Stephan Büllesbach
Redakteur

Stephan Büllesbach (büba) ist Redakteur in Hückeswagen.

Büllesbach, Jahrgang 1965, ist gebürtiger Hückeswagener. Ab 1986 arbeitete er als freier Mitarbeiter bei der Bergischen Morgenpost, seit Juni 1995 ist er Redakteur für Hückeswagen, Themenschwerpunkte sind das gesamte Leben und die Menschen der Schloss-Stadt.

Seine Hobbys sind seine Familie, seine zwei Katzen und zwei Zwergwidder-Kaninchen, joggen, Ski fahren und bayerische Krimis. Außerdem ist Büllesbach ein großer Fan von Australien und Ibiza.

Artikel dieses Autors
Hückeswagen

Netter Abend mit Heinz Erhardt und seinen Freunden

Das Lob kommt aus erster Hand: "Als ich Andreas Neumann hörte, meinte ich, mein Vater lebt wieder." Das sagte einst Grit Berthold, die Tochter von Heinz Erhardt. Und die muss es wissen. Der begnadete deutsche Komiker (1909 bis 1979) wird in Person von Andreas Neumann in Hückeswagen wieder lebendig. Denn der Parodist, der zu den besten seines Fachs in Deutschland zählt, ist am Sonntag, 22. Oktober, 19 Uhr, zu Gast im Kultur-Haus Zach, Islandstraße 5-7. mehr

Hückeswagen

Asphalt verstopft Schaft und sorgt für Wasserfontäne

Die Ursache für die ungewöhnliche Wasserfontäne in der Peterstraße am Mittwochnachmittag ist geklärt: Asphaltbrocken hatten den darunter liegenden Teil der neuen Abwasserdruckleitung verstopft, so dass sich das Wasser bei der Inbetriebnahme einen anderen Weg suchte - durch den Kanalschacht nach oben und durch die Löcher des verschlossenen Gullideckels. Entgegen einer ersten Aussage war der durch den Wasserdruck nur angehoben, nicht aber aus seiner Verankerung gespült worden. Das bestätigte gestern Wupperverbands-Sprecherin Susanne Fischer auf Anfrage unserer Redaktion. Nach der Abnahme des neuen Abwasserkanals war eine neue Asphaltschicht verlegt worden. Offenbar waren Brocken davon in den Kanal gefallen und hatten ihn verstopft. mehr

Hückeswagen

"Duo Amaris" spielt zum Start der Schlosskonzerte-Saison

In eineinhalb Wochen starten die Schlosskonzerte in ihre 52. Saison. Den Auftakt macht am Samstag, 21. Oktober, "ein bezauberndes junges und dazu noch preisgekröntes Duo, das vom deutschen Musikrat gefördert wir", heißt es in einer Pressemitteilung der "Initiative Schlosskonzerte": Unter dem Titel "Da unten im Tale. . ." präsentieren die Sängerin Julia Spies und der Gitarrist Jesse Flowers als "Duo Amaris" Musik von John Dowland, Johannes Brahms, Manuel de Falla unter anderem für Mezzosopran und Gitarre. mehr

Hückeswagen

Die Region "zwischen Rhein und Wupper" will zusammenwachsen

Fünf Großstädte, ein Kreis, 13 Umlandgemeinden und fast zwei Millionen Einwohner - die Städte sowie Gemeinden zwischen Rhein und Wupper wollen in Zukunft weit enger als bislang zusammenarbeiten. Aus diesem Grund haben die Verantwortlichen der insgesamt 19 Gebietskörperschaften unter dem Titel "Zwischen Rhein und Wupper: zusammen - wachsen" jetzt für das Projekt "StadtUmland" des NRW-Ministeriums für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr eine gemeinsame Bewerbung eingereicht. mehr

Hückeswagen

Gitarrenmusik mit Italo-Pop und mediterranem Flair

Die beliebte Veranstaltungsreihe "Teachers Best" wird am kommenden Freitag mit einem Gitarrenkonzert fortgesetzt. Ab 20.30 Uhr ist der Kölner Gitarrist Cosimo Erario zu Gast im Kultur-Haus Zach. "Teachers best" ist eine Kooperation des Trägervereins mit der Musikschule Hückeswagen, bei der Lehrer, Dozenten und Freunde der Musikschule mit ihren Bands im Kulturhaus im oberen Island auftreten und für beste musikalische Unterhaltung sorgen wollen. mehr

Hückeswagen

Tisch und Stühle der Tapas-Bar gestohlen

Als die Inhaberin des Lokals "La Casa de las Tapas" an der oberen Islandstraße am Mittwochmorgen nach dem Rechten sehen wollte, gab's eine böse Überraschung: Unbekannte hatten einen Tisch und sechs Stühle, die auf der Außenterrasse standen, gestohlen. Dazu hatten sie die Stahlseile, mit denen die Möbel gesichert waren, durchtrennt. Die Tat geschah laut Polizei zwischen Montag, 23 Uhr, und Mittwoch, 11 Uhr. Wer etwas Verdächtiges gesehen hat, wird gebeten, sich an die Polizei ( Tel. 02261 81990) zu wenden. Die Wirtin bietet als Dank für einen Hinweis einen Gutschein für die Tapas-Bar an. mehr

Kontaktieren Sie den Autor

Spam-Schutz: Bitte ziehen Sie die richtige Form in das rechte Feld.