| 09.34 Uhr

Aufdringliche App
"Kiwi" lädt ungefragt alle Facebook-Freunde ein

App Kiwi sorgt für Ärger: Einladungen an alle Facebook-Freunde
Die App Kiwi sammelt derzeit viele negative Bewertungen ein. FOTO: Christoph Schroeter
Düsseldorf. Die App "Kiwi" ist nicht neu bei Google Play oder in Apples App Store. Doch seit ein paar Tagen häufen sich Beschwerden: Offenbar seit einem Update zu Weihnachten behelligt die App ungefragt alle Facebook-Freunde mit Einladungen. Von Christoph Schroeter

Kiwi ist eine App für Android- und iOS-Geräte, mit der man seine Freunde Dinge fragen kann. Belanglose Dinge wie: "Was seht Ihr gerade? Postet doch mal ein Video!", "An alle in Berlin, wie ist das Wetter gerade bei euch?", "Woran bist du interessiert?", "Wo willst du als nächstes Urlaub machen?". Da auch der aktuelle Standort mitgesendet werden kann, lässt sich im Freundeskreis auch ein gutes Restaurant oder Café in der näheren Umgebung erfragen.

Seit einem Update an Heiligabend jedoch ist aus einer möglicherweise nützlichen App offenbar eine Spam-Schleuder geworden. Bei Android- und Apple-Nutzern häufen sich die Beschwerden über Kiwi - und bei Leuten, die die App nicht nutzen, wächst die Verwunderung. Der Grund: Kiwi verschickt ungefragt Einladungen, die App zu installieren, an alle Facebook-Freunde. 

Das ist unangenehm für die Kiwi-User, denn solche Anfragen sind bei Facebook verpönt. "XY und YX haben dich eingeladen, Kiwi auszuprobieren" - solche Meldungen fanden manche Nutzer gleich dutzendfach in ihrer Timeline. Viele Kiwi-Besitzer sahen sich bereits genötigt, über Facebook eine Entschuldigung an ihren Freundeskreis zu schicken. 

Und Nutzer hat die Kiwi-App so einige. Allein auf Android-Geräten wurde Kiwi laut Google Play bereits zwischen 10 und 50 Millionen mal installiert. 

Fotos: Neues aus der Smartphone-Welt FOTO: dpa, tsn

Ihrem Ärger machen Kiwi-User jetzt auch in den Bewertungen der App bei Google Play und in Apples App Store Luft. "Finger weg! Lädt sofort alle Kontakte bei Facebook zur Installation ein. Frechheit sowas!", "Übelste Invite-Falle: Account und App wurden direkt von mir wieder gelöscht! Falls man es überhaupt nutzt, nur via E-Mail-Registrierung." oder "SPAM! App lädt ungefragt alle Facebook-Freunde ein."

Ob es sich um eine absichtlich eingebaute Funktion oder - wie einige User vermuten - einen Bug handelt, ist unklar. Der in San Francisco sitzende App-Hersteller Chatous hat sich dazu bislang nicht geäußert.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

App Kiwi sorgt für Ärger: Einladungen an alle Facebook-Freunde


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.