| 17.41 Uhr

Netzwerk feiert Geburtstag
Diese 12 Facebook-Funktionen kennen Sie noch nicht

12 Jahre Facebook: Diese 12 Funktionen kennen Sie noch nicht
Das größte soziale Netzwerk der Welt hat viele spannende Funktionen, die einige aber gar nicht kennen. FOTO: dpa, krk sir
Düsseldorf. Facebook wird zwölf Jahre alt. Viele der 27 Millionen deutschen Nutzer dürften einige eher versteckte Funktionen aber noch nicht kennen. Den zwölften Geburtstag feiern wir deshalb mit zwölf Tipps, die Ihr Facebook besser machen. Von Henning Bulka

Bestimmte Nachrichten immer ganz oben anzeigen lassen oder den Beziehungsstatus verbergen? Facebook bietet so viele Funktionen an, dass viele Nutzer einige davon gar nicht kennen. Wir zeigen Ihnen gleich zwölf dieser eher versteckten Facebook-Funktionen.

  1. Freunde in der Nähe anzeigen lassen: Bei immer mehr deutschen Nutzern gibt es in der Smartphone-App von Facebook die Funktion "Freunde in der Nähe". Grundlage ist der Standort des eigenen Geräts. Aktiviert und auch wieder deaktiviert werden kann die Funktion über das Kontaktmenü rechts oben (Männchen mit drei Strichen daneben).
  2. Freunde in Listen einteilen: Diese Funktion, die Sie auf jedem Profil unter dem Punkt "Freunde" finden, hilft Ihnen dabei, Ihre eigene Privatsphäre zu erhöhen. Nicht nur können Sie Freunde in Listen wie "Enge Freunde" oder weiter entfernte "Bekannte" einteilen, sondern Sie können auch eigene Listen anlegen, etwa "Freunde, die ich löschen möchte, es aber nicht darf". Der Clou: Veröffentlichen Sie einen neuen Beitrag, können Sie festlegen, dass nur Freunde bestimmter Listen diesen sehen können.
  3. Beiträge bestimmter Freunde hervorheben: Sie wollen immer wissen, was ihr bester Freund auf Facebook macht? Sie können seine Beiträge immer ganz oben im Nachrichten-Feed anzeigen lassen. Dazu einfach auf dem Profil auf das Sternchen tippen bzw. im Browser über das "Abonniert"-Feld fahren und "Als Erstes anzeigen" auswählen.
  4. Automatisch abspielende Videos ausstellen: Das hilft dabei, Akku und Datenvolumen zu schonen. Die Option finden Sie in Ihren Facebook-Einstellungen im Browser unter "Videos".
  5. Neue Funktionen vor Ihren Freunden bekommen: Immer wieder bietet Facebook neue Funktionen an. Diese werden aber zuerst in der englischen Variante angeboten und noch nicht direkt auf Deutsch übersetzt. Wollen Sie also immer ganz vorne mit dabei sein, hilft es, wenn Sie Ihren Facebook-Account auf "English (US)" umstellen. Das können Sie in den Einstellungen unter "Sprache".
  6. Privatsphäre-Einstellungen live überprüfen: Sie können sich zu jedem Zeitpunkt anzeigen lassen, wie Ihr Facebook-Profil für einen bestimmten Freund aussieht. Diese Möglichkeit finden Sie im Browser in den Facebook-Einstellungen unter "Chronik und Markierungen". Dort gibt es im Bereich "Wer kann Inhalte in meiner Chronik sehen?" den Punkt "Anzeigen aus der Sicht von".
  7. Links und Videos für später speichern: Sie sehen einen interessanten Link oder ein spannendes Video, haben aber gerade keine Zeit? Über den kleinen Pfeil rechts oben können Sie den Beitrag speichern. Diese tauchen anschließend links im Menü unter "Gespeichert" auf.
  8. Seiten abonnieren: Wenn Sie Inhalte einer bestimmten Seite immer direkt sehen wollen, können Sie sich darüber benachrichtigen lassen. Öffnen Sie die Seite dazu im Browser und fahren Sie mit der Maus über den "Gefällt dir"-Knopf. Dort finden Sie dann den Punkt "Benachrichtigungen".
  9. Trennung verschweigen: Sie haben sich getrennt, wollen darüber aber Stillschweigen bewahren und wehleidige Kommentare Ihrer Freunde vermeiden? Stellen Sie in Ihrem Profil unter "Info" und "Familie und Beziehungen" den Punkt "Beziehungsstatus" einfach auf die Privatsphäre-Einstellung "Nur ich", und wählen Sie erst dann "Single" aus. So bekommt es niemand mit.
  10. Freundschaftsanfragen wiederfinden: Sie haben eine Freundschaftsanfrage bekommen, die aber erst einmal ignoriert, und wollen sie jetzt wiederfinden? In Ihrem Profil im Browser finden Sie unter "Freunde" auch den Punkt "Freundschaftsanfragen".
  11. Gemeinsamkeiten mit Freunden finden: Facebook weiß viel über uns - und kann so auch die Angaben von Freunden vergleichen. Ihre Gemeinsamkeiten mit einem Ihrer Freunde finden Sie im Browser auf seinem Profil bei den drei Punkten rechts oben unter "Freundschaft anzeigen".
  12. Nachrichten von Fremden anzeigen lassen: Schickt Ihnen jemand eine Nachricht, mit dem Sie nicht befreundet sind, kann das schnell verloren gehen. Unter "Nachrichten" gibt es links oben aber zum Glück den Reiter "Nachrichtenanfragen". Hier finden Sie jede dieser Nachrichten schnell wieder.

Facebook wurde offiziell am 4. Februar 2004 gegründet. Mittlerweile beschäftigt das Unternehmen unter CEO Mark Zuckerberg nach eigenen Angaben weltweit knapp 12.700 Mitarbeiter. Dabei wird Facebook jeden Monat von 1,59 Milliarden Nutzern weltweit aufgerufen.

Sind Sie schon ein Fan von RP ONLINE auf Facebook? Wenn nein: Hier geht's lang!

Mehr zu Facebook lesen Sie in unserem Dossier.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

12 Jahre Facebook: Diese 12 Funktionen kennen Sie noch nicht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.