| 16.42 Uhr

Verlag spricht von Hacker-Angriff
DuMont schaltet Webauftritte vorübergehend ab

Köln. Die DuMont Mediengruppe ist nach eigenen Angaben zum Opfer eines Hacker-Angriffs geworden. Die Portale der Gruppe, unter anderem "express.de" und "ksta.de", waren am Sonntag vorübergehend abgeschaltet. Offenbar gab es auch ein Leck bei Benutzerdaten.

"Wir haben diese Sicherheitslücke noch am Sonntagmorgen geschlossen, möglicherweise hatten aber Dritte in der Nacht kurzzeitig Zugriff auf Daten", schreibt der Verlag in einer Erklärung, die am Sonntagnachmittag auf den betroffenen Websites veröffentlicht wurde. 

Welche Daten von dem Angriff betroffen waren, sei noch unklar, sagte ein Unternehmenssprecher: "Wir prüfen das." Nach einem Bericht der Online-Ausgabe der "Welt" waren in der Nacht zum Sonntag unter anderem Abonummern, Passwörter, Klarnamen und E-Mail-Adressen von Nutzern fünf Stunden lang im Internet frei zugänglich.

Gegen 15 Uhr waren die Portale, darunter unter anderem auch Mopo.de sowie die Online-Auftritte des Berliner Kuriers und der Berliner Zeitung, wieder online. DuMont empfiehlt Nutzern, die für die Web-Angebote des Verlags dasselbe Passwort benutzen wie anderswo im Netz, ihr Passwort zu ändern.

Bereits am Vormittag hatte DuMont eine Erklärung veröffentlicht, in der es hieß, die betroffenen Portale seien nach einem Hackerangriff aus Sicherheitsgründen vorübergehend abgeschaltet worden. 

"Wir entschuldigen uns dafür", erklärte das Unternehmen. "Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Ursache dieser für alle Beteiligten unbefriedigenden Situation zu analysieren und Vorkehrungen zu treffen, damit sich ein solches Szenario nicht wiederholt."

Der Medienjournalist Stephan Dörner hatte in der Nacht bei Twitter darauf hingewiesen, dass Daten und Passwörter von Nutzern der DuMont-Angebote in der Nacht öffentlich im Netz abrufbar gewesen seien.  

Dörner vermutet die Ursache für das Datenleck nicht in einem Hackerangriff, sondern in falsch konfigurierten Servern. Ähnlich berichtet auch das Blog crumblingwalls.net

(jco/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hacker-Angriff: DuMont schaltet Portale vorübergehend ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.