| 09.17 Uhr

Sicherheitsfirmen warnen vor Cyber-Attacken
Malware Industroyer greift Stromnetze an

Cyber-Attacken: Malware Industroyer greift Stromnetze an
Ein Strommast einer Hochspannungsleitung in Lühnde im Landkreis Hildesheim. FOTO: dpa, jst fdt
Washington. Zwei Sicherheitsfirmen warnen vor Hacker-Angriffen auf Stromnetze. Eine als "Crash Override" oder "Industroyer" bekannte Schadsoftware sei wohl im Dezember 2016 bei einem Cyber-Angriff eingesetzt worden.

Der Angriff Ende vergangenen Jahres habe zu Stromausfällen in der Ukraine geführt, erklärte das US-Unternehmen Dragos.

Cyber-Kriminalität - Ziele großer Hacker-Angriffe

Dies ergaben auch Analysen des slowakischen Software-Herstellers Eset, die am Montag veröffentlicht werden sollten und in die die Nachrichtenagentur Reuters Einblick hatte.

Die Software könne für Ausfälle von Teilen eines nationalen Stromnetzes für einige Tage sorgen, sagte Dragos-Gründer Robert M. Lee. Das ganze Versorgungsnetz eines Landes könne damit aber nicht lahmgelegt werden.

Globaler Cyber-Angriff - Fragen & Antworten

Die ukrainischen Behörden hatten in der Vergangenheit Russland vorgeworfen, das Stromnetz angegriffen zu haben. Die Regierung in Moskau hat das zurückgewiesen. 

(REU)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Cyber-Attacken: Malware Industroyer greift Stromnetze an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.