Philipp Holstein
Redakteur der Rheinischen Post

Philipp Holstein (hols) ist Redakteur im Feuilleton der Rheinischen Post.

Philipp Holstein wurde 1972 im niedersächsischen Vechta geboren. Er schloss sein Studium der Germanistik, Politologie und Anglistik in Düsseldorf ab. Der Vater eines Sohnes volontierte bei der Rheinischen Post. Er arbeitete in der Parlamentsredaktion in Berlin und betreut seit 2004 im Feuilleton die Bereiche Populäre Musik und Film.

Philipp Holstein gehört der Jury für den Deutschen Schallplattenpreis an sowie der Jury für die Vergabe des Rolf-Dieter-Brinkmann-Stipendiums in Köln. Er veröffentlichte das Buch "30 – bis hierher und wie weiter" im Rowohlt-Verlag und den Kolumnen-Band "Vatertage. Wie ich lernte, das Chaos zu lieben". 2011 wurde er für seine journalistische Arbeit mit dem Förderpreis Literatur der Landeshauptstadt Düsseldorf ausgezeichnet.

Artikel dieses Autors
London

Mit der Band Saint Etienne ins London der 90er Jahre

Wenn man diese Platte hört, fühlt man sich nach London versetzt, es ist früher Sonntagmorgen, man kehrt von einer Party heim, von einer ziemlich guten Party, und man freut sich auf sein Bett und darauf, dass man mittags die Person anrufen kann, die gestern Abend am charmantesten war, und man wird sie fragen, ob man sich nicht nächste Woche wieder treffen soll oder vielleicht sogar am gleichen Tag - so jung kommt man schließlich nicht mehr zusammen. Von Philipp Holsteinmehr

Kontaktieren Sie den Autor

Spam-Schutz: Bitte ziehen Sie die richtige Form in das rechte Feld.