Alle Artikel vom 14. August 2017
Remscheid

Zwei Verletzte und Sachschaden von 150.000 Euro

Es war kein normaler Unfall, zu dem Polizei und Feuerwehr am gestrigen Sonntag am Hohenhagen gerufen wurden: Gegen 14.20 Uhr erlitt ein 19-Jähriger schwere Verletzungen, nachdem er die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hatte. Der junge Mann fuhr nach Polizeiangaben mit seinem leistungsstarken BMW M5 in Richtung Lenneper Straße. In einem Kreisverkehr verlor er aus bislang nicht völlig geklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug, prallte gegen einen Baum und eine massive Werbetafel. mehr

Moers

Eine Auszeit für die Angehörigen von Demenz-Kranken

Wer zu Hause einen demenziell erkrankten Familienangehörigen pflegt, würde sicher gerne hin und wieder ein paar Stunden für sich in Anspruch nehmen. Einmal in der Woche eine kleine Auszeit braucht jeder, und sei es für private Erledigungen oder Arzttermine. Das SCI-Nachbarschaftshaus an der Annastraße bietet daher an jedem Dienstagvormittag das Demenz-Cafe an, in dem man sich liebevoll um die Erkrankten kümmert. Beim Zusammensein sollen aber nicht nur die Kommunikation und die sozialen Kontakte gestärkt werden es wird zudem ein Aktivierungstraining angeboten. mehr

Tier Der Woche

Stubentiger Joschi und Henry

Zeit, die wir mit Katzen verbringen, ist niemals verschwendet", meinte schon Colette, ein Fan aller Samtpfoten. Am 8. August war der internationale Tag der Katzen. Nach wie vor sind sie bei uns die beliebtesten Haustiere. Warum? Weil sie würdevoll und verschmust, eigenwillig und verständnisvoll sind. Weil sie uns Ruhe schenken, uns aber auch herausfordern. Zwei von ihnen sind Joschi und Henry, hübsche Jungs und dazu noch pflegeleichte. Zum zweiten Mal landeten sie im Hildener Tierheim. Damals nahm sie eine ältere Dame auf, deren Familie hoch und heilig versprach, sich zu kümmern, wenn die Halterin die Katzen nicht mehr versorgen kann. mehr

Wermelskirchen

Eimerweise Sangria und eine Party, als gäbe es kein Morgen

Dass in der Sommerferien-Urlaubszeit das Bürgerzentrum nicht zum Bersten gefüllt sein würde, war zu erwarten. Immerhin lockte Veranstalter Chris Steinke stattliche 450 Besucher zu seiner Mallorca-Party. Die feierten ausgelassen frei nach dem Motto "Party, Palmen, Sangria und Bier - das wollen wir!" Dabei floss der Gerstensaft in Strömen und die für die Ballermann-Insel typischen, mit Sangria gefüllten Eimer, aus denen mit extralangen Strohhalmen getrunken wird, hatten es den feierfreudigen Gruppen und Cliquen besonders angetan. mehr

Geldern

An diesen Stellen misst die Polizei die Geschwindigkeit

Zu schnelles Fahren gefährdet nach Ansicht der Beamten alle Verkehrsteilnehmer. Laut den Statistiken ist zu schnelles Fahren noch immer der "Killer Nr. 1". Deshalb plant die Polizei im Kreis Kleve in den folgenden Tagen diese Geschwindigkeitskontrollen: Am heutigen Montag in Uedem, Gustav-Adolf-Straße, und in Kalkar-Wissel, Dorfstraße; am Dienstag in Geldern, Am Holländer See, und in Emmerich-Elten, Beeker Straße; am Mittwoch in Goch, Hubert-Houben-Straße, und in Kleve, Friedrich-Ebert-Ring; am Donnerstag in Rheurdt, Niederend, und in Kranenburg, Hettsteeg; am Freitag in Wachtendonk-Wankum, Venloer Straße, und in Rees-Millingen, Millinger Straße; am Samstag in Aldekerk, Umgehungsstraße (B 9), und in Bedburg-Hau, Gocher Landstraße (B 9); am Sonntag in Kalkar-Grieth, Rheinuferstraße, und in Geldern, Zitterhuck. mehr

Kreis Kleve

Neue Wege des gemeinsamen Lernens

Auf Einladung des Kreises Kleve in Kooperation mit der Praxis Apfelbaum fand im Bürgerhaus Uedem die Fachtagung zum Kinder-Interaktions-Modell (KIM) statt. 165 Lehr- und Kitakräfte, Vertreter der Jugendämter und der sozialpädiatrischen Zentren haben sich über das Modell informiert und einen fachlichen Einblick in Methoden des effektiven Lernens und des förderlichen Umgangs mit besonderen Kindern erhalten. Im Herbst 2016 wurde KIM nach erfolgreichem Abschluss der Projektphase in die Regelförderung des Kreises Kleve aufgenommen. "KIM unterstützt Kinder darin, ihr Selbsthilfepotenzial auszuschöpfen, so dass sie in der Schule ohne Integrationshelfer auskommen können", so Landrat Wolfgang Spreen. Für die Tagung hatte er die Schirmherrschaft. mehr

Kreis Kleve

An diesen Stellen misst die Polizei die Geschwindigkeit

Zu schnelles Fahren gefährdet nach Ansicht der Beamten alle Verkehrsteilnehmer. Laut den Statistiken ist zu schnelles Fahren noch immer der "Killer Nr. 1". Deshalb plant die Polizei im Kreis Kleve in den folgenden Tagen diese Geschwindigkeitskontrollen: Am heutigen Montag in Uedem, Gustav-Adolf-Straße, und in Kalkar-Wissel, Dorfstraße; am Dienstag in Geldern, Am Holländer See, und in Emmerich-Elten, Beeker Straße; am Mittwoch in Goch, Hubert-Houben-Straße, und in Kleve, Friedrich-Ebert-Ring; am Donnerstag in Rheurdt, Niederend, und in Kranenburg, Hettsteeg; am Freitag in Wachtendonk-Wankum, Venloer Straße, und in Rees-Millingen, Millinger Straße; am Samstag in Aldekerk, Umgehungsstraße (B 9), und in Bedburg-Hau, Gocher Landstraße (B 9); am Sonntag in Kalkar-Grieth, Rheinuferstraße, und in Geldern, Zitterhuck. mehr

Kreis Kleve

Mehr Absolventen aus Kleve und Kamp-Lintfort

Die Zahl der Hochschulabsolventen aus Kleve und Kamp-Lintfort steigt beständig. Während 2015 noch 339 Studenten an der Hochschule Rhein-Waal (HSRW) ihre Studiengänge erfolgreich abschlossen, waren es 2016 bereits 500. Schon 2015 machten mehr Studentinnen ihren Abschluss: 193 Absolventinnen standen 146 Absolventen gegenüber. 2016 wuchs die Zahl der von Studenten an der HSRW gemachten Abschlüsse auf 186, die der Studentinnen auf 314. Das belegen die neuesten Zahlen des statistischen Landesamtes IT.NRW. Die Zahl der HSRW-Absolventen dürfte noch wachsen, da die Zahl der Studenten in den Fachbereichen nach der Aufbauphase - aus der die jetzigen Absolventen stammen - deutlich gestiegen ist. mehr

Niederrhein

Rechenzentrum informiert 1,1 Millionen Mal zur Wahl

Die Hochleistungsdrucker laufen im Kommunalen Rechenzentrum Niederrhein (KRZN) heiß. Bis zum 18. August werden in Kamp-Lintfort 1,15 Millionen Wahlbenachrichtigungen für die Bundestagswahl im September personalisiert, gedruckt und kuvertiert. Die Briefe gehen an alle Wahlberechtigten im Verbandsgebiet (Kreise Kleve, Viersen, Wesel sowie die Städte Bottrop und Krefeld). Damit hier keine Fehler passieren, bedarf es umsichtiger Planung. mehr

Sonsbeck

Der Pflegeberater informiert im Rathaus Sonsbeck

Am Mittwoch, 16. August, 15 Uhr, laden die Ehrenamtlichen Pflegebedürftige mit ihren Angehörigen ins Sonsbecker Rathaus ein. Dort können die Betroffenen in geselliger Runde bei Kaffee und Kuchen sich Rat und Hilfe für ihren Alltag holen. Der Pflegeberater der Gemeinde Sonsbeck, Jörg Giesen, informiert und beantwortet Fragen rund um die häusliche, teilstationäre und vollstationäre Pflege. Auch die Ehrenamtler tragen mit ihrem Hilfsangebot dazu bei: Betreuung der Pflegebedürftigen nach Absprache zuhause, um deren Angehörigen die Wahrnehmung von Terminen oder auch mal eine kleine Auszeit zu ermöglichen. Und die Begleitung der Pflegebedürftigen zum Arzt, bei Veranstaltungen, Feiern oder beim Spaziergang kann auf Wunsch organisiert werden. mehr

Rheinberg

Schadstoffmobil hält am Samstag in Rheinberg

Am Samstag, 19. August, sammelt das Schadstoffmobil der Firma Landers wieder Sondermüll ein. Zum Sonderabfall gehören insbesondere Batterien, Knopfzellen, Leuchtstoffröhren, Altmedikamente, Lack- und Farbreste, Klebstoffe, Pflanzenschutzmittel oder Spraydosen. Die Abfallberatung beim Dienstleistungsbetrieb weist darauf hin, dass auch Kleinelektroschrott (Mixer, Fön etc.) angenommen werden. Die Standorte und Zeiten des Schadstoffmobils: 9 bis 12 Uhr: Rheinberg, Stadthaus, Kirchplatz 10, 13 bis 16 Uhr: Orsoy, Nordwall (Parkplatz). mehr

Alpen

Das Programm für das Millinger Schützenfest steht

"Eine richtig schöne Zeit mit vielen Höhepunkten. Da wurde viel gefeiert, aber das machen wir sowieso gerne", lautet das Resümee von Regina und Klaus Grimm. Zwei Jahre haben sie als Königspaar die St. Ulrich Schützenbruderschaft Millingen vertreten. Sonntag, 27. August, werden ihre Nachfolger ermittelt. Den von Hermann Hußmann gezimmerten hölzernen Vogel stellten die Schützen aus dem Rheinberger Norden bereits am vergangenen Freitag vor. "Ob sich der Vogel lange ziert oder relativ schnell von der Stange fällt, kann man vorher nie sagen", sagt Hußmann. mehr

Alpen

50 Jahre Behinderten-Sport in Alpen

Mit einem Festakt in der Taubenhalle feierte die Behinderten-Sport-Gemeinschaft Alpen (BSG) gestern 50-jähriges Bestehen. Neben Angeboten wie Wassergymnastik oder Reha-Sport stärken gemeinschaftliche Aktivitäten den Zusammenhalt der 70 Mitglieder. Bei Radtouren oder dem beliebten Spielenachmittag mit Kaffee und Kuchen in den Ferien steht die Geselligkeit im Vordergrund. "Wir wollen damit der Vereinsamung älterer Menschen vorbeugen. Unsere Mitglieder sollen sich austauschen und Kontakte knüpfen", sagte Elke Friebel. Die Vorsitzende wies darauf hin, dass weder der Grad einer Behinderung noch das Alter einer Mitgliedschaft bei der BSG im Wege stehen: "Wer Probleme mit dem Rücken oder ein künstliches Kniegelenk bekommen hat, darf gerne zu uns kommen. Wer einmal bei uns war, bleibt in der Regel." Den musikalischen Rahmen der Jubiläumsfeier gestaltete der Männergesangsverein Martonair mit Schlagern zum Mitsingen. Alpens stellvertretender Bürgermeister Kurt Verhülsdonk betonte, dass die BSG mit ihren speziellen Angeboten ein wichtiger Bestandteil der Gesellschaft sind, während die Ortsvorsteherin Karin von der Horst die große Vielfalt des Vereins hervorhob: "Die Mischung aus Sport, Gesundheit und Gemütlichkeit macht den eigentlichen Reiz der BSG aus." mehr

Krefeld

Tänzer des Theaters reisen nach Finnland

Das Theater ist wieder unterwegs: Auf Einladung von Juhani Teräsvuori, einem international bekannten Trainingsmeister, der auch mit der Compagnie des Theaters Krefeld und Mönchengladbach arbeitet, reisen drei Tänzer in diesem Monat nach Finnland: Victoria Hay, Elisa Rossignoli und Alessandro Borghesani präsentieren bei einer Ballettgala in Lappeeranta und Tampere Robert Norths Choreografie "Der Tod und das Mädchen" sowie einen Ausschnitt aus dem Ballettabend "Offenbach". mehr

Mettmann

Blotschenmarkt-Anwohner wollen klassische Musik

Es waren nicht allzu viel Anwohner des historischen Marktplatzes, die der Einladung der Werbegemeinschaft "Mettmann Impulse" (ME-Impulse) zu einem Dialog hinsichtlich des Blotschenmarktes gefolgt waren. Dies sah der neue Organisationsleiter, Florian Peters, nicht als negativ an - im Gegenteil: "Ich habe den Eindruck, dass die Anwohner mit dem bisherigen Ablauf des Marktes zufrieden waren und keine größeren Kritikpunkte vorzutragen haben. mehr

Düsseldorf

Reitturnier leidet unter widrigen Bedingungen

Zum 40. Mal richtete der Reit- und Fahrverein Lohausen sein Dressur- und Springturnier aus. Die Turnierleitung hatte der 1. Vorsitzende Egon Klassen, der von Reitwartin Alexandra Zeyen tatkräftig unterstützt wurde. Als am Samstag ein Airbus 320 Richtung Italien startete, sah niemand hoch, denn die Reitsportfreunde guckten betroffen auf den rutschigen Boden: Ein Traktor musste den Matsch glätten, bevor die Springprüfung Klasse M starten konnte. mehr

Lokalsport

GHTC verliert zu Hause, hält aber die Bundesliga

Um 14.28 Uhr hatte Tobias Kamke keine rechte Lust mehr: "Ich geh' gleich nach Hause", sagte der Tennisprofi in Diensten von Grün-Weiß Mannheim. Der Grund für seine Verärgerung auf der Anlage des Gladbacher HTC: Im Bundesligaeinzel gegen Adrian Menendez unterliefen ihm etliche Fehler, just vor seiner Ankündigung hatte er beim Stand von 0:30 im dritten Spiel des zweiten Satzes den Ball mit dem Rahmen getroffen, die gelbe Filzkugel ging steil in die Luft und tropfte zum 0:40 aus seiner Sicht außerhalb des Spielfeldes zu Boden. mehr

Duisburg

Informationen zur richtigen Ernährung

Das Therapie- und Bewegungszentrum der Sana Kliniken Duisburg bietet am Mittwoch, 13. September, um 19 Uhr, einen kostenlosen und unverbindlichen Informationsabend zum Thema Ernährung in Raum 11 der Krankenpflegeschule an. An diesem Abend können sich Interessierte auch über den Ernährungskurs "Leichter Essen - leichter Leben" informieren. In diesem Kursus erlernen die Teilnehmer alltagstaugliche Essregeln und Kriterien für eine vernünftige Lebensmittelauswahl kennen. Der Ernährungskursus startet ab Mittwoch, 20. September, in der Zeit von 19 bis 20 Uhr. Es besteht ebenfalls die Möglichkeit, sich für eine individuelle Ernährungsberatung anzumelden. Es ist im Regelfall eine Kostenerstattung durch die gesetzliche Krankenversicherung möglich. Hierfür benötigen Interessierte eine vom Arzt ausgefüllte "Notwendigkeitsbescheinigung für eine Ernährungsberatung". mehr

Langenfeld

SGL bietet zum Vereinsjubiläum Gratiswoche an

Anlässlich des 125-jährigen Jubiläums ihres Vorgängervereins bietet die Sportgemeinschaft Langenfeld (SGL) im September eine besondere Aktionswoche an. Laut SGL-Sprecherin Kristin Erven-Hoppe sind unter dem Motto "Wir geben einen aus" alle Langenfelderinnen und Langenfelder eingeladen, das Sportangebot des Vereins kennenzulernen. "Zu diesem Zweck können alle Fitness- und Gesundheitsangebote sowie das Studio in der Woche ab dem 4. mehr

Brauchtum

Narrenzunft feiert ein "Regenfest" auf dem Marktplatz

Mathias Neubauer nahm es höchst gelassen. Der Vorsitzende der Düsseldorfer Narrenzunft konnte bei der Eröffnung des Sommerfestes ja auch nichts am Wetter machen: Der Himmel hatte die Schleusen geöffnet, und bei Temperaturen um die 17 Grad war von Sommer nicht viel zu sehen. "Also habe ich unser Regenfest eröffnet", meinte er gequält lächelnd. "Das passt ja auch zum neuen Sessionsmotto 'Jeck erst recht'. Wir können auch bei Regen feiern." Auch Schatzmeister Dieter Haack sah das so, definierte Regen kurzerhand als "flüssigen Sonnenschein". mehr

Taschengeschäft

Fashionette eröffnet an der Kö

Eigentlich wollte die Firma Fashionette ja mit der Vermietung von Handtaschen groß werden - das war nur schwierig, weil man eine Frau und ihre Tasche schwer wieder trennen kann. Inzwischen verkauft man also die Taschen, aber mit Ratenzahlung, was bei modebewussten Frauen weit besser ankommt. Ab jetzt auch an der Kö: Zur Eröffnung an der Luxusmeile kamen auch Schauspielerin Claudelle Deckert sowie die Bloggerinnen Diana zur Löwen und Lisa Fiege (The L Fashion) und stöberten durch das neue Geschäft. Auch zahlreiche Kundinnen legten bei Drinks, Frozen Yoghurt und der Partymusik von DJ Marco einen etwas längeren Stopp ein. mehr

Düsseldorf

Gipsmasken im Hinterhof

Was tun in den Ferien, wenn ein Urlaub nicht ansteht oder schon wieder vorüber ist? "Zum Beispiel eine Gipsmaske basteln", sagt Mathias Zech von der Evangelischen Jugend. Das jedenfalls konnten rund 40 Kinder am vergangenen Donnerstag im Jugendzentrum "im Hinterhof" in Wersten machen (im Bild, v. l., Mitarbeiterin Maxi mit Yousra, Renée und Maja). Dort bietet die Kirche im Rahmen der Düsselferien ein dreiwöchiges Programm für Jungen und Mädchen im Alter von sechs bis zwölf Jahren an. mehr

Düsseldorf

Neue Mensa für Golzheimer Gymnasium

Am Georg-Büchner-Gymnasium in Golzheim wird eine neue Mensa gebaut. Zum ersten Spatenstich in den großen Ferien kamen am vergangenen Donnerstag Oberbürgermeister Thomas Geisel sowie Vertreter der NRW Bank. Finanziert wird das Projekt mit Hilfe des Förderprogramms "Gute Schule 2020". Rund 2,7 Millionen Euro wird der Neubau kosten. "Es ist wichtig, dass an Schulen, an denen Ganztagsunterricht angeboten wird, eine eigene Mensa vorhanden ist", sagte Geisel. Zurzeit wird die Schule, die bislang ein Aufbau-Gymnasium war, in ein reguläres ("grundständiges") Gymnasium mit erweiterter Oberstufe umgewandelt. mehr

Düsseldorf

Rund 120 Wechsel auf Realschulen nach Klasse 6

Dem Landestrend entsprechend müssen Düsseldorfer Gymnasiasten am Ende der Erprobungsstufe (5. und 6. Klasse) besonders häufig an andere Schulformen wechseln. Das ergibt sich aus Angaben des Landesbetriebs IT NRW. Danach wechselten 2016 in Düsseldorf 96 Jungen und Mädchen von einem Gymnasium in die siebte Klasse einer Realschule. Zum Vergleich: 2234 Schüler konnten weiter am Gymnasium verbleiben. 21 Jungen und Mädchen wechselten zur siebten Klasse auf eine Gesamtschule, nur einen Übergang gab es auf eine Hauptschule. mehr

Goch

Per Rad auf den Spuren der Pfälzer

Gästeführer Theo Ghijsen lädt im Auftrag der KulTOURbühne zu einer ganz besonderen grenzüberschreitenden Tour ein. "Auf den Spuren der Pfälzer - Geschichte(n) vom Unterwegssein" ist der halbtägige Fahrradausflug überschrieben. Er beginnt am Gocher Markt und führt bis nach Gennep. Unterwegs berichtet Ghijsen an mehreren Zwischenstationen von den Pfälzern, die auf ihrem Weg nach Amerika auf der Asperheide strandeten und von Niederländern, die vor den Häschern des Herzogs Alba flohen. Sie alle waren Protestanten und versuchten, in ihrer Kirche ein Stück geistige Heimat zu finden. Es geht aus bei der Tour um das Unterwegssein der Menschen, um Aufbrüche und (unfreiwillige) Neuanfänge. mehr

Neukirchen-Vluyn

Neue Beratungsstelle der Tuwas zur beruflichen Entwicklung

Die "qualiNetz GmbH", eine bekannte Einrichtung zur Weiterbildungsberatung mit Sitz in Duisburg und Beratungsstelle in Moers, arbeitet seit kurzem mit der Tuwas Genossenschaft in Moers zusammen, um die Beratung zur beruflichen Entwicklung (BBE) auch in Neukirchen und Rheinberg anzubieten. Der Bedarf an Beratung in Situationen beruflicher Veränderung wächst. Im Gegensatz zu anderen Beratungsangeboten ist dieses kostenlos. mehr

Kreis

Anträge stellen für Darlehen aus dem Studienfonds

Kleve (RP) Noch bis 15. September können Studierende aus dem Kreis Kleve einen Antrag auf Studienhilfe aus dem Peter-Albers-Studienfond stellen. Das zinslose Darlehen in Höhe von 600 Euro pro Semester wird mit einem formlosen Schreiben für ein bestimmtes Semester beantragt und für maximal sechs Semester gewährt. Die Tilgungsbeträge fließen vollständig in das Stiftungsvermögen zurück und werden für erneute Studienhilfen verwendet. Anträge werden an den Landrat des Kreises Kleve, Nassauerallee 15-23, 47533 Kleve, gesandt. Beizufügen sind ein Lebenslauf, die Studienbescheinigung für das Antragssemester, Einkommensunterlagen des Antragstellers und der Unterhaltsverpflichteten sowie bisher erbrachte Studienleistungsnachweise. mehr

Lokalsport

Ligadebüt von Kleves Trainer Akpinar endet erfolgreich

Der Fußball-Landesligist 1. FC Kleve startete beim Aufsteiger SV Schwafheim mit einem über weite Strecken souverän herausgespielten 3:0 (2:0) in die Saison. "Obwohl wir die ganze Woche auf Asche trainiert hatten, brauchte die Mannschaft doch noch fünf Minuten, um mit dem Untergrund und bis in die Haarspitzen motivierten Gegner klarzukommen", sagte FC-Trainer Umut Akpinar, der bei seinem ersten Einsatz als Cheftrainer die 1. FC Kleve die Mannschaft mit großer Gelassenheit coachte. mehr

Analyse

Das Wesentliche und die Tiefenstruktur

Der erste Arbeitsnachweis der neuen Borussia liegt vor. Es ist ein ambivalenter Eindruck, den die Gladbacher beim 2:1 in Essen hinterlassen haben, denn so recht weiß man noch nicht, wo diese Mannschaft wirklich steht, ob sie bereit ist für die Liga, in die sie gut starten will, ob sie bereit ist für das Derby. Das Wesentliche indes haben die Borussen erfüllt: Sie haben beim Regionalligisten gewonnen und die zweite Runde erreicht. Und sie haben jene Gier nach Erfolg an den Tag gelegt, die Trainer Dieter Hecking eingefordert hat als Merkmal für die kommende Saison. Sie haben den Rückstand gedreht, haben nicht den Kopf verloren und schließlich die nötigen Tore erzielt. mehr

Leverkusen

Christian Boden ist Hahnenkönig

Christian Boden ist neuer Hahnenkönig des Geselligkeitsvereins Germania Rheindorf. Er setzte sich mit etwas Glück, wie er selbst lächelnd zugibt, gegen sechs Konkurrenten durch. Freundin Joyline Richwald freute sich. 74 Schläge wurden insgesamt benötigt - mehr als jemals zuvor. Bei der alten Tradition geht es darum, einem bereits toten Hahn, der in der Höhe befestigt wird, mit verbundenen Augen den Kopf abzutrennen. Entstanden ist der Brauch offenbar nach Beendigung der französischen Besatzung im Rheinland. Diese Befreiung wurde damals gefeiert, indem ein gallischer Hahn - das Symbol der Franzosen - geköpft wurde. Den Kirmespatron Zachäus stellte Stefan Plomin dar. mehr