| 18.23 Uhr

Cebit
AVM kündigt neue Fritzboxen an

Cebit: AVM kündigt neue Fritzboxen an
Die neuen Geräte sollen 2,5 Gigabit pro Sekunde (GBit/s) Datendurchsatz möglich machen. FOTO: dpa, av zeh
Berlin/Hannover. AVM hat auf der Computermesse Cebit neue Fritzbox-Router vorgestellt. Darunter ist das künftige Spitzenmodell Fritzbox 4080, das in Grundzügen bereits auf der CeBIT 2014 angekündigt worden war. AVM verspricht deutlich mehr Speed.

Nun soll der Router ohne integrierte Modems im zweiten Halbjahr für 249 Euro auf den Markt kommen und bis zu 2,5 Gigabit pro Sekunde (GBit/s) Datendurchsatz im ac-WLAN (Wave 2) liefern. Zudem bietet das Gerät MIMO-Technologie für mehrere Nutzer gleichzeitig sowohl im 2,4- als auch im 5-Gigahertz-Bereich, vier Gigabit-LAN-Anschlüsse, zwei USB-3.0-Ports und eine DECT-Basis für Schnurlostelefone.

Bei der neuen Fritzbox 4020 handelt es sich dagegen um einen besonders kompakten Router, der ohne Modem auskommt und deshalb flexibel an beliebigen Anschlüssen eingesetzt werden kann. Er spannt ein n-WLAN-Netz auf und soll im 2,4-Gigahertz-Band einen Datendurchsatz von bis zu 450 Megabit pro Sekunde (MBit/s) erreichen.

Inklusive DECT-Basisstation soll das Modell 4020 im zweiten Quartal für 59 Euro in den Handel kommen.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Cebit: AVM kündigt neue Fritzboxen an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.