| 11.49 Uhr

Zu großes Wachstum
Facebook droht kostenpflichtig zu werden

Zu großes Wachstum: Facebook droht kostenpflichtig zu werden
FOTO: Screenshot
Düsseldorf (RPO). Mehr als 140 Millionen User weltweit tummeln sich Tag für Tag auf der Homepage von Facebook. Täglich melden sich über 200.000 neue Nutzer an. Der Durchschnitts-User betreibt auf Facebook ein Netzwerk mit 100 Freunden, täglich werden geschätzte 30 Millionen Fotos hochgeladen. Das riesige Wachstum hat für die größte Social Community des Internets aber auch Nachteile. Die Kosten steigen immens.

Die Kosten für die Instandhaltung der Server, die Mieten und die Personalkosten explodieren. Allein für Strom soll Facebook Schätzungen zufolge über eine Million Dollar bezahlen, pro Monat. Dass zwingt die Betreiber dazu, sich Gedanken um die Vermarktung zu machen.

In mehreren Fachblogs wird nun spekuliert, wie Facebook sein Netzwerk zu Geld machen könnte. Ein Gebührenmodell steht demnach im Raum. Die User könnten in eine Art Zweiklassensystem aufgeteilt werden. Sie hätten die Wahl zwischen einem eingeschränkten Gratis-Account und einem kostenpflichtigen Premium-Account, mit welchem das gesamte Facebook-Angebot zugänglich wäre.

Die Network-Website Xing.com wendet dieses System bereits mit Erfolg in der Praxis an.

Die Nutzer laufen gegen diese Pläne Sturm. Hunderttausende haben sich schon in diversen Gruppen zusammengeschlossen, um gegen ein kostenpflichtiges Facebook zu protestieren.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Zu großes Wachstum: Facebook droht kostenpflichtig zu werden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.