Tipps zu Sicherheit und Störungen
Welche Probleme gibt es bei WhatsApp?

Infos: Schritt für Schritt zur WhatsApp-Verschlüsselung
Infos: Schritt für Schritt zur WhatsApp-Verschlüsselung FOTO: Screenshot / WhatsApp
WhatsApp ist mit über einer Milliarde Nutzern die bekannteste Messenger-App und gehört mittlerweile zu Facebook. Früher stand WhatsApp wegen gravierender Sicherheitsmängel in der Kritik. In letzter Zeit hat sich in Sachen Sicherheit aber einiges getan. Was Sie jetzt wissen müssen.

Nachrichten, Videos und Fotos, die über den Messenger verschickt werden, sind wesentlich besser geschützt durch die eingeführte Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für die Betriebssysteme iOS, Android und Windows. Das heißt, dass die App-Inhalte wie Nachrichten, Videos und Fotos lediglich für die beteiligten Nutzer sichtbar sind - die Rede ist aber ausdrücklich nicht von den Metadaten und den Adressbüchern der WhatsApp-Nutzer.

Grundsätzlich gilt die neue Verschlüsselung als sicher. Allerdings wird die Verschlüsselung nur dann eingesetzt, wenn sämtliche Chat-Nutzer auch die neueste WhatsApp-Version benutzen. Stellen Sie deshalb sicher, dass Sie und auch Ihre Gesprächspartner mit der neuesten Version der App arbeiten. Ein Schloss-Symbol zeigt an, ob der Chat entsprechend verschlüsselt ist.

Häufige Probleme bei WhatsApp

Eine Störung kann immer mal wieder auftreten. Sie können auf unterschiedlichen Wegen herausfinden, ob es bei WhatsApp Probleme gibt. Gehen Sie zunächst in das WhatsApp-Menü. Über "Hilfe" können Sie sich den "Systemstatus" ansehen. Hier wird Ihnen angezeigt, ob die App funktioniert und ob sie mit dem Internet verbunden ist. Im Störungsfall gibt WhatsApp zudem auf seinem Twitter-Kanal Bescheid, ob es Probleme mit dem Server gibt. Alternativ können Sie sich auch auf dem Störungsportal allestörungen.de über aktuelle Störungen informieren.

Sollte keine Störung vorliegen, kann es auch an Ihrer Internetverbindung liegen. Prüfen Sie deshalb zunächst die Verbindung. Wurde das Problem nicht behoben, kann ggf. Folgendes helfen:

  1. Starten Sie Ihr Smartphone neu.
  2. Updaten Sie WhatsApp via WhatsApp.com oder PlayStore
  3. Machen Sie ein System-Update, wenn möglich.

Verschwundene WhatsApp-Profilbilder

Ein weit verbreitetes Problem sind die "verschwundenen Profilbilder". Viele Nutzer klagen häufig darüber, dass sie in den Kontakten keine Profilbilder angezeigt bekommen. Zum einen kann es daran liegen, dass der Nutzer gar kein Profilbild eingestellt hat. Zum anderen besteht die Möglichkeit, dass der Nutzer Sie blockiert. Sollte beides nicht zutreffen, kann es auch an einem internen Serverfehler liegen.

Unter dem Android-Betriebssystem tritt häufig die Fehlermeldung "Recorder kann nicht eingerichtet werden" auf, wenn eine Voice-Message über WhatsApp versendet werden soll. Hierfür können andere Android-Apps verantwortlich sein. Prüfen Sie auf Ihrem Handy, ob Sie noch eine andere App verwenden, die auf das Mikrofon zugreift und deaktivieren Sie diese.

Infos zu aktuellen Neuerungen bei WhatsApp bekommen Sie hier: Diese neuen Funktionen plant WhatsApp

Weitere Tipps zu den WhatsApp-Alternativen erhalten Sie in unserem Artikel WhatsApp, Threema und Co. – Messenger-Apps im Vergleich.

Mehr zum Thema Apps finden Sie in unseren Ressort App-Ratgeber.

Stand: 2016

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Welche Probleme gibt es bei WhatsApp?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.