| 23.00 Uhr

"Make Tweets Great Again"
Initiative spendet für jeden Trump-Tweet für die Meinungsfreiheit

Initiative spendet für jeden Trump-Tweet an Bürgerrechtsorganisation
FOTO: dpa, PM wie fdt
New York. Donald Trump ist berühmt-berüchtigt für seine Twitter-Leidenschaft. Das macht sich die New Yorker Initiative "Make Tweets Great Again" nun zu nutze: Sie spendet für jeden vom US-Präsidenten verfassten Tweet einen Betrag von knapp zehn Dollar an die Organisation American Civil Liberties Union. Von Matthias Schmidt-Löbbecke

Im Kurznachrichtendienst schreibt Donald Trump zu jeder Tages- und Nachtzeit unverblümt seine Meinung auf 140 Zeichen. Es ist bekannt, dass es der mächtigste Mann der Welt dabei nicht immer so genau mit den Fakten nimmt. 

Eine kreative Idee, diesen Umstand auszunutzen, hatte nun ein New Yorker Entwicklerteam mit dem Namen HappyFunCorp: Auf einer Webseite können Freiwillige pro abgesetztem Trump-Tweet einen gewissen Betrag spenden. Der Mindestbetrag liegt bei zehn Cent pro Tweet. Bei durchschnittlich 200 Tweets von Trump wären das 20 Dollar im Monat. 

In den ersten zwei Wochen seit Beginn der Initiative (Stand: 15. März vormittags) haben sich bereits 59 Personen angemeldet. Damit werden für jeden Tweet knapp zehn Dollar gespendet. Bisher kamen so schon rund 700 Dollar zusammen. 

Als Gimmick lassen die Entwickler Donald Trump jedes Mal wissen, wieviel Dollar für seinen aktuellen Tweet gerade gespendet wurden. 

Hier geht es zu der Webseite von "Make Tweets Great Again".

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Initiative spendet für jeden Trump-Tweet an Bürgerrechtsorganisation


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.