| 12.36 Uhr

Sicherheitslücken
US-Behörde: Nutzer sollen Quicktime löschen

US-Behörde: Nutzer sollen Quicktime löschen
FOTO: Apple
Berlin. Nutzer von Quicktime für Windows sollten das Programm schleunigst von ihrem Computer deinstallieren. Eine US-Behörde warnt vor zwei gravierenden Sicherheitslücken.

Das rät die Abteilung für Computersicherheit (US-CERT) des US-Heimatschutzministeriums. Grund sind zwei Sicherheitslücken in der Software zum Abspielen von Videos, über die Kriminelle von außen die Kontrolle über Computer erlangen könnten.

Da Apple den Angaben zufolge den Support für Quicktime für Windows eingestellt hat, wird es auch kein Sicherheitsupdate geben. Das Programm kann über die Systemeinstellungen und den Unterpunkt "Programme und Funktionen" (Windows 7) deinstalliert werden. Quicktime für Mac OS X ist nicht betroffen.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

US-Behörde: Nutzer sollen Quicktime löschen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.