| 13.02 Uhr

Irritierende Meldungen
Facebook: Nachrichten über Abo und Datennutzung sind falsch

Hintergrund: Meilensteine in der Facebook-Geschichte
Hintergrund: Meilensteine in der Facebook-Geschichte FOTO: dpa, Jessica Binsch
Berlin. Bei Facebook machen neue Falschmeldungen (Hoax) die Runde. Wer nicht schnell einen vorgefertigten Widerspruchstext auf seiner Chronik veröffentlicht, dessen Inhalte können bald uneingeschränkt von Facebook genutzt werden, heißt es.

Eine andere Meldung behauptet, demnächst könnten nur noch zahlende Nutzer die Sichtbarkeit ihrer Beiträge beschränken. Wie das Unternehmen mitteilt, handelt es sich dabei um Falschmeldungen.

Unabhängig davon, ob es sich um einen Hoax handelt oder nicht: Widerspruchstexte auf der eigenen Pinnwand sind nach Angaben des Verbraucherzentrale Bundesverbandes ohnehin wirkungslos. Sie sind nur gültig, wenn sie dem Adressaten auch wirklich zugegangen sind. Die reine Veröffentlichung auf der eigenen Profilseite reicht nicht aus.

Sie folgen uns noch nicht bei Facebook? Hier finden Sie unsere Seite.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Facebook-Hoax: Nachrichten über Datennutzung und Abo sind falsch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.