Georg Amend

Georg Amend (ame) ist Sportchef der Solinger Morgenpost, der lokalen Ausgabe der Rheinischen Post in der Klingenstadt.

Der gebürtige Düsseldorfer arbeitet bereits seit dem Jahr 2000 für die Rheinische Post, zunächst in der Lokalredaktion Ratingen, später in der Sportredaktion Düsseldorf.

Nach seinem Abitur am Erzbischöflichen Suitbertus Gymnasium in Düsseldorf-Kaiserswerth und seinem Abschluss im Magister-Studiengang Germanistik und Philosophie an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, startete er sein Volontariat bei der Rheinischen Post.

Im Anschluss daran war er in verschiedenen Feldern tätig, zuerst als Schlussredakteur in der CvD-Gruppe der Rheinischen Post, dann als Lokalsport-Journalist in Duisburg und Leverkusen, seit Oktober 2014 ist er Redakteur in Solingen.

Georg Amend ist Jahrgang 1980, leidenschaftlicher Handballer seit 1987 und wohnt in Ratingen.

Artikel dieses Autors
Lokalsport

Judo-Frauen peilen eine europäische Medaille an

Es ist der Höhepunkt des Jahres für die Frauen des 1. JC Mönchengladbach: Am Sonntag kämpfen sie bei den European Club Championships in Wuppertal, für die sie sich als Bundesliga-Dritter der vergangenen Saison qualifiziert haben. Die Teilnahme daran ist für den 1. JC eine Premiere - zwar hatte der Klub schon häufiger die nötige Qualifikation dafür erreicht, dann fanden diese Meisterschaften aber im weiter entfernten Ausland statt, sodass die Judoka aus Kostengründen verzichten mussten. Von Georg Amendmehr

Lokalsport

Sechs Teams der SG fahren zum NRW-Finale

Der neue Cheftrainer Dieter Sofka hatte unter anderem als Ziel ausgegeben, dass sich möglichst viele Schwimmer der SG Mönchengladbach für die NRW-Finalrunden der Deutschen Mannschaftswettbewerbe der Jugend (DMSJ) qualifizieren. Beim Endkampf des Verbandes Rhein-Wupper in Krefeld war die SG mit Mannschaften von der E- bis A-Jugend vertreten und kam dem Wunsch ihres Cheftrainers zahlreich nach: Gleich sechs Teams qualifizierten sich für die NRW-Finals, die Anfang Dezember in Wuppertal stattfinden: Die erste Mannschaft der E-Jugend (Mixed, Jahrgang 2008/2009), die weibliche und männliche D-Jugend (2006/07), die weibliche und männliche C-Jugend (2004/05) sowie die weibliche A-Jugend (2000/01). mehr

Lokalsport

Wickraths Tobias Schaper ist jetzt Faustball-Nationalspieler

Am Sonntag, 11. November, startet der TuS Wickrath in die neue Saison der Verbandsliga. Beim Spieltag in Ohligs sind ab 16 Uhr Bayer Leverkusen, der TV Asberg und der Ohligser TV die Gegner. Dort will der Aufsteiger schon den Grundstein für eine erfolgreiche Saison legen, denn er hat ehrgeizige Ziele: Nach dem Durchmarsch aus der Bezirks- über die Landes- bis in die Verbandsliga soll es nun direkt noch eine Spielklasse höher gehen in die 2. Bundesliga. Das formuliert der TuS recht offensiv, auch wenn er noch einschränkt: "Der Schritt dorthin dürfte eine ungleich höhere Hürde als die bisherigen Aufstiege darstellen." mehr

Lokalsport

Borussia stürzt Spitzenreiter Köln und rückt an ihn heran

Borussias Reserve hat bei Regionalliga-Spitzenreiter Fortuna Köln 2:1 gewonnen und ist damit bis auf zwei Punkte an den Tabellenführer herangerückt. Dabei waren die Gastgeberinnen durch Catia Gabriela Alves Pereira in der 19. Minute in Führung gegangen, doch in der zweiten Halbzeit drehten die Borussen das Spiel: Marlena Hesse per Freistoß (52.) und Chantal Reinier Baghuis (57.), die nach guter Vorarbeit von Anne Birbaum traf, sicherten den Gladbacherinnen binnen fünf Minuten den Sieg. mehr

Kontaktieren Sie den Autor

Spam-Schutz: Bitte ziehen Sie die richtige Form in das rechte Feld.