Alle Artikel vom 9. September 2014
Handball

Biesel-Nachwuchs verliert doppelt bei der SG Überruhr

Nachdem sich die A-Mädchen der JSG TVK/ART, der Spielgemeinschaft des TV Korschenbroich und des ART Düsseldorf, zum Oberliga-Auftakt dem TV Aldekerk noch 19:39 hatten geschlagen geben müssen, hat die Mannschaft von Trainer Otto Bodor inzwischen den ersten Sieg der noch frischen Spielzeit verbucht. 40:22 endete die Partie beim TV Biefang, bei der mit jeweils sechs Treffern Désirée Tirier, Sophie Huckemann und Tine Herbst die erfolgreichsten Torjägerinnen in den Reihen der JSG waren. mehr

"Strecke liegt mir nicht"

Contador sagt für Straßen-WM ab

Radrennfahrer Alberto Contador wird in diesem Jahr nicht an der Straßen-WM teilnehmen. "Die Strecke liegt mir nicht, so dass ich meinen Platz lieber einem anderen Fahrer gebe", sagte der Gesamtführende der Spanien-Rundfahrt am rennfreien Dienstag der Vuelta spanischen Journalisten. Die WM sei "nicht passend für meine Pläne", sagte er. Nach der Vuelta sei sein Ziel, sich "so viel wie möglich auszuruhen". Fünf Tage vor dem Ende der 69. Vuelta führt Contador das Gesamtklassement mit 36 Sekunden Vorsprung auf Landsmann Alejandro Valverde an. Er würde sie zum dritten Mal nach 2008 und 2012 gewinnen. Die Straßen-Weltmeisterschaft findet vom 21. bis 28. September in Ponferrada in Spanien statt. Die Tour de France hatte der 31-Jährige in diesem Jahr nach einem Sturz wegen eines Bruchs am Schienbeinkopf vorzeitig beenden müssen. mehr

DEL

Straubing verpflichtet Verteidiger Gödtel

Die Straubing Tigers aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben Verteidiger Thomas Gödtel unter Vertrag genommen. Dies gab der Verein kurz vor dem Start der 21. Saison am Freitag bekannt. Der 31-Jährige, der bereits seit Anfang August bei den Tigers als Gastspieler mittrainierte, unterschrieb einen Vertrag bis zum Saisonende. "Thomas ist von sich aus zu uns gekommen, hat Charakter bewiesen und sofort gezeigt, was er kann. Er hat einen super Schuss und ist damit sehr wichtig für unser Überzahlspiel", sagte der Sportliche Leiter Jason Dunham über den 1,93 Meter großen Gödtel, der in der vergangenen Saison für die Iserlohn Roosters gespielt hatte und in 57 DEL-Einsätzen auf sieben Scorer-Punkte (vier Tore, drei Vorlagen) gekommen war. mehr

"Recht auf Vergessen"

Google erhält über 100.000 Löschanträge

Rund vier Monate nach dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) zum "Recht auf Vergessen" im Internet hat Google mehr als 100.000 Löschanträge europäischer Kunden erhalten. Das gab Google-Chefjurist David Drummond am Dienstag in Madrid bekannt. In der spanischen Hauptstadt fand die erste öffentliche Anhörung eines Beratungsgremiums von Google in dieser Sache statt. Das EuGH-Urteil erlaubt es Personen, Links bei einer Verletzung der Privatsphäre aus dem Index von Internetsuchmaschinen wie Google entfernen zu lassen. Da es aber bei der Umsetzung des "Rechts auf Vergessen" noch viele offene Fragen gibt, will der Konzern mit Hilfe des Beratungsgremiums klare Richtlinien verfassen und ermitteln, in welchen Fällen einem Löschantrag zugestimmt werden muss.  mehr

Italienische Opernsängerin

Magda Olivero mit 104 gestorben

Im Alter von 104 Jahren ist die italienische Opernsängerin Magda Olivero gestorben. Das berichtete die italienische Nachrichtenagentur Ansa unter Berufung auf einen Sprecher der Stadt Mailand. Debütiert hatte die Sopranistin in den 30er Jahren. Nachdem sie sich für zehn Jahre aus der Opernwelt zurückgezogen hatte, begann sie in den 50er Jahren eine zweite Karriere, die ihr den internationalen Durchbruch brachte. Zu ihrem Markenzeichen wurde die Rolle der "Tosca" in Giacomo Puccinis gleichnamiger Oper, in der sie 1975 an der New York Metropolitan Opera erstmals auftrat. Damals war sie bereits 65 Jahre alt. Sechs Jahre später trat sie dann das letzte Mal auf der Bühne auf, machte aber weiter Aufnahmen und sang bis vor einigen Jahren noch vor Publikum. mehr

Schießen

Pfeilschifter erklärt bei WM ihren Rücktritt

Nach Gold mit dem Team und Rang drei im Einzelwettbewerb hat Sonja Pfeilschifter bei der Weltmeisterschaft in Granada ihren Rücktritt erklärt. Mit Bronze in einem packenden Luftgewehr-Finale am Dienstag krönte sie ihre 23 Jahre dauernde Leistungssportkarriere. Zudem gewann die 43 Jahre alte Sportsoldatin die erste Medaille des Deutschen Schützen-Bundes (DSB) in einer olympischen Disziplin bei dieser WM und sicherte dem Verband den bisher ersten und einzigen Startplatz für Rio 2016. "Das war ein supergeiler Abschluss", sagte Pfeilschifter unmittelbar nach dem Finale mit feuchten Augen. Barbara Engleder aus Triftern landete auf Rang sieben. Lisa Müller aus Weingarten verpasste hauchdünn das Finale der besten acht um einen Zehntelring und wurde Neunte. Den Sieg sicherte sich die Italienerin Petra Zublasing vor der Chinesin Yi Siling. mehr

WTA-Turnier in Hongkong

Topgesetzte Lisicki mit viel Mühe im Achtelfinale

Sabine Lisicki hat bei ihrem ersten Auftritt nach dem Drittrunden-K.o. bei den US Open nur mit viel Mühe das Achtelfinale erreicht. Die topgesetzte Berlinerin setzte sich beim mit 250.000 Dollar dotierten WTA-Turnier in Hongkong nach langem Kampf über 2:25 Stunden 3:6, 7:6 (7:3), 6:1 gegen die Rumänin Monica Niculescu durch. Im fünften Duell mit der Nummer 60 der Weltrangliste war es erst der zweite Sieg für die letztjährige Wimbledon-Finalistin. In der nächsten Runde trifft die Wildcardinhaberin Lisicki, die die einzige deutsche Starterin im 32er-Feld des Turniers ist, auf die US-Amerikanerin Grace Min. mehr

Arizona

Zwei Tote nach schwerem Regen

Bei den schweren Regenfällen im US-Staat Arizona sind zwei Frauen ums Leben gekommen. Wie ein Feuerwehrsprecher der Großstadt Tucson mitteilte, starb eine der Frauen, weil ihr Auto von den teils hohen Fluten auf der Straße davongespült und gegen eine Fußgängerbrücke gedrückt worden war. Auch der zweite Unfall ereignete sich lokalen Medienberichten zufolge in einem Auto: Ein Ehepaar sei im Bezirk Pinal County beim Überqueren einer Straße mit seinem Wagen abgetrieben, hieß es. Während der Mann sich aus dem Auto befreien und die Polizei rufen konnte, wurde seine Frau etwa 800 Meter von den Wassermassen mitgerissen und ertrank. mehr

Handball-Klub-WM

Flensburg als Gruppensieger ins Halbfinale

Das Traumfinale bei der Vereins-Weltmeisterschaft rückt für den Handball-Bundesligisten SG Flensburg-Handewitt in greifbare Nähe. Der Champions-League-Sieger gewann in Doha auch sein drittes Vorrundenspiel gegen El-Jaish/Katar 29:24 (16:13) und zieht damit als Gruppensieger ins Halbfinale ein. Dort treffen die Norddeutschen am Donnerstag auf den Zweiten der Gruppe B, die erwartungsgemäß der Vorjahressieger FC Barcelona mit ebenfalls drei Siegen gewann. Flensburgs Gegner wurde am späteren Dienstagabend ermittelt, die Katalanen bekommen es mit El-Jaish zu tun. Der Gewinner des Finales kassiert 400.000 Dollar, die Hälfte dieser Summe ist für den Endspielverlierer ausgelobt. Bislang einziger deutscher Sieger war 2011 der THW Kiel. 2012 stand der deutsche Rekordmeister im Finale, ebenso wie der SC Magdeburg 2002 sowie im Vorjahr der HSV Hamburg. mehr

"Troy" zum Geburtstag

Fantastische Vier beschenken VfB Stuttgart

Die Fantastischen Vier haben dem VfB Stuttgart ein Geburtstagsgeschenk gemacht. Zum 121. Jahrestag des schwäbischen Fußball-Bundesligisten hat das Hiphop-Quartett eine Stadionversion ihres Hits "Troy" veröffentlicht. Die Stuttgarter Band und der Verein sind schon lange eng verbunden. Die Gruppe trat bei der letzten Meisterfeier des VfB im Mai 2007 auf dem Stuttgarter Schlossplatz auf. Ihre Zugabe damals war der Song "Troy". Das neue Motto des VfB lautet "furchtlos und treu". mehr

International

ECA: Real Madrid Europas Klub des Jahres

Die Europäische Klub-Vereinigung (ECA) hat Champions-League-Sieger Real Madrid als Europas Fußballklub des Jahres 2014 ausgezeichnet. Die Königlichen wurden zudem für ihr soziales Engagement über ihre Stiftung geehrt. Als Verein mit der "größten Entwicklung in europäischen Wettbewerben" zeichnete die ECA den österreichischen Meister Red Bull Salzburg aus, der in der Europa League ins Achtelfinale eingezogen war. Einen weiteren Preis erhielt der schottische Meister Celtic Glasgow (Marketing). mehr

Basketball-Bundesliga

MBC und Johannes Lischka lösen Vertrag auf

Basketball-Bundesligist Mitteldeutscher BC und Flügelspieler Johannes Lischka haben ihren Einjahresvertrag am Dienstag in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst. Der 27-Jährige war erst im Sommer vom Liga-Konkurrenten Walter Tigers Tübingen nach Sachsen-Anhalt gekommen und hatte drei Vorbereitungsspiele bestritten, in denen er durchschnittlich 8,0 Punkte erzielte. Lischka wird sich einem neuen Verein anschließen. "Wir wünschen Johannes auf seinem weiteren Karriereweg alles Gute", sagte MBC-Manager Martin Geissler, der in den nächsten Tagen Ersatz auf der großen Flügelposition verpflichten möchte. Der 13-malige Nationalspieler Johannes Lischka war im November 2013 wegen eines Hirntumors operiert worden. Bei dem Eingriff wurde dem gebürtige Gießener eine zwei Zentimeter große gutartige Geschwulst entfernt. Nach der OP kämpfte der 2,03 m große Hüne um seine alte Form. mehr

Jemen

Soldaten töten sieben Schiiten bei Demonstration in Sanaa

Im Jemen eskaliert die Auseinandersetzung zwischen aufständischen Huthi-Rebellen und der Armee. Am Dienstag hätten Soldaten in der Hauptstadt Sanaa mit scharfer Munition auf Demonstranten geschossen, berichtete der Huthi-nahe TV-Sender Al-Masira. Nach Angaben eines Huthi-Sprechers wurden mindestens sieben Menschen getötet. Die jemenitische Nachrichtenseite Al-Maschhad al-Jemeni berichtete zudem von Schüssen und Bränden im Süden der Hauptstadt.   mehr

Urlaubsgenuss im Ferienhaus in der Pfalz

Märchenhafter Urlaub inmitten prächtiger Flora und Fauna

Ein Ferienhaus in der Pfalz ist für jene Gäste empfehlenswert, die sich erholen und entspannen wollen, gleichzeitig aber auch auf der Suche nach interessanten Sehenswürdigkeiten sind und köstliche, regionale Leckereien zu schätzen wissen. Die knapp 5.500 Quadratkilometer große Pfalz bietet ein großartiges Kaleidoskop unterschiedlicher Möglichkeiten, ob man nun sportlich ambitioniert ist oder einfach einmal Abstand vom Alltag nehmen möchte. mehr

Wandern in Franken für alle Wanderfreunde

Ein Paradies für Freizeitgeher im Süden Deutschlands

Das mehrere Bundesländer übergreifende Frankenland kann mit einer ansehnlichen Anzahl zertifizierter Wanderwege aufwarten. Beim Wandern in Franken erwarten den Spaziergänger naturbelassene Wege, strukturierte Wegmarkierungen sowie eine ansehnliche Menge an historischen Sehenswürdigkeiten und Kulturgütern. Explizit für die Betreuung von Wanderern zertifizierte Gastbetriebe verwöhnen die Freizeitgeher mit Köstlichkeiten aus der Region. Wann wandern Sie los? mehr

FC Schalke 04

Huntelaar wieder im Mannschaftstraining

Bundesligist Schalke 04 kann im Topspiel des dritten Spieltags am Samstag (18.30 Uhr/Live-Ticker) bei Borussia Mönchengladbach voraussichtlich wieder auf Torjäger Klaas-Jan Huntelaar zurückgreifen. Der Niederländer konnte am Dienstag Teile des Mannschaftstrainings bestreiten. Er hatte wegen eines grippalen Infekts zehn Tage pausiert. Am Montag hatten bereits die zuvor angeschlagenen Ralf Fährmann (Schädigung des Trommelfells), Kaan Ayhan (Wadenverhärtung) und Max Meyer (grippaler Infekt) das Teamtraining wieder aufgenommen. mehr

WTA-Turnier in Taschkent

Friedsam an der Auftakthürde gescheitert

Tennis-Hoffnung Anna-Lena Friedsam (Neuwied) ist beim mit 250.000 Dollar dotierten WTA-Turnier in Taschkent in der ersten Runde ausgeschieden. Die 20-Jährige, bei der Hartplatzveranstaltung in der usbekischen Hauptstadt an Position sieben gesetzt, unterlag der Russin Xenia Perwak mit 6:7 (4:7), 0:6. Friedsam verpasste es damit, sich zum dritten Mal in diesem Jahr nach Rio de Janeiro und Nürnberg für die zweite Runde eines WTA-Turniers zu qualifizieren. Erst in der Vorwoche hatte Friedsam das nicht zur WTA-Tour zählende Turnier im chinesischen Suzhou gewonnen. Friedsam war in Taschkent die einzige deutsche Teilnehmerin. mehr

Hertha BSC

Kraft kann spielen – Haraguchi und Ronny fraglich

Die zuletzt verletzten Thomas Kraft, Genki Haraguchi und Ronny sind beim Fußball-Bundesligisten Hertha BSC in dieser Woche wieder voll ins Mannschaftstraining eingestiegen. Während Torhüter Kraft am Samstag beim Heimspiel gegen den 1. FSV Mainz 05 wieder auflaufen kann, sind die Einsätze der beiden Mittelfeldspieler Haraguchi und Ronny aber weiter fraglich. Dies teilte Hertha-Coach Jos Luhukay nach dem Training am Dienstag mit. "Vor allem bei Genki wird es eng für Samstag", sagte der Niederländer. Haraguchi, der am ersten Spieltag gegen Werder Bremen eine Schulterverletzung erlitten hatte, müsse Zweikämpfe noch vermeiden. Trotz der sechs Gegentore in den ersten beiden Bundesligaspielen ist Luhukay nicht beunruhigt: "Es ist klar, dass sich die Mannschaft erst noch einspielen und finden muss." Durch die vielen Verletzten und die Länderspielpause sei dies zuletzt aber kaum möglich gewesen, sagte der Hertha-Trainer. Erst am Donnerstag werden alle abgestellten Nationalspieler des Hauptstadtklubs wieder zurück in Berlin erwartet. mehr

Formel 1

Triumvirat soll das Ruder bei Ferrari übernehmen

Ein Triumvirat soll nach dem Ende der Ära von Präsident Luca di Montezemolo die Führung bei Ferrari übernehmen. Wie die italienische Sporttageszeitung Gazzetta dello Sport am Dienstag berichtete, will Geschäftsführer Sergio Marchionne vom Ferrari-Hauptaktionär Fiat bei der geplanten Aufsichtsratssitzung des Sportwagenherstellers am Donnerstag ankündigen, selbst das Ruder zu übernehmen. An der Seite von Marchionne soll Ferraris Geschäftsführer Amedeo Felisa das Unternehmen aus Maranello leiten. Ein US-Manager von Chrysler, den Marchionne noch auswählen muss, soll das Führungsgespann als drittes Mitglied vervollständigen. mehr

Formel 1

Weltverband will Fahrhilfen über Funk künftig ahnden

Schon ab dem nächsten Formel-1-Rennen in Singapur will der Automobil-Weltverband FIA Fahrhilfe über Funk unterbinden. Übereinstimmenden Medienberichten vom Dienstag zufolge sollen künftig Tipps an die Piloten etwa zu günstigeren Fahrlinien geahndet werden. Wie das Fachmagazin "auto, motor und sport" berichtet, will die FIA damit dem Eindruck entgegentreten, die Fahrer würden von ihren Renningenieuren während der Grand Prix ferngesteuert. Dabei beruft sich der Weltverband auf Artikel 20.1 der Sportregularien: "Der Fahrer muss das Auto allein und ohne fremde Hilfe fahren." Ein mögliches Strafmaß bei Verstößen soll noch nicht klar sein. mehr

Hamburger SV

Van der Vaart ins Mannschaftstraining zurückgekehrt

Nach überstandenen Wadenproblemen ist Kapitän Rafael van der Vaart am Dienstagvormittag ins Mannschaftstraining des Fußball-Bundesligisten Hamburger SV zurückgekehrt. Das teilte der HSV via Twitter mit. Damit dürfte einem Einsatz des 31 Jahre alten Mittelfeldregisseurs am Sonntag (17.30 Uhr) im Nordderby bei Hannover 96 nichts im Wege stehen. Der 109-malige niederländische Nationalspieler war am 30. August im Heimspiel gegen den SC Paderborn (0:3) in der ersten Halbzeit verletzt ausgewechselt worden. mehr

Annonce auf Verbands-Homepage

DESG sucht Cheftrainer für Eisschnelllauf und Shorttrack

Die Deutsche Eisschnelllauf-Gemeinschaft DESG hat die Stellen der Cheftrainer für Eisschnelllauf und Shorttrack öffentlich ausgeschrieben. Laut einer Annonce auf der Homepage des Verbandes werden die beiden Posten zum 1. Januar 2015 - also mitten in der Saison - angeboten. Zu diesem Zeitpunkt laufen alle bestehenden Trainerverträge in der DESG aus. "Ich halte dies für einen unspektakulären Prozess. Wir brauchen neues Personal, um auch in Zukunft unsere Aufgaben erfüllen zu können", sagte DESG-Präsident Gerd Heinze. Während der Posten des Shorttrack-Bundestrainers seit der Entlassung des in der Olympia-Qualifikation erfolglosen Mike Kooremann vakant war und mit Miroslav Boyadziev kommissarisch besetzt wurde, fungiert der Inzeller Markus Eicher auch in der nacholympischen Saison weiter als Cheftrainer der Eisschnellläufer. In Sotschi hatten die Deutschen erstmals seit 50 Jahren eine Olympia-Medaille verpasst. mehr

Ringer-WM

Deutsches Freistil-Trio früh gescheitert

Auch am zweiten Tag der Ringer-Weltmeisterschaften im usbekischen Taschkent gab es für die deutschen Freistilspezialisten nichts zu holen. Vor rund 5000 Zuschauern in ausverkaufter Halle stand William Harth in der Klasse bis 97 kg auf verlorenem Posten und kassierte gegen Olympiasieger Jacob Varner (USA) nach zwei blitzschnellen Beinangriffen eine 0:7-Niederlage. Nichts zu holen gab es auch für den Köllerbacher Andriy Shyyka im 74-kg-Limit und Martin Daum aus Seehheim in der 65-kg-Kategorie. Shyyka unterlag Livan Lopez 1:7. Der schnelle Kubaner konterte die Angriffe seines deutschen Konkurrenten und holte sich damit die Punkte. Daum war chancenlos beim 3:11 gegen den Usbeken Ichtijor Nawrusow, der mit überfallartigen Angriffen Erfolg hatte. Da die drei Sieger anschließend allesamt im Achtelfinale ausschieden, war für das deutsche Trio die Teilnahme an der Hoffnungsrunde geplatzt. Diese wäre nur bei einer Finalteilnahme von Varner, Lopez oder Nawrusow möglich gewesen. mehr

Urlaub in der Ferienwohnung in Rottach Egern

Kulinarischen Genuss, herrliche Wanderungen und Bayern erleben

Rottach Egern liegt am Südufer vom Tegernsee in Oberbayern, die landschaftliche Schönheit mit dem Mangfallgebirge ist weit bekannt. Das Gebiet am Tegernsee ist ein Mekka für Genießer und Feinschmecker: Die zahlreichen Sterneköche kochen und zaubern in den Gourmetrestaurants erlesene regionale und internationale Speisen. Von der Ferienwohnung in Rottach Egern begeben sich die Gäste zu den Restaurants der Spitzengastronomie am Seeufer. mehr

WM-Qualifikation der Frauen

Neid gibt Angerer Einsatzgarantie

Vor den beiden entscheidenden WM-Qualifikationsspielen in Russland und gegen Irland hat sich Frauen-Bundestrainerin Silvia Neid auf die Australien- und Amerika-Legionärin Nadine Angerer als Nummer eins im Tor festgelegt. "Natze wird beide Spiele machen", sagte Neid am Dienstag in Frankfurt am Main. "Sie ist so glücklich mit ihrer Entscheidung, dass sich das auch in ihrer Leistung auf dem Platz widerspiegelt." Die 35 Jahre alte Angerer wird in dieser Saison genau wie im Vorjahr zunächst für Brisbane Roar in der australischen W-League spielen und danach zum Saisonstart der US-Profiliga NWSL zu den Portland Thorns zurückkehren. "Natürlich haben wir uns im Vorfeld darüber unterhalten", sagte Neid. "Und natürlich müssen wir überlegen, ob es Sinn macht, sie zu jedem Spiel einzufliegen, ich denke da an unsere November-Termine. Aber das werden wir intern besprechen." mehr

Ehemaliger DDR-Nationalspieler

Wolfgang Wruck gestorben

Der ehemalige DDR-Fußball-Nationalspieler Wolfgang Wruck ist nach langer Krankheit im Alter von 70 Jahren gestorben. Das teilte sein Verein 1. FC Union Berlin auf seiner Homepage mit. Wruck machte sechs Länderspiele und kam mehrmals für die Olympia-Auswahl der DDR zum Einsatz. In die Union-Geschichte ging er ein, als er am 6. August 1966 im Spiel beim FC Hansa Rostock das erste Tor für die Berliner in der DDR-Oberliga erzielte. Insgesamt bestritt Wruck zwischen 1959 und 1974 209 Pflichtspiele für seinen Verein und feierte beim 2:1-Sieg im Finale des FDGB-Pokals 1968 gegen den FC Carl Zeiss Jena seinen größten sportlichen Erfolg. Seit 2003 war Wruck Ehrenmitglied des heutigen Zweitligisten und engagierte sich mehrere Jahre als Vorsitzender des Ehrenrates. mehr

WM in Taschkent

Deutsche Ringer starten mit Niederlagen

Die deutschen Freistil-Ringer sind mit Niederlagen in den zweiten Wettkampftag der Weltmeisterschaften in Taschkent gestartet. Im 97-Kilogramm-Limit war William Harth (Weingarten) gegen den Olympiasieger Jacob Varner überfordert. Der US-Amerikaner punktete mit blitzschnellen Beinangriffen und gewann 7:0. Auch Andriy Shyyka (KSV Köllerbach/74 kg) hatte seine Probleme mit dem schnellen Kubaner Livan Lopez und unterlag mit 1:7. Martin Daum (Seeheim/65 kg) kämpfte gegen den Usbeken Ichtiyor Nawruzow, der von den etwa 5000 Zuschauern im Gymnastik-Palace frenetisch angefeuert wurde. Der Lokalmatador stürmte immer wieder nach vorn. Daum verlor 3:11 und muss nun genau wie Harth und Shyyka auf die Finalteilnahme der Kontrahenten hoffen, um in die Hoffnungsrunde einziehen zu können. mehr

Brose Baskets Bamberg

Heyder tritt als Sportdirektor zurück

Wolfgang Heyder ist wie erwartet als Sportdirektor der Brose Baskets Bamberg zurückgetreten. Der 58-Jährige werde sich in Zukunft um den Nachwuchs des Basketball-Bundesligisten kümmern. "Mein Ziel ist es nun, eine Schnittstelle zwischen Nachwuchs- und Profiprogramm zu schaffen, damit wir auch zukünftig Eigengewächse in die Bundesliga führen", erklärte Heyder in einer Mitteilung am Montagabend. Bereits Ende Mai hatte sich Heyder nach 16 Jahren als Geschäftsführer des Vereins zurückgezogen. Die Franken hatten zuvor erstmals nach vier Meistertiteln in Serie das Playoff-Halbfinale verpasst. Nachfolger Rolf Beyer lobte Heyders Arbeit und versprach, diesen auch bei den zukünftigen Aufgaben zu unterstützen. Ob die Baskets einen neuen Sportdirektor bekommen, sei noch offen, sagte ein Klubsprecher am Dienstag. Der Verein wird in den kommenden Wochen prüfen, ob die Stelle überhaupt neu besetzt wird. mehr

Motorrad

Grünwald muss auch für Misano passen

Motorrad-Pilot Luca Grünwald (Waldkraiburg) muss nach seiner Operation an der linken Schulter auch auf einen Start beim Großen Preis von San Marino am Sonntag in Misano verzichten. Dies teilte der Moto3-Fahrer am Dienstag via Twitter mit. Grünwald konnte bereits am vorletzten Wochenende im englischen Silverstone nicht antreten. "Ich werde nicht in Misano fahren. Die Schulter ist noch nicht soweit. Beschissen, gehört aber dazu. Von Aragon an werden wir aber zurückschlagen", schrieb der 19-Jährige. Der Große Preis von Aragon wird Ende September ausgetragen. Luca Grünwald, der in dieser Saison noch ohne Punkt ist, war beim Großen Preis von Tschechien gestürzt und musste sich anschließend einem Eingriff unterziehen. mehr

Früherer US-Kapitän

Bocanegra kündigt Karriereende an

Der langjährige US-Nationalspieler Carlos Bocanegra hat das Ende seiner aktiven Karriere zum Saisonende angekündigt. Der 35 Jahre alte Verteidiger trug 110-mal das Nationaltrikot der USA und nahm mit dem Team an den WM-Endrunden 2006 und 2010 teil. In 64 Länderspielen trug er die die Kapitänsbinde und verbuchte mit 34 Siegen in seiner Zeit als Spielführer die beste Quote in der Verbandsgeschichte. Der mexikanisch-stämmige Bocanegra ist seit 2013 für Chivas USA in der Major League Soccer aktiv. In seiner 15-jährigen Profi-Laufbahn spielte er zudem unter anderem für den englischen Klub FC Fulham und das schottische Spitzenteam Celtic Glasgow. mehr

Tennis

Görges in Quebec im Schnelldurchgang weiter

Fed-Cup-Spielerin Julia Görges ist beim WTA-Turnier im kanadischen Quebec mühelos ins Achtelfinale eingezogen. Die 25-Jährige aus Bad Oldesloe (Nr. 5) gewann zum Auftakt nach nur 67 Minuten mit 6:1, 6:2 gegen Lokalmatadorin Stephanie Dubois. Nun bekommt es Görges mit Alize Lim (Frankreich) oder Melanie Oudin (USA) zu tun. Zuvor hatte bereits Tatjana Maria (Bad Saulgau) die Runde der letzten 16 erreicht. Die 27-Jährige setzte sich gegen die US-Amerikanerin Anna Tatashvili (Nr. 7) mit 7:6 (11:9), 6:4 durch und spielt nun gegen Madison Brengle (USA). mehr

Langenfeld

Strohballen neben Flugplatz in Flammen

Langenfeld (gut) Beim Flugplatzfest in Wiescheid hat es am Samstag eine etwa halbstündige Unterbrechung des Programms gegeben. Grund: Auf einem Acker neben dem Flugplatz brannte ein Strohballen. Die Feuerwehr musste für den Löscheinsatz über das Festgelände fahren. "Das Feuer hatte aber nichts mit dem Flugbetrieb zu tun", betont Jürgen Fischer, Pressesprecher der veranstaltenden Luftsportgruppe Erbslöh. Die Brandursache sei unbekannt. Sonst sei alles planmäßig und gut verlaufen, bilanziert Fischer das Wochenende. mehr

Langenfeld

5er BMW von privatem Grundstück gestohlen

In der Nacht auf Montag - die Tatzeit liegt zwischen Sonntagabend, 23 Uhr, und Montagmorgen, 6.30 Uhr, wurde von einem Privatgrundstück am Höver Feld in Immigrath ein grauer 5er BMW entwendet. Die Polizei weiß nicht, wie die Fahrzeugdiebe den Pkw mit ME-Kennzeichen starten und wegfahren konnten. Der Wert des sechs Jahre alten Fahrzeugs beziffert sie mit 23 000 Eurot. Die Polizei hat den Wagen zur internationalen Fahndung ausgeschrieben. Hinweise an Telefon 02173288-6510. mehr

Langenfeld

Navi-Diebe brechen in Wiescheid Autos auf

In Wiescheid waren am Wochenende Navi-Diebe unterwegs: Ein schwarzen 5er BMW und eines braunen VW Sharan wurden in der Nacht auf Sonntag aufgebrochen. Die beiden auf der Schlieperstraße abgestellten Fahrzeuge wurden auf die gleich Weise gewaltsam geöffnet. Anschließend bauten die Täter die Navigationsgeräte aus und nahmen sie mit. Der entstandene Gesamtschaden wird mit etwa 5000 Euro angegeben. Hinweise erbittet die Polizei unter Telefon 02173 288- 6510 mehr

Düsseldorf

FDP kritisiert Geisel wegen der Personalie Hock

Es war die erste Sitzung, die Thomas Geisel (SPD) als Oberbürgermeister im Rathaus leitete, und schon kam es zum Schlagabtausch: FDP-Chefin Marie-Agnes Strack-Zimmermann wollte im Haupt- und Finanzausschuss von Kämmerer Manfred Abrahams wissen, warum für die aus einer Zusammenlegung zweier Gesellschaften entstandene "Düsseldorf Congress, Sport und Events" (DCSE) eine dritte Geschäftsführerstelle geschaffen werden soll, "obwohl wir die Straffung der Gesellschaft als Ziel hatten". mehr

Düsseldorf

Mann torkelt auf Fahrbahn und wird von Lkw erfasst

Auf der Dorotheenstraße ist am Samstag ein Fußgänger mit einem Lkw-Gespann kollidiert und dabei derart schwer verletzt worden, dass er stationär in einem Krankenhaus behandelt werden muss. Wie die Polizei gestern mitteilte, hatte der 34-jährige Lkw-Fahrer, der in Richtung Süden unterwegs war, den Fußgänger in Höhe der Unterführung am S-Bahnhof Flingern über den Radweg "torkeln" sehen. Als er den Fußgänger passiert hatte, habe er ihn im Außenspiegel gegen den Hänger seines Gespanns fallen sehen, von dem er dann überrollt worden sei. Zeugen bestätigten der Polizei, dass der schwer verletzte 53-Jährige bereits zuvor mehrfach auf die Fahrbahn getorkelt war. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. mehr

Düsseldorf

Stadt verfügt in der Holding über 300 Millionen Euro

Die Stadt verfügt nach wie vor über hohe Geldbestände bei der städtischen Holding. Das geht aus der Antwort von Kämmerer Manfred Abrahams auf eine Anfrage der CDU hervor. Demnach lag die Liquidität der Holding zum Stichtag 31. Mai 2014 bei 307,7 Millionen Euro inklusive der Festgeldanlagen. Im laufenden Jahr wird das Rathaus, also die Mutter der Holding, laut Haushaltsplan insgesamt 58,3 Millionen Euro bei der Holding aufnehmen - der gewährte Kredit soll am Ende des Jahres nach Berechnungen von Abrahams rund 185 Millionen Euro betragen. mehr

Moerser Stadtquartiere

Kapellen: Dörflicher Charme und gute Nachbarschaft

Aus Kapellen wegziehen? Niemals! Tim Laakmann und Beate Tersteegen sind sich darin einig. "Von der Optik her ist es hier vielleicht nicht so schön, aber von den Leuten her", begründet die stellvertretende Vorsitzende der Werbegemeinschaft "Wir für Kapellen". Laakmann, Vorsitzender des zwölf Mitglieder aus dem örtlichen Geschäftsleben zählenden Vereins, stimmt ihr zu. "Viele Leute kennen sich und schätzen das Dorfleben." mehr

München

Ausdauersport ist gut fürs Gehirn von Senioren

Regelmäßiger Ausdauersport ist nicht nur gut für das Herz, sondern wahrscheinlich auch für das Gehirn älterer Menschen. Darauf weist Norbert Smetak vom Bundesverband Niedergelassener Kardiologen unter Berufung auf eine aktuelle Studie hin. Demnach haben fitte Menschen zwischen 55 und 75 Jahren eine elastischere Hauptschlagader (Aorta) und schneiden besser bei kognitiven Tests ab als Menschen, die körperlich wenig trainiert sind. mehr

Leitartikel

Boni richtig - bei Erfolg

Kein Mensch wird bezweifeln, dass die Aussicht auf eine dicke Prämie Mitarbeiter beflügeln und besser machen kann. Insofern sind Bonuszahlungen nicht per se böse. Erst wenn sie Manager dazu verleiten, unkalkulierbare Milliardenrisiken einzugehen, für die am Ende der Steuerzahler den Kopf hinhalten muss, wird der gute Wille ad absurdum geführt. Deshalb ist ein EU-weites Vorgehen gegen solche Exzesse richtig, und deshalb ist sogar der Eingriff in die Eigentumsrechte der Unternehmen gerechtfertigt - so wenig das ansonsten dem Verständnis unserer Marktwirtschaft entspricht. mehr

Berlin

Entscheidung über Katar-WM im Februar

Eine Entscheidung über eine mögliche Verlegung der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar in die Wintermonate soll nicht vor Februar 2015 fallen. Sollte die Endrunde nicht im Sommer stattfinden, könnte das Turnier im Januar/Februar 2022 (parallel zu den Olympischen Winterspielen) oder im November/Dezember 2022 ausgetragen werden. Das teilte der Fußball-Weltverband nach einem Gipfeltreffen mit Vertretern der Vereine, Verbände und Spieler gestern mit. mehr

Moskau

Russland droht Westen mit Überflug-Verbot

Russland will die neuen EU-Sanktionen mit einer Aufhebung der Überflugrechte für europäische Luftlinien beantworten. Das erklärte Regierungschef Dimitri Medwedew im russischen Wirtschaftsmagazin "Wedomosti". Unabhängig davon verzögert die EU die Anwendung verschärfter Russland-Sanktionen um einige Tage - Grund ist offenbar, dass man die Einhaltung der Feuerpause in der Ost-Ukraine beobachten will. Das Paket sei aber von den nationalen Regierungen genehmigt worden, teilten Diplomaten gestern Abend in Brüssel mit. mehr

Frankfurt

Erdölpreis erstmals seit Juni 2013 unter 100 Dollar

Trotz der Krisen im Nahen Osten und in der Ukraine sinken die Ölpreise weiter. Ein Fass der Sorte Brent kostete erstmals seit Juni 2013 wieder weniger als 100 Dollar (rund 77 Euro). Im Mittagshandel wurde ein Barrel (159 Liter) Brent mit 99,91 Dollar notiert. Die Stimmung kann nach Einschätzung der Commerzbank jedoch drehen, sollte es angesichts der geopolitischen Risiken zu größeren Produktionsausfällen kommen. Noch würden die Wirtschaftssanktionen gegen Russland kaum Eindruck hinterlassen. Die Ölförderung in den USA hat zu einer massiven Ausweitung des Angebots geführt, was den Preis ebenso drückt wie ein langsameres Wachstum in China. mehr

Düsseldorf

Jeder fünfte Lehrer in NRW ist jünger als 35

Der Anteil junger Lehrer an den Schulen in Nordrhein-Westfalen ist gewachsen. Mitte 2013 war jeder fünfte Lehrer jünger als 35 Jahre, teilte das Statistische Landesamt mit. Das Durchschnittsalter der Lehrer betrug 46,2 Jahre. Im Jahr 2000 zählte nur etwa jeder achte Lehrer zu der Altersgruppe der unter 35-Jährigen. Außerdem nahm in den vergangenen Jahren der Anteil der Lehrer, die 50 Jahre oder älter sind, ab. 2007 gehörte noch mehr als jeder zweite Lehrer in NRW zu dieser Altersgruppe. Im vergangenen Jahr waren es nur noch 43,8 Prozent. Im Vergleich mit anderen Bundesländern liegt NRW damit im Mittelfeld. mehr

Essen

Neue Strafanzeige gegen Thomas Middelhoff

Neuer Ärger für Thomas Middelhoff: Beim Landgericht Essen ist eine Strafanzeige gegen den Manager wegen des Verdachts der Abgabe einer falschen eidesstattlichen Versicherung eingegangen. Oberstaatsanwältin Anette Milk bestätigte einen "Spiegel"-Bericht. Bei einem Pfändungsversuch sei bei dem früheren Chef des Karstadt-Mutterkonzerns Arcandor eine wertvolle Uhr gefunden worden, die in Middelhoffs Vermögensauskunft angeblich nicht angegeben worden sei. mehr

Köln

Löw-Interview nur als Aufzeichnung bei RTL

Der Fernsehsender RTL hat sein Interview mit Bundestrainer Joachim Löw nach dem Abpfiff des EM-Qualifikationsspiels in zwei Teilen ausgestrahlt. Der erste Teil des Gespräches von Löw mit Moderator Florian König und Experte Jens Lehmann war original. Den zweiten Teil zeigte der Kölner Privatsender nach einer sechsminütigen Werbeunterbrechung aber als Aufzeichnung, ohne die Zuschauer darüber zu informieren. Mit 10,89 Millionen Zuschauern im Schnitt lag RTL deutlich vor dem ARD-Tatort (6,27). mehr

Berlin

Vorrundenspiele der Basketball-EM in Berlin

Die Basketball-Europameisterschaft 2015 findet teilweise in Berlin statt. Der Deutsche Basketball Bund erhielt in Madrid den Zuschlag für eine Vorrunden-Gruppe. Damit gibt es erstmals seit der Heim-EM 1993 wieder offizielle Turnierspiele in Deutschland. Damals hatte sich die deutsche Mannschaft überraschend den Titel gesichert. Nach dem Rückzug des ursprünglichen Veranstaltungsorts Ukraine hatte der europäische Verband die EM neu vergeben müssen. Neben Deutschland erhielten Kroatien, Lettland und Frankreich je eine Vorrunde. Die Finalspiele werden im französischen Lille ausgetragen. mehr

Köln

"Tschick" auf der Bühne beliebter als Goethe

Die Ausreißergeschichte "Tschick" nach dem Roman von Wolfgang Herrndorf hat sogar Goethe und Schiller überholt und an deutschen Bühnen einen Aufführungsrekord aufgestellt. Das auch bei Erwachsenen beliebte Jugendstück sei in der Saison 2012/13 in 29 Inszenierungen 764 Mal gespielt worden, teilte der Deutsche Bühnenverein mit. Goethes "Faust" steht zwar bei der Zahl der Inszenierungen (43) weiterhin an der Spitze, kam aber lediglich auf 380 Aufführungen. Die meisten Besucher (122 000) hatten die bundesweit 24 Inszenierungen von Schillers "Kabale und Liebe". mehr

Managua

Meteorit versetzt Nicaragua in Schrecken

Der Einschlag eines großen Meteoriten hat Einwohner der nicaraguanischen Hauptstadt Managua in Angst und Schrecken versetzt. In einem Waldstück in der Nähe des internationalen Flughafens gab es in der Nacht zum Sonntag eine heftige Explosion. Hunderte Menschen verließen aus Angst vor einem Erdbeben ihre Häuser. Wissenschaftler des Geophysischen Instituts (Ineter) bestätigten, dass es sich um einen Meteoriten gehandelt habe. Es habe keine Schäden gegeben, es sei auch niemand verletzt worden. Demnach wurde ein Krater von zwölf Metern Durchmesser und 5,5 Metern Tiefe gefunden. Der Einschlag habe eine leichte seismologische Welle verursacht, hieß es. mehr

Nationalmannschaft

Kramer: Unentschieden beim Schnick-Schnack-Schnuck

Christoph Kramer staunte. Marco Reus war gefoult worden und wurde während des Spiels gegen Schottland von DFB-Teamarzt Dr. Müller-Wohlfahrt behandelt. Das Spiel ruhte, Kramer hatte den Ball unter dem Arm. Plötzlich stand der Schotte James Morrisson neben ihm und begann Schnick-Schnack-Schnuck zu spielen. "Wir wussten beide nicht, wer nun den Ball bekommt. Da fing er an mit Schnick-Schnack-Schnuck. Ich habe einfach mitgemacht", erzählte Kramer gestern im Gespräch mit unserer Zeitung. Er wählte die Schere - wie auch der Schotte. Das Spielchen endete Unentschieden. Doch den Ball bekam Deutschland. "Es gab ja Freistoß für uns", sagte Kramer, der gegen die Briten wie schon gegen Argentinien 90 Minuten durchspielte. mehr

Konjunktur

Deutsche haben meisten Überstunden

(dpa) Deutsche Arbeitnehmer machen mehr Überstunden als ihre Kollegen in den anderen Euro-Ländern. Laut einer Studie der EU-Agentur Eurofound liegt die tarifliche Wochenarbeitszeit in Deutschland bei durchschnittlich 37,7 Stunden, tatsächlich arbeiteten die Beschäftigten 40,5 Stunden. "In keinem Land gibt es einen so großen Unterschied wie in Deutschland", sagte EU-Sozialkommissar Laszlo Andor der "Welt". Im Schnitt würden fünf Überstunden pro Monat mit Geld oder Freizeit ausgeglichen, sieben Stunden fielen einfach unter den Tisch, so das Nürnberger Institut IAB. mehr

Berlin

CSU-Vorstoß zum Abbau der "kalten Progression"

Bayern hat für diesen Monat einen Gesetzentwurf zum Abbau der sogenannten kalten Steuerprogression angekündigt. Mit dieser Vorlage könne bei einem entsprechenden finanziellen Spielraum jederzeit eine Entlastung der Steuerzahler beschlossen werden, sagte der bayerische Finanzminister Markus Söder dem "Handelsblatt". Die "kalte Progression" führt dazu, dass Arbeitnehmer trotz Lohnzuwächsen nicht mehr Geld in der Tasche haben, weil sie in einen höheren Steuertarif rutschen. Unklar ist, wie die entstehenden Ausfälle für Bund und Länder aufgefangen werden sollen, wenn die Steuerentlastung wirksam würde. mehr

Berlin

Nach Biss von Katze Wunde desinfizieren

Katzenbisse können schweren Entzündungen verursachen. Betroffene sollten von Katzen beigebrachten Wunden daher umgehend desinfizieren und im Auge behalten, rät der Arzt Reinhard Bornemann von der Zeitschrift "Gute Pillen - Schlechte Pillen". Rötet sich die Verletzung oder schwillt sie an, sei ein Gang zum Arzt angezeigt. Dieser entscheide, ob der Patient mit einem Antibiotikum behandelt werden muss. Katzen können mit ihren spitzen Zähnen recht tief zubeißen und dadurch Keime auch in tiefere Gewebeschichten transportieren. mehr

Hamburg

Barbara Schöneberger moderiert ESC-Vorentscheid

Barbara Schöneberger ist 2015 erneut das Gesicht sämtlicher deutscher TV-Shows für den Eurovision Song Contest (ESC). Wer 2015 für Deutschland beim ESC singen will, kann sich nun um die neue Wildcard bewerben, teilte der federführende NDR gestern mit. Nach dem Überraschungssieg der Newcomer Elaiza im deutschen ESC-Vorentscheid 2014 halten die Veranstalter wieder einen Platz für unbekannte Nachwuchsmusiker frei. Nach Sänger Adel Tawil ruft nun Andreas Bourani ("Auf uns") junge Künstler dazu auf, ihr YouTube-Video auf der Internetseite <a href="http://www. mehr

Wuppertal

Radermacher will nicht OB werden

(aki) Die CDU hatte sie für das Amt der Oberbürgermeisterin für Köln und Bonn ins Gespräch gebracht, doch Birgitta Radermacher möchte Polizeipräsidentin in Wuppertal bleiben. Dies erklärte die 57-Jährige gestern. "Ich werde vor Ort zu 100 Prozent gebraucht, meine Behörde hat eine Aufgabe zu lösen, die bundesweite Aufmerksamkeit auf sich zieht", sagte Radermacher. Sie kündigte an, dass ihre Behörde "mit aller Kraft" gegen die selbst ernannten Ordnungshüter der "Sharia-Polizei" vorgehen werde. In solchen Zeiten könne sie sich nicht angemessen auf das zweifellos reizvolle Oberbürgermeisteramt vorbereiten. mehr

Athen

Sensationelle Funde im makedonischen Grab

Die Spannung rund um ein riesiges makedonisches Grab aus der Zeit von König Alexander dem Großen nahe Amphipolis in Nordgriechenland wächst. Archäologen sind jetzt ein ganzes Stück näher ins Grabesinnere gelangt, wie griechische Medien berichten. Dabei haben sie zwei Karyatiden (Frauenstatuen mit tragender Funktion für das Grab) entdeckt. Dieser Fund verstärkte die Vermutung, dass das Grab mit einem knapp 500 Meter langen Erdwall Mitgliedern der Familie Alexanders oder einem seiner Feldherren (Diadochen) gehören könnte. Die Kleinstadt Amphipolis war zu Alexanders Zeiten der wichtigste Stützpunkt der Marine des makedonischen Reiches. mehr

Prag

Krebskranker Ashya wird in Prag behandelt

Der krebskranke Ashya aus Großbritannien ist nach einem wochenlangen Tauziehen zur Behandlung in Tschechien eingetroffen. Der Fünfjährige leidet an einem Hirntumor und wird nun in einem Protonen-Therapiezentrum behandelt. Ashyas Schicksal hatte international Aufsehen erregt, nachdem seine Eltern ihn gegen den Willen der britischen Ärzte zunächst ins spanische Málaga gebracht hatten. Schließlich gab ein britisches Gericht seine Zustimmung zur Behandlung des Kindes in Tschechien. mehr

Berlin

Merkel kritisiert "Scharia-Polizei" als Provokation

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat islamistische Provokationen in Deutschland wie die Wuppertaler "Scharia-Polizei" scharf zurückgewiesen. Im Sat.1- Sommerinterview sagte Merkel gestern: "Das ist absolut nicht in Ordnung. Und deshalb war es richtig, dass sowohl der Bundesinnenminister als auch der Landesinnenminister von NRW sehr deutlich gemacht haben: Es gibt ein Gewaltmonopol des Staates." In Wuppertal waren elf Salafisten in Westen mit der Aufschrift "Shariah Police" durch die Straßen patrouilliert und hatten vor Alkohol, Glücksspiel, Konzerten, Pornografie und Drogen gewarnt. Gegen sie läuft ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz. Niemand anders sei befugt, sich "in die Rolle der Polizei hineinzuschleichen", betonte die Kanzlerin. "Deshalb muss hier den Anfängen gewehrt werden." mehr

London

Drohende Schotten-Abspaltung lässt Pfund fallen

Die Furcht vor der drohenden Abspaltung Schottlands von Großbritannien hat das britische Pfund auf Talfahrt geschickt. Die Währung fiel um 0,9 Prozent auf 1,62 Dollar, das ist der tiefste Stand in diesem Jahr. Anleger verkauften Aktien schottischer Banken. So reagierten die Finanzmärkte auf eine Umfrage vom Wochenende, wonach erstmals eine Mehrheit für eine Abspaltung vom Vereinigten Königreich ist. Die Schotten stimmen am 18. September darüber ab, ob sie weiter zu Großbritannien gehören wollen. Eine Loslösung hätte gravierende Folgen. mehr

Wiesbaden

Deutsche Exporte knacken Marke von 100 Milliarden

Das hat es selbst in der Exportnation Deutschland noch nie gegeben: Im Juli hat die deutsche Wirtschaft Waren im Wert von mehr als 100 Milliarden Euro ins Ausland geliefert. Nie zuvor hatten die monatlichen Ausfuhren diese Marke überschritten. Das ist im Vergleich zum Vormonat ein Plus von 4,7 Prozent. Vor allem der deutsche Handel mit EU-Ländern, die wie Polen oder Großbritannien nicht der Eurozone angehören, stieg sprunghaft an. Größter Absatzmarkt aber bleiben die Euroländer. Dorthin verkauften die deutschen Hersteller Waren im Wert von 35,5 Milliarden Euro (plus 6,2 Prozent). Wichtigste Ausfuhrprodukte bleiben Autos und Maschinen. mehr

Wuppertal

"Scharia-Polizei" wird Thema im Landtag

Mit den selbst ernannten islamistischen Sittenwächtern aus Wuppertal wird sich am Freitag der nordrhein-westfälische Landtag in seiner Plenarsitzung beschäftigen. Dazu liegen Anträge der Fraktionen von CDU, FDP, SPD und Grünen vor. Die Parteien verurteilen die propagierten Verhaltensvorschriften der Salafisten, die in orangefarbenen Westen mit der Aufschrift "Scharia-Polizei" durch Wuppertal patrouillierten und vor Alkohol, Glücksspiel und Drogen warnten. Die Staatsanwaltschaft ermittelt deswegen gegen elf Islamisten - unter anderem gegen Salafisten-Prediger Sven Lau. Dieser hatte wohl auch deswegen erklärt, dass die "Scharia-Polizei" aufgelöst worden sei und nicht mehr in der Öffentlichkeit auftreten werde. mehr

Bischof Tebartz-van Elst zieht aus

(RP) Der frühere Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst verlässt offenbar die Stadt. Vor dem Diözesanen Zentrum auf dem Domberg standen gestern drei Möbelwagen. Laut seiner Sprecherin werde Tebartz-van Elst Anfang September eine privat angemietete Wohnung am Rande der Regensburger Altstadt beziehen. Sie bestätigte, dass die Wohnung 180 Quadratmeter groß sei. Die Wahl fiel auf die Stadt, weil der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer Tebartz-van Elst "mitbrüderliche Aufnahme und Gastfreundschaft" zugesichert habe. mehr

Stichwort

Militärbischof

Seit 1957 gibt es das Amt des Militärseelsorgers bei der Bundeswehr. Als oberster Militärseelsorger einer christlichen Kirche gilt der Militärbischof. Die Geistlichen kümmern sich um religiöse Belange der Soldaten und stehen ihnen auch bei dienstlichen oder privaten Problemen zur Seite. Die Seelsorger tragen keine Uniform und haben keinen militärischen Rang. An der Spitze der katholischen Militärgeistlichen steht Franz-Josef Overbeck. Papst Benedikt XVI. übertrug dem Bischof von Essen 2011 das zusätzliche Amt, denn er übt es neben seiner hauptamtlichen Tätigkeit aus. Anders ist es seit 2014 in der evangelischen Kirche: Erster hauptamtlicher Militärbischof der Evangelischen Kirche ist Sigurd Rink. Der hessen-nassauische Propst wurde gestern offiziell in sein Amt eingeführt. mehr

London

Dicke Luft - Londons neuer Smog ist unsichtbar

Kein Entkommen: Fünfstöckige Häuserschluchten zur linken wie zur rechten. Mittendrin im urbanen Canyon eine endlose Blechschlange von roten Doppeldeckern und schwarzen Taxis. Die Oxford Street in London, weltweit gerühmt als ultimative Einkaufsmeile, kann ein sehr ungesunder Ort sein. Nicht nur fürs Portemonnaie, sondern vor allem für die Lungen und das Herz: Forscher des Londoners King's College haben herausgefunden, dass hier die Stickstoffkonzentration in der Luft so hoch wie sonst nirgendwo auf dem Planeten ist. mehr

Personalien

Peter Löscher, frühere Siemens-Chef, will sich nach seinem Rückzug aus der gemeinnützigen Siemens-Stiftung künftig ganz auf seine Aufgaben als Chef der Schweizer Renova-Holding konzentrieren. Der Elektrokonzern bestätigte Löschers Rücktritt als Präsident des Stiftungsrates. Löscher schließt das für ihn wechselvolle Kapitel Siemens damit ab. Der österreichische Manager war im vergangenen Sommer über die zweite Gewinnwarnung innerhalb von nur wenigen Wochen gestürzt. mehr