| 14.02 Uhr

Online-Fotoalben
Google stellt Fotodienst Picasa ein

Bilder: Die Dienste von Google von A bis Z
Bilder: Die Dienste von Google von A bis Z FOTO: Alphabet Screenshot
Berlin. Google stellt seinen Fotodienst Picasa ein. Das hat das Unternehmen in einem Blogeintrag angekündigt. Nachfolger des Dienstes ist Google Fotos.

Für die Picasa-Desktop-Software soll es dem Unternehmen zufolge ab Mitte März keinen Support mehr geben. Und online können Alben ab Mai nur noch beim Nachfolgedienst Google Fotos erstellt, organisiert oder bearbeitet werden. Picasa-Kunden, die Google Fotos nicht nutzen möchten, sollen ihre Fotos über eine neue Zugriffsseite auch weiterhin anschauen, herunterladen oder löschen können.

(hebu/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Google stellt Fotodienst Picasa ein: Nachfolger wird ab Mai Pflicht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Hier können Sie die Rechte an diesem Beitrag erwerben.