| 13.51 Uhr

Zweifelhaftes "Loblied"
Ryanair-Kunden singen zur Beschwerde über Airline

Kritik an Ryanair: Spanier singen über unfreundliche Flugbegleiter
FOTO: Screenshot/facebook.com
Düsseldorf. Was macht man, wenn man auf derselben Strecke immer und immer wieder auf unfreundliche Flugbegleiter trifft? Ja, man könnte sich offiziell bei der Airline beschweren. Im Fall von Ryanair geht die spanische Band "Sidonie" aber einen anderen Weg. Die drei Spanier schwingen eine sarkastische Lobeshymne. Hunderttausende im Netz schauen zu.

Dieses Bild sieht man nicht häufig: Drei Spanier tänzeln den Kabinengang einer Ryanair-Maschine hinunter, einer von ihnen spielt Ukulele, und alle singen dazu aus voller Kehle: "Ryanair, oh wie wir Ryanair lieben!" Sie preisen die Freundlichkeit der Flugbegleiter und fordern die anderen Fluggäste auf mitzusingen.

WE DON'T LOVE RYANAIR!!!Después de recibir, reiteradamente, el habitual y tan poco respetuoso trato por parte de los azafatos de Ryanair de camino a Santiago, nos dio por componer e interpretar a bordo una canción dedicada a ellos y a su irritable compañía aérea."Ryanair Cómo me gusta Ryanair Y sus azafatosMás amables no pueden ser" #Sidonie

Posted by Sidonie on Tuesday, March 24, 2015

Ernst meint die Band "Sidonie" diese Lobeshymne aber nicht, im Gegenteil. Auf ihrer Facebook-Seite schreiben die Spanier dazu:

"Wir lieben Ryanair nicht! Nachdem wir wie üblich immer wieder von den Flugbegleitern von Ryanair auf dem Weg nach Santiago mit wenig Respekt behandelt wurden, haben wir dieses Lied komponiert und an Bord aufgeführt."

Das Video findet großen Anklang: knapp 700.000 Menschen haben es schon angesehen, knapp 12.500 haben schon auf "Gefällt mir" geklickt.

Ryanair kritisiert Ukulelenspiel

Die Fluggesellschaft hat auf die Kritik der Band am Service an Bord auch schon reagiert. Der britische Telegraph zitiert einen Sprecher von Ryanair, der Gesang sei "schief" und der Text nur "durchschnittlich". Und weiter:"Das Spielen der Ukulele lässt viel zu wünschen übrig, und es gibt keine einzige Trompete."

So versucht der Sprecher offenbar die Reaktion auf das Video offenbar doch noch irgendwie in eine Werbebotschaft zu verpacken: "Wir bevorzugen unsere neue Musik zur pünktlichen Landung, die wir in diesem Jahr bei über 90 Prozent unserer Flüge abspielen können, bei denen wir 100 Millionen Kunden transportieren."

(RPO, HeBu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kritik an Ryanair: Spanier singen über unfreundliche Flugbegleiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.