Alle Artikel vom 9. Juni 2017
Stadt Kempen

Bahnstraße: Versammlung ist am 19. Juni

Die Kempener Stadtverwaltung hat alle betroffenen Anlieger der Bahnstraße in St. Hubert zur zweiten Informationsveranstaltung zur geplanten Sanierung und Neugestaltung der Hauptverkehrsstraße zum Ortskern des Kendeldorfes eingeladen. Die Versammlung, bei der auch alle anderen interessierten Bürger willkommen sind, findet statt am Montag, 19. Juni, ab 18.30 Uhr im Forum St. Hubert am Hohenzollernplatz 19. Bei der Versammlung will die Stadtverwaltung Varianten für eine mögliche Neugestaltung der Bahnstraße nach dem Ende der Tiefbauarbeiten vorstellen. mehr

Wermelskirchen

,Festival der Chöre' zum zweiten Mal im Bürgerzentrum

"Festival der Chöre" heißt es in neun Tagen im Bürgerzentrum. Dazu lädt wieder der MGV Niederwermelskirchen ein, um mit vielen Sängern Chormusik aus der Region zu präsentieren. Es singen der MGV Niederwermelskirchen mit seinem Kammerchor und den Bergischen Fuhrmännern, der Kirchenchor Hilgen-Neuenhaus, die Chorgemeinschaft Straßweg, der Ehringhauser MGV mit dem Werkschor Keiper und MC Bruchhausen, der Leverkusener Damenchor, der MGV Lützenkirchen, der Damenchor Dürscheider Dreiklang, Bella Melodica, der Bergische Singkreis Moitzfeld und der MGV Quartettverein Leichlingen. mehr

Radevormwald

Bewohner der Froweinstraße wollen ihre Poller zurück

Die Ausfahrtsituation aus der Froweinstraße in Bergerhof ist für die Anwohner ein tägliches Übel. Das berichtet BM-Leser Lutz Aldermann mit Verweis auf andere Anwohner. Er sieht wegen der dort oft auf dem Geh- und Radweg parkenden größeren Fahrzeuge regelmäßig gefährliche Situationen für Anwohner oder auch andere Verkehrsteilnehmer, die als Linksabbieger auf die Elberfelder Straße (B 229) in Richtung Herbeck/Remscheid fahren wollen. mehr

Krefeld

Marode Eishallen: Schnelle Lösungen sind nicht in Sicht

Die Entscheidung, ob die beiden maroden Krefelder Eishallen saniert oder abgerissen werden, ist gestern Abend erwartungsgemäß vertagt worden - und fällt möglicherweise in diesem Jahr gar nicht mehr. Durch die Bank weg meldeten alle Fraktionen im Rat gestern im Sportausschuss noch Beratungsbedarf an, weil die bislang vorliegenden Informationen aus dem Gutachten über den Zustand der Werner-Rittberger- und der Rheinlandhalle noch nicht ausreichend seien. mehr

Kreis Mettmann

So schön wird die Biennale im Neanderland

Ab Freitag, 23. Juni, locken 20 Theateraufführungen in zehn Städten des Kreises Mettmann, teils unter freiem Himmel wie auf dem Foto oben in der Mettmanner Innenstadt. Zur Eröffnung wird am 23. Juni auf dem Wülfrather Marktplatz eine festliche Tafel gedeckt, an der die Besucher mitgebrachtes Essen und Getränke einnehmen und dabei mit "Unterhaltung zum Lachen, Staunen und Genießen" versorgt werden, kündigt Biennale-Leiterin Katja Leinenweber an. mehr

Leverkusen

Tempo 30: Verwirrung um Schild - das aber richtig steht

Ein Tempo 30 Schild am Kreisverkehr der Wupperstraße sorgt bei einigen Bürgern in Rheindorf für Unmut: "Das Schild steht an falscher Stelle, und kaum einer weiß, dass dort 30 gefahren werden muss", sagt Wilfried Longerich. Er wohnt unweit der Wupperstraße in Rheindorf und hat nach eigenen Angaben schon mit Verkehrsteilnehmern und Anwohnern gesprochen, die das Problem ähnlich sehen: Statt wie für gewöhnlich rechts, steht das Verkehrsschild bei der Ausfahrt aus dem Kreisverkehr in die Wupperstraße in Richtung Hitdorf links auf einer Verkehrsinsel. mehr

Helma Wassenhoven

Die Organisatorin des Ehrenamts

Ihre besondere Laufbahn begann vor fast 20 Jahren: Düsseldorf war 1998 Partnerstadt des Kinderhilfswerks Unicef. Deshalb suchte die damalige Oberbürgermeisterin Marlies Smeets jemanden, der die Veranstaltungen dazu koordinierte. Ihre Wahl fiel auf die Sozialarbeiterin Helma Wassenhoven - und das war der Startschuss für ihre heutige Tätigkeit als Leiterin des Referats für Bürgerschaftliches Engagement, Social Sponsoring, Brauchtum und Veranstaltungen. mehr

Rechtsverteidiger

Marnon Busch wechselt von Bremen nach Heidenheim

Rechtsverteidiger Marnon Busch wechselt vom Bundesligisten SV Werder Bremen zum Zweitligisten FC Heidenheim. Dort unterschrieb der 22-Jährige einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020. Busch war in der vergangenen Spielzeit an Zweitliga-Absteiger 1860 München ausgeliehen, wo er im Hinspiel der Relegation den 1:1-Ausgleichstreffer vorbereitet hatte. In der Bundesliga kam Busch für Bremen auf neun Einsätze und erzielte dabei einen Treffer. "Ich bin dankbar für die Möglichkeit, beim FCH den nächsten Schritt in meiner Entwicklung gehen zu können", sagte Busch auf der Vereinshomepage der Heidenheimer. mehr

3. Liga

Würzburger Kickers holen Syhre aus Osnabrück

Drittligist Würzburger Kickers hat U19-Europameister Anthony Syhre vom künftigen Ligarivalen VfL Osnabrück verpflichtet. Das bestätigte der Verein am Freitag. Der 22 Jahre alte Innenverteidiger absolvierte in der vergangenen Drittliga-Saison 31 Spiele für Osnabrück, war dabei zuletzt Kapitän. Beim Zweitliga-Absteiger Würzburg erhielt er einen Vertrag bis 2019. Den größten Erfolg seiner Karriere hatte Syhre 2014 mit dem Gewinn der U19-Europameisterschaft gefeiert. mehr

Springreiten

Marco Kutscher reitet bei DM zur Führung

Der Springreiter Marco Kutscher hat die erste Teilprüfung bei den deutschen Meisterschaften in Balve gewonnen. Der 42-Jährige aus Bad Essen blieb in den ersten beiden Runden am Freitag mit Chaccorina ohne Fehler und ritt die beste Zeit. Gute Chancen vor dem zweiten Teil am Sonntag haben noch zwei Reiter, die ebenfalls zwei Null-Runden schafften: Christian Kukuk (Riesenbeck) mit Colestus und Philipp Makowei (Gadebusch) mit Chelsea. Für Favorit Guido Klatte war der Titelkampf schon nach der ersten von vier Runden beendet. Der 21-Jährige aus Lastrup, im April bester deutscher Reiter beim Weltcup-Finale in Omaha, ritt mit Qinghai in ein Hindernis und kassierte insgesamt 14,75 Strafpunkte. Auch Titelverteidiger Andreas Kreuzer hat kaum mehr eine Chance auf einen erneuten Sieg. Der Profi aus Herford kassierte mit Calvilot acht Strafpunkte. mehr

Basketball

Vladimir Lucic bis 2019 bei Bayern München

Vladimir Lucic (27) bleibt den Basketballern des FC Bayern München treu. Der frühere serbische Nationalspieler hat seinen Vertrag beim Play-Off-Halbfinalisten um zwei Jahre bis Sommer 2019 verlängert. "Wir sind sehr froh, dass Vladimir bei uns bleibt und wir uns so schnell einig geworden sind", sagte Bayern-Geschäftsführer Marko Pesic nach dem Vertragsabschluss am Freitag. Der Small Forward war vor einem Jahr aus Valencia an die Isar gewechselt. mehr

Radsport

Porte neuer Spitzenreiter bei Dauphiné

Radprofi Richie Porte ist neuer Träger des Gelben Trikots bei der 69. Auflage des Critérium du Dauphiné. Der Australier verdrängte auf der ersten schweren Bergetappe den Belgier Thomas de Gendt von der Spitze des Gesamtklassements. Die 6. Etappe gewann am Freitag nach 147,5 Kilometern der Däne Jacob Fuglsang vor Porte und dem dreifachen Dauphiné-Gewinner Chris Froome. Der Brite zeigte sich von seinem kleinen Einbruch beim Zeitfahren erholt und untermauerte seine Ansprüche auf seinen vierten Erfolg, der Dauphiné-Rekord bedeuten würde. Froome nahm den spanischen Mitfavoriten Alejandro Valverde und Alberto Contador auf der sehr anspruchsvollen Abfahrt vom gefürchteten Mont du Chat wertvolle Zeit ab. Im Gesamtklassement liegt er jetzt 39 Sekunden hinter seinem ehemaligen Team-Kollegen Porte auf Rang zwei. Valverde liegt bereits 1:20 Minuten hinter Porte. Der spanische Routinier hatte 38 Kilometer vor dem Ziel eine Schrecksekunde zu überstehen, nachdem er in einen Sturz verwickelt war. Valverde konnte aber sofort weiterfahren und holte den Rückstand zum Hauptfeld schnell wieder auf. mehr

Olympia-Teilnehmer

Grischa Prömel wechselt von Karlsruhe zu Union Berlin

Der Berliner Fußball-Zweitligist 1. FC Union hat den defensiven Mittelfeldspieler Grischa Prömel als vierten Neuzugang verpflichtet. Der 22-Jährige wechselt vom Zweitliga-Absteiger Karlsruher SC in die Hauptstadt. Das teilte der Verein am Freitag mit. Zuvor hatte der Tabellenvierte der vergangenen Saison Peter Kurzweg, Marc Torrejón und Marcel Hartel geholt. Als U21-Nationalspieler trat Prömel bei den Olympischen Spielen in Rio für Deutschland an und sicherte sich mit der Mannschaft Silber. mehr

Bundesliga-Aufsteiger

VfB Stuttgart verpflichtet Orel Mangala

Bundesliga-Aufsteiger VfB Stuttgart hat in Orel Mangala (19) vom belgischen Fußball-Erstligisten RSC Anderlecht seinen ersten Neuzugang für die kommende Saison verpflichtet. Der belgische Mittelfeldspieler unterschrieb beim VfB einen Vertrag bis 2021. In der vergangenen Saison war Mangala an Borussia Dortmund ausgeliehen und wurde mit der U19 im Mai Deutscher Meister. In der A-Junioren Bundesliga wurde Mangala 27-mal eingesetzt und erzielte vier Treffer. Mit der belgischen U17-Nationalmannschaft belegte er 2015 den dritten Platz bei der Weltmeisterschaft in Chile. mehr

2. Bundesliga

Karlsruhes Torres wechselt nach Fürth

Zweitligist SpVgg Greuther Fürth hat den nächsten Neuzugang für die kommende Saison verpflichtet. Flügelspieler Manuel Torres wechselt ablösefrei vom Karlsruher SC nach Mittelfranken und erhält einen Vertrag über drei Jahre. "Manuel ist ein technisch starker Spieler, der viel Dynamik mitbringt", sagte Fürths Sportdirektor Ramazan Yildirim. Torres (26) bestritt für den KSC 98 Ligaspiele und erzielte 14 Tore sowie 22 Vorlagen. Vor dem Spanier hatten die Kleeblätter bereits Nik Omladic (Braunschweig) sowie den Schweden Richard Magyar (Hammarby) und Torhüter-Talent Timo Königsmann (Hannover) unter Vertrag genommen. mehr

Zweitligist

Bielefeld verpflichtet Weihrauch aus Würzburg

Zweitligist Arminia Bielefeld hat Patrick Weihrauch von den Würzburger Kickers verpflichtet. Der 23 Jahre alte Offensivspieler vom Zweitliga-Absteiger erhält bei den Ostwestfalen einen Dreijahresvertrag bis 2020. Weihrauch hat in der Jugend für 1860 München und den FC Bayern gespielt und durchlief alle Juniorenteams des DFB von der U15 bis zur U19. In der abgelaufenen Saison lief er 20 Mal für die Kickers auf und erzielte zwei Tore. "Patrick ist ein junger, hungriger Spieler, der über ein großes Potenzial verfügt, das er noch ausschöpfen kann. Wir erhoffen uns, dass er bei Arminia weitere Schritte machen wird und mit seinen sehr guten technischen Fähigkeiten sowie seiner Schnelligkeit der Mannschaft weiterhilft", sagte Arminias Trainer Jeff Saibene den ersten Neuzugang zur kommenden Saison. mehr

Russlands Ex-Nationaltrainer

Sluzki wird Chefcoach bei Hull City

Der ehemalige russische Nationaltrainer Leonid Sluzki ist als Coach des britischen Erstliga-Absteigers Hull City bestätigt worden. Er werde bereits in der kommenden Woche mit den Vorbereitungen für die neue Saison beginnen, teilte der Verein am Freitag mit. Hull City war mit 34 Punkten aus 38 Spielen als Tabellen-18. abgestiegen. Der 46-jährige Sluzki hatte bis Dezember den russischen Traditionsverein ZSKA Moskau trainiert. Nach einer Negativserie verließ er den Club auf eigenen Wunsch. Als Nationaltrainer war Sluzki nach dem frühen Aus Russlands bei der EM 2016 in Frankreich ebenfalls zurückgetreten. mehr

Reitsport

Werth siegt in erster Dressur-Prüfung bei DM

Isabell Werth hat die erste Prüfung bei den deutschen Dressur-Meisterschaften in Balve klar gewonnen. Die sechsmalige Olympiasiegerin aus Rheinberg setzte sich am Freitag im Grand Prix mit ihrem Pferd Emilio durch. Mit 82,060 Prozent siegte Werth vor Sönke Rothenberger aus Bad Homburg mit Cosmo (79,700). Dritter wurde Hubertus Schmidt aus Borchen-Etteln mit Imperio (76,340). Der Grand Prix ist die Qualifikation für die Special-Prüfung am Samstag, in der der erste Titel vergeben wird. Eine weitere Meisterschaft-Entscheidung folgt am Sonntag in der Kür. mehr

Handball

Ekberg bleibt bis 2019 in Kiel

Handball-Rekordmeister THW Kiel hat bei Rechtsaußen Niclas Ekberg die vertraglich vereinbarte Option gezogen und den ursprünglich bis zum 30. Juni 2018 laufenden Kontrakt damit um ein Jahr verlängert. Der schwedische Nationalspieler spielt seit 2012 für Kiel und erzielte in 265 Partien 897 Tore. "Niclas ist ein Weltklasse-Rechtsaußen, den wir langfristig halten möchten. Er passt einfach zum THW Kiel und zu unserer Mannschaft", sagt THW-Trainer Alfred Gislason. In der am Samstag endenden Spielzeit ist Ekberg mit bisher 244 Treffern wettbewerbsübergreifend erfolgreichste Torschütze der Kieler. "Wir freuen uns, dass einer der besten Rechtsaußen der Welt weiter für uns spielt", sagte THW-Geschäftsführer Thorsten Storm. Und Linkshänder Ekberg meinte: "Wir haben eine tolle junge Mannschaft, die eine gute Zukunft vor sich hat." mehr

Fußball in Italien

Süditalienischer Klub Benevento steigt erstmals in die Serie A auf

Der süditalienische Fußball-Klub Benevento Calcio hat ein Jahr nach dem erstmaligen Aufstieg in die Serie B den Durchmarsch in die Serie A gefeiert. Im Finale der Aufstieg-Play-offs setzte sich der Verein aus der 60.000-Einwohner-Stadt nahe Neapel gegen den Rivalen FC Carpi durch. Nach einem 0:0 im Hinspiel gewann Benevento das Rückspiel am Donnerstagabend mit 1:0 (1:0). Neben Benevento steigen SPAL Ferrara und Hellas Verona in Italiens Oberhaus auf. mehr

Volleyball

Dürens Barthel beendet Profi-Karriere

Mit nur 21 Jahren beendet Dennis Barthel seine Karriere als Volleyball-Profi beim Bundesligisten SWD powervolleys Düren. Wie der Club am Freitag mitteilte, will sich Barthel, der bereits mit 16 Jahren in den Erstligakader aufgenommen wurde, von sofort an seinem dualen Studium widmen. "Das passt nicht mit Profi-Volleyball zusammen", erklärte Barthel. Bei ihm sei seit Längerem die Entscheidung gereift, "dass es Zeit ist für einen Wechsel im Lebenslauf". mehr

Fechten

Franzose Guichot neuer Bundestrainer Damensäbel

Der Franzose Pierre Guichot (54) ist ab sofort neuer Bundestrainer der deutschen Säbelfechterinnen. Dies teilte der Deutsche Fechter-Bund (DFeB) am Freitag mit. Guichot, der als Aktiver bei Olympischen Spielen mit dem Team Silber (1984) und Bronze (1992) gewonnen hatte, übernimmt das Amt von Vilmos Szabo, der seit Oktober 2015 in Doppelfunktion auch Coach der deutschen Männer war. Szabo wird sich künftig wieder alleine auf dieses Amt konzentrieren und im Säbel-Stützpunkt Dormagen Seite an Seite mit Guichot arbeiten. "Wir freuen uns, einen Fachmann und so erfahrenen Trainer wie Pierre Guichot engagieren zu können. Wir sind davon überzeugt, dass er unsere Säbelfechterinnen weiter entwickeln wird", teilte DFeB-Sportdirektor Sven Ressel mit.Guichot war unter anderem von 1999 bis 2008 Cheftrainer Damensäbel in Frankreich und betreute in den vergangenen drei Jahren das britische Herrensäbel-Team. Die deutschen Frauen wird er bereits bei den Euroameisterschaften ab kommenden Montag in der georgischen Hauptstadt Tiflis betreuen. mehr

Lotte-Coach

Atalan in Aue als Tedesco-Nachfolger gehandelt

Trainer Ismail Atalan vom Drittligisten Sportfreunde Lotte wird als Nachfolger von Domenico Tedesco bei Erzgebirge Aue gehandelt. Das berichtete der mdr. Der 31-Jährige Tedesco soll den Zweitligisten aus dem Errgebirge in Richtung Schalke 04 verlassen. Noch steht jedoch eine offizielle Bestätigung aus. Der 37 Jahre alte Atalan arbeitete zuletzt zweieinhalb Jahre erfolgreich in Lotte. 2016 stieg der Klub in die 3. Liga auf. In der abgelaufenen Saison erreichte Lotte im DFB-Pokal bundesweite Beachtung. Dort scheiterte man erst im Viertelfinale am späteren Sieger Borussia Dortmund. mehr

Olympische Spiele

Doppelvergabe kein Novum in der Olympia-Geschichte

Die bevorstehende Doppelvergabe der Sommerspiele 2024 und 2028 ist kein Novum in der olympischen Geschichte. Schon die Spiele von 1924 und 1928 vergab das Internationale Olympische Komitee auf einmal, und auch damals waren Paris und Los Angeles beteiligt. Pierre de Coubertin (1863 - 1937), Begründer der Olympischen Spiele der Neuzeit, wünschte sich für 1924 Spiele in Paris. Der Franzose und damalige IOC-Präsident wollte die "Schmach" der Chaos-Spiele von 1900 an gleicher Stelle vergessen machen. Damals waren die olympischen Wettkämpfe in der Seine-Metropole nur ein Anhängsel der Weltausstellung und litten unter der schlechten Organisation.De Coubertin setzte sich durch, und Paris erhielt den Zuschlag für 1924. Die Favoriten des IOC waren Amsterdam und Los Angeles und sollten ebenfalls nicht leer ausgehen. Deshalb erhielt Amsterdam den Zuschlag für 1928 und später Los Angeles für 1932.Auch rund 100 Jahre später könnten wieder mehrere Spiele auf einen Schlag vergeben werden. Nachdem nur noch Paris und Los Angeles als Kandidaten für 2024 übrig sind, erwägt das IOC, einer Stadt die Spiele '24 und der anderen die von '28 zu geben. Damit würde das IOC, wie von Präsident Thomas Bach gewünscht, nicht mehr "so viele Verlierer" unter den Bewerben produzieren. mehr

WM-Qualifikation

Wettanbieter rechnet mit DFB-Torfestival gegen San Marino

Weltmeister Deutschland wird laut eines Wettanbieters im WM-Qualifikationsspiel am Samstag (20.45 Uhr/RTL) gegen San Marino ein Schützenfest feiern. Für einen Sieg mit mindestens acht Treffern zahlt bwin für zehn Euro Einsatz 17,50 Euro aus. Eine erfolgreiche Wette auf einen Dreierpack von Leipzigs Stürmer Timo Werner würde mit 27,50 Euro belohnt. Kein Geld ist mit einem deutschen Sieg zu machen. Bei einem Einsatz von 100 Euro würde der Gewinn bei einer Quote von 1,01 lediglich einen Euro betragen. Bei einer Wette auf den krassen Außenseiter San Marino würde der Mutige belohnt: Für 10 Euro Einsatz gäbe es 670 Euro zurück. mehr

Basketball

Bundesligist Ulm verpflichtet Bonner US-Profi Thompson

Nach dem Play-off-Aus in der Basketball-Bundesliga treibt ratiopharm Ulm seine Planungen für die kommende Saison voran. Der amerikanische Flügelspieler Ryan Thompson vom Liga-Konkurrenten Telekom Baskets Bonn unterschrieb für die kommenden zwei Jahre. Das teilte der Verein am Freitag mit. In der Saison 2014/15 war Thompson, der an diesem Freitag 29 Jahre alt wird, für Bamberg aufgelaufen und hatte mit dem Team die deutsche Meisterschaft gefeiert. mehr

Bundesliga

Slobodan Medojevic verlängert in Frankfurt um ein Jahr

Bundesligist Eintracht Frankfurt hat den auslaufenden Vertrag mit dem 26-jährigen Serben Slobodan Medojevic bis 2018 verlängert. Der defensive Mittelfeldspieler war 2014 vom VfL Wolfsburg nach Frankfurt gewechselt und bestritt auch aufgrund vieler Verletzungen bislang lediglich 31 Pflichtspiele für die Hessen. Im DFB-Pokalfinale gegen Borussia Dortmund (1:2) am 27. Mai kam Medojevic erstmals seit mehr als 14 Monaten wieder zum Einsatz. "Wir wissen um Medos Qualitäten und hoffen, dass er uns in der neuen Saison beschwerdefrei zur Verfügung steht", sagte Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic: "Im Endspiel in Berlin hat man gesehen, wie wichtig Medo sein kann. Er hat ein klasse Spiel gemacht, und wir möchten weiterhin auf ihn setzen." mehr

WM 2018

Salomonen dürfen auf erstmalige Qualifikation hoffen

Die Salomonen haben in der WM-Qualifikation Ozeaniens einen wichtigen Erfolg gefeiert und dürfen auf die erstmalige Teilnahme an einer Weltmeisterschaft hoffen. Nach dem 3:2 (2:0)-Sieg über Papua-Neuguinea am Freitag in der Hauptstadt Honiara sind die Salomonen in der Ozeanien-Gruppe B punktgleich mit Tabellenführer Tahiti, der bereits alle Spiele absolviert hat. Die Salomonen haben stattdessen am kommenden Dienstag noch eine ausstehende Partie auswärts in Papua-Neuguinea zu absolvieren - schon ein Punkt reicht dann zum Gruppensieg. Der Gruppensieger tritt im September in Ausscheidungsspielen gegen Neuseeland an, das die Ozeanien-Gruppe A für sich entschieden hatte. Wer sich dann durchsetzt, spielt in die Playoffs gegen den Südamerika-Fünften um ein Ticket für die WM 2018 in Russland. mehr

Mönchengladbach

Im Himmelszelt wachsen jetzt Tomaten

20 Kindertagesstätten und Jugendfreizeiteinrichtungen in der Stadt haben in dieser Woche besonderen Besuch bekommen: 130 Mitarbeiter der Santander-Consumer-Bank packten an und setzten eine ganze Reihe von Projekten um: Die Banker brachten Außenanlagen auf Vordermann, pflanzten Blumenbeete, legten neue Beete an, bauten Gewächshäuser und Hochbeete auf, verschönerten Räume oder sorgten mit Pinseln und Farbeimern für einen neuen Anstrich. mehr

Wuppertal

Mehr Busse, mehr Infos: Die Bahn gelobt Besserung

15-Minuten- statt 30-MinutenTakt zwischen Düsseldorf und Wuppertal / Wuppertal-Oberbarmen; bessere Vor-Ort-Informationen für die Fahrgäste, wo der Schienenersatzverkehr überhaupt zu finden ist; eine neue Expressbuslinie zwischen Wuppertal Hbf und Solingen Hbf; realistischere Fahrzeitanzeigen im Internet: Deutsche Bahn und VRR haben im Wuppertaler Verkehrsausschuss die Änderungen beim Schienenersatzverkehr (SVE) während der sechswöchigen Bahnsperrung im Sommer (16. Juli bis 30. August) vorgestellt - und damit auf die Kritik nach der Sperrung während der Osterferien reagiert. mehr

Leichlingen

Streit eskaliert: Mit Gehhilfe zugeschlagen

Am Mittwochabend gegen 18.45 Uhr eskalierte auf der Straße Am Büscherhof in Richtung Rathaus ein Streit zwischen zwei Autofahrern. Ein 22-Jähriger war zuvor auf der Straße unterwegs, rechts von ihm war der Gehweg, links parkten Fahrzeuge. Auf der dadurch verengten Fahrbahn kam ihm ein Mercedes entgegen, der trotz der Hindernisse auf seiner Seite und der zuvor vorhandenen passenden Lücke weiterfuhr und vor dem Pkw des 22-jährigen Leverkuseners stoppte. mehr

Heerdt

Konzert der "Düsseldorfer Comedians" in Heerdt

Sie sind sie wieder da, die fünf Sänger der "Düsseldorfer Comedians". Nach längerer Pause geben sie am Sonntag, 11. Juni, um 19.30 Uhr ein Konzert im Paul-Gerhardt-Haus, Heerdter Landstraße 30 (Eintritt frei). Mit ihren Liedern wie "Veronika, der Lenz ist da", Mein kleiner grüner Kaktus" oder Liebling, mein Herz lässt dich grüßen", erinnern sie an die legendären Comedian Harmonists, die vor etwa 85 Jahren die Bühnen der Welt erobert hatten. mehr

Kevelaer

KKV-Wallfahrt findet in Kevelaer statt

Die Wallfahrt der Bezirksgemeinschaft Niederrhein des Verbandes der Katholiken in Wirtschaft und Verwaltung (KKV) findet am Sonntag 18. Juni, in Kevelaer statt. Um 8.45 Uhr beginnt der Kreuzweg im Forum Pax Christi, anschließend um 9.30 Uhr ist Frühstück im Priesterhaus und um 10.30 Uhr Vortrag im Priesterhaus über "Mit Maria Gottes Wort leben - Gottes Gegenwart im Alltag entdecken: Aufeinander hören - miteinander leben - Ausdauer haben". mehr

Top Magazin

Sommerparty an der Rennbahn

Die Veröffentlichung des zweiten Top Magazins unter dem Dach der Rheinische Post Mediengruppe fand gestern Abend im Teehaus an der Rennbahn statt. Die Summer-Lounge war rot-weiß dekoriert - die typischen Farben des Magazins. Gemütliche Sessel luden zum Entspannen bei erfrischenden Cocktails ein, die Terrasse mit idealem Blick auf die Galopprennbahn war geöffnet und wurde dankbar genutzt - schon tagsüber hatten sich die sommerlichen Temperaturen durchgesetzt. mehr

Persönlich

Michael Moore . . . startet Website "Trumpileaks"

Von Politikern und Funktionären wird er gefürchtet, vom Volk für seine Enthüllungsdokumentationen geliebt. Seit dem US-Wahlkampf hat der ultraliberale Filmemacher Michael Moore einen neuen Lieblingsfeind: Und der heißt - wenig überraschend - Donald Trump. Weil es der US-Präsident laut Moore mit der Wahrheit nicht allzu ernst nimmt und denkt, über dem Gesetz zu stehen, hat der 63-Jährige eine Onlineplattform gestartet, auf der er Trumps "Verbrechen, Lügen und allgemeines Fehlverhalten" aufdecken will. mehr