| 11.53 Uhr

Zur Single "Tunnel"
Die Fantastischen Vier veröffentlichen erstes AR-Musikvideo

"Tunnel": Die Fantastischen Vier veröffentlichen erstes AR-Musikvideo
Die Fantas graben sich einen virtuellen Tunnel. FOTO: Robert Grischek
Düsseldorf. Die Fantastischen Vier geben sich als Trendsetter und haben für ihren neuen Song "Tunnel" das nach eigenen Angaben weltweit erste Musikvideo mit Augmented Reality (AR) veröffentlicht. Produziert wurde es teilweise mit einem iPhone X. Von Christoph Schroeter

Um sich den innovativen Clip anschauen zu können, werden zwei Dinge benötigt: ein iPhone und die kostenlose Fanta-4-App "Tunnel AR". Sobald diese auf das AR-kompatible Apple-Gerät (ab iPhone 6S & iOS 11) geladen und geöffnet wurde, hat man auch schon Zugang zum AR-Musikvideo.  

Man kann das Video auf nahezu jeder Oberfläche (Tisch, Boden, Herdplatte etc.) über die App abspielen lassen. Dazu muss das iPhone kurz über der gewünschten Oberfläche hin- und herbewegt werden, schon landet dort die Bohrplattform, und der virtuelle, mit den Gesichtern der Fantas bestückte Bohrkopf, macht sich auf die Reise.

Passend zum Text hämmert er sich durch vier Schichten. Danach stößt er in den Weltraum vor, umkreist die Erde, fliegt an Kometen und Planeten vorbei, durchbricht schließlich den Orbit und landet wieder auf der Oberfläche.

"Die interaktive Kunstinstallation zum Song"

Der User übernimmt dabei die Rolle der "Mission Control" und kann mit dem Bohrkopf interagieren. Als Belohnung für unterwegs gesammelte "Easter Eggs" bekommt man sogenannte "Mission Patches". Sind alle gefunden, erreicht man am Ende den "Captain Fantastic"-Status und kann sich einen Remix des Songs herunterladen.

iOS & Android - die besten Spiele-Apps FOTO: dpa, tsn

Die Köpfe der vier Fantas wurden mit Hilfe der FaceID-Technik des iPhone X aufgenommen und als animierte Emojis auf den Bohrkopf projiziert. Dazu Producer Julian Weiss: "Wir haben das iPhone X genutzt. Und haben mit der FaceID-Technologie die Fantas auch aufgenommen." Diese Technologie sei für so ein kleines und schnelles Projekt sonst unerreichbar.

Fanta Smudo ist von dem Projekt begeistert: "Die Alltagsflucht-Hymne 'Tunnel' bietet sich inhaltlich natürlich an, nicht nur einen Clip, sondern dem User tatsächlich einen virtuellen Bohrer in die Hand zu geben. Der Bohrer ist quasi die lebendige interaktive und spielbare Kunstinstallation zum Song."

Wer das genau verstehen möchte, sollte sich hier die App herunterladen und sich in die AR-Welt der Fantastischen Vier stürzen. Außen vor bleiben alle Fanta-4-Fans, die entweder kein oder ein zu altes iPhone besitzen.

iPhone X - sehr gut und sehr teuer FOTO: Christoph Schroeter

Die Single wurde am 16. Februar veröffentlicht und stammt aus dem bald erscheinenden zehnten Studioalbum "Captain Fantastic" (Veröffentlichung am 27.4.2018.)

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

"Tunnel": Die Fantastischen Vier veröffentlichen erstes AR-Musikvideo


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.