| 12.59 Uhr

Alexa als Style-Beraterin
Amazon Echo Look - die Kamera fürs Schlafzimmer

Amazon Echo Look - Alexa fürs Schlafzimmer
Amazon Echo Look - Alexa fürs Schlafzimmer FOTO: Amazon
Düsseldorf. Nachdem Amazon mit den Echo-Boxen bereits eine Art Lauschangriff auf die Wohnungen seiner Nutzer gestartet hat, kommt nun auch noch eine Videokamera dazu. "Echo Look" heißt das Gerät. Es soll im Schlafzimmer platziert werden und als Style-Berater fungieren. Von Christoph Schroeter

Integriert in die Kamera ist natürlich die Amazon-Sprachassistentin Alexa. Die beantwortet hier nicht nur Fragen nach dem aktuellen Wetter oder spielt auf Zuruf ein Hauptstadtquiz, nein, die Gute wird auch zur Stilberaterin.

Viele kennen das Problem: Man steht morgens vor dem Kleiderschrank und hat entweder nichts oder aber zu viel zum Anziehen. Ist letzteres der Fall, springt Alexa helfend zur Seite. Man sucht sich zwei Outfits heraus, zieht diese nacheinander an und ruft der Kamera zu, jeweils ein Foto davon aufzunehmen.

Dann kommen diverse Algorithmen ins Spiel. Diese gucken, überlegen, berechnen - und schon bekommt man die klare Empfehlung, welches der beiden Outfits man tragen soll.

Echo Look verrät auch das Wetter

Mit der zugehörigen App kann man die Fotos anschauen und sich auch noch eine eigene Meinung bilden. Gut, dieses Prinzip gibt es schon seit ungefähr 3000 vor Christus, es heißt Spiegel. Neu ist allerdings, dass die Kamera auch kurze Videos aufs Handy schickt und man sich so rundherum betrachten kann.

Natürlich übernimmt Echo Look auch die herkömmlichen Aufgaben, die man bereits von den Lautsprechern Echo und Echo Dot kennt, verrät also das Wetter, die Verkehrslage, informiert über die neuesten Nachrichten, steuert Smart-Home-Geräte oder spielt Spielchen mit dem Nutzer.

Wer die Echo Look regelmäßig nutzt, verbessert nicht nur den Beurteilungs-Algorithmus, es wird auch ein Style-Book angelegt. So kann man in einer Art Fotoalbum nachvollziehen, was man wann getragen hat. Außerdem lernt Amazon auf diese Weise den eigenen Stil besser kennen und kann einen mit passender Werbung versorgen.

Ob das alles Vorteil genug ist, sich eine vernetzte Videokamera in die Wohnung oder sogar ins Schlafzimmer zu stellen, bei der man sich nicht sicher sein kann, ob oder wann sie Aufnahmen macht, das muss wohl jeder für sich selbst entscheiden.

Gadgets - diese Technik-Neuheiten will man haben FOTO: dpa, tsn crk

Amazon Echo Look ist zunächst nur in den USA verfügbar und kostet dort 199 Dollar. Wann und ob die Kamera auch nach Deutschland kommt, ist unbekannt.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Amazon Echo Look - die Kamera fürs Schlafzimmer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.