Alle Artikel vom 24. Oktober 2014
Remscheid

Mit Jazz, Kabarett und Tanz durch die Nacht

An 86 Standorten können Besucher in der Nacht von Samstag auf Sonntag Kultur satt erleben. Im gesamten Stadtgebiet präsentieren sich Theaterszene, bildende Künstler, Musiker und Cineasten, Tänzer, Performer, Lyriker, Kabarettisten sowie Comedians, Autoren und natürlich die Museumslandschaft vor Ort, um das kreative Potenzial der Werkzeugstadt Remscheid aufzuzeigen. Das zur zehnten "Vaillant Nacht der Kultur und Kirchen" herausgegebene Programmheft strukturiert die Angebote nach Stadtbezirken. mehr

Autohersteller

Nach Daimler verkauft auch Toyota Tesla-Anteile

Nach Daimler hat sich auch Toyota von Tesla-Anteilen getrennt. Weder den Zeitpunkt noch die Höhe des Verkaufs wollte Toyota am Freitag nennen. Toyota hat im Mai 2010 kurz vor dem Börsengang des Herstellers von Elektroautos 50 Millionen Dollar in die Firma investiert. Damals bezifferten die Japaner den Anteil auf etwa 2,5 Prozent. Wieviel Toyota derzeit an Tesla besitzt ist nicht klar. Erst vor wenigen Tagen hat Daimler seine Beteiligung von vier Prozent verkauft und rund 780 Millionen Dollar eingenommen. mehr

Wanderausstellung in der Alten Pumpstation in Haan

„Ein Koffer für die letzte Reise“

Was kommt nach dem Tod? Eine Frage, auf die es nicht die eine richtige Antwort gibt, mit der sich jeder individuell beschäftigt. Rund 100 ganz verschiedene Menschen – darunter Frauen und Männer, Künstler, Handwerker, Prominente und Nicht-Prominente – haben jetzt symbolisch ihren Koffer für die letzte Reise gepackt. Was ist wirklich wichtig im Jenseits? Während die Koffer äußerlich noch identisch sind, ist ihr Inhalt so unterschiedlich wie die Menschen selbst, ihre Biografien, Weltanschauungen und Träume. mehr

Holthausen

Bezirksliga: FC Maroc in der Favoritenrolle

Der Bezirksliga-Aufsteiger FC Maroc Düsseldorf hat am Sonntag den Tabellenzehnten SV Hösel zu Gast. Anstoß im Sportpark Niederheid ist um 15 Uhr. "Zuhause müssen wir jeden schlagen", erklärt FC-Trainer Moja Yasir selbstbewusst. Mit Blick auf die Tabelle befindet sich der Liga-Neuling als Siebtplatzierter tatsächlich in der Favoritenrolle. Allerdings plagen die Hausherren weiterhin erheblich Personalsorgen. Dem FC stehen am Sonntag maximal elf Akteure aus dem Bezirksliga-Kader zur Verfügung. "Wir müssen unsere Formation einmal mehr mit Spielern aus der Reserve auffüllen", so Yasir. Mohamed El Aboussi und Emmanuel Ogbeifun saßen auch zuletzt im Heimspiel gegen Bösinghoven auf der Ersatzbank. mehr

Garath

Kita gestern offiziell eröffnet

Großer Auftrieb herrschte am Mittag in der neuen Kita von SOS Kinderdorf an der Koblenzer Straße. Obwohl seit mehr als einem Monat in Betrieb, gab es gestern die offizielle Eröffnungsfeier, zu der auch der Vorstand von SOS aus München angereist war, OB Thomas Geisel eine launige Ansprache hielt, viele Vertreter aus Politik, Verwaltung und Garather Vereinen waren erschienen. Nicht zu vergessen viele Verwandte der 57 Kita-Kinder. Die Kleinen konnten sich besonders freuen: Denn gestern wurde endlich der große Spielplatz freigegeben. mehr

American Football

Zwei Amboss-Teams im Oberliga-Halbfinale

Gleich zwei Nachwuchs-Mannschaften des AFC Remscheid Amboss haben sich für die "Final Four"-Turniere in Neuss qualifiziert und spielen am Samstag parallel um die Oberliga- Meisterschaft in der Altersklasse der U 13 und U 17. Die U 13 trifft im Halbfinale, um 11.55 Uhr auf die starken Dortmund Giants, doch mit guter Tagesform ist auch dieser Gegner durchaus zuschlagen. Im anderen Halbfinale stehen sich die Neuss Frogs auf die Münster Mammuts gegenüber. In der U 17 treten vier gleichstarke Mannschaften um den Meistertitel an. Der Amboss trifft zunächst auf die Aachen Vampires, zeitgleich spielen die Neuss Frogs, die ebenfalls in beiden Altersklassen eine Mannschaft ins "Final Four" gebracht haben, auf die Tornados aus Leverkusen. Kick off der Partien ist um 11 Uhr. mehr

Monheim

Baumstamm blockiert Radweg: Frau stürzt

Unbekannt haben Baumstümpfe auf den unbeleuchteten Fuß-/Radweg zwischen Holzweg und Garather Weg gelegt. Eine Radfahrerin (44), die am Montag gegen 6.45 Uhr dort unterwegs war, übersah die Holzstücke der Ulrich-von-Hasselstraße, kollidierte mit einem und stürzte mit ihrem Fahrrad zu Boden. Dabei verletzte sie sich. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall oder den Tätern machen können. Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 9594-6550 an. mehr

Remscheid

Passantin (22) rettet Frau und Hund aus Wohnung

Als eine 22-jährige Passantin in der Nacht zu Donnerstag an der Thomasstraße einen Rauchmelder hörte und Brandgeruch wahrnahm, schellte sie an der Wohnungstür und konnte die 59-jährige Bewohnerin und ihren Hund retten. Die Feuerwehr löschte den Brand, der nach ersten Ermittlungen auf einen unsachgemäßen Umgang mit Kerzen zurückzuführen ist. Die 59-Jährige erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung und wurde ins Krankenhaus gebracht. Ihr Hund war unversehrt. mehr

Stuttgart

Daimler erhöht Gewinn durch Absatzrekord

Der Autobauer Daimler hat im dritten Quartal spürbar Boden gutgemacht und sieht sich bei seinen Zielen klar auf Kurs. "Unsere Strategie zahlt sich aus", sagte Vorstandschef Dieter Zetsche . "Wir wachsen weiter profitabel und blicken auch über das Gesamtjahr hinaus optimistisch nach vorne." Der Gewinn unterm Strich verdoppelte sich mit 2,8 Milliarden Euro nahezu. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) stieg im Vergleich zum Vorjahr um 67 Prozent auf 3,7 Milliarden Euro. Die Erlöse wuchsen um 10 Prozent auf 33,1 Milliarden Euro. Daimler hat seit vergangenem Jahr zahlreiche Neuheiten auf den Pkw-Markt gebracht und im vergangenen Quartal so viele Autos verkauft wie nie . Zum Gewinnanstieg trug auch bei, dass höhere Preise durchgesetzt wurden. mehr

Abteilung wird doch nicht eingespart

Rückzug vom Rückzug bei Bochums Frauen

Mit einer solchen Welle der Kritik hatten die Verantwortlichen beim VfL Bochum wohl nicht gerechnet. Anfang Oktober gab der Verein bekannt, sich von seiner Frauenfußballabteilung trennen zu wollen, um Geld einzusparen – und das sorgte für große Empörung in der Öffentlichkeit. Es gab Proteste von Fans, Politik und Verbänden. Mit Erfolg: Der Revierverein setzt die Entscheidung aus und sucht nach Finanzierungsmöglichkeiten. mehr

Köln

Gericht soll über Kölner Wahlpanne entscheiden

Die Kölner Polit-Posse um die Kommunalwahl vom 25. Mai geht weiter, nachdem der Rat der Stadt mit den Stimmen von CDU, Grünen und FDP jetzt abermals beschlossen hat, dass sämtliche Stimmen in den 1024 Stimmbezirken neu ausgezählt werden müssen. Sowohl Oberbürgermeister Jürgen Roters (SPD) als auch Regierungspräsidentin Gisela Walsken (SPD) und das SPD-geführte Innenministerium hatten jedoch die komplette Neuauszählung als ungerechtfertigt und damit unzulässig eingestuft. Nun ist das Verwaltungsgericht Köln am Zuge. mehr

Brüssel

Streit um neue Klimaziele bestimmt EU-Gipfel

Europa bleibt beim Klimaschutz hinter seinen ehrgeizigen Zielen zurück. Die 28 EU-Staaten wollen unter dem Druck Großbritanniens und Polens ihre Zielmarke für das Energiesparen bis zum Jahr 2030 abschwächen. Das ging gestern aus dem Entwurf der Abschlusserklärung für den EU-Gipfel in Brüssel hervor. Demnach soll die Vorgabe für die Energieeinsparung bis zum Jahr 2030 gesenkt werden: von den ursprünglich geplanten 30 Prozent auf 27 Prozent im Vergleich zum Jahr 2005. Das sorgt für Streit. mehr

Leipzig

Studie: AfD-Wähler sind rechtsextrem eingestellt

Die Zustimmung zu rechtsextremen Positionen ist laut einer Studie der Universität Leipzig bei Wählern der Alternative für Deutschland (AfD) durchgängig hoch. In Stärke und Ausprägung rechtsextremer Aussagen folgen die AfD-Anhänger demnach gleich hinter den Wählern der rechtsextremen NPD. 71 Prozent der Wähler gaben bei der Befragung an, sie fühlten sich durch zu viele Muslime wie Fremde im eigenen Land. Zudem sprachen sich 73 Prozent dafür aus, Sinti und Roma aus den Innenstädten zu entfernen. An der Studie nahmen bundesweit rund 2400 Menschen im Alter zwischen 18 und 91 Jahren teil. mehr

Düsseldorf

Podolski hat noch eine Zukunft beim FC Arsenal

Schnelle Ballannahme, trockener Abschluss mit dem gefürchteten linken Hammer - und schon war die Welt für Lukas Podolski wieder in Ordnung. Nach seinem Last-Minute-Treffer zum 2:1-Sieg des FC Arsenal London in der Champions League beim belgischen Meister RSC Anderlecht war beim Weltmeister nach langem Leiden das Lächeln zurück. "Wenn der Ball auf meinem linken Fuß liegt, treffe ich in 99 Prozent der Fälle", sagte Podolski breit grinsend über sein Tor (90.+1), das für ihn alles verändern könnte. mehr

Dormagen

Kabeldiebe von Zug erfasst und schwer verletzt

Nur mit sehr viel Glück haben zwei stark alkoholisierte Männer aus Rumänien am Mittwochabend ihren Versuch überlebt, an der viel befahrenen Bahnstrecke zwischen Köln und Düsseldorf hochwertige Kabel zu stehlen. In der Nähe von Dormagen wurden sie von einem Regionalexpress erfasst und verletzt. Der Jüngere von beiden, ein 25-Jähriger, musste notoperiert werden. Laut Bundespolizei befand er sich gestern aber nicht in Lebensgefahr. Sein 48-jähriger Begleiter erlitt eine Blessur am Arm. Auch er soll in den nächsten Tagen operiert werden. mehr

Hamburg

Greenpeace findet Gifte in Kinderkleidung

Nach einer Untersuchung von Greenpeace enthalten einige Kindertextilien und -schuhe von Aldi, Lidl, Rewe und Tchibo umweltschädliche Chemikalien. Von den 26 getesteten Proben hätten unabhängige Labore in mehr als der Hälfte umwelt- und gesundheitsschädliche Chemikalien oberhalb der zugelassenen Werte gefunden. Das Tragen der Kleidung sei nicht gesundheitsgefährdend, die Chemikalien gelangten jedoch über Produkte und Fabriken in die Umwelt. Einige der Stoffe gelten als krebserregend. Manche seien schädlich für Fortpflanzung oder Leber. mehr

Berlin

Auslandseinsätze: Mehr Rechte für Bundestag

Angesichts zunehmender militärischer Arbeitsteilung zwischen den Nato-Staaten soll die Beteiligung des Bundestags an Auslandseinsätzen der Bundeswehr ausgeweitet werden. "Es geht darum, die Rechte des Parlamentes zu stärken und den Bundestag deutlich früher in die Entscheidungsfindung einzubinden", sagte der Chef der Bundestagskommission für Parlamentsrechte bei Militärmissionen, Volker Rühe (CDU). Rühe will die Bundesregierung verpflichten, künftig jedes Jahr einen sicherheitspolitischen Bericht zu erstatten. mehr

Richmond

Camel verbietet Mitarbeitern zu rauchen

Der Tabakkonzern Reynolds, Hersteller der Camel-Zigaretten, hat seinen Mitarbeitern das Rauchen am Arbeitsplatz untersagt. Das bereits für Fabrikhallen, Cafeterien und Fitness-Räume geltende Rauchverbot wird damit auf Büros, Konferenzräume, Flure und Aufzüge ausgeweitet. Für die Raucher werden Raucherräume eingerichtet. Da dies noch nicht abgeschlossen ist, tritt das Rauchverbot nicht sofort in Kraft. Der Konzern passe sich mit der Ausweitung des Rauchverbots der gesellschaftlichen Realität in den USA an, sagte David Howard, Sprecher von Reynolds. mehr

Bayreuth

Bremerhavens Basketballer zehn Minuten ohne Korb

So lange hat Calvin Oldham noch nie auf die ersten Punkte seines Teams warten müssen. Erst nach 10:44 Minuten sah der Basketballcoach der Eisbären Bremerhaven in Bayreuth den ersten Korberfolg. Noch nie in der Geschichte der Bundesliga blieb eine Mannschaft ein Viertel ohne Punkt. Dennoch war der Amerikaner nicht ganz unzufrieden. Denn nach dem 0:22 kämpfte sich sein Team zurück, glich sogar zum 50:50 aus. "Es ist schwer zu beschreiben, was passiert ist. Basketball ist ein Spiel, das nach einer solchen Führung nach zehn Minuten noch lange nicht beendet ist", sagte Bayreuths Trainer Michael Koch nach dem 64:56-Sieg. mehr

München

Banker im Steuerfall Hoeneß festgenommen

Im Zusammenhang mit der Steueraffäre um Uli Hoeneß hat es eine Festnahme gegeben. Dies bestätigte die Staatsanwaltschaft München gestern. Details nannte die Behörde nicht. Laut einem Bericht der Mainzer "Allgemeinen Zeitung" hat eine Zielfahndung des bayerischen Landeskriminalamts zur Festnahme eines Bankers geführt. Die Zeitung beruft sich auf Informationen des Bundeskriminalamtes in Wiesbaden, wonach vorgestern der per Haftbefehl gesuchte Banker in Warschau von der polnischen Polizei gefasst werden konnte. mehr

Ottawa

Kanada will Gesetze gegen Terror verschärfen

Der kanadische Premier Stephen Harper hat nach dem Attentat mit zwei Toten in Ottawa schärfere Anti-Terror-Gesetze angekündigt. In einer Rede zur Wiedereröffnung des Parlaments betonte er zugleich, Kanada lasse sich nicht von Gewalt und Terror einschüchtern. "Wir werden wachsam sein, aber wir werden nicht verängstigt umherlaufen", sagte er unter Beifall der Abgeordneten. Allerdings blieb einen Tag nach dem Attentat im Regierungsviertel die Frage nach islamistischen Hintergründen weiter offen. Die Polizei bestätigte zwar, dass ein Einzeltäter das Attentat auf das Parlament und auf ein Kriegsdenkmal begangen hatte. Sie gab aber keine Details über den ums Leben gekommenen Täter bekannt. mehr

London

Verschollene Show von "Monty Python" aufgetaucht

Zwei lange verschollene Folgen einer frühen Sketchshow der "Monty Python"-Macher John Cleese und Graham Chapman sind wieder gefunden worden. Sie werden erstmals seit fast 50 Jahren wieder gezeigt, allerdings nur im Programmkino. In der satirischen Fernsehserie "At Last The 1948 Show" (1967) treten die späteren "Monty Python"-Komiker Cleese (74) und Chapman (1941-1989) nicht nur auf, berichtete die Nachrichtenagentur PA. Sie hätten auch das Drehbuch für die Show geschrieben, sagte Dick Fiddy vom britischen Filminstitut. "Die Tatsache, dass die Show 47 Jahre später immer noch sehr, sehr lustig ist, ist ein Tribut an ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten." mehr

Essen

Stephan Fanderl - Karstadts Schlüsselmann

Vergnügungsssteuerpflichtig ist der Job des Karstadt-Vorstandsvorsitzenden wahrlich nicht. Das weiß auch Stephan Fanderl. Der war bisher Aufsichtsratsvorsitzender und sollte gestern Abend zum Konzernlenker ernannt werden. Ein unangenehmer Job, weil der Neue ein Sanierungskonzept umsetzen muss, das den Mitarbeitern weitere finanzielle Opfer abverlangt, trotzdem den Abbau Tausender Stellen sowie Filialschließungen vorsieht und Karstadt noch einmal gewaltig schrumpfen lässt. mehr

Kommentar

Himmelfahrts-Kommando

Der Posten des Vorstandsvorsitzenden bei Karstadt ist ein Himmelfahrtskommando. Deswegen hat sich der Konzern so schwer getan, nach dem überraschend schnellen Abgang der Schwedin Eva Lotta Sjöstedt einen Nachfolger zu finden. Die Mission des neuen Spitzenmannes bei einem Konzern in der Dauerkrise ist heikel. Er trägt keine Schuld am Debakel und wird dennoch zum Buhmann für die Belegschaft werden, weil er das Sparprogramm durchzuziehen hat. Er muss mit einem Unternehmen arbeiten, das einen milliardenschweren Investitionsstau vor sich her schiebt und daran derzeit kaum was ändern kann, weil Karstadt seit Jahren keinen Cent verdient. Auch der Neue wird aus Karstadt keinen florierenden Handelskonzern machen. Er ist ein Übergangschef, der Karstadt fit machen soll für die Ehe mit dem jahrzehntelangen Konkurrenten Galeria Kaufhof. Die ist nur eine Frage der Zeit. mehr