| 19.46 Uhr

Facebook-Gründer schreibt über Fehlgeburten
Mark Zuckerberg wird Vater

Düsseldorf. Facebook-Gründer Mark Zuckerberg und seine Frau Priscilla Chan werden Eltern. Das kündigte der 31-Jährige in einem Facebook-Post an. Zuckerberg schreibt darin auch über drei Fehlgeburten, die seine Frau und er selbst verkraften mussten.

"Pricilla und ich haben aufregende Nachrichten: Wir erwarten eine Tochter", schreibt Zuckerberg. "Das wird ein neues Kapitel in unserem Leben sein." So beginnt der Post des Facebook-Gründers, den er am Freitagabend veröffentlichte.

Priscilla and I have some exciting news: we're expecting a baby girl!This will be a new chapter in our lives. We've...

Posted by Mark Zuckerberg on  Freitag, 31. Juli 2015

Neben seiner Freude über die Schwangerschaft spricht Zuckerberg aber auch ein ernstes Thema an: "Wir haben schon seit einigen Jahren versucht, ein Kind zu bekommen, und hatten währenddessen drei Fehlgeburten."

Der Facebook-Gründer beschreibt seine Gefühle während dieser Zeit: "Du bist so voller Hoffnung, wenn du erfährst, dass du ein Kind haben wirst. Man fängt an, sich vorzustellen, wie es sein wird, und hat Träume und Hoffnungen für seine Zukunft. Du fängst an Pläne zu machen - und dann ist es weg."

Facebook in Zahlen FOTO: afp, Ed Jones

Es sei eine einsame Erfahrung, schreibt Zuckerberg, weil die meisten Menschen nicht über das Thema redeten. Doch als er und seine Frau begonnen hätten, mit Freunden darüber zu sprechen, hätten sie festgestellt, dass viele Menschen in ihrem Umfeld diese Erfahrung gemacht und dass fast alle von ihnen am Ende gesunde Kinder bekommen hätten.

Inzwischen sei die Schwangerschaft so weit fortgeschritten, dass das Risiko einer Fehlgeburt nur noch sehr gering sei.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Marc Zuckerberg wird Vater


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.