| 19.06 Uhr

Virtuelle Welten
Microsoft kündigt Hololens-Datenbrille für Entwickler an

Microsoft kündigt Hololens-Datenbrille für Entwickler an
So sieht die neue Datenbrille auf. FOTO: dpa, tsn zeh
New York. Microsoft bringt im ersten Quartal 2016 eine Version seines Hologramm-Systems Hololens für Software-Entwickler heraus. Das Entwickler-Kit soll rund 3000 Dollar kosten.

Die Programmierer sollen damit Anwendungen für die Datenbrille schreiben können. Der Softwarekonzern stellte in einer Veranstaltung in New York neue eigene Geräte für sein neues Betriebssystem Windows 10 vor. In New York demonstrierte das Unternehmen, wie mit Hilfe der Hololens-Brille auf dem Display virtuelle Gegenstände in realen Räumen bewegt werden können.

Als Beispiel zeigte Microsoft das Projekt Xray, bei dem in einem Fantasy-Spiel virtuelle Roboter-Monster durch die Wand brechen und über ein Sofa laufen. Die Waffen des Spielers bewegten sich mit der Armbewegung mit.

Anders als bei den Brillen für virtuelle Realität taucht der Nutzer dabei nicht komplett in eine virtuelle Welt ein.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Microsoft kündigt Hololens-Datenbrille für Entwickler an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.