| 13.20 Uhr

Buzzfeed Deutschland gestartet
"Deutsche Katzen sind ordentlicher"

Fotos: OMG, LOL, GENIAL - das ist Buzzfeed Deutschland
Fotos: OMG, LOL, GENIAL - das ist Buzzfeed Deutschland FOTO: dpa, nie sab
Düsseldorf . Es waren Katzeninhalte, die Buzzfeed zu einer beliebten Webseite gemacht haben. Mittlerweile gehört ernsthafter Journalismus dazu, der mehr Menschen erreicht als die Online-Angebote von CNN oder der New York Times. Jetzt ist die Seite auch in Deutschland gestartet - und Katzen sollen auch hier den Erfolg bringen. Von Daniel Fiene

Juliane Leopold steht vor einem Café im Berliner Stadtteil Neukölln und holt Luft. Es ist kein gewöhnliches Café, sondern die Heimat von Pelle und Caruso. Zwei Kuschelkatzen. In Pee Pees Katzencafé findet die Startparty von Buzzfeed Germany statt - der deutschen Version von einer der erfolgreichsten Nachrichtenwebseiten im Netz.

Wodurch unterscheiden sich die deutschen von den internationalen Katzen? Leopold, die Chefredakteurin der deutschen Ausgabe, denkt weiter nach: "Deutsche Katzen sind ordentlicher als amerikanische Katzen", sagt sie sicher. "Sie trinken gerne Bier. Ihre Häuser bestehen eher aus Fachwerk als aus anderen Dingen." Es ist kein Geheimnis, dass Katzeninhalte im Internet besonders gut ankommen. Wer wegen der Katzenfixiertheit Buzzfeed aber nicht ernst nimmt, begeht einen Fehler. 

Buzzfeed-Leser sind jung und mobil

2007 ist Buzzfeed gestartet. Heute nutzen mehr als 150 Millionen Menschen monatlich die Plattform. Die Webseiten von CNN erreichen nur 95 Millionen Menschen, die der New York Times sogar nur 75 Millionen. Nicht nur auf die Verbreitung sind andere Medienanbieter neidisch: Die Hälfte der Nutzer ist zwischen 18 und 34 Jahre alt und die hälfte der Nutzer rufen die Webseite mobil ab.

In Pee Pees Katzencafé ist ein Zitat von Ernest Hemingway an die Wand gemalt: "Katzen erreichen mühelos, was uns Menschen versagt bleibt: durchs Leben zu gehen, ohne Lärm zu machen." Buzzfeed schlich sich ähnlich erfolgreich und zunächst fast geräuschlos an den traditionellen Medien vorbei. 

Technik trifft Netzkultur

Das Geheimnis der Webseite? Buzzfeed verkauft Lebensgefühl an Besucher, die sich in ihrem Büro langweilen. Statt langer Artikel gibt es Listen, animierte Bilder und Quiz-Formate. Einsortiert sind die Inhalte nicht in traditionellen Ressorts, sondern werden mit den Netzbegriffen wie "LOL", "süß", "genial" oder "fail" markiert. Buzzfeed ist nicht einfach ein Inhalteanbieter, sondern eine technologische Plattform. Die Redakteure erhalten faszinierende Einblicke in das Lese- und Teil-Verhalten der Leser, um noch attraktivere Inhalte zuschneiden zu können.

Seit einiger Zeit gibt es mehr als Unterhaltung: Reportagen und lange Geschichten werden den Lesern geboten. 300 Redakteure erstellen inzwischen die Inhalte. Die harten Nachrichten werden ebenfalls gerne abgerufen. Der Erfolg der Katzeninhalte finanziert traditionellen Journalismus. Doch dieser fehlt in Deutschland zunächst. 

Mit Lebensgefühl und Identität geht es in Deutschland los

Juliane Leopold und ihr vierköpfiges Team setzen auf Wohlfühlthemen: "Bei uns geht es um Deutsche Identität. Um Themen aus meinem Alter, aus meiner Region. Der Leser soll sich vor allem amüsieren können", so die Journalistin, die zuletzt Social-Media-Redakteurin bei Zeit Online war. Nachrichten sollen in einigen Monaten hinzukommen.

Bis dahin gibt es Themen wie "In welcher deutschen Stadt solltest Du eigentlich leben? Zeit, die Sachen zu packen." oder "Bist Du ein West-Kind der 80er Jahre? Mal ehrlich, die 80er waren ganz schön deprimierend. Aber manchmal fehlen sie uns eben doch." sind derzeit unter den Trend-Themen zu finden. Nur eine Katzengeschichte hat es unter die Top 20 geschafft. Aber das kann ja noch werden.

P.S.: Kuschelige Katzeninhalte gibt es auch bei uns. Schauen Sie mal in der linken Spalte.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Buzzfeed Germany gestaretet: "Deutsche Katzen sind ordentlicher"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.