Peter Klucken

Peter Klucken (pk), 1956 in Duisburg geboren und dort auch aufgewachsen, studierte nach dem Abitur Germanistik und Philosophie sowie in Nebenfächern Pädagogik und Psychologie in Düsseldorf und Duisburg. Während seines Studiums schrieb er als freier Mitarbeiter für die Rheinische Post.

Nach dem Staatsexamen und einem Volontariat arbeitete er von 1984 bis 1990 als Redakteur der Rheinischen Post in Kleve, wo er für die Kultur zuständig war und Gerichtsreportagen schrieb. Seit 1990 ist er Kulturredakteur in Duisburg.

Artikel dieses Autors
Duisburg

Rebecca Horn bekommt Lehmbruck-Preis

Die Künstlerin Rebecca Horn, 1944 in Michelstadt geboren, wird mit dem Wilhelm-Lehmbruck-Preis für ihr Lebenswerk geehrt. Das gaben gestern die Stiftung Wilhelm Lehmbruck Museum und die Stadt Duisburg bekannt. Der Wilhelm-Lehmbruck-Preis, der mit 10.000 Euro dotiert ist, wurde von 1966 bis 2006 alle fünf Jahre verliehen. Rebecca Horn ist die erste Künstlerin, die nun nach der von der Finanznot der Stadt verursachten Pause den renommierten Preis bekommt, mit dem einst auch Joseph Beuys geehrt wurde. Die Jury unter Vorsitz von Jochen Gerz würdigt Rebecca Horn "als eine der eigenwilligsten, innovativsten und experimentierfreudigsten Künstlerinnen Deutschlands". Der Termin der Preisvergabe steht noch nicht fest. Mit dem Preis ist eine Sonderausstellung im Lehmbruck-Museum verbunden. mehr

Kontaktieren Sie den Autor

Spam-Schutz: Bitte ziehen Sie die richtige Form in das rechte Feld.