Detlev Hüwel

Detlev Hüwel (hüw) ist Ressortleiter für Landespolitik.

Er wurde am 2. September 1951 in Düsseldorf geboren, wo er auch aufwuchs. Eine Führung durch das Redaktionsgebäude der Rheinischen Post an der Blumenstraße weckte Ende der 60er Jahre sein Interesse für den Journalismus. Direkt nach dem Abitur volontierte er - das war damals noch möglich – bei dieser Zeitung. Anschließend studierte er Neuere und mittelalterliche Geschichte sowie Sozialwissenschaften in Düsseldorf. Unter Betreuung der Professoren Wolfgang J. Mommsen und Peter Hüttenberger promovierte er mit einer politischen Biografie über den ersten gewählten Ministerpräsidenten von Nordrhein-Westfalen, Karl Arnold (1947-1956). 1979 wurde er Redakteur für politische Nachrichten bei der Rheinischen Post. 1992 übernahm er das Ressort für Landespolitik. Aus nächster Nähe konnte er die Ministerpräsidenten Johannes Rau, Wolfgang Clement und Peer Steinbrück (alle SPD) sowie Jürgen Rüttgers (CDU) beobachten. Seit 2010 berichtet er über die Politik von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD). In seiner wöchentlichen Kolumne „Hier in NRW“ greift er landespolitische Besonderheiten auf.

Detlev Hüwel lebt in Kaarst, ist verheiratet, hat eine Tochter und zwei tolle Enkel, auf die er besonders stolz ist.

Artikel dieses Autors
Düsseldorf

Laschet: Beitragsfreie Kitas sind nicht zu finanzieren

CDU-Landeschef Armin Laschet hält beitragsfreie Kitas zwar für wünschenswert; "wenn man sich das leisten kann". Dem Land entstünden dadurch aber Kosten von einer Milliarde Euro, ohne die Kitas damit besser werden. "Das ist nicht finanzierbar", sagte der Herausforderer von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) in der TV-Wahlsendung "Sie oder er", die heute ab 17.30 Uhr bei RTL West und ab 18 Uhr SAT 1 NRW ausgestrahlt wird. mehr

Kontaktieren Sie den Autor

Spam-Schutz: Bitte ziehen Sie die richtige Form in das rechte Feld.