgelder des "Nachbarschafts- und Juxrennen" in Höhe von 400 Euro an die Vertreter der Hülser Schülerlotsen überreicht. Während im vergangenen Jahr bei zwölf Startern nur 60 Euro für das Jugendzentrum am Türmchen zusammenkamen, waren es in diesem Jahr bei 79 Startern 395 Euro, die dann noch durch den Veranstalter aufgerundet wurden. mehr

Hünxe

Optiker Zenke sammelt Brillen für Afrika

Optikermeister Arnd Zenke an der Alten Weseler Straße hat auf Initiative der evangelischen Kirchengemeinde Hünxe erneut Brillen für Afrika gesammelt. Die Spende geht an die Cebie-Kirche im Kongo. Pfarrer Austen P. Brandt, Partnerschaftsbeauftragter des Kirchenkreises Dinslaken, wird dafür sorgen, dass die Brillen zu den Empfängern gebracht werden. Vor Ort können Ärzte Augenkranken eine Brille übergeben. Die ökumenische Partnerschaft des Kirchenkreises Dinslaken zur Gemeinschaft der unabhängigen Evangelischen Baptistischen Kirchen im Kongo besteht seit mehr als zwei Jahrzehnten. mehr

Benrath

Ein neues Quartier für die Benrather Paulsmühle

Am Donnerstag will sich die Stadttochter Industrieterrains Düsseldorf-Reisholz (IDR) von der Politik im Stadtrat Grünes Licht holen, ihre ausgearbeiteten Pläne für den Neubau des Albrecht-Dürer-Kollegs weiterverfolgen zu können. Auf dem linken Foto kann man erkennen, welches Gebiet in der Paulsmühle überplant wurde (rot umrandet). Linkerhand sind die Bahngleise zu erkennen. Auf der Animation rechts kann man das Albrecht-Dürer-Kolleg (oben rechts) mit einer daran anschließenden Dreifach-Sporthalle erkennen. Innen wird eine Wohnbebauung integriert. Mit dem Bau könnte Mitte 2017 begonnen werden, Fertigstellung ist für das dritte Quartal 2019 ins Auge gefasst worden. Bestandschutz genießen die Eissporthalle (o.l.) sowie der darunter liegende Discounter samt Parkplatz. mehr

Rudern

Drahotta unterliegt Briten mit dem Deutschland-Achter

Auf der 2. World Rowing Cup-Regatta 2015 auf dem Lago di Varese (Italien) konnte der Deutschland-Achter mit Felix Drahotta vom RTHC seine Überlegenheit aus dem EM-Finale nicht bestätigen. Im A-Finale, das mit dem Hauptrivalen Großbritannien, den USA, Polen, Neuseeland und dem deutschen U 23-Achter stark besetzt war, startete die Crew gut und führte nach 250 Metern mit drei Meter Vorsprung. Die folgende Attacke der US-Amerikaner konterte Deutschland stark. mehr

Lokalsport

Damen 40 des HTC Blau-Weiß Krefeld sind Niederrheinligist

Mit einem satten 9:0-Sieg gegen den TC Metzkausen haben sich die Damen 40 des HTC BW Krefeld die Meisterschaft in der 1. Verbandsliga gesichert und steigen in die Niederrheinliga auf. Sechs Siege verbuchte das Team um Spitzenspielerin Shabnam Siddiqi-El Hatri in den vergangenen Wochen und war damit das eindeutig beste Team in der Gruppe. "Das war eine tolle Saison. Wir freuen uns sehr über den Aufstieg", sagte Mannschaftsführerin Dorit Kersten. mehr

Krefeld

KWM: Diskussion um neuen Namen fürs sanierte Haus

Braucht das Kaiser-Wilhelm-Museum einen neuen Namen, wenn es neugestaltet wiedereröffnet? "Nein", sagt die FDP-Stadtratsfraktion. "Kaiser-Wilhelm-Museum ist ein Begriff in der Museums- und Kunstszene. Ihn aufzugeben würde bedeuten, auf ein wichtiges Wiedererkennungsmerkmal zu verzichten", erklärt Fraktionsvorsitzender Joachim C. Heitmann. Den Wunsch nach Umbennennung hatte die Deutsche Friedensgesellschaft/Vereinte Kriegsdienstgegner (DFG/VK) geäußert, da Kaiser Wilhelm I. sich nicht als besonderer Förderer Krefelds hervorgetan habe. "Das Museum in "Krefelder Kunstmuseum" umzubenennen, würde die weitere Bezeichnung der drei Krefelder Kunstmuseen, nämlich am Westwall und an der Wilhelmshofallee, schwierig machen", sagt die FDP. mehr

Tv Herbeck

Roger Feldermann weiter Vorsitzender

RADEVORMWALD (wos) Bis auf eine Position bleibt der Vorstand des TV Herbeck unverändert. Für Grischa Röbke (der aber Abteilungsleiter Handball bleibt) wird in Zukunft Dennis Al-Khatib die Öffentlichkeitsarbeit übernehmen. "Wir hatten eine gute Jahresversammlung", sagte der alte und neue Vorsitzende Roger Feldermann und berichtete, dass man besonders die Fahrten des vergangenen Jahres noch einmal erwähnte. Auch für 2015 hat der Verein zwei in der Planung: eine zu einem Handball-Bundesligaspiel des VfL Gummersbach im Herbst und eine zu einem Weihnachtsmarkt in der Region. Berichtet hat der Verein von drei Aufstiegen im Berichtsjahr. Die Handballdamen der HSG Rade/Herbeck stiegen in die Oberliga auf, die Basketballer, die als RTV/TVH starten in die Bezirksliga und die Tischtennisspieler in die Erste Kreisklasse. Das Thema Jubiläumsjahr 2016 will der TV Herbeck im Herbst bei einer Vorstandssitzung ansprechen. "Wir könnten uns vorstellen, unsere Veranstaltung im Herbst mit Wandern und Nordic Walking in das Jubiläumsjahr einzubinden", sagte Roger Feldermann. mehr

Good-Will-Regatta

SVWu spendet 350 Euro an Hückeswagener DLRG-Ortsgruppe

HÜCKESWAGEN (büba) Gute Nachbarn unterstützen sich, wenn einer mal in Not ist. So auch an der Bever-Talsperre. Dort fand am Wochenende die 27. Good-Will-Regatta der Segler-Vereinigung Wuppertal (SVWu) statt, zu der alle Segler auf der Bever eingeladen sind. "Zweck dieser Veranstaltung ist - neben den sportlichen Erfolgen -, Geld für einen guten Zweck zu sammeln", teilte gestern SVWu-Pressewart Bernd Flüß mit. Nach der Regatta überreichte der Vorsitzende des Vereins, Michael Feuerschein, Bürgermeister Dietmar Persian einen Scheck über 350 Euro, den dieser an die DLRG-Ortsgruppe Hückeswagen weiterreicht. Diese ist seit geraumer Zeit in finanziellen Nöten und kann jede Spende gut gebrauchen. Am Samstag und Sonntag wurden insgesamt vier Läufe in den drei Klassen Jollen, Kajütschiffe und mehr

Pokalturnier

Nachwuchsjudoka des JC Mifune holen Plätze drei und fünf

HÜCKESWAGEN (büba) Mit einigen Kampferfahrungen reicher kehrten am Wochenende zwei Nachwuchsjudoka des JC Mifune vom Pokalturnier in Burscheid-Hilgen zurück. Für Leon Fischer in der Altersklasse U 12 (bis 26 Kilogramm) war es erst das zweite Turnier. Gegen seine vier Gegner hatte er keine Chance und verlor alle Kämpfe, so dass er am Ende den fünften Platz belegte. Besser machte es dagegen Marvin Hunker in der Altersklasse U 18 (bis 50 Kilogramm). mehr

Johannisfeuer

Kolping-Jugend trifft sich zur Andacht in Karrenstein

HÜCKESWAGEN (büba) Zum traditionellen Johannisfeuer traf sich am Samstag die Kolping-Jugend. Vom Wanderparkplatz an der Wupper-Vorsperre ging es für die elf Kinder und Jugendlichen zu Fuß zum Fußballplatz in Karenstein, wo die Zelte aufgebaut wurden. Nach einigen Spielen gab es am Abend eine Andacht, die von der Gemeindereferentin Jutta Grobe gestaltet und die die Kolping-Jugend mit vorbereitet hatte. Anschließend kamen die Würstchen auf den Grill und leckere Salate auf den Tisch. "Dann wurde es Zeit, das Lagerfeuer zu entzünden, an dem sich relativ schnell viele eingefunden haben", berichtet Carsten Klintworth. Dort gab es dann Stockbrot für die Kinder. mehr

Grundausbildung

Drei Junghelfer des THW-Ortsverbands bestehen mit 26 anderen ihre Prüfung

HÜCKESWAGEN (büba) Drei Junghelfer des Ortsverbands Hückeswagen des Technischen Hilfswerks (THW) schafften am Samstag die Abschlussprüfung der Grundausbildung. Die Ausbildung der Helfer-Anwärter Michell Kirschsieper, Thorsten Ney und Lucas Hessel dauerte rund ein halbes Jahr; der Ausbildungsbeauftrage Alexander Hasse (Zugführer) und viele weitere Helfer hatte das Trio in den Diensten auf die Prüfung vorbereitet, teilte Jill Jacob, Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit, mit. mehr

Freiwillige Feuerwehr

Löschgruppe Landwehr feiert und hofft auf neues Fahrzeug

RADEVORMWALD (trei) Die freiwilligen Feuerwehrleute der Löschgruppe Landwehr feierten wieder einmal ein ganzes Wochenende. Der Startschuss fiel am Freitagabend mit der großen "Ein- Euro-Party". "Es sind mehr als 100 Gäste gekommen, wir haben bis 2 Uhr morgens getanzt", sagte Einheitsführer Martin Schmidt. Weiter gefeiert wurde Samstagabend, als das Feuerwehrhaus an der B 483 wiederholt zur Tanzfläche wurde. mehr

Remscheid

Liszts Klangskulpturen voll schroffer Schönheit

Anspruchsvoll war das Programm: ein Sonntagnachmittag mit Musik nur von Franz Liszt. Die junge, mit vielen Preisen ausgezeichnete russische Pianistin Susanna Kadzhoyan, auch Lehrbeauftragte der Musikhochschule Freiburg, hatte mit etwa 80 Besuchern ein nicht ganz so großes Publikum wie sonst die Konzerte der "Weltklassik am Klavier" in der Klosterkirche Lennep. Susanna Kadzhoyan, ausgebildet in Petersburg und Köln, spielte mit tiefer Konzentration, mit grandioser Virtuosität, ohne jegliche Allüren. Die Darbietung der Musik war ein traumhaft zartgliedriges, von Schönheit zu Schönheit der Liszt-Räume gleitendes Hineintauchen in die überwältigende Welt aus Kaskaden, sprühenden Wasserquellen, aus stillen, dunklen, tief spiegelnden Seen, aus stürzenden Abgründen und in die Höhe aufstrebenden Schwerelosigkeiten. mehr

Gewinnspiel

RP und RCM verlosen Renntaxi-Fahrten

Der Rheydter Club für Motorsport (RCM) veranstaltet am Samstag, 27. Juni, von 10 bis 16.30 Uhr,am Flughafen Weeze einen Familientag, der ganz im Zeichen des Motorsports stehen soll. Höhepunkte sind die RCM-Renntaxis. Es besteht die Möglichkeit, in echten Rennwagen, die sonst auf dem Nürburgring unterwegs sind, mitzufahren. Auf einem abgesperrten Teil des Flughafens in Weeze können die Besucher zudem ihre Geschicklichkeit bei verschiedenen Attraktionen unter Beweis stellen. mehr

Mönchengladbach

Energie erzeugen geht auch anders

Zum Abschluss der Klimareise durch Mönchengladbach haben rund 60 Schüler der sechsten Klasse des Hugo-Junkers-Gymnasiums das Wasserwerk Helenabrunn besucht. Sie taten dies gleichzeitig mit Schülern in Bonn und Rheinberg. In allen drei Städten wurden Standorte besucht, an denen Klimaschutz konkret umgesetzt wird. Die Schüler traten an, etwas zu erfahren über Klimaschutz und Energiegewinnung. Rainer Sender von der NEW-RE zeigte den Schülern einen Film zum Bau des ersten Windrads, um einen Einstieg in den Themenbereich zu ermöglichen. Hier erfuhren die Schüler eine Menge über Windkraftanlagen auf Mönchengladbacher Stadtgebiet. mehr

Blutspenderehrung

Deutsches Rotes Kreuz ehrt die langjährigen Spender

Für Udo Henning (63) ist der Besuch bei den ehrenamtlichen Helfern des Blutspendedienstes längst zur Routine geworden: Insgesamt 153-mal ließ er sich piksen. Mit Urkunde, Ehrennadel und einem vollgepackten Korb mit Lebensmitteln wurde der 63-Jährige geehrt. Das Deutsche Rote Kreuz zeichnete neben dem Spitzenreiter in der "Blutspendetabelle" in den Räumlichkeiten der Volksbank an der Senefelderstraße weitere 34 Menschen für ihr 100., 75. und 50. Spende aus. "Es ist eine soziale Verpflichtung für mich. mehr

Ruhestand

OB Reiners verabschiedet Lehrkräfte

Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners ehrte im Rahmen einer Feierstunde 82 Lehrerinnen und Lehrer, die im laufenden Schuljahr in den Ruhestand getreten sind. "Sie haben als Pädagogen viele Jahrgänge von Schülern gern durch ihre Schullaufbahn geleitet und sie gut auf das Leben nach der Schule vorbereitet. Sie haben nicht nur Wissen vermittelt, sondern darüber hinaus wertvolle pädagogische Arbeit geleistet. Sie haben die jungen Menschen ausgebildet, in deren Händen auch unsere Zukunft liegt und damit große Verantwortung übernommen", sagte der Oberbürgermeister. An der Feierstunde nahmen auch Schuldezernent Dr. Gert Fischer, die Schulamtsdirektoren sowie einige Schulleiter der Ruheständler teil. Musikalisch umrahmte das Gitarrenensemble der Städtischen Musikschule die Verabschiedung. mehr

Mönchengladbach

Neuer Spielplatz auf ehemaligem Grabeland

Die Zwillinge konnten es kaum erwarten, den neuen Spielplatz einzuweihen. "Wir haben schon die ganze Zeit darauf gewartet", sagt Julia Dyck-Schlein, die Mutter der beiden. Sie und ihre Kinder wohnen am Neubaugebiet zwischen Königstraße und Herzogstraße. Dort wurde jetzt ein frisch renovierter Spielplatz eröffnet. Der in die Jahre gekommene Platz erstrahlt nun in neuem Glanz. Grund dafür sind nicht zuletzt ein Abenteuer-Klettergerüst, ein Balancierseil, ein Spielgerüst sowie Schaukeln und eine Wippe. mehr

Kinderbücher

Ausstellung in der Zentralbibliothek

In der Zentralbibliothek Mönchengladbach werden seit Montag, 15. Juni, Kinderbücher der Schüler aus der Montessori-Schule ausgestellt. Innerhalb einer Arbeitsgemeinschaft, welche das Projekt "KinderBuchKunst" behandelt, entwarfen die Schüler zusammen mit dem Künstler Klaus von Mirbach ihre eigenen Kinderbücher. Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten der Zentralbibliothek von dienstags bis freitags von 10 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr besucht werden. Der Eintritt ist frei. mehr

Mönchengladbach

Musical-Klänge in der Annakirche

"Lassen sie sich auf die Musik ein. Es lohnt sich", hatte Schulleiterin Anja Terbeck vor dem Stück versprochen. Und sie sollte damit recht behalten. Denn nach Ende der Aufführung hatten die kleinen Schauspieler allen Grund, sich von den Zuschauern in der voll besetzten Anna-Kirche bejubeln zu lassen. Bei der Aufführung des Musicals "Die Reise nach Jerusalem" nach Hella Heizmann, Gertrud Schmalenbach und dem Arrangement von Tom Keene standen insgesamt 120 Kinder aus den dritten und vierten Klassen der Annaschule auf der Bühne. mehr

Neue Boxhandschuhe

Coca-Cola unterstützt Hephata-Kinder

Anlässlich des jährlich stattfindenden Gesundheitstages der Coca- Cola Erfrischungsgetränke AG erarbeiteten rund 200 Coca- Cola-Angestellte auf einem Ergometer für jeden gefahrenen Kilometer einen Spendenbetrag. Über insgesamt 1500 Euro spendete somit Coca-Cola an die Hephata Jugendhilfe, die sich mit erlebnispädagogischen Angeboten für Jugendliche und Kinder mit schweren Biografien einsetzen. Helga Haase, regionales Marketing Rheinland von Coca-Cola, besuchte die Kinder beim Boxtraining. "Dank der Spende von Coca-Cola kann die Hephata-Jugendhilfe nun mit nagelneuem Equipment boxen. mehr

Kreis Mettmann

Falsche Spendensammler rauben Seniorin aus

Angeblich taubstumme Spendensammlerinnen haben in Velbert eine 77-jährige Frau beraubt. Die zwei jugendlichen Straftäterinnen - etwa 14 und 16 Jahre alt - hatten die Seniorin mit einer vermeintlichen Spendenliste auf sich aufmerksam gemacht. Die beiden nutzten den nur kurzen Kontakt auf offener Straße, um die 77-Jährige anzugreifen, umzustoßen und dieser dabei einen Briefumschlag mit Bargeld zu entreißen, das die Velberterin erst kurz zuvor in einem Geldinstitut in Wülfrath abgehoben hatte. Die Polizei vermutet, dass die Täterinnen oder ein noch unbekannter Mittäter das mitbekommen und das Opfer danach bis nach Velbert verfolgt hatten. Mit einer Beute von mehreren hundert Euro liefen die zwei jungen Räuberinnen davon und sprangen auf die Rückbank eines wartenden dunklen Mini-Vans. Der Pkw raste davon. mehr

Heiligenhaus/Langenfeld

Segelflieger-Nachwuchs genießt extra langen Flugtag

Zusammen mit dem Aeroclub Ratingen und der Luftsportgruppe Erbslöh aus Langenfeld haben die Niederberger Hobbypiloten, die innerhalb der Saison von März bis Oktober nahezu jedes Wochenende für ihr Hobby unterwegs sind, jetzt einen ganz besonderen Tag ausgesucht, um gemeinsam möglichst viel Zeit am Himmel zu verbringen - den zweitlängsten des Jahres. Von Sonnenaufgang um 4.43 Uhr bis Sonnenuntergang um 21.54 Uhr wurde ab Heiligenhaus geflogen. Flug- und Schulbetrieb stand auf dem Programm - und natürlich die Kommunikation der Vereine untereinander. mehr

Langenfeld

Schule sammelt für Flüchtlingskinder

"Prisma macht Wind, das weiß doch jedes Kind. Die Prisma-Schule kann was und das macht allen Spaß!" Mit diesen Sätzen wurde beim Schulfest der Städtischen Gesamtschule in Langenfeld das Schulprogramm einmal auf andere Art präsentiert. Schüler der Jahrgänge 5 und 6 stellten in einem Schulrap die Angebote der Schule musikalisch vor. Unter dem Motto "Prisma macht Wind" gab es zahlreiche Ausstellungen und Mitmachaktionen zum Thema Energie und Wind. mehr

Wermelskirchen

Kinderstadt mit 200 Teilnehmern

Was zuerst eine lästige Pflicht ist, kann sich zu einer effektiven und entspannenden Kooperation entwickeln: So lernte der Remscheider Gero Hübenthal, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, im vergangenen Sommer das Ferienprojekt "Kinderstadt" in der Katt kennen. Er war zu dem Zeitpunkt dort, um die Pflicht der Bücher-Prüfung des Begegnungszentrums zu übernehmen. Von der Kinderstadt gleich begeistert, reihte sich Hübenthal jetzt direkt in die Liste der Sponsoren und Kooperationspartner für das Ferienprojekt in diesem Jahr ein. Die Förderer und Organisatoren trafen sich gestern, um auf die neunte Auflage der Kinderstadt auszublicken, die am Montag, 29. Juni, beginnt. mehr

Kreis Mettmann

Falsche Spendensammler rauben Seniorin aus

Angeblich taubstumme Spendensammlerinnen haben in Velbert eine 77-jährige Frau beraubt. Die zwei jugendlichen Straftäterinnen - etwa 14 und 16 Jahre alt - hatten die Seniorin mit einer vermeintlichen Spendenliste auf sich aufmerksam gemacht. Die beiden nutzten den nur kurzen Kontakt auf offener Straße, um die 77-Jährige anzugreifen, umzustoßen und dieser dabei einen Briefumschlag mit Bargeld zu entreißen, das die Velberterin erst kurz zuvor in einem Geldinstitut in Wülfrath abgehoben hatte. Die Polizei vermutet, dass die Täterinnen oder ein noch unbekannter Mittäter das mitbekommen und das Opfer danach bis nach Velbert verfolgt hatten. Mit einer Beute von mehreren hundert Euro liefen die zwei jungen Räuberinnen davon und sprangen auf die Rückbank eines wartenden dunklen Mini-Vans. Der Pkw raste davon. mehr

Lüttringhauser Männerchor

Musikalischer Ausflug in die Fachwerkstadt

Dort, wo Fulda und Werra sich zur Weser vereinigen, liegt das Fachwerkjuwel Hannoversch Münden, eine mittelalterliche Fachwerkstadt, in der die Besucher zahlreiche prachtvolle Bauten bewundern und durch stimmungsvolle Gassen schlendern können. Zu Recht war folglich die auch "Dreiflüssestadt" genannte Stadt im Weserbergland mit ihrem prachtvollen Rathaus und dem Welfenschloss Münden, beide erbaut im Stile der Weserrenaissance, das Ziel der diesjährigen Sängerfahrt des Lüttringhauser Männerchores. mehr

Geldern

HSRW lädt ein: "Lange Nacht der Studienberatung"

kleve (RP) Das Ende der Bewerbungsphase für die Studiengänge zum Wintersemester 2015/2016 rückt immer näher und es gibt immer noch viele offene Fragen zum Thema Studienwahl und Studium. Die will die "Lange Nacht der Studienberatung" an der Hochschule Rhein-Waal (HSRW) beantworten. Denn kurz vor Ende der Bewerbungsphase öffnet die Studienberatung der Hochschule Rhein-Waal (Student Service Center) am Donner´stag, 25. Juni, zwischen 17 Uhr und 20 Uhr für Abiturienten und alle Studieninteressierten ihre Türen. Das Student Service Center steht für offene Fragen zum Thema "Studium an der Hochschule Rhein-Waal" zur Verfügung und informiert über alle relevanten Themen und Möglichkeiten - sowohl für das Studienangebot in Kleve als auch in Kamp-Lintfort. mehr

Geldern

Landhaus Beckmann erneut mit vier Sternen klassifiziert

Gudrun Rehbein und Dieter Wolf vom Deutschen Hotel- und Gaststättenverband, kurz DEHOGA, sahen sich das Landhaus Beckmann ganz genau an. Es galt, viele Qualitäten vorzuweisen, um das Hotel erneut mit einer Vier-Sterne-Klassifizierung auszuzeichnen. Dabei wurde etwa der Service und die Angebotsgestaltung des Hotels unter die Lupe genommen, die Ausstattung der modernen Zimmer geprüft. Gleich 41 davon gehören zum Landhaus Beckmann, das erneut seine vier Sterne bekam. mehr

Viersen

Schützen feiern am Wochenende in Bockert

Zum Schützen- und Heimatfest der St.-Peter-und-Paul-Bruderschaft Bockert vom 26. bis 29. Juni regieren Schützenkönig Jürgen Vogt sowie seine Minister Norbert Giesen und Burkhard Klein. Die Bockerter errichten am Freitag, 26. Juni, um 19.20 Uhr den Königsmaien an der Ecke Hardter Str./Bockerter Str. Um 20 Uhr rocken sie im Festzelt neben Blumen Uebel. Samstag, 27. Juni, beginnt um 18.30 Uhr die Große Königsparade auf der Hardter Straße Höhe Haus-Nr. mehr

Viersen

Informationen zum Thema Gelenkersatz

Noch einmal in die Schule gehen? Diese Gelegenheit bietet die LVR-Klink für Orthopädie Viersen am heutigen Dienstag ab 16.30 Uhr. Das Team von Professor Dietmar Pierre König, dem Ärztlichen Direktor des orthopädischen Kompetenzzentrums am Niederrhein, informiert im Festsaal zum Thema Gelenkersatz der Hüfte und des Knies. Neben der Theorie, die von den Oberärzten der LVR-Klinik für Orthopädie, Dr. Hubertus Schmitt und Ingo Stolzenberg erläutert wird, kommt bei der Veranstaltung die Praxis nicht zu kurz. mehr

Langenfeld

Info-Abend zu Windrädern und Helikopter-Landeplatz

Die BGL informiert am morgigen Mittwoch in Reusrath über die Themen "Windräder", "Wohnbebauung" und "Hubschrauberlandeplatz". Beginn im Schützenheim an der Brunnenstraße ist um 19 Uhr. Nach Überzeugung von BGL-Ratsfraktionschef Gerold Wenzens ist das Thema "Windkraft" auch nach dem Ratsentscheid gegen eine Aufhebung der Höhenbegrenzung in der Konzentrationszone Reusrath "nicht vom Tisch". Auch die Ermöglichung von "großflächigen Bebauungen" durch eine Neufassung des Regionalplans lehnt die BGL nach eigenem Bekunden ab, ebenso die Pläne, an der Dückeburg einen privaten Helikopterlandeplatz einzurichten. Der zuständigen Bezirksregierung liegt der entsprechende Antrag eines Langenfelder Unternehmers seit zwei Jahren vor. mehr

Nettetal

"Machtwechsel" im Rathaus von Rochlitz

Der parteilose Frank Dehne ist neuer Oberbürgermeister in Rochlitz, der sächsischen Partnerstadt Nettetals. Der 41-Jährige setzte sich am Sonntag in der Stichwahl gegen Amtsinhaberin Kerstin Arndt (FDP) durch. Dehne holte am Sonntag 54,5 Prozent der Stimmen, während Arndt auf 45,5 Prozent kam. In Rochlitz regiert damit erstmals seit 1947 kein Vertreter der Liberalen mehr im Rathaus. Arndts Vorgänger Joachim Knappe war bereits vor dem Fall der Mauer für die damalige LDPD Oberbürgermeister gewesen und blieb es gut 20 Jahre nach als Mitglied der FDP. Im ersten Wahlgang vor zwei Wochen hatte Dehne bereits mehr als 37 Prozent geholt, während Kerstin Arndt auf enttäuschende 22 Prozent kam. Dehne steht vor einer siebenjährigen Amtszeit. mehr

Lokalsport

Niki Lauda: "Nico Hülkenberg muss ein Top-Auto kriegen"

Wenn ein Grinsen mehr sagt als tausend Worte: Nico Hülkenberg hatte die Frage erwartet, die Frage nach den Top-Teams, die Frage, ob sie endlich bei ihm anklopfen. "Ja" wollte der Le-Mans-Sieger nicht sagen. "Nein" wäre wohl geschwindelt gewesen. Deswegen begnügte sich der Emmericher nach dem sechsten Platz beim Formel-1-Rennen in Spielberg mit einem vielsagenden Lächeln - und öffnete damit den Spekulationen Tür und Tor. mehr

Nettetal

Stele erinnert an die Morde an Menschen mit Behinderungen

Seit Sonntag steht neben dem Ehrenmal im Hinsbecker Friedenspark eine Stele. Sie erinnert an die Opfer der sogenannten Euthanasie in der NS-Zeit. Bürgermeister Christian Wagner dankte der Familie Kohnen für die Stiftung der Stele und Gabriele Beeck, die die Plastik stiftete. Jugendliche der 12. Klasse der Gesamtschule berichteten mit ihrer Lehrerin Julietta Breuer über das Schicksal behinderter Menschen im "Dritten Reich", deren Gedenken der VVV Hinsbeck förderte. mehr

Lokalsport

Anlässlich seines 20-jährigen Bestehens bestritt der Fan-Club Werther Knappen ein Spiel gegen die Traditionsmannschaft des FC Schalke 04, das die ehemaligen Profis mit 6:1 (3:1) gewannen. Stefan Börgers hatte den Fan-Club vor 250 Zuschauern in Führung gebracht. Volker Abramczik, dem ein Hattrick gelang, Meric Yavuz, Sven Laumann und Willi Landgraf trafen für die Traditionself. Zum Schalker Team gehörten unter anderem Matthias Herget, Martin Max, Günter Schlipper und Rüdiger Abramczik. Klaus Fichtel, inzwischen 70 Jahre alt, musste verletzt zuschauen. Die Stars erfüllten alle Autogramm- und Fotowünsche. Drei Bundesliga- und Champions-League-Bälle mit den Unterschriften der Spieler wurden verlost. Der Erlös geht an die Aktion Lichtblicke. mehr

Nettetal

Am Werner-Jaeger-Gymnasium bestanden 123 junge Menschen ihr Abitur: Rabia Balci, Martin Timur Bayer, Tom Beisel, Corinna Benecke, Jan Matthias Biernath, Daniel Bill, Arne Bohn, Jan Henrik Böll, David Borger, Calvin Bunte, Tom Büsen, Dilara Calli, Murat Cetinkaya, Nils Christians, Samira Da Silva Teixeira, Elif Dagasan, Maureen de Bruin, Esra Debeniz, Marissa Delesen, John Dellen, Kristin Effkemann, Elias Erlach, Lisa Olessa Eschner, Niklas Evertz, Marie Färvers, Kevin Finken, Michelle Frühe, Hannah Fußangel, Anne Ganster, Ann-Christin Gartz, Steffen Gartz, Sean-Dennie Gehrmann, Rowena Theresa Gommans, Veysel Gündüz, Semih Günel, Yannik Gurrath, Theresa Harwardt, Till Jona Heggen, Eva Heidel, Florian Hensel, Moritz Herrmann, Daniel Heuhsen, Thanh Trong Hoang, Kilian Hoppmanns, Samira Hoppmanns, Nino Huppertz, Thi Kim-Ly Huynh, Nikolas Ioannidis, Dennis Kapitanov, Michael Karadjian, Emin-Ali Kirbaci, Tim Kluschewski, Viktoria Knaub, Dominik Kohlen, Julia Kölsch, Christiane-Andrea König, Frederik Korsten, Frederic Gerhard Küppers, Jonas Kurzweg, Florian Lankes, Aniek Lehnen, Gerrit Lenssen, Niklas Löder, Tom Löwe, Moritz Loy, Rosanne Lücker, Josef Marx, Tim Matussek, Matthias Mayer, Kevin Mende, Shpresa Morina, Caja-Marie Müller-Forte, Yannik Nabers, Christoph Peter Nellen, Lisa Nowas, David Ohlert, Hannah Ortz, Mark Percic, Alina Petz, Jan Hendrik Plenkers, Stefan Pohl, Jessica Radtke, Rebecca Renkens, Christian Reubelt, Michelle Riether, Hannah Ringendahl, Christoph Rogmans, Hanna Rütten, Tim Rütten, Lisa Sampers, Katharina Sarodnick, Lukas Schmitz, Dorothée Schollmanns, Sarah Schraven, Tobias Schroers, Alime Semerci, Moritz Settels, Drilon Simnica, Lauren Smith, Maren Steenmann, Katja Stephan, Jill Stieger, Laura Stolzenberg, Merlin Strzewiczek, Hendrik Suthor, Lukas Terporten, Pauline Theelen, Maurice Thelen, Fabian Tohang, Gesa Tüffers, Cagatay Vardar, Kira Franziska Vorrink, Alina Maria Vossen, Sara Wefers, Jordi Weisz, Eva Wenzel, Anneke Winkels, Vithya Yogathasan, Hannah Zahn, Ivana Zelinski, Carmen Isabell Zimmermann, Marla Zohlen. mehr

Haan

Schützen wählen neuen Vorstand

Die Mitglieder des Haaner Schützenvereins 1881 haben einen neuen Vorstand gewählt: Uwe Gohrbandt ist der neue Vorsitzende. Der bisherige Kassierer Ralf Knispel wurde in seinem Amt bestätigt, zum neuen Schriftführer wurde Oswin Vodusek. Der Haaner Schützenverein bietet auf den vereinseigenen Anlagen seinen Mitgliedern eine außergewöhnliche Vielfalt an Disziplinen. Angefangen bei den Luftdruckwaffen und verschiedenen Bogendisziplinen, Kleinkaliberpistole- und -gewehr, verschiedene Gebrauchspistolenarten bis hin zum historischen Ordonanzgewehr gibt es Trainingsmöglichkeiten sowohl nach den Regeln des Deutschen Schützenbunds als auch des Bunds Deutscher Sportschützen. Der Trainingserfolg der Haaner Sportschützen dokumentiert sich in regelmäßigen Teilnahmen an Landes- und sogar Deutschen Meisterschaften. mehr

Haan

Jungen aus Kabul ans Kolleg vermittelt

Aufgrund des in Haan gut funktionierenden Netzwerks zur Unterstützung der in Haan ankommenden Flüchtlinge und Asylsuchenden konnten jetzt zwei 16 und 17 Jahre alten Brüder aus Kabul ans Berufskolleg in Hilden vermittelt werden. Die Jugendlichen aus Afghanistan wohnen seit einigen Wochen zusammen mit ihrem 31 Jahre alten Bruder, der aufgrund eines Taliban-Anschlags hirngeschädigt ist und im Rollstuhl sitzt, im Flüchtlingswohnheim Ellscheid. Geflüchtet waren die drei Brüder zusammen mit ihren Eltern zunächst nach Teheran, wo die Eltern noch heute leben. mehr

Hilden

KonRadler fahren an der Lahn entlang

Die Jahrestour der regelmäßig radelnden Senioren im Umfeld der St. Konrad-Gemeinde führte in der Vorwoche an die Lahn. In sechs Tagen folgten die elf Männer dem Fluss fast 300 Kilometer von der Quelle bei Bad Laahspe bis zur Mündung in den Rhein in Lahnstein. Zum kulturellen Programm am Rande des Lahn-Radwegs gehörten unter anderem Marburg, Wetzlar und Limburg. Bedauerlicherweise stürzte der Organisator der Tour, Ernst Heuser, bereits am zweiten Tag so unglücklich, dass er mit einem komplizierten Armbruch in der Marburger Uniklinik behandelt werden musste, aber von dort mit Hilfe moderner Medien die Fahrt interessiert verfolgte. mehr

Erkelenz

Plagiatsvorwürfe befürchtet - SPD stellt TTIP-Resolution zurück

Die Politik im benachbarten Wegberg schlägt eine Welle bis in die Arbeit des Erkelenzer Stadtrats. Hier stellten die Sozialdemokraten im Hauptausschuss ihren Antrag auf eine Resolution gegen die Freihandelsabkommen TTIP, CETA und TISA zurück, weil sie sich nicht dem Vorwurf des Plagiats aussetzen wollten. In Wegberg hatten unlängst FDP, AfW und Freie Wähler der SPD vorgehalten, einen Antrag wörtlich von der Berliner FDP übernommen zu haben. Und die SPD hatte gekontert, dass sich bei der AfW ein ähnlicher Plagiatsvorgang finden lasse. mehr

Hamminkeln

Schulsport: "Rote Socke" schimpft - Frage vertagt

Im Planungsausschuss scheiterte die SPD mit ihrem Antrag, schon jetzt in die Planung einzusteigen, das Sportgelände an der Diersfordter Straße umzugestalten und aufzuwerten. Dabei geht es um Flächen für den Schulsport, die werden aber "untergenutzt", wie es in der Rathaus-Sprache heißt. Die Mehrheit machte im Ausschuss deutlich, dass sie den Zeitpunkt für verfrüht hält, so lange nicht der Schulentwicklungsplan - sprich der Standort Gesamtschule zentral oder mit Dingdener Dependance - verabschiedet ist. Ein Votum jetzt wäre wie eine Weichenstellung empfunden worden. mehr

Kreuzschule Dingden

Ende der Schulzeit - für 79 Absolventen beginnt nun der Ernst des Lebens

Diese 79 Schüler der Dingdener Kreuzschule feierten in der Aula das Ende ihrer Schulzeit: Klasse 10a: Jonas Beckmann, Gerrit Berning, Samantha Beverungen, Daniel Peter Binzen, Lukas Blomen, Dominik Bökamp, Janine Fiebig, Christin Helmert, Jasmin Helmert, Nina Lee Hesse, Matthias Küpper, Pavitthiran Mahendran, Chrisvie Matondo, Markus Müller, Alexander Mumbeck, Jasmin Mümken, Ruth-Sophie Nienhaus, Björn Oenning, Sebastian Oostendorp, Lena Schmitt, Emre Soyyigit, Lukas Sprünken, Henrik Stenkamp, André Steputat, Christina Tenbergen, Jannis van de Velden, Jana Wittich; Klasse 10b: Dennis Abicht, Tim Ebening, Kai Fiebig, Courtney Elizabeth Ford, Fabio Funke, Jan Hammer, Lara-Elisa Heinrichs, Santino Husikic, Lisa Marie Ilic, Vanessa Jabs, Tim Klösters, Marko Kühn, David Lamers, Marek Lienisch, Maximilian Maas, Niclas Meteling, Cedric Meteling, Patricia Mibach, Tim-Marvin Pillatz, Sarah Terörde, Lukas Terörde, Lisanne Tieben, Laura van Berk, Leon Lukas van der Lugt, Jasmin Margret Weinbuch, Denise Welsing, Leon Wißmann, Dennis Zapp; Klasse 10c: Simon Berning, Kai Bovenkerk, Florian Brand, Alina Elzner, Brian Hecker, Farina Hecker, Celina Hofmann, Lars Kiwitz, Anne-Marie Klump, Kevin Kopowski, Krystian Szalwa Machoszwilli, Jessica Meißen, Mirco Müller, Lisanne Müller, Lennard Natrup, Mara Natrup, Yasmin Neubauer, Lisa-Marie Nüssmann, Philippas Photiou, Vannessa Reddmann, Tim Sauerbach, Frederic Schmitz, Calvin Simkes, Paul Stange, Joss Lennart Weiser. mehr

Niederkrüchten

Niederkrüchtener FDP fordert Kreisel oder Ampel

Dass sich die FDP zur Standortfrage des Lebensmittel-Vollsortimenters in der letzten Planungsausschuss-Sitzung enthalten hat, heißt nicht, dass die Partei dazu keine Meinung hätte. Dies betont FDP-Ausschussmitglied und Ratsfraktionschef Lars Gumbel in einer Stellungnahme. Die FDP hatte zur Sitzung noch einen Antrag eingebracht und darin den Bau eines Kreisverkehrs im Einfahrtsbereich zum Standort Mönchengladbacher Straße gefordert. mehr

Niederkrüchten

Viele Freunde kamen zur Ryther Kirmes

Ein rauschendes Fest mit toller Stimmung war die Kirmes der St.-Brigitta-Schützenbruderschaft Blonderath-Ryth-Silverbeek-Varbrook. König Sebastian Klerks, der mit Sandra das Königspaar stellte, ist erblich vorbelastet: Vor 50 Jahren war sein Großvater Schützenkönig in Lüttelforst. Dem jetzigen König zur Ehr' malte der Lüttelforster Bruderschaftler Willy Birker ein tolles buntes Wandbild - passend zu diesem Schützenfest. Das lenkte im Festzelt bewundernde Blicke auf sich. mehr

Kleve

Nach Unfall auf Grunewaldstraße Zeuge gesucht

Die Ursache des schweren Verkehrsunfall, bei dem am Freitag, 19. Juni, gegen 6.35 Uhr ein 21 Jahre alter Klever mit seinem VW Beetle von der Grunewaldstraße abkam, mit seinem Auto gegen zwei Bäume prallte und schwerste Verletzungen erlitt, ist von den Ermittlern des Verkehrskommissariats noch nicht geklärt. Deshalb sucht die Polizei nun nach einem wahrscheinlich wichtigen Zeugen. Dabei handelt es sich laut der Klever Polizei um den oder die Insassen eines Smarts, der zur Unfallzeit nahe der Unfallstelle in der Zufahrt eines ehemaligen Gartenbaugeländes stand. mehr

Hilden

Botschafterin besucht Kanzlei

Die slowenische Botschafterin Marta Kos Marko aus Berlin hat neben verschiedenen Unternehmen in Düsseldorf und Köln auch die Steuerkanzlei HRB & Partner in Hilden besucht. Dort wurde sie von den Partnern Thomas Remih, Jürgen Berkenkopf und Wolfgang Heiliger begrüßt. Remih hat slowenische Wurzeln und spricht die Landessprache. HRB ist darauf spezialisiert, slowenische Unternehmen in Deutschland in allen Wirtschaftsfragen zu betreuen und deutschen Unternehmen beim Eintritt in den slowenischen Markt zu helfen. mehr

Krefeld

Montessorischule: OB-Kandidaten stellen sich Schülerfragen

Drei Kandidaten für das Amt des Oberbürgermeisters hatten gestern Gelegenheit, wahlberechtigte Schüler der Montessori-Schule von ihren Standpunkten zu überzeugen. Peter Vermeulen (CDU), Frank Meyer (SPD) und Thorsten Hansen (Grüne) nahmen sich rund zwei Stunden Zeit, um Fragen zu beantworten, die für die erste Fragerunde von den Schülern im Sozialwissenschaften-Unterricht vorbereitet worden waren. Die Zwölfklässler Lena Zacher und Nicolai Hammes moderierten die Podiumsdiskussion und achteten darauf, dass das vorgeschriebene Zeitlimit von zwei Minuten pro Redebeitrag eingehalten wurde. mehr

Neukirchen-Vluyn

Große Talente beim Musikförderpreis dabei

Kurz vor Ferienbeginn wollen es viele Nachwuchsmusiker der Region noch einmal wissen. Beim Musikförderpreis Neukirchen-Vluyn, der in diesem Jahr zum 17. Mal ausgetragen wurden, stellen sie sich in unterschiedlichsten Besetzungen dem Urteil einer fachkundigen Jury. In diesem Jahr konnte sich Musikschulleiter Steffen Molderings über eine rege Teilnahme freuen: "Wir haben 31 Gruppen, das sind zehn mehr als im vergangenen Jahr." Trotz einer kurzfristigen Absage gingen rund 70 Talente, vom siebenjährigen "Frischling" bis zum Jugend-musiziert-Bundespreisträger, an den Start. mehr

Grevenbroich

Geldautomat in der Südstadt sorgt erneut für Ärger

Nachdem der Geldautomat an der Kolpingstraße mehrfach ausgefallen ist, hat die Sparkasse das Gerät nach Bürger-Beschwerden ausgetauscht - und erntet nun erneut Kritik. Bei Claus Schäfer, der durch seine Tätigkeit für die UWG für viele Südstädter Ansprechpartner bei Problemen ist, mehren sich jedenfalls Beschwerden. "Erst gab es Ärger im Ort, weil der alte Geldautomat ständig ausgefallen ist", sagt er. "Doch die Freude über den Austausch des Geräts ist rasch gewichen: Am neuen Geldautomaten sind jetzt keine Einzahlungen mehr möglich." mehr

Sportlerhochzeit

Sebastian Draguhn trägt Esther Scholten zukünftig auf Händen

Das ist mal eine amtliche Sportlerhochzeit: Eine gute Woche nach der standesamtlichen Trauung in Düsseldorf gaben sich Sebastian Draguhn (31) und Esther Scholten (31) nun im Raphaelshaus in Dormagen auch kirchlich das Ja-Wort. Jurist Sebastian Draguhn, mit Deutschland Hockey-Weltmeister auf dem Feld (Mönchengladbach 2006) und in der Halle (Wien 2007), ist mit dem HTC SW Neuss gerade als Meister der Zweiten Bundesliga Nord ins Oberhaus zurückgekehrt. mehr

Handball

Frederik Spinner reist in die Schweiz

Der Schweizerische Handball-Verband hat Frederik Spinner zu einem Lehrgang der U19-Nationalmannschaft in Bassersdorf (26. bis 28. Juni) eingeladen. Der 18 Jahre alte Rechtsaußen des TSV Bayer Dormagen spielt seit 2013 am Höhenberg und besucht nach Eisenach und Gummersbach bereits das dritte Handballinternat. Da seine Mutter aus Helvetia kommt, ist er zur Hälfte Schweizer. In der vergangenen Saison spielte er für den TSV in der A-Jugend-Bundesliga West und wurde mit dem Team Vierter (31:13 Punkte). "So hart, wie er das letzte Jahr gearbeitet hat, ist die Einladung verdient", findet sein Trainer Ulli Kriebel: "Für sein Alter ist er schon sehr weit." mehr

Schwimmen

Schulfinale im Neusser Stadtbad

Die besten 16 Schwimm-Mannschaften der fünften und sechsten Klassen aus Nordrhein-Westfalen traten im Neusser Stadtbad zum Finale des Landessportfestes der Schulen an. Den Sieg und damit die Tickets zum Bundesfinale "Jugend trainiert für Olympia" in Berlin sicherten sich die Schülerinnen der Luisenschule aus Mülheim und die Schüler des Helmholtz-Gymnasiums aus Essen. Die Ehrung übernahmen Elke Struwe, Vizepräsidentin des Schwimmverbandes NRW, Michael Lauterbach von der Landesstelle für Schulsport, Stadtbad-Leiter Heinz Peter Melder und Organisatorin Gisela Hug, Geschäftsführerin des Ausschusses für den Schulsport im Rhein-Kreis. mehr

Hochzeit

Bauer Norbert hat heimlich geheiratet

"Bauer sucht Frau" - in Dormagen hat Norbert Heinen, der Bauer des Dreigestirns der KG "Ahl Dormagener Junge", seine Frau nicht nur gefunden, sondern bereits im Mai heimlich geheiratet. Diese Überraschung präsentierte das Ehepaar Heinen seinen Verwandten und Freunden am Samstagabend bei der Geburtstagsfeier zu Claudia Rübners rundem Geburtstag im festlich geschmückten Hubertussaal in Straberg. "Und keiner wusste irgendetwas! Bauer hat Frau", sagte Norbert Heinen strahlend. Bereits am 12. Mai haben sie in Leichlingen geheiratet: "Wir wollten ganz in Ruhe heiraten, das wäre in Dormagen nicht gegangen", erläuterte der geschäftsführer von Toyota Heinen. mehr

Bva-Gymnasium

Verkehrsquiz für die fünften Klassen

Sicher am Verkehr teilnehmen: Das war auch in diesem Jahr wieder das Anliegen der Veranstaltung "Verkehrsquiz" des Straßenverkehrsamtes Neuss für die 5. Klassen des Bettina-von-Arnim-Gymnasium. Über eine anschauliche Bildpräsentation in Verbindung mit einem Vortrag eines Neusser Polizisten wurden den Schülern die wesentlichen Regeln und Gefahrensituationen im Straßenverkehr und auf dem Schulweg in einem ersten Teil vermittelt. Anschließend konnten sie ihr Wissen in einem Quiz überprüfen. Sieger: Nicole Gert, Denis Neumann, Lars Ultsch, Felicitas Thönneßen, Roxana Cârcel, Sohel Kaapor, Felix Uwe Hoffmann und Cheyenne Peters. mehr

Tg Stürzelberg

Wandern auf dem Moselsteig

Ein Mal im Jahr tauschen die Walker der TG Stürzelberg die Walking- gegen Wander-Stöcke. In diesem Jahr ging es für 24 Teilnehmer auf den Moselsteig, der erst 2014 eröffnet wurde. Bei hochsommerlichen Temperaturen wurden drei Etappen und ein "Seitensprung" zwischen Leiwen und Bernkastel-Kues bewältigt. Zur Belohnung gab es faszinierende Ausblicke über das schöne Moseltal und am Abend selbstverständlich ein Gläschen Wein. Wer Lust hat an Aktionen der Stürzelberger Walkingabteilung teilzunehmen, findet alle Infos unter www.tg-stuerzelberg.de/nordic-walking mehr

Dinslaken

Die NRW-Radtour startet am Neutor in Dinslaken

Voraussichtlich etwa 1000 Teilnehmer starten am Donnerstag, 2. Juli, in Dinslaken zur Nordrhein-Westfalen-Radtour. Bis 5. Juli soll das Feld in Etappen 245 Kilometer durch das Münsterland radeln und als Ziel die Stadt Steinfurt erreichen. Veranstalter sind West-Lotto, die NRW-Stiftung und WDR 4. Wer mag, kann sich noch in den riesigen Pulk einreihen. Nicht nur die komplette Tour inklusive Übernachtungen und Verpflegung mit Kosten zwischen 145 und 305 Euro kann gebucht werden, auch Tagesetappen für zwölf bis 15 Euro sind möglich. mehr

Dormagen

Ab 1. Juli darf nicht mehr vor Bürgerhaus geparkt werden

Die Bagger rollen bald an, um das Bürgerhaus in Zons abzureißen, bevor dort der Erweiterungsbau des Kreisarchivs entsteht. Daher darf auf dem Platz um das Zonser Bürgerhaus ab 1. Juli nicht mehr geparkt werden. Die Zufahrt zur weiterhin geöffneten Tiefgarage ist auch während der Bauzeit uneingeschränkt möglich, wie der Betreiber, die Stadtmarketing- und Verkehrsgesellschaft Dormagen (SVGD), gestern mitteilte. Zonser Anwohner mit entsprechendem Ausweis können auf andere Parkplätze ausweichen, wo sie ihr Auto kostenlos abstellen dürfen: die Parkplätze am Rheintor, an der Mühle und am Verbindungsdeich. mehr

Lokalsport

Lions-Futsaler freuen sich über das "Double"

Die Futsaler der Turu Lions haben das "Double" geschafft. Nur eine Woche nach dem Gewinn des WFLV-Pokals konnte Mannschaftskapitän Lucas Stavenhagen auch die Trophäe für den Sieg im NRW-Pokalwettbewerb in die Höhe stemmen. Vorausgegangen war ein 3:1 (0:1) im Finale gegen Selecao Wuppertal. Erst nach der Pause erspielten sich die Düsseldorfer ein Übergewicht in der Begegnung und kamen durch Carlo Hernadez Garcia zum Ausgleich sowie durch Daniel Heuser und Daniel Labuda zu den entscheidenden Treffern gegen das Team aus Wuppertal. mehr

Meerbusch

Der Zehner-Jahrgang der Gesamtschule

Die Maria-Montessori-Gesamtschule in Büderich hat ihre Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 10 verabschiedet. Nach einem Gottesdienst in der Christus-Kirche an der Karl-Arnold-Straße gab's die offizielle Verabschiedung durch Schulleiter Klaus Heesen und die verantwortliche Abteilungsleiterin Irmgard Zitzen im Forum der Schule. Im Anschluss luden die Schüler Eltern und Lehrer zu einem kleinen Empfang ein. Die Schule verzichtet darauf, die Namen der Schüler zu veröffentlichen. In der morgigen Ausgabe stellt unsere Zeitung die Abschlussklasse der Hauptschule vor, am Donnerstag folgt die Abschlussklasse der Realschule Osterath. mehr

Kommentar

Brandschutz muss gewährleistet sein

Der fehlende Brandschutz in Dabringhausen ist eine der vielen städtischen Baustellen, die es zu lösen gilt. Und es ist ein Thema, das auf gar keinen Fall auf die lange Bank geschoben werden darf. Es muss so schnell wie möglich gewährleistet sein, dass die Einsatzkräfte der Feuerwehr rechtzeitig innerhalb der vorgegebenen Fristen die Einsatzorte erreichen können. Stadtverwaltung und Feuerwehr sind gefordert, umgehend eine Lösung zu finden und den Bau der neuen Wache voranzutreiben. Es bleibt zu hoffen, dass schon bald ein geeignetes Grundstück gefunden wird und die Planung auch von den Kosten her passt. Denn Fakt ist: Es muss sich etwas tun - schließlich stammt der politische Beschluss aus dem Dezember 2013. Es darf nun keinen Stillstand geben! ser mehr

Grevenbroich

"Turmkater"-Restaurierung soll 11 500 Euro kosten

Der Kulturausschuss befasst sich in seiner Sitzung heute Abend mit den Kosten für die Restaurierung des "Turmkaters". Die Skulptur des Künstlers Otmar Alt, die seit 2001 im Kreisverkehr an der Karl-Oberbach-Straße steht, weist inzwischen "witterungsbedingte Blessuren" auf. So bezeichnet FDP-Fraktionschef Markus Schumacher die über die Jahre entstandenen Mängel an dem sechs Meter hohen Kunstwerk. Die Liberalen weisen in einem Antrag darauf hin, dass die Stadt vertraglich dazu verpflichtet ist, das Kunstwerk in Schuss zu halten. Eine Restaurierung würde allerdings teuer: Die Verwaltung veranschlagt die Kosten mit rund 11 500 Euro. mehr

Arbeitseinsatz

Väter und Trainer renovieren die Kabinen im Eifgenstadion

In der vorigen Woche wurden die unteren Kabinen im Eifgenstadion renoviert. Unter der Leitung der Trainer André Romeni und Sven Gehrmann haben sich die drei Väter Philipp Aspach, Ralf Poranzke und Carsten Bornhor der SV 09-D 1-Junioren getroffen, um die Kabinen wieder in einen ordentlichen Zustand zu bringen. Tatkräftig hat als Fachmann Karl Wylezol die ganze Aktion unterstützt. Dies ist hervorragend gelungen, so Edgar Müller. "Aus Platzgründen wurden nicht mehr Väter eingeladen." Den Männern habe es aber viel Freude mehr

Dormagen

Olaf Merten wird heute Abend zum König gekrönt

Olaf Merten wird ab heute Abend die St.-Hubertus-Bruderschaft als König repräsentieren. Ihm zur Seite steht als Königin Martina Bergemann. Merten ist Mitglied im Jägerzug "Feinkorn I." Beim Schützenfest wurden auch die Sieger der Schießwettbewerbe geehrt. Der Jungschützenpokal ging an Niclas Janssen von den Schill'schen Offizieren II, der 35 von 50 Ringen geholt hatte. Den Schülerpokal gewann Marvin Venn von den Schwarzen Jägern, der mit 31 von 50 Ringen siegreich geblieben war. mehr

Tag Der Instrumente

Aller Anfang ist leicht - in jedem Alter

Unter dem Motto "Ausprobieren, informieren, konsumieren!" hatte die Musikschule für Samstag in die Bürgerhäuser zum "Tag der Instrumente" geladen. Ausprobieren konnten die Besucher an diesem Tag beispielsweise Klarinette, Saxofon, Geige, Violoncello und Kontrabass, Posaune, Horn, Trompete, Block- und Querflöte, Klavier, Schlagzeug und - wie die für Kinder ausgerichtete Instrumentenralley es umschrieb - auch "das Instrument, dass man immer bei sich hat", die Gesangsstimme. Die erwachsenen Besucher hatte Musikschulleiter David Hecker ausdrücklich dazu ermuntert, ebenfalls mitzumachen. "Mein ältester Schüler ist 78 Jahre", berichtet der Dirigent und Trompetenlehrer Reinhold Felthaus. mehr

Kita Tente Und Tus Wermelskirchen

Spiel- und Sporttag für die Kleinsten

Die Kooperationspartner Kita Tente und TuS Wermelskirchen veranstalteten einen Spiel- und Sporttag für die Kindergarten- und Grundschulkinder. Unter Anleitung der Erzieherinnen und Übungsleiterinnen absolvierten die Kinder verschiedene Stationen und hatten die Möglichkeit, das Sportabzeichen für Kindergartenkinder "Jolinchen" zu erwerben. Davon wurde rege Gebrauch gemacht. Die Kindergartenkinder hatten einen Tanz einstudiert. Außerdem gab es Vorführungen der Einradfahrerinnen und der Tanzfreaks. Eltern und Kinder hatten einen unterhaltsamen Tag, teilte der TuS mit. mehr

Solingen

Diebe brechen Imbissstand auf und steigen in Kita ein

Einbrecher waren am Wochenende in Solingen aktiv. In der Nacht zu Sonntag brachen Unbekannte das Fenster einer Gaststätte an der Nibelungenstraße auf. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei gelangten sie jedoch nicht hinein, sondern flüchteten unverrichteter Dinge vom Tatort. An der Werderstraße schlugen Einbrecher die Glastür eines Supermarktes ein. Aus dem Kassenbereich entwendeten sie Tabakwaren und flüchteten unerkannt. Nachdem sie ein Fenster aufgehebelt hatten, nahmen Einbrecher aus einer Gaststätte an der Ankerstraße Bargeld und Spirituosen mit. An der Friedenstraße brachen Täter einen Imbissstand auf und erbeuteten Bargeld. mehr

Düsseldorf

Kinder lernen mehr über Tiere und Natur im Grafenberger Wald

Eine neue Veranstaltungsreihe, die Kindern und Jugendlichen Tiere und Natur näher bringen will, feierte gestern im Teehaus auf der Rennbahn in Grafenberg ihren Auftakt. Im Projekt "Tier und Natur - Erlebniswelt für Kinder und Jugendliche" sollen Kindergruppen, Kitas und Schulklassen das neue Teehaus, das Gelände im Grafenberger Wald, den angrenzenden Wildpark und die Stallungen der Rennbahn nutzen, um mehr über die heimische Tier- und Pflanzenwelt zu erfahren. mehr

Solingen

OFC Solingen freut sich auf "neue Heimat" im Josefstal

Für reichlich Gesprächsstoff in der Solinger Fußball-Szene hat der in unserer Samstagsausgabe veröffentlichte Anstoß zur Überprüfung des aktuellen Bedarfs eines Ersatzplatzes für die Kunstrasenanlage am Hermann-Löns-Weg gesorgt. Angeregt wurde der Verzicht des beschlossenen Neubaus im Josefstal und die mögliche Investition der eingesparten 1,5 Millionen Euro in die bevorstehende Sanierung der weiteren Kunstrasenplätze. mehr

Rommerskirchen

Windkraft: UWG will Petition an Landesregierung stellen

Dass die Kommunalpolitiker unabhängig von der politischen Couleur keine geschworenen Windkraft-Fans sind, haben sie in der Vergangenheit hinlänglich unter Beweis gestellt. Mit der jetzt auf den Weg gebrachten Ausweisung von fünf Konzentrationszonen (die NGZ berichtete) hat sich die Politik letztlich nur ins juristisch Unvermeidliche gefügt. Dass eine von der UWG initiierte Petition an die NRW-Landesregierung eine Mehrheit finden wird, kann daher als sicher gelten. Nachdem Theo Paschen (CDU) beanstandet hatte, dass der Text erst als Tischvorlage präsentiert wurde, soll nun über die konkreten Formulierungen verhandelt werden. mehr

Duisburg

Neun Polizeiautos stoppen Betrunkenen

Die Polizei hat am Sonntag gegen 18 Uhr auf der Eilperhofstraße in Bruckhausen den offensichtlich betrunkenen Fahrer (29) eines BMW mit englischem Kennzeichen festgenommen. Aufmerksame Zeugen hatten die Polizisten informiert, weil der Fahrer sein Auto auf verschiedenen Straßen in Bruckhausen stark beschleunigte und dann immer wieder mit quietschenden Reifen bis zum Stillstand abbremste. Der Einsatz von insgesamt neun Streifenagen beendete schließlich das nach Polizeiangaben "gefährliche Spektakel". Bei der anschließenden Kontrolle des Fahrers beschimpfte und bespuckte der 29-Jährige die Beamten und versuchte sie sogar zu beißen. Zwei Streifenbeamte verletzten sich dabei auch noch leicht, blieben aber weiter dienstfähig. Die Polizisten nahmen den Mann anschließend fest und brachten ihn mit vereinten Kräften ins Polizeigewahrsam. Hier ließen sie dem 29-Jährigen eine Blutprobe entnehmen und erstatteten Anzeigen, unter anderem natürlich auch wegen einer Trunkenheitsfahrt und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. mehr

Neuss

Jäger bauen 30 Großfackeln - so viele wie noch nie

Die Neusser dürfen sich auf einen Fackelzug der Superlative freuen. Nach inoffiziellen Hochrechnungen werden zum Auftakt des Schützenfestes am 29. August mehr als 100 Großtransparente - Beobachter erwarten sogar 110 - zu sehen sein. Das wäre neuer Rekord. Am stolzen Gesamtergebnis haben die Jäger großen Anteil. Major Hans-Jürgen Hall (58) erwartet, dass die Jägerzüge 30 Großfackeln bauen werden, immerhin sechs mehr als im Vorjahr und so viele wie noch nie. Hall sprach auf der jüngsten Chargiertenversammlung im Marienhaus von einem "grandiosen Ergebnis". Das Anmeldeverfahren der Grün-Weißen ist noch nicht abgeschlossen, doch nach Einschätzung der Korpsführung werden 49 Züge mit mehr als 800 Marschierern auf den Markt kommen. mehr

Kaarst

Nun doch: Driesch hat einen König

Große Freude bei den Driescher Schützen: Nachdem sich am Schützenfestmontag zunächst kein Bewerber für die Nachfolge von Robert Buchberger gefunden hatte, gibt es in Kaarsts kleinstem Ortsteil nun doch eine neue Majestät: In einem Nachschießen an Fronleichnam konnte sich Stefan Leier von der Artillerie mit dem 29. Schuss die Würde des Schützenkönigs sichern. An seiner Seite ist seine Königin und Ehefrau Petra. Zu seinen Ministern ernannte er Frank Kluth mit Ministerin Steffi und Holger Conrad mit Ministerin Monika. mehr

Duisburg

Duisburg rechnet mit 5,2 Millionen Euro für Asylanten

Der Bund wie berichtet die Zusage gemacht, seine pauschale Hilfe für die Asylantenbetreuung in Höhe von 500 Millionen Euro, die eigentlich erst für 2016 beabsichtigt war, auf dieses Jahr vorzuziehen. Zuzüglich des bereits im Dezember zugesagten Betrages von 500 Millionen Euro, der jedoch hälftig von den Ländern getragen wird, stellen der Bund und die Länder somit insgesamt eine Milliarde Euro pauschal zur Unterstützung der immensen Mehraufwendungen der Kommunen bereit. mehr

Neuss

Gleichstellungsbeauftragte Thissen gibt ihr Amt nach 27 Jahren ab

Die dienstälteste Gleichstellungsbeauftragte im Rhein-Kreis Neuss geht in Rente - aber nicht die Gleichstellungsarbeit. "Jenseits von allem Gendern brauchen wir Frauen, die etwas für Frauen tun", sagt Christel Thissen, die nach Jahren des Auf- und Umbruchs beobachtet, "dass es wieder immer mehr Frauen gibt, die meinen, die Ehe ist die Rettung vor allem", sagt die 62-Jährige. Fast 28 Jahre lang hat sie versucht, ihren Geschlechtsgenossinnen ein anderes Bild zu vermitteln, jetzt will sie sich, wie sie sagt, "das Alles von außen ansehen". mehr

Neuss

Stadt bietet Land Asylheim am Berghäuschensweg an

Die Landesregierung benötigt mehr Plätze in Zentralen Unterbringungseinrichtungen, um die wachsende Zahl von Flüchtlingen beherbergen zu können. Die Bezirksregierung Arnsberg als federführende Behörde hat sich daher an die Stadt Neuss um Hilfe gewandt. Die hat, wie Bürgermeister Herbert Napp bestätigte, dem Land das neue Übergangswohnheim am Berghäuschensweg mit 100 Plätzen und eine Baracke auf dem gleichen Grundstück mit 40 Plätzen angeboten. Deren Bewohner werden zum Derendorfweg umquartiert. mehr

Neuss

Einbrecher räumen drei Autos aus

Autoeinbrecher haben in den vergangenen Tagen an mehreren Stellen in der Stadt zugeschlagen. Am Sonntag schlugen Unbekannte in der Zeit zwischen 2 und 18 Uhr die Scheibe eines Chevrolet-Geländewagens an der Neusser Weyhe ein, teilte die Polizei gestern mit. Auf dieselbe Weise gelangten Täter in einen 5er BMW, der an der Düsseldorfer Straße geparkt war. Dort lag die Tatzeit zwischen Samstagabend, 20.40 Uhr. und Sonntagnachmittag, 14.50 Uhr. Ziel der Täter waren ein mobiles Navi sowie ein Apple Ipad. mehr

Rhein-Kreis Neuss

Wirtschaftsforum informiert über Märkte in Niederlanden

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, immer mehr Interessenten melden sich: Am 18. November treffen sich Unternehmer in Mönchengladbach zum 6. Deutsch-Niederländische Wirtschaftsforum. Die IHK Mittlerer Niederrhein lädt gemeinsam mit den benachbarten Kammern in der Region, der Kamer van Koophandel, den Gesellschaften Standort Niederrhein und NRW.International sowie den Vertretungen des Königreichs der Niederlande zu der Veranstaltung ein. "Auch diesmal möchten wir viele deutsche und niederländische Unternehmen im Borussia Park zusammenbringen", sagt Wolfram Lasseur von der IHK Mittlerer Niederrhein. Bei ihm laufen die Fäden für die Großveranstaltung zusammen. mehr

Krefeld

Riesen-Gasleitung an Stadtgrenze zu Krefeld geplant

Eine neue Erdgasfernleitung namens Zeelink soll angrenzend an Hüls und den Krefelder Westen entstehen. 26 der 200 Kilometer sollen durch den westlich an Krefeld grenzenden Kreis Viersen führen. Nicht auszuschließen ist allerdings nach bisherigem Planungsstand, dass die Leitung auch durch Krefelder Gebiet verläuft. Die Antragsverfahren haben jetzt begonnen, wie die beteiligten Unternehmen Open Grid Europe und Thyssengas gestern mitteilten. Die Unternehmen wollen um 2020 eine Erdgasfernleitung von Eynatten (Belgien) nach Legden (Münsterland) in Betrieb nehmen. Der Trassenkorridor ist 600 Meter breit. In Höhe Krefeld soll die Trasse entlang der A 44 ab Beckershöfe parallel zur Landstraße an Anrath und Hochbend vorbeiführen, dann durch Tönisvorst, durch Unterweiden auf der Stadtgrenze zu Krefeld bis nach St. Hubert. Mehrere hundert Millionen Euro werden investiert. mehr

Total Lokal

Guter Mann

Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es hinaus. Das gleiche gilt auch für den Baumarkt, wie ein Krefelder Ehepaar jetzt beim Fliesenkauf feststellen durfte. Ein überaus freundlicher Verkäufer beriet dort hervorragend, half sogar beim Tragen der Fliesen. Weil das nicht selbstverständlich ist, fragten die Kunden den Verkäufer nach dem Namen. Und wenn jetzt alles nach Plan läuft, dann wird der freundliche Helfer bald "Mitarbeiter des Monats". Zwei Stimmen hat er schon sicher. sep mehr

Leverkusen

Die St.-Hubertus-Schützen haben jetzt eine Königin

Im kommenden Jahr ist Anke Klose seit 30 Jahren Mitglied der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Steinbüchel. In das kleine Jubiläumsjahr geht sie mit allen Ehren einer Schützenkönigin, denn die 56-Jährige ließ gestern mit dem 150. Schuss die Konkurrenz in Neuboddenberg hinter sich. Das Königsvogelschließen hatten die Schützen wegen des Regens um ein halbes Stündchen nach hinten verlegt, der Vogel fiel eine Stunde nach Beginn. Die Engstenbergerin - Friseurmeisterin und jetzt im Hausservice des Awo-Seniorenheims Tempelhofer Straße tätig - ließ sich abends beim Krönungsball zur Schützenkönigin küren, an ihrer Seite ihr Ehemann und Prinzgemahl Klaus-Martin Klose. mehr

Kleve

Ausstellung: Orpheus in der Wasserburg bei Veldeke

Der berühmteste Sänger des Abendlandes heißt - nein, nicht Bourani, sondern Orpheus! Selten hat sich ein antiker Mythos derart fest in das kollektive Gedächtnis der Literatur, Musik und Malerei eingebrannt, ist dabei so ungebrochen präsent und lebendig geblieben wie der von Orpheus und Eurydike. Orpheus' Lyra verströmt einen Zauber, dem sich weder Menschen noch Götter, weder Tiere noch Pflanzen entziehen können. Bis heute steht sein Name für das Musisch-Schöpferische, das in den verschiedensten Künsten seinen Ausdruck findet. mehr

Krefeld

Abschied: Schulleiter stürzt sich in die politische Arbeit

Oberbürgermeister Gregor Kathstede hat den Leiter der Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule, Frank Hoffmann, in einer offiziellen Veranstaltung verabschiedet. Hoffmann geht Ende Juli nach 40-jähriger Tätigkeit im Schuldienst und fast 26-jähriger Schulleitertätigkeit in den Ruhestand. Frank Hoffmann ist am 21. Juni 1950 in Essen geboren. Nach seinem Abitur am neusprachlichen Gymnasium Essen-Werden studierte er zunächst Maschinenbau an der Universität Bochum. Dem folgte von 1972 bis 1975 das Lehramtsstudium für Grund- und Hauptschulen an der Gesamthochschule Essen. mehr

Neuss

Land tritt auch in Neuss auf die Mietpreisbremse

Neuss gehört zu den 22 Städten in Nordrhein-Westfalen, in denen ab dem 1. Juli die Mieten bei einem Mieterwechsel gedeckelt werden sollen. Das soll sprunghafte Mieterhöhungen verhindern. Entsprechende Informationen des Neussers Reiner Breuer MdL (SPD), dem baupolitischen Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, wurden gestern von offizieller Seite bestätigt. Demnach soll die Landesregierung heute einen Beschluss zur so genannten Mietpreisbremse fassen. mehr

Faustball

Ausgeglichene Bilanz für die Faustball-Teams des OTV

Der Auftakt der Rückrunde verlief für die Faustball-Zweitliga-Teams des Ohligser TV ausgeglichen: Damen und Herren siegten und verloren je ein Mal. Beim Heimspieltag auf der Faustball-Anlage in Vohwinkel unterlag das Damenteam zu Beginn gegen den TK Hannover mit 0:3 (3:11, 6:11, 8:11). In der zweiten Partie drehten die OTV-Frauen gegen den Tabellenvierten MTV Diepenau einen 1:2-Satzrückstand in einen 3:2 (11:7, 8:11, 6:11, 14:12, 11:9)-Sieg. Im Hinspiel hatten sie im fünften Satz einen Matchball nicht nutzen können und so 2:3 verloren. "Eine gelungene Revanche für die Hinspielniederlage", freute sich nun OTV-Spielerin Inga Maus. Der OTV bleibt auf Rang sieben noch vor den Abstiegsplätzen. Der kommende Spieltag am Sonntag in Lemwerder bei Bremen wird gegen Lemwerder und Düsseldorf eine kleine Vorentscheidung bringen. mehr

Stockum

Schülerfirma spendet 2000 Euro für neue Bäume

Eine Düsseldorfer Schülerfirma des städtischen Max-Planck-Gymnasiums aus der Stufe 11 (Q1) machte aus der Not eine Tugend: Nach dem Pfingststurm "Ela" setzten sie ihre Idee - die Produktion und den Verkauf von Holz-Untersetzern - um und erwirtschafteten so 2000 Euro, die sie nun für das Projekt "Neue Bäume für Düsseldorf" spendeten. Oberbürgermeister Thomas Geisel nahm die Spende gestern bei einem kleinen Empfang im Jan-Wellem-Saal im Rathaus entgegen. mehr

Düsseldorf

Blutprobe des Todesfahrers noch nicht analysiert

Das Ergebnis der Blutprobe des 18-jährigen Autofahrers, der in der Nacht zu Samstag einen tödlichen Unfall verursacht haben soll, wird laut Polizei erst im Laufe der Woche vorliegen. Ein 21-Jähriger hatte an einer Haltestelle in Reisholz auf den Bus gewartet, als er vom Auto des mutmaßlich angetrunkenen 18-Jährigen erfasst wurde. Die Auswertung der Spuren, die am Unfallort gesichert wurden, werde ebenfalls noch einige Tage dauern, sagte ein Polizeisprecher. mehr

Düsseldorf

Einbrecher stehlen Endoskope aus der Uniklinik

Die Uniklinik ist Opfer einer bisher so noch nicht vorgekommenen Straftat geworden. Im Laufe des Wochenendes haben mehrere Einbrecher 15 Endoskope aus der entsprechenden Fachabteilung entwendet. Klinik und Polizei grenzen den Tatzeitraum auf Freitag, 19.30 Uhr, bis Montag, 6 Uhr, ein. Aus der Menge der Geräte und deren Gewicht schließen die Ermittler, dass mehrere Täter am Werk gewesen und diese mit einem größeren Fahrzeug angereist sein müssen. Die Polizei geht ferner davon aus, dass die Einbrecher ihre Beute außerhalb Deutschlands verkaufen wollen. Hierzulande gebe es keine Abnehmer für 15 Geräte, zumal diese mit einer Individualisierungsnummer versehen sind. Die Preise für Endoskop-Anlagen liegen im fünfstelligen Bereich. mehr

Kreis Kleve

HSRW lädt ein: "Lange Nacht der Studienberatung"

Das Ende der Bewerbungsphase für die Studiengänge zum Wintersemester 2015/2016 rückt immer näher und es gibt immer noch viele offene Fragen zum Thema Studienwahl und Studium. Die will die "Lange Nacht der Studienberatung" an der Hochschule Rhein-Waal (HSRW) beantworten. Denn kurz vor Ende der Bewerbungsphase öffnet die Studienberatung der Hochschule Rhein-Waal (Student Service Center) am Donner´stag, 25. Juni, zwischen 17 Uhr und 20 Uhr für Abiturienten und alle Studieninteressierten ihre Türen. Das Student Service Center steht für offene Fragen zum Thema "Studium an der Hochschule Rhein-Waal" zur Verfügung und informiert über alle relevanten Themen und Möglichkeiten - sowohl für das Studienangebot in Kleve als auch in Kamp-Lintfort. mehr

Kreis Kleve

Landhaus Beckmann erneut mit vier Sternen klassifiziert

Gudrun Rehbein und Dieter Wolf vom Deutschen Hotel- und Gaststättenverband, kurz DEHOGA, sahen sich das Landhaus Beckmann ganz genau an. Es galt, viele Qualitäten vorzuweisen, um das Hotel erneut mit einer Vier-Sterne-Klassifizierung auszuzeichnen. Dabei wurde etwa der Service und die Angebotsgestaltung des Hotels unter die Lupe genommen, die Ausstattung der modernen Zimmer geprüft. Gleich 41 davon gehören zum Landhaus Beckmann, das erneut seine vier Sterne bekam. mehr

Dinslaken

Dankmar Bangelt de Vondel stellt im Voswinckelshof aus

Die Bildkompositionen alter Meister hat schon Picasso als Ausgangspunkt für das Abstrakte genommen. Der Anordnung von Figuren im Raum liegen oftmals strenge formale Regeln zugrunde, die dem Betrachter aber oft nicht bewusst werden, da sein Augenmerk auf die dargestellten Personen und das Geschehen gerichtet ist. In seiner zwischen 2009 und 2012 entstandenen Werkreihe "Evokation" legt Dankmar Bangelt de Vondel Bildaufbau und figurale Ausrichtung großer Werke der Kunstgeschichte durch Reduktion, Abstraktion und Fragmentisierung offen. Seit Sonntag können seine Bilder im Museum Voswinckelshof besichtigt werden. mehr

Niederberg

Altmeister von der Lippe kommt

Er ist der Altmeister der frechen Zote und noch immer kein bisschen leise: Mit seinem aktuellen Programm "Wie soll ich sagen...?" gastiert Jürgen von der Lippe am Donnerstag, 8. Oktober, ab 20 Uhr im Forum Niederberg. In seiner Show durchleuchtet er den Alltag, rechnet ab mit automatischen Urinalen, Kartenzahlern, nervenden Vielrednern, tiefenpsychologischen Diätvorschlägen, Heidi Klums Plusquamperfekt und kitzelt die Lachmuskeln exakt dort, wo die Besucher es am allerliebsten haben. Dass er dabei manchmal die Grenzen des guten Geschmacks recht fließend auslegt, ist Masche und hat wohl über all die Jahre zum Erfolg des quirligen Entertainers beigetragen. Er verortet Reizwäsche mal ganz anders und brilliert wieder mit umwerfend neuen Erkenntnissen aus seinen Lieblingsthemen Sex, Alkohol und Kommunikation zwischen den Geschlechtern. mehr

Radevormwald

Seniorenbeirat spricht übers Wohnen im Alter

Die Mitglieder des Seniorenbeirates kümmern sich zurzeit um viele Arbeitsschwerpunkte. Einer davon lautet "Wohnen im Alter". Hierzu gab es bereits zwei Veranstaltungen. Der Vorsitzende des Beirates, Wolf-Reiner Winterhagen, hat nun weitere Kontakte zum zuständigen Ministerium in Düsseldorf geknüpft. "Dort gibt es eine Beratungsstelle, die sich um altersgerechte Quartiersentwicklung kümmert", berichtet er. Er habe nun einen Termin mit einem Experten vereinbart und werde sich dort umfassend informieren und beraten lassen. mehr

Heiligenhaus

Bauarbeiten an der Friedhofsallee und an der Werkerhofstraße

Die städtischen Tiefbauer haben viel Arbeit vor der Brust. Im Rahmen der Straßenunterhaltung wird die Stadt in dieser Woche zwei Bereiche ausbessern, in denen die Fahrbahnen größere Mängel aufweisen. Am heutigen Dienstag, 23., und Mittwoch, 24. Juni, wird zunächst die Asphaltdecke der Werkerhofstraße zwischen der Bergischen Straße und Dresdner Straße abgefräst und erneuert. In diesem Zuge werden auch die Schachtabdeckungen des Abwasserkanals erneuert. Für diese Zeit wird die Straße in diesem Bereich voll gesperrt sein. Damit die Asphaltdecke aushärten kann, wird die Fahrbahn erst am Morgen des 25. Juni wieder für den Verkehr freigegeben. Am Donnerstag, 25. Juni, werden dann in der Friedhofsallee die schlimmsten Schadstellen mit einem Asphaltüberzug versehen, um die Schlaglöcher abzudichten. Es handelt sich um eine provisorische Verschleißschicht, die bis zum geplanten Neubau der Straße die Verkehrssicherheit erhalten soll. Die Beschränkung der Höchstgeschwindigkeit auf maximal 30 Stundenkilometern bleibt auch nach der Maßnahme erhalten. Der Einbau dieser Schicht erfolgt in halbseitiger Bauweise. Der Pkw-Verkehr kann notfalls einseitig im Schritttempo an der Baustelle vorbei fahren. Mit großen Behinderungen ist aufgrund der Enge und des Gegenverkehrs jedoch zu rechnen. Expertentipp: Je weniger Verkehr am Donnerstag auf der Friedhofsallee ist, desto leichter, besser und sicherer wird der Asphalteinbau. mehr

Radevormwald

Schulung für die Vertreter von Dorfgemeinschaften

Es gibt noch Plätze für die nächste Schulung von Vertretern von Dorfgemeinschaften, berichtet Kreissprecherin Iris Trespe. Die bewährte Fortbildungsreihe "Zukunftsforum Dorf" für engagierte Dorfgemeinschaften wird fortgesetzt. Aus Radevormwald hatten bereits Mitglieder des Bürgervereins für die Wupperorte um Herbert Moeselaken an einer solchen Fortbildung teilgenommen. Eindrucksvolle Beispiel bietet die Dorfgemeinschaft Wendershagen (Morsbach), die durch die einfache Ausstattung einer Dorfscheune mit Billardtisch und Dart-Scheibe einen Treffpunkt für Jugendliche geschaffen hat. Auch das "Chill 'n' Grill" der Wiehler Bergdörfer Marienhagen/Pergenroth stellt eine ideale Gelegenheit zum Austausch dar. Der beliebte Dorfmarkt in Mittelagger (Reichshof) und das "Mitfahrportal" des Bürgervereins Linde (Lindlar) sind weitere innovative Ideen der aktiven Dorfgemeinschaften. mehr

Ratingen

Gesamtschule Heiligenhaus

Aeraki Fatin, Alze Lara, Arndt Jannik, Augstein Jan Sören, Aydemir Ferhat, Berninghaus Larn, Blana Vanessa Magdalena, Böhnke Merle Sophia, Chaya Jennifer Najah, Della Betta Dambowy Gabriel, Demir Sultan, Dursun Nur-Aylin, El Kayed Mustafa, Frischeisen Lena, Gaspar do Rosario Samira, Gladcenko Tatjana , Glosowitz Isabella, Görtz Alexander Raphael, Hagemann Jan-Christoph, Hammer Laura, Hampel Melinda, Herz Patrick, Herzog Niklas, Hilberg Lukas, Hofmann Sercan Oliver, Kauls Philipp, Klintsiari Iordana, Klintsiari Meri, Koch Laura Sophie, Kohnen Jonas, Krautwald Guido, Krug Christine, Länder Melina Sophie, Löffler Faye Lynn, Lok Shuyan, Ludwig Laura, Memarzadeh Bijan, Miesen Julia, Neuwirth Tobias Benjamin, Nureddinoglu Hüseyin, Oberholz Franziska, Piovesan Kayleigh Patricia, Raschegewski Lukas, Rogon Ramona, Sahin Seda, Saschek Nico, Schaumburg Felix, Schlösser Christopher, Sealiti Mohamed, Sentürk Duygu-Pinar, Sömerli Mazlum, Srednik Alina, Stamm Thimo, Sterzenbach Nina, Uhlig Berndt, Ülbegi Ömer, van der Linden Jana, Wink Richard Nikolas, Witting Jan, Wortberg Annika, Wosnitzka Tina, Wrobel Nicole Elisabeth, Wupper Yasmin Lorraine, Yenigün Baris. mehr

Ratingen

Immanuel-Kant-Gymnasium

Randi Lina Ahrens, Timo Albry, Ivana Anicic, Vincent Elia Artz, David Atienza-Fernandez, Jan-Philipp Beckmann, Nils Brinken, Iman Zahra Buick, Jens Tobias Buntenbach, Aline Cyba, Paula Leonie Dalbeck, Nathalie dalla Libera, Markus Dannehl, Merve Duman, Julian El Sherif, Johanna Freis, Leonie Fuhrmeister. Edwin Gall, Giovanna Gangi, Michelle Gemp, Florian Graf, Franka Victoria Gutzmer, Nina Hagemann, Nicole Hazelmajer, Melanie Heipertz, Sarina Hertel, Michelle Hillmann, Tim Kristoffer Hopp, Jonathan Horst, Julius Luca Hühne, Karline Kaiser, Daniel Sebastian Kellner, Marvin Joshua Kern, Julie Kocherscheidt, Katharina Elisabeth Korb, Felix Korz, Karina Kotthaus, Jannette Krause, Greta Josefa Kuck, Johanna Kuhles, Katharina Kunde, Jonas Lagos Kalhoff. mehr

Ratingen

Kopernikus-Gymnasium

Sandra Bednarek, Sarah Berndt, Patrick Berner, Anna Beyen, Joel Brands, Miriam Brantl, Antonia Brockfeld, Niklas Broscheit, Jonathan Dangelmeyer, Hendrik Düerkop, Matthias Eckert, Daniel Edelmann, Laura Effmann, Florian Engelmann, Bonnie Esser, Niklas Flocken, Leonard Fromme, Annabel Gaul, Tobias Germing, Celina Göhr, Til Groschupf, Johanna Groth, Marcel Günther, Sophia Haid, Merle Hamacher, Sven Hayduk, Oskar Heckmann, Davina Hoffmann, Marie Höhmann, Corvin Illgner, Romy Jochheim, Julia Kaiser, Annalena Kiefer, Felix Klein, Niko Koselj, Julia Krauß, Charlotte Krombusch, Evelyn Krüger, Katharina Kühnert, Annika Kunz, Jenny Lanzerath, Dorothea Laues, Leon Lauret, Lukas Lehmann, Mara Lencer, Hansi Li, Carsten Litfin, Frederic Loosen, Christina Matz, Oskar Meding, Robin Möllering, Tim Mühling, Lucas Naumann, Lara Neunheuser, Mona Nitsche, Edin Nurèevski, Jana Orths, David Ovsievitch, Amon Peth, Jan-Lukas Plattes, Theodor Plaul, Julia Poßberg, Lysander Presser, Katharina Pröbe, Jacqueline Putz, Janina Rebs, Julia Reimers, Marco Reimers, Rosalie Rohde, Moritz Rosenberger, Lena Rudy, Svenja Schametat, Robert Schickel, Franziska Schischke, Annika Schmidt, Kathrin Schmitz, Christian Schulz, Johanna Schwarz, Kenneth Terfurth, Lena Tetard, Niklas Theisen, Moritz Turowski, Louisa Ujma, Jannik van Heijnsbergen, Jan van Susteren, Nicolas Vennedey, Lukas Volk, Robin von Wrysz-Rekowski, Roman Wander, Maximilian Weper, Lea Wierzbitzki, Hanna Zacharia, Francesca Zapla, Lara Ziesche. mehr

Ratingen

Bonhoeffer-Gymnasium

Dominik Patrick Ahlenkamp, Fatima Ahraoui, Yeliz Aydin, Jennifer Berger, Daniel Beutel, Jessica Bohlmann, Yousra Bouyaala, Sara Bouyaala, Felix Brochhausen, Marlit Anna Claussen, Kristian Czepluch, Fatma Dagtekin, Nina Dick, Jacqueline Döring, Christos Douzinas, Roxane Dürrmann, Leon Einig, Denise Franke, Isabella Funke, Kim Lea Germann, Dilem Gök, Marius Herbrand, Thomas Hesping, Björn Hopen, Chantal Angelina Jacobs, Kristina Jochim, Elena Ketterlinus, Alina Khmelnytska, Sarah Klaus, Meri Ksovreli, Kim Leuschner, Alexander Logak, Janine Müller, Piranisa Neethirajah, Julia Niehaus, Pascal Nitsche, Meryem Öztürk, Lisa Teresa Pais dos Santos, Lina Frances Peters, Katharina Podlich, Tobias Prass, Theresa Ellen Preuß, Mark Render, Friedrich Rober, Anahita Rocholl, Janine Roeszies, Thomas Sachteleben, Rebecca Schiefke, Tobias Schlegel, Philipp Scholz, Katharina Schwab, Sarah Schwarzer, Alexander Schwedt, Marius Schwertfeger, Max Sendt, Iuliia Shemiakina, Fabian Skonieczny, Marcel Sorek, Marcel, Eike Steinwachs, Lara Stelling, Sibel Süfer, Emre Tokat, Kimberly Tubée, Cisem Turgut, Joana Varro, Manuel Vedder, Susanna Clara Maria Vollmer, Stefano Wiebke, Daniel Wierzba, Marcel Zielonka. mehr

Heiligenhaus

Kunstschüler präsentieren ihre Werke

Das Schuljahr geht an der Hülsbecker Straße zu Ende mit einer ganz besonderen Schau: Der Projektkurs Kunst des 12. Jahrgangs der Gesamtschule Heiligenhaus lädt zur Abschlusspräsentation für Dienstag, 23. Juni, 13 Uhr, in den Kunstraum der Schule und an die Bergische Straße ein. Die Schüler des Projektkurses haben sich zusammen mit dem Künstler Christian Deckert, dem Architekten Manuel Ruf und ihrer Kunstlehrerin ein Jahr lang mit der Gestaltung der gebauten Umwelt in Form von Bushaltestellen auseinandergesetzt. Nach einer fotografischen und filmischen Bestandsaufnahme zum Thema 'Wartesituation an Bushaltestellen' wurden Rollenspiele entworfen und inszeniert, Modelle für Wartehäuschen gestaltet und schließlich eine echte Haltestelle an der Schule gebaut. mehr

Leichlingen

Kreative zeigen ihre Kunst im Bürgerhaus

Was haben EC-Karten, Kuchengabeln, Schraubenzieher und Föne mit der Ausstellung "Leichlingen kreativ" zu tun, die Bürgermeister Frank Steffes am Sonntagvormittag im Bürgerhaus Am Hammer eröffnet hat? Damit lassen sich offenbar sehr gut Kunstwerke in Acrylfarbe gestalten. Das können alle die Besucher entdecken, die sich beispielsweise die Bilder von Angelika Keil und Lilo Krüger anschauen. Die beiden Künstlerinnen stellen gemeinsam mit 14 anderen Leichlingern und Witzheldenern ihre Werke aus. mehr

Remscheid

Mentoren-Projekt an der EMA ist ein Erfolg

Den richtigen Weg nach dem Ende der Schulzeit zu finden, ist gar nicht so einfach. Die 18 Mentees vom Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium (EMA) sind dabei schon einen wesentlichen Schritt weiter. Regelmäßig über das Schuljahr trafen sich die Gymnasiasten im Rahmen des Mentoring-Programms mit ihren Mentoren aus Wirtschaft, Medizin, Architektur und anderen Bereichen, um mehr über das Studieren und das Wunschberufsbild zu erfahren sowie Einblicke in die Praxis zu erhalten. Oft fehlt leistungsstarken Schülern der akademische Hintergrund, sie wären die ersten aus der Familie, die ein Studium anfingen. mehr

Stadt Willich

Willicher Altenhilfeverein steht vor zahlreichen Problemen

Vor Jahren hatte der Altenhilfeverein noch mehr als 900 Mitglieder. Jetzt sind es noch 693, Tendenz weiter fallend. "Bei uns kommt nichts an jüngeren Menschen nach, und das ist ein großes Problem", sagt Renate Kirsch, die seit 2008 die Vorsitzende ist. Es gibt aber noch andere Probleme: So hat der ehrenamtliche Verein große Schwierigkeiten, seinen Mobilen Sozialen Dienst in gewohnter Weise aufrechtzuerhalten. Es fehlen Gelder, nachdem es seit 2014 den jährlichen Zuschuss der Stadt, zuletzt waren dies 15 300 Euro, nicht mehr gibt. Und es fehlen ehrenamtliche Helfer. mehr

Willich

Thomaeum in Kempen

Am Kempener Gymnasium Thomaeum haben das Abitur bestanden: Alexander Andelefski, Lars Angenheister, Johanna Angona, Natalie von Aschwege, Celine Beccu, Marian Bergmann, Christopher Böcker, Julian Bornkopp, Johannes Borsch, Karoline Britt, Nina Brochhagen, Simon Brockes, Maximilian Brüx, Tram-Anh Bui, Robert Czupryna, Andreas Daamen, Fabio di Stefano, Marvin Dicks, Markus Dohrenbusch, Anna-Maria Erkens, Clara Ernst, Oliver Fingskes, Jonah Franzen, Lia-Fee Frisch, Julia Funger, Lisa Geenen, Maria Geuchen, Paula Gilbert, Laura Grechza, Ayden Grigat, Sebastian Grupp, Hendrik Günnel, Peter Haumering, Susanna Hein, Simon Hendricks, Sebastian Holzhäuser, Christine Horn, Jonas Jäger, Teresa Jakimowic, Saskia Jaworski, Johanna Jentges, Dennis Jordan, Lea Marie Kersjes, Laura Kersten, Zelal Nur Keskin, Alina Kinast, Maximilian Kirschbaum, Paul Klahre, Celina Klein, Maximilian Kleining, Sophia Küsters, Greta Lamers, Bernd Lange, Celina Laufer, Sophie Liwschiz, Rebecca Looschelders, Ricarda Matthäi, Michelle Müller, Anne Müller-Kemler, Franziska Neyen, Luckas Nickus, Noah Otte, Pinar Özkan, Simon Paas, Cora Pannbacker, Moritz Leander Peifer, Felix Puster, Sandra Renner, Matthias Robl, Cedric Röös, Jacqueline Rufleth, Ian Ruland, Elisa Ruschke, Karl Schalm, Kevin Schneider, Frederike Schriefers, Larissa Schröter, Florian Schuchardt, Thorben Schulz, Shabab Shooshtari, Wladislaw Spirer, Alexander Stegmanns, Rabea Stratmann, Nico Strumpen, Gabriel Syben, Alexandra Thomas, Kathrin Utrup, Justus Viga, Marvin Vogel, Lisa Vornhusen, Tien Viet Anh Vu, Jason Wegner, Jannick Westphal, Carina Zimmermann und Nikolaj Zumbach. mehr

Kommentar

Mehr als nur Fassade

Der neue Gebäudekomplex Markt 17 bis 20 wird die Innenstadt bereichern - das Ensemble ist mehr als nur Fassade. Die Fronten passen sich gut in die Kleinteiligkeit der Altstadt ein. Wohnen und Mode-Geschäfte sind Kernelemente, die in dieser Top-Lage gefragt sind. Die Frage, ob der Turm erhalten bleiben muss, ist strittig. Dieser voluminöse Vorbau verändert jedenfalls ganz erheblich den Charakter einer Fassade. Marx räumt ein, dass der Abriss zusätzliche, nicht unerhebliche Kosten beschert. Am Ende zählt aber für die Innenstadt nur das Ergebnis: Und das kann sich laut der abgesegneten Pläne wirklich sehen lassen. norbert.kleeberg mehr

Kommentar

Es muss etwas Besonderes sein

Laufen ist "in" in Mönchengladbach. Davon zeugen diverse Veranstaltungen in der Stadt. Das beweist auch das erfolgreiche Projekt von Rheinischer Post, NEW und Stadtsparkasse: Das Laufeinsteiger-Programm "Fit für 10" kann in jedem Jahr jeden Teilnehmer-Platz doppelt besetzen. Ein Marathonlauf aber fehlt in der Stadt. Als in den Jahren um die Jahrtausendwende Marathonveranstaltungen wie Pilze aus dem Boden schossen, war Mönchengladbach nicht auf der Landläufer-Landkarte. Inzwischen ist die Begeisterung für die Langdistanz abgeflaut - zum Glück, denn nicht jeder kann und sollte 42,195 Kilometer laufen. Jetzt kommt Mönchengladbach. Wer zu spät kommt, muss Besonderes bieten: Daran wird der Santander-Marathonlauf gemessen. mehr

Berlin

Institut: Niedrige Zinsen verringern die Ungleichheit

Die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) verringert einer Studie zufolge die ungleiche Verteilung von Vermögen in Deutschland. "Es findet eine Umverteilung statt - aber nicht zwischen Arm und Reich, sondern zwischen Verschuldeten und Sparern", erklärten die Forscher des arbeitgebernahen Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW). Denn von der lockeren Geldpolitik der EZB profitierten besonders Schuldner. Vor allem jüngere Menschen, die gerade eine Immobile erworben hätten und diese mit einer Hypothek finanzierten, müssten weniger Zinsen zahlen als noch vor einigen Jahren. Ältere hingegen, die meist mehr Ersparnisse als Schulden hätten, bekämen dafür weniger Zinsen. mehr

Der hohe Preis für eine historische Idee

Eigentlich hätten die Regierungschefs ihren Gipfel absagen müssen. Wieder hatte Athen eine Reformliste zu spät eingereicht. Wieder reicht sie nicht aus. Doch aufgeheizt, wie die Stimmung ist, hätte eine Absage Schocks an den Börsen erzeugt. So geht das griechische Drama in eine neue Runde, weil die halbstarke Regierung Tsipras genau weiß, dass Merkel - die Geschichtsbücher im Blick, Russland und die USA im Nacken - das Land nicht pleite gehen lassen wird. Europa zahlt einen hohen Preis für die Rettung einer historischen Idee. mehr

Berlin

Honeckers Devisenbeschaffer Schalck-Golodkowski gestorben

Geboren im Osten Berlins, in DDR-Zeiten mit Luxus, Villa am Orankesee und Ferienhaus mitten im Naturschutzgebiet sowie vielen Privilegien ausgestattet, verbrachte er seinen Ruhestand im feinen Rottach-Egern am Tegernsee: Schon diese Stationen von Alexander Schalck-Golodkowski lassen ahnen, dass dieser Stasi-Offizier "im besonderen Einsatz" zu den schillernden Figuren im sozialistischen Staat gehörte. Er hielt die DDR mit Devisen und Krediten am Leben, sammelte alles in allem 27 Milliarden D-Mark ein, attestierte der DDR aber 1989, dass das System den Staat in die Pleite gebracht hatte. 82-jährig ist er nun nach längerem Krebsleiden gestorben. mehr

Erkelenz / Köln

Noch 1600 Menschen werden für Garzweiler II umgesiedelt

Für den Tagebau Garzweiler II müssen in Erkelenz weitere 1600 Menschen ihre Heimat verlassen. Der zuständige Ausschuss bei der Bezirksregierung in Köln verabschiedete gestern den Braunkohleplan für die Umsiedlung der Dörfer Keyenberg, Kuckum, Berverath, Ober- und Unterwestrich. Dessen Genehmigung von der Landesregierung wird für den Herbst erwartet. Die Umsiedlung wird im Dezember 2016 starten und soll die letzte für den Tagebau Garzweiler II sein. mehr

Darmstadt/Mainz

Hacker greifen Zulassungsstellen für Autos an

Autozulassungsbehörden in Hessen und Rheinland-Pfalz sind in das Visier von Hackern geraten. Am frühen Montagmorgen seien Computersysteme der Behörden Ziel eines Cyberangriffs geworden, teilte ein Sprecher des kommunalen IT-Dienstleisters Ekom 21 in Darmstadt mit. Aus Sicherheitsgründen seien an den betroffenen Rechenzentren unverzüglich alle Server vom Netz genommen worden. In Hessen waren 23 von 25, in Rheinland-Pfalz alle 39 Zulassungsstellen betroffen. Sie blieben geschlossen, wie der Sprecher weiter sagte. Spezialisten versuchten, die Software wieder betriebsbereit zu machen. mehr

Turin

Papst bittet Italiens Protestanten um Entschuldigung

Hunderte Jahre nach ihrer Verfolgung durch die katholische Kirche hat Papst Franziskus die Glaubensgemeinschaft der Waldenser um Verzeihung gebeten. "Ich bitte euch vonseiten der katholischen Kirche um Vergebung für all jene unchristlichen, ja unmenschlichen Handlungen und Einstellungen, die wir in der Geschichte gegen euch gerichtet haben", sagte der Argentinier gestern in Turin, wo er als erster Papst eine Waldenser-Kirche besuchte. "Im Namen Christi, vergebt uns", ergänzte der 78-Jährige. mehr

Kunst-Kehrtwende

Die ehemalige WestLB-Kunstsammlung wird nun doch nicht meistbietend verkauft, sondern bleibt in NRW. Die vom Land gegründete Kunstsammlung NRW soll sie kaufen, und die landeseigene NRW-Bank muss den entsprechenden Kredit finanzieren. Was der NRW-Finanzminister und seine Kollegin aus dem Kulturressort da gestern als innovative Lösung im Dauerstreit um die Zukunft der Sammlung präsentierten, ist gar nicht ihre Idee. Sie stammt im Wesentlichen vom grünen Landtagsabgeordneten Oliver Keymis, der diesen Plan schon vor Wochen entwickelt hatte. mehr

Kabul

Taliban verüben Anschlag auf Abgeordnete in Kabul

Die Wucht der Explosionen war so gewaltig, dass die Fensterscheiben zerbarsten und der Boden bebte. Binnen Sekunden erfüllte Rauch den Sitzungssaal, in Angst drängten Abgeordnete zu den Türen. Andere Konfliktländer haben Afghanistan in letzter Zeit aus den Schlagzeilen verdrängt. Doch nun haben die Taliban den südasiatischen Staat zurück in die Nachrichten gebombt. Gestern attackierten sie das Herz der Demokratie, das hochgesicherte Parlament in Kabul. mehr

Frankfurt/Main

Bei der Lufthansa droht Streikserie in der Urlaubszeit

Im Tarifkonflikt um die Flugbegleiter der Lufthansa hat die Gewerkschaft Ufo eine lange Streik-Serie in der Urlaubszeit angedroht. Erster Streiktag werde der 1. Juli sein, an dem dann die weiteren Streiktage bis mindestens zum 16. September genannt würden, sagte Ufo-Chef Nicoley Baublies. Die Lufthansa könne den Arbeitskampf noch abwenden, wenn sie bis 30. Juni ein neues Angebot vorlege und anerkenne, dass die gekündigten Regeln zu den Betriebs- und Übergangsrenten bis zu einer Neufassung weitergelten. Lufthansa will einen Streik mit neuen Gesprächen abwenden. Das Unternehmen appellierte an Ufo, in die angekündigten Gespräche einzusteigen. "Unser Ziel muss sein, Streiks unbedingt zu vermeiden", erklärte die Fluggesellschaft. mehr

Kabul

Die Taliban haben tödliche Konkurrenz bekommen

Seit einiger Zeit haben die Taliban in der ostafghanischen Provinz Nangarhar einen neuen unerbittlichen Feind. Frühere Gefährten, die sich der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) angeschlossen haben, nehmen die Aufständischen ins Visier. Im Bezirk Schersad etwa gerieten Taliban, die die afghanische Armee angreifen wollten, in einen Hinterhalt. Im Bezirk Spinghar wurden die Häuser örtlicher Befehlshaber niedergebrannt, und im Bezirk Achin wurden einige Kämpfer enthauptet. mehr

Köln/Zürich

Rewe kauft Schweizer Reiseveranstalter

Die Kölner Handels- und Touristikgruppe Rewe will das komplette europäische Reiseveranstaltergeschäft vom Schweizer Kuoni-Konzern übernehmen. Mit dem Kauf werde die Touristik als zweite Säule des Geschäfts gestärkt, sagte Rewe-Chef Alain Caparros. Die Übernahme bringe das Unternehmen im europäischen Tourismusgeschäft entscheidend voran. Der Umsatz der Reisesparte DER Touristik soll durch die Übernahme um rund 2,1 Milliarden auf sieben Milliarden Euro steigen. mehr

Berlin

Die EU startet Militäreinsatz gegen Schlepper

Nach einem Beschluss der EU-Außenminister beginnt nun die erste Phase des Militäreinsatzes gegen Schlepper im Flüchtlingsdrama im Mittelmeer. 1000 Soldaten beteiligen sich mit Schiffen, U-Booten und Flugzeugen an der Aufklärung krimineller Banden. Darunter sind die deutsche Fregatte "Schleswig-Holstein" und das Versorgungsschiff "Werra". In weiteren Phasen soll es um Beschlagnahme und Vernichtung der Infrastruktur gehen. In diesem Jahr sollen schon mehr als 1700 Flüchtlinge ums Leben gekommen sein. mehr

berlin

Kalziumarmes Wasser gut für Tabletteneinnahme

(dpa) Besonders größere Tabletten nehmen Patienten eigentlich immer mit einem großen Schluck Wasser ein. Dabei sollten sie bei bestimmten Medikamenten darauf achten, dass das Wasser eher wenig Kalzium enthält. Darauf weist die Informationszentrale Deutsches Mineralwasser hin. Das gelte beispielsweise bei der Einnahme von Antibiotika, Schilddrüsenhormonen und Osteoporose-Medikamenten. Der Grund: Kalzium kann sich bei bestimmten Medikamenten an den Wirkstoff binden und so die Wirksamkeit mindern, schreiben die Experten. mehr

Düsseldorf

Leseraktion: Ihre Familientradition am Zeugnistag

In NRW bekommen am Freitag 2,5 Millionen Schüler Zeugnisse. Viele Familien haben ein festes Ritual - ein Eis mit so vielen Kugeln wie Einser im Zeugnis oder ausnahmsweise mal Hamburger essen gehen. Wie feiern Sie das Zeugnis Ihres Kindes oder Enkelkindes? Was bekommen Ihre Kinder/Enkel für eine gute Note? Gibt es bei Ihnen eine Tradition am Zeugnis-tag? Und wie war das früher, als sie noch selbst in die Schule gingen? Wir suchen Ihre Geschichten, gerne auch mit Fotos. Schicken Sie uns Ihre Erinnerungen und Anekdoten (mit Namen und Kontaktdaten) an: mehr

Bonn

Weltkulturerbe: UN entscheidet über neue Stätten

Der Naumburger Dom, die Hamburger Speicherstadt und die Wikinger-Stätten in Schleswig-Holstein könnten Weltkulturerbe werden. Ab Sonntag tagt das Welterbekomitee der Unesco in Bonn und entscheidet über die Aufnahme dieser drei Stätten in die Welterbeliste. Von den über 1000 Welterbestätten liegen 39 in Deutschland. Zur Sitzung werden 1500 Delegierte der 191 Vertragsstaaten der Welterbekonvention erwartet. Insgesamt liegen 37 Anträge auf Neuaufnahme vor. Ein weiterer Tagungsschwerpunkt wird auf dem Erhalt gefährdeter Stätten liegen, beispielsweise von antiken Städten im Bürgerkriegsland Syrien oder Nationalparks in mehreren afrikanischen Ländern. mehr

Bremen

Mutter mit Leseschwäche legt Bremer Kino lahm

Eine Mutter hat aus Sorge um ihren Sohn ein ganzes Kino lahmgelegt. Die Polizei in Bremen ließ am Samstagabend elf Kinosäle räumen - und das nur, weil die Mutter eine SMS ihres 16-jährigen Sohnes nicht richtig gelesen hatte. Die besorgte 53-Jährige hatte die Beamten alarmiert, weil ihr Sohn ihr aus dem Kino geschrieben habe: "Hol mich bitte sofort ab, ich werde umgebracht." Eine Streifenwagenbesatzung suchte Eingangs- und Außenbereich ab, fand den Jungen aber nicht. Auch sein Handy war nicht erreichbar. Der Sicherheitschef des Kinos ließ alle Säle räumen. Dann zeigte die Mutter der Polizei die SMS - darin stand: "Musst mich nicht abholen. Werde rumgebracht." Das Kino prüft Regressansprüche gegen die Mutter. mehr

Persönlich

Taylor Swift . . . zwingt Apple in die Knie

Verzeihung, aber Taylor Swift ist wirklich eine Wucht. Die 25 Jahre alte Sängerin aus Amerika gilt zurzeit als populärste Solokünstlerin, und soeben zwang sie den Konzerngiganten Apple in die Knie. Der will am 30. Juni seinen neuen Musik-Streamingdienst starten. Für die Kunden sollen die ersten drei Monate gratis sein, und während dieser Zeit wollte Apple keine Tantiemen an die Plattenfirmen und Interpreten der gestreamten Songs abführen. Taylor Swift protestierte dagegen. Das sei respektlos, verbreitete sie via Internet, vor allem von einem Unternehmen, das über 190 Milliarden Dollar an Geldreserven verfüge. Sie werde ihr aktuelles Album "1989" jedenfalls nicht für Apple freigeben. Für den Hinterkopf: "1989" verkaufte sich allein in den USA fünf Millionen Mal - eine Auflage, die heute kaum ein Künstler mehr erreichen kann. Apple knickte denn auch ein: Man werde zahlen, kündigte die Firma an. Ähnlich verhielt sich Swift 2014 dem Streamingdienst Spotify gegenüber. mehr

Wiesbaden

Was ein Euro in den Urlaubsländern wert ist

In den meisten Nachbarländern bekommen deutsche Urlauber weniger für ihr Geld als in der Heimat. Vor allem in der Schweiz oder Dänemark sind Hotels, Restaurants, Lebensmittel oder Alkohol teurer. Laut Banken-Verband ist der Euro aus Sicht des deutschen Urlaubers in Dänemark nur 74 Cent wert, in der Schweiz sogar nur 57 Cent. In Frankreich und Österreich sind es 94 Cent. Besonders günstig sind dagegen Bulgarien, Polen und die Türkei (1,55 Euro). Die Statistiker ermitteln dies, indem sie vergleichen, was ein Korb an Waren und Dienstleistungen in den einzelnen Ländern kostet. Ursache für die Unterschiede sind unter anderem die Lohnkosten-Differenzen. mehr

Berlin

Kunstwerke der WestLB-Sammlung sollen über NRW verteilt werden

Hat der Geiger Frank Peter Zimmermann eine Chance, eines Tages wieder auf "seiner" Stradivari zu spielen? Die WestLB hatte sie ihm einst zur Verfügung gestellt, dann musste er sie an die WestLB-Nachfolgerin Portigon zurückgeben, weil diese all ihre Habe zu Geld machen muss. Die Frage bleibt einstweilen ebenso unbeantwortet wie die Frage danach, welche Kunstwerke der WestLB-Sammlung als "unselbstständige Stiftung" auf die Stiftung Kunstsammlung NRW übergehen. mehr