| 12.06 Uhr

Neue Fotofunktion
Facebook ermöglicht den 360-Grad-Blick

Facebook jetzt mit 360-Grad-Fotos und Videos in Kommentaren
FOTO: dpa
Düsseldorf. Gleich zwei Neuigkeiten hat Facebook ganz frisch verkündet: Zum einen können ab sofort 360-Grad-Fotos gepostet werden, zum anderen können Kommentare mit Videos aufgehübscht werden. Wie es funktioniert, erklären wir hier. Von Christoph Schroeter

Mark Zuckerberg höchstpersönlich hat es sich nicht nehmen lassen, die neuen 360-Grad-Fotos anzukündigen. Diese seien, erklärt der Facebook-Chef, vergleichbar mit 360-Videos.

Schaut man sie sich auf dem Smartphone an, kann man sich mit seinem Gerät drehen und das Bild dreht sich entsprechend mit. Bei einem von Zuckerberg geposteten Foto, das auf dem One World Trade Center in New York entstanden ist, sieht das sehr beeindruckend aus.

Ist man gar im Besitz einer VR-Brille, so lassen sich die Fotos dort auch in der virtuellen Realität erleben. Dann soll es einem vorkommen, als stünde man selbst beispielsweise über der Skyline von Manhattan.

Die technischen Voraussetzungen, um solch ein Foto zu machen, sind denkbar gering. Wie Zuckerberg erklärt, müsse man lediglich ein Panorama-Foto mit seinem Smartphone schießen oder eine 360-Grad-Kamera-App nutzen. Wird das Foto dann gepostet, kümmert sich eine Automatik bei Facebook darum, es entsprechend aufzubereiten.

Die zweite Neuigkeit ist nicht annähernd so spektakulär, daher überlässt es der Facebook-Chef auch einem Angestellten, sie zu verkünden. Bob Baldwin erklärt in einem Post, dass es ab sofort möglich ist, in Kommentaren auch Videos zu posten.

Das ist nicht die Riesen-Sensation, erweitert aber die Möglichkeiten in Kommentaren um ein weiteres Feature, nachdem dort bislang bereits Links, Fotos, Sticker und Emojis genutzt werden konnten.

Videos können, erklärt Baldwin in seinem Post, auf allen Seiten, auch in Gruppen und bei Veranstaltungen, eingefügt werden. Unterstützt wird das Feature von allen Plattformen: Desktop, iOS und Android.

Wie wird's gemacht? Einfach im Kommentarfeld auf die Kamera klicken, über die bislang schon Fotos angehängt werden konnten. Dort lassen sich nun auch Videos einfügen.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Facebook jetzt mit 360-Grad-Fotos und Videos in Kommentaren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.