Gründer von "Megaupload"

Kim Dotcom bleibt vorerst auf freiem Fuß

Der deutsche Internet-Unternehmer Kim Dotcom erfährt erst in der kommenden Woche, ob er in Neuseeland wieder ins Gefängnis muss. Ein Richter in Auckland kam bei der Anhörung dazu am Freitag nicht zu einem Urteil und vertagte die Entscheidung erneut, wie neuseeländische Medien berichteten. mehr

Schnelleres Internet

Grüne wollen Fördergeld für Breitbandausbau

Exklusiv Die Grünen im Bundestag kritisieren den Ausbau schnellen Internets in Deutschland als unterfinanziert und zu langsam. Im Bundestag will die Fraktion daher heute ein staatliches Förderprogramm von einer Milliarde Euro für den Breitbandausbau beantragen. Demnach sollen davon vor allem kommunale Träger und der ländliche Raum profitieren. Von Jan Drebes, Birgit Marschallmehr

Suchmaschinen

EU-Parlament fordert Aufspaltung von Google

Google gerät ins Visier des Europaparlaments: Die Abgeordneten haben eine Aufspaltung von Suchmaschinen-Betreibern ins Spiel gebracht. Falls nötig, sollten Suchdienste von anderen kommerziellen Dienstleistungen getrennt werden, verlangten die Abgeordneten in einem in Straßburg verabschiedeten Entschluss. mehr

#boycottblackfriday

Ferguson-Protest: Aktivisten rufen zu Shopping-Boykott auf

Von der Entscheidung der Grand Jury, keinen Strafprozess gegen den Todesschützen von Ferguson einzuleiten, sind viele Afro-Amerikaner enttäuscht. Und sie zeigen dies nicht nur durch Demonstrationen auf der Straße. Aktivisten haben nun zu einem Konsumboykott aufgerufen – am umsatzstärksten Tag des Jahres. Von Dana Schülbemehr

Datenschutz

Facebook wertet stärker Ihr Surfverhalten zu Werbezwecken aus

Facebook passt zum neuen Jahr seine Nutzungsbedingungen und Datenrichtlinie an. Für die Nutzer bedeutet das: Das Netzwerk wertet das Surfverhalten außerhalb von Facebook aus, um bessere Werbung anzeigen zu können. Wer das nicht will, muss die Funktion abschalten.  mehr