| 12.54 Uhr

3000 Sonderangebote
So funktioniert der Spartag "Prime Day" von Amazon

Amazon Prime Day: So funktioniert der Spartag für die Kunden
FOTO: dpa, ud mut stj
Der Online-Händler feiert an diesem Mittwoch seinen 20. Geburtstag und veranstaltet für seine Kunden einen Spartag. Am "Prime Day" gibt es mehr als 3.000 Sonderangebote. Wir sagen Ihnen, welche Regeln Sie kennen sollten. Von Daniel Fiene

Die ersten Prime-Day-Angebote gibt es bereits seit Mitternacht und seit 6:00 Uhr bis heute Abend  22:00 Uhr werden neue Blitzangebote alle 10 Minuten freigeschaltet. Der Tipp von Amazon: Schnell sein lohnt sich. Alle Angebote gelten jeweils nur so lange der Vorrat reicht. Amazon verspricht über 3000 Blitzangebote - der Haken: Die Angebote gibt es nur für Prime-Mitglieder. 

Kunden, die bisher noch keine "Prime"-Mitgliedschaft haben, können mit einem Trick von den Sonderangeboten profitieren. Die günstigen Preise gelten auch in der 30-tägigen Probe-Mitgliedschaft. Die ist kostenlos und kann auch ganz einfach wieder beendet werden, wenn man nach ablaufen der 30 Tage für "Amazon Prime" nicht bezahlen möchte: Klicken Sie einfach auf Ihre "Mitgliedschaft" bei "Amazon Prime" und dann auf "Nicht verlängern". Wer nicht rechtzeitig kündigt, muss 49 Euro im Jahr für die Mitgliedschaft bei "Prime" bezahlen. "Prime"-Mitglieder bekommen bessere Versandkonditionen und erhalten auch Zugriff auf die digitale Leihbibliothek für Bücher, Filme und Serien. 

Zu den Tagesangeboten gehört ein Lenovo-Notebook mit einem 15,6-Zoll-HD-Bildschirm für 219 Euro. Oder eine Playstation 4 für 259 Euro. Ein Tom Tom Navigationsgerät für 99 Euro. Amazon macht aber auch seine eigenen Produkte günstiger. Das Vorgängermodell des eBook-Lesegeräts "Kindle Paperwhite" gibt es 20 Euro günstiger. Der praktischen Fire-TV-Stick, um Streaminhalte auf dem TV-Gerät zu schauen, kostet 24 Euro.

Hintergrund: Die wichtigsten Amazon-Produkte FOTO: Radowski

Obwohl Amazon zu seinem 20. Geburtstag seine Kunden mit Preisnachlässen versorgt, ist diese Aktion auch ein Geschenk an sich selbst: Der "Prime Day" ist eine große Werbeaktion für "Amazon Prime". Der Online-Händler ist darauf aus, dass möglichst viele Amazon-Kunden auch "Prime"-Mitglieder werden. Laut einer Erhebung von "Consumer Intelligence Research Partners" geben "Prime"-Kunden jährlich im Schnitt 1500 US-Dollar aus, wohingegen normale Kunden 625 US-Dollar ausgeben. 

Hintergrund: Hier kommen die Amazon-Päckchen her FOTO: Ronny Hendrichs

Weitere Hintergründe zum Spartage "Prime Day" von Amazon können Sie hier lesen.

(RPO, dafi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Amazon Prime Day: So funktioniert der Spartag für die Kunden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.