Nach Shitstorm

#lidlboykott: Jetzt spricht "Melanie Illmann"

Nicht nur, dass die Person, wegen der unter dem Hashtag #lidlboykott im Internet ein Shitstorm wegen rassistischer Kommentare tobte, niemals Mitarbeiterin von Lidl war. Auch soll ein Teil der Posts und Tweets gefälscht gewesen sein. Das jedenfalls sagt die Person, die behauptet, als "Melanie Illmann" hinter dem Aufruhr im Netz zu stecken. Wir haben mit ihr gesprochen. Von Laura Sandgathemehr

#lidlboykott

Ein Shitstorm wegen einer Lidl-Mitarbeiterin, die gar keine ist

Unter dem Hashtag #lidlboykott tobte im Internet ein Shitstorm gegen eine Frau, die auf Facebook und Twitter rassistische Kommentare postete und zeitweise für eine Mitarbeiterin des Discounters Lidl gehalten wurde. mehr

Stiftung Warentest

Wo AirBnB, Booking.com und Co. tricksen

Ein Hotel, eine Ferienwohnung oder ein Privatzimmer im Internet zu buchen, klappt meist gut. Verbraucher können aber auch in Fallen tappen: Die Stiftung Warentest hat insgesamt 21 Portale für Hotelzimmer, Ferienwohnungen- und Häuser sowie für Privatunterkünfte getestet - und erklärt die Tricks einiger Portale. mehr

Fremdenfeindliche Kommentare

Bundesjustizminister zitiert Facebook zu sich ins Ministerium

Die Klagen über Facebook häufen sich. Das Netzwerk lehnt oft das Löschen von fremdenfeindlichen Kommentaren mit dem Verweis auf die "Gemeinschaftsstandards" ab. Jetzt nimmt sich Bundesjustizminister Heiko Maas des Problems an und lädt Vertreter von Facebook zu einem Gespräch. mehr

Ashley-Madison-Leak

Identity Check verrät, ob Sie Hacking-Opfer sind

Vergangenen Dienstag veröffentlichte die Hackergruppe Impact Team über 32 Millionen Nutzerdaten des Seitensprung-Portals Ashley Madison im Netz. Rund 300.000 der gestohlenen E-Mail-Daten stammen aus Deutschland. Mit dem Leak Identity Check können Internetuser jetzt überprüfen, ob auch ihre Daten betroffen sind. mehr

Seitensprung-Portal Ashley Madison

Mögliche Selbstmorde und Erpressungsversuche

Nach der Veröffentlichung von Millionen Nutzerdaten des Seitensprung-Portals Ashley Madison durch eine Hackergruppe ist es zu einer Reihe von Erpressungsversuchen und zwei unbestätigten Selbstmordfällen gekommen. mehr