| 21.25 Uhr

Womöglich auch Royals betroffen
Hacker stehlen Daten und Fotos von Promi-Schönheitsklinik

 London Bridge Plastic Surgery: Hacker stehlen Daten und Fotos von Promi-Schönheitsklinik
FOTO: dpa, Oliver Berg
London . Bei einer Cyber-Attacke haben Hacker Daten einer bekannten Londoner Schönheitsklinik erbeutet - womöglich auch zu prominenten Patienten. Auch die königliche Familie könnte betroffen sein.

Die Londoner Polizei erklärte am Dienstag, Ermittlungen wegen Datendiebstahls eingeleitet zu haben. Die Klinik London Bridge Plastic Surgery äußerte sich "entsetzt" darüber, dass ihre Patienten Ziel der Attacke geworden seien. Demnach ist eine hoch-professionelle und den internationalen Justizbehörden wohlbekannte Hackergruppe für den Datenklau verantwortlich.

Die US-Nachrichtenseite "Daily Beast" berichtete, eine Hackergruppe mit dem Namen The Dark Overlord habe ihren Reportern gestohlene Fotos von Genitalien während Operationen zugeschickt. Demnach deuteten die Hacker an, auch Fotos von Mitgliedern von Königshäusern erbeutet zu haben: "Hier gibt es einige königliche Familien." Die Gruppe kündigte an, die Patientenliste mit entsprechenden Fotos zu veröffentlichen.

Die Klinik London Bridge Plastic Surgery liegt im noblen Stadtteil Marylebone. Zu den Kunden gehört das britische Starlet Katie Price, das einst nach einem Facelifting das "tolle Ergebnis" des Eingriffs lobte.

(felt/AFP)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

London Bridge Plastic Surgery: Hacker stehlen Daten und Fotos von Promi-Schönheitsklinik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.