| 09.06 Uhr

Telefonanbieter
Noch mehrere Tausend Vodafone-Kunden ohne Netz

Störung bei Vodafone: Noch 250.000 Kunden ohne Netz
FOTO: dpa, fg lre olg
Düsseldorf. Fast zwei Millionen Kunden von Vodafone und Kabel Deutschland konnten am Donnerstag nicht telefonieren und nicht ins Internet. Schuld war eine deutschlandweite Störung. Derzeit ist der Fehler  bei 25.000 Kunden noch nicht behoben.

Bei 1,8 Millionen Vodafone-Kunden ging am Donnerstag stundenlang gar nichts mehr: Seit der Nacht sind die Störungen von Internet und Telefon bei Kabel Deutschland im Vodafone-Netz zwar weitgehend behoben worden. Dennoch klagten viele Kunden des Internet- und Telefonanbieters noch immer über eine tote Leitung: Am frühen Morgen waren laut Vodafone noch rund 250.000 Kunden von dem Ausfall im Kabelnetz betroffen. Derzeit seien es noch 25.000.

Schuld war ein Problem im Rechnerverbund in Frankfurt und Berlin. An dessen Behebung werde "mit Hochdruck gearbeitet", teilte eine Sprecherin von Vodafone am Donnerstagabend mit. Betroffen war auch das internetbasierte Video-on-demand - keine Probleme gibt es dagegen beim Fernsehen. "Wir empfehlen unseren Kunden, ihre Modems neu zu starten", teilte die Vodafone-Sprecherin mit.

Schon am frühen Abend hatten Kunden  Störungen beklagt. In der Nacht zum Freitag waren die Einschränkungen "noch nicht zu 100 Prozent behoben", wie Vodafone den Kunden auf Twitter mitteilte. Betroffen waren auch viele Kunden in Düsseldorf und der Region. Über den weiteren Fortschritt will das Unternehmen sie unter forum.vodafone.de auf dem Laufenden halten.

Vodafone hatte den Kabelnetz-Betreiber Kabel Deutschland übernommen.
Ende 2015 hatte Vodafone nach eigenen Angaben 2,9 Millionen Kabelinternet-Kunden.

(rent/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Störung bei Vodafone: Noch 250.000 Kunden ohne Netz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.