| 12.00 Uhr

Bei Snapchat abgeguckt
Messenger "Day" – so funktioniert das neue Facebook-Feature

"Messenger Day" - das ist die neue Facebook-Snapchat-Kopie
Im Facebook Messenger heißt das "Stories"-Feature einfach "Day". FOTO: Facebook
Düsseldorf. Nach Instagram und WhatsApp hat sich nun auch deren Konzern-Mutter Facebook höchstpersönlich beim Konkurrenten Snapchat bedient. Ab sofort können Nutzer auch dort Stories ihrer Tageshighlights posten. Von Christoph Schroeter

Mit dem "Messenger Day" genannten Feature können Nutzer nun Bilder, Videos und Texte verschicken, die nach 24 Stunden wieder verschwinden.

Snapchat ist mit den nach 24 Stunden verschwindenden "Stories" der Vorreiter gewesen, und sie erwiesen sich als populär bei den Nutzern. Facebooks Foto-Plattform Instagram führte eine ähnliche Funktion im August 2016 ein und WhatsApp - der zweite Kurzmitteilungsdienst des Online-Netzwerks - vor wenigen Wochen.

Und so funktioniert "Messenger Day":

  • Wichtig ist, die Messenger-App auf den neuesten Stand zu bringen. Also muss zuerst überprüft werden, ob es im App Store oder bei Google Play ein Update gibt.
  • Den Messenger starten und auf den Kamera-Button tippen. So gelangt man zur Vollansicht der Kamera. Alternativ kann Messenger "Day" über Antippen des entsprechenden Feldes in der Inbox gestartet werden.
  • Dann ein Selfie, Foto oder Video aufnehmen.
  • Das aufgenommene Bild kann dann natürlich noch bearbeitet und um lustige Effekte ergänzt werden. Dazu auf das Smiley-Icon in der rechten oberen Ecke tippen. Über das "Aa”-Icon kann das Bild mit Text aufgepeppt werden. Darauf malen lässt sich, indem man die Linie in der rechten oberen Ecke berührt.
  • Ist die Kreation fertig, einfach auf den Pfeil in der rechten unteren Ecke tippen. Darüber wird das Foto oder das Video direkt zum "Day" hinzugefügt, es lässt sich in der Kamera speichern oder an bestimmte Personen oder Gruppen schicken. Fotos oder Videos in einem "Day" sind für 24 Stunden sichtbar.
  • Auch in einer Unterhaltung mit Freunden können Elemente einfach in "Day" hinzugefügt werden. Sobald ein Foto oder Video in der Unterhaltung gesendet wird, erscheint automatisch die Option, es in "Day" zu übernehmen. Anschließend genügt eine einfache Bestätigung. Zudem wird angezeigt, wenn der Gesprächspartner in einer Unterhaltung etwas zu "Day" hinzufügt.

Facebook spielt dabei seine enorme Reichweite aus. WhatsApp und Messenger haben jeweils mehr als eine Milliarde aktive Nutzer. Snapchat kam Ende vergangenen Jahres auf 160 Millionen Nutzer täglich. Zugleich gab es im Dezember allerdings kaum noch Wachstum bei den Nutzerzahlen.

Ratgeber: Beste Tipps & Tricks rund um PC, Smartphone & Co.

Snap selbst erklärte das mit Problemen bei der Android-Version der App. Branchenbeobachter schlossen auch nicht aus, dass es eine Folge der Popularität der Instagram-"Stories" sein könnte.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

"Messenger Day" - das ist die neue Facebook-Snapchat-Kopie


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.