| 12.52 Uhr

Umsatzbeteiligung
Filmemacher können bei YouTube bald Geld verdienen

So verdienen Sie mit YouTube Geld
So verdienen Sie mit YouTube Geld FOTO: dpa, Britta Pedersen
Davos (RPO). Private Filmemacher, die ihre Videos bei der Videoplattform Youtube hochladen, könnten bald Geld verdienen. Das verkündete Chad Hurley (30), YouTube-Mitgründer, kürzlich in einer Rede auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos. Es sei geplant, die User am Umsatz zu beteiligen.

 

Der Jungunternehmer verspricht sich davon unter anderem höhere Qualität der Videos, aber auch steigende Quantität an Einsendungen. Wie er durchblicken lies, soll der Plan in den nächsten Monaten durchgeführt werden. Hurley legte allerdings noch nicht fest, in welcher Form sich die Beteiligung gestaltet. Allerdings gibt es Spekulationen, dass Vorbild für die Beteiligung der Filmemacher die amerikanische Videoplattform revver.com sein könnte, die diese mit 50 Prozent an den Werbeerlösen beteiligen.

Auf YouTube können die Benutzer kostenlos Video-Clips ansehen und hochladen. Die Webseite ist seit ihrer Gründung im Februar 2005 rasant zum führenden Videoportal im Internet aufgestiegen - mehr als 70 Millionen Videos werden täglich auf der YouTube-Seite angeschaut. Im Oktober 2006 übernahm Google YouTube für 1,65 Milliarden Euro.

 

(rap)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Umsatzbeteiligung: Filmemacher können bei YouTube bald Geld verdienen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.