| 14.23 Uhr

Interview mit Thomas Hutter
So sollte man sich bei Facebook-Hetze verhalten

Facebook: So sollt man sich bei Hetze verhalten
Facebook-Experte Thomas Hutter rät: "Melden Sie Beiträge, die Ihnen unangemessen erscheinen, an Facebook!". FOTO: Thomas Hutter
Neuss. Bei Facebook sind Pöbeleien, Beleidigungen oder Hetze leider an der Tagesordnung. Was tun, wenn man Zeuge von derartigen Ausfällen wird? Wir haben einen Experten gefragt.

Weil einige Mitglieder mit offenbar rechten Äußerungen auffielen und gegen Flüchtlinge hetzten, ermittelt der Staatsschutz in der Facebook-Gruppe "Nüssbook - Neusser helfen Neussern". In der Gruppe sind aber auch viele "ganz normale Neusser", die das Netzwerk für den praktischen Austausch nutzen wollen und das Geschehen im Stillen verfolgen, berichtet ein ehemaliges Mitglied.

Doch wie verhält man sich am besten, wenn man Zeuge von Pöbeleien oder Schlimmerem bei Facebook wird? Wir haben mit Thomas Hutter darüber gesprochen. Er berät Unternehmen, Organisationen und Agenturen in der Schweiz, Deutschland und Österreich zu ihrem Auftritt bei Facebook und doziert zu dem Thema außerdem an mehreren Schweizer Hochschulen.

Herr Hutter, was sollte ich tun, wenn ich bei Facebook in einer Gruppe oder in meiner Timeline Kommentare finde, die nicht in Ordnung sind?

Thomas Hutter Grundsätzlich sollten Sie "Counter Speech" also "Gegensprache" versuchen. Gleichzeitig sollten Sie entsprechende Beiträge an Facebook melden.

Wie hat die Gegenrede Erfolg?

Hutter Für das Dagegenreden benötigt man Argumente. Und Gleichgesinnte können natürlich helfen und unterstützen.

Wofür muss ich mich wappnen, wenn ich mich für Gegenrede entscheide?

Hutter Grundsätzlich kann es zu Mobbing und Beleidigungen kommen, also zu all dem, was es im "normalen Leben" bei hart geführten Diskussionen ebenfalls geben kann. Auch ein Rausschmiss aus der Facebook-Gruppe wäre möglich.

Wie funktioniert das Melden bei Facebook?

Hutter Jeder Beitrag kann gemeldet werden. Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung gibt es in unserer Bilderstrecke.

Kann ich auch einzelne Personen melden?

Hutter Das Melden von einzelnen Personen macht keinen Sinn. Wichtig ist, dass der Beitrag gemeldet wird.

Wie hoch sind Ihrer Erfahrung nach die Chancen, dass sich nach dem Melden tatsächlich etwas tut und Facebook handelt? 

Hutter Ich habe die Erfahrung gemacht, dass bei eindeutigen "Hassbotschaften" sehr wohl etwas passiert. Häufig ist der Grund dafür, dass nichts passiert, dass Menschen die Inhalte "falsch" melden. Es hilft beispielsweise nicht viel, die ganze Gruppe zu melden, wenn nur ein Beitrag darin Hassrede beinhaltet.

In welchem Fall sollte man sich an die Polizei wenden?

Hutter Grundsätzlich kann jedermann Anzeige gegen entsprechende Beiträge bei der Polizei erstatten. Wichtig: Screenshots erstellen, alles dokumentieren und dann anzeigen. Auch hier gilt, dass die Beiträge gemeldet werden sollten und nicht die komplette Gruppe.

Wie groß schätzen Sie das Problem mit rechter Hetze bei Facebook generell ein? 

Hutter Ich kann die Dimensionen nicht abschätzen. Ich nehme seit rund einem Jahr eine Häufung wahr, allerdings wird das Thema auch stärker sensibilisiert. Sind beispielsweise 10.000 Hasskommentare im Verhältnis zu 10.000.000 Beiträgen pro Tag viel oder weniger? Da wir die Größenverhältnisse nicht kennen, ist es hier sehr schwer, eine Bewertung abzugeben.

Laura Sandgathe führte das Gespräch. 

(lsa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Facebook: So sollt man sich bei Hetze verhalten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.