Peter Klucken

Peter Klucken (pk), 1956 in Duisburg geboren und dort auch aufgewachsen, studierte nach dem Abitur Germanistik und Philosophie sowie in Nebenfächern Pädagogik und Psychologie in Düsseldorf und Duisburg. Während seines Studiums schrieb er als freier Mitarbeiter für die Rheinische Post.

Nach dem Staatsexamen und einem Volontariat arbeitete er von 1984 bis 1990 als Redakteur der Rheinischen Post in Kleve, wo er für die Kultur zuständig war und Gerichtsreportagen schrieb. Seit 1990 ist er Kulturredakteur in Duisburg.

Artikel dieses Autors
Duisburg

Ruhrkunstmuseen beschäftigen sich mit dem Kohleausstieg

17 RuhrKunstMuseen nehmen das Ende der Steinkohleförderung zum Anlass für das größte städteübergreifende Ausstellungsprojekt, das je zu diesem Thema umgesetzt wurde. In 13 Städten der Metropole Ruhr werden von Mai bis September 2018 zeitgleich künstlerische Positionen gezeigt, die sich auf unterschiedliche Art und Weise mit dem Thema "Kohle" auseinandersetzen - wiederkehrende inhaltliche und formale Elemente der Kunstwerke sollen die Ausstellungsorte zu einem großen Ganzen verbinden. mehr

Duisburg

Gedenken an Nazi-Opfer Harro Schulze-Boysen

Am Montag, 18. Dezember, erinnert die RP an das Schicksal des Widerstandkämpfers und Nazi-Opfers Harro Schulze-Boysen. Vor 75 Jahren, am 22. Dezember 1942 wurd Harro Schulze-Boysen nach nur 33 Jahren kurzen Lebens auf persönlichen Befehl Hitlers in Berlin-Plötzensee durch Erhängen ermordet. Mit ihm wurden seine Frau Libertas und neun weitere Widerstandskämpfer hingerichtet. Als Schüler und Absolvent des Duisburger Steinbart-Gymnasiums erfuhr Harro Schulze-Boysen eine frühe Prägung zum engagierten Demokraten, zu Menschlichkeit und gesellschaftlicher Weitsicht. mehr

Kontaktieren Sie den Autor

Spam-Schutz: Bitte ziehen Sie die richtige Form in das rechte Feld.