Alle Artikel vom 25. Juni 2015
Kevelaer

Ganz praktische Tipps vom DFB

Dass Fußball in der Flüchtlingsproblematik ein echtes Thema geworden ist, hat auch der DFB erkannt. Denn wie in Kevelaer gibt es in vielen Orten inzwischen Asylbewerber, die sich Fußballvereinen angeschlossen haben. Da Flüchtlinge auch am offiziellen Spielbetrieb teilnehmen, unterliegen sie wie jeder andere den DFB-Statuten. Der DFB hat extra eine Broschüre aufgelegt, die die wichtigsten Fragen beantwortet und Vereinen konkrete Hilfestellungen an die Hand gibt. mehr

Goch

Rat der Stadt Goch lässt Kindergartenbeiträge neu berechnen

Viel Aufmerksamkeit hatte das BürgerForum Goch (BFG) nach der Vorstellung seines Modells zur Neuregelung der Kita-Beiträge erhalten. Seit der öffentlichkeitswirksamen Vorstellung im Rahmen einer Pressekonferenz, den Debatten darüber im Jugendhilfe- sowie im Haupt- und Finanzausschuss und dazu noch dem Informationsstand in der Innenstadt am vergangenen Samstag war das "Modell Wennekers", wie Klaus-Dieter Nikutowski (SPD) es nannte, in aller Munde. mehr

Hückeswagen

Polizei hat heiße Spur bei Suche nach Tankstellenräuber

Dingfest genommen ist der Mann, der Anfang Mai und Anfang Juni die freie Tankstelle an der Peterstraße überfallen hatte, noch nicht. Allerdings hat die Veröffentlichung des Phantombilds vor gut zwei Wochen die Polizei einen womöglich einen entscheidenden Schritt weitergebracht: "Die Hinweise verdichten sich auf einen 24-jährigen Hückeswagener", teilte gestern Polizei-Sprecherin Monika Treutler auf Anfrage der BM mit. Diese Hinweise müssten aber noch weiter geprüft werden, die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauerten noch an. mehr

Benefizaktion Sorgt Für Den Finanziellen Grundstock

Neues Elterncafé im "Mounty" eröffnet

TÖNISBERG Sophia, Robin, Kim und Leonie vom städtischen Kindergarten "Schlösschen" in Tönisberg wussten gleich, wo es für sie am schönsten ist - nämlich in der Spielecke. Da konnten sie vergnüglich spielen, während das neue Elterncafé im Jugendheim "Mounty" offiziell von Bürgermeister Volker Rübo eröffnet wurde. Mit Kindergartenleiterin Helga Niggemann und Conny Schürmanns durften die Kleinen das neue Inventar erkunden. mehr

Hilden/Mettmann

Offroad - im Steinbruch Neandertal unterwegs

Ungewöhnlich ist ein schwaches Wort für die Aktion, die das Hildener Autohaus Schnitzler im Steinbruch Neandertal angeboten hat: Zwei Tage lang konnten geladene Gäste und Interessierte in einem eigens präparierten Offroad-Parcours Wagen testen. Mehr als 200 Besucher machten davon Gebrauch - "obwohl es am Dienstag ununterbrochen geregnet hat", so Sascha-Benjamin Franke, bei Schnitzler zuständig für die Nutzfahrzeuge. "Immerhin machte der Regen die Szene authentisch. Und die Piste schön matschig." mehr

Stadt Willich

Willicher Stadtradler radelten "um die Welt"

Das Stadtradeln ist so gut wie beendet. Zwar können noch bis zum 27. Juni geradelte Kilometer im Radelkalender nachgetragen werden, doch kann sich die vorläufige Bilanz durchaus schon sehen lassen: Alles in allem haben sich 260 Teilnehmer (Vorjahr: 88) offiziell registriert und zusammen 53 728 Kilometer (Vorjahr: 21 675) mit dem Rad zurückgelegt: "Das entspricht mehr als einer vollständigen Erdumrundung", freut sich Koordinator und Klimamanager Marcel Gellißen. Das offizielle Endergebnis und die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt Mitte Juli. mehr

Tennis

Dustin Brown in Wimbledon im Hauptfeld dabei

Tennisprofi Dustin Brown hat den Sprung ins Hauptfeld von Wimbledon geschafft. Der 30-Jährige aus Winsen/Aller setzte sich am Donnerstag in der letzten Qualifikationsrunde gegen den Italiener Andrea Arnaboldi 7:6 (7:1), 6:3, 6:4 durch. Damit sind bislang sieben deutsche Herren beim dritten Grand-Slam-Turnier der Saison dabei. Die Traditionsveranstaltung beginnt am Montag. Zuvor hatte auch Laura Siegemund (Metzingen) den Spung ins Hauptfeld geschafft. mehr

3. Liga

Kiel holt Ex-Bremer Schmidt

Drittligist Holstein Kiel hat Dominik Schmidt (27) von Preußen Münster verpflichtet. Der Abwehrspieler unterschrieb bei den Störchen einen Zweijahresvertrag. Schmidt absolvierte für Münster und die Bundesliga-Reserve von Werder Bremen 140 Drittliga-Spiele. Zudem kam er in der Saison 2010/11 zwölfmal für Werder in der Bundesliga zum Einsatz. Zuvor hatte Kiel die Trennung von Mikkel Vendelbo bekannt gegeben. Der Vertrag mit dem 27 Jahre alten Mittelfeldspieler wurde in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst. mehr

2. Bundesliga

Karlsruher SC verpflichtet russisches Angriffstalent Manzon

Zweitligist Karlsruher SC treibt seine Personalplanungen weiter voran. Die Badener verpflichteten am Donnerstag den russischen U-21-Nationalstürmer Vadim Manzon. Der 20-Jährige kommt vom russischen Drittligisten Strogino Moskau und unterschrieb im Wildpark einen Vertrag bis 30. Juni 2018. "Vadim ist ein junger Spieler mit einer guten Perspektive. Mit seinen technischen Fähigkeiten und seiner körperlichen Präsenz im Strafraum bringt er eine Menge Entwicklungspotenzial mit", sagte KSC-Sportdirektor Jens Todt am Donnerstag. Im Mai war der 1,94 Meter große Manzon bereits zum Probetraining beim KSC gewesen. Er ist nach Erwin Hoffer (Fortuna Düsseldorf), Pascal Köpke (SpVgg Unterhaching) und Bjarne Thoelke (VfL Wolfsburg) der vierte Neuzugang beim Tabellendritten der vergangenen Saison. mehr

Hertha macht Platz im Kader

Heitinga unterschreibt bei Ajax

Das sportliche Missverständnis John Heitinga bei Hertha BSC ist beendet. Der 87-fache niederländische Nationalspieler verlässt nach nur einem Jahr den Berliner Bundesligisten und kehrt zu Ajax Amsterdam zurück. Für Ajax hatte Heitinga 18 Jahre lang gespielt und 215 Spiele in der Ehrendivision bestritten, bevor er über Atlético Madrid, den FC Everton und den FC Fulham nach Berlin gekommen war. Jetzt unterzeichnete der 31 Jahre alte Abwehrspieler einen neuen Ein-Jahres-Vertrag bei seinem Heimatclub mit einer Option für ein weiteres Jahr. Das gab Ajax am Donnerstag bekannt. Hertha lässt Heitinga gehen, damit wird vor allem ein größeres Gehaltsbudget frei für eine Neuverpflichtung. In Medienberichten wird der Ex-Leverkusener Emir Spahic als möglicher Heitinga-Nachfolger genannt. Der 34 Jahre alte Bosnier, der nach einem Kopfstoß gegen einen Ordner im April von Bayer entlassen und für drei Monate gesperrt wurde, ist derzeit ohne Verein. Heitinga hatte in einem Jahr für Hertha nur 13 Liga-Einsätze. Am Sonntag (14.30 Uhr) startet die Berliner mit dem ersten Training in die Saison-Vorbereitung. Bisher hat Hertha in dem Ex-Bayern Mitchell Weiser nur einen Neuzugang präsentiert. Marcel Ndjeng ist nach ausgelaufenem Vertrag zum Zweitligisten Paderborn gegangen. mehr

Handball-Bundesliga

Minden verliert juristischen Kampf um Klassenerhalt

GWD Minden hat auch den juristischen Kampf um einen Verbleib in der Handball-Bundesliga verloren. Das Landgericht Dortmund wies am Donnerstag die Einstweilige Verfügung des Klubs auf vorläufige Zulassung für die kommende Saison zurück. Nach Auffassung des Gerichts haben es die Ostwestfalen versäumt, bereits während der Spielzeit gegen die Abstiegsregelung zu klagen. Die Dringlichkeit des Mindener Antrags sei deshalb nicht mehr gegeben. Bedingt durch die Aufstockung auf 19 Teams war die Zahl der Absteiger erst kurz vor Beginn der Serie auf vier erhöht worden. Minden hat die Saison als Vierletzter abgeschlossen. GWD willl nun "unverzüglich prüfen, ob gegen das Urteil Berufung zum Oberlandesgericht eingelegt wird". "Nach Überzeugung von GWD bieten die Satzungen und Ordnungen des Handball-Bundesliga e.V. als Verfügungsbeklagtem und des Deutschen Handball-Bundes e.V. keine ausreichende Rechtsgrundlage für die Erweiterung auf vier Absteiger. Im Übrigen ist der Beschluss des Präsidiums zur Änderung der Abstiegsregelung zu spät gefasst und bekannt gemacht worden", hieß es in einer Mitteilung des Vereins. mehr

U21-EM

DFB-Präsident Niersbach reist zum Halbfinale nach Olmütz

Die deutsche U21-Nationalmannschaft wird am Samstag (18.00 Uhr/ARD) im EM-Halbfinale gegen Portugal auch von Wolfgang Niersbach unterstützt. Der DFB-Präsident reist für die Begegnung gegen Portugal ins tschechische Olmütz. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Donnerstag mit. Das Team von Trainer Horst Hrubesch reist am Freitag mit dem Zug von Prag ins 210 Kilometer Luftlinie entfernte Olmütz. Im zweiten Halbfinale trifft ebenfalls am Samstag Dänemark auf Schweden. Das Endspiel findet am Dienstag in Prag statt. mehr

Beim FC Basel

Austria-Torjäger Janko wird Streller-Nachfolger

Österreichs Nationalstürmer Marc Janko setzt seine Tournee durch die Profiligen der Welt fort. Der 32-Jährige wechselt ablösefrei vom FC Sydney aus der australischen A-League zum Schweizer Meister FC Basel. Janko, der einen Einjahresvertrag mit Option auf eine weitere Saison unterschrieben hat, soll Marco Streller ersetzen, der nach neun Titeln mit Basel und einem mit dem VfB Stuttgart seine Karriere beendet hat. Mit 39 Treffern in 34 Ligaspielen für Rapid Wien hatte sich Janko in der Saison 2008/09 ins Rampenlicht geschossen. Über Twente Enschede, den FC Porto und Trabzonspor landete der baumlange Mittelstürmer schließlich in Sydney, wo er in der abgelaufenen Saison in 22 Ligaspielen immerhin 16-mal traf. mehr

Borussia Dortmund

Sahin fehlt weitere vier bis sechs Wochen

Ein Comeback von Mittelfeldspieler Nuri Sahin von Bundesligist Borussia Dortmund ist vorerst nicht in Sicht. Der türkische Nationalspieler, der wegen einer Adduktorenverletzung seit dem Revierderby gegen Schalke 04 am 28. Februar (3:0) nicht mehr zum Einsatz gekommen war, fällt wegen anhaltender Beschwerden weitere vier bis sechs Wochen aus. "Es reicht noch nicht für den Trainingsstart", bestätigte BVB-Sportdirektor Michael Zorc dem kicker. Die Reha laufe zwar nach Plan, eine Prognose für eine Rückkehr wollte Zorc jedoch nicht abgeben. Womöglich steht der 26-Jährige den Schwarz-Gelben auch zum Saisonstart noch nicht zur Verfügung. Nachdem Sahin bereits die Hinrunde wegen Knieproblemen fast komplett verpasst hatte, kam er in der abgelaufenen Saison insgesamt nur auf neun Pflichtspiel-Einsätze. mehr

Super League ISL

Nach Lucio wechselt auch Simao nach Indien

Nach Brasiliens Ex-Weltmeister Lucio kassiert ein weiterer Altstar noch einmal in der indischen Super League ISL ab. Der 85-malige portugiesische Nationalspieler Simao (35) hat für die neue Saison beim Northeast United FC im Bundesstaat Assam unterschrieben. Simao, der seine besten Jahre bei Benfica Lissabon (2001 bis 2007) sowie Atletico Madrid (2007 bis 2011) erlebte und mit Portugal 2004 Vizeeuropameister wurde, war nach Ende seines Engagements bei Espanyol Barcelona im Sommer 2014 vereinslos und hatte seine Karriere Anfang 2015 bereits für beendet erklärt. Der FC Goa hatte am Montag die Verpflichtung des früheren Münchner und Leverkusener Bundesliga-Profis Lucio bekannt gegeben. mehr

Tennis in Wimbledon

Laura Siegemund schafft Sprung ins Hauptfeld

Laura Siegemund hat beim Rasen-Klassiker in Wimbledon den Sprung ins Hauptfeld geschafft. Die 27 Jahre alte Tennisspielerin aus Metzingen setzte sich am Donnerstag in der dritten Runde der Qualifikation gegen Mandy Minella aus Luxemburg mit 6:4, 6:3 durch und ist damit erstmals bei einem Grand-Slam-Turnier dabei. Insgesamt stehen beim am Montag beginnenden dritten Major-Event der Saison zehn deutsche Damen in der ersten Runde. Die Auslosung findet am Freitag statt. mehr

6+6-Regel

Einsatzzeiten deutscher Basketballer steigen in Bundesliga weiter

Die Einsatzzeiten der deutschen Basketballer sind in der vergangenen Bundesliga-Saison weiter gestiegen. Insgesamt entfielen nach Angaben der Liga vom Donnerstag 32,40 Prozent der Gesamtminuten auf Profis mit deutschem Pass. In der Spielzeit zuvor waren es 31,11 Prozent gewesen. Seit drei Jahren gilt in der BBL die 6+6-Regel, wonach jeder Erstligist mindestens sechs einheimische Akteure in seinem Kader haben muss. Die meistem Einsatzminuten erhielten deutsche Spieler bei Bayern München (46,26 Prozent), gefolgt von ratiopharm Ulm (37,95 Prozent) und den Artland Dragons (34,14 Prozent). mehr

U21-EM

Co-Trainer Nörenberg warnt vor Portugal und Carvalho

Co-Trainer Thomas Nörenberg hat vor dem Halbfinale bei der U21-EM gegen Portugal besonders vor Offensivspieler William Carvalho gewarnt. "Er hat eine überragende Technik, ein überragendes Tempodribbling. Er kann den entscheidenden Pass spielen", sagte der Assistent von DFB-Trainer Horst Hrubesch am Donnerstag über den 23-Jährigen von Sporting Lissabon. Deutschland und Portugal spielen am Samstag (18.00 Uhr/ARD) in Olmütz um den Finaleinzug. Portugal sei insgesamt "eine technisch immens starke Mannschaft mit individuell hoher Qualität, gerade im Offensivbereich", sagte Nörenberg: "Da kommt ein Brocken auf uns zu." Ziel sei es allerdings, Tempo und Spiel selber zu kontrollieren: "Die Portugiesen werden sich hoffentlich nach uns richten." mehr

Basketball

"Deutsche Minuten" weiter bei gut 30 Prozent

Der Anteil deutscher Spieler an der Gesamteinsatzzeit lag in der abgelaufenen Saison der Basketball Bundesliga (BBL) bei 32,4 Prozent. Dies ist eine leichte Steigerung, im Vorjahr hatte der Wert 31,11 Prozent betragen. In der BBL besteht die "6+6-Regelung", von maximal zwölf auf dem Spielberichtsbogen einzutragenden Profis müssen sechs einen deutschen Pass haben. Auf dem Feld stehen muss von diesen Spielern allerdings keiner. Die meisten "deutschen Minuten" steuerte BBL-Finalist Bayern München (46,26 Prozent) bei, dahinter lagen ratiopharm Ulm (37,9) und die Artland Dragons (34,14). Meister Brose Baskets Bamberg (28,19) ist nur Zwölfter. mehr

Narbe wieder aufgebrochen

Erneut lange Zwangspause für Schalke-Torhüter Giefer

Fußball-Torhüter Fabian Giefer bleibt das Verletzungspech treu. Weil eine Narbe im Adduktorenbereich wieder aufgebrochen ist, musste der 25 Jahre alte Schalker Profi erneut operiert werden. "Der Eingriff ist gut verlaufen", berichtete der 25-Jährige am Donnerstag auf der Schalke-Homepage. "Realistisch ist, dass ich in drei Monaten wieder einsatzfähig bin", ergänzte er. Der ehemalige Düsseldorfer war schon in der vorigen Saison nach einem Sehnenanriss und einem Muskelbündelriss lange ausgefallen. Er stand zuletzt am 3. Februar dieses Jahres beim 1:1 bei Bayern München im Schalke-Tor. Ob die Schalker sich nach einem Ersatz umsehen, bleibt vorerst offen. Unabhängig vom gesundheitlichen Rückschlag für Giefer wird Torhüter Michael Gspurning aus dem Regionalligateam des RevierKlubs einen Profivertrag erhalten. mehr

Die Gute Tat

Erster Charity-Walk der Schmitz-Schule

An der Heinrich-Schmitz-Schule in Lintorf fand erstmals ein "Charity-Walk" statt. Alle Grundschüler gingen eine genau abgemessene Rundstrecke um das Schulzentrum in Ratingen-Lintorf. Hierbei sammelten die Kinder Runde für Runde Geld. Die Spenden gehen zu gleichen Teilen an den Förderverein der Heinrich-Schmitz-Schule und an die Ratinga-School in Kenia. Die Ratingerinnen Doris Jakobs und Irmel Hinsen benötigen für diese Schule in Kenia Etagenbetten, Bücher, Hefte, Mittagessen und Schuluniformen. Damit die Schülerinnen und Schüler die Rundstrecke möglichst fit und motiviert laufen konnten, sorgten der Förderverein der Heinrich-Schmitz-Schule und die Schulpflegschaft für gesunde Wegzehrung in Form von frischem Obst, Gemüse, Wasser und Säften. mehr

Handball

DHB-Team startet EM-Vorbereitung mit Supercup

Die deutschen Handballer starten ihre Vorbereitung auf die Europameisterschaft in Polen (17. bis 31. Januar 2016) mit dem Supercup im Herbst in Norddeutschland. Beim traditionsreichen Vier-Länder-Turnier trifft die Mannschaft von Bundestrainer Dagur Sigurdsson auf Brasilien, Serbien und Slowenien. Die Spiele werden vom 6. bis zum 8. November in Flensburg, Hamburg und Kiel ausgetragen. Dies teilte der Deutsche Handballbund (DHB) am Donnerstag mit. "Wir erwarten drei schwere, aber auch attraktive Spiele", sagte Sigurdsson: "Besonders gespannt bin ich auf Brasilien, das seine weiter wachsende Klasse bei der Weltmeisterschaft in Katar gezeigt und im Achtelfinale nur knapp gegen Kroatien verloren hat." Slowenien wird am 20. Januar in Breslau nach Spanien und Schweden dritter und letzter deutscher Vorrundengegner bei der EM sein. Serbien, das bei der Heim-EM 2012 im Endspiel stand, komplettiert das Teilnehmerfeld des seit 1979 ausgetragenen Supercups. "Mit Flensburg, Hamburg und Kiel haben wir drei großartige Arenen als Bühne für unsere Nationalmannschaft und unsere Gäste", sagte DHB-Generalsekretär und Interimspräsident Mark Schober: "Für Spieler, Trainer und Fans ist das mehr als ein perfektes Aufwärmprogramm auf dem Weg zur Europameisterschaft." mehr

Basketball

Alba Berlin verpflichtet Milosavljevic

Basketball-Bundesligist Alba Berlin hat in Dragan Milosavljevic den ersten neuen Spieler für die kommende Saison verpflichtet. Der 26-jährige Serbe erhält in der Hauptstadt einen Zweijahresvertrag. Der 1,98 Meter große Flügelspieler Milosavljevic war zuvor Kapitän von Partizan Belgrad und gewann mit dem Team dreimal die nationale Meisterschaft. Zudem gehört er zum erweiterten Kreis der serbischen Nationalmannschaft für die Europameisterschaft in diesem Jahr. Serbien spielt in der Vorrunde in Berlin gegen die deutsche Mannschaft. mehr

Streitwert von 100.000 Euro

Football-Verband klagt wegen abgelehnter Sportförderung

Der American Football Verband Deutschland (AFVD) klagt wegen abgelehnter Förderanträge durch das Bundesinnenministerium (BMI) vor dem Verwaltungsgericht Köln gegen die Bundesrepublik Deutschland. Das Gericht bestätigte dem SID einen entsprechenden Bericht der Sächsischen Zeitung. Streitwert der insgesamt vier Klagen, die bereits im vergangenen Jahr eingereicht wurden, sind etwa 100.000 Euro. "Wir fühlen uns als Sportart diskriminiert", sagte AFVD-Präsident Robert Huber der Sächsischen Zeitung: "Ich denke, dass der Staat unter anderem den Sport fördert, weil dadurch das Ansehen von Deutschland gemehrt wird. Was Popularität und Reichweite unserer Sportart anbetrifft, sehe ich uns bei den nichtolympischen Disziplinen ganz weit vorne." Das BMI war zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen. Angeblich sei die Ablehnung wegen mangelnder Förderwürdigkeit der Sportart erfolgt. Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hatte auf seiner Mitgliederversammlung am 6. Dezember in Dresden die Förderkriterien verändert, wonach bei nichtolympischen Sommersportarten, die nicht im Programm der World Games sind, mindestens 20 Mannschaften an Weltmeisterschaften teilnehmen müssen. Diese Anzahl wurde nun auf eventuelle Qualifikationen ausgeweitet, bis zur Änderung wurden nur die Teilnehmer der Endrunden gezählt. Nach Angaben des Verwaltungsgerichts könnte eine Entscheidung noch in diesem Jahr gefällt werden. mehr

Nach Erdrutsch

Tour führt nicht über den Galibier

Die Organisatoren der 102. Tour de France haben den Verlauf der vorletzten Etappe mit Ziel im Radsport-Mekka Alpe d'Huez gravierend verändert. Da nach einem Erdrutsch der Tunnel am Lac du Chambon rund zehn Kilometer vor dem legendären Schlussanstieg nicht passierbar ist, wird das Peloton umgeleitet. Dies gaben die Veranstalter am Donnerstag bekannt. Dadurch werden die berühmten Anstiege auf den Col du Telegraphe (1566 m) sowie den sich unmittelbar anschließenden Col du Galibier, der mit 2645 m das "Dach der Tour" dargestellt hätte, am 25. Juli nicht überquert. Stattdessen führt der Weg nun über den Col de la Croix de Fer (2067 m) nach Bourg d'Oisans, wo der Kletterpartie mit den berüchtigten 21 Kehren nach Alpe d'Huez (1860 m) beginnt. Mit 110,5 km bleibt die Länge der Etappe unverändert. Die neue Route ist insgesamt eine Spur einfacher. Der Croix der Fer ist nicht ganz so lang und weniger steil als die Kombination aus Telegraphe und Galibier. mehr

Hamburger SV

Olic verspricht Ende der Sturmflaute

Angreifer Ivica Olic (35) hat ein Ende der Sturmflaute beim Bundesligisten Hamburger SV angekündigt. "Mein Ziel ist es, zwischen zwölf und 15 Treffer für Hamburg zu erzielen", sagte der Kroate der Bild-Zeitung: "Das ist der Anspruch an mich selbst. Und ich werde alles dafür tun, um erfolgreich zu sein." Olic hatte nach seinem Wechsel vom VfL Wolfsburg zum HSV in der Rückrunde lediglich zwei Treffer erzielt. Die Hanseaten stellten mit nur 25 Toren die schwächste Offensive der Bundesliga. Die beiden "Top-Torjäger" Rafael van der Vaart und Pierre-Michel Lasogga kamen auf jeweils vier Treffer. mehr

NBA

Franzose Nicolas Batum geht von Portland nach Charlotte

Der französische Basketball-Nationalspieler Nicolas Batum wechselt innerhalb der NBA von den Portland Trail Blazers zu den Charlotte Hornets. Das gaben beide Clubs am Mittwoch (Ortszeit) bekannt. Die Trail Balzers erhalten dafür Gerald Henderson und Noah Vonleh. Batum spielte seit 2008 für Portland. Der 26 Jahre alte Flügelspieler wird im Sommer für Frankreich auch an der EM teilnehmen. Verlassen wird Portland mit sehr großer Wahrscheinlichkeit auch LaMarcus Aldridge. Der Power Forward steht unter anderem bei den Dallas Mavericks von Dirk Nowitzki auf dem Wunschzettel. Größere Chancen werden aber den San Antonio Spurs und den Los Angeles Lakers eingeräumt. mehr

Schweizer Hochseesegler

Bourgnon nach Tauchgang vermisst

Der französisch-schweizerische Hochseesegler und frühere Rallye-Dakar-Teilnehmer Laurent Bourgnon (49) gilt nach einem Tauchgang Nahe des Atolls Toau (Polynesien) offiziell als vermisst. Am Mittwochmittag Ortszeit verständigten Passagiere auf seiner Segelyacht die Rettungsleitstelle in Papeete, der Hauptstadt Französisch-Polynesiens. Bourgnon soll nach Angaben von Augenzeugen nicht mehr an die Wasseroberfläche zurückgekehrt sein. Nach stundenlanger Suche mit einem Hubschrauber bis in die Nacht hinein musste die Aktion ohne Ergebnis eingestellt werden. Segelgeschichte schrieb Bourgnon mit seinen zwei Siegen bei der Route du Rhum 1994 und 1998, einem Transatlantikrennen von Saint Malo in der Bretagne nach Guadeloupe. Schon mit 20 Jahren überquerte Bourgnon den Atlantik auf einem nur 5,40 Meter langen Hobie-Cat 18. Anfang des neuen Jahrtausends versuchte er sich zudem als Motorsportler bei der Rallye Dakar und erreichte 2001 Platz zehn in der Automobilwertung. mehr

Fünf Millionen plus Vadala

Tevez wechselt von Juve zu Boca Juniors

Der argentinische Stürmer Carlos Tevez wird wieder das Trikot seines Lieblingsteams Boca Juniors tragen. Der Wechsel des 31-Jährigen von Juventus Turin zu dem Verein, bei dem er seine Karriere startete, wurde am Mittwoch fix gemacht, wie der Generalsekretär von Boca Juniors, César Martucci, mitteilte. Tevez soll am 7. Juli im Boca-Stadion vorgestellt werden. Nach argentinischen Medien bekommt Juventus für Tevez fünf Millionen Euro und den 18-jährigen Stürmer Guido Vadala, der in Argentinien als vielversprechendes Talent gilt. Tevez hatte bis 2004 für Boca Juniors gespielt. Nach zwei Saisons beim brasilianischen Verein Corinthians spielte er bis 2013 in der Premier League für West Ham United, Manchester United und Manchester City. Anschließend wechselte er nach Italien zu Juve. In der vergangenen Saison erzielte er in Liga und Champions League 27 Treffer. Der Angreifer hatte mehrmals erklärt, irgendwann in seine Heimat zurückkehren zu wollen. mehr

Früherer NBA-Star

Kirilenko beendet Basketball-Karriere

Der russische Basketballstar Andrej Kirilenko hat seine Karriere im Alter von 34 Jahren beendet. "Körperlich gibt es für jeden Spieler Grenzen. Deshalb ist die Zeit gekommen, etwas anderes zu machen", sagte der langjährige NBA-Profi der russischen Nachrichtenagentur R-Sport. Kirilenko, Europameister von 2007 und zweimal Europas Basketballer des Jahres (2007, 2012), hat zuletzt für ZSKA Moskau gespielt. Mit dem Klub wurde "AK-47" dreimal Meister. In der NBA stand der Forward bei den Utah Jazz, den Minnesota Timberwolves, den Brooklyn Nets und den Philadelphia 76ers unter Vertrag. Da er sich weigerte, für die Sixers zu spielen, wurde Kirilenko im Januar vom Klub suspendiert und kehrte nach Moskau zurück. mehr

NHL

Regeländerung: Drei gegen Drei in der Verlängerung

In der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL stehen künftig in der Verlängerung nur noch drei Feldspieler pro Team auf dem Eis. Das NHL Board of Governors beschloss die Regeländerung am Mittwoch in Las Vegas, um für eine schnellere Entscheidung in den Spielen zu sorgen. Bislang wurde die fünfminütige Overtime in der NHL mit vier Feldspielern auf jeder Seite ausgetragen. Laut der neuen Regel muss bei einer Strafzeit das betreffende Team keinen Spieler vom Eis nehmen, dafür erhält der Gegner einen zusätzlichen. Bei Pilotversuchen mit einem Akteur weniger in einer unteren Liga wurde dadurch die Zahl der Spiele, bei denen die Verlängerung torlos blieb, um nahezu die Hälfte reduziert. mehr

Kevelaer

Das sind die Abiturienten des Kevelaerer Gymnasiums

Die Abiturienten des Kevelaerer Kardinal-van-GalenGymnasium sind Anna-Maria Ahle, Cudi Akpinar, Marleen Blumenkemper, Lena Boumanns, Nadja Bröhr, Leonie Buhl, Marvin Caus, Ronja Ebeling, Ciara-Cathrine Ehren, Hannah Eyll, Hendrik Gehlmann, Robin Gellen, Stefanie Grootens, Sara Halmans, Niklas Hautzel, Miriam Heckens, Mara Heckrens, Julian Hegger, Sophia Heine, Pascal Hornbergs, Constantin Hüskens, Anja Janßen, Janik Janßen, Niklas Keuler, Hannah Killich, Alexander Koch, Anna Kraska, Stefan Krüger, Magdalena Lehnen, Carolin Lenßen, Cora Litwinski, Milena Loosen, Tobias Marquardt, Dominik Matiasczyk, Sophia Mazdarayi, Stefan Metzelaers, Adrian Molderings, Anne Nägl, Jan Nellesen, Joscha Nellesen, Anika Noy, Svenja Noy, Nick Oomen, Marc Ophey, Anika Peters, Svenja Peters, Nicole Peuyn, Theresa Poschen, Yannick Reichow, Marie-Thérèse Renard, Hannah Reul, Vanja Rosenetzke, Ellen Rühl, Lynn-Christin Saborowski, Clara Schmidtmann, Annika Seegers, Judith Seegers, Lore Sestig, Maria Sidilkovskaya, Marius Simmes, Matthias Simon, Julia Skodek, Dejan Spasojevic, Simon Starke, Janik Stehr, Vivian Tepaß, Franklin Teuber, Yannik Thielen, Marcel Thyssen, Paul Trötschkes, Hendrik van Bebber, Timo van Doornick, Alex van Meegern, Celine Vos, Stefanie Waerder, Lukas Werthmanns, Nele Zocher und Lukas Zwiener. mehr

Geldern

Reifeprüfung am Friedrich-Spee-Gymnasium abgelegt

Am Friedrich-Spee-Gymnasium haben folgende Schüler ihre Reifeprüfung abgelegt: Verena Backes, Florian Blauberger, Anna Bleck, Susanne Böhme, Julia Bongartz, Jonathan Brauer, Sven Clanzett, Antonia Cox, Elina Cremer, Josua Croonenbrock, Julian Deckers, Laura Drißen, Miriam Düllings, Leon Ferme, Marlon Fiebing, Michael Fleischer, Florian Franz, Nils Ludwig Franz, Jannik Geerkens, Caroline Giesen, Maximilian Gramenz , Zakaria Hammoud, Nadine Heberle, Martin Hegger, Jonas Herentrey, Jaqueline Hodina, Lucas Holla, Sinan Hos, Max Ingenillem, Lennard Jäkel, Mark Janßen, Rebecca Kalisch, Fabian Kanders, Carla-Ricarda Klein, Moritz Kleinhans, Thorben Kleinstäuber, Corinna Koenig, Jessica Koppers, Leonie Kühlen, Sabrina Leenen, Leonie Letzner, Jennifer Linhsen, Tobias Linßen, Steffen Loeven, Jana Marquardt, Steffen Meuwesen, Maximilian Meyer, Alexandra Müller, Aaron Nühlen, Niklas Oldenburg, Chinedu Oparah, Henrik Pastoors, Roman Pastoors, Stefan Pauels, Christian Peters, Linus Pieper, Leon Pietsch, Erik Pinders, Joel Podlesny, Amira Schwanitz, Peter Sensendorf, Benedict Marco Sommer, Jan Matthis Sopha, Theresa Stevens, Franziska Streck, Niklas Udo Tebbe, Florian Thoms, Louis van der Will, Vanessa Venhoven, Aaron Waerder, Vincent Waerder, Fabian Weber, Hendrik Wick, Lucas Wiemers, Niclas Winterhoff, Yannic Wisplinghoff und Lisa Wüst. mehr

Geldern

103 Abiturienten am Gymnasium Lise Meitner in Geldern

Am Lise-Meitner-Gymasium haben 103 Schüler ihr Abitur bestanden. Es sind Beate Abelen, Timo Adams, Marie Aengenvoort, Daniel Agristean, Ann-Julie Anhuf, Yagmur Arkaz, Maurice Arndt, Laura Ballmann Wahl, Arne Beckert, Katerina Blumenrath, Jana-Eyleen Boddenberg, Hanna Böckmann, Christine van den Bongard, Alexander Brockerhoff, Christian Bruzinski, Corinna Cox, Lea-Janina Cox, Niklas Dahmen, Jasmin Davies, Florian Diepers, Timo Diepers, Simon Drießen, Sarah Engels, Gino Fischer, Justus Germer, Lisa-Marie Giesen, Silke Hamann, Anja Hansen,Lena Maria Hauke, Lisa Hemmersbach, Eva Hengstermann, Ann-Christine van den Heuvel, Rachel Heynen, Anna-Lisa Hils, Till Hirtz, Julia Hochstrate, Samuel Houcken, Hendrik Hülsmann, Marie Huschka, Marie Jacobs, Lisa Janßen, Katharina Janz, Kevin Kaminski, Lara Kamphuis, Anna-Carina Kaniuk, Lisa Kastell, Laura Kersjes, Hannah Kimpfel, Pia Kluge, Anna Koch, Lena Koch, Judith Kolb, Marvin Kowalsky, David Küppers, Henning Laakmann, Sara-Kristin Leiß, Nicole van Leuven, Anika Liptow, Rena Lünenstraß, Julia Mader, Lilith Mader, Tiemo Maes, Noah Marquardt, Jonah-Tobias Mattheus, Jannis Möller, Thomas Möllers, Celina Morange, Thilo Murmann, Jakob Naton, Jeremias Naton, Rebekka Nerger, Nina Neumann, Torben Niesel, Florian Niewerth, Gian-Luca Omari, Nora Ophardt, Gianna Pinelli, Anna Pleines, Lisa Marie Podendorf, Sabrina Rattmann, Florian Rehbein, Theresa Reinicke, Björn Rekow, Anika Rischer, Rajan Schavien, Kristina Scholz, Kira Schüren, Tobias Schulze, Florian Schwarz, Anika Sestig, Zoe Stachel, Karen Stewener, Nils Tenberken, Hannah Tabea Valentin, Ann-Kathrin Veit, Alina Verhoolen, Niklas Wellmanns, Alexander Wentzel, Alexander Wieden,Lena-Maria Wimmers, Delia Wollny, Lars Zigenhorn. mehr

Lokalsport

Achtungserfolge bei den Rheinischen Meisterschaften

Im dritten Wertungsspringen der Senioren bei den Rheinischen Meisterschaften auf Gut Langfort in Langenfeld, in einem S-Springen mit drei Sternen in zwei Umläufen, ritt Dominik Broich vom Reiterverein Kaldenkirchen mit For You zum ersten Mal solch eine schwere Prüfung. Der Reiter vom Gestüt Seehof in Leuth leistete sich insgesamt zwei Abwürfe und belegte in der Endabrechnung dieser Prüfung Platz zwölf. In der Gesamtwertung nach drei Wertungsprüfungen belegte er ebenfalls den zwölften Platz. mehr

Lokalsport

ASV-Senior in Oberhausen am erfolgreichsten

Zum erfolgreichsten Teilnehmer aus Grenzlandsicht wurde M 70-Senior Reiner Görtz vom ASV Süchteln bei den offenen Nordrhein-Seniorenmeisterschaften in Oberhausen. Der Süchtelner holte in seiner Altersklasse die Titel in seiner Paradedisziplin Speerwurf mit 33,48 Metern und überraschender Weise auch im Diskuswurf mit 30,86 Metern. "Ich weiß nicht, was mit mir zurzeit beim Diskuswurf los ist", sagte er. Er nähert sich mit dem Diskus immer mehr seinen Weiten mit dem Speer. Dazu verbuchte er die Silbermedaille im Stabhochsprung mit 2,10 Metern. mehr

Lokalsport

Niederkrüchtener startet heute in die Football-EM

Football (wiwo) Am Samstag gab es das Abiturzeugnis am Albertus-Magnus-Gymnasium in Dülken. Danach machte sich Matz Peters direkt auf den Weg nach Dresden. Mit Deutschlands Football-Nachwuchs spielt der Niederkrüchtener um den Titel bei der Junioren-Europameisterschaft. Neben Gastgeber Deutschland treten auch noch Frankreich, Dänemark und Titelverteidiger Österreich in Dresden an. Im Halbfinale treffen die Deutschen am heutigen Donnerstag auf Frankreich. mehr

1. Fc Viersen

Pokal für die meisten Mannschaften

Satte acht Teams stellte der 1.FC Viersen als ausrichtender Verein beim Tag des Jugendfussball. Damit holten sich die Viersener den Pokal für den Verein mit den meisten Jugendmannschaften bei dem vom Fußballkreis Mönchengladbach/Viersen ausgerichteten Turnier. "Das ist der Lohn einer guten Jugendarbeit mit hochmotivierten und gut ausgebildeten Trainern", sagt Nachwuchsleiter Alexander Dömges. Angesichts der steigenden Anmeldezahlen benötigt der 1. FC Viersen weitere Unterstützung. Der Verein suchen wir für die kommende Saison noch zwei Trainer sowie Betreuer für die Nachwuchskräfte. Interessierte können sich bei Alexander Dömges unter Telefon 0151 43100444 oder per E-Mail an alexdoemges@gmail.com melden. mehr

Sonsbeck

Ehemalige der Volksschule: Wiedersehen nach 60 Jahren

Ehemalige der Volksschule Sonsbeck und Hammerbruch meinten jetzt zurecht: 60 Jahre sind es wert, dass man sie besonders ehrt. Unter dieses Motto hatte der Jahrgang 1940/41 der Sonsbecker und Hammerbrucher Volksschule sein Treffen im Waldrestaurant Höfer gestellt. 1955 waren 76 Schüler ins Berufsleben entlassen worden. Für das zehnte Klassentreffen konnten noch 53 ehemalige Mitschüler angeschrieben werden. 29 waren der Einladung der Organisatoren Lieselotte Hußmann (geb. mehr

Solingen

Höhscheid wird zum Modellprojekt für Senioren

Bis Februar 2018 soll das Pilotprojekt "Altersgerechte Quartiersentwicklung" abgeschlossen sein: Bis dahin sollen im Quartier Höhscheid die Strukturen geschaffen werden, um es, das ist das oberste Ziel des Projekts, Senioren zu ermöglichen, so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden und der gewohnten Umgebung zu bleiben. Für insgesamt drei Jahre, von März dieses Jahres bis Anfang 2018, wird das Projekt vom Land gefördert. mehr

Kulturfestival

Güterhallen werden zu Düsterhallen

solingen (aki) Zum ersten Mal öffnen am 27. Juni die "Düsterhallen" ihre Tore. Auf dem Gelände des Südparks findet ab 16 Uhr ein Kulturfestival rund um den Gothic - Lifestyle statt. Das Programm umfasst neben Kunstausstellungen, Mode, Poetry Slam auch Livemusik. Die Besucher dürfen sich auf die Auftritte von Slave Republic und Architect freuen. Die beiden international erfolgreichen Electro-Acts sorgen für dunkle Klänge der Extraklasse. Nach Sonnenuntergang startet die Aftershow Party mit DJ Adrian Hates ("Diary of Dreams"). Um 18 Uhr steht Poetry Slam auf dem Programm, um 20 Uhr tritt die Gruppe Slave Republic auf, um 21 Uhr folgt Secret Artist, um 22 Uhr Architect. Ab 23 Uhr legt DJ Adrian Hates auf. Infos: https://www.facebook.com/duesterhallen. mehr

Tönisvorst

Wieder eine Kinderprinzessin

Noch einmal ließ der Jugendkarnevalsverein die letzte Session Revue passieren. Bei der Jahreshauptversammlung im Vereinslokal, der Gaststätte "Rosental", stand immer wieder das Kinderprinzenpaar Chris I. (Klingenberg) und Sophie I. (Henke) im Vordergrund, die mit ihrer Coverversion von "Atemlos" ihre Begleitgarde, den JKV, und das Publikum immer wieder begeisterten. Aber auch die Leistungen der vielen Helfer wurden bei den Berichten hervorgehoben. mehr

Duisburg

Steinbart-Gymnasium, Stadtmitte

Am Steinbart-Gymnasium haben es die folgenden jungen Damen und Herren geschafft: Lasse Altmann, Nicole Angerstein, Chris Philipp Arenz, Timur Atilgan, Pelin Ayyildiz, Ahraby Baheerathan, Muhammed Bal, Lorena Alexandra Barbian, Klarissa Baumann, Carolin Becker, Daniel Beelmann, Sylvia Bever, Frederik Immanuel Blank, Leopold Maximilian Bletgen, Angelina Boden, Ben Boffen, Dayna Mandy Bos, Ben Oliver Brauer, Johannes Brors, Anna Carina Bühlen, Sissi Cramer-Biermann, Robin Damm, Yvonne Danker, Marcel Debler, Jonas Dickopp, Niklas Diebäcker, Esra Dogan, Simon Henning Dörr, Jan Drewek, Nils Elsenpeter, Til Erlemann, Marvin Eumann, Pascal Festing, Sara Viktoria Fiebelkorn, Lisa Johanna Förster, Lea Förster, Verena Friedrichowski, Laura-Marie Gebecke, Christofer Andreas Gembolys, Leon Gerhartz, Marius Grießhammer, Jan Rene Halverkamps, Leo Harmuth, Luisa Heinrici, Claudia Helmgens, Robin Herbst, Mara Hermanuz, Sofie Marie Hilbrands, Nico Hinsen, Maya Hobby, Sönke Hocky, Maximilian Hoffmann, Hendrik Högden, Alexander Hohaus, Lennart Hucht, Eliane Hüfner, Sören Hufschmidt, Michelle Huppers, Furkan Inan, Felix Jacques, Naffie Claudia Janha, Emily Antonia Jansen, Bilal Mohammed Jefkaj, Malte Jung, Fabian Peter Karrer, Sophia Helena Kasbrink, Tunahan Kasik, Simon Kehnen, Siyabend Keskin, Gamze Kilic, Jae-In Kim, Evelyn Kimmerle, Alexander Klammer, Sarah Lisa Klebuch, Kimberly Klein, Juana Nina Sophie Kliefken, Nils Kluge, Sophia Alina Klumbis, Florian König, Franz Leopold Max König, Mathis Leon Korn, David Kratzke, Julia Kremer, Malik Kurz, Jingru Li, Laura van Loosen , Anneke Maertens, Julia Gelenar Marae, Mareike Maurer, Alexander Maylahn, Nikolaos Meladinis, Luca Daniel Mischendahl, Sabrina Moustafa, Jan-Niklas Mühe, Amina Mumanovic, Leo Murata, Magomed Murdaev, Kristina Nerlich, Mergim Nurcaj, Anna Maria Kathrin Okon, Nele Peifer, Pia Petermann, Albert Maximilian Pfeifer, Ensar Sükrü Polat, Amelie Pullen, Marja-Leena Quester, Kajagaran Rajakumaran, Ramanath Rajakumaran, Cedric Alexander Rettinghausen, Marcus Ropertz, Sophia Rosin, Ermira Rushiti, Tobias Sandten, Daniel Schmidt, Hendrik Schmitz, Kathrin Schuppe, Pria Singh, Jessica Steckenstein, Florian Steinbicker, Leonie Steinrötter, Carmina Suliman, Sabrina Louisa Szameitat, Lars Bastian Tapken, Madita Melissa Terpoorten, Manuel Textor, Luise Thümler, Oliver Frederik Tödter, Melina Troost, Ufuk Türközü, Esin Türközü, Sophie Urrigshardt, Maximilian Werner, Hannah Wichert, Julian Erik Dirk Wiese, Nina Willkomm, Roman Winter, Morgane Freya Wollenberg, Niklas Wools, Tobias Wünnenberg, Taogetu Xia, Marleen Zielinski mehr

Stadt Willich

Restplätze bei Ferienspielen

Für die zweiwöchigen Sommerferienspiele im Kinder- und Jugendzentrum KaRo 11 von Montag, 29. Juni, bis Freitag, 10. Juli, unter dem Motto "Disney" gibt es noch Restkapazitäten. Ausgebucht sind bisher nur die Ausflüge an den beiden Dienstagen. In der Zeit von 10 bis 14 Uhr haben bis zu 30 Kinder täglich die Möglichkeit, an verschiedenen Aktionen rund ums Motto teilzunehmen. Am Donnerstag, 9. Juli, findet zudem noch eine Übernachtung im KaRo 11 statt, ehe die Ferienspiele freitags um 11 Uhr nach einem gemeinsamen Frühstück enden. mehr

Duisburg

Franz-Haniel-Gymnasium, Homberg

Sarah Adamec, Inas Ahmad, Joman Barakeh, Juliane Benning, Jonas Bernsdorff, Houriya Bourass, Iman Bourass, Dilara Bozkurt, Luis Bräunling, Charlotte Brunold, Loredana Bula, Brian Ciglincev, Victoria Döring, Hannah Dreßler, Elena Drewes, Johanna Eilitz, Maximilian Erwig, Christina Frank, Dennis Gardenier, Alicia Gentges Vizuete, Lena Gizinski, Julia Hansel, Georg Harnisch, Adrian Haze, Ariton Haziri, Joelina Heinke, Jonas Hencke, Alexander Herdt, Jennifer Hoyer, Seda Ibisi, Benedikt Karstaedt, Annalena Keser, Samet Keskin, Benedikt Klein, Alexander Konschak, Stephanie Kornetowski, Tim Kretschmar, Laura Matuszewski, Fabian Mecking, Moiz Mughal, Niklas Müller, Selcan Nahircioglu, Olivia Nentwig, Jan Neunerdt, Oliver Parusel, Selina Peter, Luc Peters, Patricia Plambeck, Ann-Kathrin Pobel, Carina Rajewski, Lucas Rauter Gen. mehr

Duisburg

Landfermann-Gymnasium, Stadtmitte

Herzlichen Glückwunsch an: Malin Adrian, Melissa Afraz, Ayla Albayrak, Aylin Albayrak, Teresa Arelmann, Julia Arnold, Vanessa Bach, Lea Bader, Janine Bahlcke, Miguel Bänfer, Florentine Bartels, Jil Beckord, Miriam Bell, Niklas Bielinski, Paulina Brinkmann, Sibylle Brockschmidt, Lisa Marie Dähler, Timo Dahlhaus, Tristan Dannenberg, Luca de Turris, Daniel Dietrich, Lukas Dutschke, Felix Eiten, Karim El Abdulla, Maximilian Faets, Lisa Fafra, Leonard Feldkamp, Timo Feldmeier, Robin Feykes, Michael Finken, Josefine Foos, John Franke, Lennart Franke, Sarah Gautzsch, Gregor Gawrich, Suna Günaydin, Natalie Hampf, Stephan Heese, Lukas Herrenbrück, Servet Isik, Alessa Jansen, Robin Jelenc, Lukas Jenter, Katrin Joussen, Sezer Kalyoncu, Emel Karakurt, Elif Karakurt, Pia Kaspers, Mirxan Keles, Jan Philipp Kelten, Nico Klaß, Jacob Sebastian Kneip, Jannik Kolodzey, Lukas Kontny, Isabel Krämer, Nick Krebs, Isabella Lambirth, Niklas Larsson, Alina Laufhütte, Leonard Losemann, Marisa Mählck, Jil Mast, Johanna Materne, Luca Mausbach, Gian Luca Melchiorre, Miriam Moozeh, Marie-Claire Moreno Rabe, Henrik Mülheims, Victoria Neppl, Sophie Nicolaus, Niklas Nohlen, Christian Olberz, Jan Vincent Oppenberg, Sebastian Pahl, Forian Pantosky, Jana Pater, Lena Pelkowski, Kristina Petkova, Artur Porokh, Manuela Potthast, Moritz Proff, Sebastian Rachut, Ariana Rahman, Jill Ramroth, Björn Rasmus, Laura Rehmann, Vanessa Reichelt, Malte Reimann, Kester Reimann, Sascha Reus, Tabea Rixfähren, Bente Roggatz, Cedric Roschlak, Lena Rosin, Michelle Roth, Christopher Rox, Martin Sakac, Sabisan Santhakumaran, Hannah Schäfer, Finn Schenkin, Eric Schimmelpfennig, Benedikt Schulten, Leonie Schumacher, Jonas Schumacher, Nikolas Schuster, Max Semjonow, Verena Steeger, Philipp Susen, Helin Tagcu, Sharima Thamm, Johlan Tübben, Lena van Treel, René Vennmann, Qintha Rahma Vierdestya, Lars Vogt, Laura Vorwerk, Joana Walther, Maik Wansart, Daniel Warth, Christian Weber, Erik Wegenaer, Joschka Wenz, Lea Wienholt, Rebecca Winands, Meret Winkelkötter, Dave Wölfel, Yasemin Yolcu, Samira Yousef, Süeda Yücel, Miro-Milan Zimmermann mehr

Kempen

Luise-v.-Duesberg-Gymnasium in Kempen

Das Abitur am Luise-von-Duesberg Gymnasium in Kempen haben folgende Schülerinnen und Schüler bestanden: Marc Beckers, Niklas Behnen, Tamara Berghs, Marcel Bethke, Lena Beyß, David Bodarwé, Florian Boehnisch, Laura-Bianca Brandt, Marvin Bremicker, Leon Brendel, David Jonas Bunse, Silvana Paolina Büskens, Anne-Katharina Carlitz, Christian Chodun, Sven Lucas Dahlmann, Franziska van Dam, Rebecca Dappen, Daniel Dastsari, Carlo Dörr, Fabio dos Santos Adrego, Alexander Eikam, Lena-Sophie Esser, Tim Ewert, Sonja Feldt, Luca Fischer, Lena Friedrich, Anna Marie Garms, Marie-Christine Gillesen, Florian Goertz, Lukas Hegermann, Isabel Heisters, Jacquelin Herzig, Ngoc Tuan Hoang, Carsten Hofsommer, Sebastian Houben, Christian Hübner, Jule Marie Irps, Felix Janssen, Johanna Sophie Jelinek, Tanja Kanzen, Marie-Anabel Kaufmann, Annika Kiehstaller, Janina Klein, Nathalie Franziska Klein, Nadine Klever, Noah Simon Klümpen, Carolia Veronika Kraft, Pia Kühn, Maren Kunz, Larissa Kutsche, Jan Lucas Lefkes, Lukas Lennarz, Lucas David Lepski, Alexandra Louven-Horst, Julia Maaßen, Oleg Major, Lisa-Marie Marthin, Nicola Eva Mätzkow, Joel Merkenich, Chiara Müller-Özan, Anna Mussehl, Christina Nelleßen, Jan-Lukas Nothers, Sarah Martha Oudens, Julia Pannhausen, Joel Pascal Pavici, Claire Christine Pipper, Antonia Pauline Purrmann, Katharina Lilith Quade, Jens Manfred Rabenhorst, Jonas Reinhold, Simon Renner, René Riemer, Jan Niklas Röckrath, Hans-Linus Rüdinger, Leonie Carlotta Rudolph, Konstantin Schäfer, Nico Schlabbers, Alexander Schlitter, Lena Schreurs, Philipp Schröder, Tamara Stender, Sonja Anna Steves, Chiara Stickelbrock, Felix Tilmans, Alina Tjart, Phoebe Elisabeth Toennesen, Max Vogel, Jan Niklas Voigt; Frederik Henry De Vos, Alicia Sophie Weidenfeld, Judith Weinmann, Anna Magdalena Westhofen, Sina Wick, Christina Wirth, Calvin Wittekopf und Kevin Helmut Matthias Wolters. mehr

Gemeinde Grefrath

Die Grefrather Ortsbroschüre ist neu erschienen

Die Gemeinde Grefrath hat ihre Ortsbroschüre neu aufgelegt. Das Informationsheft enthält neben einem Grußwort von Bürgermeister Manfred Lommetz viele nützliche Informationen, zum Beispiel zu den Schulen, Kindergärten, Vereinen sowie Rat und Verwaltung. Die "Ortsbroschüre" wurde vom anCos-Verlag aus Bramsche erstellt und von Geschäftsleuten finanziert; sie wird nun vornehmlich an Neubürger und Interessierte vom Bürgerservice verteilt. Die Broschüre soll auch den Grefrather Einzelhändlern zur Verteilung an Kunden angeboten werden. "Mitunter ist es sehr hilfreich, wenn Daten, Zahlen oder etwa Adressen von Vereinsvorsitzenden in einem handlichen Nachschlageheft gefunden werden können. Oder man möchte die Öffnungszeiten eines Grefrather Kindergartens wissen. Auch das kann in der Broschüre nachgelesen werden", erklärt Hans-Jürgen Perret, Pressesprecher der Gemeindeverwaltung Grefrath. Seit kurzem ist die neue Ortsbroschüre auch im Internet auf der Homepage der Gemeinde Grefrath (www.grefrath.de) zu finden. Unter der Hauptnavigation "Sport, Freizeit & Tourismus" wurde der Link: "Broschüre online lesen" eingestellt. Mit der entsprechenden Eingabe kann dann in der Broschüre geblättert und es können alle Informationen abgerufen werden. mehr

Awo-Kindergarten

Medaillen für sportliche Kinder

GREFRATH (RP) Unter dem Motto "Fit wie ein Turnschuh" fand kürzlich das 1. Kibaz-Sportfest der Awo-Kindertagesstätte Grefrath in Kooperation mit der Turnerschaft Grefrath für die Kindergartenkinder statt. "Kibaz" ist die Abkürzung für das neue Kinderbewegungsabzeichen, entwickelt von der Sportjugend NRW. Es besteht aus zehn Stationen in einem Parcours für Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren. Dabei wird die kindgemäße Heranführung sowie die Freude an Bewegungsabläufen in den Vordergrund gestellt. mehr

Hospital Zum Heiligen Geist Spendet 200 Euro Für Stiftung

Beim Kempener Altstadtlauf laufend gut versorgt

KEMPEN (RP) Beim Kempener Altstadtlauf verfolgte das Hospital zum Heiligen Geist eine ganz besondere Mission: Für jeden gelaufenen Kilometer spendete das Krankenhaus aus dem Artemed-Verbund symbolisch einen Euro an die Artemed Stiftung. Insgesamt 18 Mitarbeiter des Hospitals gingen dazu auf die verschiedenen Distanzen rund um die Kempener Altstadt und erliefen 121 Euro. Am Stand des Krankenhauses konnten Besucher ebenfalls Gutes tun: Auf zwei Laufbändern schwitzten sie hier für den guten Zweck - so konnte die Spendensumme auf rund 200 Euro aufgerundet werden. Der Erlös kommt einem Hilfsprojekt in Namibia zugute, das sich um aidskranke Mütter und deren Kinder kümmert. "Bei allen Läufern - ob auf der Strecke oder auf dem Band - möchte ich mich ganz herzlich bedanken. Wir freuen uns sehr über die positive Resonanz auf unsere Aktion am Hospitalstand. Für das nächste Jahr peilen wir die 500 Euro-Marke an", sagte Klinikleiter Thomas Paßers. mehr

Kempen

Michael-Ende-Gymnasium in St. Tönis

Am Michael-Ende-Gymnasium haben folgende Schüler das Abitur bestanden: Arbesa Abazi, Thomas Ackermann, Lisa Balve, Maren Balve, Lisa Birkmann, Lisa Birx, Malte Bollen, Steffen Brauweiler, Franziska Bronischewski, Katharina Bruchhaus, Djamila Cakmakci, Jonas von Cappeln, Yannik Cormaux, Johanna Dau, Pascâl Deserno, Vanessa Dobischat, Lea Dönni, Katharina Düsterwald, Alexander Ebel, Jannik Esser, Isabelle Falkenberg, Phillip Falkenberg, Manuel Fichtner, Luke Fleurkens, Charlotte Furtmann, Niklas Gluch, Johanna Gotzian, Bahar Güler, Dominik Hagelstein, Christina Halemba, Inga Harbig, Angelina Heitland, Eric Hendricks, Lars Hendricks, Hanna Herrmann, Franziska Hölzl, Isabel Horst, Robert Hox, Angelina Janßen, Kim Jekutsch, Carolin Kaiser, Agnessa Kalmykova, Florian Kamp, Carina Kirches, Yannick Klinkhamels, Benedict Koenen, Julian Kopp, Lisa-Marie Kranz, David Kruse, Lena Kuczka, Jan Küppers, Laura Küsters, Lana Laufmanns, Jule Gesa Lax, Janine Leineweber, Annika Lenßen, Lisa Lenzen, Katharina Lohr, Sebastian Martin, Jacqueline Martini, Christopher März, Annika Mertens, Leonie Meyer, Michael Midleja, Christina Möllmann, Fabian Müller, Özben Önal, Sabine Opgen-Rhein, Arnd Osterloh, Leonie Ostsieker, Marius Panzer, Aylin Pelka, Fiona Pescher, Nicole Proksch, Pauline Ptassek, Charlotte Radeke, Uli Rahmlow, Heiko Rödiger, Julia Roediger, Sonja Roth, Malte Schloßmacher, Jan Schnarr, Alexandra Schönen, Hannah Schroers, Christina Schulz, Raoul Siegel, Nadja Smeets, Simon Steffens, Jan Stein, Jonathan Steinke, Julian Tilders, Yannik Trauschold, Emanuele Veronese, Marvin Vocke, Adrian Voß, Alexander Weinstein, Jesper Weiss, Jannek Werner, Timo Werner, Britta Weyers, Laurence Wilk, Verena Wingert und Caroline Zimmermann. mehr

Stadt Kempen

Versuchter Totschlag: Viereinhalb Jahre Haft für Kempener

Die 2. Große Strafkammer des Krefelder Landgerichts hat gestern einen 60-jährigen Kempener wegen versuchten Totschlags sowie vollendeter gefährlicher Körperverletzung zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren und sechs Monaten verurteilt. Der ehemalige Sporttrainer und spätere Fernfahrer hatte seine Ehefrau Mitte November vorigen Jahres in der früheren gemeinsamen Wohnung in Kempen mit einem Küchenmesser in die rechte Schulter gestochen. Einen weiteren Messer-Angriff, der in Richtung Oberkörper ging, hatte die Frau abwehren können. Schlimmeres verhinderte schließlich einer der drei erwachsenen Söhne des Ehepaares, der dazu kam und seinen Vater durch Faustschläge ins Gesicht außer Gefecht setzte. mehr

Lokalsport

SV Walbeck: Holla macht weiter

Der SV Walbeck setzt auf seine bewährte Vorstands-Mannschaft. Bei der Generalversammlung des Vereins wurden jetzt alle Funktionäre in ihren Ämtern bestätigt. Vorsitzender Wolfgang Holla wird somit auch in Zukunft von Stefan Cox (stellvertretender Vorsitzender), Mike Lichteveld (Geschäftsführer) sowie Christian Berten und Michael Rossen (Kassierer) unterstützt. Außerdem setzen die Abteilungsleiter Andreas Croonenbroeck (Jugend), Iris Waerder (Breitensport) und Ludger Hebinck (Tischtennis) ihre Arbeit. mehr

Zielscheibe

Benimmregeln (nicht nur) für den Ballermann

Es ist die Zeit des Verreisens. Bald wird Deutschland wieder fast ausgestorben sein. Das Gros der Bevölkerung verteilt Handtücher auf Strandliegen und Apres-Lotion auf gerötete Hautpartien. Auch Fußball-Teams drängt es nach langer Saison zur Luftveränderung - wobei die Luft für den Trip zum Ballermann nicht das Hauptargument ist. Mallorca steht für ungetrübten Spaß und die Möglichkeit, nach stressiger Saison mal so richtig die "Sau rauszulassen". mehr

Lokalsport

Bildungswerk: Lehrgänge, Workshops und 160 Kurse

Wer sich in seiner Freizeit sportlich betätigen möchte, ist auch im zweiten Halbjahr beim Sportbildungswerk Kleve an der richtigen Adresse. Von Juli bis Dezember plant der Ableger des Kreissportbundes fünf mehrtägige Lehrgänge, zwei Workshops und rund 160 Sportkurse - darunter etliche in Geldern, Kevelaer, Sevelen und Straelen. In Geldern sind beispielsweise Mountainbike und "Freeride/Gravity"-Kurse neu im Angebot. Der Kursus "Runter vom Sofa - rein in die Halle" richtet sich in Kevelaer speziell an die Generation "55 plus". Die breite Themenpalette reicht von Bodyfitness bis hin zu speziellen Eltern-Kind-Kursen. Interessenten können den neuen Bildungsplan kostenlos bei Bildungswerk-Leiter Jürgen Elser, Grunewaldstr. 56a, 47608 Geldern, Telefon 02831-86510, anfordern. mehr

Geldern

Einkehrtag der Frauengemeinschaft

ISSUM Die Katholische Frauengemeinschaft Issum fuhr mit 18 Frauen und einem Mann zum diesjährigen Einkehrtag nach Steyl. Dort wurde die Gruppe von Schwester Jolanta erwartet. Nach einer Tasse Kaffee machte man sich auf zum Michaelskloster. Der Weg führte über den Friedhof der Patres. Hier besuchten die Issumer die Friedhofskapelle mit der ersten Ruhestädte von Pater Arnold Janssen. In der Unterkirche des Michaelsklosters feierten alle eine Heilige Messe, Hier ruht nach der Seligsprechung Arnold Janssen. Schwester Jolanta sprach über den Steyler Ordensgründer und erläuterte die Symbole auf dem Sarkophag. mehr

Geldern

DRK dankt den Blutspendern in Issum und Sevelen

SEVELEN Menschen, die Leben retten, wurden jetzt vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) für ihre Verdienste um in Lebensnot geratene Menschen mit goldenen Blutspenderehrennadeln ausgezeichnet. Einen herzlichen Dank im Namen der unbekannten Blutempfänger sprach Bürgermeister Gerhard Kawaters aus und überreichte eine Urkunde. Die goldenen DRK-Blutspenderehrennadeln heftete der DRK-Kreisvorsitzende, der ehemalige Bürgermeister Johannes Giesen, den Lebensrettern an. mehr

Rees

Deutlich weniger Gewerbesteuer als erhofft in Rees

Die Gewerbesteuer-Einnahmen der Stadt Rees fielen im ersten Halbjahr 2015 deutlich niedriger aus als erwartet. Laut Stadtkämmerer Andreas Mai wurde das mit 5,4 Millionen Euro bezifferte Haushaltssoll um mehr als 953 000 Euro unterschritten. Der Anordnungszoll lag bei circa 4,45 Millionen Euro. "Die Tendenz ist keine gute, ich sehe im Moment leider nicht, woher noch was kommen könnte", sagte Andreas Mai, als er dem Stadtrat die aktuellen Haushaltsdaten vortrug. mehr

Volldampf Für Kinder

Planungen fürs Schnaufi-Fest beginnen

Im Vorstand des jungen Vereins "Volldampf für Kinder", der aus der Initiative "Rettet Schnaufi" entstanden war, hat es eine Veränderung gegeben. Claudia Lettmann verstärkt als neue Stellvertreterin das Team um den Vorsitzenden Uli Baersch. "Bei einem kleinen Verein ist es wichtig, dass alle Vorstandsämter besetzt sind und die Arbeit auf vielen starken Schultern verteilt ist", sagt Baersch. Die Mitgliederversammlung verständigte sich zudem darauf, dass das nächste große Kinderfest im April stattfinden soll. "Wie schon bei den zwei erfolgreichen Festen zuvor, werden wir wieder auf eine große Helferschar zurückgreifen können", verspricht Baersch. mehr

Isselburg

Isselburg/Werth: Letzte Chance für den Netzausbau

Während der Verlängerung für ein Glasfasernetz in Isselburg und Werth, die am 20. Juni endete, hatten bereits 37 Prozent der Einwohner von Isselburg und 31 Prozent der Einwohner von Werth einen Vertrag bei dem Unternehmen Deutsche Glasfaser eingereicht - das sind noch zu wenig, resümierte Mirko Tanjsek, Projektleiter von Deutsche Glasfaser. Er sagt: "Wir sind ganz kurz davor in Isselburg und Werth die 40-Prozent-Hürde zu überwinden. Jetzt müssen wir noch einmal richtig Gas geben." Um Isselburg und Werth noch eine letzte Chance einzuräumen, wird die Deutsche Glasfaser in den nächsten Wochen ein letztes Mal in die Offensive gehen und potenzielle Kunden mit der Nachfrage um Aufträge aufsuchen um die erforderliche Marke für beide Orte zu sichern. mehr

Stadt Willich

Schulleiterin Karin Vogt geht in Ruhestand

"Ich wünsche mir, dass die Kinder so liebenswert bleiben und dass meine Kollegen die Neugier und Fröhlichkeit behalten, wozu auch ein Schuss Gelassenheit gehört", sagte Karin Vogt. Obwohl sie es so gewollt hatte, musste die 63-Jährige gestern erst einmal schlucken und die Tränen unterdrücken. Die Alt-Willicherin sagte nämlich Servus. Karin Vogt wurde als Leiterin des Schiefbahner Astrid-Lindgren-Grundschule verabschiedet, sie geht in den vorzeitigen Ruhestand. Bis ein neuer Leiter oder eine Leiterin da ist, wird nach den Sommerferien der bisherige Konrektor Stephan Mumm kommissarisch die Gemeinschaftsgrundschule an der Wilhelm-Busch-Straße 4 führen. mehr

Geldern

Comedy Schmiede mit Onkel Fisch und freiem Eintritt

Bereits zum siebten Mal findet am Freitag in Kleve die Wohltätigkeits-Ausgabe der Comedy Schmiede statt. Auch dieses Jahr heißt es: Kein Eintritt, der gesamte Abend ist kostenlos - um Spenden wird gebeten. Im vergangenen Jahr kamen 600 Besucher, dieses Mal sollen die Spenden für Musik- und Kunstprojekte mit Kindern und Familien im Rahmen der Flüchtlingsarbeit des "Hauses der Begegnung - Beth HaMifgash" in Kleve verwendet werden. Beim Programm im Innenhof der Schwanenburg sind Lacher garantiert. Dieses Mal treten David Anschütz, Onkel Fisch und der Obel auf. mehr

Emmerich

Comedy Schmiede mit Onkel Fisch und freiem Eintritt

Bereits zum siebten Mal findet am Freitag von 19 bis 23 Uhr in Kleve im Innenhof der Schwanenburg die Wohltätigkeits-Ausgabe der Comedy Schmiede statt. Auch dieses Jahr heißt es: Kein Eintritt, der gesamte Abend ist kostenlos - um Spenden wird gebeten. Letztes Jahr kamen 600 Besucher, dieses Mal sollen die Spenden für Musik- und Kunstprojekte mit Kindern und Familien im Rahmen der Flüchtlingsarbeit des "Hauses der Begegnung - Beth HaMifgash" in Kleve verwendet werden. Beim Programm sind Lacher garantiert. Dieses Mal treten David Anschütz, Onkel Fisch und der Obel auf. mehr

Rheinberg

Grünen-Kandidat Peter Mokros morgen im "Adler"

Morgen besucht der Bürgermeisterkandidat der Rheinberger Bündnisgrünen, Peter Mokros, Vierbaum. In ein kurzweiliges Unterhaltungsprogramm eingebunden wird er sich und seine politischen Ziele in der Kulturkneipe "Schwarzer Adler", Baerler Straße 96, vorstellen. Im Laufe des Abends beantwortet er Fragen aus dem Publikum. Später wird genügend Zeit sein für Gespräche und Plaudereien in gemütlicher Atmosphäre. Alle Interessierten sind dazu eingeladen. mehr

Rheinberg

Rosemarie Kaltenbach heute in Orsoy zu Gast

Die Reihe "Bürgerdialoge" der SPD-Bürgermeisterkandidatin Rosemarie Kaltenbach nähert sich dem Ende. Nach einem halben Jahr in den Ortsteilen kommt Rosemarie Kaltenbach heute um 19 Uhr zum letzten Bürgerdialog vor den Ferien nach Orsoy in den "Orsoyer Hof" am Hafendamm. Was bewegt die Orsoyer, welche Themen brennen ihnen unter den Nägeln - das sind zwei Punkte, über die die Bürgermeisterkandidatin und Beigeordnete der Stadt Rheinberg sprechen möchte. mehr

Kevelaer

IHK bietet ein Seminar für Existenzgründer

Der Gedanke, beruflich selbstständig zu sein, ist für viele Menschen reizvoll. Doch nur wer den Schritt in die Selbstständigkeit sorgfältig vorbereitet, kann typische Gründungsfehler vermeiden und erfolgreich starten, so die Niederrheinische Industrie- und Handelskammer Duisburg-Wesel-Kleve. Wie gliedert man einen Geschäftsplan? Mit welchen Formalitäten hat man bei der Gründung zu rechnen? Welche Rechtsform verwendet man? Diese und weitere Fragen stehen beim IHK-Einführungsseminar für Existenzgründer am Mittwoch, 1. mehr

Kinderkirche

Ohligser Jongens helfen beim Schulstart

Mit einer Spende in Höhe von 500 Euro unterstützen die Ohligser Jongens die Flüchtlingsarbeit der Kinderkirche. Das sei unterstützenswert, sagt Gerd Riedel, Präsident des Vorstandes. Gestern übergaben die Jongens, die sich für Projekte in ihrem Stadtteil einsetzen, die Spende an Pastor Andreas Wiltzer, einer von 50 ehrenamtlichen Mitarbeitern. "Es müssen mehr werden", appelliert Wiltzer. Jeden Freitag kämen wohl neue Flüchtlinge hinzu. mehr

Kevelaer

36 Kinder führen Musical über Regenbogenfisch auf

Da der Kindergarten Sterntaler als Elterinitiativ-Einrichtung den vier-prozentigen Eigenanteil selbst erwirtschaften muss, gibt es einmal im Jahr ein Musical. Bei der Veranstaltung werden über Cafeteria, Verlosung und Spenden Einnahmen erwirtschaftet, gleichzeitig macht die ganze Sache den Kindern aber auch jede Menge Spaß. "Das Musical ist auch eine tolle Möglichkeit, um das Selbstbewusstsein der Kinder zu fördern", sagt Leiterin Therese Derksen. mehr

Kleve

Comedy Schmiede mit Onkel Fisch und freiem Eintritt

Bereits zum siebten Mal findet am Freitag in Kleve die Wohltätigkeits-Ausgabe der Comedy Schmiede statt. Auch dieses Jahr heißt es: Kein Eintritt, der gesamte Abend ist kostenlos - um Spenden wird gebeten. Im vergangenen Jahr kamen 600 Besucher, dieses Mal sollen die Spenden für Musik- und Kunstprojekte mit Kindern und Familien im Rahmen der Flüchtlingsarbeit des "Hauses der Begegnung - Beth HaMifgash" in Kleve verwendet werden. Beim Programm im Innenhof der Schwanenburg sind Lacher garantiert. Dieses Mal treten David Anschütz, Onkel Fisch und der Obel auf. mehr

Emmerich

RP verlost Karten fürs Open Air in Borghees

Vom 3. bis zum 5. Juli finden am Schlösschen Borghees drei besondere Open-Air-Veranstaltungen statt - das Familientheater "Das kleine Gespenst" am Freitag, 3. Juli, um 18 Uhr; der Comedy-Abend mit Hocker-Rocker Markus Krebs am Samstag, 4. Juli, um 20 Uhr und die Komödie "Schmetterlinge sind frei" von Leonard Gershe am Sonntag, 5. Juli, um 18 Uhr. Für jede dieser Veranstaltung verlost die Rheinische Post Karten. Einfach heute um 14 Uhr in der Redaktion in Emmerich unter 02822 922070 anrufen. Die Aktion endet um 14.30 Uhr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. mehr

Kleve

Freiherr-von-Motzfeld-Schüler erfolgreich beim Känguru-Wettbewerb

Auch in diesem Jahr nahmen wieder 40 Kinder der 3. und 4. Klassen der Freiherr-von-Motzfeld-Schule aus Pfalzdorf am landesweiten Känguru-Wettbewerb der Humboldt-Universität Berlin teil. Bei diesem Wettbewerb geht es um mathematische Knobeleien, die zu lösen sind. Die Punkte werden abhängig vom Jahrgang gestaffelt. Wie in den vergangenen Jahren konnten auch in diesem Jahr wieder ordentlich Preise nach Pfalzdorf geholt werden. mehr

Kevelaer

IHK bietet ein Seminar für Existenzgründer

Wie gliedert man einen Geschäftsplan? Mit welchen Formalitäten hat man bei der Gründung zu rechnen? Welche Rechtsform verwendet man? Diese und weitere Fragen stehen beim IHK-Einführungsseminar für Existenzgründer am Mittwoch, 1. Juli, auf dem Programm. Das Seminar findet von 14 bis 17 Uhr im Konzert- und Bühnenhaus der Stadt Kevelaer, Bury-St.-Edmunds-Straße 5, in Kevelaer, statt. Referent ist Holger Schnapka, Mitarbeiter des Startercenters in der IHK-Zweigstelle Kleve. Die Teilnahme am Seminar ist kostenlos. Weitere Informationen und Anmeldungen: Holger Schnapka, Telefon 02821 97699-156, E-Mail schnapka@niederrhein.ihk.de. mehr

Kreissportbund Wesel

Junge Ehrenamtler ausgezeichnet

Niederrhein (RP) 25 junge Ehrenamtler zeichnete der Kreissportbund Wesel in Xanten für ihr Engagement in den Vereinen aus. Vom MTV Rheinwacht Dinslaken wurden die Handball-Nachwuchstrainer Christian Schünemann und Lukas Terwiel geehrt, vom STV Hünxe war Fußball-Jugendcoach Tom Volmer dabei. Zudem wurden Marcel Teichert, Turnierleiter und stellvertretender Jugendwart beim Tennis-Club Spellen, sowie Xenia Betke und Katharina Färber, seit drei Jahren Gruppenhelferinnen beim Anfängerschwimmen des TV Voerde und Kampfrichterinnen, ausgezeichnet. Landrat Ansgar Müller betonte, dass die Jugendlichen einen wichtigen Beitrag leisten. mehr

Kleve

Abschied von Wolfgang Feldkamp im Laurentius-Haus

Im Rahmen des Demenz-Gottesdienstes im Laurentius-Haus haben sich die Bewohner und Mitarbeitenden des Hauses von Pastoralreferent Wolfgang Feldmann verabschiedet, der in Kürze in eine andere Gemeinde nach Kleve wechselt. In seiner Zeit als Pastoralreferent in der Gemeinde St. Franziskus in Uedem war Wolfgang Feldmann dem Senioren-Haus der Caritas stets eng verbunden und bezog das Haus als wichtigen Teil in das Gemeindeleben mit ein. Dank seiner Bemühungen gibt es heute nicht nur enge Kontakte des Laurentius-Hauses zum Café Konkret, sondern auch eine enge Zusammenarbeit mit der Malteser-Hospizgruppe. Vor allem aber setzte sich Pastoralreferent Wolgang Feldmann während seine Zeit in Uedem mit viel Herzblut und Zuwendung für die seelsorgerische Begleitung der Bewohner und Mitarbeitenden im Laurentius-Haus ein. So hatte er nicht nur immer ein offenes Ohr für die persönlichen und spirituellen Anliegen der Menschen im Haus, sondern feierte dort auch bewegende Gottesdienste. Besonders die speziell für demenzerkrankte Bewohner gestalteten Gottesdienste waren so beliebt, dass regelmäßig auch Bürger aus dem Ort ins Haus kamen, um daran teilzunehmen. mehr

Tv Voerde

D-Junioren schaffen den Aufstieg

Voerde (RP) Den Aufstieg in die Fußball-Leistungsklasse machten die D-Junioren des TV Voerde durch einen souveränen 5:1(1:0)-Erfolg beim VfL Duisburg-Süd perfekt. Nach der knappen Pausenführung dominierten die Voerder in der zweiten Hälfte eindeutig. Die Tore erzielten Florian Weiß, Felix Gehrmann (2), Jarne Meyer und Niko Cremer. Weil das etatmäßige Trainergespann Dietmar und Dennis Müller sich bereits auf Fuerteventura befand, wurden die Youngster im entscheidenden Spiel um den Aufstieg von Julien Kratz und Chris Evers gecoacht. Der TV Voerde setzte sich gegen Union Hamborn, den Dümptener TV und den VfL Duisburg-Süd durch. mehr

Golf

Benefiz-Turnier für die Krebshilfe

Hünxe-Bruckhausen (RP) 65 Golfer ließen sich auf der Anlage am Bruckmannshof in Bruckhausen für den guten Zweck begeistern und starteten beim Turnier für die Deutsche Krebshilfe. Insgesamt wurden mehr als 2500 Euro eingespielt. Die Sparkasse stockte den Betrag als Sponsor der bundesweiten Serie auf. Die Sieger der Klassen qualifizierten sich für das Bundesfinale. Die Bruttowertung gewannen Claudia Wegener(19 Punkte) bei den Damen und Norbert Strüver (23) bei den Herren. Nettosieger der Klasse A wurde Thomas Dinkelbach (37 Punkte). In der Klasse B setzte sich Christian Jansen (48) durch. Metka Möller (53) war in der C-Klasse erfolgreich. mehr

Hassels

Grundschüler experimentieren

An vielen Grundschulen wurde am Dienstag experimentiert, was die Trickkiste der Natur so hergab. Und da deren Fundus nun mal groß ist, gab es dementsprechend viel für die Schüler zu erkunden. Beim Tag der bundesweiten Aktion "Haus der kleinen Forscher" schaute die Bundestagsabgeordnete Sylvia Pantel in der Katholischen Hermann-Gmeiner-Schule vorbei, um zu sehen, was Dritt- und Viertklässlern zu dem diesjährigen Thema "Wie wollen wir leben?" eingefallen ist. mehr

Goch

Rat lässt Kindergartenbeiträge neu berechnen

Viel Aufmerksamkeit hatte das BürgerForum Goch (BFG) nach der Vorstellung seines Modells zur Neuregelung der Kita-Beiträge erhalten. Seit der öffentlichkeitswirksamen Vorstellung im Rahmen einer Pressekonferenz, den Debatten darüber im Jugendhilfe- sowie im Haupt- und Finanzausschuss und dazu noch dem Informationsstand in der Innenstadt am vergangenen Samstag war das "Modell Wennekers", wie Klaus-Dieter Nikutowski (SPD) es nannte, in aller Munde. mehr

Lokalsport

U19-Wasserballer suchen den Deutschen Meister

Am kommenden Wochenende steht die Finalrunde der NRW-Meisterschaften der U19-Wasserballmannschaften auf dem Programm. Qualifiziert sind neben der SV Krefeld 72 auch der SV Bayer Uerdingen, ASC Duisburg und Duisburg 98. Gespielt wird amkommenden Sonntag, 28. Juni, im Freibad an der Palmstraße. Der Spielplan steht bereits fest: Um 10 Uhr beginnt das erste Halbfinale zwischen der SVK und Duisburg 98, um 11.30 Uhr ist das zweite Spiel der Vorschlussrunde zwischen dem SV Bayer Uerdingen und ASC Duisburg. Das Spiel um Platz 3 ist für 14.30 Uhr geplant, das Finale beginnt um 16 Uhr. mehr

Lokalsport

Dritter Wettkampf in der Bundesliga für das KKK-Team

Am kommenden Sonntag steht für das Schwalbe-Team Krefelder Kanu Klub in Düsseldorf der dritte Wettkampf der Triathlon-Bundesliga auf dem Programm. Start ist um 11 Uhr im Medienhafen. Nach Platz sieben in Buschhütten und Platz sechs im Kraichgau liebäugeln die KKK-Damen dieses Mal mit Platz fünf. Allerdings wird das ein hartes Stück Arbeit, sind doch mindestens acht der 14 Bundesliga-Teams hochkarätig besetzt. Da der Wettkampf auch als Deutsche Meisterschaft gewertet wird, ist u.a. die komplette deutsche Elite am Start. Krefelds Team-Manager Guido Pesch kann erstmals auf die starke Russin Maria Shorets zurückgreifen. Auch Petra Kurikova und Julia Schübel sind wieder mit an Bord. Ganz ohne Personal-Probleme sind die Krefelderinnen allerdings auch dieses Mal nicht. Mangels Alternativen wird die junge Ungarin Zsanett Horvath erst am Sonntag zum Team stoßen, da sie am Samstag noch ein Rennen in Mailand bestreiten wird. mehr

Kalkar

Einbrecher stehlen Dreieckschleifgerätund Staubsauger

Zwei Dreieckschleifer und einen Staubsauger haben Einbrecher aus einem Geräteschuppen an der Grabenstraße in Kalkar entwendet. Zuvor hatten die Täter nach Angaben der Polizei die Türe zu dem Schuppen aufgehebelt. Der Diebstahl ereignete sich in der Zeit von Montag, 16 Uhr, bis Dienstag, 7 Uhr. Die Ermittler suchen nun nach Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der genannten Zeit beobachtet haben. Sachdienliche Hinweise an die Kripo Kleve, Telefon 02821 5040. mehr

Duisburg

Leben auf des Messers Schneide

Ein Hauch von Hollywood lag jetzt über dem Filmforum in Duisburg: Nein, nicht wirklich, denn sowohl Hausherr Kai Gottlob als auch die beiden Duisburger Filmemacher Nadine Heinze und Marc Dietscheit sind viel zu bodenständig, als dass sie oberflächlichem Glamour und Glitter erlegen könnten. Anlass des jedoch keineswegs weniger unspektakulären Ereignisses war die Premiere des Films "Das fehlende Grau", der heute bundesweit in die Kinos kommt und neben Duisburg unter anderem auch in Berlin, Düsseldorf, Essen, Köln, Frankfurt und Hannover an den Start geht. mehr

Ratingen

Verkehrsclub erinnert Bürger an Lärmaktionsplan

West (JoPr) Hans Jörgens, Sprecher im Vorstand des Verkehrsclub Deutschland (VDC), Kreisverband Düsseldorf/Mettmann/Neuss, macht Lärmgeschädigte entlang der Westbahn auf das Ende der Frist aufmerksam, sich an der Bahnlärmaktionsplanung des Eisenbahnbundesamtes zu beteiligen: Die Frist endet am 30. Juni. Jörgens: "Leider habe ich auf der Karte mit den Meldungen noch niemanden vom Kleinen Rahm gefunden. Weiter südlich gibt es 15 Meldungen." Er appelliert an die Bürger: "Bitte nehmt die Gelegenheit wahr, sonst erscheinen alle unsere Anstrengungen in einem falschen Licht. mehr

Kommentar: Unsere A 3

Herrlich, so ein Tag auf der Autobahn

Oh wie schön ist die Region! Besonders von der Autobahn aus betrachtet. Und das kann vor allem derjenige nachvollziehen, der nicht ganz freiwillig einen Tag auf der A3 verbracht hat. Ich hatte meinen Wagen in einer Werkstatt in Breitscheid und musste ihn nach Hause holen. Deswegen wurde ich gefahren - und es ging sogar gut von wegen der Verkehrsdichte. Zurück im milden Hilden, fiel mir ein, dass ich etwas vergessen hatte in Breitscheid und - ja genau: ab auf die Bahn. Die Hoffnung, am selben Tage zweimal staufrei zwischen Ratingen und Hilden an Mettmann vorbeizukommen, zerstob schon auf der Hochdahler Straße: Alle anderen waren auch schon da. oh wie schön ist die Region - im Schritttempo aus dem Auto heraus betrachtet. gök mehr

Doppeljubiläum

Pfarrer Kurt-Peter Gertz feiert seine Lebensrettung

"Es ist ja nicht so, dass ich mich hier nicht auskenne", beantwortete Dr. Kurt-Peter Gertz die Frage, wie es ihm an seiner alten Wirkungsstätte gefallen habe. 16 Jahre war der Pfarrer, inzwischen in Ruhestand, in der Jacobuskirche tätig und hat, wie Gemeindeglied Wilhelm Haferkamp sagte, "viele Spuren in den Herzen der Menschen hinterlassen". Gestern feierte er ein doppeltes Jubiläum: Auf den Tag genau vor 40 Jahren hatte er seine Priesterweihe erhalten. Darauf aber wollte er erst den zweiten Jubel-Schluck trinken. Der erste war für seine Lebensrettung reserviert. Denn am 24. Juni 1943 war der damals exakt neun Monate alte Säugling unbeschadet dem Bombenhagel der brennenden Spichernstraße in Wuppertal entkommen. "Meine Mutter hatte mich in den Kinderwagen gepackt und mehrere Eimer Wasser über die Decken und mich geschüttet. Als sie mich tropfnass aus dem Kinderwagen hob, habe ich herzhaft gelächelt", erinnert er sich an seine Feuertaufe. "Ist das nicht ein rührender Anfang für eine Heiligenlegende?", fragte er wie gewohnt in leicht ironischer Weise. Der Legendenbildung dient womöglich auch das von ihm verfasste Buch "Warum?" "Da erfahren Sie, warum ich Pfarrer wurde und auch trotz schwieriger Zeiten geblieben bin." mehr

Ratingen

Der Poststreik macht Bürgern und Justizbehörden zu schaffen

In Hösel vermissen Bürger seit über eine Woche ihre täglich Post: Ganze Straßenzüge werden offenbar nicht ausgetragen, so mutmaßt Bernd Ulrich von der Preußenstraße. Das dürfte für weiter Teile der Stadt gelten. Nur die Nachzahlungsaufforderung der Stadt Ratingen in Sachen Grundsteuer (sie wurde erhöht) lag fristgerecht im Briefkasten. Offenbar per Kurier zugestellt. Eine RP-Leserin sorgte sich um die Kündigung ihres Versicherungsvertrages: Sie hofft, dass ihr Schreiben "per Einschreiben mit Rückschein" fristgerecht zugestellt wird. Die Versicherung habe leider keine Filiale in der näheren Umgebung, bedauerte sie. mehr

Schwalmtal

Ungerather Schützen planen Vogelschuss und Oktoberfest

Die Ungerather St.-Johannes-von-Nepomuk-Bruderschaft plant für Freitag, 25. September, wieder ein Oktoberfest im Festzelt auf dem Ungerather Dorfplatz. Das Programm gaben die Bruderschaftler bei ihrer Hauptversammlung bekannt. Die Band "Original Wällster Bayern Power" soll auch in diesem Jahr wieder für Stimmung sorgen. Karten gibt es schon, sie sind für zehn Euro im Vorverkauf erhältlich bei der Debeka-Geschäftsstelle an der Gladbacher Straße 55 in Waldniel und im Internet unter www.schuetzenbruderschaft-ungerath.de. mehr

Brüggen

Freundeskreis hat Vorstand gewählt

Der Freundeskreis Schloss Dilborn - Die Jugendhilfe hat turnusgemäß seinen Vorstand gewählt. Bei der Mitgliederversammlung wurde Gerald Laumans als 1. Vorsitzender im Amt bestätigt. Ebenso Wiederwahl fanden Kassierer Hans-Peter Engels, Schriftführer Ralf Degroot und die Beisitzer Dr. Rüdiger Schmitz und Jobst Bartl-Umbach. Zum stellvertretenden Vorsitzenden wurde Marko Schmitz gewählt. Neu in das Gremium stoßen Daniela Bremes und Claudia Meyer. Der Förderverein der Jugendhilfeeinrichtung in Brüggen unterstützt die in Dilborn betreuten Kinder und Jugendlichen ideell und materiell und fördert das Verständnis für die Probleme der Kinder und Jugendlichen in der Öffentlichkeit. mehr

Niederkrüchten

Treue Schützen ausgezeichnet

Die St.-Brigitta-Schützenbruderschaft Blonderath-Ryth-Silverbeek-Varbrook zeichnete beim Königsgalaball im Festzelt Sabine Kleinbielen, Ellen Lohr und Wolfgang Kohnen aufgrund ihrer Verdienste um die örtliche Brauchtumspflege mit dem Hohen Bruderschaftsorden aus. Das silberne Verdienstkreuz erhielten Dominik Peters, Claudia Kebeck, Christof Lohr und Martin Wolfs. Josef Kebeck gehört der Bruderschaft über 65 Jahre an, Peter Lamertz, Johnny Küskens und Hans van Gansewinkel sind über 60 Jahre dabei. mehr

Nettetal

Volkschor Cäcilia gibt wieder sein Kaffee-Konzert

Der Volkschor Cäcilia Schaag lädt wieder ein zum sommerlichen Kaffee-Konzert. Volkstümliche und humorvolle Weisen trägt ertönen am Sonntag, 5. Juli, ab 15 Uhr in den Gartenanlagen des Vereinslokals "Alter Braukeller", Kindt 17. Der Eintritt ist frei. Die Veranstalter empfehlen, früh zu kommen, wenn jemand besondere Plätze haben möchte. Die Leitung hat der Dirigent des Volkschores Cäcilia, Johannes Herrig. Er begleitet das Konzert am Klavier. Das Konzert hat drei Abschnitte, um dem Begriff "Kaffee- (und Kuchen-)Konzert" zu entsprechen - schließlich wollen die Zuhörer auch bedient werden. Wie immer gibt es Passagen, in denen das Publikum, ausdrücklich zum Mitsingen aufgefordert ist. Der Volkschor Cäcilia hofft auf guten Besuch, da er die Reihe gerne fortsetzen möchte. mehr

Nettetal

An der städtischen Gesamtschule Nettetal haben folgende Schüler jetzt ihr Abitur bestanden: Sevda Aktas, Ibtissam Amaadachou, Judith Bahrs, Nils Bäter, Philipp Bäumges, Jonas Blomberg, Jan Boetzkes, Julia Bosten, Angela Brennscheidt, Johannes Brunner, Daniel Bücker, Marcel Bunke, Jaqueline Chudy, Ilcim Demir, Kevin Dörner, Lea Eichler, Johanna Engels, Nadine Ensen, Chantal Feldt, Kolja Fiebig, Katharina Franke, Lukas Germes, Jessica Hannes, Tina Hantel, Dominic Hendrix, Jan Hilgers, Jonas Hilgers, Nicole Hoiboom, Sarah Ioannidis, Jonas Janßen, Sven Kahlen, Jasmin Kampe, Niko Kirschbaum, Lisa Klenner, Anna-Lena Knapp, Sarah Kohlen, Daria Krikunova, Berk Kücükgöde, Christina Künstler, Chalin Lethen, Bianca Lunau, Robin Maahsen, Julia Marquardt, Chantal Meerts, Christoph Mönicks, Melissa Neul, Kira Nysen, Aron Oehring, Anna Otten, Jonas Plottnik, Jana Reese, Nadine Riebl, Ines Schmalz, Jonas Schümers-Fünders, Nikolaus Stacha, Nadine Stephan, Erwin Swoboda, Niels Terporten, Maja Alicia Thieltges, Lena Timmermanns, Laura Ungricht, Ramona van der Velden, Pascal van Ool, Tim van Overbrüggen, Yannick van Zanten, Merlin Vitt, Nicole von der Brelie, Ramona Wellmanns, Maria Windhausen. mehr

Krefeld

Stadtradeln: Jochen Melles wird bester Einzelradler

Die Aktion Stadtradeln 2015 ist für Krefeld beendet. Insgesamt haben in der Zeit vom 24. Mai bis 13. Juni 815 Radler in 44 Teams 177 876 Kilometer erradelt. So wurde der Ausstoß von 25 614,1 Kilogramm Kohlendioxid vermieden. Zurzeit liegt die Stadt Krefeld bundesweit auf dem 14. Platz von 312 teilnehmenden Städten und Gemeinden, hinter Rottenburg am Neckar mit 186 994 Kilometer und vor Duisburg mit 174 269 Kilometer. 2014 legten 47 Teams mit 871 Radlern noch insgesamt 200 754 Kilometer zurück. mehr

Viersen

Viersener droht wegen Einbrüchen Untersuchungshaft

Haftrichter in Mönchengladbach entscheiden über die Zukunft eines 18-jährigen Vierseners. Die Ermittler beschuldigen den Mann, in den vergangenen Wochen zahlreiche Wohnungseinbrüche begangen zu haben. Zwar dauern die Ermittlungen noch an, doch bereits jetzt können die Kriminalbeamten dem jugendlichen Intensivtäter mindestens zehn Wohnungseinbrüche in Viersen konkret vorwerfen. Es ist wahrscheinlich, dass die Ermittlungen zu weiteren Taten führen dürften. Der junge Mann war den Ermittlern bei den routinemäßigen Prüfungen in An- und Verkaufsgeschäften aufgefallen, da er Schmuck und Edelsteine versetzt oder angeboten hatte. mehr

Hückelhoven

Realschule Ratheim

Fulya Akdeniz, Daniel Beschastni, Onur Cömlek, Philip Cousin, Tanja Derichs, Lisa-Marie Dilger, Niyazi Ertut, Kai Faßbender, Cedric Fleischer, Arlinda Hajdini, Fabienne Herling, Fabian Ipp, Sarah Klapschke, Maurice Korsten, Wiktoria Labor, Lukas-Eric Lämmerhirt, Erika Maier, Jamie Peters, Gina Plänker, Lara Prüter, Julia Rademacher, Ermelina Saburovic, Yunus-Emre Saglam, Kelvin Schiffers, Lena Schuster, Baris Torlakoglu, Talha Tunctürk, Abdulkerem Yaman, Zehra Yörük, Beyza Acikgöz, Jenny Alaca, Jannik Böhnke, Lea Cohnen, Kim Cremer, Amata de Bache, Anna Dilger, Aykut Düzlü, Florian Geyer, Mona Gobbers, Julie Güntner, Jannis Hartmann, Sophie Jebram, Gözde Kahraman, Tugba Karakuzu, Ebru Kava, Jan Kreuder, Sarah Luther, Dennis Müschen, Dominic Ortner, Daniel Pfeil, Yannik Schmitz, Darleen Scholier, Mehmet Sentürk, Marina Sieberichs, Dominik Siemoneit, Eda Tabakci, Jens Urbals, Svetlana Anselm, Aleksander Baginski, Anita Behrami, Misra Cakmak, Gözde Cömlek, Moritz Esser, Wilhelm Hanke, Sascha Heepen, Ayyüce Kirtepe, Senem Kirtepe, Marcel Lemmen, Ngoc Khuong Nguyen, Aycin Öztin, Sebastian Peters, Susannah Pütz, Janine Rongen, Samantha Schwinges, Albenita Shala, Elvira Shala, Arber Tairi, Janine Tau, Alper Tayyar, Mirko Trué, Philipp von de Berg, Annika Vossenkaul, Nico Wolf, Hami Aracli, Emre Bayrak, Edona Brahimi, Esra Citak, Kim Dümling, Mert Eken, Madita Figen, Gerrit Ganz, Patrick Graf, Marina Hermanns, Tirza Herzog, Muazzez Kalayci, Jonathan Kirsch, Georgina Kleinsonnen, Jana Koch, Daniela Krämer, Angelina Krause, Jan Kreymann, Josephine Petzold, Geerthana Pragaspathy, Jakob Reimchen, Leon Renner, Can Salvarcioglu, Nora Schafhausen, Dominik Scheuvens, Maximilian Theyssen, Annabelle van den Heuvel und Orhan Yavuz. mehr

Erkelenz

Berufsfachschule Soziales und Gesundheit

Emre Albay, Jacqueline Brockob, Samantha Burger, Carmen-Samira Clingen, Svenja Erdkamp, Jessica Heldens, Celina Holden, Isabel Horbach, Laura Janikowski, Mila Junker, Sarah Karhausen, Gizem Karpuz, Bianca Kleine, Gina Zoe Krämer, Janine Lange, Viktoria Makarov, Alina Minz, Jana Müller, Natalie Petzoldt, Katharina Pispers, Ramona Pohlen, Samantha Schiffer, Philipp Schröter, Angélique Seemann, Violetta Siegert, Lena Stepprath, Vivien Theodor, Daniel Weber, Jessica Wilms, Gizem Zihni, Pia Zschiesche, Meryem Bendahou, Maike Borgwardt, Kübra Canakci, Celine Carmona-Perez, Hilal Civ, Pia-Kristin Clemens, Funda Corlu, Melina Dechow, Dennis Eisenberger, Liesa Faulhammer, Amely Jennissen, Sabrina Kamphausen, Merve Karakoc, Nicole Peters, Julia Sander, Lara Sonn, Hannah Thompson, Celina Török, Ann-Kathrin Wagner, Anna Lena Willems, Sarah Winkler, Dennis Zubiks, Larissa Borkowski, Mascha Bougé, Katja Burgert, Astrid Corsten, Kai Engels, Finja Fiedler, Saskia Gillespie, Leon Heise, Jacqueline Hofmann, Vanessa Jansen, Stephanie Karl, Marcel Kleine, Lena Langen, Daniel Lopez-Orenes, Jannis Meyers, Nicole Nietz, Kyra-Celina Plettscher, Mischa Rachfahl, Sarah Reinartz, Patrick Roßbach, Alban Seferi, Benedikt Sorge, Joy Uredat, Dalia Lina Barth, Laura Bodden, Sarah Haller, Kevin Hendrix, Lisa-Maria Irion, Nathalie Jansweidt, Sven Langfahl, Jasmin Liebmann, Katrin Maßmann-Theveßen, Jessica Oberdörster, Georgina Plaeser, Christine Reinecke, Julia Rieke, Jennifer Schröder, Medine Atik, Sarah Daum, Celina Dicke, Büsra Gürsel, Alina Holz, Irina Homann, Denise Langen, Stefanie Ohlrogge, Ron Piefenbrink, Silke Rumpf, Frauke Schmitz, Tim Steinbusch, Gülsah Tatlibüyükkeskin, Katharina Barlog, Lydia Beyartz, Sabrina Eßer, Sarah-Maria Göbels, Britta Goris, Kelly Kristin Görtz, Laura Hendrix, Christina Holzapfel, Carina Hussain, Petra Hütten, Julia Johnen, Rabea Kaebe, Johannes Kempny, Christina Lahaye, Sabrina Lehan, Nina Leuer, Svenja Liefländer, Anna Meyer, Joline Müller, Samira Müller, Romy Fay Requadt, Vanessa Rikken, Alessa Salaw, Monique Steindorff, Andreas Unkelbach, Sonja Urbanski, Michelle Young, Angela Antoniak, Annika Arnold, Christina Engelhard, Laura Gerhardt, Michele Heinrich, Janina Helten, Hanife Kayed, Jasmin Lennartz, Miryam Mesrour, Maximilian Reetz, Jacqueline Sauer, Saskia Schäfer und Ann-Kathrin Weitz. mehr

Erkelenz

Cornelius-Burgh-Gymnasium verabschiedet Abiturienten

Eric Paul Ahrweiler, Mark Justin Andrew, Marie-Sophie Armenis, Moritz Arnold, Vincent Peter Josef Beckers, Greta Maria Dorette Beckers, Miriam Beckmann, Edon Behrami, Nele Johanna Berger, Thomas Bernwald, Frederik Betz, Jonah Henrik Blaeser, Nicol Bodewig, Jan Büdding, Ricarda Cyra Büttner, Miguel Angel Cabello Garcia, Selin Julia Calis, Eva Louise Christiani, Max Cremer, Sarah Denise Doetsch, Yannik Dürbaum, Kim Sarah Dürselen, Laura Katharina Emmerling, Julia Fourberg, Lukas Fränken, Niklas Friedrichs, Sophie Gerdel, Marie Gipperich, Sophie Gisbertz, Annika Görtz, Lena Sophie Grates, Hauke Matti Hamann, Niels Ole Hamann, Fabio Pacheco Hänse, Theresa Maria Elisabeth Heitzer, Sophie Victoria Helbig, Jonathan Hennig, Angelina Hermanns, Michelle Petra Hermanns, Wojciech Hermanns, Nicolai Wolfgang Heßmann, Selina Noelle Hexkes, Lisa Hochköppeler, Jannik Huff, Ann Michelle Jacobs, Lara Jakait, Stefan Jakobs, Leo Peter Tillmann anclas, Charlotte Jansen, Christina Maria Joachims, Alexandra Victoria Kalisch, Erik Karaskiwiecz, Miriam Kautz, Marie-Therese Kick, Leonie Kranz, Jan Kretschmann, Nicholas Küppers, Marius Lambertz, Lukas Lambertz, Dustin Langeheinecke, Isa Paula Latour, Jessica Lievre, Niklas Lindholm, Jacqueline Marquardt, Anne Meerkötter, Maik Ulrich Mertens, Stefan Meuser, Yannic Molzahn, Corinna Mrosek, Jenny Müller, Annette Müller, Matti Till Müllers, Fiona Nauß, Eric Werner Oellers, Marvin Josef Pangels, Vivien Peters, Katharina Pick, Anna Pinger, Praveena Pirabaharan, Isabell Porsch, Angelika Pretzer, Kevin Alexander Proba, Pia Pulver, Christian Rambo, Anne-Kathrin Ransoné, Anja Rausch, Hariharan Raveendrakumar, Pia Reiners, Johanna Felicitas Reiß, Marc Riese, Silas Markus Rieß, Aileen Schiffer, Marvin Schmidt, Kim Eric Schmiedeknecht, Celina Schommertz, Johannes Schroer, Niklas Schülter, Kai Alexander Schüren, Jennifer Smetek, Andre Stapper, Philipp Leonard Stein, Karla Luisa Stein, Corinna Felicitas Theißen, Antonia Thiemeyer, Tobias Thißen, Chiara Anna Thofondern, Christoph Thönneßen, Jan Niklas Thürnau, Naemi Louise Tichelman, Franziska Maria Tischbein, Felix Tschersich, Nils Tulke, Jonas Uekötter, Leonie van den Berg, Lukas Vennedey, Johannes Theodor Josef Viethen, Franziska von Dreusche, Jule Voßen, Luisa Ulrike Wagner, Jonas Waldmann, Eva Weigel, Julia Westerhove, Michelle Winkels, Michelle Winkens, Martin Winnertz, Fabian Rafet Yilmaz, Lara Zillekens und Andrei Sascha Maria Zimansky. mehr

Wegberg

Stock: Glasfaser auch für Merbeck und Klinkum

Die Bauarbeiten zum Ausbau des Glasfasernetzes in Rath-Anhoven im Auftrag der Deutschen Glasfaser sind nahezu abgeschlossen. Das teilte Bürgermeister Michael Stock während der Ratssitzung auf eine entsprechende Anfrage mit. Vor der Abnahme finden laut Stock Begehungen mit der Stadt Wegberg statt, um vorhandene Mängel frühzeitig erkennen und beheben zu können. Die Inbetriebnahme der schnellen Internetverbindungen über das Glasfasernetz soll bis Ende dieser Woche erfolgen. mehr

Mettmann

Urlaub ohne Koffer: Neues Angebot für Senioren

Eine Woche lang Ausflüge genießen, gemeinsam Essen gehen sowie Singen und Spiele - das bietet die Mettmanner Neander Diakonie jetzt Senioren an. Unter dem Motto "Urlaub ohne Koffer" werden die Teilnehmer eine Woche lang jeden Morgen mit dem Bus abgeholt und in das Gemeindezentrum West gebracht. Von dort aus starten Ausflüge zum Essener Baldeneysee, nach Zons und in das Mettmanner Stadtgeschichtshaus. Zwischendurch wird gespielt, gesungen und Kaffee und Kuchen darf auch nicht fehlen. mehr

Lokalsport

Eidens sprintet über 100 Meter zur Bronzemedaille

Die Bedingungen waren schwierig bei den Kreis-Block-Meisterschaften der Leichtathleten in Wuppertal - weil die Temperaturen bisweilen gerade mal in den zweistelligen Bereich kletterten. Nachwuchs-Starterin Susannah Baus von der LG Monheim/Baumberg hatte aber nicht nur mit der Kälte zu kämpfen, sondern auch mit weiterhin anhaltenden Knieschmerzen. Deshalb konnte die Monheimerin in keiner der fünf geforderten Disziplinen (Hochsprung, 60 Meter Hürden, Speerwurf, 75 Meter, Weitsprung) eine persönliche Bestmarke aufstellen. Mit überzeugender Konstanz und sehr starkem Durchhaltevermögen erkämpfte sich Susannah Baus jedoch im Block-Wettkampf Sprint der Altersklasse W 12 mit 1858 Punkten den dritten Platz. mehr

Kreis Heinsberg/Neuss

RWG meldet Absatzrekord bei Getreide und Futtermitteln

Die Raiffeisen-Waren-Genossenschaft (RWG) Rheinland blickte bei der Generalversammlung auf ein erfolgreiches Jahr 2014 mit einem Gesamtumsatz von 80 Millionen Euro. Die erzielten Absatzrekorde bei Getreide und Futtermitteln zeigen die enge Verbundenheit der RWG zu ihren Mitgliedern aus der Landwirtschaft, hieß es im Tagungshotel Fire & Ice an der Skihalle Neuss. Vorstandssprecher Karl van Bebber sprach im Lage- und Geschäftsbericht 2014 vor rund 300 Mitgliedern und Gästen von Umsatzrekorden und berichtete, dass neben den Diversifikationssparten Baustoffe, Energie und Raiffeisen-Markt der Bereich Agrar mit mehr als 60 Prozent des Umsatzes das Herz der Genossenschaft ist und bleibe. mehr

Hückelhoven

Beim Parken Auto beschädigt - Polizei sucht Beteiligten

Als ein 18-Jähriger Hückelhovener am Dienstag gegen 12.15 Uhr mit seinem schwarzen Seat in einer Parklücke auf der Dr.-Ruben-Straße rangierte, geriet er nach eigenen Angaben gegen einen parkenden schwarzen Pkw. Da ein Schaden entstanden, der Wagen aber leer war, ging der Fahrer ins Schulgebäude, um nach dem Geschädigten zu suchen, berichtet die Polizei. Als niemand zu finden war, ging er wieder zu seinem Wagen, doch der andere Pkw war weg. Der Hückelhovener fuhr zur Polizeiwache, meldete den Unfall. mehr

Langenfeld

Berufskollegs kümmern sich weiter um Problemfälle

Der Kreis Mettmann hat sein Arbeitsmarktqualifikationsmodell für Jugendliche an den Berufskollegs in Hilden, Mettmann, Ratingen und Velbert bis 2021 verlängert. Das Angebot richtet sich seit 2006 an Jugendliche, die kaum ausbildungs- und arbeitsfähig oder -willig sind. Klaus-Dieter Völker, Chef der CDU-Kreistagsfraktion, nennt das Programm ein "Erfolgsmodell". Daran teil nahmen nach seinen Angaben seit 2006 mehr als 500 Jugendliche. Etwa 80 Prozent seien erfolgreich qualifiziert worden. Dies habe eine Auswertung ergeben, so Völker. "Sie starteten eine Ausbildung, wechselten in den Arbeitsmarkt oder in einen höher qualifizierten Bildungsgang, oder sie absolvierten weiterführende Angebote der Bundesagentur für Arbeit. mehr

Feier

Lossprechung der Tischlergesellen

HÜCKESWAGEN (büba) 46 junge Männer und Frauen erhielten jetzt in der Lindlarer Firma Holz Richter ihren Gesellenbrief. Bei der Lossprechungsfeier waren auch zwei Hückeswagener dabei: Yanneck Behling hatte im Sommer seine Ausbildung bei Start Zeitarbeit NRW aus Leverkusen und Lucas Matuschzik bei der Wermelskirchener Tischlerei Duda erfolgreich beendet. Der Hückeswagener Ausbildungsbetrieb von Matthias Salewski hatte dem Remscheider Eugen Gandzja das notwendige Rüstzeug für den Beruf mitgegeben. mehr

Haan

Ganztag Unterhaan: GAL schlägt Stadt als Träger vor

Die Grün-Alternative Liste (GAL) hat eine Untersuchung angeregt, ob nicht die Stadt Haan die Trägerschaft für die offene Ganztagsschule am Grundschulstandort Steinkulle übernehmen könnte. In der vorigen Woche hatte der Verein Private Kindergruppe angekündigt, die seit vielen Jahren bestehende Trägerschaft möglichst noch in diesem Jahr beenden zu wollen. GAL-Ratsherr Jochen Sack, zugleich Vorsitzender des Jugendhilfeausschusses, bittet in einem Schreiben an den Bürgermeister, alle anerkannten Träger der Kinder- und Jugendhilfe zu befragen, ob sie die Trägerschaft übernehmen wollen. mehr

Voerde

Restkarten sind noch erhältlich für Kinderferientage

Für verschiedene Veranstaltungen der Voerder Kinderferientage sind noch Restkarten erhältlich. Es gibt sie, solange der Vorrat reicht für: "Badminton...federleicht und schlagfertig", SV Spellen, 29. Juni bis 3.Juli; "Easy Dance", 1. Voerder Tanzsportclub Rot-Weiß, 7.0 Juli; "Musical Dance", 1. Voerder Tanzsportclub Rot-Weiß, 7. Juli,; "Fort Fun", Stadt Voerde, 8.Jul; "Freibad bei Nacht mit Schnuppertauchen", DLRG Voerde, . 11. bis 12. Juli; "Bobbejaanland", Stadt Voerde, 14. mehr

Hückeswagen

Kickboxen und Selbstverteidigung beim ATV erlernen

Ein "Super-Sommer-Sport-Angebot" hält der ATV für die Sommerferien vor. An drei Mittwochsterminen, 22. und 29. Juli sowie 5. August bietet Trainerin Nina Schumacher drei verschiedene Schnupper-Kurse für Kinder, Frauen und alle Altersklassen an. In der ATV-Halle auf dem Fürstenberg können Kinder im Alter zwischen zehn und 14 Jahren zwischen 16 und 17 Uhr am Kickboxen und an der Selbstverteidigung teilnehmen. Die Gebühr für alle drei Termine beträgt neun Euro. Anschließend, bis 18 Uhr, geht es mit der Selbstverteidigung und dem Fitness-Boxen für Frauen weiter; sie zahlen insgesamt 18 Euro. Bis 19.30 Uhr heißt es dann "schlagkräftig trainieren": Die Teilnahmegebühr für das Kick- und Thaiboxen für jede Altersklasse beträgt ebenfalls 18 Euro. mehr

Lokalsport

Skaterhockey: Devils zeigen ihre beste Saisonleistung

Die SG Langenfeld Devils (SGL) kamen in der 2. Skaterhockey-Bundesliga Nord im dritten Heimspiel in Folge auch zum dritten Sieg hintereinander. Das Team um Trainer Thomas Schütt setzte sich verdient mit 8:3 (3:0, 3:1, 2:2) gegen die Mendener Mambas durch. Eine erstaunliche Parallele: Zum Saisonstart Anfang März hatte es ebenfalls ein 8:3 gegeben - für Menden. "Das war von der Einstellung her vielleicht unsere beste Saisonleistung", fand Schütt, "mir hat unser Spiel sehr gut gefallen. Das war stark." mehr

Kommentar: Unsere A 3

Herrlich, so ein Tag auf der Autobahn

Oh wie schön ist die Region! Besonders von der Autobahn aus betrachtet. Und das kann vor allem derjenige nachvollziehen, der nicht ganz freiwillig einen Tag auf der A 3 verbracht hat. Ich hatte meinen Wagen in einer Werkstatt in Breitscheid und musste ihn nach Hause holen. Deswegen wurde ich gefahren - und es ging sogar gut von wegen der Verkehrsdichte. Zurück im milden Hilden, fiel mir ein, dass ich etwas vergessen hatte in Breitscheid und - ja genau: ab auf die Bahn. mehr

Dinslaken

Wasserspiele funktionieren wieder

Die Wasserspiele auf der Duisburger Straße sprudeln wieder. Dies gaben die Stadtwerke Dinslaken bekannt. Achtlos auf die Fußgängerzone geworfene Abfälle hatten dem Abflusssystem der Wasserspiele schwer zugesetzt. Erst nach umfangreichen Reparatur- und Reinigungsarbeiten konnte das Wasser wieder ungehindert abfließen. Die Stadtwerke Dinslaken hoffen nun, dass die Dinslakener, insbesondere die Kinder, jetzt an den kommenden warmen Sommertagen wieder viel Freude an den Wasserspielen haben werden. mehr

Geschwister-Scholl-Schule

Fünf Lehrer 84 Jahre an der Schule

RADEVORMWALD (wos) Das aktuelle Kollegium der Geschwister-Scholl-Schule und einige ehemalige Lehrer haben sich am Dienstag getroffen, um weitere fünf Pädagogenvon der Schule zu verabschieden. "Wir haben ausgerechnet, dass alle fünf insgesamt 84 Jahre an der Schule unterrichtet haben", sagt Reiner Klausing, der die Schule am Freitag ebenfalls verlässt und die Schulleitung der Humboldt-Sekundarschule in Halver übernimmt. Das Kollegium (Dietmar Paulig als ehemaliger Schulleiter fehlte wegen einer Zeugniskonferenz) schenkte ihm einen Gutschein für einen Segelflug mit Start und Ziel am Flugplatz Leye. Klausing war seit 1996 an der Schule tätig. Richarda Meiswinkel verabschiedeten die Lehrer feierlich in den Ruhestand. Sie kam 1988 an die Rader Hauptschule. mehr

Monheim

Monheim erhält 478 000 Euro vom Land für Alten Markt

258 Millionen Euro gehen in diesem Jahr aus dem Städtebauförderprogramm des Landes an die nordrhein-westfälischen Städte und Gemeinden. Mit diesem Geld können landesweit 202 Bauvorhaben realisiert werden, darunter 32 neue Projekte. "Die Stadt Monheim am Rhein erhält 478 000 Euro für die Revitalisierung der Altstadt. Das ist gut investiertes Geld für die Attraktivität unserer Stadt", findet der SPD-Landtagsabgeordnete Jens Geyer. Die Städtebauförderung des Landes sei in mehrerlei Hinsicht wichtig: Nicht nur werde damit die kommunale Infrastruktur finanziell gefördert, zugleich erziele man mit den Bauprojekten volkswirtschaftliche Effekte, die über das eigentliche Ziel der integrierten baulichen, ökonomischen und sozialen Erneuerung hinausgehen. So würden mit den Fördermitteln aus dem gesamten Programm landesweit Folgeinvestitionen von bis zu 1,8 Milliarden Euro ausgelöst. mehr

Duisburg

Seniorin von Räubern brutal überfallen

Zwei maskierte Männer haben am Montag kurz nach 19 Uhr auf der Düsseldorfer Landstraße in Höhe Haltestelle Waldfriedhof einer älteren Dame einen Stoffbeutel entrissen. Da die Tasche an ihrem Rollator hing, stürzte sie durch den Ruck. Die Seniorin verletzte sich leicht und suchte einen Arzt auf. Die Räuber flüchteten mit der Beute zu Fuß über die Düsseldorfer Landstraße. Laut Beschreibung hatten die beiden Strumpfhosen über den Kopf gezogen. Der eine Flüchtige war etwa 50 Jahre alt, 1,80 Meter groß und schlank. Bekleidet war er mit einer hellblauen Jeanshose und einer blauen Jacke. Der andere Täter war etwa 20 Jahre alt, 1,60 bis 1,65 Meter groß und ebenfalls schlank. Er trug zur hellblauen Jeans eine braune Stoffjacke. Hinweise an die Polizei, Telefon 0203 2800. mehr

Leverkusen

Großer Krankenhausprotest: In Leverkusen fehlen 335 Stellen

In zweifachem Sinne schlug es 13 gestern Mittag - auf allen Uhren der Stadt, aber insbesondere bei der Protestaktion für mehr Personal am Klinikum und an den katholischen Krankenhäusern in Leverkusen. Zwischen 13 und 13.10 Uhr postierten sich etwa 225 Demonstranten vor dem Haupteingang des Klinikums und zeigten Nummerntafeln hoch. Auf diesen standen gestern bundesweit von der Gewerkschaft Verdi zugewiesene Zahlen für diese bisher größte bundesweite Protestaktion an Krankenhäusern. mehr

Hilden

Der Poststreik belastet jetzt auch die Justiz

Am Amtsgericht in Opladen gab es gestern Nachmittag eine Krisensitzung. Grund: Der anhaltende Post-Streik, der sich nun allmählich auch auf die Justizbehörden auswirkt. Amtsgerichtsdirektor Hermann-Josef Merzbach sagte gestern auf Anfrage, dass der Bereich der externen Postsendungen der Behörde Probleme bereite: Streikbedingt seien hier deutliche Rückgänge bei den Posteingängen zu verzeichnen. Jetzt befürchtet der Amtsgerichtsdirektor einen Bearbeitungs-Stau, wenn der Streik vorbei ist und alles nachgeliefert wird. Verschärft wird das Ganze dadurch, dass die Hälfte der Belegschaft nun in den Sommerurlaub geht. mehr

Duisburg

Kehrtwende: Duisburgs Paternoster fahren bald wieder

Die Paternoster im Rathaus und im Stadthaus dürfen bald wieder fahren - und zwar nicht nur für das Personal, sondern auch für Besucher: Nach teils heftigen Protesten passierte gestern eine entsprechende Änderung der Betriebssicherheitsverordnung das Bundeskabinett. Die Neufassung der Verordnung war erst am 1. Juni in Kraft getreten; demnach sollten die sogenannten Personenumlaufaufzüge nur noch eingeschränkt genutzt werden dürfen. mehr

Leverkusen/Paderborn

Leverkusener soll für internationale Zigaretten-Bande gearbeitet haben

Gerade hat das Landgericht Paderborn die ersten Urteile gegen Mitglieder einer Bande von Zigaretten-Schmugglern gesprochen, die von Belgien aus Zigaretten illegal auf den (Schwarzen) Markt in Deutschland geworfen hatte. Ohne einen 54-Jährigen aus Leverkusen, so ist der Zoll sicher,wäre die Herstellung der Zigaretten in der riesigen Menge nicht möglich gewesen: Er gilt als der "Chefmechaniker" der Bande. Über einen Zeitraum von einem Jahr sollen im belgischen Eupen rund 1,7 Millionen Stangen Zigaretten illegal produziert worden sein - der Steuerschaden in Deutschland beläuft sich nach Schätzungen des Zolls auf über 50 Millionen Euro. mehr

Leverkusen

Ex-Bezirkspolitiker Hofmann kritisiert SPD-Kreisel-Politik

Der ehemalige SPD-Bezirksvertreter Hans-Erich Hofmann hat gestern verärgert auf die Aktion seiner Parteikollegen zum Kreisverkehr Berliner Platz reagiert. "Wir haben uns jahrelang abgestrampelt, dass wir diesen Kreisverkehr saniert bekommen - und jetzt diese unprofessionelle Vorgehensweise der SPD", beklagte Hofmann gestern. Die nicht repräsentative Umfrage der Sozialdemokraten mit weniger als 100 Teilnehmern als Argumentationshilfe für Veränderungen am Kreisverkehr zu nehmen, "das ist nur noch peinlich". mehr

Hilden

Diskussion über Mitverantwortung in der Demokratie

Josef Hülkenberg hält morgen, 26. Juni, um 19.30 Uhr in der Stadtbücherei, Nove-Mesto-Platz 3, einen Vortrag mit dem Titel "Freiheit hat ihren Preis: Mitverantwortung". Hülkenberg sieht die Wurzeln der Demokratie nicht in historischen Ereignissen, wie zum Beispiel der englischen "Magna Charta" von 1215, sondern in der die Zeiten überdauernden Sehnsucht nach personaler Selbstverfügung im eigenen Lebensraum. Josef Hülkenberg, Diplom-Sozialpädagoge, Jahrgang 1951, geht einen ungewöhnlichen Weg, Menschen zu ihren Visionen, gesellschaftlichen Vorstellungen oder Lösungen zu befragen und zu ermuntern. Sein Haus in Köln hat er verkauft, den Hausrat verschenkt. Auf "Demokratie-Pilgerwegen" zog er 2007 und 2009 durch Deutschland. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. mehr

Haan

Firma Retsch feiert Sommerfest zum 100-jährigen Bestehen

Das erfolgreiche Haaner Unternehmen Retsch GmbH, Weltmarktführer bei Geräten zur Probenvorbereitung und Partikelcharakterisierung im Labor und Teil der holländischen Verder-Gruppe, feierte anlässlich des 100-jährigen Firmenjubiläums ein großes Sommerfest am Firmensitz in Haan-Gruiten. 400 Gäste hatten sich im Technologiepark eingefunden, um nach dem Motto "Feiern wie im Mittelalter" bei schönstem Wetter das bunte Programm zu genießen. Zu den Festrednern zählte neben dem Haaner Bürgermeister Knut vom Bovert - er überreichte zum Jubiläum einen Druck des Haaner Stadtwappens als Geschenk -auch Frank Sijsling, ein Enkel des Firmengründers Friedrich Kurt Retsch. Er wusste zu berichten, dass das Unternehmen nach der Heirat seiner Mutter Ingrid Retsch mit dem Ingenieur Dirk Sijsling in den 1950er Jahren durch eine neue Ausrichtung hin zu mehr Gerätebau immer weiter expandierte. Dieser Punkt spielte auch in der Begrüßungsrede des Geschäftsführers Dr. Jürgen Pankratz eine wichtige Rolle. Er machte deutlich, dass Retsch auf eine sehr erfolgreiche Firmenentwicklung zurückblicken kann, dass man sich aber täglich der Herausforderung stellen muss, die erreichte Position mit Innovationskraft und Engagement nicht nur zu erhalten, sondern weiter auszubauen. mehr

Haan

Neues Gesicht bei der Stadt-Sparkasse

Als neuer Leiter der Vermögensbetreuung und des Private Banking hat Holger Martin bei der Stadt-Sparkasse Haan angefangen. Er trat die Nachfolge von Petra John an. Holger Martin begann seine berufliche Karriere mit einem Studium der Wirtschaftswissenschaften und war anschließend beim Gründer- und Technologiezentrum in Remscheid beschäftigt. Nach weiterer Tätigkeit als unabhängiger Berater für Geldanlage und Finanzierungen bei einer Großbank wechselte er zur Sparkasse Hagen in das Vermögensmanagement und Private Banking. Seit 2001 ist Martin bereits in unterschiedlichen leitenden Positionen im Privat- und Firmenkundenbereich ein kompetenter Ansprechpartner und verfügt über ausgezeichnete Referenzen. Hohe Ansprüche in puncto Service und Beratung seien ihm aus seiner langjährigen Praxis bestens bekannt und deshalb auch Maßstab für die neue Aufgabe, betont Martin, der sich voller Elan in die neuen Aufgaben gestürzt hat. mehr

Rhein-Kreis Neuss

Kreis-CDU ehrt "Mr. Sport" Karl Bongers

Die CDU im Rhein-Kreis und die CDU-Fraktion im Kreistag ehrten Karl Bongers mit dem Preis für Ehrenamtliches Engagement und gesellschaftlichen Zusammenhalt. Der langjährige Vorsitzende und Gründungsmitglied der Stiftung Sport, der Ehrenvorsitzende des Neusser Schwimmvereins und des Kreissportbundes, Karl Bongers, ist der "Mr. Sport" in Neuss und im Rhein-Kreis und der erste Träger: Künftig soll der Preis regelmäßig an Personen oder Gruppen vergeben werden, die sich um das Ehrenamt und den gesellschaftlichen Zusammenhalt verdient gemacht haben. mehr

Leverkusen

Ärztin Marholdt erhält Otterpreis des Wildparks

Vor dem Fischotter-Gehege im Wildpark Reuschenberg hat die Tierärztin Lore Marholdt für ihren langjährigen Einsatz den Otterpreis entgegengenommen. Der Preis wird in diesem Jahr zum zehnten Mal vom Förderkreis Wildpark vergeben. Marholdt, die eine Kleintierpraxis in Leverkusen führt, kümmert sich seit 20 Jahren auch um die Wildtiere. Einen richtigen "ersten Tag" gab es für sie aber gar nicht. "Ich habe die Praxis von meinem Vater übernommen und war schon als Kind mit ihm im Wildpark unterwegs", sagt Marholdt. mehr

Leverkusen/Leichlingen

60 Schüler im Opladener "Haus der Forschung"

Marla hatte besonders viel Spaß am Hausbau, Leonhard gefiel, verbrauchte Luft zu testen. Insgesamt 60 fröhliche Forscher aus drei ersten Klassen der Leichlinger Gemeinschaftsgrundschule Uferstraße waren gestern in Sachen Forschung beim Familienseminar der Arbeiterwohlfahrt (Awo) im Einsatz. Seit Januar 2013 ist das Familienseminar Teil des Netzwerkes "Haus der kleinen Forscher" und einer von 230 Partnern bundesweit, die sich für eine bessere Bildung von Kindern im Kita- und Grundschulalter in den Bereichen Mathematik Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) engagieren. mehr

Stadtbücherei

Sprachlern-PC für Flüchtlinge

Die Stadtbücherei engagiert sich in Zusammenarbeit mit der Initiative "Willkommen in Wermelskirchen" für Flüchtlinge und Asylbewerber und bietet sich als Treffpunkt zum Lernen, mit Bibliotheksführungen und Unterstützung der Projekte vor Ort an, teilte Büchereileiterin Kathrin Ludwig mit. So können Flüchtlinge und Asylbewerber nun in der Bücherei an zwei Computerarbeitsplätzen Deutsch lernen. Dazu wurde eine spezielle Software mit umfassenden interaktiven Inhalten installiert, die eine individuelle Lernsituation ermöglicht. Während ein Arbeitsplatz und die Software von der Stadtverwaltung bereitgestellt wurden, wurde der zweite PC von der Firma Datentechnik vom Stein gesponsert. mehr

Lokalsport

Rückkehrer Sascha Kremers mit guter Zeit auf dem Rad

Die Zweite Mannschaft des M. Gladbacher TV 1848 hat beim Landesliga-Wettkampftag in Voerde Platz zehn unter 38 Teams belegt. Die Senioren in der Masters-Liga platzierten sich derweil auf Rang 23. Hier ging es ebenfalls über die olympische Distanz (1500 Meter Schwimmen, 40 Kilometer Laufen, 10 Kilometer Radfahren). Rückkehrer Sascha Kremers tat sich mit einer guten Radleistung, der Endzeit von 2:09,02 Stunden, besonders hervor. Seine Kollegen Guillermo Aparicio brauchten 2:18,18 und Carlos Pulido 2:23,09. Weitere Zeiten: Dirk Keus 2:27,11, Burkard Sudhoff 2:24,28, Petra Gerhardt 2:34,20 und Werner Pohl 2:42,08. mehr

Neuss

Hoisten feiert seinen König

Die St. Hubertus- Schützenbruderschaft Hoisten hat ihre Majestäten gefeiert: Mit dem 43. Schuss sicherte sich Thomas Heidelberg die Kronprinzenwürde und ist somit 2016 / 2017 Schützenkönig in Hoisten. Am Dienstagabend schlug aber die große Stunde des diesjährigen Königs Detlef Höyng und seiner Daniela: Der Krönungsball stand an. Das Tambourcorps Germania Hoisten, Musikverein Holzeim und alle Offiziere der Hoistener Schützen begleiteten den Hofstaat des Königspaares zum Zelt und standen im Anschluss Spalier, damit das Königspaar nebst Gefolge unter dem Präsentiermarsch auf die Bühne marschieren konnte. mehr

Leverkusen

Die OGS "Räuberhöhle" feiert ihren 10. Geburtstag

Wie erfolgreich das Projekt sein würde, konnten sich vor zehn Jahren wahrscheinlich nicht einmal die unmittelbar Beteiligten vorstellen. 2005 startete die Offene Ganztagsschule (OGS) an einer der größten Leverkusener Grundschulen, der GGS Im Kirchfeld in Lützenkirchen. Leiterin Martina Tenhagen war von Anfang an dabei, zunächst mit vier Kollegen und einer Küchenkraft. Im ersten Jahr wurden 50 Kinder in den drei Gruppen der "Räuberhöhle" betreut. Die Nachfrage stieg, aber der vorhandene Platz ist begrenzt. Denn mehr als 28 Kinder sollte keine der Gruppen haben. Davon gibt es inzwischen acht. 24 Mitarbeiter kümmern sich um 200 Kinder - das ist über die Hälfte der Schüler, die die GGS Im Kirchfeld besuchen. mehr

Kreis Wesel

Projekt "Starke Kids"- AOK hat die drei Preisträger ausgezeichnet

Zum zehnten Mal hat die AOK Regionaldirektion Kreis Kleve - Kreis Wesel gestern im Rahmen des "Starke Kids"-Förderpreises die Preisträger ausgezeichnet. Gesucht wurden wieder Projekte von Institutionen, Vereinen und Einrichtungen, die der nachhaltigen Verbesserung der Kinder- und Jugendgesundheit dienen. "Die Resonanz auf die diesjährige Ausschreibung war wirklich sehr groß", freute sich Günther Lohmann, Leiter der Gesundheitsförderung der AOK im Kreis Wesel. 31 Bewerbungen seien eingegangen. mehr

Moers

Rat setzt Signal: Haushalt 2016 soll ohne Steuererhöhung auskommen

Einstimmig haben die Ratsfraktionen gestern die von der CDU und FDP beantragte "Steuerbremse" beschlossen. Man "erwarte", dass der nächste Haushalt ohne Steuererhöhungen auskomme, hieß es in dem Antrag, dessen Einbringung vor einigen Wochen noch für Missmut beim "Bündnis für Moers" gesorgt hatte. Dessen Vertreter hatten CDU und FDP vorgeworfen, laufende interfraktionelle Gespräche zum Haushalt zu konterkarieren. Niemand wolle weitere Steuererhöhungen, doch man müsse die Zahlen und Fakten abwarten, die der Kämmerer auf den Tisch legt. mehr

Moers

Neues Logo: Die SPD Rheinkamp wird bald T-Shirt tauglich

Noch keine acht Jahre krönt die Landmarke "Das Geleucht" die Bergehalde Rheinpreußen im Moerser Nordosten, doch haben die Rheinkamper die überdimensionale Grubenlampe Otto Pienes offenbar jetzt schon als Symbol ihrer Heimat ins Herz geschlossen. Jedenfalls tauchte die Lampe gleich auf den Entwürfen mehrerer Zeitgenossen auf, die sich an einem Wettbewerb um ein neues Logo für die SPD Rheinkamp beteiligt hatten. Bei weitem die meisten Stimmen erhielt ein Entwurf des stellvertretenden Rheinkamper Ortsvereinsvorsitzenden Reinhard Weichelt, dessen Urheberschaft den Mitgliedern des Ortsvereins bei der Abstimmung in der Regenbogenschule indes nicht bekannt war. Seine Grafik bezieht die Lampe ebenso ins Konzept mit ein wie die Beiträge der beiden Zweitplatzierten, Achim Müntel und Jan Dieren, die beide gleich viele Stimmen enthielten. mehr

Remscheid

Stadt saniert Baisieper Straße - Start in den Ferien

Die obere Baisieper Straße bekommt eine neue Fahrbahndecke. Die Arbeiten beginnen am Montag, 6. Juli, und sollen bis schätzungsweise Oktober/November dauern. Zeitgleich erneuern die Stadtwerke in Teilbereichen (ab Intzestraße bis Oststraße) ihre Gas- und Wasserleitungen. Verengte Gehwegbereiche und teilweise wegfallende Zufahrtsmöglichkeiten sind die Folge. Fußwege bleiben zwar passierbar, dafür können die Anlieger ihre Fahrzeuge während der Bauzeit nur außerhalb des jeweiligen Bauabschnitts abstellen. Insgesamt gibt es drei Bauabschnitte, die nacheinander abgearbeitet werden. mehr

Remscheid

Sana-Mitarbeiter protestieren gegen Personalmangel

Nicole Thiede mag ihren Job und die Kollegen, doch die steigende Arbeitsbelastung setzt ihr schon zu. "Die Arbeit ist immer intensiver geworden", sagte die Gesundheits- und Krankenpflegerin des Sana-Klinikums. Die Patienten würden immer älter und immer pflegebedürftiger, zugleich sei die Zahl der zu betreuenden Patienten deutlich angestiegen, erzählte die 28-Jährige. Die Folge: Der Stress wird immer größer. "Oft können wir die Leute, die zu uns kommen, gar nicht mehr richtig kennenlernen", bedauerte die Krankenschwester. mehr

Flugtag

Round Table 47 lädt behinderte Kinder auf Flüge ein

Der Round Table 47 Mönchengladbach/Rheydt veranstaltet Rundflüge über Mönchengladbach und Umgebung für körperlich und geistig behinderte Kinder aus Mönchengladbach. Ob Borussia-Park, der Tagebau Garzweiler oder die eigene Schule - die Kinder wussten schon in den letzten Jahren mit leuchtenden Augen von ihrem jeweiligen Höhepunkt zu berichten, wenn der Round Table 47 zum "Flugtag" geladen hatte. Mit freundlicher Unterstützung des Flughafen Mönchengladbach und einer lokalen Flugschule hob Pilot Andreas Bähren erneut mit den Kindern in einer Cessna ab. mehr

Mönchengladbach

Im Missbrauchsprozess sagten die Zeugen aus

Im Februar 2014 hatte der Mönchengladbacher (59) im Prozess vor der Ersten Jugendkammer des Landgerichts bestritten, sich von September 2009 bis Oktober 2010 an dem damals elf und zwölf Jahre alten Mädchen sexuell vergangen zu haben. Am Ende hatte das Gericht den 59-Jährigen vom Vorwurf des schweren sexuellen Kindesmissbrauchs freigesprochen. Doch die Nebenklagevertreterin des Opfers hatte bei dem Bundesgerichtshof (BGH) mit Erfolg Revision eingelegt. Der BGH hatte den Freispruch aufgehoben. Deshalb muss sich der Mönchengladbacher jetzt erneut, diesmal vor der II. Großen Jugendkammer, verantworten. mehr

Spende

Valensina spendet an Bienen-Aktion

Seit November 2014 unterstützt Valensina die Initiative "Deutschland summt!" bei ihren Aktivitäten zum Schutz der Wild- und Honigbienen. Denn ohne Bienen gäbe es keine Früchte und ohne Früchte kein Saft. Im Rahmen der langfristigen Partnerschaft startet ab August die Aktion "Spende pro Flasche". Der Fruchtsafthersteller Valensina spendet dabei für jede virtuelle Biene, die der Käufer durch einen Code auf dem Flaschendeckel im Internet fliegen lassen kann, zehn Cent an die Organisation. Ab Anfang August liefert Valensina insgesamt fünf Millionen Frühstücks-Säfte mit einem Aktionsetikett und goldenem Aktionsdeckel aus. mehr

Mönchengladbach

Ärger um Struktur - Awo-Ortsvorstand tritt zurück

Den Verzicht auf seinen Posten im Präsidium hat Rainer Ossig bereits erklärt. Und übermorgen werden er und sein gesamter Vorstand auf einer außerordentlichen Jahreshauptversammlung zurücktreten. Dann wird der Ortsverein der Arbeiterwohlfahrt (Awo) Volksgarten ohne Führung sein. Und das ist vom Vorsitzenden so gewollt. Es ist ein deutlicher Protest gegen die Umstrukturierungspläne des Kreisverbandes. Die sehen vor, dass aus bisher sieben Ortsvereinen vier gemacht werden. Die werden ab 1. Juli so geschnitten sein wie die Stadtbezirke und auch so benannt werden: Awo Ost, Süd, West und Nord. mehr

Mönchengladbach

Ab Montag verschwindet endlich das Pflaster der Hindenburgstraße

Die Pflaster-Zeit auf der Hindenburgstraße neigt sich dem Ende zu: Ab Montag bis voraussichtlich bis zum 11. August werden die Betonsteine der Bus-Fahrbahn durch Asphalt ersetzt. In diesem Zeitraum ist die Hindenburgstraße komplett gesperrt. Der Busverkehr wird über die Steinmetzstraße umgeleitet. Die NEW-Busse und der Nachtexpress fahren in dieser Zeit stadtauswärts vom Hauptbahnhof/Europaplatz über die Bismarckstraße. Der Umbau kostet 250 000 Euro. mehr

Kommentar

Stellt das Portal ins Theater-Grün

Als Rheydts Politiker sich einst für einen Entwurf zur Neugestaltung des Marktplatzes entschieden haben, vergaßen sie das Stadtkasseportal. Das hatte keiner auf dem Schirm - unabhängig von der Parteizugehörigkeit. Heute, nach teilweise heftigen Protesten in der Bevölkerung, versucht man das damalige Versäumnis zu beheben. Und stellte schnell fest: Das kostet richtig viel Geld - Geld, das die Stadt nicht hat. Dass Politiker und Planer einknicken, ist dem Bürgerprotest geschuldet. Dass sie guten Willens sind, das Portal aufzustellen, ist anzuerkennen. Dass aber der Standort Marktplatz noch diskutiert wird, ist falsch: Da passt es nicht mehr hin. Die kleine Grünanlage am Theater ist eine vorzeigbare Alternative. mehr

Mönchengladbach

Zwölfjähriger stürzt von Klettergerüst

In einem Indoor-Spielplatz ist gestern gegen 11.30 Uhr ein zwölfjähriger Junge von einer aufblasbaren Kletterwand gestürzt. Um ernsthafte Verletzungen an der Wirbelsäule auszuschließen, wurde das Kind mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Duisburg geflogen. Nach intensiven Untersuchungen konnte Entwarnung gegeben werden. Es gab keine Verletzungen an Rückenmark und Wirbelsäule. Möglicherweise war ein eingeklemmter Nerv die Ursache für das zunächst entstandene Taubheitsgefühl in den Beinen, über das der Junge geklagt hatte. Über die Ursache des Unglücks ist noch nichts bekannt. Die Polizei war vor Ort und wird die näheren Umstände überprüfen, erklärte ein Polizeisprecher. mehr

Total Lokal

Padautz!

Skinny Jeans können Nervenschäden verursachen. Zumal, wenn die Trägerin auf die Idee kommt, sich vor das Sofa zu hocken, um darunter zu wischen. Das führt zu Blutstau, dann spielen die Nerven verrückt. Ungesund sind auch High Heels. In den letzten zehn Jahren sollen sich die Unfälle mit schmerzhaften Folgen mehr als verdoppelt haben. Aber auch flache Sportschuhe haben durchaus Gefahrenpotenzial. Zumal auf der Hindenburgstraße. Auf dem losen, wackeligen Pflaster braucht es keine hohen Hacken. Padautz! Bald soll die Straße hergerichtet werden. Bis dahin bleiben wir ihr fern. So. mehr

Mönchengladbach

Turmfest und Triathlon: Das ist alles gesperrt

Wegen Turmfest und Sparkassen-Triathlon am kommenden Wochenende können die NEW-Busse nicht mehr wie gewohnt fahren. Da die Stresemannstraße komplett gesperrt wird, sind mehrere Buslinien von Fahrtroutenänderungen betroffen. Zudem werden wegen der Sperrung der Hauptstraße/Brucknerallee die Haltestellen Amtsgericht, Hugo-Junkers-Gymnasium, Rheydter Markt von den Linien 016 und 019 und der Marienplatz zusätzlich von allen Linien, die Richtung Limitenstraße fahren, nicht bedient. mehr

Mönchengladbach

GWSG-Aufsichtsrat zieht externen Berater hinzu

Der Aufsichtsrat der gemeinnützigen Wohnungs- und Siedlungsgesellschaft (GWSG) hat in seiner jüngsten Sitzung nicht, wie geplant, Vorstandswahlen durchgeführt. In einer Erklärung heißt es: "Aufgrund des schwebenden staatsanwaltlichen Ermittlungsverfahrens gegen den Geschäftsführer hat der Aufsichtsrat der GWSG einstimmig beschlossen, die Empfehlung zur Feststellung des Jahresabschlusses, zur Entlastung des Geschäftsführers und auch zur Entlastung der Aufsichtsratsmitglieder zu vertagen. Die Gesellschafterversammlung ist dieser Empfehlung gefolgt. Darüber hinaus hat der Aufsichtsrat auf Vorschlag der Verwaltungsvertreter einstimmig beschlossen, bei der weiteren Wahrnehmung seiner Rechte und Pflichten, zur Aufklärung der im Raum stehenden Vorwürfe und zur Sicherung der Rechte und Interessen der Gesellschaft, einen externen Berater hinzuzuziehen, der sehr kurzfristig Handlungsmöglichkeiten und Handlungspflichten prüfen und entsprechende Empfehlungen abgeben soll, die sowohl die Interessen und den Schutz der Gesellschaft, als auch die selbstverständliche Unschuldsvermutung berücksichtigen." mehr

Grevenbroich

Artur und Anetta Mostert regieren jetzt in der Südstadt

Mit der Krönung der neuen Regenten feierte die "Gemeinschaft der Südstadt" am Dienstagabend den Abschluss ihres Schützenfestes. Artur (46) und Anetta Mostert (46) vom Jägerzug "Durstige Boschte" wurden beim Krönungsball feierlich inthronisiert. Damit treten die beiden in die Fußstapfen von Robert und Britta Dreisewerd, denen das Königspiel sichtlich Freude bereitete. "Es war ein tolles Jahr", sagte Robert Dreisewerd bei seiner Abschiedsrede. mehr

Radevormwald

Rader Abschluss-Schüler am Kolleg in Wermelskirchen

Klasse ohne Ausbildungsverhältnis Lisa Jagiello; Zweijährige Berufsfachschule Technik Izzet Sahan; Zweijährige Berufsfachschule Wirtschaft, Verwaltung Jasmin Al-Khatib, Domenik Wageringel; einjährige Berufsfachschule Wirtschaft, Verwaltung Carmela Bellavia, Niclas Fialkowski, Michael Roppel; Zweijährige Berufsfachschule Ernährung, Hauswirtschaft Aline Brack, Fabian Ebbinghaus; zweijährige Höhere Berufsfachschule Wirtschaft, Verwaltung Denis Lischke, Irina Samojlenko, Maximilian Bausche, Kevin-Merlin Jähnichen, Daniel Christoph Czech, Yagmur Gözütok, Leon Krasniqi; zweijährige Höhere Berufsfachschule Metalltechnik Philip Christ, Felix Rumschick, Maik Vogel; zweijährige Berufsfachschule Soziales-, Gesundheitswesen (Kinderpflege) Sabrina Burchardt, Vanessa Grabert, Laura-Yvonne Koch, Marek Pach; Berufsorientierungsjahr Henri Prehl; FOS Sozial-, Gesundheitswesen Jan Braczko, Cangül Gel, Lisa-Melanie Hardock, Alicia Beck, Aycin Kececi, Anastasia Kovalcuk, Benjamin Lindenborn, Ariba Mahmood, Nick Paaßen; FOS Sozial-, Gesundheitswesen 12b Alina Drenkert. mehr

Wesel

Zweites Windrad in Büderich soll noch 2015 kommen

Noch in diesem Jahr soll in Büderich ein neues Windrad errichtet werden. Die Genehmigung dafür sei erteilt, erklärte SPD-Fraktionschef Ludger Hovest während der jüngsten Weseler Ratssitzung. Investor Schulze-Langenhorst stehe bereit. Auf rechtsrheinischem Stadtgebiet wird es nach aktuellem Stand der Dinge übrigens keine Konzentrationsflächen für Windkraftanlagen geben. Ein Gutachter hatte, wie bereits berichtet, einen Bereich an der B 70 (Gemarkung Lackhausen/Obrighoven) unter die Lupe genommen und als ungeeignet für Windriesen eingestuft. mehr

Total Lokal

Warnweste fürs Tier

Der Tritt des Radlers auf die Bremse war heftig. So heftig, dass das Hinterrad auf dem unbefestigten Weg zur Seite ausbrach: Puh! Gerade noch mal gutgegangen! Bei strahlendem Sonnenschein führte die Tour auch durch einen Park. Wie angenehm auch der Schatten der großen Bäume am Wegesrand ist: Mit Sonnenbrille sieht man nicht alles, wenn es vom Hellen ins Dunkle geht. Vor allem dann nicht, wenn das plötzlich auftretende Hindernis ebenfalls dunkel und dazu auch nur zwei Handbreit klein ist. mehr

Wesel

Klever Bank-Vorstände stellen die Planungen vor

Die Planung für eine Kooperation zwischen der Volksbank Kleverland und der Volksbank Rhein-Lippe in Wesel steht. Es soll ein Kooperationsausschuss gebildet werden, dem Mitglieder des Vorstandes und des Aufsichtsrates der beiden Institute angehören. Ziel der Kooperation soll eine Fusion sein, die im Dezember 2016 über die Bühne gegangen sein soll. Das bestätigten auf der Bilanzpressekonferenz der Volksbank Kleverland Aufsichtsratsvorsitzender Hans Geurts und Vorstandsvorsitzender Frank Ruffing. Am Montag hatten beide auf der Vertreterversammlung die Genossen der Bank informiert. mehr

Korschenbroich

Radwandertag startet am Liedberger Sandbauernhof

Wer beim Niederrheinischen Radwandertag im Juli dabei sein will, kann jetzt schon seine Lieblingsroute zusammenstellen. Denn die Tourenbeschreibungen sind da. Sie sind online auf der Homepage der Stadtverwaltung unter www.korschenbroich.de zu finden. Wer lieber alles klassisch auf einen Blick auf Papier haben möchte, findet die bereits gedruckte Version in den Foyers der Verwaltungsgebäude an der Sebastianusstraße 1, Don-Bosco-Straße 6 und Regentenstraße 1. mehr

Wesel

Drogen-Präventionstag im Karo für 150 Weseler Schüler

Weil gerade Jugendliche nicht selten mit Cannabis beziehungsweise ähnlichen Drogen experimentieren, veranstaltete das Jugendzentrum Karo nun zum insgesamt achten Mal einen Drogen-Präventionstag. Unter dem Motto "Hanf Dampf - Cannabis denn Sünde sein" und mit Unterstützung der Diakonie, der Drogenberatung und der Kreispolizei Wesel wurden Achtklässler der nahen Martini-Hauptschule und Neuntklässler der Konrad-Duden-Realschule eingeladen - insgesamt 150 Mädchen und Jungen. An insgesamt neun interaktiven Stationen, bei denen man u.a. unter professioneller Anleitung einen eigenen Song zum Thema Drogen aufnehmen oder mit einer speziell präparierten Rauschbrille einen Parcours durchqueren konnte, erfuhren die Schüler unter anderem mehr über die Wirkung von Drogen, über rechtliche Grundlagen und über die Arbeit der Drogenberatung in Wesel. mehr

Friedrichstadt

Trickdiebe stehlen Handtasche - und werden erwischt

Nach einem versuchten Trickdiebstahl an der Helmholtzstraße hat die Polizei zwei Männer (24/27) festgenommen. Der eine versuchte, eine in einem Pkw sitzende Frau auf einen angeblichen Schaden am Fahrzeug hinzuweisen, der andere machte sich an der Beifahrerseite zu schaffen und stahl eine Handtasche. Eine Zivilstreife beobachtete das Vorgehen der Männer, die wenig später gefasst wurden. Beide waren zuvor schon wegen Eigentumsdelikten aufgefallen, der jüngere wurde mit einem Haftbefehl des Ausländeramts Diepholz gesucht. mehr

Solingen

Klinikum-Mitarbeiter demonstrieren gegen Personalmangel

Die Nummern von 46802 bis 47015, jede einzelne auf einem weißen Blatt ausgedruckt und von Mitarbeitern des Städtischen Klinikums gestern Mittag in die Höhe gehalten, stehen symbolisch für 214 Stellen, die nach Berechnungen von Verdi allein im Städtischen Klinikum fehlen. In der St. Lukas Klinik sind es noch einmal rund 100, im Krankenhaus Bethanien 37. An den Krankenhäusern in der Klingenstadt haben sich die Mitarbeiter deshalb gestern Mittag von 13 bis 13.10 Uhr an einer bundesweiten Protestkette gegen Personalmangel und die Verschlechterung der Krankenhausfinanzierung beteiligt, bei der 162 000 Nummern gezeigt wurden - für jede einzelne fehlende Stelle in deutschen Krankenhäusern, 70000 davon allein in der Pflege. mehr

Franz-Josef Radmacher

Seit 40 Jahren aktiv im Kreistag

Seit 40 Jahren ist Franz-Josef Radmacher aus Lank für die CDU Mitglied des Neusser Kreistags. Dafür gab es jetzt von Landrat Hans-Jürgen Petrauschke eine besondere Ehrung in Form einer Urkunde und eines großen Blumenstraußes. "Mit Ihrer konstruktiven und engagierten Arbeit - verantwortungsbewusst und mit Augenmaß - haben Sie Entscheidungen zum Wohle der Bevölkerung getroffen und damit unseren Rhein-Kreis Neuss mit nach vorn gebracht", lobte Petrauschke den Jubilar. mehr

Tennis

Klever Damen 60 über den Match-Tiebreak zum Sieg

Mit etwas Glück und Können gewannen die Damen 60 des TV Rot-Weiß Kleve in der zweiten Verbandsliga gegen den TC am Volkswald aus Essen-Werden mit 4:2. In Führung gingen die Kleverinnen bereits im ersten Spiel, da die Nummer eins des Gegners gegen Marie-Luise Klar verletzungsbedingt aufgeben musste. Das zweite Aufeinandertreffen gewann Helga Kaiser dann deutlich und regulär in zwei Sätzen (6:1, 6:1). Im nächsten Spiel musste sich Wilma Dicks jedoch mit 2:6 und 3:6 geschlagen geben. Paula Hoegen gewann allerdings im letzten Einzel noch mal deutlich, so dass die Rot-Weißen nach den Einzeln mit 3:1 in Führung lagen und nur noch ein Punkt zum Erfolg fehlte. mehr

Aktion

Erfolgreicher Handballtag bei TuRa Büderich

Professionelles Training mit dem Meerbuscher Physiotherapeuten Ralf Pracht und ehemaligen Nationalspielern gab's jetzt beim traditionellen Dieter-Klophaus-Tag. In der Sporthalle des Mataré-Gymnasiums tummelten sich wieder kleine und große Handballfans, um eigene Tricks zu demonstrieren und von den Profis zu lernen. Ralf Pracht begann mit dem Aufwärmtraining, danach leiteten die beiden Ex-Nationalspieler Fynn Holpert und Michael Krieter Workshops zu Ballgefühl, Dribbeltechnik, Reaktion, Schnelligkeit und Koordination. mehr

Stadt Willich

Stadtrat stimmt für Fällung der Kugelahorn-Bäume

Der Rat der Stadt Willich hat gestern Abend bei sechs Gegenstimmen der Grünen und einer Enthaltung von Carsten Mader (SPD) beschlossen, dass der Willicher Marktplatz gemäß dem Entwurf des Krefelder Planungsbüros "Kraft.Raum." umgestaltet werden soll. Dieser sieht die Fällung der vorhandenen Kugelahorn-Bäume vor der Kirche vor. Die Verwaltung wurde allerdings auch beauftragt zu prüfen, ob eine Umpflanzung der Ahorne möglich ist und welche Kosten damit verbunden wären. Diesen Kompromissvorschlag der SPD trugen CDU und FDP mit. mehr

Düsseldorf

Geisel: Kein Verständnis für Absage der Weissen Flotte

Mit Überraschung und Unverständnis hat die Stadtspitze die jüngste Erklärung der Geschäftsführung der Weissen Flotte aufgenommen. Bei Facebook hatte das Unternehmen am Dienstagabend erklärt, es werde auch 2016 keinen Linienbetrieb "nach Zons, Kaiserswerth, Köln und Duisburg geben". Als Gründe nannte die Geschäftsführung "städtische Planungsunsicherheiten, nicht bearbeitete Bauanträge und Rechtsunsicherheiten". Oberbürgermeister Thomas Geisel sagte dazu: "Sollte die Entscheidung der Weissen Flotte Bestand haben, würde ich dies bedauern und hätte für die Begründung auch kein Verständnis." mehr

Erkrath

Diakon Georg Braun ist neuer Karnevalspräsident

Unterbachs Karnevalisten haben einen neuen Präsidenten: Georg Braun (52) wurde mit überzeugender Mehrheit ins Spitzenamt der Jecken gewählt - und zwar für vier Jahre. Der Diakon ist damit jetzt rundum für Unterbach zuständig: in der Kirche, im Karneval und bei den Schützen. "Ich bin glücklich, dass wir unsern Georg für dieses wichtige Amt gewinnen konnten", sagt Ex-Präsident Ulrich Stolzenberg (61): "Im Zweifel kann Georg ja auch mal schnell in Rom anrufen - beim Papst." Stolzenberg wollte nach zwei Amtsperioden nicht mehr kandidieren. Er ist seit mehr als 50 Jahren im Karneval dabei. 1963 fing er als Kinderprinz Ulrich I. an. mehr

Martina Rössler

Blumensträuße für Passanten

Wer am kommenden Samstag in Pempelfort oder dem Hofgarten über einen einsamen Blumenstrauß stolpert, muss sich nicht wundern: Der oder die Glückliche hat einen der zehn Sträuße gefunden, die Martina Rössler von "Flower & More" an der Derendorfer Straße versteckt hat. Als eine von wenigen Düsseldorfer Floristen ist sie beim "Lonely Bouquet Day" dabei - dem Tag des einsamen Blumenstraußes. Die Idee dazu hatte im vergangenen Jahr eine junge Belgierin, dieses Jahr beteiligen sich auch Floristen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. mehr

Kamp-Lintfort

Starterzentrum kauft RAG-Magazin: Hochschule mietet

Das Starterzentrum Dieprahm plant den Kauf eines der Zechengebäude an der Friedrich-Heinrich-Allee: das Magazingebäude. Dort soll die Hochschule Rhein-Waal als Mieterin einziehen. Das Starterzentrum im Technologiepark Dieprahm ist ein Zentrum für Existenzgründer, das seit 2000 technologisch orientierten Unternehmen günstige Büroflächen für bis zu fünf Jahren zur Verfügung stellt. Gesellschafter des Starter-Zentrums sind die Stadt Kamp-Lintfort und das Institut für Mobil- und Satellitenfunktechnik. mehr

Rath/Eller

Städtetag will Schutz vor Bahnlärm ausweiten

Für die Düsseldorfer Güterzugstrecke sagt der Bundesverkehrswegeplan bis 2025 eine Verdoppelung des Schienengüterverkehrs voraus. Grund ist der Ausbau der Strecke Rotterdam bis Genua. Die Landeshauptstadt hat daher vom Deutschen Städtetag gefordert, dass der Aufbau der Transeuropäischen Netze für den Schienengüterfernverkehr in Deutschland nach den gesetzlichen Bestimmungen für Neubauprojekte lärmvermeidend umgesetzt werden soll. mehr

Heiligenhaus

Frauen Union feiert ihr 20-jähriges Bestehen

Sie machen sich auf individuelle Art stark für den europäischen Gedanken: Sieben Frauen aus Heiligenhaus - Elisabeth Lux, Barbara Gutzeit, Christel Prätorius, Monika Voss, Monika König, Margrit Schön und Uschi Klützke - fuhren nach Mansfield zum internationalen Frauentreff der Partnerstädte Meaux, Mansfield und Heiligenhaus. Per Flugzeug ging es von Düsseldorf nach Manchester, wo die Damen von Lorna Carter und Jill Burch, zusammen mit sechs weiteren Damen aus Meaux, mit dem Bus nach Mansfield gebracht wurden. Die Landschaft von Derbyshire bezauberte alle. In Mansfield angekommen, wurden alle Damen in Familien untergebracht und mit Essen und Getränken willkommen geheißen. mehr

Lokalsport

Schach: zerplatzte Träume, Querelen, aber auch Hoffnung

Würden nicht die außerordentlichen Erfolge des Rheydter Nachwuchses zu Buche schlagen, könnte man die nun abgelaufene Saison für die drei Gladbacher Schachvereine als normal bis mittelprächtig bezeichnen. Mit der erfolgreichen Teilnahme der U10 des Rheydter Schachvereins an der Deutschen Meisterschaft im Winter, die kürzlich mit dem Gewinn der NRW-Vizemeisterschaft in der U12 bestätigt wurde, gibt es wie Hoffnung für die Zukunft des Denksports in der Stadt. mehr

Lokalsport

Eichholz boxt sich ins Halbfinale der NRW-Meisterschaft

Schwergewichtler Vladimir Eichholz bewies, dass er nicht nur als Kapitän der Boxstaffel Düsseldorf in der Oberliga für Siege sorgen kann. Der Boxer vom PSV siegte im Viertelfinale der NRW-Meisterschaften nach Punkten über Alexander Pilz vom PTSV Aachen. Der Erfolg von Eichholz in der Klasse bis 91 Kilogramm wiegt umso höher, als dass sein Gegner als Lokalmatador in den Ring in Aachen geklettert war. Der Mittelrheinmeister im Schwergewicht aus der Kaiserstadt kam mit der Kampfweise von Eichholz, der sich displiniert an die Anweisungen seines Trainers Stefan Becker hielt, einfach nicht zurecht. "Das fast tägliche Training von Eichholz im Boxzentrum am Rather Kreuzweg hat sich ausgezahlt", freute sich Trainer Becker nach dem Urteil der Punktrichter. mehr

Kaarst

Frisör Franzen in Büttgen schließt nach 85 Jahren

Für Helene und Hans-Dieter Franzen wird es ein komisches Gefühl sein: Zum letzten Mal werden sie übermorgen aus ihrer Wohnung die Treppe hinunter, zur Arbeit in den eigenen Frisör-Salon, gehen. Zum letzten Mal werden sich Damen von ihnen am Samstag schützenfestfein machen lassen und Stammkunden nach einer Rasur für neun Euro fragen. Der alteingesessene Handwerksbetrieb an der Driescher Straße, der von den Franzens in dritter Generation geführt wird, schließt - nach 85 Jahren. mehr

Niederkrüchten

Bürger sollen über den Markt-Standort entscheiden

Nach dem Patt in der Ratssitzung will die CDU nun die Bürger über den künftigen Standort eines Lebensmittel-Vollsortimenters in Elmpt entscheiden lassen. Die Fraktion hat gestern einen entsprechenden Antrag an Bürgermeister Herbert Winzen gerichtet. Demnach müsste kurzfristig eine Sondersitzung des Rates einberufen werden. Der Rat müsste dann mit einer Zweidrittel-Mehrheit für diesen so genannten Ratsbürgerentscheid stimmen. mehr

Kommentar

Wenn der Kreistag zur Arena wird

Mehr als vier Stunden hitzige Diskussion, gewürzt mit einem guten Schuss Vorwahl-Polemik - nach der Eklat-Sitzung mit dem Auszug der Opposition vor zwei Monaten verlief die jüngste Kreistagssitzung erneut turbulent. Im Kampf von Amtsinhaber Hans-Jürgen Petrauschke (CDU, unterstützt von FDP und UWG) und Herausforderer Hans Christian Markert (Grüne), der auch für SPD, Linke, Piraten und Die Aktive antritt, um das Landratsamt wird der Kreistag zur Arena. Das muss kein Fehler sein. Im Ringen um die besten Ideen für die Zukunft des Kreises darf's ruhig lebendig zugehen. Schade nur, wenn sich die Auseinandersetzung dann im argumentativen Stellungskrieg verliert oder in nervtötenden Diskussionen über Formalia erstickt. Vielleicht wäre das ein gutes Argument für die Übertragung der Sitzungen im Internet. Wer nicht riskieren will, noch mehr Wähler zu Nicht-Wählern zu machen, wird sich dann vielleicht am Riemen reißen. Und die Wähler könnten sich auch gleich selbst ein Bild machen. Beispiel: Wirtschaftsförderung. Da wird beklagt, dass im Kreisausschuss zu wenig Zeit bleibe für Diskussion und Expertengespräche. Kann sein. Klar ist aber auch: Viele Sitzungen in der Vergangenheit waren ziemlich früh beendet und eingeladene Experten - etwa bei den Beratungen über das Wirtschaftsförderungskonzept im Herbst vergangenen Jahres - konnten sich nur sehr selten vor Nachfragen nicht retten. Frank Kirschstein mehr

Hilden

Auf der Hutablage an die Adria

Als Kind in den 1960er-Jahren habe ich mehrere Sommerurlaube in Milano Marittima an der italienischen Adria verbracht. Auf der Fahrt dorthin im Ford 17M ohne Sicherheitsgurt und Klimaanlage war mein bevorzugter Platz die Hutablage und bei langsamerem Tempo schob ich meinen Kopf auch gerne durchs offene Schiebedach - was mich beides als verantwortungsvoller Vater heute schaudern lässt. Als Zwischenstopp übernachteten wir (Eltern, großer Bruder und eine befreundete Familie mit zwei Töchtern) jeweils ein paar Tage in Südtirol. Dort sammelten wir in den Bergwäldern Pfifferlinge und Steinpilze, die dann unter der Sonne der Adria in Scheiben geschnitten und zum Trocknen auf den Balkon gelegt wurden. Während die Eltern in der Espresso-Strandbar Doppelkopf spielten, buddelten wir vier Kinder im Sand, machten Wasserschlachten oder sammelten Werbezettel ein, die aus Flugzeugen über dem Strand abgeworfen wurden. Vieles bedeutend Wichtigere habe ich im Laufe der Jahrzehnte leider vergessen, nicht aber den per Lautsprecher ständig in schlechtem Italo-Deutsch über den Strand verbreiteten Werbespruch der Eisdiele La Perla: "Sagen Sie Ihre Freunde, ein wahr' Eis geschmeckt zu haben!" mehr

Hilden

Kühler Almdudler nach der großen Bergtour

Früher, ja früher waren die Berge hoch und gewaltig. Das sind sie heute auch noch. Aber sie haben - aus der Sicht eines Erwachsenen - ihren Schrecken verloren. Als Knirps musste ich immer mit hinaus in die weite Welt des Stubaitals, südwestlich von Innsbruck. Ich wäre lieber im Dorf geblieben, in Fulpmes oder Telfes, wo wir so häufig quartierten, dass es fast zur Ehrenbürgerwürde gekommen wäre. Die Berge waren für uns Programm und Herausforderung, besonders für den kleinen Mann aus dem Rheinland, der in Lederhosen da stand und mal wieder die Frage zum kernigen Frühstück stellte: "Auf die Berge?" Man kannte da keine Gnade, die kleinen Waden des blutjungen Bergburschen wider Willen verhärteten sich - es war einfach nur anstrengend. Und doch: Oben, auf der Hütte, das imposante Bergpanorama im Blick, gab es zur Belohnung immer einen Almdudler, einfach köstlich. mehr

Hilden

Durch Mutters Heimat gewandert

Meine Mutter kommt aus Traben-Trarbach an der Mosel. Als Kind aus Krefeld musste ich in den Ferien deshalb oft mit in Großvaters Weinberge. Bei den häufigen Besuchen in dem inzwischen etwas vernachlässigt wirkenden Weindorf war eine Wanderung zu den Ruinen der Grevenburg, die hoch über der Mosel thront, Pflicht. Meist haben wir im Urlaub auch Freunde meiner Mutter besucht, deren Kinder dann auch bei der Wanderung mitkommen mussten. Für meinen jüngeren Bruder Thomas und mich zählte das nicht gerade zu den Lieblingsbeschäftigungen. Aber in den 1960er-/70er Jahren wurden die helfenden Hände gebraucht. mehr

Mettmann

Kühler Almdudler nach der großen Bergtour

Früher, ja früher waren die Berge hoch und gewaltig. Das sind sie heute auch noch. Aber sie haben - aus der Sicht eines Erwachsenen - ihren Schrecken verloren. Als Knirps musste ich immer mit hinaus in die weite Welt des Stubaitals, südwestlich von Innsbruck. Ich wäre lieber im Dorf geblieben, in Fulpmes oder Telfes, wo wir so häufig quartierten, dass es fast zur Ehrenbürgerwürde gekommen wäre. Die Berge waren für uns Programm und Herausforderung, besonders für den kleinen Mann aus dem Rheinland, der in Lederhosen da stand und mal wieder die Frage zum kernigen Frühstück stellte: "Auf die Berge?" Man kannte da keine Gnade, die kleinen Waden des blutjungen Bergburschen wider Willen verhärteten sich - es war einfach nur anstrengend. Und doch: Oben, auf der Hütte, das imposante Bergpanorama im Blick, gab es zur Belohnung immer einen Almdudler, einfach köstlich. mehr

Mettmann

Auf der Hutablage an die Adria

Als Kind in den 1960er-Jahren habe ich mehrere Sommerurlaube in Milano Marittima an der italienischen Adria verbracht. Auf der Fahrt dorthin im Ford 17M ohne Sicherheitsgurt und Klimaanlage war mein bevorzugter Platz die Hutablage und bei langsamerem Tempo schob ich meinen Kopf auch gerne durchs offene Schiebedach - was mich beides als verantwortungsvoller Vater heute schaudern lässt. Als Zwischenstopp übernachteten wir (Eltern, großer Bruder und eine befreundete Familie mit zwei Töchtern) jeweils ein paar Tage in Südtirol. Dort sammelten wir in den Bergwäldern Pfifferlinge und Steinpilze, die dann unter der Sonne der Adria in Scheiben geschnitten und zum Trocknen auf den Balkon gelegt wurden. Während die Eltern in der Espresso-Strandbar Doppelkopf spielten, buddelten wir vier Kinder im Sand, machten Wasserschlachten oder sammelten Werbezettel ein, die aus Flugzeugen über dem Strand abgeworfen wurden. Vieles bedeutend Wichtigere habe ich im Laufe der Jahrzehnte leider vergessen, nicht aber den per Lautsprecher ständig in schlechtem Italo-Deutsch über den Strand verbreiteten Werbespruch der Eisdiele La Perla: "Sagen Sie Ihre Freunde, ein wahr' Eis geschmeckt zu haben!" mehr

Frankfurt/Main

Bremen legt der DFL Rechnung für Polizei-Einsatz vor

Im Streit zwischen dem Bundesland Bremen und der Deutschen Fußball Liga (DFL) um die Kostenbeteiligung für Polizeieinsätze liegen Zahlen auf dem Tisch. Laut "Sport Bild" hat Bremens Polizeipräsident Lutz Müller der DFL für den Einsatz beim Spiel zwischen Werder Bremen und dem Hamburger SV am 19. April (1:0) einen Gebührenentscheid über 425 718,11 Euro angekündigt. Demnach seien 969 Beamte, die 9537 Arbeitsstunden geleistet haben, im Einsatz gewesen. Bremens Innensenator Ulrich Mäurer hat angekündigt, den Bescheid nicht vollstrecken zu wollen. Der SPD-Politiker möchte das von Ligapräsident Reinhard Rauball angekündigte Gerichtsverfahren abwarten. mehr

Brüssel

Nato baut schnelle Eingreiftruppe massiv aus

Angesichts der Spannungen mit Russland will die Nato die Zahl der Soldaten in ihrer schnellen Eingreiftruppe NRF (Nato Response Force) auf bis zu 40 000 erhöhen. Zudem sollen Entscheidungsprozesse gestrafft werden, um im Krisenfall eine schnellere Reaktion zu ermöglichen. "Wir werden uns nicht in einen Rüstungswettlauf hineinziehen lassen, aber wir müssen dafür sorgen, dass unsere Mitgliedstaaten sicher sind", kommentierte Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bei einem Treffen mit den Verteidigungsministern der Bündnisstaaten in Brüssel. Die Nato sei mit einem neuen Sicherheitsumfeld konfrontiert. mehr

Kunde zahlt Klima-Deal

Noch will Wirtschaftsminister Gabriel seine Niederlage bei der Klimaabgabe nicht eingestehen. Ob sein Widerstand Verhandlungsmasse für den 1. Juli sein soll, wenn die Koalition ein Energiepaket schnürt, oder ob er dann eine abgeschwächte Abgabe im Instrumentenmix zur Senkung des Kohlendioxid-Ausstoßes durchsetzen wird, wird man sehen. Gut möglich, dass der als Klima-Tiger gestartete Gabriel als Bettvorleger landen wird. Klar ist, dass die Stromkunden die Rechnung für den Klima-Deal bezahlen. Sie sollen Hunderte Millionen Euro überweisen an RWE und Co., weil die Konzerne Kraftwerke in die stille Reserve nehmen. Weitere Millionen sind für den Ausbau der Kraft-Wärme-Koppelung fällig. Als Steuerzahler sollen Verbraucher auch noch die Abwrackprämie für alte Heizungen finanzieren. Ein schlechter Kompromiss zulasten Dritter. mehr

"Freistatt" ist ein packender Film über Erziehungsheime

Das Jahr 1968 mag den Blumenkindern gehören, den unruhigen Studenten und sexuellen Revoluzzern - Wolfgang (Louis Hofmann) gehört es nicht. Im Sommer wird der aufmüpfige 14-Jährige von seinem Stiefvater nach Freistatt geschickt, ein Heim für schwer erziehbare Jungs. Hier landen Kinder, die nicht wieder kommen sollen. Während alle anderen sich in den Drill und die bizarren Hierarchien des sadistischen Hausvaters Brockmann (Alexander Held) fügen, rebelliert Wolfgang. Irgendwann wird es für ihn lebensgefährlich. mehr

Düsseldorf

BAP-Chef wird für Kölsch-Rock ausgezeichnet

Der Kölner Musiker Wolfgang Niedecken erhält in diesem Jahr den mit 30 000 Euro dotierten Großen Kulturpreis der Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland. Damit ehre die Stiftung den Sänger, Musiker und Komponisten, der die deutsche, speziell die kölsche Rockmusik etabliert und über die regionalen Grenzen hinaus bekanntmacht habe, erklärte der Kuratoriumsvorsitzende Michael Breuer in Düsseldorf. "Die Musik, die Texte sowie der Rockpoet stehen dabei für die rheinische Mentalität und Lebensart." Die Preisverleihung findet im Herbst statt. mehr

Brüssel

Streit zwischen Athen und Geldgebern geht heute weiter

Im Schuldendrama haben sich die Spannungen zwischen Griechenland und seinen Geldgebern verschärft. Die Gläubiger konnten sich bis 21 Uhr mit der griechischen Regierung nicht auf ein Spar- und Reformpaket verständigen und vertagten sich. Heute um 13 Uhr wollen sie erneut zusammenkommen. In der Nacht verhandelte Ministerpräsident Alexis Tsipras mit den Chefs der drei Institutionen EU-Kommission, Internationalem Währungsfonds (IWF) und Europäischer Zentralbank (EZB). mehr

Krefeld

Tuberkulose-Alarm an Krefelder Grundschule

Eine Mitarbeiterin an einer Grundschule in Krefeld-Hüls ist an Tuberkulose (TBC) erkrankt. Nun müssen etwa 75 Kinder und einige Lehrer auf eine Ansteckung untersucht werden. Personen im Umfeld der Frau werden gewarnt. TBC ist eine meldepflichtige Infektionskrankheit der Lunge; die Inkubationszeit beträgt vier bis zwölf Wochen. TBC ist heilbar; Ansteckungsgefahr besteht bei längerem, engen Kontakt mit Infizierten. Die Frau war Betreuerin im offenen Ganztag. mehr

Persönlich

Andrea Nahles . . . lässt Paternoster wieder fahren

Von wegen politikverdrossen: Man muss den Deutschen nur verbieten, künftig ohne Einweisung in einen Paternoster zu steigen, schon gibt es einen Volksaufstand. Das hatte Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) mit einer seit Juni geltenden Änderung der "Betriebssicherheitsverordnung" erreicht, für die sie formal verantwortlich ist. Erschrocken über den Proteststurm, hat die 45-jährige Ministerin die Vorschrift gestern im Kabinett kassiert. Nun darf wieder Paternoster gefahren werden, auch ohne Mitarbeiter im jeweiligen Gebäude zu sein. mehr

Frankfurt/M.

Verdi befragt Mitglieder zu Schlichterspruch

Im zähen Kita-Tarifstreit tut sich Verdi schwer mit der Schlichterempfehlung. Eine schnelle Einigung ist deshalb wieder in die Ferne gerückt. Auch neue Streiks sind nicht ausgeschlossen. Die Gewerkschaft will in den kommenden vier Wochen ihre Mitglieder über die Schlichterempfehlung oder über das Ergebnis der für gestern Abend angesetzten Verhandlungen mit den Arbeitgebern entscheiden lassen. Das sagte Verdi-Chef Frank Bsirske. Ob in dieser Zeit wieder gestreikt wird, werde die Bundestarifkommission entscheiden. Der Schlichterspruch betrifft nach Angaben der Arbeitgeber 8 der 17 Entgeltgruppen. Das mache beispielsweise in der größten Gruppe, bei den Erzieherinnen, eine Erhöhung von durchschnittlich 3,3 Prozent aus. mehr

Stichwort

Erwerbstätige

Viele Erwerbstätige in Deutschland würden gerne mehr arbeiten. Das Statistische Bundesamt hat jetzt errechnet, dass sich im vergangenen Jahr 2,9 Millionen 15- bis 74-Jährige unterbeschäftigt fühlten - und ihre Wochenarbeitszeit im Schnitt um 11,3 Stunden erhöhen würden. Zugleich gab es 915 000 Erwerbstätige, die weniger arbeiten wollten - im Schnitt 11,1 Stunden pro Woche. Aus diesen Wünschen ergibt sich ein ungenutztes Arbeitszeitpotenzial von knapp 22,6 Millionen Arbeitsstunden pro Woche. Das entspräche etwa 566 000 Vollzeitstellen von je 40 Wochenstunden. Den Wunsch, mehr zu arbeiten, äußerten 1,6 Millionen Teilzeit- und 1,3 Millionen Vollzeitbeschäftigte. Unter den 915 000 Erwerbstätigen, die kürzertreten wollten, waren 823 000 Vollzeitbeschäftigte. mehr

Erfurt

Bauernpräsident fordert Ende der Russland-Sanktion

Bauernpräsident Joachim Rukwied hat "brutale" Folgen durch die Russland-Sanktionen für die Landwirtschaft beklagt und eine Überprüfung gefordert. Das Embargo sei Hauptursache dafür, dass die Preise für Schweine und Milch eingebrochen seien, sagte er beim Deutschen Bauerntag in Erfurt. "Bei Milch, Fleisch, Obst, Gemüse schlägt das voll durch. Am Ende sind die Bauernfamilien die Leidtragenden." Er zeigte sich offen für das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Wegen des stagnierenden deutschen Marktes müsse der Export ausgebaut werden. Doch dürften die hohen europäischen Standards etwa in der Fleischproduktion nicht aufgegeben werden. Die deutschen Agrarexporte haben sich in den vergangenen zehn Jahren fast verdoppelt. mehr

Düsseldorf

Durchsuchung von Peek & Cloppenburgin Düsseldorf

Das Bundeskartellamt hat die Zentrale der Düsseldorfer Textilkette Peek & Cloppenburg (P & C) gestern durchsucht. Drei Personen bestätigten den Vorgang. Es geht um den Verdacht von Preisabsprachen mit einem oder mehreren Lieferanten, erfuhr unsere Zeitung. Das Bundeskartellamt in Bonn bestätigte auf Anfrage, dass eine "Durchsuchungsaktion bei einem Textileinzelhandelsunternehmen wegen des Verdachts auf kartellrechtswidrige Verhaltensweisen stattgefunden hat". Mitarbeiter der Düsseldorfer Polizei unterstützten die Razzia. Das Kartellamt berichtete, die Aktion habe der "Sicherung von Beweismitteln" gedient, die den Vorwurf der Preisabsprachen "bestätigen oder entkräften" könnten. P & C ist mit mehr als 10 000 Mitarbeitern an mehr als 70 Standorten einer der führenden Anbieter für Mode in Deutschland und ist auch in 15 Auslandsmärkten aktiv. mehr

Düsseldorf

Hannelore Kraft: Bund muss Asylverfahren beschleunigen

SPD und CDU haben an den Bund appelliert, die Asylverfahren zu beschleunigen. Beim zuständigen Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) stapelten sich inzwischen rund 220 000 Anträge, sagte Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) im Landtag. CDU-Chef Armin Laschet forderte, dass die Flüchtlinge erst dann aus den Erstaufnahme-Einrichtungen des Bundes auf die Kommunen verteilt werden, wenn deren Aufenthaltsberechtigung geklärt sei. Die anderen müssten schnellstmöglich in ihre Heimatländer zurückgeführt werden. In diesem Zusammenhang regte Laschet an, in die Liste sicherer Herkunftsländer auch Montenegro, Albanien und den Kosovo aufzunehmen. mehr

Willkommen im Leben?

Zu Stadtteilen wie Duisburg-Marxloh haben viele Menschen eine Meinung - auch Politiker. Die einen wollen dort nicht tot überm Zaun hängen, die anderen meinen zu wissen, wie man hier Probleme löst - tun es aber nicht. Schließlich sind sie nicht zuständig. Schön, dass sieben Politiker über den Tellerrand sehen und sich auf ein TV-Experiment des WDR einlassen, bei dem sie ins Leben der Menschen vor Ort eintauchen. Klingt nach einer tollen Show - leider ist es auch nicht viel mehr. mehr

Düsseldorf

Bonnerin als IS-Terrorhelferin verurteilt

Als Helferin der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) ist eine Frau aus Bonn zu drei Jahren und neun Monaten Gefängnis verurteilt worden. Sie hatte der Terrorgruppe rund 5000 Euro zukommen lassen. Das Düsseldorfer Oberlandesgericht sprach die 26-Jährige gestern wegen Unterstützung einer terroristischen Vereinigung schuldig. Ihr Ehemann, ebenfalls aus Bonn, kämpft als Terrorist in den Reihen des IS. Ein 23-jähriger Bonner Islamist erhielt gestern ein Jahr und neun Monate Haft auf Bewährung. Ihm wurden zwei Geldsendungen zugerechnet. mehr

Hilden

Berufskolleg: IT-Assistenten mit Fachabitur

Diese IT-Assistenten haben die Fachhochschulreife erworben: Mohamed Attaouil, Emre Aydin, Bastian Bachhausen, Nicolas Bastian, Patrick Bülte, Abdelmoez Cherif, Nils Fink, Ruben Fischer, Nicola Fuzio, Dennis Graf, Sven Hasselbring, Sven Heise, Marc-André Heisig, Timo Katzbach, Marco Klose, Marius Krämer, Eduard Kreuzer, David Krus, Sebastian Menzel, Pier-Justin Mora, Patrick Müller, Fabian Nies, Sergio Percoco, Pascal Polster, Kevin Ponge, Alexander Pretz, Frank Rathner, Timo Ribbers, Fabian Riebe, Mathis Rudolf, Jan-Kevin Schneider, Yannic Schomburg, Florian Schultheiß, Marvin Schultz, Dominik Schwoerer, Tim Siede, Alexander Spieker, Dennis Steffen, Robin Steffens, Timo Stenzel, Konstantin Tissen, Thien-An Tran, Ibrahim Varol, Frederick Vogt, Sebastian Voos, Lukas Wochnik, Evgenij Zaharcuk mehr