| 11.33 Uhr

Gamescom 2015 in Köln
Xbox One - das ist die Zukunft der Microsoft-Konsole

Gamescom 2015 - das ist die Zukunft der Xbox
Gamescom 2015 - das ist die Zukunft der Xbox FOTO: dpa, av
Köln/Düsseldorf. Die Erwartungen an Microsoft und das neue Spiele-Line-up für die Xbox waren hoch. Und was soll man sagen, der US-Konzern hat sie größtenteils erfüllt. Microsoft hat auf der Gamescom nicht nur den Titel-Fahrplan für die Xbox One konkretisiert und neue Details zu den Games gezeigt, sondern auch eine Vorschau auf kommende Funktionen gegeben: Die Konsole verwandelt sich ab 2016 in einen Videorekorder mit Streamingfunktion.

Neue Spiele, neue Funktionen - Microsoft rüstet seine Xbox One kräftig auf. Neben zahlreichen frischen Titeln bekommt die Spielkonsole eine Videorekorderfunktion spendiert. Das gab der Hersteller zum Start der Computerspielemesse Gamescom (Publikumstage vom 6. bis 9. August) bekannt.

Im Mittelpunkt einer eineinhalbstündigen Präsentation standen Neuerscheinungen für 2016. Darunter ist unter anderem der Shooter "Quantum Break", ein cineastisch inszenierter Actiontitel, dessen Protagonist sich durch eine aus den Fugen geratenen Zeitlinie kämpft. Der Titel des finnischen Entwicklers Remedy erscheint im April 2016. 

In "Crackdown 3" geht es als futuristischer Cop in den Kampf gegen ein modernes Verbrechersyndikat. Die Besonderheit: eine voll zerstörbare Spielwelt mit umfangreichem Multiplayermodus. Spektakuläre Explosionen sind ab Sommer 2016 garantiert.

Das sind die Messe-Girls auf der Gamescom FOTO: Phil Ninh

Für Drachenfreunde geht es Ende 2016 gemeinsam mit einem schuppigen Gefährten im skurrilen Science-Fiction-Fantasy-Rollenspiel "Scalebound" in den Kampf gegen bizarre Monster. Düsterer wird es in "Homefront: The Revolution". Spieler werden Teil einer Widerstandsorganisation in den von einer fremden Macht besetzten USA. 

Außerdem wurde "Killer Instinct Season 3" für Xbox One und Windows 10 gezeigt. Für besonderes Interesse sorgten erste Spielszenen des gruseligen Survival-Spiels "We Happy Few", das in einem fiktiven englischen Dorf in den 1960er Jahren voller paranoider Drogenabhängiger spielt. Der Titel wurde über das Portal Kickstarter finanziert und soll im Juni 2016 erscheinen.

__________

Unser Chef-Daddler Daniel Hecht hat die PK von Microsoft miterlebt: Hier sein persönliches Fazit

__________

Xbox-Besitzer müssen aber nicht bis 2016 auf neue Spiele warten. Noch in diesem Jahr erscheint der Multiplayer-Shooter "Halo 5 Guardians", der mit seinen Team-Partien großes E-Sport-Potenzial hat und in zwei Versionen kommt: "Warzone" bietet eine Kampfarena für bis zu zwei Dutzend Spieler, während in "Arena" zwei Viererteams gegeneinander antreten.

Übertriebene Action inklusive Ritt auf einer Interkontinentalrakete oder brennenden Gasflaschen gibt es ab Dezember in "Just Cause 3", das neue "Forza Motorsport 6" verspricht extrem realistische Autorennen mit Wettereffekten ab dem 15. September. Und in "Rainbow 6: Siege" zieht man ab Herbst in den Reihen einer Spezialeinheit in den Kampf gegen üble Terroristen - unter anderem in Deutschland.

Neues gibt es auch von Lara Croft: Die legendäre Computerarchäologin zieht in "Rise of the Tomb Raider" ab November grafisch spektakulär in Abenteuer rund um die Welt - Schleichelemente, Sprungszenen und handfester Nahkampf kommen dabei nicht zu kurz, wie die präsentierten Spielszenen zeigen.

Über 150 Indie-Titel für die Xbox

Neues gibt es auch von den kleineren Spieleentwicklern, die an Microsofts ID@Xbox-Programm teilnehmen. Es wird unter anderem einen neuen Teil der "Worms"-Reihe geben, mit "Thimbleweed Park" ein klassisches Point-and-Click-Adventure und eine Konsolenversion des "Train Simulator".

Insgesamt sollen laut Microsoft mehr als 150 Indie-Titel für die Xbox One erscheinen. Im Oktober kommt außerdem mit "Cobalt" ein neues Werk vom Team um den Minecraft-Mitentwickler Jens Bergensten für Xbox 360 und Xbox One in den Handel.

Aber auch neue Funktionen werden per Update Einzug auf die Xbox One halten: Ab dem kommenden Jahr wird sie auch zum digitalen Videorekorder (DVR) und Mediencenter. Mit der kostenlos nachrüstbaren DVR-Funktion können TV-Sendungen aufgenommen werden.

Die Inhalte können dann auf dem Fernseher oder per Stream auf anderen Windows-10-Geräten angeschaut werden, auch einen Offlinemodus wird es geben. Für Kontaktfreudige hat Microsoft ab November außerdem das Chatpad im Programm. Die Minitastatur lässt sich an den Xbox-Controler anschließen und erleichtert Chats und Messaging über die Konsole.

Weiter Infos rund um die Gamescom 2015 auf unserer Themenseite und bei den Kollegen von Tonight.de.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gamescom in Köln: Xbox One ist die Zukunft der Microsoft-Konsole


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.