Alle Artikel vom 9. April 2016
Solingen

OWG rüstet sich für das Veranstaltungsjahr

Schatzmeister Christoph Fuhrmann konnte es kaum erwarten, zum neuen Geschäftsjahr überzuleiten, als ihn ein Zuhörer erinnerte, dass auf der Tagesordnung der Jahreshauptversammlung noch die Vorstandswahlen standen. Die waren jedoch fast eine reine Formalität: Denn neben Fuhrmann stellten sich Schriftführerin Frauke Pohlmann, Vorsitzende Brigitte Kiekenap und ihre Vize Susanne Kirchner für eine weitere Amtszeit im Vorstand der Ohligser Werbe- und Interessengemeinschaft (OWG) zur Verfügung - und erhielten jeweils breite Zustimmung im Seniorenpark SenVital. mehr

Kleve/Emmerich

Landgericht verurteilt Drogenkurier zu fünfjähriger Haftstrafe

Einen 35-jährigen Nigerianer, der als Drogenkurier im Januar an der deutsch-niederländischen Grenze bei Emmerich mit fast 1,17 Kilogramm Kokain und Heroin in "Bodypacks" (Folienbeutel aus Cellophan) in seinem Magen erwischt worden war, hat das Landgericht Kleve wegen Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge in Tateinheit mit Beihilfe zum Handeltreiben von Betäubungsmitteln zu einer Freiheitsstrafe in Höhe von fünf Jahren verurteilt. mehr

Wermelskirchen

Sonderzeitung: BM-Titelseiten aus 70 Jahren

Zum 70-jährigen Bestehen der Rheinischen Post/Bergischen Morgenpost haben wir eine Sonderzeitung aus Titelseiten zusammengestellt - eine Seite für jedes Jahr von 1946 bis 2016. Die Zeitung bietet einen Rückblick auf wichtige Ereignisse der Geschichte - vom "Wunder von Bern" über die Mondlandung, die deutsche Wiedervereinigung, den Anschlag auf das World Trade Center bis hin zur Silvesternacht von Köln. Die ersten Exemplare dieser Zeitung in limitierter Auflage - produziert auf speziellem Papier im RP-Format - sind bereits ausgeliefert. Sie kostet 12,90 Euro, für BM-Abonnenten 9,90 Euro (kostenloser Versand). Bestellungen unter: 0211 505-2255, www.rp-online.de/70titel mehr

Lokalsport

Ungeschlagener DHC will in Berlin die Serie ausbauen

Die Hockeyspielerinnen des Düsseldorfer HC wollen auch an diesem Wochenende ihren Erfolgskurs Richtung Play-offs in der 1. Bundesliga fortsetzen und weiter die einzige Mannschaft ohne Niederlage bleiben. Nachdem sie zum Rückrundenauftakt am vergangenen Wochenende in zwei Heimspielen Alster Hamburg (2:1) und den Großflottbeker THGC (3:0) besiegt haben, soll morgen um 15 Uhr in Berlin beim TuS Lichterfelde die Erfolgesserie fortgesetzt werden. mehr

Mönchengladbach

Rio Reiser und Mönchengladbach: Zeitzeugen gesucht

Für die musikalische Biografie "Rio Reiser - König von Deutschland", die am 30. April in Theater Premiere feiert, sucht das Gemeinschaftstheater nach Zeitzeugen: Wer hat anlässlich der Konzerte von "Ton Steine Scherben" in den späten 1970er Jahren die Band bei sich beherbergt oder weiß von Hausbesetzungen, die nach den Konzerten am Niederrhein stattgefunden haben? Informationen dazu nehmen Schauspieldramaturgin Barbara Kastner (<a href="mailto:barbara. mehr

Wesel

Sonderzeitung: Die RP-Titelseiten aus 70 Jahren

Zum 70-jährigen Bestehen der Rheinischen Post haben wir eine Sonderzeitung aus Titelseiten zusammengestellt - eine Seite für jedes Jahr von 1946 bis 2016. Die Zeitung bietet einen Rückblick auf wichtige Ereignisse der Geschichte - vom "Wunder von Bern" über die Mondlandung, die deutsche Wiedervereinigung, den Anschlag auf das World Trade Center bis hin zur Silvesternacht von Köln. Die ersten Exemplare dieser Zeitung in limitierter Auflage - produziert auf speziellem Papier im RP-Format - sind bereits ausgeliefert. Sie kostet 12,90 Euro, für Abonnenten der Rheinischen Post 9,90 Euro. Der Versand ist kostenfrei. Bestellungen unter: mehr

Kreis

Die B 58n ist wieder eben: Der Hubbel ist verschwunden

Wesel (RP) Auf der B 58 läuft es endlich wieder glatt. Ein bisschen hatten sich die Autofahrer schon daran gewöhnt: Eine Bodenwelle auf der B 58 noch jungen Ortsumgehung Büderich zwang sie wochenlang zum Abbremsen auf Tempo 50. Das ist nun vorbei - der Hubbel im Pflaster ist Geschichte. Diese Woche rückten Bauarbeiter mit Fräsmaschinen an, sperrten die Fahrbahn halbseitig und beseitigten die lästige Bodenwelle ohne viel Tamtam. Das behinderte den Verkehr zwar erneut, hat aber den großen Vorteil, dass das Hindernis nun beseitigt ist. Jetzt kann der Verkehr wieder ungehindert fließen. mehr

775 Jahre Wesel

Frauen hinterlassen Fußabdrücke

Anlässlich des Jubiläums 775 Jahre Stadt Wesel hatte die Initiative "FRAUENlokal" gestern Nachmittag am Berliner Tor Frauen darum gebeten, ihre Fußabdrücke auf Stoffbahnen, die mit Daten aus der Geschichte Wesels bedruckt waren, zu hinterlassen. Mehr als 40 haben mitgemacht. "Wir möchten mit unseren Aktionen zum einen die Vergangenheit aufarbeiten, aber auch ein Rahmenangebot für Frauen jeden Alters schaffen", erklärte Barbara Cornelißen, die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt. An der Aktion haben sechs Frauen des Frauengeschichtskreis mitgearbeitet. Die Ergebnisse der ungewöhnlichen Aktion werden während der Kulturnacht am 17. September präsentiert. mehr

Kreis Heinsberg

13 der besten IHK-Azubis kommen aus dem Kreis Heinsberg

131 Auszubildende und damit acht Prozent aller 1644 Kandidaten im Bezirk der Industrie- und Handelskammer (IHK) Aachen haben ihre Prüfung im Winter 2015/16 mit der Note eins abgeschlossen. 13 davon stammen aus dem Kreis Heinsberg. "Die Zahlen bewegen sich auch in diesem Winter auf hohem Niveau und zeigen, wie leistungsfähig und leistungsbereit unsere Jugend ist", sagte IHK-Vizepräsidentin Kerstin Steffens bei einer Feierstunde in Aachen und betonte den hohen Stellenwert der dualen Berufsausbildung, "die im internationalen Ansehen eines der größten deutschen Erfolgsmodelle ist". mehr

Emmerich

Klassischer Bigband-Sound mit dem R.P. Swing-Orchestra

Am Samstag, 23. April, lässt das R.P. Swing-Orchestra im Stadttheater Emmerich die alten Zeiten der Swing-Legenden wieder aufleben. Das internationale Orchester mit professionellen Musikern aus Deutschland, den Niederlanden, Polen, Russland, Spanien, England und den Vereinigten Staaten präsentiert nicht nur Evergreens amerikanischer Bigbands wie des Benny Goodman Orchesters, des Glenn Miller Orchesters oder der Bigband von Artie Shaw, sondern auch swingende Stücke europäischer Orchester. mehr

Kommentar

Rote Karte für Dirk Schlomski

Wäre die Ratssitzung eine Sportveranstaltung, Dirk Schlomski hätte die Rote Karte bekommen: "Wer Foul spielt, fliegt", warnte Jürgen Boyxen (CDU) zu Recht das AfD-Fraktionsmitglied ob seiner niveaulosen Unterstellungen. Wer miterlebt hat, wie ernsthaft Politik und Verwaltung sich bei allen unterschiedlichen Meinungen um Lösungen bemühten, wie und wo man Flüchtlinge menschenwürdig unterbringen könne, wie die Fraktionen dafür Parteipolitik hinten anstellten, der kann nur den Kopf schütteln über Schlomskis Entgleisungen, die ein Schlag ins Gesicht seiner "Kollegen" sind: Da missbraucht einer sein Ratsmandat für populistische und demagogische Zwecke. Trotzdem sollte man Schlomski noch eine Chance geben - nämlich, sich zu entschuldigen. (jobu) mehr

Lokalsport

Von hängenden Köpfen keine Spur bei der U 23

Trotz der nach dem 1:1 in Verl inzwischen deutlich schlechter gewordenen Chancen auf den Aufstieg in die Dritte Liga will sich Borussias U23 im Saisonendspurt der Regionalliga keineswegs hängen lassen. "Das Schlimmste wäre, wenn uns Lotte irgendwann doch etwas anbieten würde, und wir diese Chance dann auslassen, weil wir nicht zu 100 Prozent bei der Sache waren", sagt Trainer Arie van Lent vor den abschließenden sechs Liga-Aufgaben. mehr

Kommentar

Jetzt ist Sparen angesagt

Die neue Stadtregierung hat 2014 kein ganz leichtes Erbe angetreten: Das Sparpolster war nur noch dünn, vieles war liegengeblieben. Doch angesichts von Steuereinnahmen von mehr als einer Milliarde Euro im Jahr können neue Schulden nicht die Antwort sein. Jetzt ist allerhöchste Zeit, die Ausgaben zu reduzieren. Die Politik muss so ehrlich sein, zu sagen, was sie sich noch leisten will und was eben nicht mehr geht. Und es ist nur schwer zu verstehen, weshalb - wie von der FDP angefordert - erst im September zur Haushaltseinbringung Sparvorschläge auf den Tisch kommen sollen. Warum nicht schon jetzt? Mit jeder Woche, die ohne solche Überlegungen vergeht, verschärft sich die Finanzlage. denisa.richters@ rheinische-post.de mehr