Audi, BMW und Daimler

Deutsche Autobauer kaufen Nokias digitalen Kartendienst "Here"

Ingolstadt . Nach wochenlangen Gerüchten ist das Geschäft unter Dach und Fach: Die deutschen Autobauer Audi, BMW und Daimler kaufen den digitalen Kartendienst Here des finnischen Telekommunikationsriesen Nokia. Damit reagieren sie auf die neue Konkurrenz durch die Internetkonzerne Google und Apple. mehr

Kapitalerhöhung

Wert von Uber steigt auf über 50 Milliarden Dollar

Der umstrittene Fahrdienstanbieter Uber aus den USA hat einem Zeitungsbericht zufolge eine Kapitalerhöhung von fast einer Milliarde Dollar unter Dach und Fach gebracht. Der Wert des Unternehmens steige damit auf mehr als 50 Milliarden Dollar (gut 45,5 Milliarden Euro). mehr

Internetkonzern warnt vor Unfreiheit im Netz

Google lehnt weltweites Recht auf Vergessenwerden kategorisch ab

Das Recht auf Vergessenwerden im Netz gibt es nur für europäische Nutzer von Google. Der US-Internetriese wies am Donnerstag eine Forderung der französischen Datenschutzbehörde CNIL zurück, ein entsprechendes Urteil des Europäischen Gerichtshofs auch weltweit umzusetzen. mehr

Stiftung Warentest

Datenschutzlücken bei WhatsApp und Facebook aufgedeckt

Die beliebten Messenger-Apps WhatsApp und Facebook-Messenger praktizieren laut Stiftung Warentest einen fragwürdigen Umgang mit persönlichen Daten der Nutzer. WhatsApp und der Facebook-Messenger wurden in der Datenschutz-Kategorie am schlechtesten bewertet und erhielten hier nur ein "ausreichend". mehr

Aktie fällt um drei Prozent

Facebook macht weniger Gewinn wegen steigender Kosten

Facebook hat im zweiten Quartal deutliche Abstriche beim Gewinn machen müssen. Der Überschuss sank von April bis Juni um gut neun Prozent verglichen mit dem Vorjahreszeitraum auf 719 Millionen Dollar (653 Millionen Euro), wie das Online-Netzwerk am Mittwoch nach US-Börsenschluss mitteilte. mehr

Netz

Google hält Nutzer nicht mehr zu Konto bei Google+ an

Der US-Technologiekonzern Google schraubt die Bedeutung seines sozialen Netzwerks Google+ herunter. Wie das Unternehmen am Montag mitteilte, werden sich Nutzer von Youtube bald nicht mehr bei Google+ anmelden müssen, um auf dem Onlineportal Videos hochladen und kommentieren zu können. mehr

Prominentes Feedback

Kim Kardashian will Twitter besser machen

Kim Kardashian ist genervt: Ständig muss sie Tweets löschen und neu abschicken, wenn sich ein Fehler eingeschlichen hat. Viele Twitter-User kennen das Problem und können sich freuen, dass Kim sich jetzt über eine fehlende Editier-Funktion beim Twitter-Gründer persönlich beschwert hat. mehr